Einzelnen Beitrag anzeigen
  #48  
Alt 22.03.2017, 11:33
Benutzerbild von Klenkes
Klenkes Klenkes ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.740
Abgegebene Danke: 774
Erhielt 1.481 Danke für 714 Beiträge
Nicht so negativ. Wenn die richtigen Leute an Bord sind wird der ein oder andere Unternehmer schon helfen. Zuletzt scheiterte es ja an den handelden Personen - welch Wunder.

Zitat:
Zitat von B. Trüger Beitrag anzeigen
Es ist nun der Fall eingetreten, den sich niemand herbeigewünscht hat, mit dem aber alle rechnen mussten und vermutlich auch gerechnet haben.
Die jüngsten jämmerlichen Äußerungen der Vereinsoberen lasse ich bewusst außen vor und frage einfach mal nach unseren Zukunftsperspektiven. Und ich sehe, ehrlich gesagt, nur das Szenario, das von Usern wie Oche Alaaf 1958 fast bis zum Überdruss in diesem Forum skizziert worden ist:
Die Mannschaft hat sich ein wohl ausreichend dickes Punktepolster erspielt, um die Klasse zu halten. So weit, so gut. Spätestens im Sommer aber werden die Akteure ihre eigenen Wege gehen und wir werden uns entweder freiwillig in eine untere Liga begeben müssen oder - in Ermangelung personeller Qualität auf dem Platz - in den Folgejahren nach unten durchgereicht werden - bis wohin auch immer.
Der Name Alemannia Aachen mag überregional immer noch einen guten Klang haben - in und um Aachen herum scheint mittlerweile eher das Gegenteil eingetreten zu sein, denn offensichtlich haben längst Unmut über das bisherige Gebaren der Vereinsoberen sowie gewisser Fankreise Platz gegriffen. Mit anderen Worten: Neue Geldquellen zu erschließen, so wünschenswert dies auch wäre, erscheint mir unter den aktuellen Umständen ein fast aussichtloses Unterfangen. Und die so genannte Drecksliga, in der wir ja noch spielen, wird in wenigen Jahren für uns ein Ziel sein, das zu erreichen schier aussichtslos erscheint.
Ich fürchte, dass die Nachricht von unserer zweiten Insolvenz über eine sehr lange Zeit die einzige sein wird, mit der Alemannia Aachen überregional Schlagzeilen produziert hat.
Na ja, mit einer Ausnahme, denn vermutlich sind auch die Tage des Postkastens gezählt.
Nach dem Motto: Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
Schade.

__________________
adieda und totziens sagt Klenkes www.diekartoffelkaefer.de

Mit Zitat antworten