Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.05.2019, 14:20
Benutzerbild von In der Pratsch
In der Pratsch In der Pratsch ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 18.12.2007
Beiträge: 53
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 479 Danke für 34 Beiträge
Wieder da...

Wir sind wieder da. Mit Ausgabe 21 von In der Pratsch. Satte 68 Seiten stark. Am Freitag, den 10. Mai. Ab Nachmittags, um genauer zu sein. Erst jetzt? Nee, genau jetzt. Welches Datum würde denn besser passen als Mai 2019? Zwanzig Jahre danach. Zwanzig Jahre nach der ultimativen Alemannia-Saison mit der ultimativen Alemannia-Truppe unter dem ultimativen Alemannia-Trainer.

Und so haben wir dieses Mal ein echtes Schwerpunktthema: Die Spielzeit 1998/1999. Aber wir erzählen nicht deren Geschichte. Das ist Tausendmal geschehen. Wir erzählen Geschichten und Geschichtchen. In Worten und ganz vielen Bildern. Da sind die ganz persönlichen Erinnerungen der Helden. Da ist die legendäre Skisause. Da ist Mario Krohm, der wie kaum ein anderer für den Charakter des Teams steht.

Und dann packen wir noch so richtig einen drauf: Wir präsentieren Euch dank großartiger Unterstüzung durch den WDR, Autor Michael Thoma sowie Redakteur Stefan Wirtz exklusiv DAS HIER auf DVD, das es bisher nur als VHS-Version gab.

Aber das Heft bietet noch viel mehr: Aufsichtsratsvize Dr. Dirk Kall hat Stellung bezogen und spricht Klartext. Und dann haben wir mal geschaut, was denn des Trainers Freunde, im Volksmund Fuat & Friends, so machen. Und, und, und.

In der Pratsch gibt es ab Freitagnachmittag, 10. Mai 2019. Und zwar bei diesen Dealern unseres Vertrauens: Alemannia Cityshop (Kleinkölnstr. 18, Aachen), Bürobedarf Kogel (Hauptstr. 17, Simmerath), Caros Lädchen (Bismarckstr. 100, Aachen), Das Buch (Von-Coels-Str. 17, Aachen-Eilendorf), Dumont (Zollernstr. 41, Aachen), Mayersche Buchhandlung (Buchkremerstr. 1-7, Aachen), REWE Reinartz (Lütticher Str. 19, Aachen und Von-Coels-Str. 206, Aachen-Eilendorf), Schreibwaren Gerhards (In der Schaf 14, Baesweiler), Schreibwaren Hörn (Ahornstr. 40, Aachen), Schreibwaren Schönell (Oberforstbacher Str. 251, Aachen-Oberforstbach). Und darüber hinaus am Samstag beim Heimspiel der Alemannia am Fantreff im Stadion unterhalb der Stehplätze gegenüber zum Aufgang zu S4.

Und nun das Suppenhaar: Wegen der kleinen Beigabe mussten wir den Heftpreis leicht anheben. Wir hoffen auf Euer Verständnis.

Viel Spaß!
__________________
Das unabhängige Magazin für abhängige Alemannen.

Geändert von In der Pratsch (08.05.2019 um 14:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu In der Pratsch für den nützlichen Beitrag:
Braveheart (09.05.2019), Eu-Forist (02.06.2019), Jonas (10.05.2019), Niemand (08.05.2019), Wissquass (08.05.2019), Wolfbiker (09.05.2019)
Werbung
  #2  
Alt 10.05.2019, 11:07
Benutzerbild von In der Pratsch
In der Pratsch In der Pratsch ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 18.12.2007
Beiträge: 53
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 479 Danke für 34 Beiträge
Wir sind da...

In der Pratsch 21 liegt schon heute bei den Händlern. In der Mayerschen sind die Hefte bereits eingetroffen. Im Cityshop der Alemannia liegen sie pünktlich zur Ladenöffnung um 12:00. Der Rest wird sukzessive ab ca.16:00 bedient. Bis 18:00 dürften dann in Aachen, Oberforstbach, Eilendorf und Baesweiler alle Dealer ausgestattet.sein. Simmerath klappt heute wohl nicht mehr.

Hier nochmals die Händlerliste: Alemannia Cityshop (Kleinkölnstr. 18, Aachen), Bürobedarf Kogel (Hauptstr. 17, Simmerath), Caros Lädchen (Bismarckstr. 100, Aachen), Das Buch (Von-Coels-Str. 17, Aachen-Eilendorf), Dumont (Zollernstr. 41, Aachen), Mayersche Buchhandlung (Buchkremerstr. 1-7, Aachen), REWE Reinartz (Lütticher Str. 19, Aachen und Von-Coels-Str. 206, Aachen-Eilendorf), Schreibwaren Gerhards (In der Schaf 14, Baesweiler), Schreibwaren Hörn (Ahornstr. 40, Aachen), Schreibwaren Schönell (Oberforstbacher Str. 251, Aachen-Oberforstbach). Und darüber hinaus am Samstag beim Heimspiel der Alemannia am Fantreff im Stadion unterhalb der Stehplätze gegenüber zum Aufgang zu S4.
__________________
Das unabhängige Magazin für abhängige Alemannen.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.05.2019, 11:58
Benutzerbild von Turbolator
Turbolator Turbolator ist offline
Talent
 
Registriert seit: 01.03.2011
Beiträge: 147
Abgegebene Danke: 63
Erhielt 118 Danke für 41 Beiträge
Zitat:
Zitat von In der Pratsch Beitrag anzeigen
In der Pratsch 21 liegt schon heute bei den Händlern. In der Mayerschen sind die Hefte bereits eingetroffen. Im Cityshop der Alemannia liegen sie pünktlich zur Ladenöffnung um 12:00. Der Rest wird sukzessive ab ca.16:00 bedient. Bis 18:00 dürften dann in Aachen, Oberforstbach, Eilendorf und Baesweiler alle Dealer ausgestattet.sein. Simmerath klappt heute wohl nicht mehr.

Hier nochmals die Händlerliste: Alemannia Cityshop (Kleinkölnstr. 18, Aachen), Bürobedarf Kogel (Hauptstr. 17, Simmerath), Caros Lädchen (Bismarckstr. 100, Aachen), Das Buch (Von-Coels-Str. 17, Aachen-Eilendorf), Dumont (Zollernstr. 41, Aachen), Mayersche Buchhandlung (Buchkremerstr. 1-7, Aachen), REWE Reinartz (Lütticher Str. 19, Aachen und Von-Coels-Str. 206, Aachen-Eilendorf), Schreibwaren Gerhards (In der Schaf 14, Baesweiler), Schreibwaren Hörn (Ahornstr. 40, Aachen), Schreibwaren Schönell (Oberforstbacher Str. 251, Aachen-Oberforstbach). Und darüber hinaus am Samstag beim Heimspiel der Alemannia am Fantreff im Stadion unterhalb der Stehplätze gegenüber zum Aufgang zu S4.


Hört sich gut an!


Wie viel kostet das Heft denn mit der DVD zusammen ?
__________________
Än se krij- jen os, än se krij- jen os, än se krij- jen os net kapott - tralalala lalalala - Wenn das so weiter geht - ein halbes Jahr - hab'n wir`s Tilerium - hallelujah
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.05.2019, 13:14
Benutzerbild von Achim F.
Achim F. Achim F. ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 23.11.2007
Beiträge: 2.159
Abgegebene Danke: 1.200
Erhielt 3.167 Danke für 721 Beiträge
Zitat:
Zitat von Turbolator Beitrag anzeigen
Hört sich gut an!


Wie viel kostet das Heft denn mit der DVD zusammen ?

Nen Fünfer
__________________
Nur der TSV !!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.05.2019, 14:12
Benutzerbild von LaPalma
LaPalma LaPalma ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.568
Abgegebene Danke: 348
Erhielt 580 Danke für 129 Beiträge
Heft per Post?

Zitat:
Zitat von In der Pratsch Beitrag anzeigen
Wir sind wieder da. Mit Ausgabe 21 von In der Pratsch. Satte 68 Seiten stark. Am Freitag, den 10. Mai. Ab Nachmittags, um genauer zu sein. Erst jetzt? Nee, genau jetzt. Welches Datum würde denn besser passen als Mai 2019? Zwanzig Jahre danach. Zwanzig Jahre nach der ultimativen Alemannia-Saison mit der ultimativen Alemannia-Truppe unter dem ultimativen Alemannia-Trainer.

Und so haben wir dieses Mal ein echtes Schwerpunktthema: Die Spielzeit 1998/1999. Aber wir erzählen nicht deren Geschichte. Das ist Tausendmal geschehen. Wir erzählen Geschichten und Geschichtchen. In Worten und ganz vielen Bildern. Da sind die ganz persönlichen Erinnerungen der Helden. Da ist die legendäre Skisause. Da ist Mario Krohm, der wie kaum ein anderer für den Charakter des Teams steht.

Und dann packen wir noch so richtig einen drauf: Wir präsentieren Euch dank großartiger Unterstüzung durch den WDR, Autor Michael Thoma sowie Redakteur Stefan Wirtz exklusiv DAS HIER auf DVD, das es bisher nur als VHS-Version gab.

Aber das Heft bietet noch viel mehr: Aufsichtsratsvize Dr. Dirk Kall hat Stellung bezogen und spricht Klartext. Und dann haben wir mal geschaut, was denn des Trainers Freunde, im Volksmund Fuat & Friends, so machen. Und, und, und.

In der Pratsch gibt es ab Freitagnachmittag, 10. Mai 2019. Und zwar bei diesen Dealern unseres Vertrauens: Alemannia Cityshop (Kleinkölnstr. 18, Aachen), Bürobedarf Kogel (Hauptstr. 17, Simmerath), Caros Lädchen (Bismarckstr. 100, Aachen), Das Buch (Von-Coels-Str. 17, Aachen-Eilendorf), Dumont (Zollernstr. 41, Aachen), Mayersche Buchhandlung (Buchkremerstr. 1-7, Aachen), REWE Reinartz (Lütticher Str. 19, Aachen und Von-Coels-Str. 206, Aachen-Eilendorf), Schreibwaren Gerhards (In der Schaf 14, Baesweiler), Schreibwaren Hörn (Ahornstr. 40, Aachen), Schreibwaren Schönell (Oberforstbacher Str. 251, Aachen-Oberforstbach). Und darüber hinaus am Samstag beim Heimspiel der Alemannia am Fantreff im Stadion unterhalb der Stehplätze gegenüber zum Aufgang zu S4.

Und nun das Suppenhaar: Wegen der kleinen Beigabe mussten wir den Heftpreis leicht anheben. Wir hoffen auf Euer Verständnis.

Viel Spaß!
Das hört sich gut an! Noch besser wäre, das Heft lesen zu können. Und da liegt das "Problem": aus geographischen Gründen sind die angegebenen Verkaufsstellen für mich weder fußläufig noch mit dem Auto so ohne weiteres zu erreichen. Deshalb die Frage: gibt es auch einen Bezug per Post? Es wäre lediglich der Versand an eine deutsche Adresse nötig, von wo aus mir das Heft mitgebracht werden könnte (wenn es bis Ende der nächsten Woche dort eintreffen würde). Heftpreis + Versandkosten würde ich überweisen. Danke für eine Antwort!
__________________
Gruß von der isla bonita!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.05.2019, 20:54
Benutzerbild von Mott
Mott Mott ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.583
Abgegebene Danke: 2.675
Erhielt 2.539 Danke für 444 Beiträge
Zitat:
Zitat von LaPalma Beitrag anzeigen
Deshalb die Frage: gibt es auch einen Bezug per Post?

Hast PN.
__________________

these colours don't run
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.05.2019, 10:48
Benutzerbild von LaPalma
LaPalma LaPalma ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.568
Abgegebene Danke: 348
Erhielt 580 Danke für 129 Beiträge
Erledigt...

Zitat:
Zitat von LaPalma Beitrag anzeigen
Das hört sich gut an! Noch besser wäre, das Heft lesen zu können. Und da liegt das "Problem": aus geographischen Gründen sind die angegebenen Verkaufsstellen für mich weder fußläufig noch mit dem Auto so ohne weiteres zu erreichen. Deshalb die Frage: gibt es auch einen Bezug per Post? Es wäre lediglich der Versand an eine deutsche Adresse nötig, von wo aus mir das Heft mitgebracht werden könnte (wenn es bis Ende der nächsten Woche dort eintreffen würde). Heftpreis + Versandkosten würde ich überweisen. Danke für eine Antwort!
Das Heft ist auf dem (weiten) Weg zu mir.
Nochmals Dank an alle, die sich angeboten haben, es mir zu senden.
__________________
Gruß von der isla bonita!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.05.2019, 20:31
Benutzerbild von Braveheart
Braveheart Braveheart ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 03.10.2015
Beiträge: 1.582
Abgegebene Danke: 2.309
Erhielt 2.507 Danke für 725 Beiträge
Danke, danke für das tolle Heft!
Dieses Fanzine sucht in D seinesgleichen. 5 EUR sind ein Joke.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Braveheart für den nützlichen Beitrag:
Achim F. (11.05.2019)
  #9  
Alt 11.05.2019, 21:37
Flutlicht Flutlicht ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 4.668
Abgegebene Danke: 1.286
Erhielt 3.809 Danke für 1.081 Beiträge
Zitat:
Zitat von Braveheart Beitrag anzeigen
Danke, danke für das tolle Heft!
Dieses Fanzine sucht in D seinesgleichen. 5 EUR sind ein Joke.
Ich beneide Dich sehr.
Statt gerade darin zu blättern, muss ich jetzt vor die Glotze, da der fußläufig entfernte Dealer meines Vertrauen heute morgen schon kein Heft mehr hatte.
Hoffe auf den Nachschub und gedulde mich schweren Herzens.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.05.2019, 21:56
tivolino tivolino ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.955
Abgegebene Danke: 2.501
Erhielt 4.780 Danke für 1.376 Beiträge
Zitat:
Zitat von Achim F. Beitrag anzeigen
Nen Fünfer

Unverschämt!
(...günstig!!!)

__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 11.05.2019, 23:40
Benutzerbild von Braveheart
Braveheart Braveheart ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 03.10.2015
Beiträge: 1.582
Abgegebene Danke: 2.309
Erhielt 2.507 Danke für 725 Beiträge
Zitat:
Zitat von Flutlicht Beitrag anzeigen
Ich beneide Dich sehr.
Statt gerade darin zu blättern, muss ich jetzt vor die Glotze, da der fußläufig entfernte Dealer meines Vertrauen heute morgen schon kein Heft mehr hatte.
Hoffe auf den Nachschub und gedulde mich schweren Herzens.

Wollte heute Abend eigentlich, wie immer, SZ/FAZ schmökern, konnte den Pratsch aber nicht mehr weglegen... Nur die Aufstiegs-DVD muss bis morgen warten, kann bewegte Bilder nach dem Gebolze heute Nachmittag nicht recht ertragen. Hab stattdessen ne gute Flasche Rotwein auf und stoße auf die guten Zeiten mit Werner an.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 31.05.2019, 23:51
Benutzerbild von Barbapapa
Barbapapa Barbapapa ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 06.09.2009
Beiträge: 270
Abgegebene Danke: 19
Erhielt 115 Danke für 36 Beiträge
eSports bei Alemannia - "Hyper, Hyper"-Artikel im "In der Pratsch"

Man liest ja die wichtigsten Sachen zuerst und die letzte Ausgabe von In der Pratsch finde ich genial.

Bis auf einen "Ausrutscher", der so ein bisschen an die "Ewig Gestrigen" erinnert. Auch ich trauere der "guten alten Zeit" auf dem alten Tivoli nach.
Dem Rasen beackern und Dreck fressen.


Dem "Käfig" in den die schreckhaften Bayern durch einen klaustrophobischen Tunnel in die Manege geführt wurden, um der hitzigen und animalischen Stimmung zu erliegen... und der Alemannia zu unterliegen.
Herrlich. Leider Kommt diese Zeit niemals wieder.

Es geht weiter. Alles ändert sich.

Wenn der Wind der Veränderung weht, dann bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (Chinesische Weisheit)

Der "in der Pratsch" schreibt nun zum Thema eSports bei Alemannia:

"[...] oder Stärkung des Sozialverhaltens dafür aber ebenso wenig"

"Dabei wäre es auch für das zeitgeistige Geschöpf gar nicht so mühselig gewesen der auch etwas mit Sport zu tun gehabt hätte. Der jeden emotionsversiegelten Konsolennerd vor Aufregung hätte Polka tanzen lassen."

Wer der JHV 2018 aufmerksam gelauscht hat und vielleicht auch die Informationen richtig gelesen hat, die seitdem öffentlich wurden, der kann bei diesen Aussagen nur mit dem Kopf schütteln.

Alemannia geht hier (aktuell noch gestoppt - Stichwort Gemeinnützigkeit & Finanzamt) einen Weg weit ab vom Mainstream.

Ganz oben auf der Agenda stehen Themen wie

- Reintegration in soziale Gefüge

* durch gemeinschaftliche Offline-Turniere,

* Gemeinschaft bei Alemannia im Verein,

* gemeinsame Unternehmungen,
* Offline-Training und Trainingspläne inkl. Sportprogramm,

- Suchtprävention (mit der Suchthilfe Aachen),

- Erwachsenenbildung (mit dem ESBD),

- Euregionale Vernetzung mit dem ESEB (E-Sports East Belgium) mit dem mittelfristigen Ziel eine länderübergreifende Offline-Liga zu etablieren.


Es nutzt nämlich gar nichts diese gesellschaftliche Bewegung zu verteufeln. 34 Millionen Spieler in Deutschland sind schlicht und ergreifend nicht zu ignorieren. https://de.statista.com/statistik/da...eGOehhexiSoozY

Und die beschriebenen Nerds? Keine Ahnung. Bei den Alemannia-eSports-Turniertagen (Klömbchensklub, AachenArkaden, Spielbank Aachen) waren 80% der Spieler des Dr. Forstbach-Cups ganz "normale Leute". Die meisten Spielen in Aachen entweder Fußball, gehen ins Fitness-Studio oder üben andere Sportarten aus.

Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten: Verteufeln oder in die Gemeinschaft des Vereins holen. Und dann auch die Chance haben bei aufkommenden Sucht-Signalen eingreifen zu können.


Das sind gesellschaftspolitische Aufgaben für die sich Vereine wie Alemannia einsetzen sollten. Wer den Ehrenamtlern Stöcke auf diesem Weg in die Beine wirft, der erweist unserer Gesellschaft einen Bärendienst.

Der eSports braucht die Vereine nicht. Jeder kann im Wettbewerb von zuhause weltweit spielen.

Die Gesellschaft braucht aber die Einmischung der Vereine in den eSport.
Die Gesellschaft muss ein großes Interesse daran haben, dass Vereine wie Alemannia sich gegen den Trend des Cocooning (https://de.wikipedia.org/wiki/Cocooning) stemmen.

Bye the way der "verrückte Professor" von der Sporthochschule Köln (Ingo Froböse) behauptet doch tatsächlich eSports ist Sport.
Da fragt man sich wie ein mehrfacher deutscher Vizemeister im Sprinten (100m + 200m) auf eine so dumme Idee kommt?
Vielleicht weil er daran forscht?
Die nachstehende Website und der 2 1/2 Minuten-Film ist mehr als sehenswert: https://www.esportwissen.de/

Deshalb mein Fazit zum Artikel "Hyper, hyper": Ich bin von diesem Artikel wirklich enttäuscht.

Hier wird die journalistische Leistung dem restlichen Heft nicht gerecht. Ich hätte mir gewünscht, dass man im Vorfeld vielleicht ein bisschen recherchiert, auch wenn es sich hierbei anscheinend um die Meinung dieses einzelnen Schreibers handelt.

Ich würde mir wünschen, wenn sich die Redaktion im nächsten Heft einmal seriöser mit dem Thema und den Protagonisten in der zukünftigen eSports-Abteilung auseinandersetzt.

my two cents
__________________
Am Ende wird alles gut! Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Barbapapa für den nützlichen Beitrag:
BigBandi (04.06.2019), Bucki (03.06.2019), Oswald Pfau (04.06.2019), tivolino (20.06.2019)
  #13  
Alt 01.06.2019, 13:49
ZonK ZonK ist offline
Talent
 
Registriert seit: 07.10.2007
Beiträge: 133
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 68 Danke für 30 Beiträge
Könnte mir jemand eine Ausgabe zusenden? Wohne leider auch nicht mehr in Aachen. Danke
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 01.06.2019, 13:49
ZonK ZonK ist offline
Talent
 
Registriert seit: 07.10.2007
Beiträge: 133
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 68 Danke für 30 Beiträge
Könnte mir jemand eine Ausgabe zusenden? Wohne leider auch nicht mehr in Aachen. Danke 😊😊😊
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 02.06.2019, 12:20
Benutzerbild von Barbapapa
Barbapapa Barbapapa ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 06.09.2009
Beiträge: 270
Abgegebene Danke: 19
Erhielt 115 Danke für 36 Beiträge
Ups, eins hatte ich noch vergessen...
"Vor allem Fußballclubs - folglich Sport - hecheln dem ultrafetten Zeitgeist hinterher.
Gewiss aus Angst, die Generation pubertierender Bewegungslegastheniker ungenutzt vorüberschluffen zu lassen und damit nicht an deren Geldbeutel ranzukommen."
Was dies nun mit Alemannia zu tun hat ist mir schleierhaft.
Bei Alemannia war die Einführung der eSports-Abteilung keine "strategische Entscheiung" der GmbH

oder des eV-Vorstands, sondern ein Mitgliederbegehren mit Unterschriftenlisten. Also ein Wunsch der Basis.

Zitat:
Zitat von Barbapapa Beitrag anzeigen
Man liest ja die wichtigsten Sachen zuerst und die letzte Ausgabe von In der Pratsch finde ich genial.

Bis auf einen "Ausrutscher", der so ein bisschen an die "Ewig Gestrigen" erinnert. Auch ich trauere der "guten alten Zeit" auf dem alten Tivoli nach.
Dem Rasen beackern und Dreck fressen.


Dem "Käfig" in den die schreckhaften Bayern durch einen klaustrophobischen Tunnel in die Manege geführt wurden, um der hitzigen und animalischen Stimmung zu erliegen... und der Alemannia zu unterliegen.
Herrlich. Leider Kommt diese Zeit niemals wieder.

Es geht weiter. Alles ändert sich.

Wenn der Wind der Veränderung weht, dann bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (Chinesische Weisheit)

Der "in der Pratsch" schreibt nun zum Thema eSports bei Alemannia:

"[...] oder Stärkung des Sozialverhaltens dafür aber ebenso wenig"

"Dabei wäre es auch für das zeitgeistige Geschöpf gar nicht so mühselig gewesen der auch etwas mit Sport zu tun gehabt hätte. Der jeden emotionsversiegelten Konsolennerd vor Aufregung hätte Polka tanzen lassen."

Wer der JHV 2018 aufmerksam gelauscht hat und vielleicht auch die Informationen richtig gelesen hat, die seitdem öffentlich wurden, der kann bei diesen Aussagen nur mit dem Kopf schütteln.

Alemannia geht hier (aktuell noch gestoppt - Stichwort Gemeinnützigkeit & Finanzamt) einen Weg weit ab vom Mainstream.

Ganz oben auf der Agenda stehen Themen wie

- Reintegration in soziale Gefüge

* durch gemeinschaftliche Offline-Turniere,

* Gemeinschaft bei Alemannia im Verein,

* gemeinsame Unternehmungen,
* Offline-Training und Trainingspläne inkl. Sportprogramm,

- Suchtprävention (mit der Suchthilfe Aachen),

- Erwachsenenbildung (mit dem ESBD),

- Euregionale Vernetzung mit dem ESEB (E-Sports East Belgium) mit dem mittelfristigen Ziel eine länderübergreifende Offline-Liga zu etablieren.


Es nutzt nämlich gar nichts diese gesellschaftliche Bewegung zu verteufeln. 34 Millionen Spieler in Deutschland sind schlicht und ergreifend nicht zu ignorieren. https://de.statista.com/statistik/da...eGOehhexiSoozY

Und die beschriebenen Nerds? Keine Ahnung. Bei den Alemannia-eSports-Turniertagen (Klömbchensklub, AachenArkaden, Spielbank Aachen) waren 80% der Spieler des Dr. Forstbach-Cups ganz "normale Leute". Die meisten Spielen in Aachen entweder Fußball, gehen ins Fitness-Studio oder üben andere Sportarten aus.

Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten: Verteufeln oder in die Gemeinschaft des Vereins holen. Und dann auch die Chance haben bei aufkommenden Sucht-Signalen eingreifen zu können.


Das sind gesellschaftspolitische Aufgaben für die sich Vereine wie Alemannia einsetzen sollten. Wer den Ehrenamtlern Stöcke auf diesem Weg in die Beine wirft, der erweist unserer Gesellschaft einen Bärendienst.

Der eSports braucht die Vereine nicht. Jeder kann im Wettbewerb von zuhause weltweit spielen.

Die Gesellschaft braucht aber die Einmischung der Vereine in den eSport.
Die Gesellschaft muss ein großes Interesse daran haben, dass Vereine wie Alemannia sich gegen den Trend des Cocooning (https://de.wikipedia.org/wiki/Cocooning) stemmen.

Bye the way der "verrückte Professor" von der Sporthochschule Köln (Ingo Froböse) behauptet doch tatsächlich eSports ist Sport.
Da fragt man sich wie ein mehrfacher deutscher Vizemeister im Sprinten (100m + 200m) auf eine so dumme Idee kommt?
Vielleicht weil er daran forscht?
Die nachstehende Website und der 2 1/2 Minuten-Film ist mehr als sehenswert: https://www.esportwissen.de/

Deshalb mein Fazit zum Artikel "Hyper, hyper": Ich bin von diesem Artikel wirklich enttäuscht.

Hier wird die journalistische Leistung dem restlichen Heft nicht gerecht. Ich hätte mir gewünscht, dass man im Vorfeld vielleicht ein bisschen recherchiert, auch wenn es sich hierbei anscheinend um die Meinung dieses einzelnen Schreibers handelt.

Ich würde mir wünschen, wenn sich die Redaktion im nächsten Heft einmal seriöser mit dem Thema und den Protagonisten in der zukünftigen eSports-Abteilung auseinandersetzt.

my two cents
__________________
Am Ende wird alles gut! Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Barbapapa für den nützlichen Beitrag:
Bucki (03.06.2019)
  #16  
Alt 03.06.2019, 10:29
Benutzerbild von In der Pratsch
In der Pratsch In der Pratsch ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 18.12.2007
Beiträge: 53
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 479 Danke für 34 Beiträge
Zitat:
Zitat von Barbapapa Beitrag anzeigen
Man liest ja die wichtigsten Sachen zuerst und die letzte Ausgabe von In der Pratsch finde ich genial.

Bis auf einen "Ausrutscher", der so ein bisschen an die "Ewig Gestrigen" erinnert. Auch ich trauere der "guten alten Zeit" auf dem alten Tivoli nach.
Dem Rasen beackern und Dreck fressen.


Dem "Käfig" in den die schreckhaften Bayern durch einen klaustrophobischen Tunnel in die Manege geführt wurden, um der hitzigen und animalischen Stimmung zu erliegen... und der Alemannia zu unterliegen.
Herrlich. Leider Kommt diese Zeit niemals wieder.

Es geht weiter. Alles ändert sich.

Wenn der Wind der Veränderung weht, dann bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (Chinesische Weisheit)

Der "in der Pratsch" schreibt nun zum Thema eSports bei Alemannia:

"[...] oder Stärkung des Sozialverhaltens dafür aber ebenso wenig"

"Dabei wäre es auch für das zeitgeistige Geschöpf gar nicht so mühselig gewesen der auch etwas mit Sport zu tun gehabt hätte. Der jeden emotionsversiegelten Konsolennerd vor Aufregung hätte Polka tanzen lassen."

Wer der JHV 2018 aufmerksam gelauscht hat und vielleicht auch die Informationen richtig gelesen hat, die seitdem öffentlich wurden, der kann bei diesen Aussagen nur mit dem Kopf schütteln.

Alemannia geht hier (aktuell noch gestoppt - Stichwort Gemeinnützigkeit & Finanzamt) einen Weg weit ab vom Mainstream.

Ganz oben auf der Agenda stehen Themen wie

- Reintegration in soziale Gefüge

* durch gemeinschaftliche Offline-Turniere,

* Gemeinschaft bei Alemannia im Verein,

* gemeinsame Unternehmungen,
* Offline-Training und Trainingspläne inkl. Sportprogramm,

- Suchtprävention (mit der Suchthilfe Aachen),

- Erwachsenenbildung (mit dem ESBD),

- Euregionale Vernetzung mit dem ESEB (E-Sports East Belgium) mit dem mittelfristigen Ziel eine länderübergreifende Offline-Liga zu etablieren.


Es nutzt nämlich gar nichts diese gesellschaftliche Bewegung zu verteufeln. 34 Millionen Spieler in Deutschland sind schlicht und ergreifend nicht zu ignorieren. https://de.statista.com/statistik/da...eGOehhexiSoozY

Und die beschriebenen Nerds? Keine Ahnung. Bei den Alemannia-eSports-Turniertagen (Klömbchensklub, AachenArkaden, Spielbank Aachen) waren 80% der Spieler des Dr. Forstbach-Cups ganz "normale Leute". Die meisten Spielen in Aachen entweder Fußball, gehen ins Fitness-Studio oder üben andere Sportarten aus.

Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten: Verteufeln oder in die Gemeinschaft des Vereins holen. Und dann auch die Chance haben bei aufkommenden Sucht-Signalen eingreifen zu können.


Das sind gesellschaftspolitische Aufgaben für die sich Vereine wie Alemannia einsetzen sollten. Wer den Ehrenamtlern Stöcke auf diesem Weg in die Beine wirft, der erweist unserer Gesellschaft einen Bärendienst.

Der eSports braucht die Vereine nicht. Jeder kann im Wettbewerb von zuhause weltweit spielen.

Die Gesellschaft braucht aber die Einmischung der Vereine in den eSport.
Die Gesellschaft muss ein großes Interesse daran haben, dass Vereine wie Alemannia sich gegen den Trend des Cocooning (https://de.wikipedia.org/wiki/Cocooning) stemmen.

Bye the way der "verrückte Professor" von der Sporthochschule Köln (Ingo Froböse) behauptet doch tatsächlich eSports ist Sport.
Da fragt man sich wie ein mehrfacher deutscher Vizemeister im Sprinten (100m + 200m) auf eine so dumme Idee kommt?
Vielleicht weil er daran forscht?
Die nachstehende Website und der 2 1/2 Minuten-Film ist mehr als sehenswert: https://www.esportwissen.de/

Deshalb mein Fazit zum Artikel "Hyper, hyper": Ich bin von diesem Artikel wirklich enttäuscht.

Hier wird die journalistische Leistung dem restlichen Heft nicht gerecht. Ich hätte mir gewünscht, dass man im Vorfeld vielleicht ein bisschen recherchiert, auch wenn es sich hierbei anscheinend um die Meinung dieses einzelnen Schreibers handelt.

Ich würde mir wünschen, wenn sich die Redaktion im nächsten Heft einmal seriöser mit dem Thema und den Protagonisten in der zukünftigen eSports-Abteilung auseinandersetzt.

my two cents

"Hyper, hyper" wurde unter der Rubrik "Unser Senf" veröffentlicht. Es handelt sich dabei also um einen Kommentar und keinen "Artikel". Und die journalistische Form des Kommentars spiegelt grundsätzlich die (persönliche) Meinung des Autors/der Redaktion wider. Ungeschminkt, völlig subjektiv, und gerne auch brachial. Mit "Recherche", Ausgewogenheit und Faktenscheck hat das dann weniger zu tun.

Würden wir uns dem Phänomen E-Sports in einer Reportage oder einem Hintergrundbeitrag widmen wollen, würden wir selbstverständlich entsprechend daran gehen. Recherche inklusive. Versprochen.
__________________
Das unabhängige Magazin für abhängige Alemannen.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu In der Pratsch für den nützlichen Beitrag:
Bucki (03.06.2019)
  #17  
Alt 03.06.2019, 12:41
Benutzerbild von Barbapapa
Barbapapa Barbapapa ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 06.09.2009
Beiträge: 270
Abgegebene Danke: 19
Erhielt 115 Danke für 36 Beiträge
Danke für die Antwort.
Dann bin ich nicht mehr enttäuscht und bin durch diesen Kommentar
darin bestärkt, dass noch viel Aufklärungsarbeit notwendig ist,

um solche Vorurteile in der Gesellschaft zu minimieren.



Zitat:
Zitat von In der Pratsch Beitrag anzeigen
"Hyper, hyper" wurde unter der Rubrik "Unser Senf" veröffentlicht. Es handelt sich dabei also um einen Kommentar und keinen "Artikel". Und die journalistische Form des Kommentars spiegelt grundsätzlich die (persönliche) Meinung des Autors/der Redaktion wider. Ungeschminkt, völlig subjektiv, und gerne auch brachial. Mit "Recherche", Ausgewogenheit und Faktenscheck hat das dann weniger zu tun.

Würden wir uns dem Phänomen E-Sports in einer Reportage oder einem Hintergrundbeitrag widmen wollen, würden wir selbstverständlich entsprechend daran gehen. Recherche inklusive. Versprochen.
__________________
Am Ende wird alles gut! Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Barbapapa für den nützlichen Beitrag:
Bucki (03.06.2019), Heya Alemannia (08.06.2019)
  #18  
Alt 17.06.2019, 21:40
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 2.721
Abgegebene Danke: 2.610
Erhielt 3.061 Danke für 1.108 Beiträge
Zitat:
Zitat von In der Pratsch Beitrag anzeigen
Wir präsentieren Euch dank großartiger Unterstüzung durch den WDR, Autor Michael Thoma sowie Redakteur Stefan Wirtz exklusiv DAS HIER auf DVD, das es bisher nur als VHS-Version gab.


Jetzt hab ich ein Heft ohne DVD gehabt und wieder weiterverschenkt, den QR-Code hab ich mir nicht abgepinselt, weil ich dachte, das findet man ja auch so online. Aber nix is.


Hmmm... gibbet da nen Link für nach der Film?
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 17.06.2019, 22:20
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 17.441
Abgegebene Danke: 3.129
Erhielt 5.844 Danke für 2.561 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Jetzt hab ich ein Heft ohne DVD gehabt und wieder weiterverschenkt, den QR-Code hab ich mir nicht abgepinselt, weil ich dachte, das findet man ja auch so online. Aber nix is.


Hmmm... gibbet da nen Link für nach der Film?
Ich schicke Dir meine DVD, wenn Du mir eine PN mit Deiner Adresse schickst.
__________________
"Die einen kennen mich, und die anderen können mich "

Rudolf Servatius
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu a.tetzlaff für den nützlichen Beitrag:
Heinsberger LandEi (18.06.2019)
  #20  
Alt 17.06.2019, 22:29
ZonK ZonK ist offline
Talent
 
Registriert seit: 07.10.2007
Beiträge: 133
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 68 Danke für 30 Beiträge
Ich würde auch gerne ein Heft und dvd haben. Würde sie mir gerne selber ansehen und meinem Sohn zeigeb(10 Jahre)
Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2018 aachen arena
Impressum

Werbung