Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #221  
Alt 08.02.2021, 08:29
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 11.038
Abgegebene Danke: 5.634
Erhielt 3.244 Danke für 1.708 Beiträge
Zitat:
Zitat von PapaSchlumpfAC Beitrag anzeigen
Wer denn?
Pinto's Friseur?

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk
Mit Zitat antworten
Werbung
  #222  
Alt 08.02.2021, 08:31
PapaSchlumpfAC PapaSchlumpfAC ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 03.08.2007
Beiträge: 2.427
Abgegebene Danke: 22
Erhielt 549 Danke für 376 Beiträge
Zitat:
Zitat von Harvey Specter Beitrag anzeigen
Oh, Mann! Irgendwie bin ich jetzt platt!

Am 05.07.2021 mittags berichtet IdP über Hintergründe zum Trainer.
Am 06.02.2021 mittags spielt Alemannia (wieder einmal) nicht gut und verliert, mit Wallenborn.

Und beide Tore von Düsseldorf sind über die linke Abwehrseite von Alemannia Aachen entstanden. Wer spielt noch einmal linker Verteidiger?
__________________
Vorsicht Falle - Nepper, Schlepper, Bauernfänger
Mit Zitat antworten
  #223  
Alt 08.02.2021, 09:04
Koebes Koebes ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 1.214
Abgegebene Danke: 95
Erhielt 465 Danke für 156 Beiträge
Zitat:
Zitat von Jonas Beitrag anzeigen
Womit du im Umkehrschluss sagst, IdP haben die Mail absichtlich an SV geschickt.

Aber wieso sollten sie das tun? Welchen Vorteil hätten sie davon?

Somit würde sich das Fanzine ja jeglichen Zugang zur Mannschaft für zukünftige Themen verbaut haben. Und auch das Image bei der Leserschaft wäre mehr als angekratzt.

Ich kann es mir eigentlich nicht vorstellen.
Ich eigentlich auch nicht. Aber genauso wenig kann ich mir vorstellen, dass jemand einen so blöden Fehler macht. Irgendwas stinkt an der Sache.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Koebes für den nützlichen Beitrag:
josef heiter (08.02.2021), Öcher Wellenbrecher (08.02.2021)
  #224  
Alt 08.02.2021, 09:13
Koebes Koebes ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 1.214
Abgegebene Danke: 95
Erhielt 465 Danke für 156 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Lebst Du im Jemen? Arbeitgeber würden soetwas niemals tun. Dürfen Sie doch auch gar nicht

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk
Ja nee, is klar. Da es sich um einen dienstlichen Account handelt hat der Inhaber des Accounts (in diesem Fall die Alemannia) vollen Zugriff auf alle Postfächer. Ein grundsätzliches Mitlesen aller Mails ist tatsächlich nicht erlaubt. Zur Abwehr von Schaden darf der Arbeitgeber jedoch auch Mails einsehen. Wenn also der Verdacht besteht, dass ein Mitarbeiter dem Unternehmen schaden möchte, darf der Arbeitgeber Einsicht nehmen - normalerweise unter Einbeziehung des Betriebsrates aber den gibt es ja wohl in diesem Fall nicht.

Daher kann ich mir nicht vorstellen, dass jemand so naiv (oder soll man besser sagen blöd) sein kann und eine solche Mail an den Alemannia-Account schickt.
Mit Zitat antworten
  #225  
Alt 08.02.2021, 09:25
Koebes Koebes ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 1.214
Abgegebene Danke: 95
Erhielt 465 Danke für 156 Beiträge
Zwischenzeitlich hat IdP ja aufgeklärt, was tatsächlich passiert ist.

Was die AN/AZ daraus gemacht hat ist in meinen Augen unterstes journalistisches Niveau.

SV hat also eine an ihn adressierte Mail erhalten, in der er versehentlich als "Herr Wallenborn" angesprochen wurde. Danach hat SV eine Information an die Presse weitergegeben woraus dann diese seltsame Geschichte entstand.

Hat er damit nicht das Postgeheimnis verletzt?
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Koebes für den nützlichen Beitrag:
Öcher Wellenbrecher (08.02.2021)
  #226  
Alt 08.02.2021, 11:30
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Experte
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 1.138
Abgegebene Danke: 1.209
Erhielt 592 Danke für 286 Beiträge
Ausrufezeichen Von Beginn an auf verlorenem Posten? ...

Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Da Du ja nach eigenen Bekenntnissen nur einmal pro Saison zum Tor des Jahres einschaltest und Dein Interesse an und Verständnis von Fußball sich ansonsten offenbar auf die Vereinspolitik beschränkt - was tatsächlich den Verdacht einer Funktionärstätigkeit bei der Alemannia Deinerseits nahelegt - kann ich Dir mitteilen, dass nach meinen Beobachtungen Einsatzwille, Laufbereitschaft und Zweikampfintensität von der Mannschaft in nichts zu beanstanden sind. Die Jungs reißen sich auf, wirken aber bei eigenem Ballbesitz gänzlich unkoordiniert bis ratlos.

Preisfrage 1: Welche Person ist dafür zuständig, der Mannschaft zu vermitteln, wie sie bei eigenem Ballbesitz zu handeln hat?

Preisfrage 2: Wenn das dieser Person nicht gelingt, obwohl die Mannschaft vor Amtsantritt der Person diesbezüglich durchaus gute Fähigkeiten bewiesen hat, sollte dies nicht Fragen zur Befähigung dieser Person aufwerfen? Oder in Deinen Worten: Trainert der Trainer gegen die Mannschaft?

Preisfrage 3: Wenn die Bewertung der Frage 2 durch einen in Führungsfragen unerfahrenen Berufsanfänger erfolgen soll, wäre es dann richtig, ihn damit gänzlich alleine zu lassen und selbst bei eskalierenden Konflikten nicht zum Wohle des Vereines moderierend einzuschreiten? Kann eine formelle strukturelle Zuständigkeit eine heilige Kuh sein, die auch dann nicht angefasst werden darf, wenn es zur Vermeidung eines sportlichen und in Folge daraus womöglich existenziellen Niederganges erforderlich wäre?
Angesicht der aktuellen Stimmungslage hier im Forum mag dies verwegen erscheinen, aber ich möchte nur kurz den Dialog mit »Heinsberger LandEi« fortsetzen: Warum ausgerechnet ich, und nur ich, als einer der wenigen die mit Klarnamen hier im Forum vertreten sind, in den Verdacht „einer Funktionärstätigkeit bei der Alemannia“ geraten soll, erschließt sich mir nicht. Hat aber was.

Dass das Verhältnis Trainer/Mannschaft gestört ist, wird von niemandem bestritten. Ob das jemals in vertretbarer Zeit 'geheilt' werden könnte, weiß ich nicht. Entsprechend maße ich mir auch nicht an, irgendwelche bevorzugten Lösungen zu favorisieren. Ungeachtet dessen bleibt/blieb mir bislang der Eindruck erhalten, dass dieser Trainer sozusagen - von Beginn an - auf verlorenem Posten steht/stand.
  1. Geschenkt
  2. Wäre der Verdacht, die Mannschaft würde gegen den Trainer spielen berechtigt, erübrigen sich doch wohl die ansonsten üblichen Bewertungen von Spielergebnissen, oder etwa nicht? Nur ein Beispiel:
    Zitat:
    22.08.2020, 18:59 - FVM Pokal 2019/2020 - Heinsberger LandEi
    Dumm gelaufen. Aber ich will jetzt nicht den Untergang herbeibeschwören. Auch ein Jupp Heynckes saß meistens nur still auf der Bank, Lautstärke an der Linie ist also nicht das alleinige Kriterium für die Qualität eines Trainers. Und wir erinnern uns alle an die Blamage bei Inde Hahn, ein Jahr später hatte uns Peter Schubert beinahe zum Aufstieg geführt.

    Es ist aber kein gutes Zeichen, wenn sämtliche Stammkräfte der Vorsaison weit unter ihren Möglichkeiten bleiben. Nur die Neulinge, die sich noch beweisen müssen, haben sich voll reingekniet. Übrigens hat Blumberg vor seiner Zeit in Chemnitz oft als Stürmer gespielt, seine Einwechslung dürfte damit zusammen hängen, dass er der einzige auf der Bank war, der auch auf dieser Position Erfahrung hat. Und beinahe hätte es zum Ausgleich geführt.
  3. Zu einem solch frühen Zeitpunkt soll dieser Trainer also allen bereits das Fußballspielen abtrainiert haben? Von der Einstellung ganz zu schweigen. Ich frage ja nur, weil ich EURE Kommentare hinsichtlich dieses ENDSPIELS noch im Ohr habe. Spannungen zwischen Mannschaft und Trainer, unabhängig vom beteiligten Personenkreis, wären auch zukünftig nicht auszuschließen. Der Wunsch, diese sollten bevorzugt bis ausschließlich innerhalb der gegebenen Strukturen aufgelöst werden, erscheint mir weiterhin naheliegend.
.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
  #227  
Alt 08.02.2021, 13:47
printe1 printe1 ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 2.166
Abgegebene Danke: 575
Erhielt 431 Danke für 304 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Lebst Du im Jemen? Arbeitgeber würden soetwas niemals tun. Dürfen Sie doch auch gar nicht

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk

man braucht dafür nicht im Jemen zu wohnen, arbeitgeber dürfen emails lesen, da ja davon aus zu gehen ist, dass die betrieblichen Mitarbeiteremailadressen auch nur zu betrieblichen Zwecken verwendet werden, ist doch auch überwiegend mit Clouds vernetzt. Die emails können dort jedertzeit durch den Administrator (Arbeitgeber) angesehen werden.


es gibt ja auch Firmen die Ihre Mitarbeiter heimlich filmen
Mit Zitat antworten
  #228  
Alt 08.02.2021, 15:20
chris2010 chris2010 ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 21.12.2010
Beiträge: 2.138
Abgegebene Danke: 2.556
Erhielt 2.521 Danke für 865 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
... Warum ausgerechnet ich, und nur ich, als einer der wenigen die mit Klarnamen hier im Forum vertreten sind, in den Verdacht „einer Funktionärstätigkeit bei der Alemannia“ geraten soll, erschließt sich mir nicht. Hat aber was.
Demnächst muss ich wohl entsprechende Beiträge mit mehrfachen Ironiesmileys versehen, damit keine Missverständnisse aufkommen. Nach wie vor unbeantwortet ist jedoch meine Frage, wieso Du hier so gerne die Rolle des Advocatus diaboli einnimmst und die Position der Alemannia-Führung vertrittst.
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Dass das Verhältnis Trainer/Mannschaft gestört ist, wird von niemandem bestritten. Ob das jemals in vertretbarer Zeit 'geheilt' werden könnte, weiß ich nicht. Entsprechend maße ich mir auch nicht an, irgendwelche bevorzugten Lösungen zu favorisieren. Ungeachtet dessen bleibt/blieb mir bislang der Eindruck erhalten, dass dieser Trainer sozusagen - von Beginn an - auf verlorenem Posten steht/stand.
Wenn eine Mannschaft 4 Jahre von einem Trainer trainiert wurde, spielen sich viele Dinge im Miteinander ein. Wem der Stil nicht passt, der geht in diesen 4 Jahren wahrscheinlich. Kommt nun ein neuer Trainer, ist das für ihn sicher nicht ganz einfach. Dann braucht es aber meist ein gewisses Fingerspitzengefühl des Neuen, um die Mannschaft mitzunehmen, oder sportlichen Erfolg, damit die Spieler sehen, dass es vorwärts geht. Da sind natürlich beide Seiten gefordert, auch die Spieler müssen Bereitschaft zeigen, sich auf andere Dinge einzulassen, als gewohnt. Aber da ist wohl von uns niemand nahe genug dran, um zu beurteilen, was da nicht funktioniert hat.
Ein Problem könnte gewesen sein, dass wir viele Spieler haben, die auch anderswo Erfahrungen gesammelt haben, während Vollmerhausen im Erwachsenenbereich nur in Wuppertal gearbeitet hat, wo er als erklärter Fan und Eigengewächs einen guten Stand hatte. Hier hat er aber dann vielleicht neue Bedingungen und Herausforderungen gefunden, auf die er nur schwer reagieren konnte. Wie gesagt, Spekulation. Aber dass er von Anfang an auf verlorenem Posten stand, sehe ich nicht. Sicher auch nicht bei den Fans.

Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
...
1. Wäre der Verdacht, die Mannschaft würde gegen den Trainer spielen berechtigt, erübrigen sich doch wohl die ansonsten üblichen Bewertungen von Spielergebnissen, oder etwa nicht? ...
2. Zu einem solch frühen Zeitpunkt soll dieser Trainer also allen bereits das Fußballspielen abtrainiert haben? Von der Einstellung ganz zu schweigen. Ich frage ja nur, weil ich EURE Kommentare hinsichtlich dieses ENDSPIELS noch im Ohr habe. Spannungen zwischen Mannschaft und Trainer, unabhängig vom beteiligten Personenkreis, wären auch zukünftig nicht auszuschließen. Der Wunsch, diese sollten bevorzugt bis ausschließlich innerhalb der gegebenen Strukturen aufgelöst werden, erscheint mir weiterhin naheliegend..
Das Spiel in Düren war sicher ein Tiefpunkt, auch von Seiten der Spieler. Die dürfen da nicht aus der Verantwortung genommen werden. Allerdings war auch das Pokalhalbfinale wie die gesamte Vorbereitung nicht überzeugend. Ich kenne den Spruch, dass man sich ja immer zumindest zerreißen könne, aber jeder, der mal intensiver Sport gemacht hat, weiß auch, das das nicht stimmt. Es gibt viele Gründe, warum eine Mannschaft, die es eigentlich besser können müsste, ihre Leistung nicht bringt. Ein schlechtes Verhältnis zum Trainer ist einer davon, ohne dass man bewusst "gegen den Trainer" spielen würde. Auch ist eine taktische Ausrichtung, in der man sich nicht wohlfühlt, ein Spielen auf einer ungewohnten oder ungeliebten Position ein möglicher Grund. Und die körperliche Vorbereitung auf die Saison und das Spiel ist ebenso Aufgabe des Trainers wie auch das Coaching und die Ansprache während des Spiels. Ja, beide Seiten tragen die Verantwortung für das Ausscheiden, aber dass ein Profifussballer auf ein Spiel gegen Bayern München und einen Fernsehauftritt verzichtet, weil er es dem Trainer zeigen will, glaube ich nicht.

So richtig die Kritik an der Mannschaft ebenso wie die am Trainer ist, dagegen, mit diesem Trainer weiterzumachen, spricht für mich (von dem Artikel im IdP mal abgesehen) vor allem die Entwicklung mit den schlechter werdenden Ergebnissen. Und die werden mittlerweile überwiegend von Spielern erbracht, die in dieser Saison neu geholt wurden, und das durch den Sportdirektor sicher in Rücksprache mit dem Trainer. Vollmerhausen hat sicher niemand "das Fussballspielen abtrainiert", aber er ist offenkundig nicht in der Lage, die Mannschaft trotz zahlreicher von ihm wohl gewünschter Neuer weiterzuentwickeln.
Spannungen zwischen Mannschaft und Trainer sind nie auszuschließen. Und natürlich sind die "bevorzugt bis ausschließlich innerhalb der gegebenen Strukturen" aufzulösen. Dass das der Alemannia aber nicht gelungen ist, ist seit diesem Wochenende wohl klar.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu chris2010 für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (08.02.2021), miba222 (08.02.2021)
  #229  
Alt 08.02.2021, 19:28
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 3.853
Abgegebene Danke: 4.429
Erhielt 4.410 Danke für 1.684 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
... Warum ausgerechnet ich, und nur ich, als einer der wenigen die mit Klarnamen hier im Forum vertreten sind, in den Verdacht „einer Funktionärstätigkeit bei der Alemannia“ geraten soll, erschließt sich mir nicht. Hat aber was.
Dich kennt niemand hier persönlich, während andere Nutzer sich teilweise schonmal im Stadion kennen gelernt haben. Und Deine kritischen Fragestellungen in der aktuellen Krise betreffen stets die Spieler oder Kritiker der Vereinsführung. Dafür, dass Du nach eigenem Bekunden Außenstehender bist, wirkt dies nicht so ganz neutral. Würdest Du schreiben, der Herr sowieso aus dem Gremium ist ein guter Bekannter von Dir und Du kannst Dir nicht vorstellen, dass er hier fehlerhaft gehandelt hätte, erschienen Deine Äußerungen eher nachvollziehbar. Als Neutraler würde ich jedoch die Entscheidungen und Handlungen aller Konfliktparteien gleichwertig in Frage stellen.





Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
2.Wäre der Verdacht, die Mannschaft würde gegen den Trainer spielen berechtigt, erübrigen sich doch wohl die ansonsten üblichen Bewertungen von Spielergebnissen, oder etwa nicht? Nur ein Beispiel:

Ein gutes Beispiel dafür, dass ich so wie die meisten Fans den Trainer nicht von vorneherein verurteilt haben. Rückblickend betrachtet dürften die alten Stammkräfte dort bereits Frust geschoben haben aufgrund qualitativer und kommunikativer Dissonanzen mit dem neuen Trainer. Selbst wenn man trotzdem eine gute Leistung bringen will, schränkt solch ein Frust die Leistungsfähigkeit ein. Auf dem Platz braucht man einen freien Kopf und höchste Aufmerksamkeit in jeder Millisekunde. Wenn ein Konflikt - den die Neuzugänge damals teils wohl noch gar nicht miterlebt hatten - im Hintergrund durch den Kopf spukt, trübt dies auch die anderen Sinne ein.



Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
...Spannungen zwischen Mannschaft und Trainer, unabhängig vom beteiligten Personenkreis, wären auch zukünftig nicht auszuschließen. Der Wunsch, diese sollten bevorzugt bis ausschließlich innerhalb der gegebenen Strukturen aufgelöst werden, erscheint mir weiterhin naheliegend.
.

Die gegebenen Strukturen sind ein AR, der die Geschäftsführung kontrolliert und bei wichtigen Führungspersonalien mitredet. Darunter ein Geschäftsführer, dann der Sportdirektor und unter diesem der Trainer, zum Schluß die Mannschaft.


Eine solche Struktur schließt keinesfalls aus, dass sich der AR zur Besänftigung von Konflikten "im Unterbau" einschalten darf. Dem AR ist auch nicht untersagt, eigene getroffene Personalentscheidungen nochmals kritisch zu betrachten. Im Gegenteil ist es ja gerade die Aufgabe des AR, ungünstige Entwicklungen zu erkennen und zu vermeiden, ggf. entgegenzusteuern. Wenn Teile des Gremiums meinen, bei Konflikten zwischen Arbeitnehmern nicht vermitteln zu dürfen, ist dies ein grobes Missverständnis der eigenen Strukturen, denn der AR ist letztlich verantwortlich für sämtliche Vorgänge.


Im Alltag ist es richtig, Zuständigkeiten klar zu verteilen. Wenn jedoch ein Zuständiger zum Teil einer Konfliktpartei wird, kann man ihn nicht zugleich zum alleinigen Vermittler des Konfliktes benennen. Dann muss man auch mal aus dem gemütlichen Hinterzimmer hinaustreten und auf eine Lösung im Gesamtinteresse hinarbeiten.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Heinsberger LandEi für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (08.02.2021), Franz Wirtz (09.02.2021)
  #230  
Alt 10.02.2021, 22:01
Gegenwind Gegenwind ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 15.09.2016
Beiträge: 278
Abgegebene Danke: 156
Erhielt 96 Danke für 66 Beiträge
Zitat:
Zitat von In der Pratsch Beitrag anzeigen
Als im November die Meldung von einem Spieleraufstand die Runde machte, rieben wir uns verwundert die Augen. Gestandene Profis sollten allein wegen eines angeblich zu rauen Tons auf die Barrikaden gegangen sein? Wir wollten das nicht glauben. Also haben wir das getan, was man tun muss: nachfragen. Und zwar bei möglichst vielen Beteiligten. Auf allen Seiten. Das Ergebnis könnt Ihr nachlesen. Und zwar genau hier
Sowas zählt für mich und dafür Danke an Euch!

Mittlerweile wurde die Realität durch andere Medien ja leider irgendwie ziemlich verdreht,
lasst Euch davon nicht irritieren oder gar "klein beigeben", wie man so sagt.
Mit Zitat antworten
  #231  
Alt 11.02.2021, 21:20
Alemannia16121900 Alemannia16121900 ist offline
Talent
 
Registriert seit: 15.11.2015
Beiträge: 106
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 109 Danke für 39 Beiträge
Dr. Kall

Ich habe nicht alles gelesen und bitte daher um Entschuldigung falls dieses Thema bereits durchgekaut wurde.

Aber nach einigen Tagen des „sacken lassens“ wundere ich mich doch sehr über die Persona Dr.Kall.

Sich als Mitglied eines Gremiums öffentlich hinzustellen und den Rest als komplett unfähig hinzustellen erachte ich als unerhört.
Zumal er weiterhin ein Teil eben jenes Gremiums ist.
Wenn man komplett gegen die Entscheidungen und das Vorgehen einer Institution ist, dann distanziert man sich von dieser und tritt zurück.
Dann kann man immernoch tacheles reden.

Aber so kommt Herr Dr. Kall als jemand rüber der gerne andere öffentlich über die Klinge springen lässt und gerne seinen Namen liest
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Alemannia16121900 für den nützlichen Beitrag:
Münzenberg (11.02.2021)
  #232  
Alt 11.02.2021, 21:29
Benutzerbild von Luntenpaul
Luntenpaul Luntenpaul ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 29.08.2018
Beiträge: 509
Abgegebene Danke: 129
Erhielt 543 Danke für 233 Beiträge
Zitat:
Zitat von Alemannia16121900 Beitrag anzeigen
Ich habe nicht alles gelesen und bitte daher um Entschuldigung falls dieses Thema bereits durchgekaut wurde.

Aber nach einigen Tagen des „sacken lassens“ wundere ich mich doch sehr über die Persona Dr.Kall.

Sich als Mitglied eines Gremiums öffentlich hinzustellen und den Rest als komplett unfähig hinzustellen erachte ich als unerhört.
Zumal er weiterhin ein Teil eben jenes Gremiums ist.
Wenn man komplett gegen die Entscheidungen und das Vorgehen einer Institution ist, dann distanziert man sich von dieser und tritt zurück.
Dann kann man immernoch tacheles reden.

Aber so kommt Herr Dr. Kall als jemand rüber der gerne andere öffentlich über die Klinge springen lässt und gerne seinen Namen liest
Mal rein hypothetisch: Was aber, wenn Dr. Kall Recht hätte, mit dem, was er tut und sagt?
Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Luntenpaul für den nützlichen Beitrag:
Achim F. (11.02.2021), Heinsberger LandEi (11.02.2021), josef heiter (12.02.2021), Öcher Wellenbrecher (11.02.2021), tivolino (11.02.2021)
  #233  
Alt 11.02.2021, 21:34
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist gerade online
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 10.731
Abgegebene Danke: 3.341
Erhielt 6.664 Danke für 2.573 Beiträge
Zitat:
Zitat von Alemannia16121900 Beitrag anzeigen
Ich habe nicht alles gelesen und bitte daher um Entschuldigung falls dieses Thema bereits durchgekaut wurde.

Aber nach einigen Tagen des „sacken lassens“ wundere ich mich doch sehr über die Persona Dr.Kall.

Sich als Mitglied eines Gremiums öffentlich hinzustellen und den Rest als komplett unfähig hinzustellen erachte ich als unerhört.
Zumal er weiterhin ein Teil eben jenes Gremiums ist.
Wenn man komplett gegen die Entscheidungen und das Vorgehen einer Institution ist, dann distanziert man sich von dieser und tritt zurück.
Dann kann man immernoch tacheles reden.

Aber so kommt Herr Dr. Kall als jemand rüber der gerne andere öffentlich über die Klinge springen lässt und gerne seinen Namen liest

Dass ausgerechnet Kall es nötig hätte seinen Namen irgendwo zu lesen ist völliger Unfug. Da gibt es in den Gremien einige andere, auf die dies eher zutreffen würde.


Wir können froh sein dass Kall da ist, einer der wenigen mit Fußballsachverstand bei der Alemannia. Davon könnten wir eher noch ein paar mehr gebrauchen.
__________________
Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Oche_Alaaf_1958 für den nützlichen Beitrag:
Achim F. (11.02.2021), Heinsberger LandEi (11.02.2021), josef heiter (12.02.2021), Öcher Wellenbrecher (11.02.2021), tivolino (11.02.2021)
  #234  
Alt 11.02.2021, 22:12
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 3.853
Abgegebene Danke: 4.429
Erhielt 4.410 Danke für 1.684 Beiträge
Zitat:
Zitat von Alemannia16121900 Beitrag anzeigen
...
Sich als Mitglied eines Gremiums öffentlich hinzustellen und den Rest als komplett unfähig hinzustellen erachte ich als unerhört.
Zumal er weiterhin ein Teil eben jenes Gremiums ist.
Wenn man komplett gegen die Entscheidungen und das Vorgehen einer Institution ist, dann distanziert man sich von dieser und tritt zurück.
Dann kann man immernoch tacheles reden.
...

Kall sagt doch nur, wie er persönlich gehandelt hätte. Eine Verurteilung der Handlungen anderen Gremeinmitglieder nimmt er damit nicht vor, insbesondere stellt er sie nicht als unfähig dar. Ein entsprechendes Urteil des Lesers kann sich nur aus dem Gesamtkontext ergeben, nicht aus der einzelnen persönlich-sachlichen Meinungsäußerung von Herrn Kall.


Und ich hielte es auch nicht richtig, sich wegen abweichender Meinungen zurückzuziehen. Wir haben doch extra mehrere Personen im Gremium, damit auch verschiedene Sichtweisen eingebracht und bewertet werden können. Wenn nur eine Meinung zulässig wäre, bräuchte man auch nur eine einzelne Aufsichtsperson. Derartiges schwant mir, wenn sich jetzt Leute als Team präsentieren, welche schon jetzt eine "gleichdenkende Fraktion" bilden. Nein, wir brauchen weiterhin auch erfahrene Leute mit eigenem Sachverstand, selbst wenn diese schonmal anecken und den Diskussionsbedarf anregen.
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Heinsberger LandEi für den nützlichen Beitrag:
josef heiter (12.02.2021), MacArti (11.02.2021), Öcher Wellenbrecher (11.02.2021), ottwiller (11.02.2021)
  #235  
Alt 11.02.2021, 22:14
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 4.003
Abgegebene Danke: 3.344
Erhielt 6.451 Danke für 1.962 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Dass ausgerechnet Kall es nötig hätte seinen Namen irgendwo zu lesen ist völliger Unfug. Da gibt es in den Gremien einige andere, auf die dies eher zutreffen würde.


Wir können froh sein dass Kall da ist, einer der wenigen mit Fußballsachverstand bei der Alemannia. Davon könnten wir eher noch ein paar mehr gebrauchen.
Tja, er hat leider Fußballsachverstand und professionelle Erfahrung. Das ist jetzt aber wirklich mal Riesenpech. War doch klar, dass er mit solchen Untugenden irgendwann bei den Kollegen anecken und zum Einzelgänger werden würde in diesem unseren Aufsichtsrat.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
Heinsberger LandEi (11.02.2021), Jonas (11.02.2021), Öcher Wellenbrecher (11.02.2021)
  #236  
Alt 11.02.2021, 23:40
Alemannia16121900 Alemannia16121900 ist offline
Talent
 
Registriert seit: 15.11.2015
Beiträge: 106
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 109 Danke für 39 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Kall sagt doch nur, wie er persönlich gehandelt hätte. Eine Verurteilung der Handlungen anderen Gremeinmitglieder nimmt er damit nicht vor, insbesondere stellt er sie nicht als unfähig dar. Ein entsprechendes Urteil des Lesers kann sich nur aus dem Gesamtkontext ergeben, nicht aus der einzelnen persönlich-sachlichen Meinungsäußerung von Herrn Kall.


Und ich hielte es auch nicht richtig, sich wegen abweichender Meinungen zurückzuziehen. Wir haben doch extra mehrere Personen im Gremium, damit auch verschiedene Sichtweisen eingebracht und bewertet werden können. Wenn nur eine Meinung zulässig wäre, bräuchte man auch nur eine einzelne Aufsichtsperson. Derartiges schwant mir, wenn sich jetzt Leute als Team präsentieren, welche schon jetzt eine "gleichdenkende Fraktion" bilden. Nein, wir brauchen weiterhin auch erfahrene Leute mit eigenem Sachverstand, selbst wenn diese schonmal anecken und den Diskussionsbedarf anregen.


Wäre es dann nicht sinnig wenn alle Ihren Senf dazu geben aus dem AR? Oder macht es eher Sinn, dass man Entscheidungen die man gemeinsam trifft ( wenn auch nicht immer die persönlich favorisierte ) nach aussen auch unisono vertritt?
Mir bereiten die Aussagen von Herrn Kall Bauchschmerzen. Komplett losgelöst von Rest des AR, von dem ich beileibe kein Freund bin! Ganz und gar nicht. Das Auftreten von Kall spricht meines Erachtens für sich. Das gehört sich nicht.

Ich konnte ohne die Einbeziehung des gesamten Gremiums nicht handeln. So etwas muss man als Team regeln.“

Hört sich für mich an wie „ Die anderen hätten besser mal auf mich gehört“
Mit Zitat antworten
  #237  
Alt 11.02.2021, 23:43
Alemannia16121900 Alemannia16121900 ist offline
Talent
 
Registriert seit: 15.11.2015
Beiträge: 106
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 109 Danke für 39 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Tja, er hat leider Fußballsachverstand und professionelle Erfahrung. Das ist jetzt aber wirklich mal Riesenpech. War doch klar, dass er mit solchen Untugenden irgendwann bei den Kollegen anecken und zum Einzelgänger werden würde in diesem unseren Aufsichtsrat.
Professionelle Erfahrung, da gebe ich dir Recht. Er war bei diversen Vereinen im Vorstand.
Aber Fußballsachverstand geht für mich gleich einher.
Wie unser AR es Jahr um Jahr zelebriert....
Mit Zitat antworten
  #238  
Alt 12.02.2021, 01:00
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 3.853
Abgegebene Danke: 4.429
Erhielt 4.410 Danke für 1.684 Beiträge
Zitat:
Zitat von Alemannia16121900 Beitrag anzeigen
Wäre es dann nicht sinnig wenn alle Ihren Senf dazu geben aus dem AR?


Ich weiß ja nicht, wer alles gefragt wurde und sich vielleicht gar nicht äußern wollte.


Zitat:
Zitat von Alemannia16121900 Beitrag anzeigen
Oder macht es eher Sinn, dass man Entscheidungen die man gemeinsam trifft ( wenn auch nicht immer die persönlich favorisierte ) nach aussen auch unisono vertritt?

Nun, er hat ja auch nicht behauptet, dass er die Entscheidung falsch findet, sondern nur, dass er anders entschieden hätte. Ich sehe in seinen Aussagen nichts, was von ihm aus andere Gremienmitglieder schädigt. Im Sinne von Transparenz kann und darf man nach außen auch mal zeigen, dass unterschiedliche Lösungsansätze vertreten wurden und zur Auswahl standen.



Und Du weißt doch, dass die "Mehrheitsfraktion" schon plant, ihn demnächst außen vor zu lassen. Wieso sollte er sich jetzt hinstellen und so tun, als wäre man sich immer in allem einig? Wir wählen den Aufsichtsrat doch nicht für den Zweck, uns eine heile Welt vorzugaukeln, die nicht existiert.



Zitat:
Zitat von Alemannia16121900 Beitrag anzeigen
Hört sich für mich an wie „ Die anderen hätten besser mal auf mich gehört“

Was in meinen Augen in diesem Fall auch zu 1900 % zutrifft. Sollen Wahrheiten nur deshalb verschwiegen werden, weil sie anderen unangenehm sein könnten?



Für mich ist jemand, der offen heraus seine Meinung sagt, vertrauenswürdiger als all der geheimbündlerische Klüngel von Hinterzimmerintriganten, die wir hier schon erleben mussten bzw. müssen.
Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Heinsberger LandEi für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (12.02.2021), josef heiter (12.02.2021), Neverwalkalone (12.02.2021), Oche_Alaaf_1958 (12.02.2021), tivolino (12.02.2021)
  #239  
Alt 12.02.2021, 08:53
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist gerade online
Foren-Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 10.731
Abgegebene Danke: 3.341
Erhielt 6.664 Danke für 2.573 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Ich weiß ja nicht, wer alles gefragt wurde und sich vielleicht gar nicht äußern wollte.



Nun, er hat ja auch nicht behauptet, dass er die Entscheidung falsch findet, sondern nur, dass er anders entschieden hätte. Ich sehe in seinen Aussagen nichts, was von ihm aus andere Gremienmitglieder schädigt. Im Sinne von Transparenz kann und darf man nach außen auch mal zeigen, dass unterschiedliche Lösungsansätze vertreten wurden und zur Auswahl standen.



Und Du weißt doch, dass die "Mehrheitsfraktion" schon plant, ihn demnächst außen vor zu lassen. Wieso sollte er sich jetzt hinstellen und so tun, als wäre man sich immer in allem einig? Wir wählen den Aufsichtsrat doch nicht für den Zweck, uns eine heile Welt vorzugaukeln, die nicht existiert.

Was in meinen Augen in diesem Fall auch zu 1900 % zutrifft. Sollen Wahrheiten nur deshalb verschwiegen werden, weil sie anderen unangenehm sein könnten?

Für mich ist jemand, der offen heraus seine Meinung sagt, vertrauenswürdiger als all der geheimbündlerische Klüngel von Hinterzimmerintriganten, die wir hier schon erleben mussten bzw. müssen.
Auf den Punkt. Der Integrantenstadel plant ein weiter so wie bisher, da stört Erfahrung und Kompetenz nur.

Soll die Hinterzimmerpolitik denn wirklich so weiter laufen, sollen Profilneurotiker weiter das Zepter schwingen? Ich denke, nein.

Vielleicht kann man ja Kutsch bewegen, ein alternatives Team hinter sich zu scharen und gegen den ewigen Öcher Klüngel anzutreten, damit sich endlich mal was zum Guten wendet, das wäre es.
__________________
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Oche_Alaaf_1958 für den nützlichen Beitrag:
Heinsberger LandEi (12.02.2021), Modefan (12.02.2021), Neverwalkalone (12.02.2021)
  #240  
Alt 12.02.2021, 13:24
Geheimniskremer Geheimniskremer ist offline
Experte
 
Registriert seit: 23.12.2015
Beiträge: 904
Abgegebene Danke: 357
Erhielt 1.010 Danke für 396 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Auf den Punkt. Der Integrantenstadel plant ein weiter so wie bisher, da stört Erfahrung und Kompetenz nur.

Soll die Hinterzimmerpolitik denn wirklich so weiter laufen, sollen Profilneurotiker weiter das Zepter schwingen? Ich denke, nein.

Vielleicht kann man ja Kutsch bewegen, ein alternatives Team hinter sich zu scharen und gegen den ewigen Öcher Klüngel anzutreten, damit sich endlich mal was zum Guten wendet, das wäre es.
Mir wäre lieber, Kall würde ein Kompetenzteam sammeln und antreten lassen.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Geheimniskremer für den nützlichen Beitrag:
Heinsberger LandEi (12.02.2021)
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2020 aachen arena
Impressum

Werbung