Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #3801  
Alt 01.11.2018, 19:22
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.650
Abgegebene Danke: 2.849
Erhielt 5.466 Danke für 2.339 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Die Sorge erscheint mir unbegründet. Parallel zum sportlichen Niedergang des Vereins haben sich die Ratsleute des Rates der Stadt Aachen und hat es sich die Verwaltungsspitze nicht nehmen lassen, sich zunehmend in dessen Finanzgebaren einzumischen und letztendlich auch darin zu verstricken. Die Finanzierung des Stadions, die Gewährung der Ausfallbürgschaft, die Umfinanzierung, die Stundung fälliger Raten, - keine einzige Maßnahme hielte einer kritischen Betrachtung stand. - Die Summe aller war und ist angesichts mangelnder Aufklärung ein Skandal.

Eine kostendeckende Miete bedeutete das sofortige Aus für die neue GmbH und käme in der Folge einem Todesstoß für den Verein gleich. Das wissen ausnahmslos alle Beteiligten im Rathaus. Auch wenn der Staatsanwalt nach der zweiten Insolvenz keinen einzigen Schuldigen zu benennen wusste, stünden zeitgleich mit dem Auszug aus dem Stadion einige sorgsam verscharrte Fragen wieder auf. Sich selbst „in die Bredouille zu bringen“, daran wird niemand der Verantwortlichen ein Interesse haben.

Der aktuelle Sport-Etat ist bemerkenswert hoch, die Rahmenbedingungen außergewöhnlich gut. Bei allen berechtigten Fragen sollte man das eigene Ableben nicht in einem fort dadurch heraufbeschwören, indem man „vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht.“ Ein sportlicher Abstieg aus der Regionalliga erscheint weiterhin unwahrscheinlich. Die Fangemeinde sollte allerdings vermeiden, nach außen den Eindruck zu vermitteln, sie habe von der 4. Liga endgültig „die Schnauze voll.“ Mit einer solchen Haltung fiele man all denen in den Rücken, auf deren Wohlwollen und auf deren Mitarbeit der Klub zwingend angewiesen ist.
.
Deshalb muss das nötige Geld von aussen kommen und nicht vor der Stadt.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
Werbung
  #3802  
Alt 01.11.2018, 19:39
josef heiter josef heiter ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 30.04.2009
Beiträge: 656
Abgegebene Danke: 1.948
Erhielt 319 Danke für 127 Beiträge
Frage, was bringen die verschiedenen Partnerstufen für die Alemannia finanziell. Gibt es da feste Beträge
__________________
Kein Forum für " rechte Gesinnung "
Karlsbande brauche ich auch nicht
Friedliche Fans für einen tollen Verein
Mit Zitat antworten
  #3803  
Alt 01.11.2018, 19:43
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.263
Abgegebene Danke: 2.455
Erhielt 4.617 Danke für 1.726 Beiträge
Zitat:
Zitat von Blackthorne Beitrag anzeigen
Mehr als doppelt so viele Einwohner als Aachen. Könnte daran liegen.





Na ja, die haben Dortmund, Bochum, Wattenscheid und co. direkt vor der Haustüre.



Bei uns sind es über 60 Kilometer bis zum nächsten größeren Fußballstadion in Deutschland.



Zudem, die StädteRegion Aachen hat 560.000 Einwohner, ohne Ostbelgien o. Niederlande direkt dabei.


Und da kommen aus Vaals u. selbst aus Kerkrade noch Zuschauer zum Tivoli.
__________________
Mit Zitat antworten
  #3804  
Alt 01.11.2018, 19:49
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.263
Abgegebene Danke: 2.455
Erhielt 4.617 Danke für 1.726 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Die Sorge erscheint mir unbegründet. Parallel zum sportlichen Niedergang des Vereins haben sich die Ratsleute des Rates der Stadt Aachen und hat es sich die Verwaltungsspitze nicht nehmen lassen, sich zunehmend in dessen Finanzgebaren einzumischen und letztendlich auch darin zu verstricken. Die Finanzierung des Stadions, die Gewährung der Ausfallbürgschaft, die Umfinanzierung, die Stundung fälliger Raten, - keine einzige Maßnahme hielte einer kritischen Betrachtung stand. - Die Summe aller war und ist angesichts mangelnder Aufklärung ein Skandal.

