Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 15.03.2023, 14:18
Benutzerbild von Achim F.
Achim F. Achim F. ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 23.11.2007
Beiträge: 3.186
Abgegebene Danke: 1.953
Erhielt 6.180 Danke für 1.467 Beiträge
https://www.reviersport.de/fussball/...er-3-liga.html
__________________
Nur der TSV !!
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Achim F. für den nützlichen Beitrag:
HauDeMull (15.03.2023), LinkerVogel (15.03.2023)
Werbung
  #62  
Alt 15.03.2023, 16:00
Benutzerbild von Aix-la-Chapelle
Aix-la-Chapelle Aix-la-Chapelle ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 12.755
Abgegebene Danke: 4.105
Erhielt 9.854 Danke für 3.678 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kaiser Wilhelm Beitrag anzeigen
Wuppertal ist auch nicht viel weiter ….

https://www.reviersport.de/fussball/...er-3-liga.html

Vier Spieler für 23/24 fix - wechselt Güler in die 3. Liga?

Na ja, bei dem ein oder anderen Leistungsträger könnte man ja mal nachfragen und Kontakt aufnehmen. Da sind bestimmt einige interessante Spieler dabei. Und dass Wuppertal so viel mehr Etat zur Verfügung hat als wir, glaube ich nicht.
__________________
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Aix-la-Chapelle für den nützlichen Beitrag:
Michi Müller (16.03.2023)
  #63  
Alt 15.03.2023, 16:24
Benutzerbild von Achim F.
Achim F. Achim F. ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 23.11.2007
Beiträge: 3.186
Abgegebene Danke: 1.953
Erhielt 6.180 Danke für 1.467 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Und dass Wuppertal so viel mehr Etat zur Verfügung hat als wir, glaube ich nicht.
Laut Wuppertaler Rundschau liegt der Gesamtetat des Vereins in dieser Spielzeit bei 2,5 Millionen Euro. Wieviel von dieser Summe in die erste Mannschaft fließt ist nicht kommuniziert.
Klar ist, dass ohne EMKA als Sponsor (die Firma des allmächtigen Friedhelm Runge) der WSV kaum überlebensfähig wäre. Zumindest nicht mit einem Spitzenteam in der Regionalliga West.
__________________
Nur der TSV !!
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Achim F. für den nützlichen Beitrag:
Braveheart (15.03.2023), chris2010 (15.03.2023), HauDeMull (15.03.2023), LinkerVogel (15.03.2023)
  #64  
Alt 15.03.2023, 17:23
Benutzerbild von Aix-la-Chapelle
Aix-la-Chapelle Aix-la-Chapelle ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 12.755
Abgegebene Danke: 4.105
Erhielt 9.854 Danke für 3.678 Beiträge
Zitat:
Zitat von Achim F. Beitrag anzeigen
Laut Wuppertaler Rundschau liegt der Gesamtetat des Vereins in dieser Spielzeit bei 2,5 Millionen Euro. Wieviel von dieser Summe in die erste Mannschaft fließt ist nicht kommuniziert.
Klar ist, dass ohne EMKA als Sponsor (die Firma des allmächtigen Friedhelm Runge) der WSV kaum überlebensfähig wäre. Zumindest nicht mit einem Spitzenteam in der Regionalliga West.

Du hast da sicherlich nähere Informationen, aber ist es nicht so, dass der Gesamtetat der Alemannia diese Saison bei 3,5 Millionen lag. Auf der Basis eines Zuschauerschnitts von 6.000??
__________________
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 15.03.2023, 17:31
LinkerVogel LinkerVogel ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 18.07.2022
Beiträge: 2.198
Abgegebene Danke: 2.827
Erhielt 4.647 Danke für 1.498 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Du hast da sicherlich nähere Informationen, aber ist es nicht so, dass der Gesamtetat der Alemannia diese Saison bei 3,5 Millionen lag. Auf der Basis eines Zuschauerschnitts von 6.000??
eher 1,5 (plus diverse Nachgaben von Sponsoren in unbekannter Höhe)
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 15.03.2023, 18:51
Benutzerbild von Achim F.
Achim F. Achim F. ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 23.11.2007
Beiträge: 3.186
Abgegebene Danke: 1.953
Erhielt 6.180 Danke für 1.467 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Du hast da sicherlich nähere Informationen, aber ist es nicht so, dass der Gesamtetat der Alemannia diese Saison bei 3,5 Millionen lag. Auf der Basis eines Zuschauerschnitts von 6.000??
Zum Gesamtetat kann ich leider keine Auskunft geben. Der Sportetat liegt lt. AZ vom 23.01.23 für diese Spielzeit bei ca.1,65 Mio.€. Er soll im kommenden Jahr auf 2 Mio. Euro anwachsen.
__________________
Nur der TSV !!
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Achim F. für den nützlichen Beitrag:
Aix-la-Chapelle (16.03.2023), HauDeMull (15.03.2023)
  #67  
Alt 15.03.2023, 19:59
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 1.620
Abgegebene Danke: 1.876
Erhielt 831 Danke für 420 Beiträge
Ausrufezeichen „Nur Vorteile“ …

Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Wie gehts eigentlich den Glückseligen, die den Sprung in die 3.Liga geschafft haben, oder glaub(t)en, den Sprung geschafft zu haben? Ich habe keine Ahnung, anhand der Verweildauer innerhalb der Liga lassen sich ggfls. Rückschlüsse ziehen:

Regionalliga West-Aufsteiger in die 3.Liga
*2021/2022 RW Essen [= bislang 1 Jahr] …
.
Kurze Ergänzung zu den Drittliga-Aufsteigern.
Rattenscharfe Fußball(er)-Logik
https://www.reviersport.de/fussball/...e-bringen.html
3. Liga / RWE
Uhlig über Stadion-Ausbau - "Würde nur Vorteile bringen"
14. März 2023
In der Halbzeitpause des RWE-Heimspiels gegen den VfL Osnabrück begab sich Rot-Weiss-Boss Marcus Uhlig zum Mikrofon von "Magenta Sport" - und sprach über den Stadion-Ausbau.
... die Finanzierung eines möglichen Ausbaus: "Als Drittligist hat man bekanntlich wenig Geld. Aber klar: Das müsste schon fremdfinanziert werden. Da ist dann die Politik gefragt. Nochmal: Wir sind nur Mieter. Und klar: Wenn das Stadion ausgebaut würde, dann müssten wir auch eine höhere Miete zahlen. …
.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 15.03.2023, 21:31
Benutzerbild von Braveheart
Braveheart Braveheart ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 03.10.2015
Beiträge: 5.076
Abgegebene Danke: 10.407
Erhielt 13.846 Danke für 3.275 Beiträge
Selbst wenn Du Meister wirst und aufsteigst, kannst Du in dieser Kackliga niemanden halten, wenn die 2. Liga anklopft: Preußens Remberg, zuletzt mit Monster-Leistung gegen uns, wechselt zur neuen Saison wohl nach Kiel:
https://www.reviersport.de/fussball/...offenheim.html
So viel zum Plan, in der RL etwas "aufbauen" zu können. Geld regiert die Welt.

Da ist es nur ein kleiner Trost, dass sich der Retortenclub vom Dorf, Hoffenheim, bei dem Geld dank SAP keine Rolle spielt, offenbar schon wieder Gedanken über den Trainer macht. Geld ist nicht alles.

Aber abfinden mit der 4. Liga? Niemals.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Braveheart für den nützlichen Beitrag:
Totto1983 (16.03.2023)
  #69  
Alt 15.03.2023, 23:50
Geheimniskremer Geheimniskremer ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 23.12.2015
Beiträge: 3.440
Abgegebene Danke: 3.075
Erhielt 5.770 Danke für 1.920 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Kurze Ergänzung zu den Drittliga-Aufsteigern.
Rattenscharfe Fußball(er)-Logik
https://www.reviersport.de/fussball/...e-bringen.html
3. Liga / RWE
Uhlig über Stadion-Ausbau - "Würde nur Vorteile bringen"
14. März 2023
In der Halbzeitpause des RWE-Heimspiels gegen den VfL Osnabrück begab sich Rot-Weiss-Boss Marcus Uhlig zum Mikrofon von "Magenta Sport" - und sprach über den Stadion-Ausbau.
... die Finanzierung eines möglichen Ausbaus: "Als Drittligist hat man bekanntlich wenig Geld. Aber klar: Das müsste schon fremdfinanziert werden. Da ist dann die Politik gefragt. Nochmal: Wir sind nur Mieter. Und klar: Wenn das Stadion ausgebaut würde, dann müssten wir auch eine höhere Miete zahlen. …
.
Ich checke es nicht.
Wenn mehr Bedarf ist, muss der Eigentümer entscheiden, ob er sein Angebot ausbaut und durch höhere Mieten den Mehraufwand refinanziert.
Wo ist der Fehler?
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 16.03.2023, 13:31
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 1.620
Abgegebene Danke: 1.876
Erhielt 831 Danke für 420 Beiträge
Ausrufezeichen … sollte/müsste …

Zitat:
Zitat von Geheimniskremer Beitrag anzeigen
Ich checke es nicht. Wenn mehr Bedarf ist, muss der Eigentümer entscheiden, ob er sein Angebot ausbaut und durch höhere Mieten den Mehraufwand refinanziert.

Wo ist der Fehler?
Vermutlich in der Annahme der Refinanzierung. Sicherlich der Art des Auftritts. Das Stadion hat 20.352 Plätze und RWE hat eine durchschnittliche Belegung von aktuell 16.396.

„Wir sind konstant um die 16.000 Fans pro Spiel.“

RWE durchläuft aktuell, nach vierzehnjähriger Abwesenheit, wiedermal eine erste Drittliga-Saison. Die kürzlich hier eingestellte Tabelle ließ erkennen, dass ausnahmslos alle Vereine, bis auf die letzten vier Zugänge, die seit 2008 aus der Regionalliga West aufgestiegen waren, mittlerweile wieder rausgeflogen sind. Das ist zwar deswegen noch kein Naturgesetz, sollte/müsste aber zu denken geben. RWE ist aktuell 14.

Die Notwendigkeit eines Ausbaus vorrangig mit einer besseren Akustik und damit, dass es nicht mehr ziehen würde, begründen zu wollen, erscheint angesichts der zu vermutenden ((tatsächlichen (?)) Kosten absurd.

Ohne die Vergangenheit wieder aufleben lassen zu wollen, erschienene es ratsam durchblicken zu lassen, dass man daraus gelernt hat.

PS:
„Selten ist einer gegen die Schliche, die er ausheckt selbst gefeit. Sonst fielen sie ihm nicht ein.“ – Emil Baschnonga

PPS:
Die teuerste Nebensache der Welt
http://https?://www.steuerzahler-nrw...131/index.html

Für Bau und Betrieb des Rot-Weiß-Stadions gibt’s Einschnitte bei Schulen, Straßen- und Radwegebau, Sport, Bädern, Museen.

Das Schwarzbuch 2015 berichtete über das Essener Fußballstadion, das teurer und teurer wurde. Die Stadt ist pleite und hätte sich das Stadion gar nicht leisten dürfen. Eine für den Bau des Stadions zuständige Stadttochter verhob sich finanziell bei dem Projekt und beschaffte fehlendes Geld auf krummen Wegen.

Nun wird klar: Nicht nur die gestiegenen Baukosten, sondern zusätzlich viel höhere Betriebskosten als gedacht können nur mit Hilfe städtischer Zuschüsse finanziert werden. Einsparungen in vielen anderen Bereichen sind die Folge.

Lange Finger in die Instandhaltungsrücklage für das Essener Folkwangmuseum, sieben Millionen Euro Überziehung im städtischen Cash-Pool, mangelnde Informationen, undurchsichtige Buchungen, dubiose Beraterverträge – um ihre Finanzierungsprobleme beim Bau des neuen Stadions für den Regionalligisten Rot-Weiß Essen in den Griff zu bekommen, ging die städtische Grundstücksverwaltung Essen (GVE) krumme Wege.

Doch keiner will etwas gewusst haben. Im Rat ging man davon aus, dass das Stadion 42,8 Millionen Euro kosten wird. Mittlerweile weiß man, dass das „Projekt Fußball“ 64,4 Millionen Euro verschlungen hat. Der GVE standen aber nur knapp 52 Millionen Euro zur Verfügung. Bei der Finanzierungslücke von mehr als zwölf Millionen Euro hat die Stadt 6,4 Millionen Euro zugeschossen, sonst wäre die GVE in die Insolvenz gerutscht.

Gespart wird nun bei insgesamt 25 Haushaltspositionen, beispielsweise beim Sonderinvestitionsprogramm Schule, beim Straßenausbau oder beim Radwegebau. Den Rest der Finanzierungslücke soll die GVE durch Immobilienverkäufe erwirtschaften.

Viel höher als gedacht sind auch die Betriebskosten. Aktuell rechnet man für 2016 mit rund 1,7 Millionen Euro Betriebskosten. 2015 ging die Stadt Essen noch von rund 815.000 Euro aus.

Höhere Betriebskosten

Ursprünglich hatte man gedacht, dass die Einnahmen aus dem Veranstaltungsbetrieb ausreichen würden, um die Stadionbetriebskosten auszugleichen. Die Betriebskosten werden im Wesentlichen über Pachtzahlungen des Hauptnutzers Rot-Weiß Essen, den Zuschuss der Stadt Essen sowie aus dem Drittgeschäft finanziert. Eigentlich sollte der städtische Zuschuss 500.000 Euro nicht überschreiten. Diese Summe hatte die Stadt auch früher schon für das alte Georg-Melches-Stadion gegeben. Nun musste die Stadt den Betriebskostenzuschuss auf 1,5 Millionen Euro erhöhen. Um das ehrgeizige Stadionprojekt zu finanzieren, sind nun Einsparungen bei den freiwilligen Leistungen notwendig: Jeweils 500.000 Euro werden bei Sport und Bädern und beim Ruhrlandmuseum gekürzt. Außerdem will die Stadt mit Rot-Weiß Essen nachverhandeln mit dem Ziel, die Pachteinnahmen zu erhöhen.

Der ehemalige Geschäftsführer der GVE, auf den sich bislang alle Kritik bei diesem Finanzierungsskandal richtet, ist derweil weiterhin bei der Stadt Essen beschäftigt. „Wegen der gegen ihn gerichteten Vorwürfe und evtl. Pflichtverletzungen, die ausschließlich Vorgänge aus seiner geschäftsführenden Tätigkeit betreffen, hat die Stadt Essen jedoch eine Änderungskündigung ausgesprochen und beschäftigt ihn seit dem 01.07.2015 unter verschlechterten Konditionen weiter. Sobald neue, schwerwiegende Pflichtverletzungen bekannt werden sollten, wird die Stadt über weitergehende arbeitsrechtliche Maßnahmen entscheiden.“

Immerhin: 420.000 Euro soll der ehemalige Geschäftsführer zurückzahlen. Dieser Betrag entspricht einer noch nicht verjährten Rechnung, die die GVE an die Unternehmensberatung Roland Berger ohne erkennbare adäquate Gegenleistung gezahlt hatte. Insgesamt sollen allerdings über drei Millionen Euro an die Unternehmensberater gezahlt worden sein. Welche Leistung dafür erbracht wurde, ist bislang immer noch unklar. Zurzeit wird noch geprüft, inwieweit weitere Schadenersatzpositionen in Betracht kommen könnten.
.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Franz Wirtz für den nützlichen Beitrag:
Cello (17.03.2023), Geheimniskremer (16.03.2023)
  #71  
Alt 16.03.2023, 13:39
Benutzerbild von Kaiser Wilhelm
Kaiser Wilhelm Kaiser Wilhelm ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.09.2013
Beiträge: 4.561
Abgegebene Danke: 1.038
Erhielt 3.296 Danke für 1.618 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen

Seite wurde nicht gefunden

Die Verbindung mit dem Server https schlug fehl.
__________________
Mir sinn Nabel der Welt..."keine Ultras --> weniger Stimmung --> weniger Eventfans --> ...weniger Aufmerksamkeit...--> weniger Sponsoren ...--> Abstieg!! --> Vereinsauflösung"
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 16.03.2023, 14:24
Benutzerbild von Aix-la-Chapelle
Aix-la-Chapelle Aix-la-Chapelle ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 12.755
Abgegebene Danke: 4.105
Erhielt 9.854 Danke für 3.678 Beiträge
Zitat:
Zitat von Achim F. Beitrag anzeigen
Zum Gesamtetat kann ich leider keine Auskunft geben. Der Sportetat liegt lt. AZ vom 23.01.23 für diese Spielzeit bei ca.1,65 Mio.€. Er soll im kommenden Jahr auf 2 Mio. Euro anwachsen.
Gesamtetat 2018/2019

"Alemannia Aachen hat die Weichen für die Zukunft gestellt. Der Verein plant mit einem Drei-Millionen-Euro-Etat. Davon werden 1,2 Millionen Euro der Regionalliga-Mannschaft zur Verfügung gestellt."

Das war 2018. In der Folgejahren bis 2022 ist der Etat für die Regionalligamannschaft dann auf 1,35 Millionen Euro erhöht worden. Die genaue Summe des Gesamtetats ist mir nicht bekannt, aufgrund der Eckdaten der Vorjahre müsste er sich um die 3,5 Millionen Euro bewegen. So oder so liegt er dabei einiges über dem von Wuppertal. Dabei ist die unerwartete Zuschauerentwicklung mit entsprechenden Einnahmen, dem Zuwachs von neuen Sponsoren und die Bereitschaft bestehender Sponsoren, ihr Engagement auszubauen und mehr zu investieren, nicht mal mit eingepreist.

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass Eller äußerte, es bedürfe wohl eines Etat´s allein für die Regionalligamannschaft von 1,8 bis 2,0 Millionen Euro, um eine aufstiegsfähige Mannschaft zusammenstellen zu können. Scheint im Rahmen der gesamten Entwicklung in dieser Saison nicht unmöglich zu sen.
__________________
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Aix-la-Chapelle für den nützlichen Beitrag:
Geheimniskremer (16.03.2023), LinkerVogel (16.03.2023)
  #73  
Alt 16.03.2023, 14:50
Geheimniskremer Geheimniskremer ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 23.12.2015
Beiträge: 3.440
Abgegebene Danke: 3.075
Erhielt 5.770 Danke für 1.920 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Gesamtetat 2018/2019

"Alemannia Aachen hat die Weichen für die Zukunft gestellt. Der Verein plant mit einem Drei-Millionen-Euro-Etat. Davon werden 1,2 Millionen Euro der Regionalliga-Mannschaft zur Verfügung gestellt."

Das war 2018. In der Folgejahren bis 2022 ist der Etat für die Regionalligamannschaft dann auf 1,35 Millionen Euro erhöht worden. Die genaue Summe des Gesamtetats ist mir nicht bekannt, aufgrund der Eckdaten der Vorjahre müsste er sich um die 3,5 Millionen Euro bewegen. So oder so liegt er dabei einiges über dem von Wuppertal. Dabei ist die unerwartete Zuschauerentwicklung mit entsprechenden Einnahmen, dem Zuwachs von neuen Sponsoren und die Bereitschaft bestehender Sponsoren, ihr Engagement auszubauen und mehr zu investieren, nicht mal mit eingepreist.

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass Eller äußerte, es bedürfe wohl eines Etat´s allein für die Regionalligamannschaft von 1,8 bis 2,0 Millionen Euro, um eine aufstiegsfähige Mannschaft zusammenstellen zu können. Scheint im Rahmen der gesamten Entwicklung in dieser Saison nicht unmöglich zu sen.
Danke, dass das mal ausgesprochen wird. Dieses stetige „wir haben keine chance, die anderen haben ja ach so viel Geld“ kommt mir auch sehr zweifelhaft vor.
Wenn die es wirklich hinbekommen, mind. 1,8 Mio für den Kader bereit zu stellen, dann sind wir in der Verlosung.

Ich war letztens in Gladbach und habe dort interessante Informationen bekommen.
Die haben direkter Nachbarschaft zum stadion ein Internat innerhalb der NLZ für 24 Spieler.
Von denen schafft es dann pro 24 Spieler einer in die ersten 4 Ligen in Deutschland. rolliert natürlich, ist praktisch dann statistisch angepasst und eben pro 24 Schüler über mehrere Jahre!
Also auch bei den 2. ist nicht alles Gold, was glänzt. Die zahlen eben nur mehr, weil die eben die Patte haben. Und die könnten, wenn es eng ist oder die Bock habe, ggfls. mit Spielern aus der Champions League oder zumindest den Bundesligen ein wenig Wettbewerbsverzerrung betreiben.
Für sowas haben wir dann aber Wilton, der zeigt denen dann, dass es keine gute Idee ist.
Abgesehen von diesen Zwoten Mannschaften sehe ich aber keine eklatanten Mehrwerte bei den anderen Üblichen Wuppertal, Oberhausen , Fortuna & Co.

Geändert von Geheimniskremer (16.03.2023 um 15:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 16.03.2023, 16:05
Benutzerbild von Mott
Mott Mott ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.254
Abgegebene Danke: 6.360
Erhielt 4.956 Danke für 936 Beiträge
Zitat:
Zitat von Geheimniskremer Beitrag anzeigen
Wenn die es wirklich hinbekommen, mind. 1,8 Mio für den Kader bereit zu stellen, dann sind wir in der Verlosung.
Das Geld ist das eine. Nur, wenn's falsch ausgegeben wird, nutzen Dir auch keine fünf Millionen. Aber da vertraue ich dem talentierten Mr. Hohl. Irgendwie. Aus'm Bauch raus.
__________________

these colours don't run
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Mott für den nützlichen Beitrag:
chris2010 (16.03.2023), Geheimniskremer (16.03.2023), ottwiller (17.03.2023)
  #75  
Alt 16.03.2023, 17:31
Benutzerbild von Totto1983
Totto1983 Totto1983 ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 11.09.2021
Beiträge: 203
Abgegebene Danke: 1.844
Erhielt 326 Danke für 132 Beiträge
Zitat:
Zitat von Braveheart Beitrag anzeigen
Selbst wenn Du Meister wirst und aufsteigst, kannst Du in dieser Kackliga niemanden halten, wenn die 2. Liga anklopft: Preußens Remberg, zuletzt mit Monster-Leistung gegen uns, wechselt zur neuen Saison wohl nach Kiel:
https://www.reviersport.de/fussball/...offenheim.html
So viel zum Plan, in der RL etwas "aufbauen" zu können. Geld regiert die Welt.

Da ist es nur ein kleiner Trost, dass sich der Retortenclub vom Dorf, Hoffenheim, bei dem Geld dank SAP keine Rolle spielt, offenbar schon wieder Gedanken über den Trainer macht. Geld ist nicht alles.

Aber abfinden mit der 4. Liga? Niemals.
Den Retortenclub haben wir auch in unserer Liga. Der 1.Plastik Club Spelthahn
Mit Zitat antworten
  #76  
Alt 17.03.2023, 08:59
Neverwalkalone Neverwalkalone ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 21.03.2018
Beiträge: 5.495
Abgegebene Danke: 6.636
Erhielt 3.369 Danke für 1.658 Beiträge
H.Tecklenburg aus Straelen hat völlig Recht mit seiner Analyse der Regionalliga. Der Verband fordert Profistadien, Profipersonal etc. Damit wird es für kleine Vereine unmöglich, das zu stemmen. Gleichzeitig gelten die teilnehmenden Mannschaften als Amateure, obwohl die Spieler z.T. Vollprofis sind und etwa die 2.Mannschaften der Bundesligisten Spieler mit 6stelligen Salären einsetzen. Eine Farce
__________________
Im Fanshop können sich alle aus dem Dreiländereck schwarzgelbe Autoaufkleber holen...
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Neverwalkalone für den nützlichen Beitrag:
Mott (17.03.2023), Salamander (21.03.2023), Steen (17.03.2023)
  #77  
Alt 17.03.2023, 09:31
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 13.670
Abgegebene Danke: 7.829
Erhielt 5.815 Danke für 2.803 Beiträge
Zitat:
Zitat von Neverwalkalone Beitrag anzeigen
H.Tecklenburg aus Straelen hat völlig Recht mit seiner Analyse der Regionalliga. Der Verband fordert Profistadien, Profipersonal etc. Damit wird es für kleine Vereine unmöglich, das zu stemmen. Gleichzeitig gelten die teilnehmenden Mannschaften als Amateure, obwohl die Spieler z.T. Vollprofis sind und etwa die 2.Mannschaften der Bundesligisten Spieler mit 6stelligen Salären einsetzen. Eine Farce
Das ist falsch! Ein paar Betonstufen im Gästeblock hat nix mit "Profistadion" zu tun, das gibt es in jeder zweiten Stadt ausser in Düren...

Ebenso eine kleine Sitzplatztribüne.

Das ist nun wirklich kein Hexenwerk, gibt es sogar in Setterich, Hahn, Vicht oder Breinig.

Aber eins, aber eins, das bleibt besteh'n...
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Michi Müller für den nützlichen Beitrag:
HauDeMull (17.03.2023)
  #78  
Alt 17.03.2023, 11:56
Benutzerbild von Odin
Odin Odin ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 979
Abgegebene Danke: 1.291
Erhielt 872 Danke für 277 Beiträge
In der 4 höchsten Fußballliga kann man ja wohl mindestens ein Stadion wie z.B. in Wiedenbrück verlangen. Wer mit einem Sportplatz ankommt, hat in dieser Liga nichts zu suchen.
__________________

Mit Zitat antworten
Folgende 10 Benutzer sagen Danke zu Odin für den nützlichen Beitrag:
Braveheart (17.03.2023), Go (27.03.2023), Grenzwolf (17.03.2023), HauDeMull (17.03.2023), Kaffeesatzleser (17.03.2023), LinkerVogel (17.03.2023), Michi Müller (17.03.2023), printenduevel (17.03.2023), Salamander (21.03.2023), Totto1983 (18.03.2023)
  #79  
Alt 17.03.2023, 14:22
LinkerVogel LinkerVogel ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 18.07.2022
Beiträge: 2.198
Abgegebene Danke: 2.827
Erhielt 4.647 Danke für 1.498 Beiträge
Zitat:
Zitat von Odin Beitrag anzeigen
In der 4 höchsten Fußballliga kann man ja wohl mindestens ein Stadion wie z.B. in Wiedenbrück verlangen. Wer mit einem Sportplatz ankommt, hat in dieser Liga nichts zu suchen.
mindestens sollten diese Provinzvereine nicht überreagieren, wenn ein paar Auswärtsfans anreisen. Dass man z.B. in Straelen wiederholt als gewaltbereiter Kategorie C - Haufen klassifiziert wird, der das halbe Dorf zerlegen möchte, ist auch nicht in Ordnung. Die sollten doch froh sein, wenn neben den Eintrittskarten noch 600 Würstchen und 1.500 Bier verkauft werden.....
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu LinkerVogel für den nützlichen Beitrag:
Braveheart (17.03.2023)
  #80  
Alt 17.03.2023, 14:37
Benutzerbild von Kaiser Wilhelm
Kaiser Wilhelm Kaiser Wilhelm ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.09.2013
Beiträge: 4.561
Abgegebene Danke: 1.038
Erhielt 3.296 Danke für 1.618 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Das ist falsch! Ein paar Betonstufen im Gästeblock hat nix mit "Profistadion" zu tun, das gibt es in jeder zweiten Stadt ausser in Düren...

Ebenso eine kleine Sitzplatztribüne.

Das ist nun wirklich kein Hexenwerk, gibt es sogar in Setterich, Hahn, Vicht oder Breinig.

Aber eins, aber eins, das bleibt besteh'n...

Ratingen hat ein wirklich akzeptables Stadion Oberliga-Verhältnisse und darf trotzdem nicht im Pokal zu Hause gegen Oberhausen spielen.


https://www.reviersport.de/pokal/nie...-tauschen.html

https://www.ratingen0419.de/rsv/inde...-ratingen.html

https://www.stadionwelt.de/fotos-gui...id=2673&page=1
__________________
Mir sinn Nabel der Welt..."keine Ultras --> weniger Stimmung --> weniger Eventfans --> ...weniger Aufmerksamkeit...--> weniger Sponsoren ...--> Abstieg!! --> Vereinsauflösung"
Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2023 aachen arena
Impressum

Werbung