Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum > Alemannia darf nicht untergehen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 29.12.2012, 20:38
rocker rocker ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 18.03.2011
Beiträge: 1.155
Abgegebene Danke: 1.762
Erhielt 838 Danke für 302 Beiträge
Zitat:
Zitat von Max Beitrag anzeigen
Ich finde, dass wir ganz unabhängig vom strafrechtlichen Verfahren (und eventuell zivilrechtlichen Ansprüchen) nach Abschluss dieser Verfahren und nach der Insolvenz eine vereinsinterne Aufarbeitung vornehmen sollten. Dazu sollten Vertreter der beteiligten Gremien, einfache Mitglieder und Vereinsfremde von der Mitgliederversammlung befugt werden, alle Unterlagen des Vereins einzusehen - quasi wie ein Vereinsgerichtsverfahren. Dabei geht es gar nicht um Sanktionen, sondern es sollte eine Aufarbeitung geben, mit der man dann eben auch feststellen kann, welche Fehler man in der Zukunft besser nicht mehr macht.
Ist ja irgendwie richtig. In diesen Rückblick in die Vergangenheit soll jedoch nicht zuviel Aufwand investiert werden. Wichtiger ist es nach vorne zu schauen und neue umsetzbare Ziele mit den dazu gehörenden neuen Gremien und Konzepten zu finden und zu entwickeln. Egal wie, irgendwie muss und wird es weitergehen!
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu rocker für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (29.12.2012), Dirk (29.12.2012), Willi (02.01.2013)
Werbung
  #42  
Alt 29.12.2012, 22:11
WoT WoT ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.341
Abgegebene Danke: 1.611
Erhielt 599 Danke für 232 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Kannst Du das bitte mal auf ein Niveau bringen, dass auch ein Forum - Normalverbraucher versteht, der kein promovierter jurist ist und kein Fan Deiner verklausulierten Schreibweise.

Ich finde , dass es Dein Beitrag wert ist , dass Dich der Plebs versteht.
1) Ich schreibe nicht verklausuliert.

2) Bereits erwirtschaftete Aktiva ("positives Vermögen") der Alemannia Aachen GmbH (einschließlich eventueller Schadenersatzforderungen) gehört zu deren Insolvenzmasse, wird verwertet und nach Abzug der Verfahrenskosten vollständig auf die Gläubiger aufgeteilt. Das ist ganz selbstverständlich so und nicht einmal zuerst eine Ehrenfrage. Es wird also nichts geben, was ein "TSV 2013" erhalten könnte, nicht einmal einen gebrauchten Aktendeckel. Dementsprechend muß über die Verwendung des "Nichts" nicht gegrübelt werden.

3) Die Aufklärung ist extrem wichtig, derzeit aber nicht dringend, im Gegenteil.
3a) Die letzte klitzekleine Chance für die Fußballsparte ist der "geordnete Rückzug" in die Regionalliga. Diese Chance scheint durchaus noch zu bestehen, jedoch auch noch einiger erheblicher Realisierunganstrengungen zu bedürfen. Ihr schadet aber wildes und zudem noch öffentliches Getratsche ganz enorm. Auch wird Ermittlungsarbeit durch Stammtischgeschwätz nicht gerade erleichtert.
3b) Aufklärung muß aber bei Gelegenheit unbedingt erfolgen und erfolgt dann vor allem über Insolvenzverwalter und/oder Staatsanwaltschaft, wahrscheinlich tatsächlich sogar fast ausschließlich über die und im Rahmen deren Interesse, das nun einmal vom Gesetz zwingend vorgegeben ist. Wer denen helfen will, soll sich mit seinen Kenntnissen und Fähigkeiten vertrauensvoll an sie wenden und ihnen keinen offenen Brief ins Internet setzen.
3c) Wer warum auch immer andere Interessen als Insolvenzverwalter und/oder Staatsanaltschaft verfolgt, liegt vielleicht einfach neben der Spur und wird halt wohl Pech haben. Einerseits. Andererseits werden die Verfahren wohl ohnehin nach erst nach Jahren abgeschlossen sein, dann wird wohl auch schon genug Zeit verstrichen sein, um über die Verfahrensgegenstände hinaus ernsthaft -also soweit möglich emotionslos- Zeitgeschichte zu betreiben, sollte es dann doch noch jemanden interessieren.

