Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #361  
Alt 21.04.2023, 19:49
Benutzerbild von Aix Trawurst
Aix Trawurst Aix Trawurst ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.775
Abgegebene Danke: 5.300
Erhielt 5.643 Danke für 2.328 Beiträge
Zitat:
Zitat von Braveheart Beitrag anzeigen
Gestern hat Ulrich Hartmann in der SZ den Knatsch in Dortmund bzgl des Stadionnamens kommentiert. Übertragbar auch auf Liga 4:
"Nun ist das mit den Traditionalisten so eine Sache. Sie verurteilen Kommerzialisierung, bejubeln aber die Tore jener Stars, die mit teurem Sponsorengeld erkauft wurden. Sie ignorieren in überschwänglichen Champions-League-Nächten den ultimativ kommerziellen Anlass. So opportunistisch und polemisch können Fans manchmal sein. Man mag ihnen das zugestehen und dabei souverän bleiben. Auch als Sponsor."


Kein Geld, keine höhere Liga, auch wenn es nur eine notwendige, keinesfalls eine allein schon hinreichende Bedingung ist.
In Do gehen die Fans weiterhin ins Westfalenstadion, in Bochum ins Ruhrstadion - und bei uns zum Tivoli. Ob Printenpark oder Merkur-Tivoli ist wurscht.
Nur anders herum geht die Argumentation leider genauso.
"Tradition", "Emotionen", "Fußball pur", "Kult","...historisch..." das sind die Begriffe die im Fußball ständig fallen, darum geht's doch letztlich, bei uns in Liga 4 vergleichsweise sogar noch mehr als anderswo, wo die Championsleaguestars kicken.

Das kann man alles auch vermarkten und verschachern, wie es überall geschieht, aber das hat dann eben im Gegenzug leider auch immer einen "Preis" und der Preis liegt in entsprechend veringerter Attraktivität.

Für den Stadionnamen bekommen wir für 3 Jahre wohl irgendwas in der Größenordnung von rund 450.000 € zusammen gezählt. Das ist momentan einiges an Kohle, aber wenn man dann in Liga 3 oder irgendwann wieder in Liga 2 Spielen sollte, dann ist die Summe nicht wirklich so viel.
Mir kann auch keiner erzählen, dass nach 3 Jahren Schluss damit ist, denn die Einnahmen hat Alemannia dann doch fest im Etat verbucht und das "muss man dann" entweder weiterführen, oder ersetzen , oder wenn nicht, muss halt entsprechend fortan "kleinere Brötchen backen".

Der Name Tivoli hat vergleichsweise doch enorm viel emotionale und traditionelle Zugkraft und entsprechend emotionalen "Wert" und das macht Alemannia entsprechend attrakiver.
Ich würde sogar soweit gehen und sagen, "der Tivoli" ist Alemannias Aushängeschild Nr.1. deutlich vor den "großen Spielernamen" und deutlich vor der rein fußballerischen Attraktivität, besonders in Liga 4, aber vermutlich sogar auch als wir noch in Liga 3 oder teilweise auch wenn wir 2 gespielt haben.
Die Historie, die legendäre Stimmung, der Mythos Tivoli... all das wird mit einem Namenszusatz "Merkur Tivoli" oder im schlimmsten Fall sogar was wie "Pampers Windelpark Tivoli" nicht unerheblich vermindert.

Immer noch besser als ein Investor und wenn es uns rauf in Liga 3 bringt, dann meinetwegen. Aber das Namenssponsoring wird uns langfristig noch einiges an emotionalen Werten und attraktivität und damit ganz direkt irgendwann auch an zukünftigen Sponsoreneinnahmen durchaus "bares Geld kosten".
__________________
Spielt am Sonntag unser Fußballklub...

Geändert von Aix Trawurst (21.04.2023 um 22:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Aix Trawurst für den nützlichen Beitrag:
chris2010 (22.04.2023), Mott (22.04.2023)
Werbung
  #362  
Alt 22.04.2023, 08:23
TED TED ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 02.08.2012
Beiträge: 212
Abgegebene Danke: 274
Erhielt 603 Danke für 153 Beiträge
Zitat:
Zitat von Aix Trawurst Beitrag anzeigen
Mir kann auch keiner erzählen, dass nach 3 Jahren Schluss damit ist, denn die Einnahmen hat Alemannia dann doch fest im Etat verbucht und das "muss man dann" entweder weiterführen, oder ersetzen , oder wenn nicht, muss halt entsprechend fortan "kleinere Brötchen backen".
Ich befürchte auch, dass man den Geist nicht wieder zurück in die Flasche bekommt, wenn er einmal raus ist. Falls wir es wirklich schaffen, mit den Mehreinnahmen in die 3. Liga aufzusteigen, soll dann doch nicht Schluss sein. Dort gibt es für die Namensrechte noch mehr Geld, und es bleibt verlockend, sie weiterhin zu Geld zu machen. Und wenn wir irgendwann am „Ziel“ angekommen sind (falls es das denn gibt - eigentlich will man doch immer weiter nach oben), ist es so, dass man die Kohle braucht, um sich dort zu halten und wettbewerbsfähig zu bleiben.

Die einzige Konstellation, die ich mir vorstellen kann, in der das wieder endet, ist die, dass wir keinen Erfolg haben und zukünftig niemanden mehr finden, der überhaupt einen ernsthaften Betrag für die Namensrechte zahlt. Das ist aber wohl kaum das, was wir wollen…
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu TED für den nützlichen Beitrag:
Max (22.04.2023), Mott (22.04.2023)
  #363  
Alt 22.04.2023, 09:22
Benutzerbild von Totto1983
Totto1983 Totto1983 ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 11.09.2021
Beiträge: 203
Abgegebene Danke: 1.844
Erhielt 326 Danke für 132 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kaiser Wilhelm Beitrag anzeigen
Ich bin beileibe kein Freund der Ultra-Gruppierungen, aber sie haben, wie alle anderen, ein Recht auf eine eigene Meinung zu diesem Thema und ein Recht diese dann auch zu vertreten.

Wenn von ca. 5000 Mitgliedern nur ca. 200 Mitglieder (ca. 4 %) erscheinen, dann haben die Ultras halt diese Möglichkeit, wenn sie zahlreich daran teilnehmen.

Und das ein Aufstieg jetzt nur vom Stadionname abhängt, das glaube ich auch nicht.

Vereine steigen auch ab, trotz ihres Namens...Veltins-Arena, Mercedes-Benz-Arena, BWT-Stadion oder Hänsch-Arena..
Ich habe den Gruppierungen auch nicht das Recht auf ihre eigene Meinung abgesprochen. Zudem habe ich auch nicht behauptet das wir dann sicher aufsteigen werden, wenn wir einen Zusatznamen erhalten und dadurch etwas mehr Geld zur Verfügung haben. Es ist auch klar das dies keinen Erfolg garantiert. Aber sich immer allem zu verschließen bringt uns auch nicht weiter. Und so lange unsere Seele des Vereins nicht verkauft wird, sowie das Emblem und die Farben nicht angefasst werden, bin ich dafür.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Totto1983 für den nützlichen Beitrag:
Exiloecherjonge (22.04.2023)
  #364  
Alt 22.04.2023, 10:14
Exiloecherjonge Exiloecherjonge ist offline
Experte
 
Registriert seit: 10.08.2019
Beiträge: 1.157
Abgegebene Danke: 350
Erhielt 2.312 Danke für 701 Beiträge
Also ich kann mit Merkur Tivoli sehr gut leben. Solange das Tivoli bestehen bleibt, ist mir das egal. Niemand wird sagen "Ich geh zum Merkur-Tivoli...". Von daher ist es doch eigentlich egal. Das machen wir jetzt mal drei Jahre und danach wird neu sortiert, je nachdem wo man steht. Da seh ich jetzt keine Gefahr, dass mein seine Seele verkauft oder in drei Jahren zu wenig einnimmt etc.

Seien wir doch mal ehrlich. Die älteren von uns hier nehmen unseren Postkasten ohnehin nicht als "echten" Tivoli wahr. Die jüngeren, die überwiegend nur den "neuen" Tivoli kennen, werden auch weiterhin nur "Tivoli" sagen. Niemand von uns wird was anderes sagen und ich behaupte auch, dass niemand sich häufiger in die Merkur Spielhalle setzt. Wenn man uns dafür trotzdem Geld geben will, immer gerne.

Mal ehrlich, seit Jahren ächzen wir klagend über die Miete, die wir an die Stadt abdrücken müssen. Wenn wir das durch die Einnahmen auf 0 setzen können, bleibt mehr Geld an anderer Stelle. Nur um das nochmal klarzustellen, der Betrag von Merkur reicht nur für die Mietzahlungen, so habe ich Moberz verstanden. Da ist nichts für Kaderverstärkungen. Nur haben wir dann in unserem Grundetat mehr Raum wegen fehlender Mietzahlungen, die wir nicht mehr abdrücken müssen.

Lasst es uns doch drei Jahre mal probieren, dann kann neu bewertet werden. Und solange juckt mich nicht im geringsten, ob da sechs Buchstaben mehr davor stehen oder nicht. Das Ding heißt Tivoli und das bleibt für mich der Tivoli, selbst wenn er in 10 Jahren "Prostagutt Forte - weniger Müssen müssen - jetzt mit verbesserter Wirkstoff-Formel"-Arena heißt
Mit Zitat antworten
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu Exiloecherjonge für den nützlichen Beitrag:
Braveheart (22.04.2023), HauDeMull (22.04.2023), Heinsberger LandEi (24.04.2023), hemingway (22.04.2023), Holgsson (22.04.2023), Pascalinho (22.04.2023)
  #365  
Alt 22.04.2023, 10:25
Cello Cello ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.470
Abgegebene Danke: 959
Erhielt 773 Danke für 425 Beiträge
Zitat:
Zitat von Aix Trawurst Beitrag anzeigen
Nur anders herum geht die Argumentation leider genauso.
"Tradition", "Emotionen", "Fußball pur", "Kult","...historisch..." das sind die Begriffe die im Fußball ständig fallen, darum geht's doch letztlich, bei uns in Liga 4 vergleichsweise sogar noch mehr als anderswo, wo die Championsleaguestars kicken.

Das kann man alles auch vermarkten und verschachern, wie es überall geschieht, aber das hat dann eben im Gegenzug leider auch immer einen "Preis" und der Preis liegt in entsprechend veringerter Attraktivität.

Für den Stadionnamen bekommen wir für 3 Jahre wohl irgendwas in der Größenordnung von rund 450.000 € zusammen gezählt. Das ist momentan einiges an Kohle, aber wenn man dann in Liga 3 oder irgendwann wieder in Liga 2 Spielen sollte, dann ist die Summe nicht wirklich so viel.
Mir kann auch keiner erzählen, dass nach 3 Jahren Schluss damit ist, denn die Einnahmen hat Alemannia dann doch fest im Etat verbucht und das "muss man dann" entweder weiterführen, oder ersetzen , oder wenn nicht, muss halt entsprechend fortan "kleinere Brötchen backen".

Der Name Tivoli hat vergleichsweise doch enorm viel emotionale und traditionelle Zugkraft und entsprechend emotionalen "Wert" und das macht Alemannia entsprechend attrakiver.
Ich würde sogar soweit gehen und sagen, "der Tivoli" ist Alemannias Aushängeschild Nr.1. deutlich vor den "großen Spielernamen" und deutlich vor der rein fußballerischen Attraktivität, besonders in Liga 4, aber vermutlich sogar auch als wir noch in Liga 3 oder teilweise auch wenn wir 2 gespielt haben.
Die Historie, die legendäre Stimmung, der Mythos Tivoli... all das wird mit einem Namenszusatz "Merkur Tivoli" oder im schlimmsten Fall sogar was wie "Pampers Windelpark Tivoli" nicht unerheblich vermindert.

Immer noch besser als ein Investor und wenn es uns rauf in Liga 3 bringt, dann meinetwegen. Aber das Namenssponsoring wird uns langfristig noch einiges an emotionalen Werten und attraktivität und damit ganz direkt irgendwann auch an zukünftigen Sponsoreneinnahmen durchaus "bares Geld kosten".
Karl Josef ist oft eben auch einfach der Jupp. Solange Pauli noch ohne Klage schreiben darf, der Tivoli tobte vor Glück - statt der Merkur Tivoli kochte - eigentlich alles okay. Wenn für das Geld dann doch etwa Mata kommt und durch jecke Tore eben das überschäumen erst erzeugt.
Wenn der Name Tivoli im Sinne von sponsert by ergänzt wird kann ja wirklich jeder für sich das gängige finden, ohne daß sich irgendwer aufregen müsste. Auf den Volksmund vertrauen.
Mit Zitat antworten
  #366  
Alt 22.04.2023, 10:28
Cello Cello ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.470
Abgegebene Danke: 959
Erhielt 773 Danke für 425 Beiträge
Zitat:
Zitat von Exiloecherjonge Beitrag anzeigen
Also ich kann mit Merkur Tivoli sehr gut leben. Solange das Tivoli bestehen bleibt, ist mir das egal. Niemand wird sagen "Ich geh zum Merkur-Tivoli...". Von daher ist es doch eigentlich egal. Das machen wir jetzt mal drei Jahre und danach wird neu sortiert, je nachdem wo man steht. Da seh ich jetzt keine Gefahr, dass mein seine Seele verkauft oder in drei Jahren zu wenig einnimmt etc.

Seien wir doch mal ehrlich. Die älteren von uns hier nehmen unseren Postkasten ohnehin nicht als "echten" Tivoli wahr. Die jüngeren, die überwiegend nur den "neuen" Tivoli kennen, werden auch weiterhin nur "Tivoli" sagen. Niemand von uns wird was anderes sagen und ich behaupte auch, dass niemand sich häufiger in die Merkur Spielhalle setzt. Wenn man uns dafür trotzdem Geld geben will, immer gerne.

Mal ehrlich, seit Jahren ächzen wir klagend über die Miete, die wir an die Stadt abdrücken müssen. Wenn wir das durch die Einnahmen auf 0 setzen können, bleibt mehr Geld an anderer Stelle. Nur um das nochmal klarzustellen, der Betrag von Merkur reicht nur für die Mietzahlungen, so habe ich Moberz verstanden. Da ist nichts für Kaderverstärkungen. Nur haben wir dann in unserem Grundetat mehr Raum wegen fehlender Mietzahlungen, die wir nicht mehr abdrücken müssen.

Lasst es uns doch drei Jahre mal probieren, dann kann neu bewertet werden. Und solange juckt mich nicht im geringsten, ob da sechs Buchstaben mehr davor stehen oder nicht. Das Ding heißt Tivoli und das bleibt für mich der Tivoli, selbst wenn er in 10 Jahren "Prostagutt Forte - weniger Müssen müssen - jetzt mit verbesserter Wirkstoff-Formel"-Arena heißt
Viel Spaß beim Pinkeln
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Cello für den nützlichen Beitrag:
hemingway (22.04.2023)
  #367  
Alt 22.04.2023, 10:56
Exiloecherjonge Exiloecherjonge ist offline
Experte
 
Registriert seit: 10.08.2019
Beiträge: 1.157
Abgegebene Danke: 350
Erhielt 2.312 Danke für 701 Beiträge
Zitat:
Zitat von Cello Beitrag anzeigen
Viel Spaß beim Pinkeln
Na na na...so alt bin ich noch nicht, als dass es das bräuchte.

Es ist eher wie bei den sorgfältig getimten Neuzugängen aktuell. In den richtigen Momenten läufts...
Mit Zitat antworten
  #368  
Alt 22.04.2023, 23:00
Benutzerbild von Aix Trawurst
Aix Trawurst Aix Trawurst ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.775
Abgegebene Danke: 5.300
Erhielt 5.643 Danke für 2.328 Beiträge
Zitat:
Zitat von TED Beitrag anzeigen
Ich befürchte auch, dass man den Geist nicht wieder zurück in die Flasche bekommt, wenn er einmal raus ist. Falls wir es wirklich schaffen, mit den Mehreinnahmen in die 3. Liga aufzusteigen, soll dann doch nicht Schluss sein. Dort gibt es für die Namensrechte noch mehr Geld, und es bleibt verlockend, sie weiterhin zu Geld zu machen. Und wenn wir irgendwann am „Ziel“ angekommen sind (falls es das denn gibt - eigentlich will man doch immer weiter nach oben), ist es so, dass man die Kohle braucht, um sich dort zu halten und wettbewerbsfähig zu bleiben.

Die einzige Konstellation, die ich mir vorstellen kann, in der das wieder endet, ist die, dass wir keinen Erfolg haben und zukünftig niemanden mehr finden, der überhaupt einen ernsthaften Betrag für die Namensrechte zahlt. Das ist aber wohl kaum das, was wir wollen…
Eine sehr kleine Hoffnung habe ich schon, aber wie gesagt nur eine sehr kleine. Merkur hat ja im Gegensatz zu anderen Namenssponsoren durchaus mehr Nutzen und Eigeninteresse da sie ja unmittelbar im Tivoli selber ihre Spielbank haben. Damit macht das Namenssponsoring für die auch durchaus mehr Sinn als es für andere Spnosoren wohl der Fall sein dürfte, insbesondere dann wenn der Namenszusatz Merkur über dem Klömpchensklub zur Kreefelder Straße hin sichtbar ist.

Und in dem Sinne stellt sich die Frage wieviel solch ein Namenssponsoring in höheren Ligen wert ist, und ob Merkur sich das dann nach den drei Jahren in Zukunft entspechend überhaupt noch leisten will oder kann, und natürlich ob es dann auch andere Interessenten gibt.

Wenn das nach 3 Jahren (oder ggf. auch erst nach 6 Jahren oder was immer) für Merkur zu kostspielig werden sollte, dann ist es nicht ganz undenkbar, dass wir quasi wieder da landen wo wir vorher waren, und dass Tribünensponsoring letztlich soch auch finanziell einfach wieder die bessere Option sein könnte. Aber wie gesagt, ich habe da sehr geringe "Hoffnung" auf solch ein Szenario, wo sich zukünftig die Sponsoreneinnahmen vom Stadionnamen anderweitig (weitgehend) ersetzen lassen.
__________________
Spielt am Sonntag unser Fußballklub...
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Aix Trawurst für den nützlichen Beitrag:
TED (29.04.2023)
  #369  
Alt 23.04.2023, 10:06
Benutzerbild von Kaiser Wilhelm
Kaiser Wilhelm Kaiser Wilhelm ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.09.2013
Beiträge: 4.757
Abgegebene Danke: 1.109
Erhielt 3.458 Danke für 1.700 Beiträge
Zitat:
Zitat von Totto1983 Beitrag anzeigen
Ich habe den Gruppierungen auch nicht das Recht auf ihre eigene Meinung abgesprochen. Zudem habe ich auch nicht behauptet das wir dann sicher aufsteigen werden, wenn wir einen Zusatznamen erhalten und dadurch etwas mehr Geld zur Verfügung haben. Es ist auch klar das dies keinen Erfolg garantiert. Aber sich immer allem zu verschließen bringt uns auch nicht weiter. Und so lange unsere Seele des Vereins nicht verkauft wird, sowie das Emblem und die Farben nicht angefasst werden, bin ich dafür.
Es ist natürlich nicht förderlich, wenn man sich immer allem verschliesst.
Genauso ist es aber auch nicht födrderlich, wenn man zu allem immer ja und Amen sagt.

Aber, wer verschließt sich denn überhaupt immer und allem ?

Ich bin doch gar nicht gegen eine Vermarktung des Stadionnamens (in bestimmten Grenzen)

Die Diskussion entstand, weil ich die Ultra-Gruppierungen dahingehend unterstützt habe, ihre eigene Meinung zu vertreten.


.
__________________
Mir sinn Nabel der Welt..."keine Ultras --> weniger Stimmung --> weniger Eventfans --> ...weniger Aufmerksamkeit...--> weniger Sponsoren ...--> Abstieg!! --> Vereinsauflösung"
Mit Zitat antworten
  #370  
Alt 06.05.2023, 20:38
Geheimniskremer Geheimniskremer ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 23.12.2015
Beiträge: 3.466
Abgegebene Danke: 3.126
Erhielt 5.838 Danke für 1.933 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Meines Erachtens wäre derjenige, der sich vorrangig zu beweisen hätte, niemand anders als MM. Bereits einen ersten Verlust eingefahren, hektische von ihm selbst eingeforderte Personalwechsel, unnötigerweise das Tafelsilber verscherbelt und von Beginn an fortwährend mit bemerkenswert eigenwilliger Dienstauffassung und Öffentlichkeitsarbeit unterwegs, da erscheinen Zweifel nicht nur rechtfertigt, sondern geboten.

Keinerlei Schmerzgrenze zu kennen, dürfte erwartungsgemäß als Qualifikation, jedenfalls langfristig, nicht ausreichen.

PS:
„Erfahrung ist fast immer eine Parodie auf die Idee.“
– Johann Wolfgang von Goethe
.
Kannst Du bitte aufhören, immer vom „verscherbelten Tafelsilber“ zu reden.
Das ist einfach nur Blödsinn und ich erkläre es nicht nochmal.

Dass wir in der 4. Liga nen Doofen finden, der sich für lau den Hintern für Alemannia aufreisst und darüber hinaus auch noch seine gesamte Freizeit opfert, ist mir in der jetzigen Phase lieber, als der letzte Präsi und AR-Vorsitz in Personal-Union, der die Zeit vor Allem fürs Bücherschreiben benutzt hat und bekennender Fussball-Fachfremder ist.
Ich würde sagen, das alte Präsidium hat gute Arbeit geleistet, ist aber ein halbes Jahr zu lange da gewesen. Die Konsolidierung war dann halt mal irgendwann abgeschlossen und dann fehlte es denen genau an dem, was wir jetzt mit dem neuen Präsidium und AR haben.
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Geheimniskremer für den nützlichen Beitrag:
chris2010 (06.05.2023), Pascalinho (07.05.2023), Salamander (07.05.2023)
  #371  
Alt 06.05.2023, 21:11
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 1.635
Abgegebene Danke: 1.914
Erhielt 839 Danke für 425 Beiträge
Ausrufezeichen „Benennen ist erste Inbesitznahme.“ – Peter Cerwenka

Zitat:
Zitat von Geheimniskremer Beitrag anzeigen
Das Tafelsilber wird aber nicht verkauft sondern vermietet. "Eigentümer" am Namen bleibt die Alemannia. Darüber hinaus bleibt der Name Tivoli ja. Tafelsilber veräußern wäre für mich, wenn man die Markenrechte am Tivoli komplett an jemand verkaufen würde.
Name = Identität = Vertrauen

Der Name wäre gleichfalls hin, zumindest beschädigt, würde er auch nur zeitweise 'vermietet' werden. Ein echtes Zurück gibt’s nicht, allenfalls dergestalt wie man ein zerknittertes DIN A4-Blatt zwar wieder glatt streichen kann, es aber nie wieder wird, wie es war.

MM mag ja Gefallen daran finden, sich auf FB regelmäßig sozusagen das Hemd in Flammen zu reden, ob das allerdings überall gleich viel Anklang findet, darf angezweifelt werden. Zu Spieler-Befindlichkeiten kann ich nichts sagen, registriere aber, wie überrascht viele hier im Forum davon sind, dass anscheinend unerwartet viele Spieler weniger Vertrauen in die weitere Entwicklung setzen, als erwartet.

Aus dem (freiwilligen) Verkauf der Namensrechte leitet sich (zwangsläufig) ein Erfolgszwang "Aufstieg" ab. Die Spanne 'Zweiter bis Zwölfter' würden wir sicherlich auch ohne jegliche Preisgabe von Namensrechten erreichen.

Ist der Lack erst einmal ab, gibt’s kein zurück mehr
Klappt der Aufstieg nicht, war die Entscheidung eindeutig falsch. Selbst im Erfolgsfall bliebe der Zweifel, ob es ohne Verkauf der Namensrechte nicht auch geklappt hätte? Eine zweifelsfrei positive Rückmeldung ist entsprechend kaum zu erwarten.

Der eigentliche Schaden ist der, dass durch die Preisgabe der Namensrechte eine Geringschätzung offenbar wird, die ich, andere sicherlich auch, bislang immer für völlig ausgeschlossen gehalten habe.

PS:
„Ein guter Name geht in Augenblicken verloren; ein schlechter wird in Jahren nicht zu einem guten.“ – Jeremias Gotthelf
.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
  #372  
Alt 06.05.2023, 21:43
Benutzerbild von Kaiser Wilhelm
Kaiser Wilhelm Kaiser Wilhelm ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.09.2013
Beiträge: 4.757
Abgegebene Danke: 1.109
Erhielt 3.458 Danke für 1.700 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Name = Identität = Vertrauen

Der Name wäre gleichfalls hin, zumindest beschädigt, würde er auch nur zeitweise 'vermietet' werden. Ein echtes Zurück gibt’s nicht, allenfalls dergestalt wie man ein zerknittertes DIN A4-Blatt zwar wieder glatt streichen kann, es aber nie wieder wird, wie es war.

Dynamo Dresden hat Teile seiner Identität verloren, weil das Stadion zwischendurch einmal Glücksgas-Stadion oder DDV-Stadion hieß ?

St. Pauli hat Teile seiner Identität verloren, weil das Stadion zwischendurch einmal Wilhelm-Koch-Stadion hieß ?



.
__________________
Mir sinn Nabel der Welt..."keine Ultras --> weniger Stimmung --> weniger Eventfans --> ...weniger Aufmerksamkeit...--> weniger Sponsoren ...--> Abstieg!! --> Vereinsauflösung"
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Kaiser Wilhelm für den nützlichen Beitrag:
Geheimniskremer (06.05.2023), hemingway (06.05.2023)
  #373  
Alt 07.05.2023, 14:00
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 1.635
Abgegebene Danke: 1.914
Erhielt 839 Danke für 425 Beiträge
Ausrufezeichen Eine Frage der Wertschätzung und eigener Verantwortung …

Zitat:
Zitat von Kaiser Wilhelm Beitrag anzeigen
Dynamo Dresden hat Teile seiner Identität verloren, weil das Stadion zwischendurch einmal Glücksgas-Stadion oder DDV-Stadion hieß ?

St. Pauli hat Teile seiner Identität verloren, weil das Stadion zwischendurch einmal Wilhelm-Koch-Stadion hieß?
Den FC St. Pauli im Zusammenhang mit der Vermarktung des eigenen Stadionnamens zu erwähnen, erscheint gewagt.

Auszug Wiki: Auf der Jahreshauptversammlung am 18. November 2007 beschlossen die Mitglieder des FC St. Pauli mit großer Mehrheit, dass der Name Millerntor-Stadion nicht zu Zwecken der Werbung, des Sponsorings, der sonstigen Einnahmen-Erhöhung oder als Gegenleistung für finanzielle Zuwendungen an den Verein oder verbundene Gesellschaften verkauft, erweitert oder verändert werden dürfe.

Die vorübergehende Umbenennung (1970) nach einem ehemaligen Präsidenten lässt sich m.E. nicht mit einer Vermarktung an Fremdfirmen vergleichen.

Der Verlust bemisst sich an der zuvor gegebenen Wertschätzung

Die emotionale Bindung von Fußballfans an ihre Spielstätte wird vermutlich vorrangig durch eine hoffentlich ausgeprägte Tradition bestimmt. Vereinfacht formuliert: Wo nichts ist, kann auch nichts verloren gehen.

Welche emotionale Bindung die Anhänger von Dynamo Dresden zu dem 2007 neu gebauten Stadion haben, vermag ich nicht einzuschätzen. Laut Wiki war der Verkauf der Namensrechte bei den Fans sehr umstritten. …..

Die vereinbarte jährliche Miete von 4,75 Millionen Euro ist für den Verein Dynamo Dresden in der aktuellen Situation trotz des Verkaufs der Namensrechte nicht aufzubringen und daher Gegenstand von Verhandlungen mit der Stadtverwaltung. Der Verein verweist auf die im Durchschnitt weit geringeren Mieten der direkten Ligakonkurrenten, die Stadt hingegen kritisiert die wirtschaftliche Führung des Vereins und fordert Reformen.

PS:
Anderswo weiß man den Stadionnamen noch zu schätzen
https://taz.de/Gegen-Kommerz-im-Fussball/!5855513/
.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Franz Wirtz für den nützlichen Beitrag:
Lachender Hans (08.05.2023)
  #374  
Alt 08.05.2023, 00:50
Benutzerbild von Kaiser Wilhelm
Kaiser Wilhelm Kaiser Wilhelm ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.09.2013
Beiträge: 4.757
Abgegebene Danke: 1.109
Erhielt 3.458 Danke für 1.700 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Den FC St. Pauli im Zusammenhang mit der Vermarktung des eigenen Stadionnamens zu erwähnen, erscheint gewagt.

Auszug Wiki: Auf der Jahreshauptversammlung am 18. November 2007 beschlossen die Mitglieder des FC St. Pauli mit großer Mehrheit, dass der Name Millerntor-Stadion nicht zu Zwecken der Werbung, des Sponsorings, der sonstigen Einnahmen-Erhöhung oder als Gegenleistung für finanzielle Zuwendungen an den Verein oder verbundene Gesellschaften verkauft, erweitert oder verändert werden dürfe.

Die vorübergehende Umbenennung (1970) nach einem ehemaligen Präsidenten lässt sich m.E. nicht mit einer Vermarktung an Fremdfirmen vergleichen.

Der Verlust bemisst sich an der zuvor gegebenen Wertschätzung

Die emotionale Bindung von Fußballfans an ihre Spielstätte wird vermutlich vorrangig durch eine hoffentlich ausgeprägte Tradition bestimmt. Vereinfacht formuliert: Wo nichts ist, kann auch nichts verloren gehen.

Welche emotionale Bindung die Anhänger von Dynamo Dresden zu dem 2007 neu gebauten Stadion haben, vermag ich nicht einzuschätzen. Laut Wiki war der Verkauf der Namensrechte bei den Fans sehr umstritten. …..

Die vereinbarte jährliche Miete von 4,75 Millionen Euro ist für den Verein Dynamo Dresden in der aktuellen Situation trotz des Verkaufs der Namensrechte nicht aufzubringen und daher Gegenstand von Verhandlungen mit der Stadtverwaltung. Der Verein verweist auf die im Durchschnitt weit geringeren Mieten der direkten Ligakonkurrenten, die Stadt hingegen kritisiert die wirtschaftliche Führung des Vereins und fordert Reformen.

PS:
Anderswo weiß man den Stadionnamen noch zu schätzen
https://taz.de/Gegen-Kommerz-im-Fussball/!5855513/
.

Danke für die Faktensammlung. Die Fakten waren mir aber schon mehrheitlich bekannt.

Trotzdem bin ich persönlich davon überzeugt, das weder die Fans des FC St. Pauli noch die Fans von Dynamo Dresden Teile ihrer Identität oder ihres Vertrauens in den Verein, durch die Namensumbenennung des Stadions, verloren haben.

Persönlich bin ich sehr im Zwiespalt, würde aber einen Namenszusatz für einen befristeten Zeitraum akzeptieren. Mit missfällt allerdings des gewählte Sponsor dieses Namenszusatz.
Ein Indentitätsverlust durch einen Namenszusatz zum Stadionname ergibt sich für mich nicht.

Zu P.S.
In Aachen wurde doch einmal ein Tivoligroschen eingeführt.
Auf den Kartenverkaufspreis gab/gibt es einen Aufschlag von EUR 1,- pro Eintrittskarte, zum Erhalt des Stadionnamens. Die Zuschauerzahl für dieses Jahr beträgt 155.300.
.
__________________
Mir sinn Nabel der Welt..."keine Ultras --> weniger Stimmung --> weniger Eventfans --> ...weniger Aufmerksamkeit...--> weniger Sponsoren ...--> Abstieg!! --> Vereinsauflösung"
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Kaiser Wilhelm für den nützlichen Beitrag:
Salamander (08.05.2023)
  #375  
Alt 09.05.2023, 13:13
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 1.635
Abgegebene Danke: 1.914
Erhielt 839 Danke für 425 Beiträge
Ausrufezeichen Eine Frage des Anspruchs …

Zitat:
Zitat von Kaiser Wilhelm Beitrag anzeigen
Danke für die Faktensammlung. Die Fakten waren mir aber schon mehrheitlich bekannt.

Trotzdem bin ich persönlich davon überzeugt, das weder die Fans des FC St. Pauli noch die Fans von Dynamo Dresden Teile ihrer Identität oder ihres Vertrauens in den Verein, durch die Namensumbenennung des Stadions, verloren haben.

Persönlich bin ich sehr im Zwiespalt, würde aber einen Namenszusatz für einen befristeten Zeitraum akzeptieren. Mit missfällt allerdings der gewählte Sponsor dieses Namenszusatzes. Ein Indentitätsverlust durch einen Namenszusatz zum Stadionname ergibt sich für mich nicht.

Zu P.S.
In Aachen wurde doch einmal ein Tivoligroschen eingeführt. Auf den Kartenverkaufspreis gab/gibt es einen Aufschlag von EUR 1,- pro Eintrittskarte, zum Erhalt des Stadionnamens. Die Zuschauerzahl für dieses Jahr beträgt 155.300.
Du weist ja bereits auf die weitsichtigen Bemühungen in der Vergangenheit hin, den Stadionnamen dauerhaft zu sichern. Demzufolge könnte man normalerweise Alemannia Aachen als Beispiel wählen. Währe da nicht der originelle Umstand, dass Dich als Vereinsmitglied eine Preisgabe der Namensrechte, zumindest zeitweise, gar nicht stören würde.

Dass eine solche Einzelmeinung durchaus mehrheitsfähig* sein könnte, ließ sich zu meiner großen Überraschung bereits aus der bisherigen hier im Forum abgelaufenen Diskussion erahnen. Angesichts der Bedeutung, die der alte »Tivoli«, – um die Erhaltung dessen Namens geht es letztendlich, – für den Traditionsverein und seine Anhänger jahrzehntelang hatte, hätte ich dies zugegebenermaßen niemals für möglich gehalten. *[Die Art der Mehrheitsfindung halte ich allerdings weiterhin für einen schlechten Scherz und für eine Respektlosigkeit der Aachener Bevölkerung gegenüber].

Bei näherer Betrachtung fallen aber auch entscheidende Unterschiede auf. Der FC St. Pauli ist ein mitgliedergeführter Verein. Die haben ihren Spielbetrieb nicht in eine GmbH ausgelagert. Im schwierigen Bereich der Kommerzialisierung gehen/suchen sie ihren eigenen Weg, wobei der Sport im Vordergrund steht.

PS:
„Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen.“ – Erasmus von Rotterdam

PPS:
Wenn’s interessiert:
https://podcasts.apple.com/de/podcas...=1000592226441
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz

Geändert von Franz Wirtz (09.05.2023 um 14:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #376  
Alt 09.05.2023, 14:07
Benutzerbild von Wolfgang
Wolfgang Wolfgang ist offline
Privat Account Admin
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 2.966
Abgegebene Danke: 671
Erhielt 4.458 Danke für 1.119 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kaiser Wilhelm Beitrag anzeigen
...
Persönlich bin ich sehr im Zwiespalt, würde aber einen Namenszusatz für einen befristeten Zeitraum akzeptieren. Mit missfällt allerdings des gewählte Sponsor dieses Namenszusatz.
...
Weil man von der Spielsucht anderer Menschen profitiert?
Evtl. gibt's ja Aufklärung auf dem Fanabend, wie der Verein das sieht.
__________________
Leute, die zu nichts fähig sind, sind zu allem fähig.
(John Steinbeck, USA - Nobelpreisträger für Literatur 1962)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Wolfgang für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (09.05.2023)
  #377  
Alt 09.05.2023, 14:21
Benutzerbild von Der_Seher
Der_Seher Der_Seher ist offline
Foren-Ikone & Moderator
 
Registriert seit: 14.04.2011
Beiträge: 4.534
Abgegebene Danke: 734
Erhielt 3.413 Danke für 1.307 Beiträge
Zitat:
Zitat von Wolfgang Beitrag anzeigen
Weil man von der Spielsucht anderer Menschen profitiert?
Evtl. gibt's ja Aufklärung auf dem Fanabend, wie der Verein das sieht.
Geht mal davon aus, das den handelnden Personen Zentis oder Lambertz auch lieber gewesen wären, aber wenn die nicht wollen. Dafür habe ich übrigens sehr wenig Verständnis. Es kann nicht sein das es keinen größeren Aachener gibt der nicht die 150 bis 180 k hinlegen kann.
__________________
"Mein Ziel war es immer, einen Klub so zu übergeben, das der für die Zukunft ruiniert ist. An diesem Punkt sind wir nun“, sagt Kraemer."

Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Der_Seher für den nützlichen Beitrag:
Michi Müller (09.05.2023), Nobody (09.05.2023), Pascalinho (09.05.2023), Thai-Man (09.05.2023)
  #378  
Alt 09.05.2023, 15:02
Benutzerbild von AC-Sebi
AC-Sebi AC-Sebi ist offline
Experte
 
Registriert seit: 13.07.2009
Beiträge: 1.087
Abgegebene Danke: 345
Erhielt 947 Danke für 329 Beiträge
Zitat:
Zitat von Der_Seher Beitrag anzeigen
Geht mal davon aus, das den handelnden Personen Zentis oder Lambertz auch lieber gewesen wären, aber wenn die nicht wollen. Dafür habe ich übrigens sehr wenig Verständnis. Es kann nicht sein das es keinen größeren Aachener gibt der nicht die 150 bis 180 k hinlegen kann.
Es gab sie schon, laut Eller. Allerdings keiner der Bereit war die gleichen Konditionen zu akzeptieren wie Merkur.

Sollte das Konzept aber funktionieren dann reden wir in 2-3 Jahren denke ich über andere Namen. Sollten wir vielleicht dann in Liga 3 sein.
__________________
Vür stönd zesame!
Mit Zitat antworten
  #379  
Alt 09.05.2023, 15:16
Benutzerbild von Kaiser Wilhelm
Kaiser Wilhelm Kaiser Wilhelm ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.09.2013
Beiträge: 4.757
Abgegebene Danke: 1.109
Erhielt 3.458 Danke für 1.700 Beiträge
Zitat:
Zitat von Der_Seher Beitrag anzeigen
Geht mal davon aus, das den handelnden Personen Zentis oder Lambertz auch lieber gewesen wären, aber wenn die nicht wollen. Dafür habe ich übrigens sehr wenig Verständnis. Es kann nicht sein das es keinen größeren Aachener gibt der nicht die 150 bis 180 k hinlegen kann.

Soweit ich informiert bin, so haben die Zuschauer dieses Jahr 155.300 Euro für das Namenssponsoring auf den Tisch gelegt.
.
__________________
Mir sinn Nabel der Welt..."keine Ultras --> weniger Stimmung --> weniger Eventfans --> ...weniger Aufmerksamkeit...--> weniger Sponsoren ...--> Abstieg!! --> Vereinsauflösung"
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Kaiser Wilhelm für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (09.05.2023)
  #380  
Alt 09.05.2023, 15:21
Benutzerbild von Aix Trawurst
Aix Trawurst Aix Trawurst ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.775
Abgegebene Danke: 5.300
Erhielt 5.643 Danke für 2.328 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kaiser Wilhelm Beitrag anzeigen
Soweit ich informiert bin, so haben die Zuschauer dieses Jahr 155.300 Euro für das Namenssponsoring auf den Tisch gelegt.
.
So wie ich mich erinnere, wurde der Tivoligroschen im Rahmen der ersten Insolvenz, dem Abstieg und mit der Übernahme des Stadions durch die Stadt abgeschafft.
Der Eintrittspreis wurde allerdings nicht entsprechend gesenkt.
__________________
Spielt am Sonntag unser Fußballklub...
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Aix Trawurst für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (09.05.2023)
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2023 aachen arena
Impressum

Werbung