Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #13321  
Alt 25.10.2018, 14:14
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 605
Abgegebene Danke: 631
Erhielt 331 Danke für 148 Beiträge
Ausrufezeichen Off-Topic ...

Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Das ist aber allgemein so in der deutschen Politik und zwar parteiübergreifend. Wenn es um große Industrien mit vielen Arbeitsplätzen geht, werden diese Unternehmen beschützt und ökologische Belange sind dann zweitrangig. Sieht man ja an der Autoindustrie, zu deren Gunsten die Politik aktuell sogar Millionen von Diesel-Fahrern durch unterlassene Nachrüstungsverpflichtung für die Hersteller verprellt hat. Und auf EU-Ebene hat man sich parallel weiterhin für höchstmögliche Grenzwerte bei den Abgasen eingesetzt.

Die Debatte gehört aber eigentlich ins Off-Topic, was ist da eigentlich mit dem "Weltgeschehen"-Thread passiert? Haben da Leute zuviel extremistischen Müll gepostet, der zur Löschung des ganzen Threads führte oder gab es einen anderen Grund für dessen Verschwinden?
Der Begriff Off-Topic wäre meines Erachtens angebracht, wenn innerhalb des Threads »Fanszene« ein einzelnes Thema vorgegeben wäre. Der Verein hat sich in vorbildlicher Weise für das Aktionsbündnis »STOP TIHANGE & DOEL« eingesetzt. Auch wenn das Liga-Spiel gegen Köln bereits vor zwei Jahren stattgefunden hat, ist das Thema nach wie vor noch brisant. Wenn ich durch Aachen gehe fallen mir immer noch Hunderte von beklebten Fensterscheiben auf, die die diesbezüglichen Ängste der Bewohner belegen.

Zu der Protestveranstaltung und dem Ligaspiel auf dem Tivoli kamen mit 21.000 Zuschauern deutlich mehr als der übliche Schnitt. Das waren selbstredend keine Fans der Kategorie 'Allesfahrer', die bereits seit drei Generationen lückenlos jedes Spiel verfolgen. Trotzdem darf man diesen erweiterten Personenkreis doch wohl als Fans wahrnehmen und entsprechend in diesem Thread besprechen?

Warum einige sich ausschließlich zu der Lappalie der Positionierung der Beiträge äußern, anstatt sich dem eigentlichen Thema zu widmen, erschließt sich mir nicht. Wichtiger erscheint mir eine Stellungnahme, insbesondere den 21.000 Zuschauern gegenüber, die der damaligen Einladung gefolgt sind. Die könnten sich angesichts der aktuellen Entwicklung ansonsten veräppelt vorkommen. Zwar kam die Einladung vom Klub und wurde als „unpolitisch“ deklariert, allerdings nutzten gerade einige Politiker die Gelegenheit, um ihre Unterstützung öffentlichkeitswirksam zu demonstrieren.

Während längst viele weitere Aktionen stattgefunden haben, die Bevölkerung zur dauerhaften Bevorratung von Jodtabletten angehalten wurde und sich entsprechend um die Zukunft ihrer Kinder sorgt, erfährt man quasi nebenbei aus der Presse, dass der Bund sich genau gegenteilig verhält, indem er sich bevorzugt um seine Pensionsfonds sorgt. Unter solchen Umständen erscheint mir eine Erklärung, gestützt durch die lokalen Vertreter der politischen Parteien, durchaus angebracht.


PS:
Die damalige Führungscrew des Klubs betonte ihre Sprachregelung: „Wir geben mit dieser Aktion kein politisches, sondern ein gesellschaftliches Statement ab“, was angesichts gewisser DFB-Statuten wohl auch notwendig war. Ob dies angesichts einer solchen Thematik und im Hinblick auf die aktuelle Entwicklung jemals realistisch war, darf bezweifelt werden.
.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
Werbung
  #13322  
Alt 25.10.2018, 14:57
Malibonus Malibonus ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.370
Abgegebene Danke: 460
Erhielt 489 Danke für 197 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Meinst du jetzt Inhalt oder Form der Beiträge?


