Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.02.2021, 09:03
Benutzerbild von In der Pratsch
In der Pratsch In der Pratsch ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 18.12.2007
Beiträge: 67
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 699 Danke für 46 Beiträge
Stellungnahme zur Berichterstattung von AZ/AN

Wir nehmen Stellung zum gestern online veröffentlichten Artikel der Aachener Nachrichten/Aachener Zeitung bezüglich der Veröffentlichung eines Spielernamens im Rahmen unseres Artikels „Tage des Donners“.
  1. Wir stehen nach wie vor zu unserem Artikel. Alles darin Aufgeschriebene ist uns exakt so gesagt worden. Sämtliche Aussagen sind mit unseren Gesprächspartnern vor der Veröffentlichung penibel abgestimmt worden.
  2. Es ist richtig, dass der Name André Wallenborns versehentlich in den Umlauf rund um unseren Artikel geraten ist. Wir haben in einer Mail an Stefan Vollmerhausen, die ausschließlich für diesen bestimmt war, aus unerfindlichen Gründen die Anrede „Wallenborn“ verwendet. Warum das so geschehen, können wir nicht rational erklären. Es gibt keine technische und keine inhaltliche Erklärung.
  3. Herr Wallenborn stand zu keinem Zeitpunkt auf irgendeinem unserer Mailverteiler. Das ist auch nicht möglich, weil wir gar nicht über Herrn Wallenborns Mailadresse verfügen und auch zu keinem Zeitpunkt über diese verfügt haben. Dementsprechend sollte, konnte und hat Herr Wallenborn weder den Link zu dem Artikel von uns erhalten, noch jemals irgendeine andere Mail. Auf Wunsch werden wir das eidesstattlich versichern.
  4. Die Mail hat genau den Empfänger erreicht, für den sie einzig bestimmt war: Stefan Vollmerhausen. Entsprechend bezieht sich der vollständige Inhalt einzig und allein auf mehrere Gespräche, die wir im Vorfeld mit Stefan Vollmerhausen geführt haben. Wir hatten mit Herrn Vollmerhausen vereinbart, uns mit ihm auf seinen Wunsch hin in absehbarer Zeit zu einem „persönlichen Kennenlernen“ zu verabreden. Im Übrigen hat Stefan Vollmerhausen diese Mail mit dem Link zu unserem Artikel vor dessen Veröffentlichung erhalten. So hatten wir das abgesprochen.
Das alles hätten wir genau so ausführlich erklären können, wenn man uns im Rahmen des Artikels in Aachener Zeitung/Aachener Nachrichten dazu befragt hätte.

Das ändert natürlich nichts daran, dass uns ein derartiger Fehltritt nicht passieren darf. Wir haben dafür keinerlei Erklärung. Es mag billig oder konstruiert klingen. Aber es ist die Wahrheit. Die Kritik muss uns dennoch treffen. Wir haben das zu akzeptieren. Aber sie darf nicht André Wallenborn treffen. Es tut uns leid, dass er aufgrund eines solchen Blackouts unsererseits nun auf diese Weise in die Öffentlichkeit gezerrt wird. Wir bitten um Entschuldigung und haben das gegenüber ihm auch bereits persönlich getan.
__________________
Das unabhängige Magazin für abhängige Alemannen.
Mit Zitat antworten
Folgende 32 Benutzer sagen Danke zu In der Pratsch für den nützlichen Beitrag:
#14 (08.02.2021), 11support (08.02.2021), adler (08.02.2021), Andreas (08.02.2021), Braveheart (08.02.2021), chris2010 (08.02.2021), DerLängsteFan (08.02.2021), Eike (08.02.2021), ErwinvdB (08.02.2021), fanfreund (08.02.2021), Franz Wirtz (08.02.2021), Gegenwind (08.02.2021), Heinsberger LandEi (08.02.2021), Heya Alemannia (08.02.2021), hodgepodge (08.02.2021), Jonas (08.02.2021), Koebes (08.02.2021), Kosh (08.02.2021), MacArti (08.02.2021), miba222 (08.02.2021), Oche_Alaaf_1958 (08.02.2021), Odin (08.02.2021), Öcher Wellenbrecher (08.02.2021), ottwiller (08.02.2021), printenduevel (11.02.2021), smannia (08.02.2021), tivolino (08.02.2021), TivOlli (09.02.2021), tjangoxxl (08.02.2021), traktor-walheim (08.02.2021), Wissquass (08.02.2021), Zaungast (08.02.2021)
Werbung
  #2  
Alt 08.02.2021, 09:09
Benutzerbild von Andreas
Andreas Andreas ist offline
Foren-Guru & Moderator
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.977
Abgegebene Danke: 1.424
Erhielt 1.739 Danke für 465 Beiträge
Zitat:
Zitat von In der Pratsch Beitrag anzeigen
Wir nehmen Stellung zum gestern online veröffentlichten Artikel der Aachener Nachrichten/Aachener Zeitung bezüglich der Veröffentlichung eines Spielernamens im Rahmen unseres Artikels „Tage des Donners“.
  1. Wir stehen nach wie vor zu unserem Artikel. Alles darin Aufgeschriebene ist uns exakt so gesagt worden. Sämtliche Aussagen sind mit unseren Gesprächspartnern vor der Veröffentlichung penibel abgestimmt worden.
  2. Es ist richtig, dass der Name André Wallenborns versehentlich in den Umlauf rund um unseren Artikel geraten ist. Wir haben in einer Mail an Stefan Vollmerhausen, die ausschließlich für diesen bestimmt war, aus unerfindlichen Gründen die Anrede „Wallenborn“ verwendet. Warum das so geschehen, können wir nicht rational erklären. Es gibt keine technische und keine inhaltliche Erklärung.
  3. Herr Wallenborn stand zu keinem Zeitpunkt auf irgendeinem unserer Mailverteiler. Das ist auch nicht möglich, weil wir gar nicht über Herrn Wallenborns Mailadresse verfügen und auch zu keinem Zeitpunkt über diese verfügt haben. Dementsprechend sollte, konnte und hat Herr Wallenborn weder den Link zu dem Artikel von uns erhalten, noch jemals irgendeine andere Mail. Auf Wunsch werden wir das eidesstattlich versichern.
  4. Die Mail hat genau den Empfänger erreicht, für den sie einzig bestimmt war: Stefan Vollmerhausen. Entsprechend bezieht sich der vollständige Inhalt einzig und allein auf mehrere Gespräche, die wir im Vorfeld mit Stefan Vollmerhausen geführt haben. Wir hatten mit Herrn Vollmerhausen vereinbart, uns mit ihm auf seinen Wunsch hin in absehbarer Zeit zu einem „persönlichen Kennenlernen“ zu verabreden. Im Übrigen hat Stefan Vollmerhausen diese Mail mit dem Link zu unserem Artikel vor dessen Veröffentlichung erhalten. So hatten wir das abgesprochen.
Das alles hätten wir genau so ausführlich erklären können, wenn man uns im Rahmen des Artikels in Aachener Zeitung/Aachener Nachrichten dazu befragt hätte.

Das ändert natürlich nichts daran, dass uns ein derartiger Fehltritt nicht passieren darf. Wir haben dafür keinerlei Erklärung. Es mag billig oder konstruiert klingen. Aber es ist die Wahrheit. Die Kritik muss uns dennoch treffen. Wir haben das zu akzeptieren. Aber sie darf nicht André Wallenborn treffen. Es tut uns leid, dass er aufgrund eines solchen Blackouts unsererseits nun auf diese Weise in die Öffentlichkeit gezerrt wird. Wir bitten um Entschuldigung und haben das gegenüber ihm auch bereits persönlich getan.

Tja, wenn das so ist, dann kann man nur vermuten, dass das Medienhaus nicht so glücklich war, dass ihr denen die Recherchearbeit zu den Vorgängen rund um unsere 1. Mannschaft abgenommen habt. Da war das dann ein gefundenes Fressen.
__________________
Aachen ohne Alemannia?
Für mich nicht vorstellbar...


Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Andreas für den nützlichen Beitrag:
#14 (08.02.2021), Achim F. (09.02.2021), Heinsberger LandEi (08.02.2021), I LOV IT (14.02.2021)
  #3  
Alt 08.02.2021, 09:20
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 6.088
Abgegebene Danke: 585
Erhielt 5.973 Danke für 2.225 Beiträge
Zitat:
Zitat von In der Pratsch Beitrag anzeigen
Wir nehmen Stellung zum gestern online veröffentlichten Artikel der Aachener Nachrichten/Aachener Zeitung bezüglich der Veröffentlichung eines Spielernamens im Rahmen unseres Artikels „Tage des Donners“.
  1. Wir stehen nach wie vor zu unserem Artikel. Alles darin Aufgeschriebene ist uns exakt so gesagt worden. Sämtliche Aussagen sind mit unseren Gesprächspartnern vor der Veröffentlichung penibel abgestimmt worden.
  2. Es ist richtig, dass der Name André Wallenborns versehentlich in den Umlauf rund um unseren Artikel geraten ist. Wir haben in einer Mail an Stefan Vollmerhausen, die ausschließlich für diesen bestimmt war, aus unerfindlichen Gründen die Anrede „Wallenborn“ verwendet. Warum das so geschehen, können wir nicht rational erklären. Es gibt keine technische und keine inhaltliche Erklärung.
  3. Herr Wallenborn stand zu keinem Zeitpunkt auf irgendeinem unserer Mailverteiler. Das ist auch nicht möglich, weil wir gar nicht über Herrn Wallenborns Mailadresse verfügen und auch zu keinem Zeitpunkt über diese verfügt haben. Dementsprechend sollte, konnte und hat Herr Wallenborn weder den Link zu dem Artikel von uns erhalten, noch jemals irgendeine andere Mail. Auf Wunsch werden wir das eidesstattlich versichern.
  4. Die Mail hat genau den Empfänger erreicht, für den sie einzig bestimmt war: Stefan Vollmerhausen. Entsprechend bezieht sich der vollständige Inhalt einzig und allein auf mehrere Gespräche, die wir im Vorfeld mit Stefan Vollmerhausen geführt haben. Wir hatten mit Herrn Vollmerhausen vereinbart, uns mit ihm auf seinen Wunsch hin in absehbarer Zeit zu einem „persönlichen Kennenlernen“ zu verabreden. Im Übrigen hat Stefan Vollmerhausen diese Mail mit dem Link zu unserem Artikel vor dessen Veröffentlichung erhalten. So hatten wir das abgesprochen.
Das alles hätten wir genau so ausführlich erklären können, wenn man uns im Rahmen des Artikels in Aachener Zeitung/Aachener Nachrichten dazu befragt hätte.

Das ändert natürlich nichts daran, dass uns ein derartiger Fehltritt nicht passieren darf. Wir haben dafür keinerlei Erklärung. Es mag billig oder konstruiert klingen. Aber es ist die Wahrheit. Die Kritik muss uns dennoch treffen. Wir haben das zu akzeptieren. Aber sie darf nicht André Wallenborn treffen. Es tut uns leid, dass er aufgrund eines solchen Blackouts unsererseits nun auf diese Weise in die Öffentlichkeit gezerrt wird. Wir bitten um Entschuldigung und haben das gegenüber ihm auch bereits persönlich getan.
Auch wenn Euch das nicht groß hilft, ich persönlich glaube Euch den Ablauf.

Ich danke Euch auch nochmal für den tollen Bericht und die Mühe, die Ihr Euch in Eurer Freizeit macht, Sachverhalte rund um die Alemannia aufzuzeigen.
Mit Zitat antworten
Folgende 9 Benutzer sagen Danke zu tjangoxxl für den nützlichen Beitrag:
#14 (08.02.2021), Achim F. (09.02.2021), fanfreund (08.02.2021), Heinsberger LandEi (08.02.2021), miba222 (08.02.2021), Öcher Wellenbrecher (08.02.2021), ottwiller (08.02.2021), tivolino (08.02.2021), Zaungast (08.02.2021)
  #4  
Alt 08.02.2021, 09:22
Benutzerbild von Christoph.Ac
Christoph.Ac Christoph.Ac ist gerade online
Veteran
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.287
Abgegebene Danke: 725
Erhielt 689 Danke für 240 Beiträge
Zitat:
Zitat von In der Pratsch Beitrag anzeigen
Wir nehmen Stellung zum gestern online veröffentlichten Artikel der Aachener Nachrichten/Aachener Zeitung bezüglich der Veröffentlichung eines Spielernamens im Rahmen unseres Artikels „Tage des Donners“.
  1. Wir stehen nach wie vor zu unserem Artikel. Alles darin Aufgeschriebene ist uns exakt so gesagt worden. Sämtliche Aussagen sind mit unseren Gesprächspartnern vor der Veröffentlichung penibel abgestimmt worden.
  2. Es ist richtig, dass der Name André Wallenborns versehentlich in den Umlauf rund um unseren Artikel geraten ist. Wir haben in einer Mail an Stefan Vollmerhausen, die ausschließlich für diesen bestimmt war, aus unerfindlichen Gründen die Anrede „Wallenborn“ verwendet. Warum das so geschehen, können wir nicht rational erklären. Es gibt keine technische und keine inhaltliche Erklärung.
  3. Herr Wallenborn stand zu keinem Zeitpunkt auf irgendeinem unserer Mailverteiler. Das ist auch nicht möglich, weil wir gar nicht über Herrn Wallenborns Mailadresse verfügen und auch zu keinem Zeitpunkt über diese verfügt haben. Dementsprechend sollte, konnte und hat Herr Wallenborn weder den Link zu dem Artikel von uns erhalten, noch jemals irgendeine andere Mail. Auf Wunsch werden wir das eidesstattlich versichern.
  4. Die Mail hat genau den Empfänger erreicht, für den sie einzig bestimmt war: Stefan Vollmerhausen. Entsprechend bezieht sich der vollständige Inhalt einzig und allein auf mehrere Gespräche, die wir im Vorfeld mit Stefan Vollmerhausen geführt haben. Wir hatten mit Herrn Vollmerhausen vereinbart, uns mit ihm auf seinen Wunsch hin in absehbarer Zeit zu einem „persönlichen Kennenlernen“ zu verabreden. Im Übrigen hat Stefan Vollmerhausen diese Mail mit dem Link zu unserem Artikel vor dessen Veröffentlichung erhalten. So hatten wir das abgesprochen.
Das alles hätten wir genau so ausführlich erklären können, wenn man uns im Rahmen des Artikels in Aachener Zeitung/Aachener Nachrichten dazu befragt hätte.

Das ändert natürlich nichts daran, dass uns ein derartiger Fehltritt nicht passieren darf. Wir haben dafür keinerlei Erklärung. Es mag billig oder konstruiert klingen. Aber es ist die Wahrheit. Die Kritik muss uns dennoch treffen. Wir haben das zu akzeptieren. Aber sie darf nicht André Wallenborn treffen. Es tut uns leid, dass er aufgrund eines solchen Blackouts unsererseits nun auf diese Weise in die Öffentlichkeit gezerrt wird. Wir bitten um Entschuldigung und haben das gegenüber ihm auch bereits persönlich getan.
Ich mein ja nur.

Ich glaube euch natürlich, liest sich trotzdem wieder blöd...
Ich hege auch starke Zweifel an der Aussage von Andreas...In wie fern sollte die AN/AZ ein großes Interesse an dieser Story gehabt haben? Weil eine Handvoll Fans aus Wolfgangs Fan Forum gerne die "Wahrheit" wissen wollten? Hätte das die Auflage der AN/AZ maßgeblich gesteigert und zu einem enormen Anstieg an Verkäufen geführt?

Außerdem ist C. Pauli doch ähnlich gerne gesehen wie S. Vollmerhausen....
__________________
"Die ewig Gestrigen sind morgen ausgestorben." - Walter Ludin
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Christoph.Ac für den nützlichen Beitrag:
Neverwalkalone (08.02.2021)
  #5  
Alt 08.02.2021, 09:32
Benutzerbild von Luntenpaul
Luntenpaul Luntenpaul ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 29.08.2018
Beiträge: 509
Abgegebene Danke: 129
Erhielt 543 Danke für 233 Beiträge
Zitat:
Zitat von In der Pratsch Beitrag anzeigen
Wir nehmen Stellung zum gestern online veröffentlichten Artikel der Aachener Nachrichten/Aachener Zeitung bezüglich der Veröffentlichung eines Spielernamens im Rahmen unseres Artikels „Tage des Donners“.
  1. Wir stehen nach wie vor zu unserem Artikel. Alles darin Aufgeschriebene ist uns exakt so gesagt worden. Sämtliche Aussagen sind mit unseren Gesprächspartnern vor der Veröffentlichung penibel abgestimmt worden.
  2. Es ist richtig, dass der Name André Wallenborns versehentlich in den Umlauf rund um unseren Artikel geraten ist. Wir haben in einer Mail an Stefan Vollmerhausen, die ausschließlich für diesen bestimmt war, aus unerfindlichen Gründen die Anrede „Wallenborn“ verwendet. Warum das so geschehen, können wir nicht rational erklären. Es gibt keine technische und keine inhaltliche Erklärung.
  3. Herr Wallenborn stand zu keinem Zeitpunkt auf irgendeinem unserer Mailverteiler. Das ist auch nicht möglich, weil wir gar nicht über Herrn Wallenborns Mailadresse verfügen und auch zu keinem Zeitpunkt über diese verfügt haben. Dementsprechend sollte, konnte und hat Herr Wallenborn weder den Link zu dem Artikel von uns erhalten, noch jemals irgendeine andere Mail. Auf Wunsch werden wir das eidesstattlich versichern.
  4. Die Mail hat genau den Empfänger erreicht, für den sie einzig bestimmt war: Stefan Vollmerhausen. Entsprechend bezieht sich der vollständige Inhalt einzig und allein auf mehrere Gespräche, die wir im Vorfeld mit Stefan Vollmerhausen geführt haben. Wir hatten mit Herrn Vollmerhausen vereinbart, uns mit ihm auf seinen Wunsch hin in absehbarer Zeit zu einem „persönlichen Kennenlernen“ zu verabreden. Im Übrigen hat Stefan Vollmerhausen diese Mail mit dem Link zu unserem Artikel vor dessen Veröffentlichung erhalten. So hatten wir das abgesprochen.
Das alles hätten wir genau so ausführlich erklären können, wenn man uns im Rahmen des Artikels in Aachener Zeitung/Aachener Nachrichten dazu befragt hätte.

Das ändert natürlich nichts daran, dass uns ein derartiger Fehltritt nicht passieren darf. Wir haben dafür keinerlei Erklärung. Es mag billig oder konstruiert klingen. Aber es ist die Wahrheit. Die Kritik muss uns dennoch treffen. Wir haben das zu akzeptieren. Aber sie darf nicht André Wallenborn treffen. Es tut uns leid, dass er aufgrund eines solchen Blackouts unsererseits nun auf diese Weise in die Öffentlichkeit gezerrt wird. Wir bitten um Entschuldigung und haben das gegenüber ihm auch bereits persönlich getan.

Aha. Selbst wenn das alles so sein sollte, wird das Walle nur bedingt helfen. Dieser Fauxpas ist eine Katastrophe für alle Beteiligten! Unabhängig davon, wie man zu den Protagonisten steht. Walle ist bei Alemannia erledigt, Ihr seid in Sachen Vertraulichkeit erledigt, SV ist sowieso erledigt. Was bleibt? Maximales Misstrauen...und zwar allseits.
__________________
So wie einst Real Madrid!
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Luntenpaul für den nützlichen Beitrag:
Michi Müller (08.02.2021)
  #6  
Alt 08.02.2021, 09:36
Benutzerbild von Öcher Wellenbrecher
Öcher Wellenbrecher Öcher Wellenbrecher ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 05.06.2016
Beiträge: 1.926
Abgegebene Danke: 2.306
Erhielt 2.583 Danke für 930 Beiträge
Zitat:
Zitat von Andreas Beitrag anzeigen
Tja, wenn das so ist, dann kann man nur vermuten, dass das Medienhaus nicht so glücklich war, dass ihr denen die Recherchearbeit zu den Vorgängen rund um unsere 1. Mannschaft abgenommen habt. Da war das dann ein gefundenes Fressen.

Wie es sich nun darstellt wurde eine Email, dessen Inhalt ( bis auf die falsche Andrede) vor Veröffentlichung des IDP Artikels ( dieser erfolgte am 05.02.21 ) an den Trainer verschickt.

Das heißt das der Trainer vorab über den Artikel informiert war.
Einen Tag nach der Veröffentlichung des IDP Artikels stellt er den besagten Spieler beim Spiel gegen Düsseldorf auf.
Wiederum einen Tag später fällt ihm diese Email wohl nochmal ein, offensichtlich wohl wissend das bis auf die Anrede nur er selber gemeint war und er leitet diese Email,
Teile des Inhalts dennoch direkt oder indirekt an die AZ/AN weiter und lässt es so aussehen als ob ein Spieler und nicht er selbst gemeint war.


Das ist mal ganz schlechter Stil und zeigt mir spätestens jetzt wen die Alemannia hier angestellt hat.


Die Rolle der AZ/AN die den Ball aufgreift und bei diesem schlechten Spiel, eine "vermeintliche Quelle" eines Magazins , nein diese "ohne" mit Verantwortlichen von IDP gesprochen zu haben "öffentlich" macht, zeigt auch das Faktencheck nicht zu den Stärken von CP gehört. Ganz dreckiges Kino meine Herren!
__________________
Zusammenstehen & Alemannia unterstützen.

Geändert von Öcher Wellenbrecher (08.02.2021 um 09:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 8 Benutzer sagen Danke zu Öcher Wellenbrecher für den nützlichen Beitrag:
BigBandi (08.02.2021), Heinsberger LandEi (08.02.2021), Heya Alemannia (08.02.2021), Koebes (08.02.2021), Kosh (08.02.2021), Odin (08.02.2021), TivOlli (09.02.2021), Zaungast (08.02.2021)
  #7  
Alt 08.02.2021, 09:40
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 6.088
Abgegebene Danke: 585
Erhielt 5.973 Danke für 2.225 Beiträge
Zitat:
Zitat von Öcher Wellenbrecher Beitrag anzeigen
Wie es sich nun darstellt wurde eine Email, dessen Inhalt ( bis auf die falsche Andrede) vor Veröffentlichung des IDP Artikels ( dieser erfolgte am 05.02.21 ) an den Trainer verschickt.

Das heißt das der Trainer vorab über den Artikel informiert war.
Einen Tag nach der Veröffentlichung des IDP Artikels stellt er den besagten Spieler beim Spiel gegen Düsseldorf auf.
Wiederum einen Tag später fällt ihm diese Email wohl nochmal ein, offensichtlich wohl wissend das bis auf die Anrede nur er selber gemeint war und er leitet diese Email,
Teile des Inhalts dennoch direkt oder indirekt an die AZ/AN weiter und lässt es so aussehen als ob ein Spieler und nicht er selbst gemeint war.


Das ist mal ganz schlechter Stil und zeigt mir spätestens jetzt wen die Alemannia hier angestellt hat.


Die Rolle der AZ/AN die den Ball aufgreift und bei diesem schlechten Spiel, eine "vermeintliche Quelle" eines Magazins , nein diese "ohne" mit Verantwortlichen von IDP gesprochen zu haben "öffentlich" macht, zeigt auch das Faktencheck nicht zu den stärken von CP gehört. Ganz dreckiges Kino meine Herren!
Was hatten Fröhlich und Co. damals noch ganz groß angekündigt???

Ich glaube Transparenz war das Zauberwort
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu tjangoxxl für den nützlichen Beitrag:
Öcher Wellenbrecher (08.02.2021), ottwiller (08.02.2021)
  #8  
Alt 08.02.2021, 09:42
adler adler ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 04.08.2007
Beiträge: 1.705
Abgegebene Danke: 348
Erhielt 937 Danke für 311 Beiträge
Zitat:
Zitat von Luntenpaul Beitrag anzeigen
Aha. Selbst wenn das alles so sein sollte, wird das Walle nur bedingt helfen. Dieser Fauxpas ist eine Katastrophe für alle Beteiligten! Unabhängig davon, wie man zu den Protagonisten steht. Walle ist bei Alemannia erledigt, Ihr seid in Sachen Vertraulichkeit erledigt, SV ist sowieso erledigt. Was bleibt? Maximales Misstrauen...und zwar allseits.
Grad diese Art Fauxpas und der Umgang mit diesem von IDP lässt doch keinen "erledigt" wirken.

Es sei denn, du möchtest das so?
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu adler für den nützlichen Beitrag:
Heinsberger LandEi (08.02.2021)
  #9  
Alt 08.02.2021, 09:43
Benutzerbild von Luntenpaul
Luntenpaul Luntenpaul ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 29.08.2018
Beiträge: 509
Abgegebene Danke: 129
Erhielt 543 Danke für 233 Beiträge
Zitat:
Zitat von Öcher Wellenbrecher Beitrag anzeigen
Wie es sich nun darstellt wurde eine Email, dessen Inhalt ( bis auf die falsche Andrede) vor Veröffentlichung des IDP Artikels ( dieser erfolgte am 05.02.21 ) an den Trainer verschickt.

Das heißt das der Trainer vorab über den Artikel informiert war.
Einen Tag nach der Veröffentlichung des IDP Artikels stellt er den besagten Spieler beim Spiel gegen Düsseldorf auf.
Wiederum einen Tag später fällt ihm diese Email wohl nochmal ein, offensichtlich wohl wissend das bis auf die Anrede nur er selber gemeint war und er leitet diese Email,
Teile des Inhalts dennoch direkt oder indirekt an die AZ/AN weiter und lässt es so aussehen als ob ein Spieler und nicht er selbst gemeint war.


Das ist mal ganz schlechter Stil und zeigt mir spätestens jetzt wen die Alemannia hier angestellt hat.


Die Rolle der AZ/AN die den Ball aufgreift und bei diesem schlechten Spiel, eine "vermeintliche Quelle" eines Magazins , nein diese "ohne" mit Verantwortlichen von IDP gesprochen zu haben "öffentlich" macht, zeigt auch das Faktencheck nicht zu den stärken von CP gehört. Ganz dreckiges Kino meine Herren!

Du magst Recht haben, da hat sich keiner der Protagonisten mit Ruhm bekleckert. Aber das alles wäre vermeidbar gewesen...für mich bleibt der Stein des Anstoßes die die falsche Anrede (?). Sowas darf bei diesem brisanten Inhalt einfach nicht passieren - da muss notfalls jemand vorab lektorieren oder Korrektur lesen.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Luntenpaul für den nützlichen Beitrag:
Michi Müller (08.02.2021)
  #10  
Alt 08.02.2021, 09:45
Benutzerbild von Luntenpaul
Luntenpaul Luntenpaul ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 29.08.2018
Beiträge: 509
Abgegebene Danke: 129
Erhielt 543 Danke für 233 Beiträge
Zitat:
Zitat von adler Beitrag anzeigen
Grad diese Art Fauxpas und der Umgang mit diesem von IDP lässt doch keinen "erledigt" wirken.

Es sei denn, du möchtest das so?

Was hat das denn mit mir zu tun? Dass dieser Fauxpas für alle Beteiligten für eine lange Zeit nachwirken wird, ist logisch und ganz objektiv. Ob das nun passt oder nicht, aber so wird es sein.
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 08.02.2021, 09:46
Benutzerbild von Andreas
Andreas Andreas ist offline
Foren-Guru & Moderator
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.977
Abgegebene Danke: 1.424
Erhielt 1.739 Danke für 465 Beiträge
Zitat:
Zitat von Luntenpaul Beitrag anzeigen
Du magst Recht haben, da hat sich keiner der Protagonisten mit Ruhm bekleckert. Aber das alles wäre vermeidbar gewesen...für mich bleibt der Stein des Anstoßes die die falsche Anrede (?). Sowas darf bei diesem brisanten Inhalt einfach nicht passieren - da muss notfalls jemand vorab lektorieren oder Korrektur lesen.

Naja, aber wenn idP die Wahrheit sagt, dann war der Inhalt ja gar nicht brisant. Ich stelle mir das - nach dem was ich hier lese - in etwa so vor:



---

Lieber Herr Wallenborn (gemeint war: Lieber Herr Vollmerhausen),


herzlichen Dank für die Unterstützung bei unseren Recherchen. Anbei der Link zu unserem Artikel. Lassen Sie uns bei Gelegenheit unsere Gespräche fortsetzen.


Freundliche Grüße,
idP
---
__________________
Aachen ohne Alemannia?
Für mich nicht vorstellbar...


Mit Zitat antworten
Folgende 8 Benutzer sagen Danke zu Andreas für den nützlichen Beitrag:
#14 (08.02.2021), Heinsberger LandEi (08.02.2021), Heya Alemannia (08.02.2021), KILO (08.02.2021), Kosh (08.02.2021), ottwiller (08.02.2021), tivolino (08.02.2021), tjangoxxl (08.02.2021)
  #12  
Alt 08.02.2021, 09:49
Benutzerbild von Luntenpaul
Luntenpaul Luntenpaul ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 29.08.2018
Beiträge: 509
Abgegebene Danke: 129
Erhielt 543 Danke für 233 Beiträge
Zitat:
Zitat von Andreas Beitrag anzeigen
Naja, aber wenn idP die Wahrheit sagt, dann war der Inhalt ja gar nicht brisant. Ich stelle mir das - nach dem was ich hier lese - in etwa so vor:



---

Lieber Herr Wallenborn (gemeint war: Lieber Herr Vollmerhausen),


herzlichen Dank für die Unterstützung bei unseren Recherchen. Lassen Sie uns bei Gelegenheit unsere Gespräche fortsetzen.


Freundliche Grüße,
idP
---

Richtig! Und wir stellt sich das nun für SV, TH, den AR usw. dar? Als hätte Walle eifrigst aus dem Nähkästchen geplaudert und SV zerrissen. Das kommt beim Arbeitgeber sicher eher so semi an, wenn man sich vermeintlich anonym über den direkten Vorgsetzten so äussert. Selbst wenn Walle da tatsächlich unschuldig ist, wie IdP sagt. Alemannia als Arbeitgeber kann das anders interpretieren.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 08.02.2021, 09:49
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 6.088
Abgegebene Danke: 585
Erhielt 5.973 Danke für 2.225 Beiträge
Zitat:
Zitat von Luntenpaul Beitrag anzeigen
Du magst Recht haben, da hat sich keiner der Protagonisten mit Ruhm bekleckert. Aber das alles wäre vermeidbar gewesen...für mich bleibt der Stein des Anstoßes die die falsche Anrede (?). Sowas darf bei diesem brisanten Inhalt einfach nicht passieren - da muss notfalls jemand vorab lektorieren oder Korrektur lesen.
das stimmt, wenn man damals das Thema nicht abgebügelt hätte, sondern ein Problem gelöst hätte.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu tjangoxxl für den nützlichen Beitrag:
Heinsberger LandEi (08.02.2021)
  #14  
Alt 08.02.2021, 09:52
Benutzerbild von Öcher Wellenbrecher
Öcher Wellenbrecher Öcher Wellenbrecher ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 05.06.2016
Beiträge: 1.926
Abgegebene Danke: 2.306
Erhielt 2.583 Danke für 930 Beiträge
Zitat:
Zitat von Luntenpaul Beitrag anzeigen
Du magst Recht haben, da hat sich keiner der Protagonisten mit Ruhm bekleckert. Aber das alles wäre vermeidbar gewesen...für mich bleibt der Stein des Anstoßes die die falsche Anrede (?). Sowas darf bei diesem brisanten Inhalt einfach nicht passieren - da muss notfalls jemand vorab lektorieren oder Korrektur lesen.

Der Stein des Anstosses hätte vermieden werden müssen wenn sich unser AR schon vor Wochen der Thematik Mannschaft/Trainer professionell angenommen hätte.
Das im Nachgang dann weiteres Porzellan, die Alemannia weiter beschädigt wird und jetzt das nächste negative Kapitel geschrieben wird macht einen wütend.

Hätte man sich damals mit allen Beteiligten und deren Anliegen professionell auseinandergesetzt würden wir heute mit Sicherheit mehr Punkte auf dem Konto haben.
Es zeigt das man aus der Causa Klitzpera "NULL" gelernt hat.
__________________
Zusammenstehen & Alemannia unterstützen.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Öcher Wellenbrecher für den nützlichen Beitrag:
Heinsberger LandEi (08.02.2021), Oche_Alaaf_1958 (08.02.2021)
  #15  
Alt 08.02.2021, 09:53
Benutzerbild von Andreas
Andreas Andreas ist offline
Foren-Guru & Moderator
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.977
Abgegebene Danke: 1.424
Erhielt 1.739 Danke für 465 Beiträge
Zitat:
Zitat von Luntenpaul Beitrag anzeigen
Richtig! Und wir stellt sich das nun für SV, TH, den AR usw. dar? Als hätte Walle eifrigst aus dem Nähkästchen geplaudert und SV zerrissen. Das kommt beim Arbeitgeber sicher eher so semi an, wenn man sich vermeintlich anonym über den direkten Vorgsetzten so äussert. Selbst wenn Walle da tatsächlich unschuldig ist, wie IdP sagt. Alemannia als Arbeitgeber kann das anders interpretieren.

Stimmt alles.
In einem vertrauensvollen Verhältnis zwischen Trainer und Spieler könnte der Trainer aber auch auf die Idee kommen, den Spieler erstmal anzusprechen. Ist aber vielleicht auch passiert.


Alternativ hätten AZAN mit idP oder dem Spieler oder mit allen reden können. Ist aber nicht passiert.


Ich leugne nicht, dass ein Schaden entstanden ist. Und trotzdem gibt es nach wie vor in der Bewertung Unterschiede zwischen Fahrlässigkeit und Vorsatz. Die "Schadenshöhe" ist zudem noch nicht klar. Und zuletzt finde ich die Rolle, die das Medienhaus hier spielt, hier maximal schwierig.
__________________
Aachen ohne Alemannia?
Für mich nicht vorstellbar...


Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Andreas für den nützlichen Beitrag:
Gegenwind (08.02.2021), Heinsberger LandEi (08.02.2021), Öcher Wellenbrecher (08.02.2021)
  #16  
Alt 08.02.2021, 09:53
Benutzerbild von traktor-walheim
traktor-walheim traktor-walheim ist offline
Talent
 
Registriert seit: 23.03.2015
Beiträge: 161
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 153 Danke für 43 Beiträge
Vielen Dank für die Klarstellung. Dies liest sich nun doch wieder ganz anders als von der geschätzten Lokalpresse propagiert. Journalistische Sorgfalt hätte bedeutet, IdP mit den Vorwürfen zu konfrontieren, bevor dieser wenig gelungene Artikel den Weg in die Öffentlichkeit gefunden hat. Hier scheint ein Muster erkennbar: Gestern wurde SV im Rahmen einer tendenziösen Umfrage durchs Dorf gejagt; abends war es dann die Konkurrenz von IdP. Neutrale Rechereche, Nachfrage, sauberes journalistisches Handwerkszeug? Fehlanzeige! Sorry, AZ/AN, bei allem Verständnis für Euren Druck ob der dramatisch zurückgehenden Auflage - aber so wird das nix mehr.

Natürlich müssen sich die Protagonisten von IdP zukünftig eine noch höhere Sorgfalt dick hinter die Ohren schreiben. Sie diskreditieren ihre wertvolle Arbeit durch solche Dummheiten und werden vom Aufklärer zur Angriffsfläche. Vermutlich eine willkommene Ablenkung für all die wahren Verantwortlichen.

Soweit es tatsächlich so war, dass der Mailinhalt komplett auf SV abgestellt und für ihn bestimmt war, sehe ich weder Grund noch Grundlage für Folgen für Herrn Wallenborn. Hier gilt der Grundsatz "falsa demonstratio non nocet" - die falsche Bezeichnung schadet nicht. Ob man SV nun mit Schmitz, Meyer oder Bühlbecker anspricht, ändert ja nichts am Inhalt, der für ihn als solcher auch als für sich bestimmt erkennbar gewesen sein wird.

Allerdings - und nun wird es dramatisch - stellt sich die Frage, wie eine solche mit bloßer falscher Anrede versehene Mail an die AZ/AN kommt. Wie verzweifelt muss man sein, wenn man eine solche bloße falsche Anrede zur Verteidigung nutzt? Souveränität sieht anders aus. Allein dieser Vorgang genügt, die täglich gelebte und gezeigte Überforderung des SV zu belegen. Wenn es denn noch eines Beweises bedurft hätte.... Aus Fürsorgegründen sollte der Arbeitgeber SV ins home office setzen und umgehend eine Lösung suchen. Mittlerweile macht sich Mitleid breit. Dies letztes Stück Würde sollte der Verein dem Angestellten SV belassen - es geht nur um Fußball.

Aber sitzen nicht die wahren Brandstifter in einem vermutlich warmen Verlagshaus? Welcher journalistischen Ehre scheint man verpflichtet, wenn man die Situation eines Überforderten und faktisch schon gescheiterten Ex-Jugendtrainers so breitschlägt und gleichzeitig einen Spieler sowie ein Fanmagazin öffentlich so anzählt - ohne Nachfrage, ohne Recherche und jede journalistische Grundtugend? Liebe AZ/AN, dies wäre doch mal einen Artikel wert!

Geändert von traktor-walheim (08.02.2021 um 10:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 14 Benutzer sagen Danke zu traktor-walheim für den nützlichen Beitrag:
#14 (08.02.2021), Allegretto (08.02.2021), Andreas (08.02.2021), BigBandi (08.02.2021), Braveheart (08.02.2021), Gegenwind (08.02.2021), Heinsberger LandEi (08.02.2021), Koebes (08.02.2021), miba222 (08.02.2021), Oche_Alaaf_1958 (08.02.2021), Öcher Wellenbrecher (08.02.2021), ottwiller (08.02.2021), tivolino (08.02.2021), TivOlli (09.02.2021)
  #17  
Alt 08.02.2021, 09:57
Benutzerbild von KILO
KILO KILO ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.072
Abgegebene Danke: 287
Erhielt 573 Danke für 290 Beiträge
Ich sehe die falsche Anrede auch nicht unbedingt als schlimm an.
Wenn der Inhalt es denn nicht ist.
So wie Andreas es geschrieben hat hätte SV über die falsche Anrede hinwegsehen können.

Das idP mit mehreren Personen in Kontakt ist bezüglich des Artikels hätte SV ja klar sein können. Wenn ich also 20 Mails verschicke mit dem Inhalt: "Vielen Dank für das Gespräch..." und bei einer Mail die falsche Anrede benutze. Ja mein Gott...

Sollte die Mail aber vom Inhalt in etwa so gewesen sein:

Lieber Herr Wallenborn (gemeint: SV),

danke für Ihre Unterstützung. Das sind krasse Worte die Sie gegenüber SV bringen.
Etc etc.

Dann würde ICH als Empfänger mir auch denken: Was machst du jetzt damit?
Ok, zur Presse würde ich nicht laufen!

Wenn ich als Trainer doch merke, dass sich 2/3 der Mannschaft unwohl fühlen und idP recherchiert, dann kann ich doch auch davon ausgehen, dass einige Spieler Kontakt mit idP haben.

Also wie gesagt, die falsche Anrede finde ich keineswegs schlimm, sofern der Inhalt der mail neutral ist!
__________________
Das Schönste in Köln ist die Autobahn nach Aachen!!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 08.02.2021, 09:57
Kaiser Wilhelm Kaiser Wilhelm ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 02.09.2013
Beiträge: 1.860
Abgegebene Danke: 418
Erhielt 741 Danke für 424 Beiträge
Die Fragen, die jetzt vom Verein zu klären wären, lauten wie folgt.


Wer hat Zugang zur Herrn Vollmerhausens E-Mail Konto ?

Wie ist diese E-Mail der Presse zugänglich gemacht worden ?

Welche Interna hat Herr Wallenborn an IdP weitergegeben ?

Entsprechen diese Interna der Wahrheit oder sind Unwahrheiten dabei ?
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 08.02.2021, 10:08
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 11.229
Abgegebene Danke: 5.788
Erhielt 3.402 Danke für 1.788 Beiträge
Den Artikel an SV zu senden zeugt auch von besonders großer Klasse... Respekt

Und das mit der Email-Adresse ist ebenfalls köstlich - jedes Kind weiß, dass die Email-Adressen schon seit ich denken kann "vorname.nachname@alemannia-aachen.de" lauten. Ist kein Geheimnis.

Bevor wir uns falsch verstehen, ich sage damit nicht das ihr lügt. Das kann und will ich nicht beurteilen.

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 08.02.2021, 10:12
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 11.229
Abgegebene Danke: 5.788
Erhielt 3.402 Danke für 1.788 Beiträge
Zitat:
Zitat von Öcher Wellenbrecher Beitrag anzeigen
Wie es sich nun darstellt wurde eine Email, dessen Inhalt ( bis auf die falsche Andrede) vor Veröffentlichung des IDP Artikels ( dieser erfolgte am 05.02.21 ) an den Trainer verschickt.

Das heißt das der Trainer vorab über den Artikel informiert war.
Einen Tag nach der Veröffentlichung des IDP Artikels stellt er den besagten Spieler beim Spiel gegen Düsseldorf auf.
Wiederum einen Tag später fällt ihm diese Email wohl nochmal ein, offensichtlich wohl wissend das bis auf die Anrede nur er selber gemeint war und er leitet diese Email,
Teile des Inhalts dennoch direkt oder indirekt an die AZ/AN weiter und lässt es so aussehen als ob ein Spieler und nicht er selbst gemeint war.


Das ist mal ganz schlechter Stil und zeigt mir spätestens jetzt wen die Alemannia hier angestellt hat.


Die Rolle der AZ/AN die den Ball aufgreift und bei diesem schlechten Spiel, eine "vermeintliche Quelle" eines Magazins , nein diese "ohne" mit Verantwortlichen von IDP gesprochen zu haben "öffentlich" macht, zeigt auch das Faktencheck nicht zu den Stärken von CP gehört. Ganz dreckiges Kino meine Herren!
Wir wissen mittlerweile, dass Du eine der treibenden Kräfte in der Mobbing-Kampagne gegen Volmershausen bist.

Das musst Du uns nicht stündlich mitteilen!

Macht Dir das eigentlich Spaß?



Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk
Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2020 aachen arena
Impressum

Werbung