Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 27.11.2018, 00:34
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.638
Abgegebene Danke: 3.823
Erhielt 2.175 Danke für 1.146 Beiträge
Zitat:
Zitat von Niemand Beitrag anzeigen
Wenn Du einen Weg weisst, diejenigen Klubs zum mitmachen zu ueberzeugen, die dann aus der RL rausfallen wuerden, dann her damit.
Es muss ja konkrete Ursachen gegeben haben, dass man den Schritt von 3 Regionalligen zu 5 Regionalligen machen wollte.
https://www.dfb.de/news/detail/dfb-b...klassen-25239/
Da hast Du Recht. Es kann aber auch nicht sein, dass der Weg von der vierten in die dritte Liga deutschlandweit der schwierigste aller Ligen ist, da nur 3 von 90 aufsteigen...

Gesendet von meinem XT1635-02 mit Tapatalk
Mit Zitat antworten
Werbung
  #22  
Alt 27.11.2018, 06:41
Benutzerbild von Gorgar
Gorgar Gorgar ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 14.04.2014
Beiträge: 2.340
Abgegebene Danke: 918
Erhielt 1.117 Danke für 600 Beiträge
Die Ursache war die, das die 3 RL damals dir 3 Liga waren. Die wurde dann erstmal auf 2 Ligen minimiert und nun sogar auf eine. Hatte also nichts mit der jetzigen 4 Liga zu tin
__________________
In schlechten Zeiten muss man Alemanne sein, in guten Zeiten gibt es genug davon
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 27.11.2018, 08:06
tivolino tivolino ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.587
Abgegebene Danke: 2.191
Erhielt 4.178 Danke für 1.173 Beiträge
Zitat:
Zitat von Mott Beitrag anzeigen
Seltsam, diese Diskrepanzen. Schau Dir mal den Artikel in der Printausgabe des Kicker an. Der lässt an Deutlichkeit kaum was übrig. Reviersport beruft sich auch auf diesen Artikel. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass am Ende des Tages alles beim Alten bleibt. Weil sich in Bayern und in Nordost keiner in Richtung irgendeiner Staffelzusammenlegung bewegen und darüber hinaus den Staffeln West und Südwest wohl kaum zwei dauerhafte Aufstiegsplätze überlassen will. Und die dritte Liga wird niemals fünf Absateiger akzeptieren.
Halten wir uns doch einfach an die "Primärquelle" DFB:
https://www.dfb.de/news/detail/aufst...ag-vor-196162/

Demnach hat die Arbeitsgruppe (bei zwei Enthaltungen) "einstimmig" vorgeschlagen, auf vier Staffeln zu reduzieren.
West und Südwest sollten bleiben wie sie sind und jeweils einen festen Aufstiegsplatz bekommen. Nord, Nordost und Bayern mögen sich als erste Option gefälligst selber einigen, wie sie sich von drei auf zwei Staffeln reduzieren. Und wenn sie das nicht schaffen, sollen sie halt selber einen Vorschlag vorlegen, wie der Aufstieg in ihrem Gebiet geregelt werden soll.
Dass voraussichtlich alles beim Alten bleiben wird, lese ich da nicht heraus. Vielmehr scheint es zumindest eine großer Mehrheit dafür zu geben, Südwest und vor allem West klar zu bevorteilen. Den drei anderen wird der schwarze Peter zugeschoben:

"Sollten die Regionalverbände Nord und Nordost sowie der Landesverband Bayern zu keiner Aufteilung in zwei Staffeln gelangen, hätten sie eine genaue Begründung darzulegen, wie stattdessen die beiden Aufsteiger in
ihrem Gebiet zu ermitteln sind."

Wir Westler wären da auf jeden Fall fein raus. Ich verstehe allerdings, dass das vor allem dem Nordosten nicht gefallen dürfte. Aber die Ossis können ja überstimmt werden, da auf dem Bundestag anscheinend ja eine 2/3-Mehrheit ausreicht...
Ein Blick auf diese Landkarte
https://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%...ab_2012-13.png

