Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #5221  
Alt 01.02.2013, 08:03
Benutzerbild von Blackthorne
Blackthorne Blackthorne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 07.08.2007
Beiträge: 6.571
Abgegebene Danke: 1.026
Erhielt 3.071 Danke für 1.099 Beiträge
Zitat:
Zitat von Pipolinho Beitrag anzeigen
Wenn uns hier vom DFB Wettbewerbsverzerrung vorgeworfen wird, dann verstehe ich nicht, warum Vereine wie VW Wolfsburg oder SAP Hoffenheim noch in der Bundesliga geduldet werden
Wenn ein Sponsor uns 1,2 Mio. € geschenkt hätte, hätten wir genau wie VW oder SAP Spieler holen dürfen.

Wir haben aber anscheinend keinen Sponsor.

__________________
Geld ist nicht alles, aber ohne Geld ist alles nichts
Mit Zitat antworten
Werbung
  #5222  
Alt 01.02.2013, 08:22
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 9.854
Abgegebene Danke: 4.751
Erhielt 2.652 Danke für 1.401 Beiträge
Zitat:
Zitat von Stephanie Beitrag anzeigen
Welche Unterlagen sind vor Wochen abgegeben worden? Nachlizenzierung läuft mWn bis 15.1. Das betraf unsere Finanzen. Da haben sicher alle bis zuletzt dran gearbeitet, um möglichst gute Zahlen präsentieren zu können. Schließlich hängt davon auch nicht unerheblich ab, ob und wenn ja, wie viele Punkte man uns abziehen wird/muss.

Und die Unterlagen zum Transfer konnten doch erst eingereicht werden, als mit Spielern, Beratern und Vereinen Einigkeit erzielt war. So wahnsinnig lange wird das nicht her sein.

Versuche es mal so zu sehen: Wären wir nicht im laufenden Wettbewerb, sondern vor Saisonbeginn, bekämen wir aufgrund der Liquiditätslücke gar keine Lizenz. Da die Saison aber läuft und man mit uns auf eine finanzielle Lösung hofft, spielen wir mit, solange noch Geld da ist. Geben wir nun zusätzlich Geld aus, rückt das gemeinsam mit dem DFB anvisierte Ziel Saisonende wieder ein Stück weiter weg. Das wollen die unter allen Umständen vermeiden, weil es natürlich doppelt doof wäre, wenn wir demnächst feststellen würden, wir packen es finanziell nicht.
Weil ich es nicht weiss schrieb ich ja "sind vermutlich abgegeben worden"... als unsere finanzielle Misere ans Tageslicht kam werden wir doch bestimmt nicht einfach in Frankfurt angerufen und gesagt haben "wir sind Pleite" und bekamen zu hören "ist OK". Der DFB wird doch sicherlich penibelst auf uns geguckt haben. Dann hätte man doch sobald das Transferfenster geöffnet wurde sagen können was Sache ist. Oder siehst Du das anders? Und das uns verboten wird Spieler einzustellen die NULL Euro kosten setzt dem ganzen noch die Krone auf...
Mit Zitat antworten
  #5223  
Alt 01.02.2013, 08:30
Benutzerbild von Klenkes
Klenkes Klenkes ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.876
Abgegebene Danke: 814
Erhielt 1.577 Danke für 754 Beiträge
Klassischer Fall von Fehlplanung

Zitat:
Zitat von Manfred Beitrag anzeigen
Hätten wir nur ein Stadion für 80000 Zuschauer gebaut, dann hätte das Bayernspiel gereicht...
__________________
Ich küüent esue e nett Mensch siie!!! Wenn ich mär uusjeschloffe wör...

www.diekartoffelkaefer.de
Mit Zitat antworten
  #5224  
Alt 01.02.2013, 09:24
Benutzerbild von Stephanie
Stephanie Stephanie ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 7.094
Abgegebene Danke: 1.147
Erhielt 3.121 Danke für 1.104 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Weil ich es nicht weiss schrieb ich ja "sind vermutlich abgegeben worden"... als unsere finanzielle Misere ans Tageslicht kam werden wir doch bestimmt nicht einfach in Frankfurt angerufen und gesagt haben "wir sind Pleite" und bekamen zu hören "ist OK". Der DFB wird doch sicherlich penibelst auf uns geguckt haben. Dann hätte man doch sobald das Transferfenster geöffnet wurde sagen können was Sache ist. Oder siehst Du das anders? Und das uns verboten wird Spieler einzustellen die NULL Euro kosten setzt dem ganzen noch die Krone auf...


Entscheidend war doch wohl, dass wir bis 15.1. Zeit hatten, ausreichend Liquidität nachzuweisen. Wenn man da Unterlagen beurteilt hätte aus dem Herbst 2012, da wäre die finanzielle Lage ja noch schlechter. Das kann doch nicht in unserem Sinne sein, Michael.

Ein Spieler, der zu 100% über jemand Externes gezahlt wird, der darf für uns nicht auflaufen, da wurde - glaube ich - irgendwann mal ein Pasus in den Statuten verändert (das Geld an den Spieler muss, glaube ich, doch vom anstellenden Verein gezahlt werden, womit er faktisch als Kostenpunkt aufgeführt wird, auch wenn jemand Externes ihn komplett finanzieren würde). 100% würde ja auch bedeuten, dass er keine Prämien und wirklich auch sonst nix bekommt von uns.

Das Einzige, was man mäkeln könnte, ist, dass der DFB nicht bei der Alemannia groß verkündet hat (nach Sichtung der Lizenzierungsunterlagen - sofern die wirklich schon komplett bewertet waren, schließlich sind noch andere Vereine im Topf, die ebenfalls nachsitzen mussten), wie es zu laufen hat. Allerdings vertrete ich da eher die Ansicht, dass die Alemannia in dem Wissen, dass nicht ausreichend Liquidität nachgewiesen werden konnte, am Zug war, mit dem DFB da in Kontakt zu treten, schließlich wollen wir was von denen und hatten großes Interesse daran, dass die Transfers klappen.

Edit: Also, ein Spieler, selbst wenn er zu 100% beispielsweise von Sponsor X bezahlt würde, muss, damit er für die Alemannia spielen darf, bei der Alemannia angestellt sein und über deren Bücher laufen. Selbst wenn Sponsor X der Alemannia das Geld dann zur Verfügung hierfür stellt (was aber wohl schon schwierig zu konstruieren ist, weil Prämien ja nicht planbar sind - deshalb sind in solchen Konstrukten die Prämien meist aussen vor und doch vom Verein selbst zu leisten), dann hat man zwar eine Einnahme, aber da sich an der grundsätzlichen Situation der fehlenden Liquidität nichts geändert hat (diese zieht ein Ausgabenstopp nach sich), bleibt es bei dem grundsätzlichen Verbot, den Etat mit Transfers zu belasten. Der Etat, der generell überzogen ist, was die Fortführung des Spielbetriebs gefährdet.

Geändert von Stephanie (01.02.2013 um 09:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5225  
Alt 01.02.2013, 09:34
Benutzerbild von Stephanie
Stephanie Stephanie ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 7.094
Abgegebene Danke: 1.147
Erhielt 3.121 Danke für 1.104 Beiträge
Zitat:
Zitat von vollepulle Beitrag anzeigen
auch hier wird es Zeit mal Klarheit zu bekommen und nicht womöglich erst 2Spieltage vor Ende der Saison


Es gibt m.W.n. weitere Vereine, die nachbessern mussten und ggf. auch bestraft werden. Wie schnell das nun alles geprüft ist und dann über ein Strafmaß entschieden wird, weiß ich nicht. Im März und April müssen ja bereits Unterlagen zur kommenden Saison eingereicht und ebenfalls geprüft werden. Vermutlich wird bis dahin Klarheit herrschen (zumindest in erster Instanz; ggf. kann gegen so einen Beschluss dann auch Einspruch eingelegt werden usw., das weiß ich nicht genau, aber in dem Fall kann sich sowas dann hinziehen).

Geändert von Stephanie (01.02.2013 um 09:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5226  
Alt 01.02.2013, 09:40
Benutzerbild von Mittelstürmer
Mittelstürmer Mittelstürmer ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 25.09.2011
Beiträge: 2.659
Abgegebene Danke: 1.023
Erhielt 1.209 Danke für 591 Beiträge
Zitat:
Zitat von Stephanie Beitrag anzeigen
Es gibt m.W.n. weitere Vereine, die nachbessern mussten und ggf. auch bestraft werden. Wie schnell das nun alles geprüft ist und dann über ein Strafmaß entschieden wird, weiß ich nicht. Im März und April müssen ja bereits Unterlagen zur kommenden Saison eingereicht und ebenfalls geprüft werden. Vermutlich wird bis dahin Klarheit herrschen (zumindest in erster Instanz; ggf. kann gegen so einen Beschluss dann auch Einspruch eingelegt werden usw., das weiß ich nicht genau, aber in dem Fall kann sich sowas dann hinziehen).
Ich kann mir nicht vorstellen, dass der DFB auf breiter Front Punktabzüge verteilt. Der Vorwurf, dass die 3. Liga finanziell nicht funktioniert, schwebt ja seit langem in der Luft. Mit Osnabrück, KSC, Aachen, Bielefeld und Co. sind nun auch gerade Vereine betroffen, die aufgrund ihrer Fan- und Sponsorenszene eigentlich über gute Einnahmen verfügen sollten. Das sind doch nicht alles Einzelfälle. Hier muss der DFB mal langsam ansetzen. Ich würde gerne mal einen Musteretat sehen, wie das überhaupt funktionieren soll.
Mit Zitat antworten
  #5227  
Alt 01.02.2013, 09:54
Benutzerbild von Stephanie
Stephanie Stephanie ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 7.094
Abgegebene Danke: 1.147
Erhielt 3.121 Danke für 1.104 Beiträge
Zitat:
Zitat von Mittelstürmer Beitrag anzeigen
Ich kann mir nicht vorstellen, dass der DFB auf breiter Front Punktabzüge verteilt. Der Vorwurf, dass die 3. Liga finanziell nicht funktioniert, schwebt ja seit langem in der Luft. Mit Osnabrück, KSC, Aachen, Bielefeld und Co. sind nun auch gerade Vereine betroffen, die aufgrund ihrer Fan- und Sponsorenszene eigentlich über gute Einnahmen verfügen sollten. Das sind doch nicht alles Einzelfälle. Hier muss der DFB mal langsam ansetzen. Ich würde gerne mal einen Musteretat sehen, wie das überhaupt funktionieren soll.


Keine Ahnung, was sie da tun werden. Da ist sicherlich auch jeder Verein für sich ein ganz spezieller Fall. Bei dem einen hat sich womöglich "nur" ein größerer Vertrag im Sponsoring zerschlagen und das konnte nicht aufgefangen werden (als Beispiel). In der 2. Liga kann es durchaus passieren, dass mangelnder sportlicher Erfolg einen Verein dermaßen in die Bücher schlägt, dass das auch zum Problem werden kann (ein Aufstiegsanwärter, der vom ersten Spieltag ganz unten in der Tabelle steht und dadurch im Verteilungsschlüssel viel weniger Geld bekommt). Und bei uns wird sicherlich eine Rolle spielen, inwiefern Kraemer bewusst falsche Angaben gemacht hatte, um sich quasi die Lizenz zu erschleichen. Deshalb werden die Strafen bestimmt nicht mit der Gießkanne verteilt.

Und was heißt Musteretat, es gibt ja Vereine, die keine größeren Probleme haben. Ich sehe das Problem darin, dass speziell die Vereine, die vor nicht allzu langer Zeit höherklassig gespielt haben, Probleme haben, ihre Kosten auf die neuen Gegebenheiten einzudämmen. Es wird dann gerne darauf spekuliert, direkt wieder aufzusteigen, aber wenn das dann nicht gelingt, ist Holland meistens in ganz großer Not.

Geändert von Stephanie (01.02.2013 um 09:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5228  
Alt 01.02.2013, 10:12
Benutzerbild von Mittelstürmer
Mittelstürmer Mittelstürmer ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 25.09.2011
Beiträge: 2.659
Abgegebene Danke: 1.023
Erhielt 1.209 Danke für 591 Beiträge
Zitat:
Zitat von Stephanie Beitrag anzeigen
...

Und was heißt Musteretat, es gibt ja Vereine, die keine größeren Probleme haben. Ich sehe das Problem darin, dass speziell die Vereine, die vor nicht allzu langer Zeit höherklassig gespielt haben, Probleme haben, ihre Kosten auf die neuen Gegebenheiten einzudämmen. Es wird dann gerne darauf spekuliert, direkt wieder aufzusteigen, aber wenn das dann nicht gelingt, ist Holland meistens in ganz großer Not.
Die Frage ist, ob das Eindämmen der Kosten überhaupt realistischerweise möglich ist. Wenn man von einem Sportetat bei Unterhaching von 800.000 Euro liest, dann sind das für mich bei mindestens 22 Profispielern und entsprechenden zusätzlichen Vertragsamateuren in der U23 keine Profibedingungen (d. h. alleiniger Beruf der Spieler). Da kommen Durchschnittsgehälter weit unter dem Durchschnittsgehalt in Deutschland raus. Das passt doch hinten und vorne nicht in einem Beruf, den man nur ein paar Jahre macht und für den man auf eine ausgiebige Ausbildung/Studium etc. verzichtet.

Mich würde halt mal eine Musterrechnung des DFBs für Vereine der 3. Liga interessieren:

X Euro Zuschauereinnahmen
X Euro Sponsorengelder
X Euro Fernsehgelder
X Euro Merchandising/zusätzliche Einnahmen

- Y Euro Spielergehälter
- Y Euro Sportdirektor, Trainer, Betreuer, Scouting
- Y Euro Stadionmiete und Spielbetrieb
- Y Euro Reisekosten
- Y Euro Verwaltung

Alleine auf der Ebene würde man schon sehen, wie realistisch das ist. Dann kann man ja ausrechnen, dass man mehr für Spieler ausgeben kann, wenn die Zuschauereinnahmen höher sind etc.. Aber es müsste halt in irgendeinem Szenario mal passen.
Mit Zitat antworten
  #5229  
Alt 01.02.2013, 10:22
Benutzerbild von Stephanie
Stephanie Stephanie ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 7.094
Abgegebene Danke: 1.147
Erhielt 3.121 Danke für 1.104 Beiträge
Zitat:
Zitat von Mittelstürmer Beitrag anzeigen
Die Frage ist, ob das Eindämmen der Kosten überhaupt realistischerweise möglich ist. Wenn man von einem Sportetat bei Unterhaching von 800.000 Euro liest, dann sind das für mich bei mindestens 22 Profispielern und entsprechenden zusätzlichen Vertragsamateuren in der U23 keine Profibedingungen (d. h. alleiniger Beruf der Spieler). Da kommen Durchschnittsgehälter weit unter dem Durchschnittsgehalt in Deutschland raus. Das passt doch hinten und vorne nicht in einem Beruf, den man nur ein paar Jahre macht und für den man auf eine ausgiebige Ausbildung/Studium etc. verzichtet.

Mich würde halt mal eine Musterrechnung des DFBs für Vereine der 3. Liga interessieren:

X Euro Zuschauereinnahmen
X Euro Sponsorengelder
X Euro Fernsehgelder
X Euro Merchandising/zusätzliche Einnahmen

- Y Euro Spielergehälter
- Y Euro Sportdirektor, Trainer, Betreuer, Scouting
- Y Euro Stadionmiete und Spielbetrieb
- Y Euro Reisekosten
- Y Euro Verwaltung

Alleine auf der Ebene würde man schon sehen, wie realistisch das ist. Dann kann man ja ausrechnen, dass man mehr für Spieler ausgeben kann, wenn die Zuschauereinnahmen höher sind etc.. Aber es müsste halt in irgendeinem Szenario mal passen.


Was die Gehälter betrifft, darfst Du das so aber nicht sehen. Schließlich hat jeder Fußballer die Chance, einfach besser und damit höherklassig zu spielen oder, wenn ihm das Gehalt in der 3. Liga nicht reicht, nebenbei zu arbeiten, eine Ausbildung zu machen oder eben ganz aufzuhören und einem geregelten normalen Job nachzugehen. Es besteht ja kein Zwang, in der 3. Liga spielen zu müssen, wenn das finanziell nicht reicht. Ausserdem kann man den Job Profifußballer auch nicht gleichsetzen damit, dass man nach der aktiven Karriere direkt in Rente gehen kann. Das gilt eben nur für die richtig Guten, die zudem auch noch mit Geld umgehen können. Andernfalls muss man eben nochmal eine 2. Karriere in einem anderen Job starten.

Das ist aber alles nicht Sache des DFB, sondern liegt in der eigenen Verantwortung eines jeden Profis.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Stephanie für den nützlichen Beitrag:
Mittelstürmer (01.02.2013), ZappelPhilipp (01.02.2013)
  #5230  
Alt 01.02.2013, 10:56
Benutzerbild von Mittelstürmer
Mittelstürmer Mittelstürmer ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 25.09.2011
Beiträge: 2.659
Abgegebene Danke: 1.023
Erhielt 1.209 Danke für 591 Beiträge
Zitat:
Zitat von Stephanie Beitrag anzeigen
Was die Gehälter betrifft, darfst Du das so aber nicht sehen. Schließlich hat jeder Fußballer die Chance, einfach besser und damit höherklassig zu spielen oder, wenn ihm das Gehalt in der 3. Liga nicht reicht, nebenbei zu arbeiten, eine Ausbildung zu machen oder eben ganz aufzuhören und einem geregelten normalen Job nachzugehen. Es besteht ja kein Zwang, in der 3. Liga spielen zu müssen, wenn das finanziell nicht reicht. ...
Das ist aber genau der Punkt - Profi zu sein heißt, dass das der Hauptberuf ist und nicht irgendeine bezahlte Freizeitgestaltung.
Mit Zitat antworten
  #5231  
Alt 01.02.2013, 11:04
Benutzerbild von Stephanie
Stephanie Stephanie ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 7.094
Abgegebene Danke: 1.147
Erhielt 3.121 Danke für 1.104 Beiträge
Zitat:
Zitat von Mittelstürmer Beitrag anzeigen
Das ist aber genau der Punkt - Profi zu sein heißt, dass das der Hauptberuf ist und nicht irgendeine bezahlte Freizeitgestaltung.


Du sagst aber, dass das zuuu wenig ist. Ich glaube nicht, dass sie weniger als beispielsweise eine Friseurin haben. Und die muss auch damit auskommen bzw kommen vielfach damit aus, obwohl das Löhne zum Weglaufen sind. Ich denke schon, dass die Hachinger Spieler nicht zum Amt zusätzlich müssen, aber sie hätten nach Karriereende sicherlich nicht ausgesorgt. Das garantiert aber der Job des Profifußballers auch nicht.

Als Ergänzung noch: Fussballer als solches sind in ihrem Profidasein in einer ganz komfortablen Position. Es gibt da ja durchaus die Möglichkeit - aber eben nur die Möglichkeit, nicht die Garantie - so viel zu verdienen, dass einem dss Leben unglaublich vereinfacht werden kann. Bis hin eben zu einer gesicherten Rente bereits in frühen Jahren. Das ist aber bei weitem nicht jedem Profisportler gegeben. Es gibt Sportarten, da hast Du selbst als Olympiasieger und Weltmeister nicht annähernd ausgesorgt. Und das sind auch Profisportler. Da wird im Fußball manchmal auch auf hohem Niveau gejammert.

Geändert von Stephanie (01.02.2013 um 11:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Stephanie für den nützlichen Beitrag:
gulsvart (05.02.2013)
  #5232  
Alt 01.02.2013, 12:43
OranjeBoven OranjeBoven ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 20.10.2012
Beiträge: 193
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 136 Danke für 58 Beiträge
Zitat:
Zitat von Mittelstürmer Beitrag anzeigen
Ich kann mir nicht vorstellen, dass der DFB auf breiter Front Punktabzüge verteilt. Der Vorwurf, dass die 3. Liga finanziell nicht funktioniert, schwebt ja seit langem in der Luft. Mit Osnabrück, KSC, Aachen, Bielefeld und Co. sind nun auch gerade Vereine betroffen, die aufgrund ihrer Fan- und Sponsorenszene eigentlich über gute Einnahmen verfügen sollten. Das sind doch nicht alles Einzelfälle. Hier muss der DFB mal langsam ansetzen. Ich würde gerne mal einen Musteretat sehen, wie das überhaupt funktionieren soll.

Ich könnte mir aber sehr wohl vorstellen das man ein Rating vornimmt. Wer am meisten nachweislich beschissen hat bekommt den grössten Abzug.

Da wären wir wohl erster"
Mit Zitat antworten
  #5233  
Alt 01.02.2013, 15:46
rocker rocker ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 18.03.2011
Beiträge: 1.155
Abgegebene Danke: 1.762
Erhielt 838 Danke für 302 Beiträge
Zitat:
Zitat von OranjeBoven Beitrag anzeigen
Ich könnte mir aber sehr wohl vorstellen das man ein Rating vornimmt. Wer am meisten nachweislich beschissen hat bekommt den grössten Abzug.

Da wären wir wohl erster"
Normalerweise toll Erster zu sein. In diesem Fall aber Sch.....
Der Abzug wäre unserem lieben Kraemer mit seinen falschen Angaben zu verdanken, als Abschiedsgeschenk.
Mit Zitat antworten
  #5234  
Alt 01.02.2013, 18:53
Benutzerbild von Ohne Worte
Ohne Worte Ohne Worte ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 99
Abgegebene Danke: 40
Erhielt 238 Danke für 44 Beiträge
Zitat:
Zitat von Mittelstürmer Beitrag anzeigen
Die Frage ist, ob das Eindämmen der Kosten überhaupt realistischerweise möglich ist. Wenn man von einem Sportetat bei Unterhaching von 800.000 Euro liest, dann sind das für mich bei mindestens 22 Profispielern und entsprechenden zusätzlichen Vertragsamateuren in der U23 keine Profibedingungen (d. h. alleiniger Beruf der Spieler). Da kommen Durchschnittsgehälter weit unter dem Durchschnittsgehalt in Deutschland raus. Das passt doch hinten und vorne nicht in einem Beruf, den man nur ein paar Jahre macht und für den man auf eine ausgiebige Ausbildung/Studium etc. verzichtet.

