Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #221  
Alt 19.08.2013, 21:54
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.606
Abgegebene Danke: 2.821
Erhielt 5.439 Danke für 2.327 Beiträge
Zitat:
Zitat von Wayne Thomas Revival Beitrag anzeigen
...kommt dein Freund Jürgen auch? Bringt er MH mit? Ich komm mit der Mexikotröte
Ich dachte , mit der vuzuhela oder wie da sheisst.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
Werbung
  #222  
Alt 19.08.2013, 21:58
Meister Lampe Meister Lampe ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 15.04.2012
Beiträge: 173
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 166 Danke für 57 Beiträge
Das sind Pressemitteilungen,die man gerne liest.
Mit Zitat antworten
  #223  
Alt 19.08.2013, 22:01
Düvel Düvel ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 18.05.2011
Beiträge: 105
Abgegebene Danke: 374
Erhielt 152 Danke für 42 Beiträge
Zitat:
Zitat von Meister Lampe Beitrag anzeigen
Das sind Pressemitteilungen,die man gerne liest.
Wie, ist das erst durch die PM in eurer Kanzlei angekommen?

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2
Mit Zitat antworten
  #224  
Alt 19.08.2013, 22:03
Benutzerbild von blue_lagoon
blue_lagoon blue_lagoon ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 8.210
Abgegebene Danke: 2.426
Erhielt 2.780 Danke für 1.385 Beiträge
Zitat:
Zitat von WoT Beitrag anzeigen
Ergänzend, ggf etwas off topc die Ankündigung des AZV, in kaum zwei Wochen auf entgeltliches Internetagbot umzustellen: Warum wir Bezahlinhalte auf unserem Online-Portal haben werden, AZV/Mathieu vom 19. August 2013

Ich bin einmal gespannt, was erklusiv werden soll und was als Köder weiter kostenlos angeboten wird. Verstanden habe ich es noch nicht, außer, daß der Qualitätsanteil des Angebots künftig eigens bezahlt werden soll. Hmmm ...
Der Trend zu bezahlten redaktionellen Inhalten bei den Zeitungen greift immer mehr um sich (Stichwort Bild Plus oder Sun+).
Das Zeitungssterben (prominente Beispiele FTD letztes Jahr oder die Frankfurter Rundschau) auf der einen, Umstrukturierungen auf der anderen Seite (Springer verkauft seine Printmedien) sprechen eine deutliche Sprache.
Die Bild hat in zehn Jahren einen Auflagenrückgang von weit über einem Drittel hinnehmen müssen.

Im Falle der Aachener Zeitung sehe ich nur ein Problem: Das Online-Angebot ist so unfassbar oldschool und unattraktiv, ich frage mich, wer da auch nur 1 Cent für bezahlt.

Es wird nicht lange dauern, da wird die Zeitung in schwerwiegende Probleme geraten, wenn die ihr Online-Angebot nicht aufwerten.
__________________
Dissident innerhalb des Merkel-Regimes ن
Wenn das die Lösung ist, hätte ich gern mein Problem zurück!
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu blue_lagoon für den nützlichen Beitrag:
ZappelPhilipp (20.08.2013)
  #225  
Alt 19.08.2013, 22:06
Aachener1979
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von blue_lagoon Beitrag anzeigen
Der Trend zu bezahlten redaktionellen Inhalten bei den Zeitungen greift immer mehr um sich (Stichwort Bild Plus oder Sun+).
Das Zeitungssterben (prominente Beispiele FTD letztes Jahr oder die Frankfurter Rundschau) auf der einen, Umstrukturierungen auf der anderen Seite (Springer verkauft seine Printmedien) sprechen eine deutliche Sprache.
Die Bild hat in zehn Jahren einen Auflagenrückgang von weit über einem Drittel hinnehmen müssen.

Im Falle der Aachener Zeitung sehe ich nur ein Problem: Das Online-Angebot ist so unfassbar oldschool und unattraktiv, ich frage mich, wer da auch nur 1 Cent für bezahlt.

