Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Fußball allgemein > 3. Liga und Regionalligen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 07.12.2017, 13:45
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist gerade online
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 10.817
Abgegebene Danke: 3.363
Erhielt 6.776 Danke für 2.621 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Die Einwohnerzahl und die Zahl der Vereine im Verbandsgebiet sind also ein gerechtes Kriterium bei der Vergabe von Aufstiegsplätzen?
Dann nehmen wir mal an, Alemannia Aachen und Viktoria Köln hätten am Ende der Saison die gleiche Punktzahl, das exakt gleiche Torverhältnis und ein exaktes Unentschieden im direkten Vergleich. Wer ist nun Erster und wer Zweiter, wer steigt auf und wer nicht?
Da käme doch auch keiner auf die Idee zu sagen: Köln hat aber viel mehr Einwohner als Aachen, und im Fußballkreis Köln gibt es viel mehr Mannschaften als im Fußballkreis Aachen. Deshalb ist Kölns Leistung mehr wert, und Köln steigt auf. Also, ich persönlich wäre da eher für Entscheidungsspiele...

Ähnlich ist es in den Regionalligen. Der Nordost-Meister und der Bayern-Meister haben sich in ihren jeweiligen Liga genau so gegen 17 konkurrierende Vereine durchgesetzt wie der Südwest-Meister in seiner Liga. Mit Verweis auf die Einwohnerzahlen der Bundesländer und die Zahl der Kreis- oder Bezirksligisten in den jeweiligen Landesverbänden zu sagen, die Meisterschaft im Südwesten ist aber mehr wert als die Meisterschaft im Nordosten, widerspricht in meinen Augen dem Gleichbehandlungsgrundsatz sowie dem Leistungs- und dem Fairnessgedanken im Fußball und jedlichem Sportsgeist.

Hinzu kommt noch, dass der ach so große und starke Südwesten - trotz doppelter Chance - schon seit drei Jahren keinen Aufsteiger mehr hatte, während sich die Teams aus dem schwachen, dünn besiedelten Osten in den Relegationsspielen fast immer durchsetzen. Nun zu sagen, wenn's die Südwest-Mannschaften aus eigener Kraft nicht schaffen, dann räumen wir ihnen halt eine Vorzugsbehandlung ein, wird im Osten logischerweise als schallende Ohrfeige empfunden.

Oder nehmen wir die WM-Quali: Ist es nicht sensationell, dass das kleine, dünn besiedelte 300.000-Einwohner-Land Island es geschafft hat, während das große, traditionsreiche Italien kläglich gescheitert ist. Niemand kommt auf die Idee zu sagen, Italien ist sportlich zwar gescheitert, bekommt wegen seiner Größe, seiner Tradition und seiner vielen tollen Mannschaften aber eine Freikarte für Russland, während Island, weil es so klein und unbedeutend ist, noch in irgendeine Relegation geschickt wird.

Wenn es bei fünf Regionalligen bleibt, würde ich Garantieplätze für zwei Meister und Relegationsspiele für drei andere Meister deshalb als sehr ungerecht empfinden und klar für das vom Nordosten vorgeschlagene "rollierende System" plädieren, bei dem alle im Laufe von fünf Jahren dreimal garantiert aufstiegen und zweimal in die Relegation müssen.

Ehrliche Meinung:

Der erste Abschnitt ist Kinderkram und nicht das Vergleichen von Birnen mit Äpfeln, sondern eher von Bananenschalen mit n´em Telefon, will heißen, das hat mit der Frage der gerechten Aufteilung der Verbandsbereiche und der daraus folgenden Aufstiegsfrage nichts zu tun.

Wenn Einwohnerzahl, Anzahl der Vereine und deren Mitglieder nicht das Kriterium für den Zuschnitt der Regionalligen und eine demgemäß gerechte Aufstiegsregelung sein sollen, dann könnten wir auch gleich die Mittelrhein-Regionalliga aufmachen und einen festen Aufstiegsplatz für uns beanspruchen. Einwohnerzahl und Anzahl der Vereine und Mitglieder spielen ja keine Rolle.........

Und abschließend zu dem von dir favorisierten rollierenden System. Entgegen deiner Ausführung wäre das kein festes System, sondern eines, dass in Wahrheit alle 5 Jahre ausgelost werden soll.

Na Super, dann lass uns doch direkt die Aufstiegsfrage per Lossystem und Lotto ausspielen. Da würde ich mal gerne sehen, dass ein Verein, sagen wir mal die Alemannia, Meister geworden ist, aber nicht aufsteigt, weil per Los entschieden wurde, dass diese Saison dem Westen leider leider kein fester Aufstiegsplatz zugestanden werden kann, das Jahr davor und das Jahr danach aber die Westmeister automatisch aufgestiegen sind. Toll .

Du kannst es drehen und wenden wie du willst, eine gerechte Lösung kriegst du so nicht hin, es sei denn, die regelst es nach objektivierbaren Kriterien, wie zb.: Einwohnerzahl, Anzahl der Vereine und Mitglieder.
__________________

Geändert von Oche_Alaaf_1958 (07.12.2017 um 13:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Oche_Alaaf_1958 für den nützlichen Beitrag:
Michi Müller (07.12.2017)
Werbung
  #22  
Alt 07.12.2017, 14:03
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist gerade online
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 10.817
Abgegebene Danke: 3.363
Erhielt 6.776 Danke für 2.621 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Hier gibt's eine gute Zusammenfassung zum Thema:

https://www.mdr.de/sport/fussball_rl...eform-100.html
Na super, herzlichen Dank an den Verband Nordost. Jetzt habt ihr was ihr wollt. .

http://www.bild.de/regional/frankfur...1482.bild.html

"Deshalb sollte folgende Reform am Freitag in Frankfurt zur Abstimmung kommen: Die Regionalligen West und Südwest erhalten als größte Ligen zwei direkte Aufsteiger. Aus den Staffeln Nord, Nordost und Bayern bekommt eine Regionalliga ein direktes Aufstiegsrecht. Da der Nordosten vehement gegen diese Regelung war, hatte Grindel vor der Sitzung am Mittwochabend noch ein Bonbon parat: So sollte in der ersten Saison mit neuer Aufstiegsregelung (2018/19) im rollierenden System der Nordosten als erster der drei übrigen Regionalligen das Recht zum direkten Aufstieg erhalten. Aber auch dieses Angebot nützte nichts."


__________________
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 07.12.2017, 14:04
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 11.185
Abgegebene Danke: 5.753
Erhielt 3.380 Danke für 1.774 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Ehrliche Meinung:

Der erste Abschnitt ist Kinderkram und nicht das Vergleichen von Birnen mit Äpfeln, sondern eher von Bananenschalen mit n´em Telefon, will heißen, das hat mit der Frage der gerechten Aufteilung der Verbandsbereiche und der daraus folgenden Aufstiegsfrage nichts zu tun.

Wenn Einwohnerzahl, Anzahl der Vereine und deren Mitglieder nicht das Kriterium für den Zuschnitt der Regionalligen und eine demgemäß gerechte Aufstiegsregelung sein sollen, dann könnten wir auch gleich die Mittelrhein-Regionalliga aufmachen und einen festen Aufstiegsplatz für uns beanspruchen. Einwohnerzahl und Anzahl der Vereine und Mitglieder spielen ja keine Rolle.........

Und abschließend zu dem von dir favorisierten rollierenden System. Entgegen deiner Ausführung wäre das kein festes System, sondern eines, dass in Wahrheit alle 5 Jahre ausgelost werden soll.

Na Super, dann lass uns doch direkt die Aufstiegsfrage per Lossystem und Lotto ausspielen. Da würde ich mal gerne sehen, dass ein Verein, sagen wir mal die Alemannia, Meister geworden ist, aber nicht aufsteigt, weil per Los entschieden wurde, dass diese Saison dem Westen leider leider kein fester Aufstiegsplatz zugestanden werden kann, das Jahr davor und das Jahr danach aber die Westmeister automatisch aufgestiegen sind. Toll .

Du kannst es drehen und wenden wie du willst, eine gerechte Lösung kriegst du so nicht hin, es sei denn, die regelst es nach objektivierbaren Kriterien, wie zb.: Einwohnerzahl, Anzahl der Vereine und Mitglieder.
Da stimme ich Dir zu! Das ist mehr als Kinderkram...

Es ist völlig normal, dass beim Fussball auch die Einwohner- und Vereinszahl eine Rolle spielen muss.

Du kannst doch nicht ernsthaft sagen, dass man z.B. NRW mit Meck Pomm gleichsetzen muss. Weil beides Bundesländer sind.

Stell Dir vor, das wäre bei Bundestagswahlen auch so, dass der Osten trotz weniger Einwohnern selbes Recht besitzr... dann hätte die AfD über 20%

Gesendet von meinem XT1635-02 mit Tapatalk
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 07.12.2017, 14:13
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist gerade online
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 10.817
Abgegebene Danke: 3.363
Erhielt 6.776 Danke für 2.621 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Na super, herzlichen Dank an den Verband Nordost. Jetzt habt ihr was ihr wollt. .

http://www.bild.de/regional/frankfur...1482.bild.html

"Deshalb sollte folgende Reform am Freitag in Frankfurt zur Abstimmung kommen: Die Regionalligen West und Südwest erhalten als größte Ligen zwei direkte Aufsteiger. Aus den Staffeln Nord, Nordost und Bayern bekommt eine Regionalliga ein direktes Aufstiegsrecht. Da der Nordosten vehement gegen diese Regelung war, hatte Grindel vor der Sitzung am Mittwochabend noch ein Bonbon parat: So sollte in der ersten Saison mit neuer Aufstiegsregelung (2018/19) im rollierenden System der Nordosten als erster der drei übrigen Regionalligen das Recht zum direkten Aufstieg erhalten. Aber auch dieses Angebot nützte nichts."



Jetzt kommen bestimmt 4 Regionalligen, bei Aufteilung des Ostens .
__________________
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 07.12.2017, 15:20
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 11.185
Abgegebene Danke: 5.753
Erhielt 3.380 Danke für 1.774 Beiträge
Vielleicht erübrigen sich unsere Diskussionen...

https://www.rbb24.de/sport/beitrag/2...-aufstieg.html

Gesendet von meinem XT1635-02 mit Tapatalk
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 25.09.2019, 22:09
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 11.185
Abgegebene Danke: 5.753
Erhielt 3.380 Danke für 1.774 Beiträge
Am Freitag wird über die Reform abgestimmt.
Die Regionalligen West und Südwest hätten einen festen Aufsteiger...

https://www.liga3-online.de/dfb-bund...iga-reform-ab/
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Michi Müller für den nützlichen Beitrag:
Kosh (25.09.2019)
  #27  
Alt 27.09.2019, 09:01
Mausi Mausi ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 01.12.2016
Beiträge: 308
Abgegebene Danke: 40
Erhielt 298 Danke für 114 Beiträge
Heute ist eine wichtige Entscheidung beim DFB

https://www.liga3-online.de/dfb-bund...iga-reform-ab/
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 27.09.2019, 09:05
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 11.185
Abgegebene Danke: 5.753
Erhielt 3.380 Danke für 1.774 Beiträge
Zitat:
Zitat von Mausi Beitrag anzeigen
Heute ist eine wichtige Entscheidung beim DFB



https://www.liga3-online.de/dfb-bund...iga-reform-ab/
Hab ich doch schon vor dir gepostet
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 27.09.2019, 15:23
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 11.185
Abgegebene Danke: 5.753
Erhielt 3.380 Danke für 1.774 Beiträge
Ab 2021 hat unsere Regionalliga einen festen Aufstiegsplatz:

https://www.liga3-online.de/regional...-beschlossen/Ä
Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2020 aachen arena
Impressum

Werbung