Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 04.04.2015, 10:28
Benutzerbild von ACUnited
ACUnited ACUnited ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 2.304
Abgegebene Danke: 344
Erhielt 567 Danke für 255 Beiträge
Bericht über "Versöhnung" bei Alemannia auf Sportseite 3... Und nichts auf der Titelseite, noch nichtmal ein Hinweis...

Was soll's.

Ich werde mich jedenfalls an die jetzige "Berchterstattung" erinnern, wenn irgendwann die Zeitung wieder voll ist mit Bildern und Artikeln über Alemannia und irgendwelche Schon-immer-Durch-und-Durch-Alemannen...
Mit Zitat antworten
Werbung
  #42  
Alt 04.04.2015, 11:52
rocker rocker ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 18.03.2011
Beiträge: 1.155
Abgegebene Danke: 1.762
Erhielt 838 Danke für 302 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Zieh mal Deine schwarzgelbe Brille aus !
Ach so, Nomen es omen!

Er hat die Unruhe nicht gestiftet, sondern darüber berichtet.
Ich möchte zu diesem Kommentar noch eins drauf tun. Ich bin C. Pauli sogar dankbar wenn er Fehlentwicklungen aufzeigt bevor es wegen Schweigen/Vertuschen wieder einmal zu spät ist. Davon können doch gerade wir Alemannen ein Lied singen. Nicht umsonsonst sind wir (leider) nur noch in der 4. Liga unterwegs.
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu rocker für den nützlichen Beitrag:
BigBandi (05.04.2015), Mott (04.04.2015), Stephanie (04.04.2015)
  #43  
Alt 04.04.2015, 11:52
adler adler ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 04.08.2007
Beiträge: 1.686
Abgegebene Danke: 334
Erhielt 917 Danke für 300 Beiträge
Zitat:
Zitat von ACUnited Beitrag anzeigen
Bericht über "Versöhnung" bei Alemannia auf Sportseite 3... Und nichts auf der Titelseite, noch nichtmal ein Hinweis...

Was soll's.

Ich werde mich jedenfalls an die jetzige "Berchterstattung" erinnern, wenn irgendwann die Zeitung wieder voll ist mit Bildern und Artikeln über Alemannia und irgendwelche Schon-immer-Durch-und-Durch-Alemannen...
So, und jetzt darf und muss man AN / AZ / Pauli kritisieren. Sowas find ich schmutzig. Man kann nicht die Streitereien auf der Titelseite bringen und die Versöhnung (ob gestellt oder nicht, ist jetzt erstmal egal) auf der 3. Seite des Sportteils. Viele die nur grob was mit der Alemannia zu tun haben denken doch jetzt, die zoffen sich immer noch..

Und genau das ist, was ich direkt an Pauli kritisiere:
Wenn es gut läuft, findet der irgendwas Negatives, sei es noch so klein. Bloß nicht positiv schreiben über die Alemannia ... und wenn dann ganz hinten, ganz klein.
Wenn es schlecht läuft kuscht er aber. Wie damals, als die komplette Fanbasis gegen Krämer war und er sich nicht an die Wahrheit rangetraut hat.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu adler für den nützlichen Beitrag:
Grenzwolf (04.04.2015), JasFasola (04.04.2015)
  #44  
Alt 04.04.2015, 11:58
Benutzerbild von Aix Trawurst
Aix Trawurst Aix Trawurst ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.088
Abgegebene Danke: 2.819
Erhielt 3.572 Danke für 1.481 Beiträge
Zitat:
Zitat von Max Beitrag anzeigen
Beleidigen wollte ich Dich nicht, das tut mir Leid. Es war aber auch weder ausschließlich auf Dich bezogen noch will ich damit irgendetwas politisches andeuten. Dennoch bin ich der Meinung, dass es in manchen Gruppen (dazu gehören Pegida-Flöten, aber auch Fußballfans) die Tendenz gibt, den Berichterstatter dafür verantwortlich zu machen, wenn über Negativentwicklungen berichtet wird. Dabei ist es doch ganz einfach: Wenn ich keine ******* baue, kann Pauli auch nicht darüber berichten. Oder sehe ich das falsch?

