Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #8461  
Alt 22.05.2020, 11:53
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 9.776
Abgegebene Danke: 2.838
Erhielt 5.716 Danke für 2.196 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Du hast zwar vom Prinzip her recht, dass es eine Dunkelziffer an Infizierten gibt die unbekannt ist. Allerdings muss man dabei berücksichtigen, dass es dann auch eine Dunkelziffer an Genesenen gibt die unbekannt ist

Und mit Blick auf die Sterblichkeitsrate wären hohe Dunkelziffern ja sogar noch positiv weil diese dadurch sinken würde.
Es ging und geht doch wohl um die Frage, ob wir jetzt demnächst wieder vor Zuschauern spielen oder nicht.

Du meintest, dass das möglich wäre mit dem Argument, bei nur 55 Infizierten sei dies kein Grund (mehr) Fußballspiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit auszutragen und man solle die Verhältnismässigkeit waren.

Ich habe dir versucht zu erklären, dass wir nicht 55, sondern wohl erheblich mehr Infizierte (bis 550) haben, und versucht dir noch mal vor Augen zu führen, was ein einziger unerkannt Infizierter bei einer Veranstaltung anrichten kann.

Scheint irgendwie nicht angekommen zu sein. Dann lege ich noch mal ein Argument nach. Alle Zuschauer kommen also einzigst aus der StädteRegion zum Tivoli........
__________________
Mit Zitat antworten
Werbung
  #8462  
Alt 22.05.2020, 11:57
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 10.418
Abgegebene Danke: 5.157
Erhielt 2.840 Danke für 1.507 Beiträge
Zitat:
Zitat von Wolfgang Beitrag anzeigen
Das ist das Problem. Es gibt "Infizierte", die es evtl. gar nicht wissen. Und in einem Stadion dann die Aerosole (was für Begriffe man inzwischen kennt.) Wenn wir da alle mit Abstand sitzen und nichts sagen, wäre es ja gut, also nicht gut aber ohne größere Infektionsgefahr. Soviel haben inzwischen ja alle begriffen, dass die Hotspots Karneval (Rheinland), Hüttenparty (Tirol) und Fußballstadion (Verona) waren. Dafür gibt es Kirchen, da heißt es, nicht singen nur summen. Summen bei einem Tor für uns?
Och, teilweise blieb einem ja gar nichts anderes übrig als jeden Tag irgendwelche Sondersendungen oder Talkshows über das Virus zu gucken. Wobei ich gestehen muss es anfangs sogar freiwillig getan zu haben. Aber irgendwann konnt ich einige Leute wie z.B. Herrn Lauterbach nicht mehr sehen. Das was andere verharmlosen, dramatisiert er aufs äusserste!

Gerade mal gegoogelt und siehe da, es gibt zu dem von Dir angesprochenen Punkt eine "Neue Erkenntnis die die Abstandsregel ad absurdum führen würde". Wenn das alles SO stimmt, dann würde es ja aber im Umkehrschluss bedeuten das die Zahlen immer weiter gesunken sind OBWOHL einige Maßnahmen nicht wirklich etwas bringen...
Mit Zitat antworten
  #8463  
Alt 22.05.2020, 12:02
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 10.418
Abgegebene Danke: 5.157
Erhielt 2.840 Danke für 1.507 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Es ging und geht doch wohl um die Frage, ob wir jetzt demnächst wieder vor Zuschauern spielen oder nicht.

Du meintest, dass das möglich wäre mit dem Argument, bei nur 55 Infizierten sei dies kein Grund (mehr) Fußballspiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit auszutragen und man solle die Verhältnismässigkeit waren.

Ich habe dir versucht zu erklären, dass wir nicht 55, sondern wohl erheblich mehr Infizierte (bis 550) haben, und versucht dir noch mal vor Augen zu führen, was ein einziger unerkannt Infizierter bei einer Veranstaltung anrichten kann.

Scheint irgendwie nicht angekommen zu sein. Dann lege ich noch mal ein Argument nach. Alle Zuschauer kommen also einzigst aus der StädteRegion zum Tivoli........
Nein, natürlich kommen nicht alle aus der Region Aachen. Aber auch deutschlandweit wird die Zahl der aktuell bekannten Infizierten erstmalig unter die 10.000 sinken.

Ich verstehe auch logischerweise was Du mir sagen willst, gaaaaanz dumm bin ich ja nun auch wieder nicht. Vielleicht habe ich mich ja falsch oder unverständlich ausgedrückt...
Da man ja davon ausgehen muss das die Dunkelziffer VIEL höher liegt, bedeutet dies aber doch auch das wir sehr gut durch diese schwere Zeit gekommen sind OBWOHL die eigentlichen Zahlen weit höher lagen. Wir haben trotzdem sehr wenig Opfer´und wir hatten trotzdem nur halb ausgelastete Intensivstationen. So meinte ich das.

Aber worauf sollen wir warten?

Es kann sein das auch bei 500 Infizierten keiner davon auf dem Tivoli wäre, genauso könnte es bei 10 Infizierten vorkommen, dass zwei davon im Stadion sind. Das kann man leider nie ausschliessen.
Mit Zitat antworten
  #8464  
Alt 22.05.2020, 12:50
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 9.776
Abgegebene Danke: 2.838
Erhielt 5.716 Danke für 2.196 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Nein, natürlich kommen nicht alle aus der Region Aachen. Aber auch deutschlandweit wird die Zahl der aktuell bekannten Infizierten erstmalig unter die 10.000 sinken.

Ich verstehe auch logischerweise was Du mir sagen willst, gaaaaanz dumm bin ich ja nun auch wieder nicht. Vielleicht habe ich mich ja falsch oder unverständlich ausgedrückt...
Da man ja davon ausgehen muss das die Dunkelziffer VIEL höher liegt, bedeutet dies aber doch auch das wir sehr gut durch diese schwere Zeit gekommen sind OBWOHL die eigentlichen Zahlen weit höher lagen. Wir haben trotzdem sehr wenig Opfer´und wir hatten trotzdem nur halb ausgelastete Intensivstationen. So meinte ich das.

Aber worauf sollen wir warten?

Es kann sein das auch bei 500 Infizierten keiner davon auf dem Tivoli wäre, genauso könnte es bei 10 Infizierten vorkommen, dass zwei davon im Stadion sind. Das kann man leider nie ausschliessen.
Dann gerne noch ein paar Infos von heute:

"Berkeley-Forscher: Nur jeder 2. Corona-Tote taucht in offizieller Statistik auf

Ihr Ergebnis: „Ein signifikanter Anteil von Todesfällen vor allem unter Älteren in diesem Zeitraum ist wohl COVID-19 zuzuschreiben, ohne dass es diese Todesfälle je in die offiziellen Corona-Statistiken geschafft haben“, schreiben sie. Sie kommen auf mindestens 0,8% mehr Todesfälle als im gleichen Zeitraum in den Jahren zuvor (und damit mindestens das 4- bis 8-Fache der Sterberate einer saisonalen Influenza).Für New York hat die Berkeley-Gruppe eine Sterberate von 0,5% gefunden – also einer von 200 Infizierten überlebt die Infektion nicht."

Was sagt uns das jetzt? 1. Dass wir gegebenenfalls doch nicht so super dolle durch das Ganze kommen. 2. Dass der Wissensstand von heute morgen bereits überholt sein kann.

Und zu deiner Frage worauf wir warten sollen? Diese Frage würde ich anders formulieren. Es sollte wohl besser heißen, worauf wir hoffen sollen. Nämlich darauf, dass so flott wie möglich eine wirksames Medikament oder ein funktionierenden Impfstoff entwickelt wird.
__________________
Mit Zitat antworten
  #8465  
Alt 22.05.2020, 13:44
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 9.776
Abgegebene Danke: 2.838
Erhielt 5.716 Danke für 2.196 Beiträge
Der FC Bayern unterstützt in der Corona-Krise die 18 Regionalligisten des Freistaats

Na dann, BVB.....................
  1. Der FC Bayern unterstützt in der Corona-Krise die 18 Regionalligisten des Freistaats und den Bayerischen Landes-Sportverband mit insgesamt 460 000 Euro.
    Wie der deutsche Rekordmeister mitteilte, bekommt jeder Fußball-Verein 20 000 Euro, dem BLSV kommen 100 000 Euro zugute. Nachdem viele Anhänger des FC Bayern auf eine Rückerstattung der Tickets für die Spiele ohne Zuschauer in der Allianz Arena verzichtet und den Betrag dem FC Bayern Hilfe eV als Spende zur Verfügung gestellt hatten, wurden nun der Amateurfußball und der Breitensport bedacht.
__________________
Mit Zitat antworten
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu Oche_Alaaf_1958 für den nützlichen Beitrag:
Braveheart (22.05.2020), DerLängsteFan (22.05.2020), Gorgar (22.05.2020), Heinsberger LandEi (22.05.2020), Michi Müller (23.05.2020), Münzenberg (23.05.2020), printenduevel (22.05.2020)
  #8466  
Alt 22.05.2020, 15:22
Benutzerbild von Braveheart
Braveheart Braveheart ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 03.10.2015
Beiträge: 1.875
Abgegebene Danke: 2.806
Erhielt 3.030 Danke für 873 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Na dann, BVB.....................
  1. Der FC Bayern unterstützt in der Corona-Krise die 18 Regionalligisten des Freistaats und den Bayerischen Landes-Sportverband mit insgesamt 460 000 Euro.
    Wie der deutsche Rekordmeister mitteilte, bekommt jeder Fußball-Verein 20 000 Euro, dem BLSV kommen 100 000 Euro zugute. Nachdem viele Anhänger des FC Bayern auf eine Rückerstattung der Tickets für die Spiele ohne Zuschauer in der Allianz Arena verzichtet und den Betrag dem FC Bayern Hilfe eV als Spende zur Verfügung gestellt hatten, wurden nun der Amateurfußball und der Breitensport bedacht.
Wow. Bin gewiss kein Bayern-Fan, aber seitdem sie uns vor ein paar Jahren gerettet haben mit dem Benefizspiel, bin ich sehr beeindruckt. Klappdach hat uns damals nicht einmal den kleinen Finger gereicht. Vergesse ich denen nicht. Gute Aktion, super Bayern!
Mit Zitat antworten
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu Braveheart für den nützlichen Beitrag:
DerLängsteFan (22.05.2020), Eike (22.05.2020), Gorgar (22.05.2020), Heinsberger LandEi (22.05.2020), Münzenberg (23.05.2020), Schwatz-Jelb (23.05.2020)
  #8467  
Alt 22.05.2020, 15:57
Benutzerbild von Gorgar
Gorgar Gorgar ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 14.04.2014
Beiträge: 3.503
Abgegebene Danke: 1.332
Erhielt 1.511 Danke für 851 Beiträge
Zitat:
Zitat von Braveheart Beitrag anzeigen
Wow. Bin gewiss kein Bayern-Fan, aber seitdem sie uns vor ein paar Jahren gerettet haben mit dem Benefizspiel, bin ich sehr beeindruckt. Klappdach hat uns damals nicht einmal den kleinen Finger gereicht. Vergesse ich denen nicht. Gute Aktion, super Bayern!
Und die Bayern haben nicht nur uns gerettet.
Aber einige meinen immer noch, alles was Bayern betrifft, negativ zu sehen.
Und die ach so tollen Vereine wie Schlacke, Klappbach oder die Ziegen sehen nur sich selber.
Von Dortmund ganz zu schweigen.


Da wird für die RL West nichts kommen.
Wahrscheinlich freut man sich sogar bei den BL-aus NRW, da dann ihre 2 Mannschaften schön oben mitspielen und eventuell Meister werden, wenn der Wettbewerb am Ende ist.
__________________
In schlechten Zeiten muss man Alemanne sein, in guten Zeiten gibt es genug davon
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Gorgar für den nützlichen Beitrag:
Braveheart (23.05.2020), Münzenberg (23.05.2020)
  #8468  
Alt 22.05.2020, 19:06
Holland AC Holland AC ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 10.08.2010
Beiträge: 220
Abgegebene Danke: 38
Erhielt 40 Danke für 26 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Ich finde, wir sollten alle mal bei der Realität bleiben. Die Realität sagt aus das es am Montag in der gesamten Städteregion (552.000 Einwohner) 79 Infizierte gab. Am Mittwoch waren es sogar nur noch 66 Infizierte.

Bei allem Respekt den ich vor den Erkrankten oder den Angehörigen habe, dies ist kein Grund (mehr) Fußballspiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit auszutragen. Da sollte man auch mal die Kirche im Dorf lassen und die Verhältnismässigkeit waren.

Weiterhin wäre es ja durchaus möglich (auch wenn ich selber dies für unnötig halte) z.B. eine Maskenpflicht auf der An- und Abreise, sowie im Stadionbereich unter den Tribünen einzuführen. Zusätzlich könnte man dann nur Sitzplätze verkaufen und lässt immer 2 Plätze zwischen zwei Personen frei. Sobald man auf seinem Platz ist, könnte man die Masken dann ablegen. Sooo viel mehr Personal bräuchte man gar nicht, wenn man einfach keine Gästefans zulässt.

Gerade für Vereine wie Essen und uns, wären Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit tödlich!



Anscheinend eine Überdosis Drosten und Lauterbach um es überhaupt nur vorzustellen.Glücklich sagst du ja noch es für unnötig zu halten, aber bring die Vollidioten bitte nicht auf solche Gedanken.
__________________
Mijn duits is klote, maar dat komt omdat ik helaas in Nederland ben geboren.
Mit Zitat antworten
  #8469  
Alt 22.05.2020, 19:08
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 3.149
Abgegebene Danke: 3.113
Erhielt 3.555 Danke für 1.328 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Spaßig würde es nebenbei bemerkt auch für Bayern, Dortmund, Köln, Gladbach und Co., wenn die ihre Stadien zu zwei Dritteln leerstehen lassen und entscheiden müssten, wer die wenigen Tickets bekommt. Aber das ist ja nicht unser Problem.

Uns könnte aber ähnliches drohen, mal rein spekulativ eine Öffnung von größeren Veranstaltungen bis maximal 1000 Zuschauer. Wenn der Verband auf dieser Basis die Regionalliga starten würde, damit es überhaupt weiter gehen kann, wäre ja "nur" eine Minderheit der Vereine wesentlich betroffen: Wir, RWE und RWO.


Denkbar in einem solchen Fall wäre aus meiner Sicht, dass bspw. von 3000 Dauerkartenbesitzern jeder nur jedes dritte Spiel besuchen kann. Wie man dann regelt, wer zu welchem Spiel darf, müsste man sehen. Dann wäre eine Online-Plattform sinnvoll, auf der man seine bevorzugten Spiele auswählen kann. Nach Gegner oder ggf. auch kurzfristiger anhand der Terminierung. Manche Fans kommen am liebsten nur samstags, andere haben nur bei Abendspielen Zeit. So kann man das schonmal ein wenig bedarfsgerecht steuern. Und bei den Spielen, wo die Nachfrage größer als das Angebot ist, wird dann gelost und die Verlierer der Auslosung werden dann für ein anderes Spiel bevorzugt. Wäre technisch machbar und dann für die Bundesligisten ähnlich durchführbar.


Möglichkeit 2 wäre eine meistbietende Versteigerung der geringen freien Plätze. Würde dem Verein mehr Geld bringen, wäre dann aber gerade für die nicht so gut Betuchten unter den treuen Fans ungerecht und käme mitunter einem Quasi-Ausschluss gleich.
Mit Zitat antworten
  #8470  
Alt 22.05.2020, 19:17
Holland AC Holland AC ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 10.08.2010
Beiträge: 220
Abgegebene Danke: 38
Erhielt 40 Danke für 26 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Uns könnte aber ähnliches drohen, mal rein spekulativ eine Öffnung von größeren Veranstaltungen bis maximal 1000 Zuschauer. Wenn der Verband auf dieser Basis die Regionalliga starten würde, damit es überhaupt weiter gehen kann, wäre ja "nur" eine Minderheit der Vereine wesentlich betroffen: Wir, RWE und RWO.


Denkbar in einem solchen Fall wäre aus meiner Sicht, dass bspw. von 3000 Dauerkartenbesitzern jeder nur jedes dritte Spiel besuchen kann. Wie man dann regelt, wer zu welchem Spiel darf, müsste man sehen. Dann wäre eine Online-Plattform sinnvoll, auf der man seine bevorzugten Spiele auswählen kann. Nach Gegner oder ggf. auch kurzfristiger anhand der Terminierung. Manche Fans kommen am liebsten nur samstags, andere haben nur bei Abendspielen Zeit. So kann man das schonmal ein wenig bedarfsgerecht steuern. Und bei den Spielen, wo die Nachfrage größer als das Angebot ist, wird dann gelost und die Verlierer der Auslosung werden dann für ein anderes Spiel bevorzugt. Wäre technisch machbar und dann für die Bundesligisten ähnlich durchführbar.


Möglichkeit 2 wäre eine meistbietende Versteigerung der geringen freien Plätze. Würde dem Verein mehr Geld bringen, wäre dann aber gerade für die nicht so gut Betuchten unter den treuen Fans ungerecht und käme mitunter einem Quasi-Ausschluss gleich.

Also, eine Dauerkarte und nur 6 Spiele besuchen.Der Corona Wahnsinn geht weiter.
__________________
Mijn duits is klote, maar dat komt omdat ik helaas in Nederland ben geboren.
Mit Zitat antworten
  #8471  
Alt 22.05.2020, 20:45
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Experte
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 911
Abgegebene Danke: 872
Erhielt 492 Danke für 227 Beiträge
Ausrufezeichen Müssen wir uns Sorgen machen? ...

Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Uns könnte aber ähnliches drohen, 'mal rein spekulativ eine Öffnung von größeren Veranstaltungen bis maximal 1.000 Zuschauer. Wenn der Verband auf dieser Basis die Regionalliga starten würde, damit es überhaupt weiter gehen kann, wäre ja "nur" eine Minderheit der Vereine wesentlich betroffen: Wir, RWE und RWO.