zeigt allerdings, dass die Lösung nicht wirklich gerecht ist. Schlägt man Meck-Pomm, Berlin, Sachsen-Anhalt und Brandenburg dem Norden zu, entstünde eine flächenmäßig riesige Nord-Liga, die von den Vereinen allein schon wegen der langen Reisen mit Übernachtungszwang praktisch nur noch vollprofessionell zu stemmen wäre. Das ist nicht Sinn und Zweck der 4. Liga. Wahrscheinlich würden viele Oberligisten in diesem Gebiet dankend auf den Aufstieg verzichten. Auch die neue Süd-Staffel mit Bayern plus Thüringenn und Sachsen würde ziemlich groß - zumindest im Vergleich zum Zwergstaat RL West.
Ein Vorschlag zur Güte, der nicht gerechter und nicht ungerechter, sondern mit Blick auf die Landkarte sogar logischer wäre als der jetzt offenbar angepeilte Weg, ist - die Auflösung der Regionalliga West:
Der Verband Westfalen wird dem Norden, die Verbände Niederrhein und Mittelrhein werden dem Südwesten zugeschlagen. Und schon hätten wir zumindest ein halbwegs plausibles Kartenbild.
Ich kann verstehen, dass manche Westler und Südwestler dagegen Sturm laufen würden. Genauso gut kann ich aber verstehen, wenn der Nordosten gegen seine Aufteilung Sturm läuft.
PS: Da fällt mir gerade noch ein Lösungsansatz ein: Eine Aufteilung in eine sehr große Nord- und eine sehr große Süd-Liga könnte man den betroffenen Vereinen vielleicht mit einer finanziellen Entschädigung schmackhaft machen. Das nennt der DFB dann beispielsweise "Strukturhilfefond Regionalliga" und lässt jedem der ca. 40 betroffenen Klubs 200.000 Euro pro Saison zukommen. Macht insgesamt acht Millionen pro Jahr, und das zahlt der DFB aus der Portokasse.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)

Geändert von tivolino (27.11.2018 um 10:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 27.11.2018, 17:57
Flutlicht Flutlicht ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 4.343
Abgegebene Danke: 983
Erhielt 3.253 Danke für 917 Beiträge
Weiterer Artikel zu dem Thema.....der zumindest etwas hoffen lässt, dass irgendwann Verbesserungen eintreten:

https://www.aachener-zeitung.de/spor...t_aid-34743819
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 27.11.2018, 19:16
Carsten Carsten ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 04.07.2008
Beiträge: 62
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 62 Danke für 27 Beiträge
Manchmal sind sie ja doch lustig beim DFB.


https://www.reviersport.de/artikel/r...d-zweigleisig/


Zitat:
"Wäre die 3. Liga zweigleisig, hätten wir eine echte pyramidale Ligenstruktur und mit der Bildung der dann fünf oder sogar sechs Regionalligen überhaupt keine Probleme", sagte Koch der Sport Bild (Mittwochsausgabe).
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Carsten für den nützlichen Beitrag:
printenduevel (27.11.2018)
  #26  
Alt 27.11.2018, 21:19
tivolino tivolino ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.587
Abgegebene Danke: 2.191
Erhielt 4.178 Danke für 1.173 Beiträge
Zitat:
Zitat von Carsten Beitrag anzeigen
Manchmal sind sie ja doch lustig beim DFB.


https://www.reviersport.de/artikel/r...d-zweigleisig/
Drittligareform statt RL-Reform - zumindest auf den ersten Blick eine prima Idee von Koch. Im Quali-Jahr könnten aus jeder RL-Staffel drei, vier Vereine aufsteigen, danach immer die Meister. Klingt verlockend. Aber wo sind die Haken?
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 27.11.2018, 22:27
Benutzerbild von Niemand
Niemand Niemand ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 22.11.2012
Beiträge: 4.619
Abgegebene Danke: 714
Erhielt 2.396 Danke für 1.143 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Aber wo sind die Haken?
Man muesste u.U. mit der zweiten Liga eine neue Auf-/Abstiegsregelung finden. Momentan gibt's ja die nette Relegation zwischen dem Drittletzten aus Liga 2 und dem Dritten aus Liga 3.
Drei-Team-Relegations-Miniturnier mit zwei Drittliga-Staffel-Zweiten sowie dem Zweitligisten?


Denkbar auch, dass aus denjenigen DFB-Kreisen, die die Dritte Liga immer als Erfolgsmodell lobpreisen, ein grosses Wehklagen angestimmt wird, dass durch die Aufblaehung der Liga (2 Staffeln a 16? 2 Staffeln a 18?) mit einer ordentlichen Zahl Regionalligisten die sportliche Qualitaet runtergezogen wird.

