Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #4361  
Alt 08.11.2019, 09:07
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 9.420
Abgegebene Danke: 2.711
Erhielt 5.474 Danke für 2.081 Beiträge
Zitat:
Zitat von tjangoxxl Beitrag anzeigen
Warum sollte sich Kutsch mit den Ultras an einen Tisch setzen?


Ihm und allen anderen Sponsoren muss man hoch anrechnen, dass sie der Alemannia trotz des Chaos der letzten 10 Jahre die Stange gehalten haben und in absolut tristen Zeiten sich engagieren.


Der Kutsch steckt als Hauptsponsor mit Sicherheit einen ordentlichen Betrag rein, von dem er nicht so wahnsinnig viel hat. Ich an seiner Stelle hätte auch einen richtig dicken Hals, wenn die Führung der Alemannia seit geraumer Zeit 1. Strafe um Strafe für das Fehlverhalten bekannter Gruppen zahlen muss und damit indirekt " mein Geld " für so eine Scheis.se weg wäre und 2. hier seit 1,5 Jahren absolut zurückhaltend mit verschiedenen Fehlentwicklungen umgehen würde. Da kann ich seine Erwartungshaltung absolut verstehen, dass er jetzt mal eine " klare Haltung " der Alemannia sehen möchte. Das möchte ich als kleiner Fan im übrigen auch.


Wir reden hier von einer Gruppe von ca 100 Leuten - schätze ich mal, welche immer wieder durch Pyro, schlechtem Benehmen und auch zB der IG-Aktion negativ innerhlab der Alemannia auffällt. Wer muss denn jetzt bitte sein Verhalten ändern? Die Ultras, oder müssen Sponsoren, Führung der Alemannia und alle anderen Zuschauer jetzt Verständnis für die Ultras und deren Verhalten haben?

Ich glaube, es hackt.

Warum die Alemannia es nicht auf die Kette bekommt, sich hier klar zu positionieren, keine Ahnung. Peinlich genug, wenn der Hauptsponsor sich überhaupt genötigt fühlt, hier Druck aufbauen zu müssen. Das Fehlverhalten kommt klar von den Ultras, die fehlende Reaktion kommt von der Alemannia.

Danke! Kann man so an die Infowand hängen.
__________________
Mit Zitat antworten
Werbung
  #4362  
Alt 08.11.2019, 09:13
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 9.420
Abgegebene Danke: 2.711
Erhielt 5.474 Danke für 2.081 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Dafür werden sich die Vereinsmitglieder, im Fall der Fälle, allerdings nichts kaufen können.

Die »letzte Warnung« bezog sich auf die von der WDR-Lokalzeit zitierten Äußerungen von Helmut Kutsch, die diesbezüglich eindeutig waren. Gerade weil die aktuell Verantwortlichen notwendige Konsequenzen vermissen lassen, erscheint es umso glaubhafter, dass der Hauptsponsor nunmehr endgültig »die Faxen dicke haben« könnte.

Sollte ein Gönner dieser Größenordnung, insbesondere angesichts seiner langjährigen Verbundenheit zum Verein, ausgerechnet jetzt verlorengehen, wären die Konsequenzen kaum abzuschätzen. Andere Sponsoren könnten folgen, die damit einhergehende Perspektivlosigkeit wäre fatal. - Die aktuelle Stimmungslage lässt grüßen.

PS:
WDR-Lokalzeit Aachen:
„Es darf nichts mehr passieren. Diese Saison und überhaupt nicht. Dafür ist mir das Geld zu schade. Diese Leute gehören nicht ins Stadion. Schon nach Bonn hätte man durchgreifen müssen.“
.

Du verstehst einen falsch. Dass ein langwieriger Sponsor wie Kutsch sich öffentlich überhaupt so äußern muss, offenbart nur eines. Die Tatenlosigkeit und Inkompetenz der Verantwortlichen bei der Alemannia.



Die zögernden, zaudernden Aussagen unseres Präsidenten sind ein Schlag ins Gesicht eines jeden Sponsors, Mitarbeiters sowie der überwiegenden Anzahl der Mitglieder und Fans im Stadion.
__________________
Mit Zitat antworten
  #4363  
Alt 08.11.2019, 09:16
Benutzerbild von hodgepodge
hodgepodge hodgepodge ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 29.04.2012
Beiträge: 402
Abgegebene Danke: 1.079
Erhielt 274 Danke für 114 Beiträge
Nicht zu vergessen : Firma Kutsch ist auch Trikotsponsor der Frauen- und Mädchenfußballabteilung. Ein Rückzug könnte auch hier nicht absehbare Folgen haben.
Mit Zitat antworten
  #4364  
Alt 08.11.2019, 09:25
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.563
Abgegebene Danke: 343
Erhielt 4.355 Danke für 1.534 Beiträge
Zitat:
Zitat von hodgepodge Beitrag anzeigen
Nicht zu vergessen : Firma Kutsch ist auch Trikotsponsor der Frauen- und Mädchenfußballabteilung. Ein Rückzug könnte auch hier nicht absehbare Folgen haben.

Bin mal gespannt, wie es nächste Woche in Essen so wird.


Es kann doch nicht ernsthaft der Weg der Alemannia sein, auf Einsicht der Ultras zu hoffen
Mit Zitat antworten
  #4365  
Alt 08.11.2019, 09:29
Benutzerbild von Eike
Eike Eike ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.212
Abgegebene Danke: 251
Erhielt 185 Danke für 109 Beiträge
Hallo,
und nicht nur das, mir ist es unverständlich ich kann nicht glauben das unsere FAN-Betreuer die entsprechenden Personen/Gruppen NICHT kennen wollen!
Hier müsste ebenfalls dringend ein Überdenken sowie entsprechendes Handeln stattfinden.
Gruß
RF
__________________
Wer A sagt muß nicht B sagen -
Er kann auch erkennen, daß A falsch war BB
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Eike für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (08.11.2019)
  #4366  
Alt 08.11.2019, 09:32
Benutzerbild von Gorgar
Gorgar Gorgar ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 14.04.2014
Beiträge: 3.165
Abgegebene Danke: 1.223
Erhielt 1.408 Danke für 778 Beiträge
Zitat:
Zitat von tjangoxxl Beitrag anzeigen
Bin mal gespannt, wie es nächste Woche in Essen so wird.


Es kann doch nicht ernsthaft der Weg der Alemannia sein, auf Einsicht der Ultras zu hoffen
Oha, da muss der Aachener Ultra ja dem Essener Ultra zeigen, wie hart und toll er ist. Ausgerechnet gegen die lieb sein wird aber sehr schwierig.
__________________
In schlechten Zeiten muss man Alemanne sein, in guten Zeiten gibt es genug davon
Mit Zitat antworten
  #4367  
Alt 08.11.2019, 09:36
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.563
Abgegebene Danke: 343
Erhielt 4.355 Danke für 1.534 Beiträge
Zitat:
Zitat von Gorgar Beitrag anzeigen
Oha, da muss der Aachener Ultra ja dem Essener Ultra zeigen, wie hart und toll er ist. Ausgerechnet gegen die lieb sein wird aber sehr schwierig.

Selbst wenn der Ordnungsdienst in Essen wieder so kontrolliert, wie im letzten Jahr und es keine Pyro geben sollte, dann ist es doch nur eine Frage von Wochen oder Monaten, bis der nächste Kanller kommt.


Sinnfrei das Ganze
Mit Zitat antworten
  #4368  
Alt 08.11.2019, 09:47
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 3.059
Abgegebene Danke: 2.593
Erhielt 4.923 Danke für 1.425 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Entschuldigung, aber diese Aussage kann ich nicht einmal ansatzweise nachvollziehen.

Abgesehen davon, dass keinem der Sponsoren - und erst recht nicht dem Hauptsponsor - abverlangt werden kann, tatenlos zuzusehen, wie ihr/sein finanzielles Engagement für völligen Schwachsinn draufgeht, kommt diese »letzte Warnung« in erster Linie doch gerade der diesbezüglich viel zu zaghaft agierenden Geschäftsführung der GmbH und der Vereinsspitze insgesamt zugute.

Sollten alle jetzt immer noch nicht begreifen, was von ihnen erwartet wird, seh' ich für die weitere Entwicklung echt schwarz.
.
Da du, lieber Franz, der Herr Kutsch und auch einige andere hier, die jetzt hartes Durchgreifen fordern und dabei den angeblich viel zu laschen GF und unseren Präsident Dr. Weichei angreifen, offenbar keine Ahnung haben, welch schmutziges Spiel die Ultras spielen, muss ich meinen Beitrag wohl ein wenig erläutern.
Es ist nämlich leider so, dass die Androhung weiterer Pyro-Aktionen das schärfste Schwert ist, das die Ultras in den Händen haben, um Sanktionen abzuwehren. Und dadurch, dass es im Fall der Fälle nun nicht mehr "nur" um 5000 Euro Verbandsstrafe geht, sondern durch Herrn Kutschs ultimative Ankündigung fortan ein Vielfaches dieser Summe auf dem Spiel steht, ist das Schwert leider nun noch schärfer geworden.
Denn eines ist unabhängig von der konkreten Situation bei der Alemannia ja leider Fakt: Die Gastvereine haben, wie wir Woche für Woche in allen Ligen sehen müssen, praktisch keine Chance und keine wirksamen Mittel, das Einschmuggeln von Pyro in fremde Stadien durch ihe eigenen Auswärts-Ultras effektiv zu verhindern. So nachvollziehbar Kutschs Aussagen auf den ersten Blick auch sein mögen: Er sollte sich klarmachen, dass er von der Alemannia-Führung Unmögliches verlangt. Maßnahmen, die die Verhinderung von weiteren Pyro-Aktionen hundertprozentig garantieren, gibt es schlichtweg nicht.
Das wissen die auf ihre Art nicht blöden Ultra-Wortführer ganz genau. Sie, aber auch die Vereinsführer, wissen, dass Zündler letztlich am längeren Hebel sitzen, wenn es hart und auf hart kommt.

Ein fiktives Szenario nach Köln: Morgen schon könnte MvH mit kämpferischer Miene verkünden, dass man dank Videoaufnahmen und Zeugenaussagen 20 Übeltäter identifizert und unverzüglich mit langjährigen Stadionverboten belegt habe. Außerdem würden den Ultras sämtliche Privilegein entzogen, verbotene Fahnen konsequent aus dem Stadion entfernt, die Ultras im Stadion von Ordnern umstellt usw. usw...
Die Hardliner hier wären vermutlich zufrieden, dass endlich hart durchgegriffen wird.

Aber sie hätten die Rechnung ohne die Ultras gemacht. Die Wortführer würden solche Sanktionen nämlich als Kriegserklärung verstehen und unverzüglich ihr scharfes Droh-Schwert auspacken: Überlegt euch gut, was ihr da tut, liebe Martins, heißt es dann. Wir selber versuchen aus Vereinsliebe ja wirklich alles, um vereinsschädigende Aktionen zu verhindern, auch wenn wir Pyro eigentlich gut finden. Aber leider gibt es im erweiterten Umfeld unserer Gruppen einige schwer zu bändigende böse Jungs, die das anders sehen. Die gehören zwar natürlich nicht direkt zum harten Kern unserer vereinsliebenden Gruppen. Trotzdem konnten wir sie bisher meistens im Zaum halten. Nun aber sind sie wegen der neuen Stadionverbote für ihre Kameraden so sauer, dass wir leider für nichts mehr garantieren können. Wenn ihr bei eurer harten Linie bleibt, könnte es nach unseren Informationen schon nächste Woche in Essen oder später in Oberhausen wieder brennen. Wir wollen euch natürlich nicht drohen, sondern nur warnen - und ihr wisst ja selbst, wieviel nach Herrn Kutschs Ankündigung für unsere geliebte Alemannia auf dem Spiel steht...

Wie gesagt: ein fiktives Szenario. Wer sich aber gewundert hat, weshalb der GF die letzten Sanktionen nach Gespächen mit den Gruppen so plötzlich wieder aufgeboben hat, kann sich seinen Teil ja denken...
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (08.11.2019)
  #4369  
Alt 08.11.2019, 10:07
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.563
Abgegebene Danke: 343
Erhielt 4.355 Danke für 1.534 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Da du, lieber Franz, der Herr Kutsch und auch einige andere hier, die jetzt hartes Durchgreifen fordern und dabei den angeblich viel zu laschen GF und unseren Präsident Dr. Weichei angreifen, offenbar keine Ahnung haben, welch schmutziges Spiel die Ultras spielen, muss ich meinen Beitrag wohl ein wenig erläutern.
Es ist nämlich leider so, dass die Androhung weiterer Pyro-Aktionen das schärfste Schwert ist, das die Ultras in den Händen haben, um Sanktionen abzuwehren. Und dadurch, dass es im Fall der Fälle nun nicht mehr "nur" um 5000 Euro Verbandsstrafe geht, sondern durch Herrn Kutschs ultimative Ankündigung fortan ein Vielfaches dieser Summe auf dem Spiel steht, ist das Schwert leider nun noch schärfer geworden.
Denn eines ist unabhängig von der konkreten Situation bei der Alemannia ja leider Fakt: Die Gastvereine haben, wie wir Woche für Woche in allen Ligen sehen müssen, praktisch keine Chance und keine wirksamen Mittel, das Einschmuggeln von Pyro in fremde Stadien durch ihe eigenen Auswärts-Ultras effektiv zu verhindern. So nachvollziehbar Kutschs Aussagen auf den ersten Blick auch sein mögen: Er sollte sich klarmachen, dass er von der Alemannia-Führung Unmögliches verlangt. Maßnahmen, die die Verhinderung von weiteren Pyro-Aktionen hundertprozentig garantieren, gibt es schlichtweg nicht.
Das wissen die auf ihre Art nicht blöden Ultra-Wortführer ganz genau. Sie, aber auch die Vereinsführer, wissen, dass Zündler letztlich am längeren Hebel sitzen, wenn es hart und auf hart kommt.

Ein fiktives Szenario nach Köln: Morgen schon könnte MvH mit kämpferischer Miene verkünden, dass man dank Videoaufnahmen und Zeugenaussagen 20 Übeltäter identifizert und unverzüglich mit langjährigen Stadionverboten belegt habe. Außerdem würden den Ultras sämtliche Privilegein entzogen, verbotene Fahnen konsequent aus dem Stadion entfernt, die Ultras im Stadion von Ordnern umstellt usw. usw...
Die Hardliner hier wären vermutlich zufrieden, dass endlich hart durchgegriffen wird.

Aber sie hätten die Rechnung ohne die Ultras gemacht. Die Wortführer würden solche Sanktionen nämlich als Kriegserklärung verstehen und unverzüglich ihr scharfes Droh-Schwert auspacken: Überlegt euch gut, was ihr da tut, liebe Martins, heißt es dann. Wir selber versuchen aus Vereinsliebe ja wirklich alles, um vereinsschädigende Aktionen zu verhindern, auch wenn wir Pyro eigentlich gut finden. Aber leider gibt es im erweiterten Umfeld unserer Gruppen einige schwer zu bändigende böse Jungs, die das anders sehen. Die gehören zwar natürlich nicht direkt zum harten Kern unserer vereinsliebenden Gruppen. Trotzdem konnten wir sie bisher meistens im Zaum halten. Nun aber sind sie wegen der neuen Stadionverbote für ihre Kameraden so sauer, dass wir leider für nichts mehr garantieren können. Wenn ihr bei eurer harten Linie bleibt, könnte es nach unseren Informationen schon nächste Woche in Essen oder später in Oberhausen wieder brennen. Wir wollen euch natürlich nicht drohen, sondern nur warnen - und ihr wisst ja selbst, wieviel nach Herrn Kutschs Ankündigung für unsere geliebte Alemannia auf dem Spiel steht...

Wie gesagt: ein fiktives Szenario. Wer sich aber gewundert hat, weshalb der GF die letzten Sanktionen nach Gespächen mit den Gruppen so plötzlich wieder aufgeboben hat, kann sich seinen Teil ja denken...

Kann durchaus sein, dass das so ist, wie Du schreibst, ergibt Sinn.


Ich persönlich bin aber nicht der große Freund davon, mich erpressen zu lassen. Bleib mal bei der Kindererziehung. Dein Kind klaut Dir 50€ aus dem Portemonaie und Du willst es sanktionieren, egal wie. Dann sagt das Kind Dir, dass dann beim nächsten mal halt 100€ weg sind. Genau an dem Punkt stehen wir. Ich glaube halt nicht, dass es jetzt der richtige Weg wäre, dem Kind mit erhobenem Zeigefinger zu sagen, ist ok, aber beim nächsten Mal werde ich böse. Vor allem nicht, wenn es bereits das x-te Mal ist.


Ne, irgendwann muss es mal gut sein. Dann muss man halt die Kooperation mit dem Verband, der Polizei und den anderen Vereinen suchen. Aber der aktuelle Weg, führt ins nix
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu tjangoxxl für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (08.11.2019), Oche_Alaaf_1958 (08.11.2019)
  #4370  
Alt 08.11.2019, 10:42
Benutzerbild von kannfürnix
kannfürnix kannfürnix ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 23.10.2009
Beiträge: 478
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 95 Danke für 51 Beiträge
Warum möchte man dem ganzen Block den erhobenen Zeigefinger zeigen, wenn nur ein paar Idioten sich nicht an die Regeln halten?
Wenn man wirklich willens wäre diese Kaoten zu bestrafen wäre es ein Leichtes über diesem Block verstärkt Kameras zu installieren mit denen man die Übeltäter sofort indentifizieren kann und schon bei verlassen des Stadion festsetzen könnte bis die Polizei da ist .
Mit Zitat antworten
  #4371  
Alt 08.11.2019, 11:16
Benutzerbild von Klenkes
Klenkes Klenkes ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.877
Abgegebene Danke: 814
Erhielt 1.577 Danke für 754 Beiträge
Achso, das heißt das wir lassen uns alle von Ultras wie die Kuh am Nasenring durch die Manege führen und können froh sein das sie nicht weitaus schlimmer zündeln? Und zahlen brav ihre *******e weiter?

Ich glaub ich spinne. Es gibt nur eine Richtung bei der Ultra Uneinsichtigkeit wenn sie jetzt nicht den letzten Wink verstehen:

- Entzug aller Privilegien
- Keine Fahnen, Banner, sonstige Ultra Utensilien
- Entfernung des Containers auf dem Tivoli Gelände
- Kulturgut Tivoli kann ihre Treppe einpacken
- Konsequente Stadionverbote und Durchsetzung des Hausrechts seitens Alemannia

Wenn das nicht geht, dann Laden zumachen, dann können die Ultras ja sich in Kerkrade austoben gehen und wir schauen dann bei Gladbach und Köln vorbei.

Ultras und längerer Hebel....es sitzt der am Hebel der Geld gibt. Mönning hat gezeigt wie es geht.


Wünschenswert wäre wenn die Ultras ein Einsehen haben das es aufhören muss Alemannia zu schaden. Das wäre ein erster Schritt. Aber selbst der ist lang.







Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Da du, lieber Franz, der Herr Kutsch und auch einige andere hier, die jetzt hartes Durchgreifen fordern und dabei den angeblich viel zu laschen GF und unseren Präsident Dr. Weichei angreifen, offenbar keine Ahnung haben, welch schmutziges Spiel die Ultras spielen, muss ich meinen Beitrag wohl ein wenig erläutern.
Es ist nämlich leider so, dass die Androhung weiterer Pyro-Aktionen das schärfste Schwert ist, das die Ultras in den Händen haben, um Sanktionen abzuwehren. Und dadurch, dass es im Fall der Fälle nun nicht mehr "nur" um 5000 Euro Verbandsstrafe geht, sondern durch Herrn Kutschs ultimative Ankündigung fortan ein Vielfaches dieser Summe auf dem Spiel steht, ist das Schwert leider nun noch schärfer geworden.
Denn eines ist unabhängig von der konkreten Situation bei der Alemannia ja leider Fakt: Die Gastvereine haben, wie wir Woche für Woche in allen Ligen sehen müssen, praktisch keine Chance und keine wirksamen Mittel, das Einschmuggeln von Pyro in fremde Stadien durch ihe eigenen Auswärts-Ultras effektiv zu verhindern. So nachvollziehbar Kutschs Aussagen auf den ersten Blick auch sein mögen: Er sollte sich klarmachen, dass er von der Alemannia-Führung Unmögliches verlangt. Maßnahmen, die die Verhinderung von weiteren Pyro-Aktionen hundertprozentig garantieren, gibt es schlichtweg nicht.
Das wissen die auf ihre Art nicht blöden Ultra-Wortführer ganz genau. Sie, aber auch die Vereinsführer, wissen, dass Zündler letztlich am längeren Hebel sitzen, wenn es hart und auf hart kommt.

Ein fiktives Szenario nach Köln: Morgen schon könnte MvH mit kämpferischer Miene verkünden, dass man dank Videoaufnahmen und Zeugenaussagen 20 Übeltäter identifizert und unverzüglich mit langjährigen Stadionverboten belegt habe. Außerdem würden den Ultras sämtliche Privilegein entzogen, verbotene Fahnen konsequent aus dem Stadion entfernt, die Ultras im Stadion von Ordnern umstellt usw. usw...
Die Hardliner hier wären vermutlich zufrieden, dass endlich hart durchgegriffen wird.

Aber sie hätten die Rechnung ohne die Ultras gemacht. Die Wortführer würden solche Sanktionen nämlich als Kriegserklärung verstehen und unverzüglich ihr scharfes Droh-Schwert auspacken: Überlegt euch gut, was ihr da tut, liebe Martins, heißt es dann. Wir selber versuchen aus Vereinsliebe ja wirklich alles, um vereinsschädigende Aktionen zu verhindern, auch wenn wir Pyro eigentlich gut finden. Aber leider gibt es im erweiterten Umfeld unserer Gruppen einige schwer zu bändigende böse Jungs, die das anders sehen. Die gehören zwar natürlich nicht direkt zum harten Kern unserer vereinsliebenden Gruppen. Trotzdem konnten wir sie bisher meistens im Zaum halten. Nun aber sind sie wegen der neuen Stadionverbote für ihre Kameraden so sauer, dass wir leider für nichts mehr garantieren können. Wenn ihr bei eurer harten Linie bleibt, könnte es nach unseren Informationen schon nächste Woche in Essen oder später in Oberhausen wieder brennen. Wir wollen euch natürlich nicht drohen, sondern nur warnen - und ihr wisst ja selbst, wieviel nach Herrn Kutschs Ankündigung für unsere geliebte Alemannia auf dem Spiel steht...

Wie gesagt: ein fiktives Szenario. Wer sich aber gewundert hat, weshalb der GF die letzten Sanktionen nach Gespächen mit den Gruppen so plötzlich wieder aufgeboben hat, kann sich seinen Teil ja denken...
__________________
Ich küüent esue e nett Mensch siie!!! Wenn ich mär uusjeschloffe wör...

www.diekartoffelkaefer.de
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Klenkes für den nützlichen Beitrag:
Blackthorne (08.11.2019), Franz Wirtz (08.11.2019), tjangoxxl (08.11.2019)
  #4372  
Alt 08.11.2019, 11:25
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 9.420
Abgegebene Danke: 2.711
Erhielt 5.474 Danke für 2.081 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Da du, lieber Franz, der Herr Kutsch und auch einige andere hier, die jetzt hartes Durchgreifen fordern und dabei den angeblich viel zu laschen GF und unseren Präsident Dr. Weichei angreifen, offenbar keine Ahnung haben, welch schmutziges Spiel die Ultras spielen, muss ich meinen Beitrag wohl ein wenig erläutern.
Es ist nämlich leider so, dass die Androhung weiterer Pyro-Aktionen das schärfste Schwert ist, das die Ultras in den Händen haben, um Sanktionen abzuwehren. Und dadurch, dass es im Fall der Fälle nun nicht mehr "nur" um 5000 Euro Verbandsstrafe geht, sondern durch Herrn Kutschs ultimative Ankündigung fortan ein Vielfaches dieser Summe auf dem Spiel steht, ist das Schwert leider nun noch schärfer geworden.
Denn eines ist unabhängig von der konkreten Situation bei der Alemannia ja leider Fakt: Die Gastvereine haben, wie wir Woche für Woche in allen Ligen sehen müssen, praktisch keine Chance und keine wirksamen Mittel, das Einschmuggeln von Pyro in fremde Stadien durch ihe eigenen Auswärts-Ultras effektiv zu verhindern. So nachvollziehbar Kutschs Aussagen auf den ersten Blick auch sein mögen: Er sollte sich klarmachen, dass er von der Alemannia-Führung Unmögliches verlangt. Maßnahmen, die die Verhinderung von weiteren Pyro-Aktionen hundertprozentig garantieren, gibt es schlichtweg nicht.
Das wissen die auf ihre Art nicht blöden Ultra-Wortführer ganz genau. Sie, aber auch die Vereinsführer, wissen, dass Zündler letztlich am längeren Hebel sitzen, wenn es hart und auf hart kommt.

Ein fiktives Szenario nach Köln: Morgen schon könnte MvH mit kämpferischer Miene verkünden, dass man dank Videoaufnahmen und Zeugenaussagen 20 Übeltäter identifizert und unverzüglich mit langjährigen Stadionverboten belegt habe. Außerdem würden den Ultras sämtliche Privilegein entzogen, verbotene Fahnen konsequent aus dem Stadion entfernt, die Ultras im Stadion von Ordnern umstellt usw. usw...
Die Hardliner hier wären vermutlich zufrieden, dass endlich hart durchgegriffen wird.

Aber sie hätten die Rechnung ohne die Ultras gemacht. Die Wortführer würden solche Sanktionen nämlich als Kriegserklärung verstehen und unverzüglich ihr scharfes Droh-Schwert auspacken: Überlegt euch gut, was ihr da tut, liebe Martins, heißt es dann. Wir selber versuchen aus Vereinsliebe ja wirklich alles, um vereinsschädigende Aktionen zu verhindern, auch wenn wir Pyro eigentlich gut finden. Aber leider gibt es im erweiterten Umfeld unserer Gruppen einige schwer zu bändigende böse Jungs, die das anders sehen. Die gehören zwar natürlich nicht direkt zum harten Kern unserer vereinsliebenden Gruppen. Trotzdem konnten wir sie bisher meistens im Zaum halten. Nun aber sind sie wegen der neuen Stadionverbote für ihre Kameraden so sauer, dass wir leider für nichts mehr garantieren können. Wenn ihr bei eurer harten Linie bleibt, könnte es nach unseren Informationen schon nächste Woche in Essen oder später in Oberhausen wieder brennen. Wir wollen euch natürlich nicht drohen, sondern nur warnen - und ihr wisst ja selbst, wieviel nach Herrn Kutschs Ankündigung für unsere geliebte Alemannia auf dem Spiel steht...

Wie gesagt: ein fiktives Szenario. Wer sich aber gewundert hat, weshalb der GF die letzten Sanktionen nach Gespächen mit den Gruppen so plötzlich wieder aufgeboben hat, kann sich seinen Teil ja denken...

Zum Ersten, ja, das ist genau das was passieren muss. Keine andere Sprache verstehen die. Leider.

Zum Zweiten, sollten die Ultras es wagen oder bereits gewagt haben, der Alemannia zu drohen, dann bitte sofort Anzeige wegen Erpressungsversuch bei der Polizei erstatten und vor allem, es öffentlich machen. Es gibt noch andere Fanclubs und tausende von Fans und Mitgliedern. Wenn die Ultras der Alemannia und damit uns allen drohen, dann muss sie eben ein Orkan aus dem Stadion pusten.

Und zudem kann jeder selber etwas tun. Der nächste Ultra, der mich wegen Spende oder beim Vorbeigehen an ihrem dämlichen Verkaufsstand anlabert , kriegt von mir gehörig den Marsch geblasen.

Zudem Leute, kauft und tragt keine keine Sachen von denen und unterstützt sie noch, so ein Wahnsinn.
__________________
Mit Zitat antworten
  #4373  
Alt 08.11.2019, 11:32
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 9.856
Abgegebene Danke: 4.751
Erhielt 2.653 Danke für 1.402 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Danke! Kann man so an die Infowand hängen.
Was war an meiner Aussage denn falsch???

Vielleicht macht es einen Unterschied ob Fröhlich mit den Leuten redet oder ob der Hauptsponsor mal dabei sitzt und ein paar Takte sagt...
Schaden könnte es ja wohl nicht!
Mit Zitat antworten
  #4374  
Alt 08.11.2019, 11:34
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 9.856
Abgegebene Danke: 4.751
Erhielt 2.653 Danke für 1.402 Beiträge
Zitat:
Zitat von Eike Beitrag anzeigen
Hallo,
und nicht nur das, mir ist es unverständlich ich kann nicht glauben das unsere FAN-Betreuer die entsprechenden Personen/Gruppen NICHT kennen wollen!
Hier müsste ebenfalls dringend ein Überdenken sowie entsprechendes Handeln stattfinden.
Gruß
RF
Ihr werft immer den Fanbetreuern alles vor, die das nebenbei machen.
Es soll Leute geben, die von unseren Steuergeldern finanziert die ganze Woche darum kümmern
Mit Zitat antworten
  #4375  
Alt 08.11.2019, 11:38
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.563
Abgegebene Danke: 343
Erhielt 4.355 Danke für 1.534 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Zum Ersten, ja, das ist genau das was passieren muss. Keine andere Sprache verstehen die. Leider.

Zum Zweiten, sollten die Ultras es wagen oder bereits gewagt haben, der Alemannia zu drohen, dann bitte sofort Anzeige wegen Erpressungsversuch bei der Polizei erstatten und vor allem, es öffentlich machen. Es gibt noch andere Fanclubs und tausende von Fans und Mitgliedern. Wenn die Ultras der Alemannia und damit uns allen drohen, dann muss sie eben ein Orkan aus dem Stadion pusten.

Und zudem kann jeder selber etwas tun. Der nächste Ultra, der mich wegen Spende oder beim Vorbeigehen an ihrem dämlichen Verkaufsstand anlabert , kriegt von mir gehörig den Marsch geblasen.

Zudem Leute, kauft und tragt keine keine Sachen von denen und unterstützt sie noch, so ein Wahnsinn.

Genau das ist der Punkt. Die Alemannia muss sich klar positionieren und 98% der Fans und Sponsoren werden das Vorgehen mit tragen, da bin ich mir ziemlich sicher. Alle, die heute noch zum Tivoli gehen, alle, die heute noch finaziell unterstützen, machen dies gerne, aber ohne einen wirklichen Gegenwert zu bekommen. Kann doch nicht sein, dass 2-3% der Zuschauer wichtiger ist, als die 97%...
Mit Zitat antworten
  #4376  
Alt 08.11.2019, 11:48
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 3.059
Abgegebene Danke: 2.593
Erhielt 4.923 Danke für 1.425 Beiträge
Zitat:
Zitat von Klenkes Beitrag anzeigen
Achso, das heißt das wir lassen uns alle von Ultras wie die Kuh am Nasenring durch die Manege führen und können froh sein das sie nicht weitaus schlimmer zündeln? Und zahlen brav ihre *******e weiter?

Ich glaub ich spinne. Es gibt nur eine Richtung bei der Ultra Uneinsichtigkeit wenn sie jetzt nicht den letzten Wink verstehen:

- Entzug aller Privilegien
- Keine Fahnen, Banner, sonstige Ultra Utensilien
- Entfernung des Containers auf dem Tivoli Gelände
- Kulturgut Tivoli kann ihre Treppe einpacken
- Konsequente Stadionverbote und Durchsetzung des Hausrechts seitens Alemannia

Wenn das nicht geht, dann Laden zumachen, dann können die Ultras ja sich in Kerkrade austoben gehen und wir schauen dann bei Gladbach und Köln vorbei.

Ultras und längerer Hebel....es sitzt der am Hebel der Geld gibt. Mönning hat gezeigt wie es geht.


Wünschenswert wäre wenn die Ultras ein Einsehen haben das es aufhören muss Alemannia zu schaden. Das wäre ein erster Schritt. Aber selbst der ist lang.

Kann ich mich gar nicht dran erinnern. Was hat der denn damals gemacht? Erinnern kann ich mich an Spiele zu Saisonbeginn 2013/14 mit Pyro und teils heftigen Ausschreitungen bei Fortuna Köln, Rot-Weiß Essen und Viktoria Köln. Das Patentrezept hatte Mönning anscheinend auch nicht - weil es keines gibt. Leider.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
  #4377  
Alt 08.11.2019, 12:46
PapaSchlumpfAC PapaSchlumpfAC ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 03.08.2007
Beiträge: 1.265
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 297 Danke für 188 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Wie wäre es eigentlich, wenn Kutsch an einem Treffen mit Verein und Ultras teilnehmen würde?

So könnte er die Leute mal persönlich fragen warum sie das überhaupt tun und wenn er persönlich ein paar mahnende Worte spricht, vielleicht bringt das ja eher was...

Warum sollte Herr Kutsch das tun. Er ist Sponsor und soweit mir bekannt ist, in keinem Gremium der Alemannia mehr vertreten.


Hier muss die GmbH handeln und nicht der Sponsor.
__________________
Pleite. Kurzschluss in der Geschäftsführung - Insolvenzveralter: Betriebswirtschaftlicher Friedhofsgärtner
Mit Zitat antworten
  #4378  
Alt 08.11.2019, 12:51
PapaSchlumpfAC PapaSchlumpfAC ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 03.08.2007
Beiträge: 1.265
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 297 Danke für 188 Beiträge
Zitat:
Zitat von hodgepodge Beitrag anzeigen
Nicht zu vergessen : Firma Kutsch ist auch Trikotsponsor der Frauen- und Mädchenfußballabteilung. Ein Rückzug könnte auch hier nicht absehbare Folgen haben.

Da wird aber nicht gezündelt. Der Sponsoringvertrag für die Männer ist mit der GmbH geschlossen. Die Frauen-/Mädchenmannschaft ist doch im e.V.
__________________
Pleite. Kurzschluss in der Geschäftsführung - Insolvenzveralter: Betriebswirtschaftlicher Friedhofsgärtner
Mit Zitat antworten
  #4379  
Alt 08.11.2019, 13:04
Benutzerbild von hodgepodge
hodgepodge hodgepodge ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 29.04.2012
Beiträge: 402
Abgegebene Danke: 1.079
Erhielt 274 Danke für 114 Beiträge
Zitat:
Zitat von PapaSchlumpfAC Beitrag anzeigen
Da wird aber nicht gezündelt. Der Sponsoringvertrag für die Männer ist mit der GmbH geschlossen. Die Frauen-/Mädchenmannschaft ist doch im e.V.
wenn die Fa.Kutsch ihr finanzielles Engament bei Alemannia einstellt, könnte auch die Abteilung davon betroffen sein. Und Frauenfußball-Regionalliga wird ohne entsprechende Sponsoren auch nicht gehen; schau mal alleine auf die Entfernung der Auswärtsspiele.
Mit Zitat antworten
  #4380  
Alt 08.11.2019, 13:05
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 9.856
Abgegebene Danke: 4.751
Erhielt 2.653 Danke für 1.402 Beiträge
Zitat:
Zitat von PapaSchlumpfAC Beitrag anzeigen
Warum sollte Herr Kutsch das tun.
Weil man alles versuchen sollte was helfen könnte...

Denke ich einfach mal 20 Jahre zurück: hätte mir irgendein Vereinsoffizieller gesagt "lieber Michi, lass es doch bitte sein", dann hätte ich evtl. weitergemacht. Hätte aber z.B. "Mr. Zentis" mit mir am Tisch gesessen und gesagt "Michi, wenn Du das noch einmal machst dann wird die Alemannia kein Geld mehr von mir bekommen", dann hätte ich es vermutlich gelassen!
Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2018 aachen arena
Impressum

Werbung