Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #121  
Alt 22.01.2023, 22:47
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 19.395
Abgegebene Danke: 4.145
Erhielt 7.277 Danke für 3.252 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Für außenstehende Beobachter stellt sich vermutlich vorrangig die Frage, warum der Mutterverein das unmögliche Gebaren Einzelner der Tochtergesellschaft, derart lethargisch duldet?

Es gibt meiner Kenntnis nach nur einen Verein in Aachen, der 'Aachener Turn- und Sportverein Alemannia 1900 e.V.' heißt. Entsprechend sollte zu grundsätzlichen Themen immer vorrangig der e.V., oder, sofern angebracht, die GmbH zusammen mit dem e.V. wichtige öffentlichkeitswirksame Äußerungen tätigen.

Die angeregte Unterstützung der GmbH wäre hierdurch gegeben und weiteren Entgleisungen bestmöglich vorgesorgt. Ohnehin erscheint fraglich, ob sich derart impulsiv Agierende von Dritten überhaupt ausbremsen ließen.

PS:
„Dem Rufer in der Wüste antwortet nur das Echo des Kamels.“ – Gerd W. Heyse
.
Das Vorstandsteam des E.V. ist aber nur leider mal gemeinsam angetreten mit den AR-Voristzenden Mobertz.

Es war offenbar vorher klar, dass MM AR-Vorsitzender werden sollte oder musste.
Aber daran haben auch wohl noch andere Strippenzieher aus dem Hintergrund mitgewirkt.
__________________
"Die einen kennen mich, und die anderen können mich "

Rudolf Servatius
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu a.tetzlaff für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (22.01.2023)
Werbung
  #122  
Alt 22.01.2023, 22:50
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 19.395
Abgegebene Danke: 4.145
Erhielt 7.277 Danke für 3.252 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Für außenstehende Beobachter stellt sich vermutlich vorrangig die Frage, warum der Mutterverein das unmögliche Gebaren Einzelner der Tochtergesellschaft, derart lethargisch duldet?

Es gibt meiner Kenntnis nach nur einen Verein in Aachen, der 'Aachener Turn- und Sportverein Alemannia 1900 e.V.' heißt. Entsprechend sollte zu grundsätzlichen Themen immer vorrangig der e.V., oder, sofern angebracht, die GmbH zusammen mit dem e.V. wichtige öffentlichkeitswirksame Äußerungen tätigen.

Die angeregte Unterstützung der GmbH wäre hierdurch gegeben und weiteren Entgleisungen bestmöglich vorgesorgt. Ohnehin erscheint fraglich, ob sich derart impulsiv Agierende von Dritten überhaupt ausbremsen ließen.

PS:
„Dem Rufer in der Wüste antwortet nur das Echo des Kamels.“ – Gerd W. Heyse
.
Es ist aber , wie es ist.
Wir haben nun mal MM als den mächtigen Mann der Alemannia.
__________________
"Die einen kennen mich, und die anderen können mich "

Rudolf Servatius
Mit Zitat antworten
  #123  
Alt 22.01.2023, 23:29
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 4.965
Abgegebene Danke: 4.447
Erhielt 8.773 Danke für 2.632 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Für außenstehende Beobachter stellt sich vermutlich vorrangig die Frage, warum der Mutterverein das unmögliche Gebaren Einzelner der Tochtergesellschaft, derart lethargisch duldet?

Es gibt meiner Kenntnis nach nur einen Verein in Aachen, der 'Aachener Turn- und Sportverein Alemannia 1900 e.V.' heißt. Entsprechend sollte zu grundsätzlichen Themen immer vorrangig der e.V., oder, sofern angebracht, die GmbH zusammen mit dem e.V. wichtige öffentlichkeitswirksame Äußerungen tätigen.

Die angeregte Unterstützung der GmbH wäre hierdurch gegeben und weiteren Entgleisungen bestmöglich vorgesorgt. Ohnehin erscheint fraglich, ob sich derart impulsiv Agierende von Dritten überhaupt ausbremsen ließen.

PS:
„Dem Rufer in der Wüste antwortet nur das Echo des Kamels.“ – Gerd W. Heyse
.
Ein berechrigter Einwurf. Ich kann mich daran erinnern, dass einige hier früher mal darauf beharrten, dass der AR in erster Linie Aufsicht führen und sich aus dem "operativen Geschäft" heraushalten möge. Derzeit frage ich mich manchmal: Wer sitzt außer King Mobi eigentlich sonst noch im AR, und wie hieß noch gleich der Präsident der Alemannia? Und dann muss ich, wenn Mobi im Golfcar meinem geistigen Auge auftaucht, manchmal an Freddy Beck denken:
"Und wohin die Reise geht, und wohin der Wind uns weht, weiß allein der große Zampano, denn der bestimmt das sowieso ..."
https://m.youtube.com/watch?v=hKHKTqgIpxg
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (22.01.2023), V-Blocker (23.01.2023)
  #124  
Alt 22.01.2023, 23:39
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 4.965
Abgegebene Danke: 4.447
Erhielt 8.773 Danke für 2.632 Beiträge
PS: War nur tivolino-Humor, aber ich liebe diese alten Schlager...
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
  #125  
Alt 23.01.2023, 02:02
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 11.795
Abgegebene Danke: 3.751
Erhielt 8.155 Danke für 3.140 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
PS: War nur tivolino-Humor, aber ich liebe diese alten Schlager...
Böse böse. Und ja, ein Kern Wahrheit ist daran.

Du vergisst nur eins. Ohne großen Zampano klappt's bei den meisten nicht. Oder andersherum. Häufig steht hinter Erfolg ein großer Zampano. Ob Hopp, Hoeneß oder wie auch immer, eigentlich ist im Ergebnissport eines entscheidend. Nämlich, ob du Erfolg hast oder nicht.

Und die Zampanos der Vergangenheit bei der Alemannia haben uns dahin gebracht wo wir heute sind.

Von daher, lasst uns doch einfach mal froh sein, endlich mal wieder einen Zampano zu haben, der uns zum Erfolg führt. Wenn wir dann wieder oben sind und ihn nicht mehr brauchen, ist immer noch Zeit ihn dahin zu schicken, wohin wir auch schon Linden geschickt haben.

Bis dahin sollten wir ihn unterstützen, zumindest solange er erfolgreich ist.
__________________
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Oche_Alaaf_1958 für den nützlichen Beitrag:
Salamander (24.01.2023)
  #126  
Alt 23.01.2023, 08:04
B. Trüger B. Trüger ist gerade online
Foren-Guru
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 2.110
Abgegebene Danke: 1.331
Erhielt 2.339 Danke für 853 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Es ist aber , wie es ist.
Wir haben nun mal MM als den mächtigen Mann der Alemannia.
Und das ist - bei allem Verbesserungspotential in der Außendarstellung - gut so.
__________________
Habe fertig.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu B. Trüger für den nützlichen Beitrag:
Odin (23.01.2023), Salamander (24.01.2023)
  #127  
Alt 23.01.2023, 08:06
B. Trüger B. Trüger ist gerade online
Foren-Guru
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 2.110
Abgegebene Danke: 1.331
Erhielt 2.339 Danke für 853 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen

Von daher, lasst uns doch einfach mal froh sein, endlich mal wieder einen Zampano zu haben, der uns zum Erfolg führt. Wenn wir dann wieder oben sind und ihn nicht mehr brauchen, ist immer noch Zeit ihn dahin zu schicken, wohin wir auch schon Linden geschickt haben.
Ach ja?
__________________
Habe fertig.
Mit Zitat antworten
  #128  
Alt 23.01.2023, 09:06
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 4.965
Abgegebene Danke: 4.447
Erhielt 8.773 Danke für 2.632 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Böse böse. Und ja, ein Kern Wahrheit ist daran.

Du vergisst nur eins. Ohne großen Zampano klappt's bei den meisten nicht. Oder andersherum. Häufig steht hinter Erfolg ein großer Zampano. Ob Hopp, Hoeneß oder wie auch immer, eigentlich ist im Ergebnissport eines entscheidend. Nämlich, ob du Erfolg hast oder nicht.

Und die Zampanos der Vergangenheit bei der Alemannia haben uns dahin gebracht wo wir heute sind.

Von daher, lasst uns doch einfach mal froh sein, endlich mal wieder einen Zampano zu haben, der uns zum Erfolg führt. Wenn wir dann wieder oben sind und ihn nicht mehr brauchen, ist immer noch Zeit ihn dahin zu schicken, wohin wir auch schon Linden geschickt haben.

Bis dahin sollten wir ihn unterstützen, zumindest solange er erfolgreich ist.
Wenn das denn klappt...
Wir wissen alle, dass Erfolg im Fußball schwer planbar ist und zuweilen länger auf sich warten lässt. Trotzdem sind die Erwartungshaltung und Ansprüche sehr hoch geschraubt worden. Und da stellt sich schon die bange Frage, wie unser bislang nicht gerade durch Geduld und Coolness aufgefallenes HB-Männchen (wir Ältere kennen es ja noch) wohl reagieren wird. Helge Hohl hat's kürzlich konkretisiert: Vom ersten Spieltag an oben mitspielen! Was wird wohl abgehen, wenn wir am dritten, fünften oder zehnten Spieltag nur im Mittelfeld stehen und der Abstand zum Platz an der Sonne dann schon beträchtlich ist? Ich male mir das jetzt lieber nicht genauer aus, aber Fuat kann ein Lied davon singen.

Obwohl einige entscheidende Rahmenbedingungen noch unklar sind, ist jetzt schon klar, dass Mannschaft und Trainer unter immensem (und meiner Meinung zu großem) Erfolgsdruck in die neue Saison gehen werden. Das kann beflügeln, aber auch lähmen. Es wäre vielleicht nicht verkehrt, in den nächsten Monaten vorsichtig ein wenig heiße Luft aus dem brodelnden Euphoriekessel zu lassen statt ihn immer weiter aufzuheizen. Schon für so manches Team war psychologischer Überdruck die Ursache für ein Scheitern.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
Rodannia (23.01.2023)
  #129  
Alt 23.01.2023, 10:23
LinkerVogel LinkerVogel ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 18.07.2022
Beiträge: 463
Abgegebene Danke: 594
Erhielt 718 Danke für 294 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Wenn das denn klappt...
Wir wissen alle, dass Erfolg im Fußball schwer planbar ist und zuweilen länger auf sich warten lässt. Trotzdem sind die Erwartungshaltung und Ansprüche sehr hoch geschraubt worden. Und da stellt sich schon die bange Frage, wie unser bislang nicht gerade durch Geduld und Coolness aufgefallenes HB-Männchen (wir Ältere kennen es ja noch) wohl reagieren wird. Helge Hohl hat's kürzlich konkretisiert: Vom ersten Spieltag an oben mitspielen! Was wird wohl abgehen, wenn wir am dritten, fünften oder zehnten Spieltag nur im Mittelfeld stehen und der Abstand zum Platz an der Sonne dann schon beträchtlich ist? Ich male mir das jetzt lieber nicht genauer aus, aber Fuat kann ein Lied davon singen.

Obwohl einige entscheidende Rahmenbedingungen noch unklar sind, ist jetzt schon klar, dass Mannschaft und Trainer unter immensem (und meiner Meinung zu großem) Erfolgsdruck in die neue Saison gehen werden. Das kann beflügeln, aber auch lähmen. Es wäre vielleicht nicht verkehrt, in den nächsten Monaten vorsichtig ein wenig heiße Luft aus dem brodelnden Euphoriekessel zu lassen statt ihn immer weiter aufzuheizen. Schon für so manches Team war psychologischer Überdruck die Ursache für ein Scheitern.
ist ja alles richtig.
Aber wenn Sponsoren und Zuschauer in Scharen zurückkommen und man diese halten will, gute Spieler verpflichtet werden, nächste Saison - Stand jetzt - kein finanziell übermächtiger Verein in der Weststaffel spielt, wir absoluter Zuschauerkrösus sind....was will man denn als Ziel ausgeben?
Nächste Saison ist vielleicht eine besondere Situation. Wuppertal, F. Köln, Rödinghausen, RWO werden vermutlich ähnliche Ziele haben.
M.E. ist die Transferpolitik bis zum Sommer entscheidend. Je nach dem ist man einer der Favoriten (und zwar egal, ob man das nun selbst so formuliert) oder nicht.
Und im Übrigen will man auch ein paar "Kracher" halten. Mause wird sehr schwer. Hoffnungslos ist das Unterfangen aber, wenn man nächste Saison ein anderes Ziel als den Aufstieg ausgibt.

Ergo: Die Zielsetzung (auch in der Öffentlichkeit) definiert sich gerade fast von selbst. Sie ist irgendwo mindestens erforderlich, vielleicht sogar unausweichlich. Die Nachteile, die damit einhergehen können (nicht müssen) hast Du zutreffend beschrieben.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu LinkerVogel für den nützlichen Beitrag:
Elofant (23.01.2023), Salamander (24.01.2023)
  #130  
Alt 23.01.2023, 12:03
Benutzerbild von Mott
Mott Mott ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.072
Abgegebene Danke: 4.994
Erhielt 4.183 Danke für 792 Beiträge
Zitat:
Zitat von Achim F. Beitrag anzeigen
Nun hab ich mich in letzter Zeit ja auch häufiger über die Berichterstattung der AZ geärgert. Jetzt dem Pauli nen Vorwurf machen ist allerdings Kappes. Wenn ich nem Journalisten was erzähle, dann weiss ich auch, dass er darüber berichten wird. Wenn ich dies nicht möchte, dann halt ich mich halt geschlossen. Der Fehler liegt hier nicht bei der Lokalpresse.
Nicht so ganz. Wie ja auch schon Schokobär schrieb gibt es das Werkzeug des "Hintergrundgesprächs". Heißt: Ich erläutere ausgewählten Medien Hintergründe, die (noch) nicht reif für eine Veröffentlichung sind, wie zum Beispiel Ideen, Pläne, Strategien oder eben kurz vor dem Abschluss stehende Vorhaben. Für die beteiligten Medien ist damit eine Verschwiegenheitspflicht bzw eine Stillhalteklausel verbunden. Das ist so etwas wie ein ungeschriebenes Gesetz. Mit seriösen Medien klappt das eigentlich immer. Sollte das hier so gelaufen sein, hätte die AZ ein ganz grobes Foul begangen. Aber das ist ist jetzt natürlich mega spekulativ.
__________________

these colours don't run
Mit Zitat antworten
  #131  
Alt 23.01.2023, 12:14
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 4.965
Abgegebene Danke: 4.447
Erhielt 8.773 Danke für 2.632 Beiträge
Zitat:
Zitat von Mott Beitrag anzeigen
Nicht so ganz. Wie ja auch schon Schokobär schrieb gibt es das Werkzeug des "Hintergrundgesprächs". Heißt: Ich erläutere ausgewählten Medien Hintergründe, die (noch) nicht reif für eine Veröffentlichung sind, wie zum Beispiel Ideen, Pläne, Strategien oder eben kurz vor dem Abschluss stehende Vorhaben. Für die beteiligten Medien ist damit eine Verschwiegenheitspflicht bzw eine Stillhalteklausel verbunden. Das ist so etwas wie ein ungeschriebenes Gesetz. Mit seriösen Medien klappt das eigentlich immer. Sollte das hier so gelaufen sein, hätte die AZ ein ganz grobes Foul begangen. Aber das ist ist jetzt natürlich mega spekulativ.

Na ja, dann müsste sich Moberz' Verärgerung statt gegen Eimer eigentlich doch eher gegen Pauli richten, der als erster berichtet hat. Der wird aber gar nicht kritisiert, erst recht nicht wegen irgendwelcher Vertraulichkeitsbrüche, sondern sogar noch ausdrücklich gelobt.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
  #132  
Alt 23.01.2023, 12:37
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 11.795
Abgegebene Danke: 3.751
Erhielt 8.155 Danke für 3.140 Beiträge
Zitat:
Zitat von B. Trüger Beitrag anzeigen
Ach ja?


Natürlich. So was kommt immer dabei raus, wenn man selektiert und Dinge aus dem Gesamtkontext rausnimmt, wobei dann die Einzelaussage eine andere Gewichtung und Bedeutung bekommt. Verkürzt könnte man auch sagen, wer verstehen will, der versteht, wer nicht und seine alten Schubladen bedienen will, der lässt es halt sein.
__________________
Mit Zitat antworten
  #133  
Alt 23.01.2023, 12:44
Geheimniskremer Geheimniskremer ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 23.12.2015
Beiträge: 2.226
Abgegebene Danke: 1.592
Erhielt 3.293 Danke für 1.137 Beiträge
Ich habe das Gefühl. dass sich so Mancher hier ordentlich an dem Thema abarbeitet.

Ich sehe es einfach: es ist nicht optimal gelaufen und es ist nicht ratsam danach mit drastischen Worten die Situation aufzuheizen.

Das wir eine professionelle Aussendarstellung durch einen Marketing-Fachmann erreichen sollten, finde ich nicht.
Es würde reichen, wenn die AR- und Präsidiums-Kollegen vom Moberz mal seine Schriften kurz gegenlesen, bevor er die raushaut.

Manche behaupten ja, es wäre normal für jede Zeitung so vorzugehen, wie der grüne Eimer. Aber das sehe ich anders, das kommt darauf an, was man liest. Wenn man sich mit dem Springer-Verlag und Wald- und Wiesenblättern bei seiner Lektüre begnügt, dann mag das so sein. Aber es gibt auch seriöse Tagesblätter, die alle Seiten fragen.

Das der Impuls zu diesem Bericht von und für den Eimer nicht von Pauli kam, halte ich aber auch für unwahrscheinlich.
Und bei der AN/AZ weiß jeder, was für Knöpfe man drücken muss.

Also lass mal Freitag werden. In aller Munde sind wir ja nun wirklich. Mittlerweile kann ich wieder mit jedem aus meinem Dunstkreis über Alemannia reden, da ist für jeden ein Thema dabei.
Mit Zitat antworten
  #134  
Alt 23.01.2023, 13:19
LinkerVogel LinkerVogel ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 18.07.2022
Beiträge: 463
Abgegebene Danke: 594
Erhielt 718 Danke für 294 Beiträge
könnte ja auch sein, dass Merkur aufgrund des ganzen öffentlichen Zores inzwischen sagt: och nöö, lass ma......
Mit Zitat antworten
  #135  
Alt 23.01.2023, 13:29
Benutzerbild von Öcher Wellenbrecher
Öcher Wellenbrecher Öcher Wellenbrecher ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 05.06.2016
Beiträge: 2.615
Abgegebene Danke: 3.187
Erhielt 3.829 Danke für 1.340 Beiträge
Zitat:
Zitat von LinkerVogel Beitrag anzeigen
könnte ja auch sein, dass Merkur aufgrund des ganzen öffentlichen Zores inzwischen sagt: och nöö, lass ma......

Das denke ich eher nicht.

Eine bessere Aussenwerbung für das Automatencasino zur Krefelderstrasse hin, welche von tausenden Autofahrern/potenziellen Kunden täglich gesehen wird, bekommt Gauselmann für sein kolportiertes (Klein)Geld nicht.

Die Kohle hätte er aus der Geldruckmaschine schnell wieder rein.
__________________
Ende aus Micky Maus
Mit Zitat antworten
  #136  
Alt 23.01.2023, 13:56
Neverwalkalone Neverwalkalone ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 21.03.2018
Beiträge: 4.380
Abgegebene Danke: 4.767
Erhielt 2.253 Danke für 1.196 Beiträge
G.Eimer hat eine neue Meinung zu den Grünen Wahlen und Lützi. Prost Mahlzeit. Keine Nachfrage zu den vollurinierten und vollgekoteten Vorgärten, zu den kaputten Fensterscheiben, zu der Meinung der Anwohner. Objektiv der Bericht...wie zur Alemannia
__________________
Mit 11 Mann wie Henri Heeren steigen wir nicht ab

Geändert von Neverwalkalone (23.01.2023 um 14:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #137  
Alt 23.01.2023, 13:57
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 4.965
Abgegebene Danke: 4.447
Erhielt 8.773 Danke für 2.632 Beiträge
Zitat:
Zitat von Geheimniskremer Beitrag anzeigen
Ich habe das Gefühl. dass sich so Mancher hier ordentlich an dem Thema abarbeitet.

Ich sehe es einfach: es ist nicht optimal gelaufen und es ist nicht ratsam danach mit drastischen Worten die Situation aufzuheizen.

Das wir eine professionelle Aussendarstellung durch einen Marketing-Fachmann erreichen sollten, finde ich nicht.
Es würde reichen, wenn die AR- und Präsidiums-Kollegen vom Moberz mal seine Schriften kurz gegenlesen, bevor er die raushaut.

Manche behaupten ja, es wäre normal für jede Zeitung so vorzugehen, wie der grüne Eimer. Aber das sehe ich anders, das kommt darauf an, was man liest. Wenn man sich mit dem Springer-Verlag und Wald- und Wiesenblättern bei seiner Lektüre begnügt, dann mag das so sein. Aber es gibt auch seriöse Tagesblätter, die alle Seiten fragen.

Das der Impuls zu diesem Bericht von und für den Eimer nicht von Pauli kam, halte ich aber auch für unwahrscheinlich.
Und bei der AN/AZ weiß jeder, was für Knöpfe man drücken muss.

Also lass mal Freitag werden. In aller Munde sind wir ja nun wirklich. Mittlerweile kann ich wieder mit jedem aus meinem Dunstkreis über Alemannia reden, da ist für jeden ein Thema dabei.

Woher der Impuls für den Eimer-Artikel kam, liegt doch auf der Hand. Die Antwort findest du im Presse-Diskussionsfaden dieses Forums. Denn unmittelbar nach dem Pauli-Bericht hat hier eine muntere Diskussion begonnen, und es sind Fragen wie diese in den Raum gestellt worden worden:
Zitat:
Zitat von Achim F. Beitrag anzeigen
Der "Tivoli" ist ja in städtischer Hand. Da frage ich mich, in wie weit die Alemannia von einem Namensponsoring wie "Tivoli Merkur" profitieren würde?
Zitat:
Zitat von Klenkes Beitrag anzeigen
Ich meine gelesen zu haben das der Stadionname von der Alemannia für Geld genutzt werden kann - sprich die Alemannia kann damit tun was sie will. Ihr gehört der Name ja auch noch, so als Überbleibsel aus dem verschenkten Tafelsilber.
Das waren ganz naheliegende Fragen und Vermutungen, die sich viele mitdenkende und interessierte Alemannia-Fans gestellt haben dürften - und eben auch die Zeitungsleute. Nur haben diese, während hier im Forum und anderswo munter spekuliert wurde, einfach ihren Job gemacht: recherchieren und nachfragen bei Leuten (Deil, Keupen), die es wissen könnten. Über die Antworten, die er da bekommen hat, war Gerald Eimer womöglich selber überrascht.
Dass die Alemannia-Verantwortlichen nicht begeistert waren, ist nachvollziehbar. Achim F., Klenkes und viele andere hingegen sollten eigentlich dankbar sein, dass ihre berechtigten Fragen in dem Eimer-Artikel aus berufenem Munde beantwortet worden sind - auch wenn die Antworten von Deil und Keupen uns allen nicht gefallen.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (23.01.2023)
  #138  
Alt 23.01.2023, 14:27
Benutzerbild von Achim F.
Achim F. Achim F. ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 23.11.2007
Beiträge: 2.817
Abgegebene Danke: 1.715
Erhielt 5.030 Danke für 1.181 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Dass die Alemannia-Verantwortlichen nicht begeistert waren, ist nachvollziehbar. Achim F., Klenkes und viele andere hingegen sollten eigentlich dankbar sein, dass ihre berechtigten Fragen in dem Eimer-Artikel aus berufenem Munde beantwortet worden sind - auch wenn die Antworten von Deil und Keupen uns allen nicht gefallen.
Meine Dankbarkeit kennt quasi keine Grenzen.
Noch dankbarer wäre ich allerdings gewesen, wenn diese Fragen im ersten Gespräch von Pauli mit Eller/Mobertz thematisiert worden wären. Dann wäre die Sache im Nachgang sicher etwas weniger aufgeregt weitergegangen.
__________________
Nur der TSV !!
Mit Zitat antworten
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu Achim F. für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (23.01.2023), Geheimniskremer (23.01.2023), Heya Alemannia (29.01.2023), Neverwalkalone (23.01.2023), Oche_Alaaf_1958 (23.01.2023), Odin (23.01.2023), ottwiller (23.01.2023)
  #139  
Alt 23.01.2023, 15:03
Benutzerbild von Klenkes
Klenkes Klenkes ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.214
Abgegebene Danke: 903
Erhielt 2.097 Danke für 912 Beiträge
Das wurde ja scheinbar in Belek besprochen mit Pauli, er hat am 17. Januar veröffentlicht. Warum sollte er kritisiert werden?

Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Na ja, dann müsste sich Moberz' Verärgerung statt gegen Eimer eigentlich doch eher gegen Pauli richten, der als erster berichtet hat. Der wird aber gar nicht kritisiert, erst recht nicht wegen irgendwelcher Vertraulichkeitsbrüche, sondern sogar noch ausdrücklich gelobt.
__________________
Nur der TSV 🖤💛
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Klenkes für den nützlichen Beitrag:
Oche_Alaaf_1958 (23.01.2023)
  #140  
Alt 26.01.2023, 19:39
Thai-Man Thai-Man ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 26.05.2012
Beiträge: 513
Abgegebene Danke: 487
Erhielt 368 Danke für 153 Beiträge
Die Wogen sind geglättet!

https://www.aachener-zeitung.de/loka...n_aid-83716087

Die Aussagen Deils sollen sich auf den öffentlichen Vorstoss der Alemannia bezogen haben! In Kenntnos war die ASB wohl seit Dezember über die aktuellen Pläne.

Eller entschuldigt sich für die schnelle Verkündigung.

Im Ganzen wird dargestellt das alle Beteiligten Gewinner sein können an der Situation und eine gemeinsame Entscheidung getroffen werden!

Zwischen den Zeilen kann man lesen dass Alemannias Gegendarstellung berechtigt ist! Eine Entschuldigung der Zeitung ist nicht zu finden!
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Thai-Man für den nützlichen Beitrag:
LinkerVogel (26.01.2023), Michi Müller (26.01.2023), Paudel (26.01.2023)
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2023 aachen arena
Impressum

Werbung