Einzelnen Beitrag anzeigen
  #645  
Alt 14.06.2018, 08:41
BigAl BigAl ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 03.01.2009
Beiträge: 389
Abgegebene Danke: 89
Erhielt 86 Danke für 36 Beiträge
Grob dargestellt ist die aktuelle Strategie doch:

Es ist kein Geld da, daher wird eine junge hungrige Manschaft rund um ein Grundgerüst (derzeit u.a. Hackenberg, Pütz), meist mit 1-Jahres Vertrag ausgestattet, welche von unserem Fuat dann "entwickelt" wird.
Einige junge Spieler schaffen es tatsächlich den ein oder andere Schritt nach vorne zu machen - die Quote ist bislang tatsächlich beachtlich - so dass wir es immer wieder schaffen eine Rolle im oberen Mittelfeld/Drittel zu spielen.

Problem an der Sache:
Nach Ablauf des Jahres haben die jungen, hungrigen sich weiterentwickelt. An sich ja voll in unserem Sinne... Wäre da nicht der Moment, in dem man über einen neuen Vertrag und somit über neue Kohle sprechen müsste. Zack - da sind die Entwickelten Spieler wieder weg, und das Spiel fängt wieder von vorne an.

Das Spiel spielen wir jetzt seit minimum 3 Jahren und ich sehe aktuell nicht, wie wir da wieder rauskommen können. Mit sehr viel Glück findet sich unsere Mannschaft so schnell, aber auch dann dürfte keine Überfliegermanschaft dabei sein, wie man es jedes Jahr bei Viktoria Köln vermutet...

Ich weiß, ich lüfte damit kein Geheimnis, bzw. dies ist uns allen hier bekannt...
Dennoch glaube ich, dass ein Ansatz gefunden werden muss, aus einem solchen Teufelskreis auszubrechen. Sei es mit längeren Vertragslaufzeiten, sei es mit zusätzlichem Geld oder what ever. Eine Kardinalslösung wird es wohl nicht geben. Da müssen viele positive Komponenten zusammenkommen, um uns hier herauszuführen. Die Variante externer Geldgeber erscheint (!) die einfachste - aber auch die schmerzhafteste...

Geändert von BigAl (14.06.2018 um 10:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu BigAl für den nützlichen Beitrag:
Michi Müller (14.06.2018)