Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Spieler, Trainer, Funktionäre > Ehemalige Aktive und Funktionsträger

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 11.07.2011, 20:38
Benutzerbild von Ruhrpott Alemanne
Ruhrpott Alemanne Ruhrpott Alemanne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 8.014
Abgegebene Danke: 876
Erhielt 501 Danke für 372 Beiträge
Zitat:
Zitat von Linksaußen Beitrag anzeigen
Aber womit Bodo recht hat, ist die Vorreiterrolle, die der niederländische Fußball für den modernen Fußball hatte. Ajax hatte als eines der ersten europäischen Topteams ein gezielte Jugendförderung mit Fußballschule und einem Fußballinternat mit angegliederter allgemein bildender Schule. Sowas gab es vorher nur in Bilbao und ich glaube noch in Barcelona; die hatten das jedoch eher aus politischen Gründen eingerichtet. Das Spielsystem, das Barcelona heute noch spielt, wurde von Johan Cruyff dort erstmals gelehrt ("implementiert" klingt so arrgh) und wird dort bis heute vom Verein dem Trainer vorgegeben. Tja, und woher hatte das alte Ajax-Ass Cruyff diese Art Fußball spielen zu lassen?
Die Niederländer sind sicherlich keine Titelsammler, aber den modernen Fußball haben sie von allen Nationen - neben den Italienern mit ihrem schei... Catenaccio - extrem geprägt.
Ein Glück für uns ist halt, dass die Lehrlinge die Meister häufig überflügeln.
Heißt es nicht immer Offense wins matches,Defense wins Championships.
__________________
Verlass Dich in deinem Leben nur auf deinen eigenen Arsh,denn er ist der einzige der immer hinter dir stehen wird!!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #62  
Alt 11.07.2011, 20:51
Benutzerbild von Linksaußen
Linksaußen Linksaußen ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 23.08.2009
Beiträge: 845
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Zitat:
Zitat von Ruhrpott Alemanne Beitrag anzeigen
Heißt es nicht immer Offense wins matches,Defense wins Championships.
Wenn unser Co-Trainer es in Zusammenarbeit mit unserem Trainer geschafft haben sollte, uns für die kommende Saison eine sattelfeste Abwehr zu basteln, ohne dass unser Offensivspiel der letzten Saison darunter leidet, würde ich behaupten, das in Aachen von einem 75prozentig holländischen Trainerduo gefertigte Offensiv-Catenaccio niederländischer Prägung ist das beste System der Welt.
__________________
Gegen Folter: Kein Kommentar für Béla Réthy!
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 11.07.2011, 20:57
Benutzerbild von Ruhrpott Alemanne
Ruhrpott Alemanne Ruhrpott Alemanne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 8.014
Abgegebene Danke: 876
Erhielt 501 Danke für 372 Beiträge
Zitat:
Zitat von Linksaußen Beitrag anzeigen
Wenn unser Co-Trainer es in Zusammenarbeit mit unserem Trainer geschafft haben sollte, uns für die kommende Saison eine sattelfeste Abwehr zu basteln, ohne dass unser Offensivspiel der letzten Saison darunter leidet, würde ich behaupten, das in Aachen von einem 75prozentig holländischen Trainerduo gefertigte Offensiv-Catenaccio niederländischer Prägung ist das beste System der Welt.
Da hätte ich nichts gegen.Nur denke ich das es an der Umsetzung scheitert.Weil die Abwehr immer noch nicht Sattelfest ist empfiehlt es sich durch eine Offensive Spielweise den Ball weg vom Tor zu halten....
__________________
Verlass Dich in deinem Leben nur auf deinen eigenen Arsh,denn er ist der einzige der immer hinter dir stehen wird!!
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 11.07.2011, 21:02
Benutzerbild von Linksaußen
Linksaußen Linksaußen ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 23.08.2009
Beiträge: 845
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Zitat:
Zitat von petrocelli Beitrag anzeigen
Alles richtig! Wobei der schei... Catenaccio zwar wesentlich unansehnlicher ist als das niederländische Modell, dafür aber bedeutend erfolgreicher.

Es ist halt immer die Frage, was man will: In Schönheit sterben (NL) oder in Hässlichkeit gewinnen (Italien). Beides kombinieren ist ein seltenes Gut, Ausnahmen (Barca, Spanien) eine Rarität.
Nachdem wir unter Seeberger eher dem italienischem Fußball nahe kamen (= nicht identisch), scheint sich Meijer mit der Verpflichtung Hyballas für die eher niederländische Systemvariante entschieden zu haben, wie wir letzte Saison beobachten durften. Wie dann auch hier im Forum immer wieder zu lesen war, war unter Seeberger der Tabellenplatz zwar besser, aber es hat diese Saison wieder wesentlich mehr Spass gemacht, ins Stadion zu gehen.
__________________
Gegen Folter: Kein Kommentar für Béla Réthy!
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 11.07.2011, 21:10
Benutzerbild von Ruhrpott Alemanne
Ruhrpott Alemanne Ruhrpott Alemanne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 8.014
Abgegebene Danke: 876
Erhielt 501 Danke für 372 Beiträge
Zitat:
Zitat von Linksaußen Beitrag anzeigen
Nachdem wir unter Seeberger eher dem italienischem Fußball nahe kamen (= nicht identisch), scheint sich Meijer mit der Verpflichtung Hyballas für die eher niederländische Systemvariante entschieden zu haben, wie wir letzte Saison beobachten durften. Wie dann auch hier im Forum immer wieder zu lesen war, war unter Seeberger der Tabellenplatz zwar besser, aber es hat diese Saison wieder wesentlich mehr Spass gemacht, ins Stadion zu gehen.
Ist doch letztlich Ansichtssache was einem eher Zusagt Tabellenplatz/ereignisorientiert orientiert zu spielen was Unterständen Unattraktiv zu sein scheint ,oder begeisternden Spaßfußball mit Herz und Leidenschaft.Letztlich werden Vereine nun mal am Tabellenplatz und Ergebnissen gemessen.........
__________________
Verlass Dich in deinem Leben nur auf deinen eigenen Arsh,denn er ist der einzige der immer hinter dir stehen wird!!

Geändert von Ruhrpott Alemanne (11.07.2011 um 21:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 11.07.2011, 21:22
Benutzerbild von Alemannia-Mann
Alemannia-Mann Alemannia-Mann ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.11.2008
Beiträge: 723
Abgegebene Danke: 25
Erhielt 87 Danke für 65 Beiträge
er wird sein scheinchen schon noch bekommen. Wer weiß denn ob Hyballa das nicht vertraglich festgelgt hat das nur einer von beiden den Trainer schein haben darf.

Gibbet alles und würde mich nicht wundern denn so kann er ihm das Maul stopfen.
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 11.07.2011, 21:25
Benutzerbild von Linksaußen
Linksaußen Linksaußen ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 23.08.2009
Beiträge: 845
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Zitat:
Zitat von Ruhrpott Alemanne Beitrag anzeigen
Ist doch letztlich Ansichtssache was einem eher Zusagt Tabellenplatz/ereignisorientiert orientiert zu spielen,was Unterständen Unattraktiv ist oder begeisternden Spaßfußball mit Herz und Leidenschaft.Letztlich werden Vereine nun mal am Tabellenplatz und Ergebnissen gemessen.........
1) Ja, aber glaubst du denn, unsere am niederländischen System orientierten Trainer (ohne dieses in Reinkultur spielen zu lassen!) werden jetzt den reinen Catenaccio oder auch nur eines sich dem nähernden System spielen lassen?

2) Aber selbst wenn sie das unerwarteterweise täten, was glaubst du, würde vor, im und weiter weg vom Tivoli los sein? Pfeifkonzerte im Stadion, Gemotze vor dem Stadion, Verschwörungstheorien und Mordgedanken in den Kneipen der Pontstraße, auch wenn am Ende wieder Platz 4 herausspringen würde? Was wäre der Tenor bei den allermeisten Usern hier im Forum? Woran würde die überwiegende Mehrheit der Aachener Anhänger (ungleich Zuschauer) den Verein 'Alemannia' messen und nicht woran würde 'man' die Alemannia messen? Das ist für mich zunächst die entscheidende Frage, und die hatte sich wohl auch Meijer gestellt, als er letzte Saison hier als Geschäftsführer Sport zu arbeiten begann. Seine Antwort hat er mit seiner Arbeit gegeben, denke ich!
__________________
Gegen Folter: Kein Kommentar für Béla Réthy!
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 11.07.2011, 21:27
Benutzerbild von Max
Max Max ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.144
Abgegebene Danke: 3.188
Erhielt 2.630 Danke für 789 Beiträge
Zitat:
Zitat von petrocelli Beitrag anzeigen
Alles richtig! Wobei der schei... Catenaccio zwar wesentlich unansehnlicher ist als das niederländische Modell, dafür aber bedeutend erfolgreicher.

Es ist halt immer die Frage, was man will: In Schönheit sterben (NL) oder in Hässlichkeit gewinnen (Italien). Beides kombinieren ist ein seltenes Gut, Ausnahmen (Barca, Spanien) eine Rarität.
Ich finde das spanische Spiel gar nicht so sehr attraktiv, das ist beim Zusehen schon sehr anstrengend. Letztlich ist auch diese Spielweise eine Defensivtaktik, die aber auf Ballbesitz beruht. Viele Torchancen erspielt sich auch Spanien nicht.

Man kann hinten stabil stehen, auch mit vielen Leuten hinter dem Ball. Aber wenn man an selbigen kommt, muss die Post abgehen, und zwar schnell. Schnelligkeit ist das höchste Gut im Fußball.
__________________
"Man kann immer nach dem Negativen fragen." - Dr. Jürgen Linden
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 11.07.2011, 21:34
Benutzerbild von Linksaußen
Linksaußen Linksaußen ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 23.08.2009
Beiträge: 845
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Zitat:
Zitat von Gardien Beitrag anzeigen
Ich finde das spanische Spiel gar nicht so sehr attraktiv, das ist beim Zusehen schon sehr anstrengend. Letztlich ist auch diese Spielweise eine Defensivtaktik, die aber auf Ballbesitz beruht. Viele Torchancen erspielt sich auch Spanien nicht.

Man kann hinten stabil stehen, auch mit vielen Leuten hinter dem Ball. Aber wenn man an selbigen kommt, muss die Post abgehen, und zwar schnell. Schnelligkeit ist das höchste Gut im Fußball.
Aber Barca's Spiel im Pilz-Finale war alles andere als defensiv. Die Engländer taten mir zeitweilig sogar leid, wenn ich es mal schaffte, mich durch Bier holen aus'm Kühlschrank von meiner Bewunderung für Barca abzulenken.
__________________
Gegen Folter: Kein Kommentar für Béla Réthy!
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 11.07.2011, 21:40
Benutzerbild von DerLängsteFan
DerLängsteFan DerLängsteFan ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 27.08.2007
Beiträge: 3.891
Abgegebene Danke: 751
Erhielt 1.292 Danke für 566 Beiträge
Zitat:
Zitat von Ruhrpott Alemanne Beitrag anzeigen
Ist doch letztlich Ansichtssache was einem eher Zusagt Tabellenplatz/ereignisorientiert orientiert zu spielen,was Unterständen Unattraktiv ist oder begeisternden Spaßfußball mit Herz und Leidenschaft.Letztlich werden Vereine nun mal am Tabellenplatz und Ergebnissen gemessen.........
Seeberger war ein Unsympath, auf jeden Fall in meinen Augen.
Natürlich hat er defensiver spielen lassen mit Doppel-Sechs, aber zu seine Zeit war eher die Verteidigung unser Prunkstück. Im letzten Jahr 38 Gegentore war ein Superwert (1,1 Tore pro Spiel).
Und so ganz unattraktiv war das Offensivspiel mit Holtby auch nicht, sonst hätten wir keine 3 Mio für ihn bekommen Es gab gute und schlechte Spiele, genau wie im letzten Jahr.
Unter Krüger haben wir oft schlecht und erfolglos gespielt.
Hyballa hat der Mannschaft schon seine Handschrift aufgedrückt, schnelles offensives Spiel, die langjährigen Fans/Zuschauer sind begeistert, es ist positiver mitreissender. Aber letzlich ist der Tabellenplatz mindestens genauso wichtig wie die B-Note. Zusätzliche Zuschauer kommen nur, wenn Alemannia um den Aufstieg spielt.
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 11.07.2011, 21:45
Benutzerbild von Ruhrpott Alemanne
Ruhrpott Alemanne Ruhrpott Alemanne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 8.014
Abgegebene Danke: 876
Erhielt 501 Danke für 372 Beiträge
Zitat:
Zitat von Linksaußen Beitrag anzeigen
1) Ja, aber glaubst du denn, unsere am niederländischen System orientierten Trainer (ohne dieses in Reinkultur spielen zu lassen!) werden jetzt den reinen Catenaccio oder auch nur eines sich dem nähernden System spielen lassen?

2) Aber selbst wenn sie das unerwarteterweise täten, was glaubst du, würde vor, im und weiter weg vom Tivoli los sein? Pfeifkonzerte im Stadion, Gemotze vor dem Stadion, Verschwörungstheorien und Mordgedanken in den Kneipen der Pontstraße, auch wenn am Ende wieder Platz 4 herausspringen würde? Was wäre der Tenor bei den allermeisten Usern hier im Forum? Woran würde die überwiegende Mehrheit der Aachener Anhänger (ungleich Zuschauer) den Verein 'Alemannia' messen und nicht woran würde 'man' die Alemannia messen? Das ist für mich zunächst die entscheidende Frage, und die hatte sich wohl auch Meijer gestellt, als er letzte Saison hier als Geschäftsführer Sport zu arbeiten begann. Seine Antwort hat er mit seiner Arbeit gegeben, denke ich!
Dann müssten sie den Peter schon Beruhigstabletten geben, damit er plötzlich Catenaccio spielen lässt.Finde immer noch das beste System ist das wo sich die Mannschaft am wohlsten fühlt und voll hinter steht!!Damit fährt der Trainer meistens am besten............
__________________
Verlass Dich in deinem Leben nur auf deinen eigenen Arsh,denn er ist der einzige der immer hinter dir stehen wird!!
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 11.07.2011, 21:48
Benutzerbild von Achim F.
Achim F. Achim F. ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 23.11.2007
Beiträge: 2.091
Abgegebene Danke: 1.107
Erhielt 2.985 Danke für 679 Beiträge
Wo wir uns gerade in einer interessanten Diskussion über modernen Fuball befinden, möchte ich hier nochmal an eine der größten Mannschaften aller Zeiten erinnern, unsere Aufstiegsmannschaft von 1999.

Werner Fuchs installierte damals als einer der ersten Trainer in Deutschland eine echte Viererabwehrkette (Winkhold/Zimmermann, Bashi, Schmidt, Meulenberg).

Er begründete die Einführung der Kette damals inhaltlich wie folgt:
"Sicher haben wir nicht die besten Einzelspieler, aber vielleicht werden wir das beste System haben".
Der Mut vom TrainerFUCHS wurde dann ja auch eindrucksvoll belohnt.
Eine echte Mannschaft, ein (für viele Gegner) überraschendes Spielsystem und ein Trainer der zur rechten Zeit dieses System optimierte, als die Mannschaft etwas strauchelte!

An der Viererabwehrkette hielt er bis zum Schluß fest.

Einige Jahre später operierten dann alle Teams in Deutschland mit einer Viererkette, als wenn es nie etwas anderes gegeben hätte.

Die deutsche Nationalmannschaft spielte übrigens als letzte große Fußballnation noch bei der EM 2000 mit Libero und schied sang- und klanglos in der Vorrunde aus!
__________________
Nur der TSV !!
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 11.07.2011, 21:48
Benutzerbild von Ruhrpott Alemanne
Ruhrpott Alemanne Ruhrpott Alemanne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 8.014
Abgegebene Danke: 876
Erhielt 501 Danke für 372 Beiträge
Zitat:
Zitat von DerLängsteFan Beitrag anzeigen
Seeberger war ein Unsympath, auf jeden Fall in meinen Augen.
Natürlich hat er defensiver spielen lassen mit Doppel-Sechs, aber zu seine Zeit war eher die Verteidigung unser Prunkstück. Im letzten Jahr 38 Gegentore war ein Superwert (1,1 Tore pro Spiel).
Und so ganz unattraktiv war das Offensivspiel mit Holtby auch nicht, sonst hätten wir keine 3 Mio für ihn bekommen Es gab gute und schlechte Spiele, genau wie im letzten Jahr.
Unter Krüger haben wir oft schlecht und erfolglos gespielt.
Hyballa hat der Mannschaft schon seine Handschrift aufgedrückt, schnelles offensives Spiel, die langjährigen Fans/Zuschauer sind begeistert, es ist positiver mitreissender. Aber letzlich ist der Tabellenplatz mindestens genauso wichtig wie die B-Note. Zusätzliche Zuschauer kommen nur, wenn Alemannia um den Aufstieg spielt.
Oder das wir einige der Offensive Spieler der U17 Natinalmannschaft ausleihen könnten damit sie Spielpraxis im Profifussball bekommen.Aber das wird leider nur Wunschdenken bleiben.
__________________
Verlass Dich in deinem Leben nur auf deinen eigenen Arsh,denn er ist der einzige der immer hinter dir stehen wird!!
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 11.07.2011, 21:56
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.952
Abgegebene Danke: 2.952
Erhielt 5.597 Danke für 2.418 Beiträge
Zitat:
Zitat von Achim F. Beitrag anzeigen
Wo wir uns gerade in einer interessanten Diskussion über modernen Fuball befinden, möchte ich hier nochmal an eine der größten Mannschaften aller Zeiten erinnern, unsere Aufstiegsmannschaft von 1999.
Werner Fuchs installierte damals als einer der ersten Trainer in Deutschland eine echte Viererabwehrkette (Winkhold/Zimmermann, Bashi, Schmidt, Meulenberg).

Er begründete die Einführung der Kette damals inhaltlich wie folgt:
"Sicher haben wir nicht die besten Einzelspieler, aber vielleicht werden wir das beste System haben".
Der Mut vom TrainerFUCHS wurde dann ja auch eindrucksvoll belohnt.
Eine echte Mannschaft, ein (für viele Gegner) überraschendes Spielsystem und ein Trainer der zur rechten Zeit dieses System optimierte, als die Mannschaft etwas strauchelte!

An der Viererabwehrkette hielt er bis zum Schluß fest.

Einige Jahre später operierten dann alle Teams in Deutschland mit einer Viererkette, als wenn es nie etwas anderes gegeben hätte.

Die deutsche Nationalmannschaft spielte übrigens als letzte große Fußballnation noch bei der EM 2000 mit Libero und schied sang- und klanglos in der Vorrunde aus!
Es ging aber um den Aufstieg in Liga 2.

Fuchs war sicher nicht der Erfinder der Viererkette, alles was recht ist.
__________________
"Die einen kennen mich, und die anderen können mich "

Rudolf Servatius
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 11.07.2011, 22:00
Benutzerbild von Achim F.
Achim F. Achim F. ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 23.11.2007
Beiträge: 2.091
Abgegebene Danke: 1.107
Erhielt 2.985 Danke für 679 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Es ging aber um den Aufstieg in Liga 2.

Fuchs war sicher nicht der Erfinder der Viererkette, alles was recht ist.
Kannste nicht mehr lesen.

Er war nicht der Erfinder, aber er hat die Viererkette als einer der ersten Trainer in Deutschland eingeführt.

Damals, 1998, spielten fast alle deutschen Mannschaften mit Dreierkette, oftmals, sogar noch mit klassischem Libero!
__________________
Nur der TSV !!
Mit Zitat antworten
  #76  
Alt 11.07.2011, 22:03
Benutzerbild von Linksaußen
Linksaußen Linksaußen ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 23.08.2009
Beiträge: 845
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Zitat:
Zitat von Achim F. Beitrag anzeigen
Wo wir uns gerade in einer interessanten Diskussion über modernen Fuball befinden, möchte ich hier nochmal an eine der größten Mannschaften aller Zeiten erinnern, unsere Aufstiegsmannschaft von 1999.

Werner Fuchs installierte damals als einer der ersten Trainer in Deutschland eine echte Viererabwehrkette (Winkhold/Zimmermann, Bashi, Schmidt, Meulenberg).

Er begründete die Einführung der Kette damals inhaltlich wie folgt:
"Sicher haben wir nicht die besten Einzelspieler, aber vielleicht werden wir das beste System haben".
Der Mut vom TrainerFUCHS wurde dann ja auch eindrucksvoll belohnt.
Eine echte Mannschaft, ein (für viele Gegner) überraschendes Spielsystem und ein Trainer der zur rechten Zeit dieses System optimierte, als die Mannschaft etwas strauchelte!

An der Viererabwehrkette hielt er bis zum Schluß fest.

Einige Jahre später operierten dann alle Teams in Deutschland mit einer Viererkette, als wenn es nie etwas anderes gegeben hätte.

Die deutsche Nationalmannschaft spielte übrigens als letzte große Fußballnation noch bei der EM 2000 mit Libero und schied sang- und klanglos in der Vorrunde aus!
Und als Rangnick 1998 das System mit Viererkette und kompletter Raumdeckung im Sportstudio erläuterte, zerrissen sich in Deutschland die Mäuler über ihn, weil hier selbst in den Profiligen nur ganz wenige Mannschaften ein derartiges System spielten.
__________________
Gegen Folter: Kein Kommentar für Béla Réthy!
Mit Zitat antworten
  #77  
Alt 11.07.2011, 22:06
Benutzerbild von DerLängsteFan
DerLängsteFan DerLängsteFan ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 27.08.2007
Beiträge: 3.891
Abgegebene Danke: 751
Erhielt 1.292 Danke für 566 Beiträge
http://www.abwehrkette.de/viererkette/

zum Nachlesen
Mit Zitat antworten
  #78  
Alt 11.07.2011, 22:47
Benutzerbild von AC-Ultrakutte
AC-Ultrakutte AC-Ultrakutte ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 02.08.2008
Beiträge: 1.310
Abgegebene Danke: 730
Erhielt 363 Danke für 69 Beiträge
Zitat:
Zitat von DerLängsteFan Beitrag anzeigen
Top Link, Danke dafür!
__________________
„Als ich im Juni 2010 mein Amt antrat, haben Herr Kraemer und ich uns zum Ziel gesetzt, die Alemannia zukunftsfähig zu machen ... die Überlebensfähigkeit der Alemannia im Lizenzfußball. Diesen Kraftakt haben wir gemeistert“, sagt Heyen.
Mit Zitat antworten
  #79  
Alt 29.07.2011, 14:11
Benutzerbild von Celtic
Celtic Celtic ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 743
Abgegebene Danke: 43
Erhielt 801 Danke für 136 Beiträge
Zitat:
Zitat von Achim F. Beitrag anzeigen
Die deutsche Nationalmannschaft spielte übrigens als letzte große Fußballnation noch bei der EM 2000 mit Libero und schied sang- und klanglos in der Vorrunde aus!
Allerdings spielte die nicht ganz so große Fußballnation Griechenland auf der EM 2004 wieder mit Libero und gewinnte.
Was lernen wir daraus: Nix. Aber bevor ein anderer klugscheißt, mach ich's lieber selbst.
Mit Zitat antworten
  #80  
Alt 29.07.2011, 14:17
Benutzerbild von Die Aufsteiger
Die Aufsteiger Die Aufsteiger ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.336
Abgegebene Danke: 308
Erhielt 402 Danke für 201 Beiträge
Zitat:
Zitat von Celtic Beitrag anzeigen
Allerdings spielte die nicht ganz so große Fußballnation Griechenland auf der EM 2004 wieder mit Libero und gewinnte.
Was lernen wir daraus: Nix. Aber bevor ein anderer klugscheißt, mach ich's lieber selbst.
ähm....gewann
klug*******modusaus
Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2018 aachen arena
Impressum

Werbung