Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1090  
Alt 27.04.2018, 10:43
Kaiser Wilhelm Kaiser Wilhelm ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 02.09.2013
Beiträge: 1.286
Abgegebene Danke: 313
Erhielt 481 Danke für 270 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
...
Mögliche Pokaleinnahmen, wenn sie über die bereits sicheren 18.000 Euro hinaus denn tatsächlich kommen, könnten da jedenfalls eine reizvolle Sache für den Insolvenzverwalter sein. Nur mal ein rein theoretisches Gedankenspiel, wie so was laufen könnte: "Na klar", sagt der Insolvenzverwalter, "selbstverständlich übertragen wir den Spielbetrieb für einen symbolischen Euro auf den Verein. Haben die Gläubiger ja so beschlossen. Allerdings muss ich da auf einer klitzekleinen Nebenbedingung bestehen: Wenn ihr nach dieser Übertragung plötzlich und unerwartet zu viel Geld kommen solltet, müsst ihr euch vor der Übertragung verpflichten, mir und meinen Gläubigern von dem Geldsegen noch ein bisschen was abzugeben." Und dann kann er sogar noch argumentieren, dass mögliche Pokaleinnahmen zwar erst 18/19 fließen werden, dass sie im Prinzip aber schon durch die Pokalerfolge 17/18 - also noch unter der alten GmbH - generiert worden sind. Es trifft den Kern in unserem konkreten Fall zwar nicht ganz, aber es ginge dann um eine Art Besserungsschein

Möglicherweise gibt es abgesehen vom Pokalgeld aber auch noch andere Dinge, die ein findiger Insolvenzverwalter dem e.V. angesichts der zahlreichen finanziellen Verstrickungen zwischen GmbH und e.V. noch in Rechnung stellen könnte, bevor er der ersehnten Übertragung endlich zustimmt...

Wie gesagt: Letztlich muss und wird man sich sicherlich rechtzeitig einigen, aber ganz ungeschoren wird der Verein nicht aus der Kiste rauskommen. Wir werden damit leben müssen, dass der Gesamtetat der nächsten Saison durch die Inso-Nachwehen noch mit einer Summe X belastet wird. Vielleicht findet man ja Möglichkeiten, nicht am Mannschaftsetat, sondern anderswo zu sparen.

Andererseits sind in diesem Zusammenhang ganz ganz leise, unverbindlich und ohne Gewähr auch posivitive Signale zu vernehmen. So könnte demnächst ein für Alemannia-Verhältnisse nicht unbeträchtliches Sümmchen aus einer Ecke kommen, aus der man es nicht unbedingt erwartet. Aber das ist leider noch nicht spruchreif...
Zumal wir ja sowieso bis zum 21.05 warten müssen, bevor wir überhaupt wissen, ob es zusätzliche Pokaleinnahmen geben wird oder nicht. In den nächsten 3-4 Wochen wird sich dann sowieso noch das ein oder andere regeln lassen.

Fuat Kilic wird sich bestimmt noch die ein oder andere Option offen lassen für den Fall der Fälle....
Mit Zitat antworten