Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 24.05.2018, 12:11
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.644
Abgegebene Danke: 2.846
Erhielt 5.454 Danke für 2.335 Beiträge
Zitat:
Zitat von twickenham Beitrag anzeigen
du hast nicht verstanden was tjangoxxl schreibt. so funktioniert es nicht. wenn ein ig vorstand unter dem namen tivolino hetzt, lässt sich das nicht trennen.

das darf nur die kunstfigur a.tetzlaff
Der Unterschied:
ich bin der Privatier xy und habe kein Amt mehr.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
Werbung
  #22  
Alt 24.05.2018, 12:21
twickenham twickenham ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 21.08.2017
Beiträge: 165
Abgegebene Danke: 44
Erhielt 89 Danke für 54 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Der Unterschied:
ich bin der Privatier xy und habe kein Amt mehr.
du hast auch einen gewissen stil in der auseinandersetzung. ein weiterer unterschied.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 24.05.2018, 13:29
Bucki Bucki ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 551
Abgegebene Danke: 460
Erhielt 231 Danke für 84 Beiträge
Ich möchte nun mal meine Sicht der Dinge hier zum Besten geben.

1. Wer indirekt, hintenrum oder in Nebensätzen versteckt davon ausgeht, dass Didi und die STJ, mit den Ultras bzgl. Rauchpulver und Bengalos gemeinsame Sache machen oder gemacht haben sollen, der hat meines Erachtens einen gewaltigen Knall. Man kann doch nicht allen Ernstes dies daraus ableiten, weil beim Abschlusstraining Ultragruppierungen und die STJ gemeinsam der Mannschaft klargemacht haben wie wichtig das FVM-Pokalfinale für die Alemannia ist/war.

2. Seit Monaten greift der Forums-User Tivolino (gleichzeitig IG-Vorstand) immer wieder Didi an (ohne ihn natürlich namentlich zu erwähnen), weil dieser sich von den Gremien für den Verwaltungsrat hat aufstellen lassen (Entschuldigt bitte das ich dazu keine Lust habe die entsprechenden Aussagen extra rauszusuchen). Auch das ist lächerlich, weil durch diesen, nennen wir es mal Schachzug, nicht einer der drei Plätze der Mitgliedervertreter für den Verwaltungsrat besetzt wurde. Man kann doch nicht allen Ernstes glauben, dass Didi die 50 Unterschriften nicht zusammen bekommen hätte. Aber das nur am Rande.

3. Kommen wir zur meiner persönlichen Sicht:
Für mich sind die Ultras Vereinsschädlinge, die perfide sich immer als gesprächsbereit Kritikern gegenüber darstellen wollen. Sie verlangen von der übrigen Fanszene und der Alemannia Respekt, Anerkennung, Akzeptanz und Verständnis. Alles was sie selbst, schon seit Jahren, keinem, außerhalb Ihres Umfelds, zollen. Ich habe dies schon lange erkannt und lehne deshalb persönlich jegliche Zusammenarbeit mit den Ultras ab. Allerdings gab es immer wieder Versuche einer Zusammenarbeit mit der Aachener Ultrasszene. Prominentes Beispiel der letzten Jahre ist die gemeinsame Homepage http://alemannia-verkauftmannicht.de/ der Yellow Connection und der Fan-IG, die alles in Sachen Investor aufarbeiten sollte. Problem hierbei ist: der Fan-IG Vorstand hat keinen direkten Zugriff auf diese Homepage d.h. editiert werden kann sie nur durch den zuständigen Webmaster der YC. Dieser wiederum ist der Fan-IG nicht bekannt. Auch Emails, sollten denn je welche von Interessierten geschrieben worden sein landen nicht direkt beim Vorstand der IG. Das Impressum der Homepage ist nichtssagend. Die Grafik über den Inhalten der HP sagt etwas aus, was die Mitglieder der Fan-IG so nie entschieden haben. Meine mehrfachen Forderungen (auch als ich noch selber im Vorstand war) gegenüber dem Sprecher der Fan-IG dies ändern zu lassen oder die Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung aufzuheben, blieben bis heute unerfüllt.

Bleibt jetzt eigentlich nur folgende Frage: Ist oder war der Fan-IG Vorstand darüber informiert das bei RW Essen und beim FVM-Finale in Bonn Bengalos und Rauchpulver gezündet werden?

Merkt Ihr was?
__________________
Ne schöne Jrooß ahn all die, die unfählbar sinn, vun nix en Ahnung hann, die ävver, immerhin su dunn als ob, weil op Fassade, do stonnn se halt drop. (BAP)
Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Bucki für den nützlichen Beitrag:
Adam (24.05.2018), BigBandi (24.05.2018), josef heiter (24.05.2018), Öcher Wellenbrecher (24.05.2018), twickenham (24.05.2018)
  #24  
Alt 24.05.2018, 13:52
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.250
Abgegebene Danke: 2.455
Erhielt 4.606 Danke für 1.719 Beiträge
Zitat:
Zitat von Bucki Beitrag anzeigen
Ich möchte nun mal meine Sicht der Dinge hier zum Besten geben.

1. Wer indirekt, hintenrum oder in Nebensätzen versteckt davon ausgeht, dass Didi und die STJ, mit den Ultras bzgl. Rauchpulver und Bengalos gemeinsame Sache machen oder gemacht haben sollen, der hat meines Erachtens einen gewaltigen Knall. Man kann doch nicht allen Ernstes dies daraus ableiten, weil beim Abschlusstraining Ultragruppierungen und die STJ gemeinsam der Mannschaft klargemacht haben wie wichtig das FVM-Pokalfinale für die Alemannia ist/war.

2. Seit Monaten greift der Forums-User Tivolino (gleichzeitig IG-Vorstand) immer wieder Didi an (ohne ihn natürlich namentlich zu erwähnen), weil dieser sich von den Gremien für den Verwaltungsrat hat aufstellen lassen (Entschuldigt bitte das ich dazu keine Lust habe die entsprechenden Aussagen extra rauszusuchen). Auch das ist lächerlich, weil durch diesen, nennen wir es mal Schachzug, nicht einer der drei Plätze der Mitgliedervertreter für den Verwaltungsrat besetzt wurde. Man kann doch nicht allen Ernstes glauben, dass Didi die 50 Unterschriften nicht zusammen bekommen hätte. Aber das nur am Rande.

3. Kommen wir zur meiner persönlichen Sicht:
Für mich sind die Ultras Vereinsschädlinge, die perfide sich immer als gesprächsbereit Kritikern gegenüber darstellen wollen. Sie verlangen von der übrigen Fanszene und der Alemannia Respekt, Anerkennung, Akzeptanz und Verständnis. Alles was sie selbst, schon seit Jahren, keinem, außerhalb Ihres Umfelds, zollen. Ich habe dies schon lange erkannt und lehne deshalb persönlich jegliche Zusammenarbeit mit den Ultras ab. Allerdings gab es immer wieder Versuche einer Zusammenarbeit mit der Aachener Ultrasszene. Prominentes Beispiel der letzten Jahre ist die gemeinsame Homepage http://alemannia-verkauftmannicht.de/ der Yellow Connection und der Fan-IG, die alles in Sachen Investor aufarbeiten sollte. Problem hierbei ist: der Fan-IG Vorstand hat keinen direkten Zugriff auf diese Homepage d.h. editiert werden kann sie nur durch den zuständigen Webmaster der YC. Dieser wiederum ist der Fan-IG nicht bekannt. Auch Emails, sollten denn je welche von Interessierten geschrieben worden sein landen nicht direkt beim Vorstand der IG. Das Impressum der Homepage ist nichtssagend. Die Grafik über den Inhalten der HP sagt etwas aus, was die Mitglieder der Fan-IG so nie entschieden haben. Meine mehrfachen Forderungen (auch als ich noch selber im Vorstand war) gegenüber dem Sprecher der Fan-IG dies ändern zu lassen oder die Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung aufzuheben, blieben bis heute unerfüllt.

Bleibt jetzt eigentlich nur folgende Frage: Ist oder war der Fan-IG Vorstand darüber informiert das bei RW Essen und beim FVM-Finale in Bonn Bengalos und Rauchpulver gezündet werden?

Merkt Ihr was?

Ja. Die Ultras ziehen Verein, Mitglieder, IG, Fanclubs u. Fans mit dem Nasenring durch die Manege, und alle lassen sich das gefallen u. niemand setzt sich dem entschieden zur Wehr.
__________________
Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Oche_Alaaf_1958 für den nützlichen Beitrag:
Adam (24.05.2018), josef heiter (24.05.2018), Mia Schwarz Gelb (25.05.2018), Öcher Wellenbrecher (24.05.2018), rocker (24.05.2018)
  #25  
Alt 24.05.2018, 13:59
Benutzerbild von Aufsteiger Aachen
Aufsteiger Aachen Aufsteiger Aachen ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 02.04.2009
Beiträge: 357
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 85 Danke für 45 Beiträge
Unfassbar....

Hier haben wir die Übeltäter!
Ihr Statement zur Pyro....

Pokalfinale Alemannia Aachen - Viktoria Köln 0:2 n.V.

Da war er nun, der Tag an dem man das wichtigste Spiel seit Jahren spielen sollte! Es ging um alles! Sowohl finanziell als auch sportlich könnte man mit einem Sieg im heutigen Finale einen Meilenstein setzten! Aber alles der Reihe nach!
Man hatte sich dazu entschieden, die Jungs um Trainer Fuat Kilic nochmal richtig heiß zu machen und somit das Training am Samstag Nachmittag zu besuchen. Als man mit etwa 70 Leuten den Schotter Richtung Trainingsplatz, mit einigen Schlachtrufen passierte, war staunen in den Gesichtern unserer Mannschaft zu sehen. Mit zwei am Zaun platzierten Spruchbändern, die darauf aufmerksam machten was man von den schwarz- gelben Kickern erwartete, war die Botschaft klar! Kampf, Leidenschaft, Wille und bis zuletzt alles für Alemannia!
Am Spieltag selbst traf sich unsere Gruppe bereits in den frühen Morgenstunden um die Fahrt ins etwa 100 km entfernte Bonn mit 2 randvollen Bussen anzutreten. Doch es ging nicht wie gewohnt direkt Richtung Spielstätte des Bonner Sportclubs sondern man hatte im Vorfeld eine Lokalität ausgemacht wo man sich gemeinsam mit der Yellow Connection und dem Kollektiv auf das Spiel einstimmte.
Mit gut geölten Kehlen machte sich der mehr als 200 Mann starke Mob, der natürlich dem Aufruf "ALLE IN GELB ZUM POKALFINALE" zu 100% Folge geleistet hatte, per Fußmarsch auf den Weg Richtung Stadion ! Natürlich ließen es sich einige Passanten nicht nehmen ihr Highlight des Lebens zu filmen und man musste diese mal wieder klar darauf aufmerksam machen die Linsen unten zu lassen ! Am Stadion angekommen wurden die Vorbereitungen zu einem von unserer Gruppe geplanten Intro getroffen und der Zaun mit den üblichen Materialien beflaggt.
Zum Einlaufen der Mannschaften zierte einer der zwei Stehplatzblöcke ein Fahnenmeer aus schwarz weiß gelben Musterschwenkern und einem dazugehörigen Spruchband "UND DU WIRST SEHEN, AACHEN IN BERLIN!" Zudem stieg reichlich Rauch in selbigen Muster in den Himmel über der ehemaligen Hauptstadt.
Der Aachener Anhang startete sehr gut in die Partie und man konnte trotz des heißen Wetters und non Stopp pralle Sonne auf den proppevollen Stehplatz über die gesamte Spielzeit eine gute Lautstärke, sowie eine solide mitmachqoute der Öcher auf den Rängen ausmachen. Mit einem guten Mix aus neuen und alten Liedern, stellte man klar wer heute im Stadion Bonn das sagen hat! Auch der Wechselgesang mit den Alemannen die sich an diesem Tag für die überdachte Sitzplatztribüne entschieden hatte, wusste zu überzeugen! Alles in allem kann man mit dem Auftritt auf den Rängen sehr zufrieden sein! Mitte der zweiten Hälfte zeigten wir ein Spruchband für unsere Freunde aus Kerkrade die durch eine Niederlage in der Relegation den schweren Gang in die zweite Liga antreten mussten.
In der 10. Minute der Verlängerung wurde der Support von einigen Fackeln untermalt die, die Jungs auf dem Rasen nochmal richtig heiß machen sollten. Das unsere Mannschaft die zum größten Teil aus jungen Spielern besteht durch solche Aktionen noch einmal richtig gepusht werden steht hierbei außer Frage! PYROTECHNIK IST KEIN VERBRECHEN!

Unsere Jungs auf dem Rasen zeigten von Anfang an, dass sie Bock auf das Spiel hatten und man hatte das Gefühl, dass die Botschaft, die man den Jungs beim Training mit auf den Weg gegeben hat, angekommen ist. Man kämpfte um jeden Zentimeter und über die gesamte Spielzeit erspielten sich beide Mannschaften einige Chancen die bis zum Ende der regulären Spielzeit ungenutzt blieben. Erwähnenswert ist hierbei die Doppelchance der Alemannia kurz vor Schluss mit der man das Spiel hätte für sich entscheiden können. Doch es ging in die Verlängerung! In der 109. min dann der bittere Rückschlag. Ein Patzer von Torhüter Marc Depta, der unsere Jungs bis dato mit einer überragenden Torwartleistung im Spiel gehalten hat und das Unentschieden in die Verlängerung rettete, bescherte das 1:0 für die Kölner. Ein Schlag in die fresse für jeden Alemannen! Das Spiel wurde hitziger und im Eifer des Gefechts lies sich Alemannias Mickels zu einer Rangelei hinreißen und flog mit rot vom Platz. In der 5. Minute der Nachspielzeit dann das 2:0 für Viktora. Das Spiel war gelaufen! Verloren! *******e! Viele leere und traurige Gesichter im Aachener Block!
Der Mannschaft kann man keinen Vorwurf machen! Kampf, Wille und Leidenschaft wussten von Minute eins an zu überzeugen man hat getan was man konnte. Nur das Tor hat gefehlt.
Die Rückfahrt verlief ruhiger als gewohnt. Die meisten Jungs und Mädels in den Bussen waren sichtlich geschockt über das verlorene Spiel und jeder versuchte das Erlebte auf seine Art zu verdauen!
Nächstes Jahr holen wir dann den Titel, steigen auf und spielen in null Komma nichts international ! Auf geht's in die Sommerpause!
Karlsbande Ultras

http://karlsbande.de/?site=neues
__________________
Aachen darf keine Fußball-Provinz werden!
Auch ihr entscheidet über die Zukunft unserer Alemannia! KOMMT ZUM TIVOLI!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 24.05.2018, 14:19
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.644
Abgegebene Danke: 2.846
Erhielt 5.454 Danke für 2.335 Beiträge
Zitat:
Zitat von Aufsteiger Aachen Beitrag anzeigen
Hier haben wir die Übeltäter!
Ihr Statement zur Pyro....

Pokalfinale Alemannia Aachen - Viktoria Köln 0:2 n.V.

Da war er nun, der Tag an dem man das wichtigste Spiel seit Jahren spielen sollte! Es ging um alles! Sowohl finanziell als auch sportlich könnte man mit einem Sieg im heutigen Finale einen Meilenstein setzten! Aber alles der Reihe nach!
Man hatte sich dazu entschieden, die Jungs um Trainer Fuat Kilic nochmal richtig heiß zu machen und somit das Training am Samstag Nachmittag zu besuchen. Als man mit etwa 70 Leuten den Schotter Richtung Trainingsplatz, mit einigen Schlachtrufen passierte, war staunen in den Gesichtern unserer Mannschaft zu sehen. Mit zwei am Zaun platzierten Spruchbändern, die darauf aufmerksam machten was man von den schwarz- gelben Kickern erwartete, war die Botschaft klar! Kampf, Leidenschaft, Wille und bis zuletzt alles für Alemannia!
Am Spieltag selbst traf sich unsere Gruppe bereits in den frühen Morgenstunden um die Fahrt ins etwa 100 km entfernte Bonn mit 2 randvollen Bussen anzutreten. Doch es ging nicht wie gewohnt direkt Richtung Spielstätte des Bonner Sportclubs sondern man hatte im Vorfeld eine Lokalität ausgemacht wo man sich gemeinsam mit der Yellow Connection und dem Kollektiv auf das Spiel einstimmte.
Mit gut geölten Kehlen machte sich der mehr als 200 Mann starke Mob, der natürlich dem Aufruf "ALLE IN GELB ZUM POKALFINALE" zu 100% Folge geleistet hatte, per Fußmarsch auf den Weg Richtung Stadion ! Natürlich ließen es sich einige Passanten nicht nehmen ihr Highlight des Lebens zu filmen und man musste diese mal wieder klar darauf aufmerksam machen die Linsen unten zu lassen ! Am Stadion angekommen wurden die Vorbereitungen zu einem von unserer Gruppe geplanten Intro getroffen und der Zaun mit den üblichen Materialien beflaggt.
Zum Einlaufen der Mannschaften zierte einer der zwei Stehplatzblöcke ein Fahnenmeer aus schwarz weiß gelben Musterschwenkern und einem dazugehörigen Spruchband "UND DU WIRST SEHEN, AACHEN IN BERLIN!" Zudem stieg reichlich Rauch in selbigen Muster in den Himmel über der ehemaligen Hauptstadt.
Der Aachener Anhang startete sehr gut in die Partie und man konnte trotz des heißen Wetters und non Stopp pralle Sonne auf den proppevollen Stehplatz über die gesamte Spielzeit eine gute Lautstärke, sowie eine solide mitmachqoute der Öcher auf den Rängen ausmachen. Mit einem guten Mix aus neuen und alten Liedern, stellte man klar wer heute im Stadion Bonn das sagen hat! Auch der Wechselgesang mit den Alemannen die sich an diesem Tag für die überdachte Sitzplatztribüne entschieden hatte, wusste zu überzeugen! Alles in allem kann man mit dem Auftritt auf den Rängen sehr zufrieden sein! Mitte der zweiten Hälfte zeigten wir ein Spruchband für unsere Freunde aus Kerkrade die durch eine Niederlage in der Relegation den schweren Gang in die zweite Liga antreten mussten.
In der 10. Minute der Verlängerung wurde der Support von einigen Fackeln untermalt die, die Jungs auf dem Rasen nochmal richtig heiß machen sollten. Das unsere Mannschaft die zum größten Teil aus jungen Spielern besteht durch solche Aktionen noch einmal richtig gepusht werden steht hierbei außer Frage! PYROTECHNIK IST KEIN VERBRECHEN!

Unsere Jungs auf dem Rasen zeigten von Anfang an, dass sie Bock auf das Spiel hatten und man hatte das Gefühl, dass die Botschaft, die man den Jungs beim Training mit auf den Weg gegeben hat, angekommen ist. Man kämpfte um jeden Zentimeter und über die gesamte Spielzeit erspielten sich beide Mannschaften einige Chancen die bis zum Ende der regulären Spielzeit ungenutzt blieben. Erwähnenswert ist hierbei die Doppelchance der Alemannia kurz vor Schluss mit der man das Spiel hätte für sich entscheiden können. Doch es ging in die Verlängerung! In der 109. min dann der bittere Rückschlag. Ein Patzer von Torhüter Marc Depta, der unsere Jungs bis dato mit einer überragenden Torwartleistung im Spiel gehalten hat und das Unentschieden in die Verlängerung rettete, bescherte das 1:0 für die Kölner. Ein Schlag in die fresse für jeden Alemannen! Das Spiel wurde hitziger und im Eifer des Gefechts lies sich Alemannias Mickels zu einer Rangelei hinreißen und flog mit rot vom Platz. In der 5. Minute der Nachspielzeit dann das 2:0 für Viktora. Das Spiel war gelaufen! Verloren! *******e! Viele leere und traurige Gesichter im Aachener Block!
Der Mannschaft kann man keinen Vorwurf machen! Kampf, Wille und Leidenschaft wussten von Minute eins an zu überzeugen man hat getan was man konnte. Nur das Tor hat gefehlt.
Die Rückfahrt verlief ruhiger als gewohnt. Die meisten Jungs und Mädels in den Bussen waren sichtlich geschockt über das verlorene Spiel und jeder versuchte das Erlebte auf seine Art zu verdauen!
Nächstes Jahr holen wir dann den Titel, steigen auf und spielen in null Komma nichts international ! Auf geht's in die Sommerpause!
Karlsbande Ultras

http://karlsbande.de/?site=neues
Sobald die Strafe verkündet ist, ist der Verein gefordert, sich das Geld von den nunmehr eindeutig feststehenden Verursachern zurückzuholen.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012

Geändert von a.tetzlaff (24.05.2018 um 14:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu a.tetzlaff für den nützlichen Beitrag:
josef heiter (24.05.2018)
  #27  
Alt 24.05.2018, 14:45
Benutzerbild von Öcher Wellenbrecher
Öcher Wellenbrecher Öcher Wellenbrecher ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 05.06.2016
Beiträge: 410
Abgegebene Danke: 476
Erhielt 770 Danke für 219 Beiträge
Zitat:
Zitat von Aufsteiger Aachen Beitrag anzeigen
Hier haben wir die Übeltäter!
Ihr Statement zur Pyro....

Pokalfinale Alemannia Aachen - Viktoria Köln 0:2 n.V.

Da war er nun, der Tag an dem man das wichtigste Spiel seit Jahren spielen sollte! Es ging um alles! Sowohl finanziell als auch sportlich könnte man mit einem Sieg im heutigen Finale einen Meilenstein setzten! Aber alles der Reihe nach!
Man hatte sich dazu entschieden, die Jungs um Trainer Fuat Kilic nochmal richtig heiß zu machen und somit das Training am Samstag Nachmittag zu besuchen. Als man mit etwa 70 Leuten den Schotter Richtung Trainingsplatz, mit einigen Schlachtrufen passierte, war staunen in den Gesichtern unserer Mannschaft zu sehen. Mit zwei am Zaun platzierten Spruchbändern, die darauf aufmerksam machten was man von den schwarz- gelben Kickern erwartete, war die Botschaft klar! Kampf, Leidenschaft, Wille und bis zuletzt alles für Alemannia!
Am Spieltag selbst traf sich unsere Gruppe bereits in den frühen Morgenstunden um die Fahrt ins etwa 100 km entfernte Bonn mit 2 randvollen Bussen anzutreten. Doch es ging nicht wie gewohnt direkt Richtung Spielstätte des Bonner Sportclubs sondern man hatte im Vorfeld eine Lokalität ausgemacht wo man sich gemeinsam mit der Yellow Connection und dem Kollektiv auf das Spiel einstimmte.
Mit gut geölten Kehlen machte sich der mehr als 200 Mann starke Mob, der natürlich dem Aufruf "ALLE IN GELB ZUM POKALFINALE" zu 100% Folge geleistet hatte, per Fußmarsch auf den Weg Richtung Stadion ! Natürlich ließen es sich einige Passanten nicht nehmen ihr Highlight des Lebens zu filmen und man musste diese mal wieder klar darauf aufmerksam machen die Linsen unten zu lassen ! Am Stadion angekommen wurden die Vorbereitungen zu einem von unserer Gruppe geplanten Intro getroffen und der Zaun mit den üblichen Materialien beflaggt.
Zum Einlaufen der Mannschaften zierte einer der zwei Stehplatzblöcke ein Fahnenmeer aus schwarz weiß gelben Musterschwenkern und einem dazugehörigen Spruchband "UND DU WIRST SEHEN, AACHEN IN BERLIN!" Zudem stieg reichlich Rauch in selbigen Muster in den Himmel über der ehemaligen Hauptstadt.
Der Aachener Anhang startete sehr gut in die Partie und man konnte trotz des heißen Wetters und non Stopp pralle Sonne auf den proppevollen Stehplatz über die gesamte Spielzeit eine gute Lautstärke, sowie eine solide mitmachqoute der Öcher auf den Rängen ausmachen. Mit einem guten Mix aus neuen und alten Liedern, stellte man klar wer heute im Stadion Bonn das sagen hat! Auch der Wechselgesang mit den Alemannen die sich an diesem Tag für die überdachte Sitzplatztribüne entschieden hatte, wusste zu überzeugen! Alles in allem kann man mit dem Auftritt auf den Rängen sehr zufrieden sein! Mitte der zweiten Hälfte zeigten wir ein Spruchband für unsere Freunde aus Kerkrade die durch eine Niederlage in der Relegation den schweren Gang in die zweite Liga antreten mussten.
In der 10. Minute der Verlängerung wurde der Support von einigen Fackeln untermalt die, die Jungs auf dem Rasen nochmal richtig heiß machen sollten. Das unsere Mannschaft die zum größten Teil aus jungen Spielern besteht durch solche Aktionen noch einmal richtig gepusht werden steht hierbei außer Frage! PYROTECHNIK IST KEIN VERBRECHEN!

Unsere Jungs auf dem Rasen zeigten von Anfang an, dass sie Bock auf das Spiel hatten und man hatte das Gefühl, dass die Botschaft, die man den Jungs beim Training mit auf den Weg gegeben hat, angekommen ist. Man kämpfte um jeden Zentimeter und über die gesamte Spielzeit erspielten sich beide Mannschaften einige Chancen die bis zum Ende der regulären Spielzeit ungenutzt blieben. Erwähnenswert ist hierbei die Doppelchance der Alemannia kurz vor Schluss mit der man das Spiel hätte für sich entscheiden können. Doch es ging in die Verlängerung! In der 109. min dann der bittere Rückschlag. Ein Patzer von Torhüter Marc Depta, der unsere Jungs bis dato mit einer überragenden Torwartleistung im Spiel gehalten hat und das Unentschieden in die Verlängerung rettete, bescherte das 1:0 für die Kölner. Ein Schlag in die fresse für jeden Alemannen! Das Spiel wurde hitziger und im Eifer des Gefechts lies sich Alemannias Mickels zu einer Rangelei hinreißen und flog mit rot vom Platz. In der 5. Minute der Nachspielzeit dann das 2:0 für Viktora. Das Spiel war gelaufen! Verloren! *******e! Viele leere und traurige Gesichter im Aachener Block!
Der Mannschaft kann man keinen Vorwurf machen! Kampf, Wille und Leidenschaft wussten von Minute eins an zu überzeugen man hat getan was man konnte. Nur das Tor hat gefehlt.
Die Rückfahrt verlief ruhiger als gewohnt. Die meisten Jungs und Mädels in den Bussen waren sichtlich geschockt über das verlorene Spiel und jeder versuchte das Erlebte auf seine Art zu verdauen!
Nächstes Jahr holen wir dann den Titel, steigen auf und spielen in null Komma nichts international ! Auf geht's in die Sommerpause!
Karlsbande Ultras

http://karlsbande.de/?site=neues



Hier ist aktuell nun eindeutig der Verein / die GmbH gefragt - Unser neuer GF, den ich übrigens sehr schätze, ist nun gefordert hier sehr deutlich klare Kante zu zeigen und dementsprechend auch zu handeln.

Offensichtlich ist der vom Insolvenzverwalter eingeschlagene Kuschelkurs, bei dem man es den Ultragruppierungen neben ihrem Equipment u.a auch erlaubt, großflächig im Stadionumlauf & im Fantreff ihre Devotionalien zu verkaufen, aktuell der falsche Weg.
Sämtliche Privillegien die man ihnen im guten Vetrauen eingeräumt hat, sollte man ihnen umgehend entziehen, wenn man denn nicht will, das mit diesen Einnahmen weiterhin dem Verein massiv Schaden zugefügt wird.
__________________
Zusammenstehen & Alemannia unterstützen.

Geändert von Öcher Wellenbrecher (24.05.2018 um 14:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Öcher Wellenbrecher für den nützlichen Beitrag:
hodgepodge (25.05.2018), josef heiter (24.05.2018), Kosh (24.05.2018), tivolino (24.05.2018)
  #28  
Alt 24.05.2018, 14:48
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.868
Abgegebene Danke: 269
Erhielt 3.604 Danke für 1.218 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Sobald die Strafe verkundet ist, ist der Verein gefordert, sich das Geld von den eindeutig feststehenden Verursachern zurückzuholen.

Die bekommst Du nicht, weil Du niemanden in Sippenhaft nehmen kannst.


Ich fand den Weg von MvH ( bzw Niering wie ich gerade gelesen habe) nicht gut, der Karlsbande alle Privilegien zurück zu geben und sogar noch einen eigenen Verkaufsstand im Stadion zu genehmigen.


Bei der Dankbarkeit bin ich mal gespannt, wie die Reaktionen ausfallen.


Wenn wir für Essen deutlich über 4.000€ Strafe bekommen haben, bin ich auf die neue ziemlich gespannt, das wird teuer
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 24.05.2018, 14:51
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.644
Abgegebene Danke: 2.846
Erhielt 5.454 Danke für 2.335 Beiträge
Zitat:
Zitat von Öcher Wellenbrecher Beitrag anzeigen
Hier ist aktuell nun Eindeutig der Verein / die GmbH gefragt - Unser neuer GF, den ich übrigens sehr schätze, ist nun gefordert hier sehr deutlich klare Kante zu zeigen und dementsprechend auch zu handeln.

Offensichtlich ist der vom Insolvenzverwalter eingeschlagene Kuschelkurs, bei dem man es den Ultragruppierungen neben ihrem Equipment u.a auch erlaubt, großflächig im Stadionumlauf & im Fantreff ihre Devotionalien zu verkaufen, aktuell der falsche Weg.
Sämtliche Privillegien die man ihnen im guten Vetrauen eingeräumt hat, sollte man ihnen umgehend entziehen, wenn man denn nicht will, das mit diesen Einnahmen weiterhin dem Verein massiv Schaden zugefügt wird.
Ich bin gespannt, ob sich jetzt auch die STJ dazu äussert, nachdem die KBU als Verursacher der zu erwartenden Strafen sich sogar noch mit der Pyro-Aktion öffentlich brüstet.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 24.05.2018, 14:54
Benutzerbild von Öcher Wellenbrecher
Öcher Wellenbrecher Öcher Wellenbrecher ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 05.06.2016
Beiträge: 410
Abgegebene Danke: 476
Erhielt 770 Danke für 219 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Ich bin gespannt, ob sich jetzt auch die STJ dazu äussert, nachdem die KBU als Verursacher der zu erwartenden Strafen sich sogar noch mit der Pyro-Aktion öffentlich brüstet.



Die STJ hat sich zu den Pyro Aktionen bereits geäussert, genauso wie einige andere Fanclubs - Jetzt liegt der Ball beim Verein/ der GmbH!
__________________
Zusammenstehen & Alemannia unterstützen.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Öcher Wellenbrecher für den nützlichen Beitrag:
josef heiter (24.05.2018), Mott (25.05.2018)
  #31  
Alt 24.05.2018, 14:56
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.644
Abgegebene Danke: 2.846
Erhielt 5.454 Danke für 2.335 Beiträge
Zitat:
Zitat von tjangoxxl Beitrag anzeigen
Die bekommst Du nicht, weil Du niemanden in Sippenhaft nehmen kannst.


Ich fand den Weg von MvH ( bzw Niering wie ich gerade gelesen habe) nicht gut, der Karlsbande alle Privilegien zurück zu geben und sogar noch einen eigenen Verkaufsstand im Stadion zu genehmigen.


Bei der Dankbarkeit bin ich mal gespannt, wie die Reaktionen ausfallen.


Wenn wir für Essen deutlich über 4.000€ Strafe bekommen haben, bin ich auf die neue ziemlich gespannt, das wird teuer
Man kann der KBU sämtliche Vergünstigungen wieder abnnehmen und die Einzeltäter, die ja sicher zu ermitteln sind, zur Kasse bitten.
Und man kann endlich die SV - Fahne aus dem Verkehr ziehen.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu a.tetzlaff für den nützlichen Beitrag:
Adam (24.05.2018), Eikinho (24.05.2018), josef heiter (24.05.2018)
  #32  
Alt 24.05.2018, 14:58
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.644
Abgegebene Danke: 2.846
Erhielt 5.454 Danke für 2.335 Beiträge
Zitat:
Zitat von Öcher Wellenbrecher Beitrag anzeigen
Die STJ hat sich zu den Pyro Aktionen bereits geäussert, genauso wie einige andere Fanclubs - Jetzt liegt der Ball beim Verein/ der GmbH!
Aber nicht zu den Verursachern der Aktionen.
Die stehen jetzt aber eindeutig fest.
Da reicht nicht , sich allgemeingültig gegen Pyro auszusprechen.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu a.tetzlaff für den nützlichen Beitrag:
Aki (24.05.2018), tivolino (24.05.2018)
  #33  
Alt 24.05.2018, 15:17
Benutzerbild von Öcher Wellenbrecher
Öcher Wellenbrecher Öcher Wellenbrecher ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 05.06.2016
Beiträge: 410
Abgegebene Danke: 476
Erhielt 770 Danke für 219 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Aber nicht zu den Verursachern der Aktionen.
Die stehen jetzt aber eindeutig fest.
Da reicht nicht , sich allgemeingültig gegen Pyro auszusprechen.

Genau, die Verusacher stehen eindeutig fest bzw. belasten sich selber, also hier ist in erster Linie Alemannia Aachen gefragt sich dazu " EINDEUTIG " zu äussern.
Ob das dann noch einmal explizit von jedem Fanclub kommen muss, kann man gerne drüber diskutieren.


Gebrauch vom Hausrecht machen / Regeln festlegen bzw. sanktionieren kann nur " Alemannia Aachen " - Kein Fanclub !
__________________
Zusammenstehen & Alemannia unterstützen.

Geändert von Öcher Wellenbrecher (24.05.2018 um 15:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 24.05.2018, 15:44
Aki Aki ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 15.03.2016
Beiträge: 111
Abgegebene Danke: 78
Erhielt 442 Danke für 79 Beiträge
Zitat:
Zitat von Öcher Wellenbrecher Beitrag anzeigen
Genau, die Verusacher stehen eindeutig fest bzw. belasten sich selber, also hier ist in erster Linie Alemannia Aachen gefragt sich dazu " EINDEUTIG " zu äussern.
Ob das dann noch einmal explizit von jedem Fanclub kommen muss, kann man gerne drüber diskutieren.
Also ich würde dies jetzt nicht erzwingen wollen, dass die STJ das noch einmal klarstellt. Aber, es ist nun einmal so, dass Didi nicht nur Vorsitzender der STJ ist, sondern auch Verwaltungsratsmitglied des TSV Alemannia Aachen. Da gibt es zwei Blickrichtungen. Ein ausbleibende klare Ansage würde mich dann doch völlig unnötigerweise an die Causa Filbrich erinnern.

Just My 2 Cents.

P.S.: Haben die STJ nicht einen Club-Account hier im Forum, der auch für Bekanntmachungen genutzt werden könnte?
__________________
"Ein kleiner Buchstabendreher kann einem den ganzen Satz urinieren." (WDR2)

Geändert von Aki (24.05.2018 um 15:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 24.05.2018, 15:56
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.611
Abgegebene Danke: 3.805
Erhielt 2.172 Danke für 1.144 Beiträge
Kennst Du unsere Gesetze nicht?

So lange da nicht steht "wir, die Karlsbande, haben Pyrotechnik gezündet" kann man ihnen gar nichts - selbst wenn JEDER wüsste, wer es war...

Und selbst dann wäre ich mir nicht mal sicher!

Wir leben hier in einer Bananenrepublik, wo Straftäter wegen "Formfehlern" freigesprochen werden - da glaubst Du doch nicht ernsthaft, dass man jemandem wegen einem "Erlebnisbericht" verurteilen würde...!?
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Sobald die Strafe verkündet ist, ist der Verein gefordert, sich das Geld von den nunmehr eindeutig feststehenden Verursachern zurückzuholen.
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 24.05.2018, 16:43
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.644
Abgegebene Danke: 2.846
Erhielt 5.454 Danke für 2.335 Beiträge
Zitat:
Zitat von Aki Beitrag anzeigen
Also ich würde dies jetzt nicht erzwingen wollen, dass die STJ das noch einmal klarstellt. Aber, es ist nun einmal so, dass Didi nicht nur Vorsitzender der STJ ist, sondern auch Verwaltungsratsmitglied des TSV Alemannia Aachen. Da gibt es zwei Blickrichtungen. Ein ausbleibende klare Ansage würde mich dann doch völlig unnötigerweise an die Causa Filbrich erinnern.

Just My 2 Cents.

P.S.: Haben die STJ nicht einen Club-Account hier im Forum, der auch für Bekanntmachungen genutzt werden könnte?
Die ist wie so viele Affären im Sande verlaufen.
Kein Wunder, er ist ja Business-Partner.
Ausserdem immer noch der 1. Nachrücker für den VR.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 24.05.2018, 17:01
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.868
Abgegebene Danke: 269
Erhielt 3.604 Danke für 1.218 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Kennst Du unsere Gesetze nicht?

So lange da nicht steht "wir, die Karlsbande, haben Pyrotechnik gezündet" kann man ihnen gar nichts - selbst wenn JEDER wüsste, wer es war...

Und selbst dann wäre ich mir nicht mal sicher!

Wir leben hier in einer Bananenrepublik, wo Straftäter wegen "Formfehlern" freigesprochen werden - da glaubst Du doch nicht ernsthaft, dass man jemandem wegen einem "Erlebnisbericht" verurteilen würde...!?

das sehe ich genau so. Aber alle Privilegien streichen, Banner und Fahnenverbote kann man durchsetzen. Verkaufsstände abnehmen und sein Hausrecht durchsetzen, das geht


seit Jahren, immer die identische Kacke
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu tjangoxxl für den nützlichen Beitrag:
josef heiter (24.05.2018), rocker (24.05.2018)
  #38  
Alt 24.05.2018, 17:04
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.644
Abgegebene Danke: 2.846
Erhielt 5.454 Danke für 2.335 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Kennst Du unsere Gesetze nicht?

So lange da nicht steht "wir, die Karlsbande, haben Pyrotechnik gezündet" kann man ihnen gar nichts - selbst wenn JEDER wüsste, wer es war...

Und selbst dann wäre ich mir nicht mal sicher!

Wir leben hier in einer Bananenrepublik, wo Straftäter wegen "Formfehlern" freigesprochen werden - da glaubst Du doch nicht ernsthaft, dass man jemandem wegen einem "Erlebnisbericht" verurteilen würde...!?
Welches " Gesetz" meinst Du jetzt?
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 24.05.2018, 17:50
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.250
Abgegebene Danke: 2.455
Erhielt 4.606 Danke für 1.719 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Welches " Gesetz" meinst Du jetzt?
Das Müllersche Gesetz.

Bestehend aus dem Dreiklang, das waren wir nicht, das waren bestimmt ganz andere und das muss uns erst einmal einer nachweisen.

Nach jeder Pyroshow, nach jeder Ausschreitung, nach jedem Mist der gleiche Ablauf und die gleichen Rituale.

Zuerst kommt der Müller um die Ecke und erklärt uns, dass das alles anders war, dass das auf gar keinen Fall die KBU war, dass die noch nie jemals zuvor einer gesehen hat.

Dann outen sich die KBU'ler mit ihren Taten, woraufhin der Müller wieder relativiert und von den rechtlichen Bedingungen rumfaselt etc.pp.

Resümee, wird Zeit, dass die Alemannia knallhart durchgreift.
__________________
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Oche_Alaaf_1958 für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (24.05.2018), Adam (24.05.2018), Hawk-Eye (24.05.2018), josef heiter (24.05.2018)
  #40  
Alt 24.05.2018, 18:54
tivolino tivolino ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.557
Abgegebene Danke: 2.177
Erhielt 4.149 Danke für 1.163 Beiträge
[QUOTE=Bucki;545856]Ich möchte nun mal meine Sicht der Dinge hier zum Besten geben.

1. Wer indirekt, hintenrum oder in Nebensätzen versteckt davon ausgeht, dass Didi und die STJ, mit den Ultras bzgl. Rauchpulver und Bengalos gemeinsame Sache machen oder gemacht haben sollen, der hat meines Erachtens einen gewaltigen Knall. Man kann doch nicht allen Ernstes dies daraus ableiten, weil beim Abschlusstraining Ultragruppierungen und die STJ gemeinsam der Mannschaft klargemacht haben wie wichtig das FVM-Pokalfinale für die Alemannia ist/war.

Zunächst mal nur zu 1.: Ich habe weder indirekt noch hintenrum noch sonstwie auch andeutungsweise mit einer Silbe geschrieben, dass die STJ "bezüg. Rauchpulver und Bengalos" gemeinsame Sache mit der KBU gemacht hätten. Was mich aber nach wie irritiert und befremdet, ist die Tatsache, dass die Stolberger NACH ESSEN überhaupt noch gemeinsame Sache gemacht haben. Und das haben sie. Es ist keineswegs so, dass sich die STJ, die KBU und die YC eher zufällig bei der Samstag-Aktion getroffen haben. Vielmehr haben diese drei Gruppen die - gute - Aktion gemeinsam eingefädelt und organisiert.
Es ist ungefähr so gelaufen: Am 5. Mai flattert uns wegen Essen ein Strafbefehl über 4000 Euro ins Haus. Und am 15. Mai stecken führende Leute der "aktiven Fanszzene" die Köpfe zusammen, um für den 19. Mai eine gemeinsame Aktion vorzubereiten. Mittendrin statt nur dabei: Die STJ.
Und dies wie gesagt unmittelbar nach Essen. Das verstehe ich nicht. Auch wenn es eine gute Sache war: Weshalb ziehen die STJ dieses Ding nicht etwa mit den Eagles, Schwarz-Gelb 81 oder sonst einem echten Fanclub durch???
Weshalb planen sie das Ding TROTZ UND NACH ESSEN lieber mit der KBU und der YC?
Wäre ich Pyromane, würde ich jauchzen und frohlocken: Gerade eben erst 4000 Euro Schaden für den Verein verursacht, und trotzdem will der angesehenste Fanclub von allen und der ehrwürdigste Fanvertreter von allen, der nebenbei noch Führungsmitglied des Vereins ist, gleich nächste Woche wieder was Neues gemeinsam mit mir machen, was mir gute Presse bringt und Essen sicher schnell vergessen macht. Danke Didi, dass du und dein Klub auch nach Essen weiterhin gemeinsamen Sachen mit uns machen. Was Besseres kann uns wirklich nicht passieren.

Ich bin aber kein Pyromane, sondern einfach nur ein Viertelinsider, der dieses Handeln der SJT einfach nicht versteht und sich über eine Erklärung freuen würde.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (24.05.2018), Brücke 10 (25.05.2018), Franz Wirtz (24.05.2018), Hawk-Eye (24.05.2018)
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2018 aachen arena
Impressum

Werbung