Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #81  
Alt 17.03.2011, 23:12
Barbapapa
Gast
 
Beiträge: n/a
Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung

Zitat:
Zitat von Aixla Beitrag anzeigen
Ich gebe es zu. Ich bin das dämlichste und naivste Rindvieh, das die Welt je gesehen hat.
Werbung
  #82  
Alt 17.03.2011, 23:18
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 19.395
Abgegebene Danke: 4.145
Erhielt 7.277 Danke für 3.252 Beiträge
Zitat:
Zitat von Barbapapa Beitrag anzeigen
Was auch ne Frechheit war, ist dass Terbrack dem Klaus vorgeworfen hat, dass er als Gremiumsmitglied den Antrag zur Satzungsänderung mit unterschrieben hat.

Dass er nicht gesagt hat, Klaus hätte sich beim Vorstand eine Genehmigung einholen müssen, war schon alles.

Er hätte das doch in den Gremien diskutieren sollen. Den genauen Wortlaut, was er dann noch gesagt hat, Richtung "schlechter Stil", "das macht man nicht" -> sowas in der Art.
Es ist aber kein sachliches Argument, dass man etwas " nicht macht" in Alemannia-Gremien.
Was man macht oder nicht in Gremien, in denen Klömpchesclub-Stil herrscht, ist eigentlich nicht relevant.

Mir als Mitglied ist aber auch egal, ob Klauss es unterschrieben hat oder nicht, es kommt darauf an, ob es für Alemannia gut ist.

Der Hauptkanckpunkt ist der Wegfall der "Siebfunktion".
Man kann es auch anders nennen.
Bisher kam nur in Gremien, wer von den Gremein gewollt war.
Dadurch kam es zu keiner Erneuerung, sondern die immer gleichen Leute haben sich genseitig nominiert:

Das Präsidium den ÄR
Der ÄR den VR
Der VR das Präsidium
Der VR den AR

Als Graphik dargestellt ist das ein Kreis .
Man nominiert sich gegenseitig.
Wie soll da frisches Blut reinkommen ?

Man wird daher mit allen Mitteln den Wegfall der Siebfunktion zu verhindern versuchen, weil sie , die Siebfunktion, die Grundlage des Systems "Alemannia" ist.
__________________
"Die einen kennen mich, und die anderen können mich "

Rudolf Servatius
  #83  
Alt 17.03.2011, 23:18
Benutzerbild von Aix Trawurst
Aix Trawurst Aix Trawurst ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.630
Abgegebene Danke: 5.101
Erhielt 5.381 Danke für 2.240 Beiträge
Zitat:
Zitat von Aixla Beitrag anzeigen
...
Es ist ein ganz mieser Stil, wenn man heute behauptet, man habe von der Initiative nichts gewusst.
Wieso?
Kann es doch wohl durchaus sein, dass man schon von Anfang an davon einfach stets nichts wissen wollte.
__________________
Spielt am Sonntag unser Fußballklub...
  #84  
Alt 17.03.2011, 23:19
Aixla Aixla ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 771
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 105 Danke für 14 Beiträge
Zitat:
Zitat von Barbapapa Beitrag anzeigen
Man hat sogar kritisiert, dass der Antrag so kurzfristig gestellt wurde, dass man gar keine Zeit hätte sich dies in Ruhe anzuschauen.

Vermutlich hat man in der Satzungsgruppe so lange gewartet, weil man gehofft hat, dass sich T und N doch noch zu einem Dialog entschließen. Darüber hinaus war der Antrag weit vor Abgabeschluss eingereicht.
  #85  
Alt 17.03.2011, 23:19
Benutzerbild von Max
Max Max ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.675
Abgegebene Danke: 3.748
Erhielt 4.199 Danke für 1.164 Beiträge
Zitat:
Zitat von svenc Beitrag anzeigen
Etwas nachdenklich hat mich die Aussage von Terbrack gemacht.
Er lehnte die Satzungsänderung ab, weniger inhaltlich, sondern aufgrund der Tatsache, dass diese Änderungen nicht gemeinschaftlich entwickelt worden sind.
Er nannte es einen schlechten Stil, dass man in einem Sportverein solche Sachen nicht, wie bei den vorangegangenen Satzungsänderungen, gemeinschaftlich entwickelt hat.
Nachtsheim hat in einem Gespräch nach der Veranstaltung noch einmal betont, dass er nicht angesprochen worden ist.
Wenn das so stimmt, kann ich das nachvollziehen.
Die Aussagen von Herrn Dr. Nachtsheim sind falsch, und zwar bewusst falsch.