Inhalt, die Form ist...nun...gewöhnungsbedürftig.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
__________________
Destroy racism, be like a Panda:

- He's Black - He's White - He's Asian
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Malibonus für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (25.10.2018)
  #13323  
Alt 25.10.2018, 15:25
Benutzerbild von Wolfgang
Wolfgang Wolfgang ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 1.866
Abgegebene Danke: 215
Erhielt 1.398 Danke für 393 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen



Die Debatte gehört aber eigentlich ins Off-Topic, was ist da eigentlich mit dem "Weltgeschehen"-Thread passiert? Haben da Leute zuviel extremistischen Müll gepostet, der zur Löschung des ganzen Threads führte oder gab es einen anderen Grund für dessen Verschwinden?

Nö, der ist noch da. Habe ich gerade nachgeschaut. Letzter Beitrag aus Januar 2018. Man kann sich das hier aber auch so einstellen, dass man Themen, in denen eine gewisse Zeit nichts geschrieben wurde, erst einmal nicht direkt angezeigt bekommt. Irgendwo unten bei Themenansicht in den einzelnen Forenkapiteln. "Anzeigeeigenschaft" heißt das Kästchen.
__________________
Leute, die zu nichts fähig sind, sind zu allem fähig.
(John Steinbeck, USA - Nobelpreisträger für Literatur 1962)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Wolfgang für den nützlichen Beitrag:
Heinsberger LandEi (25.10.2018)
  #13324  
Alt 25.10.2018, 17:30
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 605
Abgegebene Danke: 631
Erhielt 331 Danke für 148 Beiträge
Ausrufezeichen Gerade geringer Zuspruch motiviert und wirkt letztlich aufbauend ...

Zitat:
Zitat von Malibonus Beitrag anzeigen
Es gibt etliche die größeren Mist schreiben als Franz Wirtz (.................... - ............................................).
Wer sich nur selten über allgemeinen Zuspruch freuen darf, lernt umso schneller, sich immer 'mal wieder an derart rare Glücksmomente zu erinnern.

Oktober 2016
Zitat:
Zitat von blue_lagoon Beitrag anzeigen
Also die Inhalte von Franz Wirtz habe ich nicht - bzw. nur in Spuren - zur Kenntnis genommen. Aber mir gefällt außerordentlich, wie er sich um sprachliche Eleganz und Struktur bemüht, da können wir uns alle mal 1-2 Scheiben von abschneiden.

@ Franz Wirtz
PS:
Bedauerlicherweise hatte »blue_lagoon« kurze Zeit später anscheinend endgültig die Schnauze voll. Immerhin ging zumindest sein letzter Wunsch noch in Erfüllung, ich schreibe zwar nach wie vor den gleichen Quark, „das Bemühen um sprachliche Eleganz und Struktur“ hat aber im allgemeinen, jedenfalls bei den meisten Foristen, deutlich zugenommen.
.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz

Geändert von Franz Wirtz (25.10.2018 um 19:35 Uhr) Grund: Ergänzung
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Franz Wirtz für den nützlichen Beitrag:
Gegenwind (25.10.2018)
  #13325  
Alt 25.10.2018, 20:16
Gegenwind Gegenwind ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 15.09.2016
Beiträge: 65
Abgegebene Danke: 23
Erhielt 18 Danke für 13 Beiträge
Hammerhart, wie schmalspurig, kleingeistig bis nahezu dumm hier doch manche Leute so schreiben.

Dass die Atom-Meiler in Belgien eine konkrete Gefahr für uns (unsere Region) darstellen und dass sich Alemannia dagegen offensiv positioniert, das ist prima und sinnvoll!

Was aber jetzt hier dieses unterirdisch dumme Bashing gegen die Braunkohle soll, das begreife ich nicht.

Zur Zeit sieht es wohl so aus, dass es mit der Braunkohle so enden wird, wie mit der Steinkohle:
Die (menschenwürdig und sicheren) Zechen sind platt, die Arbeitsplätze sind weg und die "Blutkohle" für die Kraftwerke kommt heute aus China, wird per Schweröl-Verbrennung über den Atlantik zu uns verschifft.
Ungefähr ähnlich funktioniert unsere Mülltrennung: Der Plastikmüll wurde über Jahrzehnte zwecks Entsorgung an China verkauft und schwimmt heute in den Weltmeeren rum.

Herzlichen Glückwunsch; dafür, auch die Umwelt und das Klima danken für all solch einen Irrsinn hier in Deutschland.