4) Alle für die Fußballsparte überhaupt noch bestehenden Chancen setzen zwingend voraus, daß es den Verein nicht auch noch erwischt. Den Verein als solchen zu erhalten, hat Priorität, nur das, sonst nichts. Das müßte selbst einsehen, wer mit "Sportverein" ausschließlich "besoffen auf der Stehtribüne 'rumpöbeln" oder "wichtig in die Kamera der Societyberichterstatter grinsen, Hostessen nachschmachten und Buffetflat völlig abfuttern" verbinden sollte. Sollte es solche Leute überhaupt geben, müßten selbst sie sich halt trotzdem _zuerst_ um alles andere kümmern.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu WoT für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (29.12.2012), carlos98 (30.12.2012)
  #43  
Alt 29.12.2012, 22:39
Benutzerbild von Stephanie
Stephanie Stephanie ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 7.094
Abgegebene Danke: 1.147
Erhielt 3.121 Danke für 1.104 Beiträge
Zitat:
Zitat von Max Beitrag anzeigen
Ich finde, dass wir ganz unabhängig vom strafrechtlichen Verfahren (und eventuell zivilrechtlichen Ansprüchen) nach Abschluss dieser Verfahren und nach der Insolvenz eine vereinsinterne Aufarbeitung vornehmen sollten. Dazu sollten Vertreter der beteiligten Gremien, einfache Mitglieder und Vereinsfremde von der Mitgliederversammlung befugt werden, alle Unterlagen des Vereins einzusehen - quasi wie ein Vereinsgerichtsverfahren. Dabei geht es gar nicht um Sanktionen, sondern es sollte eine Aufarbeitung geben, mit der man dann eben auch feststellen kann, welche Fehler man in der Zukunft besser nicht mehr macht.


Bei Dynamo Dresden haben sich die Mitglieder nach deren damaliger Fast-Pleite genau solch eine "Institution" erkämpft. Die Gruppe war bint gemischt aus allen Bereichen und hat sich mit der Aufarbeitung im Sinne der Fans gekümmert. Das hat nicht jeder im Verein gerne gesehen, aber die Fans haben sich so Gewissheit verschafft. Allerdings sind die Gremien dort durchweg auch mit Fanvertrezern gespickt, was der Gruppe das Arbeiten erleichtert hat, weil sie nicht überall vor verschlossene Türen gelaufen sind.
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 30.12.2012, 00:00
Benutzerbild von littlefatman
littlefatman littlefatman ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.145
Abgegebene Danke: 503
Erhielt 585 Danke für 333 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Kannst Du das bitte mal auf ein Niveau bringen, dass auch ein Forum - Normalverbraucher versteht, der kein promovierter jurist ist und kein Fan Deiner verklausulierten Schreibweise.

Ich finde , dass es Dein Beitrag wert ist , dass Dich der Plebs versteht.
Ich fürchte, da sind seine Möglichkeiten begrenzt, ohne despektierlich
sein zu wollen.

Die Kommunikationsform des sehr verehrten Herrn WOT richtet sich
halt nicht nach deren Rezipienten. Das kann man nur notgedrungen
akzeptieren.

Wenn et um "Schuld" geht, folge man der Spur der "Professionalisierung".

Dem Begriff könnte man mal einen eigenen Thread widmen.


Lass den Köter knallen, wa ?
__________________

De mortuis nil nisi bene


Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 30.12.2012, 01:20
Benutzerbild von Max
Max Max ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.144
Abgegebene Danke: 3.185
Erhielt 2.630 Danke für 789 Beiträge
Zitat:
Zitat von rocker Beitrag anzeigen
Ist ja irgendwie richtig. In diesen Rückblick in die Vergangenheit soll jedoch nicht zuviel Aufwand investiert werden. Wichtiger ist es nach vorne zu schauen und neue umsetzbare Ziele mit den dazu gehörenden neuen Gremien und Konzepten zu finden und zu entwickeln. Egal wie, irgendwie muss und wird es weitergehen!
Ja, die Argumentation gibt es immer wieder. Der Verein hat aber tausende Mitglieder. Da wird sich schon jemand finden, der auch für die Aufklärung Zeit aufbringen kann. Mir wird der Punkt (ausdrücklich nicht von Dir) zu oft dazu benutzt, Aufarbeitung zu unterbinden.
__________________
"Man kann immer nach dem Negativen fragen." - Dr. Jürgen Linden
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Max für den nützlichen Beitrag:
I LOV IT (02.01.2013)
  #46  
Alt 30.12.2012, 01:25
Benutzerbild von Max
Max Max ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.144
Abgegebene Danke: 3.185
Erhielt 2.630 Danke für 789 Beiträge
Zitat:
Zitat von WoT Beitrag anzeigen
3c) Wer warum auch immer andere Interessen als Insolvenzverwalter und/oder Staatsanaltschaft verfolgt, liegt vielleicht einfach neben der Spur und wird halt wohl Pech haben. Einerseits. Andererseits werden die Verfahren wohl ohnehin nach erst nach Jahren abgeschlossen sein, dann wird wohl auch schon genug Zeit verstrichen sein, um über die Verfahrensgegenstände hinaus ernsthaft -also soweit möglich emotionslos- Zeitgeschichte zu betreiben, sollte es dann doch noch jemanden interessieren.
Genau darum geht es. Ich weiß nicht recht, was Du mit "liegt neben der Spur" meinst, aber ansonsten ist das das Ziel - die quasi-historische Aufarbeitung der Sache, weil sie nun einmal ein Teil der Vereinsgeschichte ist. Das muss natürlich nach den "offiziellen" Verfahren geschehen, dann aber möglichst zügig.
__________________
"Man kann immer nach dem Negativen fragen." - Dr. Jürgen Linden
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Max für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (30.12.2012), I LOV IT (02.01.2013), WoT (30.12.2012)
  #47  
Alt 30.12.2012, 01:43
svenc
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von WoT Beitrag anzeigen
1) Ich schreibe nicht verklausuliert.

2) Bereits erwirtschaftete Aktiva ("positives Vermögen") der Alemannia Aachen GmbH (einschließlich eventueller Schadenersatzforderungen) gehört zu deren Insolvenzmasse, wird verwertet und nach Abzug der Verfahrenskosten vollständig auf die Gläubiger aufgeteilt. Das ist ganz selbstverständlich so und nicht einmal zuerst eine Ehrenfrage. Es wird also nichts geben, was ein "TSV 2013" erhalten könnte, nicht einmal einen gebrauchten Aktendeckel. Dementsprechend muß über die Verwendung des "Nichts" nicht gegrübelt werden.

3) Die Aufklärung ist extrem wichtig, derzeit aber nicht dringend, im Gegenteil.
3a) Die letzte klitzekleine Chance für die Fußballsparte ist der "geordnete Rückzug" in die Regionalliga. Diese Chance scheint durchaus noch zu bestehen, jedoch auch noch einiger erheblicher Realisierunganstrengungen zu bedürfen. Ihr schadet aber wildes und zudem noch öffentliches Getratsche ganz enorm. Auch wird Ermittlungsarbeit durch Stammtischgeschwätz nicht gerade erleichtert.
3b) Aufklärung muß aber bei Gelegenheit unbedingt erfolgen und erfolgt dann vor allem über Insolvenzverwalter und/oder Staatsanwaltschaft, wahrscheinlich tatsächlich sogar fast ausschließlich über die und im Rahmen deren Interesse, das nun einmal vom Gesetz zwingend vorgegeben ist. Wer denen helfen will, soll sich mit seinen Kenntnissen und Fähigkeiten vertrauensvoll an sie wenden und ihnen keinen offenen Brief ins Internet setzen.
3c) Wer warum auch immer andere Interessen als Insolvenzverwalter und/oder Staatsanaltschaft verfolgt, liegt vielleicht einfach neben der Spur und wird halt wohl Pech haben. Einerseits. Andererseits werden die Verfahren wohl ohnehin nach erst nach Jahren abgeschlossen sein, dann wird wohl auch schon genug Zeit verstrichen sein, um über die Verfahrensgegenstände hinaus ernsthaft -also soweit möglich emotionslos- Zeitgeschichte zu betreiben, sollte es dann doch noch jemanden interessieren.

4) Alle für die Fußballsparte überhaupt noch bestehenden Chancen setzen zwingend voraus, daß es den Verein nicht auch noch erwischt. Den Verein als solchen zu erhalten, hat Priorität, nur das, sonst nichts. Das müßte selbst einsehen, wer mit "Sportverein" ausschließlich "besoffen auf der Stehtribüne 'rumpöbeln" oder "wichtig in die Kamera der Societyberichterstatter grinsen, Hostessen nachschmachten und Buffetflat völlig abfuttern" verbinden sollte. Sollte es solche Leute überhaupt geben, müßten selbst sie sich halt trotzdem _zuerst_ um alles andere kümmern.
Du hast Dir sehr viel Aufwand gemacht, um ein von mir nur rein theoretisch genanntes Beispiel, welches ausschließlich verdeutlichen sollte, dass die Suche nach den Schuldigen uns AKTUELL nicht weiterhilft, nicht greift.

Lasse mich das Beispiel umformulieren:
Sollte einer der Schuldigen oder alle zusammen anschließend die Reue packen und sie legen alle ganz viel Geld in einen Topf, um den neuen TSV 2013 zu fördern und damit ihr Gewissen zu beruhigen, hilft uns das jetzt nicht weiter!

Gruß

svenc
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 30.12.2012, 01:49
svenc
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Max Beitrag anzeigen
Ja, die Argumentation gibt es immer wieder. Der Verein hat aber tausende Mitglieder. Da wird sich schon jemand finden, der auch für die Aufklärung Zeit aufbringen kann. Mir wird der Punkt (ausdrücklich nicht von Dir) zu oft dazu benutzt, Aufarbeitung zu unterbinden.
Du behauptest, die Aufarbeitung würde man unterbinden, bzw. hier würde dazu aufgerufen, eine solche zu unterlassen.

Das sehe ich nicht so. Ich denke, jedes "normale" Mitglied, aber auch jeder "normale" Fan hat ein Interesse an einer Aufklärung. Nur muss diese zuerst einmal durch Fachleute vorgenommen werden (Justiz) und vorrangig müssen wir alle Energien JETZT darauf konzentrieren, das Schlimmste zu vermeiden.

Es hilft mir nichts, wenn ich von einem Auto überfahren worden bin, wenn die Rettungskräfte vorrangig klären wollen, wer die Schuld trägt, während ich auf der Strasse liege und verblute.

Gruß

svenc
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (30.12.2012)
  #49  
Alt 30.12.2012, 01:58
Benutzerbild von Max
Max Max ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.144
Abgegebene Danke: 3.185
Erhielt 2.630 Danke für 789 Beiträge
Zitat:
Zitat von svenc Beitrag anzeigen
Du behauptest, die Aufarbeitung würde man unterbinden, bzw. hier würde dazu aufgerufen, eine solche zu unterlassen.

Das sehe ich nicht so. Ich denke, jedes "normale" Mitglied, aber auch jeder "normale" Fan hat ein Interesse an einer Aufklärung. Nur muss diese zuerst einmal durch Fachleute vorgenommen werden (Justiz) und vorrangig müssen wir alle Energien JETZT darauf konzentrieren, das Schlimmste zu vermeiden.

Es hilft mir nichts, wenn ich von einem Auto überfahren worden bin, wenn die Rettungskräfte vorrangig klären wollen, wer die Schuld trägt, während ich auf der Strasse liege und verblute.

Gruß

svenc
Richtig.

Es geht aber nicht um die Rettungskräfte, sondern um eine Gruppe von Vereinsmitgliedern, die in ein paar Jahren (wenn die juristischen Verfahren abgeschlossen sind) diese Aufgabe übernehmen. Dafür werden wohl Kapazitäten da sein, oder?

Mir ist, als hätte ich das in jedem meiner Beiträge zu diesem Thema auch geschrieben. Was ist daran eigentlich so schwer zu verstehen? Oder habe ich gefordert, dass Nobis, Mönig und Philipp morgen anfangen, Schuldige zu suchen?
__________________
"Man kann immer nach dem Negativen fragen." - Dr. Jürgen Linden
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 30.12.2012, 09:46
svenc
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Max Beitrag anzeigen
Richtig.

Es geht aber nicht um die Rettungskräfte, sondern um eine Gruppe von Vereinsmitgliedern, die in ein paar Jahren (wenn die juristischen Verfahren abgeschlossen sind) diese Aufgabe übernehmen. Dafür werden wohl Kapazitäten da sein, oder?
wir stimmen da 100%ig überein!

Zitat:
Mir ist, als hätte ich das in jedem meiner Beiträge zu diesem Thema auch geschrieben. Was ist daran eigentlich so schwer zu verstehen? Oder habe ich gefordert, dass Nobis, Mönig und Philipp morgen anfangen, Schuldige zu suchen?


Nein, das ist nicht schwer zu verstehen.

Ich würde mir aber wünschen, dass mehr im "Rettungsideen"-Thread passieren würde

Schönen verregneten Sonntag noch

Gruß

svenc
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu für den nützlichen Beitrag:
Max (30.12.2012)
  #51  
Alt 30.12.2012, 10:01
Kiki13 Kiki13 ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 636
Abgegebene Danke: 1.355
Erhielt 734 Danke für 260 Beiträge
Also, ich kann teilweise die Diskussion nicht ganz nachvollziehen.

Egal welche Forderung hier auch immer gestellt wird, so verbleibt es doch noch immer im Rahmen dieses "Stammtisches".
Es ist mir immer ein Rätsel, wie hier jemand annehmen kann, dass irgend etwas, was hier geschrieben wird, Auswirkungen auf die Ermittlungen der eventuell Schuldigen haben könnte.
Unabhängig davon, welche Forderungen hier gestellt werden, welche Theorieen hier aufgestellt, und welche Fakten oder Vermutungen hier auch immer genannt werden, es ändert doch alles nichts daran, dass sich diese Aufarbeitung bereits in Arbeit befindet.
Im Zuge der Arbeit von M & M sind diese angehalten, verdächtige Vorgänge an die ermittelnde Staatsanwaltschaft zu melden. Diese ermittelt jedoch bereits, auf Grund diverser Strafanzeigen. Nicht umsonst hat man hier die spezialisierte Abteilung Wirtschaftskriminalität in Köln mit den Ermittlungen betraut.
Was ist hinderlich daran, die ganze Angelegenheit hier zu thematisieren und zu diskutieren?
Richtig!!!
Nichts!!!
Wann und wie es zu Einer Aufarbeitung im Sinne der Fans kommen kann, wird sich zeigen.
Es ist teilweise schon amüsant zu lesen, dass man ja jetzt erst mal dies und jenes machen müsse, da dies Vorang habe.
Man könnte mit unter meinen, man schriebe hier mit Staatsanwälten, Insolvenzverwaltern, und Restrukturierungsbeauftragten...
Hier werden Feststellungen getroffen, was wichtig,und was unwichtig sei, um kurz danach direkt zu schreiben, dass man ja die ganze Wahrheit nicht kenne, da man ja keinen Zugriff auf die Unterlagen hätte...
Ja, wie kann man denn dann wirklich beurteilen, ob etwas wichtig oder unwichtig sei? Wie kann man von Peanuts in einzelnen Bereichen sprechen, wenn dies im Zusammenhang gesehen, vielleicht eine wichtige Bedeutung haben kann?

Kinners, lasst die Kirche doch im Dorf. Wenn Euch der Wille von Usern stört, hier die bekannten Fakten zu diskutieren, dann lest es Euch doch nicht durch.
Wenn User Details diverser Vorgänge kennen, dann lasst es sie doch schreiben.
Hier werden einzelne User, ob ihres geschriebenen kritisiert, obwohl man selbst nicht wirklich zur Aufklärung beitragen kann. Man bezieht sein "Wissen" aus Gesprächen mit Dritten, und womöglich auf Grund beruflicher Vorkenntnisse, aus eigenen Erfahrungswerten. Diese Schlussfolgerungen werden dann niedergeschrieben, als seien sie in Beton gegossen...
Und dies, obwohl diese User die Unterlagen ja auch nicht kennen...

Also, lasst doch jedem Tierchen sein Pläsierchen...

Das Einzige, was uns momentan bleibt, ist zu spenden, und im weiteren Verlauf auf einen guten Job der handelnden Personn zu hoffen.

Und eben hier, am heimischen Stammtisch, zu diskutieren. Und da hier jeder seinen Senf zur Wurst geben darf, sollte man das auch einfach mal so akzeptieren...
Hier hat nicht jener recht, welcher sich rethorisch gut ausdrücken kann, und die meisten Posts produziert...

Ein jeder User hier hat das Recht, zu schreiben, was er möchte, so lange er sich im Rahmen der Netikette, bewegt.
Und mal ganz ehrlich, haben sich nicht schon mitunter abenteuerlich klingende Thesen letztendlich als wahr erwiesen???

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen schönen Sonntag.

Geändert von Kiki13 (30.12.2012 um 10:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Kiki13 für den nützlichen Beitrag:
DerLängsteFan (30.12.2012), I LOV IT (02.01.2013), Max (30.12.2012), mise (30.12.2012)
  #52  
Alt 30.12.2012, 10:45
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.611
Abgegebene Danke: 2.822
Erhielt 5.440 Danke für 2.328 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kiki13 Beitrag anzeigen
Also, ich kann teilweise die Diskussion nicht ganz nachvollziehen.

Egal welche Forderung hier auch immer gestellt wird, so verbleibt es doch noch immer im Rahmen dieses "Stammtisches".
Es ist mir immer ein Rätsel, wie hier jemand annehmen kann, dass irgend etwas, was hier geschrieben wird, Auswirkungen auf die Ermittlungen der eventuell Schuldigen haben könnte.
Unabhängig davon, welche Forderungen hier gestellt werden, welche Theorieen hier aufgestellt, und welche Fakten oder Vermutungen hier auch immer genannt werden, es ändert doch alles nichts daran, dass sich diese Aufarbeitung bereits in Arbeit befindet.
Im Zuge der Arbeit von M & M sind diese angehalten, verdächtige Vorgänge an die ermittelnde Staatsanwaltschaft zu melden. Diese ermittelt jedoch bereits, auf Grund diverser Strafanzeigen. Nicht umsonst hat man hier die spezialisierte Abteilung Wirtschaftskriminalität in Köln mit den Ermittlungen betraut.
Was ist hinderlich daran, die ganze Angelegenheit hier zu thematisieren und zu diskutieren?
Richtig!!!
Nichts!!!
Wann und wie es zu Einer Aufarbeitung im Sinne der Fans kommen kann, wird sich zeigen.
Es ist teilweise schon amüsant zu lesen, dass man ja jetzt erst mal dies und jenes machen müsse, da dies Vorang habe.
Man könnte mit unter meinen, man schriebe hier mit Staatsanwälten, Insolvenzverwaltern, und Restrukturierungsbeauftragten...
Hier werden Feststellungen getroffen, was wichtig,und was unwichtig sei, um kurz danach direkt zu schreiben, dass man ja die ganze Wahrheit nicht kenne, da man ja keinen Zugriff auf die Unterlagen hätte...
Ja, wie kann man denn dann wirklich beurteilen, ob etwas wichtig oder unwichtig sei? Wie kann man von Peanuts in einzelnen Bereichen sprechen, wenn dies im Zusammenhang gesehen, vielleicht eine wichtige Bedeutung haben kann?Kinners, lasst die Kirche doch im Dorf. Wenn Euch der Wille von Usern stört, hier die bekannten Fakten zu diskutieren, dann lest es Euch doch nicht durch.
Wenn User Details diverser Vorgänge kennen, dann lasst es sie doch schreiben. Hier werden einzelne User, ob ihres geschriebenen kritisiert, obwohl man selbst nicht wirklich zur Aufklärung beitragen kann. Man bezieht sein "Wissen" aus Gesprächen mit Dritten, und womöglich auf Grund beruflicher Vorkenntnisse, aus eigenen Erfahrungswerten. Diese Schlussfolgerungen werden dann niedergeschrieben, als seien sie in Beton gegossen...
Und dies, obwohl diese User die Unterlagen ja auch nicht kennen...

Also, lasst doch jedem Tierchen sein Pläsierchen...

Das Einzige, was uns momentan bleibt, ist zu spenden, und im weiteren Verlauf auf einen guten Job der handelnden Personn zu hoffen.

Und eben hier, am heimischen Stammtisch, zu diskutieren. Und da hier jeder seinen Senf zur Wurst geben darf, sollte man das auch einfach mal so akzeptieren...
Hier hat nicht jener recht, welcher sich rethorisch gut ausdrücken kann, und die meisten Posts produziert...

Ein jeder User hier hat das Recht, zu schreiben, was er möchte, so lange er sich im Rahmen der Netikette, bewegt.
Und mal ganz ehrlich, haben sich nicht schon mitunter abenteuerlich klingende Thesen letztendlich als wahr erwiesen???

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen schönen Sonntag.
Die Ausstattung des Vip-Bereichs ist jedenfalls vollkommen unbedeutend.
Wenn jemand das als insgesamt wesentlich betrachtet, liegt er vollkommen daneben.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu a.tetzlaff für den nützlichen Beitrag:
  #53  
Alt 30.12.2012, 11:00
Kiki13 Kiki13 ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 636
Abgegebene Danke: 1.355
Erhielt 734 Danke für 260 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Die Ausstattung des Vip-Bereichs ist jedenfalls vollkommen unbedeutend.
Wenn jemand das als insgesamt wesentlich betrachtet, liegt er vollkommen daneben.
Davon habe ich doch gar nichts geschrieben...

Dieser Thread ist auch nicht der Einzige, in welchem diverse Dinge rund um Stadionfinanzierung und Stadionbau diskutiert wurden und werden. Von Peanuts war in verschiedenen Zusammenhängen die Rede.

Aber warum wundert es mich jetzt so gar nicht, dass Du etwas in meinen Post reininterpretierst, was da gar nicht steht...
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 30.12.2012, 12:47
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.611
Abgegebene Danke: 2.822
Erhielt 5.440 Danke für 2.328 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kiki13 Beitrag anzeigen
Davon habe ich doch gar nichts geschrieben...

Dieser Thread ist auch nicht der Einzige, in welchem diverse Dinge rund um Stadionfinanzierung und Stadionbau diskutiert wurden und werden. Von Peanuts war in verschiedenen Zusammenhängen die Rede.

Aber warum wundert es mich jetzt so gar nicht, dass Du etwas in meinen Post reininterpretierst, was da gar nicht steht...
Der User, der diesen Thread , bei dem es um die Suche nach den Schuldigen geht, aufgemacht hat, hat jedenfalls die Ausstattung des Vip-Bereichs als wesentlich dargestellt.

Wenn Du von peanuts redest, musst Du das schon konkretisieren.

Was sind denn keine Peanuts nach deiner Auffassung ?

1. Natürlich Baumängel, die auf keiner Liste stehen wie z.B. Dachentwässerung .
Das habe ich hier schon beim ersten Regen nach der Eröffung geschrieben.

2. Eine nicht korrekte Vollständigkeitserklärung gegenüber der Stadt ?

3. Phantasiezahlen zur Lizensierung ?

4. Die Verschleppung der Insolvenz ?

5. Die Wahnsinnsfinanzierung ?

6. Mauscheleien mit Hellmich ?
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu a.tetzlaff für den nützlichen Beitrag:
  #55  
Alt 30.12.2012, 12:54
Benutzerbild von Pit
Pit Pit ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 06.08.2007
Beiträge: 339
Abgegebene Danke: 106
Erhielt 103 Danke für 41 Beiträge
"Nach dem die Insolvenz beantragt wurde, sollten wir jetzt zusammen mit der Staatsanwaltschaft die Schuldigen suchen.
Ist es das heutige Präsidium, oder aber die Planer des neuen Tivolis.
Was ist aus den Personen geworden, die 2008 den neuen Tivoli planten.
Herr Linden, Herr Hilgers, Herr Kraemer und viele mehr. Die haben sich rechtzeitig aus allen Gremien verabschiedet und tragen nunmehr keine Verantwortung mehr. Aber sind das nicht die Leute, die alles zu verantworten haben ?"

Schuldig sind ALLE Vereinsmitglieder des TSV Alemannia Aachen 1900 e.V. die sich nicht eingebracht haben, die nicht zu den Mitgliederversammlungen gekommen sind, alle die, die alles abgenickt haben, diejenigen, die die Vereinsgremien gewählt haben, vor allem, die trotz besseren Wissens, die Ränkespielchen mit gemacht haben, die eitlen Selbstdarsteller, die Pöstchenjäger, diejenigen im Verein und in der GmbH, die Dienst nach Vorschrift gemacht haben, diejenigen, die lieber übereinander als miteinander geredet haben, diejenigen die ihre Aufgaben halbherzig erledigt haben, diejenigen, die sich im Glanz der Marke Alemannia sonnen wollten ein grössenwahnsinniger Sonnenkönig und diejenigen, die nicht die Courage aufgebracht haben, ihn rechtzeitig zu stoppen...! Meiner Meinung nach, kann die Profifussball Abbteilung nur ein Wunder retten oder ein Grosssponsor, der Geld wie Heu und eine Vision hat. Die Vision die Alemannia in der ersten Fussball Bundesliga fest zu verankern und in 10 Jahre im internationalen Fussball Geschäft mitzuspielen. Dazu muss er erstmal 10 Million "versenken" um den Verein zu stabilisieren, das Stadion für einen " Restverwert" sagen wir 20 MIO kaufen und dann den Verein von Ground Zero aufbauen. Das ganze ist keine Hexerei... Die GmbH ist ein "kleines" mittelständiges Unternehmen, dass wirklich nicht schwer zu führen ist. Jede Lotto - Toto Annahme Stelle oder Bäckerei wird kaufmännisch besser geführt als diese Fussball GmbH...!!! Die Bundesliga reifen und "international erprobten Fans in Aachen hätten es verdient!!! ( Wenn ich nur zurück denke an Sevillia... wird mir ganz warm ums Herz)

Geändert von Pit (30.12.2012 um 12:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 30.12.2012, 13:25
Kiki13 Kiki13 ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 636
Abgegebene Danke: 1.355
Erhielt 734 Danke für 260 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Der User, der diesen Thread , bei dem es um die Suche nach den Schuldigen geht, aufgemacht hat, hat jedenfalls die Ausstattung des Vip-Bereichs als wesentlich dargestellt.

Wenn Du von peanuts redest, musst Du das schon konkretisieren.

Was sind denn keine Peanuts nach deiner Auffassung ?

1. Natürlich Baumängel, die auf keiner Liste stehen wie z.B. Dachentwässerung .
Das habe ich hier schon beim ersten Regen nach der Eröffung geschrieben.

2. Eine nicht korrekte Vollständigkeitserklärung gegenüber der Stadt ?

3. Phantasiezahlen zur Lizensierung ?

4. Die Verschleppung der Insolvenz ?

5. Die Wahnsinnsfinanzierung ?

6. Mauscheleien mit Hellmich ?
Sag mal, willst Du nicht verstehen, was ich schreibe???
Nicht ich sprach von Peanuts, sondern einige User in verschiedenen Threads, zu unterschiedlichen Ausgaben. Aber unabhängig davon, wenn man all die Peanuts zusammenzählt, kommen eben wohl doch ein paar Nüsschen zusammen...
Genau dies meinte ich in meinem Post... Mal eben eventuell 500.000,- € hier, mal eben 100.000.- € da, ergibt in der Summe eben auch die ein, oder andere Million, Weshalb ich angesichts der Lage eben nicht von Peanuts sprechen würde. Von daher werde ich hierzu sicherlich nichts konkretisieren. Kann ich auch gar nicht, da mir zu den meisten Punkten die Details gar nicht bekannt sind.

Dass die weiteren, von Dir benannten Punkte, schon mal gleich gar nicht unter dem Begriff Peanuts einzuordnen sind, versteht sich von selbst.
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 30.12.2012, 17:16
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 2.257
Abgegebene Danke: 2.081
Erhielt 2.471 Danke für 874 Beiträge
Zitat:
Zitat von Max Beitrag anzeigen
... Es geht aber nicht um die Rettungskräfte, sondern um eine Gruppe von Vereinsmitgliedern, ...
Mir wird ein bisschen bange bei dem Gedanken, dass sich außer M & M sowie Kutsch & Nobis keiner als Rettungskraft sieht.

In Darmstadt haben die Fans viele Aktionen gestartet, um ihren Verein zu retten. Hier in Aachen kriegt bisher zumindest öffentllich wahrnehmbar kaum einer den Ar*ch hoch. Wenn hier nix passiert, wäre das schon mehr als nahe dran an peinlich.

Ne Überweisung auf das Spendenkonto ist ja schön, aber es muss mehr passieren, damit auch andere außerhalb dieses Forums und außerhalb der üblichen Sponsoren ihr Portemonnaie aufmachen.

Ich fände es befremdlich, wenn aus der großen Aachener Fanszene niemand mehr unternimmt als den Griff ins eigene Portemonnaie. Und ich meine, dass wir unsere Zeit zwar gerne für die Aufarbeitung nutzen können, aber solange der Patient auf Rettung wartet, sollten die Prioritäten anders gesetzt sein.

Ich stelle mich gerne als Thekenkraft auf nem Benefizevent zur Verfügung oder verteile Spendendosen in örtlichen Geschäften... Alleine kann ich sowas aber schwer organisieren, deshalb hoffe ich hier auf eine Aussage aus den großen Fanklubs, der IG oder sonstigen "Gesprächskreisen".
Mit Zitat antworten
Folgende 8 Benutzer sagen Danke zu Heinsberger LandEi für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (30.12.2012), balu (31.12.2012), hodgepodge (30.12.2012), I LOV IT (02.01.2013), Max (30.12.2012), Pratsch-Gelb (31.12.2012), WoT (30.12.2012)
  #58  
Alt 30.12.2012, 17:25
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.592
Abgegebene Danke: 3.799
Erhielt 2.152 Danke für 1.140 Beiträge
ICH BEKENNE MICH SCHULDIG !!!

Als kleiner Junge habe ich in der Schule nicht richtig aufgepasst. Dadurch bin ich später kein Manager geworden und habe es verpasst Alemannia mit meinem ganzen Herzen den richtigen Weg zu weisen um so die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft ohne finanzielle Sorgen zu stellen...
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 30.12.2012, 17:48
WoT WoT ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.341
Abgegebene Danke: 1.611
Erhielt 599 Danke für 232 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kiki13 Beitrag anzeigen
Also, ich kann teilweise die Diskussion nicht ganz nachvollziehen.

Egal welche Forderung hier auch immer gestellt wird, so verbleibt es doch noch immer im Rahmen dieses "Stammtisches".
Es ist mir immer ein Rätsel, wie hier jemand annehmen kann, dass irgend etwas, was hier geschrieben wird, Auswirkungen auf die Ermittlungen der eventuell Schuldigen haben könnte. [...] Was ist hinderlich daran, die ganze Angelegenheit hier zu thematisieren und zu diskutieren? [...] Wann und wie es zu Einer Aufarbeitung im Sinne der Fans kommen kann, wird sich zeigen.
Es ist teilweise schon amüsant zu lesen, dass man ja jetzt erst mal dies und jenes machen müsse, da dies Vorang habe. [...] Kinners, lasst die Kirche doch im Dorf. Wenn Euch der Wille von Usern stört, hier die bekannten Fakten zu diskutieren, dann lest es Euch doch nicht durch. [...] Also, lasst doch jedem Tierchen sein Pläsierchen...

Das Einzige, was uns momentan bleibt, ist zu spenden, und im weiteren Verlauf auf einen guten Job der handelnden Personn zu hoffen. [...]
Natürlich kann jeder privatissime vor sich hin brabbeln, was ihm gerade in den Sinn kommt. Solange das als so belanglos wahrgenommen wird, wie Du es ohne nähere Begründung hinstellst (und es mit hoher Wahrscheinlichkeit eben gar nicht gemeint ist), kann es auch jeder veröffentlichen, wie es ihm sein ego gebietet. Verbieten kann und will natürlich keiner etwas. Dennoch ist eben nicht alles hilfreich, eher fast nichts. Da muß halt jeder wissen, was er will und was er tut und den Gebrauch seiner unbestrittenen Freiheit eben auch verantworten.

Der Verein, vor allem seine Fußballsparte ist akut auf Wohlwollen angewiesen, sei es beim Sponsoren-/Mäzenaten- und Zuschauerzuspruch oder der Bereitschaft hochqualifizierter, uneigennützig emsiger Leute, demnächst in Ämtern Verantwortung zu übernehmen. Allem nutzt das "belanglose Gebrabbel" nicht, es schreckt ab.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu WoT für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (30.12.2012)
  #60  
Alt 30.12.2012, 18:37
Benutzerbild von Max
Max Max ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.144
Abgegebene Danke: 3.185
Erhielt 2.630 Danke für 789 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Mir wird ein bisschen bange bei dem Gedanken, dass sich außer M & M sowie Kutsch & Nobis keiner als Rettungskraft sieht.
Habe ich das gesagt? Hier in diesem Thread, von einem Deiner Danksager, wird doch die ganze Zeit intensiv darauf hingewiesen, dass das dumme Volk zu zahlen, "drei Bier zu trinken" und ansonsten möglichst den Mund zu halten hat. Zur Rettung gehört eben auch, den Verein personell ordentlich aufzustellen.

Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
In Darmstadt haben die Fans viele Aktionen gestartet, um ihren Verein zu retten. Hier in Aachen kriegt bisher zumindest öffentllich wahrnehmbar kaum einer den Ar*ch hoch. Wenn hier nix passiert, wäre das schon mehr als nahe dran an peinlich.

Ne Überweisung auf das Spendenkonto ist ja schön, aber es muss mehr passieren, damit auch andere außerhalb dieses Forums und außerhalb der üblichen Sponsoren ihr Portemonnaie aufmachen.

Ich fände es befremdlich, wenn aus der großen Aachener Fanszene niemand mehr unternimmt als den Griff ins eigene Portemonnaie. Und ich meine, dass wir unsere Zeit zwar gerne für die Aufarbeitung nutzen können, aber solange der Patient auf Rettung wartet, sollten die Prioritäten anders gesetzt sein.
Habe ich das nicht die ganze Zeit geschrieben? Ich schreibe "nach den Verfahren", "nach der Rettung", "in einigen Jahren", und zwar die ganze Zeit. Ständig auf diesen Faktoren herumzureiten, muss schon ein Zeichen von ernsthaften Schwierigkeiten, Geschriebenes zu verstehen, oder aber von Bösartigkeit sein.

Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Ich stelle mich gerne als Thekenkraft auf nem Benefizevent zur Verfügung oder verteile Spendendosen in örtlichen Geschäften... Alleine kann ich sowas aber schwer organisieren, deshalb hoffe ich hier auf eine Aussage aus den großen Fanklubs, der IG oder sonstigen "Gesprächskreisen".
Es gibt diese Initiativen doch - an allen Ecken und Enden. Da wurden T-Shirts gedruckt und verkauft (mittlerweile auch durch die Alemannia unterstützt), es gibt weitere Spendensammlungen und so weiter. Hast Du noch mehr Ideen? Dann immer her damit. Aber die Unterstellung, wir würden uns selbst nicht als potentielle Retter sehen, solltest Du Dir nochmal gut überlegen.
__________________
"Man kann immer nach dem Negativen fragen." - Dr. Jürgen Linden
Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung