Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 23.04.2020, 20:42
Benutzerbild von Achim F.
Achim F. Achim F. ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 23.11.2007
Beiträge: 2.276
Abgegebene Danke: 1.301
Erhielt 3.481 Danke für 801 Beiträge
Zitat:
Zitat von Öcher Wellenbrecher Beitrag anzeigen
Rolf, du hast doch eindeutig irgendwelche Drogen genommen.
Ich dann aber auch, denn ich teile Tetzlaffs Einschätzung bezüglich JL. Unterm Strich war er ein sehr guter OB. Ich bin allerdings auch ein Roter (nicht dunkelrot).
Und auch bei der Alemannia hat er durchaus eine Zeit lang eine recht gute Figur gemacht. Allerdings nur bis zum Stadionneubau! Da hat er in besonders exponierter Position versagt.
__________________
Nur der TSV !!
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Achim F. für den nützlichen Beitrag:
josef heiter (24.04.2020), Öcher Wellenbrecher (23.04.2020)
Werbung
  #42  
Alt 23.04.2020, 20:59
Benutzerbild von Gorgar
Gorgar Gorgar ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 14.04.2014
Beiträge: 3.634
Abgegebene Danke: 1.361
Erhielt 1.565 Danke für 896 Beiträge
Zitat:
Zitat von Achim F. Beitrag anzeigen
Ich dann aber auch, denn ich teile Tetzlaffs Einschätzung bezüglich JL. Unterm Strich war er ein sehr guter OB. Ich bin allerdings auch ein Roter (nicht dunkelrot).
Und auch bei der Alemannia hat er durchaus eine Zeit lang eine recht gute Figur gemacht. Allerdings nur bis zum Stadionneubau! Da hat er in besonders exponierter Position versagt.
Auch in bin halbwegs links. Aber diese Pseudotypen wie Linden gehen gar nicht.
Er hat rein gar nichts für Schulen, Kindergärten oder auch Radfahrer gemacht.
Selbst Malangre hat sich mehr für die Bedürfnisse der Aachener eingesetzt.
Philipp ist gegen Linden ein Mensch des Volkes.
Lindenwollte nur eins:
Wichtig sein, Hauptsache im TV.
Möchtegern unter den grossen der Politik.
Ist damit jämmerlich gescheitert und deswegen zu Recht von d3n Aachener Wähler abgewählt worden.
Man kann sagen, das Linden zu d3n grössten Tragödien der Geschichte von Aachen zählt.
__________________
In schlechten Zeiten muss man Alemanne sein, in guten Zeiten gibt es genug davon
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 23.04.2020, 21:07
Benutzerbild von Achim F.
Achim F. Achim F. ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 23.11.2007
Beiträge: 2.276
Abgegebene Danke: 1.301
Erhielt 3.481 Danke für 801 Beiträge
Zitat:
Zitat von Gorgar Beitrag anzeigen
...und deswegen zu Recht von den Aachener Wähler abgewählt worden.
JL war 20 Jahre OB von Aachen und ist 2009 nicht mehr angetreten.
__________________
Nur der TSV !!
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Achim F. für den nützlichen Beitrag:
Oche_Alaaf_1958 (24.04.2020)
  #44  
Alt 23.04.2020, 21:10
Benutzerbild von Öcher Wellenbrecher
Öcher Wellenbrecher Öcher Wellenbrecher ist offline
Experte
 
Registriert seit: 05.06.2016
Beiträge: 1.161
Abgegebene Danke: 1.288
Erhielt 1.664 Danke für 562 Beiträge
Zitat:
Zitat von Achim F. Beitrag anzeigen
Ich dann aber auch, denn ich teile Tetzlaffs Einschätzung bezüglich JL. Unterm Strich war er ein sehr guter OB. Ich bin allerdings auch ein Roter (nicht dunkelrot).
Und auch bei der Alemannia hat er durchaus eine Zeit lang eine recht gute Figur gemacht. Allerdings nur bis zum Stadionneubau! Da hat er in besonders exponierter Position versagt.