Mich würde halt mal eine Musterrechnung des DFBs für Vereine der 3. Liga interessieren:

X Euro Zuschauereinnahmen
X Euro Sponsorengelder
X Euro Fernsehgelder
X Euro Merchandising/zusätzliche Einnahmen

- Y Euro Spielergehälter
- Y Euro Sportdirektor, Trainer, Betreuer, Scouting
- Y Euro Stadionmiete und Spielbetrieb
- Y Euro Reisekosten
- Y Euro Verwaltung

Alleine auf der Ebene würde man schon sehen, wie realistisch das ist. Dann kann man ja ausrechnen, dass man mehr für Spieler ausgeben kann, wenn die Zuschauereinnahmen höher sind etc.. Aber es müsste halt in irgendeinem Szenario mal passen.
Wie ich schon im letzten Beitrag geschrieben habe: Kann man alles nachlesen. Guckst Du hier. Seite 35.

Zu dem Verbot für Spielerverpflichtungen mal die Seite 64, D, röm. II lesen, die eine während der Spielzeit festgestellte Liquiditätsunterdeckung im Rahmen der Überprüfung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit während der Spielzeit regelt (also kurz Lizenzierungscheck während der Saison). Wichtig hier:

"Die Zustimmung zu der Untervertragnahme des Spielers wird erteilt, wenn der Zulassungsnehmer (Anm.: Das ist unsere nun endlich unter fürchterlich erfahrener Führung und Sachwaltung stehende Alemannia) nachweist, dass die Erfüllung sämtlicher in der laufenden Spielzeit mit der Untervertragnahme des Spielers verbundenen finanziellen Verpflichtungen unter Sicherung des Spielbetriebs gewährleistet ist."

Der Spielbetrieb ist aber nicht gesichert. Ende. Aus. Micky Maus.
__________________
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass man die letzten Jahre von Grund auf durcharbeiten und die Schuldigen zur Rechenschaft ziehen muss! (Frei nach M. P. Cato)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Ohne Worte für den nützlichen Beitrag:
Max (27.02.2013), Stephanie (02.02.2013)
  #5235  
Alt 11.02.2013, 15:44
Benutzerbild von Niemand
Niemand Niemand ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 22.11.2012
Beiträge: 5.190
Abgegebene Danke: 898
Erhielt 2.864 Danke für 1.360 Beiträge
Wuerde eher in einen Thread "Kaderplanung 2013/2014" passen...
http://www.fussball.de/sergio-peter-...62054414/index
17-mal Premier League gespielt, aus gesundheitlichen Gruenden ziemlich abgestuerzt (momentan 7. Liga), will sich wieder ganz nach oben kaempfen...

Ob Alemannia und er sich naechste Saison gegenseitig helfen koennten?
(Position = linkes Mittelfeld laut transfermarkt.de)
Mit Zitat antworten
  #5236  
Alt 23.02.2013, 15:47
Benutzerbild von hemingway
hemingway hemingway ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.354
Abgegebene Danke: 2.925
Erhielt 2.131 Danke für 769 Beiträge
Ein "Hoch" auf den Mann, der für unsere Nachwuchsarbeit verantwortlich ist oder war! Unser Reservoir an Nachwuchsspielern scheint unerschöpflich: Flekken, Wilschrey, Strujic, Drevina, Schumacher, Leipertz, Marquet, Pozder....und alle scheinen voll mithalten zu können. Ein Beispiel dafür, wie wichtig die Investitionen in die Nachwuchsarbeit sind. Statt nur in Steine.
__________________
"Bitte auch zwischen den Zeilen lesen. Selbst wenn es nur eine ist!"

Geändert von hemingway (23.02.2013 um 16:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 15 Benutzer sagen Danke zu hemingway für den nützlichen Beitrag:
angelo (23.02.2013), gulsvart (23.02.2013), Herzblut (23.02.2013), hodgepodge (23.02.2013), josef heiter (23.02.2013), Kleeblatt4TSV (23.02.2013), Knolle (23.02.2013), Oswald Pfau (23.02.2013), rocker (23.02.2013), Ruhrpott Alemanne (23.02.2013), sascha-s (23.02.2013), Sixander (23.02.2013), Steen (23.02.2013), uraltalemanne (24.02.2013)
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2018 aachen arena
Impressum

Werbung