Denkbar in einem solchen Fall wäre aus meiner Sicht, dass bspw. von 3.000 Dauerkartenbesitzern jeder nur jedes dritte Spiel besuchen kann. Wie man dann regelt, wer zu welchem Spiel darf, müsste man sehen. Dann wäre eine Online-Plattform sinnvoll, auf der man seine bevorzugten Spiele auswählen kann. Nach Gegner oder ggf. auch kurzfristiger anhand der Terminierung. Manche Fans kommen am liebsten nur samstags, andere haben nur bei Abendspielen Zeit. So kann man das schonmal ein wenig bedarfsgerecht steuern. Und bei den Spielen, wo die Nachfrage größer als das Angebot ist, wird dann gelost und die Verlierer der Auslosung werden dann für ein anderes Spiel bevorzugt. Wäre technisch machbar und dann für die Bundesligisten ähnlich durchführbar.

Möglichkeit 2 wäre eine meistbietende Versteigerung der geringen freien Plätze. Würde dem Verein mehr Geld bringen, wäre dann aber gerade für die nicht so gut Betuchten unter den treuen Fans ungerecht und käme mitunter einem Quasi-Ausschluss gleich.
Deine Vorschläge erscheinen zunehmend »abenteuerlich«. Aus der naheliegenden Vermutung, dass Dauerkarten-Besitzer sich dem Traditionsverein in besondere Weise verbunden fühlen, würde ich keinesfalls folgern, dass sie deswegen sozusagen alles mit sich machen lassen.
  • Wie soll die Vertragsgestaltung für ein solches Rechtsgeschäft gelingen?
  • Möglichkeit 2 ließe für 2/3 der Käufer eine Gegenleistung von »Null« erwarten.
In einer Phase, in der man auf möglichst wenige Rückforderungen bezüglich der laufenden Saison hofft, empfiehlt es sich, derartige »Zukunfts-Modelle« lieber nicht weiter auszugestalten.

PS:
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Für einen nicht gemeinnützigen Wirtschaftsbetrieb, wie unsere GmbH, darfst du gar nicht "ehrenamtlich" arbeiten.
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Klares Jein. ;-) Es ist nicht verboten, sich ehrenamtlich für die Alemannia zu engagieren. Wenn also ein Arbeitnehmer, der sich in Kurzarbeit befindet, in seiner Freizeit freiwillig ehrenamtliche Tätigkeiten zu Gunsten der Alemannia übernimmt, bei denen er nicht weisungsgebunden ist, übt er keine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aus. ...
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
  #8472  
Alt 22.05.2020, 21:33
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 3.149
Abgegebene Danke: 3.113
Erhielt 3.555 Danke für 1.328 Beiträge
Zitat:
Zitat von Holland AC Beitrag anzeigen
Also, eine Dauerkarte und nur 6 Spiele besuchen.Der Corona Wahnsinn geht weiter.

Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Deine Vorschläge erscheinen zunehmend »abenteuerlich«.

Es ist nur eine Spekulation. Da es zu Beginn der Corona-Ausbreitung ja schonmal ein Verbot von Veranstaltungen > 1000 Teilnehmer gab, war das die Überlegung, was geschähe, wenn diese Grenze dauerhaft käme. In Kombination mit der von Tivolino angesprochenen Problematik, was große Vereine machen sollen, wenn nur ein Drittel der Plätze belegt werden kann.


Rein spekulativ könnte man ja vor der Problematik stehen. Eine DK nur für 6 Spiele dürfte natürlich nicht soviel kosten wie eine DK für 18 Spiele. Auch wenn die Alemannia diese Einnahmen eigentlich bräuchte.


Und 6 Spiele in einer Saison anschauen wäre aus Fansicht immer noch ein Vorteil gegenüber Null Spielen.



Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
  • Wie soll die Vertragsgestaltung für ein solches Rechtsgeschäft gelingen?
Der Käufer erwirbt das Recht für den Besuch von 6 Spielen in einer Saison. Welche Spiele das sind, entscheidet jedoch der Verkäufer ohne die Garantie, jeden Einzelwunsch erfüllen zu können. Das sollten sogar Hobbyjuristen rechtssicher forumlieren können.



Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
  • Möglichkeit 2 ließe für 2/3 der Käufer eine Gegenleistung von »Null« erwarten.
Beim Versteigerungsmodell würden ja für jedes Spiel nur soviele Karten versteigert, wie tatsächlich zur Verfügung stehen. Also ginge kein Käufer leer aus.



Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
In einer Phase, in der man auf möglichst wenige Rückforderungen bezüglich der laufenden Saison hofft, empfiehlt es sich, derartige »Zukunfts-Modelle« lieber nicht weiter auszugestalten.

Ich halte es auch für unwahrscheinlich, dass es genau so kommt. Abstandsregeln und Verteilung auf mehr Sitzplatzblöcke sehe ich schon als realistischer an. Aber es stand die Überlegung im Raume, was zu tun sei, wenn ein Verein nur ein Drittel seiner bisherigen DK-Inhaber reinlassen darf.
Da können wir froh sein, Alemanniafans zu sein und mit unserem Stadion rechtzeitig für Regionalligaspiele unter Corona-Bedingungen vorgesorgt zu haben. Bayern, Bauern, Ziegen und Co. werden uns beneiden.
Mit Zitat antworten
  #8473  
Alt 23.05.2020, 02:59
Benutzerbild von littlefatman
littlefatman littlefatman ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.221
Abgegebene Danke: 528
Erhielt 624 Danke für 353 Beiträge
Zitat:
Zitat von Holland AC Beitrag anzeigen
Anscheinend eine Überdosis Drosten und Lauterbach um es überhaupt nur vorzustellen.Glücklich sagst du ja noch es für unnötig zu halten, aber bring die Vollidioten bitte nicht auf solche Gedanken.

Die Dosis macht das Gift.


Ist wie das süsse holländische Lakritz aus dem Coffeeshop.


Ein wenig davon ist gute Medizin.
__________________



Carpe Diem


Mit Zitat antworten
  #8474  
Alt 23.05.2020, 05:53
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 10.418
Abgegebene Danke: 5.157
Erhielt 2.840 Danke für 1.507 Beiträge
Zitat:
Zitat von Holland AC Beitrag anzeigen
Also, eine Dauerkarte und nur 6 Spiele besuchen.Der Corona Wahnsinn geht weiter.
Welcher Wahnsinn? Ich verstehe ehrlich gesagt das ganze Theater nicht so ganz...

Natürlich ist das Virus wenn man es denn hat u.U. alles andere als angenehm. Und Natürlich müssen alle etwas mehr aufpassen.

Trotzdem kann man sich vor dem Virus nun mal nicht verstecken. Es wird niemals auf "Null" sein, also kann ich zwar verstehen das man diese Saison keine Spiele mehr mit Zuschauern macht, aber spätestens ab August sehe ich da (Stand jetzt) keinerlei Probleme drin. Erstens werden die Zahlen bis dahin ja vermutlich immer weiter sinken (ab heute sind es deutschlandweit erstmals unter 10.000 aktuell Infizierte) und zweitens entscheidet doch jeder aus freien Stücken ob er "sich das antut" oder nicht. Wenn Rolf z.B. sagt "ich lasse mich von keinem anhusten, ich bleibe zu Hause" ist das sein gutes Recht und er geht kein Risiko ein. Wenn ich aber sage "Ich halte das Risiko für so gering, ich gehe es ein", dann ist das auch mein gutes Recht. Warum sollte man ihm verbieten zu Hause zu bleiben und mir verbieten ins Stadion zu gehen??? Zumal ich ihn in keinster Weise gefährde, wenn ich ins Stadion gehe.
Durch diesen ganzen "Medienhype", dem ich am Anfang ja selber verfallen war und wirklich JEDE Sondersendung oder Talkshow geguckt haben, verlieren manche ein wenig die Verhältnismässigkeit. Man hat ja wirklich fast 24 Stunden erzählt bekommen was man alles darf, was man nicht darf, wo und wie man sich überall anstecken kann, wie gefährlich alles ist, und und und. Heute - ein paar Wochen später - muss man aber doch auch mal zugeben das man die Gefahr (glücklicherweise!!!) vielleicht sogar zu hoch eingestuft hat. Aber auch da mache ich der Regierung gar keinen Vorwurf. Lieber zu vorsichtig sein, als hinterher tausende Leute auf dem Gewissen zu haben. Es konnte ja schließlich keiner wissen wie und wohin sich das ganze entwickelt.
Trotzdem gab es auch da schon Virologen und Pandemieexperten die gesagt haben "Ob Shutdown oder nicht, jede Pandemie steigt erst mal steil an und fällt dann wieder ab".
Wir haben daraus gelernt, drängeln jetzt in Supermärkten nicht mehr so, waschen uns öfters die Hände, ist doch alles gut
Mit Zitat antworten
  #8475  
Alt 23.05.2020, 05:58
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 10.418
Abgegebene Danke: 5.157
Erhielt 2.840 Danke für 1.507 Beiträge
Zitat:
Zitat von littlefatman Beitrag anzeigen
Die Dosis macht das Gift.


Ist wie das süsse holländische Lakritz aus dem Coffeeshop.


Ein wenig davon ist gute Medizin.
Ich fand Lauterbach übrigens früher gerade auf Grund seiner Art richtig Klasse!

Mittlerweile halte ich ihn für einen richtigen Populisten, der sich von niemandem etwas sagen lässt und einfach nur stur seine Thesen verbreitet. Natürlich hat er in diesem Falle "Ahnung" davon, dass haben aber selbst Corona-Kritiker - diese haben das auch gelernt und irgendwo studiert...

Lauterbach würde ja am liebsten alle zu Hause einsperren bis "in ein bis zwei Jahren" ein Impfstoff da ist
Mit Zitat antworten
  #8476  
Alt 23.05.2020, 09:02
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 10.418
Abgegebene Danke: 5.157
Erhielt 2.840 Danke für 1.507 Beiträge
In den USA startet der Ticketverkauf mit geringerer Anzahl:

hier
Mit Zitat antworten
  #8477  
Alt 23.05.2020, 09:14
Holland AC Holland AC ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 10.08.2010
Beiträge: 220
Abgegebene Danke: 38
Erhielt 40 Danke für 26 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Welcher Wahnsinn? Ich verstehe ehrlich gesagt das ganze Theater nicht so ganz...

Natürlich ist das Virus wenn man es denn hat u.U. alles andere als angenehm. Und Natürlich müssen alle etwas mehr aufpassen.

Trotzdem kann man sich vor dem Virus nun mal nicht verstecken. Es wird niemals auf "Null" sein, also kann ich zwar verstehen das man diese Saison keine Spiele mehr mit Zuschauern macht, aber spätestens ab August sehe ich da (Stand jetzt) keinerlei Probleme drin. Erstens werden die Zahlen bis dahin ja vermutlich immer weiter sinken (ab heute sind es deutschlandweit erstmals unter 10.000 aktuell Infizierte) und zweitens entscheidet doch jeder aus freien Stücken ob er "sich das antut" oder nicht. Wenn Rolf z.B. sagt "ich lasse mich von keinem anhusten, ich bleibe zu Hause" ist das sein gutes Recht und er geht kein Risiko ein. Wenn ich aber sage "Ich halte das Risiko für so gering, ich gehe es ein", dann ist das auch mein gutes Recht. Warum sollte man ihm verbieten zu Hause zu bleiben und mir verbieten ins Stadion zu gehen??? Zumal ich ihn in keinster Weise gefährde, wenn ich ins Stadion gehe.
Durch diesen ganzen "Medienhype", dem ich am Anfang ja selber verfallen war und wirklich JEDE Sondersendung oder Talkshow geguckt haben, verlieren manche ein wenig die Verhältnismässigkeit. Man hat ja wirklich fast 24 Stunden erzählt bekommen was man alles darf, was man nicht darf, wo und wie man sich überall anstecken kann, wie gefährlich alles ist, und und und. Heute - ein paar Wochen später - muss man aber doch auch mal zugeben das man die Gefahr (glücklicherweise!!!) vielleicht sogar zu hoch eingestuft hat. Aber auch da mache ich der Regierung gar keinen Vorwurf. Lieber zu vorsichtig sein, als hinterher tausende Leute auf dem Gewissen zu haben. Es konnte ja schließlich keiner wissen wie und wohin sich das ganze entwickelt.
Trotzdem gab es auch da schon Virologen und Pandemieexperten die gesagt haben "Ob Shutdown oder nicht, jede Pandemie steigt erst mal steil an und fällt dann wieder ab".
Wir haben daraus gelernt, drängeln jetzt in Supermärkten nicht mehr so, waschen uns öfters die Hände, ist doch alles gut

Ich verstehe das ganze Theater überhaupt micht. Ich will ja eine Dauerkarte für alle Heimspiele und nicht nur für 6. Und wir sind uns einig das jeder selber entscheiden kann ob er ins Stadion kommt oder nicht. Aber wenn man keine Probleme sieht und einer Meinung mit Leute wie Attila Hildmann ist wird man als Vollidiot hingestellt. Es gibt keine Freiheit mehr.
__________________
Mijn duits is klote, maar dat komt omdat ik helaas in Nederland ben geboren.
Mit Zitat antworten
  #8478  
Alt 23.05.2020, 09:40
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 3.149
Abgegebene Danke: 3.113
Erhielt 3.555 Danke für 1.328 Beiträge
Zitat:
Zitat von Holland AC Beitrag anzeigen
... Aber wenn man keine Probleme sieht und einer Meinung mit Leute wie Attila Hildmann ist wird man als Vollidiot hingestellt. Es gibt keine Freiheit mehr.

Welche Freiheit fehlt Dir denn?
Wenn man jetzt mal von temporären Kontaktbeschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie absieht?
Wurden Attila Hildmann oder Xavier Naidoo für den Quark, den sie von sich geben, verhaftet? Nein, die dürfen das abstruseste Zeug sagen. So frei sind wir.


Zur Freiheit gehört aber auch, dass Leute, die Hildmann, Naidoo und Konsorten für schwachsinnig halten, diese Meinung ebenfalls äußern dürfen.


Freiheit bedeutet nun mal nicht die Abwesenheit von Widerspruch.
Und wenn die Mehrheit der Leute diese Ansichten für idiotisch hält, ist das keine Einschränkung der Freiheit, sondern der Preis der Freiheit, dass auch jeder Kritik ertragen muss.
Mit Zitat antworten
Folgende 11 Benutzer sagen Danke zu Heinsberger LandEi für den nützlichen Beitrag:
Achim F. (23.05.2020), Black-Postit (23.05.2020), Bucki (23.05.2020), chris2010 (23.05.2020), Jonas (23.05.2020), Max (23.05.2020), Mott (23.05.2020), Oche_Alaaf_1958 (23.05.2020), Öcher Wellenbrecher (23.05.2020), tivolino (23.05.2020), Tommytb (23.05.2020)
  #8479  
Alt 23.05.2020, 10:22
Benutzerbild von Max
Max Max ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.251
Abgegebene Danke: 3.273
Erhielt 2.911 Danke für 856 Beiträge
Zitat:
Zitat von Holland AC Beitrag anzeigen
Ich verstehe das ganze Theater überhaupt micht. Ich will ja eine Dauerkarte für alle Heimspiele und nicht nur für 6. Und wir sind uns einig das jeder selber entscheiden kann ob er ins Stadion kommt oder nicht. Aber wenn man keine Probleme sieht und einer Meinung mit Leute wie Attila Hildmann ist wird man als Vollidiot hingestellt. Es gibt keine Freiheit mehr.

Wenn jemand die Meinung vertritt, dass die Coronavirus-Pandemie eigentlich gar nicht existiert, sondern eine von Bill Gates orchestrierte Täuschung ist, um mit
Impfungen Kinder zu töten und Geld zu verdienen, dann ist man weit voller als nur ein Vollidiot.
__________________
"Man kann immer nach dem Negativen fragen." - Dr. Jürgen Linden
Mit Zitat antworten
Folgende 11 Benutzer sagen Danke zu Max für den nützlichen Beitrag:
Achim F. (23.05.2020), Black-Postit (23.05.2020), chris2010 (23.05.2020), Gorgar (23.05.2020), Heinsberger LandEi (23.05.2020), Jonas (23.05.2020), josef heiter (23.05.2020), Malibonus (23.05.2020), Mott (23.05.2020), Öcher Wellenbrecher (23.05.2020), ZappelPhilipp (23.05.2020)
  #8480  
Alt 23.05.2020, 10:56
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 10.418
Abgegebene Danke: 5.157
Erhielt 2.840 Danke für 1.507 Beiträge
Zitat:
Zitat von Max Beitrag anzeigen
Wenn jemand die Meinung vertritt, dass die Coronavirus-Pandemie eigentlich gar nicht existiert, sondern eine von Bill Gates orchestrierte Täuschung ist, um mit
Impfungen Kinder zu töten und Geld zu verdienen, dann ist man weit voller als nur ein Vollidiot.
Ich denke hier wird ein wenig aneinander vorbei geredet! Ich glaube nicht das "Holland AC" behauptet das es Corona gar nicht gibt. Er sieht es aber u.U. (wie ich auch) ein wenig lockerer und leider hat er recht das man auch dafür teilweise schon als Verschwörungstheoretiker dargestellt wird. Dabei habe ich z.B. niemals gesagt das es Corona nicht gibt oder das die Krankheit als solche harmlos ist.

Leider ist es aber heutzutage in Deutschland oftmals so, dass viele wirklich nur schwarz oder weiß kennen. Entweder man ist ein Gutmensch oder ein Nazi. Entweder man ist ein Öko-Fanatiker oder ein Umweltzerstörer. Entweder man hockt mit Maske zu Hause im Keller oder man ist ein Mörder. Langsam nervt das, denn es gibt dazwischen noch soooooo viel Platz! Es soll Kommoden geben, die mehr als nur zwei Schubladen haben

Aber nein, wir werden immer sturer. Wer nicht zu 100% die eine Meinung teilt wird fertig gemacht oder als Spinner dargestellt. So einfach ist das nicht!

Ich für meinen Teil habe einen Onkel der schon seit Jahren schwer lungenkrank ist und einen Onkel der ein Restaurant hat. Und stellt Euch vor, ich kann den einen verstehen wenn er zu äusserster Vorsicht aufruft, ich kann aber auch den anderen verstehen der auf Grund von Existenzängsten Lockerungen fordert.

Gehen die Zahlen auf weiterhin dahin, wo sie seit einigen Wochen hingehen, dann sehe ich keine großen Argumente mehr Fußballspiele nach den Sommerferien nicht mit Publikum stattfinden zu lassen.

Geändert von Michi Müller (23.05.2020 um 10:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Michi Müller für den nützlichen Beitrag:
Holland AC (23.05.2020)
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2020 aachen arena
Impressum

Werbung