Es wird nicht lange dauern, da wird die Zeitung in schwerwiegende Probleme geraten, wenn die ihr Online-Angebot nicht aufwerten.
Sehe ich auch so,die müssen eher bezahlen damit ich sie lese.Ausser Alemannia ist da eh nie etwas interessantes drin
Mit Zitat antworten
  #226  
Alt 19.08.2013, 23:06
Wayne Thomas Revival
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Ich dachte , mit der vuzuhela oder wie da sheisst.
...haste richtig korrigiert - Südafrikatröte
Mit Zitat antworten
  #227  
Alt 20.08.2013, 00:45
Benutzerbild von Max
Max Max ist gerade online
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.144
Abgegebene Danke: 3.185
Erhielt 2.630 Danke für 789 Beiträge
Zitat:
Zitat von Aachener1979 Beitrag anzeigen
Sehe ich auch so,die müssen eher bezahlen damit ich sie lese.Ausser Alemannia ist da eh nie etwas interessantes drin
Die Zeitungen des Zeitungsverlags sind die einzigen Medien, die regelmäßig, zuverlässig und - im Vergleich zu vielen anderen Lokalzeitungen, die ich kenne - ausgewogen* über das berichten, was in Aachen und Umgebung passiert. Klar, die Zusammenlegung der Redaktionen hat viel Negatives gebracht; klar, der überregionale Teil kann quasi direkt in die Tonne. Aber glaub mir: Wir können froh sein, so eine Zeitung zu haben. Genügend andere Städte, auch in vergleichbarer Größe, haben sie nicht. Vereinsleben, Regionalsport, Kultur, Lokalpolitik - das sind alles Dinge, die viel Raum bekommen, und das ist wirklich gut so. Ganz abgesehen davon tritt der ZVA an vielen Stellen auch als Sponsor und freiwilliges Medium auf, zum Beispiel bei der Alemannia, aber auch (gemeinsam mit den Sparkassen) beim "Euregio Kicker" 2012 - kommt der eigentlich dieses Jahr auch?

Ich hoffe, dass das Onlineangebot dann endlich zu einer echten Entsprechung der Druckausgabe ausgebaut wird. Das E-Paper ist schon ganz ok, die entsprechende iPad-App ist sogar hervorragend. Die Website braucht, da gebe ich blue_lagoon Recht, einen deutlichen Schub.

---

* Ein ganz gutes Beispiel war die Berichterstattung über die Zerwürfnisse in der Ratsfraktion der CDU. Natürlich hat man da die Sensation gesucht, aber aus meiner Sicht sind in jedem einzelnen Artikel beide Seiten zu Wort gekommen, es wurde Distanz gewahrt und niemand persönlich beschädigt. Das ist schlicht guter Lokaljournalismus - und wenn das Thema Dich nicht interessiert, ist das nur finanziell - leider - das Problem der AZ.

Geändert von Max (20.08.2013 um 00:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu Max für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (20.08.2013), Achim F. (20.08.2013), Jaqueline de Winter (20.08.2013), Kalex (20.08.2013), oue Braander (20.08.2013), tivolino (20.08.2013)
  #228  
Alt 20.08.2013, 09:14
WoT WoT ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.341
Abgegebene Danke: 1.611
Erhielt 599 Danke für 232 Beiträge
Zitat:
Zitat von Max Beitrag anzeigen
Die Zeitungen des Zeitungsverlags sind die einzigen Medien, die regelmäßig, zuverlässig und - im Vergleich zu vielen anderen Lokalzeitungen, die ich kenne - ausgewogen* über das berichten, was in Aachen und Umgebung passiert. Klar, die Zusammenlegung der Redaktionen hat viel Negatives gebracht; klar, der überregionale Teil kann quasi direkt in die Tonne. Aber glaub mir: Wir können froh sein, so eine Zeitung zu haben. Genügend andere Städte, auch in vergleichbarer Größe, haben sie nicht. Vereinsleben, Regionalsport, Kultur, Lokalpolitik - das sind alles Dinge, die viel Raum bekommen, und das ist wirklich gut so. Ganz abgesehen davon tritt der ZVA an vielen Stellen auch als Sponsor und freiwilliges Medium auf, zum Beispiel bei der Alemannia, aber auch (gemeinsam mit den Sparkassen) beim "Euregio Kicker" 2012 - kommt der eigentlich dieses Jahr auch?

Ich hoffe, dass das Onlineangebot dann endlich zu einer echten Entsprechung der Druckausgabe ausgebaut wird. Das E-Paper ist schon ganz ok, die entsprechende iPad-App ist sogar hervorragend. Die Website braucht, da gebe ich blue_lagoon Recht, einen deutlichen Schub.

---

* Ein ganz gutes Beispiel war die Berichterstattung über die Zerwürfnisse in der Ratsfraktion der CDU. Natürlich hat man da die Sensation gesucht, aber aus meiner Sicht sind in jedem einzelnen Artikel beide Seiten zu Wort gekommen, es wurde Distanz gewahrt und niemand persönlich beschädigt. Das ist schlicht guter Lokaljournalismus - und wenn das Thema Dich nicht interessiert, ist das nur finanziell - leider - das Problem der AZ.
Das sehe ich im Prinzip auch so.*

Mich interessierte speziell, welcher Teil wird "Bezahlinhalt"? Meine Vermutung: 1. Was (fast) nur der AZV auf den Markt bringt, also Regionales/Lokales. 2. Was geclickt wird, also Katzen und Empörungsschwatz, kurz Boulevard.

Und damit es nicht ganz off topic wird, was bedeutet das für Alemannia? Weil Alemannia inzwischen in einer Liga spielt, die auch die Lokalredaktionen an Rhein und Ruhr interessiert, die Sportberichte kostenlos online stellen,** wird der sportbezogene Teil der Alemanniaberichterstattung kostenlos bleiben, "Hintergründe" und Aufregergeschichtchen werden bezahlt.


* Abgesehen davon, daß beim Knaatsch in der Fraktion und den Berichten darüber, natürlich persönliche Herabsetzungen dabei waren, heftige und nicht gerade wenige. Und die Websites der Zeitungen sind -jedenfalls in der schön aufgeräumten Mobilversion- völlig in Ordnung.
** Ich habe sogar den Eindruck, daß inzwischen mehr über Alemannia berichtet wird als in Zweitligazeiten.

Geändert von WoT (20.08.2013 um 09:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #229  
Alt 20.08.2013, 10:42
Benutzerbild von Max
Max Max ist gerade online
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.144
Abgegebene Danke: 3.185
Erhielt 2.630 Danke für 789 Beiträge
Zitat:
Zitat von WoT Beitrag anzeigen
* Abgesehen davon, daß beim Knaatsch in der Fraktion und den Berichten darüber, natürlich persönliche Herabsetzungen dabei waren, heftige und nicht gerade wenige. Und die Websites der Zeitungen sind -jedenfalls in der schön aufgeräumten Mobilversion- völlig in Ordnung.
Dazu möchte ich dann doch noch etwas ergänzen; danach soll es damit von meiner Seite getan sein: In diesem Konflikt sind harte Worte gefallen, das stimmt. Es fällt aber in die Verantwortung derjenigen, die diese Worte benutzt haben. Die Zeitung hat das wiedergegeben, aber immer von zwei Seiten beleuchtet, und sie hat den Konflikt weder gefiltert (Imagewahrung von Stadt, Rat oder Fraktion gehört nicht zu ihren Aufgaben) noch befeuert (Sensationsjournalismus gehört auch nicht dazu). Insofern mag meine Aussage, niemand sei beschädigt worden, nicht ganz richtig gewesen sein, aber wenn es so gewesen sein sollte, war das nicht die Schuld der Lokalredaktionen.

Ich empfinde die Online-Version nicht wegen der vorhandenen oder nicht vorhandenen der Einzelseiten als problematisch. Es kommt - derzeit, vielleicht weil kostenlos - einfach ein sehr kleiner Teil der Artikel auf der Website an, die Navigationsleiste oben entspricht nicht den Möglichkeiten, die viele andere Zeitungs-Websites bieten, und die Suchfunktion ist quasi nicht zu gebrauchen. Auch die Werbung im Text ist hinderlich, aber das wird sich im Bezahlangebot sicher erledigt haben.
Mit Zitat antworten
  #230  
Alt 20.08.2013, 11:01
Benutzerbild von blue_lagoon
blue_lagoon blue_lagoon ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 8.210
Abgegebene Danke: 2.426
Erhielt 2.780 Danke für 1.385 Beiträge
Zitat:
Zitat von Max Beitrag anzeigen
Dazu möchte ich dann doch noch etwas ergänzen; danach soll es damit von meiner Seite getan sein: In diesem Konflikt sind harte Worte gefallen, das stimmt. Es fällt aber in die Verantwortung derjenigen, die diese Worte benutzt haben. Die Zeitung hat das wiedergegeben, aber immer von zwei Seiten beleuchtet, und sie hat den Konflikt weder gefiltert (Imagewahrung von Stadt, Rat oder Fraktion gehört nicht zu ihren Aufgaben) noch befeuert (Sensationsjournalismus gehört auch nicht dazu). Insofern mag meine Aussage, niemand sei beschädigt worden, nicht ganz richtig gewesen sein, aber wenn es so gewesen sein sollte, war das nicht die Schuld der Lokalredaktionen.

Ich empfinde die Online-Version nicht wegen der vorhandenen oder nicht vorhandenen der Einzelseiten als problematisch. Es kommt - derzeit, vielleicht weil kostenlos - einfach ein sehr kleiner Teil der Artikel auf der Website an, die Navigationsleiste oben entspricht nicht den Möglichkeiten, die viele andere Zeitungs-Websites bieten, und die Suchfunktion ist quasi nicht zu gebrauchen. Auch die Werbung im Text ist hinderlich, aber das wird sich im Bezahlangebot sicher erledigt haben.

Die Mobilversion der Online-Ausgabe (die sprach WoT ja an) ist noch viel nutzloser als die Desktop-Variante der Online-Ausgabe.
Die Navigation ist grauenhaft.
__________________
Dissident innerhalb des Merkel-Regimes ن
Wenn das die Lösung ist, hätte ich gern mein Problem zurück!
Mit Zitat antworten
  #231  
Alt 20.08.2013, 12:10
WoT WoT ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.341
Abgegebene Danke: 1.611
Erhielt 599 Danke für 232 Beiträge
Ziemlich off topic
Zitat:
Zitat von blue_lagoon Beitrag anzeigen
Die Mobilversion der Online-Ausgabe (die sprach WoT ja an) ist noch viel nutzloser als die Desktop-Variante der Online-Ausgabe.
Die Navigation ist grauenhaft.
Tststs ... Das sind die jungen Leute heutzutage ... Einen Besen kennen sie nur aus diesen Poterfilmen und wenn der Staubsauger nicht internetfähig ist nehmen sie ihr IGedöns und twittern ins Nachbarzimmer: "MAMAAA DRECKICH!"

Etwas weniger übertrieben: Kinners, 'ne Zeitung ist für 'ze Lesen. (Gut, einige "Zeitungen" sind fürn ... aber das würde jetzt doch zu weit führen) Dieses Lesen geht -im Prinzip- völlig ohne Clickerei, wie man -im Prinzip- auch ohne Hüpferei und Gelalle Fußball schauen kann, äh könnte, also konnte, damals. Oder das Internet ohne Blinkzeichen beschriften kann. Oder ...

Seht es mir bitte nach, ich bin halt noch im vorigen Jahrtausend geboren.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu WoT für den nützlichen Beitrag:
Achim F. (20.08.2013), Kleeblatt4TSV (20.08.2013)
  #232  
Alt 20.08.2013, 12:12
Benutzerbild von blue_lagoon
blue_lagoon blue_lagoon ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 8.210
Abgegebene Danke: 2.426
Erhielt 2.780 Danke für 1.385 Beiträge
Zitat:
Zitat von WoT Beitrag anzeigen
Ziemlich off topicTststs ... Das sind die jungen Leute heutzutage ... Einen Besen kennen sie nur aus diesen Poterfilmen und wenn der Staubsauger nicht internetfähig ist nehmen sie ihr IGedöns und twittern ins Nachbarzimmer: "MAMAAA DRECKICH!"

Etwas weniger übertrieben: Kinners, 'ne Zeitung ist für 'ze Lesen. (Gut, einige "Zeitungen" sind fürn ... aber das würde jetzt doch zu weit führen) Dieses Lesen geht -im Prinzip- völlig ohne Clickerei, wie man -im Prinzip- auch ohne Hüpferei und Gelalle Fußball schauen kann, äh könnte, also konnte, damals. Oder das Internet ohne Blinkzeichen beschriften kann. Oder ...

Seht es mir bitte nach, ich bin halt noch im vorigen Jahrtausend geboren.
Ich bin auch im vorigen Jahrtausend geboren, als ich zur Welt kam, hatte man die 60er Jahre gerade abgeschlossen.
Dennoch ist die Navigation Sche!sse.
__________________
Dissident innerhalb des Merkel-Regimes ن
Wenn das die Lösung ist, hätte ich gern mein Problem zurück!
Mit Zitat antworten
  #233  
Alt 20.08.2013, 13:13
DerTivoli DerTivoli ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 20.05.2013
Beiträge: 1.234
Abgegebene Danke: 247
Erhielt 381 Danke für 186 Beiträge
Zitat:
Zitat von WoT Beitrag anzeigen
Ziemlich off topicTststs ... Das sind die jungen Leute heutzutage ... Einen Besen kennen sie nur aus diesen Poterfilmen und wenn der Staubsauger nicht internetfähig ist nehmen sie ihr IGedöns und twittern ins Nachbarzimmer: "MAMAAA DRECKICH!"

Etwas weniger übertrieben: Kinners, 'ne Zeitung ist für 'ze Lesen. (Gut, einige "Zeitungen" sind fürn ... aber das würde jetzt doch zu weit führen) Dieses Lesen geht -im Prinzip- völlig ohne Clickerei, wie man -im Prinzip- auch ohne Hüpferei und Gelalle Fußball schauen kann, äh könnte, also konnte, damals. Oder das Internet ohne Blinkzeichen beschriften kann. Oder ...

Seht es mir bitte nach, ich bin halt noch im vorigen Jahrtausend geboren.
Ich bin auch im vorigen Jahrtausend geboren, aber trotzdem bin ich so - das ist also keine Ausrede! :P
Mit Zitat antworten
  #234  
Alt 20.08.2013, 13:38
Benutzerbild von Niemand
Niemand Niemand ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 22.11.2012
Beiträge: 4.543
Abgegebene Danke: 698
Erhielt 2.357 Danke für 1.124 Beiträge
Zitat:
Zitat von WoT Beitrag anzeigen
... und wenn der Staubsauger nicht internetfähig ist nehmen sie ihr IGedöns und twittern ins Nachbarzimmer: "MAMAAA DRECKICH!"
http://planetarybargains.com/PBPictu...wn%20Front.jpg
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Niemand für den nützlichen Beitrag:
ZappelPhilipp (20.08.2013)
  #235  
Alt 20.08.2013, 16:48
Flutlicht Flutlicht ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 4.334
Abgegebene Danke: 970
Erhielt 3.238 Danke für 911 Beiträge
Zitat:
Zitat von Max Beitrag anzeigen
Die Zeitungen des Zeitungsverlags sind die einzigen Medien, die regelmäßig, zuverlässig und - im Vergleich zu vielen anderen Lokalzeitungen, die ich kenne - ausgewogen* über das berichten, was in Aachen und Umgebung passiert. Klar, die Zusammenlegung der Redaktionen hat viel Negatives gebracht; klar, der überregionale Teil kann quasi direkt in die Tonne. Aber glaub mir: Wir können froh sein, so eine Zeitung zu haben. Genügend andere Städte, auch in vergleichbarer Größe, haben sie nicht. Vereinsleben, Regionalsport, Kultur, Lokalpolitik - das sind alles Dinge, die viel Raum bekommen, und das ist wirklich gut so.......
Grundsätzlich sehe ich das genauso.
Es ist für mich auch undenkbar, auf die Informationen dieser Lokalzeitung zu verzichten.
Und das rituell in Papierform, denn wenn ich morgens keine Marmelade und keinen Kaffee in eine Zeitung kleckern kann, ist das für mich kein Frükstück. Ich verzichte lieber auf das Brötchen, als auf das Papier in der Hand. Aber das ist ja Geschmackssache.

Das große Problem der AN/AZ -auf den Sport bezogen- ist, dass sie ein großes Verbreitungsgebiet hat, aber (natürlich?) nicht in der Lage ist, regional unterschiedliche Sportteile herauszubringen (abgesehen vom Lokalsport in den Lokalseiten, in denen der tiefere AMateursport abgehandelt wird). Man versucht den Spagat, den Profifußball des Verbreitungsgebiets (und auch in AC wird ja immer noch unter Profibedingungen mit entsprechender Zuschauerresonanz Fußball gespielt) einheitlich herauszubringen.

Der Spagat misslingt. Und so sammeln sich hunderte Leserbriefe, in denen Leser der Dürener Zeitung inmitten im Ziegenland sich darüber aufregen, dass im überregionalen Sportteil eine Regionalligist die gleiche Aufmerksamkeit bekommt wie deren Drecksverein.
Und in der Heinsberger Zeitung will der Torfstecher auch nicht seinen Bundesligisten gleichbehandelt mit unserem geliebten Pleiteverein sehen.

Und ich sage: Deren Pech, wenn die in ihren Dörfern keine eigene Zeitung haben und eine Stadt wie MG in der Hinsicht soweiso nichts zu bieten hat.
Der Zeitungsverlag Aachen (auch wenn leider und inhaltlich merklich von der Mediengruppe RP gesteuert) ist nunmal im Oberzentrum Aachen angesiedelt und da will ich verdammt nochmal keine stadtfremden Vereine wie Köln und Gladbach auf den ersten Seiten, sondern die Alemannia abgehandelt wissen.
Und wenn die AZ/AN in HS und DN Zeitungen verkaufen will, dann soll sie sich gefälligst für dort auch unterschiedliche Ausgaben des Sportteils leisten. Ich will in der AZ/AN nicht den hunbdertsten peinlichen Leserbrief lesen, dass einer irgendwo irgendwas über Aachen nicht lesen will.

Ansonsten stehe zu 1000% dazu, dass der für die Alemannia zuständige Sportredakteur eine Katastrophe ist. Sein Schreibstil ist eines Journalisten unwürdig, alberne Metapher-Orgien in jedem Spielbericht zum Fremdschämen.
Und alles was neben dem Platz passiert wird berechnend zu ganz bestimmten Zeiitpunkten lancierend veröffentlicht. Es bleibt in der Schublade und wird ganz gezielt zum (nicht selten schädigendsten) Zeitpunkt herausgeholt. Und man kann daran fühlen, wann er auf dem Schlips getreten wurde. Man weiß ganz genau, welcher Verantwortliche gerade nicht den Informations-Schulterschluss mit ihm geübt hat. Das sind dann die Pahsen, wo in billigster Boulevard-Manier die Keule herausgeholt wird. Wenn aber der Alemannen-Verantwortliche kooperiert, dann ist alles brav.
Diese ganz, ganz schlechte Meinung über diesen Redakteur kann mir auch so schnell keiner mehr nehmen.

Soweit mein Senf zur AN/AZ.

Geändert von Flutlicht (20.08.2013 um 16:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu Flutlicht für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (20.08.2013), AlemanniaOche (20.08.2013), Jaqueline de Winter (21.08.2013), Kleeblatt4TSV (20.08.2013), Mia Schwarz Gelb (21.08.2013), Oche_Alaaf_1958 (20.08.2013), smannia (20.08.2013)
  #236  
Alt 20.08.2013, 19:57
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.195
Abgegebene Danke: 2.434
Erhielt 4.558 Danke für 1.697 Beiträge
Zitat:
Zitat von Flutlicht Beitrag anzeigen
Grundsätzlich sehe ich das genauso.
Es ist für mich auch undenkbar, auf die Informationen dieser Lokalzeitung zu verzichten.
Und das rituell in Papierform, denn wenn ich morgens keine Marmelade und keinen Kaffee in eine Zeitung kleckern kann, ist das für mich kein Frükstück. Ich verzichte lieber auf das Brötchen, als auf das Papier in der Hand. Aber das ist ja Geschmackssache.

Das große Problem der AN/AZ -auf den Sport bezogen- ist, dass sie ein großes Verbreitungsgebiet hat, aber (natürlich?) nicht in der Lage ist, regional unterschiedliche Sportteile herauszubringen (abgesehen vom Lokalsport in den Lokalseiten, in denen der tiefere AMateursport abgehandelt wird). Man versucht den Spagat, den Profifußball des Verbreitungsgebiets (und auch in AC wird ja immer noch unter Profibedingungen mit entsprechender Zuschauerresonanz Fußball gespielt) einheitlich herauszubringen.

Der Spagat misslingt. Und so sammeln sich hunderte Leserbriefe, in denen Leser der Dürener Zeitung inmitten im Ziegenland sich darüber aufregen, dass im überregionalen Sportteil eine Regionalligist die gleiche Aufmerksamkeit bekommt wie deren Drecksverein.
Und in der Heinsberger Zeitung will der Torfstecher auch nicht seinen Bundesligisten gleichbehandelt mit unserem geliebten Pleiteverein sehen.

Und ich sage: Deren Pech, wenn die in ihren Dörfern keine eigene Zeitung haben und eine Stadt wie MG in der Hinsicht soweiso nichts zu bieten hat.
Der Zeitungsverlag Aachen (auch wenn leider und inhaltlich merklich von der Mediengruppe RP gesteuert) ist nunmal im Oberzentrum Aachen angesiedelt und da will ich verdammt nochmal keine stadtfremden Vereine wie Köln und Gladbach auf den ersten Seiten, sondern die Alemannia abgehandelt wissen.
Und wenn die AZ/AN in HS und DN Zeitungen verkaufen will, dann soll sie sich gefälligst für dort auch unterschiedliche Ausgaben des Sportteils leisten. Ich will in der AZ/AN nicht den hunbdertsten peinlichen Leserbrief lesen, dass einer irgendwo irgendwas über Aachen nicht lesen will.

Ansonsten stehe zu 1000% dazu, dass der für die Alemannia zuständige Sportredakteur eine Katastrophe ist. Sein Schreibstil ist eines Journalisten unwürdig, alberne Metapher-Orgien in jedem Spielbericht zum Fremdschämen.
Und alles was neben dem Platz passiert wird berechnend zu ganz bestimmten Zeiitpunkten lancierend veröffentlicht. Es bleibt in der Schublade und wird ganz gezielt zum (nicht selten schädigendsten) Zeitpunkt herausgeholt. Und man kann daran fühlen, wann er auf dem Schlips getreten wurde. Man weiß ganz genau, welcher Verantwortliche gerade nicht den Informations-Schulterschluss mit ihm geübt hat. Das sind dann die Pahsen, wo in billigster Boulevard-Manier die Keule herausgeholt wird. Wenn aber der Alemannen-Verantwortliche kooperiert, dann ist alles brav.
Diese ganz, ganz schlechte Meinung über diesen Redakteur kann mir auch so schnell keiner mehr nehmen.

Soweit mein Senf zur AN/AZ.
Was soll man sagen. Mal wieder sauber auf den Punkt gebracht.

Sowohl in Sachen Pauli, wie vor allem auch bezüglich des Verbreitungsgebietes von AZ und AN mit seinen jeweiligen Lokalausgaben. An erster Stelle sind AN/AZ Zeitungen des Grenzlandes und der Region Aachen. Wer unbedingt was über Kölner oder Gladbacher Sport und Sportvereine lesen will, soll sich doch bitte dort ansässige Zeitungen besorgen.

Diese ewige Anbiederei an die dortigen Sportvereine ist mitunter kaum zu ertragen und zeugt nicht vom Selbstbewußtsein der verantwortlichen Redakteure bezüglich einer eigenen regionalen Identität und einem überzeugt sein von der eigenen Heimatstadt.
__________________
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Oche_Alaaf_1958 für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (20.08.2013)
  #237  
Alt 20.08.2013, 20:08
Benutzerbild von Blackthorne
Blackthorne Blackthorne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 07.08.2007
Beiträge: 6.430
Abgegebene Danke: 981
Erhielt 2.915 Danke für 1.033 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Wer unbedingt was über Kölner oder Gladbacher Sport und Sportvereine lesen will, soll sich doch bitte dort ansässige Zeitungen besorgen.

Diese ewige Anbiederei an die dortigen Sportvereine ist mitunter kaum zu ertragen und zeugt nicht vom Selbstbewußtsein der verantwortlichen Redakteure bezüglich einer eigenen regionalen Identität und einem überzeugt sein von der eigenen Heimatstadt.
Das ist doch kein Käseblatt. Selbstverständlich möchte ich als Abonennt der Aachener Nachrichten über den Bundesligasport informiert werden. Wir sollten uns einfach mal damit abfinden, dass
- auch im Bereich der StädteRegion Aachen sehr viele Fans von insbesondere Borussia Mönchengladbach sind,
- auch der 1. FC Köln hier eine Reihe von Anhängern hat und
- die Alemannia in der sportlichen Bedeutungslosigkeit (= 4. Liga) verschwunden ist.

Für die regionale Identität gibt es den Regionalteil.

__________________
Ein „strukturelles Defizit“ ist betriebswirtschaftlicher Unfug
Prof. Dr. Mönning, AN vom 28.09.2016
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Blackthorne für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (20.08.2013), Max (20.08.2013)
  #238  
Alt 20.08.2013, 20:57
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.606
Abgegebene Danke: 2.821
Erhielt 5.439 Danke für 2.327 Beiträge
Zitat:
Zitat von WoT Beitrag anzeigen
Ziemlich off topicTststs ... Das sind die jungen Leute heutzutage ... Einen Besen kennen sie nur aus diesen Poterfilmen und wenn der Staubsauger nicht internetfähig ist nehmen sie ihr IGedöns und twittern ins Nachbarzimmer: "MAMAAA DRECKICH!"

Etwas weniger übertrieben: Kinners, 'ne Zeitung ist für 'ze Lesen. (Gut, einige "Zeitungen" sind fürn ... aber das würde jetzt doch zu weit führen) Dieses Lesen geht -im Prinzip- völlig ohne Clickerei, wie man -im Prinzip- auch ohne Hüpferei und Gelalle Fußball schauen kann, äh könnte, also konnte, damals. Oder das Internet ohne Blinkzeichen beschriften kann. Oder ...

Seht es mir bitte nach, ich bin halt noch im vorigen Jahrtausend geboren.
Du scheinst familiär betroffen zu sein
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #239  
Alt 20.08.2013, 20:58
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.195
Abgegebene Danke: 2.434
Erhielt 4.558 Danke für 1.697 Beiträge
Zitat:
Zitat von Blackthorne Beitrag anzeigen
Das ist doch kein Käseblatt. Selbstverständlich möchte ich als Abonennt der Aachener Nachrichten über den Bundesligasport informiert werden. Wir sollten uns einfach mal damit abfinden, dass
- auch im Bereich der StädteRegion Aachen sehr viele Fans von insbesondere Borussia Mönchengladbach sind,
- auch der 1. FC Köln hier eine Reihe von Anhängern hat und
- die Alemannia in der sportlichen Bedeutungslosigkeit (= 4. Liga) verschwunden ist.

Für die regionale Identität gibt es den Regionalteil.

Allgemein über Bundesligasport wäre ja gut und schön. Dann müßte aber in gleichem Maße und vor allem Umfang wie über Köln und Dingensbach auch über Bayern, Dortmund, Schalke usw. berichtet werden.

Wahrscheinlich gibt es in der Region Aachen mehr Bayernfans als FC Köln Fans. Alleine deswegen schon hinkt deine Erklärung und Rechtfertigung für die extreme Berichterstattung über die beiden Vereine, weil damit adäquat Anhänger vom VfL und FC im Verbreitungsgebiet bedient werden müßten. Die Anhänger anderer Bundesligavereine bekommen ja auch keine Sonderbehandlung.

Von daher bleibe ich dabei, viel zu viele und zu ausführliche Artikel über diese nicht in der Region Aachen ansässigen Vereine.
__________________
Mit Zitat antworten
  #240  
Alt 20.08.2013, 21:00
Benutzerbild von blue_lagoon
blue_lagoon blue_lagoon ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 8.210
Abgegebene Danke: 2.426
Erhielt 2.780 Danke für 1.385 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Allgemein über Bundesligasport wäre ja gut und schön. Dann müßte aber in gleichem Maße und vor allem Umfang wie über Köln und Dingensbach auch über Bayern, Dortmund, Schalke usw. berichtet werden.

Wahrscheinlich gibt es in der Region Aachen mehr Bayernfans als FC Köln Fans. Alleine deswegen schon hinkt deine Erklärung und Rechtfertigung für die extreme Berichterstattung über die beiden Vereine, weil damit adäquat Anhänger vom VfL und FC im Verbreitungsgebiet bedient werden müßten. Die Anhänger anderer Bundesligavereine bekommen ja auch keine Sonderbehandlung.

Von daher bleibe ich dabei, viel zu viele und zu ausführliche Artikel über diese nicht in der Region Aachen ansässigen Vereine.
Ich lese die AN nicht als Printausgabe, nur hin und wieder bei Arbeitskollegen oder irgendwo im Wartezimmer.
Aber gibt es nicht einen lokalen und einen überregionalen Sportteil? Ich weiss es echt nicht mehr ...
__________________
Dissident innerhalb des Merkel-Regimes ن
Wenn das die Lösung ist, hätte ich gern mein Problem zurück!
Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung