Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #101  
Alt 15.05.2011, 03:04
Benutzerbild von Aix Trawurst
Aix Trawurst Aix Trawurst ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.277
Abgegebene Danke: 4.595
Erhielt 4.734 Danke für 2.015 Beiträge
@ BeewoodZumindest was die Thematik rund um Austritt der Karlsbande betrifft hast Du doch den entscheidenden Satz dazu von der IG Homepage selber zitiert:
Zitat:
§ 2 Vereinszweck1.
Zweck des Vereins ist:
...
b. Der Verein will durch seine Tätigkeit die Abteilungen des ATSV fördern.
...
g. Förderung eines gewalt- und rassismusfreien, respektvollen und toleranten Miteinanders
Man sollte wohl kaum erwähnen müssen, dass eine ganz bewusste und gezielte Schädigung des ATSV dem Punkt b) widerspricht.

Wie soll man also in der IG, deren Vereinszweck ja die Förderung der Abteilungen des ATSV ist, jemanden oder eine Gruppe dulden können der/die den ATSV durch seine Aktionen bewusst schädigen will, dessen Verständnis von "Fankultur" mit der Schädigung des ATSV durch illegale Pyrotechnische Aktionen bei Spielen (und daraus entsprechend resultierende Geldstrafen für den Verein) einhergeht?
Ich sehe da leider das Problem einer ganz fundamentaler Unvereinbarkeit, Du etwa nicht?
Zum einen insbesondere im Punkt b) was die Thematik der Pyrotechnik angeht (weil dich die Gruppe ja partout nicht dazu bewegen lassen will auf illegale Pyrotechnik zu verzichten) aber darüber hinaus auch durchaus teilweise im Punkt g) was die Thematik rassismusfreies und gewaltfreies Miteinander angeht und das Versagen der beiden aachener Ultra Gruppierungen, der ACU sowie der Karlsbande, sich klar und deutlich genug gegen Gewalt und Rassismus zu positionieren.
__________________
Spielt am Sonntag unser Fußballklub...

Geändert von Aix Trawurst (15.05.2011 um 03:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
Werbung
  #102  
Alt 15.05.2011, 03:10
svenc
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Beewood Beitrag anzeigen
Steht nichts von Pyro oder? Steht nichts von - wie habe ich mich von einem Stadion zu verabschieden.

Förderung heißt nicht Ausgrenzung von Menschen!

Du drehst Dir das aber auch so, wie Du es brauchst.
Illegale Aktionen (und davon reden wir hier) haben zu unterbleiben, denn so etwas gehört zu einem "respektvollen Umgang"

Zitat:
Respektvoll und tolerant ist dieses Verhalten ebenfalls nicht.
Pyros und Rauchbomben zu zünden, Menschen zu verletzten, Sachschäden, Diebstähle zu begehen und Polizisten mit Uringefüllten Bechern zu bewerfen ist also respektvoll und tolerant?

Zitat:
Vor ein paar Jahren noch wurden entsprechende Personen nicht in aller Öffentlichkeit an die Wand gestellt und als "unerwünscht für alle Zeit" betitelt.

Lieber Dirk - ich glaube Du hast nichts von dem verstanden was ich geschrieben habe.

Auch für Dich gibt es anscheinend nur Schwarz und Weiß.

Nein, Du willst das nicht verstehen.
Es sind zig Gespräche geführt worden, nur haben diese Gespräche für die KBU nicht die Richtung genommen, die man sich erhofft hat (Toleranz für Pyro etc..).
Man hat der KBU gesagt, dass die IG jegliche illegale Pyro-Aktion nicht gutheissen wird, da es ILLEGAL ist und diese Aktionen nur zum Nachteil der Alemannia und Ihrer Anhänger gereichen.
Damit ist man nicht einverstanden.

Wer sich vorsätzlich nicht an Gesetze hält, die Gesundheit anderer Menschen riskiert und auch finanzielle und materielle Schäden für die Alemannia produziert, darf doch keine Unterstützung erhalten, oder?

Wo ist denn Dein Vorschlag (ausser "man muss reden"), was soll bei diesem "Reden" denn "geredet" werden?

Wir haben das Problem, dass es zwei harte Fronten gibt. Die eine verlangt ein Einhalten der Gesetze und Stadionordnungen, um Anhänger und Verein vor Schäden zu schützen.

Die andere Front sagt: "Gesetze sind mir sch...-egal, soll die Alemannia doch zahlen, Pyro wann wir wollen"

Wie schon gesagt, es gibt bestimmt einige Fans, die Pyros gut finden, aber sie respektieren die Gesetze und Stadionordnung und zünden keine illegalen Pyros/Rauchbomben.

Aber was soll denn die Alternative zu dem "Schuss vor den Bug" sein? Ich habe bislang keinen einzigen Vorschlag gehört, ein Konzept mit dem man in ein Gespräch mit der KBU gehen könnte.
Es gab schon zu viele Gespräche ohne echtes Resultat, somit bringt es nichts, ohne Konzept in solch eine Gesprächsrunde zu gehen. Es gibt nicht wirklich irgendeine Kompromisslösung. Abbrennen von Pyro ist halt illegal und ist gesundheitsgefährdend.

Gruss

svenc
Mit Zitat antworten
  #103  
Alt 15.05.2011, 09:08
Benutzerbild von Dirk
Dirk Dirk ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 6.746
Abgegebene Danke: 4.543
Erhielt 2.384 Danke für 954 Beiträge
Zitat:
Zitat von -ATSV- Beitrag anzeigen
was würde stimmungstechnisch im tivoli ohne kbu los sein ?! hurra wedelei,hüpferei und selbstinszenierung durch acu...
Unsinn. Wedeln und Hüpfen würden doch weiterhin alleine die 60 Mitglieder der ACU, das ist einfach keine "Stimmung" für die breite Masse in einem mitteleuropäischen Fußballstadion. Auch hat das eine (Stimmung) mit dem anderen (nicht erlaubtes Abbrennen von Pyro mit der Konsequenz von Strafzahlungen vom Verein an den DFB) zumindest meiner Auffassung nichts miteinander zu tun oder siehst Du hier einen Zusammenhang?

Rechtlich betrachtet komme ich mal mit einem Gegenbeispiel. Du hast einen netten Bäcker, der jeden Morgen aufsteht, um Brötchen für Dein Viertel zu backen. Seine Teigwaren sind der Hit...
Allerdings zerkratzt der nette Bäcker des Nachts, auf dem Weg in die Backstube, immer mal wieder parkende Autos im Viertel. Wie findest Du das Verhalten des Bäckers?
__________________
"Tradition ist die Bewahrung des Feuers – und nicht die Anbetung der Asche." Gustav Mahler
Mit Zitat antworten
  #104  
Alt 15.05.2011, 09:47
Benutzerbild von Blackthorne
Blackthorne Blackthorne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 07.08.2007
Beiträge: 6.593
Abgegebene Danke: 1.045
Erhielt 3.112 Danke für 1.106 Beiträge
Zitat:
Zitat von Dirk Beitrag anzeigen
Allerdings zerkratzt der nette Bäcker des Nachts, auf dem Weg in die Backstube, immer mal wieder parkende Autos im Viertel. Wie findest Du das Verhalten des Bäckers?
Der will doch nur spielen!

Außerdem gehört das doch dazu, wegen der Stimmung.

__________________
Geld ist nicht alles, aber ohne Geld ist alles nichts
Mit Zitat antworten
  #105  
Alt 15.05.2011, 10:11
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 19.384
Abgegebene Danke: 4.137
Erhielt 7.272 Danke für 3.248 Beiträge
Zitat:
Zitat von -ATSV- Beitrag anzeigen
was würde stimmungstechnisch im tivoli ohne kbu los sein ?! hurra wedelei,hüpferei und selbstinszenierung durch acu...
Du meinst sicher im Block S2/3.Denn weiter wirken beide Gruppierungen nicht auf die Gesamtstimmung ein.

Setzt Dich mal weit weg, dann siehst Du es.
Die Stimmung im Stadion insgesamt hat andere Gründe, nach meiner Auffassung hauptsächlich die Zusammensetzung des Publikums.

Von den insgesamt derzeit 15000 Zuschauern sind maximal 10000 echte Fußballfans, der Rest sind Gelegenheitsfans.

Und von den echten Fußballfans stehen 50% auf der Süd und der Rest verläuft sich im 30000-Plätze-Stadion.
__________________
"Die einen kennen mich, und die anderen können mich "

Rudolf Servatius
Mit Zitat antworten
  #106  
Alt 15.05.2011, 10:42
Benutzerbild von dizoe
dizoe dizoe ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.658
Abgegebene Danke: 899
Erhielt 220 Danke für 89 Beiträge
Zitat:
Zitat von Linksaußen Beitrag anzeigen
Ich will mich nicht über Ultras und den ganzen Kram äußern. Ich möchte nur die zitierten Aussagen aus deiner Argumentation kurz diskutieren.
Dir ist klar, dass in Fußballstadien allgemein die rechtsextreme Szene Mitglieder über ihr apolitisches Fan-Sein seit mittlerweile Jahrzehnten rekrutiert hat und immer noch rekrutiert? Genau darum geht es ja den Leuten. Wenn nun ein Sascha Wagner bei einem Rudolf Hess Gedenkmarsch im Alemannia-Trikot auftritt, auf einem NPD-Bundesparteitag im Alemannia-Trikot auf das Rednerpult steigt(damals schön im Fernsehen zu gewesen), kann zwar die Alemannia nichts dafür, aber ist sein Fan-Sein dann unpolitisch? Oder ist das seine private Äußerung bei einer politischen Veranstaltung? Wenn er nicht alle, aber einzelne vor dem Fanprojekt anspricht - als geschulter Schulungsreferent der JN natürlich ohne politische Äußerung - zum Bier trinken sich verabredet und diese Leute später dann nur zufällig in der rechtsextremen Szene aktiv werden, ist das dann unpolitisch?

Du glaubst doch nicht, dass derartige Rekrutierungen ablaufen nach dem Muster: „Hallo, ich bin der Sascha, ne rechte Ratte, und ich würde dich gern in unserem Kreis aufnehmen. Wir finden den Führer toll, Göring, Himmler verabscheuen wir, aber die Strassers waren super. Haste Lust?“
Sorry, ich habe diverse Rekrutierungen als Teenager in Discos wie dem Make up und im Tivoli auf dem Würselener Wall in den 80ern mitbekommen, dabei Freunde verloren, als Leute wie Wolters, Wagner, Sloty, Everschor (letzterer ein auf diese sanfte Weise Rekrutierter) sich neue Leute herangezogen haben. Es läuft nämlich genau so ab, dass man Einzelne sich rausgreift und rüberzieht. Dass diese Leute hinterher vor dem Fanprojekt stehen, wie Wagner nach dem Spiel der Zwoten gegen SWE völlig unpolitisch Bier trinkt, geschieht nicht als unpolitische Tat, sondern weil es ihre Masche ist, sich Leute so heranzuziehen.
Fußball und Politik liegen (leider?) enger beieinander als du da meinst oder wie es mir erscheint, dass du meint . Nicht nur als Prinzip von Brot und Spielen, sondern auch als einfache Möglichkeit Leute in einer großen Masse, in der alle einen vermeintlich gleichen Nenner haben, ansprechen zu und greifen zu können (ich gebrauche den Begriff 'Greifen' durchaus klassisch) gehören sie für geschulte Gruppierungen zusammen.

Wie Svenc bereits sagte, hatten wir ein großes Problem mir Rechtsextremen in der Vergangenheit und wie du selbst sagst sind die Leute auch noch nicht weg, sondern immer noch da (wie eben Sascha Wagner) nur ihre öffentlichen Sprechchöre, die früher auf dem Tivoli auch für alle Ohren zu hören waren, sind jetzt nicht mehr laut.

Darin läge auch die eigentliche und liegt meine Kritik an hier und wo auch immer diskutierten möglichen repressiven Maßnahmen gegen KBU und KAL meines Erachtens begründet. Man macht sie (vielleicht) nur leise, aber ihre Haltung verändert man nicht. Sie sind jedoch immer noch da, greifen ihre Leute und werden wieder mehr, bis sie (wieder mal) nicht mehr leise sind. Aber genau das kann eben nicht der Weg sein, um diese Leute los zu werden. Kurzfristig mögen repressive Massnahmen gegen wen auch immer wirken, langfristig nicht! Ich halte daher nicht so viel von den Kriminalisierungsdebatten. Ich weiß aber auch derzeit keine andere Lösung. Vorübergehende Verbote mögen zumindest zeitweilig nützen, aber die letze Lösung sind sie nicht. Worin diese liegt, weiß ich aber ehrlich gesagt nicht.

Darüber hinaus möchte ich noch etwas allgemeineres dazu sagen, weil du das die politsche Existenz dieser Leute von ihrerer Fußball-Existenz trennst. Glaubst du, dass sie fußballerisch nette Menschen sind, weil sie ihre politische Menschlichkeit an der Garderobe des Stadioneingangs abgeben? Sind sie jetzt nur Alemannia-Fans, weil sie qua Betreten des Stadions jetzt nicht mehr die Vergasung von Juden, Sinthi, Roma, Jenischen, Behinderten und anderen gut finden? Sie sind also beim Betreten des Stadions auf einmal anderen Menschen? Vorher menschlich, jetzt Fans also gute Menschen? Vielleicht auch nur solange, bis sie die Mehrheit im Stadion nämlich errungen haben, und beim Einlauf der Mannschaften die Mehrheit den rechten Arm heben? Oder heute - wenn auch nur allein - gegnerische farbige Spieler als Asylanten beschimpfen (ja, die Saison 08/09 waren diese Einzelnen schon wieder ziemlich viele Einzelne und Alemannia zahlte 'nur' 30.000 Euro deswegen)?

Es geht mir wie gesagt nicht um Ultras, weder pro noch contra, sondern um die Verquickung, die du als unbedeutend kennzeichnest. Es geht mir auch um die Möglichkeiten der vermeintlich 'unbedeutenden' einzelnen Personen (aus der rechten politischen Szene) und der von ihnen angewendeten Mechanismen zur Rekrutierung. Also es ging mir auch nicht um einen Vorwurf gegen dich oder gegen wen auch immer, sondern um einen Diskussionsbeitrag.

Sollte wer syntaktische, grammatikalische, orthographische oder Interprunktionsfehler finden, möge er oder sie sie sich korrekt zusammen reimen. Ich habe viel zu viel geschrieben für einen Beitrag.


Sehr gut, Danke!
__________________
Take 'em to Missouri, Matt
Mit Zitat antworten
  #107  
Alt 15.05.2011, 21:53
Benutzerbild von Kleeblatt4TSV
Kleeblatt4TSV Kleeblatt4TSV ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 6.764
Abgegebene Danke: 3.001
Erhielt 1.728 Danke für 574 Beiträge
Zitat:
Zitat von Beewood Beitrag anzeigen
Ich halte nichts von rechtem Gedankengut. Ich halte auch nichts davon diese Leute zu verharmlosen. Ich erachte es nur als falsch jeden der im Umfeld der KBU rumläuft gleich in Verbindung mit der KAL oder rechten Szene zu setzen.
.........................

Es ist gut, dass du nichts von rechtem Gedankengut hälst, aber was Du als falsch erachtest, sehe ich ganz anders.

Wenn ich mich einer Gruppe anschließe und feststellen muss, das ein Teil dieses Gruppe sich eindeutig mit dem braunen Gesocks abgibt und dessen Ideologien befürwortet, dann habe ich zwei Möglichkeiten. Entweder werden diese Mitglieder aus der Gruppe ausgeschlossen, weil die Mehrheit sich ganz klar von diesem Gesocks distanziert - oder aber ich trete aus der Gruppe aus !!

Bleibe ich jedoch Mitglied dieser Gruppe und toleriere somit die Verbundenheit der Anderen zum braunen Gesocks, dann bin ich nicht besser als diese und muss mich nicht wundern, mit denen über einen Kamm gezogen zu werden !!
__________________
idP: KLEEBLATT4TSV:Die Sprengmeisterin. Kann noch jede Diskussion in die Luft jagen. Mit ganz kurzer Lunte........... Insistierend, steifnackig, doktrinär.http://tinyurl.com/c2ly65w
Mit Zitat antworten
  #108  
Alt 17.05.2011, 10:56
Benutzerbild von Urbi et orbi
Urbi et orbi Urbi et orbi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.797
Abgegebene Danke: 1.053
Erhielt 443 Danke für 193 Beiträge
Zitat:
Zitat von Linksaußen Beitrag anzeigen
Ich will mich nicht über Ultras und den ganzen Kram äußern. Ich möchte nur die zitierten Aussagen aus deiner Argumentation kurz diskutieren.
Dir ist klar, dass in Fußballstadien allgemein die rechtsextreme Szene Mitglieder über ihr apolitisches Fan-Sein seit mittlerweile Jahrzehnten rekrutiert hat und immer noch rekrutiert? Genau darum geht es ja den Leuten. Wenn nun ein Sascha Wagner bei einem Rudolf Hess Gedenkmarsch im Alemannia-Trikot auftritt, auf einem NPD-Bundesparteitag im Alemannia-Trikot auf das Rednerpult steigt(damals schön im Fernsehen zu gewesen), kann zwar die Alemannia nichts dafür, aber ist sein Fan-Sein dann unpolitisch? Oder ist das seine private Äußerung bei einer politischen Veranstaltung? Wenn er nicht alle, aber einzelne vor dem Fanprojekt anspricht - als geschulter Schulungsreferent der JN natürlich ohne politische Äußerung - zum Bier trinken sich verabredet und diese Leute später dann nur zufällig in der rechtsextremen Szene aktiv werden, ist das dann unpolitisch?

Du glaubst doch nicht, dass derartige Rekrutierungen ablaufen nach dem Muster: „Hallo, ich bin der Sascha, ne rechte Ratte, und ich würde dich gern in unserem Kreis aufnehmen. Wir finden den Führer toll, Göring, Himmler verabscheuen wir, aber die Strassers waren super. Haste Lust?“
Sorry, ich habe diverse Rekrutierungen als Teenager in Discos wie dem Make up und im Tivoli auf dem Würselener Wall in den 80ern mitbekommen, dabei Freunde verloren, als Leute wie Wolters, Wagner, Sloty, Everschor (letzterer ein auf diese sanfte Weise Rekrutierter) sich neue Leute herangezogen haben. Es läuft nämlich genau so ab, dass man Einzelne sich rausgreift und rüberzieht. Dass diese Leute hinterher vor dem Fanprojekt stehen, wie Wagner nach dem Spiel der Zwoten gegen SWE völlig unpolitisch Bier trinkt, geschieht nicht als unpolitische Tat, sondern weil es ihre Masche ist, sich Leute so heranzuziehen.
Fußball und Politik liegen (leider?) enger beieinander als du da meinst oder wie es mir erscheint, dass du meint . Nicht nur als Prinzip von Brot und Spielen, sondern auch als einfache Möglichkeit Leute in einer großen Masse, in der alle einen vermeintlich gleichen Nenner haben, ansprechen zu und greifen zu können (ich gebrauche den Begriff 'Greifen' durchaus klassisch) gehören sie für geschulte Gruppierungen zusammen.

Wie Svenc bereits sagte, hatten wir ein großes Problem mir Rechtsextremen in der Vergangenheit und wie du selbst sagst sind die Leute auch noch nicht weg, sondern immer noch da (wie eben Sascha Wagner) nur ihre öffentlichen Sprechchöre, die früher auf dem Tivoli auch für alle Ohren zu hören waren, sind jetzt nicht mehr laut.

Darin läge auch die eigentliche und liegt meine Kritik an hier und wo auch immer diskutierten möglichen repressiven Maßnahmen gegen KBU und KAL meines Erachtens begründet. Man macht sie (vielleicht) nur leise, aber ihre Haltung verändert man nicht. Sie sind jedoch immer noch da, greifen ihre Leute und werden wieder mehr, bis sie (wieder mal) nicht mehr leise sind. Aber genau das kann eben nicht der Weg sein, um diese Leute los zu werden. Kurzfristig mögen repressive Massnahmen gegen wen auch immer wirken, langfristig nicht! Ich halte daher nicht so viel von den Kriminalisierungsdebatten. Ich weiß aber auch derzeit keine andere Lösung. Vorübergehende Verbote mögen zumindest zeitweilig nützen, aber die letze Lösung sind sie nicht. Worin diese liegt, weiß ich aber ehrlich gesagt nicht.

Darüber hinaus möchte ich noch etwas allgemeineres dazu sagen, weil du das die politsche Existenz dieser Leute von ihrerer Fußball-Existenz trennst. Glaubst du, dass sie fußballerisch nette Menschen sind, weil sie ihre politische Menschlichkeit an der Garderobe des Stadioneingangs abgeben? Sind sie jetzt nur Alemannia-Fans, weil sie qua Betreten des Stadions jetzt nicht mehr die Vergasung von Juden, Sinthi, Roma, Jenischen, Behinderten und anderen gut finden? Sie sind also beim Betreten des Stadions auf einmal anderen Menschen? Vorher menschlich, jetzt Fans also gute Menschen? Vielleicht auch nur solange, bis sie die Mehrheit im Stadion nämlich errungen haben, und beim Einlauf der Mannschaften die Mehrheit den rechten Arm heben? Oder heute - wenn auch nur allein - gegnerische farbige Spieler als Asylanten beschimpfen (ja, die Saison 08/09 waren diese Einzelnen schon wieder ziemlich viele Einzelne und Alemannia zahlte 'nur' 30.000 Euro deswegen)?

Es geht mir wie gesagt nicht um Ultras, weder pro noch contra, sondern um die Verquickung, die du als unbedeutend kennzeichnest. Es geht mir auch um die Möglichkeiten der vermeintlich 'unbedeutenden' einzelnen Personen (aus der rechten politischen Szene) und der von ihnen angewendeten Mechanismen zur Rekrutierung. Also es ging mir auch nicht um einen Vorwurf gegen dich oder gegen wen auch immer, sondern um einen Diskussionsbeitrag.

Sollte wer syntaktische, grammatikalische, orthographische oder Interprunktionsfehler finden, möge er oder sie sie sich korrekt zusammen reimen. Ich habe viel zu viel geschrieben für einen Beitrag.

Neuerdings verbreiten Anhänger und auch Mitglieder (ich weiss mindestens von Zweien) rechtsradikales Gedankengut und Zeichen bei FB. Wie kann man da Einfluss nehmen? Bitte um Rat. Was unternimmt die Fanprojektleiterin?
__________________


Forumsmannschaft: Anonyme Lutscher http://anonymelutscher.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
  #109  
Alt 17.05.2011, 11:02
Benutzerbild von karl
karl karl ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 12.10.2010
Beiträge: 288
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 20 Danke für 12 Beiträge
Zitat:
Zitat von Aachener Alemanne Beitrag anzeigen
Sorry, wenn sich das zu hart anhoert: Weg mit dem Pack!!!

Und nach den Vorfaellen von heute nehme ich die Fanvertreter, das Fanprojekt und mitunter auch die IG mit ins Boot. Da muss ein bisshen mehr passieren. Insbesondere das Fanprojekt. Warum haben wir das eigentlich? Die Fanprojektleiterin hat einen Full-Time Job und es kommt Null, Nada, Nothing dabei rum!!! Setzen 6 wuerde es wohl am besten repraesentieren!
Ich glaube du standest in Aue genau 5 Meter neben dem Pack.
Mit Zitat antworten
  #110  
Alt 17.05.2011, 11:06
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 11.782
Abgegebene Danke: 3.749
Erhielt 8.135 Danke für 3.130 Beiträge
Zitat:
Zitat von Urbi et orbi Beitrag anzeigen
Neuerdings verbreiten Anhänger und auch Mitglieder (ich weiss mindestens von Zweien) rechtsradikales Gedankengut und Zeichen bei FB. Wie kann man da Einfluss nehmen? Bitte um Rat. Was unternimmt die Fanprojektleiterin?
Wie schon hier geschrieben, tummelten sich beim Heimspiel gegen Aue mehrere rechte KAL - Leute mit entsprechendem Outfit am alten Fanshop.

Was die Alemannia bzw. die Fanprojektleiterin dagegen unternehmen?
Die sind ahnungslos und wissen angeblich von nichts .
__________________
Mit Zitat antworten
  #111  
Alt 17.05.2011, 11:11
Benutzerbild von Urbi et orbi
Urbi et orbi Urbi et orbi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.797
Abgegebene Danke: 1.053
Erhielt 443 Danke für 193 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Was die Alemannia bzw. die Fanprojektleiterin dagegen unternehmen?
Die sind ahnungslos und wissen angeblich von nichts .
Das kann ich nun nicht glauben.
__________________


Forumsmannschaft: Anonyme Lutscher http://anonymelutscher.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
  #112  
Alt 17.05.2011, 11:23
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 11.782
Abgegebene Danke: 3.749
Erhielt 8.135 Danke für 3.130 Beiträge
Zitat:
Zitat von Urbi et orbi Beitrag anzeigen
Das kann ich nun nicht glauben.
War auch nicht ganz so ernst gemeint. Wobei dies andererseits eigentlich um so schlimmer ist (wäre?), wenn die Alemannia solchen Leuten auch noch Räumlichkeiten zur Verfügung stellt und diese dadurch indirekt fördert.

Wird Zeit, dass die Alemannia diesbezüglich langsam mal wach wird und konsequent gegen deren Umtriebe vorgeht.
__________________
Mit Zitat antworten
  #113  
Alt 17.05.2011, 11:48
wampie
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
War auch nicht ganz so ernst gemeint. Wobei dies andererseits eigentlich um so schlimmer ist (wäre?), wenn die Alemannia solchen Leuten auch noch Räumlichkeiten zur Verfügung stellt und diese dadurch indirekt fördert.

Wird Zeit, dass die Alemannia diesbezüglich langsam mal wach wird und konsequent gegen deren Umtriebe vorgeht.

Nunja....

der Container ist nicht mehr im Besitz von Alemannia Aachen sondern wurde von der Fanprojektleiterin gekauft.
Das dort auch Rechte Musik läuft konnte man vor dem letzten Spiel gegen Bielefeld im Vorbeigehen eindrucksvoll hören.

Geändert von wampie (17.05.2011 um 11:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #114  
Alt 17.05.2011, 11:57
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 11.782
Abgegebene Danke: 3.749
Erhielt 8.135 Danke für 3.130 Beiträge
Zitat:
Zitat von wampie Beitrag anzeigen
Nunja....

der Container ist nicht mehr im Besitz von Alemannia Aachen sondern wurde von der Fanprojektleiterin gekauft.
Das dort auch Rechte Musik läuft konnte man vor dem letzten Spiel gegen Bielefeld im Vorbeigehen eindrucksvoll hören.
Das allerdings war mir nicht bekannt und finde ich ehrlich gesagt ein wenig befremdlich. Vor allem, wenn sie es privat und nicht in ihrer Eigenschaft als Fanprojektleiterin gekauft hat.

Erst recht aber, wenn sie als Eigentümerin die mehr oder weniger rechten Umtriebe dort stillschweigend und tatenlos duldet.........
__________________
Mit Zitat antworten
  #115  
Alt 17.05.2011, 12:08
Benutzerbild von karl
karl karl ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 12.10.2010
Beiträge: 288
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 20 Danke für 12 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Das allerdings war mir nicht bekannt und finde ich ehrlich gesagt ein wenig befremdlich. Vor allem, wenn sie es privat und nicht in ihrer Eigenschaft als Fanprojektleiterin gekauft hat.

Erst recht aber, wenn sie als Eigentümerin die mehr oder weniger rechten Umtriebe dort stillschweigend und tatenlos duldet.........
Warum sprecht ihr eigentlich nicht selber mit der Kristina?
Leider liest sie hier nicht mit und das zurecht.
Mit Zitat antworten
  #116  
Alt 17.05.2011, 12:13
wampie
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von karl Beitrag anzeigen
Warum sprecht ihr eigentlich nicht selber mit der Kristina?
Leider liest sie hier nicht mit und das zurecht.
Wenn ich sie während eines Spiels auf dem Weg zum Klo, vor den Kiosken antreffe, werde ich sie grüßen.
Mit Zitat antworten
  #117  
Alt 17.05.2011, 12:18
Benutzerbild von Urbi et orbi
Urbi et orbi Urbi et orbi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.797
Abgegebene Danke: 1.053
Erhielt 443 Danke für 193 Beiträge
Zitat:
Zitat von karl Beitrag anzeigen
Leider liest sie hier nicht mit und das zurecht.
Warum zu Recht?
Wäre besser, wenn sie es täte, und/oder aber die Protagonisten hier und bei FB beobachten und einschreiten.
__________________


Forumsmannschaft: Anonyme Lutscher http://anonymelutscher.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
  #118  
Alt 17.05.2011, 12:22
Benutzerbild von I LOV IT
I LOV IT I LOV IT ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 28.05.2008
Beiträge: 3.258
Abgegebene Danke: 3.934
Erhielt 1.626 Danke für 585 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Das allerdings war mir nicht bekannt und finde ich ehrlich gesagt ein wenig befremdlich. Vor allem, wenn sie es privat und nicht in ihrer Eigenschaft als Fanprojektleiterin gekauft hat.

Erst recht aber, wenn sie als Eigentümerin die mehr oder weniger rechten Umtriebe dort stillschweigend und tatenlos duldet.........
So wie ich sie am Donnerstag verstanden habe, hat sie es in Ihrer Funktion als Leiterin des Fanprojektes mit dem ihr zur Verfügung gestellten Budget erworben. Es gehört also eher der AWO (Projekt "Fanprojekt") und nicht ihr.
__________________
"Wir brauchen jetzt Ruhe im Verein!"
"Also ich habe lieber Leben im Verein!"
Mit Zitat antworten
  #119  
Alt 17.05.2011, 12:35
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Inventar
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 19.384
Abgegebene Danke: 4.137
Erhielt 7.272 Danke für 3.248 Beiträge
Zitat:
Zitat von I LOV IT Beitrag anzeigen
So wie ich sie am Donnerstag verstanden habe, hat sie es in Ihrer Funktion als Leiterin des Fanprojektes mit dem ihr zur Verfügung gestellten Budget erworben. Es gehört also eher der AWO (Projekt "Fanprojekt") und nicht ihr.
Und die AWO finanziert sich aus Zuschüssen.
Die Umtriebe der Karlsbande im Container werden also aus Zuschüssen finanziert.
__________________
"Die einen kennen mich, und die anderen können mich "

Rudolf Servatius
Mit Zitat antworten
  #120  
Alt 17.05.2011, 12:35
Benutzerbild von Urbi et orbi
Urbi et orbi Urbi et orbi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.797
Abgegebene Danke: 1.053
Erhielt 443 Danke für 193 Beiträge
Zitat:
Zitat von I LOV IT Beitrag anzeigen
So wie ich sie am Donnerstag verstanden habe, hat sie es in Ihrer Funktion als Leiterin des Fanprojektes mit dem ihr zur Verfügung gestellten Budget erworben. Es gehört also eher der AWO (Projekt "Fanprojekt") und nicht ihr.
Und wer ist für die Dinge verantwortlich, die dort geschehen?
__________________


Forumsmannschaft: Anonyme Lutscher http://anonymelutscher.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
acu, kbu, ultra

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2023 aachen arena
Impressum

Werbung