Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Spieler, Trainer, Funktionäre

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #121  
Alt 06.06.2020, 19:19
Kohlscheiderjung Kohlscheiderjung ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 24.12.2015
Beiträge: 303
Abgegebene Danke: 70
Erhielt 198 Danke für 92 Beiträge
Als ich gelesen habe wie fleißig los transferiert wird war ich auch erstaunt. Aber man sieht ja, den anderen "Zuschauermagneten" ergeht es nicht viel anders, außer scheinbar Fortuna Köln. RWO hat zwar 2 spieler geholt, dafür aber 3 ziehen lassen und somit runter von der Gehaltsliste.

Wenn man überlegt, dass in der Zeitung stand, dass die 5 Heim-Spiele (5 oder 6?) die ausgefallen sind, die Alemannia rund 200.000 bis 250.000 Euro an Einnahmen gekostet haben - ohne DK Regress und Regress von Sponsoren, fände ich die Verpflichtung von Spielern sehr fahrlässig.

Gäbe es z.B. Wie in Bayern oder im Norden nur ca. 10 statt normalerweise 17 Heimspiele, könnten das hochgerechnet sicherlich 500.000€ Budget ausmachen. Dazu kommt die Ungewissheit mit dem pokal der auch nochmal 100 bis 200k ausmacht. Die Richtung wo es hingeht ist also nicht klar, ob der etat nun wie jetzt 1,5 Mio oder vielleicht nur 1,0 Mio oder sogar noch darunter angesetzt wird. Und ne dritte Insolvenz, die darf es einfach nicht geben!
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Kohlscheiderjung für den nützlichen Beitrag:
Modefan (06.06.2020), Öcher Wellenbrecher (06.06.2020)
Werbung
  #122  
Alt 06.06.2020, 20:00
Benutzerbild von Öcher Wellenbrecher
Öcher Wellenbrecher Öcher Wellenbrecher ist offline
Experte
 
Registriert seit: 05.06.2016
Beiträge: 1.141
Abgegebene Danke: 1.245
Erhielt 1.628 Danke für 551 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kohlscheiderjung Beitrag anzeigen
Als ich gelesen habe wie fleißig los transferiert wird war ich auch erstaunt. Aber man sieht ja, den anderen "Zuschauermagneten" ergeht es nicht viel anders, außer scheinbar Fortuna Köln. RWO hat zwar 2 spieler geholt, dafür aber 3 ziehen lassen und somit runter von der Gehaltsliste.

Wenn man überlegt, dass in der Zeitung stand, dass die 5 Heim-Spiele (5 oder 6?) die ausgefallen sind, die Alemannia rund 200.000 bis 250.000 Euro an Einnahmen gekostet haben - ohne DK Regress und Regress von Sponsoren, fände ich die Verpflichtung von Spielern sehr fahrlässig.

Gäbe es z.B. Wie in Bayern oder im Norden nur ca. 10 statt normalerweise 17 Heimspiele, könnten das hochgerechnet sicherlich 500.000€ Budget ausmachen. Dazu kommt die Ungewissheit mit dem pokal der auch nochmal 100 bis 200k ausmacht. Die Richtung wo es hingeht ist also nicht klar, ob der etat nun wie jetzt 1,5 Mio oder vielleicht nur 1,0 Mio oder sogar noch darunter angesetzt wird. Und ne dritte Insolvenz, die darf es einfach nicht geben!

Umso wichtiger wäre es jetzt einmal zu wissen...


Wieviel Einnahmen konnten über diverse Aktionen eingenommen & wieviel Verlust durch Verzichtserklärungen aufgefangen werden?
Wie hoch sind die aktuellen Verluste bzw. wieiviel wird noch benötigt um einen ETAT X ( denn man ab einem gewissen Datum benötigt) zu gewährleisten.
Was man diesbezüglich von der Alemannia Führung bis jetzt hört ist > Schweigen !

Mit dieser Taktik kann ich aber niemanden mit auf den schweren Weg nehmen, sei es den Fan der sich sorgen macht und auch keinen Sponsor/Geldgeber.

So sieht leider keine von ihnen versprochene Transparenz aus Herr Dr. Fröhlich.
__________________
Zusammenstehen & Alemannia unterstützen.

Geändert von Öcher Wellenbrecher (06.06.2020 um 20:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Öcher Wellenbrecher für den nützlichen Beitrag:
Kohlscheiderjung (08.06.2020), Michi Müller (07.06.2020)
  #123  
Alt 07.06.2020, 21:48
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 10.500
Abgegebene Danke: 5.222
Erhielt 2.883 Danke für 1.532 Beiträge
Zitat:
Zitat von Öcher Wellenbrecher Beitrag anzeigen
Umso wichtiger wäre es jetzt einmal zu wissen...


Wieviel Einnahmen konnten über diverse Aktionen eingenommen & wieviel Verlust durch Verzichtserklärungen aufgefangen werden?
Wie hoch sind die aktuellen Verluste bzw. wieiviel wird noch benötigt um einen ETAT X ( denn man ab einem gewissen Datum benötigt) zu gewährleisten.
Was man diesbezüglich von der Alemannia Führung bis jetzt hört ist > Schweigen !

Mit dieser Taktik kann ich aber niemanden mit auf den schweren Weg nehmen, sei es den Fan der sich sorgen macht und auch keinen Sponsor/Geldgeber.

So sieht leider keine von ihnen versprochene Transparenz aus Herr Dr. Fröhlich.
Hat es die jemals gegeben???
Mit Zitat antworten
  #124  
Alt 07.06.2020, 22:33
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 18.187
Abgegebene Danke: 3.425
Erhielt 6.234 Danke für 2.773 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Hat es die jemals gegeben???
Jedenfalls keine echt Transparenz.
Die Mitglieder brauchen auch nicht alles zu wissen.

Höchstens wenn sie irgendwas bei einer JHV beschliessen sollen.
Dann versucht man die Mitglieder mitzunehmen.

Ich denke , das steht irdendwann demnächst an.
__________________
"Die einen kennen mich, und die anderen können mich "

Rudolf Servatius
Mit Zitat antworten
  #125  
Alt 08.06.2020, 03:50
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 10.500
Abgegebene Danke: 5.222
Erhielt 2.883 Danke für 1.532 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Jedenfalls keine echt Transparenz.
Die Mitglieder brauchen auch nicht alles zu wissen.

Höchstens wenn sie irgendwas bei einer JHV beschliessen sollen.
Dann versucht man die Mitglieder mitzunehmen.

Ich denke , das steht irdendwann demnächst an.
Wir sollen alles zahlen, aber nicht alles wissen
Mit Zitat antworten
  #126  
Alt 08.06.2020, 13:20
Dat Ei Dat Ei ist offline
Talent
 
Registriert seit: 12.08.2007
Beiträge: 182
Abgegebene Danke: 18
Erhielt 33 Danke für 16 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Wir sollen alles zahlen, aber nicht alles wissen
Auf solchen Ebenen ist das allerdings so.

Vergleiche das doch mal mit jedem x-beliebigen Arbeitgeber. Je nach finanzieller Situation werden da x verschiedene Szenarii durchgespielt, vom "normalen Betrieb", über Kurzarbeit und Massenentlassungen bis hin zur Schließung des Betriebes.

Jeder halbwegs normale Geschäftsmann wird diese Beispiele mehr oder weniger durchgespielt haben. Kommunizieren wird man diese eher nicht, weder intern (Motivation der Mitarbeiter erhalten), noch extern (damit nicht Investoren Geld abziehen), da beides den schnellen KO und Ruin bedeuten könnten.

Ich muss sagen, die Aussagen von TH sind zwar nicht das was ich mir aktuell wünsche, dennoch geben sie mir das gute Gefühl, dass aktuell anders gearbeitet wird als früher - im besseren und besonderen Sinne, mit dem Ziel den Verein langfristig (ich weiß je eher desto besser) wieder konkurrenzfähig zu machen.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2020 aachen arena
Impressum

Werbung