Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #7301  
Alt 29.11.2019, 17:20
Benutzerbild von Achim F.
Achim F. Achim F. ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 23.11.2007
Beiträge: 2.296
Abgegebene Danke: 1.315
Erhielt 3.560 Danke für 816 Beiträge
Zitat:
Zitat von Öcher Wellenbrecher Beitrag anzeigen


Irgendwann ist das Fass halt übergelaufen, und irgendwann muss man auch Haltung zeigen.
Klar, wenn das Fass überläuft, ist das halt so. Mein Fass war vor vielen Jahren auch mal randvoll. Kommst aber eh wieder. Ich wette drei große Bier!
__________________
Nur der TSV !!
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Achim F. für den nützlichen Beitrag:
Braveheart (29.11.2019)
Werbung
  #7302  
Alt 29.11.2019, 17:58
Benutzerbild von Black-Postit
Black-Postit Black-Postit ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.720
Abgegebene Danke: 2.535
Erhielt 1.113 Danke für 485 Beiträge
Zitat:
Zitat von Achim F. Beitrag anzeigen
Klar, wenn das Fass überläuft, ist das halt so. Mein Fass war vor vielen Jahren auch mal randvoll. Kommst aber eh wieder. Ich wette drei große Bier!
Wenn die mal nicht das Fass zum überlaufen bringen.
__________________
Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen und
der Dumme weiß alles besser. (Sokrates)
Mit Zitat antworten
  #7303  
Alt 29.11.2019, 18:12
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 10.533
Abgegebene Danke: 5.259
Erhielt 2.892 Danke für 1.539 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Bei mir ist es 5 vor 12.



Wenn der Verein Alemannia Aachen nicht gewillt ist, gegen die Pyromanen konsequent vorzugehen und weiterhin die Stadionverbotlerfahne und die Verkaufsstände der Ultras im Stadion zulässt, verabschiede ich mich nach über 50 Jahren Tivoli und unzähligen Jahren Mitgliedschaft und Dauerkarteninhaberschaft von der Alemannia. Und nehme die ganze Familie mit. Danke H. Fröhlich und MvH.
Das ist doch Blödsinn und in meinen Augen nur ein vorgeschobener Grund..

Würden wir mit 10 Punkten Vorsprung auf Platz 1 stehen, dann würdest Du gar nicht erst auf so eine Idee kommen. Wir sind alle ein wenig "müde" und daher fangen einige an nach "Gründen" zu suchen.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Michi Müller für den nützlichen Beitrag:
Braveheart (29.11.2019)
  #7304  
Alt 29.11.2019, 18:36
Neverwalkalone Neverwalkalone ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 21.03.2018
Beiträge: 1.763
Abgegebene Danke: 1.299
Erhielt 665 Danke für 377 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Das ist doch Blödsinn und in meinen Augen nur ein vorgeschobener Grund..

Würden wir mit 10 Punkten Vorsprung auf Platz 1 stehen, dann würdest Du gar nicht erst auf so eine Idee kommen. Wir sind alle ein wenig "müde" und daher fangen einige an nach "Gründen" zu suchen.
Müde nicht, aber entäuscht und wütend. Jedwede Aufbruchstimmung wird sofort wieder kaputt getrampelt von wem auch immer. Im Forum, in der Realität. Die ganzen Schönwetterreder pro sind m.E. gar keine regelmäßigen Stadionbesucher, sonst blieben sie stiller und verzweifelter. Oder sie brüllen wie die Kinder weiterhin ihren eigenen Unsinn und spielen dazu Sylvester. Mein Rat an die vielen Getreuen der sportlichen und sächlichen Führung. Kommt noch mal selber, seht euch das Elend vor Ort an und urteilt danach, über die Auf- und Einstellung, die Stimmung, das Umfeld. Wenn ihr danach weiterhin zufrieden sind, dass wir gerade von der Insolvenzschippe gesprungen sind und im gesicherten Mittelfeld der Namenlosentabelle stehen, dann brauchen wir hier alle nicht mehr zu diskutieren. Also Alemannen aus nah und vor allem von fern, Augenschein nehmen, Eintritt zahlen und den Zuschauerschnitt heben, der sowieso für das Gegurke noch recht hoch ist.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Neverwalkalone für den nützlichen Beitrag:
Michi Müller (29.11.2019)
  #7305  
Alt 29.11.2019, 19:32
Adam Adam ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 479
Abgegebene Danke: 842
Erhielt 334 Danke für 168 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Das ist doch Blödsinn und in meinen Augen nur ein vorgeschobener Grund..
Wenn du das so siehst, dann solltest du deine Augen ernsthaft noch einmal überprüfen lassen.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Adam für den nützlichen Beitrag:
Öcher Wellenbrecher (29.11.2019)
  #7306  
Alt 29.11.2019, 21:31
Benutzerbild von Einzelkind
Einzelkind Einzelkind ist offline
Talent
 
Registriert seit: 01.11.2014
Beiträge: 113
Abgegebene Danke: 265
Erhielt 43 Danke für 27 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Bei mir ist es 5 vor 12.



Wenn der Verein Alemannia Aachen nicht gewillt ist, gegen die Pyromanen konsequent vorzugehen und weiterhin die Stadionverbotlerfahne und die Verkaufsstände der Ultras im Stadion zulässt, verabschiede ich mich nach über 50 Jahren Tivoli und unzähligen Jahren Mitgliedschaft und Dauerkarteninhaberschaft von der Alemannia. Und nehme die ganze Familie mit. Danke H. Fröhlich und MvH.



Hurra!!!
Mit Zitat antworten
  #7307  
Alt 29.11.2019, 22:32
Benutzerbild von Letzter Mann
Letzter Mann Letzter Mann ist offline
Experte
 
Registriert seit: 09.08.2007
Beiträge: 919
Abgegebene Danke: 679
Erhielt 537 Danke für 241 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Das ist doch Blödsinn und in meinen Augen nur ein vorgeschobener Grund..

Würden wir mit 10 Punkten Vorsprung auf Platz 1 stehen, dann würdest Du gar nicht erst auf so eine Idee kommen. Wir sind alle ein wenig "müde" und daher fangen einige an nach "Gründen" zu suchen.
Eigentlich schaut und schreibt man ja hier ins Forum, um sich mit anderen, genauso Bekloppten, zu einer Herzensgelegenheit auszutauschen.
Wenn einem aber aus der Mehrzahl der "Beiträge" nur noch negativer Vibe entgegenschlägt, und es auf dem Platz und auf den Rängen gerade nicht eben rund läuft, dann kann sowas vielleicht schon anstecken.
Bis auf den Pokal kann man schon wieder eine Saison abhaken.
Wo will man da noch die Motivation hernehmen, gegen die negative Emotionsspirale, die hier von einigen massiv angetrieben wird, entgegen zu halten?
Ich kann das schon verstehen, wenn der eine oder andere bzgl. Alemannia mal ein paar Schritte kürzer treten möchte, solche Gedanken hatte ich in letzter Zeit ja auch.


Was nur schade ist, dass die positiven Dinge dadurch komplett in den Hintergrund gedrängt werden oder als angenommene Selbstverständlichkeit mit keinem Wort mehr erwähnt werden.


Und das ist für mich an erster Stelle die wirtschaftliche Konsolidierung und die strikte Einschwörung auf eine schwarze-Null-Politik.
Das ist nämlich die Grundlage für ein seriöses Erscheinungsbild im Hinblick auf mögliche neue Sponsoren und eine Lebensversicherung für den Club, an dem unser aller Herz hängt.


Leider ist der Weg dahin, wo wir uns die Alemannia wieder wünschen, ohne einen vom Himmel fallenden Mäzen, aber wohl nur in kleinen Schritten möglich.
Das schmerzt hin und wieder extrem, weil es scheinbar keinen Fortschritt gibt.
Ich sehe aber keinen anderen Weg.
Think positive!
(z.B. freut euch doch auf die Möglichkeit, wieder FVM-Pokalsieger zu werden, wieder ein tolles Spiel im DFB-Pokal auf dem Tivoli erleben zu können, dadurch wieder den ein oder anderen Euro für die nächste Saison mehr an Bord zu haben...)
__________________
Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm' nur viel zu selten dazu...
Mit Zitat antworten
  #7308  
Alt 29.11.2019, 22:40
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 10.533
Abgegebene Danke: 5.259
Erhielt 2.892 Danke für 1.539 Beiträge
Zitat:
Zitat von Adam Beitrag anzeigen
Wenn du das so siehst, dann solltest du deine Augen ernsthaft noch einmal überprüfen lassen.
Adam, ich respektiere Eure Meinung.

Aber stelle Dir doch mal ernsthaft folgendes Szenario vor:

Alemannia ist super in die Saison gestartet. Von Anfang an stehen wir oben in der Tabelle. Es pilgern 12.000 Zuschauer zu jedem Heimspiel und es herrscht Stimmung wie lange nicht mehr. Die ganze Stadt redet Montags wieder über die Spiele der Alemannia. Wir haben 7 Punkte Vorsprung vor Essen und siegen dann an der Hafenstraße mit 1:3.

Ihr wollt mir doch nicht ernsthaft erzählen, dass die Themen Ultras und Sambagedudel dann so viel diskutiert würden...!?

Wenn es seit Jahren nicht läuft und alle sowieso schon frustriert sind, dann nehmen solche Dinge nun mal einen viel höheren Stellenwert ein.

Oder streitest Du das komplett ab?

Genauso wie wieder 20.000 kämen, wenn wir eine Liga höher spielen würden. Erfolg macht sexy!
Mit Zitat antworten
  #7309  
Alt 29.11.2019, 22:53
Benutzerbild von Aix Trawurst
Aix Trawurst Aix Trawurst ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 6.993
Abgegebene Danke: 2.732
Erhielt 3.503 Danke für 1.444 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Adam, ich respektiere Eure Meinung.

Aber stelle Dir doch mal ernsthaft folgendes Szenario vor:

Alemannia ist super in die Saison gestartet. Von Anfang an stehen wir oben in der Tabelle. Es pilgern 12.000 Zuschauer zu jedem Heimspiel und es herrscht Stimmung wie lange nicht mehr. Die ganze Stadt redet Montags wieder über die Spiele der Alemannia. Wir haben 7 Punkte Vorsprung vor Essen und siegen dann an der Hafenstraße mit 1:3.

Ihr wollt mir doch nicht ernsthaft erzählen, dass die Themen Ultras und Sambagedudel dann so viel diskutiert würden...!?

Wenn es seit Jahren nicht läuft und alle sowieso schon frustriert sind, dann nehmen solche Dinge nun mal einen viel höheren Stellenwert ein.

Oder streitest Du das komplett ab?

Genauso wie wieder 20.000 kämen, wenn wir eine Liga höher spielen würden. Erfolg macht sexy!

Hast ja zum Teil durchaus recht.
Aber ich erinnere nur mal kurz daran:
Das Stadion war gerade neu gebaut, wir spielten in Liga 2, die Bude war ständig ausverkauft, und trotz allem war das Thema Ultras was eines der am heißesten diskutierte Themen im Forum.
Und auf den Rängen wurde sogar ganz massiv gegen die Ultras angesungen.

All das führte dann letztlich zur Aufspaltung der Ultras und der Gründung der Karlsbande, die sich zu Beginn noch einer traditionelleren Form von Support verschrieben hatte, ohne Dauergedudel und Sambatrommeln.

Mittlerweile ist das aber auch alles Geschichte.
__________________
Scheint als kommen wir so langsam da an, wo wir hingekommen sind.
Mit Zitat antworten
  #7310  
Alt 29.11.2019, 23:04
PapaSchlumpfAC PapaSchlumpfAC ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 03.08.2007
Beiträge: 1.734
Abgegebene Danke: 16
Erhielt 410 Danke für 278 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Das glaube ich nicht. Bier und Wurst haben eine ziemlich hohe Gewinnspanne, da geht schon was flöten.

Vor allem die ekelhafte Metro-Bratwurst, mit Fett, Wasser, Geschmacksverstärkern.
__________________
Vorsicht Falle - Nepper, Schlepper, Bauernfänger
Mit Zitat antworten
  #7311  
Alt 29.11.2019, 23:06
Benutzerbild von Gorgar
Gorgar Gorgar ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 14.04.2014
Beiträge: 3.739
Abgegebene Danke: 1.375
Erhielt 1.592 Danke für 919 Beiträge
Zitat:
Zitat von PapaSchlumpfAC Beitrag anzeigen
Vor allem die ekelhafte Metro-Bratwurst, mit Fett, Wasser, Geschmacksverstärkern.
Wir haben Damhus
__________________
In schlechten Zeiten muss man Alemanne sein, in guten Zeiten gibt es genug davon
Mit Zitat antworten
  #7312  
Alt 29.11.2019, 23:07
PapaSchlumpfAC PapaSchlumpfAC ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 03.08.2007
Beiträge: 1.734
Abgegebene Danke: 16
Erhielt 410 Danke für 278 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen

Martin vom Hofe sprach am Montag davon, dass der Verein im vergangenen Geschäftsjahr 20.000 Euro an Verbandsstrafen habe zahlen müssen und hob hervor, dass Pyro nur ein Viertel davon ausgemacht habe. In Zeitung hatte er wenige Tage zuvor noch von einem Drittel gesprochen. Nächste Woche ist es dann vermutlich nur noch ein Fünftel.

Ist schon Mist und schwach, wenn man als GF seine Zahlen nicht im Kopf hat. MvH ist total überbewertet.
__________________
Vorsicht Falle - Nepper, Schlepper, Bauernfänger
Mit Zitat antworten
  #7313  
Alt 02.12.2019, 23:23
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Experte
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 975
Abgegebene Danke: 941
Erhielt 533 Danke für 249 Beiträge
Ausrufezeichen Der »Erfolg« gibt ihnen recht ...

Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Weil wir, wie ich am Montag gehört habe, doch alle Fans sind und uns nicht spalten lassen, sondern die Mannschaft alle gemeinsam unterstützen sollten. Weil die Ultras ja auch viel Gutes für den Verein tun. Weil trotzdem weiter gezündelt würde. Weil viele andere Vereine noch viel größere Probleme mit ihren Ultras hätten. Und weil der finanzielle Schaden ja eigentlich gar nicht soooo groß ist.

Martin vom Hofe sprach am Montag davon, dass der Verein im vergangenen Geschäftsjahr 20.000 Euro an Verbandsstrafen habe zahlen müssen und hob hervor, dass Pyro nur ein Viertel davon ausgemacht habe. In Zeitung hatte er wenige Tage zuvor noch von einem Drittel gesprochen. Nächste Woche ist es dann vermutlich nur noch ein Fünftel.

Der Präsident hat immerhin engestanden, es sei sicher nicht ganz glücklich gewesen, dass der Verein Pyrobilder in einem offiziellen Werbetrailer auf dem offiziellen Youtube-Kanal der Alemannia in einem rundum positiven Kontext gezeigt habe. Aber da gleich von Doppelmoral zu sprechen (wie ich es getan hatte), sei doch reichlich übertrieben.

Das Thema wird nach meinen Eindrücken vom Montag als unabänderliches lästiges kleines Übel gesehen, über das man seinen Unmut äußern und über das man immer mal wieder mit den Ultras reden muss. Aber nicht als großes Problem, das drastisches Durchgreifen erfordert.

Wenn demnächst das Strafmaß für Köln verkündet wird, wird der Präsident das Ganze wieder aufs Schärfste verurteilen und ankündigen, dass zweifelsfrei überführte und identifizierte Täter je nach dem eventuell irgendwann vielleicht gegebenfalls unter Umständen mit möglicherweise harten Strafen rechnen müssen.

Same procedure as jedesmal.
Ich nehme das immer gleiche Geblubber ab sofort nur noch zur Kenntnis und rege mich nicht mehr drüber auf. Man muss wohl akzeptieren, dass die Zündler offenbar eine anerkannte feste Größe in unserem Verein sind, mit denen man es sich nicht verderben will.
Ein alljährlicher Gesamt-Etat in Höhe von 5.000.000 Euro für einen Viertligisten, 80% dieser wahrhaft stolzen Summe kommen »von außen«, das kann/sollte/muss man sich zumindest einmal, besser regelmäßig, »ganz langsam« durch den Kopf gehen lassen.

Erfolgsdruck jedweder Art kann nur von außen kommen
20.000 Euro von 5.000.000 entsprechen exakt 0,4 %, auf gut deutsch, »die tun nicht wirklich weh«. Möchte man eine solch provozierende Aussage zumindest etwas relativieren, bezieht man die 20.000 Euro ausschließlich auf den Sportetat, so ergeben sich immerhin 1,3%. Allerdings „spielen“ die zu vermutenden Gehälter der leitenden Angestellten „in einer ganz anderen Liga“. Entsprechend einfach erklärt sich die »faszinierende« Motivation Einzelner, sich überhaupt [nicht] in eine derart schwierige Auseinandersetzung zu begeben.

Der Respekt vor der absoluten Höhe des Etats ist einigen anscheinend verloren gegangen
Der Umstand, dass »Rot-Weiss-Essen« beständig und wenige andere immerhin gelegentlich einen größeren (Sport-)Etat vorweisen, ist eine willkommene Dauer-Entschuldigung für alles Mögliche. Ungeachtet der Tatsache, dass RWE bereits seit mehr als zehn Jahren vergeblich versucht, diesen 'entscheidenden Vorteil' konkret auszunutzen.

Der immerwährende Ruf nach: »MEHR GELD« reicht als Langzeitstrategie nicht aus
Ich zähle nicht zu den Ungeduldigen, was den Aufstieg betrifft, allerdings vermisse ich seit Jahren schon eine stimmige, glaubhaft erscheinende Strategie. Immer noch fehlt die Bereitschaft, aus den gemachten Erfahrungen notwendige Rückschlüsse zu ziehen und konsequent umzusetzen. Warum fließen angeblich nur 40% des Sportetats in die Spielergehälter? Muss man ausgewiesener Fußballexperte sein, um zu vermuten, dass 60 oder gar 80% entsprechend mehr Spielraum bei der Auswahl von Spielern böte? Wozu derart viel Geld für »Sonstiges« oder selbstgefällige Super-Strategen verbraten, wenn die Basis nicht ausreicht?

Stillstand lediglich zu »verwalten«, wäre ungenügend
Statt weiter zu jammern, »weil angeblich die Kohle nicht reicht«, gilt es, mit dem Gegebenen optimal zu wirtschaften. - Alternativ könnte man das ehrgeizige Ziel »schnellstmöglicher Aufstieg« herunterschrauben, aber, so mein Eindruck, möchten die vielen Anhänger das gerade nicht.

PS:
„Die Menschen verstehen nicht, welch große Einnahmequelle in der Sparsamkeit liegt.“ - Marcus Tullius Cicero
.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
  #7314  
Alt 03.12.2019, 00:04
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 3.338
Abgegebene Danke: 3.377
Erhielt 3.762 Danke für 1.411 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Ein alljährlicher Gesamt-Etat in Höhe von 5.000.000 Euro für einen Viertligisten, 80% dieser wahrhaft stolzen Summe kommen »von außen«, das kann/sollte/muss man sich zumindest einmal, besser regelmäßig, »ganz langsam« durch den Kopf gehen lassen.

Wie kommst Du auf alljährlich 5 Millionen? Ich glaube, es gab mal eine Saison um die Klitzp-Ära herum, in der wir soviel ausgaben.


In der vergangenen Saison haben wir laut Medienberichten mit 3 Millionen Gesamtetat geplant. Glaube nicht, dass wir dieses Jahr extrem viel mehr haben, mal abgesehen von den Umsätzen und Kosten aus dem DFB-Pokalspiel.


Falls Du die Betriebskosten der Stadt Aachen für die städtische Immobilie Tivoli dazurechnest, hat das nix mehr mit dem Alemannia-Etat zu tun. Diese Ausgaben werden nicht von der Alemannia verwaltet oder verantwortet, genausowenig wie bspw. die Umsatzsteuern, die die Alemannia auf der anderen Seite wieder an die öffentliche Hand abführt.


Die Ausgaben der Stadt Köln für das städtische Müngersdorfer Stadion finden sich schließlich auch nicht im Etat des FC wieder. Genausowenig wie die Zinssubventionen der Stadt MG für das dortige Stadion vom darin spielenden Verein irgendwo ausgewiesen werden.


Und was meinst Du mit "von außen"? Überall kommt alles Geld nur von außen, mit Ausnahme der Notendruckerei.



Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Warum fließen angeblich nur 40% des Sportetats in die Spielergehälter? Muss man ausgewiesener Fußballexperte sein, um zu vermuten, dass 60 oder gar 80% entsprechend mehr Spielraum bei der Auswahl von Spielern böte?

Ich verweise mal auf eine Info, die Tivolino vor nem guten halben Jahr von offizieller Seite erhalten hat:
https://www.alemannia-brett.de/forum...&postcount=309
Zitat:
In den 1,2 Millionen sind neben anderen Lohnnebenkosten allein schon mehr als 300.000 Euro für die Berufsgenossenschaft mit drin. Zieht man alles andere, insbesondere die Trainergehälter, auch noch ab, bleiben für die Bruttospielergehälter - inklusive Prämien - in der Tat nicht mehr als rund 500.000 Euro für die Mannschaft übrig.
Alleine die Berufsgenosschenschaft "frisst" also 25 % des Sportetats auf.
Wenn Du auf die 40 % Spielergehälter nochmal die anderen Lohnnebenkosten drauflegst, kommen alleine schon durch die gesetzlichen Sozialversicherungen (arbeitgeberseitig ca. 20 % aus den 40 %) nochmal 8 % des Sportetats drauf. Somit liegen wir bei BG 25% +Bruttogehälter 40% + Arbeitgeber-SV 8% schon mal bei 73 %.


Bleiben nur noch 27 %, in denen unter anderem die Gehälter für den Trainerstab, Physios, Material und Reisekosten enthalten sind.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Heinsberger LandEi für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (03.12.2019), tivolino (03.12.2019)
  #7315  
Alt 03.12.2019, 00:57
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 10.088
Abgegebene Danke: 2.995
Erhielt 6.024 Danke für 2.306 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Wie kommst Du auf alljährlich 5 Millionen? Ich glaube, es gab mal eine Saison um die Klitzp-Ära herum, in der wir soviel ausgaben.

In der vergangenen Saison haben wir laut Medienberichten mit 3 Millionen Gesamtetat geplant. Glaube nicht, dass wir dieses Jahr extrem viel mehr haben, mal abgesehen von den Umsätzen und Kosten aus dem DFB-Pokalspiel.

Falls Du die Betriebskosten der Stadt Aachen für die städtische Immobilie Tivoli dazurechnest, hat das nix mehr mit dem Alemannia-Etat zu tun. Diese Ausgaben werden nicht von der Alemannia verwaltet oder verantwortet, genausowenig wie bspw. die Umsatzsteuern, die die Alemannia auf der anderen Seite wieder an die öffentliche Hand abführt.

Die Ausgaben der Stadt Köln für das städtische Müngersdorfer Stadion finden sich schließlich auch nicht im Etat des FC wieder. Genausowenig wie die Zinssubventionen der Stadt MG für das dortige Stadion vom darin spielenden Verein irgendwo ausgewiesen werden.

Und was meinst Du mit "von außen"? Überall kommt alles Geld nur von außen, mit Ausnahme der Notendruckerei.

Ich verweise mal auf eine Info, die Tivolino vor nem guten halben Jahr von offizieller Seite erhalten hat:
https://www.alemannia-brett.de/forum...&postcount=309
Alleine die Berufsgenosschenschaft "frisst" also 25 % des Sportetats auf.
Wenn Du auf die 40 % Spielergehälter nochmal die anderen Lohnnebenkosten drauflegst, kommen alleine schon durch die gesetzlichen Sozialversicherungen (arbeitgeberseitig ca. 20 % aus den 40 %) nochmal 8 % des Sportetats drauf. Somit liegen wir bei BG 25% +Bruttogehälter 40% + Arbeitgeber-SV 8% schon mal bei 73 %.

Bleiben nur noch 27 %, in denen unter anderem die Gehälter für den Trainerstab, Physios, Material und Reisekosten enthalten sind.
25% des Etats alleine für die Berufsgenossenschaft????

Sorry Leute, bei allem was recht ist, aber das kann nicht wahr sein.

Da ich selbst einen Verein über 10 Jahre lang geführt habe kann ich nur sagen, dass es ca. 2,5 % waren, die von den Gehältern an die Berufsgenossenschaft abgeführt werden mussten. Keine 25%, nie und nimmer.

Dann müsste ja allein Bayern München jedes Jahr 150 bis 180 Millionen Euro an die Berufsgenossenschaft abdrücken. Die würden sich freuen.
__________________
Mit Zitat antworten
  #7316  
Alt 03.12.2019, 01:42
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 10.533
Abgegebene Danke: 5.259
Erhielt 2.892 Danke für 1.539 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Dann müsste ja allein Bayern München jedes Jahr 150 bis 180 Millionen Euro an die Berufsgenossenschaft abdrücken. Die würden sich freuen.
Ja jut, aber die werden sicherlich auch ein "kleines Sümmchen" kassieren falls Lewandowski sich mal das Kreuzband reissen sollte... wer viel bekommen will, der muss auch viel einzahlen.
Mit Zitat antworten
  #7317  
Alt 03.12.2019, 01:57
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 3.338
Abgegebene Danke: 3.377
Erhielt 3.762 Danke für 1.411 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Da ich selbst einen Verein über 10 Jahre lang geführt habe kann ich nur sagen, dass es ca. 2,5 % waren, die von den Gehältern an die Berufsgenossenschaft abgeführt werden mussten. Keine 25%, nie und nimmer.

Was für ein Verein war das denn?
Du weißt schon, dass bei einem Profifußballverein die Berufsgenossenschaft auch die kompletten Gehälter aller verletzten Profis bezahlen muss?
Alleine mit Bors und Rehnen sind bei uns schon fast 10 % des gesamten Kaders langzeitverletzt.
Und alle Verletzungen, die beim Training und im Spiel passieren, sind beruflich bedingt, Behandlungen und Folgekosten sind durch die BG zu leisten, die auch bspw. bei Sportinvalidität einspringen muss.
Mit Zitat antworten
  #7318  
Alt 03.12.2019, 13:01
chris2010 chris2010 ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 21.12.2010
Beiträge: 1.686
Abgegebene Danke: 1.702
Erhielt 1.844 Danke für 628 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
In der vergangenen Saison haben wir laut Medienberichten mit 3 Millionen Gesamtetat geplant. ...
Alleine die Berufsgenosschenschaft "frisst" also 25 % des Sportetats auf.
Wenn Du auf die 40 % Spielergehälter nochmal die anderen Lohnnebenkosten drauflegst, kommen alleine schon durch die gesetzlichen Sozialversicherungen (arbeitgeberseitig ca. 20 % aus den 40 %) nochmal 8 % des Sportetats drauf. Somit liegen wir bei BG 25% +Bruttogehälter 40% + Arbeitgeber-SV 8% schon mal bei 73 %.
Bleiben nur noch 27 %, in denen unter anderem die Gehälter für den Trainerstab, Physios, Material und Reisekosten enthalten sind.

Hier die Quelle dazu:
https://www.aachener-nachrichten.de/...t_aid-24509673


Von den 1,2 Millionen des damaligen Sportetats gingen 350.000 € für Berufsgenossenschaft und Sozialversicherung ab, also sogar über 29%.
Mit Zitat antworten
  #7319  
Alt 03.12.2019, 13:03
chris2010 chris2010 ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 21.12.2010
Beiträge: 1.686
Abgegebene Danke: 1.702
Erhielt 1.844 Danke für 628 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Ein alljährlicher Gesamt-Etat in Höhe von 5.000.000 Euro für einen Viertligisten, 80% dieser wahrhaft stolzen Summe kommen »von außen«, das kann/sollte/muss man sich zumindest einmal, besser regelmäßig, »ganz langsam« durch den Kopf gehen lassen.
...
Da liegt wohl eine Verwechslung vor. Wir sind Alemannia Aachen, nicht Wacker Nordhausen.
Mit Zitat antworten
  #7320  
Alt 03.12.2019, 13:32
Benutzerbild von KILO
KILO KILO ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.036
Abgegebene Danke: 255
Erhielt 539 Danke für 277 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Ich zähle nicht zu den Ungeduldigen, was den Aufstieg betrifft, allerdings vermisse ich seit Jahren schon eine stimmige, glaubhaft erscheinende Strategie. Immer noch fehlt die Bereitschaft, aus den gemachten Erfahrungen notwendige Rückschlüsse zu ziehen und konsequent umzusetzen. Warum fließen angeblich nur 40% des Sportetats in die Spielergehälter? Muss man ausgewiesener Fußballexperte sein, um zu vermuten, dass 60 oder gar 80% entsprechend mehr Spielraum bei der Auswahl von Spielern böte? Wozu derart viel Geld für »Sonstiges« oder selbstgefällige Super-Strategen verbraten, wenn die Basis nicht ausreicht?

Statt weiter zu jammern, »weil angeblich die Kohle nicht reicht«, gilt es, mit dem Gegebenen optimal zu wirtschaften. - Alternativ könnte man das ehrgeizige Ziel »schnellstmöglicher Aufstieg« herunterschrauben, aber, so mein Eindruck, möchten die vielen Anhänger das gerade nicht.

Na, was denn jetzt?
Das, was hier gerade passiert ist "mit dem Gegebenen optimal wirtschaften"!
Wirtschaften heißt NICHT, die 60 oder gar 80% zu nutzen als Spielraum bei der Auswahl von Spielern. Was dann nämlich passiert sieht man ja.


Nochmal, ich halte es für extrem riskant mit der Hoffnung auf bessere Zeiten den Etat bis auf den letzten Cent zu verschwenden um irgendwelche Top Spieler zu holen die uns in die nächsthöhere Liga schießen WERDEN.
Trifft das nämlich nicht ein, Beispiele dafür gibt es genügend, können wir wieder beim Niering klingeln.


Das sich die Alemannia, nach 2(!) insolvenzen mittlerweile soweit erholt hat, dass sie schwarze Zahlen schreibt - und seien sie noch so klein - wird leider nicht erwähnt.


Die von dir angesprochene, fehlende Bereitschaft aus den gemachten Erfahrungen notwendige Rückschlüsse zu ziehen und konsequent umzusetzen, ist mit Antritt von MvH durchaus durchgesetzt worden, was das finanzielle betrifft. Das ist meine persönliche Meinung.


Ich habe keinen Bock, mit 2 überbezahlten Spielern, die wir uns nicht leisten können und die uns dann plötzlich doch nicht helfen, wieder in der Zeitung zu stehen mit: "Alemannia beantragt 3. Insolvenz"


Und ich lehne mich nochmal gaaaanz weit zurück, schaue mir die Vereine an deren Investoren abspringen, deren Plaung völlig falsch war und und und...
__________________
Das Schönste in Köln ist die Autobahn nach Aachen!!
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu KILO für den nützlichen Beitrag:
Mott (04.12.2019)
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2020 aachen arena
Impressum

Werbung