Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #561  
Alt 06.09.2018, 22:26
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.611
Abgegebene Danke: 3.805
Erhielt 2.172 Danke für 1.144 Beiträge
Zitat:
Zitat von AndreAC Beitrag anzeigen
Ein gutes hat die neue Strafe: Michi Müller wird sich in der nun folgenden Diskussion wieder auf die Bedeutung der Unschuldsvermutung zurückbesinnen.

(Sorry, Michi, der musste sein, sonst bin ich ja kein Freund unnötiger Spitzen. Aber ich unterstelle mal, dass du das abkannst.)
Was hat DAS denn mit Ultras zu tun?
Mit Zitat antworten
Werbung
  #562  
Alt 06.09.2018, 22:54
Benutzerbild von AndreAC
AndreAC AndreAC ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.558
Abgegebene Danke: 265
Erhielt 1.278 Danke für 361 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Was hat DAS denn mit Ultras zu tun?
Ok, wenn eine Spitze erklärungsbedürftig wird, dann verliert sie natürlich ganz ihren Sinn.

In den kommenden Tagen werden wir hier wieder die Standard-Diskussion durchleben.

Erstmal ärgern wir uns alle über die Strafe und die Verursacher. Einige würzen dann mit Whataboutism und Verbands-Bashing, im Grunde wird es aber keine Lösungsvorschläge geben, sondern die generelle Forderung, dass die Ultras entweder die Strafe zu übernehmen haben und/oder aus dem Stadion befördert gehören.

Dann werden auch wieder einige Partei für die Ultras ergreifen. Du wirst sicher erklären, dass die Ultras ja nun nichts dafür können, dass es einzelne waren, dass man die Gruppe nicht für das Vergehen einzelner bestrafen kann.

Dann wird darauf verwiesen, dass in den jeweiligen Gruppen die Täter durchaus bekannt sind. Ggf. werden dann auch diejenigen, die die undankbare Mittlerrolle haben (Fanprojekt, Fanbetreuung) aufgefordert, die ja allen bekannten Täter zu benennen.

Du wirst dann wieder darauf verweisen, dass du zwar nicht mehr ganz nah dran bist, aber es von den bekannten Figuren nachweislich niemand war. Man weiß schlicht nicht, wer es war. Und wenn man nicht weiß, wer es war, gilt natürlich auch die Unschuldsvermutung. Man kann ja jetzt nicht die Ultras für die handvoll Fremder zur Verantwortung ziehen, nur weil man einfach meint, dass es Ultras wären.

Dann dreht sich die Diskussion noch einige Zeit im Kreis, bis sie beim nächsten Vorfall von neuem beginnt. Vielleicht konnte ich ja jetzt helfen, das Prozedere ein wenig abzukürzen.

Du darfst mir dann aber nicht vergönnen, dass mir auffällt, dass du hier gegen Sippenhaft und für Unschuldsvermutung eintrittst, was ja im Grunde gar nicht verwerflich ist, um diese Grundsätze in anderem Kontext (insb. Unschuldsvermutung) in Frage zu stellen.
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu AndreAC für den nützlichen Beitrag:
Hawk-Eye (07.09.2018), Niemand (06.09.2018), ZappelPhilipp (09.09.2018)
  #563  
Alt 06.09.2018, 22:57
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.611
Abgegebene Danke: 3.805
Erhielt 2.172 Danke für 1.144 Beiträge
Zitat:
Zitat von AndreAC Beitrag anzeigen
Ok, wenn eine Spitze erklärungsbedürftig wird, dann verliert sie natürlich ganz ihren Sinn.

In den kommenden Tagen werden wir hier wieder die Standard-Diskussion durchleben.

Erstmal ärgern wir uns alle über die Strafe und die Verursacher. Einige würzen dann mit Whataboutism und Verbands-Bashing, im Grunde wird es aber keine Lösungsvorschläge geben, sondern die generelle Forderung, dass die Ultras entweder die Strafe zu übernehmen haben und/oder aus dem Stadion befördert gehören.

Dann werden auch wieder einige Partei für die Ultras ergreifen. Du wirst sicher erklären, dass die Ultras ja nun nichts dafür können, dass es einzelne waren, dass man die Gruppe nicht für das Vergehen einzelner bestrafen kann.

Dann wird darauf verwiesen, dass in den jeweiligen Gruppen die Täter durchaus bekannt sind. Ggf. werden dann auch diejenigen, die die undankbare Mittlerrolle haben (Fanprojekt, Fanbetreuung) aufgefordert, die ja allen bekannten Täter zu benennen.

Du wirst dann wieder darauf verweisen, dass du zwar nicht mehr ganz nah dran bist, aber es von den bekannten Figuren nachweislich niemand war. Man weiß schlicht nicht, wer es war. Und wenn man nicht weiß, wer es war, gilt natürlich auch die Unschuldsvermutung. Man kann ja jetzt nicht die Ultras für die handvoll Fremder zur Verantwortung ziehen, nur weil man einfach meint, dass es Ultras wären.

Dann dreht sich die Diskussion noch einige Zeit im Kreis, bis sie beim nächsten Vorfall von neuem beginnt. Vielleicht konnte ich ja jetzt helfen, das Prozedere ein wenig abzukürzen.

Du darfst mir dann aber nicht vergönnen, dass mir auffällt, dass du hier gegen Sippenhaft und Unschuldsvermutung eintrittst, was ja im Grunde gar nicht verwerflich ist, um diese Grundsätze in anderem Kontext (insb. Unschuldsvermutung) in Frage zu stellen.
Wie kommst Du denn darauf, dass es Ultras waren? Ernstgemeinte Frage, da ich zu der Zeit arbeiten war...

Das Pyro nicht von Normalos gezündet wird, ist klar. Aber Becher kann jeder Opa werfen!

Im übrigen ist es schon kurios das soetwas stärker bestraft wird als Pyro...
Mit Zitat antworten
  #564  
Alt 06.09.2018, 23:12
Benutzerbild von AndreAC
AndreAC AndreAC ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.558
Abgegebene Danke: 265
Erhielt 1.278 Danke für 361 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Wie kommst Du denn darauf, dass es Ultras waren? Ernstgemeinte Frage, da ich zu der Zeit arbeiten war...

Das Pyro nicht von Normalos gezündet wird, ist klar. Aber Becher kann jeder Opa werfen!

Im übrigen ist es schon kurios das soetwas stärker bestraft wird als Pyro...
1. Ich muss mich entschuldigen. Ich war gedanklich beim Pokalfinale. Du hast recht, um Pyro geht es diesmal gar nicht. Falscher Faden, falscher Kontext. Vll. kann Wolfgang diesen kurzen Exkurs an die Presse-Diskussion verschieben.

2. Ich sage gar nicht, dass es Ultras waren, weder bei Pyro in anderen Fällen noch bei den Würfen im jetzt konkreten Fall. Ich weiß es schlicht nicht. Aber genau das ändert eben nichts an der folgenden Diskussion. Und das bezieht sich nicht nur auf dich - da geht es mir eher darum, dass du in solchen Diskussionen eben darauf pochst, dass man die Täter erstmal eindeutig identifizieren muss, was auch die Umstehenden angeblich nicht können -, sondern auf den Irrsinn der Thematik an sich.

3. Am Tivoli hatte ich aber immerhin einmal die Gelegenheit, den Ursprung von Wurfgeschossen von den VIP-Plätzen aus zu verfolgen. Und hier konnte man problemlos einen roten Kasten um den Bereich ganz unten in S3 ziehen, ergänzt von einzelnen Würfen von weiter oben. Auch hier: Ob das dann wirklich "offizielle" Ultras waren, oder nur Deppen, die sich im Umfeld profilieren... das kann ich nicht beurteilen. Ich glaube, Tetzlaf hat hier sogar mal richtig bemerkt: Die Deppen drumherum sind im Zweifel tatsächlich schlimmer. Das heißt aber nicht, dass sie immer unbekannt sind.

Aber nochmal: Sorry, man sollte nicht gleichzeitig die Neuigkeiten lesen und dabei ein recht spannendes Länderspiel schauen, da wirft man dann auch mal was durcheinander.

Und Tante Edith sagt, dass man sich dann mit der Spitze auch noch lächerlich macht. Ich schäme mich jetzt bei einem Kaiserstädter.

Geändert von AndreAC (06.09.2018 um 23:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu AndreAC für den nützlichen Beitrag:
Hawk-Eye (07.09.2018), Michi Müller (07.09.2018)
  #565  
Alt 06.09.2018, 23:14
Benutzerbild von Niemand
Niemand Niemand ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 22.11.2012
Beiträge: 4.584
Abgegebene Danke: 707
Erhielt 2.382 Danke für 1.135 Beiträge
Zitat:
Zitat von AndreAC Beitrag anzeigen
...
Einige würzen dann mit Whataboutism und Verbands-Bashing, ...
Auf jener von Intelligenzbestien nur so durchtränkten Plattform "facebook" sind sie schon unterwegs:
Zitat:
Scheiß Verband wollen nur Geld verdienen und sich auf Kosten von Alemannia die Taschen vollmachen...
https://media.giphy.com/media/iGNiqAuwG9dwQ/giphy.gif
__________________
Gesendet von meiner iZahnbürste
Mit Zitat antworten
  #566  
Alt 06.09.2018, 23:23
Benutzerbild von AndreAC
AndreAC AndreAC ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.558
Abgegebene Danke: 265
Erhielt 1.278 Danke für 361 Beiträge
Zitat:
Zitat von Niemand Beitrag anzeigen
Auf jener von Intelligenzbestien nur so durchtränkten Plattform "facebook" sind sie schon unterwegs:
https://media.giphy.com/media/iGNiqAuwG9dwQ/giphy.gif
Die Mechanismen sind einfach so vorhersagbar, dass es eigentlich nur langweilig wäre, wenn es nicht um den eigenen Verein ginge - aber Wut brennt irgendwann aus und weicht Resignation.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu AndreAC für den nützlichen Beitrag:
Hawk-Eye (07.09.2018)
  #567  
Alt 06.09.2018, 23:36
Benutzerbild von Wissquass
Wissquass Wissquass ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 08.12.2014
Beiträge: 2.135
Abgegebene Danke: 1.450
Erhielt 1.488 Danke für 609 Beiträge
Zitat:
Zitat von AndreAC Beitrag anzeigen
1. Ich muss mich entschuldigen. Ich war gedanklich beim Pokalfinale. Du hast recht, um Pyro geht es diesmal gar nicht. Falscher Faden, falscher Kontext. Vll. kann Wolfgang diesen kurzen Exkurs an die Presse-Diskussion verschieben.

2. Ich sage gar nicht, dass es Ultras waren, weder bei Pyro in anderen Fällen noch bei den Würfen im jetzt konkreten Fall. Ich weiß es schlicht nicht. Aber genau das ändert eben nichts an der folgenden Diskussion. Und das bezieht sich nicht nur auf dich - da geht es mir eher darum, dass du in solchen Diskussionen eben darauf pochst, dass man die Täter erstmal eindeutig identifizieren muss, was auch die Umstehenden angeblich nicht können -, sondern auf den Irrsinn der Thematik an sich.

3. Am Tivoli hatte ich aber immerhin einmal die Gelegenheit, den Ursprung von Wurfgeschossen von den VIP-Plätzen aus zu verfolgen. Und hier konnte man problemlos einen roten Kasten um den Bereich ganz unten in S3 ziehen, ergänzt von einzelnen Würfen von weiter oben. Auch hier: Ob das dann wirklich "offizielle" Ultras waren, oder nur Deppen, die sich im Umfeld profilieren... das kann ich nicht beurteilen. Ich glaube, Tetzlaf hat hier sogar mal richtig bemerkt: Die Deppen drumherum sind im Zweifel tatsächlich schlimmer. Das heißt aber nicht, dass sie immer unbekannt sind.

Aber nochmal: Sorry, man sollte nicht gleichzeitig die Neuigkeiten lesen und dabei ein recht spannendes Länderspiel schauen, da wirft man dann auch mal was durcheinander.

Und Tante Edith sagt, dass man sich dann mit der Spitze auch noch lächerlich macht. Ich schäme mich jetzt bei einem Kaiserstädter.

..wie sehr Dich das aufwühlt..,
das Trauma Deines 1. Tivoli Besuches scheint noch nicht aufgearbeitet ..
__________________
Da hat doch jetzt tatsächlich einer eine zusätzliche Flasche aufs Spielfeld geworfen..
(Werner Hansch)
Mit Zitat antworten
  #568  
Alt 06.09.2018, 23:41
Benutzerbild von AndreAC
AndreAC AndreAC ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.558
Abgegebene Danke: 265
Erhielt 1.278 Danke für 361 Beiträge
Zitat:
Zitat von Wissquass Beitrag anzeigen
..wie sehr Dich das aufwühlt..,
das Trauma Deines 1. Tivoli Besuches scheint noch nicht aufgearbeitet ..
Mehr geschockt hat mich eigentlich, dass ich mir vor Schreck über die zwischenzeitliche Lautstärke den Hugo über die teure Hose gekippt habe.
Mit Zitat antworten
  #569  
Alt 07.09.2018, 05:17
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.611
Abgegebene Danke: 3.805
Erhielt 2.172 Danke für 1.144 Beiträge
Zitat:
Zitat von Niemand Beitrag anzeigen
Auf jener von Intelligenzbestien nur so durchtränkten Plattform "facebook" sind sie schon unterwegs:
https://media.giphy.com/media/iGNiqAuwG9dwQ/giphy.gif
In gewisser Weise stimmt es ja auch!

Es gibt keine klaren Regeln wie z.B. "1.000 Euro für Becher werfen" oder "10.000 Euro für Pyro". Dadurch sind die Summen nicht wirklich nachvollziehbar und vom Verband willkürlich wählbar.

Bei Pyro verstehe ich (hohe) Strafen ja sogar noch. Aber 5.000 Euro in der vierten Liga für fliegende Becher sind schon sehr sehr hart!

Warum keine Strafe a la "1.000 Euro für einen guten Zweck"???

So macht sich der Verband ja tatsächlich die Taschen voll!
Mit Zitat antworten
  #570  
Alt 07.09.2018, 08:34
Benutzerbild von AndreAC
AndreAC AndreAC ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.558
Abgegebene Danke: 265
Erhielt 1.278 Danke für 361 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
In gewisser Weise stimmt es ja auch!

Es gibt keine klaren Regeln wie z.B. "1.000 Euro für Becher werfen" oder "10.000 Euro für Pyro". Dadurch sind die Summen nicht wirklich nachvollziehbar und vom Verband willkürlich wählbar.

Bei Pyro verstehe ich (hohe) Strafen ja sogar noch. Aber 5.000 Euro in der vierten Liga für fliegende Becher sind schon sehr sehr hart!

Warum keine Strafe a la "1.000 Euro für einen guten Zweck"???

So macht sich der Verband ja tatsächlich die Taschen voll!
Nunja, das sind ja erstmal drei verschiedene Dinge.

Einen pauschalen Strafenkatalog halte ich für schwierig. Da fließt ja nicht nur ein, welches Vergehen es war, sondern auch z.B. die finanziellen Mittel des Vereins und dessen Ligazugehörigkeit, handelt es sich um Wiederholungsfälle, welchen Ausmaß hatte der Vorfall (1 Becher bis hin zum gesamten Bechervorrat der Tribüne), waren es Heim- oder Auswärtsfans (bzw. ein neutraler Block), wurde das Spiel dadurch unterbrochen usw. usf.

Ein Strafenkatalog wäre dann ja irgendwas wie "Erstmaliges Vergehen je Becher 27,-, ab 10 Becher 30,-, bei Hartplastik zzgl. 5 Euro; zweitmaliges Vergehen...; Feuerzeug erstmalig, Stk. ... usw.", vll. sogar noch in % der Zuschauereinnahmen des Spiels.

Das würde es sicher nicht nachvollziehbarer machen, also orientiert sich die Sportgerichtsbarkeit an der "realen" Gerichtsbarkeit und trifft die Urteile als Einzelfallentscheidung unter Berücksichtigung vergleichbarer Fälle, der Verein kann durch die Instanzen in Berufung gehen, bis die höchste Instanz entscheidet oder ein vorheriges Urteil dem Gerechtigskeitsempfinden aller Beteiligten entspricht (Wodurch Alemannia ja jetzt auch von 8.000 auf 5.000 senken konnte.)

Punkt zwei ist, wieso Pyro geringer bestraft wird. Auch hier liegt es sicher wieder am Einzelfall, z.B. musste wegen Pyro das Spiel unterbrochen werden, gingen die Becher gezielt auf einen Gegenspieler usw.

Juristen würden jetzt vielleicht noch so oder ähnlich argumentieren, dass bei Pyrotechnik zunächst "nur" eine (grob) fahrlässige Gefährdung unterstellt wird. Sprich: Man sollte wissen, dass es gefährlich ist, wenn man so ein Zeug in einem voll besetzten Block zündet. Man unterstellt dem Zündler aber nicht die Absicht, dadurch seine Mitmenschen verletzen zu wollen.

Werfe ich aber einen Gegenstand gezielt Richtung Spielfeld, führe also eine direkt gegen eine oder mehrere Personen gerichtete Aktion aus, dann liegt hier ein Vorsatz vor. Es werden Gegenstände bewusst Richtung Menschen geworfen.

Aber wie gesagt, da sind so viele Bausteine zu berücksichtigen... zum Verständnis könnte es hilfreich sein, wenn die Urteilsbegründungen einsehbar wären. Oder bei Gelegenheit Lutz mal ansprechen, er ist ja bei den Verhandlungen dabei und kann vielleicht was zur Argumentation der Richter sagen.

Und, last but not least, der Verband macht sich die Taschen voll: Was soll das denn genau bedeuten? Der WDFV ist ein gemeinnütziger Verband, kein kommerziell ausgerichtetes Unternehmen. Sicher gibt es hauptamtliche Mitarbeiter bei der Geschäftsstelle, aber keine Aktionäre oder sonstige Eigentümer, die z.B. von einer Dividende durch hohe Gewinne profitieren. Stattdessen fließen diese Gelder wieder in den Breiten-/Amateursport, Nachwuchsförderung, Spielbetrieb, Fortbildung, ... Ob die Gelder da immer genau richtig eingesetzt werden, mag man im Einzelfall diskutieren können, aber wo sich da jemand die Taschen voll macht (ein Vorwurf, mit dem man heute schnell um die Ecke kommt), sich also persönlich bereichert, kann ich nicht erkennen. Sogesehen kommen die Strafen ja so einem guten Zweck zugute.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu AndreAC für den nützlichen Beitrag:
Hawk-Eye (07.09.2018), Michi Müller (07.09.2018)
  #571  
Alt 07.09.2018, 10:46
tivolino tivolino ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.557
Abgegebene Danke: 2.177
Erhielt 4.149 Danke für 1.163 Beiträge
Zitat:
Zitat von AndreAC Beitrag anzeigen
Nunja, das sind ja erstmal drei verschiedene Dinge.

Einen pauschalen Strafenkatalog halte ich für schwierig. Da fließt ja nicht nur ein, welches Vergehen es war, sondern auch z.B. die finanziellen Mittel des Vereins und dessen Ligazugehörigkeit, handelt es sich um Wiederholungsfälle, welchen Ausmaß hatte der Vorfall (1 Becher bis hin zum gesamten Bechervorrat der Tribüne), waren es Heim- oder Auswärtsfans (bzw. ein neutraler Block), wurde das Spiel dadurch unterbrochen usw. usf.

Ein Strafenkatalog wäre dann ja irgendwas wie "Erstmaliges Vergehen je Becher 27,-, ab 10 Becher 30,-, bei Hartplastik zzgl. 5 Euro; zweitmaliges Vergehen...; Feuerzeug erstmalig, Stk. ... usw.", vll. sogar noch in % der Zuschauereinnahmen des Spiels.

Das würde es sicher nicht nachvollziehbarer machen, also orientiert sich die Sportgerichtsbarkeit an der "realen" Gerichtsbarkeit und trifft die Urteile als Einzelfallentscheidung unter Berücksichtigung vergleichbarer Fälle, der Verein kann durch die Instanzen in Berufung gehen, bis die höchste Instanz entscheidet oder ein vorheriges Urteil dem Gerechtigskeitsempfinden aller Beteiligten entspricht (Wodurch Alemannia ja jetzt auch von 8.000 auf 5.000 senken konnte.)

Punkt zwei ist, wieso Pyro geringer bestraft wird. Auch hier liegt es sicher wieder am Einzelfall, z.B. musste wegen Pyro das Spiel unterbrochen werden, gingen die Becher gezielt auf einen Gegenspieler usw.

Juristen würden jetzt vielleicht noch so oder ähnlich argumentieren, dass bei Pyrotechnik zunächst "nur" eine (grob) fahrlässige Gefährdung unterstellt wird. Sprich: Man sollte wissen, dass es gefährlich ist, wenn man so ein Zeug in einem voll besetzten Block zündet. Man unterstellt dem Zündler aber nicht die Absicht, dadurch seine Mitmenschen verletzen zu wollen.

Werfe ich aber einen Gegenstand gezielt Richtung Spielfeld, führe also eine direkt gegen eine oder mehrere Personen gerichtete Aktion aus, dann liegt hier ein Vorsatz vor. Es werden Gegenstände bewusst Richtung Menschen geworfen.

Aber wie gesagt, da sind so viele Bausteine zu berücksichtigen... zum Verständnis könnte es hilfreich sein, wenn die Urteilsbegründungen einsehbar wären. Oder bei Gelegenheit Lutz mal ansprechen, er ist ja bei den Verhandlungen dabei und kann vielleicht was zur Argumentation der Richter sagen.

Und, last but not least, der Verband macht sich die Taschen voll: Was soll das denn genau bedeuten? Der WDFV ist ein gemeinnütziger Verband, kein kommerziell ausgerichtetes Unternehmen. Sicher gibt es hauptamtliche Mitarbeiter bei der Geschäftsstelle, aber keine Aktionäre oder sonstige Eigentümer, die z.B. von einer Dividende durch hohe Gewinne profitieren. Stattdessen fließen diese Gelder wieder in den Breiten-/Amateursport, Nachwuchsförderung, Spielbetrieb, Fortbildung, ... Ob die Gelder da immer genau richtig eingesetzt werden, mag man im Einzelfall diskutieren können, aber wo sich da jemand die Taschen voll macht (ein Vorwurf, mit dem man heute schnell um die Ecke kommt), sich also persönlich bereichert, kann ich nicht erkennen. Sogesehen kommen die Strafen ja so einem guten Zweck zugute.

Zum Strafenkatalog: Eben diesen von dir wortreich für schwierig erachteten pauschalen Strafenkatalog hat zumindest der DFB aber eingeführt. Wenn ich es richtig verstehe, kostet jedes Feuerzeug und jeder Becher in der 3. Liga genau 300 Euro pro Stück. Der für die RL West zuständige WDFV scheint da aber noch nach eigenem Gutdünken zu urteilen. Die unverschämt hohen 5000 Euro für RWO sind vermutlich nicht zuletzt eine Retourkutsche für Bonn, wo sie als Ausrichter sich offenbar nicht trauen, Strafen auszusprechen. Oder hat man in Oberhausen alles aufgesammelt und analog zu den Drittligavorschriften genau 16,66 Gegenstände in Rechnung gestellt?
http://www.kicker.de/news/fussball/b...1000-euro.html

Zum "guten Zweck": Genau so ist es, so sieht es zumindest auch der DFB:
https://www.sueddeutsche.de/news/spo...0120-99-955983

Da wird auf den Euro genau transparent aufgezählt, welchen guten gemeinnützigen Zwecken die Gelder zufließen. Und es würde ja wohl kein Fußballsachverständiger auf die Idee kommen, die Gemeinnützigkeit dieser hehren wohltätigen Institution in Frage zu stellen, oder?
Nun gut, bei ein paar anderen Millionensummen ging es manchmal nicht ganz so transparent zu. Da könnte die Gemeinnützigkeit vielleicht doch noch teilweise flöten gehen. Aber wegen so was und ein paar anderen kleinen Ausrutschern gleich von "Fußball-Mafia" sprechen? Auf so eine Schnapsidee kommen ja wohl nur die blöden Ultras.
Und bei unserem putzigen kleinen WDFV ist die Welt ja sowieso noch in Ordnung.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
Michi Müller (07.09.2018), Wissquass (07.09.2018)
  #572  
Alt 07.09.2018, 13:22
Benutzerbild von AndreAC
AndreAC AndreAC ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.558
Abgegebene Danke: 265
Erhielt 1.278 Danke für 361 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Zum Strafenkatalog: Eben diesen von dir wortreich für schwierig erachteten pauschalen Strafenkatalog hat zumindest der DFB aber eingeführt. Wenn ich es richtig verstehe, kostet jedes Feuerzeug und jeder Becher in der 3. Liga genau 300 Euro pro Stück.
Der "Leitfaden" des DFB ist mir bekannt, wobei ich immer noch darauf warte, dass hier noch der Postillon als Urheber identifiziert wird.

Das ist ein Leitfaden zur Aburteilung "geringfügiger" Vergehen, erlaubt es dem DFB also z.B. auch den Wurf einzelner Becher zu sanktionieren, was sich vorher im Verhältnis zu den Prozesskosten niemals gerechnet hätte. In der Tabelle ist weder berücksichtigt, wie größere Vergehen geahndet werden, noch wie z.B. mit "Wiederholungstätern" zu verfahren ist. Vielmehr hat sich der DFB hier die bereits bestehende Einzelfallbeurteilung vorbehalten.

Auch ist nicht festgehalten (zumindest kenne ich entsprechende Angaben nicht), was im Sinne das Leitfadens ein Gegenstand ist... gilt da schon das geknüllte Choreopapier? Feuerzeuge? Becher? Wird ein im Stadion erhältlicher Becher aus leichtem Plastik wirklich genauso betrachtet, wie ein eigens zum Werfen hineingeschmuggelter Golfball?

Der Sinn einer Strafe wird hier auch ganz außer Acht gelassen. Es geht um Abschreckung bzw. in diesem Fall dazu, vorbeugende Maßnahmen zu motivieren. Ist das gegeben, wenn der SC Freiburg auf den Cent die gleiche Strafen erwarten muss, wie der FC Bayern? Oder mag es sich für den FC Bayern sogar lohnen, die Rechnung aufzumachen, ob nicht die zu erwartenden Strafen geringer ausfallen, als eine entsprechende Absicherung einer ausverkauften Allianz Arena?

An dem Versuch sehe ich nur ein Gutes: Die Würdigung der Identifikation der Täter, die festgeschrieben wird. Jedoch hoffe ich, dass man im Gegenzug dann auch die Täter angemessen zur Rechenschaft zieht.

Zitat:
Nun gut, bei ein paar anderen Millionensummen ging es manchmal nicht ganz so transparent zu. Da könnte die Gemeinnützigkeit vielleicht doch noch teilweise flöten gehen. Aber wegen so was und ein paar anderen kleinen Ausrutschern gleich von "Fußball-Mafia" sprechen? Auf so eine Schnapsidee kommen ja wohl nur die blöden Ultras.
Und bei unserem putzigen kleinen WDFV ist die Welt ja sowieso noch in Ordnung.
Das schöne daran, sein Weltbild konsequent in schwarz und weiß aufzuteilen, ist natürlich, dass man einfach mit dem Finger auf jemanden zeigen kann und sich nicht kritisch mit den tatsächlichen, meist komplexen Ursachen auseinandersetzen und nachher sogar noch echte Position beziehen muss.

Bitte nimm aber dennoch zwei Dinge in deine Überlegungen auf:
1. Die Verbände sind die Zusammenschlüsse ihrer Mitglieder, u.a. auch der Alemannia. Die dort handelnden Personen sind ebenso wie z.B. die gehasste Aufstiegsregelung nicht von einem elitären Kreis eingesetzt, sondern von ihren Mitgliedern gewählt bzw. beschlossen worden.
2. Wenn du mit deiner generellen Abneigung gegenüber Funktionären den gesamten Verband in Sippenhaft nimmst, vergiss bitte nicht, dass sich nicht nur in den Vereinen, sondern auch in den Verbänden Woche für Woche unzählige Ehrenamtler für den Fußball den A*sch aufreißen ohne sich was in die Taschen zu stecken.
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu AndreAC für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (07.09.2018), AlemanniaOche (07.09.2018), josef heiter (07.09.2018), printenduevel (07.09.2018)
  #573  
Alt 07.09.2018, 14:49
josef heiter josef heiter ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 30.04.2009
Beiträge: 656
Abgegebene Danke: 1.943
Erhielt 319 Danke für 127 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
In gewisser Weise stimmt es ja auch!

Es gibt keine klaren Regeln wie z.B. "1.000 Euro für Becher werfen" oder "10.000 Euro für Pyro". Dadurch sind die Summen nicht wirklich nachvollziehbar und vom Verband willkürlich wählbar.

Bei Pyro verstehe ich (hohe) Strafen ja sogar noch. Aber 5.000 Euro in der vierten Liga für fliegende Becher sind schon sehr sehr hart!

Warum keine Strafe a la "1.000 Euro für einen guten Zweck"???

So macht sich der Verband ja tatsächlich die Taschen voll!
Ist dir schon mal aufgefallen, dass Alemannia ein Wiederholungstäter ist, bei jeder Kleinigkeit, die der Alemannia angelastet wird, steigt das Strafmaß. Die aktuelle Strafe sollte ja sogar noch höher sein. Wegen Widerspruch blieb es dann bei " nur 5.000 Euro". beim nächsten mal ein einzelnes Feuerwerk, dann biste bei 6.000 Euro
__________________
Kein Forum für " rechte Gesinnung "
Karlsbande brauche ich auch nicht
Friedliche Fans für einen tollen Verein
Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2018 aachen arena
Impressum

Werbung