Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum > Alemannia darf nicht untergehen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 21.06.2013, 04:32
Benutzerbild von MKD
MKD MKD ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.067
Abgegebene Danke: 169
Erhielt 47 Danke für 29 Beiträge
Cool

Zitat:
Zitat von Stadionuhr Beitrag anzeigen
Herzblut reicht aber nicht. Wir brauchen Leute die der Sache auch gewachsen sind. Wir brauchen Leute die führen können, die vor allen Dingen wissen wie man einen Verein führt und die ihre Kompetenzen besonders im Finanzwesen haben. Eine gute Portion Fussballsachverstand wäre auch nicht schlecht.

Herzblut hatte Kutsch, Nobis, Linden, Meijer & Co auch, was hat's gebracht? Richtig, die Insolvenz.

Geld gibt's erst wieder mit neuen Leuten, mit solchen die aufopferungsvolle Arbeit von Ehrenamtlern zu schätzen wissen und diese nicht in den Hintern treten sobald bessere Zeiten in Sicht sind und alle wieder vom Big Business träumen.

Ich bin mittlerweile soweit zu sagen dass, sollte der Verein deswegen über die Klinge springen, dann ist das eben so. Dann wird ein halt ein neuer gegründet und man fängt wirklich von Null an. Hat auch den Vorteil das man in den nächsten Jahrzehnten von Schönwettergremikern verschont bleibt.


Hallo!

Ein neuer Verein ?

Wer sagt denn das es dann EINEN neuen Verein gibt ?

Es können sich `zig neue Vereine gründen die alle von sich behaupten Sie wären die die "wahren Alemannen" und der wirkliche Nachfolger der Alemannia 1900 e.V.

Wie ich das hier in Aachen kenne, wird das bei einer Neugründung so wohl kommen.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu MKD für den nützlichen Beitrag:
golfyankee (21.06.2013)
Werbung
  #62  
Alt 21.06.2013, 21:43
Benutzerbild von AIXtremist
AIXtremist AIXtremist ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 13.08.2009
Beiträge: 9.027
Abgegebene Danke: 4.132
Erhielt 1.777 Danke für 854 Beiträge
Zitat:
Zitat von Bucki Beitrag anzeigen
Ich ein Ewig-Gestriger? Ich lach mich schlapp

Und was das déja-vu angeht: Waren wir damals mit den beiden GmbH's auch in der Insolvenz?
Ich kann mich auch nicht daran erinnern das seinerzeit irgendjemand von einem Kölmelprozess sprach von dessen Ausgang u. U. das Überleben des e.V. abhängen würde.
Das Eine hat nicht zwangsläufig mit dem Anderen zu tun, das war allgemein zu sehen, denn auch damals wie heute galt/gilt: nur weil gerade keine Alternative "offensichtlich" (oder vorhanden, wie du magst) ist, heisst das nicht, dass man deswegen nichts unternehmen sollte/könnte/müsste.

Ich empfinde das seit der Abwahl Lindens als Scheinargument und mehr als wacklige Aussage. Mehr wollte ich damit nicht zum Ausdruck bringen

Und im Grunde genommen waren wir damals schon auf dem Weg in die Insolvenz, auch wenn es immer noch nichts mit dem tieferen Sinn der Aussage zu tun hat. Und der Prozess existierte auch da schon. Der Prozess, der ja nie wirklich beendet wurde, ist ja nun auch aus dem letzten Jahrhundert, da, wo all die Ewig-Gestrigen her kommen
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu AIXtremist für den nützlichen Beitrag:
Kiki13 (21.06.2013)
  #63  
Alt 21.06.2013, 23:46
AlemanniaOche AlemanniaOche ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 29.01.2013
Beiträge: 298
Abgegebene Danke: 486
Erhielt 173 Danke für 79 Beiträge
Mal was anderes

Mal was anderes, was allerdings auch ein "Rettungsversuch" wäre (ich glaube es wurde sogar schon mehrmals vorgeschlagen im Forum, will es nur nochmal aktuell machen).

Wie wäre es, wenn ein paar engagierte Fans, vielleicht sogar die IG, sich in einem offenen Brief an Kölmel wenden und ihm versuchen die Situation aus Sicht der Fans zu schildern. Vielleicht ist auch jemand bereit, die emotionalsten Szenen der Alemannia-Geschichte mittels Youtube zu einem Video zu schnipseln, welches mitgesendet wird und dem Herrn Kölmel zeigt, was er da gerade mit seiner Klage dem Erdboden gleichzumachen droht.
Der Brief sollte natürlich schon etwas "unterwerfend" sein, also auf keinen Fall fordernd, immerhin schulden wir Kölmel das Geld schon seit geraumer Zeit, dass er da nicht grad fröhlich ist, ist verständlich. Aber vielleicht lässt er sich doch erweichen, die Forderung zumindest erstmal zu vertagen und zu warten, bis das Insolvenzverfahren gelaufen ist, und Alemannia wieder Geld erwirtschaften kann, welches er dann auch im Laufe der nächsten Jahre, bei hoffentlich sportlichen Erfolg, zurückgezahlt bekommt.

Wie wäre die Idee?
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 22.06.2013, 00:11
Benutzerbild von Mia Schwarz Gelb
Mia Schwarz Gelb Mia Schwarz Gelb ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 07.02.2008
Beiträge: 2.710
Abgegebene Danke: 1.768
Erhielt 292 Danke für 158 Beiträge
Zitat:
Zitat von AlemanniaOche Beitrag anzeigen
Mal was anderes, was allerdings auch ein "Rettungsversuch" wäre (ich glaube es wurde sogar schon mehrmals vorgeschlagen im Forum, will es nur nochmal aktuell machen).

Wie wäre es, wenn ein paar engagierte Fans, vielleicht sogar die IG, sich in einem offenen Brief an Kölmel wenden und ihm versuchen die Situation aus Sicht der Fans zu schildern. Vielleicht ist auch jemand bereit, die emotionalsten Szenen der Alemannia-Geschichte mittels Youtube zu einem Video zu schnipseln, welches mitgesendet wird und dem Herrn Kölmel zeigt, was er da gerade mit seiner Klage dem Erdboden gleichzumachen droht.
Der Brief sollte natürlich schon etwas "unterwerfend" sein, also auf keinen Fall fordernd, immerhin schulden wir Kölmel das Geld schon seit geraumer Zeit, dass er da nicht grad fröhlich ist, ist verständlich. Aber vielleicht lässt er sich doch erweichen, die Forderung zumindest erstmal zu vertagen und zu warten, bis das Insolvenzverfahren gelaufen ist, und Alemannia wieder Geld erwirtschaften kann, welches er dann auch im Laufe der nächsten Jahre, bei hoffentlich sportlichen Erfolg, zurückgezahlt bekommt.

Wie wäre die Idee?
Glaubst Du noch an Märchen? Sorry! Kölmel will sein Geld, die Alemannia interessiert ihn nicht.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Mia Schwarz Gelb für den nützlichen Beitrag:
printenduevel (22.06.2013)
  #65  
Alt 22.06.2013, 00:18
printe1 printe1 ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 1.177
Abgegebene Danke: 265
Erhielt 193 Danke für 134 Beiträge
Zitat:
Zitat von AlemanniaOche Beitrag anzeigen
Mal was anderes, was allerdings auch ein "Rettungsversuch" wäre (ich glaube es wurde sogar schon mehrmals vorgeschlagen im Forum, will es nur nochmal aktuell machen).

Wie wäre es, wenn ein paar engagierte Fans, vielleicht sogar die IG, sich in einem offenen Brief an Kölmel wenden und ihm versuchen die Situation aus Sicht der Fans zu schildern. Vielleicht ist auch jemand bereit, die emotionalsten Szenen der Alemannia-Geschichte mittels Youtube zu einem Video zu schnipseln, welches mitgesendet wird und dem Herrn Kölmel zeigt, was er da gerade mit seiner Klage dem Erdboden gleichzumachen droht.
Der Brief sollte natürlich schon etwas "unterwerfend" sein, also auf keinen Fall fordernd, immerhin schulden wir Kölmel das Geld schon seit geraumer Zeit, dass er da nicht grad fröhlich ist, ist verständlich. Aber vielleicht lässt er sich doch erweichen, die Forderung zumindest erstmal zu vertagen und zu warten, bis das Insolvenzverfahren gelaufen ist, und Alemannia wieder Geld erwirtschaften kann, welches er dann auch im Laufe der nächsten Jahre, bei hoffentlich sportlichen Erfolg, zurückgezahlt bekommt.

