Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 29.11.2018, 10:24
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.638
Abgegebene Danke: 3.823
Erhielt 2.175 Danke für 1.146 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
"...............Das ist aus Sicht der Vereine der 3. Liga alternativlos."



Es sei denn, sie steigen selbst mal ab................
Ich sehe es aber genauso!

Wenn es zwei dritte Ligen gibt ist es wieder nichts einzigartiges und somit weniger Interesse...

Gesendet von meinem XT1635-02 mit Tapatalk
Mit Zitat antworten
Werbung
  #42  
Alt 29.11.2018, 11:17
Benutzerbild von AndreAC
AndreAC AndreAC ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.560
Abgegebene Danke: 265
Erhielt 1.280 Danke für 362 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
"...............Das ist aus Sicht der Vereine der 3. Liga alternativlos."



Es sei denn, sie steigen selbst mal ab................
Heutzutage denkt halt niemand mehr weiter als "jetzt und hier". Und dann auch nur an sich.

Wobei ich mich irgendwie auch kaum noch an unseren Protest vor dem DFB-Bundestag 2010 erinnern kann, als wir gegen die Reform zur heutigen Regelung mobil gemacht haben, damit gestrandete Traditionsvereine dort unten nicht festhängen...
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu AndreAC für den nützlichen Beitrag:
Bucki (30.11.2018), Oche_Alaaf_1958 (29.11.2018)
  #43  
Alt 29.11.2018, 13:06
tivolino tivolino ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.587
Abgegebene Danke: 2.191
Erhielt 4.178 Danke für 1.173 Beiträge
Zitat:
Zitat von Carsten Beitrag anzeigen
Da ist dann auch schon die Antwort der Drittligisten. So wird eine sinnvolle Neuregelung unmöglich.



https://www.mdr.de/sport/fussball_3l...igern-100.html

Fordern können die vieles. Die Frage ist, ob sie dafür eine Mehrheit auf dem DFB-Bundestag zusammenbekommen.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 29.11.2018, 13:14
Carsten Carsten ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 04.07.2008
Beiträge: 62
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 62 Danke für 27 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Fordern können die vieles. Die Frage ist, ob sie dafür eine Mehrheit auf dem DFB-Bundestag zusammenbekommen.



Wenn ich das richtig im Kopf habe ist die aktuelle Regelung ja nur für zwei Jahre schlossen worden. Danach würde man ja ohne neue Regelung wieder zu drei Drittligaabsteigern zurückkehren.
Eine Reform benötigt wohl eine 2/3-Mehrheit. Diejenigen die gegen eine solche Reform sind haben es entsprechend deutlich leichter.
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 29.11.2018, 14:54
Geheimniskremer Geheimniskremer ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 23.12.2015
Beiträge: 93
Abgegebene Danke: 18
Erhielt 127 Danke für 40 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Fordern können die vieles. Die Frage ist, ob sie dafür eine Mehrheit auf dem DFB-Bundestag zusammenbekommen.
Ich finde, dass die Vereine eine durchaus sinnvolle Regelung fordern.


....Kein vierter Verein der 3. Liga sollte für den offensichtlich fehlenden Willen zur Bildung einer Lösung mit vier Regionalligen mit dem Abstieg bestraft werden. ...

Dieser Satz sagt ja eigentlich alles: Wir haben euch einen 4 Aufsteiger zugesprochen, und Ihr heult, dass ihr aber nicht aus Fünf dann vier Ligen machen wollt.
Diese Undankbarkeit will man jetzt kontern, in dem der vorläufige Kompromiss bis zur Regelung dann nicht unnötig verlängert wird, wenn die Vereine und Regionalverbände sich nicht einigen.

Genau gesagt: Leckt uns a. A.....

und meiner Meinung nach zu Recht!
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 29.11.2018, 15:59
tivolino tivolino ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.587
Abgegebene Danke: 2.191
Erhielt 4.178 Danke für 1.173 Beiträge
Zitat:
Zitat von Geheimniskremer Beitrag anzeigen
Ich finde, dass die Vereine eine durchaus sinnvolle Regelung fordern.


....Kein vierter Verein der 3. Liga sollte für den offensichtlich fehlenden Willen zur Bildung einer Lösung mit vier Regionalligen mit dem Abstieg bestraft werden. ...

Dieser Satz sagt ja eigentlich alles: Wir haben euch einen 4 Aufsteiger zugesprochen, und Ihr heult, dass ihr aber nicht aus Fünf dann vier Ligen machen wollt.
Diese Undankbarkeit will man jetzt kontern, in dem der vorläufige Kompromiss bis zur Regelung dann nicht unnötig verlängert wird, wenn die Vereine und Regionalverbände sich nicht einigen.

Genau gesagt: Leckt uns a. A.....

und meiner Meinung nach zu Recht!
Das kann man so sehen. Ich kann u.a. mit Blick auf die Landkarte aber auch verstehen, dass die Ossis sich gegen die Aufteilung ihrer Liga wehren.
Man müsste vielleicht wirklich mal Nägel mit Köpfen machen und eine größere Neuordnung anstreben:

Verband Westfalen in die RL Nord.
Verbände Niederrhein und Mittelrhein in die RL Südwest.
Verbände Südbaden, Baden und Würtemberg in die RL Bayern, dann RL Süd.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 29.11.2018, 16:06
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.890
Abgegebene Danke: 269
Erhielt 3.634 Danke für 1.229 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Das kann man so sehen. Ich kann u.a. mit Blick auf die Landkarte aber auch verstehen, dass die Ossis sich gegen die Aufteilung ihrer Liga wehren.
Man müsste vielleicht wirklich mal Nägel mit Köpfen machen und eine größere Neuordnung anstreben:

Verband Westfalen in die RL Nord.
Verbände Niederrhein und Mittelrhein in die RL Südwest.
Verbände Südbaden, Baden und Würtemberg in die RL Bayern, dann RL Süd.

Ich sehe keinen echten Reformwillen.


Wenn jahrelang 3 Mannschaften von 90 Mannschaften aufsteigen und man kann da keine Lösung finden, wird es albern.


Dann mache ich eine zweigleisige vierte Liga, mit jeweils 2 Aufsteigern und gut ist.


Dann lässt man halt in einem Jahr ca 32 Mannschaften aufsteigen in die neue vierte Liga. Die Mannschaften, die es von der Struktur sowieso nicht wollen, noch größere Gebiete zu bereisen, werden sowieso verzichten, während Mannschaften wir wir froh sein werden, in einer Gruppe zu spielen, wo es dann zwei feste Aufstiegsplätze gibt
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu tjangoxxl für den nützlichen Beitrag:
Aix Trawurst (29.11.2018)
  #48  
Alt 29.11.2018, 16:08
Benutzerbild von Niemand
Niemand Niemand ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 22.11.2012
Beiträge: 4.619
Abgegebene Danke: 714
Erhielt 2.396 Danke für 1.143 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Das kann man so sehen. Ich kann u.a. mit Blick auf die Landkarte aber auch verstehen, dass die Ossis sich gegen die Aufteilung ihrer Liga wehren.
Man müsste vielleicht wirklich mal Nägel mit Köpfen machen und eine größere Neuordnung anstreben:

Verband Westfalen in die RL Nord.
Verbände Niederrhein und Mittelrhein in die RL Südwest.
Verbände Südbaden, Baden und Würtemberg in die RL Bayern, dann RL Süd.

An der Stelle gibt's dann vermutlich wieder Widerstand von den "kleinen" RL-Teams bzw. von den jeweiligen Oberligen, die dadurch aus der RL "rausgedraengt" werden.
__________________
Gesendet von meiner iZahnbürste
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 29.11.2018, 16:12
tivolino tivolino ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.587
Abgegebene Danke: 2.191
Erhielt 4.178 Danke für 1.173 Beiträge
Zitat:
Zitat von tjangoxxl Beitrag anzeigen
Ich sehe keinen echten Reformwillen.


Wenn jahrelang 3 Mannschaften von 90 Mannschaften aufsteigen und man kann da keine Lösung finden, wird es albern.


Dann mache ich eine zweigleisige vierte Liga, mit jeweils 2 Aufsteigern und gut ist.


Dann lässt man halt in einem Jahr ca 32 Mannschaften aufsteigen in die neue vierte Liga. Die Mannschaften, die es von der Struktur sowieso nicht wollen, noch größere Gebiete zu bereisen, werden sowieso verzichten, während Mannschaften wir wir froh sein werden, in einer Gruppe zu spielen, wo es dann zwei feste Aufstiegsplätze gibt

Auch damit könnte ich sehr gut leben. Wobei ich diese Liga dann aber konsequenterweise offiziell als vierte Profiliga laufen lassen und ähnlich wie der 3. Liga organisieren würde - mit höheren Stadionanforderungen und entsprechender strengerer Lizenzierung als in den Regionalligen. Wer, wie nicht wenige unserer jetzigen Konkurrenten, nur einen besseren Dorfplatz ohne alles zu bieten hat, könnte halt nicht aufsteigen.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)

Geändert von tivolino (29.11.2018 um 16:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 29.11.2018, 16:59
Benutzerbild von Niemand
Niemand Niemand ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 22.11.2012
Beiträge: 4.619
Abgegebene Danke: 714
Erhielt 2.396 Danke für 1.143 Beiträge
Da entwickelt sich ein "gegenseitig-ans-Bein-pinkel-Wettbewerb".
https://www.reviersport.de/artikel/r...in-der-kritik/
__________________
Gesendet von meiner iZahnbürste
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 29.11.2018, 17:49
chris2010 chris2010 ist offline
Experte
 
Registriert seit: 21.12.2010
Beiträge: 1.175
Abgegebene Danke: 1.039
Erhielt 1.141 Danke für 386 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Das kann man so sehen. Ich kann u.a. mit Blick auf die Landkarte aber auch verstehen, dass die Ossis sich gegen die Aufteilung ihrer Liga wehren.
Man müsste vielleicht wirklich mal Nägel mit Köpfen machen und eine größere Neuordnung anstreben:

Verband Westfalen in die RL Nord.
Verbände Niederrhein und Mittelrhein in die RL Südwest.
Verbände Südbaden, Baden und Würtemberg in die RL Bayern, dann RL Süd.

Die Landkarte ist aber dabei keine große Hilfe. Bei aller Sympathie für die Ossis um mich herum - dass ausgerechnet die Regionalliga der Verbände, die jetzt schon die wenigsten Mitglieder haben, unangetastet bleibt, während alle anderen Regionalligen wachsen, ist absurd.
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 29.11.2018, 22:33
tivolino tivolino ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.587
Abgegebene Danke: 2.191
Erhielt 4.178 Danke für 1.173 Beiträge
Zitat:
Zitat von chris2010 Beitrag anzeigen
Die Landkarte ist aber dabei keine große Hilfe. Bei aller Sympathie für die Ossis um mich herum - dass ausgerechnet die Regionalliga der Verbände, die jetzt schon die wenigsten Mitglieder haben, unangetastet bleibt, während alle anderen Regionalligen wachsen, ist absurd.
Du solltest trotzdem mal auf die Landkarte gucken. Das, was im Norden als "Regional"-Liga entstehen würde, wäre rund 136.000 Qudratkilometer groß. Auf einer Fläche viermal so groß wie die RL West würden 18 Vereine verteilt. Reisen von 400 oder 500 Kilometer nach Berlin noch weiter weg wären für die niedersächsischen Klubs die Regel, nicht die Ausnahme. Und absurd ist es, in der Frage einer halbwegs gerechten Organisation des Spielbetriebs in der 4. Liga die Mitgliedszahlen der Verbände heranzuziehen. So sind in der bayrischen Mitgliederzahl vermutlich auch 300.000 inaktiven Bayern-München-Mitglieder mitgezählt. Welche Relevanz hat das für den RL-Alltag? Relevant ist auch nicht die Zahl der Mannschaften im Spielbetrieb, sondern die Zahl der Vereine, da jeder Verein in der Regel nur eine einzige seiner Mannschften in derRL oder höher unterbringen kann. Da zähle ich den SV Breinig als Verein, aber Breinig 2, 3 und 4, die in den unteren Kreisligen kicken, sind für die RL irrelevant. Der Nordosten hat übrigens fast so viele Vereine wie der Westen. Weiter fahren müssen die jetzt schon. Da muss man sie nicht auch noch nach Oldenburg oder Cloppenburg düsen lassen.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 29.11.2018, 23:28
chris2010 chris2010 ist offline
Experte
 
Registriert seit: 21.12.2010
Beiträge: 1.175
Abgegebene Danke: 1.039
Erhielt 1.141 Danke für 386 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Du solltest trotzdem mal auf die Landkarte gucken. Das, was im Norden als "Regional"-Liga entstehen würde, wäre rund 136.000 Qudratkilometer groß. Auf einer Fläche viermal so groß wie die RL West würden 18 Vereine verteilt. Reisen von 400 oder 500 Kilometer nach Berlin noch weiter weg wären für die niedersächsischen Klubs die Regel, nicht die Ausnahme. Und absurd ist es, in der Frage einer halbwegs gerechten Organisation des Spielbetriebs in der 4. Liga die Mitgliedszahlen der Verbände heranzuziehen. So sind in der bayrischen Mitgliederzahl vermutlich auch 300.000 inaktiven Bayern-München-Mitglieder mitgezählt. Welche Relevanz hat das für den RL-Alltag? Relevant ist auch nicht die Zahl der Mannschaften im Spielbetrieb, sondern die Zahl der Vereine, da jeder Verein in der Regel nur eine einzige seiner Mannschften in derRL oder höher unterbringen kann. Da zähle ich den SV Breinig als Verein, aber Breinig 2, 3 und 4, die in den unteren Kreisligen kicken, sind für die RL irrelevant. Der Nordosten hat übrigens fast so viele Vereine wie der Westen. Weiter fahren müssen die jetzt schon. Da muss man sie nicht auch noch nach Oldenburg oder Cloppenburg düsen lassen.

Das sehe ich anders. Wenn in einem Flächenland mit wenig Einwohnern auf jedem Dorf ein Verein mit 15 Spielern in einer Mannschaft existiert, hat dieses Land genauso eine Regionalliga "verdient", wie eine Region mit zahlreichen Städten, wo die Vereine 3, 4 oder 5 Mannschaften haben, weil es gleichviel Vereine sind?
Natürlich sind die Entfernungen ein Problem, aber das Argument spricht höchstens für eine noch differenziertere Regionalisierung mit 8 Regionalligen, als für die Reduzierung auf vier.
Ich halte nach wie vor eine zweigeteilte Dritte Liga mit dann 6 Regionalligen darunter für die bessere Lösung. Aber wenn das einzige Argument dafür, dass von allen Regionalligen nur die Nordostliga erhalten bleiben soll, während alle anderen mit noch mehr Konkurrenz um den einzigen Aufstiegsplatz kämpfen müssen, die großen Entfernungen sind, dann finde ich das immer noch absurd.

Da finde ich eine Loslösung von den jetzigen Landesverbänden und eine Vierteilung Deutschlands in Teile mit jeweils gleicher Einwohnerzahl als Grundlage sinnvoller.
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 29.11.2018, 23:30
Benutzerbild von Aix Trawurst
Aix Trawurst Aix Trawurst ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 6.674
Abgegebene Danke: 2.483
Erhielt 3.298 Danke für 1.338 Beiträge
Zitat:
Zitat von tjangoxxl Beitrag anzeigen
Ich sehe keinen echten Reformwillen.


Wenn jahrelang 3 Mannschaften von 90 Mannschaften aufsteigen und man kann da keine Lösung finden, wird es albern.


Dann mache ich eine zweigleisige vierte Liga, mit jeweils 2 Aufsteigern und gut ist.


Dann lässt man halt in einem Jahr ca 32 Mannschaften aufsteigen in die neue vierte Liga. Die Mannschaften, die es von der Struktur sowieso nicht wollen, noch größere Gebiete zu bereisen, werden sowieso verzichten, während Mannschaften wir wir froh sein werden, in einer Gruppe zu spielen, wo es dann zwei feste Aufstiegsplätze gibt
Das wäre wohl wirklich am sinnvollsten.
Allerdings mit drei Absteigern aus Liga 3 und (zusammen) Aufstiegsplätzen für die zwei neuen Ligen.
Die beiden Meister würden dann jeweils direkt Aufsteigen und die beiden Zweitplazierten sollen dann in einer "Hoffnungsrunde" bzw. Relegation den dritten Aufsteiger unter sich ausspielen.
So ein zweigleisiges Modell würde auch wesentlich besser die derzeigen Begebenheiten mit jeweils nur einem Teil von aufstiegsambitionierten Regionalliga Vereinen neben den zahlreichen kleinen Mitläuferklubs wiederspiegeln, die in Bayern übrigens fast die komplette Regionalliga ausmachen.
Im Grunde könnte man, was diese völlig absurde Situation mit der Bayernliga angeht, theoretisch gesprochen auch einfach gleich die Bayernliga komplett absondern und den ein oder ein zwei Mannschaften dort, die ernsthaft Aufstiegsambitionen haben, bei Bedarf einfach jeweils einer der beiden benachbarten Regionalligen im Westen oder Osten zuschieben.
__________________
Scheint als kommen wir so langsam da an, wo wir hingekommen sind.

Geändert von Aix Trawurst (29.11.2018 um 23:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 30.11.2018, 11:39
Geheimniskremer Geheimniskremer ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 23.12.2015
Beiträge: 93
Abgegebene Danke: 18
Erhielt 127 Danke für 40 Beiträge
Zitat:
Zitat von Aix Trawurst Beitrag anzeigen
Das wäre wohl wirklich am sinnvollsten.
Allerdings mit drei Absteigern aus Liga 3 und (zusammen) Aufstiegsplätzen für die zwei neuen Ligen.
Die beiden Meister würden dann jeweils direkt Aufsteigen und die beiden Zweitplazierten sollen dann in einer "Hoffnungsrunde" bzw. Relegation den dritten Aufsteiger unter sich ausspielen.
So ein zweigleisiges Modell würde auch wesentlich besser die derzeigen Begebenheiten mit jeweils nur einem Teil von aufstiegsambitionierten Regionalliga Vereinen neben den zahlreichen kleinen Mitläuferklubs wiederspiegeln, die in Bayern übrigens fast die komplette Regionalliga ausmachen.
Im Grunde könnte man, was diese völlig absurde Situation mit der Bayernliga angeht, theoretisch gesprochen auch einfach gleich die Bayernliga komplett absondern und den ein oder ein zwei Mannschaften dort, die ernsthaft Aufstiegsambitionen haben, bei Bedarf einfach jeweils einer der beiden benachbarten Regionalligen im Westen oder Osten zuschieben.
Oder man fragt am Anfang der Saison einfach: Wer will überhaupt aufsteigen? Und diese -sagen wir mal 20 Vereine- kommen direkt in die Aufstiegsliga, wo die ersten 3 hochgehen. Die die nicht teilnehmen, spielen dann weiter in den Regionalligen. Logisch wäre das irgendwie schon. Denn wer dann sagt: Ich will nicht so weit reisen, der hat auch nichts in der 3. Liga zu suchen. Nur zu finanzieren ist das eben nicht.
Und wenn man dann Beihilfen vom DFB nehmen würde, dann würden sich wiederum viele wegen der Kohle melden. Also es gibt für jede gute oder schlechte Idee ein schlagendes Gegenargument.

Geändert von Geheimniskremer (30.11.2018 um 11:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 30.11.2018, 14:06
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 2.309
Abgegebene Danke: 2.130
Erhielt 2.580 Danke für 901 Beiträge
Zitat:
Zitat von chris2010 Beitrag anzeigen
Da finde ich eine Loslösung von den jetzigen Landesverbänden und eine Vierteilung Deutschlands in Teile mit jeweils gleicher Einwohnerzahl als Grundlage sinnvoller.

Habe da eine Vorlage gefunden, etwa so?



https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsc...2_Apr_1949.svg


Okay, Einwohner müssten wir dann noch ein paar umsiedeln ;-)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Heinsberger LandEi für den nützlichen Beitrag:
chris2010 (30.11.2018)
  #57  
Alt 30.11.2018, 15:18
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.290
Abgegebene Danke: 2.465
Erhielt 4.641 Danke für 1.734 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Habe da eine Vorlage gefunden, etwa so?



https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsc...2_Apr_1949.svg


Okay, Einwohner müssten wir dann noch ein paar umsiedeln ;-)

Ich denke, die Einwohnerzahl sollte schon ein maßgebliches Kriterium sein.
__________________
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 30.11.2018, 16:22
Benutzerbild von Niemand
Niemand Niemand ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 22.11.2012
Beiträge: 4.619
Abgegebene Danke: 714
Erhielt 2.396 Danke für 1.143 Beiträge
Starker Tobak aus Liga 3:

Zitat:
Unter dem Motto "Stillstehen gegen den Stillstand" werden alle Mannschaften nach dem Anpfiff der zehn Partien am 17. Spieltag "für eine Minute die Füße stillhalten". Das teilten die Vereine geschlossen am Freitag um 12 Uhr mittags mit. "Ohne uns rollt kein Ball und ohne uns kann die Zukunft der 3. Liga nicht gestaltet werden. Wir sagen hiermit: Stopp! So geht es nicht weiter", hieß es von Seite der Klubs. Die Drittligisten fordern eine schnellstmögliche Rückkehr zu drei Absteigern und eine "alternativlose" Erhaltung der Eingleisigkeit der 3. Liga, die Reformpläne des DFB erklären sie als gescheitert.
http://www.kicker.de/news/fussball/3...-spieltag.html
__________________
Gesendet von meiner iZahnbürste

Geändert von Niemand (30.11.2018 um 16:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 30.11.2018, 18:29
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.890
Abgegebene Danke: 269
Erhielt 3.634 Danke für 1.229 Beiträge
Zitat:
Zitat von Niemand Beitrag anzeigen

Der DFB bzw die Verbände müssen das entscheiden.



Das kann doch nicht sein, dass sich x Vereine in die Wolle bekommen, weil der DFB keine Lust hat, ein System auf die Beine zu stellen, welches nachhaltig Sinn ergibt.


Ich kann die Vereine aus der dritten Liga verstehen, dass da möglichst wenige absteigen wollen. Aber deutlich beschissener ist die Lage für die Regionalligisten,wenn 3 oder 4 Mannschaften von ca 90 aufsteigen dürfen.


Nochmal, die sollen eine zweigleisige 4. Liga machen, aus der jeweils 2 aufsteigen können. Dann fallen die Absteiger aus der 3. Liga nicht so tief und die Vereine, die höhere Ambitionen haben, können zumindest eine deutlich höhere Chance haben, wieder hoch zu kommen.


Das jetzige System ist eine Sauerei.
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 30.11.2018, 20:39
chris2010 chris2010 ist offline
Experte
 
Registriert seit: 21.12.2010
Beiträge: 1.175
Abgegebene Danke: 1.039
Erhielt 1.141 Danke für 386 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Habe da eine Vorlage gefunden, etwa so?



https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsc...2_Apr_1949.svg


Okay, Einwohner müssten wir dann noch ein paar umsiedeln ;-)



Ja, so ungefähr
Allerdings sind die Berliner Exklaven dann benachteiligt, was Fahrtkosten angeht. Andererseits hätte man dann für jede Liga schon einen Sponsor.
Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2018 aachen arena
Impressum

Werbung