Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #521  
Alt 15.10.2018, 17:37
Kai Kai ist gerade online
Veteran
 
Registriert seit: 07.02.2013
Beiträge: 804
Abgegebene Danke: 520
Erhielt 125 Danke für 98 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Ich sehe da garnichts, ausser Kleinvieh.
Und das reicht nicht, um irgendwann aufzusteigen.

Warum haben denn Hammer+ Steinborn in der Ferne gesucht? ( mit dem Agenten)
Weil in der Nähe nichts zu holen war!

Wie soll der kleine Fröhlich das jetzt besser machen?
Ist der in Aachen vernetzt? Eher weniger als Hammer.
Da müssen andere Kaliber und andere Summen ran.

Ich wiederhole mich:

- regional mit einem Pool von Sponsoren wie städtische Tochterfirmen z. B. Sparkasse, Apag, Stawag usw + Großfirmen

- oder gezielt im Ausland wie Omen oder Türkei. Da liegt Potential, das man anzapfen muss, aber direkt und nicht über Agenten. Es gibt bestehende Verbindungen, die man dazu nützen kann. ( RWTH zu Oman + Imstambul , Alumni der RWTH)

Ich würde KEINEN Sponsor, auch wenns kleine Unternehmen sind, als "Kleinvieh" bezeichnen. Alemannia und ihre Fans sollten JEDEM Unternehmen dankbar sein, welches sie unterstützt.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Kai für den nützlichen Beitrag:
Kosh (15.10.2018)
Werbung
  #522  
Alt 15.10.2018, 18:05
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.606
Abgegebene Danke: 2.821
Erhielt 5.439 Danke für 2.327 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kai Beitrag anzeigen
Ich würde KEINEN Sponsor, auch wenns kleine Unternehmen sind, als "Kleinvieh" bezeichnen. Alemannia und ihre Fans sollten JEDEM Unternehmen dankbar sein, welches sie unterstützt.
Ich bin jedem dankbar, der Alemannia unterstützt. insbesondere denjenigen ,die man auch noch vom Hof gejagt hat wie Hammer, Kutsch usw..

Leider braucht man aber offenbar mehr Geld als die derzeitigen Sponsoren einbringen.

Warum sind denn Lotte oder Ürdingen aufgestiegen?
Und warum hat die letzte Führung einen Investor ( Kölmel + Co , China) gesucht, auch wenn es der falsche Weg war? Es ist davon auszugehen, dass sie über die Verhältnisse Bescheid wussten.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #523  
Alt 15.10.2018, 18:52
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.530
Abgegebene Danke: 2.162
Erhielt 4.120 Danke für 1.153 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Ich bin jedem dankbar, der Alemannia unterstützt. insbesondere denjenigen ,die man auch noch vom Hof gejagt hat wie Hammer, Kutsch usw..

Leider braucht man aber offenbar mehr Geld als die derzeitigen Sponsoren einbringen.

Warum sind denn Lotte oder Ürdingen aufgestiegen?
Und warum hat die letzte Führung einen Investor ( Kölmel + Co , China) gesucht, auch wenn es der falsche Weg war? Es ist davon auszugehen, dass sie über die Verhältnisse Bescheid wussten.
Kölmel und der verzweifelte China-Versuch hatten nichts, aber auch gar nichts mit irgendwelchen strategischen oder konzeptionellen Überlegungen zu tun. Zwei, drei Monate vor der Insolvenz ging es doch nur darum, die Köppe aus der Schlinge zu ziehen, nachdem man vorher gepumpte Kohle ohne Sinn und Verstand verprasst hatte. Natürlich wussten sie über die Verhältnisse Bescheid. Sie haben den Bockmist ja selber produziert.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)

Geändert von tivolino (15.10.2018 um 18:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (15.10.2018), Kosh (15.10.2018)
  #524  
Alt 15.10.2018, 20:22
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.606
Abgegebene Danke: 2.821
Erhielt 5.439 Danke für 2.327 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Kölmel und der verzweifelte China-Versuch hatten nichts, aber auch gar nichts mit irgendwelchen strategischen oder konzeptionellen Überlegungen zu tun. Zwei, drei Monate vor der Insolvenz ging es doch nur darum, die Köppe aus der Schlinge zu ziehen, nachdem man vorher gepumpte Kohle ohne Sinn und Verstand verprasst hatte. Natürlich wussten sie über die Verhältnisse Bescheid. Sie haben den Bockmist ja selber produziert.
Da unterschätzt Du sicher Hammer, Steinborn , Laven u. Co.

Wir hatten schon konzeptionell schwächere Führungsfiguren, wenn ich an Nachtsheim und Heyen denke.

Die entscheidende Frage ist :

Muss Geld von aussen über das bisherige Sponsorenvolumen hinaus her oder nicht ?

Bevor man Strategien und Konzepte entwickelt, muss man erstmal realistisch den Istzustand analysieren.
Meine Analyse ist: Wir krebsen rum.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #525  
Alt 15.10.2018, 20:39
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.530
Abgegebene Danke: 2.162
Erhielt 4.120 Danke für 1.153 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Da unterschätzt Du sicher Hammer, Steinborn , Laven u. Co.

Wir hatten schon konzeptionell schwächere Führungsfiguren, wenn ich an Nachtsheim und Heyen denke.

Die entscheidende Frage ist :

Muss Geld von aussen über das bisherige Sponsorenvolumen hinaus her oder nicht ?

Bevor man Strategien und Konzepte entwickelt, muss man erstmal realistisch den Istzustand analysieren.
Meine Analyse ist: Wir krebsen rum.
Ich unterschätze die von dir genannten Herren nicht. Ich habe sie überschätzt und ich habe sie in der Hoffnung gewählt, sie würden die Alemannia mit der gleichen Ernsthaftigkeit führen wie ihre eigenen bzw. sonstigen Unternehmen. Ein Trugschluss, der mir heute noch leid tut.
Dass sie auf der Suche nach Investoren am traurigen Ende ganz weit in die Ferne schweifen mussten, ist doch klar. Sie hatten die Alemannia in eine Lage gebracht, in der du am besten nur noch da um Geld fragst, wo dich keiner kennt.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
AC-Ultrakutte (Gestern), Klenkes (Gestern)
  #526  
Alt 15.10.2018, 20:56
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.606
Abgegebene Danke: 2.821
Erhielt 5.439 Danke für 2.327 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Ich unterschätze die von dir genannten Herren nicht. Ich habe sie überschätzt und ich habe sie in der Hoffnung gewählt, sie würden die Alemannia mit der gleichen Ernsthaftigkeit führen wie ihre eigenen bzw. sonstigen Unternehmen. Ein Trugschluss, der mir heute noch leid tut.
Dass sie auf der Suche nach Investoren am traurigen Ende ganz weit in die Ferne schweifen mussten, ist doch klar. Sie hatten die Alemannia in eine Lage gebracht, in der du am besten nur noch da um Geld fragst, wo dich keiner kennt.
Wie das "Versagerteam " , wie Du sie nennst, nach Investoren gesucht hat, heisst doch nicht, dass es falsch ist, dass man Geld von aussen braucht.

Kein Investor investiert, ohne sich zu informieren, egal ob vom Golf, der Türkei oder aus Deutschland.

Jeder Investor , egal von wo, kennt Alemannia.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012

Geändert von a.tetzlaff (15.10.2018 um 21:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #527  
Alt 15.10.2018, 22:01
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.606
Abgegebene Danke: 2.821
Erhielt 5.439 Danke für 2.327 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Ich unterschätze die von dir genannten Herren nicht. Ich habe sie überschätzt und ich habe sie in der Hoffnung gewählt, sie würden die Alemannia mit der gleichen Ernsthaftigkeit führen wie ihre eigenen bzw. sonstigen Unternehmen. Ein Trugschluss, der mir heute noch leid tut.
Dass sie auf der Suche nach Investoren am traurigen Ende ganz weit in die Ferne schweifen mussten, ist doch klar. Sie hatten die Alemannia in eine Lage gebracht, in der du am besten nur noch da um Geld fragst, wo dich keiner kennt.
Und warum haben Du und deine IG- Vorstandsgenossen wie Filbrich Rambau + Goy promoted?

A propos Filbrich:

ist die causa Filbrich wieder wie üblich im Sande verlaufen?
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #528  
Alt 15.10.2018, 22:30
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Experte
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 581
Abgegebene Danke: 601
Erhielt 326 Danke für 145 Beiträge
Ausrufezeichen Gute Idee ...

Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Warum sind denn Lotte und Uerdingen aufgestiegen? ...
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Da unterschätzt Du sicher Hammer, Steinborn, Laven u. Co. Wir hatten schon konzeptionell schwächere Führungsfiguren, wenn ich an Nachtsheim und Heyen denke. Die entscheidende Frage ist: Muss Geld von aussen über das bisherige Sponsorenvolumen hinaus her, oder nicht?