Nebenher sei erwähnt, dass weltweit zur Zeit in etwa 1000 - 2000 neue! Kohlekraftwerke gebaut werden.
Aber hier werden Menschen gegeneinander gehetzt für Nonsens, was der Anteil an CO2 von Deutschland am Klima weltweit überhaupt hat.
Mir jedenfalls tun diese Leute von RWE mittlerweile echt leid, wie sie von Medien und teilweise dummen Menschen in den Dreck gezogen werden, wo sie einfach nur seit Jahrzehnten oder teils über Generationen einen zuverlässigen Job machen.

(und offtopic sehe ich das grad überhaupt nicht, denn das Thema Thiange und Umwelt ist Alemannia und somit auch Sache der Fans)

Geändert von Gegenwind (25.10.2018 um 22:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13326  
Alt 25.10.2018, 20:22
Benutzerbild von Gorgar
Gorgar Gorgar ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 14.04.2014
Beiträge: 2.338
Abgegebene Danke: 916
Erhielt 1.117 Danke für 600 Beiträge
Zitat:
Zitat von Gegenwind Beitrag anzeigen
Hammerhart, wie schmalspurig, kleingeistig bis nahezu dumm hier doch manche Leute so schreiben.

Dass die Atom-Meiler in Belgien eine konkrete Gefahr für uns (unsere Region) darstellen und dass sich Alemannia dagegen offensiv positioniert, das ist prima und sinnvoll!

Was aber jetzt hier dieses unterirdisch dumme Bashing gegen die Braunkohle soll, das begreife ich nicht.

Zur Zeit sieht es wohl so aus, dass es mit Braunkohle so enden wird, wie mit der Steinkohle:
Die (menschenwürdig und sicheren) Zechen sind platt, die Arbeitsplätze sind weg und die "Blutkohle" für die Kraftwerke kommt heute aus China, wird per Schweröl über den Atlantik zu uns verschifft.
"Herzlichen Glückwunsch" dafür, auch die Umwelt und das Klima dankt für solch einen Irrsinn.


Nebenher sei erwähnt, dass weltweit zur Zeit in etwa 1000 - 2000 neue! Kohlekraftwerke gebaut werden.
Aber hier werden Menschen gegeneinander gehetzt für Nonsens, was der Anteil an CO2 von Deutschland am Klima weltweit überhaupt hat.
Mir jedenfalls tun diese Leute von RWE mittlerweile echt leid, wie sie von Medien und teilweise dummen Menschen in den Dreck gezogen werden, wo sie einfach nur seit Jahrzehnten oder teils über Generationen einen zuverlässigen Job machen.

(und offtopic sehe ich das grad überhaupt nicht, denn das Thema Thiange und Umwelt ist Alemannia und somit auch Sache der Fans)
Fragt sich nur, wer dumm ist und wen es nur um Profit geht.

Ach ja, es herrscht Fachkräftemangel in Deutschland und es gibt einen Arbeitnehmermarkt.

So schlimm wird es für die MA von RWE nicht werden. Auch andere Branchen sind schon , weil nicht mehr Zeitgemäss, am Ende angekommen.

Wir sollten froh sein für jeden Quadratmeter Wald.
Auch wenn die Tantiemen einiger RWE Bosse dann gefährdet sind.
__________________
In schlechten Zeiten muss man Alemanne sein, in guten Zeiten gibt es genug davon
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Gorgar für den nützlichen Beitrag:
Oche_Alaaf_1958 (25.10.2018)
  #13327  
Alt 25.10.2018, 21:54
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.288
Abgegebene Danke: 2.464
Erhielt 4.641 Danke für 1.734 Beiträge
Zitat:
Zitat von Gegenwind Beitrag anzeigen
Hammerhart, wie schmalspurig, kleingeistig bis nahezu dumm hier doch manche Leute so schreiben.

Dass die Atom-Meiler in Belgien eine konkrete Gefahr für uns (unsere Region) darstellen und dass sich Alemannia dagegen offensiv positioniert, das ist prima und sinnvoll!

Was aber jetzt hier dieses unterirdisch dumme Bashing gegen die Braunkohle soll, das begreife ich nicht.

Zur Zeit sieht es wohl so aus, dass es mit der Braunkohle so enden wird, wie mit der Steinkohle:
Die (menschenwürdig und sicheren) Zechen sind platt, die Arbeitsplätze sind weg und die "Blutkohle" für die Kraftwerke kommt heute aus China, wird per Schweröl-Verbrennung über den Atlantik zu uns verschifft.
Ungefähr ähnlich funktioniert unsere Mülltrennung: Der Plastikmüll wurde über Jahrzehnte zwecks Entsorgung an China verkauft und schwimmt heute in den Weltmeeren rum.

"Herzlichen Glückwunsch" dafür, auch die Umwelt und das Klima danken für all solch einen Irrsinn hier in Deutschland.


Nebenher sei erwähnt, dass weltweit zur Zeit in etwa 1000 - 2000 neue! Kohlekraftwerke gebaut werden.
Aber hier werden Menschen gegeneinander gehetzt für Nonsens, was der Anteil an CO2 von Deutschland am Klima weltweit überhaupt hat.
Mir jedenfalls tun diese Leute von RWE mittlerweile echt leid, wie sie von Medien und teilweise dummen Menschen in den Dreck gezogen werden, wo sie einfach nur seit Jahrzehnten oder teils über Generationen einen zuverlässigen Job machen.

(und offtopic sehe ich das grad überhaupt nicht, denn das Thema Thiange und Umwelt ist Alemannia und somit auch Sache der Fans)
Alle seriösen Wissenschaftler und Klimaforscher sagen, dass wenn wir weiter so Wirtschaften und Energie produzieren wie bisher und das Steuer nicht unverzüglich herumreißen, dass der Klimawandel dann unumkehrbar wird.

Und unverzüglich heißt unverzüglich, und nicht erst 2030, 2038 oder gar erst 2045, wie RWE das gerne hätte.

Steigende Temperaturen, Abschmelzen der Pole, steigende Meeresspiegel, veränderte Meeresströmungen, Dürren und Hungersnöte auf der Einen Seite, Überschwemmungen und Hurricans auf der Anderen sowie Flüchtlingsströme ungeahnten Ausmaßes werden die Folge sein.

Und das sind keine Fake News oder Zukunftsmusik, das Ganze hat bereits begonnen.

Und da hilft auch kein Zeigen mit dem Finger auf die Anderen. Alle müssen bei sich damit anfangen, wir bei uns. Jetzt, hier und heute.

Zudem ist die Energiegewinnung aus der Braunkohleverstromung die schmutzigste und Klimaschädlichste Form der Energiegewinnung überhaupt. Und diejenige, bei der am Meisten CO2 in die Atmosphäre abgestoßen wird.

Anstatt dass RWE nun so weitermacht wie bisher und versucht die Zitrone Braunkohlestrom bis zum letzten Tropfen auszuquetschen und unsere Atmosphäre dabei zerstört, sollen sie unverzüglich und bedingungslos alle Energien in den Ausbau der erneuerbaren Energien und der Speicherung von Strom setzen.

Und wenn RWE das nicht freiwillig tut, muss Politik dies mit politischen Beschlüssen herbeiführen.

Wir haben nun mal nur diese eine Welt auf der wir leben und atmen.

Und wir haben eine Verantwortung für die kommenden Generationen, dass auch sie noch einen lebbaren Planeten vorfinden.
__________________
Mit Zitat antworten
Folgende 9 Benutzer sagen Danke zu Oche_Alaaf_1958 für den nützlichen Beitrag:
AC-Ultrakutte (25.10.2018), Adam (28.10.2018), chris2010 (02.11.2018), Flutlicht (30.10.2018), Gorgar (25.10.2018), Kosh (26.10.2018), Malibonus (31.10.2018), Schwarzgelbwal (26.10.2018), tivolino (25.10.2018)
  #13328  
Alt 25.10.2018, 22:15
tivolino tivolino ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.583
Abgegebene Danke: 2.191
Erhielt 4.178 Danke für 1.173 Beiträge
Wenn Deutschland weltweit noch irgendwo absolute Spitze ist, dann bei der Förderung und Verfeuerung von Braunkohle. Und das schon seit vielen Jahrzehnten. Da holt unser winziges Land, anders als bei der Wind- und Sonnenergie, selbst das 30 mal so große China nicht ein.Also lieber nicht mit dem Finger auf andere zeigen, als Vorwand, selber weiter die Hände in den Schoß zu legen.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
Oche_Alaaf_1958 (26.10.2018), Schwarzgelbwal (26.10.2018)
  #13329  
Alt 25.10.2018, 22:59
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 2.308
Abgegebene Danke: 2.129
Erhielt 2.578 Danke für 900 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Der Begriff Off-Topic wäre meines Erachtens angebracht, wenn innerhalb des Threads »Fanszene« ein einzelnes Thema vorgegeben wäre.
...
Warum einige sich ausschließlich zu der Lappalie der Positionierung der Beiträge äußern, anstatt sich dem eigentlichen Thema zu widmen, erschließt sich mir nicht. Wichtiger erscheint mir eine Stellungnahme, insbesondere den 21.000 Zuschauern gegenüber, die der damaligen Einladung gefolgt sind.
...
Nun, normalerweise sind politische Themen hier generell Off-Topic.
Die Alemannia hat sich hierzu damals eindeutig positioniert, mal unabhängig von der Sprachregelung.

Aber der "Fanszene" würde ich das Thema eher nicht zuordnen, auch nicht als Unterthema, denn dieser Thread behandelt im Allgemeinen eher das Verhalten von Fans und einen "Fanclub der atomaren Alemannen powered by Electrabel" haben wir bisher noch nicht.

Ich sehe auch im Gegensatz zu Dir keine Notwendigkeit, seitens der Alemannia zu diesem politischen Thema weitere Kommentare abzugeben. Man hat sich einmalig und deutlich wahrnehmbar öffentlich positioniert, das ist mehr als ich von einem >>Fußballverein<< erwarten würde.

Ich hatte damals eher Zweifel, ob die Alemannia sich überhaupt dazu äußern soll. Wenn ein Sportverein (der Mitglieder verschiedenster politischer Ansichten in sich vereint) anfängt, zu sportfremden politischen Themen Statements abzugeben, wo hört es auf? Gibt die Alemannia – übertrieben formuliert – dann bald auch Empfehlungen zur Höhe der Hundesteuer?

Auch wenn ich Deinen politischen Zielen diesbezüglich zustimme, das ist meiner Ansicht nach nicht die Aufgabe der Alemannia.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Heinsberger LandEi für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (26.10.2018), golfyankee (26.10.2018)
  #13330  
Alt 28.10.2018, 09:09
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 605
Abgegebene Danke: 631
Erhielt 331 Danke für 148 Beiträge
Ausrufezeichen „Kein Thema bewegt so sehr“ ...

Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Auch wenn ich Deinen politischen Zielen diesbezüglich zustimme, das ist meiner Ansicht nach nicht die Aufgabe der Alemannia.
Innerhalb des Forums verfolge ich keinerlei politische Ziele. Ich erlaube mir lediglich öffentlich geäußerte Meinungen gelegentlich zu hinterfragen. Die Erfahrung, dass dem Klub gerade dadurch Gefahren erwuchsen, wenn es zu einem besonders engen Schulterschluss mit der Politik kam, prägen sicherlich meine Sicht der Dinge.

Beilage des Aachener Zeitungsverlages am Samstag, 19. November 2016:
Der Städteregionsrat und auch Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp gehen juristisch gegen das marode Atomkraftwerk vor. Die beiden Politiker warben gestern für die Partie, die am 12. November um 14 Uhr am Tivoli angepfiffen werden soll. „Wir sind sehr dankbar, dass der Traditionsverein sich dieser Problematik stellt und einem gesellschaftlichen Auftrag nachkommt. Das ist beispiellos“, rühmt Etschenberg.

„Kein Thema bewegt so sehr“
Noch am Donnerstag war eine Alemannia-Delegation zu einer Sitzung in der Städteregion eingeladen, als ein Gutachter die drohenden „besorgniserregenden Szenarien“ im Fall eines nuklearen Unfalls beängstigend erläuterte. „Kein Thema bewegt die Region so sehr“, ist auch die Bilanz von Alemannias Aufsichtsratschef Christian Steinborn. (...)


Warum haben der Städteregionsrat und andere den Klub und die Bevölkerung nicht über die Beteiligung des Bundes informiert und darüber, dass immer noch Brennelemente aus Deutschland geliefert werden? Einen derart großen Ballon aufzublasen, um anschließend nur noch ohnmächtig zuzusehen wie die belgische Regierung alle Vorwürfe einfach abschmettert, zuletzt auch noch einen Tiefschlag in Gestalt der Äußerungen des Bundes einzustecken, das ist gleichfalls beispiellos, - möchte man dem Städteregionsrat entgegnen, - beispiellos fragwürdig.

Die Motivation des Traditionsvereins, sich als Teil einer Bewegung zu präsentieren, ist nachvollziehbar. Allerdings sollte man darauf achten glaubhaft zu erscheinen. Es genügt nicht die Anfangseuphorie mitzutragen und aktiv mitzugestalten um wenig später einen internen ko-Schlag, anscheinend völlig konsterniert, nur zur Kenntnis nehmen zu wollen.

Ob ich mit der Annahme einer Schockstarre richtig liege, weiß ich nicht, alternativ wäre denkbar, dass der entstandene Widerspruch überhaupt nicht erkannt bzw. nicht ausreichend gewürdigt wird. Angenommen, die Tochter Deines Nachbarn zeige sich verhaltensauffällig. Würdest Du Dich bei ihm diesbezüglich beschweren, wenn Du wüsstest, dass Dein Sohn seiner Tochter regelmäßig Drogen verkauft? Ich vermute mal, nein, das würdest Du nicht tun, sondern zuerst Deinem eigenen Sohn dazwischenfunken.

Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Ich hatte damals eher Zweifel, ob die Alemannia sich überhaupt dazu äußern soll. Wenn ein Sportverein (der Mitglieder verschiedenster politischer Ansichten in sich vereint) anfängt, zu sportfremden politischen Themen Statements abzugeben, wo hört es auf? Gibt die Alemannia – übertrieben formuliert – dann bald auch Empfehlungen zur Höhe der Hundesteuer?
Die allerorts verbreiteten Kartenausschnitte, die die drohende atomare Verseuchung darstellen, sind uns allen bekannt. Gelänge es Dir eine „Empfehlung zur Höhe der Hundesteuer“ mit einer ähnlichen Dramaturgie unters Volk zu bringen, spräche wohl nichts dagegen, dass man sich selbst hierzu äußere. - Andernfalls, davon gehen wir wohl beide aus, ist dieser Vergleich einfach nur unpassend.


PS:
Hat Deutschland Beteiligung an Tihange massiv erhöht?
https://eifeler-presse-agentur.de/20...assiv-erhoeht/

PPS:
Nach Panne in Reaktor
Deutschland liefert frische Brennelemente für belgische AKW

https://rp-online.de/panorama/auslan...w_aid-22394753
.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz

Geändert von Franz Wirtz (28.10.2018 um 13:10 Uhr) Grund: Korrektur
Mit Zitat antworten
  #13331  
Alt 28.10.2018, 09:42
Benutzerbild von Öcher Wellenbrecher
Öcher Wellenbrecher Öcher Wellenbrecher ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 05.06.2016
Beiträge: 411
Abgegebene Danke: 483
Erhielt 778 Danke für 220 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Nun, normalerweise sind politische Themen hier generell Off-Topic.
Die Alemannia hat sich hierzu damals eindeutig positioniert, mal unabhängig von der Sprachregelung.

Aber der "Fanszene" würde ich das Thema eher nicht zuordnen, auch nicht als Unterthema, denn dieser Thread behandelt im Allgemeinen eher das Verhalten von Fans und einen "Fanclub der atomaren Alemannen powered by Electrabel" haben wir bisher noch nicht.

Ich sehe auch im Gegensatz zu Dir keine Notwendigkeit, seitens der Alemannia zu diesem politischen Thema weitere Kommentare abzugeben. Man hat sich einmalig und deutlich wahrnehmbar öffentlich positioniert, das ist mehr als ich von einem >>Fußballverein<< erwarten würde.

Ich hatte damals eher Zweifel, ob die Alemannia sich überhaupt dazu äußern soll. Wenn ein Sportverein (der Mitglieder verschiedenster politischer Ansichten in sich vereint) anfängt, zu sportfremden politischen Themen Statements abzugeben, wo hört es auf? Gibt die Alemannia – übertrieben formuliert – dann bald auch Empfehlungen zur Höhe der Hundesteuer?

Auch wenn ich Deinen politischen Zielen diesbezüglich zustimme, das ist meiner Ansicht nach nicht die Aufgabe der Alemannia.
Empfehlungen zur Hundesteuer?
Warten wir doch heute erstmal die Hessenwahl ab - Vorher äussert sich doch niemand zu Sachthemen auf Bundesebene ;-)
__________________
Zusammenstehen & Alemannia unterstützen.
Mit Zitat antworten
  #13332  
Alt 29.10.2018, 20:47
Kaiser Wilhelm Kaiser Wilhelm ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 02.09.2013
Beiträge: 1.299
Abgegebene Danke: 314
Erhielt 487 Danke für 274 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Und da hilft auch kein Zeigen mit dem Finger auf die Anderen. Alle müssen bei sich damit anfangen, wir bei uns. Jetzt, hier und heute.
Hast du ja Recht, aber wer will das schon.
Der beste Strom ist aber der, den man nicht verbraucht.

Man könnte einen Tag lang alle Internet-Suchmaschinen ausschalten...spart mehr als
300.000 kWh.


Alemanniabezogen ?

Keine Flutlichtspiele mehr austragen.
Den Bustransfer wieder in die Eintrittskarten inkludieren.


P.S.

Mein Nachbar hat heute die Weihnachtsbeleuchtung auf dem Balkon in Betrieb genommen
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Kaiser Wilhelm für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (30.10.2018)
  #13333  
Alt 30.10.2018, 07:21
Benutzerbild von Einzelkind
Einzelkind Einzelkind ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 01.11.2014
Beiträge: 84
Abgegebene Danke: 199
Erhielt 27 Danke für 18 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Alle seriösen Wissenschaftler und Klimaforscher sagen, dass wenn wir weiter so Wirtschaften und Energie produzieren wie bisher und das Steuer nicht unverzüglich herumreißen, dass der Klimawandel dann unumkehrbar wird.

Und unverzüglich heißt unverzüglich, und nicht erst 2030, 2038 oder gar erst 2045, wie RWE das gerne hätte.

Steigende Temperaturen, Abschmelzen der Pole, steigende Meeresspiegel, veränderte Meeresströmungen, Dürren und Hungersnöte auf der Einen Seite, Überschwemmungen und Hurricans auf der Anderen sowie Flüchtlingsströme ungeahnten Ausmaßes werden die Folge sein.

Und das sind keine Fake News oder Zukunftsmusik, das Ganze hat bereits begonnen.

Und da hilft auch kein Zeigen mit dem Finger auf die Anderen. Alle müssen bei sich damit anfangen, wir bei uns. Jetzt, hier und heute.

Zudem ist die Energiegewinnung aus der Braunkohleverstromung die schmutzigste und Klimaschädlichste Form der Energiegewinnung überhaupt. Und diejenige, bei der am Meisten CO2 in die Atmosphäre abgestoßen wird.

Anstatt dass RWE nun so weitermacht wie bisher und versucht die Zitrone Braunkohlestrom bis zum letzten Tropfen auszuquetschen und unsere Atmosphäre dabei zerstört, sollen sie unverzüglich und bedingungslos alle Energien in den Ausbau der erneuerbaren Energien und der Speicherung von Strom setzen.

Und wenn RWE das nicht freiwillig tut, muss Politik dies mit politischen Beschlüssen herbeiführen.

Wir haben nun mal nur diese eine Welt auf der wir leben und atmen.

Und wir haben eine Verantwortung für die kommenden Generationen, dass auch sie noch einen lebbaren Planeten vorfinden.

Schlimm.
Mit Zitat antworten
  #13334  
Alt 30.10.2018, 10:43
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.692
Abgegebene Danke: 2.862
Erhielt 5.496 Danke für 2.352 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kaiser Wilhelm Beitrag anzeigen
Hast du ja Recht, aber wer will das schon.
Der beste Strom ist aber der, den man nicht verbraucht.

Man könnte einen Tag lang alle Internet-Suchmaschinen ausschalten...spart mehr als
300.000 kWh.


Alemanniabezogen ?

Keine Flutlichtspiele mehr austragen.
Den Bustransfer wieder in die Eintrittskarten inkludieren.


P.S.

Mein Nachbar hat heute die Weihnachtsbeleuchtung auf dem Balkon in Betrieb genommen
Ich erzeuge meinen Strom selber,spare dadurch 100€ pro Monat und bekomme 15 Jahre eine jährlixhe Prämie von 2500€ v. belg. Staat.
Man muss Anreize schaffen. Die Anlage hat 12000€ gekostet.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu a.tetzlaff für den nützlichen Beitrag:
Oche_Alaaf_1958 (30.10.2018)
  #13335  
Alt 30.10.2018, 12:50
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.638
Abgegebene Danke: 3.823
Erhielt 2.175 Danke für 1.146 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Ich erzeuge meinen Strom selber,spare dadurch 100€ pro Monat und bekomme 15 Jahre eine jährlixhe Prämie von 2500€ v. belg. Staat.
Man muss Anreize schaffen. Die Anlage hat 12000€ gekostet.
Bei EWV gibt es ein Angebot, Solaranlage für 49 Euro im Monat mieten oder für 4999 Euro kaufen - komplett mit Montage!

Gesendet von meinem XT1635-02 mit Tapatalk
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Michi Müller für den nützlichen Beitrag:
Oche_Alaaf_1958 (30.10.2018)
  #13336  
Alt 30.10.2018, 14:43
Kaiser Wilhelm Kaiser Wilhelm ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 02.09.2013
Beiträge: 1.299
Abgegebene Danke: 314
Erhielt 487 Danke für 274 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Ich erzeuge meinen Strom selber,spare dadurch 100€ pro Monat und bekomme 15 Jahre eine jährlixhe Prämie von 2500€ v. belg. Staat.
Man muss Anreize schaffen. Die Anlage hat 12000€ gekostet.

Also du bekommst 15 x 2500 € = 37.500 € und musst dafür 12.000 € investieren.

Super. Voraussetzung ist natürlich Wohneigentum.

Für "Miet-Wohner" ist das natürlich nichts.
Mit Zitat antworten
  #13337  
Alt 30.10.2018, 14:48
Kaiser Wilhelm Kaiser Wilhelm ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 02.09.2013
Beiträge: 1.299
Abgegebene Danke: 314
Erhielt 487 Danke für 274 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Bei EWV gibt es ein Angebot, Solaranlage für 49 Euro im Monat mieten oder für 4999 Euro kaufen - komplett mit Montage!

Gesendet von meinem XT1635-02 mit Tapatalk

Du meinst eine Photovoltaikanlage, keine thermische Solaranlage, richtig ?
Mit Zitat antworten
  #13338  
Alt 30.10.2018, 14:48
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.692
Abgegebene Danke: 2.862
Erhielt 5.496 Danke für 2.352 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kaiser Wilhelm Beitrag anzeigen
Also du bekommst 15 x 2500 € = 37.500 € und musst dafür 12.000 € investieren.

Super. Voraussetzung ist natürlich Wohneigentum.

Für "Miet-Wohner" ist das natürlich nichts.
Und ich bezahle keine 100€ Strom pro Monat mehr.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu a.tetzlaff für den nützlichen Beitrag:
Oche_Alaaf_1958 (30.10.2018)
  #13339  
Alt 30.10.2018, 18:24
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.638
Abgegebene Danke: 3.823
Erhielt 2.175 Danke für 1.146 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kaiser Wilhelm Beitrag anzeigen
Du meinst eine Photovoltaikanlage, keine thermische Solaranlage, richtig ?
Hier der Flyerhttps://uploads.tapatalk-cdn.com/201...4aa29f9979.jpg

Gesendet von meinem XT1635-02 mit Tapatalk
Mit Zitat antworten
  #13340  
Alt 31.10.2018, 03:19
Benutzerbild von Aachener Alemanne
Aachener Alemanne Aachener Alemanne ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 12.483
Abgegebene Danke: 533
Erhielt 5.339 Danke für 2.181 Beiträge
Au Banan, macht doch bitte einen Energiegewinnungsfaden im OT auf. Mit der "Fanszene" hat das nun wirklich gar nichts zu tun. Wir können uns aber auch über Entbindungstaktikten von Hebammen unterhalten...
Mit Zitat antworten
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu Aachener Alemanne für den nützlichen Beitrag:
Death Dealer (01.11.2018), Einzelkind (31.10.2018), Heinsberger LandEi (31.10.2018), LaPalma (31.10.2018), Mott (31.10.2018), Neverwalkalone (31.10.2018)
Antwort

Stichworte
acu, kbu, ultra

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2018 aachen arena
Impressum

Werbung