Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum > Die Fan-IG informiert

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.03.2019, 21:46
Benutzerbild von IG
IG IG ist offline
Club Account
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 925
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 2.385 Danke für 236 Beiträge
IG-Vorstandswahl: Neuer Anlauf am 10. April

Wie befürchtet konnte bei der Jahreshauptversammlung der Alemannia-Fan-IG am Donnerstag (14.02.2019) aus Mangel an Bewerberinnen und Bewerbern kein neuer Vorstand gewählt werden. Nun soll bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am Mittwoch, 10. April, ab 19 Uhr im Werner-Fuchs-Haus (Liebigstraße 25) ein weiterer Versuch gestartet werden. Interessentinnen und Interessenten, die sich eine Mitarbeit im Vorstand vorstellen können, werden weiterhin dringend gesucht und gebeten, sich an die IG zu wenden (vorstand@ig-alemanniafans.de). Findet sich niemand, droht im schlimmsten Fall die baldige Auflösung unserer Interessengemeinschaft.

Vor 21 Mitgliedern und fünf Gästen fasste IG-Sprecher Thomas Wenge die wichtigsten Ereignisse des vergangenen Jahres zusammen. Hier ist vor allem die von der IG mit Unterstützung des TSV angestoßene Initiative zur Verlegung von Stolpersteinen für Alemannia-Mitglieder zu nennen, die in der Nazi-Zeit verschleppt und ermordet wurden. Nach längerer Vorbereitungszeit konnte der Kölner Künstler Gunter Demnig am 06. Februar 2019 im Beisein zahlreiche Alemannen an den letzten bekannten Wohnorten der Opfer fünf seiner Gedenksteine verlegen.

Zu diesen Opfern gehört auch der ehemalige Alemannia-Stürmer Max Salomon, der neben Reinhold Münzenberg der Protagonist der ebenfalls von der IG mitgestalteten Ausstellung über die Alemannia zur Zeit des Nationalsozialismus im Zeitungsmuseum war. Max Salomon soll in Kürze stellvertretend für alle Opfer der Weg hinter der Tivoli-Südtribüne mit zwei (inoffiziellen) Straßenschildern und einer Gedenktafel gewidmet werden. Die Kosten trägt der TSV. Auch ist geplant, Teile der Ausstellung dauerhaft im Stadion (im Raum zwischen Fanshop und Klömpchensklub) zu zeigen.

Außerdem fanden 2018 u.a. sechs Offene Abende, das Vatertagsgrillen und eine Weihnachtsfeier statt. Die IG war auch wieder Mitveranstalter des großen Weihnachtssingens auf dem Tivoli. Hier möchte sie auch 2019 dabei sein. Thomas Wenge hat sich bereit erklärt, die damit verbundenen organisatorischen Aufgaben auch nach seinem Ausscheiden aus dem Vorstand zu erledigen.

Schatzmeister Andreas Schmidt musste seine Teilnahme an der Jahreshauptversammlung aus schwerwiegenden persönlichen Gründen kurzfristig absagen. Den Kassenbericht trug Thomas Wenge stellvertretend vor. Demnach hatte die Fan-IG Ende 2018 noch 178 Mitglieder. Zwei Neuanmeldungen standen 16 Austritte gegenüber.

Da noch Fragen zur Kasse und zum Haushaltsplan offenblieben und da die Kasse wegen Schmiddys Abwesenheit auch noch nicht geprüft werden konnte, werden die Finanzen in der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 10. April nochmals thematisiert. Dann soll auch die Entlastung des scheidenden Vorstandes nachgeholt werden.

Vor allem aber wird dann ein weiterer Versuch gestartet, zumindest einen Notvorstand zu installieren, der sich IG auf „kleiner Flamme“ fortführen könnte, bis neue Kräfte gefunden sind. Einziger Kandidat ist bislang Andreas Schmidt, der grundsätzlich bereit ist, erneut als Schatzmeister zu kandidieren.
__________________

Interessengemeinschaft der Alemannia Fans und Fan-Clubs e.V.
JETZT MITGLIED WERDEN - GEMEINSAM STARK SEIN

Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 08.03.2019, 22:28
Bucki Bucki ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 576
Abgegebene Danke: 504
Erhielt 286 Danke für 95 Beiträge
Frage

Hierzu 2 Fragen:

War für die a.o. Mitgliederversammlung nicht der 2. Donnerstag im Mai (09.05.19) angedacht (also der turnusmäßige monatliche IG-Termin)?

Warum jetzt 1 Monat früher und dann auch noch an einem ungewöhnlichen Mittwoch?

SGG

Bucki
__________________
Ne schöne Jrooß ahn all die, die unfählbar sinn, vun nix en Ahnung hann, die ävver, immerhin su dunn als ob, weil op Fassade, do stonnn se halt drop. (BAP)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.03.2019, 22:34
Benutzerbild von IG
IG IG ist offline
Club Account
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 925
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 2.385 Danke für 236 Beiträge
Weil die Sitzung laut Satzung ZWEI Monate nach der vorhergehenden stattfinden muss.
__________________

Interessengemeinschaft der Alemannia Fans und Fan-Clubs e.V.
JETZT MITGLIED WERDEN - GEMEINSAM STARK SEIN


Geändert von IG (08.03.2019 um 23:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.03.2019, 23:14
Bucki Bucki ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 576
Abgegebene Danke: 504
Erhielt 286 Danke für 95 Beiträge
Zitat:
Zitat von IG Beitrag anzeigen
Weil die Sitzung laut Satzung laut Satzung ZWEI Monate nach der vorhergehenden stattfinden muss.
OK, Danke. Ich bin von 3 Monaten ausgegangen.
__________________
Ne schöne Jrooß ahn all die, die unfählbar sinn, vun nix en Ahnung hann, die ävver, immerhin su dunn als ob, weil op Fassade, do stonnn se halt drop. (BAP)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.04.2019, 16:28
Bucki Bucki ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 576
Abgegebene Danke: 504
Erhielt 286 Danke für 95 Beiträge
Kurzinfo zur a.o. Sitzung der Fan-IG am 10.04.2019

Vor Sitzungsbeginn kamen sehr viele Ultras der Karlsbande, um an diesem Abend Mitglieder der Fan-IG zu werden. Man hatte sich im Vorfeld bereits Gedanken gemacht und auch ein vollständiges Vorstandsteam zusammen, welches sich an diesem Abend zur Wahl stellen wollte.

Aufgrund der bestehenden Satzung des Fan-IG e. V. war dieses Vorhaben jedoch nicht möglich.

Vor der aoV hatten sich dem IG-Vorstand folgende Mitglieder bereits als Notvorstand angeboten: Markus Buck, Gregor Forst und Andreas Schmidt.

In der Sitzung haben sich dann spontan Gregor Forst (1. Vorsitzender), Markus Buck (Geschäftsführer) und Andreas Schmidt (Schatzmeister) kurzfristig entschlossen sich offiziell zur Wahl zu stellen.

Nach langer Diskussion einigte man sich auf einen Kompromiss, da es wohl im Vorfeld Informationsdiskrepanzen gab.

Nun wird es eine weitere außerordentliche Mitgliederversammlung geben. Bis dahin kann man noch satzungskonform Mitglied der Fan-IG werden.

Bei dieser a. o. Sitzung würde es dann wohl, Stand heute, 2 Vorstandsteams zu wählen geben.
Es soll aber mindestens ein Gespräch zwischen den beiden Parteien geben, um ggf. eine Kampfkandidatur zu vermeiden.

Ein ausführlicheren Bericht wird der Fan-IG Vorstand noch zeitnah nachreichen.
__________________
Ne schöne Jrooß ahn all die, die unfählbar sinn, vun nix en Ahnung hann, die ävver, immerhin su dunn als ob, weil op Fassade, do stonnn se halt drop. (BAP)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Bucki für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (11.04.2019), Heinsberger LandEi (11.04.2019)
  #6  
Alt 11.04.2019, 17:27
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.181
Abgegebene Danke: 290
Erhielt 3.932 Danke für 1.353 Beiträge
Zitat:
Zitat von Bucki Beitrag anzeigen
Vor Sitzungsbeginn kamen sehr viele Ultras der Karlsbande, um an diesem Abend Mitglieder der Fan-IG zu werden. Man hatte sich im Vorfeld bereits Gedanken gemacht und auch ein vollständiges Vorstandsteam zusammen, welches sich an diesem Abend zur Wahl stellen wollte.

Aufgrund der bestehenden Satzung des Fan-IG e. V. war dieses Vorhaben jedoch nicht möglich.

Vor der aoV hatten sich dem IG-Vorstand folgende Mitglieder bereits als Notvorstand angeboten: Markus Buck, Gregor Forst und Andreas Schmidt.

In der Sitzung haben sich dann spontan Gregor Forst (1. Vorsitzender), Markus Buck (Geschäftsführer) und Andreas Schmidt (Schatzmeister) kurzfristig entschlossen sich offiziell zur Wahl zu stellen.

Nach langer Diskussion einigte man sich auf einen Kompromiss, da es wohl im Vorfeld Informationsdiskrepanzen gab.

Nun wird es eine weitere außerordentliche Mitgliederversammlung geben. Bis dahin kann man noch satzungskonform Mitglied der Fan-IG werden.

Bei dieser a. o. Sitzung würde es dann wohl, Stand heute, 2 Vorstandsteams zu wählen geben.
Es soll aber mindestens ein Gespräch zwischen den beiden Parteien geben, um ggf. eine Kampfkandidatur zu vermeiden.

Ein ausführlicheren Bericht wird der Fan-IG Vorstand noch zeitnah nachreichen.

ich bin mit Sicherheit kein Freund der IG...aber ich bin mir gerade unsicher, ob das nicht in eine vollkommen ungewollte Richtung geht.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu tjangoxxl für den nützlichen Beitrag:
Öcher Wellenbrecher (11.04.2019)
  #7  
Alt 11.04.2019, 17:41
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.768
Abgegebene Danke: 2.588
Erhielt 4.956 Danke für 1.875 Beiträge
Zitat:
Zitat von tjangoxxl Beitrag anzeigen
ich bin mit Sicherheit kein Freund der IG...aber ich bin mir gerade unsicher, ob das nicht in eine vollkommen ungewollte Richtung geht.

Sollte es so kommen, wäre dies definitiv das Ende der IG als Interessenvertreter aller Fans und Fanclubs. Und sei es nur auf ideeller Ebene.
__________________
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.04.2019, 18:18
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 684
Abgegebene Danke: 696
Erhielt 370 Danke für 164 Beiträge
Ausrufezeichen Nur interessehalber ...

Zitat:
Zitat von Bucki Beitrag anzeigen
Vor Sitzungsbeginn kamen sehr viele Ultras der Karlsbande, um an diesem Abend Mitglieder der Fan-IG zu werden. Man hatte sich im Vorfeld bereits Gedanken gemacht und auch ein vollständiges Vorstandsteam zusammen, welches sich an diesem Abend zur Wahl stellen wollte. Aufgrund der bestehenden Satzung des Fan-IG e. V. war dieses Vorhaben jedoch nicht möglich. (...)
Welcher Umstand verhinderte konkret die Aufnahme?

PS:
Satzung der Interessengemeinschaft der Alemannia Fans und Fan-Clubs „Fan-IG“ e. V.
http://www.ig-alemanniafans.de/doc/ig-satzung.pdf

§ 5 Erwerb der Mitgliedschaft
1. Die Aufnahme eines Mitgliedes erfolgt durch Beschluss des Vorstandes im Sinne des § 26 BGB. Die Beschlussfassung erfolgt mehrheitlich. Die Ablehnung eines Aufnahmegesuches ist schriftlich mitzuteilen. Sie braucht nicht begründet zu werden. Der Aufnahmeantrag muss enthalten:

a. den vollständigen Name
b. Geburtsdatum (bei natürlichen Personen) oder Gründungsdatum (bei juristischen Personen und bei nichtrechtsfähigen Vereinen)
c. Anschrift
d. Vereinssatzung (bei juristischen Personen und bei nichtrechtsfähigen Vereinen) (...)
.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11.04.2019, 18:19
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 9.172
Abgegebene Danke: 4.138
Erhielt 2.340 Danke für 1.233 Beiträge
Zitat:
Zitat von Bucki Beitrag anzeigen
Vor Sitzungsbeginn kamen sehr viele Ultras der Karlsbande, um an diesem Abend Mitglieder der Fan-IG zu werden. Man hatte sich im Vorfeld bereits Gedanken gemacht und auch ein vollständiges Vorstandsteam zusammen, welches sich an diesem Abend zur Wahl stellen wollte.



Aufgrund der bestehenden Satzung des Fan-IG e. V. war dieses Vorhaben jedoch nicht möglich.



Vor der aoV hatten sich dem IG-Vorstand folgende Mitglieder bereits als Notvorstand angeboten: Markus Buck, Gregor Forst und Andreas Schmidt.



In der Sitzung haben sich dann spontan Gregor Forst (1. Vorsitzender), Markus Buck (Geschäftsführer) und Andreas Schmidt (Schatzmeister) kurzfristig entschlossen sich offiziell zur Wahl zu stellen.



Nach langer Diskussion einigte man sich auf einen Kompromiss, da es wohl im Vorfeld Informationsdiskrepanzen gab.



Nun wird es eine weitere außerordentliche Mitgliederversammlung geben. Bis dahin kann man noch satzungskonform Mitglied der Fan-IG werden.



Bei dieser a. o. Sitzung würde es dann wohl, Stand heute, 2 Vorstandsteams zu wählen geben.

Es soll aber mindestens ein Gespräch zwischen den beiden Parteien geben, um ggf. eine Kampfkandidatur zu vermeiden.



Ein ausführlicheren Bericht wird der Fan-IG Vorstand noch zeitnah nachreichen.
Vielleicht wäre es ja gar nicht so schlecht, wenn beide Seiten gemeinsame Sache machen würden...

Vielleicht würden sich dann auch wieder neue, jüngere Leute für die IG interessieren?

Ich finde Deinen Einsatz jedenfalls lobenswert Bucki!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.04.2019, 18:25
Benutzerbild von Barbapapa
Barbapapa Barbapapa ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 06.09.2009
Beiträge: 260
Abgegebene Danke: 18
Erhielt 107 Danke für 33 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Welcher Umstand verhinderte konkret die Aufnahme?

PS:
Satzung der Interessengemeinschaft der Alemannia Fans und Fan-Clubs „Fan-IG“ e. V.
http://www.ig-alemanniafans.de/doc/ig-satzung.pdf

§ 5 Erwerb der Mitgliedschaft
1. Die Aufnahme eines Mitgliedes erfolgt durch Beschluss des Vorstandes im Sinne des § 26 BGB. Die Beschlussfassung erfolgt mehrheitlich. Die Ablehnung eines Aufnahmegesuches ist schriftlich mitzuteilen. Sie braucht nicht begründet zu werden. Der Aufnahmeantrag muss enthalten:

a. den vollständigen Name
b. Geburtsdatum (bei natürlichen Personen) oder Gründungsdatum (bei juristischen Personen und bei nichtrechtsfähigen Vereinen)
c. Anschrift
d. Vereinssatzung (bei juristischen Personen und bei nichtrechtsfähigen Vereinen) (...)
.
Es hätte dazu einer Sitzung des Vorstands mit rechtzeitiger Ladung (inkl. Tagesordnung) aller Vorstandsmitglieder bedurft. Das war nicht mehr möglich.

"Aber auch Verfahrensfehler führen zu unwirksamen Beschlüssen. So etwa, wenn nicht alle Vorstandsmitglieder zur Sitzung eingeladen wurden oder die Ankündigung in der Tagesordnung fehlte oder zu ungenau war. " Quelle IWW
__________________
Am Ende wird alles gut! Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 11.04.2019, 18:27
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 2.521
Abgegebene Danke: 2.336
Erhielt 2.842 Danke für 1.008 Beiträge
Zitat:
Zitat von Bucki Beitrag anzeigen
Vor Sitzungsbeginn kamen sehr viele Ultras der Karlsbande, um an diesem Abend Mitglieder der Fan-IG zu werden. Man hatte sich im Vorfeld bereits Gedanken gemacht und auch ein vollständiges Vorstandsteam zusammen, welches sich an diesem Abend zur Wahl stellen wollte.

Aufgrund der bestehenden Satzung des Fan-IG e. V. war dieses Vorhaben jedoch nicht möglich.

...

Nach langer Diskussion einigte man sich auf einen Kompromiss, da es wohl im Vorfeld Informationsdiskrepanzen gab.

....


Da fragt man sich, warum die Interessenten nicht einfach mal vorher in die Satzung schauen, die auf der IG-Webseite veröffentlicht ist.


Es ist ja löblich, wenn die Ultras eine drohende IG-Auflösung verhindern wollen, aber wieso spricht man sich dann nicht mal vorher mit dem amtierenden Vorstand ab?
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 11.04.2019, 20:06
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.181
Abgegebene Danke: 290
Erhielt 3.932 Danke für 1.353 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Da fragt man sich, warum die Interessenten nicht einfach mal vorher in die Satzung schauen, die auf der IG-Webseite veröffentlicht ist.


Es ist ja löblich, wenn die Ultras eine drohende IG-Auflösung verhindern wollen, aber wieso spricht man sich dann nicht mal vorher mit dem amtierenden Vorstand ab?




sorry, aber da geht es doch vermutlich eher um eine Vorreiterrolle und das Werner-Fuchs-Haus.



Wenn es eine Akt der Nächstenliebe hätte werden sollen, dann hätten die das doch vorher wochenlang ankündigen können. Das hatte was von einer Übernahme, unangekündigt den Laden an sich zu reissen.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu tjangoxxl für den nützlichen Beitrag:
Andreas (11.04.2019)
  #13  
Alt 11.04.2019, 21:52
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 17.109
Abgegebene Danke: 3.008
Erhielt 5.677 Danke für 2.466 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Da fragt man sich, warum die Interessenten nicht einfach mal vorher in die Satzung schauen, die auf der IG-Webseite veröffentlicht ist.


Es ist ja löblich, wenn die Ultras eine drohende IG-Auflösung verhindern wollen, aber wieso spricht man sich dann nicht mal vorher mit dem amtierenden Vorstand ab?
Die Ultras wollen die IG doch übernehmen, sonst nichts.
__________________
"Die einen kennen mich, und die anderen können mich "

Rudolf Servatius
Mit Zitat antworten
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu a.tetzlaff für den nützlichen Beitrag:
Adam (12.04.2019), Ananas (12.04.2019), Andreas (11.04.2019), hodgepodge (11.04.2019), Oche_Alaaf_1958 (11.04.2019), Wolfbiker (12.04.2019)
  #14  
Alt 11.04.2019, 23:50
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 684
Abgegebene Danke: 696
Erhielt 370 Danke für 164 Beiträge
Ausrufezeichen Belebender Impuls oder Schockstarre? ...

Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Da fragt man sich, warum die Interessenten nicht einfach mal vorher in die Satzung schauen, die auf der IG-Webseite veröffentlicht ist. Es ist ja löblich, wenn die Ultras eine drohende IG-Auflösung verhindern wollen, aber wieso spricht man sich dann nicht mal vorher mit dem amtierenden Vorstand ab?
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Die Ultras wollen die IG doch übernehmen, sonst nichts.
Was wäre wenn? Könnte »Michi Müller« mit der Idee, dass könnte durchaus auch gemeinsam funktionieren, richtig liegen?
Oder darf es nur ein „Entweder/Oder“geben?

Unter Umständen entpuppt sich dieser überraschende Impuls noch als überaus effektiv, was die Wiederbelebung der IG betrifft.

PS:
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Vielleicht wäre es ja gar nicht so schlecht, wenn beide Seiten gemeinsame Sache machen würden. Vielleicht würden sich dann auch wieder neue, jüngere Leute für die IG interessieren?

Ich finde Deinen Einsatz jedenfalls lobenswert Bucki!
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 12.04.2019, 09:46
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.181
Abgegebene Danke: 290
Erhielt 3.932 Danke für 1.353 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Was wäre wenn? Könnte »Michi Müller« mit der Idee, dass könnte durchaus auch gemeinsam funktionieren, richtig liegen?
Oder darf es nur ein „Entweder/Oder“geben?

Unter Umständen entpuppt sich dieser überraschende Impuls noch als überaus effektiv, was die Wiederbelebung der IG betrifft.

PS:

unter welchen Umständen? Bitte klar benennen
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 12.04.2019, 12:18
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.768
Abgegebene Danke: 2.588
Erhielt 4.956 Danke für 1.875 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Was wäre wenn? Könnte »Michi Müller« mit der Idee, dass könnte durchaus auch gemeinsam funktionieren, richtig liegen?
Oder darf es nur ein „Entweder/Oder“geben?

Unter Umständen entpuppt sich dieser überraschende Impuls noch als überaus effektiv, was die Wiederbelebung der IG betrifft.

PS:

Für wen und für was???????????????????????????

Ich befürchte, dies beträfe vor allen Dingen das bereits jetzt im Übermaß vorhandene Selbstverständns, das Epizentrum der Alemanniafans zu sein sowie das teils verhängnisvolle Missverständnis, die eigenen Interessen als die einzig wahren Interessen wahrzunehmen sowie den Irrglauben, die eigenen Interessen wären die aller Alemannen.


Sollte es so kommen, wäre es das Ende der IG in seiner ursprünglichen Bedeutung.
__________________
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 12.04.2019, 12:49
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 684
Abgegebene Danke: 696
Erhielt 370 Danke für 164 Beiträge
Ausrufezeichen Das Epizentrum der Alemannia-Fans ...

Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Für wen und für was?

Ich befürchte, dies beträfe vor allen Dingen das bereits jetzt im Übermaß vorhandene Selbstverständns, das Epizentrum der Alemanniafans zu sein sowie das teils verhängnisvolle Missverständnis, die eigenen Interessen als die einzig wahren Interessen wahrzunehmen sowie den Irrglauben, die eigenen Interessen wären die aller Alemannen.

Sollte es so kommen, wäre es das Ende der IG in seiner ursprünglichen Bedeutung.
Eine naheliege Vermutung wäre, die 178 Mitglieder fühlen sich angesprochen. Und ggfls. nicht nur die.

PS:
Zitat:
Zitat von IG Beitrag anzeigen
Demnach hatte die Fan-IG Ende 2018 noch 178 Mitglieder. (...)
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 12.04.2019, 14:10
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 9.172
Abgegebene Danke: 4.138
Erhielt 2.340 Danke für 1.233 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Eine naheliege Vermutung wäre, die 178 Mitglieder fühlen sich angesprochen. Und ggfls. nicht nur die.



PS:
So hatte ich die Aussage auch verstanden. Das er sich nicht auf die Ultras bezieht, sondern das er glaubt das nun "aus Angst" vielleicht doch noch mal viele IG-Mitglieder ihren Hintern hochbekommen!

Nichts desto trotz gibt es auch bei den Ultras sehr ruhige, fähige und kompetente Leute, denen ich zutrauen würde die IG zur Zufriedenheit aller zu führen...

Auch wenn viele sich das "aus Prinzip" nicht vorstellen können bzw. wollen!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 12.04.2019, 14:55
Benutzerbild von Barbapapa
Barbapapa Barbapapa ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 06.09.2009
Beiträge: 260
Abgegebene Danke: 18
Erhielt 107 Danke für 33 Beiträge
Die 3 Ultra-Vorstands-Kandidaten die da waren haben ja ein paar Ziele genannt. U. a. die Vergangenheit zu vergessen und mit allen Gruppierungen und Fans noch mal bei Null anzufangen.

Ich frage mich welches Konzept da zur Anwendung kommen soll. Das hat in den letzten 10 Jahren so gut wie jeder IG-Vorstand versucht und ist an den fundamental unterschiedlichen Sichtweisen der verschiedenen Parteien gescheitert.

Das würde ja auch voraussetzen, dass der - der das angehen will - den ersten großen Schritt auf alle anderen zugehen muss und bereit ist große Kompromisse einzugehen.

Wenn man dazu dauerhaft bereit wäre, es ernst meint und Taten folgen lässt, dann wäre auch ein aus 50% "Normalos" und Ultras gebildeter Vorstand denkbar.
Ob dazu die Bereitschaft auf der Seite der Ultras besteht bleibt abzuwarten. Die Art und Weise, wie versucht wurde die IG zu übernehmen, spricht jedenfalls erst einmal nicht dafür.

Ein reiner IG-Ultra-Vorstand hätte m. E. wenig Akzeptanz und würde auch nicht dafür stehen, wofür die IG einst gegründet wurde...
__________________
Am Ende wird alles gut! Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Barbapapa für den nützlichen Beitrag:
hodgepodge (12.04.2019), Michi Müller (12.04.2019), Oche_Alaaf_1958 (12.04.2019)
  #20  
Alt 12.04.2019, 16:56
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 9.172
Abgegebene Danke: 4.138
Erhielt 2.340 Danke für 1.233 Beiträge
Zitat:
Zitat von Barbapapa Beitrag anzeigen
Die 3 Ultra-Vorstands-Kandidaten die da waren haben ja ein paar Ziele genannt. U. a. die Vergangenheit zu vergessen und mit allen Gruppierungen und Fans noch mal bei Null anzufangen.



Ich frage mich welches Konzept da zur Anwendung kommen soll. Das hat in den letzten 10 Jahren so gut wie jeder IG-Vorstand versucht und ist an den fundamental unterschiedlichen Sichtweisen der verschiedenen Parteien gescheitert.



Das würde ja auch voraussetzen, dass der - der das angehen will - den ersten großen Schritt auf alle anderen zugehen muss und bereit ist große Kompromisse einzugehen.



Wenn man dazu dauerhaft bereit wäre, es ernst meint und Taten folgen lässt, dann wäre auch ein aus 50% "Normalos" und Ultras gebildeter Vorstand denkbar.

Ob dazu die Bereitschaft auf der Seite der Ultras besteht bleibt abzuwarten. Die Art und Weise, wie versucht wurde die IG zu übernehmen, spricht jedenfalls erst einmal nicht dafür.



Ein reiner IG-Ultra-Vorstand hätte m. E. wenig Akzeptanz und würde auch nicht dafür stehen, wofür die IG einst gegründet wurde...
So wie es die letzten Jahre war, war es aber auch nicht das wofür sie einst gegründet wurde.

Ich bin bestimmt schon 15 Jahre nicht mehr in der IG. Es gab aber auch keinen Grund, der mich dazu bewogen hätte wieder einzutreten.

Was ich der IG wohl hoch anrechne, dass sie sich zu jeder Zeit um das WFH gekümmert haben...

Es ist doch im Moment so:

Die einen wollen einen Vorstand aus "alten Hasen". Die Folge davon wäre, es bleibt wie es ist. Die üblichen Verdächtigen gehen zu den Versammlungen. Junge Leute werden kaum eintreten. Dann steht man in einigen Jahren am selben Punkt wie jetzt.

Die andere Möglichkeit wäre ein gemischter Vorstand. Auf Grund der guten Kontakte zur Jugend, würde die IG vielleicht wieder interessanter werden, neue Leute treten ein und die Zukunft ist vielleicht erst mal längere Zeit gesichert.

Und wer weiß... vielleicht trete ich dann auch noch mal ein

Ich denke, am sinnvollsten wäre es wenn beide Parteien aufeinander zugehen. So wie jetzt ist es nicht das Wahre, aber nur Ultras wäre vielleicht auch nicht das wahre.

Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2018 aachen arena
Impressum

Werbung