Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum > Der Wahlausschuss informiert

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.03.2021, 16:52
Alemannia Wahlausschuss Alemannia Wahlausschuss ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 29.04.2019
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 8 Danke für 5 Beiträge
Nominierungsverfahren für die Wahlen auf der JHV 2021

Liebe Mitglieder,
gemäß gemeinsamen Beschluss des Vorstands und des Verwaltungsrates soll am 12.06.2021 die JHV stattfinden:
https://www.alemannia-aachen.de/aktu...lOntxjrWuevjW8

Wir weisen darauf hin, dass alle Kandidaten-Nominierungen bis zum 23.04.2021 schriftlich auf der Geschäftsstelle der Alemannia (Krefelder Str. 205, 52070 Aachen) nachweislich eingegangen sein müssen.
Dies gilt für Nominierungen der Gremien, der Abteilungen sowie der Mitglieder.

- Gremien: Der Vorsitzende des jeweiligen Gremiums sendet ein Schreiben an die Geschäftsstelle mit Auflistung der Kandidaten sowie Mitteilung über Art (z. B. Umlaufbeschluss) und Datum des Beschlusses.

- Die Abteilungen senden bis zum o. g. Fristende eine Kopie des Protokolls der Abteilungsversammlung mit Datum der Veranstaltung sowie die Abstimmungsergebnisse der Abteilungskandidaten.

- Mitgliedervertreter reichen die notwendigen Unterschriftenlisten (50 Unterschriften von Mitgliedern, die nicht für das gleiche Amt kandidieren) im Original bei der Geschäftsstelle ein.

Mitglieder, die aufgrund der Corona-Situation Probleme haben die notwendigen 50 Unterschriften beizubringen, mögen sich am 19.04.2021 an den Wahlausschuss unter wahlausschuss@alemannia-aachen.de wenden.
Die bereits gesammelten Unterschriften bitten wir in der E-Mail bereits beizufügen. Diese Möglichkeit gilt für Nominierungen zum Präsidium, Aufsichtsrat und Ehrenrat.

Beim Verwaltungsrat gibt es 3 Kategorien (gem. Satzung § 15.10):
1 Mitglieder (50 Unterschriften)
2 Abteilungen (Wahl in der Abteilung)
3 Gremien (Beschluss / Wahl im jeweiligen Gremium)
Hier können die Kandidaten ausschließlich unter vorgenannten Regeln nominiert werden.

Seien Sie versichert, dass der Wahlausschuss nur solche Wahlen durchführen wird, die folgende Kriterien erfüllen:
- Demokratisch vertretbarer Zugang der Kandidaten auf die Nominierungsliste
- Sicherer Zugang der Mitglieder / Wähler*innen zum Veranstaltungsort / Wahlgang ohne Gesundheitsgefährdung
- Gesundheitsschutz der Wahlhelfenden bei den Wahlgängen und bei der Stimmauszählung

Der guten Ordnung halber weisen wir daraufhin, dass eine Satzungsänderung erforderlich ist, damit die Wahlen zum Aufsichtsrat der TSV Alemannia Aachen GmbH durchgeführt werden können.
Der Vorstand hat angekündigt dies sicherzustellen.

Der Wahlausschuss
Aachener Turn- und Sportverein Alemannia 1900 e. V.
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Alemannia Wahlausschuss für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (25.03.2021), Aix Trawurst (25.03.2021), Modefan (25.03.2021)
Werbung
  #2  
Alt 25.03.2021, 20:55
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 4.153
Abgegebene Danke: 3.514
Erhielt 6.745 Danke für 2.056 Beiträge
Zitat:
Zitat von Alemannia Wahlausschuss Beitrag anzeigen
Liebe Mitglieder,
gemäß gemeinsamen Beschluss des Vorstands und des Verwaltungsrates soll am 12.06.2021 die JHV stattfinden:
https://www.alemannia-aachen.de/aktu...lOntxjrWuevjW8

Wir weisen darauf hin, dass alle Kandidaten-Nominierungen bis zum 23.04.2021 schriftlich auf der Geschäftsstelle der Alemannia (Krefelder Str. 205, 52070 Aachen) nachweislich eingegangen sein müssen.
Dies gilt für Nominierungen der Gremien, der Abteilungen sowie der Mitglieder.

- Gremien: Der Vorsitzende des jeweiligen Gremiums sendet ein Schreiben an die Geschäftsstelle mit Auflistung der Kandidaten sowie Mitteilung über Art (z. B. Umlaufbeschluss) und Datum des Beschlusses.

- Die Abteilungen senden bis zum o. g. Fristende eine Kopie des Protokolls der Abteilungsversammlung mit Datum der Veranstaltung sowie die Abstimmungsergebnisse der Abteilungskandidaten.

- Mitgliedervertreter reichen die notwendigen Unterschriftenlisten (50 Unterschriften von Mitgliedern, die nicht für das gleiche Amt kandidieren) im Original bei der Geschäftsstelle ein.

Mitglieder, die aufgrund der Corona-Situation Probleme haben die notwendigen 50 Unterschriften beizubringen, mögen sich am 19.04.2021 an den Wahlausschuss unter wahlausschuss@alemannia-aachen.de wenden.
Die bereits gesammelten Unterschriften bitten wir in der E-Mail bereits beizufügen. Diese Möglichkeit gilt für Nominierungen zum Präsidium, Aufsichtsrat und Ehrenrat.

Beim Verwaltungsrat gibt es 3 Kategorien (gem. Satzung § 15.10):
1 Mitglieder (50 Unterschriften)
2 Abteilungen (Wahl in der Abteilung)
3 Gremien (Beschluss / Wahl im jeweiligen Gremium)
Hier können die Kandidaten ausschließlich unter vorgenannten Regeln nominiert werden.

Seien Sie versichert, dass der Wahlausschuss nur solche Wahlen durchführen wird, die folgende Kriterien erfüllen:
- Demokratisch vertretbarer Zugang der Kandidaten auf die Nominierungsliste
- Sicherer Zugang der Mitglieder / Wähler*innen zum Veranstaltungsort / Wahlgang ohne Gesundheitsgefährdung
- Gesundheitsschutz der Wahlhelfenden bei den Wahlgängen und bei der Stimmauszählung

Der guten Ordnung halber weisen wir daraufhin, dass eine Satzungsänderung erforderlich ist, damit die Wahlen zum Aufsichtsrat der TSV Alemannia Aachen GmbH durchgeführt werden können.
Der Vorstand hat angekündigt dies sicherzustellen.

Der Wahlausschuss
Aachener Turn- und Sportverein Alemannia 1900 e. V.
Was für eine Satzungsänderung ist denn für die AR-Wahl notwendig? Und was für eine Corona-Sonderregel wurde da für die Unterschriften ausgeheckt?? Und weshalb gilt diese Sonderregel offenbar für alle anderen Gremien, nicht aber für die VR-Wahl???
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.03.2021, 21:10
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 18.934
Abgegebene Danke: 3.807
Erhielt 6.836 Danke für 3.055 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Was für eine Satzungsänderung ist denn für die AR-Wahl notwendig? Und was für eine Corona-Sonderregel wurde da für die Unterschriften ausgeheckt?? Und weshalb gilt diese Sonderregel offenbar für alle anderen Gremien, nicht aber für die VR-Wahl???

Gute und berechtigte Fragen!

Es gibt genug Juristen in den Gremien, die diese Fragen rechtzeitig beantworten müssen.
Sonst kann man doch die JHV anfechten , oder ?
Muss man geimpft sein, um an der JHV teilnehmen zu können .?
Ich bin Mitte April geimpft, weil ich in Belgien wohne.
Muss man die Impfbescheinigung vorzeigen?
Oder ein Testergebnis ?

Ich als geimpfter möchte nicht auch auf dem Tivoli mit nicht geimpften
oder nicht getesten zusamen kommen und trotzdem meine Wahlrechte ausüben.

Schwierige Fragen für Alemannia.
__________________
"Die einen kennen mich, und die anderen können mich "

Rudolf Servatius
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.03.2021, 21:21
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 4.153
Abgegebene Danke: 3.514
Erhielt 6.745 Danke für 2.056 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Gute und berechtigte Fragen!

Es gibt genug Juristen in den Gremien, die diese Fragen rechtzeitig beantworten müssen.
Sonst kann man doch die JHV anfechten , oder ?
Muss man geimpft sein, um an der JHV teilnehmen zu können .?
Ich bin Mitte April geimpft, weil ich in Belgien wohne.
Muss man die Impfbescheinigung vorzeigen?
Oder ein Testergebnis ?

Ich als geimpfter möchte nicht auch auf dem Tivoli mit nicht geimpften
oder nicht getesten zusamen kommen und trotzdem meine Wahlrechte ausüben.

Schwierige Fragen für Alemannia.
Es ist ja ohnehin alles auf dem Prinzip Hoffnung aufgebaut. Nach der jetzigen Verordnungslage könnte die Versammlung meiner Meinung nach im Moment als Open-Air-Präsenzveranstaltung mit theoretisch bis zu 5500 Gästen gar nicht stattfinden. Wir müssen hoffen, dass es bis Mitte Juni bzw. bis zum Einladungsdatum Ende Mai die nötigen Lockerungen gibt. Eine JHV nur für Geimpfte ist für mich undenkbar. Nur für Getestete? Keine Ahnung, ob das rechtlich geht.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
Bucki (26.03.2021)
  #5  
Alt 25.03.2021, 21:22
Alemannia Wahlausschuss Alemannia Wahlausschuss ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 29.04.2019
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 8 Danke für 5 Beiträge
In der Satzung steht die Alemannia Aachen GmbH.
Gewählt werden kann aber nur der Aufsichtsrat der TSV Alemannia Aachen GmbH. Keine Satzungsänderung = keine Wahl des AR der TSV Alemannia Aachen GmbH.

Dies ist keine Corona-Sonderregel. Neben Unterschriften können Kandidaten auch durch Gremien nominiert werden.

Beim VR lässt dies die Satzung ausdrücklich nur in der Kategorie Gremien zu. In der Kategorie Mitglieder und Abteilungen ist das nicht möglich. Dies wird in der Veröffentlichung explizit beschrieben.

Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Was für eine Satzungsänderung ist denn für die AR-Wahl notwendig? Und was für eine Corona-Sonderregel wurde da für die Unterschriften ausgeheckt?? Und weshalb gilt diese Sonderregel offenbar für alle anderen Gremien, nicht aber für die VR-Wahl???
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Alemannia Wahlausschuss für den nützlichen Beitrag:
tivolino (25.03.2021)
  #6  
Alt 25.03.2021, 21:28
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 4.153
Abgegebene Danke: 3.514
Erhielt 6.745 Danke für 2.056 Beiträge
Zitat:
Zitat von Alemannia Wahlausschuss Beitrag anzeigen
In der Satzung steht die Alemannia Aachen GmbH.
Gewählt werden kann aber nur der Aufsichtsrat der TSV Alemannia Aachen GmbH. Keine Satzungsänderung = keine Wahl des AR der TSV Alemannia Aachen GmbH.

Dies ist keine Corona-Sonderregel. Neben Unterschriften können Kandidaten auch durch Gremien nominiert werden.

Beim VR lässt dies die Satzung ausdrücklich nur in der Kategorie Gremien zu. In der Kategorie Mitglieder und Abteilungen ist das nicht möglich. Dies wird in der Veröffentlichung explizit beschrieben.
Der erste Absatz eurer Antwort bestätigt meine damals geäußerte Auffassung, dass es nicht zulässig war, Schleidens und Kalls Wahl in den AR der alten Alemannia Aachen GmbH einfach auf die neue TSV Alemannia Aachen GmbH zu übertragen.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
Bucki (26.03.2021), Franz Wirtz (25.03.2021), Modefan (26.03.2021)
  #7  
Alt 26.03.2021, 17:46
greeny greeny ist offline
Talent
 
Registriert seit: 15.03.2009
Beiträge: 177
Abgegebene Danke: 35
Erhielt 128 Danke für 34 Beiträge
Zitat:
Zitat von Alemannia Wahlausschuss Beitrag anzeigen
In der Satzung steht die Alemannia Aachen GmbH.
Gewählt werden kann aber nur der Aufsichtsrat der TSV Alemannia Aachen GmbH. Keine Satzungsänderung = keine Wahl des AR der TSV Alemannia Aachen GmbH. ...
Hätte der Vorstand – wie von der Mitgliederversammlung 2017 beschlossen – die Änderungsvorschläge der Satzungskommission der Jahreshauptversammlung zur Beschlussfassung zugeleitet, bräuchte man jetzt keine „Teil"-Satzungsänderung.

Aber nein … die Herren wollten sich mit dieser Satzungsänderung nicht beschäftigen. Man hat immer neue Gründe gefunden, warum es nicht passte.

Den Mitgliedern die „große“ Satzungsänderung vorenthalten … aber eine dem Vorstand genehme Satzungsänderung herbeiführen. Nö, da gibt es von mir ein Nein.
__________________
Freunde nennen sich aufrichtig, die Feinde sind es.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu greeny für den nützlichen Beitrag:
Bucki (26.03.2021), Öcher Wellenbrecher (27.03.2021)
  #8  
Alt 26.03.2021, 22:01
Benutzerbild von easy
easy easy ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 10.08.2007
Beiträge: 1.906
Abgegebene Danke: 101
Erhielt 1.306 Danke für 322 Beiträge
Zitat:
Zitat von greeny Beitrag anzeigen
Hätte der Vorstand – wie von der Mitgliederversammlung 2017 beschlossen – die Änderungsvorschläge der Satzungskommission der Jahreshauptversammlung zur Beschlussfassung zugeleitet, bräuchte man jetzt keine „Teil"-Satzungsänderung.

Aber nein … die Herren wollten sich mit dieser Satzungsänderung nicht beschäftigen. Man hat immer neue Gründe gefunden, warum es nicht passte.

Den Mitgliedern die „große“ Satzungsänderung vorenthalten … aber eine dem Vorstand genehme Satzungsänderung herbeiführen. Nö, da gibt es von mir ein Nein.
Wer etwas will, sucht Wege - wer etwas nicht will, sucht Gründe.
__________________
Es kommt anders, wenn man denkt !
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu easy für den nützlichen Beitrag:
Bucki (26.03.2021), Öcher Wellenbrecher (27.03.2021), tivolino (27.03.2021)
  #9  
Alt 27.03.2021, 13:00
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Experte
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 1.179
Abgegebene Danke: 1.250
Erhielt 619 Danke für 303 Beiträge
Ausrufezeichen Dabeisein ist alles ...

Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Es ist ja ohnehin alles auf dem Prinzip Hoffnung aufgebaut. Nach der jetzigen Verordnungslage könnte die Versammlung meiner Meinung nach im Moment als Open-Air-Präsenzveranstaltung mit theoretisch bis zu 5.500 Gästen gar nicht stattfinden. Wir müssen hoffen, dass es bis Mitte Juni bzw. bis zum Einladungsdatum Ende Mai die nötigen Lockerungen gibt. Eine JHV nur für Geimpfte ist für mich undenkbar. Nur für Getestete? Keine Ahnung, ob das rechtlich geht.
Zitat:
„Die Durchführung der Jahreshauptversammlung steht unter dem Vorbehalt, dass das Pandemiegeschehen die Durchführung zulässt.“ ...
Kann mir nicht vorstellen, dass Irgendwer Vereinsmitglieder vom Besuch der Mitgliederversammlung - sofern diese stattfindet - abhalten darf. Jedenfalls solange nicht, wie gleichwertige alternative Formen der Teilhabe fehlen. Immerhin wären Ausgeschlossene daran gehindert, ihre satzungsgemäß verankerten Rechte wahrzunehmen.

Im Umkehrschluss leitet sich (nach meinem Verständnis) daraus ab, dass ein negatives Testergebnis als Zugangshürde inakzeptabel erscheint. Testen ließen sich ohnehin nur diejenigen, die sich gegebenenfalls auch ein überraschendes Positiv-Ergebnis leisten könnten. Für manch' anderen dürfte selbst ein gering eingeschätztes Restrisiko bereits eine abschreckende Wirkung haben.

Bei der Planung/Anmeldung einer solchen Veranstaltung erscheint es naheliegend, sich an einer realistischen Teilnehmerzahl zu orientieren.

PS:
„Überall geht ein früheres Ahnen dem späteren Wissen voraus.“ - Alexander von Humboldt
.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.03.2021, 17:33
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 3.998
Abgegebene Danke: 4.708
Erhielt 4.636 Danke für 1.777 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Kann mir nicht vorstellen, dass Irgendwer Vereinsmitglieder vom Besuch der Mitgliederversammlung - sofern diese stattfindet - abhalten darf. Jedenfalls solange nicht, wie gleichwertige alternative Formen der Teilhabe fehlen. Immerhin wären Ausgeschlossene daran gehindert, ihre satzungsgemäß verankerten Rechte wahrzunehmen.
Ich habe so den leisen Verdacht, dass das Bundesinfektionsschutzgesetz über der privatrechtlichen Satzung eines Sportvereines steht.



Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Im Umkehrschluss leitet sich (nach meinem Verständnis) daraus ab, dass ein negatives Testergebnis als Zugangshürde inakzeptabel erscheint.

Ich vermute eher, dass dies die einzige Voraussetzung sein kann, unter der eine Veranstaltung mit dreistelliger Teilnehmerzahl zulässig sein wird. Ein Impfpass scheidet aus, solange nicht das Gros der Bevölkerung eine Impfmöglichkeit erhalten hat.



Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Testen ließen sich ohnehin nur diejenigen, die sich gegebenenfalls auch ein überraschendes Positiv-Ergebnis leisten könnten. Für manch' anderen dürfte selbst ein gering eingeschätztes Restrisiko bereits eine abschreckende Wirkung haben.
Das ist ja eine rein private Entscheidung; wer die Bedingungen für den Besuch einer Veranstaltung nicht erfüllen möchte, kann halt nicht da hin. Wenn ich keinen Helm anziehen möchte, darf ich nicht Motorrad fahren. Und es wäre auch kein besonders verantwortliches Verhalten, lieber unwissend infiziert und infektiös durch die Welt zu spazieren als durch einen simplen Test mit der einzigen Gefahr eines zweiwöchigen Balkonien-Urlaubs das Gesundheitsrisiko für sich selbst und seine Mitmenschen zu reduzieren.


Mal kurz ein Wattestäbchen in die Nase oder in einen Becher spucken ist ja auch nichts, was ich für unzumutbar oder gefährlich halten würde.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Heinsberger LandEi für den nützlichen Beitrag:
chris2010 (27.03.2021)
  #11  
Alt 27.03.2021, 20:03
Benutzerbild von Braveheart
Braveheart Braveheart ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 03.10.2015
Beiträge: 2.642
Abgegebene Danke: 4.085
Erhielt 4.603 Danke für 1.325 Beiträge
Angesichts der galoppierenden Pandemie wird die JHV im Juni, wenn überhaupt, digital stattfinden. Alles andere ist weltfremd.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 27.03.2021, 21:24
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 18.934
Abgegebene Danke: 3.807
Erhielt 6.836 Danke für 3.055 Beiträge
Zitat:
Zitat von Braveheart Beitrag anzeigen
Angesichts der galoppierenden Pandemie wird die JHV im Juni, wenn überhaupt, digital stattfinden. Alles andere ist weltfremd.
Eher garnicht.

Digital würde bedeuten, dass Mitglieder , die nicht entsprechend ausgestattet sind, nicht teilnehmen können.
__________________
"Die einen kennen mich, und die anderen können mich "

Rudolf Servatius
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu a.tetzlaff für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (27.03.2021)
  #13  
Alt 27.03.2021, 21:28
Benutzerbild von Luntenpaul
Luntenpaul Luntenpaul ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 29.08.2018
Beiträge: 524
Abgegebene Danke: 133
Erhielt 554 Danke für 239 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Eher garnicht.

Digital würde bedeuten, dass Mitglieder , die nicht entsprechend ausgestattet sind, nicht teilnehmen können.
Das wäre kein triftiger Grund. Wenn das Präsidium die JHV digital durchführen möchte, ist das sehr wohl möglich sowie juristisch einwandfrei - legitimiert durch das „Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht“.
__________________
So wie einst Real Madrid!

Geändert von Luntenpaul (27.03.2021 um 21:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Luntenpaul für den nützlichen Beitrag:
chris2010 (28.03.2021), Franz Wirtz (28.03.2021), Öcher Wellenbrecher (27.03.2021)
  #14  
Alt 27.03.2021, 21:34
chris2010 chris2010 ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 21.12.2010
Beiträge: 2.280
Abgegebene Danke: 2.870
Erhielt 2.792 Danke für 955 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
...Mal kurz ein Wattestäbchen in die Nase oder in einen Becher spucken ist ja auch nichts, was ich für unzumutbar oder gefährlich halten würde.
Aber weisst Du denn, was die Reptiloiden dann mit Deiner DNA machen?
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 27.03.2021, 22:34
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 3.998
Abgegebene Danke: 4.708
Erhielt 4.636 Danke für 1.777 Beiträge
Zitat:
Zitat von chris2010 Beitrag anzeigen
Aber weisst Du denn, was die Reptiloiden dann mit Deiner DNA machen?

Einen neuen Mensch-Alien-Hybriden schaffen, der neben seinen außerirdischen Fähigkeiten dank meiner DNA auch nachts den Kühlschrank findet und tiefe Löcher in ein Sofa sitzen kann.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Heinsberger LandEi für den nützlichen Beitrag:
chris2010 (28.03.2021)
  #16  
Alt 27.03.2021, 22:39
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 11.275
Abgegebene Danke: 5.823
Erhielt 3.445 Danke für 1.807 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Einen neuen Mensch-Alien-Hybriden schaffen, der neben seinen außerirdischen Fähigkeiten dank meiner DNA auch nachts den Kühlschrank findet und tiefe Löcher in ein Sofa sitzen kann.
Reptiloide... Kennt Sido sich mit aus
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 27.03.2021, 23:04
Benutzerbild von Öcher Wellenbrecher
Öcher Wellenbrecher Öcher Wellenbrecher ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 05.06.2016
Beiträge: 1.951
Abgegebene Danke: 2.339
Erhielt 2.670 Danke für 944 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Einen neuen Mensch-Alien-Hybriden schaffen, der neben seinen außerirdischen Fähigkeiten dank meiner DNA auch nachts den Kühlschrank findet und tiefe Löcher in ein Sofa sitzen kann.

Hört sich stark nach Hämorrhoiden / Klabusterbeeren an.


Aber hier gehts um Nominierungen zur JHV Wahl 2021
Hoffe das das nicht ins Anforderungsprofil gehört.
__________________
Zusammenstehen & Alemannia unterstützen.

Geändert von Öcher Wellenbrecher (27.03.2021 um 23:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Öcher Wellenbrecher für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (28.03.2021)
  #18  
Alt 27.03.2021, 23:30
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 4.153
Abgegebene Danke: 3.514
Erhielt 6.745 Danke für 2.056 Beiträge
Zitat:
Zitat von Luntenpaul Beitrag anzeigen
Das wäre kein triftiger Grund. Wenn das Präsidium die JHV digital durchführen möchte, ist das sehr wohl möglich sowie juristisch einwandfrei - legitimiert durch das „Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht“.
Gibt es die Sondergesetzgebung denn auch her, Mitgliederversammlungen - wie unsere JHV 2020, bei der eigentlich eine neue Satzung beschlossen werden sollte - einfach ausfallen zu lassen? Und was wäre mit der geplanten Satzungsänderung für die AR-Wahl? Wie ich es verstanden habe, müsste sie schriftlich in einer Art Briefwahl beschlossen werden. Und mindestens die Hälfte unserer ca. 5000 Mitglieder müsste dabei mitmachen. Und wie würden die neuen Gremien gewählt? Das sind auch alles nur zeitlich befristete Notlösungen. Fachleute empfehlen dringend, Digitalversammlungen, geänderte Wahlverfahren etc. für den Pandemiefall dauerhaft in der Vereinssatzung abzusichern. Ist das geplant?
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (28.03.2021)
  #19  
Alt 28.03.2021, 10:09
Benutzerbild von Luntenpaul
Luntenpaul Luntenpaul ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 29.08.2018
Beiträge: 524
Abgegebene Danke: 133
Erhielt 554 Danke für 239 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Gibt es die Sondergesetzgebung denn auch her, Mitgliederversammlungen - wie unsere JHV 2020, bei der eigentlich eine neue Satzung beschlossen werden sollte - einfach ausfallen zu lassen? Und was wäre mit der geplanten Satzungsänderung für die AR-Wahl? Wie ich es verstanden habe, müsste sie schriftlich in einer Art Briefwahl beschlossen werden. Und mindestens die Hälfte unserer ca. 5000 Mitglieder müsste dabei mitmachen. Und wie würden die neuen Gremien gewählt? Das sind auch alles nur zeitlich befristete Notlösungen. Fachleute empfehlen dringend, Digitalversammlungen, geänderte Wahlverfahren etc. für den Pandemiefall dauerhaft in der Vereinssatzung abzusichern. Ist das geplant?
Diese Detailfragen solltest Du nicht mir, sondern den Verantwortlichen stellen. Fakt ist: Die JHV darf digital durchgeführt werden. Alles, was darüber hinaus geht, ist ein Präzedenzfall und sollte natürlich vorab (!) juristisch abgeklopft werden, ohne Zweifel.
__________________
So wie einst Real Madrid!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 28.03.2021, 12:44
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 18.934
Abgegebene Danke: 3.807
Erhielt 6.836 Danke für 3.055 Beiträge
Zitat:
Zitat von Luntenpaul Beitrag anzeigen
Das wäre kein triftiger Grund. Wenn das Präsidium die JHV digital durchführen möchte, ist das sehr wohl möglich sowie juristisch einwandfrei - legitimiert durch das „Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht“.
Richtig.
Habe ich gerade mal überflogen.

Wenn keine JHV stattfindet, bleibt Fröhlich im Amt.

Der Vorstand kann festlegen , eine digitale JHV durchzuführen oder den Mitgliedern gestatten, ihre Stimmen schriftlich abzugen, quasi eine Briefwahl.

Ungeklärt ist bisher die Frage, ob bei einem Verein, bei dem eine nennenswerte Zahl von Mitgliedern nicht über die Voraussetzungen für eine digitale Teilnahme verfügen, die Wahl anfechtbar ist.
__________________
"Die einen kennen mich, und die anderen können mich "

Rudolf Servatius
Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2020 aachen arena
Impressum

Werbung