Eine kostendeckende Miete bedeutete das sofortige Aus für die neue GmbH und käme in der Folge einem Todesstoß für den Verein gleich. Das wissen ausnahmslos alle Beteiligten im Rathaus. Auch wenn der Staatsanwalt nach der zweiten Insolvenz keinen einzigen Schuldigen zu benennen wusste, stünden zeitgleich mit dem Auszug aus dem Stadion einige sorgsam verscharrte Fragen wieder auf. Sich selbst „in die Bredouille zu bringen“, daran wird niemand der Verantwortlichen ein Interesse haben.

Der aktuelle Sport-Etat ist bemerkenswert hoch, die Rahmenbedingungen außergewöhnlich gut. Bei allen berechtigten Fragen sollte man das eigene Ableben nicht in einem fort dadurch heraufbeschwören, indem man „vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht.“ Ein sportlicher Abstieg aus der Regionalliga erscheint weiterhin unwahrscheinlich. Die Fangemeinde sollte allerdings vermeiden, nach außen den Eindruck zu vermitteln, sie habe von der 4. Liga endgültig „die Schnauze voll.“ Mit einer solchen Haltung fiele man all denen in den Rücken, auf deren Wohlwollen und auf deren Mitarbeit der Klub zwingend angewiesen ist.
.

Na ja, manchmal kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass du in Wahrheit ein Gladbach Fan bist, der sich darüber freut und in diesem Sinne predigt, hier in Aachen solle man sich bloß damit zufrieden geben in der 4. Liga zu spielen und bloß nichts höheres anstreben.
__________________
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Oche_Alaaf_1958 für den nützlichen Beitrag:
Neverwalkalone (01.11.2018)
  #3805  
Alt 02.11.2018, 08:58
Benutzerbild von Wolfgang
Wolfgang Wolfgang ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 1.863
Abgegebene Danke: 215
Erhielt 1.397 Danke für 392 Beiträge
Zitat:
Zitat von josef heiter Beitrag anzeigen
Frage, was bringen die verschiedenen Partnerstufen für die Alemannia finanziell. Gibt es da feste Beträge
Ja - grundsätzlich feste Sponsoren Beiträge. Und entsprechend unterschiedliche Gegenleistungen in Form von Anzahl Tickets und/oder Werbemöglichkeiten .

Gesendet von meinem SM-G965F mit Tapatalk
__________________
Leute, die zu nichts fähig sind, sind zu allem fähig.
(John Steinbeck, USA - Nobelpreisträger für Literatur 1962)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Wolfgang für den nützlichen Beitrag:
josef heiter (02.11.2018)
  #3806  
Alt 02.11.2018, 10:42
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.263
Abgegebene Danke: 2.455
Erhielt 4.617 Danke für 1.726 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Die Sorge erscheint mir unbegründet. Parallel zum sportlichen Niedergang des Vereins haben sich die Ratsleute des Rates der Stadt Aachen und hat es sich die Verwaltungsspitze nicht nehmen lassen, sich zunehmend in dessen Finanzgebaren einzumischen und letztendlich auch darin zu verstricken. Die Finanzierung des Stadions, die Gewährung der Ausfallbürgschaft, die Umfinanzierung, die Stundung fälliger Raten, - keine einzige Maßnahme hielte einer kritischen Betrachtung stand. - Die Summe aller war und ist angesichts mangelnder Aufklärung ein Skandal.

Eine kostendeckende Miete bedeutete das sofortige Aus für die neue GmbH und käme in der Folge einem Todesstoß für den Verein gleich. Das wissen ausnahmslos alle Beteiligten im Rathaus. Auch wenn der Staatsanwalt nach der zweiten Insolvenz keinen einzigen Schuldigen zu benennen wusste, stünden zeitgleich mit dem Auszug aus dem Stadion einige sorgsam verscharrte Fragen wieder auf. Sich selbst „in die Bredouille zu bringen“, daran wird niemand der Verantwortlichen ein Interesse haben.

Der aktuelle Sport-Etat ist bemerkenswert hoch, die Rahmenbedingungen außergewöhnlich gut. Bei allen berechtigten Fragen sollte man das eigene Ableben nicht in einem fort dadurch heraufbeschwören, indem man „vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht.“ Ein sportlicher Abstieg aus der Regionalliga erscheint weiterhin unwahrscheinlich. Die Fangemeinde sollte allerdings vermeiden, nach außen den Eindruck zu vermitteln, sie habe von der 4. Liga endgültig „die Schnauze voll.“ Mit einer solchen Haltung fiele man all denen in den Rücken, auf deren Wohlwollen und auf deren Mitarbeit der Klub zwingend angewiesen ist.
.

Oh ja, das ist wohl wahr. Und betrachtetet man sich die Rolle, die Jürgen Linden in seiner Doppelfunktion als AR Vorsitzender und gleichzeitig Oberbürgermeister der Stadt Aachen bei den Entscheidungen zum Bau und der baulichen Umsetzung des Stadions, vor allem aber auch bezüglich des völlig überteuerten riesigen Parkhauses wie des Desasters des geplanten Gebäudes einer riesigen Geschäftsstelle, die heute eine Bauruine ist, mal näher an, geht mein Mitleid mit der Stadt Aachen gegen Null.


Erst recht aber, wenn man sich betrachtet, welch aufwendigen und teueren Vorplatz, Fußgängerbrücke, Auflagen in Sachen Gestaltung der Außenfassade Richtung Krfelder Strasse etc.pp. die Stadt vorgegeben hat.


Hierdurch ist auf allen Seiten Geld ohne Ende verbraten worden.


Zudem, hätte die Stadt selber gebaut wie in anderen Städten und nicht den Verein bauen lassen, das Stadion wäre wegen erheblich günstigerer Zinssätze erheblich günstiger gebaut worden.


An den hohen Zinssätzen ist der Verein dann letztlich finanziell gescheitert!


Und betrachtet man dann noch, dass die Stadt die Flächen des alten Tivolis teuer als Bauland verkauft hat und die Stadt den Tivoli dann letztlich für 1 € erworben hat, sehe ich die Stadt bei dem Ganzen nicht als Opfer. Ganz und gar nicht.
__________________
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Oche_Alaaf_1958 für den nützlichen Beitrag:
Neverwalkalone (03.11.2018)
  #3807  
Alt 02.11.2018, 13:11
Benutzerbild von Eike
Eike Eike ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.188
Abgegebene Danke: 228
Erhielt 165 Danke für 100 Beiträge
Hallo,
deinen Ausführungen kann ich mich voll anschließen!
Gruß
RF
__________________
Wer A sagt muß nicht B sagen -
Er kann auch erkennen, daß A falsch war BB
Mit Zitat antworten
  #3808  
Alt 02.11.2018, 14:24
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 2.286
Abgegebene Danke: 2.108
Erhielt 2.549 Danke für 889 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Na ja, manchmal kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass du in Wahrheit ein Gladbach Fan bist, der sich darüber freut und in diesem Sinne predigt, hier in Aachen solle man sich bloß damit zufrieden geben in der 4. Liga zu spielen und bloß nichts höheres anstreben.

Ich finde es schon sinnvoll, darauf hinzuweisen, dass wir auch mit kleineren Brötchen zufrieden sein sollten, solange uns die Großbäckerei noch nicht gehört. Dass wir darauf achten müssen, in der Regionalliga überlebensfähig zu sein, weil es passieren kann, dass uns Jahr für Jahr ein Wernze, ein Häcker oder ein Bundesliga-Nachwuchs-Club den Aufstiegsplatz "klaut".


Und dass wir ruhig offen und positiv damit prahlen können, dass die Alemannia auch in der Regionalliga ein geiler Club ist, dessen Spiele sich zu besuchen lohnen und es jedes Mal ein spannungsreiches Event ist, dass sich zu sponsern lohnt.


Wenn wir nur über die aktuelle Situation jammern, erscheint die Alemannia für die Leute, deren Geld wir brauchen - Zuschauer und Sponsoren - nicht so sexy.


Wobei man gegenüber der Politik ruhig jammern soll, sonst denken die, uns ginge es zu gut. ;-)
Mit Zitat antworten
  #3809  
Alt 03.11.2018, 21:00
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 598
Abgegebene Danke: 629
Erhielt 331 Danke für 148 Beiträge
Ausrufezeichen „Wem das Mehl knapp ist, der sollte kein Brot backen“ ...

Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Ich finde es schon sinnvoll, darauf hinzuweisen, dass wir auch mit kleineren Brötchen zufrieden sein sollten, solange uns die Großbäckerei noch nicht gehört. Dass wir darauf achten müssen, in der Regionalliga überlebensfähig zu sein, weil es passieren kann, dass uns Jahr für Jahr ein Wernze, ein Häcker oder ein Bundesliga-Nachwuchs-Club den Aufstiegsplatz "klaut". Und dass wir ruhig offen und positiv damit prahlen können, dass die Alemannia auch in der Regionalliga ein geiler Club ist, dessen Spiele sich zu besuchen lohnen und es jedes Mal ein spannungsreiches Event ist, dass sich zu sponsern lohnt.

Wenn wir nur über die aktuelle Situation jammern, erscheint die Alemannia für die Leute, deren Geld wir brauchen - Zuschauer und Sponsoren - nicht so sexy. Wobei man gegenüber der Politik ruhig jammern soll, sonst denken die, uns ginge es zu gut. ;-)
Sämtliche Traditionsvereine wollen 'raus aus der Regionaliga. Allerdings fehlt ihnen, jedenfalls nach eigener Einschätzung, die hierzu notwendige Kohle. Die nächst höhere Liga, die Dritte, ist ein äußerst ungemütliches Minenfeld, wodurch allein das nackte Überleben schon alles andere als selbstverständlich wird. Obwohl der Wettbewerb unter durchaus potenten Teilnehmern äußerst anspruchsvoll ist überspringen alle Regionalliga-Vereine gedanklich diese Phase und wähnen sich - ratzfatz - umgehend an ihrem Traumziel, der 2. Bundesliga.

Allerdings, selbst im Paradies scheint es mittlerweile recht ungemütlich geworden zu sein:

MONTAG-KRACHER HSV – KÖLN - Das teuerste Duell der Geschichte

https://www.bild.de/sport/fussball/f...1570.bild.html

Der HSV gegen Köln. Montag steigt im Volkspark der Giganten-Gipfel. (...)

► Die teuersten Mannschaften. Köln hat den wertvollsten Kader der Zweitliga-Geschichte (74,9 Mio). Der HSV liegt bei 56,95 Mio. Hamburg hält mit dem höchsten Gehalts-Etat (28,5 Mio) dagegen. So viel zahlte noch nie ein Verein. Die Kölner überweisen ihren Kickern 24 Mio. (...)

Aufstieg bedeutet nicht zwangsläufig auch Lösung
Was folgern wir daraus? Ich weiß es nicht, nur soviel, die Sorgen und Nöte würden allein durch einen Aufstieg auf keinen Fall kleiner werden.
.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Franz Wirtz für den nützlichen Beitrag:
Kosh (04.11.2018), tivolino (03.11.2018)
  #3810  
Alt 03.11.2018, 21:41
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.650
Abgegebene Danke: 2.849
Erhielt 5.466 Danke für 2.339 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Sämtliche Traditionsvereine wollen 'raus aus der Regionaliga. Allerdings fehlt ihnen, jedenfalls nach eigener Einschätzung, die hierzu notwendige Kohle. Die nächst höhere Liga, die Dritte, ist ein äußerst ungemütliches Minenfeld, wodurch allein das nackte Überleben schon alles andere als selbstverständlich wird. Obwohl der Wettbewerb unter durchaus potenten Teilnehmern äußerst anspruchsvoll ist überspringen alle Regionalliga-Vereine gedanklich diese Phase und wähnen sich - ratzfatz - umgehend an ihrem Traumziel, der 2. Bundesliga.

Allerdings, selbst im Paradies scheint es mittlerweile recht ungemütlich geworden zu sein:

MONTAG-KRACHER HSV – KÖLN - Das teuerste Duell der Geschichte

https://www.bild.de/sport/fussball/f...1570.bild.html

Der HSV gegen Köln. Montag steigt im Volkspark der Giganten-Gipfel. (...)

► Die teuersten Mannschaften. Köln hat den wertvollsten Kader der Zweitliga-Geschichte (74,9 Mio). Der HSV liegt bei 56,95 Mio. Hamburg hält mit dem höchsten Gehalts-Etat (28,5 Mio) dagegen. So viel zahlte noch nie ein Verein. Die Kölner überweisen ihren Kickern 24 Mio. (...)

Aufstieg bedeutet nicht zwangsläufig auch Lösung
Was folgern wir daraus? Ich weiß es nicht, nur soviel, die Sorgen und Nöte würden allein durch einen Aufstieg auf keinen Fall kleiner werden.
.
Es ist absolut kein Indiz dafür, dass es in der 2 . Liga ungemütlich ist,wenn 2 Erstliga - Absteiger so aufrüsten.
Man kann in Liga 2 sehr gut leben, ausser man will auf Teufel komm raus wieder sofort in 1 Saison in die 1. Liga.

Herr Wirtz, wieder voll daneben.
Aber Sie sind ja kein Fußball- Aficionado .
Warum schreiben Sie eigentlich hier?

Nur um sich selber zu präsentieren ?
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #3811  
Alt 03.11.2018, 21:50
tivolino tivolino ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.561
Abgegebene Danke: 2.179
Erhielt 4.150 Danke für 1.164 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Es ist absolut kein Indiz dafür, dass es in der 2 . Liga ungemütlich ist,wenn 2 Erstliga - Absteiger so aufrüsten.
Man kann in Liga 2 sehr gut leben, ausser man will auf Teufel komm raus wieder sofort in 1 Saison in die 1. Liga.

Herr Wirtz, wieder voll daneben.
Aber Sie sind ja kein Fußball- Aficionado .
Warum schreiben Sie eigentlich hier?

Nur um sich selber zu präsentieren ?
Er schreibt Wahrheiten, die viele hier nicht lesen wollen. Deshalb sind seine Beiträge hier eine Bereicherung fürs Forum.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (03.11.2018), Kosh (04.11.2018)
  #3812  
Alt 03.11.2018, 21:54
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.611
Abgegebene Danke: 3.806
Erhielt 2.173 Danke für 1.144 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Sämtliche Traditionsvereine wollen 'raus aus der Regionaliga. Allerdings fehlt ihnen, jedenfalls nach eigener Einschätzung, die hierzu notwendige Kohle. Die nächst höhere Liga, die Dritte, ist ein äußerst ungemütliches Minenfeld, wodurch allein das nackte Überleben schon alles andere als selbstverständlich wird. Obwohl der Wettbewerb unter durchaus potenten Teilnehmern äußerst anspruchsvoll ist überspringen alle Regionalliga-Vereine gedanklich diese Phase und wähnen sich - ratzfatz - umgehend an ihrem Traumziel, der 2. Bundesliga.

Allerdings, selbst im Paradies scheint es mittlerweile recht ungemütlich geworden zu sein:

MONTAG-KRACHER HSV – KÖLN - Das teuerste Duell der Geschichte

https://www.bild.de/sport/fussball/f...1570.bild.html

Der HSV gegen Köln. Montag steigt im Volkspark der Giganten-Gipfel. (...)

► Die teuersten Mannschaften. Köln hat den wertvollsten Kader der Zweitliga-Geschichte (74,9 Mio). Der HSV liegt bei 56,95 Mio. Hamburg hält mit dem höchsten Gehalts-Etat (28,5 Mio) dagegen. So viel zahlte noch nie ein Verein. Die Kölner überweisen ihren Kickern 24 Mio. (...)

Aufstieg bedeutet nicht zwangsläufig auch Lösung
Was folgern wir daraus? Ich weiß es nicht, nur soviel, die Sorgen und Nöte würden allein durch einen Aufstieg auf keinen Fall kleiner werden.
.
Nicht nur das! Wenn VIELE aufsteigen wollen, VIELE Geld investieren und VIELE Investoren bekommen, dann bleibt doch eigentlich alles so wie es ist... denn dann hat ja gar keiner mehr einen Vorteil!

Gesendet von meinem XT1635-02 mit Tapatalk
Mit Zitat antworten
  #3813  
Alt 03.11.2018, 22:45
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.650
Abgegebene Danke: 2.849
Erhielt 5.466 Danke für 2.339 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Er schreibt Wahrheiten, die viele hier nicht lesen wollen. Deshalb sind seine Beiträge hier eine Bereicherung fürs Forum.
Ich bezog mich auf diesen Beitrag zum 2. Liga - Duell FC / HSV.

Franz Wirtz ist ein reiner Selbstdarsteller, der nach eigener Aussage eigentlich keine Beziehung zum Fußball hat.
Und dafür schreibt er hier eigentlich zuviel.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #3814  
Alt 03.11.2018, 22:52
Benutzerbild von Heya Alemannia
Heya Alemannia Heya Alemannia ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 09.05.2008
Beiträge: 1.923
Abgegebene Danke: 536
Erhielt 1.353 Danke für 424 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Sämtliche Traditionsvereine wollen 'raus aus der Regionaliga. Allerdings fehlt ihnen, jedenfalls nach eigener Einschätzung, die hierzu notwendige Kohle. Die nächst höhere Liga, die Dritte, ist ein äußerst ungemütliches Minenfeld, wodurch allein das nackte Überleben schon alles andere als selbstverständlich wird. Obwohl der Wettbewerb unter durchaus potenten Teilnehmern äußerst anspruchsvoll ist überspringen alle Regionalliga-Vereine gedanklich diese Phase und wähnen sich - ratzfatz - umgehend an ihrem Traumziel, der 2. Bundesliga.

Allerdings, selbst im Paradies scheint es mittlerweile recht ungemütlich geworden zu sein:

MONTAG-KRACHER HSV – KÖLN - Das teuerste Duell der Geschichte

https://www.bild.de/sport/fussball/f...1570.bild.html

Der HSV gegen Köln. Montag steigt im Volkspark der Giganten-Gipfel. (...)

► Die teuersten Mannschaften. Köln hat den wertvollsten Kader der Zweitliga-Geschichte (74,9 Mio). Der HSV liegt bei 56,95 Mio. Hamburg hält mit dem höchsten Gehalts-Etat (28,5 Mio) dagegen. So viel zahlte noch nie ein Verein. Die Kölner überweisen ihren Kickern 24 Mio. (...)

Aufstieg bedeutet nicht zwangsläufig auch Lösung
Was folgern wir daraus? Ich weiß es nicht, nur soviel, die Sorgen und Nöte würden allein durch einen Aufstieg auf keinen Fall kleiner werden.
.

Ich denke dass allen klar ist, dass die Preis- und Einnahmeschraube der Spitzenklubs (jeder Liga) immer weiter in die Höhe geht. Vielleicht sind in 4 oder 5 Jahren diese Summen kein Rekord mehr für die 2. Liga.
Es gab vorher ständig andere Rekorde.
Wenn ich mir heute die Namen aus dem Kader von Hoffenheim 07/08 oder vor kurzem von Leipzig durchlese. Solche Kader kann man eigentlich nicht mit der 2. Liga in Verbidung bringen. Und jetzt eben Köln und der HSV. Nächstes Jahr dann mal wieder der VFB mit 50.000 Zuschauern im Schnitt und dann sowas wie Uerdingen?

Bis wir wieder in der 2. Liga sind, hat sich die Fußballwelt auch weiter entwickelt. Eventuell zerschießen ein paar Clubs die CL und mindern die nationalen Wettbewerbe und deren Einnahmen, was dazu führen würde, dass dem ganzen Unterbau Geld entzogen würde und entsprechend die Spielergehälter angepaßt werden müßten. Das würde aber auch alle betreffen.
Falls nicht, wird sich die Einnahmeschraube auch weiter hoch drehen und davon würden auch alle profitieren. Und deshalb würde für niemanden daraus ein Vorteil entstehen.
Sicher ist, dass wenn die Ultra - und Radaleszene es zulassen würde, könnten sich mit dem sportlichhen Erfolg tatsächlich auch hochkarätige Sponsoren wieder einfinden.
Das halte ich sogar für sehr wahrscheinlich. Aber leider halte ich es auch für sehr wahrscheinlich, dass die bekannte Szene und ihre Aktivitäten uns ab Liga 3 sogar noch wesentlich mehr Probleme bereiten würde, was dann auch auf der "Habenseite" stark zu Buche schlagen könnte.


Perspektivisch werden Investoren - Clubs bis hinunter in Liga 2 die kleinen Clubs verdrängen, die keinen Investor haben, der in der Größenordnung Milliardär mitspielen kann.

Das musss nicht uns betreffen. Alemannia wäre kein kleiner Club in Liga 2 und hätte sicher das Potenzial eines mittelgroßen Zweitliga - Clubs, falls uns Altlasten (Kölmel - Vertrag etc.) und Fanextremisten nicht die Luft abschneiden.




But there are too many "if" in these sentences....
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Heya Alemannia für den nützlichen Beitrag:
chris2010 (04.11.2018), Franz Wirtz (03.11.2018)
  #3815  
Alt 08.11.2018, 14:17
Pandaman SchwarzGelb Pandaman SchwarzGelb ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 23.05.2017
Beiträge: 405
Abgegebene Danke: 253
Erhielt 316 Danke für 97 Beiträge
Bei den Steuerberatern scheint unser Geschäftsführer ja echt einen Nerv getroffen zu haben:

https://www.alemannia-aachen.de/busi...annia-100176h/

Hoffentlich geht es weiter so!
Mit Zitat antworten
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu Pandaman SchwarzGelb für den nützlichen Beitrag:
Black-Postit (08.11.2018), Braveheart (09.11.2018), Öcher Wellenbrecher (08.11.2018), Rolli Kucharski (08.11.2018), Steen (08.11.2018), Wissquass (08.11.2018)
  #3816  
Alt 08.11.2018, 15:12
Benutzerbild von Eike
Eike Eike ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.188
Abgegebene Danke: 228
Erhielt 165 Danke für 100 Beiträge
Hallo,
mühsam ernährt sich das Eichhörnchen!
Gut so, scheint hier zT im Forum m.Ea. keine Bedeutung zu finden.
Schade, wir sollten jedem dankbar sein und Anerkennung zollen
Gruß
RF
__________________
Wer A sagt muß nicht B sagen -
Er kann auch erkennen, daß A falsch war BB
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Eike für den nützlichen Beitrag:
Pandaman SchwarzGelb (09.11.2018)
  #3817  
Alt 13.11.2018, 10:26
Benutzerbild von kannfürnix
kannfürnix kannfürnix ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 23.10.2009
Beiträge: 463
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 80 Danke für 46 Beiträge
Gibt es keinen von den Herrn Sponsoren die hier tätig werden will?
Würde uns sicher gut zu Gesicht stehen!
https://www.reviersport.de/artikel/w...er/:klatschen:
Mit Zitat antworten
  #3818  
Alt 13.11.2018, 13:01
Benutzerbild von Wolfgang
Wolfgang Wolfgang ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 1.863
Abgegebene Danke: 215
Erhielt 1.397 Danke für 392 Beiträge
Ribery? Hm ... bestimmt zu teuer.
__________________
Leute, die zu nichts fähig sind, sind zu allem fähig.
(John Steinbeck, USA - Nobelpreisträger für Literatur 1962)
Mit Zitat antworten
  #3819  
Alt 13.11.2018, 13:21
Benutzerbild von kannfürnix
kannfürnix kannfürnix ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 23.10.2009
Beiträge: 463
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 80 Danke für 46 Beiträge
https://www.reviersport.de/artikel/w...als-torjaeger/
Dachte eher an den!
Mit Zitat antworten
  #3820  
Alt 13.11.2018, 16:17
Benutzerbild von Öcher Wellenbrecher
Öcher Wellenbrecher Öcher Wellenbrecher ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 05.06.2016
Beiträge: 410
Abgegebene Danke: 481
Erhielt 770 Danke für 219 Beiträge
Zitat:
Zitat von kannfürnix Beitrag anzeigen

Auch zu teuer
__________________
Zusammenstehen & Alemannia unterstützen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2018 aachen arena
Impressum

Werbung