Die letzten beiden Satzungsänderungen wurden jeweils gemeinsam zwischen Mitgliedern (der Basis) und Gremien erarbeitet. In beiden Fällen wurde kurz vor dem Einreichen der Anträge eine Änderung kurzfristig durch den Vorstand vorgenommen, ohne die Einzelmitglieder dazu anzuhören. Das hat im letzten Jahr dazu geführt, dass die gemeinsam erarbeiteten Pläne durch einen Mitgliederantrag erneut eingebracht werden mussten.

Aus diesem Grund haben sich die Mitglieder, die dieses Jahr den Antrag gestellt haben, dazu entschlossen, erst in offenen (!) Satzungsgesprächen einen Antrag zu besprechen, diesen dann im Ganzen den Abteilungen sowie dem Förderkreis 2000 e.V. vorzustellen und schließlich (mit deren Anmerkungen) zur JHV vorzuschlagen. Das Präsidium wurde über das Präsidiumsmitglied Michael Leers dabei zeitgleich mit den Abteilungen informiert. Eingereicht wurde der Antrag schließlich deutlich vor dem letztmöglichen Termin (der ist nächsten Montag).

Noch einmal zusammengefasst:

"Nicht gemeinschaftlich entwickelt" - Falsch. Im Forum wie auf der Homepage der IG, die die Satzungsarbeit untersützt, sowie über die üblichen Kommunikationsmittel wurde der Gesprächstermin der Satzungsgruppe offen kommuniziert. Beleg etwa hier.

"Nicht angesprochen" - Falsch. Das Präsidiumsmitglied Michael Leers wurde per E-Mail vom 24. Februar 2011 über die damals noch nicht abgeschlossenen Vorschläge informiert. Ebenso wurden in dieser Zeit die Abteilungen informiert, etwa am 23. Februar die Frauenfußballer im Rahmen eines Info- und Feedbackabends.

"Nebulöse Änderungen" - Falsch. Die Änderungen, die vorgeschlagen wurden, waren alle schon während der Gespräche mit Dr. Terbrack und Dr. Nachtsheim im letzten Jahr Thema. Herr Dr. Terbrack sah sich aber zeitlich nicht in der Lage, die Änderungen juristisch sauber zu formulieren und einzubringen.

"Kurzfristig eingereicht" - Falsch. Der Änderungsantrag wurde am 2. März 2011 abgegeben - 29 Tage vor der Versammlung und damit fast drei Wochen (!) vor Ablaufen der satzungsgemäßen Frist. Dazu wurde eine Begründung abgegeben, mit der Bitte, diese zur Information an die Mitglieder zu verschicken. Auch das ist nicht geschehen.
__________________
"Man kann immer nach dem Negativen fragen." - Dr. Jürgen Linden
  #86  
Alt 17.03.2011, 23:20
Benutzerbild von Stadionuhr
Stadionuhr Stadionuhr ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.737
Abgegebene Danke: 325
Erhielt 1.158 Danke für 413 Beiträge
Das stimmt aber so nicht. Terbrack nannte es schlechten Stil, die Satzungsänderung, nicht wie in den Jahren zuvor mit Beteiligung der Gremien gemacht zu haben und diese dann kurz vor Fristende mal schnell so einzureichen. Also quasi alle vor vollendete Tatsachen zu stellen.
  #87  
Alt 17.03.2011, 23:21
Benutzerbild von Andreas
Andreas Andreas ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.111
Abgegebene Danke: 3.212
Erhielt 5.795 Danke für 1.320 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Es ist aber kein sachliches Argument, dass man etwas " nicht macht" in Alemannia-Gremien.
Was man macht oder nicht in Gremien, in denen Klömpchesclub-Stil herrscht, ist eigentlich nicht relevant.

Mir als Mitglied ist aber auch egal, ob Klauss es unterschrieben hat oder nicht, es kommt darauf an, ob es für Alemannia gut ist.

Der Hauptkanckpunkt ist der Wegfall der "Siebfunktion".
Man kann es auch anders nennen.
Bisher kam nur in Gremien, wer von den Gremein gewollt war.
Dadurch kam es zu keiner Erneuerung, sondern die immer gleichen Leute haben sich genseitig nominiert:

Das Präsidium den ÄR
Der ÄR den VR
Der VR das Präsidium
Der VR den AR

Als Graphik dargestellt ist das ein Kreis .
Man nominiert sich gegenseitig.
Wie soll da frisches Blut reinkommen ?

Man wird daher mit allen Mitteln den Wegfall der Siebfunktion zu verhindern versuchen, weil sie , die Siebfunktion, die Grundlage des Systems "Alemannia" ist.
Man bräuchte die Satzungsänderung tatsächlich nicht (zumindest weite Teile). Wenn, ja wenn denn die Herren Gremiker die Satzung, so wie sie jetzt ist, auch leben würden.

Auch jetzt ist es schon möglich, AUSWAHL zuzulassen (und dennoch Wahlempfehlungen zu geben).

Es ist aber nicht gewollt. Nun interessiert mich nicht die Bohne, was ein Herr Breuer, der dem Verein durch sein unreflektiertes Geplärre mehr schadet als nützt, will. Ich werde das Gefühl nicht los, dass dieser Mensch mehr und mehr zur treibenden Kraft im Hintergrund wird.
__________________
Aachen ohne Alemannia?
Für mich nicht vorstellbar...


  #88  
Alt 17.03.2011, 23:22
Benutzerbild von Andreas
Andreas Andreas ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.111
Abgegebene Danke: 3.212
Erhielt 5.795 Danke für 1.320 Beiträge
Zitat:
Zitat von Stadionuhr Beitrag anzeigen
Das stimmt aber so nicht. Terbrack nannte es schlechten Stil, die Satzungsänderung, nicht wie in den Jahren zuvor mit Beteiligung der Gremien gemacht zu haben und diese dann kurz vor Fristende mal schnell so einzureichen. Also quasi alle vor vollendete Tatsachen zu stellen.
Müssen die Mitglieder jetzt bei den Gremien das Placet für deinen Antrag vor seiner Einreichung einholen?

Der Antrag wurde übrigens bereits am 2.3. aufgegeben - kurz vor Fristende? Schnell? Vollendete Tatsachen?
__________________
Aachen ohne Alemannia?
Für mich nicht vorstellbar...


  #89  
Alt 17.03.2011, 23:23
Barbapapa
Gast
 
Beiträge: n/a
so isses...

Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Es ist aber kein sachliches Argument, dass man etwas " nicht macht" in Alemannia-Gremien.
Was man macht oder nicht in Gremien, in denen Klömpchesclub-Stil herrscht, ist eigentlich nicht relevant.

Mir als Mitglied ist aber auch egal, ob Klauss es unterschrieben hat oder nicht, es kommt darauf an, ob es für Alemannia gut ist.

Der Hauptkanckpunkt ist der Wegfall der "Siebfunktion".
Man kann es auch anders nennen.
Bisher kam nur in Gremien, wer von den Gremein gewollt war.
Dadurch kam es zu keiner Erneuerung, sondern die immer gleichen Leute haben sich genseitig nominiert:

Das Präsidium den ÄR
Der ÄR den VR
Der VR das Präsidium
Der VR den AR

Als Graphik dargestellt ist das ein Kreis .
Man nominiert sich gegenseitig.
Wie soll da frisches Blut reinkommen ?

