Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 23.06.2020, 08:15
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 5.430
Abgegebene Danke: 470
Erhielt 5.151 Danke für 1.879 Beiträge
Zitat:
Zitat von Luntenpaul Beitrag anzeigen
Nun ja, die Krux wird sein, dass die meisten Sponsoren wahrscheinlich selber noch gar nicht final abschätzen können, wie sie aus der Corona-Nummer rauskommen. Läuft das "Geschäft" wieder wie vor der Krise an? Sind die bisherigen Verluste überschaubar? Kommt eine zweite Welle? Wenn ja, wann? Alles Fragen, die mich als Unternehmer zögern ließen, einen in der Relation zum womöglichen Fortbestand meines Unternehmens unnötigen Werbevertrag zu verlängern bzw. abzuschließen.


Von daher ist dieser Parameter aus meiner Sicht ebenso fragil wie die Zuschauerfrage.
Das ist mir bewusst, mir ging es aber darum, dass man sich einen Überblick verschafft hat. Wer verlängert / baut aus? Wer ist unsicher? Wer geht? Wer kommt eventuell neu hinzu?
Das sind Dinge, die kann man jetzt wissen, ohne dass Verträge bereits unterzeichnet sein müssen.
Mit Zitat antworten
Werbung
  #22  
Alt 23.06.2020, 08:22
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 3.684
Abgegebene Danke: 3.009
Erhielt 5.781 Danke für 1.739 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kohlscheiderjung Beitrag anzeigen
Es wurde nichts darüber ausgesagt wenn ich das so richtig verstanden habe. Lediglich, dass der Etat für den Gesamtverein von 3,1 auf 2,6 Mio um 500.000€ gesenkt wird. Wie viel bei RWO übrig bleibt für die erste Mannschaft wird nicht näher genannt.

Nur ne klare Ansage, dass die Spieler die "Corona nicht begriffen haben" und sogar mehr Geld als vorher fordern gehen können. Gefällt mir.

Doch, Sommer nennt die Zahl 300.000 für die 1. Mannschaft, Rest für Geschäftsstelle und Jugend. Entweder hat er versehentlich was verwechselt, oder er verkauft für Fans für dumm.
Überhaupt scheinen mit die Oberhausener etwas blauäugig an die Planung heranzugehen. Beim bereits gestarteten DK-Verkauf gehen sie offenbar davon aus, dass ab dem 5. September wieder vor mindestens 1500 Zuschauern gespielt werden darf. Der Etatansatz beruht zudem auf einer sehr groben Schätzung, wieviele Sponsoren wahrscheinlich eventuell vielleicht bei der Stange bleiben. Genannt werden die 2,6 Millionen, aber man hört durch, dass das nur eine Planzahl ist und dass sie das Geld längst noch nicht im Sack haben. Wenn alles anders kommt nicht mit 21 Zuschauerheimspielen ab dem 5. September geplant werden kann, kriegen sie nach eigener Aussage ein "richtiges, aber wirklich ein richtiges Problem".
Vielleicht ist es doch besser, noch auf genauere Informationen zu warten, wie unser Vorstand es gerade macht, als eine Etatplanung auf so tönernen Füßen aufzustellen.


PS: Bei nochmaligen Anhören ist es so, dass es sich bei den 300.000 Euro für die 1. Mannschaft nicht ums Gesamtvolumen, sondern um den Einsparbetrag handelt, ausgehend von den insgesamt 500.000 Euro, die eingespart werden sollen.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)

Geändert von tivolino (23.06.2020 um 08:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
Heinsberger LandEi (23.06.2020), Kohlscheiderjung (23.06.2020), Öcher Wellenbrecher (23.06.2020)
  #23  
Alt 23.06.2020, 08:31
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 5.430
Abgegebene Danke: 470
Erhielt 5.151 Danke für 1.879 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Doch, Sommer nennt die Zahl 300.000 für die 1. Mannschaft, Rest für Geschäftsstelle und Jugend. Entweder hat er versehentlich was verwechselt, oder er verkauft für Fans für dumm.
Überhaupt scheinen mit die Oberhausener etwas blauäugig an die Planung heranzugehen. Beim bereits gestarteten DK-Verkauf gehen sie offenbar davon aus, dass ab dem 5. September wieder vor mindestens 1500 Zuschauern gespielt werden darf. Der Etatansatz beruht zudem auf einer sehr groben Schätzung, wieviele Sponsoren wahrscheinlich eventuell vielleicht bei der Stange bleiben. Genannt werden die 2,6 Millionen, aber man hört durch, dass das nur eine Planzahl ist und dass sie das Geld längst noch nicht im Sack haben. Wenn alles anders kommt nicht mit 21 Zuschauerheimspielen ab dem 5. September geplant werden kann, kriegen sie nach eigener Aussage ein "richtiges, aber wirklich ein richtiges Problem".
Vielleicht ist es doch besser, noch auf genauere Informationen zu warten, wie unser Vorstand es gerade macht, als eine Etatplanung auf so tönernen Füßen aufzustellen.
Das hat aber kein Verein, auch nicht zu Zeiten, vor Corona. Du benötigst immer eine Etatplanung vor der Saison, die aus Schätzungen besteht. Woher soll man wissen, wie viele Dauerkarten tatsächlich verkauft werden, wie viele Zuschauer tatsächlich kommen. Trotzdem musst Du mit Zahlen kalkulieren, sonst kann sich kein Verein eine Mannschaft zusammen stellen.

Ich finde die aktuelle Situation alles andere als witzig, aber wenn die Verbände jetzt schon eine Saison ansetzen, dann finde ich die Vorgehensweise von Oberhausen eigentlich richtig. Die streichen ihre normalen Umsätze runter, nach begründeten Schätzungen und passen ihre Kosten an.

Der Umkehrschluss wäre, keine Mannschaft zu melden.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 23.06.2020, 09:04
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 5.430
Abgegebene Danke: 470
Erhielt 5.151 Danke für 1.879 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Das ist richtig. Aber in normalen Zeit hat man ja gewisse Erfahrungswerte und Kennzahlen. Ist es eine "begründete Schätzung", davon auszugehen, dass ab September wieder 1500 bis 2500 Zuschauer ins Stadion dürfen? Für mich ist das eine willkürlich aus der Luft gegriffene Vermutung.
Bei den Sponsoren kann ich mir vorstellen, dass viele derzeit nur unter Vorbehalt zusagen und die Tinte erst unter den Vetrag setzen, wenn klar ist, ob und wie gespielt wird.

Ich befürchte, dass das ganz große Heulen und Zähneknirschen losgeht, wenn nächste Woche nicht die erhofften Signale aus Düsseldorf kommen.
Ich befürchte, dass die großen Probleme kommen, wenn Sponsoren jetzt lange warten, einige im Laufe des Herbstes Insolvenz anmelden müssen und wenn es im Laufe des Jahres regionale Lockdowns geben wird. Dann gibt es hier und da mit Sicherheit auch wieder Spiele komplett ohne Zuschauer usw usw

Eine neue Saison für die 2. Jahreshälfte anzusetzen ist Harakiri von den Verbänden, die den Mist dann aber leider nicht ausbaden müssen, sondern wir. Ich denke nach wie vor, dass es deutlich seriöser wäre, erst im Frühjahr 2021 zu starten, von mir aus mit einer einfachen Runde und dann mit einer Meisterrunde zu enden. Dann könnte jetzt jeder Verein bis Oktober, November den Betrieb ruhen lassen und alle könnten die nächsten Monate schauen, wie es sich weiter entwickelt. Haben wir einen Impfstoff, hat man das Virus noch besser unter Kontrolle usw usw.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu tjangoxxl für den nützlichen Beitrag:
Braveheart (23.06.2020)
  #25  
Alt 23.06.2020, 09:58
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 3.684
Abgegebene Danke: 3.009
Erhielt 5.781 Danke für 1.739 Beiträge
Zitat:
Zitat von tjangoxxl Beitrag anzeigen
Ich befürchte, dass die großen Probleme kommen, wenn Sponsoren jetzt lange warten, einige im Laufe des Herbstes Insolvenz anmelden müssen und wenn es im Laufe des Jahres regionale Lockdowns geben wird. Dann gibt es hier und da mit Sicherheit auch wieder Spiele komplett ohne Zuschauer usw usw

Eine neue Saison für die 2. Jahreshälfte anzusetzen ist Harakiri von den Verbänden, die den Mist dann aber leider nicht ausbaden müssen, sondern wir. Ich denke nach wie vor, dass es deutlich seriöser wäre, erst im Frühjahr 2021 zu starten, von mir aus mit einer einfachen Runde und dann mit einer Meisterrunde zu enden. Dann könnte jetzt jeder Verein bis Oktober, November den Betrieb ruhen lassen und alle könnten die nächsten Monate schauen, wie es sich weiter entwickelt. Haben wir einen Impfstoff, hat man das Virus noch besser unter Kontrolle usw usw.

Ich halte das beschlossene Vorgehen auch für sehr gewagt und hoch riskant. Aber das alles nur auf die Verbände zu schieben, ist nicht ganz korrekt. Die Vereine spielen das Spiel doch offensichtlich mit. Ich habe noch von keiner Klubführung gehört, die gegen den geplanten Saisonstart im September protestiert, auf Abwarten plädiert oder ein Alternativmodell zur Diskussion gestellt hätte. Die Leute, die das bei Videokonferenzen und Verbandstagen mit ganz großer Mehrheit vereinbart haben, waren doch überwiegend Vereinsvertreter auch aus der Regionalliga.

Der entscheidende Punkt für uns ist und bleibt die Zuschauerfrage. Fakt ist, dass Großveranstaltungen bis mindestens 31.10. bundesweit verboten bleiben. Die einzelnen Länder können aber Ausnahmeregelungen erlassen. Leider sprechen die jüngsten Corona-Entwicklungen gerade in NRW nicht dafür, Fußball vor Tausenden Zuschauern wieder zu erlauben. Es würde ziemlich absurd rüberkommen, im Kreis Gütersloh Kitas, Schulen und bald vielleicht noch mehr wieder dichtzumachen und ein paar Kilometer hinter der Kreisgrenze gleichzeitig wieder Tausenden den Weg ins Bundesliga-Stadion zu gestatten. So große Eier hat der kleine Burtscheider nicht. Planungsgrundlage für die Vereine kann schon aus terminlicher Sicht nur die für den nächsten Dienstag angekündigte Neufassung der NRW-Coronaschutzverordnung sein. Bis dahin wird die Tönnies-Kiste aber auf großer Flamme weiterkochen, und Armin wird sich vermutlich hüten, mitten in dieser Krise neue weitreichende Lockerungen für den Fußball zu verkünden. Und dann können sie in Essen, Oberhausen und sonstwo ihre schönen Saisonplanungen gleich wieder in den Reißwolf geben.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)

Geändert von tivolino (23.06.2020 um 10:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
Braveheart (23.06.2020), Öcher Wellenbrecher (23.06.2020)
  #26  
Alt 23.06.2020, 10:09
Benutzerbild von Klenkes
Klenkes Klenkes ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.016
Abgegebene Danke: 856
Erhielt 1.675 Danke für 808 Beiträge
Da bei uns sich ja niemand verantwortlich zeichnet mal Tacheles zu uns Fans zu reden was auf uns und dem Verein zukommt, verweise ich mal auf ein Interview vom Ligakonkurrenten RWO.

Da kann man schon sehen mit welchen Problemen und finanziellen Verlusten zu rechnen sind.
__________________
Et hätt noch immer jott jejange

www.diekartoffelkaefer.de
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 23.06.2020, 10:29
Benutzerbild von Öcher Wellenbrecher
Öcher Wellenbrecher Öcher Wellenbrecher ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 05.06.2016
Beiträge: 1.307
Abgegebene Danke: 1.480
Erhielt 1.842 Danke für 635 Beiträge
Zitat:
Zitat von Klenkes Beitrag anzeigen
Da bei uns sich ja niemand verantwortlich zeichnet mal Tacheles zu uns Fans zu reden was auf uns und dem Verein zukommt, verweise ich mal auf ein Interview vom Ligakonkurrenten RWO.

Da kann man schon sehen mit welchen Problemen und finanziellen Verlusten zu rechnen sind.



Wird seit gestern schon in folgendem Faden drüber diskutiert
https://www.alemannia-brett.de/forum...340#post576340
__________________
Zusammenstehen & Alemannia unterstützen.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 23.06.2020, 12:45
Benutzerbild von webwolf
webwolf webwolf ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 09.07.2007
Beiträge: 2.640
Abgegebene Danke: 74
Erhielt 787 Danke für 171 Beiträge
Regionalliga Saison 2020/2021

Wie auch immer
__________________
Lieber abwarten als gar nichts tun.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu webwolf für den nützlichen Beitrag:
Jonas (23.06.2020)
  #29  
Alt 23.06.2020, 18:15
Kohlscheiderjung Kohlscheiderjung ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 24.12.2015
Beiträge: 330
Abgegebene Danke: 89
Erhielt 241 Danke für 106 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Doch, Sommer nennt die Zahl 300.000 für die 1. Mannschaft, Rest für Geschäftsstelle und Jugend. Entweder hat er versehentlich was verwechselt, oder er verkauft für Fans für dumm.
Überhaupt scheinen mit die Oberhausener etwas blauäugig an die Planung heranzugehen. Beim bereits gestarteten DK-Verkauf gehen sie offenbar davon aus, dass ab dem 5. September wieder vor mindestens 1500 Zuschauern gespielt werden darf. Der Etatansatz beruht zudem auf einer sehr groben Schätzung, wieviele Sponsoren wahrscheinlich eventuell vielleicht bei der Stange bleiben. Genannt werden die 2,6 Millionen, aber man hört durch, dass das nur eine Planzahl ist und dass sie das Geld längst noch nicht im Sack haben. Wenn alles anders kommt nicht mit 21 Zuschauerheimspielen ab dem 5. September geplant werden kann, kriegen sie nach eigener Aussage ein "richtiges, aber wirklich ein richtiges Problem".
Vielleicht ist es doch besser, noch auf genauere Informationen zu warten, wie unser Vorstand es gerade macht, als eine Etatplanung auf so tönernen Füßen aufzustellen.


PS: Bei nochmaligen Anhören ist es so, dass es sich bei den 300.000 Euro für die 1. Mannschaft nicht ums Gesamtvolumen, sondern um den Einsparbetrag handelt, ausgehend von den insgesamt 500.000 Euro, die eingespart werden sollen.
Ich denke, dass die 300.000 definitiv das Einsparvolumen an der 1.mannschaft ist. Es hieß doch mal der etat sei ähnlich hoch wie bei uns. Also so ca. 1,3 Mio für die erste. Dann wäre es schon merkwürdig, wenn der gesamte etat um 500.000 eingekürzt wird, dass der etat für die 1.mannschaft um ne Million gekürzt würde.

Ich denke mal, der etat wird eben um 300.000 im Bereich Profisport gekürzt. Wird bei uns bestimmt ähnlich hoch oder Ggfs. Etwas höher ausfallen nimm ich an.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 23.06.2020, 18:42
Benutzerbild von Niemand
Niemand Niemand ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 22.11.2012
Beiträge: 5.486
Abgegebene Danke: 972
Erhielt 3.171 Danke für 1.488 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Vielleicht ist es doch besser, noch auf genauere Informationen zu warten, wie unser Vorstand es gerade macht, als eine Etatplanung auf so tönernen Füßen aufzustellen.
Naja, aber eine Grossoffensive in Sachen Neuverpflichtungen haben sie nicht gerade angestossen. Insofern ist auch da eine gewisse (Teil-)Vorsicht vorhanden. Ein Oberliga-Kicker sowie 2 U19-Spieler sind's bisher - und denen stehen jede Menge Abgaenge gegenueber.
__________________
Gesendet von meiner iZahnbürste
Mit Zitat antworten
  #31  
Alt 23.06.2020, 18:50
Benutzerbild von Niemand
Niemand Niemand ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 22.11.2012
Beiträge: 5.486
Abgegebene Danke: 972
Erhielt 3.171 Danke für 1.488 Beiträge
Die Alemannia-Sektion "Gerüchte um Zugänge" bei transfermarkt.de listet einen 21-jährigen Innen-/Linksverteidiger aus der Oberliga BW, wobei die Angelegenheit durch einen noch gültigen Vertrag sowie interessierte Konkurrenz durch Stuttgart II und Hoffenheim II doch hochgradig unwahrscheinlich scheint.
https://www.transfermarkt.de/matej-m...1#anchor_22108
__________________
Gesendet von meiner iZahnbürste
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 23.06.2020, 19:35
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 10.604
Abgegebene Danke: 5.329
Erhielt 2.938 Danke für 1.562 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Ich halte das beschlossene Vorgehen auch für sehr gewagt und hoch riskant. Aber das alles nur auf die Verbände zu schieben, ist nicht ganz korrekt. Die Vereine spielen das Spiel doch offensichtlich mit. Ich habe noch von keiner Klubführung gehört, die gegen den geplanten Saisonstart im September protestiert, auf Abwarten plädiert oder ein Alternativmodell zur Diskussion gestellt hätte. Die Leute, die das bei Videokonferenzen und Verbandstagen mit ganz großer Mehrheit vereinbart haben, waren doch überwiegend Vereinsvertreter auch aus der Regionalliga.

Der entscheidende Punkt für uns ist und bleibt die Zuschauerfrage. Fakt ist, dass Großveranstaltungen bis mindestens 31.10. bundesweit verboten bleiben. Die einzelnen Länder können aber Ausnahmeregelungen erlassen. Leider sprechen die jüngsten Corona-Entwicklungen gerade in NRW nicht dafür, Fußball vor Tausenden Zuschauern wieder zu erlauben. Es würde ziemlich absurd rüberkommen, im Kreis Gütersloh Kitas, Schulen und bald vielleicht noch mehr wieder dichtzumachen und ein paar Kilometer hinter der Kreisgrenze gleichzeitig wieder Tausenden den Weg ins Bundesliga-Stadion zu gestatten. So große Eier hat der kleine Burtscheider nicht. Planungsgrundlage für die Vereine kann schon aus terminlicher Sicht nur die für den nächsten Dienstag angekündigte Neufassung der NRW-Coronaschutzverordnung sein. Bis dahin wird die Tönnies-Kiste aber auf großer Flamme weiterkochen, und Armin wird sich vermutlich hüten, mitten in dieser Krise neue weitreichende Lockerungen für den Fußball zu verkünden. Und dann können sie in Essen, Oberhausen und sonstwo ihre schönen Saisonplanungen gleich wieder in den Reißwolf geben.
Man sollte aber trotzdem auch mal beachten WO die ganzen Corona-Ausbrüche aktuell entstehen. Das sind die Umstände, wie manche Leute (MENSCHEN!!!) "hausen" müssen...
Das fängt bei Tönnies an wo Gastarbeiter quasi in Baracken hausen und sich mit 20 Leuten ein Klo und zwei Duschen teilen und hört in den Hochhäusern auf wo in 36-qm-Wohnungen 10köpfige Familien leben.

Ist das noch normal???

Man kann es also nur bedingt mit Fussball vergleichen. Und auch im Fussball machen einige Länder ja schon vor wie es geht. In Norwegen dürfen schon wieder ein paar Fans unter Einhaltung der Abstände ins Stadion und in Polen dürfen 25% der Kapazität an Tickets verkauft werden. Diese Regelung wäre ja nahezu perfekt für uns, dann könnten wir knapp 8.000 Karten verkaufen was unter normalen Umständen ja locker reicht. Von mir aus auch Maskenpflicht bis man auf seinem (Sitz-)Platz ist.

Wo ein Willi da ein Weg
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 23.06.2020, 20:51
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 3.684
Abgegebene Danke: 3.009
Erhielt 5.781 Danke für 1.739 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Man sollte aber trotzdem auch mal beachten WO die ganzen Corona-Ausbrüche aktuell entstehen. Das sind die Umstände, wie manche Leute (MENSCHEN!!!) "hausen" müssen...
Das fängt bei Tönnies an wo Gastarbeiter quasi in Baracken hausen und sich mit 20 Leuten ein Klo und zwei Duschen teilen und hört in den Hochhäusern auf wo in 36-qm-Wohnungen 10köpfige Familien leben.

Ist das noch normal???

Man kann es also nur bedingt mit Fussball vergleichen. Und auch im Fussball machen einige Länder ja schon vor wie es geht. In Norwegen dürfen schon wieder ein paar Fans unter Einhaltung der Abstände ins Stadion und in Polen dürfen 25% der Kapazität an Tickets verkauft werden. Diese Regelung wäre ja nahezu perfekt für uns, dann könnten wir knapp 8.000 Karten verkaufen was unter normalen Umständen ja locker reicht. Von mir aus auch Maskenpflicht bis man auf seinem (Sitz-)Platz ist.

Wo ein Willi da ein Weg
Vergiss es! Die Chancen, dass da in den nächsten Tagen was Positives entschieden wird, sind heute im Laufe des Tages quasi stündlich gesunken. Die 1500 infizierten Tönnies-Leute verteilen sich über mehr als 1300 Wohnungen kreuz und quer durch mehrere Kreise. Die haben Kinder in Kitas und Schulen, die waren einkaufen, in Kneipen, in Kirchen, die haben Frauen, die anderswo arbeiten gegangen.
Wenn Zuschauer-Fußball vor ein, zwei Wochen bereits wieder erlaubt worden wäre, hätten sich vermutlich Dutzende unerkannt infizierte Tönnies-Leute und weitere Fans, die sie bereits unbemerkt angesteckt haben, unter die Tausenden Zuschauer in Bielefeld, Paderborn, Dortmund und Schalke gemischt. Solche Risiken einzugehen, ist unter den gegebenen Umständen schlichtweg nicht zu verantworten. Bitter für uns, aber so ist nun mal.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)

Geändert von tivolino (23.06.2020 um 21:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
Mott (24.06.2020)
  #34  
Alt 23.06.2020, 20:59
Benutzerbild von Braveheart
Braveheart Braveheart ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 03.10.2015
Beiträge: 2.170
Abgegebene Danke: 3.297
Erhielt 3.628 Danke für 1.040 Beiträge
Zitat:
Zitat von tjangoxxl Beitrag anzeigen
Ich befürchte, dass die großen Probleme kommen, wenn Sponsoren jetzt lange warten, einige im Laufe des Herbstes Insolvenz anmelden müssen und wenn es im Laufe des Jahres regionale Lockdowns geben wird. Dann gibt es hier und da mit Sicherheit auch wieder Spiele komplett ohne Zuschauer usw usw

Eine neue Saison für die 2. Jahreshälfte anzusetzen ist Harakiri von den Verbänden, die den Mist dann aber leider nicht ausbaden müssen, sondern wir. Ich denke nach wie vor, dass es deutlich seriöser wäre, erst im Frühjahr 2021 zu starten, von mir aus mit einer einfachen Runde und dann mit einer Meisterrunde zu enden. Dann könnte jetzt jeder Verein bis Oktober, November den Betrieb ruhen lassen und alle könnten die nächsten Monate schauen, wie es sich weiter entwickelt. Haben wir einen Impfstoff, hat man das Virus noch besser unter Kontrolle usw usw.

Ich stimme Dir zu. Die "Ausbrüche" des Virus werden wohl leider kommen und gehen und kommen und gehen... solange es weder einen Impfstoff noch ein Medikament gibt. Da können die "Fallzahlen" noch so klein sein, wie sie es zuletzt waren.
Die leidgeplagten Kreise Gütersloh und Warendorf bieten aktuelles Anschauungsmaterial: Natürlich haben die skandalösen Unterkünfte (Wohnungen kann man die nicht nennen) der Werksverträgler einen großen Anteil an Schuld, aber die Fleischzerleger haben elendig und unter Spätherbstbedingungen gearbeitet: feucht, kalt bei 5 Grad, und eng in geschlossenen Räumen. Hoffentlich kein Ausblick, was hier im Herbst geschehen wird, wenn sich das Leben wieder nach drinnen verlagert.
Unter diesen Bedingungen scheint mir 20/21 kein regulärer Ligabetrieb mit Zuschauern möglich, vielleicht noch nicht einmal mit Geisterspielen. Diese wiederum können sich Regionalligisten nicht leisten. Und damit dreht sich alles im Kreis. Wie wollen wir und die anderen in der Liga die Zeit bis zum kommenden Frühjahr überleben? Wenn es dann hoffentlich zumindest Medikamente und Therapiemöglichkeiten gibt. An einen Impfstoff noch in diesem Jahr kann ich nicht glauben.
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Braveheart für den nützlichen Beitrag:
Mott (24.06.2020), Öcher Wellenbrecher (24.06.2020), tivolino (23.06.2020)
  #35  
Alt 24.06.2020, 10:14
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 5.430
Abgegebene Danke: 470
Erhielt 5.151 Danke für 1.879 Beiträge
Zitat:
Zitat von Braveheart Beitrag anzeigen
Ich stimme Dir zu. Die "Ausbrüche" des Virus werden wohl leider kommen und gehen und kommen und gehen... solange es weder einen Impfstoff noch ein Medikament gibt. Da können die "Fallzahlen" noch so klein sein, wie sie es zuletzt waren.
Die leidgeplagten Kreise Gütersloh und Warendorf bieten aktuelles Anschauungsmaterial: Natürlich haben die skandalösen Unterkünfte (Wohnungen kann man die nicht nennen) der Werksverträgler einen großen Anteil an Schuld, aber die Fleischzerleger haben elendig und unter Spätherbstbedingungen gearbeitet: feucht, kalt bei 5 Grad, und eng in geschlossenen Räumen. Hoffentlich kein Ausblick, was hier im Herbst geschehen wird, wenn sich das Leben wieder nach drinnen verlagert.
Unter diesen Bedingungen scheint mir 20/21 kein regulärer Ligabetrieb mit Zuschauern möglich, vielleicht noch nicht einmal mit Geisterspielen. Diese wiederum können sich Regionalligisten nicht leisten. Und damit dreht sich alles im Kreis. Wie wollen wir und die anderen in der Liga die Zeit bis zum kommenden Frühjahr überleben? Wenn es dann hoffentlich zumindest Medikamente und Therapiemöglichkeiten gibt. An einen Impfstoff noch in diesem Jahr kann ich nicht glauben.
Wir wissen leider alle nicht, wie es weitergehen wird. Wann kommt ein Impfstoff, lässt man 20% der Zuschauer eventuell zu, was passiert bei einem lokalen Lock-Down usw usw.??
Fragen über Fragen
Und keiner hat die Eier in der Hose, hier mal klar zu sagen, dass es unter den momentanen Bedingungen nicht funktionieren wird, eventuell auch nicht vor dem Sommer 2021. Hier verfahren die Verbände gemäß dem Motto " ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt " und - wie tivolino richtig schrieb - alle Vereine machen den Quatsch mit. Eigentlich müssten sich alle Vereine ab Liga 3 ( spätestens ) dagegen wehren, in blaue hinein in die Saison zu starten.
Tönnies und Wiedenbrück sind ein erstklassiges Beispiel, wie schnell man von der Normalität in die Coronazeit zurück kommt. Und dann fliegt uns alles um die Ohren.

Geändert von tjangoxxl (24.06.2020 um 10:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu tjangoxxl für den nützlichen Beitrag:
Braveheart (24.06.2020), Michi Müller (25.06.2020)
  #36  
Alt 24.06.2020, 13:45
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Experte
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 1.025
Abgegebene Danke: 1.006
Erhielt 559 Danke für 263 Beiträge
Ausrufezeichen Wer viel fragt, kriegt viel Antwort ...

Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Doch, Sommer nennt die Zahl 300.000 für die 1. Mannschaft, Rest für Geschäftsstelle und Jugend. Entweder hat er versehentlich was verwechselt, oder er verkauft für Fans für dumm. ...

PS: Bei nochmaligen Anhören ist es so, dass es sich bei den 300.000 Euro für die 1. Mannschaft nicht ums Gesamtvolumen, sondern um den Einsparbetrag handelt, ausgehend von den insgesamt 500.000 Euro, die eingespart werden sollen.
Ich habe einfach mal nachgefragt.

sachma@rwo-online.de
„Sach ma‘, Vorstand …“
Hallo, vielen Dank für das informative Video. Nicht nur Eure lockere unkomplizierte Art begeistert mich, insbesondere auch die gebotene Offenheit. Allein deswegen traue ich mich, folgende Frage nachzureichen:
Beim zentralen Thema des Gesamtetats kommt es zur folgenden Erläuterung/Ergänzung

„... 300.000 für die 1.Mannschaft, Rest Jugend und Geschäftsstelle. ...“.

Lautet der Etat für die 1.Mannschaft tatsächlich »nur« 300.000 € oder beziehen sich diese auf die erwähnten 500.000 € an Einsparpotential. Dann entfielen 60% der notwendigen Einsparung ausgerechnet auf die 1.Mannschaft?

Nochmals vielen Dank und viel Glück und noch mehr Tore in der kommenden Saison.

Mit freundlichen Grüßen

Die Antwort erfolgte umgehend:

https://rwo-online.de/news/der-video...eitet-ein.html
Der Videoassistent schreitet ein
Nachdem die erste Folge von „Sach ma‘, Vorstand…“ mit Hajo Sommers und Thorsten Binder aus dem RWO-Vorstand erfolgreich ausgestrahlt wurde und nach Facebook-Angaben fast 30.000 Personen erreicht hat, gab es von vielen Seiten Lob für die „transparente Art“ und das „sehr unterhaltsame und informative Format“. Doch erstmals in der Geschichte der Regionalliga West muss der Videoassistent einschreiten. Köln, bitte kommen..!

Auf die Frage nach dem Etat für die kommende Saison, beziehungsweise wie hoch die Einschnitte sein werden, antwortete Sommers: „Wir planen im Augenblick mit einem Gesamtetat von 2,6 Mio. Euro für den gesamten Verein.“ Kollege Binder ergänzte: „Im Vergleich zur aktuellen Saison mit 3,1 Mio. Euro sind das also rund 500.000 Euro weniger.“ Daraufhin übernahm Sommers wieder das Wort und erklärte: „Davon fallen nach aktueller Planung 300.000 Euro auf die 1. Mannschaft. Der Rest verteilt auf die Geschäftsstelle und die Jugend.“ Diese Aussage kann man unter gewissen Umständen missverstehen. Darum häuften sich auch die Nachfragen an entsprechenden Stellen.

Der Vorstand möchte aber hier noch einmal zurechtrücken, dass sich in der Zahl 300.000 nicht der Gesamtetat der 1. Mannschaft versteckt, sondern die Differenz zum laufenden Geschäftsjahr auf dem Posten „1. Mannschaft“. Heißt also unmissverständlich: Statt der bisherigen rund 1,65 Mio Euro werden nach aktuellem Stand für die Saison 2020/21 etwa 1,35 Mio. Euro eingeplant, um Mannschaft, Trainer, Betreuer, VBG und Prämien zu stemmen.

Das „dynamische Duo“ aus dem Video vom 22. Juni bestätigt diese transparente Aussage in gelebter, charmanter Art: „So isses!“
.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Franz Wirtz für den nützlichen Beitrag:
tivolino (24.06.2020)
  #37  
Alt 24.06.2020, 14:56
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 5.430
Abgegebene Danke: 470
Erhielt 5.151 Danke für 1.879 Beiträge
https://www.sport1.de/fussball/bunde...ausgeschlossen

Hier rechnet jemand mit 10 % bis 15% der Zuschauerkapazität, die man unter Umständen in das Stadion lassen könnte. Aber nur so lange nix passiert

Wenn es so kommen würde, wären wir bei 3.000 bis 4.500 Zuschauern, so lange alles gut geht
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 24.06.2020, 22:30
Benutzerbild von Niemand
Niemand Niemand ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 22.11.2012
Beiträge: 5.486
Abgegebene Danke: 972
Erhielt 3.171 Danke für 1.488 Beiträge
Viktoria bleibt uns wohl kommende Saison erspart.
9 Punkte Polster auf Platz 17 bei 3 Rest-Spielen - und 5 Teams muessten Viktoria noch ueberholen, damit die noch auf einem Abstiegsplatz landen.


Muenster mit einem Last-Minute-Dreier... ob die auch noch die Schlinge aus dem Kopf ziehen?
__________________
Gesendet von meiner iZahnbürste
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Niemand für den nützlichen Beitrag:
Heinsberger LandEi (24.06.2020), Öcher Wellenbrecher (24.06.2020)
  #39  
Alt 24.06.2020, 22:40
Benutzerbild von Öcher Wellenbrecher
Öcher Wellenbrecher Öcher Wellenbrecher ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 05.06.2016
Beiträge: 1.307
Abgegebene Danke: 1.480
Erhielt 1.842 Danke für 635 Beiträge
Zitat:
Zitat von Niemand Beitrag anzeigen
Viktoria bleibt uns wohl kommende Saison erspart.
9 Punkte Polster auf Platz 17 bei 3 Rest-Spielen - und 5 Teams muessten Viktoria noch ueberholen, damit die noch auf einem Abstiegsplatz landen.


Muenster mit einem Last-Minute-Dreier... ob die auch noch die Schlinge aus dem Kopf ziehen?



...und Duisburg will unbedingt weiter in Liga 3 vermarktet werden
__________________
Zusammenstehen & Alemannia unterstützen.
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 24.06.2020, 23:53
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 3.502
Abgegebene Danke: 3.571
Erhielt 3.937 Danke für 1.492 Beiträge
Zitat:
Zitat von tjangoxxl Beitrag anzeigen
https://www.sport1.de/fussball/bunde...ausgeschlossen

Hier rechnet jemand mit 10 % bis 15% der Zuschauerkapazität, die man unter Umständen in das Stadion lassen könnte. Aber nur so lange nix passiert

Wenn es so kommen würde, wären wir bei 3.000 bis 4.500 Zuschauern, so lange alles gut geht

Wobei der Mann von einer schrittweisen Wiederzulassung von Zuschauern spricht. Aus anfänglich nur 10-15% könnten also bei einem guten Verlauf wenige Wochen später vielleicht schon 20-25% werden, mit weiterer Luft nach oben abhängig vom Infektionsgeschehen.


Ganz so hoffnungslos wie einige hier bezüglich Pflichtspielen vor Zuschauern in diesem Jahr bin ich daher nicht. In der Lanxess-Arena hat man jetzt ein Konzert vor 900 Zuschauern = 5 % der Kapazität durchgeführt. Sofern man das Infektionsgeschehen um die Schlachthöfe herum in den Griff bekommt, rechne ich mit weiteren Lockerungen in den nächsten 4-5 Wochen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2020 aachen arena
Impressum

Werbung