Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 31.07.2014, 14:29
Benutzerbild von printenduevel
printenduevel printenduevel ist gerade online
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.674
Abgegebene Danke: 2.084
Erhielt 1.232 Danke für 643 Beiträge
Also, alleine wegen meines Berufs, habe ich gegen Preiserhöhungen eine extreme Abneigung.

Das Thema ist sicherlich nicht einfach und es hat nicht nur mit der eigenen Vermögenslage zu tun, sondern auch sehr viel mit der Einstellung zu solch einem Sachverhalt und was einem ein bestimmter Sachverhalt, hier Stadionbesuch, wert ist.

Aus rein wirtschaftlicher Sicht, halte ich diese Preiserhöhung, sofern sie tatsächlich auf für die Saison gilt und nicht eine einmalige Sache bzgl. der Saisoneröffnung war, auch für absolut unverschämt. 3,50 Euro für ein Getränk, egal ob 0,3 oder 0,4 Liter sind teuer. Das sind umgerechnet ca. 6 DM (Inflationsrate, sprich Kaufkraftverlust, wurde in der Umrechnung berücksichtigt, deshalb nicht ca. 7,00 DM).

Allerdings, die paar Male wo ich im Stadion bin, werde ich persönlich sicherlich nicht auf meine Bratwurst verzichten und ich werde mir halt auch mein Bierchen oder einen Softdrink gönnen. Aber, dabei wird’s dann auch bleiben! Wenn es mir dann nach ein paar mehr Bierchen gelüstet, geh ich lieber mit den Leutchen nach dem Spiel in eine Kneipe.

Hier in meiner Firma hat der Caterer, ohne die GF und den BR zu informieren, auch dreist die Preise zwischen 10 – 20 Prozent, bei Getränken sogar um ca. 50 Prozent erhöht. Seitdem wird halt ein Brötchen mehr von daheim mitgenommen und nicht wie bisher jeden Tag noch was zum Frühstück in der Kantine geholt, auch hier gilt für mich, wenn die Erhöhung in einem vernünftigen Rahmen gewesen wäre, hätte ich da auch kein Problem mit gehabt.

Generell, zumindest meine Erfahrung und auch Meinung, wird man gerade hinsichtlich des Caterings besonders bei öffentlichen Veranstaltungen abgezockt, egal ob Konzert, Stadion oder wie auch immer die Veranstaltung gelagert ist. Bis zu einem gewissen Grad lass ich mir das auch gefallen, wenn ich halt Durst und Hunger habe, dann werde ich dieses Bedürfnis auch befriedigen, allerdings auch versuchen jedweden unnötigen Konsum zu vermeiden.

Dies hat mMn nichts mit „Geiz“ oder „Leisten können“ zu tun, sondern mehr mit „Leisten wollen“. Wenn ich das Gefühl habe, das das Preis/Leistungs-Verhältnis nicht passt oder die emotionale Wertigkeit nicht in einem adäquaten Verhältnis zu meinem Wohlbefinden steht, dann sträubt sich in mir alles, einen Preis X zu zahlen - der wird halt nur dann bezahlt, wenn es nicht anders geht.

Zitat:
Zitat von blue_lagoon
... Vor allem würde ich den Kindern aber nicht den Spaß nehmen durch doofe Preisdiskussionen. ...
Mal eine Frage, wie bringst Du Deinen Kindern „Preisbewußtsein“ und „Verzicht“ bei?

Zitat:
Zitat von blue_lagoon
... Man geht ins Stadion, oder man lässt es. Die Leute gehen doch nicht ins Stadion, weil dort das Bier oder die Wurst 50 Cent billiger ist, oder wie? ...
Natürlich tun sie das nicht, aber man muss sich doch auch nicht unnötig melken lassen. Und es soll wirklich Leute geben, für die 50 Cent viel Geld ist, für mich sogar 1 Cent, siehe Einleitungssatz!
__________________
Quelle: ???
Ich bliev dich treu, ming Alemannia - ejal wat och könt, woe och ömmer vür stönt:
Vür weäde niemols ongerjoe!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #62  
Alt 31.07.2014, 14:55
Benutzerbild von blue_lagoon
blue_lagoon blue_lagoon ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 8.210
Abgegebene Danke: 2.426
Erhielt 2.780 Danke für 1.385 Beiträge
Zitat:
Zitat von luwa78 Beitrag anzeigen
@ blue

Das ist nicht mein Problem, zum diskutieren sind wir ja auch hier,aber wenns um pers. finanzielle geht, hat keiner dem anderen zu sagen,wofür er sein Geld ausgegeben soll oder was für ihn zu teuer ist oder nicht....
Die Art und weise passt mir halt nicht und das der ein oder andere zu persönlich wird
Wo ist es denn persönlich geworden? Und ebenfalls hat niemand irgendjemandem vorgeschrieben, wofür er sein Geld ausgibt.

Ich für meinen Teil habe nur deutlich machen wollen, das es für mich eine Bagatellgrenze gibt, die hier beim Bierpreis vor allem im Zusammenhang mit einem Fussballstadion nicht überschritten ist, und ich andere Ansätze nicht nachvollziehen kann.

Nicht mehr, nicht weniger. Daran würde ich jetzt auch nichts ändern wollen.
__________________
Dissident innerhalb des Merkel-Regimes ن
Wenn das die Lösung ist, hätte ich gern mein Problem zurück!
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 31.07.2014, 15:02
Benutzerbild von blue_lagoon
blue_lagoon blue_lagoon ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 8.210
Abgegebene Danke: 2.426
Erhielt 2.780 Danke für 1.385 Beiträge
Zitat:
Zitat von printenduevel Beitrag anzeigen
Dies hat mMn nichts mit „Geiz“ oder „Leisten können“ zu tun, sondern mehr mit „Leisten wollen“
Ja, dann trink das Bier doch nicht, wenn du es dir nicht leisten willst.

Zitat:
Mal eine Frage, wie bringst Du Deinen Kindern „Preisbewußtsein“ und „Verzicht“ bei?
Immer wieder und überall. Beim Bier z.B. predige ich Null-Konsum für die Kinder.
Und klar gibt es immer wieder Momente, wo wir den Kindern sagen, das etwas sehr teuer bzw. unangemessen im Preis ist (8 Euro - Cola in Venedig).
Das ist auch eine andere Diskussion.
Wie du schon so schön sagtest, sich einer Wertigkeit und einem Preis bewusst zu sein ist die eine Sache, sich dann zum Konsum oder aber Konsumverzicht zu entscheiden ist die andere.

Ich habe immer die Wahl.

Zitat:
Natürlich tun sie das nicht, aber man muss sich doch auch nicht unnötig melken lassen. Und es soll wirklich Leute geben, für die 50 Cent viel Geld ist, für mich sogar 1 Cent, siehe Einleitungssatz!
Für denjenigen, für den die 40 Cent wirklich monetär zu viel ist, der muss dann sein gesamtes Freizeitverhalten auf den Kopf stellen.
Schliesslich leistet er sich ja auch eine Eintrittskarte, die bei weitem im absoluten Geld gesehen viel, viel mehr Geld kostet.

Nicht wollen und nicht können sind hier wirklich zwei paar Schuhe.

Ich stelle mir gerade vor wie jemand sagt "Gut, mein Bier für 3,50, das war gerade noch so drin, aber für 3,90, nee, das kann ich mir nicht mehr leisten"

wtf?
__________________
Dissident innerhalb des Merkel-Regimes ن
Wenn das die Lösung ist, hätte ich gern mein Problem zurück!
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 31.07.2014, 17:12
Flush Flush ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 19.07.2008
Beiträge: 300
Abgegebene Danke: 259
Erhielt 337 Danke für 82 Beiträge
Auch wenn hier komischerweise oft anders argumentiert wird, nehme ich trotzdem an, dass die allermeisten 40 Cent bequem verschmerzen können. Das ist doch gar nicht das Problem.

Ich könnte mir zum Beispiel ein einzelnes Blatt Papier (DIN A4, 80g/m², weiß) für drei Euro kaufen. Deswegen muss ich am Monatsende nicht hungern und vermutlich bemerke ich nicht mal das Fehlen dieser drei Euro in der Brieftasche. Aber würde ich das auch tun? Nein.
Warum nicht? Weil der gesunde Menschenverstand und vor allem die preisliche Erfahrung mit Dingen des täglichen Bedarfs mir sagen, dass das viel zu teuer ist. Und ich mag nicht gerne über den Tisch gezogen werden.

Deswegen kaufe ich auch keinen Döner für zehn Euro, kein Schitzel für 30 Euro und auch keine Socken für 100 Euro, obwohl ich es könnte. Bei den meisten Produkten hat man eine preisliche Grenze im Kopf, die man noch für angemessen hält. Wenn die überschritten wird, egal ob beim Blatt Papier oder beim Becher Bier, muss man auch mal konsequent sein dürfen und verzichten, auch wenn man mehr Geld auf der Bank hat als Argentinien.

Für meinen Geschmack war die Grenze für etwas Flüssigkeit bereits vor der (vermutlich) aktuellen Preiserhöhung erreicht.
Mit Zitat antworten
Folgende 8 Benutzer sagen Danke zu Flush für den nützlichen Beitrag:
Dirk (31.07.2014), Eu-Forist (31.07.2014), gulsvart (31.07.2014), Kalex (01.08.2014), Odin (31.07.2014), Ritschi15 (01.08.2014), Stephanie (01.08.2014), twin-sven (31.07.2014)
  #65  
Alt 31.07.2014, 17:34
Benutzerbild von Odin
Odin Odin ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 617
Abgegebene Danke: 155
Erhielt 135 Danke für 48 Beiträge
3,50€ für ein 0,4l Getränk finde ich schon heftig. Man kann auch alles übertreiben.
In der Kneipe kostet das 0,2 Getränk gerade mal 1,30-1,70€ Und die müssen auch Pacht etc zahlen.

Wenn Alemannia der Betreiber der Verkaufsbuden wäre, könnte ich noch eher ein Auge zu drücken. Wäre ja für unsere Alemannia. Kaufe ja auch so schonmal unnützes Zeug (z.B. Alemannia Toaster). Ausserdem fällt der Eintritt für meinen Sohn weg.
Aber dem Caterer das Geld in den Rachen zu werfen sehe ich nicht ein.
__________________


Geändert von Odin (31.07.2014 um 19:41 Uhr) Grund: Preis und Größe des Bechers geändert
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 31.07.2014, 18:01
Benutzerbild von Aachener Alemanne
Aachener Alemanne Aachener Alemanne ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 12.480
Abgegebene Danke: 531
Erhielt 5.334 Danke für 2.180 Beiträge
Zitat:
Zitat von Odin Beitrag anzeigen
3,90€ für ein 0,3 (0,4?) Getränk finde ich schon heftig. Man kann auch alles übertreiben.
In der Kneipe kostet das 0,2 Getränk gerade mal 1,30-1,70€ Und die müssen auch Pacht etc zahlen.

Wenn Alemannia der Betreiber der Verkaufsbuden wäre, könnte ich noch eher ein Auge zu drücken. Wäre ja für unsere Alemannia. Kaufe ja auch so schonmal unnützes Zeug (z.B. Alemannia Toaster). Ausserdem fällt der Eintritt für meinen Sohn weg.
Aber dem Caterer das Geld in den Rachen zu werfen sehe ich nicht ein.
Das ist meiner Meinung nach der springende Punkt. Sollte es diese Preiserhöhung geben und es stellt sich heraus, dass die Alemannia zu 0% am Umsatz beteiligt ist (was ich mir kaum vorstellen kann) werde ich mein Konsumverhalten im Stadion drastisch einschränken. Das hat wie schon geschrieben wurde nichts "mit nicht leisten können" zu tun, aber ich bin bestimmt nicht die Melkkuh des Caterers. Nach dem Motto "du bist jetzt hier, kommst nicht raus und hast meine Plörre zu meinen Preisen zu saufen."
Nö!
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 31.07.2014, 18:40
Benutzerbild von Itchymann
Itchymann Itchymann ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.453
Abgegebene Danke: 360
Erhielt 1.012 Danke für 556 Beiträge
Zitat:
Zitat von Odin Beitrag anzeigen
3,90€ für ein 0,3 (0,4?) Getränk finde ich schon heftig. Man kann auch alles übertreiben.
In der Kneipe kostet das 0,2 Getränk gerade mal 1,30-1,70€ Und die müssen auch Pacht etc zahlen.

Wenn Alemannia der Betreiber der Verkaufsbuden wäre, könnte ich noch eher ein Auge zu drücken. Wäre ja für unsere Alemannia. Kaufe ja auch so schonmal unnützes Zeug (z.B. Alemannia Toaster). Ausserdem fällt der Eintritt für meinen Sohn weg.
Aber dem Caterer das Geld in den Rachen zu werfen sehe ich nicht ein.
Wieso auf einmal 0,3 er? Wieso 3,90€?
Die Preise wandeln sich hier ja stündlich...
__________________
«Wir werden belächelt, weil wir nicht am Abend vorher anreisen, weil wir keinen einheitlichen Anzug haben. Aber wir sind eine Mannschaft, die sich wehrt. » René van Eck
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 31.07.2014, 18:56
Benutzerbild von Aachener Alemanne
Aachener Alemanne Aachener Alemanne ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 12.480
Abgegebene Danke: 531
Erhielt 5.334 Danke für 2.180 Beiträge
Zitat:
Zitat von Itchymann Beitrag anzeigen
Wieso auf einmal 0,3 er? Wieso 3,90€?
Die Preise wandeln sich hier ja stündlich...
Ist mir gar nicht aufgefallen. 3,90 für ein 0,3 er bezahlt man nicht mal in der Elephant Bar im Quellenhof.

Mein persönlicher Rekord an Bierpreisen ist wohl fast nicht zu toppen. 1996 Grand Prix in Monaco in einer Bar Namens "Max". 0,3 er Bier für 52 (!!) Mark!
Ich glaube ich habe noch nie ein Bier so langsam getrunken.
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 31.07.2014, 19:09
rocker rocker ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 18.03.2011
Beiträge: 1.155
Abgegebene Danke: 1.762
Erhielt 838 Danke für 302 Beiträge
Zitat:
Zitat von Aachener Alemanne Beitrag anzeigen
Das ist meiner Meinung nach der springende Punkt. Sollte es diese Preiserhöhung geben und es stellt sich heraus, dass die Alemannia zu 0% am Umsatz beteiligt ist (was ich mir kaum vorstellen kann) werde ich mein Konsumverhalten im Stadion drastisch einschränken. Das hat wie schon geschrieben wurde nichts "mit nicht leisten können" zu tun, aber ich bin bestimmt nicht die Melkkuh des Caterers. Nach dem Motto "du bist jetzt hier, kommst nicht raus und hast meine Plörre zu meinen Preisen zu saufen."
Nö!
Die Tankstellen auf der Krefelder Straße werden sich freuen. Es wird dort noch mehr "vorgeglüht".
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 31.07.2014, 19:20
Benutzerbild von Aachener Alemanne
Aachener Alemanne Aachener Alemanne ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 12.480
Abgegebene Danke: 531
Erhielt 5.334 Danke für 2.180 Beiträge
Zitat:
Zitat von rocker Beitrag anzeigen
Die Tankstellen auf der Krefelder Straße werden sich freuen. Es wird dort noch mehr "vorgeglüht".
So direkt wollte ich es nicht schreiben, aber Du hast Recht. Ich treffe mich bspw seit Jahren mit Kumpels am Fantreff wo wir uns einige Bierchen genehmigen. Ich bin bis jetzt immer ein bis anderthalb Stunden vorher in den KK gegangen.
Wenn der jetzt auch zumacht steige ich Rolandstrasse aus dem Bus und hole 5 Flaschen Bier für die Kumpels. Dann bleiben wir halt bis kurz vor Anpfiff draussen stehen. Da kann ich mir wenigstens eine Piefen was ich im KK nicht kann.

Disclaimer: Das soll jetzt nicht so aussehen als bräuchte ich unbedingt einen Alkoholpegel um das Spiel zu sehen, es gehört für mich einfach dazu mit guten Kumpels vor dem Spiel bei einem Bier über Alemannia und das Spiel zu diskutieren. Das hat einen deutlichen Mehrwert als Geschriebenes hier im Forum und besaufen tun wir uns auch nicht.
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 31.07.2014, 19:38
Benutzerbild von Odin
Odin Odin ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 617
Abgegebene Danke: 155
Erhielt 135 Danke für 48 Beiträge
Zitat:
Zitat von Itchymann Beitrag anzeigen
Wieso auf einmal 0,3 er? Wieso 3,90€?
Die Preise wandeln sich hier ja stündlich...
Da der Eingangsposter sein geschreibsel editiert hat, konnte ich leider den Preis nicht mehr sehen.
Hatte 3,90€ im Kopf.

Waren es 0,4 Liter Becher? Hatte extra in Klammer 0,4? geschrieben.

Asche auf mein Haupt.

Habs in meinem alten Post geändert.
__________________


Geändert von Odin (31.07.2014 um 19:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 31.07.2014, 20:02
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.661
Abgegebene Danke: 2.852
Erhielt 5.474 Danke für 2.343 Beiträge
Zitat:
Zitat von Aachener Alemanne Beitrag anzeigen
So direkt wollte ich es nicht schreiben, aber Du hast Recht. Ich treffe mich bspw seit Jahren mit Kumpels am Fantreff wo wir uns einige Bierchen genehmigen. Ich bin bis jetzt immer ein bis anderthalb Stunden vorher in den KK gegangen.
Wenn der jetzt auch zumacht steige ich Rolandstrasse aus dem Bus und hole 5 Flaschen Bier für die Kumpels. Dann bleiben wir halt bis kurz vor Anpfiff draussen stehen. Da kann ich mir wenigstens eine Piefen was ich im KK nicht kann.

Disclaimer: Das soll jetzt nicht so aussehen als bräuchte ich unbedingt einen Alkoholpegel um das Spiel zu sehen, es gehört für mich einfach dazu mit guten Kumpels vor dem Spiel bei einem Bier über Alemannia und das Spiel zu diskutieren. Das hat einen deutlichen Mehrwert als Geschriebenes hier im Forum und besaufen tun wir uns auch nicht.
Manchmal aber schon.

Ich sage aber nicht, wer bisweilen schwankt, wenn das Spiel zuende ist.

Haben wir aber früher auf dem Wüwa auch gemacht.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 31.07.2014, 20:02
Benutzerbild von Aachener Alemanne
Aachener Alemanne Aachener Alemanne ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 12.480
Abgegebene Danke: 531
Erhielt 5.334 Danke für 2.180 Beiträge
Zitat:
Zitat von Odin Beitrag anzeigen
Da der Eingangsposter sein geschreibsel editiert hat, konnte ich leider den Preis nicht mehr sehen.
Hatte 3,90€ im Kopf.

Waren es 0,4 Liter Becher? Hatte extra in Klammer 0,4? geschrieben.

Asche auf mein Haupt.

Habs in meinem alten Post geändert.
Wo ist denn das Posting von Achim F. auf einmal geblieben? Ich habe gesucht aber nichts gefunden.
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 31.07.2014, 22:59
Benutzerbild von littlefatman
littlefatman littlefatman ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.150
Abgegebene Danke: 504
Erhielt 592 Danke für 336 Beiträge
Zitat:
Zitat von blue_lagoon Beitrag anzeigen
Littlefatman schreibt, das es Spass machen muss, wenn er ins Stadion geht und 3-4 Bier trinkt. Bei 4 Bier müsste er jetzt in Summe 1,60 Euro mehr zahlen, davon hängt sein Spass ab?
Jetzt wirst Du aber persönlich ...

Für mich hat das zunächst auch damit zu tun, ob ich mich mit
Erwerb und bei Verzehr "wohl fühle".

Und da ist es bei mir auch so, daß ich möchte - als Fan / Mitglied
der Alemannia - daß sich alle mit und nach Betreten des Stadions
(was jeweils etwas mehr oder weniger gekostet haben mag)
dort gut umsorgt und wohl fühlen können.

Ich habe dann einfach gerne gut gelaute Mitmenschen um mich
herum.

Das gilt auch für die Gäste (man ist ja ggf. woanders auch mal zu
Gast) . Ich denke nicht, daß ein hohes Preisniveau besonders
gastfreundlich ist. (Punkte sollen sie da lassen.)

Ich sage es mal so :

Ich kann die Bierpreise niedrig ansetzen und die Wurst mit Liebe
gut durchgrillen.

Oder

Ich kann die Bierpreise hoch machen, die Wurst labrig und
geschmacklos sein lassen.


Im ersten Fall ist der monetäre Gewinn wahrscheinlich etwas geringer,
der Gewinn an Freude bei allen Beteiligten aber umso größer.

Im zweiten Fall ist der monetäre Gewinn wahrscheilich leider ( wegen
denen die jeden Mist mitmachen ) geringfügig größer, der Verlust
an Wohlgefühl der Summe der Allgemeinheit aber unverhältnismäßig hoch.


Wenn jeder seinen Gewinn optimiert, optimiert das eben immer noch
nicht den "Gewinn" aller.

Wäre schön einfach, ist aber nicht so.

"Gewinnoptimierung" in Bezug auf die Alemannia kann nur sein, daß
jeder gerne hingeht, sich dort gut und heimisch fühlt und die Alemannia
nach besten Kräften unterstützen mag.

Dafür muss man aber auch den Rahmen für eine gute
Atmosphäre bieten.


Den größten Gewinn habe ich doch, wenn ich jemandem etwas schenke.

Also : Freibier für alle !
__________________

De mortuis nil nisi bene



Geändert von littlefatman (31.07.2014 um 23:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu littlefatman für den nützlichen Beitrag:
Achim F. (01.08.2014), Pratsch-Gelb (01.08.2014), twin-sven (31.07.2014)
  #75  
Alt 31.07.2014, 23:50
Benutzerbild von littlefatman
littlefatman littlefatman ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.150
Abgegebene Danke: 504
Erhielt 592 Danke für 336 Beiträge
Zitat:
Zitat von printenduevel Beitrag anzeigen
Hier in meiner Firma hat der Caterer, ohne die GF und den BR zu informieren, auch dreist die Preise zwischen 10 – 20 Prozent, bei Getränken sogar um ca. 50 Prozent erhöht. Seitdem wird halt ein Brötchen mehr von daheim mitgenommen und nicht wie bisher jeden Tag noch was zum Frühstück in der Kantine geholt, auch hier gilt für mich, wenn die Erhöhung in einem vernünftigen Rahmen gewesen wäre, hätte ich da auch kein Problem mit gehabt.

Generell, zumindest meine Erfahrung und auch Meinung, wird man gerade hinsichtlich des Caterings besonders bei öffentlichen Veranstaltungen abgezockt, egal ob Konzert, Stadion oder wie auch immer die Veranstaltung gelagert ist. Bis zu einem gewissen Grad lass ich mir das auch gefallen, wenn ich halt Durst und Hunger habe, dann werde ich dieses Bedürfnis auch befriedigen, allerdings auch versuchen jedweden unnötigen Konsum zu vermeiden.

Dies hat mMn nichts mit „Geiz“ oder „Leisten können“ zu tun, sondern mehr mit „Leisten wollen“. Wenn ich das Gefühl habe, das das Preis/Leistungs-Verhältnis nicht passt oder die emotionale Wertigkeit nicht in einem adäquaten Verhältnis zu meinem Wohlbefinden steht, dann sträubt sich in mir alles, einen Preis X zu zahlen - der wird halt nur dann bezahlt, wenn es nicht anders geht.
Ich habe zu Schul-/Studienzeiten mal über eine Bielefelder Zeitarbeitsfirma
auch bei MohnDruck in Gütersloh gearbeitet.

Ich war immer froh, wenn ich dahin "verliehen" wurde. Da gab es anno
`90 Schnitzel mit frischer Paprikasoße + Pommes für 2,60 DM, frischen
Orangensaft für 50 Pfennig mit Nachschlag ....

Man kann Menschen manchmal ganz einfach glücklich machen ...
(und zu guten Arbeitsleistungen motivieren)

Aber vieleicht war das seinerzeit eben kein "externer Dienstleister".

Da war es halt noch etwas "unprofessionell" kotz
__________________

De mortuis nil nisi bene



Geändert von littlefatman (01.08.2014 um 00:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #76  
Alt 01.08.2014, 00:16
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.661
Abgegebene Danke: 2.852
Erhielt 5.474 Danke für 2.343 Beiträge
Zitat:
Zitat von littlefatman Beitrag anzeigen
Ich habe zu Schul-/Studienzeiten mal über eine Bielefelder Zeitarbeitsfirma
auch bei MohnDruck in Gütersloh gearbeitet.

Ich war immer froh, wenn ich dahin "verliehen" wurde. Da gab es anno
`90 Schnitzel mit frischer Paprikasoße + Pommes für 2,60 DM, frischen
Orangensaft für 50 Pfennig mit Nachschlag ....

Man kann Menschen manchmal ganz einfach glücklich machen ...
(und zu guten Arbeitsleistungen motivieren)

Aber vieleicht war das seinerzeit eben kein "externer Dienstleister".

Da war es halt noch etwas "unprofessionell"
Das ist nicht vergleichbar.
Das war in deinem Stundenlohn eingerechnet.
Bei Alemannia ist schon der Eintritt zu hoch für Liga 4.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #77  
Alt 01.08.2014, 02:27
Benutzerbild von littlefatman
littlefatman littlefatman ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.150
Abgegebene Danke: 504
Erhielt 592 Danke für 336 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Das ist nicht vergleichbar.
Das war in deinem Stundenlohn eingerechnet.
Bei Alemannia ist schon der Eintritt zu hoch für Liga 4.
Das hatte doch jetzt nichts mit der Alemannia zu tun.

Außer daß es um Fragen wie "Anstand" einerseits
und "Professionalisierung" andererseits ging.
__________________

De mortuis nil nisi bene


Mit Zitat antworten
  #78  
Alt 01.08.2014, 11:43
Benutzerbild von hemingway
hemingway hemingway ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.336
Abgegebene Danke: 2.889
Erhielt 2.104 Danke für 761 Beiträge
ich finde es fair, die Eintrittspreise zu senken und den Verzehr zu verteuern. Das entlastet doch gerade die Geringverdiener, denn die kommen billiger rein und ne Wurst kann man vorher Zuhause essen und das Bier unterwegs aus der Dose trinken. Und Gutverdienern ist es egal. Meiner Meinung nach ist das eine faire Lösung.
__________________
"Bitte auch zwischen den Zeilen lesen. Selbst wenn es nur eine ist!"
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu hemingway für den nützlichen Beitrag:
MKD (19.08.2014)
  #79  
Alt 01.08.2014, 13:08
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 2.290
Abgegebene Danke: 2.113
Erhielt 2.557 Danke für 891 Beiträge
Zitat:
Zitat von hemingway Beitrag anzeigen
ich finde es fair, die Eintrittspreise zu senken und den Verzehr zu verteuern. Das entlastet doch gerade die Geringverdiener, denn die kommen billiger rein und ne Wurst kann man vorher Zuhause essen und das Bier unterwegs aus der Dose trinken. Und Gutverdienern ist es egal. Meiner Meinung nach ist das eine faire Lösung.
Wenn die Bierpreiserhöhung bei der Alemannia landen würde, wäre das ja gut. Aber ich vermute, die kriegt nur nen kleinen Prozentsatz ab.

Ich wäre bereit, einen Aufpreis dafür zu zahlen, wenn während des Spiels auch mal ein mobiler Kellner mit Fässchen auf'm Rücken die Sitzplatztribünen versorgt.
Zum einen sind die Kellner während des Spiels kaum ausgelastet, da sich alles vor dem Spiel und in der Pause an die Buden drängt.
Gleichzeitig dürfte dadurch auch etwas mehr verkauft werden, weil es sicher manche Leute gibt, die - wenn sie jetzt nicht allzu durstig sind - wenig Lust auf lange Warteschlangen haben und auch nicht während des Spiels ihren Platz verlassen möchten. Das Tor fällt ja immer dann, wenn man gerade nicht da ist .

Den Aufpreis, von mir aus 50 cent, soll der Kellner dann gerne behalten dürfen, damit sich die Schlepperei für ihn auch lohnt. Bei den Einnahmemöglichkeiten dürften für den Job einige zu begeistern sein...

Apropos: Gibt es den mobilen Bierstand oben an den Stehplätzen eigentlich noch?
Mit Zitat antworten
  #80  
Alt 01.08.2014, 13:57
Benutzerbild von Dibe
Dibe Dibe ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 19.06.2011
Beiträge: 1.338
Abgegebene Danke: 1.496
Erhielt 529 Danke für 265 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Das Tor fällt ja immer dann, wenn man gerade nicht da ist....
Verdammt, dann gehe ich scheinbar immer im falschen Moment und ich gehe oft ....
__________________
Nichts auf der Welt...
ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe. (Rene Descartes)
Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2018 aachen arena
Impressum

Werbung