Man wird daher mit allen Mitteln den Wegfall der Siebfunktion zu verhindern versuchen, weil sie , die Siebfunktion, die Grundlage des Systems "Alemannia" ist.
  #90  
Alt 17.03.2011, 23:26
Benutzerbild von Max
Max Max ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.675
Abgegebene Danke: 3.748
Erhielt 4.199 Danke für 1.164 Beiträge
Zitat:
Zitat von Stadionuhr Beitrag anzeigen
Das stimmt aber so nicht. Terbrack nannte es schlechten Stil, die Satzungsänderung, nicht wie in den Jahren zuvor mit Beteiligung der Gremien gemacht zu haben und diese dann kurz vor Fristende mal schnell so einzureichen. Also quasi alle vor vollendete Tatsachen zu stellen.
Niemand wollte das "ohne Beteiligung der Gremien" machen. Alle Vereinsmitglieder und Gremien konnten sich an den Satzungsgesprächen beteiligen, zu denen offen wie persönlich eingeladen wurde.

Es gab keine "vollendeten Tatsachen" - Kritikpunkte und Anmerkungen von Seiten der Mitglieder, Abteilungen und des Förderkreis 2000 e.V. wurden aufgenommen und eingearbeitet.

Der Antrag wurde nicht "kurz vor Fristende" eingereicht, sondern fast drei Wochen früher.
__________________
"Man kann immer nach dem Negativen fragen." - Dr. Jürgen Linden
  #91  
Alt 17.03.2011, 23:26
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 19.395
Abgegebene Danke: 4.145
Erhielt 7.277 Danke für 3.252 Beiträge
Zitat:
Zitat von Andreas Beitrag anzeigen
Man bräuchte die Satzungsänderung tatsächlich nicht (zumindest weite Teile). Wenn, ja wenn denn die Herren Gremiker die Satzung, so wie sie jetzt ist, auch leben würden.

Auch jetzt ist es schon möglich, AUSWAHL zuzulassen (und dennoch Wahlempfehlungen zu geben).

Es ist aber nicht gewollt. Nun interessiert mich nicht die Bohne, was ein Herr Breuer, der dem Verein durch sein unreflektiertes Geplärre mehr schadet als nützt, will. Ich werde das Gefühl nicht los, dass dieser Mensch mehr und mehr zur treibenden Kraft im Hintergrund wird.
Ich glaube auch , er schadet eher, da er den Geist von gestern verkörpert, eben das Negative an Alemannia!
Führen - Graf - Breuer = Alemannia von gestern.

Man müsste einen ganz anderen Typus als treibende Kraft vorschicken, wenn man clever wäre, so einen richtigen Scheinliberalen und keinen, der den Geist von gestern ausströmt.
__________________
"Die einen kennen mich, und die anderen können mich "

Rudolf Servatius

Geändert von a.tetzlaff (18.03.2011 um 23:52 Uhr)
  #92  
Alt 17.03.2011, 23:27
Benutzerbild von Aix Trawurst
Aix Trawurst Aix Trawurst ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.630
Abgegebene Danke: 5.101
Erhielt 5.381 Danke für 2.240 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
...
Der Hauptkanckpunkt ist der Wegfall der "Siebfunktion".
Man kann es auch anders nennen.
Bisher kam nur in Gremien, wer von den Gremein gewollt war.
Dadurch kam es zu keiner Erneuerung, sondern die immer gleichen Leute haben sich genseitig nominiert:

Das Präsidium den ÄR
Der ÄR den VR
Der VR das Präsidium
Der VR den AR

Als Graphik dargestellt ist das ein Kreis .
Man nominiert sich gegenseitig.
Wie soll da frisches Blut reinkommen ?

Man wird daher mit allen Mitteln den Wegfall der Siebfunktion zu verhindern versuchen, weil sie , die Siebfunktion, die Grundlage des Systems "Alemannia" ist.
Sehe ich genau so, von daher denke ich auch dass Svenc mit seiner Sichtweise:
Zitat:
Zitat von svenc Beitrag anzeigen
...
Auch wenn ich die Satzungsänderungen unterstütze, bin ich der Meinung, dass man die Abstimmung(en) darüber nicht als eine wirklich entscheidende Frage in der aktuellen Situation der Alemannia sehen sollte.
...
Die Wahlen zu den Gremien sind definitiv viel wichtiger. Mit den richtigen Leuten an den richtigen Stellen kann mehr erreicht werden, als mit der Satzungsänderung.
Wenn die Gremien "entrümpelt" werden, wird die Notwendigkeit der Satzungsänderungen schwinden, da diese Gremien dann die die aktuelle Satzung auch "leben" werden.

Mit "moderner" denkenden Gremien wird eine Satzungsänderung auch leichter möglich (vielleicht aber gar nicht mehr notwendig).

Gruss

svenc
Das Pferd gewissermaßen von hinten aufzäumt. Es Kann natürlich so kommen und auch klappen, aber im Grunde kommt dieser Ansatz doch vom verkehrten Ende her an die Sache heran.
Denn erst mit einer Satzungsänderung lassen sich ja dann die Gremien effektiv so erneuern, dass wirklich frisches Blut herein kommt.
Man braucht also im Grunde die Satzungsänderung doch bereits schon um überhaupt erst zur erfolgreichen Wahl solcher Geremienmitglieder zu kommen, die eine Satzungsänderung auch befürworten.
__________________
Spielt am Sonntag unser Fußballklub...
  #93  
Alt 17.03.2011, 23:28
Benutzerbild von Stadionuhr
Stadionuhr Stadionuhr ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.737
Abgegebene Danke: 325
Erhielt 1.158 Danke für 413 Beiträge
Ich habe doch nur Terbrack rezitiert......immer ruhig bleiben.
  #94  
Alt 17.03.2011, 23:28
Benutzerbild von Andreas
Andreas Andreas ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.111
Abgegebene Danke: 3.212
Erhielt 5.795 Danke für 1.320 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Ich glaube auch , er schadet eher, da er den Geist von gestern verkörpert, eben das Negative an Alemannia!
Führen - Graf - Breuer = Alemannia von gestern.

Man müsste einen ganz anderen Typusals treibende Kraft vorschicken, wenn man clever wäre, so einen richtigen Scheinliberalen und keinen, der den Geist von gestern ausströmt.
Naja, Breuer muss ja auch erst noch gewählt werden am 31.03.! Auch schön: Vom Ehrenmitglied zum Abgewatschten. Hätte er seine Äußerung zu Horst Heinrichs doch letztes Jahr 10 Minuten früher getätigt. Dann wäre er jetzt schon Alemannia-Historie.
__________________
Aachen ohne Alemannia?
Für mich nicht vorstellbar...


  #95  
Alt 17.03.2011, 23:29
Barbapapa
Gast
 
Beiträge: n/a
Der Vorstand hat explizit behauptet, dass die Abteilungen nicht eingebunden wurden! Und dies sei in einem Verein wie Alemannia ein "no go" und das sei auch ein Grund die "kurzfristige" Satzungsänderung abzulehnen.... ... "schlechter Stil" .... und und und

Zitat:
Zitat von Gardien Beitrag anzeigen
Aus diesem Grund haben sich die Mitglieder, die dieses Jahr den Antrag gestellt haben, dazu entschlossen, erst in offenen (!) Satzungsgesprächen einen Antrag zu besprechen, diesen dann im Ganzen den Abteilungen sowie dem Förderkreis 2000 e.V. vorzustellen und schließlich (mit deren Anmerkungen) zur JHV vorzuschlagen. Das Präsidium wurde über das Präsidiumsmitglied Michael Leers dabei zeitgleich mit den Abteilungen informiert. Eingereicht wurde der Antrag schließlich deutlich vor dem letztmöglichen Termin (der ist nächsten Montag).
  #96  
Alt 17.03.2011, 23:30
Benutzerbild von Max
Max Max ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.675
Abgegebene Danke: 3.748
Erhielt 4.199 Danke für 1.164 Beiträge
Zitat:
Zitat von Stadionuhr Beitrag anzeigen
Ich habe doch nur Terbrack rezitiert......immer ruhig bleiben.
Ging auch wirklich nicht gegen Dich . Ich habe nur Sorge, dass die bewussten Falschaussagen (man kann das auch anders nennen) von Herrn Dr. Terbrack und Herrn Dr. Nachtsheim für wahr gehalten werden...
__________________
"Man kann immer nach dem Negativen fragen." - Dr. Jürgen Linden

Geändert von Max (17.03.2011 um 23:32 Uhr)
  #97  
Alt 17.03.2011, 23:33
Barbapapa
Gast
 
Beiträge: n/a
Die haben das mit der Inbrunst der eigenen Überzeugung so rübergebracht... Eine schaupielerische Spitzenleistung... oder Alzheimer und die wussten es nicht mehr besser ...

Warum wart Ihr nicht da und habt den Herren Münchhausen Zunder gegeben?

Zitat:
Zitat von Gardien Beitrag anzeigen
Ging auch wirklich nicht gegen Dich . Ich habe nur Sorge, dass die bewussten Falschaussagen (man kann das auch anders nennen) von Herrn Dr. Terbrack und Herrn Dr. Jodokus Kwak für wahr gehalten werden...
  #98  
Alt 17.03.2011, 23:33
Benutzerbild von Andreas
Andreas Andreas ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.111
Abgegebene Danke: 3.212
Erhielt 5.795 Danke für 1.320 Beiträge
Zitat:
Zitat von Barbapapa Beitrag anzeigen
Der Vorstand hat explizit behauptet, dass die Abteilungen nicht eingebunden wurden! Und dies sei in einem Verein wie Alemannia ein "no go" und das sei auch ein Grund die "kurzfristige" Satzungsänderung abzulehnen.... ... "schlechter Stil" .... und und und
Okay, dann hier auch nochmal für den Vorstand zum mitlesen:

23. Februar: Treffen mit der Frauenfußballabteilung
24. Februar: e-Mail an Michael Leers zur Aufnahme von Gesprächen mit der LA-Abteilung
1. März: Treffen mit Förderkreis 2000 e.V.

(ALLES VOR EINREICHUNG DES ANTRAGS)

8. März - Gespräch mit Heinz Maubach zur Aufnahme von Gesprächen mit der Volley-Abteilung
13. März - Gespräch mit Werner Krause (Handballabteilung)

Darüber hinaus sind wir noch immer dabei, den Kontakt zur Tischtennisabteilung zu knüpfen.
__________________
Aachen ohne Alemannia?
Für mich nicht vorstellbar...


  #99  
Alt 17.03.2011, 23:34
Benutzerbild von Max
Max Max ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.675
Abgegebene Danke: 3.748
Erhielt 4.199 Danke für 1.164 Beiträge
Zitat:
Zitat von Barbapapa Beitrag anzeigen
Die haben das mit der Inbrunst der eigenen Überzeugung so rübergebracht... Eine schaupielerische Spitzenleistung... oder Alzheimer und die wussten es nicht mehr besser ...

Warum wart Ihr nicht da und habt den Herren Münchhausen Zunder gegeben?
Ich bin leider studienmäßig ziemlich eingebunden und habe, ehrlich gesagt, nicht damit gerechnet, dass heute Abend Konfrontatives geschehen würde...
__________________
"Man kann immer nach dem Negativen fragen." - Dr. Jürgen Linden
  #100  
Alt 17.03.2011, 23:37
Barbapapa
Gast
 
Beiträge: n/a
Leers saß da und hat nichts dazu gesagt!
Das "Fähnchen" hab ich bei der JHV nicht gewählt und der muss in jedem Fall auch weg (aus dem Vorstand).

Zitat:
Zitat von Andreas Beitrag anzeigen
Okay, dann hier auch nochmal für den Vorstand zum mitlesen:

23. Februar: Treffen mit der Frauenfußballabteilung
24. Februar: e-Mail an Michael Leers zur Aufnahme von Gesprächen mit der LA-Abteilung
1. März: Treffen mit Förderkreis 2000 e.V.

(ALLES VOR EINREICHUNG DES ANTRAGS)

8. März - Gespräch mit Heinz Maubach zur Aufnahme von Gesprächen mit der Volley-Abteilung
13. März - Gespräch mit Werner Krause (Handballabteilung)

Darüber hinaus sind wir noch immer dabei, den Kontakt zur Tischtennisabteilung zu knüpfen.
Thema geschlossen

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2023 aachen arena
Impressum

Werbung