Wie wäre die Idee?
Da wird Kölmel nicht drauf eingehen, der Mann ist Geschäftsmann, da zeigt man keine Emotionen wegen eines Youtube Videos. siehe Karstadt Millardär, dem ist es auch egal dass er demnächst wieder 2000 Mitarbeiter beim Arbeitsamt sich die Klinke in die Hand geben., da zählt nur die eigene KOHLE.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu printe1 für den nützlichen Beitrag:
printenduevel (22.06.2013)
  #66  
Alt 22.06.2013, 01:46
Rabauke12 Rabauke12 ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 27.08.2007
Beiträge: 342
Abgegebene Danke: 167
Erhielt 122 Danke für 65 Beiträge
solang der Fußball dazu gehört spende ich nicht mehr

wenn der TSV gerettet werden soll, dann muss zuerst der Fußball aus dem TSV ausgeschlossen werden.
Seit Jahrzehnten treibt dieser den TSV immer wieder in den Ruin

Somit sind alle die in den letzten 12 Jahren Aktiv und Passiv dabei waren auch verbraucht, weil seit dieser Zeit berechtigte Forderungen (Klöm..)anstehen die vom ehem. Geschäftsführer der GmbH abgetan worden über Jahre mit den Worten, das ist nicht unser problem, das ist das Problem des e.V. und das wurde von allen Gemien über Jahre nicht verhindert.

Wir Mitglieder haben auch unsere Aufsichtspflicht nicht ausreichend wahrgenommen weil wir den Vorstand des e.V. immer entlasstet haben, somit haben wir uns alle an der Pleite schuldig gemacht.

Ich habe in den letzten 3 Jahren einen mittleren vierstelligen Betrag gespendet, weiterhin wird wohl ein hoher dreistelliger Betrag der sich Stadionanleihe nennt für die Katz sein.
Gut... davon war auszugehen, aber das der Fußball dem Verein und den Gläubigern über 10 Mio Schulden hinterläßt ohne das Stadion, weil wir ja so gut sind sorgt dafür, dass ich nur noch die "Randabteilungen" des e.V. unterstützen werden, wenn das Millionengrab Herrenfßball endlich zugeschüttet wird und in der kreisliga mit richtigen Amas und richtigen Fußball und ohne Kohle wieder gespielt wird.

dann gibt es halt eine neue Alemannia

nicht das Stadion war der Tod, sondern die Kohle die einfach für nix rausgepulvert wurde und die Spielergehälter die zum teil auf Bundesliganiveau waren ohne die dazu passenden Leistung

seit der einzig gut Manager den wir hatten von dem kleinen OB und AR-Vorsitzenden geschasst wurde ging es Finanziell nur noch bergab.

Sportlich Bergab....

und das zu deutlich überhöhten Kosten
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Rabauke12 für den nützlichen Beitrag:
Tivoli001 (22.06.2013)
  #67  
Alt 22.06.2013, 10:08
Benutzerbild von Bavarian Offside
Bavarian Offside Bavarian Offside ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 498
Abgegebene Danke: 73
Erhielt 405 Danke für 136 Beiträge
100,- € doppelt nutzen

Zitat:
Zitat von Rolli Kucharski Beitrag anzeigen

Jetzt gibt es nur ein primäres Ziel > Wie können wir helfen unseren Verein zu retten > Wir ALLE sind der Verein - Wir alle sind Aachen

Ich sage schonmal Danke für konstruktive Meinungen & Verbesserungsvorschläge.
Meine Meinung:

100,- € von mir, wenn:

1)
Eine klare Opposition mit Führungswillen/ -fähigkeiten zu erkennen ist, derz.B. du vertraust (für mich ist Meinungsbildung von hier fast unmöglich) und die in der Sache erfolgreich sein kann

2)
Wenn die Kömelsache in die Hose geht, meine 100,- € dem Folgeverein zur Verfügung gestellt wird (Bedingungen wie oben), damit wir mir Vollgas aus der Kreisliga nach oben kommen!

Udo
__________________
Alemannia Aachen ist, wenn man trotzdem lacht
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 22.06.2013, 13:12
Benutzerbild von Heya Alemannia
Heya Alemannia Heya Alemannia ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 09.05.2008
Beiträge: 1.922
Abgegebene Danke: 535
Erhielt 1.351 Danke für 423 Beiträge
Zitat:
Zitat von Mia Schwarz Gelb Beitrag anzeigen
Glaubst Du noch an Märchen? Sorry! Kölmel will sein Geld, die Alemannia interessiert ihn nicht.
Zumindest könnte man ihn dafür interessieren den in der Zeitschiene im Profifußball einzigartigen Nierdgang der Alemannia filmisch-dokumentarisch aufzuarbeiten/ aufarbeiten zu lassen. Er ist bspw. u.a. Koproduzent von "Hoffenheim -Das Leben ist kein Heimspiel". Der Club könnte ein solches Projekt in allen Belangen unterstützen und Kölmel hätte die Möglichkeit eventuell einen ansehnlichen Gewinn zu erwirtschaften, der mit irgendeinem Schlüssel den Schulden angerechnet würde.
Nebenbei würde man etwas Zeit gewinnen.
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 22.06.2013, 13:14
AlemanniaOche AlemanniaOche ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 29.01.2013
Beiträge: 298
Abgegebene Danke: 486
Erhielt 173 Danke für 79 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heya Alemannia Beitrag anzeigen
Zumindest könnte man ihn dafür interessieren den in der Zeitschiene im Profifußball einzigartigen Nierdgang der Alemannia filmisch-dokumentarisch aufzuarbeiten/ aufarbeiten zu lassen. Er ist bspw. u.a. Koproduzent von "Hoffenheim -Das Leben ist kein Heimspiel". Der Club könnte ein solches Projekt in allen Belangen unterstützen und Kölmel hätte die Möglichkeit eventuell einen ansehnlichen Gewinn zu erwirtschaften, der mit irgendeinem Schlüssel den Schulden angerechnet würde.
Nebenbei würde man etwas Zeit gewinnen.
Wenn ich mich recht entsinne gehört Kölmel doch irgendeine Filmfirma oder?
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 22.06.2013, 13:37
Benutzerbild von Heya Alemannia
Heya Alemannia Heya Alemannia ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 09.05.2008
Beiträge: 1.922
Abgegebene Danke: 535
Erhielt 1.351 Danke für 423 Beiträge
Zitat:
Zitat von AlemanniaOche Beitrag anzeigen
Wenn ich mich recht entsinne gehört Kölmel doch irgendeine Filmfirma oder?
http://de.wikipedia.org/wiki/Michael_K%C3%B6lmel
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 22.06.2013, 14:00
Benutzerbild von AIXtremist
AIXtremist AIXtremist ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 13.08.2009
Beiträge: 9.027
Abgegebene Danke: 4.132
Erhielt 1.777 Danke für 854 Beiträge
Warum eigentlich soll Kölmel selber Geld erhalten? Ich verstehe das bis heute nicht ganz.

Hat er "privat" aus seinem eigenen Vermögen damals Geld hingelegt für die Alemannia, oder kam das aus der damaligen GmbH, die ja bekannterweise insolvent gegangen ist?

Falls das schon irgendwo in den Hunderten von Beiträgen in diversen Threads beantwortet wurde, bitte ich diese Frage zu entschuldigen, wäre aber dankbar für eine Antwort dazu.
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 22.06.2013, 14:31
AlemanniaOche AlemanniaOche ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 29.01.2013
Beiträge: 298
Abgegebene Danke: 486
Erhielt 173 Danke für 79 Beiträge
Zitat:
Zitat von AIXtremist Beitrag anzeigen
Warum eigentlich soll Kölmel selber Geld erhalten? Ich verstehe das bis heute nicht ganz.

Hat er "privat" aus seinem eigenen Vermögen damals Geld hingelegt für die Alemannia, oder kam das aus der damaligen GmbH, die ja bekannterweise insolvent gegangen ist?

Falls das schon irgendwo in den Hunderten von Beiträgen in diversen Threads beantwortet wurde, bitte ich diese Frage zu entschuldigen, wäre aber dankbar für eine Antwort dazu.
"Seit 1998 versuchte sich Kölmel über seine Sportwelt Beteiligungs GmbH in der Vermarktung von Rundfunkübertragungsrechten im Fußballbereich. Kölmels Firma engagierte sich mit großem finanziellen Aufwand bei tief gesunkenen Traditionsvereinen"

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Michael_K%C3%B6lmel

Hört sich so an, als ob die GmbH Geld investiert hat, er aber der Gründer und Besitzer der GmbH ist.
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 22.06.2013, 14:58
rocker rocker ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 18.03.2011
Beiträge: 1.155
Abgegebene Danke: 1.762
Erhielt 838 Danke für 302 Beiträge
Zitat:
Zitat von AlemanniaOche Beitrag anzeigen
"Seit 1998 versuchte sich Kölmel über seine Sportwelt Beteiligungs GmbH in der Vermarktung von Rundfunkübertragungsrechten im Fußballbereich. Kölmels Firma engagierte sich mit großem finanziellen Aufwand bei tief gesunkenen Traditionsvereinen"

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Michael_K%C3%B6lmel

Hört sich so an, als ob die GmbH Geld investiert hat, er aber der Gründer und Besitzer der GmbH ist.
Nach meinem Wissenstand ist die Sportwelt GmbH in Insolvenz geggangen. Das von Alemannia zu zahlende Geld würde dann dort in die Insolvenzmasse fliessen. Das stand auch schon in diesem Thread. Weiß da Jemand genaueres?
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 22.06.2013, 15:37
AlemanniaOche AlemanniaOche ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 29.01.2013
Beiträge: 298
Abgegebene Danke: 486
Erhielt 173 Danke für 79 Beiträge
Zitat:
Zitat von rocker Beitrag anzeigen
Nach meinem Wissenstand ist die Sportwelt GmbH in Insolvenz geggangen. Das von Alemannia zu zahlende Geld würde dann dort in die Insolvenzmasse fliessen. Das stand auch schon in diesem Thread. Weiß da Jemand genaueres?
Aber das war schon vor fast 10 Jahren, dass die Insolvenz ging, da wird keine Insolvenzmasse vorhanden sein, das sollte mittlerweile alles schon geklärt sein...
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 22.06.2013, 15:39
Benutzerbild von AIXtremist
AIXtremist AIXtremist ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 13.08.2009
Beiträge: 9.027
Abgegebene Danke: 4.132
Erhielt 1.777 Danke für 854 Beiträge
Zitat:
Zitat von rocker Beitrag anzeigen
Nach meinem Wissenstand ist die Sportwelt GmbH in Insolvenz geggangen. Das von Alemannia zu zahlende Geld würde dann dort in die Insolvenzmasse fliessen. Das stand auch schon in diesem Thread. Weiß da Jemand genaueres?
Genau darauf möchte ich ja hinaus!

Wenn er selber Geld bereitgestellt hat, könnte ich ja verstehen, warum er die höchstmögliche Summe jetzt von der Alemannia verlangt, aber mir als Laie ist schlichtweg total unsinnig, warum Kölmel jetzt 9 Jahre nach der Insolvenz der damaligen Geldgeberfirma (so weit das denn korrekt ist) nun Geld einfordern will, von dem er privat nichts haben dürfte, zumal er damals straffällig wurde mit der mittlerweile nicht mehr existenten Firma.

Was sagen denn die Jura-Experten hier im Forum dazu? Mir ist schleierhaft, warum das Gericht sich in dieser Instanz nun auf die Seite dieses Mannes stellt und auch, warum die Alemannia nicht in weitere Instanz gehen kann/darf.

Da soll mal einer schlau draus werden
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu AIXtremist für den nützlichen Beitrag:
Mia Schwarz Gelb (22.06.2013)
  #76  
Alt 22.06.2013, 15:43
Benutzerbild von AIXtremist
AIXtremist AIXtremist ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 13.08.2009
Beiträge: 9.027
Abgegebene Danke: 4.132
Erhielt 1.777 Danke für 854 Beiträge
Zitat:
Zitat von AlemanniaOche Beitrag anzeigen
Aber das war schon vor fast 10 Jahren, dass die Insolvenz ging, da wird keine Insolvenzmasse vorhanden sein, das sollte mittlerweile alles schon geklärt sein...
Die Insolvenz mag beendet sein, aber da das Geld bereitgestellt wurde, bevor (!) diese Firma in Insolvenz gegangen ist, gehört diese Forderung zur damaligen Masse. Schließlich wurde das Geld ja weit vor 2004 an die Alemannia gezahlt und nicht erst nach Insolvenz. Demnach müsste das in das alte Verfahren gehören und - theoretisch, wobei ich rechtlich nur vermuten, aber wahrscheinlich auch total daneben liegen kann - rückwirkend in die alte Masse gezogen und an die ehemaligen Gläubiger gezahlt werden, nicht aber an Kölmel selber.

Wenn dem nicht so ist und er, obwohl er nicht privat Geld gezahlt hat, dann Geld erhalten soll, dann kann man mit dem deutschen Staat und seiner Justiz (die eh oftmals ein Witz ist!) nur noch Mitleid haben und den Kopf schütteln...

Daher wäre es interessant, wer nun wirklich diese 1 Komma irgendwas Mio der Alemannia "gegeben" hat.
Mit Zitat antworten
  #77  
Alt 22.06.2013, 15:46
AlemanniaOche AlemanniaOche ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 29.01.2013
Beiträge: 298
Abgegebene Danke: 486
Erhielt 173 Danke für 79 Beiträge
Zitat:
Zitat von AIXtremist Beitrag anzeigen
Die Insolvenz mag beendet sein, aber da das Geld bereitgestellt wurde, bevor (!) diese Firma in Insolvenz gegangen ist, gehört diese Forderung zur damaligen Masse. Schließlich wurde das Geld ja weit vor 2004 an die Alemannia gezahlt und nicht erst nach Insolvenz. Demnach müsste das in das alte Verfahren gehören und - theoretisch, wobei ich rechtlich nur vermuten, aber wahrscheinlich auch total daneben liegen kann - rückwirkend in die alte Masse gezogen und an die ehemaligen Gläubiger gezahlt werden, nicht aber an Kölmel selber.

Wenn dem nicht so ist und er, obwohl er nicht privat Geld gezahlt hat, dann Geld erhalten soll, dann kann man mit dem deutschen Staat und seiner Justiz (die eh oftmals ein Witz ist!) nur noch Mitleid haben und den Kopf schütteln...

Daher wäre es interessant, wer nun wirklich diese 1 Komma irgendwas Mio der Alemannia "gegeben" hat.
Es ist sowieso ein Witz, egal was passiert. Fließt das Geld an Kölmel ist es juristisch gesehen ein Witz, geht das Geld an die ehemaligen Gläubiger ist es moralisch gesehen ein Witz, dafür einen Traditionsverein zu zerstören (es sei denn, Kölmel wird sozusagen zu der Anklage "gezwungen", um noch Geld für die Gläubiger herbeizuschaffen, dann ist das allerdings reichlich spät!)
Mit Zitat antworten
  #78  
Alt 22.06.2013, 16:15
rocker rocker ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 18.03.2011
Beiträge: 1.155
Abgegebene Danke: 1.762
Erhielt 838 Danke für 302 Beiträge
Zitat:
Zitat von rocker Beitrag anzeigen
Nach meinem Wissenstand ist die Sportwelt GmbH in Insolvenz geggangen. Das von Alemannia zu zahlende Geld würde dann dort in die Insolvenzmasse fliessen. Das stand auch schon in diesem Thread. Weiß da Jemand genaueres?
Ich habe es selber recherchiert. Die Insolvenz der Sportwelt Beteiligungs-GmbH wurde Ende 2004 aufgehoben. Die Firma besteht von daher weiter, sie ist im Handelsregister B des Amtsgerichts München unter der NR. 129173 geführt.
Alemannias etwaige Zahlung fließt von daher über die Sportwelt Beteiligungs-GmbH an Kölmel.
Fortuna Düsseldorf hatte übrigens 1999 ebenfalls Darlehen von der Sportwelt-Beteiligungs-GmbH bekommen. Seit 2008 mußte Fortuna aus den TV-Erlösen 30 % abführen. Davon waren 15 % als Tilgung des Darlehens angesetzt. Weitere 15 % fließen unbefristet als Vergütung an Kölmel. Das Darlehen hat Fortuna mit einer Sondertilgung im April diesen Jahres endgültig zurückgezahlt. Man verhandelt aktuell mit Kölmel über eine weitere Sonderzahlung um auch von der vorgenannten verbleibenden Vergütung in Höhe von 15 % fortzukommen.
Wenn ich sehe, dass Fortuna das Darlehen ohne Rechtsstreit zurückgezahlt hat, dann wird das auch dem Richter im Verfahren der Alemannia bekannt sein. Dies unterlegt seine Äußerung Alemannia auf Zahlung zu verurteilen. Es geht nur noch um die Höhe, wobei 900.000,-- € als fest genannt wurden. Eine weitere Summe soll nach Vorlage der Bilanz bestimmt werden.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu rocker für den nützlichen Beitrag:
AIXtremist (22.06.2013), Mott (24.06.2013)
  #79  
Alt 22.06.2013, 17:00
Benutzerbild von AIXtremist
AIXtremist AIXtremist ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 13.08.2009
Beiträge: 9.027
Abgegebene Danke: 4.132
Erhielt 1.777 Danke für 854 Beiträge
Zitat:
Zitat von rocker Beitrag anzeigen
Ich habe es selber recherchiert. Die Insolvenz der Sportwelt Beteiligungs-GmbH wurde Ende 2004 aufgehoben. Die Firma besteht von daher weiter, sie ist im Handelsregister B des Amtsgerichts München unter der NR. 129173 geführt.
Alemannias etwaige Zahlung fließt von daher über die Sportwelt Beteiligungs-GmbH an Kölmel.
Fortuna Düsseldorf hatte übrigens 1999 ebenfalls Darlehen von der Sportwelt-Beteiligungs-GmbH bekommen. Seit 2008 mußte Fortuna aus den TV-Erlösen 30 % abführen. Davon waren 15 % als Tilgung des Darlehens angesetzt. Weitere 15 % fließen unbefristet als Vergütung an Kölmel. Das Darlehen hat Fortuna mit einer Sondertilgung im April diesen Jahres endgültig zurückgezahlt. Man verhandelt aktuell mit Kölmel über eine weitere Sonderzahlung um auch von der vorgenannten verbleibenden Vergütung in Höhe von 15 % fortzukommen.
Wenn ich sehe, dass Fortuna das Darlehen ohne Rechtsstreit zurückgezahlt hat, dann wird das auch dem Richter im Verfahren der Alemannia bekannt sein. Dies unterlegt seine Äußerung Alemannia auf Zahlung zu verurteilen. Es geht nur noch um die Höhe, wobei 900.000,-- € als fest genannt wurden. Eine weitere Summe soll nach Vorlage der Bilanz bestimmt werden.
Das wirft gleich ein anderes Licht auf den Fall, Danke!
Mit Zitat antworten
  #80  
Alt 22.06.2013, 18:04
Benutzerbild von Aix&Hopp
Aix&Hopp Aix&Hopp ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 583
Abgegebene Danke: 97
Erhielt 274 Danke für 111 Beiträge
Zitat:
Zitat von AIXtremist Beitrag anzeigen
Das wirft gleich ein anderes Licht auf den Fall, Danke!
Papa Schlumpf hat hier einmal auf meine Unwissenheit bzgl.Kölmel mit der Aussage geantwortet, dass Kölmel die Forderung vom Insolvenzverwalter zurückgekauft habe. Ich war bis dahin davon ausgegangen, dass der Insolvenzverwalter Geld von der Alemannia haben wolle.

Wenn Kölmel den TSV in die Pleite treibt, kriegt er doch gar nichts mehr und kann seine Forderung abschreiben. Da muss doch ein Vergleich möglich sein (der den Verein aber sicherlich langfristig belasten wird).

Gruß
Aix&Hopp
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung