Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #221  
Alt 25.04.2013, 09:11
Kiki13 Kiki13 ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 636
Abgegebene Danke: 1.355
Erhielt 734 Danke für 260 Beiträge
Zitat:
Zitat von Meister Lampe Beitrag anzeigen
Da-Bin-Ich-Ja-Doch-Noch-Terbrack war auch hier nicht erfolgreich.Kennt jemand den Rechtsanwalt von Alemannia?
Bis vor Kurzem wurde die Alemannia von der Kanzlei Sina Maassen vertreten. Inzwischen hat die Kanzlei Moenning und Georg übernommen.
Ob die jetzt Alemannia generell vertreten, entzieht sich jedoch meiner Kenntnis.
Mit Zitat antworten
Werbung
  #222  
Alt 25.04.2013, 09:12
Benutzerbild von Harvey Specter
Harvey Specter Harvey Specter ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 10.10.2012
Beiträge: 798
Abgegebene Danke: 344
Erhielt 1.023 Danke für 362 Beiträge
Zitat:
Zitat von Meister Lampe Beitrag anzeigen
Da-Bin-Ich-Ja-Doch-Noch-Terbrack war auch hier nicht erfolgreich.Kennt jemand den Rechtsanwalt von Alemannia?
Hier:
http://www.vbr.de/index.php?option=c...&id=7&Itemid=5

VBR steht außerdem für "Valk Bay Reismann", die früher Partner waren. Herr Bay taucht auch in dem Beitrag auf! Insofern sind Verbindungen /Beauftragungen naheliegend. (Was sind eigentlich "Partnter"?)
__________________
"Nach dem Skandal ist hier immer vor dem Skandal", sagt Christoph Pauli, der als Sportchef der Aachener Zeitung in den letzten Jahren etliche davon hat aufschreiben müssen. [DIE ZEIT No. 06/2004 v. 29.01.2004]
Mit Zitat antworten
  #223  
Alt 25.04.2013, 09:34
Benutzerbild von Eikinho
Eikinho Eikinho ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 19.08.2012
Beiträge: 565
Abgegebene Danke: 290
Erhielt 487 Danke für 181 Beiträge
Das sieht wirklich nicht gut aus. Mein erster Gedanke war: "Sollen die doch den Prozess verlieren! Dann kann K. seine Forderungen zur Insolvenztabelle anmelden und geht mit 5 Euro nach Hause." Jedoch trifft es wie hier mehrfach betont - zurecht - den e. V., da es die GmbH zu der Zeit ja noch gar nicht gab.
Auch wenn K. offenbar ein Aaßgeier ist, der genau dann mit Geld auf die Matte kommt, wenn es Vereinen schlecht geht - so einen Knebelvertrag, der im Erfolgsfall den Verein so dermaßen in die Knie zwingt, darf man nicht unterschreiben. Von daher ist es der Verein selbst Schuld, wenn seine gewählten Verantwortlichen so handeln.

Ein ähnliches Beispiel hat sich an der Elbe zugetragen. Der FC St. Pauli hatte 2004 einen Vertrag abgeschlossen, in dem der Club seine Rechte am Fanartikel-Vertrieb mit dem Vereinsnamen und dem Totenkopf-Logo zu 90 Prozent an Upsolut abgetreten hatte. 2004 hatte der Verein die Rechte bis 2034 (!!!) an den Vermarkter verkauft. Dort gibt es jetzt auch einen juristischen Streit, ob das damals so in Ordnung war oder nicht die Not des Vereins ausgenutzt wurde.

Zurück zur Alemannia: Auch wenn es nur den 'letter of intent' und keinen schriftlichen Vertrag gibt, gibt es dennoch offenbar einen mündlichen Vertrag. Sowas bedarf ja keiner Schriftform. Jedenfalls ist es mMn Alemannias einzige Chance, den Vertrag als sittenwidrig nichtig zu machen oder auf die Erfüllung zu pochen.

Vielleicht hat der Ausstieg der Ladies in Black auch damit zu tun..

Geändert von Eikinho (25.04.2013 um 09:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #224  
Alt 25.04.2013, 09:53
superpro superpro ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 85
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 40 Danke für 19 Beiträge
Wenn man das Alles liest, muss man wohl zu dem Ergebnis kommen:

Bekommt Kölmel Recht, ist`s rum.

Wahrscheinlichkeit auf eine erfolgreiche Revision liegt im Promillebereich und wird zumindest sehr hohe Kosten verursachen, für die man zumindest in Vorleistung treten muss.

Kölmel macht das Licht aus, kann man wohl sagen.
Mit Zitat antworten
  #225  
Alt 25.04.2013, 09:54
Benutzerbild von Klenkes
Klenkes Klenkes ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.347
Abgegebene Danke: 979
Erhielt 2.692 Danke für 1.008 Beiträge
Man kann nur hoffen das Alemannia gute Anwälte hat!

Zitat:
Zitat von Eikinho Beitrag anzeigen
Das sieht wirklich nicht gut aus. Mein erster Gedanke war: "Sollen die doch den Prozess verlieren! Dann kann K. seine Forderungen zur Insolvenztabelle anmelden und geht mit 5 Euro nach Hause." Jedoch trifft es wie hier mehrfach betont - zurecht - den e. V., da es die GmbH zu der Zeit ja noch gar nicht gab.
Auch wenn K. offenbar ein Aaßgeier ist, der genau dann mit Geld auf die Matte kommt, wenn es Vereinen schlecht geht - so einen Knebelvertrag, der im Erfolgsfall den Verein so dermaßen in die Knie zwingt, darf man nicht unterschreiben. Von daher ist es der Verein selbst Schuld, wenn seine gewählten Verantwortlichen so handeln.

Ein ähnliches Beispiel hat sich an der Elbe zugetragen. Der FC St. Pauli hatte 2004 einen Vertrag abgeschlossen, in dem der Club seine Rechte am Fanartikel-Vertrieb mit dem Vereinsnamen und dem Totenkopf-Logo zu 90 Prozent an Upsolut abgetreten hatte. 2004 hatte der Verein die Rechte bis 2034 (!!!) an den Vermarkter verkauft. Dort gibt es jetzt auch einen juristischen Streit, ob das damals so in Ordnung war oder nicht die Not des Vereins ausgenutzt wurde.

Zurück zur Alemannia: Auch wenn es nur den 'letter of intent' und keinen schriftlichen Vertrag gibt, gibt es dennoch offenbar einen mündlichen Vertrag. Sowas bedarf ja keiner Schriftform. Jedenfalls ist es mMn Alemannias einzige Chance, den Vertrag als sittenwidrig nichtig zu machen oder auf die Erfüllung zu pochen.

Vielleicht hat der Ausstieg der Ladies in Black auch damit zu tun..
__________________
Nur der TSV 🖤💛
Mit Zitat antworten
  #226  
Alt 25.04.2013, 09:56
Benutzerbild von Eikinho
Eikinho Eikinho ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 19.08.2012
Beiträge: 565
Abgegebene Danke: 290
Erhielt 487 Danke für 181 Beiträge
Ich muss ehrlich sagen, dass ich von der Geschichte mit Kölmel jahrelang nichts wusste. Also im Grunde genommen erst seit den letzten, turbulenten Monaten. Kann auch gut sein, dass ich es erfolgreich verdrängt hatte...

Aber das ist jetzt wirklich noch die Kirsche auf der Alemannia-Torte aus Sch..ße.
Mit Zitat antworten
  #227  
Alt 25.04.2013, 10:05
WoT WoT ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.341
Abgegebene Danke: 1.611
Erhielt 599 Danke für 232 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kiki13 Beitrag anzeigen
Das ist doch dann schon das Berufungsurteil...
Es gäbe dann nur noch die Revision, bei welcher jedoch Verfahrensfehler nachgewiesen werden müssten...
Also eng, sehr eng...
Da bietet sich an, sich zu vergleichen. Ein kleiner Teilbetrag mit gewisser Aussicht auf kleine Nachschläge irgendwann während der nächsten Jahrzehnte ist auch für den Kläger günstiger. Vielleicht bekommt er für den Anfang sogar einen Teil der von ihm ausgelegten Verfahrenskosten heraus? Vielleicht mag er ein paar Logen und Tribünen mieten?

Andererseits, wenn es den Verein "wg Kölmel" erwischen sollte, hätte das den großen Vorteil, daß alles andere außer Blick geriet. Der Bay wars. Bin gespannt.
Mit Zitat antworten
  #228  
Alt 25.04.2013, 10:24
AlterFan AlterFan ist offline
Talent
 
Registriert seit: 31.08.2007
Beiträge: 175
Abgegebene Danke: 16
Erhielt 54 Danke für 28 Beiträge
Zitat:
Zitat von Klenkes Beitrag anzeigen
Ds Kölner Gericht wird im Sinne Kölmel entscheiden so das Alemannia einen mehrstelligen Mio Betrag zurückzahlen muss. Damit wäre der mutterverein TSV überschuldet und ebenfalls Pleite !
Verstehe nicht wie man 2011 anders entscheiden konnte. Hoffentlich kann Alemannia in Berufung gehen, sonst sieht es zappenduster aus!
Es ist in dieser Instanz keine Berufung möglich.
Mit Zitat antworten
  #229  
Alt 25.04.2013, 10:40
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 4.383
Abgegebene Danke: 6.731
Erhielt 5.259 Danke für 2.004 Beiträge
Zitat:
Zitat von WoT Beitrag anzeigen
Da bietet sich an, sich zu vergleichen. Ein kleiner Teilbetrag mit gewisser Aussicht auf kleine Nachschläge irgendwann während der nächsten Jahrzehnte ist auch für den Kläger günstiger. Vielleicht bekommt er für den Anfang sogar einen Teil der von ihm ausgelegten Verfahrenskosten heraus? Vielleicht mag er ein paar Logen und Tribünen mieten?
Man sagt ja, man sei in Verhandlungen mit potentiellen Vermarktern. Vielleicht sollte man dann auch mit Koelmel sprechen. Sollte er gewinnen, wäre es vielleicht die einzige Möglichkeit, ihm die Vermarktungsrechte anzubieten, um eine Pleite des TSV zu verhindern. Vielleicht zahlt er auch noch ein paar Euro drauf.
Aber das ginge definitiv zu Lasten des Sportetats. Aufstieg 2030? Immer noch besser als ganz pleite und Kreisliga D.

Oder kommt noch der weiße Ritter?
Mit Zitat antworten
  #230  
Alt 25.04.2013, 10:43
superpro superpro ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 85
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 40 Danke für 19 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Man sagt ja, man sei in Verhandlungen mit potentiellen Vermarktern. Vielleicht sollte man dann auch mit Koelmel sprechen. Sollte er gewinnen, wäre es vielleicht die einzige Möglichkeit, ihm die Vermarktungsrechte anzubieten, um eine Pleite des TSV zu verhindern. Vielleicht zahlt er auch noch ein paar Euro drauf.
Aber das ginge definitiv zu Lasten des Sportetats. Aufstieg 2030? Immer noch besser als ganz pleite und Kreisliga D.

Oder kommt noch der weiße Ritter?
Geht nicht.
Kölmels Firma ist pleite
Mit Zitat antworten
  #231  
Alt 25.04.2013, 10:56
Kiki13 Kiki13 ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 636
Abgegebene Danke: 1.355
Erhielt 734 Danke für 260 Beiträge
Zitat:
Zitat von WoT Beitrag anzeigen
Da bietet sich an, sich zu vergleichen. Ein kleiner Teilbetrag mit gewisser Aussicht auf kleine Nachschläge irgendwann während der nächsten Jahrzehnte ist auch für den Kläger günstiger. Vielleicht bekommt er für den Anfang sogar einen Teil der von ihm ausgelegten Verfahrenskosten heraus? Vielleicht mag er ein paar Logen und Tribünen mieten?

Andererseits, wenn es den Verein "wg Kölmel" erwischen sollte, hätte das den großen Vorteil, daß alles andere außer Blick geriet. Der Bay wars. Bin gespannt.
Dazu müsste der TSV aber zumindest einen gewissen Betrag direkt anbieten können...
Meines Wissens nach, ist aber nichts da, was angeboten werden könnte.
Lt. Aussage von Mönig, flossen Gelder vom TSV zur GmbH, unter kräfter "Mithilfe" des Herrn Kraemer, und dies mehr oder weniger nachvollziehbar...
Fakt ist jedoch, dass dem TSV keine Gelder mehr von der GmbH zurück gezahlt werden können, da diese innerhalb der GmbH versumpft sind, und durch die Insolvenz ohnehin nichts mehr fliessen kann.
Jetzt wäre interessant zu wissen, wie hoch die eigentlichen "Entnahmen" zu Lasten des TSV sind, und ob das Zulassen der "Entnahmen" zumindest eine grobe Fahrlässigkeit der Verantwortlichen und Prüforgane darstellen würde... In diesem Falle würden die Verantwortlichen persönlich haftbar gemacht werden können...
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Kiki13 für den nützlichen Beitrag:
rocker (25.04.2013)
  #232  
Alt 25.04.2013, 11:09
AlemanniaOche AlemanniaOche ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 29.01.2013
Beiträge: 318
Abgegebene Danke: 511
Erhielt 197 Danke für 91 Beiträge
Das ist ja wohl der richtige Zeitpunkt für unseren alten Meister Heyen seinen Beitrag zur Rettung des Vereins zu leisten ... vielleicht wird er ja noch durch unseren "Wirtschaftsbeirat" unterstützt
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu AlemanniaOche für den nützlichen Beitrag:
Dirk (25.04.2013), Mia Schwarz Gelb (25.04.2013), Sascha (25.04.2013)
  #233  
Alt 25.04.2013, 11:10
Benutzerbild von Sascha
Sascha Sascha ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.105
Abgegebene Danke: 192
Erhielt 687 Danke für 211 Beiträge
Zitat:
Zitat von AlemanniaOche Beitrag anzeigen
Das ist ja wohl der richtige Zeitpunkt für unseren alten Meister Heyen seinen Beitrag zur Rettung des Vereins zu leisten ... vielleicht wird er ja noch durch unseren "Wirtschaftsbeirat" unterstützt
So ziemlich genau das wollte ich gerade auch posten...
Mit Zitat antworten
  #234  
Alt 25.04.2013, 11:49
rocker rocker ist offline
Experte
 
Registriert seit: 18.03.2011
Beiträge: 1.155
Abgegebene Danke: 1.762
Erhielt 838 Danke für 302 Beiträge
Zitat:
Zitat von superpro Beitrag anzeigen
Geht nicht.
Kölmels Firma ist pleite
Genau. Das ist für mich zusätzlich bekloppt an der Sache. Kölmel wird von diesem Geld nichts sehen. Das geht in die Insolvenzmasse seiner ehemaligen insolventen Firma. Wenn dann überhaupt etwas fließt, denn für den TSV würde dieses Urteil ebenfalls zur Insolvenz führen. Dann haben wir 3 Insolvenzen in der Soers, Stadion GmbH, "Fußball-Gmbh" und TSV.
Mit Zitat antworten
  #235  
Alt 25.04.2013, 12:02
superpro superpro ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 85
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 40 Danke für 19 Beiträge
Zitat:
Zitat von rocker Beitrag anzeigen
Genau. Das ist für mich zusätzlich bekloppt an der Sache. Kölmel wird von diesem Geld nichts sehen. Das geht in die Insolvenzmasse seiner ehemaligen insolventen Firma. Wenn dann überhaupt etwas fließt, denn für den TSV würde dieses Urteil ebenfalls zur Insolvenz führen. Dann haben wir 3 Insolvenzen in der Soers, Stadion GmbH, "Fußball-Gmbh" und TSV.
Vermutlich werden einige Gläubiger ihre Forderungen an die Firma tituliert haben.
Somit benötigt er natürlich weiterhin Geld.
Mit Zitat antworten
  #236  
Alt 25.04.2013, 12:11
Kiki13 Kiki13 ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 636
Abgegebene Danke: 1.355
Erhielt 734 Danke für 260 Beiträge
Zitat:
Zitat von AlemanniaOche Beitrag anzeigen
Das ist ja wohl der richtige Zeitpunkt für unseren alten Meister Heyen seinen Beitrag zur Rettung des Vereins zu leisten ... vielleicht wird er ja noch durch unseren "Wirtschaftsbeirat" unterstützt
Die Wahrscheinlichkeit, dass Herr Heyen freiwillig hilft, tendiert doch gegen null.
Wenn der nicht muss, passiert da gar nichts.
Inwiefern der "Wirtschaftsbeirat" hier das Schlimmste verhindern kann, und will, steht in den Sternen...
Mit Zitat antworten
  #237  
Alt 25.04.2013, 12:17
acbull acbull ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 16.07.2012
Beiträge: 518
Abgegebene Danke: 164
Erhielt 268 Danke für 128 Beiträge
Zitat:
Zitat von AlemanniaOche Beitrag anzeigen
Das ist ja wohl der richtige Zeitpunkt für unseren alten Meister Heyen seinen Beitrag zur Rettung des Vereins zu leisten ... vielleicht wird er ja noch durch unseren "Wirtschaftsbeirat" unterstützt
Hätte er nicht schon 7-stellig ausgeholfen würde ich Gleiches fordern.
Quelle ist In der Pratsch, letzte Ausgabe, Interview mit Nobis und Hammer.

Außerdem hatte ich Herrn Kutsch beim IG- Informationsabend so verstanden das die "veruntreuten" Gelder durch Spenden der beiden VR- Mitglieder und Kutsch himself ausgeglichen wurden.
Der eV also wieder so dastehen müsste wie ohne Krämers Geldeinsammelaktion.

Wenn das Gericht heute Kölmel Recht gibt sehe ich aber noch nicht das der eV automatisch insolvent ist.
Wenn man sich mit Kölmel auf Rückzahlungsmodalitäten einigt die z.B. eine jährliche Rate vorsehen liegt doch noch keine Überschuldung vor.

Aber da kann vllt. jemand der sich mit Vereinsrecht auskennt näheres berichten.
Mit Zitat antworten
  #238  
Alt 25.04.2013, 12:19
AlemanniaOche AlemanniaOche ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 29.01.2013
Beiträge: 318
Abgegebene Danke: 511
Erhielt 197 Danke für 91 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kiki13 Beitrag anzeigen
Die Wahrscheinlichkeit, dass Herr Heyen freiwillig hilft, tendiert doch gegen null.
Wenn der nicht muss, passiert da gar nichts.
Inwiefern der "Wirtschaftsbeirat" hier das Schlimmste verhindern kann, und will, steht in den Sternen...
Natürlich muss er nicht, aber laut eigenen Aussagen von ihm will er alles tun, um den Absturz in die unterste Liga zu verhindern.
Mit Zitat antworten
  #239  
Alt 25.04.2013, 12:21
AlemanniaOche AlemanniaOche ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 29.01.2013
Beiträge: 318
Abgegebene Danke: 511
Erhielt 197 Danke für 91 Beiträge
Zitat:
Zitat von acbull Beitrag anzeigen
Hätte er nicht schon 7-stellig ausgeholfen würde ich Gleiches fordern.
Quelle ist In der Pratsch, letzte Ausgabe, Interview mit Nobis und Hammer.
Das wusste ich nicht, das ist natürlich ein Argument, was deutlich dagegen spricht ...
Mit Zitat antworten
  #240  
Alt 25.04.2013, 12:21
superpro superpro ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 85
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 40 Danke für 19 Beiträge
Zitat:
Zitat von acbull Beitrag anzeigen
Hätte er nicht schon 7-stellig ausgeholfen würde ich Gleiches fordern.
Quelle ist In der Pratsch, letzte Ausgabe, Interview mit Nobis und Hammer.

Außerdem hatte ich Herrn Kutsch beim IG- Informationsabend so verstanden das die "veruntreuten" Gelder durch Spenden der beiden VR- Mitglieder und Kutsch himself ausgeglichen wurden.
Der eV also wieder so dastehen müsste wie ohne Krämers Geldeinsammelaktion.

Wenn das Gericht heute Kölmel Recht gibt sehe ich aber noch nicht das der eV automatisch insolvent ist.
Wenn man sich mit Kölmel auf Rückzahlungsmodalitäten einigt die z.B. eine jährliche Rate vorsehen liegt doch noch keine Überschuldung vor.

Aber da kann vllt. jemand der sich mit Vereinsrecht auskennt näheres berichten.
Woher will der e.V. denn die Einnahmen generieren, die für diese Rückzahlung, ob jährlich oder auf einen Schlag, von Nöten wären?
Auf der Soll-Seite des Vereines stehen die, egal wie hoch.
Und wenn ich das richtig verstanden habe, schreibt der e.V. jetzt schon höchstens eine rote Null.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2023 aachen arena
Impressum

Werbung