Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Stadion-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 22.09.2007, 14:35
WoT WoT ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.341
Abgegebene Danke: 1.611
Erhielt 599 Danke für 232 Beiträge
Zitat:
Zitat von Wolfgang Beitrag anzeigen
Kann ich mir nicht vorstellen, dass das EK in Höhe von 15 Mio. schon da ist. Wäre natürlich schön. [...]
Kann ich mir auch nicht vorstellen und habe das auch nie so verstanden. Einblick habe ich natürlich nicht, aber einen Fixpunkt gibt es doch. Vor nur fünf Jahren gab es sicher Rücklagen in Höhe von bestenfalls 0 Mio €. Angenommen es sei seitdem gelungen, durchschnittlich rd 2,5 Mio € p.a. auf die hohe Kante zu legen und werde auch in den nächsten zwei Jahren gelingen, geht die Kalkulation mit rd 15 Mio € Eigenkapital + X zu dem Zeitpunkt, zu dem die letzte Rate an den Unternehmer zu zahlen sein wird, etwa auf. Daß nennenswert höhere Überschüsse erwirtschaftet worden wären, halte ich vorsichtig formuliert für unwahrscheinlich. Sollte sich das als Riesenirrtum herausstellen, wäre ich natürlich hocherfreut.

Zitat:
Zitat von Wolfgang Beitrag anzeigen
Leider gibt es auch viele Möglichkeiten ein solches Projekt in den Sand zu setzen. Ich hoffe, die fahren das Ganze inkl. GmbH nicht gegen die Wand.
Auch hier weiß ich nichts genaues, aber auch hier gibt es zwei Fixpunkte: 1. Es muß -wie auch immer- finanziert werden. 2. Geschenkt gibt es nichts (wenn evtl auch einige Kooperationspartner weich kalkulierte eigene Vorteile aus dem Stadionprojekt einbezogen haben werden). Also gilt auch hier die einfache Regel, Geld heranschaffen und zwar lieber etwas mehr als etwas weniger.

Und die Hoffnug teilen wir natürlich alle. Mehr bleibt unsereinem auch nicht, außer vielleicht die Schwarzseherei in allen Bereichen etwas einzuschränken.

Gruß
PS Ganz andere Baustelle: Gäbe es evtl die Möglichkeit, das Eingabefeld etwas zu erweitern?
Mit Zitat antworten
Werbung
  #22  
Alt 01.10.2011, 12:18
Benutzerbild von blue_lagoon
blue_lagoon blue_lagoon ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 8.210
Abgegebene Danke: 2.426
Erhielt 2.780 Danke für 1.385 Beiträge
Frage

Was würde eigentlich theoretisch mit dem Stadion passieren, wenn Alemannia die Verbindlichkeiten nicht mehr bedienen könnte?
Z.B. bei Abstieg in die Bedeutungslosigkeit und damit vertrockneten Geldquellen?

Ich meine, abreißen kann man das ja wohl nicht ....
__________________
Dissident innerhalb des Merkel-Regimes ن
Wenn das die Lösung ist, hätte ich gern mein Problem zurück!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 01.10.2011, 13:05
svenc
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von blue_lagoon Beitrag anzeigen
Was würde eigentlich theoretisch mit dem Stadion passieren, wenn Alemannia die Verbindlichkeiten nicht mehr bedienen könnte?
Z.B. bei Abstieg in die Bedeutungslosigkeit und damit vertrockneten Geldquellen?

Ich meine, abreißen kann man das ja wohl nicht ....
Eigentümer des Stadions wäre dann wohl das Land NRW*, die Aachener Bank und ggfls. Hellmich (der allerdings an letzter Stelle in der Liste steht).


*Ich weiss nicht, wie mit solchen Bürgschaften verfahren wird.
Oder steht statt dem Land die AM mit einer Grundschuld im Grundbuch und das Land zahlt nur an die AM, wenn diese aus diesem "Titel" ihr Darlehen nicht decken kann?

Wie geht es dann weiter:
Alemannia inkl. Stadion GmbH insolvent bzw. das würde ja bei einem Abstieg schon eher ein Konkurs sein.

Somit geht das Stadion an die AM, die Aachener Bank und Hellmich.
Die haben zwar jetzt ein tolles Stadion, dass aber keinerlei andere Nutzung zulässt, als dort Fußball zu spielen. Konzerte etc... geht ja nicht.

JETZT könnte allerdings folgendes passieren:
Die Stadt oder ein anderer Investor bietet der Gläubiger-Gruppe an das Stadion zu kaufen, allerdings zu einem "Kampfpreis", sagen wir mal 30 Mio.
Die AM könnte sagen: "egal, den Rest bekommen wir dann vom Land NRW", die Aachener Bank müsste auch auf einen Teil ihrer Forderungen verzichten und Hellmich würde leer ausgehen.

Alternativ könnte die Gläubiger-Gruppe aber das Stadion wieder an die Alemannia verpachten....

Gruß

svenc
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 01.10.2011, 14:55
Benutzerbild von Blackthorne
Blackthorne Blackthorne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 07.08.2007
Beiträge: 6.437
Abgegebene Danke: 983
Erhielt 2.926 Danke für 1.037 Beiträge
Zitat:
Zitat von blue_lagoon Beitrag anzeigen
Was würde eigentlich theoretisch mit dem Stadion passieren, wenn Alemannia die Verbindlichkeiten nicht mehr bedienen könnte?
Z.B. bei Abstieg in die Bedeutungslosigkeit und damit vertrockneten Geldquellen?

Ich meine, abreißen kann man das ja wohl nicht ....
Eine interessante Frage, die ich mir auch schon oft gestellt habe.

Das Szenario könnte in etwa wie folgt aussehen:

Alemannia muss Insolvenz anmelden. Unterstellt, das Gericht kommt zu dem Schluss, dass genügend Masse vorhanden ist, um die Verfahrenskosten zu decken (der Insolvenzverwalter bekommt bei 50 Mio. Masse z.B. rd. 550.000 €), wovon ich ausgehe, würde ein Insolvenzverwalter bestellt werden.

Dessen Aufgabe wäre, die Gläubiger mit einer möglichst hohe Quote zu befriedigen. Er würde zunächst überprüfen, ob das Geschäft fortgeführt werden kann, was aber wohl verneint werden muss.

Danach würde er versuchen, das Vermögen, das im Wesentlichen aus dem Stadion besteht, zu veräußern. Finden würde er vermutlich niemand. Die Gläubiger, vormehmlich das Land NRW (das ja wohl für das ausfallende Darlehen der AM haften müsste), die Aachener Bank, Hellmich, die Stadt Aachen und die Zeichner der Anleihe würden letztlich wohl nichts bekommen, das Stadion vergammeln.

__________________
Ein „strukturelles Defizit“ ist betriebswirtschaftlicher Unfug
Prof. Dr. Mönning, AN vom 28.09.2016
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 01.10.2011, 14:59
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.250
Abgegebene Danke: 2.455
Erhielt 4.606 Danke für 1.719 Beiträge
Zitat:
Zitat von Blackthorne Beitrag anzeigen
Eine interessante Frage, die ich mir auch schon oft gestellt habe.

Das Szenario könnte in etwa wie folgt aussehen:

Alemannia muss Insolvenz anmelden. Unterstellt, das Gericht kommt zu dem Schluss, dass genügend Masse vorhanden ist, um die Verfahrenskosten zu decken (der Insolvenzverwalter bekommt bei 50 Mio. Masse z.B. rd. 550.000 €), wovon ich ausgehe, würde ein Insolvenzverwalter bestellt werden.

Dessen Aufgabe wäre, die Gläubiger mit einer möglichst hohe Quote zu befriedigen. Er würde zunächst überprüfen, ob das Geschäft fortgeführt werden kann, was aber wohl verneint werden muss.

Danach würde er versuchen, das Vermögen, das im Wesentlichen aus dem Stadion besteht, zu veräußern. Finden würde er vermutlich niemand. Die Gläubiger, vormehmlich das Land NRW (das ja wohl für das ausfallende Darlehen der AM haften müsste), die Aachener Bank, Hellmich, die Stadt Aachen und die Zeichner der Anleihe würden letztlich wohl nichts bekommen, das Stadion vergammeln.

Es gibt da noch etwas. Ist allerdings so schlimm, dass ich es mir wirklich nicht zu detailliert ausdenken möchte.

Das neue Dressurstadion des ALRV.......................
__________________
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 01.10.2011, 15:03
Benutzerbild von Manfred
Manfred Manfred ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.653
Abgegebene Danke: 323
Erhielt 1.135 Danke für 453 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Das neue Dressurstadion des ALRV.......................
Meine Gedanken, die reiben sich bestimmt schon die Hände...

Anhang 2478 Anhang 2480

Bessere Qualität hier
__________________


Geändert von Manfred (21.12.2011 um 14:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 01.10.2011, 15:35
Benutzerbild von HW
HW HW ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 19.04.2009
Beiträge: 394
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 85 Danke für 34 Beiträge
Verkauft doch endlich den Stadionnamen!!
Das würde Kohle in die Kasse spülen, und mim Tivoli hat dieses Stadion sowieso nix gemeinsam!!
__________________
Lieber ewig Regionalliga als eine Sekunde FC-Fan!
www.sportfreunde-huertgenwald.de.tl
www.facebook.de/sportfreundehuertgenwald
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 01.10.2011, 15:59
burjan burjan ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 1.307
Abgegebene Danke: 112
Erhielt 377 Danke für 142 Beiträge
Zitat:
Zitat von HW Beitrag anzeigen
Verkauft doch endlich den Stadionnamen!!
Das würde Kohle in die Kasse spülen, und mim Tivoli hat dieses Stadion sowieso nix gemeinsam!!
Die Peanuts werden uns auch nicht helfen, hier gibts m.E. nur die große, allerdings höchst unpopuläre Lösung: Da alles besser ist als das große Untergangsszenario, muss - ob man will oder nicht - ein Finanzinvestor her. Schalke lebt ziemlich gut damit - und 1860 meines Wissens auch.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 01.10.2011, 16:22
Benutzerbild von Blackthorne
Blackthorne Blackthorne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 07.08.2007
Beiträge: 6.437
Abgegebene Danke: 983
Erhielt 2.926 Danke für 1.037 Beiträge
Zitat:
Zitat von burjan Beitrag anzeigen
Die Peanuts werden uns auch nicht helfen, hier gibts m.E. nur die große, allerdings höchst unpopuläre Lösung: Da alles besser ist als das große Untergangsszenario, muss - ob man will oder nicht - ein Finanzinvestor her. Schalke lebt ziemlich gut damit - und 1860 meines Wissens auch.
Meinst Du etwa, die Finanzinvestoren stehen vor dem Stadion Schlange, um endlich ihr Geld loszuwerden? Verdienen lässt sich nämlich hier nichts.

Gesucht wird kein rational denkender Finanzinvestor, sondern eher jemand, der Kohle ohne Ende hat, und der sein trotz der Kohle unterdurchschnittlich ausgeprägtes Selbstwertgefühl durch ein schickes Amt aufpolieren will.

Davon gibt's aber nicht viele.

__________________
Ein „strukturelles Defizit“ ist betriebswirtschaftlicher Unfug
Prof. Dr. Mönning, AN vom 28.09.2016
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 01.10.2011, 16:31
burjan burjan ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 1.307
Abgegebene Danke: 112
Erhielt 377 Danke für 142 Beiträge
Zitat:
Zitat von Blackthorne Beitrag anzeigen
Meinst Du etwa, die Finanzinvestoren stehen vor dem Stadion Schlange, um endlich ihr Geld loszuwerden? Verdienen lässt sich nämlich hier nichts.

Gesucht wird kein rational denkender Finanzinvestor, sondern eher jemand, der Kohle ohne Ende hat, und der sein trotz der Kohle unterdurchschnittlich ausgeprägtes Selbstwertgefühl durch ein schickes Amt aufpolieren will.

Davon gibt's aber nicht viele.

Klar, verdienen im pekuniären Sinne kann man hier nichts, aber wie Du sehr richtig schreibst, könnten Imagepflege bzw. ein aufzupolierendes Ego Motivation genug sein hier einzusteigen.
Immerhin stehen wir nicht mit ganz leeren Händen da: wir sind trotz allem immer noch eine gute Adresse.
Oder siehst Du, abgesehen von einer - wie auch immer geordneten - Insolvenz eine realistische Alternative?

Geändert von burjan (01.10.2011 um 16:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #31  
Alt 01.10.2011, 16:35
Benutzerbild von Blackthorne
Blackthorne Blackthorne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 07.08.2007
Beiträge: 6.437
Abgegebene Danke: 983
Erhielt 2.926 Danke für 1.037 Beiträge
Zitat:
Zitat von burjan Beitrag anzeigen
Klar, verdienen im pekuniären Sinne kann man hier nichts, aber wie Du sehr richtig schreibst, könnten Imagepflege bzw. ein aufzupolierendes Ego Motivation genug sein hier einzusteigen.
Immerhin stehen wir nicht mit ganz leeren Händen da: wir sind trotz allem immer noch eine gute Adresse.
Zum Thema Ego:

Seien wir doch mal ehrlich - die meisten von uns halten doch so Leute wie Hopp oder Abramowitch oder den Scheich, der 1860 sponsort, für schlichtweg bekloppt, oder etwa nicht?

__________________
Ein „strukturelles Defizit“ ist betriebswirtschaftlicher Unfug
Prof. Dr. Mönning, AN vom 28.09.2016
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 01.10.2011, 16:37
burjan burjan ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 1.307
Abgegebene Danke: 112
Erhielt 377 Danke für 142 Beiträge
Zitat:
Zitat von Blackthorne Beitrag anzeigen
Zum Thema Ego:

Seien wir doch mal ehrlich - die meisten von uns halten doch so Leute wie Hopp oder Abramowitch oder den Scheich, der 1860 sponsort, für schlichtweg bekloppt, oder etwa nicht?

Natürlich, stört mich aber nicht im Geringsten.
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 01.10.2011, 16:42
Benutzerbild von Blackthorne
Blackthorne Blackthorne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 07.08.2007
Beiträge: 6.437
Abgegebene Danke: 983
Erhielt 2.926 Danke für 1.037 Beiträge
Zitat:
Zitat von burjan Beitrag anzeigen
Natürlich, stört mich aber nicht im Geringsten.
Stimmt, mich auch nicht!

__________________
Ein „strukturelles Defizit“ ist betriebswirtschaftlicher Unfug
Prof. Dr. Mönning, AN vom 28.09.2016
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 01.10.2011, 16:45
burjan burjan ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 1.307
Abgegebene Danke: 112
Erhielt 377 Danke für 142 Beiträge
Zitat:
Zitat von Blackthorne Beitrag anzeigen
Stimmt, mich auch nicht!

Wow, damit sind wir schon zwei!
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 01.10.2011, 16:54
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.644
Abgegebene Danke: 2.846
Erhielt 5.454 Danke für 2.335 Beiträge
Zitat:
Zitat von Blackthorne Beitrag anzeigen
Zum Thema Ego:

Seien wir doch mal ehrlich - die meisten von uns halten doch so Leute wie Hopp oder Abramowitch oder den Scheich, der 1860 sponsort, für schlichtweg bekloppt, oder etwa nicht?

Und wer könnte uns Leute wie Hopp, Abramowitsch oder den Scheich Maktoum vermitteln ?

Herr Dr. Nachtsheim?
Herr Friedjof Kraemer?

Sicherlich nicht.
Welches Interesse sollte denn bei solchen Leuten wie den Scheichs oder Abramowitsch bestehen, bei Alemannia in Aachen ( das ist keine Stadt von Weltrang) zu investieren?
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 01.10.2011, 17:43
Benutzerbild von Manfred
Manfred Manfred ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.653
Abgegebene Danke: 323
Erhielt 1.135 Danke für 453 Beiträge
Wenn ich heute Abend im Lotto gewinne, heißt die Kiste ab morgen "Manni seins".
__________________

Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 01.10.2011, 17:48
Benutzerbild von Tante Käthe
Tante Käthe Tante Käthe ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.585
Abgegebene Danke: 669
Erhielt 121 Danke für 79 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Es gibt da noch etwas. Ist allerdings so schlimm, dass ich es mir wirklich nicht zu detailliert ausdenken möchte.

Das neue Dressurstadion des ALRV.......................


Interessanter Gedanke ......, Pferde können kein Fußball spielen !!
Das Stadion ist ausschließlich nur für Fußballspiele genehmigt. Ansonsten wäre auch die Rasenheizung kaputt !! Ich kann mir auch nicht im entferntesten vorstellen, dass 32.900 Zuschauer zur Pferdedressuer kommen .... (!!??)
__________________
"Europa besteht aus Staaten, die sich nicht vorschreiben lassen wollen, was sie vorher selber beschlossen haben."
(Werner Schneyder, Kabarettist)

Geändert von Tante Käthe (01.10.2011 um 17:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 01.10.2011, 18:20
Benutzerbild von Bill Collins
Bill Collins Bill Collins ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 777
Abgegebene Danke: 9
Erhielt 12 Danke für 7 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Und wer könnte uns Leute wie Hopp, Abramowitsch oder den Scheich Maktoum vermitteln ?

Herr Dr. Nachtsheim?
Herr Friedjof Kraemer?

Sicherlich nicht.
Welches Interesse sollte denn bei solchen Leuten wie den Scheichs oder Abramowitsch bestehen, bei Alemannia in Aachen ( das ist keine Stadt von Weltrang) zu investieren?
Allgemein betrachtet stellt sich doch die Frage, was einen dazu bewegt, in eine Proleten-Sportart zu investieren!?!
Die "Großen Kinder" der Stadt werden wohl auch im Traum nicht daran denken!!?

Allem Romantikdenken zum Trotze wird die Alemannia keine hoffnungsvolle Zukunft haben ohne Unterstützung eines potenten Geldgebers ...

Wir müssen schleunigst genau diesen ungeliebten Figuren Tür und Tor öffnen, sonst gehen hier bald alle Lichter aus!

Alemannia - Kapitulation vor den Kapitalisten
__________________
"Der Fanatismus ist die einzige 'Willensstärke', zu der auch die Schwachen gebracht werden können ..." [Friedrich Nietzsche]
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 01.10.2011, 18:26
Benutzerbild von Tante Käthe
Tante Käthe Tante Käthe ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.585
Abgegebene Danke: 669
Erhielt 121 Danke für 79 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Und wer könnte uns Leute wie Hopp, Abramowitsch oder den Scheich Maktoum vermitteln ?

Herr Dr. Nachtsheim?
Herr Friedjof Kraemer?

Sicherlich nicht.
Welches Interesse sollte denn bei solchen Leuten wie den Scheichs oder Abramowitsch bestehen, bei Alemannia in Aachen ( das ist keine Stadt von Weltrang) zu investieren?

Gab es nicht nach dem Zweitligaaufstieg der Hoffenheimer eine freundschaftliche Annährung zwischen D.Hopp und J.Linden ?
Wurde dieses nicht entsprechent gewürdigt bei unserem Gastauftritt im alten Hoffenheimer Stadion durch die ACU und einem Großteil der Aachener Fans ? Sagten nicht "die Fans" man wolle sowas nicht ? Wollte man seitens "der Fans" auch nicht einen Verkauf des Stadionnamens, unter keinen Umständen ? Wollte man überhaupt einen Großsponsor, egal wer es wäre, galt es nicht allgemein dieses zu vehindern ? Alles neumodischer unnützer Kram ...

Wenn ... - dann hätte dies schon längst geschehen müssen. Jetzt ist es einfach zu spät !! Ich denke da auch an die Posse der Stadionmodellvorstellung. Zum Thema Hilfestellung zur Finanzierung stellte der Geschäftsführer der AM seinerzeit fest: " Uns hat kein Offizieller der Alemannia gefragt " !!
__________________
"Europa besteht aus Staaten, die sich nicht vorschreiben lassen wollen, was sie vorher selber beschlossen haben."
(Werner Schneyder, Kabarettist)
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 01.10.2011, 18:37
burjan burjan ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 1.307
Abgegebene Danke: 112
Erhielt 377 Danke für 142 Beiträge
Zitat:
Zitat von Tante Käthe Beitrag anzeigen
Gab es nicht nach dem Zweitligaaufstieg der Hoffenheimer eine freundschaftliche Annährung zwischen D.Hopp und J.Linden ?
Wurde dieses nicht entsprechent gewürdigt bei unserem Gastauftritt im alten Hoffenheimer Stadion durch die ACU und einem Großteil der Aachener Fans ? Sagten nicht "die Fans" man wolle sowas nicht ? Wollte man seitens "der Fans" auch nicht einen Verkauf des Stadionnamens, unter keinen Umständen ? Wollte man überhaupt einen Großsponsor, egal wer es wäre, galt es nicht allgemein dieses zu vehindern ? Alles neumodischer unnützer Kram ...

Wenn ... - dann hätte dies schon längst geschehen müssen. Jetzt ist es einfach zu spät !! Ich denke da auch an die Posse der Stadionmodellvorstellung. Zum Thema Hilfestellung zur Finanzierung stellte der Geschäftsführer der AM seinerzeit fest: " Uns hat kein Offizieller der Alemannia gefragt " !!
Da die Öffentlichkeit zu Beginn des Projekt entweder gezielt desinformiert oder bestenfalls nur zu einem Bruchteil informiert worden ist, ist die Reaktion der Fans auch heute noch für mich nachvollziehbar. Man sehe sich nur die vor Blauäugigkeit strotzenden Beiträge zu Beginn dieses Fadens an.
Mittlerweile sind wir halt durch Erfahrung alle klüger geworden - und es wird verdammt Zeit, die Zeichen der Zeit zu erkennen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2018 aachen arena
Impressum

Werbung