Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #2081  
Alt 24.08.2023, 17:27
Benutzerbild von ATSV-Mow
ATSV-Mow ATSV-Mow ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.328
Abgegebene Danke: 2.130
Erhielt 2.226 Danke für 1.040 Beiträge
Rückblick & Ausblick

20 Jahre später, fast auf den Tag genau, erhielt Klopp seinen großen Karma Moment. In den Sozialen Netzwerken als auch im Forum scheint sich niemand mehr an den größten Skandal aus der Saison 2003/04 zu erinnern. Etwa die Backpfeife von Berger gegen Klopp? Nein! Als Meijer in der 92 Minute sich vor dem Strafraum fallen ließ und Günther Perl auf den Punkt zeigte. Grlic versenkte den Ball zum 2-2 Endstand, obwohl er sich beim Elfer sogar selber angeschossen hatte. Am Saisonende waren Mainz und Frankfurt Punktgleich, aber aufgrund des Skandalspiels am Tivoli als auch dem surrealen Spektakel gegen Reutlingen hatte die SGE eine bessere Tordifferenz.
https://www.kicker.de/aachen-gegen-m...5379/spielinfo
https://www.youtube.com/watch?v=bT6r...hannel=Michael

Vermutlich gehören die Lippstädter zu den schwächsten Mannschaften der Liga, jedoch würde ich die Erste Halbzeit als eine der Top 3 Performance unter Helge Hohl einstufen. Am ende gewinnen wir aufgrund der Barmherzigkeit des Schiedsrichtergespann, jedoch Sportlich völlig verdient.

Dann kam Gladbach und wir sahen den Typischen Helge Hohl Fußball. Hätten die Gladbacher mit ihrer typischen Regionalliga Truppe gespielt statt mit diesen ach so tollen Bundesliga Spielern, dann hätten wir garantiert verloren. Eine Woche später verlor eine identische Borussen Truppe mit 3-6 gegen Schalke II.
Im übrigen, das Dribbling von Rumpf in der 94. Minute auf Johnen werde ich mein Lebenslang nicht vergessen. Junge Junge Junge...

Oberhausen, insbesondere Stoppelkamp, erwischten einen Sahnetag. In dem Spiel hatte Helge Hohl erneut nicht seine Spieler Rumpf, Müller&Co. erreicht. Der Coach lamentierte ja bereits an den Spieltagen zuvor, dass insbesondere in der Zweiten Hälfte seine Taktischen Vorgaben nicht umgesetzt wurden. Wat willste als Trainer noch tuen? Wenn die Jungs den Bayern Fußball nicht kicken wollen/können, dann kannste machen was de willst.
Innerhalb weniger Monaten drei mal 1-4 verloren, das gab es meiner Kenntnis nach in den letzten 33 Jahren nur einmal und zwar als Außenseiter in der Bundesliga, jeweils ein 0-4 am 31./32. und 34.Spieltag gegen Hertha, Frankfurt und Hamburg.

Morgen kommt die Kerstin mit ihrem Sohn an den Tivoli, dass wird eine knifflige Aufgabe. Aufgrund der vergangenen Trainingswochen wäre ein Sieg bereits eine kleine Überraschung. Sollten wir eine Klatsche kassieren, dann könnte Moberz das Gleiche widerfahren wie Mauricio Garcia de la Vega in Kerkrade.
https://www.youtube.com/watch?v=36gg...=VandaagInside

La gente está loca.
- Mauricio Garcia de la Vega, 2019

Jedoch überwiegt bei mir die Erleichterung über den Abgang von Helge Hohl, zudem ist die Vorfreude auf morgen mit Plaßhenrich größer als die Skepsis vor dem Saisonstart gegen Wuppertal.

Geändert von ATSV-Mow (24.08.2023 um 17:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2082  
Alt 24.08.2023, 17:30
Pandaman SchwarzGelb Pandaman SchwarzGelb ist offline
Experte
 
Registriert seit: 23.05.2017
Beiträge: 1.080
Abgegebene Danke: 3.086
Erhielt 1.933 Danke für 569 Beiträge
https://www.transfermarkt.de/regiona...id/2023/plus/1

Wir haben eine unglaubliche Auslastung von 65%, das hatte der Tivoli Ewigkekten nicht mehr.

Gütersloh hat übrigens mehr Zuschauer als Wuppertal und Rödinghausen zusammen und auch mehr als Fortuna Köln. Wahnsinn, der WSV spielt bisher eine perfekte Saison und es interessiert sich kein Schwein für diesen Verein und das in einer Stadt die anderthalb mal so groß ist wie Aachen.
Mit Zitat antworten
  #2083  
Alt 24.08.2023, 19:23
Benutzerbild von Wissquass
Wissquass Wissquass ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 08.12.2014
Beiträge: 4.442
Abgegebene Danke: 4.008
Erhielt 4.627 Danke für 1.802 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
(Mindestens) ein Gutes hat die Trennung von Hohl: Es bietet sich nun die Chance, die "angestrebte Spielweise" mal ein wenig zu überdenken und zu modifizieren. Die gebetsmühlenartig wiederholte Nummer mit der Dominanz, dem maximal hohen Pressing über 90 Minuten zu Hause und auswärts, den spielerischen Lösungen in der gegnerischen Hälfte, dem permanenten Vollgas-Fußball etc. konnte ich am Ende wirklich kaum noch ertragen. Die Realität hat inzwischen doch eindrucksvoll gezeigt, dass das, was man sich da auf die DNA-Fahne geschrieben hat, in der RL so nicht funktioniert.
Dass sich die Verantwortlichen nicht nur punktemäßig erfolgreichen, sondern dazu auch noch begeisternden, feinen Gala-Fußball auf die Fahne geschrieben haben, ist Teil unseres Problems der überhöhten Erwartungshaltung. Auch da muss man mal wieder ein wenig auf den Boden der Tatsachen kommen.
Dieses angestrebte Edeltechniker-Spiel mit höchsten spieltaktischen Ansprüchen ist und war nach meinem Empfinden übrigens auch nie alemannia-typisch. Sicher hatten wir auch immer mal wieder richtig gute Kicker in unseren Reihen. Aber zumindest für mich bedeutet Alemannia dennoch und immer schon viel mehr, dem technisch vielleicht besseren Gegner mit den besseren Einzelspielern durch unbändigen Kampf und mannschaftliche Geschlossenheit den Zahn zu ziehen.

Eben deshalb (aber auch aus anderen Gründen) bin ich strikt dagegen, dass Hohl hier zeitnah Sportdirektor wird oder dass Eller Sportdirektor bleibt. Denn es würde sich ja nicht viel ändern. Vielmehr sollte jetzt ein Cut gemacht. Es war nicht sonderlich clever, die gesamte Kaderplanung nach einer Wunschvorstellung von Fußball auszurichten, die in der Praxis kaum realisierbar ist und die selbst so gute Spieler wie unsere jetzigen erkennbar überfordert. Hoffentlich schafft es RP, der ja selber ein ganz großer Kämpfer war, die Grundtugenden schnell zu reanimieren, sehr gern auf Kosten von Hacke-Spitze,1,2,3.
Natürlich darf der neue Trainer gern ein Freund der offensiven Spielidee sein. Aber wenn wir einen vor allem deshalb nehmen, weil er genau das am Blumigsten nachplappertt, was Moberz und Eller über die angebliche Alemannia-DNA gern hören möchten, sehe ich schwarz. Eigentlich wünsche ich mir einen Mann mit Erfahrung, der den Mumm hat, den Herren ins Gesicht zu sagen, dass sie mal wieder auf den Teppich kommen sollen. Und den Verantwortlichen wünsche ich, dass sie das einsehen und so einen Mann dann trotzdem nehmen.

Vereinfacht ausgedrückt: nur Häuptlinge funktioniert nicht, man braucht auch Indianer …
__________________
Da hat doch jetzt tatsächlich einer eine zusätzliche Flasche aufs Spielfeld geworfen..
(Werner Hansch)
Mit Zitat antworten
  #2084  
Alt 25.08.2023, 08:23
Benutzerbild von Braveheart
Braveheart Braveheart ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 03.10.2015
Beiträge: 4.951
Abgegebene Danke: 10.045
Erhielt 13.110 Danke für 3.158 Beiträge
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich keinerlei Gefühle Richtung Aufstieg mehr hege. Der Hype vor der Saison hat Erwartungen geweckt, die nicht gesund waren. Ich habe mich selbst kaum noch gekannt, wollte doch zu sehr daran glauben. Mein bisschen Rest-Verstand hatte keine Chance: zusammengekaufte, neue Truppe, vor einem guten Jahr fast abgestiegen, bleib mal auf dem Teppich, raunte er mir zu. Erschreckend, wie leicht Propaganda verführt und verfängt...

Aber ich wollte ja nicht hören. Seit über 50 Jahren begleitet mich mein Verein, und mindestens drei Viertel dieses Zeitraums hieß es: Wir steigen auf / nächstes Jahr steigen wir auf, wohin auch immer. Oder: Die wollen ja gar nicht aufsteigen.
Das soll mir nicht mehr passieren. Ich freue mich auf schöne Spiele, auf vier sinnfreie Stunden mit Freunden, egal gegen wen, egal in welcher Liga. Das ist doch schon sehr viel.
Mit Zitat antworten
Folgende 10 Benutzer sagen Danke zu Braveheart für den nützlichen Beitrag:
BlockE (25.08.2023), chris2010 (25.08.2023), DerLängsteFan (25.08.2023), Franz Wirtz (26.08.2023), josef heiter (25.08.2023), LinkerVogel (25.08.2023), Pandaman SchwarzGelb (25.08.2023), schnuffel (27.08.2023), Sven_89x (25.08.2023), V-Blocker (25.08.2023)
  #2085  
Alt 25.08.2023, 09:11
BigAl BigAl ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 03.01.2009
Beiträge: 503
Abgegebene Danke: 198
Erhielt 347 Danke für 108 Beiträge
Zitat:
Zitat von Braveheart Beitrag anzeigen
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich keinerlei Gefühle Richtung Aufstieg mehr hege. Der Hype vor der Saison hat Erwartungen geweckt, die nicht gesund waren. Ich habe mich selbst kaum noch gekannt, wollte doch zu sehr daran glauben. Mein bisschen Rest-Verstand hatte keine Chance: zusammengekaufte, neue Truppe, vor einem guten Jahr fast abgestiegen, bleib mal auf dem Teppich, raunte er mir zu. Erschreckend, wie leicht Propaganda verführt und verfängt...

Aber ich wollte ja nicht hören. Seit über 50 Jahren begleitet mich mein Verein, und mindestens drei Viertel dieses Zeitraums hieß es: Wir steigen auf / nächstes Jahr steigen wir auf, wohin auch immer. Oder: Die wollen ja gar nicht aufsteigen.
Das soll mir nicht mehr passieren. Ich freue mich auf schöne Spiele, auf vier sinnfreie Stunden mit Freunden, egal gegen wen, egal in welcher Liga. Das ist doch schon sehr viel.
Mir wird so langsam auch bewusst, wie leichtfertig wir vor wenigen Wochen noch von Themen gesprochen haben, welche für uns vor nicht allzu langer Zeit kaum erreichbar schienen.

Ich rede dabei nicht davon, dass es ein Ziel gab (gibt?) auf das hingearbeitet wird. Das ist aber zu 99% Aufgabe der Spieler, des Trainerteams und der sportlichen Leitung etc. Ziele sind wichtig und es ist auch richtig diese Ziele zu benennen. Ob dies in der Form geschehen muss, wie es z.B. MM macht, darüber kann man mit all seinen positiven wie negativen Effekten streiten.

Vielmehr meine ich, dass wir auf den Rängen - soweit ich mich erinnern kann - nie wirklich schon Monate vorher von einem Resultat ausgegangen sind. Im DFB-Pokal haben wir uns immer auf die nächste Runde gefreut - nie mehr. In der Liga fingen wir erst dann an vom Aufstieg zu reden, wenn ein Trend dahin erkennbar war UND das Saisonabschluss nicht mehr allzu fern war. Aber bereits vor dem ersten Spieltag vom Ausgang einer Saison zu reden - das kenne ich nicht. Wie sich zeigt - und wie ehrlich gesagt auch von einigen angemahnt - (üb)erhöht man die eigene Erwartungshaltung und somit auch die Fallhöhe auf das Maximum. So kann ich mir dann auch manche extreme Reaktion erklären.
Meine Lehre daher: Den Begriff Aufstieg so früh mit unserer Alemannia zu verheiraten, halte ich emotional für einen Fehler. Für die operativ professionell Beteiligten aber durchaus zielführend.

Ich behaupte einmal, dass ich versucht habe, meine Erwartungshaltung nicht außer Kontrolle geraten zu lassen. Das hat leider nicht ganz so geklappt. Enttäuschung ist eingekehrt - das kann ich nicht verhehlen. Weniger was die Ergebnisse angeht (Oberhausen ausgenommen) als vielmehr die Art und Weise der Auftritte...

P.S. Entschuldigt, wenn dies die x-te Wiederholung zum Thema ist.
P.P.S. Falls das nicht im richtigen Faden untergekommen ist: bitte verschieben.
Mit Zitat antworten
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu BigAl für den nützlichen Beitrag:
Braveheart (25.08.2023), chris2010 (25.08.2023), LinkerVogel (25.08.2023), Professor Windei (25.08.2023), schnuffel (27.08.2023), V-Blocker (25.08.2023)
  #2086  
Alt 25.08.2023, 09:17
Pandaman SchwarzGelb Pandaman SchwarzGelb ist offline
Experte
 
Registriert seit: 23.05.2017
Beiträge: 1.080
Abgegebene Danke: 3.086
Erhielt 1.933 Danke für 569 Beiträge
Zitat:
Zitat von BigAl Beitrag anzeigen
Mir wird so langsam auch bewusst, wie leichtfertig wir vor wenigen Wochen noch von Themen gesprochen haben, welche für uns vor nicht allzu langer Zeit kaum erreichbar schienen.



Ich rede dabei nicht davon, dass es ein Ziel gab (gibt?) auf das hingearbeitet wird. Das ist aber zu 99% Aufgabe der Spieler, des Trainerteams und der sportlichen Leitung etc. Ziele sind wichtig und es ist auch richtig diese Ziele zu benennen. Ob dies in der Form geschehen muss, wie es z.B. MM macht, darüber kann man mit all seinen positiven wie negativen Effekten streiten.



Vielmehr meine ich, dass wir auf den Rängen - soweit ich mich erinnern kann - nie wirklich schon Monate vorher von einem Resultat ausgegangen sind. Im DFB-Pokal haben wir uns immer auf die nächste Runde gefreut - nie mehr. In der Liga fingen wir erst dann an vom Aufstieg zu reden, wenn ein Trend dahin erkennbar war UND das Saisonabschluss nicht mehr allzu fern war. Aber bereits vor dem ersten Spieltag vom Ausgang einer Saison zu reden - das kenne ich nicht. Wie sich zeigt - und wie ehrlich gesagt auch von einigen angemahnt - (üb)erhöht man die eigene Erwartungshaltung und somit auch die Fallhöhe auf das Maximum. So kann ich mir dann auch manche extreme Reaktion erklären.

Meine Lehre daher: Den Begriff Aufstieg so früh mit unserer Alemannia zu verheiraten, halte ich emotional für einen Fehler. Für die operativ professionell Beteiligten aber durchaus zielführend.



Ich behaupte einmal, dass ich versucht habe, meine Erwartungshaltung nicht außer Kontrolle geraten zu lassen. Das hat leider nicht ganz so geklappt. Enttäuschung ist eingekehrt - das kann ich nicht verhehlen. Weniger was die Ergebnisse angeht (Oberhausen ausgenommen) als vielmehr die Art und Weise der Auftritte...



P.S. Entschuldigt, wenn dies die x-te Wiederholung zum Thema ist.

P.P.S. Falls das nicht im richtigen Faden untergekommen ist: bitte verschieben.
Ich habe vor der Saison schon gesagt, dass das Projekt erst gescheitert ist, wenn wir einen ähnlichen oder besseren Kader nächstes Jahr nicht stellen können. Für mich musste der Aufstieg diese Saison nicht her, fragt Viktoria, Essen und wie sie alle hießen, man kann es nicht planen.
Aber jeder, der so gedacht hat, wurde abgespeist mit "wir brauchen keine Durchhalteparolen, wir müssen JETZT aus dieser Liga raus!"
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Pandaman SchwarzGelb für den nützlichen Beitrag:
V-Blocker (25.08.2023)
  #2087  
Alt 25.08.2023, 09:27
Fuffzig Jahre Mitglied Fuffzig Jahre Mitglied ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 31.10.2016
Beiträge: 265
Abgegebene Danke: 244
Erhielt 400 Danke für 154 Beiträge
Zitat:
Zitat von Pandaman SchwarzGelb Beitrag anzeigen
Ich habe vor der Saison schon gesagt, dass das Projekt erst gescheitert ist, wenn wir einen ähnlichen oder besseren Kader nächstes Jahr nicht stellen können. Für mich musste der Aufstieg diese Saison nicht her, fragt Viktoria, Essen und wie sie alle hießen, man kann es nicht planen.
Aber jeder, der so gedacht hat, wurde abgespeist mit "wir brauchen keine Durchhalteparolen, wir müssen JETZT aus dieser Liga raus!"
Logischerweise,ohne Münster,Essen,Do2.Einfacher wie diese Saison wird es nicht mehr.Mir graut wer alles absteigen könnte.Und dann?
Mit Zitat antworten
  #2088  
Alt 25.08.2023, 09:41
LinkerVogel LinkerVogel ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 18.07.2022
Beiträge: 2.072
Abgegebene Danke: 2.704
Erhielt 4.372 Danke für 1.410 Beiträge
Zitat:
Zitat von Braveheart Beitrag anzeigen
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich keinerlei Gefühle Richtung Aufstieg mehr hege. Der Hype vor der Saison hat Erwartungen geweckt, die nicht gesund waren. Ich habe mich selbst kaum noch gekannt, wollte doch zu sehr daran glauben. Mein bisschen Rest-Verstand hatte keine Chance: zusammengekaufte, neue Truppe, vor einem guten Jahr fast abgestiegen, bleib mal auf dem Teppich, raunte er mir zu. Erschreckend, wie leicht Propaganda verführt und verfängt...

Aber ich wollte ja nicht hören. Seit über 50 Jahren begleitet mich mein Verein, und mindestens drei Viertel dieses Zeitraums hieß es: Wir steigen auf / nächstes Jahr steigen wir auf, wohin auch immer. Oder: Die wollen ja gar nicht aufsteigen.
Das soll mir nicht mehr passieren. Ich freue mich auf schöne Spiele, auf vier sinnfreie Stunden mit Freunden, egal gegen wen, egal in welcher Liga. Das ist doch schon sehr viel.
so sind wir halt.

und es wir auch wieder anders sein, wenn wir eine Serie starten und der WSV was liegen lässt. Dann ist das Thema Aufstieg (natürlich!) wieder da. Das kann in ein paar Wochen der Fall sein.

Aber aktuell backen wir jetzt definitiv kleine Brötchen und müssen zusehen, dass wir Feuer in diese hochtalentierte aber leise Mannschaft bringen, die nicht an ihr Limit geht.

Die Fähigkeiten der Spieler sind ja da. Aber es mangelt halt an einem eingeschworenen Haufen mit Haudegen. Eigentlich bräuchten wir die "Brasnic-Mentalität" mehrmals im Kader.
Ob man jetzt sagen kann, wir nehmen 1-2 Charaktäre wie Löhmannsröben hinzu und dann passt es, kann ich nicht beurteilen. Klingt zu einfach, um wahr zu sein.

Jedenfalls ist mein Zwischenfazit, dass ein vielversprechender Kader, der aus dem Boden gestampft wird, noch lange keinen sportlichen Erfolg garantiert. Hier sind Eller, Moberz und auch wir offensichtlich einem gewaltigen Irrtum unterlegen.

Manche wesentliche Dinge lassen sich nicht einkaufen. Die müssen sich entwickeln. Und dafür braucht es eine lebhafte Mannschaft, in der es auch ab und an Reibung gibt
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu LinkerVogel für den nützlichen Beitrag:
chris2010 (25.08.2023)
  #2089  
Alt 25.08.2023, 09:42
APK APK ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 29.07.2023
Beiträge: 53
Abgegebene Danke: 194
Erhielt 67 Danke für 25 Beiträge
Danke

Zitat:
Zitat von BigAl Beitrag anzeigen
Mir wird so langsam auch bewusst, wie leichtfertig wir vor wenigen Wochen noch von Themen gesprochen haben, welche für uns vor nicht allzu langer Zeit kaum erreichbar schienen.

Ich rede dabei nicht davon, dass es ein Ziel gab (gibt?) auf das hingearbeitet wird. Das ist aber zu 99% Aufgabe der Spieler, des Trainerteams und der sportlichen Leitung etc. Ziele sind wichtig und es ist auch richtig diese Ziele zu benennen. Ob dies in der Form geschehen muss, wie es z.B. MM macht, darüber kann man mit all seinen positiven wie negativen Effekten streiten.

Vielmehr meine ich, dass wir auf den Rängen - soweit ich mich erinnern kann - nie wirklich schon Monate vorher von einem Resultat ausgegangen sind. Im DFB-Pokal haben wir uns immer auf die nächste Runde gefreut - nie mehr. In der Liga fingen wir erst dann an vom Aufstieg zu reden, wenn ein Trend dahin erkennbar war UND das Saisonabschluss nicht mehr allzu fern war. Aber bereits vor dem ersten Spieltag vom Ausgang einer Saison zu reden - das kenne ich nicht. Wie sich zeigt - und wie ehrlich gesagt auch von einigen angemahnt - (üb)erhöht man die eigene Erwartungshaltung und somit auch die Fallhöhe auf das Maximum. So kann ich mir dann auch manche extreme Reaktion erklären.
Meine Lehre daher: Den Begriff Aufstieg so früh mit unserer Alemannia zu verheiraten, halte ich emotional für einen Fehler. Für die operativ professionell Beteiligten aber durchaus zielführend.

Ich behaupte einmal, dass ich versucht habe, meine Erwartungshaltung nicht außer Kontrolle geraten zu lassen. Das hat leider nicht ganz so geklappt. Enttäuschung ist eingekehrt - das kann ich nicht verhehlen. Weniger was die Ergebnisse angeht (Oberhausen ausgenommen) als vielmehr die Art und Weise der Auftritte...

P.S. Entschuldigt, wenn dies die x-te Wiederholung zum Thema ist.
P.P.S. Falls das nicht im richtigen Faden untergekommen ist: bitte verschieben.

Tut gut
Ein Text mit Sinn und Verstand!! Ohne haltlose Vorwürfe. Einfach nur mal Fakten die Du niederschreibst.
Danke Al
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu APK für den nützlichen Beitrag:
BigAl (25.08.2023)
  #2090  
Alt 25.08.2023, 09:50
Elofant Elofant ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 20.10.2021
Beiträge: 641
Abgegebene Danke: 571
Erhielt 646 Danke für 301 Beiträge
Zitat:
Zitat von LinkerVogel Beitrag anzeigen
so sind wir halt.

und es wir auch wieder anders sein, wenn wir eine Serie starten und der WSV was liegen lässt. Dann ist das Thema Aufstieg (natürlich!) wieder da. Das kann in ein paar Wochen der Fall sein.

Aber aktuell backen wir jetzt definitiv kleine Brötchen und müssen zusehen, dass wir Feuer in diese hochtalentierte aber leise Mannschaft bringen, die nicht an ihr Limit geht.

Die Fähigkeiten der Spieler sind ja da. Aber es mangelt halt an einem eingeschworenen Haufen mit Haudegen. Eigentlich bräuchten wir die "Brasnic-Mentalität" mehrmals im Kader.
Ob man jetzt sagen kann, wir nehmen 1-2 Charaktäre wie Löhmannsröben hinzu und dann passt es, kann ich nicht beurteilen. Klingt zu einfach, um wahr zu sein.

Jedenfalls ist mein Zwischenfazit, dass ein vielversprechender Kader, der aus dem Boden gestampft wird, noch lange keinen sportlichen Erfolg garantiert. Hier sind Eller, Moberz und auch wir offensichtlich einem gewaltigen Irrtum unterlegen.

Manche wesentliche Dinge lassen sich nicht einkaufen. Die müssen sich entwickeln. Und dafür braucht es eine lebhafte Mannschaft, in der es auch ab und an Reibung gibt
Ich bin mir fast sicher, mit der Mannschaft und einem anderen Trainer ständen wir heute anders da.
Und da möchte ich nicht gegen HH schimpfen.
Der hat sicher alles gegeben, was er derzeit kann.
Mit Zitat antworten
  #2091  
Alt 25.08.2023, 10:18
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 13.630
Abgegebene Danke: 7.811
Erhielt 5.760 Danke für 2.783 Beiträge
Naja, man sollte aber auch mal die Kirche im Dorf lassen...

Mit dem Kader den wir jetzt haben MUSS man oben mitspielen. Da kann es keine zwei Meinungen geben. Ja, unser Start war alles andere als "gut" um nicht zu sagen katastrophal. Aber 1999 hatten wir auch schon mit alle abgeschlossen, es kamen 10 oder 12 Siege in Folge (weiß es gar nicht mehr) und am Ende standen wir ganz oben.

"Sag niemals nie!"
Mit Zitat antworten
Folgende 8 Benutzer sagen Danke zu Michi Müller für den nützlichen Beitrag:
chris2010 (25.08.2023), DerLängsteFan (25.08.2023), Düsseldorfer (25.08.2023), Elofant (25.08.2023), josef heiter (25.08.2023), Klenkes (25.08.2023), MacArti (27.08.2023), V-Blocker (25.08.2023)
  #2092  
Alt 25.08.2023, 11:20
V-Blocker V-Blocker ist offline
Experte
 
Registriert seit: 21.04.2016
Beiträge: 890
Abgegebene Danke: 1.501
Erhielt 1.200 Danke für 478 Beiträge
Zitat:
Zitat von LinkerVogel Beitrag anzeigen
......
Manche wesentliche Dinge lassen sich nicht einkaufen. Die müssen sich entwickeln. Und dafür braucht es eine lebhafte Mannschaft, in der es auch ab und an Reibung gibt
... und vor allem auch Zeit.
__________________
Die Kunst des Autofahrens: So langsam wie möglich der Schnellste zu sein.
Emerson Fittipaldi
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu V-Blocker für den nützlichen Beitrag:
LinkerVogel (25.08.2023)
  #2093  
Alt 25.08.2023, 11:21
V-Blocker V-Blocker ist offline
Experte
 
Registriert seit: 21.04.2016
Beiträge: 890
Abgegebene Danke: 1.501
Erhielt 1.200 Danke für 478 Beiträge
Zitat:
Zitat von Elofant Beitrag anzeigen
Ich bin mir fast sicher, mit der Mannschaft und einem anderen Trainer ständen wir heute anders da.
Und da möchte ich nicht gegen HH schimpfen.
Der hat sicher alles gegeben, was er derzeit kann.
Was nutzt der Tiger im Tank, wenn ein Esel am Steuer sitzt?
__________________
Die Kunst des Autofahrens: So langsam wie möglich der Schnellste zu sein.
Emerson Fittipaldi
Mit Zitat antworten
  #2094  
Alt 25.08.2023, 12:09
Pandaman SchwarzGelb Pandaman SchwarzGelb ist offline
Experte
 
Registriert seit: 23.05.2017
Beiträge: 1.080
Abgegebene Danke: 3.086
Erhielt 1.933 Danke für 569 Beiträge
Ich weiß nicht genau, in welchen Thread das passt...

Je länger ich drüber nachdenke, desto entsetzter bin ich darüber, dass die Alemannia an einem Heimspieltag Tageshotels bezahlt... also wo sind wir bitte? Haben wir Geld zu viel? In der Regionalliga! Gut dass RP damit aufhört.

Wenn du dich entscheidest über 100km entfernt bei einem Regionalligisten zu unterschreiben, kannst du die Zeit im Stadion oder bei einem Kumpel aus der Mannschaft verbringen, ist eine bessere Teambuildingmaßnahme als Golfen gehen.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Pandaman SchwarzGelb für den nützlichen Beitrag:
Rethon (25.08.2023)
  #2095  
Alt 25.08.2023, 12:26
Pandaman SchwarzGelb Pandaman SchwarzGelb ist offline
Experte
 
Registriert seit: 23.05.2017
Beiträge: 1.080
Abgegebene Danke: 3.086
Erhielt 1.933 Danke für 569 Beiträge
Zitat:
Zitat von Fuffzig Jahre Mitglied Beitrag anzeigen
Logischerweise,ohne Münster,Essen,Do2.Einfacher wie diese Saison wird es nicht mehr.Mir graut wer alles absteigen könnte.Und dann?
Dann gehen wir an den Start mit einer qualitativ ähnlich hochwertigen aber hoffentlich eingespielteren Mannschaft und haben diesen Vorteil gegenüber den Absteigern. Ob es reicht? Wird man sehen. Aber immer noch lieber als All-In zu gehen und am Ende der Saison mit Platz 4 und der nächsten Insolvenz dazustehen. Wir dürfen nicht mehr über unseren Finanzen leben, nie wieder, egal wie sehr der Wunsch nach höherklassigem Fussball besteht.

11 Jahre Regionalliga und eine überstandene Insolvenz, aber dennoch hört man jedes Jahr, dass wir so nicht überleben können, ich kann es nicht mehr hören.
Mit Zitat antworten
  #2096  
Alt 25.08.2023, 12:27
Elofant Elofant ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 20.10.2021
Beiträge: 641
Abgegebene Danke: 571
Erhielt 646 Danke für 301 Beiträge
Zitat:
Zitat von Pandaman SchwarzGelb Beitrag anzeigen
Ich weiß nicht genau, in welchen Thread das passt...

Je länger ich drüber nachdenke, desto entsetzter bin ich darüber, dass die Alemannia an einem Heimspieltag Tageshotels bezahlt... also wo sind wir bitte? Haben wir Geld zu viel? In der Regionalliga! Gut dass RP damit aufhört.

Wenn du dich entscheidest über 100km entfernt bei einem Regionalligisten zu unterschreiben, kannst du die Zeit im Stadion oder bei einem Kumpel aus der Mannschaft verbringen, ist eine bessere Teambuildingmaßnahme als Golfen gehen.
Egal, wie man jetzt darüber denken will.
Soweit ich mich entsinne wurde mal geschrieben, dass es gesponsert wird.
Und warum nicht, solange die Leistung stimmt.
Bei den Frauen bin ich mir sicher, die würde so was motivieren.
Man sollte sich schon mal was erarbeiten müssen und nicht nur einfach ermöglichen.
Mit Zitat antworten
  #2097  
Alt 25.08.2023, 12:33
Elofant Elofant ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 20.10.2021
Beiträge: 641
Abgegebene Danke: 571
Erhielt 646 Danke für 301 Beiträge
Zitat:
Zitat von Pandaman SchwarzGelb Beitrag anzeigen
Dann gehen wir an den Start mit einer qualitativ ähnlich hochwertigen aber hoffentlich eingespielteren Mannschaft und haben diesen Vorteil gegenüber den Absteigern. Ob es reicht? Wird man sehen. Aber immer noch lieber als All-In zu gehen und am Ende der Saison mit Platz 4 und der nächsten Insolvenz dazustehen. Wir dürfen nicht mehr über unseren Finanzen leben, nie wieder, egal wie sehr der Wunsch nach höherklassigem Fussball besteht.

11 Jahre Regionalliga und eine überstandene Insolvenz, aber dennoch hört man jedes Jahr, dass wir so nicht überleben können, ich kann es nicht mehr hören.
Ich habe keine Ahnung, wie die Finanzsituation tatsächlich ist.
Nur, stelle ich sie deshalb direkt in Frage?
Ich glaube eher, dass SE und MM sehr viel, auch privat, tun und unternehmen, um das Nötige zusammen zu bringen und zu halten.
Vielleicht liege ich falsch, hab ja keine Infos.
Nur, muss ich immer wieder das gleiche Fass auf machen??
Bringt rein gar nichts, nur Unfriede.
Ich hoffe, es ist ganz schnell 19Uhr30 und 90+ gehen alle mit einem zufriedenen Lächeln nach Hause.
OK, für unseren alten Willi tut es mir Leid. Aber selbst Schuld.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Elofant für den nützlichen Beitrag:
oecher68 (25.08.2023), Pascalinho (25.08.2023)
  #2098  
Alt 25.08.2023, 13:31
LinkerVogel LinkerVogel ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 18.07.2022
Beiträge: 2.072
Abgegebene Danke: 2.704
Erhielt 4.372 Danke für 1.410 Beiträge
Zitat:
Zitat von Elofant Beitrag anzeigen
Ich bin mir fast sicher, mit der Mannschaft und einem anderen Trainer ständen wir heute anders da.
Und da möchte ich nicht gegen HH schimpfen.
Der hat sicher alles gegeben, was er derzeit kann.
es wäre das mir angenehmste Szenario, weil es schnell und vergleichsweise einfach zu lösen wäre.
Wir werden es ja in den kommenden Wochen sehen, ob es einzig daran lag.

Hab so richtig Lust auf ne schöne Schlammschlacht gleich. Wird Zeit, dass wir mal in den Infight gehen
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu LinkerVogel für den nützlichen Beitrag:
Elofant (25.08.2023)
  #2099  
Alt 25.08.2023, 13:44
Elofant Elofant ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 20.10.2021
Beiträge: 641
Abgegebene Danke: 571
Erhielt 646 Danke für 301 Beiträge
Zitat:
Zitat von LinkerVogel Beitrag anzeigen
es wäre das mir angenehmste Szenario, weil es schnell und vergleichsweise einfach zu lösen wäre.
Wir werden es ja in den kommenden Wochen sehen, ob es einzig daran lag.
Ich hoffe es sehr....
Mit Zitat antworten
  #2100  
Alt 26.08.2023, 03:02
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 1.609
Abgegebene Danke: 1.866
Erhielt 821 Danke für 416 Beiträge
Ausrufezeichen Vom Saulus zum Paulus? …

Zitat:
Zitat von Braveheart Beitrag anzeigen
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich keinerlei Gefühle Richtung Aufstieg mehr hege. Der Hype vor der Saison hat Erwartungen geweckt, die nicht gesund waren. Ich habe mich selbst kaum noch gekannt, wollte doch zu sehr daran glauben. Mein bisschen Rest-Verstand hatte keine Chance: zusammengekaufte, neue Truppe, vor einem guten Jahr fast abgestiegen, bleib mal auf dem Teppich, raunte er mir zu. Erschreckend, wie leicht Propaganda verführt und verfängt...

Aber ich wollte ja nicht hören. Seit über 50 Jahren begleitet mich mein Verein, und mindestens drei Viertel dieses Zeitraums hieß es: Wir steigen auf / nächstes Jahr steigen wir auf, wohin auch immer. Oder: Die wollen ja gar nicht aufsteigen.
Das soll mir nicht mehr passieren. Ich freue mich auf schöne Spiele, auf vier sinnfreie Stunden mit Freunden, egal gegen wen, egal in welcher Liga. Das ist doch schon sehr viel.
Sollte der jüngste Erkenntnisgewinn oder besser noch, der damit einhergehende Bewusstseinswandel von Dauer sein, könntest Du sozusagen im besten Sinne missionarisch tätig werden und daran mitwirken, dass (ehemalige) Dogmen wie

„WIR MÜSSEN RAUS AUS DIESER LIGA!“

geringfügig, aber entscheidend präzisiert werden

„WIR MÖCHTEN RAUS AUS DIESER LIGA!“

Somit der längerfristige Aufenthalt innerhalb der Liga als die eigentliche Herausforderung erkannt, und endlich auch vollumfänglich anerkannt wird, wobei das Lauern auf eine baldmöglichste Aufstiegschance selbstredend mit dazugehört.

Dein (spätes) Zugeständnis unterstreicht, dass der lediglich auf den ersten Blick gering erscheinende Unterschied in der Zielsetzung, anscheinend doch elementar zu sein scheint.

Während vorangegangene Führungsriegen einen direkten Aufstieg, wegen knapp bemessener Mittel, durchaus glaubhaft als nicht unmittelbar umsetzbar begründeten, versucht die aktuelle Riege, wegen der verbesserten Finanzsituation, jenen Erfolgsdruck, quasi als Mittel zum Zweck, bewusst aufrechtzuerhalten. [#Pustekuchen.]

PS:
"Damaskuserlebnis" gegen Wuppertal?
Selbstredend kein Vergleich, aber wer hätte gedacht, dass gegebenenfalls ein einziger Schiedsrichterpfiff derartige Auswirkungen hervorzurufen vermag?
.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz

Geändert von Franz Wirtz (28.08.2023 um 19:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2023 aachen arena
Impressum

Werbung