Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #321  
Alt 30.08.2020, 17:55
Benutzerbild von Braveheart
Braveheart Braveheart ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 03.10.2015
Beiträge: 2.184
Abgegebene Danke: 3.328
Erhielt 3.667 Danke für 1.050 Beiträge
Die Sicht aus Mainz auf den Auftritt gegen unsere "ambitionierte" Alemannia: https://www.mainz05.de/news/u23-unte...-letzten-test/
Mit Zitat antworten
Werbung
  #322  
Alt 30.08.2020, 18:32
Benutzerbild von ATSV-Mow
ATSV-Mow ATSV-Mow ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.509
Abgegebene Danke: 490
Erhielt 443 Danke für 262 Beiträge
Zitat:
Zitat von Braveheart Beitrag anzeigen
Die Sicht aus Mainz auf den Auftritt gegen unsere "ambitionierte" Alemannia: https://www.mainz05.de/news/u23-unte...-letzten-test/
Anscheinend war dies unser stärkster Auftritt in der Vorbereitung, denn die Mainzer sind ganz klar ein Mitfavorit um den Aufstieg...

Die Vorfreude auf den Auftakt gegen den Favoriten aus Dortmund wächst von Tag zu Tag..
Mit Zitat antworten
  #323  
Alt 30.08.2020, 19:03
p_pan p_pan ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 17.12.2017
Beiträge: 1
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 5 Danke für 1 Beitrag
30.08.2020 Super Sonntag

Schwarz-gelber Scherbenhaufen

Wir schreiben den 17. August 2009. Es war ein sommerlicher Montag, und viele Fußball-Fans aus der Region können sich sicherlich noch lebhaft an dieses Datum erinnern. Es sollte der Startschuss zu einer erfolgreichen Zukunft der Alemannia werden, so lautete jedenfalls der Plan. Das erste Pflichtspiel auf dem neuen Tivoli vor ausverkauften Rängen und unter Flutlicht. Doch Gast St. Pauli hatte etwas gegen die schwarz-gelbe Party und bügelte die Alemannia humorlos mit 5:0 weg. Der Anfang vom Ende, denn aus dem Traum wurde ein Trauma. Und die Alemannia erholte sich von diesem Schock nie wieder.

Statt der Rückkehr in das Fußball-Oberhaus und eine glänzende finanzielle Perspektive durch das neue und moderne Stadion dümpelten die Aachener zunächst einige Jahre durch die 2. Liga, ehe der Komplettabsturz in die Regionalliga erfolgte. Die folgenschwere Finanzierung des Stadions, Fehleinschätzungen bei Transfers, unglückliche Entscheidungen in der Führungsebene und eine regelrechte Großmannssucht bereiteten den Nährboden für den Verfall des Vereins. Unzählige Manager, Geschäftsführer und Trainer gaben sich die Klinke in die Hand, konnten den sportlichen wie finanziellen Verfall aber nie stoppen. Zwei Insolvenzen, immer tiefere Tiefpunkte und nur noch ganz wenige Glanzlichter sind den Anhängern der Schwarz-Gelben in den vergangenen elf Jahren beschert gewesen. War der alte Tivoli früher für gegnerische Mannschaften ein Ort, der für Angst und Schrecken sorgte, so ist der neue Tivoli der reinste Selbstbedienungsladen für viele Teams geworden. Statt früher 20.000 an alter Stätte verlieren sich heute in der Regel gute 4.000 Menschen in der Arena. Für die 4. Spielklasse zwar immer noch beachtlich, aber knisternde Atmosphäre? Fehlanzeige!

An einem kleinen Beispiel kann man sehen, wie sich der deutsche Profifußball seitdem gewandelt hat. Im selben Jahr wie Aachens Debakel gegen St. Pauli wurde RB Leipzig gegründet. Mit aberwitzigen Summen wurde ein Fußball-Unternehmen aus dem Boden gestampft, das mittlerweile ein fester Bestandteil der 1. Liga in Deutschland geworden ist. Ein ungleicher Kampf, den die Alemannia gegen solche Retortenclubs niemals gewinnen konnte. Während im Osten jetzt Champions League gespielt wird, hat die Alemannia – auch, aber nicht nur aufgrund der Corona-Krise – das Wasser bis zum Halse stehen. Direkt um die Ecke, in Düren, schießt der nächste sportliche Konkurrent mit hohen Zielen aus dem Boden. Zwar mag der 1. FC Düren nicht einmal ansatzweise die finanziellen Ressourcen wie das Brauseimperium aus Fuschl am See haben, doch immerhin reichen das bisherige Geld und die sportliche Expertise aus, um als Fünftligist dem Viertligisten Alemannia im Mittelrhein-Pokal ein Beinchen zu stellen.

Wenn sich die Alemannia nicht schnellstens sammelt und die Kehrtwende schafft, ist das nächste mit einem Trauma verbundene 0:5 nicht mehr weit entfernt. Doch diesmal könnte der Gegner Rhenania Würselen lauten und aus der 2. Liga ist längst die Kreisliga geworden.

Nächster Artikel (Seite 2)



*
Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu p_pan für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (30.08.2020), Malibonus (31.08.2020), Modefan (01.09.2020), Neverwalkalone (30.08.2020), Ostseealemanne (30.08.2020)
  #324  
Alt 30.08.2020, 19:12
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 10.327
Abgegebene Danke: 3.067
Erhielt 6.217 Danke für 2.382 Beiträge
Zitat:
Zitat von p_pan Beitrag anzeigen
30.08.2020 Super Sonntag

Schwarz-gelber Scherbenhaufen

Wir schreiben den 17. August 2009. Es war ein sommerlicher Montag, und viele Fußball-Fans aus der Region können sich sicherlich noch lebhaft an dieses Datum erinnern. Es sollte der Startschuss zu einer erfolgreichen Zukunft der Alemannia werden, so lautete jedenfalls der Plan. Das erste Pflichtspiel auf dem neuen Tivoli vor ausverkauften Rängen und unter Flutlicht. Doch Gast St. Pauli hatte etwas gegen die schwarz-gelbe Party und bügelte die Alemannia humorlos mit 5:0 weg. Der Anfang vom Ende, denn aus dem Traum wurde ein Trauma. Und die Alemannia erholte sich von diesem Schock nie wieder.

Statt der Rückkehr in das Fußball-Oberhaus und eine glänzende finanzielle Perspektive durch das neue und moderne Stadion dümpelten die Aachener zunächst einige Jahre durch die 2. Liga, ehe der Komplettabsturz in die Regionalliga erfolgte. Die folgenschwere Finanzierung des Stadions, Fehleinschätzungen bei Transfers, unglückliche Entscheidungen in der Führungsebene und eine regelrechte Großmannssucht bereiteten den Nährboden für den Verfall des Vereins. Unzählige Manager, Geschäftsführer und Trainer gaben sich die Klinke in die Hand, konnten den sportlichen wie finanziellen Verfall aber nie stoppen. Zwei Insolvenzen, immer tiefere Tiefpunkte und nur noch ganz wenige Glanzlichter sind den Anhängern der Schwarz-Gelben in den vergangenen elf Jahren beschert gewesen. War der alte Tivoli früher für gegnerische Mannschaften ein Ort, der für Angst und Schrecken sorgte, so ist der neue Tivoli der reinste Selbstbedienungsladen für viele Teams geworden. Statt früher 20.000 an alter Stätte verlieren sich heute in der Regel gute 4.000 Menschen in der Arena. Für die 4. Spielklasse zwar immer noch beachtlich, aber knisternde Atmosphäre? Fehlanzeige!

An einem kleinen Beispiel kann man sehen, wie sich der deutsche Profifußball seitdem gewandelt hat. Im selben Jahr wie Aachens Debakel gegen St. Pauli wurde RB Leipzig gegründet. Mit aberwitzigen Summen wurde ein Fußball-Unternehmen aus dem Boden gestampft, das mittlerweile ein fester Bestandteil der 1. Liga in Deutschland geworden ist. Ein ungleicher Kampf, den die Alemannia gegen solche Retortenclubs niemals gewinnen konnte. Während im Osten jetzt Champions League gespielt wird, hat die Alemannia – auch, aber nicht nur aufgrund der Corona-Krise – das Wasser bis zum Halse stehen. Direkt um die Ecke, in Düren, schießt der nächste sportliche Konkurrent mit hohen Zielen aus dem Boden. Zwar mag der 1. FC Düren nicht einmal ansatzweise die finanziellen Ressourcen wie das Brauseimperium aus Fuschl am See haben, doch immerhin reichen das bisherige Geld und die sportliche Expertise aus, um als Fünftligist dem Viertligisten Alemannia im Mittelrhein-Pokal ein Beinchen zu stellen.

Wenn sich die Alemannia nicht schnellstens sammelt und die Kehrtwende schafft, ist das nächste mit einem Trauma verbundene 0:5 nicht mehr weit entfernt. Doch diesmal könnte der Gegner Rhenania Würselen lauten und aus der 2. Liga ist längst die Kreisliga geworden.

Nächster Artikel (Seite 2)

*

Solange keiner der Großen hier in die Alemannia investiert, werden wir es nicht mehr nach oben schaffen. Da gibt es nichts dran zu deuteln.
__________________
Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Oche_Alaaf_1958 für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (30.08.2020), Eike (31.08.2020), Malibonus (31.08.2020), Neverwalkalone (30.08.2020), Ostseealemanne (30.08.2020)
  #325  
Alt 30.08.2020, 20:45
Cello Cello ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 519
Abgegebene Danke: 194
Erhielt 130 Danke für 79 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Solange keiner der Großen hier in die Alemannia investiert, werden wir es nicht mehr nach oben schaffen. Da gibt es nichts dran zu deuteln.
Denke das wird nicht geschehen, solange die Vermarktungsrechte so beschissen und das Verhältnis zur Stadt so mies. Eigentlich kann man nur noch auf ein Wunder hoffen. Kommen aber eher selten vor.

Gesendet von meinem SM-J530F mit Tapatalk
Mit Zitat antworten
  #326  
Alt 30.08.2020, 20:46
Benutzerbild von ATSV-Mow
ATSV-Mow ATSV-Mow ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.509
Abgegebene Danke: 490
Erhielt 443 Danke für 262 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Solange keiner der Großen hier in die Alemannia investiert, werden wir es nicht mehr nach oben schaffen. Da gibt es nichts dran zu deuteln.
Mich würde mal interessieren, wie viel Geld die Alemannia bei einer Finanzspritze von Beispielsweise 5 Millionen erhalten würde? Ich tippe mal auf weit unter 50%.

Möglicherweise gibt es ja bereits Szenarien die veröffentlicht wurden? So auf die schnelle habe ich nichts gefunden
Mit Zitat antworten
  #327  
Alt 30.08.2020, 22:26
Benutzerbild von Wissquass
Wissquass Wissquass ist gerade online
Foren-Guru
 
Registriert seit: 08.12.2014
Beiträge: 2.615
Abgegebene Danke: 1.854
Erhielt 1.885 Danke für 790 Beiträge
Zitat:
Zitat von ATSV-Mow Beitrag anzeigen
Anscheinend war dies unser stärkster Auftritt in der Vorbereitung, denn die Mainzer sind ganz klar ein Mitfavorit um den Aufstieg...



Die Vorfreude auf den Auftakt gegen den Favoriten aus Dortmund wächst von Tag zu Tag..

wäre nur schön zu wissen, ob man in irgendeiner Form (vor Ort oder per tv) das Spiel anschauen kann
__________________
Da hat doch jetzt tatsächlich einer eine zusätzliche Flasche aufs Spielfeld geworfen..
(Werner Hansch)
Mit Zitat antworten
  #328  
Alt 30.08.2020, 23:04
printe1 printe1 ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 2.089
Abgegebene Danke: 540
Erhielt 408 Danke für 291 Beiträge
Zitat:
Zitat von Wissquass Beitrag anzeigen
wäre nur schön zu wissen, ob man in irgendeiner Form (vor Ort oder per tv) das Spiel anschauen kann

auf fussball.de ist ein spielbericht
Mit Zitat antworten
  #329  
Alt 30.08.2020, 23:07
printe1 printe1 ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 2.089
Abgegebene Danke: 540
Erhielt 408 Danke für 291 Beiträge
auf you toube sind ausschnitte von Testspielen gegen Herne, Steinbach und Breinig
Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2020 aachen arena
Impressum

Werbung