Gut, das Bauhaus Millionengrab das er wollte, kann man vergessen.
Die Route de Charlemagne die jährlich rund 500.000 Euro aus dem Stadtsäckel verschlingt, auch nicht der Rede Wert.
Die 30 jährige Erbpacht für ein Riesenareal an den ALRV für einen jährlichen Peanuts Obolus ...geschenkt.
Sein Versprechen Anfang 2000 die Alemannia mit 10 Mio von städtischer Seite bei einem Stadionneubau zu unterstützen.....kann passieren.


War schon ein Guter
__________________
Zusammenstehen & Alemannia unterstützen.

Geändert von Öcher Wellenbrecher (23.04.2020 um 21:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Öcher Wellenbrecher für den nützlichen Beitrag:
Gorgar (23.04.2020)
  #45  
Alt 23.04.2020, 21:14
Benutzerbild von Gorgar
Gorgar Gorgar ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 14.04.2014
Beiträge: 3.634
Abgegebene Danke: 1.361
Erhielt 1.565 Danke für 896 Beiträge
Zitat:
Zitat von Achim F. Beitrag anzeigen
JL war 20 Jahre OB von Aachen und ist 2009 nicht mehr angetreten.
Wohlweislich. Erwärme gnadenlos gescheitert. Für die Stadt jedenfalls 20 verlorene Jahre. Philipp musste erstmal die Schäden reparieren. Dafür dankt ihm ja auch die Bevölkerung.
Schade, das er sich zurück zieht. Im Gegensatz zu Linden hat er immer die Belange der Einwohner von Aachen im Auge gehabt und persönliche Interessen hinten dran gestellt.
__________________
In schlechten Zeiten muss man Alemanne sein, in guten Zeiten gibt es genug davon
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 23.04.2020, 21:38
Benutzerbild von Achim F.
Achim F. Achim F. ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 23.11.2007
Beiträge: 2.276
Abgegebene Danke: 1.301
Erhielt 3.481 Danke für 801 Beiträge
Zitat:
Zitat von Öcher Wellenbrecher Beitrag anzeigen
Gut, das Bauhaus Millionengrab das er wollte, kann man vergessen.
Die Route de Charlemagne die jährlich rund 500.000 Euro aus dem Stadtsäckel verschlingt, auch nicht der Rede Wert.
Die 30 jährige Erbpacht für ein Riesenareal an den ALRV für einen jährlichen Peanuts Obolus ...geschenkt.
Sein Versprechen Anfang 2000 die Alemannia mit 10 Mio von städtischer Seite bei einem Stadionneubau zu unterstützen.....kann passieren.


War schon ein Guter
Du wirst sicher noch mehr Negatives finden.
Seine Verdienste bezüglich der Entwicklung der RWTH (u.a.Campus Melaten) und der damit einhergehende erfolgreiche Strukturwandel Aachens sollte der Vollständigkeit aber auch erwähnt werden. Das hat nicht mal der politische Gegner abgestritten.
__________________
Nur der TSV !!
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Achim F. für den nützlichen Beitrag:
Öcher Wellenbrecher (23.04.2020)
  #47  
Alt 23.04.2020, 22:17
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 18.213
Abgegebene Danke: 3.446
Erhielt 6.253 Danke für 2.786 Beiträge
Zitat:
Zitat von Achim F. Beitrag anzeigen
Du wirst sicher noch mehr Negatives finden.
Seine Verdienste bezüglich der Entwicklung der RWTH (u.a.Campus Melaten) und der damit einhergehende erfolgreiche Strukturwandel Aachens sollte der Vollständigkeit aber auch erwähnt werden. Das hat nicht mal der politische Gegner abgestritten.
Bei seinen Verdiensten fällt mir noch weit mehr ein.

Heute gibt es leider nur noch Verwalter.
Wenn ich mir dagegen den Kleinen aus Burtscheid ansehe, muss ich lachen.
Wir können froh sein, dass ihm OB va Oche gereicht hat.
Er hätte das Potential für mehr gehabt.
__________________
"Die einen kennen mich, und die anderen können mich "

Rudolf Servatius
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 23.04.2020, 22:18
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 18.213
Abgegebene Danke: 3.446
Erhielt 6.253 Danke für 2.786 Beiträge
Zitat:
Zitat von Achim F. Beitrag anzeigen
JL war 20 Jahre OB von Aachen und ist 2009 nicht mehr angetreten.
Das zeigt, dass der User Gorgar von regionaler Kommunalpolitik soviel Ahnung hat wie vom Fußball.
__________________
"Die einen kennen mich, und die anderen können mich "

Rudolf Servatius
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu a.tetzlaff für den nützlichen Beitrag:
Oche_Alaaf_1958 (24.04.2020)
  #49  
Alt 23.04.2020, 22:19
Benutzerbild von Rodannia
Rodannia Rodannia ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 29.08.2013
Beiträge: 323
Abgegebene Danke: 517
Erhielt 323 Danke für 132 Beiträge
Malangre ?

Zitat:
Zitat von Gorgar Beitrag anzeigen
Auch in bin halbwegs links. Aber diese Pseudotypen wie Linden gehen gar nicht.
Er hat rein gar nichts für Schulen, Kindergärten oder auch Radfahrer gemacht.
Selbst Malangre hat sich mehr für die Bedürfnisse der Aachener eingesetzt.
Philipp ist gegen Linden ein Mensch des Volkes.
Lindenwollte nur eins:
Wichtig sein, Hauptsache im TV.
Möchtegern unter den grossen der Politik.
Ist damit jämmerlich gescheitert und deswegen zu Recht von d3n Aachener Wähler abgewählt worden.
Man kann sagen, das Linden zu d3n grössten Tragödien der Geschichte von Aachen zählt.
Malangre, genannt Knut Malefiz war nachher als Europaabgeordneter wohl sowas Ähnliches wie ein Schmuggler. Außerdem wenn hier einer selbstherrlich war, dann war er hier recht groß drin. Also vorsichtig sein. Übrigens sollte man den Grüßaugust Philipp nicht unbedingt als Mensch des Volkes bezeichnen.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Rodannia für den nützlichen Beitrag:
Michi Müller (23.04.2020), Oche_Alaaf_1958 (24.04.2020)
  #50  
Alt 23.04.2020, 22:39
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 10.525
Abgegebene Danke: 5.242
Erhielt 2.889 Danke für 1.537 Beiträge
Zitat:
Zitat von Achim F. Beitrag anzeigen
JL war 20 Jahre OB von Aachen und ist 2009 nicht mehr angetreten.
Sonst wäre er es immer noch...

Wie hier bei uns in Eschweiler. Der tritt jetzt auch nicht mehr an.

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 24.04.2020, 00:20
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 9.893
Abgegebene Danke: 2.890
Erhielt 5.845 Danke für 2.241 Beiträge
Zitat:
Zitat von Rodannia Beitrag anzeigen
Malangre, genannt Knut Malefiz war nachher als Europaabgeordneter wohl sowas Ähnliches wie ein Schmuggler. Außerdem wenn hier einer selbstherrlich war, dann war er hier recht groß drin. Also vorsichtig sein. Übrigens sollte man den Grüßaugust Philipp nicht unbedingt als Mensch des Volkes bezeichnen.

Der gute User Gorgar lebt bei diesem Thema in einem Paralleluniversum. Philipp als Mann des Volkes, alles klar..........
__________________
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 24.04.2020, 01:45
printe1 printe1 ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 1.760
Abgegebene Danke: 474
Erhielt 313 Danke für 225 Beiträge
Zitat:
Zitat von Gorgar Beitrag anzeigen
Wohlweislich. Erwärme gnadenlos gescheitert. Für die Stadt jedenfalls 20 verlorene Jahre. Philipp musste erstmal die Schäden reparieren. Dafür dankt ihm ja auch die Bevölkerung.
Schade, das er sich zurück zieht. Im Gegensatz zu Linden hat er immer die Belange der Einwohner von Aachen im Auge gehabt und persönliche Interessen hinten dran gestellt.

aber für die Alemannia hat er soviel nun auch nicht geleistet
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 24.04.2020, 08:03
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 10.525
Abgegebene Danke: 5.242
Erhielt 2.889 Danke für 1.537 Beiträge
Sorry wenn ich mich mal kurz in Eure Diskussion einmische:

Ich finde BEIDE Seiten haben recht! Die der Linden Kritiker, aber auch die der Linden Befürworter...

Und je nach Ansehen, sucht man sich halt seine ganz persönlichen Highlights oder Verfehlungen raus.
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 24.04.2020, 08:35
Benutzerbild von Luntenpaul
Luntenpaul Luntenpaul ist offline
Talent
 
Registriert seit: 29.08.2018
Beiträge: 161
Abgegebene Danke: 20
Erhielt 140 Danke für 66 Beiträge
Ich habe immer einen sehr positiven Eindruck von der Arbeit JL als OB meiner Heimatstadt gehabt. Für mich war er sowas wie die Idealbesetzung! Und das sage ich als Schwarzer!

Das Thema Alemannia im Bezug auf Stadionbau sollten man extrahieren. Da hat er sicher keine gute Figur abgegeben - wie viele andere auch nicht, die hier leider unerwähnt bleiben. Er ist das Gesicht des Stadionfiaskos - teils zurecht, teils zu unrecht.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Luntenpaul für den nützlichen Beitrag:
Michi Müller (24.04.2020)
  #55  
Alt 24.04.2020, 09:31
Benutzerbild von Klenkes
Klenkes Klenkes ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.981
Abgegebene Danke: 850
Erhielt 1.646 Danke für 793 Beiträge
Als Oberbürgermeister und gleichzeitig Alemannia AR Chef war er maßgeblich an der unsäglichen Finanzierung beteiligt.
Nicht nur mathematisch sondern der normale Menschenverstand hätte ausgereicht um zu erkennen das Alemannia niemals als mittelmäßiger Zweitligist im Jahr 6 Mio aufbringen konnte um das Stadion zu finanzieren.
Und genau deshalb hat er die Verantwortung gehabt, an der er sich heute natürlich nicht mehr erinnern kann.



Zitat:
Zitat von Luntenpaul Beitrag anzeigen
Ich habe immer einen sehr positiven Eindruck von der Arbeit JL als OB meiner Heimatstadt gehabt. Für mich war er sowas wie die Idealbesetzung! Und das sage ich als Schwarzer!

Das Thema Alemannia im Bezug auf Stadionbau sollten man extrahieren. Da hat er sicher keine gute Figur abgegeben - wie viele andere auch nicht, die hier leider unerwähnt bleiben. Er ist das Gesicht des Stadionfiaskos - teils zurecht, teils zu unrecht.
__________________
Et hätt noch immer jott jejange

www.diekartoffelkaefer.de
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Klenkes für den nützlichen Beitrag:
Braveheart (24.04.2020), Grenzwolf (02.05.2020), hodgepodge (24.04.2020)
  #56  
Alt 24.04.2020, 09:46
Benutzerbild von Luntenpaul
Luntenpaul Luntenpaul ist offline
Talent
 
Registriert seit: 29.08.2018
Beiträge: 161
Abgegebene Danke: 20
Erhielt 140 Danke für 66 Beiträge
Zitat:
Zitat von Klenkes Beitrag anzeigen
Als Oberbürgermeister und gleichzeitig Alemannia AR Chef war er maßgeblich an der unsäglichen Finanzierung beteiligt.
Nicht nur mathematisch sondern der normale Menschenverstand hätte ausgereicht um zu erkennen das Alemannia niemals als mittelmäßiger Zweitligist im Jahr 6 Mio aufbringen konnte um das Stadion zu finanzieren.
Und genau deshalb hat er die Verantwortung gehabt, an der er sich heute natürlich nicht mehr erinnern kann.
Das bestreitet hier in dem Faden auch niemand. Zumindest habe ich das von keinem gelesen.

Zwei Anmerkungen habe ich dazu noch:

1. Er war da nicht alleine. Ich erinnere mich beispielsweise finster an den damaligen Schatzmeister, der federführend die Finanzierungen (mit) ausgehandelt hatte. Was war dieser Mensch noch gleich hauptberuflich? Und welche Bank war -neben der Sparkasse- in die Finanzierung involviert?

2. JL auf das Stadiondesaster zu reduzieren, halte ich für falsch. Was nicht heißt, dass er schuldlos in dieser Geschichte ist.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Luntenpaul für den nützlichen Beitrag:
Black-Postit (24.04.2020), josef heiter (24.04.2020)
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2020 aachen arena
Impressum

Werbung