Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 24.05.2018, 19:13
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.250
Abgegebene Danke: 2.455
Erhielt 4.606 Danke für 1.719 Beiträge
[QUOTE=tivolino;545883]
Zitat:
Zitat von Bucki Beitrag anzeigen
Ich möchte nun mal meine Sicht der Dinge hier zum Besten geben.

1. Wer indirekt, hintenrum oder in Nebensätzen versteckt davon ausgeht, dass Didi und die STJ, mit den Ultras bzgl. Rauchpulver und Bengalos gemeinsame Sache machen oder gemacht haben sollen, der hat meines Erachtens einen gewaltigen Knall. Man kann doch nicht allen Ernstes dies daraus ableiten, weil beim Abschlusstraining Ultragruppierungen und die STJ gemeinsam der Mannschaft klargemacht haben wie wichtig das FVM-Pokalfinale für die Alemannia ist/war.

Zunächst mal nur zu 1.: Ich habe weder indirekt noch hintenrum noch sonstwie auch andeutungsweise mit einer Silbe geschrieben, dass die STJ "bezüg. Rauchpulver und Bengalos" gemeinsame Sache mit der KBU gemacht hätten. Was mich aber nach wie irritiert und befremdet, ist die Tatsache, dass die Stolberger NACH ESSEN überhaupt noch gemeinsame Sache gemacht haben. Und das haben sie. Es ist keineswegs so, dass sich die STJ, die KBU und die YC eher zufällig bei der Samstag-Aktion getroffen haben. Vielmehr haben diese drei Gruppen die - gute - Aktion gemeinsam eingefädelt und organisiert.
Es ist ungefähr so gelaufen: Am 5. Mai flattert uns wegen Essen ein Strafbefehl über 4000 Euro ins Haus. Und am 15. Mai stecken führende Leute der "aktiven Fanszzene" die Köpfe zusammen, um für den 19. Mai eine gemeinsame Aktion vorzubereiten. Mittendrin statt nur dabei: Die STJ.
Und dies wie gesagt unmittelbar nach Essen. Das verstehe ich nicht. Auch wenn es eine gute Sache war: Weshalb ziehen die STJ dieses Ding nicht etwa mit den Eagles, Schwarz-Gelb 81 oder sonst einem echten Fanclub durch???
Weshalb planen sie das Ding TROTZ UND NACH ESSEN lieber mit der KBU und der YC?
Wäre ich Pyromane, würde ich jauchzen und frohlocken: Gerade eben erst 4000 Euro Schaden für den Verein verursacht, und trotzdem will der angesehenste Fanclub von allen und der ehrwürdigste Fanvertreter von allen, der nebenbei noch Führungsmitglied des Vereins ist, gleich nächste Woche wieder was Neues gemeinsam mit mir machen, was mir gute Presse bringt und Essen sicher schnell vergessen macht. Danke Didi, dass du und dein Klub auch nach Essen weiterhin gemeinsamen Sachen mit uns machen. Was Besseres kann uns wirklich nicht passieren.

Ich bin aber kein Pyromane, sondern einfach nur ein Viertelinsider, der dieses Handeln der SJT einfach nicht versteht und sich über eine Erklärung freuen würde.
Dass wir nicht immer einer Meinung sind, wissen wir beide.

Hier muss ich Dir dann allerdings mal vollumfänglich recht geben.

Und die Antwort auf Deine gestellten Fragen lautet, so fürchte ich, zu große Nähe und zu enge Verflechtung.

Vielleicht liegt hier dann auch der Grund, warum die Alemannia immer noch nicht klar und entschieden handelt.

In diesem Fall wäre es dann allerdings Zeit für eine baldige MV mit Wahlen. Und einem Aufstand der Vernunft.
__________________
Mit Zitat antworten
Werbung
  #42  
Alt 24.05.2018, 21:46
Aki Aki ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 15.03.2016
Beiträge: 111
Abgegebene Danke: 78
Erhielt 442 Danke für 79 Beiträge
Zitat:
Zitat von Aki Beitrag anzeigen
Also ich würde dies jetzt nicht erzwingen wollen, dass die STJ das noch einmal klarstellt. Aber, es ist nun einmal so, dass Didi nicht nur Vorsitzender der STJ ist, sondern auch Verwaltungsratsmitglied des TSV Alemannia Aachen. Da gibt es zwei Blickrichtungen. [...]


Nachtrag:
Didi hat mir aufgrund des Postings eine Mail geschickt und danach haben wir telefoniert. Darüber möchte und darf ich kurz berichten:

Didi konnte meinen Gedanken nicht nachvollziehen und sah die Gefahr, dass womöglich Leser ihn bei dem möglichen Vergleich in einen Topf mit der Diskussion um rechtsradikales Gedankengut schmeißen könnten. Das wäre eine unzutreffende und falsche Übernahme/Annahme, die nicht ansatzweise meine Intention war, um das mal ganz deutlich klarzustellen.

Wir haben uns dann noch gegenseitig die Sichtweisen dargelegt.

Wichtig finde ich abschließend, dass auch bei unterschiedlicher Auffassung ein klärender Austausch möglich ist. Es passiert schon mal, dass man nicht immer einer Meinung/Sichtweise ist.
__________________
"Ein kleiner Buchstabendreher kann einem den ganzen Satz urinieren." (WDR2)
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Aki für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (25.05.2018), BigBandi (24.05.2018), Rolli Kucharski (25.05.2018)
  #43  
Alt 25.05.2018, 13:16
Benutzerbild von Brücke 10
Brücke 10 Brücke 10 ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 27.10.2016
Beiträge: 163
Abgegebene Danke: 212
Erhielt 96 Danke für 48 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Kennst Du unsere Gesetze nicht?

So lange da nicht steht "wir, die Karlsbande, haben Pyrotechnik gezündet" kann man ihnen gar nichts - selbst wenn JEDER wüsste, wer es war...

Und selbst dann wäre ich mir nicht mal sicher!

Wir leben hier in einer Bananenrepublik, wo Straftäter wegen "Formfehlern" freigesprochen werden - da glaubst Du doch nicht ernsthaft, dass man jemandem wegen einem "Erlebnisbericht" verurteilen würde...!?
Dein Kommentar ist naiv und unqualifiziert, wie immer.
__________________
Pro lebenslanges und deutschlandweites Stadionverbot für Gewalttäter, Rassisten und Pyrozündler. KBU braucht kein Mensch.
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 26.05.2018, 10:15
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.868
Abgegebene Danke: 269
Erhielt 3.604 Danke für 1.218 Beiträge
Zitat:
Zitat von Brücke 10 Beitrag anzeigen
Dein Kommentar ist naiv und unqualifiziert, wie immer.

Ich habe bis heute keine Ahnung, wo das Hausrecht der Alemannia anfängt und endet.


Fahnenverbote, Bannerverbote und Wegnahme des Verkaufsstandes geht, das hatten wir ja schon.


Kann man gegen die Ultras nicht auch ein Stadionverbot für ein Jahr auf Bewährung aussprechen? Bewährungszeit 12 Monate zum Beispiel, bei der nächsten Pyroaktion raus für ein Jahr?
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 26.05.2018, 10:58
Benutzerbild von Brücke 10
Brücke 10 Brücke 10 ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 27.10.2016
Beiträge: 163
Abgegebene Danke: 212
Erhielt 96 Danke für 48 Beiträge
Zitat:
Zitat von tjangoxxl Beitrag anzeigen
Kann man gegen die Ultras nicht auch ein Stadionverbot für ein Jahr auf Bewährung aussprechen? Bewährungszeit 12 Monate zum Beispiel, bei der nächsten Pyroaktion raus für ein Jahr?
Warum sollte man das tun!? Die haben immer wieder bewiesen, dass ihnen unsere Alemannia und unsere Regeln am A.r.s.c.h. vorbei gehen. Also raus mit dem Gesindel. Für immer.
__________________
Pro lebenslanges und deutschlandweites Stadionverbot für Gewalttäter, Rassisten und Pyrozündler. KBU braucht kein Mensch.
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Brücke 10 für den nützlichen Beitrag:
Adam (26.05.2018), josef heiter (26.05.2018), Rodannia (26.05.2018), Schwatz-Jelb (27.05.2018)
  #46  
Alt 28.05.2018, 23:02
Oberstudienrat Oberstudienrat ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 02.10.2010
Beiträge: 27
Abgegebene Danke: 5
Erhielt 13 Danke für 4 Beiträge
Hallo STJ, bzw. Didi (die STJ schreibt ja nicht in Ich-Form, also wirst Du es sein),

da ich die ganze Woche nach dem Finale im Urlaub war, antworte ich jetzt.

Diese Darstellung stimmt so nicht. Weder Jo noch ich haben eine Klarstellung zum Thema Pyrotechnik verlangt. Dass diese von Euch abgelehnt wird, wussten wir auch vorher. Dass Du mit dem Thema nicht in Verbindung gebracht werden möchtest, ist allerdings zwar verständlich, aber auch schwer zu gewährleisten. Du hast noch zwei Tage vor diesem Spiel gemeinsam mit Sprechern der KBU und der YC einen öffentlichen Aufruf an die Mannschaft gestartet; eben jenen Gruppen, in deren Block mehrmals Pyros gezündet wurden (das von meinem Block aus eindeutig erkennbar; die KBU hat sich damit ja auch schon gebrüstet). Von daher wurdest Du mit diesen Gruppen, nicht aber mit deren (Straf-)Taten in Verbindung gebracht. Die Annäherung an die Ultras wurde von uns positiv begleitet, wir haben auch ausdrücklich befürwortet und z.B. durch die Herstellung der Kommunikation zwischen KBU und Stadt auch durch Taten unterstützt. Leider hat sich gezeigt, dass eine Zusammenarbeit mit den Ultras regelmäßig daran scheitert, dass diese sich an keinerlei Regeln halten und selbstherrlich ihr Programm durchziehen.

Es stellt sich nun die Frage, wie mit diesen Gruppen weiter umzugehen ist. Leider wurde diese Frage bislang weder von Dir noch von der Alemannia auch nur ansatzweise beantwortet. Ich erwarte daher weiterhin von Dir eine Stellungnahme, ob Du weiterhin mit den Ultras zusammen arbeiten möchtest und ihnen damit in gewissem Sinne eine Machtposition einräumst oder ob Du jede Grundlage für eine weitere Zusammenarbeit entzogen siehst.

Ich hätte von jemandem, der seit 20 Jahren in der Alemannia-Szene aktiv und ein Freund deutlicher Aussagen ist, erwartet, dass Du Dich klipp und klar zu den Dir gestellten Fragen äußerst und nicht versuchst, die IG zu spalten. Die einzigen Gewinner dieser Aktion sind im Übrigen die Ultras.

Bei allen Differenzen schätze ich jedoch Deine Meinung und Deinen Einsatz sehr und würde mich freuen, auch in Zukunft mit Dir zusammen zu arbeiten.

SGG Thomas
Mit Zitat antworten
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu Oberstudienrat für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (28.05.2018), Delzepich (29.05.2018), Franz Wirtz (30.05.2018), Hawk-Eye (29.05.2018), Jonas (31.05.2018), luwa78 (29.05.2018), tivolino (28.05.2018)
  #47  
Alt 28.05.2018, 23:55
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.644
Abgegebene Danke: 2.845
Erhielt 5.454 Danke für 2.335 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oberstudienrat Beitrag anzeigen
Hallo STJ, bzw. Didi (die STJ schreibt ja nicht in Ich-Form, also wirst Du es sein),

da ich die ganze Woche nach dem Finale im Urlaub war, antworte ich jetzt.

Diese Darstellung stimmt so nicht. Weder Jo noch ich haben eine Klarstellung zum Thema Pyrotechnik verlangt. Dass diese von Euch abgelehnt wird, wussten wir auch vorher. Dass Du mit dem Thema nicht in Verbindung gebracht werden möchtest, ist allerdings zwar verständlich, aber auch schwer zu gewährleisten. Du hast noch zwei Tage vor diesem Spiel gemeinsam mit Sprechern der KBU und der YC einen öffentlichen Aufruf an die Mannschaft gestartet; eben jenen Gruppen, in deren Block mehrmals Pyros gezündet wurden (das von meinem Block aus eindeutig erkennbar; die KBU hat sich damit ja auch schon gebrüstet). Von daher wurdest Du mit diesen Gruppen, nicht aber mit deren (Straf-)Taten in Verbindung gebracht. Die Annäherung an die Ultras wurde von uns positiv begleitet, wir haben auch ausdrücklich befürwortet und z.B. durch die Herstellung der Kommunikation zwischen KBU und Stadt auch durch Taten unterstützt. Leider hat sich gezeigt, dass eine Zusammenarbeit mit den Ultras regelmäßig daran scheitert, dass diese sich an keinerlei Regeln halten und selbstherrlich ihr Programm durchziehen.

Es stellt sich nun die Frage, wie mit diesen Gruppen weiter umzugehen ist. Leider wurde diese Frage bislang weder von Dir noch von der Alemannia auch nur ansatzweise beantwortet. Ich erwarte daher weiterhin von Dir eine Stellungnahme, ob Du weiterhin mit den Ultras zusammen arbeiten möchtest und ihnen damit in gewissem Sinne eine Machtposition einräumst oder ob Du jede Grundlage für eine weitere Zusammenarbeit entzogen siehst.

Ich hätte von jemandem, der seit 20 Jahren in der Alemannia-Szene aktiv und ein Freund deutlicher Aussagen ist, erwartet, dass Du Dich klipp und klar zu den Dir gestellten Fragen äußerst und nicht versuchst, die IG zu spalten. Die einzigen Gewinner dieser Aktion sind im Übrigen die Ultras.

Bei allen Differenzen schätze ich jedoch Deine Meinung und Deinen Einsatz sehr und würde mich freuen, auch in Zukunft mit Dir zusammen zu arbeiten.

SGG Thomas
Da muss
sich doch Didi mal äussern.
Egal wo.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 29.05.2018, 00:22
Bucki Bucki ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 551
Abgegebene Danke: 460
Erhielt 231 Danke für 84 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oberstudienrat Beitrag anzeigen
Ich erwarte daher weiterhin von Dir eine Stellungnahme, ob Du weiterhin mit den Ultras zusammen arbeiten möchtest und ihnen damit in gewissem Sinne eine Machtposition einräumst oder ob Du jede Grundlage für eine weitere Zusammenarbeit entzogen siehst.

Ich hätte von jemandem, der seit 20 Jahren in der Alemannia-Szene aktiv und ein Freund deutlicher Aussagen ist, erwartet, dass Du Dich klipp und klar zu den Dir gestellten Fragen äußerst und nicht versuchst, die IG zu spalten. Die einzigen Gewinner dieser Aktion sind im Übrigen die Ultras.

Bei allen Differenzen schätze ich jedoch Deine Meinung und Deinen Einsatz sehr und würde mich freuen, auch in Zukunft mit Dir zusammen zu arbeiten.

SGG Thomas
Wie wäre es denn, wenn die Fan-IG mal mit gutem Beispiel vorangehen würde und sich über die Zusammenarbeit mit der Yellow Connection mal entsprechend äußern würde? (s. auch meinen Beitrag in diesem Diskussionsstrang)
__________________
Ne schöne Jrooß ahn all die, die unfählbar sinn, vun nix en Ahnung hann, die ävver, immerhin su dunn als ob, weil op Fassade, do stonnn se halt drop. (BAP)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Bucki für den nützlichen Beitrag:
twickenham (30.05.2018)
  #49  
Alt 29.05.2018, 04:37
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.611
Abgegebene Danke: 3.805
Erhielt 2.172 Danke für 1.144 Beiträge
Warum sollte er das tun?

Er hat nicht gezündet und er hielt sich im Stadion 60 Meter vom Geschehen auf.

Seine Beteiligung daran: Null Prozent!

Und u.U. war von den Leuten, die gemeinsam mit ihm und seinem Fanclub beim Training waren kein einziger an den Vorkommnissen in Bonn beteiligt...
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Da muss
sich doch Didi mal äussern.
Egal wo.
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 29.05.2018, 21:14
Bucki Bucki ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 551
Abgegebene Danke: 460
Erhielt 231 Danke für 84 Beiträge
Sorry wenn ich in dieser Sache keine Ruhe gebe, aber mittlerweile habe ich mich noch ein bisschen schlau gemacht.

Ich habe in Erfahrung gebracht das es seit einiger Zeit eine WhatsApp-Gruppe der "aktiven Fanszene" gibt. Die Administration obliegt einem der führenden Köpfe der Yellow Connection. In dieser Gruppe sind (fast?) alle Fanclubs, Gruppen, Vereinigungen der Alemannia Mitglied (mindestens ein Fanbeauftragter, ein Fanbetreuer und auch der Sprecher der Fan-IG).

Alle wurden durch die KBU, YC und die STJ über die Absicht informiert, dass man beim Abschlusstraining vor dem FVM Pokalfinale den Alemanniaspielern nochmal gemeinsam die Wichtigkeit des Finales klar machen möchte und hat zur Teilnahme aufgerufen.

Ein Veto ist von niemanden eingelegt worden, also auch nicht vom Fan-IG Vorstand, der ja NACH den Vorkommnissen beim FVM-Pokalfinale jetzt große Kritik an der Zusammenarbeit mit den Ultras in Richtung STJ übt. Warum ist man in dieser Gruppe verblieben, wenn die Administration durch ein Ultramitglied erfolgt bzw. warum hat man nicht konsequenterweise nach den Vorkommnissen in Essen nicht zuerst alle Gruppenmitglieder vor einer weiteren Zusammenarbeit mit den Ultras gewarnt? Hinterher ist man immer schlauer?

Nicht falsch verstehen: Wäre ich noch im IG-Vorstand und/oder STJ-Mitglied dann wäre ich tätig geworden und hätte meine Schnauze schon frühzeitig aufgemacht, da mir die Ultras (wie schon so oft von mir erwähnt) zuwider sind. Auch ich kritisiere Freund Didi bzgl. seiner Zusammenarbeit mit den Ultras. Allerdings war ich nicht im Vorfeld bereits informiert und agiere im Nachhinein somit scheinheilig. Man, d.h. Alemannia und die übrigen Fans, müssen sich durchaus Gedanken machen wie es nun in der Fanszene im Umgang mit den Ultras weitergehen soll. Dazu braucht man aber nicht die Erklärung eines einzelnen Fanclubsprechers bzw. seines Fanclubs. Wenn man jetzt das ganze vereinspolitisch aufarbeiten möchte kann man das auch gerne tun. Ich glaube am 12.6. bietet sich bei der Alemannia bestimmt eine Gelegenheit dazu und auch die Fan-IG könnte einen entsprechenden Themenabend hierfür mal planen (bei dem dann auch hoffentlich mehr kommen als die üblichen ca. 10-15 Leuten)
__________________
Ne schöne Jrooß ahn all die, die unfählbar sinn, vun nix en Ahnung hann, die ävver, immerhin su dunn als ob, weil op Fassade, do stonnn se halt drop. (BAP)
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Bucki für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (29.05.2018), BigBandi (06.06.2018), twickenham (30.05.2018)
  #51  
Alt 30.05.2018, 11:54
twickenham twickenham ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 21.08.2017
Beiträge: 165
Abgegebene Danke: 44
Erhielt 89 Danke für 54 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oberstudienrat Beitrag anzeigen
Die Annäherung an die Ultras wurde von uns positiv begleitet, wir haben auch ausdrücklich befürwortet und z.B. durch die Herstellung der Kommunikation zwischen KBU und Stadt auch durch Taten unterstützt.

Ich erwarte daher weiterhin von Dir eine Stellungnahme, ob Du weiterhin mit den Ultras zusammen arbeiten möchtest und ihnen damit in gewissem Sinne eine Machtposition einräumst oder ob Du jede Grundlage für eine weitere Zusammenarbeit entzogen siehst.
da die ig ja für die kbu kontakte hergestellt hat: möchte die ig weiterhin mit den ultras zusammen arbeiten und ihnen damit in gewissem sinne eine machtposition einräumen oder sieht sie jede grundlage für eine weitere zusammenarbeit entzogen? ich habe noch keine offizielle verlautbarung gelesen, der letzte beitrag auf der ig homepage ist einer zum vatertagsgrillen.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu twickenham für den nützlichen Beitrag:
Bucki (30.05.2018)
  #52  
Alt 30.05.2018, 12:45
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.868
Abgegebene Danke: 269
Erhielt 3.604 Danke für 1.218 Beiträge
warum gibt es jetzt riesige Schuldzuweisungen zwischen STJ und der IG?

Brecht doch einfach alle die Kontakte zu den 150 Leuten ab, die den Mist bauen. So sehr ich mich über Tivolino aufgeregt habe, die Verursacher des ganzen Stress, sitzen vermutlich da und lachen sich kaputt
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 30.05.2018, 13:35
Bucki Bucki ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 551
Abgegebene Danke: 460
Erhielt 231 Danke für 84 Beiträge
Zitat:
Zitat von tjangoxxl Beitrag anzeigen
warum gibt es jetzt riesige Schuldzuweisungen zwischen STJ und der IG?

Brecht doch einfach alle die Kontakte zu den 150 Leuten ab, die den Mist bauen. So sehr ich mich über Tivolino aufgeregt habe, die Verursacher des ganzen Stress, sitzen vermutlich da und lachen sich kaputt
Irgendwo kann ich das was du hier schreibst nachvollziehen, ABER wer sich in dieser ganzen Angelegenheit scheinheilig verhält und dabei noch gerne als Heckenschütze unterwegs ist (übrigens nicht nur im Zusammenhang mit dem Ultras-Problem) der sollte sich auch mal erklären und sich selbst hinterfragen, ob er in der Vergangenheit alles richtig gemacht hat.

Ich weiß das man im Fan-IG Vorstand keinen leichten Job hat (ich habe das ja mehrfach am eigen Leib erfahren dürfen) und man kann es nicht immer jedem Recht, aber man sollte trotzdem alles versuchen sich fair und korrekt zu verhalten. Das sehe ich allerdings momentan nicht.

Ich weiß aber auch das wir eine funktionierende Fan-IG brauchen. Insofern kotzt mich persönlich die ganze Angelegenheit auch an, weil ich auch dem derzeit amtierenden IG-Vorstand für Ihre Arbeit dankbar bin/sein möchte.
__________________
Ne schöne Jrooß ahn all die, die unfählbar sinn, vun nix en Ahnung hann, die ävver, immerhin su dunn als ob, weil op Fassade, do stonnn se halt drop. (BAP)
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 30.05.2018, 14:36
twickenham twickenham ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 21.08.2017
Beiträge: 165
Abgegebene Danke: 44
Erhielt 89 Danke für 54 Beiträge
Zitat:
Zitat von Bucki Beitrag anzeigen
Irgendwo kann ich das was du hier schreibst nachvollziehen, ABER wer sich in dieser ganzen Angelegenheit scheinheilig verhält und dabei noch gerne als Heckenschütze unterwegs ist (übrigens nicht nur im Zusammenhang mit dem Ultras-Problem) der sollte sich auch mal erklären und sich selbst hinterfragen, ob er in der Vergangenheit alles richtig gemacht hat.

Ich weiß das man im Fan-IG Vorstand keinen leichten Job hat (ich habe das ja mehrfach am eigen Leib erfahren dürfen) und man kann es nicht immer jedem Recht, aber man sollte trotzdem alles versuchen sich fair und korrekt zu verhalten. Das sehe ich allerdings momentan nicht.

Ich weiß aber auch das wir eine funktionierende Fan-IG brauchen. Insofern kotzt mich persönlich die ganze Angelegenheit auch an, weil ich auch dem derzeit amtierenden IG-Vorstand für Ihre Arbeit dankbar bin/sein möchte.
der jetzige ig vorstand ist im hinblick auf den zweck der ig ein versagerteam.

das darf man hier so sagen. hab ich von tivolino gelernt
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 30.05.2018, 20:54
tivolino tivolino ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.557
Abgegebene Danke: 2.177
Erhielt 4.149 Danke für 1.163 Beiträge
Zitat:
Zitat von twickenham Beitrag anzeigen
der jetzige ig vorstand ist im hinblick auf den zweck der ig ein versagerteam.

das darf man hier so sagen. hab ich von tivolino gelernt

Klar doch, darf man. Ich persönlich werde die Bezeichnung "Versagerteam 2018" in Zusammenhang mit unserer Ex-Führung aber nicht mehr verwenden. Ich habe die Truppe nämlich inzwischen zum "Vollversagerteam 2018" befördert - nachdem unlängst von maßgeblicher offizieller Stelle bestätigt wurde, dass die Vollversager es mehr als zwei Jahre lang versäumt haben, sich um den Sanierungserlass zu kümmern. Das ganze Steuerproblem, das angeblich ja ein Hauptgrund für die zweite Insolvenz war, hätte man - dem dringenden Rat von Ex-Insolvenzverwalter Mönning folgend - durch Einholen einer verbindlichen Auskunft beim Finanzamt in den Jahren 2014, 2015 und Anfang 2016 noch relativ einfach lösen können.
Ob sie Herren das wirklich verschlampt haben, kann ich allerdings nicht mit Bestimmtheit sagen. Vielleicht haben sie sich auch einfach nicht getraut, beizeiten zum Finanzamt zu gehen - weil sie befürchten mussten, dass ihnen ihr maroder Laden dann auf der Stelle um die Ohren fliegen könnte.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 30.05.2018, 22:00
tivolino tivolino ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.557
Abgegebene Danke: 2.177
Erhielt 4.149 Danke für 1.163 Beiträge
Zitat:
Zitat von Bucki Beitrag anzeigen
Sorry wenn ich in dieser Sache keine Ruhe gebe, aber mittlerweile habe ich mich noch ein bisschen schlau gemacht.

Ich habe in Erfahrung gebracht das es seit einiger Zeit eine WhatsApp-Gruppe der "aktiven Fanszene" gibt. Die Administration obliegt einem der führenden Köpfe der Yellow Connection. In dieser Gruppe sind (fast?) alle Fanclubs, Gruppen, Vereinigungen der Alemannia Mitglied (mindestens ein Fanbeauftragter, ein Fanbetreuer und auch der Sprecher der Fan-IG).
Alle wurden durch die KBU, YC und die STJ über die Absicht informiert, dass man beim Abschlusstraining vor dem FVM Pokalfinale den Alemanniaspielern nochmal gemeinsam die Wichtigkeit des Finales klar machen möchte und hat zur Teilnahme aufgerufen.
Ein Veto ist von niemanden eingelegt worden, also auch nicht vom Fan-IG Vorstand, der ja NACH den Vorkommnissen beim FVM-Pokalfinale jetzt große Kritik an der Zusammenarbeit mit den Ultras in Richtung STJ übt. Warum ist man in dieser Gruppe verblieben, wenn die Administration durch ein Ultramitglied erfolgt bzw. warum hat man nicht konsequenterweise nach den Vorkommnissen in Essen nicht zuerst alle Gruppenmitglieder vor einer weiteren Zusammenarbeit mit den Ultras gewarnt? Hinterher ist man immer schlauer?
Nicht falsch verstehen: Wäre ich noch im IG-Vorstand und/oder STJ-Mitglied dann wäre ich tätig geworden und hätte meine Schnauze schon frühzeitig aufgemacht, da mir die Ultras (wie schon so oft von mir erwähnt) zuwider sind. Auch ich kritisiere Freund Didi bzgl. seiner Zusammenarbeit mit den Ultras. Allerdings war ich nicht im Vorfeld bereits informiert und agiere im Nachhinein somit scheinheilig. Man, d.h. Alemannia und die übrigen Fans, müssen sich durchaus Gedanken machen wie es nun in der Fanszene im Umgang mit den Ultras weitergehen soll. Dazu braucht man aber nicht die Erklärung eines einzelnen Fanclubsprechers bzw. seines Fanclubs. Wenn man jetzt das ganze vereinspolitisch aufarbeiten möchte kann man das auch gerne tun. Ich glaube am 12.6. bietet sich bei der Alemannia bestimmt eine Gelegenheit dazu und auch die Fan-IG könnte einen entsprechenden Themenabend hierfür mal planen (bei dem dann auch hoffentlich mehr kommen als die üblichen ca. 10-15 Leuten)

Ich persönlich gebe dir in manchen Punkten durchaus Recht. Ja, nach Essen, spätestens aber nach Bonn müssen der Verein, viele Fanclubs und Einzelfans und nicht zuletzt auch die IG (für die ich hier ausdrücklich nicht schreibe) ihr Verhältnis zu den Ultras grundsätzlich überdenken.
Ich bleibe allerdings dabei, dass dies für die STJ und ihren Vorsitzenden insofern in besonderem Maße gilt, als dass sie mindestens bis einschließlich Pfingstsamstag nachweislich eben besonders eng und sehr konkret mit den Ultras zusammengearbeitet haben.
Ich denke, sehr viele Leute, auch Kilic und die Vereinsspitze inklusive Didi Lübbers, haben nach Essen einfach die Augen verschlossen. Man hat diesen von der YC, der KBU und den STJ gemeinsam eingefädelten Trainingsbesuch einfach akzeptiert und mitgemacht, ohne groß nachzudenken und irgendetwas zu hinterfragen.

Aber mal ehrlich, lieber Bucki: Ein Aktion, in der die STJ und ihr Vorsitzender federführend die Finger drin haben, sogar schon im Vorhinein öffentlich zu kritisieren oder gar sein Veto einzulegen, wäre ja wohl fanpolitischer Selbstmord gewesen - zumal die Initiatoren von der YC, der KBU und den STJ ja ausdrücklich darum gebeten hatten, diese Aktion der "aktiven Fanszene" bloß nicht im Vorfeld öffentlich zu machen.
Tivolino hat es übrigens vor einigen Monaten auch gewagt, die Spendensammelaktion der KBU für Kilic vorsichtig zu kritisieren, weil die Ultras diesse Aktion mit einer Fotomontage mit Kilic vor der SV-Flagge beworben hatten. Auch dafür wurde ich hier von einigen Leuten als Miesmacher angefeindet. Aber das nur am Rande.

Tivolino hat dann nach Bonn zumindest im Nachhinein als Erster ein paar kritische Fragen gestellt - insbesondere die Frage, ob die STJ und ihr Vorsitzender nach den Bonner Erlebnissen auch weiterhin gemeinsame Aktionen mit den Ultras einfädeln wollen. Auf die Antwort auf diese berechtigte Frage, die sich neben den STJ wie gesagt auch der Verein, viele Fanclubs und auch die IG stellen müssen, wartet Tivolino nach wie vor.

Mit der Distanzierung von der IG inklusive der mit öffentlichen Tamtan garnierten Abmeldung ihres Vorsitzenden, seines Sohnes und des gesamten Fanclubs waren die Stolberger viel schneller als mit der Distanzierung von den Ultras. Für mich persönlich ist das eine große Enttäuschung.
Statt sich auf die spätestens nach Bonn dringend erforderliche Diskussion einzulassen, wurden mir von allen möglichen Seiten bis hinauf zum Verwaltungsratsvorsitzenden Schmid angedichtet, ich hätte den über alle Zweifel erhabenen Didi und seinen Klub in diesem Forum als Pyro-Befürworter bezeichnet und sie damit zu Straftätern gerückt. Niemand hat für diese mir unterstellte Behauptung einen Beleg anführen können - weil es ihn schlichtweg nicht gibt.

Allerdings zeigen mir die Reaktionen auf meine diesbezüglichen Beiträge, dass ich auch mit der Bezeichnung "Guru" so nicht ganz daneben lag: Der Vorsitzende verkündet zutiefst gekränkt seine Austritt aus der IG, Teile seiner Anhängerschaft gehen reflexartig mit ihm auf die Barrikaden (einige wohl, ohne meine Beiträge überhaupt im Ganzen gelesen zu haben) - und keiner begibt sich in eine offene, ehrliche Diskussion.

Abschließend noch eine persönliche Anmerkung, lieber Bucki: Falls ich gemeint bin, den du in einem anderen Beitrag als "Heckenschützen" bezeichnest, so empfinde ich das als ziemliche Frechheit. Denn ich verstecke mich nicht, um im Verborgenen getarnt und unsichtbar aus dem Hinterhalt auf irgendjemanden zu schießen, sondern habe oft genug meinen Namen genannt und mein Gesicht gezeigt, um meine lästigen Fragen loszuwerden. Das werde ich auch weiterhin tun. Meine Frageliste für die JHV ist schon ziemlich lang...
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)

Geändert von tivolino (30.05.2018 um 22:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (30.05.2018), Franz Wirtz (30.05.2018), Hawk-Eye (30.05.2018)
  #57  
Alt 30.05.2018, 22:55
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.644
Abgegebene Danke: 2.845
Erhielt 5.454 Danke für 2.335 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Ich persönlich gebe dir in manchen Punkten durchaus Recht. Ja, nach Essen, spätestens aber nach Bonn müssen der Verein, viele Fanclubs und Einzelfans und nicht zuletzt auch die IG (für die ich hier ausdrücklich nicht schreibe) ihr Verhältnis zu den Ultras grundsätzlich überdenken.
Ich bleibe allerdings dabei, dass dies für die STJ und ihren Vorsitzenden insofern in besonderem Maße gilt, als dass sie mindestens bis einschließlich Pfingstsamstag nachweislich eben besonders eng und sehr konkret mit den Ultras zusammengearbeitet haben.
Ich denke, sehr viele Leute, auch Kilic und die Vereinsspitze inklusive Didi Lübbers, haben nach Essen einfach die Augen verschlossen. Man hat diesen von der YC, der KBU und den STJ gemeinsam eingefädelten Trainingsbesuch einfach akzeptiert und mitgemacht, ohne groß nachzudenken und irgendetwas zu hinterfragen.

Aber mal ehrlich, lieber Bucki: Ein Aktion, in der die STJ und ihr Vorsitzender federführend die Finger drin haben, sogar schon im Vorhinein öffentlich zu kritisieren oder gar sein Veto einzulegen, wäre ja wohl fanpolitischer Selbstmord gewesen - zumal die Initiatoren von der YC, der KBU und den STJ ja ausdrücklich darum gebeten hatten, diese Aktion der "aktiven Fanszene" bloß nicht im Vorfeld öffentlich zu machen.
Tivolino hat es übrigens vor einigen Monaten auch gewagt, die Spendensammelaktion der KBU für Kilic vorsichtig zu kritisieren, weil die Ultras diesse Aktion mit einer Fotomontage mit Kilic vor der SV-Flagge beworben hatten. Auch dafür wurde ich hier von einigen Leuten als Miesmacher angefeindet. Aber das nur am Rande.

Tivolino hat dann nach Bonn zumindest im Nachhinein als Erster ein paar kritische Fragen gestellt - insbesondere die Frage, ob die STJ und ihr Vorsitzender nach den Bonner Erlebnissen auch weiterhin gemeinsame Aktionen mit den Ultras einfädeln wollen. Auf die Antwort auf diese berechtigte Frage, die sich neben den STJ wie gesagt auch der Verein, viele Fanclubs und auch die IG stellen müssen, wartet Tivolino nach wie vor.

Mit der Distanzierung von der IG inklusive der mit öffentlichen Tamtan garnierten Abmeldung ihres Vorsitzenden, seines Sohnes und des gesamten Fanclubs waren die Stolberger viel schneller als mit der Distanzierung von den Ultras. Für mich persönlich ist das eine große Enttäuschung.
Statt sich auf die spätestens nach Bonn dringend erforderliche Diskussion einzulassen, wurden mir von allen möglichen Seiten bis hinauf zum Verwaltungsratsvorsitzenden Schmid angedichtet, ich hätte den über alle Zweifel erhabenen Didi und seinen Klub in diesem Forum als Pyro-Befürworter bezeichnet und sie damit zu Straftätern gerückt. Niemand hat für diese mir unterstellte Behauptung einen Beleg anführen können - weil es ihn schlichtweg nicht gibt.

Allerdings zeigen mir die Reaktionen auf meine diesbezüglichen Beiträge, dass ich auch mit der Bezeichnung "Guru" so nicht ganz daneben lag: Der Vorsitzende verkündet zutiefst gekränkt seine Austritt aus der IG, Teile seiner Anhängerschaft gehen reflexartig mit ihm auf die Barrikaden (einige wohl, ohne meine Beiträge überhaupt im Ganzen gelesen zu haben) - und keiner begibt sich in eine offene, ehrliche Diskussion.

Abschließend noch eine persönliche Anmerkung, lieber Bucki: Falls ich gemeint bin, den du in einem anderen Beitrag als "Heckenschützen" bezeichnest, so empfinde ich das als ziemliche Frechheit. Denn ich verstecke mich nicht, um im Verborgenen getarnt und unsichtbar aus dem Hinterhalt auf irgendjemanden zu schießen, sondern habe oft genug meinen Namen genannt und mein Gesicht gezeigt, um meine lästigen Fragen loszuwerden. Das werde ich auch weiterhin tun. Meine Frageliste für die JHV ist schon ziemlich lang...
Ich bin froh, dass es hier im Forum User wie tivolino noch gibt.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu a.tetzlaff für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (30.05.2018)
  #58  
Alt 31.05.2018, 01:51
Benutzerbild von Aachener Alemanne
Aachener Alemanne Aachener Alemanne ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 12.480
Abgegebene Danke: 531
Erhielt 5.334 Danke für 2.180 Beiträge
Ich antworte jetzt mal als STJ-Mitglied und gebe einzig und alleine meine Sicht der Dinge preis: Unser Vorsitzender Didi Lübbers hat uns als Mitglieder über das Abschlusstraining informiert mit der Bitte dies nicht in den sozialen Medien zu veröffentlichen. Der Grund war, dass der Trainer ausdrücklich darum gebeten hat. Das Training war friedlich und harmonisch. Auch bei KBU und YC sprach keiner von geplanten Pyro-Aktionen. Umso mehr hat es mich persönlich enttäuscht was dann in Bonn passiert ist. Unseren Fanclub bzw. Vorsitzenden in die Pyroecke zu schieben ist mehr als frech. Viele von Euch kennen Didi persönlich, er ist der erste der sich von dieser K.acke distanziert.
Mit Zitat antworten
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu Aachener Alemanne für den nützlichen Beitrag:
BigBandi (06.06.2018), hodgepodge (31.05.2018), josef heiter (31.05.2018), Kosh (31.05.2018), Landalemanne (31.05.2018), Michi Müller (31.05.2018), Mott (31.05.2018)
  #59  
Alt 31.05.2018, 12:20
Oberstudienrat Oberstudienrat ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 02.10.2010
Beiträge: 27
Abgegebene Danke: 5
Erhielt 13 Danke für 4 Beiträge
Zitat:
Zitat von Aachener Alemanne Beitrag anzeigen
Unseren Fanclub bzw. Vorsitzenden in die Pyroecke zu schieben ist mehr als frech. Viele von Euch kennen Didi persönlich, er ist der erste der sich von dieser K.acke distanziert.
Gerne noch einmal: Wir haben nirgendwo behauptet, die STJ oder Didi persönlich hätten die Pyro-Aktionen in irgendeiner Weise befürwortet. Eure Meinung ist klar und eindeutig. Wir wollen nur wissen, wie Euer Umgang mit diesen Gruppen zukünftig aussehen soll.
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 31.05.2018, 14:36
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.611
Abgegebene Danke: 3.805
Erhielt 2.172 Danke für 1.144 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oberstudienrat Beitrag anzeigen
Gerne noch einmal: Wir haben nirgendwo behauptet, die STJ oder Didi persönlich hätten die Pyro-Aktionen in irgendeiner Weise befürwortet. Eure Meinung ist klar und eindeutig. Wir wollen nur wissen, wie Euer Umgang mit diesen Gruppen zukünftig aussehen soll.
Es kann auch niemand verlangen, die Kontakte komplett abzubrechen! Man kann auch mit Leuten befreundet sein, ohne alles toll zu finden was sie machen...
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Michi Müller für den nützlichen Beitrag:
BigBandi (06.06.2018)
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2018 aachen arena
Impressum

Werbung