Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1981  
Alt 06.04.2021, 20:30
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Experte
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 1.138
Abgegebene Danke: 1.209
Erhielt 592 Danke für 286 Beiträge
Ausrufezeichen Ich möchte es bloß verstehen ...

Zitat:
Zitat von Exiloecherjonge Beitrag anzeigen
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was dich pausenlos in die Rolle des Mahners und Zweiflers drängt.
Vorrangig die 'Entwicklung', bzw. das Zustandekommen wichtiger Entscheidungen, wie bspw. der Rauswurf des unbeliebten Trainers. Ergänzend könnte ich auf eine anscheinend fehlende Erfolgskontrolle hinweisen, was derart 'unvermeidliche' Entscheidungen betrifft:

Stichwort Trainerwechsel - [vorher/nachher]
Bei Tabellenplatz 11 nach 21 Spielen schien es 'alternativlos', die Notbremse ziehen zu wollen/müssen, immerhin standen bereits zehn Mannschaften vor uns, [und zehn dahinter]. Der Abstieg, [praktisch unmöglich], schien erstaunlich vielen zum Greifen nah. Obwohl das Zahlenwerk [für Sieg-Unentschieden-Niederlage] mit 7 - 7 - 7 und einem Torverhältnis von 16:16 diese faszinierende Dramatik dezent zu verschleiern wusste.

11 Alemannia Aachen 21 7 7 7 16:16 0 28

Aber was sagt so ein Zahlensalat schon aus? Es kommt wohl vorrangig darauf an, bevorzugt das herauszulesen, was man herauslesen möchte. Der nächste alternativlose Trainerwechsel ist entsprechend vorprogrammiert. Obwohl das Spielgeschehen auf'm Platz vereinzelt 'unerklärlich' bleibt, gilt der hieraus erwachsende Handlungsbedarf, früher oder später, als unstrittig.
Zitat:
Zitat von Exiloecherjonge Beitrag anzeigen
Niemand hat etwas gegen das Konsolidieren gehabt, doch nach einigen Jahren solider Arbeit sollte zumindest ein gewisser Plan entstehen, wie die nächsten Jahre aussehen sollen. Denn weitere 10 Jahre Konsolidieren kann ebenfalls nicht Sinn der Sache sein.
Niemand gibt m.E. eine derartige Zielsetzung vor, allerdings wussten unzählige Neunmalkluge immer schon, dass es auf keinen Fall' so geht, wie es immerhin seit Jahren schon geht. Erinnert irgendwie an die angeblich wissenschaftsbasierte Meinung vergangener Tage, dass Hummeln, weil angeblich zu schwer, nicht fliegen können.
Zitat:
Zitat von Exiloecherjonge Beitrag anzeigen
Und jeder, der bei der Alemannia arbeitet, kennt die Erwartungen der Fans und des Umfelds. Dass diese durchaus schwierig zu erfüllen sind, ist sicherlich richtig. Aber das planlose bzw. sture geradeaus Lenken des langsam volllaufenden Schiffes in der wagen Hoffnung, bald Land zu entdecken, ist kein realistisches Szenario.
Ein planloses Agieren erkenne ich nicht. In einer Situation, in der man planungstechnisch sozusagen 'die eigene Hand vor Augen nicht erkennen kann', sind weitreichende Vorhersagen unmöglich und riskante Manöver unangebracht.
Zitat:
Zitat von Exiloecherjonge Beitrag anzeigen
Und genau das ist für mich der Punkt. Dein letztes Zitat drückt einzig und allein das Aufgeben bzw. Stillstand aus. Denn mittlerweile hat wohl der letzte verstanden, wo wir uns in der Fußballwelt befinden. Das Problem ist vielmehr, dass die immer gleichen Fehler seit so vielen Jahren eine Entwicklung hemmen und niemand in Sicht ist, der auch nur Ansätze einer Zukunftsperspektive vermitteln kann.
Das erwähnte Zitat deute ich gänzlich anders, sei's drum, entscheidend ist natürlich aus der gegebenen Situation eine stimmige, weil machbare Strategie abzuleiten.

PS:
„Sieht man ein Übel, so wirkt man unmittelbar darauf, d. h. man kuriert unmittelbar aufs Symptom los.“
Johann Wolfgang von Goethe
.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
Werbung
  #1982  
Alt 06.04.2021, 22:19
chris2010 chris2010 ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 21.12.2010
Beiträge: 2.138
Abgegebene Danke: 2.559
Erhielt 2.521 Danke für 865 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Vorrangig die 'Entwicklung', bzw. das Zustandekommen wichtiger Entscheidungen, wie bspw. der Rauswurf des unbeliebten Trainers. Ergänzend könnte ich auf eine anscheinend fehlende Erfolgskontrolle hinweisen, was derart 'unvermeidliche' Entscheidungen betrifft:
Stichwort Trainerwechsel - [vorher/nachher]
Bei Tabellenplatz 11 nach 21 Spielen schien es 'alternativlos', die Notbremse ziehen zu wollen/müssen, immerhin standen bereits zehn Mannschaften vor uns, [und zehn dahinter]. Der Abstieg, [praktisch unmöglich], schien erstaunlich vielen zum Greifen nah. Obwohl das Zahlenwerk [für Sieg-Unentschieden-Niederlage] mit 7 - 7 - 7 und einem Torverhältnis von 16:16 diese faszinierende Dramatik dezent zu verschleiern wusste.
11 Alemannia Aachen 21 7 7 7 16:16 0 28
Aber was sagt so ein Zahlensalat schon aus? Es kommt wohl vorrangig darauf an, bevorzugt das herauszulesen, was man herauslesen möchte. Der nächste alternativlose Trainerwechsel ist entsprechend vorprogrammiert. Obwohl das Spielgeschehen auf'm Platz vereinzelt 'unerklärlich' bleibt, gilt der hieraus erwachsende Handlungsbedarf, früher oder später, als unstrittig.
Alternativlos war es nie und ist es nie, einen Trainer hinauszuwerfen. Es gibt genug Statistiken, die zeigen, dass ein Trainerwechsel selten eine punktemäßige Verbesserung bringt. Ich hätte es auch noch bis zum Saisonende ausgehalten, mir dann aber einen anderen Trainer gewünscht. Und genauso ist so eine Entscheidung zum Zeitpunkt selber und schon gar danach nicht unstrittig.
Du übst dich hier in einer Verallgemeinerung und Überspitzung mit "alternativlos, vorprogrammiert, erstaunlich vielen zum Greifen nah," etc., um was auszusagen? Es bleibt wie so oft im Nebel der Worte verborgen. Ich mutmaße aber mal, dass du die Entscheidung (der Alemannia-Führung, wohlgemerkt), den Trainer zu entlassen, nicht gutheißt. Die wurde aber bestimmt nicht getroffen, weil hier im Forum bei vielen Unzufriedenheit mit der sportlichen Darbietung herrschte (jedoch keineswegs viele den drohenden Abstieg sahen, wie du nahelegst).

Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Niemand gibt m.E. eine derartige Zielsetzung vor, allerdings wussten unzählige Neunmalkluge immer schon, dass es auf keinen Fall' so geht, wie es immerhin seit Jahren schon geht. Erinnert irgendwie an die angeblich wissenschaftsbasierte Meinung vergangener Tage, dass Hummeln, weil angeblich zu schwer, nicht fliegen können.
Und gleich geht's weiter: "unzählige Neunmalkluge" (wo auch immer du sie versucht hast zu zählen), die lustige Hummelanekdote... Natürlich geht es schon seit Jahren so, und es geht, ehrlich gesagt, bergab und schlecht, wie unter anderem die Insolvenzen zeigen. Ebenso natürlich ist, dass ein Verein in einer 500.000-Einwohner-Region mit einem erstligatauglichen Stadion und einer Vergangenheit als einer der Vereine, die in Deutschland die Zweite Liga als sportliche Heimat repräsentieren, mit diesem Status quo nicht zufrieden sein sollte und auch nicht ist. Das "immer weiter so, wie es gegangen ist" klingt irgendwie nach der jahrelang erprobten Strategie unserer Bundesregierung.
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Ein planloses Agieren erkenne ich nicht. In einer Situation, in der man planungstechnisch sozusagen 'die eigene Hand vor Augen nicht erkennen kann', sind weitreichende Vorhersagen unmöglich und riskante Manöver unangebracht.
Noch immer kennt niemand die Zukunft, und daher bleiben alle Entscheidungen so, dass man bei der Planung die Hand vor den Augen nicht sieht. Es gibt aber viele Bereiche, bei denen man recht gut vermuten kann, wo die Hand sich hinbewegen wird und was dann dahinter zu sehen sein könnte. Und, wie du ja selber schreibst, eine machbare Strategie wäre jetzt schön. Denn aus dem bisherigen Saisonverlauf kann man sehr gut den Eindruck gewinnen, dass weitgehend planlos von Führung, Sportdirektor und auch Teilen der Mannschaft gehandelt wurde, oder zumindest Pläne verfolgt wurden, deren Erfolgsaussichten sehr gering waren. Ich lasse hier den Trainer bewusst außen vor, denn einen Plan hatte er ja meiner Meinung nach. Der deckte sich nur leider nicht mit dem vor der Saison geäußerten Zielen ("uns für den DFB-Pokal qualifizieren; den Abstand nach oben verringern; ich weiß, was für ein Fußball beim Traditionsverein gespielt werden sollte; wir wollen Fußball spielen, der attraktiv ist").
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Das erwähnte Zitat deute ich gänzlich anders, sei's drum, entscheidend ist natürlich aus der gegebenen Situation eine stimmige, weil machbare Strategie abzuleiten....
Und genau das hatte exiloecherjonge wohl gewünscht.
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
PS: „Sieht man ein Übel, so wirkt man unmittelbar darauf, d. h. man kuriert unmittelbar aufs Symptom los.“
Johann Wolfgang von Goethe
Und dass Goethe sehr sehr viel geschrieben hat und sich daher für fast jeden Zweck und auch sein Gegenteil ein passendes Zitat findet, ist bekannt. Dieses hier würde ich zum Beispiel als Handlungsanweisung gerade nicht empfehlen.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu chris2010 für den nützlichen Beitrag:
Exiloecherjonge (06.04.2021)
  #1983  
Alt 06.04.2021, 22:37
Exiloecherjonge Exiloecherjonge ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 10.08.2019
Beiträge: 603
Abgegebene Danke: 182
Erhielt 942 Danke für 321 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Vorrangig die 'Entwicklung', bzw. das Zustandekommen wichtiger Entscheidungen, wie bspw. der Rauswurf des unbeliebten Trainers. Ergänzend könnte ich auf eine anscheinend fehlende Erfolgskontrolle hinweisen, was derart 'unvermeidliche' Entscheidungen betrifft:

Stichwort Trainerwechsel - [vorher/nachher]
Bei Tabellenplatz 11 nach 21 Spielen schien es 'alternativlos', die Notbremse ziehen zu wollen/müssen, immerhin standen bereits zehn Mannschaften vor uns, [und zehn dahinter]. Der Abstieg, [praktisch unmöglich], schien erstaunlich vielen zum Greifen nah. Obwohl das Zahlenwerk [für Sieg-Unentschieden-Niederlage] mit 7 - 7 - 7 und einem Torverhältnis von 16:16 diese faszinierende Dramatik dezent zu verschleiern wusste.

11 Alemannia Aachen 21 7 7 7 16:16 0 28

Aber was sagt so ein Zahlensalat schon aus? Es kommt wohl vorrangig darauf an, bevorzugt das herauszulesen, was man herauslesen möchte. Der nächste alternativlose Trainerwechsel ist entsprechend vorprogrammiert. Obwohl das Spielgeschehen auf'm Platz vereinzelt 'unerklärlich' bleibt, gilt der hieraus erwachsende Handlungsbedarf, früher oder später, als unstrittig.
Man darf nicht nur auf die nackten Zahlen schauen. Interne Unruhen, ein ungezählte und in meinen Augen hilfloser Trainer, der anscheinend nur spärliche Führungsqualitäten hatte (soweit man das beurteilen kann an dem, was so durchsickerte). Dazu ein überforderter Sportdirektor. Dann der katastrophale Fußball. Ich bin davon überzeugt, mit Vollmerhausen wären wir ebenso unten reingerutscht. Ein erneutes Jahr mit der Art von Betonmischerei hätte er sich hier nicht erlauben können.

Hatte ich erwartet, dass schlagartig alles anders wird? Nein. Gehofft ja, erwartet nein. Dafür ist zu viel passiert, auch ein Startrainer würde nicht mehr rausholen. Das ist zu oft Verunsicherung pur und fehlende Basics.

Lange Rede kurzer Sinn: Statistiken sind toll, beleuchten aber nur sehr eingeschränkt bestimmte Situationen.

Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Niemand gibt m.E. eine derartige Zielsetzung vor, allerdings wussten unzählige Neunmalkluge immer schon, dass es auf keinen Fall' so geht, wie es immerhin seit Jahren schon geht. Erinnert irgendwie an die angeblich wissenschaftsbasierte Meinung vergangener Tage, dass Hummeln, weil angeblich zu schwer, nicht fliegen können.
Ich bin verwirrt. Was war dann die Zielsetzung? Ein "Guckt mal, jahrelanges Rumkrebsen in Liga 4 klappt doch" (so wie du es hier für mich vermittelst), ist für mich ein Akzeptieren der Situation, aber auch ein Festsitzen ohne Ideen und Innovation.

Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Ein planloses Agieren erkenne ich nicht. In einer Situation, in der man planungstechnisch sozusagen 'die eigene Hand vor Augen nicht erkennen kann', sind weitreichende Vorhersagen unmöglich und riskante Manöver unangebracht.

Das erwähnte Zitat deute ich gänzlich anders, sei's drum, entscheidend ist natürlich aus der gegebenen Situation eine stimmige, weil machbare Strategie abzuleiten.

PS:
„Sieht man ein Übel, so wirkt man unmittelbar darauf, d. h. man kuriert unmittelbar aufs Symptom los.“
Johann Wolfgang von Goethe
.
Planungstechnisch macht Corona die Sache nicht einfacher, ja. Die Probleme gibt es aber nicht erst seit letztem Frühjahr, zumindest nicht alle. Und warum es planerisch nächste Saison schwierig ist, hängt auch mit der Darstellung diese Saison zusammen. Selbstvetschuldete Probleme also. Oder glaubt hier jemand aktuell an erneute 2000 Dauerkarten?

Was mich aber an deinem Beitrag am meisten stört: wo verlange ich "weitreichende Vorhersagen" und "riskante Manöver"? Überhaupt nicht. Ich verlange, dass die jeweils Verantwortlichen ihren Job machen. Und Bader muss seiner Liste an Spielern ja ein Angebot machen, also wird er wohl Szenarien durchgegangen sein. Ich verlange lediglich einen Plan oder eine belastbare Ansage, was uns erwartet. Aber wenn das dann lediglich weiteres Konsolidieren ist, können wir auch Kilic zurückholen. Denn da wissen wir, was uns erwartet, immer Platz 5, 6 und mal ein Pokalhighlight. Aber das war letzten Sommer verständlicherweise nicht mehr gewünscht. Also gab es damals einen Plan für Fortschritt, was ist davon noch übrig heute?
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Exiloecherjonge für den nützlichen Beitrag:
Cello (08.04.2021), chris2010 (06.04.2021), Öcher Wellenbrecher (06.04.2021)
  #1984  
Alt 06.04.2021, 22:47
Exiloecherjonge Exiloecherjonge ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 10.08.2019
Beiträge: 603
Abgegebene Danke: 182
Erhielt 942 Danke für 321 Beiträge
Zitat:
Zitat von tjangoxxl Beitrag anzeigen
stell Dir mal lieber die Frage, wer hinter der Kunstfigur steckt

Das ist kein außenstehender Leser, sondern jemand, der gewisse Interessen penetrant vertritt. Erinner Dich mal an die verursacht Übernahme der WFH durch die Ultras und wie er sich da deutlich positioniert hat. Oder hinterfrag mal, warum er stets die tolle Arbeit von Fröhlich in den Vordergrund stellt, obwohl er als Präsident und AR grundsätzlich die höchsten Posten inne hat und damit auch hauptverantwortlich für das ist, was gerade abläuft
Ich hab auch so meine Gedanken dazu, wer dahinter steckt bzw. warum immer recht auffällig in bestimmte Richtungen gelenkt wird. Oftmals sehr eindeutig, weiß ich dennoch manches nicht recht einzuordnen. Aber das Bild wird klarer und klarer.
Mit Zitat antworten
  #1985  
Alt 07.04.2021, 07:35
Geheimniskremer Geheimniskremer ist offline
Experte
 
Registriert seit: 23.12.2015
Beiträge: 905
Abgegebene Danke: 358
Erhielt 1.012 Danke für 397 Beiträge
Zitat:
Zitat von Exiloecherjonge Beitrag anzeigen
Man darf nicht nur auf die nackten Zahlen schauen. Interne Unruhen, ein ungezählte und in meinen Augen hilfloser Trainer, der anscheinend nur spärliche Führungsqualitäten hatte (soweit man das beurteilen kann an dem, was so durchsickerte). Dazu ein überforderter Sportdirektor. Dann der katastrophale Fußball. Ich bin davon überzeugt, mit Vollmerhausen wären wir ebenso unten reingerutscht. Ein erneutes Jahr mit der Art von Betonmischerei hätte er sich hier nicht erlauben können.

Hatte ich erwartet, dass schlagartig alles anders wird? Nein. Gehofft ja, erwartet nein. Dafür ist zu viel passiert, auch ein Startrainer würde nicht mehr rausholen. Das ist zu oft Verunsicherung pur und fehlende Basics.

Lange Rede kurzer Sinn: Statistiken sind toll, beleuchten aber nur sehr eingeschränkt bestimmte Situationen.



Ich bin verwirrt. Was war dann die Zielsetzung? Ein "Guckt mal, jahrelanges Rumkrebsen in Liga 4 klappt doch" (so wie du es hier für mich vermittelst), ist für mich ein Akzeptieren der Situation, aber auch ein Festsitzen ohne Ideen und Innovation.



Planungstechnisch macht Corona die Sache nicht einfacher, ja. Die Probleme gibt es aber nicht erst seit letztem Frühjahr, zumindest nicht alle. Und warum es planerisch nächste Saison schwierig ist, hängt auch mit der Darstellung diese Saison zusammen. Selbstvetschuldete Probleme also. Oder glaubt hier jemand aktuell an erneute 2000 Dauerkarten?

Was mich aber an deinem Beitrag am meisten stört: wo verlange ich "weitreichende Vorhersagen" und "riskante Manöver"? Überhaupt nicht. Ich verlange, dass die jeweils Verantwortlichen ihren Job machen. Und Bader muss seiner Liste an Spielern ja ein Angebot machen, also wird er wohl Szenarien durchgegangen sein. Ich verlange lediglich einen Plan oder eine belastbare Ansage, was uns erwartet. Aber wenn das dann lediglich weiteres Konsolidieren ist, können wir auch Kilic zurückholen. Denn da wissen wir, was uns erwartet, immer Platz 5, 6 und mal ein Pokalhighlight. Aber das war letzten Sommer verständlicherweise nicht mehr gewünscht. Also gab es damals einen Plan für Fortschritt, was ist davon noch übrig heute?
Der fröhliche Franz behauptet Andere wären nicht empfänglich für Tatsachen, er ist es aber selber nicht. Daher ist es vergebene Liebesmüh!
Er ist jetzt still, und fängt dann bei nächster Gelegenheit mit dem gleichen Gespielten Dialog an, der eigentlich ein Monolog ist.
Sowas kennt man sonst nur von Juristen.
Mit Zitat antworten
  #1986  
Alt 07.04.2021, 08:55
Benutzerbild von Öcher Wellenbrecher
Öcher Wellenbrecher Öcher Wellenbrecher ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 05.06.2016
Beiträge: 1.782
Abgegebene Danke: 2.143
Erhielt 2.356 Danke für 851 Beiträge
Zitat:
Zitat von tjangoxxl Beitrag anzeigen
stell Dir mal lieber die Frage, wer hinter der Kunstfigur steckt

Das ist kein außenstehender Leser, sondern jemand, der gewisse Interessen penetrant vertritt. Erinner Dich mal an die verursacht Übernahme der WFH durch die Ultras und wie er sich da deutlich positioniert hat. Oder hinterfrag mal, warum er stets die tolle Arbeit von Fröhlich in den Vordergrund stellt, obwohl er als Präsident und AR grundsätzlich die höchsten Posten inne hat und damit auch hauptverantwortlich für das ist, was gerade abläuft

Du meinst ein direkter fröhlicher Verwandter?

Ja, den hatte ich auch schon längst auf meinem Radar.
__________________
Zusammenstehen & Alemannia unterstützen.
Mit Zitat antworten
  #1987  
Alt 07.04.2021, 08:56
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 5.921
Abgegebene Danke: 557
Erhielt 5.794 Danke für 2.139 Beiträge
Zitat:
Zitat von Exiloecherjonge Beitrag anzeigen

Planungstechnisch macht Corona die Sache nicht einfacher, ja. Die Probleme gibt es aber nicht erst seit letztem Frühjahr, zumindest nicht alle. Und warum es planerisch nächste Saison schwierig ist, hängt auch mit der Darstellung diese Saison zusammen. Selbstvetschuldete Probleme also. Oder glaubt hier jemand aktuell an erneute 2000 Dauerkarten?

Wie willst Du Dauerkarten verkaufen, wenn Du nicht mit den Käufern redest? Gerade im Corona-Jahr.

Schau mal nach Oberhausen, die machen da regelmäßig was für die Fans.

Kann gut sein, dass uns das Schweigen unserer Führung ein zusätzliches Problem bei den Dauerkarten der nächsten Saison bereitet.
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu tjangoxxl für den nützlichen Beitrag:
Heinsberger LandEi (07.04.2021), Michi Müller (07.04.2021), Odin (07.04.2021)
  #1988  
Alt 07.04.2021, 09:28
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 18.812
Abgegebene Danke: 3.754
Erhielt 6.722 Danke für 3.004 Beiträge
Zitat:
Zitat von Geheimniskremer Beitrag anzeigen
Der fröhliche Franz behauptet Andere wären nicht empfänglich für Tatsachen, er ist es aber selber nicht. Daher ist es vergebene Liebesmüh!
Er ist jetzt still, und fängt dann bei nächster Gelegenheit mit dem gleichen Gespielten Dialog an, der eigentlich ein Monolog ist.
Sowas kennt man sonst nur von Juristen.
Das ist der fröhliche Sr. doch auch.
__________________
"Die einen kennen mich, und die anderen können mich "

Rudolf Servatius
Mit Zitat antworten
  #1989  
Alt 07.04.2021, 12:31
Geheimniskremer Geheimniskremer ist offline
Experte
 
Registriert seit: 23.12.2015
Beiträge: 905
Abgegebene Danke: 358
Erhielt 1.012 Danke für 397 Beiträge
Zitat:
Zitat von tjangoxxl Beitrag anzeigen
Wie willst Du Dauerkarten verkaufen, wenn Du nicht mit den Käufern redest? Gerade im Corona-Jahr.

Schau mal nach Oberhausen, die machen da regelmäßig was für die Fans.

Kann gut sein, dass uns das Schweigen unserer Führung ein zusätzliches Problem bei den Dauerkarten der nächsten Saison bereitet.
Die denken bestimmt, dass es ja besser ist, wenn der Laschet weiter die Hilfen für die fehlenden verkauften Karten auszahlt und dafür der Fan lieber der neuen Permium-Stream zahlt.
Gibt ein böses Erwachen, wenn das Stadion wieder aufmachen darf.
Mit Zitat antworten
  #1990  
Alt 07.04.2021, 15:48
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 11.041
Abgegebene Danke: 5.634
Erhielt 3.244 Danke für 1.708 Beiträge
Zitat:
Zitat von Geheimniskremer Beitrag anzeigen
Die denken bestimmt, dass es ja besser ist, wenn der Laschet weiter die Hilfen für die fehlenden verkauften Karten auszahlt und dafür der Fan lieber der neuen Permium-Stream zahlt.

Gibt ein böses Erwachen, wenn das Stadion wieder aufmachen darf.
Ich sach, wenn kein Corona wäre, würden wir aktuell vor 1.500 Zuschauern spielen...
Mit Zitat antworten
  #1991  
Alt 07.04.2021, 16:06
Geheimniskremer Geheimniskremer ist offline
Experte
 
Registriert seit: 23.12.2015
Beiträge: 905
Abgegebene Danke: 358
Erhielt 1.012 Danke für 397 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Ich sach, wenn kein Corona wäre, würden wir aktuell vor 1.500 Zuschauern spielen...
Ich befürchte, dass das stimmt. Wir haben dann zwar offiziell dank Dauerkarten 2500 , aber im Stadion hätte wir Probleme die Corona-Regeln zu brechen.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Geheimniskremer für den nützlichen Beitrag:
Heinsberger LandEi (07.04.2021), Michi Müller (07.04.2021)
  #1992  
Alt 07.04.2021, 16:33
Benutzerbild von Lorenzius
Lorenzius Lorenzius ist offline
Talent
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 157
Abgegebene Danke: 166
Erhielt 24 Danke für 17 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Ich sach, wenn kein Corona wäre, würden wir aktuell vor 1.500 Zuschauern spielen...


Wenn Zuschauer da wären, würden die nicht so einen Mist spielen...
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Lorenzius für den nützlichen Beitrag:
Michi Müller (07.04.2021)
  #1993  
Alt 08.04.2021, 09:11
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 5.921
Abgegebene Danke: 557
Erhielt 5.794 Danke für 2.139 Beiträge
https://www.reviersport.de/artikel/r...en-verpfiffen/

hebt irgendwie die Laune

Uhlig und die Schicksalsschläge 2021, Teil 1
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu tjangoxxl für den nützlichen Beitrag:
chris2010 (08.04.2021)
  #1994  
Alt 08.04.2021, 10:16
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 5.921
Abgegebene Danke: 557
Erhielt 5.794 Danke für 2.139 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Ich sach, wenn kein Corona wäre, würden wir aktuell vor 1.500 Zuschauern spielen...
realistisch..

es ist schon beachtlich, wie sich der Verein sportlich und von der Außendarstellung in den letzten Jahren nach hinten entwickelt hat,
wenn man bei unserem Einzugsgebiet von 1.000 bis 2.000 Zuschauern
ausgeht.
Gott sein Dank kann man das alles TH, MvH, SV, der Mannschaft oder Corona in die Schuhe schieben
Mit Zitat antworten
  #1995  
Alt 08.04.2021, 10:20
chris2010 chris2010 ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 21.12.2010
Beiträge: 2.138
Abgegebene Danke: 2.559
Erhielt 2.521 Danke für 865 Beiträge
Zitat:
Zitat von tjangoxxl Beitrag anzeigen
https://www.reviersport.de/artikel/r...en-verpfiffen/

hebt irgendwie die Laune

Uhlig und die Schicksalsschläge 2021, Teil 1

Fällt irgendwie in die gleiche Kategorie:


https://www.kicker.de/wuetender-antw...801681/artikel
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu chris2010 für den nützlichen Beitrag:
Neverwalkalone (08.04.2021)
  #1996  
Alt 08.04.2021, 10:24
Kaiser Wilhelm Kaiser Wilhelm ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 02.09.2013
Beiträge: 1.761
Abgegebene Danke: 402
Erhielt 681 Danke für 390 Beiträge
Zitat:
Zitat von tjangoxxl Beitrag anzeigen
https://www.reviersport.de/artikel/r...en-verpfiffen/

hebt irgendwie die Laune

Uhlig und die Schicksalsschläge 2021, Teil 1



Naja, trotzdem würde ich, wenigstens diese Saison, sehr gerne mit ihnen tauschen wollen.
Mit Zitat antworten
  #1997  
Alt 08.04.2021, 11:50
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 11.041
Abgegebene Danke: 5.634
Erhielt 3.244 Danke für 1.708 Beiträge
Zitat:
Zitat von chris2010 Beitrag anzeigen
Fällt irgendwie in die gleiche Kategorie:


https://www.kicker.de/wuetender-antw...801681/artikel
******* Verlierer!
Mit Zitat antworten
  #1998  
Alt 08.04.2021, 16:19
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 5.921
Abgegebene Danke: 557
Erhielt 5.794 Danke für 2.139 Beiträge
https://www.reviersport.de/artikel/b...it-der-waffen/

Uhlig und die Schicksalsschläge 2021, Teil 2

Das wird noch witzig...

Vor allem kommt das von dem, der einen Titz ein Jahr vor Vertragsende beurlaubt, gleichzeitig den aktuellen Trainer aus Meppen kauft ( 3. Liga ), bei Engelmann diverse Drittligisten überboten hat usw

Und jetzt wieder rumheulen...
Mit Zitat antworten
  #1999  
Alt 08.04.2021, 20:18
Benutzerbild von Öcher Wellenbrecher
Öcher Wellenbrecher Öcher Wellenbrecher ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 05.06.2016
Beiträge: 1.782
Abgegebene Danke: 2.143
Erhielt 2.356 Danke für 851 Beiträge
Zitat:
Zitat von tjangoxxl Beitrag anzeigen
https://www.reviersport.de/artikel/b...it-der-waffen/

Uhlig und die Schicksalsschläge 2021, Teil 2

Das wird noch witzig...

Vor allem kommt das von dem, der einen Titz ein Jahr vor Vertragsende beurlaubt, gleichzeitig den aktuellen Trainer aus Meppen kauft ( 3. Liga ), bei Engelmann diverse Drittligisten überboten hat usw

Und jetzt wieder rumheulen...



Der bereitet bestimmt schon Klagen gegen alle Verbände vor, da Essen es als Tabellenzweiter mal sowas von verdient hat und aufsteigen muss.
Immer diese Ungerechtigkeiten aber auch
__________________
Zusammenstehen & Alemannia unterstützen.
Mit Zitat antworten
  #2000  
Alt 08.04.2021, 20:43
PapaSchlumpfAC PapaSchlumpfAC ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 03.08.2007
Beiträge: 2.427
Abgegebene Danke: 22
Erhielt 549 Danke für 376 Beiträge
Zitat:
Zitat von tjangoxxl Beitrag anzeigen
Gott sein Dank kann man das alles TH, MvH, SV, der Mannschaft oder Corona in die Schuhe schieben

Und dem Kontrollgremium was die Geschäfte der Alemannia Aachen GmbH kontrolliert. Ich glaube das Gremium heißt Aufsichtsrat.
__________________
Vorsicht Falle - Nepper, Schlepper, Bauernfänger
Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2020 aachen arena
Impressum

Werbung