Bevor man Strategien und Konzepte entwickelt, muss man erstmal realistisch den Istzustand analysieren.
Meine Analyse ist: Wir krebsen 'rum.
Über welche Summen reden wir eigentlich?
Wieviele Millionen erwirtschaften Lotte und Uerdingen jedes Jahr in der 3. Liga? Die 3. Liga führt insgesamt 20 Vereine und ausnahmslos alle machen Minus, welches jeweils unterschiedlich kompensiert wird.

Wenn 20 Vereine alljährlich um insgesamt 2 Aufstiegsplätze (zuzüglich 1 Relegationsplatz) ringen, mit welcher rechnerischen Verweildauer innerhalb der Liga sollte man, muss man vorsichtshalber kalkulieren? Bei nur 'mal angenommenen fünf oder gar zehn Jahren und einem Minus von X Millionen pro Jahr laufen nach Adam Riese ruckzuck etliche Millionen auf. Wann und wie sollen die rechnerisch nachvollziehbar (an wen) zurückfließen?

Nichts ist unmöglich
Ich möchte nicht fortwährend als Schwarzseher wahrgenommen werden, wundere mich allerdings darüber, mit welcher Leichtigkeit fortwährend ein Aufstieg in Liga 3 als seligmachendes Allheilmittel beschrieben wird. Angesichts der augenblicklichen Situation mag es sich zwar anfühlen als würde man „auf kleiner Flamme geköchelt“, entspräche ein Aufstieg in Liga 3 bildlich gesprochen der Vorstellung, dass die Hitzeregelung am Herd von 1 auf 3 erhöht würde. Schärfere Wettbewerbsbedingungen und höhere Kosten lassen durchaus die Erwartung zu, dass es gerade finanziell nochmals deutlich schwieriger werden könnte.

Nein, das soll zusammengefasst nicht heißen, dass man auf ewig in der Regionalliga verbleiben muss. Allerdings sollte man vorher wenigstens halbwegs wissen, worauf man sich einlässt, bevor man sich ins nächste Abenteuer stürzt.
.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Franz Wirtz für den nützlichen Beitrag:
karue 71 (Gestern), tivolino (Gestern)
  #529  
Alt Gestern, 07:48
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.530
Abgegebene Danke: 2.162
Erhielt 4.120 Danke für 1.153 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Über welche Summen reden wir eigentlich?
Wieviele Millionen erwirtschaften Lotte und Uerdingen jedes Jahr in der 3. Liga? Die 3. Liga führt insgesamt 20 Vereine und ausnahmslos alle machen Minus, welches jeweils unterschiedlich kompensiert wird.

Wenn 20 Vereine alljährlich um insgesamt 2 Aufstiegsplätze (zuzüglich 1 Relegationsplatz) ringen, mit welcher rechnerischen Verweildauer innerhalb der Liga sollte man, muss man vorsichtshalber kalkulieren? Bei nur 'mal angenommenen fünf oder gar zehn Jahren und einem Minus von X Millionen pro Jahr laufen nach Adam Riese ruckzuck etliche Millionen auf. Wann und wie sollen die rechnerisch nachvollziehbar (an wen) zurückfließen?

Nichts ist unmöglich
Ich möchte nicht fortwährend als Schwarzseher wahrgenommen werden, wundere mich allerdings darüber, mit welcher Leichtigkeit fortwährend ein Aufstieg in Liga 3 als seligmachendes Allheilmittel beschrieben wird. Angesichts der augenblicklichen Situation mag es sich zwar anfühlen als würde man „auf kleiner Flamme geköchelt“, entspräche ein Aufstieg in Liga 3 bildlich gesprochen der Vorstellung, dass die Hitzeregelung am Herd von 1 auf 3 erhöht würde. Schärfere Wettbewerbsbedingungen und höhere Kosten lassen durchaus die Erwartung zu, dass es gerade finanziell nochmals deutlich schwieriger werden könnte.

Nein, das soll zusammengefasst nicht heißen, dass man auf ewig in der Regionalliga verbleiben muss. Allerdings sollte man vorher wenigstens halbwegs wissen, worauf man sich einlässt, bevor man sich ins nächste Abenteuer stürzt.
.
Ob sämtliche Drittliga-Vereine rote Zahlen schreiben, weiß ich nicht. Ich halte es für etwas übertrieben. Einfach zu stemmen wäre für uns jedenfalls auch diese Liga nicht - wenn man beispielsweise bedenkt, dass der durchschnittliche Drittligist offenbar rund 3,5 Millionen Euro pro Saison allein für die Gehälter ausgibt. Wir liegen da im Moment bei 1,2 Millionen. Zwar bekommt man zusätzlich rund 1,3 Millionen an TV-Geldern. Aber es fehlt immer noch eine Million plus höhere Reisekosten, höhere NLZ-Anforderungen etc., die man über Sponsoren und Zuschauer erstmal reinholen müsste. Kein Pappenstiel, zumal manche Gegner in dieser Klasse ja auch nicht so wahnsinnig attraktiv sind.

https://www.sportschau.de/fussball/b...n-liga100.html

Dies hat in der Vergangenheit schon mehrere RL-West-Vereine (Oberhausen, Wuppertal) veranlasst, trotz aussichtsreicher Tabellenposition erst gar keine Lizenz für Liga 3 zu beantragen. Wenn es uns in den nächsten Wochen gelingt, den Abstand zu Köln und Dortmund noch etwas zu verringern, so dass eine theoretische Aufstiegschance gewahrt bleibt, muss vom Hofe schon in der Winterpause anfangen zu rechnen. Die Lizenzunterlagen müssten schließlich schon am 1. März eingereicht werden.
Natürlich sollten wir trotzdem alles versuchen, um den Aufstieg zu schaffen. Er wäre aber trotzdem längst nicht die Lösung aller Probleme.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
  #530  
Alt Gestern, 07:51
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.530
Abgegebene Danke: 2.162
Erhielt 4.120 Danke für 1.153 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Wie das "Versagerteam " , wie Du sie nennst, nach Investoren gesucht hat, heisst doch nicht, dass es falsch ist, dass man Geld von aussen braucht.

Kein Investor investiert, ohne sich zu informieren, egal ob vom Golf, der Türkei oder aus Deutschland.

Jeder Investor , egal von wo, kennt Alemannia.

Könnte genau dies der Grund dafür sein, dass sich bisher weder nah noch fern jemand gefunden hat, der bei uns größer einsteigen will?
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
  #531  
Alt Gestern, 09:05
Benutzerbild von Klenkes
Klenkes Klenkes ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.738
Abgegebene Danke: 773
Erhielt 1.480 Danke für 713 Beiträge
Das Problem wird sein die Leute (wie jedes Jahr) zu halten. Wenn ein Drittligist kommt oder ein wirtschaftlicher potenter Regionalligist werden wir nächste Saison den x-ten Neuaufbau erleben. Um den Kader zu halten benötigen wir Geld, und noch mehr Geld um diesen dann um noch bessere Spieler zu ergänzen, damit man eine reelle Chance hat um den Aufstieg.

Zitat:
Zitat von Holland AC Beitrag anzeigen
Bin gespannt wer die Forum Fußballexperts halten wollen.

Ein Vorschlag:

Jakusch isr ersetzbar.
Zeaite hat noch Vertrag bis 2020.
Tigges, junger talentvoller Torwart, halten.


Hackenberg, unser Abwehrchef, unbedingt halten.
Heinze, dieses Jahr noch besser wie letztes, unbedingt halten.
Fiedler, als RV unglaublich viel besser als wie in 3 5 2, unbedingt halten.
Salata, die Überrasschung als LV, und er ist ja erst 20, unbedingt halten.
Redjeb, wenn man ihm braucht ist er da, als IV oder als VI-er, als Neuling aus die 5. Liga super, unbedingt halten.
Stulin, ersetzbar.
Rakk, ist wieder da, am Anfang dabei dann meistens nicht mal im Kader, zeigt das er kämpft, halten?
Müller, ist zwar erseztbar aber halten.
Garnier, passt einfach, Sieger aller Neulinge, unbedingt halten.

Pütz, keine Frage, unbedingt halten.
Batarilo, wird immer besser, zu spät gekommen, halten.
Glowacz, nicht schlecht, aber auch nicht die Granate wie viele ihm gesehen haben, halten?
Schmitt, kaum noch gespielt durch seine Verletzung, Vertrag bis 2020.
Bösing, Kilic sieht was in ihm, also, halten.
Holtby, nicgt so gut wie Lewis, ersetbar.
Temür, technisch begabt, würde ihm halten.


Kaiser, wenn er spielt ist direkt mehr Power ihm Spiel, unbedingt halten.
Imbongo, 3 gegen Herkenrath, wenn er diese Saison mehr wie 15 Tore macht halten.
Boesen, kampfstark, aber nicht Torgefährlich, ersetzbar?
Kleefisch, Vertrag bis 202.
Idrizi, 5. Liga, hat viel drauf, halten.
__________________
adieda und totziens sagt Klenkes www.diekartoffelkaefer.de

Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung