Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #2041  
Alt 08.01.2017, 18:16
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 19.395
Abgegebene Danke: 4.145
Erhielt 7.277 Danke für 3.252 Beiträge
Zitat:
Zitat von pierrevermeulen Beitrag anzeigen
Dann hat Herr Dr.Linden sich als geübter Demokrat also durch eine verlorene Wahl bei der Jahreshauptversammlung eines Fußballvereins aus der Verantwortung "schrecken lassen"? Mit Verlaub, jetzt frage ich mich aber, ob bei Dir der Verteidigungswunsch der Vater des Gedankens ist. Sonst kann ich mir diese Aussage bei Deiner anerkannten Detailkenntnis wirklich schwer erklären.
Ich muss annehmen, dass Du nicht bei der betreffenden JHV im Juni 2010 warst, oder?

Sonst wüsstest Du , dass er versucht hat, durch sehr engagierte eine Rede es noch zu packen, was fast ( bis auf 4 Stimmen) noch gelungen wäre.
__________________
"Die einen kennen mich, und die anderen können mich "

Rudolf Servatius

Geändert von a.tetzlaff (08.01.2017 um 18:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2042  
Alt 08.01.2017, 18:20
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 19.395
Abgegebene Danke: 4.145
Erhielt 7.277 Danke für 3.252 Beiträge
Zitat:
Zitat von Blackthorne Beitrag anzeigen
Du weißt schon, warum reiche Leute reich sind, oder?

Pferdmenges hatt es jedenfalls von Behalten
( " Wir haben es nicht vom Ausgeben , sondern vom Behalten")

Heyen ist reich , weil er eine Firma verkauft hat für einige hundert Mio DM plus ein zusätzliches Aktienpaket .
Die Summen, um die es geht, sind wahrlich peanuts für ihn.
Ich würde an seiner Stelle aber auch nicht helfen, jedenfalls nicht mit einer Schenkung.
__________________
"Die einen kennen mich, und die anderen können mich "

Rudolf Servatius

Geändert von a.tetzlaff (08.01.2017 um 18:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2043  
Alt 08.01.2017, 18:42
Ehrlich? Ehrlich? ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 13.04.2016
Beiträge: 288
Abgegebene Danke: 70
Erhielt 63 Danke für 46 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Ich muss annehmen, dass Du nicht bei der betreffenden JHV im Juni 2010 warst, oder?

Sonst wüsstest Du , dass er versucht hat, durch sehr engagierte eine Rede es noch zu packen, was fast ( bis auf 4 Stimmen) noch gelungen wäre.
Zu diesem Zeitpunkt war das Kind schon in den Brunnen gefallen.
Mit Zitat antworten
  #2044  
Alt 08.01.2017, 19:31
Benutzerbild von Achim F.
Achim F. Achim F. ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 23.11.2007
Beiträge: 3.186
Abgegebene Danke: 1.953
Erhielt 6.180 Danke für 1.467 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
.... sondern hatte mit Möning ein Sanierungsprogramm.
Das wie aussah?
__________________
Nur der TSV !!
Mit Zitat antworten
  #2045  
Alt 08.01.2017, 19:41
Benutzerbild von easy
easy easy ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 10.08.2007
Beiträge: 1.997
Abgegebene Danke: 110
Erhielt 1.450 Danke für 362 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Befeuert wurde die Nicht- Wiederwahl Jürfen Lindens von der damaligen IG-Führung und den Wortführern hier.
Durch die Nicht- Wiederwahl zog sich Mönning zurück und der nette, aber dem Amt nicht gewachsenen Meino Heyen wurde Aufsichtsratvorsitzender und Präsident und liess Kraemer weiter gewähren.
Ein Aufsichtsrat Mit Jürgen Linden und Mönnig hätte ganz anders agiert, insbesondere Kraemer nicht weiter freie Hand gelassen bei seinen Tricksereien.
Kraemer sollte von J.Linden kaltgestellt werden.
Jürgen Linden war von 2007 bis zum 12. Juni 2010 AR Vorsitzender der Alemannia Aachen GmbH. Zu den Pflichten des Aufsichtsrates gehört es "Aufsicht" zu führen. Herr Linden hatte 3 Jahre lang die Verpflichtung, über das Handeln des damaligen Geschäftsführers Frithjof Kraemer zu wachen und ihm nicht "freie Hand bei seinen Tricksereien" zu lassen. Herr Linden hatte alle Zeit der Welt, Herrn Kraemer "kalt zu stellen".
__________________
Es kommt anders, wenn man denkt ;)!
Mit Zitat antworten
Folgende 10 Benutzer sagen Danke zu easy für den nützlichen Beitrag:
Achim F. (08.01.2017), AIXtremist (13.01.2017), BigBandi (08.01.2017), Eikinho (10.01.2017), Gorgar (08.01.2017), Hawk-Eye (08.01.2017), Kleeblatt4TSV (08.01.2017), Michi Müller (08.01.2017), Mott (09.01.2017), Rolli Kucharski (09.01.2017)
  #2046  
Alt 08.01.2017, 19:45
Benutzerbild von Achim F.
Achim F. Achim F. ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 23.11.2007
Beiträge: 3.186
Abgegebene Danke: 1.953
Erhielt 6.180 Danke für 1.467 Beiträge
Zitat:
Zitat von easy Beitrag anzeigen
Jürgen Linden war von 2007 bis zum 12. Juni 2010 AR Vorsitzender der Alemannia Aachen GmbH. Zu den Pflichten des Aufsichtsrates gehört es "Aufsicht" zu führen. Herr Linden hatte 3 Jahre lang die Verpflichtung, über das Handeln des damaligen Geschäftsführers Frithjof Kraemer zu wachen und ihm nicht "freie Hand bei seinen Tricksereien" zu lassen. Herr Linden hatte alle Zeit der Welt, Herrn Kraemer "kalt zu stellen".
In dieser Zeit brauchte es allerdings eines Geschäftsführers, der bereit war, alle ihm vorgelegten Verträge zu unterschreiben!
__________________
Nur der TSV !!

Geändert von Achim F. (08.01.2017 um 20:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Achim F. für den nützlichen Beitrag:
AIXtremist (13.01.2017), Rolli Kucharski (09.01.2017)
  #2047  
Alt 08.01.2017, 20:28
Benutzerbild von Achim F.
Achim F. Achim F. ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 23.11.2007
Beiträge: 3.186
Abgegebene Danke: 1.953
Erhielt 6.180 Danke für 1.467 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Ein Aufsichtsrat Mit Jürgen Linden und Mönnig hätte ganz anders agiert, insbesondere Kraemer nicht weiter freie Hand gelassen bei seinen Tricksereien.
Kraemer sollte von J.Linden kaltgestellt werden.
Nur der Vollständigkeit halber. In Lindens Amtszeit, um genau zu sein Ende 2008, wurde der Vertrag mit Krämer vorzeitig um drei Jahre bis 2012 verlängert.
__________________
Nur der TSV !!
Mit Zitat antworten
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu Achim F. für den nützlichen Beitrag:
AIXtremist (13.01.2017), Max (09.01.2017), Michi Müller (08.01.2017), Mott (09.01.2017), Rolli Kucharski (09.01.2017)
  #2048  
Alt 08.01.2017, 20:45
Benutzerbild von Kleeblatt4TSV
Kleeblatt4TSV Kleeblatt4TSV ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 6.784
Abgegebene Danke: 3.323
Erhielt 1.809 Danke für 590 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Er wollte das aber nicht, sondern hatte mit Möning ein Sanierungsprogramm.
Wenn Linden schon damals wusste, dass ein Sanierungsprogramm von Nöten ist, dann hätte er dies vielleicht mal transparent den Mitgliedern zur Kenntnis bringen sollen!!! Dann wäre er unter Umständen nicht von seinem Königsstuhl gestürzt worde.
Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Kleeblatt4TSV für den nützlichen Beitrag:
Achim F. (08.01.2017), AIXtremist (13.01.2017), Gorgar (09.01.2017), Heinsberger LandEi (08.01.2017)
  #2049  
Alt 08.01.2017, 21:12
pierrevermeulen
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Achim F. Beitrag anzeigen
Nur der Vollständigkeit halber. In Lindens Amtszeit, um genau zu sein Ende 2008, wurde der Vertrag mit Krämer vorzeitig um drei Jahre bis 2012 verlängert.
Obwohl ich Mitglied bin war ich nicht bei der JHV, die Tetzlaff ansprach. Aber an den Fakt, den Du gerade benennst, erinnern sich viele Alemannen.
Mit Zitat antworten
  #2050  
Alt 08.01.2017, 22:56
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 19.395
Abgegebene Danke: 4.145
Erhielt 7.277 Danke für 3.252 Beiträge
Zitat:
Zitat von Achim F. Beitrag anzeigen
Nur der Vollständigkeit halber. In Lindens Amtszeit, um genau zu sein Ende 2008, wurde der Vertrag mit Krämer vorzeitig um drei Jahre bis 2012 verlängert.
Er sollte trotzdem rausfliegen.
__________________
"Die einen kennen mich, und die anderen können mich "

Rudolf Servatius
Mit Zitat antworten
  #2051  
Alt 08.01.2017, 23:20
Ehrlich? Ehrlich? ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 13.04.2016
Beiträge: 288
Abgegebene Danke: 70
Erhielt 63 Danke für 46 Beiträge
Zitat:
Zitat von Achim F. Beitrag anzeigen
In dieser Zeit brauchte es allerdings eines Geschäftsführers, der bereit war, alle ihm vorgelegten Verträge zu unterschreiben!
Den hatte man mit Kraemer ja.
Mit Zitat antworten
  #2052  
Alt 08.01.2017, 23:26
Ramazzotti Ramazzotti ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 31.08.2008
Beiträge: 690
Abgegebene Danke: 833
Erhielt 540 Danke für 205 Beiträge
Zitat:
Zitat von Gorgar Beitrag anzeigen
Alles richtig, das einzigste positive war wirklich die Verpflichtung von Strei und die Begnadigung von Demai.
Der Rest... allerdings gehört zu der damaligen Kaderplanung auch noch Hyballa dazu, der dritte Nagel sozusagen

Eigentlich hat der sportliche Niedergang schon unter Schmadtke angefangen.

Schmadtke hat uns Frontzek und Seeberger präsentiert.
Mit Zitat antworten
  #2053  
Alt 08.01.2017, 23:38
Benutzerbild von Blackthorne
Blackthorne Blackthorne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 07.08.2007
Beiträge: 6.593
Abgegebene Danke: 1.045
Erhielt 3.112 Danke für 1.106 Beiträge
Zitat:
Zitat von Ramazzotti Beitrag anzeigen
Schmadtke hat uns Frontzek und Seeberger präsentiert.
Wie weit wollen wir eigentlich zurückgehen? Wie war es denn in den 70er - Jahren nach dem damaligen Abstieg aus der 1. Liga?

Eigentlich heißt das Thema hier "Investoren, Sponsoren, Gönner".

__________________
Geld ist nicht alles, aber ohne Geld ist alles nichts
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Blackthorne für den nützlichen Beitrag:
Hawk-Eye (09.01.2017), RodgauAlemanne (09.01.2017)
  #2054  
Alt 08.01.2017, 23:42
Ehrlich? Ehrlich? ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 13.04.2016
Beiträge: 288
Abgegebene Danke: 70
Erhielt 63 Danke für 46 Beiträge
Zitat:
Zitat von Ramazzotti Beitrag anzeigen
Eigentlich hat der sportliche Niedergang schon unter Schmadtke angefangen.

Schmadtke hat uns Frontzek und Seeberger präsentiert.
Und auch das ist die Wahrheit.
Mit Zitat antworten
  #2055  
Alt 08.01.2017, 23:44
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 13.697
Abgegebene Danke: 7.848
Erhielt 5.863 Danke für 2.825 Beiträge
Zitat:
Zitat von Ehrlich? Beitrag anzeigen
Und auch das ist die Wahrheit.
Die Wahrheit ist, dass Seeberger uns mehr Punkte beschert hat, als viele viele andere Trainer!

Ich fand ihn gut...
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Michi Müller für den nützlichen Beitrag:
B. Trüger (09.01.2017)
  #2056  
Alt 09.01.2017, 11:22
Benutzerbild von Mott
Mott Mott ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.254
Abgegebene Danke: 6.366
Erhielt 4.956 Danke für 936 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Eine Ertüchtigung an alter Stelle wäre ein Quasi-Neubau gewesen und somit planungsrechtlich nicht durchsetzbar gewesen .Dazu gab es eindeutige Gutachten.
Das ist meines Wissens eine viel zu lang gestrickte Legende. Der originale Tivoli hätte an alter Stelle anscheinend sehr wohl erneuert werden können (Modell St. Pauli). Ob das am Ende ein Neubau oder eine sehr weitgehende "Ertüchtigung" geworden wäre, wäre Auslegungssache gewesen. Zwar hätte man einige heftige Auflagen, unter anderem Sachen Lärmschutz, erfüllen müssen. Aber machbar wäre es wohl gewesen. Und unterm Strich wäre das immer noch billiger gekommen als der Palazzo Prozzo.

Nee, nee, im Nachhinein drängt sich schon der Verdacht auf, dass der Stadtspitze die lukrative Vermarktung des Filetgrundstücks an der Krefelder Straße enorm wichtig war.
__________________

these colours don't run

Geändert von Mott (09.01.2017 um 11:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Mott für den nützlichen Beitrag:
  #2057  
Alt 09.01.2017, 12:24
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 19.395
Abgegebene Danke: 4.145
Erhielt 7.277 Danke für 3.252 Beiträge
Zitat:
Zitat von Mott Beitrag anzeigen
Das ist meines Wissens eine viel zu lang gestrickte Legende. Der originale Tivoli hätte an alter Stelle anscheinend sehr wohl erneuert werden können (Modell St. Pauli). Ob das am Ende ein Neubau oder eine sehr weitgehende "Ertüchtigung" geworden wäre, wäre Auslegungssache gewesen. Zwar hätte man einige heftige Auflagen, unter anderem Sachen Lärmschutz, erfüllen müssen. Aber machbar wäre es wohl gewesen. Und unterm Strich wäre das immer noch billiger gekommen als der Palazzo Prozzo.

Nee, nee, im Nachhinein drängt sich schon der Verdacht auf, dass der Stadtspitze die lukrative Vermarktung des Filetgrundstücks an der Krefelder Straße enorm wichtig war.
Die Einnahmen durch den Verkauf des alten Tivoli-Geländes sind erheblich geringer als die Kosten, die die Stadt beim Neubau des neuen Tivoli getragen hat.( Vorplatz, Verlegung Kleingärten, PTV usw)

Alemannia brauchte keine reine Erneuerung = Sanierung des alten Tivol, sondern ein Stadion auf dem aktuellen Stand der Zeit,
d.h. mit
VIP-Tribüne,
Gästevorfahrt,
Parken für Vips,
Vergrößerung der Spielfläche
usw.

Das wäre platzmässig an alter Stelle kaum gegangen und wenn nur mit Verschiebung nach hinten hinter alte die Haupttribüne , was zwangsläufig quasi ein Neubau bedeutet hätte, der dann aber ein Bebauungsplanverfahren mit ungewissem Ausgang und erheblichen Auflagen bedeutet hätte.
Auch der heutige Standort war im Hinblick auf Emmissionsschutz nur mit Ausnahmen genehmigungsfähig, liegt aber erheblich weiter vom reinen Wohngebiet weg, was der kritische Punkt ist. In reinen Wohngebieten sind zulässige Lärmpegel einzuhalten.

Dass die Ertüchtigung des alten Tivoli , so wie sie nötig war, nicht machbar war, ist definitiv keine Legende, sondern Fakt.

P.S: Bin übrigens Bauassessor und kenne mich aus mit der Materie Planungsrecht.
__________________
"Die einen kennen mich, und die anderen können mich "

Rudolf Servatius

Geändert von a.tetzlaff (09.01.2017 um 12:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2058  
Alt 09.01.2017, 12:34
pierrevermeulen
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Die Einnahmen durch den Verkauf des alten Tivoli-Geländes sind erheblich geringer als die Kosten, die die Stadt beim Neubau des neuen Tivoli getragen hast.

Alemannia brauchte ja keine reine Erneuerung = Sanierung des alten Tivol, sondern ein Stadion auf dem aktuellen Stand der Zeit, d.h. mit VIP-Tribüne, Gästevorfahrt, Parken für Vips, Vergrößerung der Spielfläche usw.

Das wäre platzmässig an alter Stelle kaum gegangen und wenn nur mit Verschiebung nach hinten , was zwangsläufig quasi ein Neubau bedeutet hätte, der dann aber ein Bebauungsplanverfahren mit ungewissem Ausgang und erheblichen Auflagen bedeutet hätte.
Auch der heutige Standort war im Hinblick auf Emmissionsschutz nur mit Ausnahmen genehmigungsfähig.

Dass die Ertüchtigung, so wie sie nötig war, nicht machbar war, ist definitiv keine Legende.

P.S: Bin übrigens Bauassessor und kenne mich aus mit der Materie Planungsrecht.
Zwei Fliegen mit einer Klappe. Wird ja alles völlig ausgelastet - in der 4.Liga. Quot erat demonstrandum.

Geändert von pierrevermeulen (09.01.2017 um 12:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2059  
Alt 09.01.2017, 12:55
Benutzerbild von Gorgar
Gorgar Gorgar ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 14.04.2014
Beiträge: 5.066
Abgegebene Danke: 2.009
Erhielt 2.299 Danke für 1.387 Beiträge
Zitat:
Zitat von pierrevermeulen Beitrag anzeigen
Zwei Fliegen mit einer Klappe. Wird ja alles völlig ausgelastet - in der 4.Liga. Quot erat demonstrandum.
Damals hat kein Mensch an dritte oder vierte Liga gedacht.
Man ging wohl eher davon aus, so wie jetzt Augsburg schön mitzuspielen in der Buli oder eben oben in der zweiten , analog zu Freiburg.Mal hoch mal runter.
Deswegen war der Tivoli , so wie er jetzt da steht, richtig.
Alles andere, auch eine Größe von 25ooo Zuschauer ware doch nicht richtig gewesen.
Was waere denn gewesen, Alemannia hätte sich echt etabliert in der Buli?
Und wenn Dortmund, Schalke Köln Bayern etc.. kommen, hätte jeder gejammert , das er kein Karte bekommt, bei so einem kleinen Stadion, hätte man doch mal mindestens mal 30000 geplant.
Wie man es macht, man macht es verkehrt
__________________
Welch ein Verein - Was für Spieler
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Gorgar für den nützlichen Beitrag:
Metalkuchen (09.01.2017), Wissquass (09.01.2017), ZappelPhilipp (09.01.2017), Zaungast (11.01.2017)
  #2060  
Alt 09.01.2017, 13:56
pierrevermeulen
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Gorgar Beitrag anzeigen
Damals hat kein Mensch an dritte oder vierte Liga gedacht.
Man ging wohl eher davon aus, so wie jetzt Augsburg schön mitzuspielen in der Buli oder eben oben in der zweiten , analog zu Freiburg.Mal hoch mal runter.
Deswegen war der Tivoli , so wie er jetzt da steht, richtig.
Alles andere, auch eine Größe von 25ooo Zuschauer ware doch nicht richtig gewesen.
Was waere denn gewesen, Alemannia hätte sich echt etabliert in der Buli?
Und wenn Dortmund, Schalke Köln Bayern etc.. kommen, hätte jeder gejammert , das er kein Karte bekommt, bei so einem kleinen Stadion, hätte man doch mal mindestens mal 30000 geplant.
Wie man es macht, man macht es verkehrt
Richtig, das gebe ich gern zu. Allerdings ging die Diskussion eher vom momentanen Szenario aus. Viele wollen das Kölmel Geld nicht, weil es nur ein Tropfen auf den heißen Stein zu sein scheint. Andererseits spielen wir u.U. nach der Saison pleite in der Landesliga. Mein ursprünglicher Ansatz, den ich immer noch ernsthaft verfolgt haben möchte, war, dass Leute wie Herr Dr.Linden ihrer Verantwortung für Stadt und Verein nachkommen. Es ist in meinen Augen unverantwortlich, für die Untätigkeit Eitelkeiten aus verlorenen Abstimmungen heranzuziehen, wenn man gleichzeitig immer und überall medienwirksam im Vordergrund steht. Wenn der Ex-OB Privatier wäre, hätte ich diese Diskussion nicht losgetreten. Da er aber beim Karlspreis, Papstbesuch, Karnevalsorden usw. immer im Vordergrund steht und offenbar stehen will, könnte er auch intensiv an einer Alternative für den Verein arbeiten, indem er öffentlich oder hinter verschlossenen Türen potente Geldgeber sucht, die eine regionbezogene Zukunft für den Verein bieten. Es kann doch nicht sein, dass dieser Mann so eitel oder verletzt oder beides ist, dass ihm der Club und das Groschengrab, das er selbst mit zu schaufeln half, egal ist.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu für den nützlichen Beitrag:
FussballgottAC (09.01.2017)
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2023 aachen arena
Impressum

Werbung