Einzelnen Beitrag anzeigen
  #9  
Alt 14.06.2019, 13:54
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 9.394
Abgegebene Danke: 2.705
Erhielt 5.446 Danke für 2.072 Beiträge
Zitat:
Zitat von Flutlicht Beitrag anzeigen
Aus meiner Sicht: Weder noch.

Erstens: Ich denke, dass wir in JEDEM Spiel krasser Außenseiter sind, auch bei jedem Zweitligisten. Im "Normalfall" ist es wahrscheinlich, dass es bei einer Runde bleibt. Träumen ja, aber Spekulationen auf ein Weiterkommen bei einem leichteren Los, um noch mehr Geld einzunehmen, halte ich für verfehlt.
Vor 7.000 Zuschauern gegen Heidenheim, Regensburg, Sandhausen, Aue zu spielen um dann bei normalen Spielverlauf rauszufliegen....nein danke.

Zweitens: Auch Bayern oder Dortmund (und aufgrund der Fanbasis in der Region auch Schalke) ist für mich persönlich nicht das höchste der Gefühle. Ein Stadion, in dem sich auf allen Tribünen die Hälfte mit Karten hat eindecken lassen, um die Bayern oder Dortmund und deren "Stars" zu sehen und wo es beim ganzen Hype nur um den Gegner geht....ich weiß nicht.
Und dann werden wir vermutlich deklassiert und abgeschlachtet, denn der Unterschied zu den Bayern ist ein etwas anderer als zu früheren Zeiten.
Auch bei Köln oder Gladbach wird mit etwas Pech das halbe Stadion dem Gegner huldigen und möglicherweise gibt´s auch noch Stress und Negativpresse.

Also: Ich will ein möglichst volles Stadion, denn vermutlich haben wir nur einen großen Tag und nur eine Chance auf die große Kasse und eine Imagepolitur. Aber es soll ein Hype um die Alemannia sein und nicht um den Gegner. Also muss ein klanghafter Traditionsverein her, aber aus meiner Sicht keiner der oben genannten.

Ich kann sehr gut leben mit: Hamburger SV, VFB Stuttgart, Eintracht Frankfurt, Werder Bremen, Bayer Leverkusen, Hertha BSC Berlin,....

Das sind so Namen, wo der Teilzeit-Alemannia-Fan nochmal für das Pokalspiel ins Stadion kommt, es wird voll, aber es werden nicht abertausende Gegner-Fans oder Reus- oder Neuer-Fans das Spiel zu einem Show-Event für den Gegner machen.

P.S.: Ich muss allerdings zugeben, dass ich vermute (befürchte), dass die Alemannia derzeit so sehr an Zugkraft verloren hat, dass ich nur in sehr wenigen Fällen (Bayern, Dortmund, Köln, Gladbach, Schalke und evtl. noch 2-3 weitere) tatsächlich mit einem völlig ausverkauften Haus rechne.
Aber wenn 25.000+x gegen die von mir favorisierten Gegner kommen, wird´s auch nett.
.

Genau deswegen bleibe ich bei der klaren Präferenz von Köln, Bayern, Dortmund, Schalke und co.

Dass gegen Leverkusen oder Hertha tatsächlich 25.000 Zuschauer kommen werden, halte ich nämlich noch lange nicht für ausgemacht. Das können nämlich genauso lediglich 14.500 bis 17.500 sein. Dann ziehst du die nicht unerheblichen Unkosten ab und der übrigbleibende Gewinn wird noch mal geteilt. Da sage ich doch klar nein Danke!

Dann lieber Köln und ein ausverkauftes Stadion mit im übrigen entsprechenden Zusatzeinnahmen bezüglich Catering, Fanartikelverkauf etc.

Oder noch besser Bayern. Warum? Die verzichten auf ihre Einnahmen was unseren Gewinn verdoppeln würde! Und dann noch zunächst Vorverkauf ausschließlich an DK - Besitzer, sagen wir mal 4 Stück pro Dauerkarteninhaber, dann geht der DK-Verkauf aber ab wie Schmitzkatze.
__________________

Geändert von Oche_Alaaf_1958 (14.06.2019 um 13:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Oche_Alaaf_1958 für den nützlichen Beitrag:
Pandaman SchwarzGelb (14.06.2019)