Einzelnen Beitrag anzeigen
  #9  
Alt 07.07.2017, 09:21
tivolino tivolino ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.587
Abgegebene Danke: 2.191
Erhielt 4.178 Danke für 1.173 Beiträge
Zitat:
Zitat von tjangoxxl Beitrag anzeigen
Worüber wunderst Du Dich...Das ist in meinen Augen das Ergebnis der Aussendarstellung der IG in den letzten Wochen und Monaten.

Es gab mal Zeiten, da sind die Interessen gebündelt worden.
Inwischen versteht man sich dort als Kritiker aller handelnden Personen und feiert sich selber dafür, dass bestimmte Leute nicht mehr da sind. Das hat für mich nicht mehr so viel mit einer Fan-IG zu tuen. Auch diese klare Haltung gegen einen Investor finde ich nicht gut. Die Meinung kann jeder für sich selber haben. Aber auch hier fungiert die IG nur noch als Sprachrohr einer Gruppe von Fans und nicht mehr für alle. Das Ergebnis sieht man halt jetzt.
Wie, bitteschön, soll eine IG denn beispielsweise in der Investorenfrage als "Sprachrohr für alle Fans" fungieren, wo es gerade bei diesem Thema doch eine Vielzahl unterschiedlicher Meinungen gibt? Die IG fungiert in dieser (und anderen Fragen) als Sprachrohr ihrer Mitgliedschaft, und die Mitglieder sind bei mehreren Gegelegenheiten in offener Diskussion vom Vorstand befragt worden, wie die IG sich in der Investorenfrage positionieren soll. Das Ergebnis war eindeutig: Investorenverhandlungen ja, wenn bestimmte Rahmenbedingungen (z.B. Mehrheit bleibt beim Verein) eingehalten werden. Ausverkauf mit unumstößlicher 80-Prozent-Option für Kölmel & Co.: Nein!
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
Kreuzritter (07.07.2017), Rolli Kucharski (07.07.2017)