Wobei das von den letzten Abschluss-Tabellen eigentlich nicht untermauert wird. Die RL-Aufsteiger in die dritte Liga haben zuletzt oft sehr ordentlich abgeschnitten.
2015/16: 3., 4., 17. (Wuerzburg, Magdeburg, Bremen II)
2016/17: 3., 5., 12. (Regensburg, Zwickau, Lotte)
2016/17: 7., 9., 11. (Meppen, Unterhaching, Jena)
__________________
Gesendet von meiner iZahnbürste
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 27.11.2018, 23:02
Carsten Carsten ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 04.07.2008
Beiträge: 62
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 62 Danke für 27 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Drittligareform statt RL-Reform - zumindest auf den ersten Blick eine prima Idee von Koch. Im Quali-Jahr könnten aus jeder RL-Staffel drei, vier Vereine aufsteigen, danach immer die Meister. Klingt verlockend. Aber wo sind die Haken?



Ich hätte da auch nichts gegen, wäre aus Alemannia Sicht eine große Chance wieder nach oben zu kommen.


Allerdings glaub ich auch da nicht an die nötige Unterstützung. Immerhin war es ja so ähnlich nur unter dem Namen Regionalliga vor der Einführung der eingleisigen 3. Liga vor gut zehn Jahren.
Die 3. Liga mag ja auch ihre Probelme haben, aber es ist doch halbwegs gelungen diese in den Fokus zu rücken. Man hat einen TV-Vertrag mit der Telekom und viel Berichterstattung in den Dritten Programmen und der Sportschau.
Ich glaube nicht, dass bei mehr Vereinen in zwei Staffeln die Attraktivität gesteigert werden kann. Die Vereine die jetzt in der 3. Liga spielen müssten also mit weniger auskommen und werden sich entsprechend wehren.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 28.11.2018, 09:24
Neverwalkalone Neverwalkalone ist offline
Talent
 
Registriert seit: 21.03.2018
Beiträge: 146
Abgegebene Danke: 100
Erhielt 59 Danke für 28 Beiträge
Zitat:
Zitat von Carsten Beitrag anzeigen
Ich hätte da auch nichts gegen, wäre aus Alemannia Sicht eine große Chance wieder nach oben zu kommen.


Allerdings glaub ich auch da nicht an die nötige Unterstützung. Immerhin war es ja so ähnlich nur unter dem Namen Regionalliga vor der Einführung der eingleisigen 3. Liga vor gut zehn Jahren.
Die 3. Liga mag ja auch ihre Probelme haben, aber es ist doch halbwegs gelungen diese in den Fokus zu rücken. Man hat einen TV-Vertrag mit der Telekom und viel Berichterstattung in den Dritten Programmen und der Sportschau.
Ich glaube nicht, dass bei mehr Vereinen in zwei Staffeln die Attraktivität gesteigert werden kann. Die Vereine die jetzt in der 3. Liga spielen müssten also mit weniger auskommen und werden sich entsprechend wehren.
Aber mit Eintracht Braunschweig verschwindet wieder ein Traditionsverein im Nichts, wogegen die Nonames aus der dritten und zweiten Liga bleiben wie Sandburg, Heidenangst und Großarmloch. Statt dessen kicken wir, der OFC, der 1.FCS, RWE usw. im Nirgendwo. Wer sich das ausgedacht hat ist völlig verrückt. Da könnte eine zweiteilige 3.Liga für mehr Spannung sorgen
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 28.11.2018, 10:23
Benutzerbild von Mott
Mott Mott ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.504
Abgegebene Danke: 2.371
Erhielt 2.314 Danke für 403 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Drittligareform statt RL-Reform - zumindest auf den ersten Blick eine prima Idee von Koch. Im Quali-Jahr könnten aus jeder RL-Staffel drei, vier Vereine aufsteigen, danach immer die Meister. Klingt verlockend. Aber wo sind die Haken?
Na ja, die durch die Clanchefs im DFB nun offenbar im Minutentakt kolportierten Ideen lenken von der Tatsache ab, dass die vollmundig für die übernächste Sason angekündigte Neuregelung erstmal in den großen Archivschrank gesteckt wurde. Dass wir tatsächlich eine zeitnahe Reform bekommen, glaubt doch keiner mehr. Die ganze jetzt losgetretene Diskussion hat eine Nettobotschaft: Auf unbestimmte Zeit verschoben. Für die Gewaltigen bequem. Sie haben es "nur" mit dem Unwillen einiger unwichtig gewordener ehemaliger Traditionsclubs im Viertligasumpf zu tun und müssten sich nicht dem Ärger der höher spielenden Clubs aussetzen.

Schön, wenn ich mich irren würde. Wenn nicht, würde ich mich nicht sonderlich wundern.
__________________

these colours don't run

Geändert von Mott (28.11.2018 um 16:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Mott für den nützlichen Beitrag:
Achim F. (28.11.2018)
  #31  
Alt 28.11.2018, 12:20
Benutzerbild von Wolfbiker
Wolfbiker Wolfbiker ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 897
Abgegebene Danke: 158
Erhielt 588 Danke für 203 Beiträge
Zitat:
Zitat von Neverwalkalone Beitrag anzeigen
Aber mit Eintracht Braunschweig verschwindet wieder ein Traditionsverein im Nichts, wogegen die Nonames aus der dritten und zweiten Liga bleiben wie Sandburg, Heidenangst und Großarmloch. Statt dessen kicken wir, der OFC, der 1.FCS, RWE usw. im Nirgendwo. Wer sich das ausgedacht hat ist völlig verrückt. Da könnte eine zweiteilige 3.Liga für mehr Spannung sorgen
Völlig verrückt, dass immer noch das sportliche entscheidet, welche Mannschaft in welcher Liga spielt und nicht der vermeintlich tolle Name. O_o
Mit Zitat antworten
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu Wolfbiker für den nützlichen Beitrag:
Blackthorne (28.11.2018), Bucki (28.11.2018), DerLängsteFan (28.11.2018), Monti (28.11.2018), Niemand (28.11.2018), Zaungast (28.11.2018)
  #32  
Alt 28.11.2018, 14:14
Carsten Carsten ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 04.07.2008
Beiträge: 62
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 62 Danke für 27 Beiträge
Da ist dann auch schon die Antwort der Drittligisten. So wird eine sinnvolle Neuregelung unmöglich.

Zitat:
Aus diesem Grund fordern die Vereine der 3. Liga die schnellstmögliche Rückkehr zur vorherigen Regelung mit drei Absteigern.
https://www.mdr.de/sport/fussball_3l...igern-100.html
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 28.11.2018, 14:26
Neverwalkalone Neverwalkalone ist offline
Talent
 
Registriert seit: 21.03.2018
Beiträge: 146
Abgegebene Danke: 100
Erhielt 59 Danke für 28 Beiträge
Zitat:
Zitat von Wolfbiker Beitrag anzeigen
Völlig verrückt, dass immer noch das sportliche entscheidet, welche Mannschaft in welcher Liga spielt und nicht der vermeintlich tolle Name. O_o
Das Sportliche entscheidet? Das stimmt so nur bedingt, denn die leibeigenen Firmentrupps werden nur künstlich am Leben gehalten. Zuschauen möchten da nur wenige, die Fernsehbanden müssen im Bild sein.
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 28.11.2018, 14:48
Benutzerbild von Blackthorne
Blackthorne Blackthorne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 07.08.2007
Beiträge: 6.454
Abgegebene Danke: 988
Erhielt 2.942 Danke für 1.045 Beiträge
Zitat:
Zitat von Neverwalkalone Beitrag anzeigen
Das Sportliche entscheidet? Das stimmt so nur bedingt, denn die leibeigenen Firmentrupps werden nur künstlich am Leben gehalten. Zuschauen möchten da nur wenige, die Fernsehbanden müssen im Bild sein.

Was haben die Zuschauer denn mit dem Sport auf dem Platz zu tun?


__________________
Ein „strukturelles Defizit“ ist betriebswirtschaftlicher Unfug
Prof. Dr. Mönning, AN vom 28.09.2016
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Blackthorne für den nützlichen Beitrag:
Wolfbiker (28.11.2018)
  #35  
Alt 28.11.2018, 15:05
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.290
Abgegebene Danke: 2.465
Erhielt 4.641 Danke für 1.734 Beiträge
Zitat:
Zitat von Carsten Beitrag anzeigen
Da ist dann auch schon die Antwort der Drittligisten. So wird eine sinnvolle Neuregelung unmöglich.



https://www.mdr.de/sport/fussball_3l...igern-100.html

"...............Das ist aus Sicht der Vereine der 3. Liga alternativlos."



Es sei denn, sie steigen selbst mal ab................
__________________
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 28.11.2018, 16:30
Benutzerbild von Mott
Mott Mott ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.504
Abgegebene Danke: 2.371
Erhielt 2.314 Danke für 403 Beiträge
Zitat:
Zitat von Carsten Beitrag anzeigen
Da ist dann auch schon die Antwort der Drittligisten. So wird eine sinnvolle Neuregelung unmöglich.

https://www.mdr.de/sport/fussball_3l...igern-100.html

Seht Ihr. Das Thema wird salamitaktiklike beerdigt.
__________________

these colours don't run
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 28.11.2018, 17:15
Benutzerbild von Niemand
Niemand Niemand ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 22.11.2012
Beiträge: 4.619
Abgegebene Danke: 714
Erhielt 2.396 Danke für 1.143 Beiträge
Wenn sich Liga 3 nicht ruehrt und die Regionalligen unangetastet bleiben wollen, dann waere der einzige logische Ausweg eine (zweigleisige) vierte Liga dazwischen zu schieben.

(Vorausgesetzt, Reformwille ist wirklich vorhanden. *hust*)
__________________
Gesendet von meiner iZahnbürste

Geändert von Niemand (28.11.2018 um 17:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Niemand für den nützlichen Beitrag:
Gorgar (28.11.2018)
  #38  
Alt 28.11.2018, 19:53
Benutzerbild von printenduevel
printenduevel printenduevel ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.682
Abgegebene Danke: 2.088
Erhielt 1.232 Danke für 643 Beiträge
Zitat:
Zitat von Niemand Beitrag anzeigen
Wenn sich Liga 3 nicht ruehrt und die Regionalligen unangetastet bleiben wollen, dann waere der einzige logische Ausweg eine (zweigleisige) vierte Liga dazwischen zu schieben.

(Vorausgesetzt, Reformwille ist wirklich vorhanden. *hust*)

Naja, dann wäre man fast wieder beim alten System, als es die Oberliga noch gab.
__________________
Quelle: ???
Ich bliev dich treu, ming Alemannia - ejal wat och könt, woe och ömmer vür stönt:
Vür weäde niemols ongerjoe!
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 28.11.2018, 20:07
Benutzerbild von Niemand
Niemand Niemand ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 22.11.2012
Beiträge: 4.619
Abgegebene Danke: 714
Erhielt 2.396 Danke für 1.143 Beiträge
Zitat:
Zitat von printenduevel Beitrag anzeigen
Naja, dann wäre man fast wieder beim alten System, als es die Oberliga noch gab.
Rischterisch.


Und dann wuerde sich die Frage stellen, welcher Weg von der Regionalliga in die dritte Liga der einfachere ist:
Die momentan sehr unpouplaere Relegation gegen einen anderen Regionalliga-Meister?
Oder eine zusaetzliche Liga oberhalb der RL, durch die man sich dann auch noch durcharbeiten muss?
Hmm...


(Beste Loesung: Wir steigen spaetestens naechste Saison auf und brauchen uns nie mehr ueber dieses Problem einen Kopf machen. )
__________________
Gesendet von meiner iZahnbürste
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 28.11.2018, 23:16
chris2010 chris2010 ist offline
Experte
 
Registriert seit: 21.12.2010
Beiträge: 1.175
Abgegebene Danke: 1.039
Erhielt 1.141 Danke für 386 Beiträge
Zitat:
Zitat von Niemand Beitrag anzeigen
Rischterisch.


Und dann wuerde sich die Frage stellen, welcher Weg von der Regionalliga in die dritte Liga der einfachere ist:
Die momentan sehr unpouplaere Relegation gegen einen anderen Regionalliga-Meister?
Oder eine zusaetzliche Liga oberhalb der RL, durch die man sich dann auch noch durcharbeiten muss?
Hmm...


(Beste Loesung: Wir steigen spaetestens naechste Saison auf und brauchen uns nie mehr ueber dieses Problem einen Kopf machen. )

Da die Vierte Liga ja erst mal mit Vereinen gefüllt werden müsste (nehmen wir mal an, 18 pro Staffel), würden beispielsweise nächste Saison vier Vereine direkt in die Dritte Liga aufsteigen und dann aus jeder Regionalliga etwa 6-7 Vereine in die Vierte Liga gehen, dazu die 4 Absteiger aus der Dritten Liga. Nur wenn man also nicht unter die ersten 7 oder 8 käme, müsste man sich ab der Saison darauf erst durch die Vierte Liga durcharbeiten, um in die Dritte Liga zu kommen.

Das größere Problem dürfte die Finanzierbarkeit sein. Fernsehgelder? Wohl kaum. Weite Reisen gleich hohe Kosten. Allerdings vermutlich attraktivere Gegner, da Vereine wie Bischofswerda, Drochtersen-Assel, Stralen oder Schalding-Heining diese Liga wohl meiden würden.
Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2018 aachen arena
Impressum

Werbung