Dass Negativmeldungen größere Öffentlichkeit erhalten als Positivmeldungen ist überall so - nicht nur in der AZ, nicht nur in der Presse überhaupt. In diesem konkreten Fall kommt hinzu, dass sich der Verein (erfreulicherweise!) auch in Erfolgszeiten recht bedeckt gehalten hat, es also nicht sehr viel Material gab, und dass positive Meldungen durch die anderen Medien so schnell Verbreitung erfahren, dass die Zeitung eben nur hinterherhängen kann. Die Gelegenheit in dieser Sache wurde genutzt. Das wäre für einen Hofberichterstatter nicht gut, für ein Blatt mit dem Anspruch, unabhängig zu sein, halte ich es für unproblematisch.

Über die Qualität des Kommentars brauchen wir nicht zu diskutieren. Ich habe nur den Eindruck, dass viele, viele Leute, die dem Verein weitaus größeren Schaden zugefügt haben, obwohl sie in seinem Interesse und/oder Auftrag hätten handeln sollen (z.B. Meijer, Scherr, Heyen, so einige Problemgruppierungen) in Teilen der Fanschaft immer noch besser wegkommen als ein Journalist, der diese Verpflichtung eben nicht hat.
Wenn man bei der Berichterstattung nur vom faktischen Teil spricht, von dem was Inhaltlich an Informationen präsentiert wird, dann gebe ich Dir soweit durchaus recht. Nur spielt in der Presse nun einmal eben auch durchaus noch der Aspekt der Meinungbildung, beziehungsweise Meinungsmache oder gar Meinungmanipulation eine ganz entscheidende Rolle. Und was das angeht manipuliert Pauli die Öffentliche Meinung gewaltig gegen die Alemannia indem er ständig und unerlässlich Formulierungen benutzt die suggestiv sind, abfällig und skandalisieren auf Kosten der Alemannia.

Und das ist so schlicht nicht in Ordnung und sehr wohl und sehr berechtigt zu kritisieren und da kann und darf man an die Lokalpresse gewisse Forderungen stellen diesbezüglich ein anderes Verhalten und eine andere etwas wohlwollender - mindestens jedoch weniger feindselige - Positionierung gegenüber der Alemannia einzunehmen! Und wenn schon nicht wohlwollend dann doch wenigstens angemessen neutral. Bei Pauli ist das nicht der Fall, der hetzt gegen Alemannia und stichelt und würdigt herab wo er nur kann. In nahezu jedem zweiten Nebensatz und er vermischt dabei regelmäßig faktische Informationen mit manipulativen Meinungen und Kommentaren oder suggestiven Formulierungen auf eine ausgesprochen Alemanniafeindselige Weise. Und genau das ist es was an Paulis unsäglicher Berichterstattung entschieden zu weit geht!

Wenn ich einen Vorbericht zum kommenden Pokalhalbfinale schreiben würde, dann könnte ich auch folgende Verschiedene Stimmungen gegenüber der Alemannia unterbringen nur indem ich entsprechend suggestiv und meinungsmachend formuliere:

Schema 1, pro Alemannia:
Pokalhalbfinale gegen den Bonner SC, ein leidenschaftliches Fußballfest zweier Traditionsklubs steht bevor... usw... Und so fort....


Schema 2, kontra Alemania:
Seit dem Absturz in den Amateursport hat Alemannia im Pokal nichts gerissen! Folgt gegen den Bonner SC nun die nächste Pokalpleite des zerstrittenen Klömpchensklubs???....

Schema 3, neutral: Alemannia gegen den Bonner SC, so und so viele Zuschauer werden erwartet, der letzte Vergleich beider Klubs endete so und so... die und die Spieler sind verletzt oder gesperrt.....


Alles drei sind Varianten die in der Presse auf ähnliche Weise zu finden sind. Mal mehr und mal weniger manipulativ, und mal mehr oder weniger neutral.

Pauli wählt fast ausnahmslos eine Berichterstattung nach dem Schema 2 kontra Alemannia.
Man kann geradezu von einer Kampagne seinerseits gegen Alemannia sprechen, denn die gebotene Neutralität und Sachlichkeit in der Berichterstattung ist bei Pauli keineswegs gegeben. Pauli betreibt stattdessen andauernd und unerlässlich Meinungsmanipulation der übelsten Sorte. Und das ist wahrlich nicht Aufgabe eines redlichen Journalisten und genau das macht Pauli zu einem ganz, ganz üblen Vertreter seiner Zunft.
__________________
Scheint als kommen wir so langsam da an, wo wir hingekommen sind.
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 04.04.2015, 11:58
adler adler ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 04.08.2007
Beiträge: 1.686
Abgegebene Danke: 334
Erhielt 917 Danke für 300 Beiträge
Zitat:
Zitat von rocker Beitrag anzeigen
Ich möchte zu diesem Kommentar noch eins drauf tun. Ich bin C. Pauli sogar dankbar wenn er Fehlentwicklungen aufzeigt bevor es wegen Schweigen/Vertuschen wieder einmal zu spät ist. Davon können doch gerade wir Alemannen ein Lied singen. Nicht umsonsonst sind wir (leider) nur noch in der 4. Liga unterwegs.
Auf jedenfall! Das ist seine Aufgabe als Redakteur.

Aber nicht auf Teufel komm raus in der jetzigen Phase irgendwas suchen und nur das negative rausstellen (siehe Kommentar von ihm selbst)

Hätte er damals vor der Insolvenz mal vernünftig berichtet. Seit Rauswurf Heinrichs bis Anfang Insolvenz wurde kaum einer im Vorstand, Aufsichtsrat oder einer der GF kritisiert, warum nicht? Die Fans haben es jedenfalls getan.


Ich möchte aber mal wissen, wer diese Interviews freigegeben hat und von wem die Initiative ausging!
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu adler für den nützlichen Beitrag:
rocker (04.04.2015)
  #46  
Alt 04.04.2015, 12:00
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 3.505
Abgegebene Danke: 3.573
Erhielt 3.937 Danke für 1.492 Beiträge
Zitat:
Zitat von adler Beitrag anzeigen
Man kann nicht die Streitereien auf der Titelseite bringen und die Versöhnung (ob gestellt oder nicht, ist jetzt erstmal egal) auf der 3. Seite des Sportteils.
Das ist ganz normal in der Medienwelt.
Weil die Konsumenten immer nach Skandälchen und Kataströphchen gieren.

Es steht auch niemals auf der Titelseite, dass zehntausende Flugzeuge unbeschadet ihr Ziel erreicht haben, sondern nur das eine, was abgestürzt ist. So funktioniert die Medienwelt und deshalb handeln auch lokale Sportjounalisten ebenso.
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 04.04.2015, 12:21
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 3.685
Abgegebene Danke: 3.010
Erhielt 5.781 Danke für 1.739 Beiträge
Zitat:
Zitat von rocker Beitrag anzeigen
Ich möchte zu diesem Kommentar noch eins drauf tun. Ich bin C. Pauli sogar dankbar wenn er Fehlentwicklungen aufzeigt bevor es wegen Schweigen/Vertuschen wieder einmal zu spät ist. Davon können doch gerade wir Alemannen ein Lied singen. Nicht umsonsonst sind wir (leider) nur noch in der 4. Liga unterwegs.
Sehe ich auch so. Den heftigen Konflikt zwischen Schubert und Klitzpera hat Pauli ja nicht erfunden; er war intern da und Pauli hat ihn an die Öffentlichkeit gebracht. Ohne die beiden Interviews hätte das klärende Gespräch womöglich gar nicht stattgefunden, und die Sache würde weiter unter der Oberfläche brodeln und noch schlimmer werden. Jetzt sind die beiden dazu verdonnert worden, zumindest wieder miteinander zu reden. Da muss man Pauli eigentlich sogar dankbar sein.
Dass er die beiden Interviews gemacht hat, ist für mich im übrigen ein Beispiel für guten Journalismus. In Fankreisen und auch hier im Forum ist vorher immer wieder gefragt worden: Wann verlängert Schubert, warum hat er noch nicht verlängert, welche Stammspieler bleiben, wieso haben erst drei unterschrieben etc.?
Pauli hat diese Fragen, die uns alle sehr interessieren, aufgegriffen und sie quasi aus erster Hand beantworten lassen. Gut so - auch wenn wir uns andere Erkenntnisse und Informationen gewünscht hätten.
Seine Kommentare fallen eindeutig in den Bereiche Freie Meinungsäußerung und sind auch nicht immer gegen die Alemannia gerichtet. Das Essen-Spiel hat die Zeitung sehr ausführlich und positiv begleitet und nach meiner Erinnerung auch wohlwollend kommentiert.
Dass über den Friedensschluss heute nur relativ klein auf Seite drei im Hauptsport (nicht Lokalsport) berichtet wird, kann man durchaus mit dem dürftigen Nachrichtenwert begründen. Pauli hat gestern offenbar rumtelefoniert, bei den Verantwortlichen anscheinend aber nicht viel mehr rausgekriegt als der Verein auch selber auf seiner Homepage mitgeteilt hat.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
Heinsberger LandEi (04.04.2015), Stephanie (04.04.2015)
  #48  
Alt 04.04.2015, 13:23
Benutzerbild von blue_lagoon
blue_lagoon blue_lagoon ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 8.210
Abgegebene Danke: 2.426
Erhielt 2.780 Danke für 1.385 Beiträge
Das Problem ist doch nicht Pauli, sondern das jemand ihm das Interview gegeben hat.

Sowas macht man einfach in dieser Phase der Saison nicht.
__________________
Dissident innerhalb des Merkel-Regimes ن
Wenn das die Lösung ist, hätte ich gern mein Problem zurück!
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu blue_lagoon für den nützlichen Beitrag:
BigBandi (05.04.2015), Mott (04.04.2015), Stephanie (04.04.2015)
  #49  
Alt 04.04.2015, 13:54
Benutzerbild von flitzer1982
flitzer1982 flitzer1982 ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 04.08.2007
Beiträge: 2.023
Abgegebene Danke: 330
Erhielt 456 Danke für 216 Beiträge
Zitat:
Zitat von blue_lagoon Beitrag anzeigen
Das Problem ist doch nicht Pauli, sondern das jemand ihm das Interview gegeben hat.

Sowas macht man einfach in dieser Phase der Saison nicht.

Zeige mir bitte einen Kommentar in welchem Pauli die Interviews angekreidet werden.
__________________
Futt met die Quante, die sich schame. Vör dat, wat hön de Beiß jeliehrt! Wo echte Öcher sönd zesame, moß Öchesch weäde tespetiert! Dröm roff ich, datt de Mure beäve. Än wenn versenke müüet os Stadt: Alaf, mi Oche, du salls leäve! Alaf ouch du, min Öcher Platt!
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 04.04.2015, 13:58
Benutzerbild von Pit
Pit Pit ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 06.08.2007
Beiträge: 342
Abgegebene Danke: 109
Erhielt 103 Danke für 41 Beiträge
"Aber nicht auf Teufel komm raus in der jetzigen Phase irgendwas suchen und nur das negative rausstellen (siehe Kommentar von ihm selbst)"

1. Bericht aus Sicht von Klitzpera ( Interview vom 31.03.2015)
2. Bericht aus Sicht des Trainers ( Interview vom 2.04.2015)
3. Heute steht drin, dass Klitzpera und Schubert weiter verhandeln. (4.04.2015)

Purer Aktionismus???

Hätte Pauli sich die Berichte 1 + 2 gespart, dann wären die Vertragsverhandlungen im Rahmen einer internen Verhandlung, ohne Gesichtsverlust geblieben. Selbst wenn man sich am Ende der Saison trennen sollte.
Aus taktischen Gründen hätte ich mir an Pauli`s Stelle mal überlegt ob es in der jetzigen Phase der Saison nicht besser gewesen wäre mal die Vertragsverhandlungen bis zum endgültigen Ergebnis abzuwarten. Die Veröffentlichung diese Intervies 1 + 2 tragen nur Unruhe in den Verein hinein. Das schadet dem internen Saisonziel des Aufstieges. Auch für einen Sport Lokalreporter gibt es in der Dritten Liga garantiert mehr Arbeit/Berichte über die Alemannia als in der Regionalliga. Ich hätte einfach mal zum jetzigen Zeitpunkt meine Klappe gehalten... . Wer hat diese Interviews von Seiten der Alemannia freigegeben???

Für Vertragsverhandlungen braucht es übrigens Fingerspitzengefühl und viel Erfahrung. Vielleicht wäre Klitze als Berufseinsteiger da gut beraten, sich von Thomas Deutz (Sportvorstand) unterstützen zu lassen?

Geändert von Pit (04.04.2015 um 14:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 04.04.2015, 14:01
Benutzerbild von blue_lagoon
blue_lagoon blue_lagoon ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 8.210
Abgegebene Danke: 2.426
Erhielt 2.780 Danke für 1.385 Beiträge
Zitat:
Zitat von flitzer1982 Beitrag anzeigen
Zeige mir bitte einen Kommentar in welchem Pauli die Interviews angekreidet werden.
Na, gleich Posting 1 und damit der Thread an sich.

Aber auch Posting 20, z.b.

Gibt noch mehr.

Ich finde das auch nicht schlimm, Pauli muss man negativ bewerten, wenn man die Alemanniabrille auf hat.

Im konkreten Fall ist aber der Interviewte das Problem.
__________________
Dissident innerhalb des Merkel-Regimes ن
Wenn das die Lösung ist, hätte ich gern mein Problem zurück!
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 04.04.2015, 14:07
Benutzerbild von flitzer1982
flitzer1982 flitzer1982 ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 04.08.2007
Beiträge: 2.023
Abgegebene Danke: 330
Erhielt 456 Danke für 216 Beiträge
Zitat:
Zitat von blue_lagoon Beitrag anzeigen
Na, gleich Posting 1 und damit der Thread an sich.

Aber auch Posting 20, z.b.

Gibt noch mehr.

Ich finde das auch nicht schlimm, Pauli muss man negativ bewerten, wenn man die Alemanniabrille auf hat.

Im konkreten Fall ist aber der Interviewte das Problem.

Ich sehe in beiden genannten Beispielen keinen Bezug zu den Interviews, diese sind doch eher allgemeiner Natur. Im konkreten Fall sind mit Sicherheit die interviewten Personen das Problem....gleichwohl ist der "Kommentar" von Pauli zu dem besagten Thema durchaus kritikwürdig.
__________________
Futt met die Quante, die sich schame. Vör dat, wat hön de Beiß jeliehrt! Wo echte Öcher sönd zesame, moß Öchesch weäde tespetiert! Dröm roff ich, datt de Mure beäve. Än wenn versenke müüet os Stadt: Alaf, mi Oche, du salls leäve! Alaf ouch du, min Öcher Platt!
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 04.04.2015, 14:29
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 3.505
Abgegebene Danke: 3.573
Erhielt 3.937 Danke für 1.492 Beiträge
Zitat:
Zitat von Pit Beitrag anzeigen
Hätte Pauli sich die Berichte 1 + 2 gespart, dann wären die Vertragsverhandlungen im Rahmen einer internen Verhandlung, ohne Gesichtsverlust geblieben.
Wären überhaupt noch Vertragsverhandlungen geführt worden, wenn es keine Veröffentlichung der Streitigkeiten und damit keinen öffentlichen Druck auf die Beteiligten gegeben hätte?

Womöglich haben gerade diese Interviews dafür gesorgt, dass der Konflikt behoben wird. Sonst wäre uns vielleicht die Trennung von zahlreichen Akteuren zum Saisonabschluss als Überraschungspaket präsentiert worden...
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 04.04.2015, 15:10
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 3.685
Abgegebene Danke: 3.010
Erhielt 5.781 Danke für 1.739 Beiträge
Zitat:
Zitat von Pit Beitrag anzeigen
"Aber nicht auf Teufel komm raus in der jetzigen Phase irgendwas suchen und nur das negative rausstellen (siehe Kommentar von ihm selbst)"

1. Bericht aus Sicht von Klitzpera ( Interview vom 31.03.2015)
2. Bericht aus Sicht des Trainers ( Interview vom 2.04.2015)
3. Heute steht drin, dass Klitzpera und Schubert weiter verhandeln. (4.04.2015)

Purer Aktionismus???

Hätte Pauli sich die Berichte 1 + 2 gespart, dann wären die Vertragsverhandlungen im Rahmen einer internen Verhandlung, ohne Gesichtsverlust geblieben. Selbst wenn man sich am Ende der Saison trennen sollte.
Aus taktischen Gründen hätte ich mir an Pauli`s Stelle mal überlegt ob es in der jetzigen Phase der Saison nicht besser gewesen wäre mal die Vertragsverhandlungen bis zum endgültigen Ergebnis abzuwarten. Die Veröffentlichung diese Intervies 1 + 2 tragen nur Unruhe in den Verein hinein. Das schadet dem internen Saisonziel des Aufstieges. Auch für einen Sport Lokalreporter gibt es in der Dritten Liga garantiert mehr Arbeit/Berichte über die Alemannia als in der Regionalliga. Ich hätte einfach mal zum jetzigen Zeitpunkt meine Klappe gehalten... . Wer hat diese Interviews von Seiten der Alemannia freigegeben???

Für Vertragsverhandlungen braucht es übrigens Fingerspitzengefühl und viel Erfahrung. Vielleicht wäre Klitze als Berufseinsteiger da gut beraten, sich von Thomas Deutz (Sportvorstand) unterstützen zu lassen?
Geht's noch? Pauli ist Journalist, der fürs Schreiben und fürs Ausgraben von Neuigkeiten bezahlt wird - und nicht dafür, "aus taktischen Gründen abzuwarten", "Unruhe fernzuhalten", die "Klappe zu halten" und sein Wissen für sich zu behalten. Der Mann steht beim ZVA auf der Gehaltsliste, nicht beim Verein. So was kannst du vom Pressesprecher der Alemannia verlangen, aber doch nicht von der Zeitung. Eine sehr merkwürdige Auffassung von Pressefreiheit, die du da vertrittst...
Mit Zitat antworten
Folgende 10 Benutzer sagen Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (04.04.2015), Achim F. (05.04.2015), carlos98 (04.04.2015), Eu-Forist (04.04.2015), golfyankee (04.04.2015), Hawk-Eye (04.04.2015), josef heiter (06.04.2015), Kalex (04.04.2015), Mott (04.04.2015), Stephanie (04.04.2015)
  #55  
Alt 04.04.2015, 16:11
Marco Polo Marco Polo ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 19.07.2009
Beiträge: 73
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 75 Danke für 23 Beiträge
Ich bin kein Pauli-Freund. Aber dieses sicherlich auch noch einmal gegengelesene Interview von Klitzpera kann nicht ohne Wissen der Verantwortlichen oder jedenfalls von Teilen der Verantwortlichen gegeben worden sein.Wäre es anders,müsste man sich sofort vom Sportdirektor trenne.
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 04.04.2015, 16:14
Boy George Boy George ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 01.07.2011
Beiträge: 95
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 65 Danke für 24 Beiträge
Meine Güte, da ist man mal zwei Wochen in Urlaub uns schon ist in Aachen wieder der Teufel los. Hab die Interviews im Urlaub gelesen und gedacht, was Klitzpera wohl reitet, seine Angestellten so ohne Not bloßzustellen. Das geht ja gar nicht, zeugt nicht gerade von Souveränität von Klitzpera. Ein Bekannter von mir hat bei der AN angerufen und vorgeschlagen, dass die die Beteiligten doch mal an einen runden Tisch zusammenholen sollen und hat erfahren, dass Klitzpera selbst um den Interviewtermin gebeten hat!!! Der wollte Schubi und die bösen Spieler wohl in der Öffentlichkeit schlecht machen. Pfui, denke, der Schuss ist aber nach hinten losgegangen - aber was wirft das für ein Licht auf den SD. Schubis Interviwe fand ich da sehr souverän
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Boy George für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (04.04.2015), rocker (04.04.2015)
  #57  
Alt 04.04.2015, 16:42
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 18.418
Abgegebene Danke: 3.557
Erhielt 6.387 Danke für 2.854 Beiträge
Zitat:
Zitat von Pit Beitrag anzeigen
"Aber nicht auf Teufel komm raus in der jetzigen Phase irgendwas suchen und nur das negative rausstellen (siehe Kommentar von ihm selbst)"

1. Bericht aus Sicht von Klitzpera ( Interview vom 31.03.2015)
2. Bericht aus Sicht des Trainers ( Interview vom 2.04.2015)
3. Heute steht drin, dass Klitzpera und Schubert weiter verhandeln. (4.04.2015)

Purer Aktionismus???

Hätte Pauli sich die Berichte 1 + 2 gespart, dann wären die Vertragsverhandlungen im Rahmen einer internen Verhandlung, ohne Gesichtsverlust geblieben. Selbst wenn man sich am Ende der Saison trennen sollte.
Aus taktischen Gründen hätte ich mir an Pauli`s Stelle mal überlegt ob es in der jetzigen Phase der Saison nicht besser gewesen wäre mal die Vertragsverhandlungen bis zum endgültigen Ergebnis abzuwarten. Die Veröffentlichung diese Intervies 1 + 2 tragen nur Unruhe in den Verein hinein. Das schadet dem internen Saisonziel des Aufstieges. Auch für einen Sport Lokalreporter gibt es in der Dritten Liga garantiert mehr Arbeit/Berichte über die Alemannia als in der Regionalliga. Ich hätte einfach mal zum jetzigen Zeitpunkt meine Klappe gehalten... . Wer hat diese Interviews von Seiten der Alemannia freigegeben???

Für Vertragsverhandlungen braucht es übrigens Fingerspitzengefühl und viel Erfahrung. Vielleicht wäre Klitze als Berufseinsteiger da gut beraten, sich von Thomas Deutz (Sportvorstand) unterstützen zu lassen?
Ist Dir bekannt, dass das Interview auf Initiative von Klitzpera zustandekam?

Wenn sich Klitzpera als Geschäfsführer Sport von Deutz , dem Laien, unterstützen lassen muss, ist es ein Armutszeugnis. Vetragsverhandlungen sind seine Aufgabe und nicht die eines Aufsichtsrats. ( Deutz ist nicht Sportvorstand , sondern im Aufsichtsrat für den Sport als Laie zuständig.
__________________
"Die einen kennen mich, und die anderen können mich "

Rudolf Servatius
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 04.04.2015, 16:58
ErwinvdB ErwinvdB ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 06.08.2007
Beiträge: 779
Abgegebene Danke: 839
Erhielt 712 Danke für 254 Beiträge
Also ehrlich! Pauli ist Journalist, angestellt bei der Redaktion. Er ist kein HOfberichterstatter des Vereins, geschweige denn der Fans. Er schreibt, wenn es etwas zu berichten gibt. Dass das öfter mal was Negatives ist, liegt ja wohl kaum an ihm. Und dass er sich etwas aus den Fingern gesogen hätte, ist mir nicht bekannt. Und dass ich als Fan erfahre, wenn es im Verein schief läuft, finde ich sehr gut, u.a. deshalb kaufe ich die AN.
Insofern halte ich die Kritik für völlig fehl am Platz.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu ErwinvdB für den nützlichen Beitrag:
rocker (04.04.2015), Stephanie (04.04.2015)
  #59  
Alt 04.04.2015, 17:06
rocker rocker ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 18.03.2011
Beiträge: 1.155
Abgegebene Danke: 1.762
Erhielt 838 Danke für 302 Beiträge
Zitat:
Zitat von Boy George Beitrag anzeigen
Meine Güte, da ist man mal zwei Wochen in Urlaub uns schon ist in Aachen wieder der Teufel los. Hab die Interviews im Urlaub gelesen und gedacht, was Klitzpera wohl reitet, seine Angestellten so ohne Not bloßzustellen. Das geht ja gar nicht, zeugt nicht gerade von Souveränität von Klitzpera. Ein Bekannter von mir hat bei der AN angerufen und vorgeschlagen, dass die die Beteiligten doch mal an einen runden Tisch zusammenholen sollen und hat erfahren, dass Klitzpera selbst um den Interviewtermin gebeten hat!!! Der wollte Schubi und die bösen Spieler wohl in der Öffentlichkeit schlecht machen. Pfui, denke, der Schuss ist aber nach hinten losgegangen - aber was wirft das für ein Licht auf den SD. Schubis Interviwe fand ich da sehr souverän
Danke für die Mitteilung, dass das Interview Wunsch von Klitzpera war. Unverschämtheit von C. Pauli, dass er diesem Wunsch nachgekommen ist, böser Journalist.
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu rocker für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (04.04.2015), ErwinvdB (04.04.2015), Stephanie (04.04.2015)
  #60  
Alt 04.04.2015, 17:48
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 3.685
Abgegebene Danke: 3.010
Erhielt 5.781 Danke für 1.739 Beiträge
Zitat:
Zitat von Pit Beitrag anzeigen
"Aber nicht auf Teufel komm raus in der jetzigen Phase irgendwas suchen und nur das negative rausstellen (siehe Kommentar von ihm selbst)"

1. Bericht aus Sicht von Klitzpera ( Interview vom 31.03.2015)
2. Bericht aus Sicht des Trainers ( Interview vom 2.04.2015)
3. Heute steht drin, dass Klitzpera und Schubert weiter verhandeln. (4.04.2015)

Purer Aktionismus???

Hätte Pauli sich die Berichte 1 + 2 gespart, dann wären die Vertragsverhandlungen im Rahmen einer internen Verhandlung, ohne Gesichtsverlust geblieben. Selbst wenn man sich am Ende der Saison trennen sollte.
Aus taktischen Gründen hätte ich mir an Pauli`s Stelle mal überlegt ob es in der jetzigen Phase der Saison nicht besser gewesen wäre mal die Vertragsverhandlungen bis zum endgültigen Ergebnis abzuwarten. Die Veröffentlichung diese Intervies 1 + 2 tragen nur Unruhe in den Verein hinein. Das schadet dem internen Saisonziel des Aufstieges. Auch für einen Sport Lokalreporter gibt es in der Dritten Liga garantiert mehr Arbeit/Berichte über die Alemannia als in der Regionalliga. Ich hätte einfach mal zum jetzigen Zeitpunkt meine Klappe gehalten... . Wer hat diese Interviews von Seiten der Alemannia freigegeben???

Für Vertragsverhandlungen braucht es übrigens Fingerspitzengefühl und viel Erfahrung. Vielleicht wäre Klitze als Berufseinsteiger da gut beraten, sich von Thomas Deutz (Sportvorstand) unterstützen zu lassen?
Pokalaus beim Fünftligisten! Wieder ein gefundenes Fressen für Herrn Pauli. Statt das Ergebnis einfach nur irgendwo ganz hinten kleingedruckt in der Ergebnisspalte des Lokalsports zu verstecken oder es aus taktischen Gründen ganz unter dem Teppich zu halten, wird er bestimmt wieder einen großen Spielbericht schreiben, in dem die Leistung unserer Mannschaft ganz negativ bewertet wird. Pfui!
Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2020 aachen arena
Impressum

Werbung