PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alles andere zur WM


webwolf
05.06.2018, 09:40
Hier alles was nicht zu den Spielen gehört :)

Niemand
08.06.2018, 17:55
Letztes Vorbereitungsspiel... hoffe nicht, dass Reus sich mal wieder verletzt. :eek:

Gorgar
08.06.2018, 18:13
Letztes Vorbereitungsspiel... hoffe nicht, dass Reus sich mal wieder verletzt. :eek:
8:0 wie 2002

Heya Alemannia
08.06.2018, 21:27
Saudi Arabien spielt drei Tage früher als wir. So sind sie in der Vorbereitung auch schon gutes ein Stück weiter.
Dafür haben unsere Jungs das wirklich gut gemacht. Waren insgesamt etwas stärker als Saudi Arabien und haben zwar etwas glücklich, aber nicht unverdient gewonnen. Gomez deutete 2 mal an, dass es eventuell zu einem Tor reichen könnte, wenn er sich gut fühlen wird und die Gegner dünner, schmächtiger und kleiner sind.


Also mit der Leistung wird Saudi Arabien kaum Weltmeister. Spätestens im Viertelfnale ist Schluß für die.
Braucht man im Turnier keine Angst vor haben.

Oecher in OWL
08.06.2018, 22:21
Dafür haben unsere Jungs das wirklich gut gemacht.


...ich will auch was von dem Zeuch, dass Du rauchst. Oder ich habe vlt. ein anderes Spiel gesehen...


So ist nach der Vorrunde Schluss. Aber was will man erwarten, wenn G....z auf dem Feld steht.

Blackthorne
08.06.2018, 22:36
Oder ich habe vlt. ein anderes Spiel gesehen...


Du verkennst, dass wir nicht gegen Spanien oder Brasilien oder sonst irgendeine Lusche, sondern gegen den Fußballgiganten Saudi-Arabien gewonnen haben. Das war grandios!


:)

Oecher in OWL
08.06.2018, 22:51
Du verkennst, dass wir nicht gegen Spanien oder Brasilien oder sonst irgendeine Lusche, sondern gegen den Fußballgiganten Saudi-Arabien gewonnen haben. Das war grandios!


:)


...wie ich sehe hast Du schon was abbekommen. Dein Humor beweist das.:klatschen:

Achim F.
08.06.2018, 23:08
Du verkennst, dass wir nicht gegen Spanien oder Brasilien oder sonst irgendeine Lusche, sondern gegen den Fußballgiganten Saudi-Arabien gewonnen haben. Das war grandios!


:)

Bin etwa ein halbes Dutzend Mal eingenickt. Wat nen Langweiler. Wirkliche Rückschlüsse lässt aber auch dieses Spiel nicht zu.

2014 haben wir doch letztlich auch ganz ordentlich abgeschnitten und das obwohl es da beim vorletzten Test nur ein 2:2 gegen Kamerun gab, die sich dann nach desaströsen Darbietungen mit 0 Punkten und 1:9 Toren aus ihrer WM Gruppe verabschiedeten.

Beim letzten Test wurde Armenien 6:1 vom Platz "gefegt". Korrekterweise sollte aber schon erwähnt werden, dass es nach sehr zähen 70 Minuten noch 1:1 stand, bis der Fußballzwerg konditionell auseinander fiel.

Ein paar Tage später wurde Portugal im ersten WM Gruppenspiel 4:0 auseinander genommen.

Braveheart
08.06.2018, 23:51
Was mich echt nervt, sind die Pfiffe, heute gegen Gündogan.
Das Fotoshooting mit Erdogan war unsäglich. Ein Diktator ist nicht "mein Präsident".

Und trotzdem: Die andauernden Pfiffe gegen ihn und Özil sind nationalistische S******.

Michi Müller
09.06.2018, 00:05
Ihr seid echt der Oberknaller!

Man Stelle sich nur mal vor, Müller hätte sich mit dem Klapperstorch fotografieren lassen... er würde nie wieder spielen.

Und für alle die denken, es war ein einmaliger Ausrutscher, nein das war es nicht. Özil und Gündogan feiern auch gemeinsam Partys mit dem salafistischen und antisemitischen Rapper Massiv.

Wer Erdogan als "seinen" Präsidenten ansieht und sich krampfhaft weigert die Hymne zu singen, der sollte sich mal überlegen ob er für das richtige Land spielt.

Diese Pfiffe haben nichts mit Rassismus zu tun, das haben sich die Spieler selber zuzuschreiben!Was mich echt nervt, sind die Pfiffe, heute gegen Gündogan.
Das Fotoshooting mit Erdogan war unsäglich. Ein Diktator ist nicht "mein Präsident".

Und trotzdem: Die andauernden Pfiffe gegen ihn und Özil sind nationalistische S******.

Braveheart
09.06.2018, 00:11
Özil und Gündogan feiern auch gemeinsam Partys mit dem salafistischen und antisemitischen Rapper Massiv.



Hast Du dafür einen Beleg?
Und findest Du, beide sollten nicht mehr für das Nationalteam spielen?


Glaube leider, dass diejenigen, die pfeifen, nicht so reflektiert sind und aus ganz anderen Gründen die "Türken" endlich loswerden wollen. Und darauf bezieht sich meine Kritik.

Wäre schön, wenn es anders ist.

Kalle-TSV
09.06.2018, 00:32
Ihr seid echt der Oberknaller!

Man Stelle sich nur mal vor, Müller hätte sich mit dem Klapperstorch fotografieren lassen... er würde nie wieder spielen.

Und für alle die denken, es war ein einmaliger Ausrutscher, nein das war es nicht. Özil und Gündogan feiern auch gemeinsam Partys mit dem salafistischen und antisemitischen Rapper Massiv.

Wer Erdogan als "seinen" Präsidenten ansieht und sich krampfhaft weigert die Hymne zu singen, der sollte sich mal überlegen ob er für das richtige Land spielt.

Diese Pfiffe haben nichts mit Rassismus zu tun, das haben sich die Spieler selber zuzuschreiben!


Diese Aussage passt zu deinem gesamten Gedankengut! Wenn meinst du mit "ihr". Wenn du schon dumme Aussagen von dir gibst, spreche die Personen an, die du meinst. Was diese Spieler betrifft, bin ich auch der Meinung, das es nicht korrekt war. Was du aber hier auf den Tisch bringst, ist unterste Schublade, so wie man es von dir gewohnt ist. Wenn du solche Unterstellungen machst solltest du die auch beweisen mit Bild und Ton!


Wie sagt man wenn es deine Person betrifft? Schlimmer geht immer. Ich wünsche mir von den Admins, dass so ein Abschaum wie du hier entfernt wird und vor allen Dingen deine nationalistischen Kommentare entfernt werden!kotzen

LaPalma
09.06.2018, 00:33
Was mich echt nervt, sind die Pfiffe, heute gegen Gündogan.
Das Fotoshooting mit Erdogan war unsäglich. Ein Diktator ist nicht "mein Präsident".

Und trotzdem: Die andauernden Pfiffe gegen ihn und Özil sind nationalistische S******.

Nein, tut mir leid, da muss ich Dir widersprechen.
Ich kann die Pfiffe verstehen, und das hat nichts mit "nationalistischer S... " (was auch immer das sein mag) zu tun..
In ihrer Funktion als Vereinsspieler können sie huldigen, wem sie wollen.
Aber die die beiden sind auch Nationalspieler.
Und als solche kann für sie der Herr Erdogan nicht "mein Präsident" sein.
Entweder sind die beiden übersichtlich strukturiert und dementsprechend unbedarft in dem, was sie tun, oder sie wollten provozieren.
Wie auch immer - ich hätte beide zu Hause gelassen - wo immer das für sie sein mag.

Kalle-TSV
09.06.2018, 00:58
Nein, tut mir leid, da muss ich Dir widersprechen.
Ich kann die Pfiffe verstehen, und das hat nichts mit "nationalistischer S... " (was auch immer das sein mag) zu tun..
In ihrer Funktion als Vereinsspieler können sie huldigen, wem sie wollen.
Aber die die beiden sind auch Nationalspieler.
Und als solche kann für sie der Herr Erdogan nicht "mein Präsident" sein.
Entweder sind die beiden übersichtlich strukturiert und dementsprechend unbedarft in dem, was sie tun, oder sie wollten provozieren.
Wie auch immer - ich hätte beide zu Hause gelassen - wo immer das für sie sein mag.
Solange es keinen nationalitischen Hintergrund hat! Ich bin deiner Meinung, wenn es um unsere Nationalmannschaft geht. Ich hätte beide auch nicht nomminiert. Es führt auch bei mir zu Schwankungen den wer einem Diktator huldigt hat nichts mit unseren Werten gemeinsam!
Ich beobachte ja auch Reaktionen bezüglich Nationalhymne etc. und speziell Mesut Özil ignoriert diese und hat seine eigene Zeremonie! Das gehört sich nicht als, wie er ja immer beteuert, Deutscher.

Es hat nichts mit Religion zu tun, ich gewinne aber immer mehr den Eindruck das unsere deutsche Nationalmannschaft leider nicht mehr wirklich eine deutsche ist, weil alles irgendwo immer verniedlicht unter weg geredet wird.

Michi Müller
09.06.2018, 01:33
Sonst hast Du wohl keine Probleme, was? Die Admins sollten lieber "so einen Abschaum wie Dich entfernen", der hier haltlos gegen User hetzt!

Zügel Deine Zunge ein wenig...



Diese Aussage passt zu deinem gesamten Gedankengut! Wenn meinst du mit "ihr". Wenn du schon dumme Aussagen von dir gibst, spreche die Personen an, die du meinst. Was diese Spieler betrifft, bin ich auch der Meinung, das es nicht korrekt war. Was du aber hier auf den Tisch bringst, ist unterste Schublade, so wie man es von dir gewohnt ist. Wenn du solche Unterstellungen machst solltest du die auch beweisen mit Bild und Ton!


Wie sagt man wenn es deine Person betrifft? Schlimmer geht immer. Ich wünsche mir von den Admins, dass so ein Abschaum wie du hier entfernt wird und vor allen Dingen deine nationalistischen Kommentare entfernt werden!kotzen

Michi Müller
09.06.2018, 02:04
Hast Du dafür einen Beleg?
Und findest Du, beide sollten nicht mehr für das Nationalteam spielen?


Glaube leider, dass diejenigen, die pfeifen, nicht so reflektiert sind und aus ganz anderen Gründen die "Türken" endlich loswerden wollen. Und darauf bezieht sich meine Kritik.

Wäre schön, wenn es anders ist.Wie ich eben gelesen habe, wurde das Bild mit dem WTC übrigens wieder von Massiv entfernt. Aber wie Du siehst, haben einige Spieler mit ihm gefeiert.

Özil ist kein dummes Kind. Er weiss genau, was er mit einem Treffen mit Erdogan für ein Zeichen setzt.

Es wird sogar noch lustiger:

Jogi Löw hat die selben Berater wie Gündogan und Özil... so weit schon kurios genug - aber es geht noch weiter... die Berater sind Gündogans Onkel und Özils Bruder...

Nun kann man natürlich munkeln ob Löw die beiden jemals suspendieren würde [emoji6]

https://uploads.tapatalk-cdn.com/20180608/0a4614d2a6b30d99eac06916be87ace2.jpg

Heinsberger LandEi
09.06.2018, 06:38
In ihrer Funktion als Vereinsspieler können sie huldigen, wem sie wollen.
Aber die die beiden sind auch Nationalspieler.
Und als solche kann für sie der Herr Erdogan nicht "mein Präsident" sein.
Entweder sind die beiden übersichtlich strukturiert und dementsprechend unbedarft in dem, was sie tun, oder sie wollten provozieren.


Ich gehe mal davon aus, dass die beiden das T-Shirt mit dem Aufdruck "mein Präsident" nicht selber gedruckt haben. Da sind sie meiner Vermutung nach einer Kampagne von Erdogan auf den Leim gegangen, ohne selber groß drüber nachzudenken.
Erdogan war sich wahrscheinlich sogar bewusst, wie spalterisch bzw. polarisierend dieser Aufdruck wirken wird. Er spielt ja gerne die türkischstämmigen Migranten gegen die anderen Einwohner ihrer Heimatländer (womit ich jetzt Deutschland etc. meine) aus.
Bei diesem Treffen waren sämtliche Premier-League-Spieler mit türkischen Wurzeln eingeladen, es war also auch kein Exklusivauftritt von Özil und Gündogan.

Ich finde sowohl den Herrn Erdogan als auch die T-Shirts äußerst geschmacklos, meine aber, dass diese Sache zu hoch gekocht wird. Da finde ich es wesentlich schlimmer, wenn deutsche Regierungen dem Herrn Sultan weiterhin Militärgüter liefern, die er offen sichtbar zur tödlichen Unterdrückung ethnischer Minderheiten einsetzt. Und demzufolge müsste man dann logischer Weise auch alle Spieler auspfeifen, die sich offen zu CDU SPD etc. bekennen.

Und nicht zuletzt gibt es noch die Freiheit der politischen Meinungsäußerung in Deutschland. Wenn Manuel Neuer jetzt Donald Trump als seinen Präsidenten bezeichnen würde, sollte man Neuer dann deshalb aus der Nationalmannschaft ausschließen? Oder misst man bei den Deutschtürken vielleicht mit zweierlei Maß?

Heinsberger LandEi
09.06.2018, 06:43
Und für alle die denken, es war ein einmaliger Ausrutscher, nein das war es nicht. Özil und Gündogan feiern auch gemeinsam Partys mit dem salafistischen und antisemitischen Rapper Massiv.


Und Du warst in jungen Jahren noch nie auf einer Party gemeinsam mit Leuten, deren politische Einstellung eher zweifelhaft sein könnte?

Kennst all die "alten Kameraden" in der Aachener Fanszene nur vom Hörensagen?

Bist wahrscheinlich immer nur mit dem Fahrrad zum Auswärtsspiel gefahren, um dich von denen zu distanzieren? :wink_b:

Heya Alemannia
09.06.2018, 08:11
In meinen Augen hat Gündogan einiges versucht das wieder gerade zu biegen. In Österreich hat Gündogan die Hymne doch auch mitgesungen. Im Gegensatz zu Özil. Von seiner Person kam: Nichts garnichts.


Da sehe ich schon zwei unterschiedliche Fälle, die NACH der WM in aller Deutlichkeit besprochen werden sollten, wenn auch am Ende die Demission von einem oder beiden stehen sollte.


Fehlt noch so ne Maischberger - Talkrunde mit deutsch sprechenden AKP - Vertretern, die erklären wie wunderbar die Aktion von Özil und Gündogan war und wie hilfreich im Wahlkampf.

Die Realitätsverdreher und Menschanfänger sollten per Dekret in Trumpscher Manier, vom Bunndespräsidenten keine Redezeit mehr im öfffentlich rechtlichen haben. Keine Extremisten mehr in Talkshows. :)

Aber Erdogan kommt direkt, bevor die Vorbereitung losgeht mit dieser Aktion um die Ecke und sät bewußt Zwietracht. Und dieser Virus hat sich nun bei uns allen eingeschlichen. Das schwächt enorm das ganze Projekt. Somit würde ich Erdogan den Mittelfinger zeigen, ihm zu verstehen geben, dass er uns mal kann.
Und nach der WM wirrd Tacheles geredet.


Das wäre besser. Aber in der hysterischen, mediengehypten Atomosphäre, in der sich unsere Gesellschaft befindet, ein Wunschdenken. Rationalität wird für zuviele für ein Dosengericht gehalten. Nationalität ist neuerdings die Leibspeise für zu viele Erdenbürger.



Laßt uns einfach runterfahren, ruiger werden und einen neuen Teamspirit ermöglichen. Mit Gündogan und Özil.

Heya Alemannia
09.06.2018, 09:02
Ich habe mir das mit den Beratern mal angesehen.


Tatsächlich wird Löw beraten von: Family & Football. Diese vertreten 5 Trainer, neben Löw z.B. auch Korkut. Und 5 Spieler, unter ihnen Özil und Gündogan (Mustafi, Yazici, Görkem Can).
Die Mitarbeiter der Firma sind u.a.: Ihan Gündogan (Onkel Ilkays) und Mutlu Özil (Bruder Mesuts) und auch Kutjim Mustafi (Vater von Shkodran).


Löw wird also von dieser kleinen Firma, deren Klientel leicht überschaubar ist, beraten, in Kooperation mit der Agentur ARP Sportmarketing international GmbH. Dahinter steckt Harun Arslan, der ihn schon seit Ende der 90er betreut, durch den Löw damals nach Instanbul kam und der seither sein Berater und Manager ist.

In Interviews trat Harun Arslan jetzt auch offiziell als ein Berater von Gündogan und Özil auf, bspw. hier:


https://www.focus.de/sport/fussball/harun-arslan-beraet-auch-loew-berater-von-oezil-und-guendogan-verraet-hintergruende-des-erdogan-besuchs_id_9054755.html




Das ist alles sehr verklüngelt scheint mir und es scheint nicht sehr professionell von Herrn Löw, sich von diesem Famiienunternehmen vertreten zu lassen, dessen Leumund sich irgendwie fraglich zeigt. Löw kann bei dem Thema nicht als jemand gelten, der da ganz unbeteiligt von eigenen Interessen wäre.


Lassen wir das alles mal bis nach der WM. Man darf sich nicht von Erdogan vorgeben lassen, dass wir genau zur WM den Streß in den eigenen Reihen bekommen.


Aber nach der WM erwarte ich hier klare und deutliche Fragen, auch zu den Beratern von Löw und seiner Nähe zu einzelnen Protagonisten in dieser causa.

Blackthorne
09.06.2018, 10:38
Ich finde, man kann dieses Land hier mögen oder auch nicht, das sollte jeder für sich entscheiden können. Es sollte auch jedem selbst überlassen sein, mit wem er sich trifft oder auch nicht. Meinungsfreiheit in jeder Form ist ein hohes Gut, das es zu verteidigen gilt.


Wenn ich aber meine, als Vertreter dieses Landes z.B. in einer seiner Nationalmannschaften spielen zu wollen, dann gelten für mich andere Maßstäbe. Dann habe ich z.B. die Nationalhymne als Symbol dieses Landes mitzusingen und dann habe ich auch nicht dem Präsidenten eines anderen Landes medienwirksam z.B. ein Trikot mit der Aufschrift "Meine Präsident" (oder so ähnlich) zu überreichen.


Daher gehören die beiden nicht in die deutsche Nationalmannschaft und sollten umgehend nach Hause geschickt werden.


:)

Braveheart
09.06.2018, 11:05
Nein, tut mir leid, da muss ich Dir widersprechen.
Ich kann die Pfiffe verstehen, und das hat nichts mit "nationalistischer S... " (was auch immer das sein mag) zu tun..
In ihrer Funktion als Vereinsspieler können sie huldigen, wem sie wollen.
Aber die die beiden sind auch Nationalspieler.
Und als solche kann für sie der Herr Erdogan nicht "mein Präsident" sein.
Entweder sind die beiden übersichtlich strukturiert und dementsprechend unbedarft in dem, was sie tun, oder sie wollten provozieren.
Wie auch immer - ich hätte beide zu Hause gelassen - wo immer das für sie sein mag.


Vielleicht wäre es in der Tat besser für die beiden und für das Team gewesen.
Ich glaube, Du hast Recht mit der Vermutung "übersichtlich strukturiert". Ein Nichtdemokrat kann nicht der Präsident deutscher Staatsbürger sein. Dabei wird für mich Nation bzw Staatsbürgerschaft nicht etwa entlang der "Abstammung" (das meine ich mit nationalistischer S.), sondern aufgrund der Zugehörigkeit durch den deutschen Pass und allein durch Artikel 1-20 unseres Grundgesetzes (= unsere Werte) konstituiert.
Allerdings ist ihr zu Hause Gelsenkirchen - das sollten ihnen niemand absprechen.

Adam
09.06.2018, 11:31
Dann habe ich z.B. die Nationalhymne als Symbol dieses Landes mitzusingen
:)

Warum sollten sie singen?
Sie sind doch keine Sänger, sie sind Fußballspieler.

Sie sollen für die Nationalmannschaft ordentlichen Fußball spielen und sonst nichts.
Das Singen des Deutschlandliedes wird weit überschätzt und leider zu oft missbraucht.

Alle deine anderen Ausführungen kann ich voll unterstützen.
Gruß

Heinsberger LandEi
09.06.2018, 11:41
Wenn ich aber meine, als Vertreter dieses Landes z.B. in einer seiner Nationalmannschaften spielen zu wollen, dann gelten für mich andere Maßstäbe. Dann habe ich z.B. die Nationalhymne als Symbol dieses Landes mitzusingen ..

Es gab auch schon einige andere Nationalspieler, die nicht die Hymne mitgesungen haben. Hätte man diese nach Deiner Meinung alle aus der Nationalmannschaft rauswerfen sollen?
Oder gilt das nur, wenn man Mehmet heißt?

Lukas Podolski und Miroslav Klose haben übrigens auch nie mitgesungen.

Und die gesamte Weltmeistermannschaft von 1974 inklusive Gerd Müller ebenfalls nicht. Quelle: https://www.tagesspiegel.de/sport/schweigende-nationalspieler-politiker-fordern-mitsing-pflicht-bei-nationalhymne/6822150.html

Blackthorne
09.06.2018, 12:32
Es gab auch schon einige andere Nationalspieler, die nicht die Hymne mitgesungen haben. Hätte man diese nach Deiner Meinung alle aus der Nationalmannschaft rauswerfen sollen?


Man kann über die Notwendigkeit oder den Sinn / Unsinn von nationalen Symbolen wie z.B. einer Nationalhymne sicherlich unterschiedlicher Meinung sein. Ich könnte darauf z.B. gut und gerne verzichten wie auch auf Bundesverdienstkreuze oder ähnliches.


Aber es gibt sie nun mal - ich würde den Spielern der Nationalmannschaft, egal ob sie nun Mehmet oder Klaus oder wie auch immer heißen, erklären, dass sie als Nationalspieler und damit Repräsentanten dieses Landes die Nationalhymne mitzusingen haben, wenn sie denn gespielt wird. Wenn sie das auch nach dieser Erklärung ablehnen, dann würde ich andere Spieler spielen lassen.


:)

Rodannia
09.06.2018, 13:11
Man kann über die Notwendigkeit oder den Sinn / Unsinn von nationalen Symbolen wie z.B. einer Nationalhymne sicherlich unterschiedlicher Meinung sein. Ich könnte darauf z.B. gut und gerne verzichten wie auch auf Bundesverdienstkreuze oder ähnliches.


Aber es gibt sie nun mal - ich würde den Spielern der Nationalmannschaft, egal ob sie nun Mehmet oder Klaus oder wie auch immer heißen, erklären, dass sie als Nationalspieler und damit Repräsentanten dieses Landes die Nationalhymne mitzusingen haben, wenn sie denn gespielt wird. Wenn sie das auch nach dieser Erklärung ablehnen, dann würde ich andere Spieler spielen lassen.


:)

Das Nationalhymnensingen ist der größte Blödsinn. Was soll immer der Quatsch? Dieses Symbolsingen von Leuten, deren Stimmen nicht dazu beitragen, einen Gesangsgenuß zu erleben, nützt niemandem etwas. Und wenn sowas jetzt auch noch, wie in dieser Dikussion, benutzt wird, den nationalen Wert eines Menschen einzuordnen, finde ich dies unnütz und widerlich, dem Einzelnen gegenüber. Ob einer singt oder nicht, sollte in einer freien Welt jedem selbst überlassen werden und nicht dazu benutzt werden, seidenen nationalen Wert einzustufen

Geheimniskremer
09.06.2018, 13:17
Ich glaube fest daran, dass Die Nationalelf mindestens zur Hälfte aus spielern besteht, den der sportliche Wert und der eigene Marktwert am Wichtigsten ist.
Wäre die Türkei eine Fussballweltmacht, würden Özil und Gündogan in keinem Falle für Deutschland spielen.
Ich finde das aber auch nicht so schlimm, denn diese Werte betreffen ganz sicher auch ein paar Deutsch Spieler, nur dass die vielleicht nicht die awahl haben.

Rodannia
09.06.2018, 13:21
Ich glaube fest daran, dass Die Nationalelf mindestens zur Hälfte aus spielern besteht, den der sportliche Wert und der eigene Marktwert am Wichtigsten ist.
Wäre die Türkei eine Fussballweltmacht, würden Özil und Gündogan in keinem Falle für Deutschland spielen.
Ich finde das aber auch nicht so schlimm, denn diese Werte betreffen ganz sicher auch ein paar Deutsch Spieler, nur dass die vielleicht nicht die awahl haben.

Gündogan und Özil sind Deutsche, sonst könnten sie nicht in der Nationalelf spielen. Wenn man in der Geschichte zurück geht, haben viele Deutsche einen Migrationshintergrund. Ich kann diese unselige Diskussion nicht mehr hören

Geheimniskremer
09.06.2018, 13:27
Gündogan und Özil sind Deutsche, sonst könnten sie nicht in der Nationalelf spielen. Wenn man in der Geschichte zurück geht, haben viele Deutsche einen Migrationshintergrund. Ich kann diese unselige Diskussion nicht mehr hören

Ich verstehe nicht, was das mit meinen Aussagen zu tun hat.

Editt: doch, gecheckt.

Für mich sind Leute, die sich mit Ihrem Präsidenten Erdogan ablichten lassen, „bekennende Türken“.

Rodannia
09.06.2018, 13:30
Ich verstehe nicht, was das mit meinen Aussagen zu tun hat.

Es bezog sich auf allgemeine Aussagen

a.tetzlaff
09.06.2018, 13:44
Es gab auch schon einige andere Nationalspieler, die nicht die Hymne mitgesungen haben. Hätte man diese nach Deiner Meinung alle aus der Nationalmannschaft rauswerfen sollen?
Oder gilt das nur, wenn man Mehmet heißt?

Lukas Podolski und Miroslav Klose haben übrigens auch nie mitgesungen.

Und die gesamte Weltmeistermannschaft von 1974 inklusive Gerd Müller ebenfalls nicht. Quelle: https://www.tagesspiegel.de/sport/schweigende-nationalspieler-politiker-fordern-mitsing-pflicht-bei-nationalhymne/6822150.html

Das Singen der Nationalhymne hat keine Tradition in Deutschalnd, im Gegensatz zu anderen Ländern wie Frankreich oder England . Bis in die 70 er Jahre hat niemand in der Deutschen Mannschaft mitgesungen, bis es mal vom DFB gewünscht wurde.
Trotzdem haben gewisse Spieler mit Migrationshintergrund wie z.B. die gebürtigen Polen Klose und Prölldolski nie mitgesungen. Andere aber auch.

Özil und Gündogan sind zwar deutsche Staatsbürger, aber mit starker Verbundenheit zur Türkei.
Dass sie nicht mitsingen , ist sicherklich eine Demonstration pro Türkei.

Von mir aus kann singen oder nicht singen, wer will.

Sich aber mit dem Despoten Erdogan fotografieren zu lassen und damit für ihn zu werden , ist eine andere Sache. Das sieht man ja auch an der Reaktionen der Zuschauer.
Die Sache ist noch nicht erledigt, auch wenn Löw es meint.

Heya Alemannia
09.06.2018, 15:29
Lukas Podolski und Miroslav Klose haben übrigens auch nie mitgesungen.



https://www.youtube.com/watch?v=d0O8WqvibFw


Und jetzt?

Michi Müller
09.06.2018, 15:56
Und Du warst in jungen Jahren noch nie auf einer Party gemeinsam mit Leuten, deren politische Einstellung eher zweifelhaft sein könnte?

Kennst all die "alten Kameraden" in der Aachener Fanszene nur vom Hörensagen?

Bist wahrscheinlich immer nur mit dem Fahrrad zum Auswärtsspiel gefahren, um dich von denen zu distanzieren? :wink_b:

Da hast Du natürlich vollkommen recht! Nur sehe ich mich selber eher als "normale Privatperson". Wenn man in der Öffentlichkeit steht, gerade als Nationalspieler, Sänger oder Schauspieler, dann sieht das schon wieder etwas anders aus... dann hat man ja in gewisser Weise auch eine Vorbildfunktion.

P.S.: Ich bin tatsächlich zuerst von Übach aus und später von Eschweiler aus mit dem Fahrrad zum Stadion gefahren... allerdings "nur" zum Tivoli :biggrins: Eintrittskarte UND Busfahrt waren als Schüler einfach nicht drin. Damals bekam man noch keine 200 Euro Taschengeld im Monat :wink_b:

Michi Müller
09.06.2018, 16:01
Zum Thema Hymne:

Otmar Hitzfeld und sogar Pep bei Bayern (!!!) haben im Pokalfinale die deutsche Hymne mitgesungen. Gerade bei Pep fand ich das echt eine sehr sehr respektvolle Aktion :daumen_oben:

Die Hymne ist für mich in etwa so, wie ein "Vereinslied". Klingt jetzt vielleicht kitschig, aber stellt Euch vor 10 Alemannia-Spieler würden vor dem Spiel das Vereinslied singen und ein einziger weigert sich partout... das gehört sich meiner Meinung nach nicht.

Und Özil weiss ja nun mal, dass man diesbezüglich auf ihn achtet. Er könnte ja mal über seinen Schatten springen und alle wären glücklich. Khedira und fast alle anderen "Ausländer" (in Anführungszeichen) singen die Hymne doch auch mit.

Wenn ich sie könnte, würd ich auch im Urlaub die polnische mitsingen, wenn ich zu Besuch bei der Familie bin... ich bewege aber wenigstens meine Lippen und singe nur die paar Zeilen mit die ich kann, damit es wenigstens so aussieht als ob :biggrins:

Gorgar
09.06.2018, 16:50
Die beiden Herren spielen doch nur gürcDeutschland, um Titel zu gewinnen und den eigenen Marktwert zu steigern.

Wäre die Türkei eine Fussball Macht, würden die ihre Halbmondfahbe küssen.

Gündogan hat sein Trikot mit "für meinen Präsidenten" unterzeichnet, das sagt alles.
Ausserdem hat er sich bis jetzt immer nur zu den Werten des DFB b3kannt, nicht zu den Werten der BRD.

Davon abgesehen, sportlich brauchen wir die beiden ja nun wirklich nicht, sind wahrscheinlich nur aus politischen Gründen dabei.

Heinsberger LandEi
09.06.2018, 19:33
https://www.youtube.com/watch?v=d0O8WqvibFw

Und jetzt?

Dann war der Artikel, den ich zitiert habe, wohl veraltet und Klose hatte sich zwischenzeitlich umentschieden. Auch Khedira singt ja heute mit und hatte es damals noch nicht getan.

Heinsberger LandEi
09.06.2018, 19:40
Davon abgesehen, sportlich brauchen wir die beiden ja nun wirklich nicht, sind wahrscheinlich nur aus politischen Gründen dabei.

Genau, Löw hat dazu den Befehl von Merkel bekommen, die wiederum von linksgrünversifften Außerirdischen gesteuert wird.

Und Arsenal hat die beiden auch nur verpflichtet, weil man noch zwei Quotentürken brauchte, von denen es in ganz England keinen einzigen gab.

:crazy:

Ehrlich?
09.06.2018, 20:10
Habe gerade in der Sportschau den Bericht über die WM in Rußland gesehen. Ob es wohl etwas nützt wenn ich durch nicht anschauen boykottiere? :mad:

Michi Müller
09.06.2018, 20:26
Genau, Löw hat dazu den Befehl von Merkel bekommen, die wiederum von linksgrünversifften Außerirdischen gesteuert wird.

Und Arsenal hat die beiden auch nur verpflichtet, weil man noch zwei Quotentürken brauchte, von denen es in ganz England keinen einzigen gab.

:crazy:

Mit "politischen Gründen" kann auch gemeint sein, dass es für das deutsche Image nicht gut gewesen wäre, wenn man sie ausgeschlossen hätte.

Ganz ehrlich, ich glaube das hätte hohe Wellen geschlagen!

Sheng P(f)ui
09.06.2018, 20:34
Also, man sollte sich generell mal anschauen, wer in der NATIONALmannschaft die Hymne sing und wer nicht...


Auch wenn ich jetzt wieder als Nazi tituliert werde... Aber alle diejenigen, die die Hymne NICHT mit singen (bis auf ein paar Ausnahmen), sind alles Spieler mit Migrationshintergrund...


Gerüchten zufolge heißt es ja nur noch "die Mannschaft", um das Nationale rauszunehmen... Wie lächerlich ist das denn? Die Spieler spielen für Deutschland...


Özil und Gündogan gehören nachträglich entweder rausgeschmissen, oder aber bei jedem Spiel nur auf die Bank verbannt...


Wie war es denn "damals" mit Podolski? Auch der hatte seine Probleme mit der Hymne... Wahrscheinlich kennen die alle den Text nicht mal.



Dieser absolute Fehltritt der beiden gehört sofort bestraft... Mein Chef würde sagen: Der Stempel muss exetutiert werden....


Sowas darf sich nicht wiederholen. Die Leistung der beiden war auch meiner Meinung nach in der abgelaufenen Saison nicht die tollste.... Schon eigenartig, dass selbst im Fußball der Linksruck einhalt bekommen hat....


Zum Thema andere Spieler anderer Länder singen klasse mit... JA ist richtig und auch gut so. Ich erwarte schlicht und ergreifend wieder den ABSOLUTEN Respekt und STOLZ der Spieler vor dem Trikot, der Flagge und der Hymne. Wo ist das Ehrgefühl geblieben? Schaut auch Brasilien, England, USA, Frankreich an. Absolute Gänsehaut bei deren Hymne...





Und nun auf mich mit Gebrüll....

Gorgar
09.06.2018, 21:06
Mit "politischen Gründen" kann auch gemeint sein, dass es für das deutsche Image nicht gut gewesen wäre, wenn man sie ausgeschlossen hätte.

Ganz ehrlich, ich glaube das hätte hohe Wellen geschlagen!
Gut erkannt

Gorgar
09.06.2018, 21:08
Genau, Löw hat dazu den Befehl von Merkel bekommen, die wiederum von linksgrünversifften Außerirdischen gesteuert wird.

Und Arsenal hat die beiden auch nur verpflichtet, weil man noch zwei Quotentürken brauchte, von denen es in ganz England keinen einzigen gab.

:crazy:
Der eine spielt aber doch gar nicht bei Arsenal.

Davon abgesehen, was ist Arsenal denn?, Mittelmässig in Europa unterwegs.

Da kann sich wohl kein Spieler was drauf einbilden.

a.tetzlaff
09.06.2018, 22:21
Gündogan und Özil sind Deutsche, sonst könnten sie nicht in der Nationalelf spielen. Wenn man in der Geschichte zurück geht, haben viele Deutsche einen Migrationshintergrund. Ich kann diese unselige Diskussion nicht mehr hören

Tilkowski, Kwiatkowski, Posipal... !
Die waren doch alle von drüben.

Ozil und Gündogan sind beide Abkömmlinge von Bauerntürken aus dem anatolischen Hinterland.
Ozil mit seiner " Kanakensprache ", obwohl er hier geboren wurde, ist ein Beispiel für misslungene Integration.

Im Gegensatz zu Khedira , Gomez oder auch Boateng.

P.S.
ich bin kein Afd - Anhänger

Heinsberger LandEi
09.06.2018, 22:48
Mit "politischen Gründen" kann auch gemeint sein, dass es für das deutsche Image nicht gut gewesen wäre, wenn man sie ausgeschlossen hätte.

Ganz ehrlich, ich glaube das hätte hohe Wellen geschlagen!

Ich glaube nicht, dass das für Löw's Entscheidung eine Rolle gespielt hat. Er setzt sportlich auf die beiden, sonst wären sie doch schon in der Quali aussortiert worden, wenn er nicht von ihnen überzeugt gewesen wäre. Ich glaube nicht, dass Löw sich sonderlich für das erdogan-Thema interessiert, sondern eher, dass ihn die Diskussion darüber einfach nur nervt.

Heinsberger LandEi
09.06.2018, 22:50
Ozil mit seiner " Kanakensprache ", obwohl er hier geboren wurde, ist ein Beispiel für misslungene Integration.


Gilt das auch für Podolski?

Michi Müller
09.06.2018, 22:50
Stell Dir vor ICH hätte das gesagt...

Was lernen wir daraus???

Wenn zwei das Gleiche tun, ist es noch lang nicht das Selbe [emoji6]Tilkowski, Kwiatkowski, Posipal... !
Die waren doch alle von drüben.

Ozil und Gündogan sind beide Abkömmlinge von Bauerntürken aus dem anatolischen Hinterland.
Ozil mit seiner " Kanakensprache ", obwohl er hier geboren wurde, ist ein Beispiel für misslungene Integration.

Im Gegensatz zu Khedira , Gomez oder auch Boateng.

P.S.
ich bin kein Afd - Anhänger

Michi Müller
09.06.2018, 22:52
Der kommt aus Bergheim... das sagt alles [emoji23]

Leute aus Muffet reden auch so [emoji6]Gilt das auch für Podolski?

Michi Müller
09.06.2018, 22:54
So wird es sein!

Robert Huth hatte mal seinen Mund aufgemacht und durfte nie wieder spielen... er war halt einfacher ersetzbar, auch wenn ich persönlich das anders sehe.Ich glaube nicht, dass das für Löw's Entscheidung eine Rolle gespielt hat. Er setzt sportlich auf die beiden, sonst wären sie doch schon in der Quali aussortiert worden, wenn er nicht von ihnen überzeugt gewesen wäre. Ich glaube nicht, dass Löw sich sonderlich für das erdogan-Thema interessiert, sondern eher, dass ihn die Diskussion darüber einfach nur nervt.

a.tetzlaff
09.06.2018, 23:19
Stell Dir vor ICH hätte das gesagt...

Was lernen wir daraus???

Wenn zwei das Gleiche tun, ist es noch lang nicht das Selbe [emoji6]

Du bist ja auch MM, der Ultra-Versteher.

Und ich bin ein Alt-Sozi und kann mir Incorrectness erlauben.

a.tetzlaff
09.06.2018, 23:20
Gilt das auch für Podolski?

der Kommt aus Bergheim.

Death Dealer
10.06.2018, 00:04
Da denkt man nichts Böses und findet dann so viel ******* in diesem Thema das ich mir das nicht noch einmal antun werde es zu öffnen. Schade wenn persönliche Differenzen so ausgetragen werden.

Heya Alemannia
10.06.2018, 08:16
Also, man sollte sich generell mal anschauen, wer in der NATIONALmannschaft die Hymne sing und wer nicht...




Soweit ich das geesehen habe, hat gegen Österreich lediglich Özil sein Schweigegelübde nicht gebrochen. Der Rest hat mitgesungen.


Also das Thema Hymne mitsingen, können wir bitte wirklich mal zu den Akten legen.


Özil ist und bleibt die Reizfigur. Gündogan hat durch mehrere plausible Stellungnahmen und dadurch, dass er angefangen hat diie Hymne mitzusingen, einiges versucht, um die Wogen zu glätten.
Das sollte man auch einfach mal anerkennen.
Özil sagt zu allem nichts. Geht natürlich so auch nicht.
Emre Can soll auch eingeladen gewesen sein. War aber nicht dort. Das wird dann aber auch nicht genügend gewürdigt.


Löw wird gemanagt von einer Agentur, die von u.a. Özils Bruder und Gündogans Onkel gegründet wurde. Harun Arslan tritt als Sprecher von Özil, Gündogan und Löw auf.


Derlei Verstrickungen überraschen mich und wirken auf mich högscht unprofessionell. Das muss nach der WM dringend aufgearbeitet werden. Hier ein Zitat aus dem Focus vom 07.06.:


"Die heftige Kritik an Özils und Gündogans Besuch bei Erdogan empfindet Arslan, der auch Joachim Löw berät, nun als Angriff auf sein Ehrgefühl, wie die „Zeit“ schreibt."


Das wird Löw sicher noch auf die Füße fallen. Aber bitte erst nach der WM!

Geheimniskremer
10.06.2018, 09:39
....

Derlei Verstrickungen überraschen mich und wirken auf mich högscht unprofessionell. Das muss nach der WM dringend aufgearbeitet werden. Hier ein Zitat aus dem Focus vom 07.06.:


"Die heftige Kritik an Özils und Gündogans Besuch bei Erdogan empfindet Arslan, der auch Joachim Löw berät, nun als Angriff auf sein Ehrgefühl, wie die „Zeit“ schreibt."


Das wird Löw sicher noch auf die Füße fallen. Aber bitte erst nach der WM!

Hmmm, evtl haben die Berater die Beiden auch dahingeschickt, in der Hoffnung, dass die beiden in der Türkei besser vermarktbar werden.
Das würde erklären, warum der Berater sich persönlich angegriffen fühlte.
Das wäre natürlich unglücklich, wenn die Berater, die eigentlich vor Dummheiten schützen sollen, so agieren.

Geheimniskremer
10.06.2018, 09:42
Da denkt man nichts Böses und findet dann so viel ******* in diesem Thema das ich mir das nicht noch einmal antun werde es zu öffnen. Schade wenn persönliche Differenzen so ausgetragen werden.

Empfand ich hier jetzt - bis auf die typischen ein zwei „Ausfaller“ - nicht so.

Gorgar
10.06.2018, 14:34
Weltmeisterschaften mit Endung 8 waren bisher nicht gerade die erfolgreichsten für Deutschland.

1938 Aus im Achtelfinale gegen die Schweiz im Wiederholungsspiel
1958 Aus im Halbfinale gegen Schweden nach Skandalentscheidung des Schirid
1978 Aus in der 2 Finalrunde nach Niederlage gegen Österreich
1998 Aus im Viertelfinale gegen Kroatien

Sollte es also nicht so gut laufen, dann ist es eben die Geschichte

Heinsberger LandEi
10.06.2018, 19:48
Schon eigenartig, dass selbst im Fußball der Linksruck einhalt bekommen hat....

Wo?
Also Erdogan und seine AKP sind stramm rechts, türkisch-nationalistisch, quasi die türkische Afd. Wer ihm huldigt, ist eines sicherlich nicht: links.

Schaut auch Brasilien, England, USA, Frankreich an. Absolute Gänsehaut bei deren Hymne...


Bei den USA finde ich es oft schon übertrieben kitschig. Dabei bestehen deren Sportmannschaften zu 99,9 % aus Nachkommen von Migranten.

twickenham
11.06.2018, 09:20
Also, man sollte sich generell mal anschauen, wer in der NATIONALmannschaft die Hymne sing und wer nicht...


Auch wenn ich jetzt wieder als Nazi tituliert werde... Aber alle diejenigen, die die Hymne NICHT mit singen (bis auf ein paar Ausnahmen), sind alles Spieler mit Migrationshintergrund...


Gerüchten zufolge heißt es ja nur noch "die Mannschaft", um das Nationale rauszunehmen... Wie lächerlich ist das denn? Die Spieler spielen für Deutschland...


Özil und Gündogan gehören nachträglich entweder rausgeschmissen, oder aber bei jedem Spiel nur auf die Bank verbannt...


Wie war es denn "damals" mit Podolski? Auch der hatte seine Probleme mit der Hymne... Wahrscheinlich kennen die alle den Text nicht mal.



Dieser absolute Fehltritt der beiden gehört sofort bestraft... Mein Chef würde sagen: Der Stempel muss exetutiert werden....


Sowas darf sich nicht wiederholen. Die Leistung der beiden war auch meiner Meinung nach in der abgelaufenen Saison nicht die tollste.... Schon eigenartig, dass selbst im Fußball der Linksruck einhalt bekommen hat....


Zum Thema andere Spieler anderer Länder singen klasse mit... JA ist richtig und auch gut so. Ich erwarte schlicht und ergreifend wieder den ABSOLUTEN Respekt und STOLZ der Spieler vor dem Trikot, der Flagge und der Hymne. Wo ist das Ehrgefühl geblieben? Schaut auch Brasilien, England, USA, Frankreich an. Absolute Gänsehaut bei deren Hymne...





Und nun auf mich mit Gebrüll....
muss ich als biodeutscher auch ABSOLUTEN respekt und STOLZ zeigen und die hymne mitsingen? oder gilt das nur für migranten(kinder)?

únd dein chef scheint ne ganz schöne hohlbirne zu sein.

oh gott, ich möchte dir auf so viel antworten... gündogan hat also diese saison keine leistung gebracht?

ich dachte immer: politik gehört nicht ins stadion? :D

Oche_Alaaf_1958
11.06.2018, 10:54
Also, man sollte sich generell mal anschauen, wer in der NATIONALmannschaft die Hymne sing und wer nicht...


Auch wenn ich jetzt wieder als Nazi tituliert werde... Aber alle diejenigen, die die Hymne NICHT mit singen (bis auf ein paar Ausnahmen), sind alles Spieler mit Migrationshintergrund...


Gerüchten zufolge heißt es ja nur noch "die Mannschaft", um das Nationale rauszunehmen... Wie lächerlich ist das denn? Die Spieler spielen für Deutschland...


Özil und Gündogan gehören nachträglich entweder rausgeschmissen, oder aber bei jedem Spiel nur auf die Bank verbannt...


Wie war es denn "damals" mit Podolski? Auch der hatte seine Probleme mit der Hymne... Wahrscheinlich kennen die alle den Text nicht mal.

Dieser absolute Fehltritt der beiden gehört sofort bestraft... Mein Chef würde sagen: Der Stempel muss exetutiert werden....


Sowas darf sich nicht wiederholen. Die Leistung der beiden war auch meiner Meinung nach in der abgelaufenen Saison nicht die tollste.... Schon eigenartig, dass selbst im Fußball der Linksruck einhalt bekommen hat....


Zum Thema andere Spieler anderer Länder singen klasse mit... JA ist richtig und auch gut so. Ich erwarte schlicht und ergreifend wieder den ABSOLUTEN Respekt und STOLZ der Spieler vor dem Trikot, der Flagge und der Hymne. Wo ist das Ehrgefühl geblieben? Schaut auch Brasilien, England, USA, Frankreich an. Absolute Gänsehaut bei deren Hymne...

Und nun auf mich mit Gebrüll....


Ich würde Dir empfehlen, mitunter lieber erst mal die Birne anzuschalten, bevor Du Deinen Mist in die Welt posaunst........


Extra für Dich:

http://www.spiegel.de/sport/fussball/pfiffe-gegen-ilkay-guendogan-es-geht-nicht-um-politik-kommentar-a-1212076.html

Adam
11.06.2018, 13:38
Also, man sollte sich generell mal anschauen, wer in der NATIONALmannschaft die Hymne sing und wer nicht...


Auch wenn ich jetzt wieder als Nazi tituliert werde... Aber alle diejenigen, die die Hymne NICHT mit singen (bis auf ein paar Ausnahmen), sind alles Spieler mit Migrationshintergrund...


Gerüchten zufolge heißt es ja nur noch "die Mannschaft", um das Nationale rauszunehmen... Wie lächerlich ist das denn? Die Spieler spielen für Deutschland...


Özil und Gündogan gehören nachträglich entweder rausgeschmissen, oder aber bei jedem Spiel nur auf die Bank verbannt...


Wie war es denn "damals" mit Podolski? Auch der hatte seine Probleme mit der Hymne... Wahrscheinlich kennen die alle den Text nicht mal.



Dieser absolute Fehltritt der beiden gehört sofort bestraft... Mein Chef würde sagen: Der Stempel muss exetutiert werden....


Sowas darf sich nicht wiederholen. Die Leistung der beiden war auch meiner Meinung nach in der abgelaufenen Saison nicht die tollste.... Schon eigenartig, dass selbst im Fußball der Linksruck einhalt bekommen hat....


Zum Thema andere Spieler anderer Länder singen klasse mit... JA ist richtig und auch gut so. Ich erwarte schlicht und ergreifend wieder den ABSOLUTEN Respekt und STOLZ der Spieler vor dem Trikot, der Flagge und der Hymne. Wo ist das Ehrgefühl geblieben? Schaut auch Brasilien, England, USA, Frankreich an. Absolute Gänsehaut bei deren Hymne...





Und nun auf mich mit Gebrüll....

:lach::lach::lach:

Sheng P(f)ui
11.06.2018, 15:07
Ich würde Dir empfehlen, mitunter lieber erst mal die Birne anzuschalten, bevor Du Deinen Mist in die Welt posaunst........


Extra für Dich:

http://www.spiegel.de/sport/fussball/pfiffe-gegen-ilkay-guendogan-es-geht-nicht-um-politik-kommentar-a-1212076.html








Also ich wüsste jetzt nicht, was daran schlimm ist. Aber scheinbar könnt Ihr nicht verstehen, wenn man ein Sprichwort - nämlich: ein Exempel statuieren - verdreht. Aber es gibt halt immer wieder Menschen, die wollen das verstehen, was sie verstehen wollen und nicht was gemeint ist.




Aber nun gut. Für ALLE HIER: NIEMAND wollte, dass Gündogan exekutiert wird. Man man man....

Oche_Alaaf_1958
11.06.2018, 15:35
Also ich wüsste jetzt nicht, was daran schlimm ist. Aber scheinbar könnt Ihr nicht verstehen, wenn man ein Sprichwort - nämlich: ein Exempel statuieren - verdreht. Aber es gibt halt immer wieder Menschen, die wollen das verstehen, was sie verstehen wollen und nicht was gemeint ist.




Aber nun gut. Für ALLE HIER: NIEMAND wollte, dass Gündogan exekutiert wird. Man man man.... :crazy:



Keine Ahnung was Du geraucht hast, aber wie kommst du drauf, dass jemand gedacht hat "Gündogan exekutieren"????????????:crazy::crazy::crazy:


Nein, es ging um deine Meinung, ein Exempel an Gündogan zu statuieren. Das ist unter aller Kanone und genau diese Art von dümmlicher Deutschtümelei und Nationalismus, dessen Mechanismus in dem Spiegelartikel treffend beschrieben worden ist. Darum geht und ging es!!!

Niemand
12.06.2018, 15:53
Habe gerade in der Sportschau den Bericht über die WM in Rußland gesehen.
Was hat die Sportschau denn berichtet?


Ob es wohl etwas nützt wenn ich durch nicht anschauen boykottiere? :mad:
Vermutlich nicht.
Mach das, was fuer Dich die richtige Entscheidung ist.

Ich hab's mir auch vorgenommen, diese WM nicht anzuschauen.

ATSV-Mow
12.06.2018, 18:10
Menschenhandel mit der Türkei. Waffenexporte in die Türkei. Unsere Tornados machen Fotos für Türkische Angriffsziele in Syrien, ein Krieg der gegen das Völkerrecht verstößt.

Achja, ich vergas, der böse Assad Bombardiert ja mit Putin Provisorische Krankenhäuser mit Giftgas, statt mit Bomben und Uran Munition, .
Ganz ehrlich, ich finde es gut dass er das macht :aetsch:

Vermutlich wissen die meisten Menschen noch nicht mal, dass es sich bei den Provisorischen Krankenhäuser um ein einzelnes Zelt handelt, in denen IS Kämpfer verarztet werden und gleichzeitig dort ihre Waffen lagern.

Aber bei der ganzen Propaganda der Nachrichtenagenturen reicht ein Archiv Bild mit einem verwundeten Kind aus, um die Leute zu manipulieren.

Unfassbar, wie viele Menschen dem Osama Suleiman naiv vertrauen. Vermutlich wissen die meisten noch nicht mal, wer das ist. Da muss man erst den Begriff Syrische Beobachtungsstelle verwenden.


Und zu Russland gibt es viel positiv und negatives zu sagen.

Russland ist seit Ewigkeiten eine Sportnation, das eine WM mehr oder weniger verdient hat!

Russisches Staatsdoping? Wo steht das eigentlich? Im McLaren Report? Sorry, aber da geht es nur um Vermutungen.
Es gibt auch diverse Reporte über das Deutsche Staatsdoping, dass bis heute noch stattfindet.

http://www.spiegel.de/sport/sonst/studie-der-humboldt-universitaet-systematisches-doping-in-der-brd-a-914597.html

https://www.tagesspiegel.de/sport/systematisches-doping-in-der-bundesrepublik-freiburg-das-paradies-fuer-doper/11540590.html


Warum sollte man die WM in Russland Boykottieren? Wegen der Ukraine Kriese? Wohl kaum, denn der Westen hat den Bürgerkrieg am Maidan entfacht, in dem man Scharfschützen und Söldner finanzierte, die sowohl auf Demonstranten , Gegendemonstranten und Polizisten erschossen hat.

https://www.heise.de/tp/features/Immer-erdrueckendere-Beweise-zu-Maidan-Scharfschuetzen-Einsatz-im-Februar-2014-3970907.html?seite=all

Hinzu kommt das Telefonat zwischen Obamas Staatssekretärin Vicktoria Nuland und dem US-Botschafter R. Pyatt. In dem offen über den Regime Change gesprochen wurde. In unseren Staatsfernsehen wurde nur der Satz "Fu** the EU" thematisiert.

https://www.welt.de/politik/ausland/article124612220/Fuck-the-EU-bringt-US-Diplomatin-in-Erklaerungsnot.html

Die UN hat mit einer knappen Mehrheit u.a. Dank der Enthaltung von China entschieden, dass es sich bei der Krim um eine Annexion handelt. Viele Länder, darunter auch Russland, sowie die Menschen auf und um der Krim herum, sehen dies als Sezession.
Daher sind die Sanktionen gegen Russland auch verständlich. Unverständlich ist es , dass weder die USA noch andere NATO Staaten sanktioniert werden. Immerhin gibt und gab es durch die völkerrechtswidrigen Kriege in Irak, Afghanistan, Yemen, Libyen, Syrien usw. mehr als 2 Millionen Tote Zivilisten und eine viel Höhere Zahl an Verletzten.
Wie viele Tote gibt es eigentlich auf Europäischer Seite durch den sogenannten Islamistischen Terror? Unter 500.

Man muss sich noch nicht mal schwachsinnige Ausländische Nachrichten anschauen, um an die Information zu kommen. Manchmal reicht es sogar aus sich die Bundestagspressekonferenz im Internet anzuschauen. Im TV darf diese ja nicht mehr ausgestrahlt werden.


Mischt sich Russland in Wahlen ein? Schwer zu sagen, es gibt den ein oder anderen Sender, u.a. RT Deutschland, die Propaganda ausstrahlen. Und bei der Masse an zuschauern, ein paar tausend, kann es schon vor kommen das eine Partei bis zu 0,05% mehr/weniger Stimmen bekommt.
Was ist eigentlich mit der Tagesschau, die täglich 10 Millionen Zuschauer hat ? Hinzu kommen diverse weitere Nachrichtensendungen und Magazine, die die Meinungen von der Tagesschau übernehmen.

Erkennt ihr das Verhältnis?


Meinungsfreiheit in Russland? Natürlich gibt es die. Und natürlich gibt es Skandale, in denen Journalisten oder gar Zeugen ermordet werden. Das ist wie Europa bzw. in Deutschland. (RAF, NSU). Aber auch in Belgien werden Menschen ermordet, die den Staat gefährden ( Der Fall Marc Dutroux ).



Würden sich die deutschen eine ordentliche seriöse Informationsstruktur aufbauen, dann hätten Parteien wie die CDU und AFD wohl keine 5% mehr.


Nur mal nebenbei, in Deutschland herrscht Pressefreiheit. Hier darf die Presse lügen wie sie will, außerdem entscheidet die Bundesregierung bei heiklen Themen mit, was gesagt werden darf und was nicht.
Dies sagen zumindest bekannte und zahlreiche EX-Redakteure der Tagesschau.

https://www.youtube.com/watch?v=qdDxSdxh16w&t=4010s


Nochmal zur der Frage, warum ist Russland unpassend ? Weil der Putin seine Hooligans im Kreml persönlich trainiert? Natürlich Oberkörper frei.
Ich glaube, es gibt genügend FDP/GrüneCDU Wähler, die so Hohl in der Birne sind und dies sogar glauben.

Mit der neuen Europa Armee der PESCO ( Danke Merkel.) wird es zukünftig mehr Kriege mit Deutscher Beteiligung geben. Ich wünsche den Jungs und Mädels von der CDU viel spaß. :aetsch:. Aber bitte verwendet kein Giftgas, sondern Granaten, die fetzen richtig. :aetsch:

Heinsberger LandEi
12.06.2018, 20:38
Vermutlich wissen die meisten Menschen noch nicht mal, dass es sich bei den Provisorischen Krankenhäuser um ein einzelnes Zelt handelt, in denen IS Kämpfer verarztet werden und gleichzeitig dort ihre Waffen lagern.

In einem Krieg ist die Wahrheit das erste Opfer.
Die meisten Krankenhäuser in Konfliktgebieten - ob in Syrien oder anderswo - behandeln sowohl Zivilisten als auch Kämpfer, weil die meisten Ärzte entsprechend ihrer Berufsethik keine Unterschiede machen und jeden gleich gut versorgen. Wenn ein Krankenhaus bombardiert wird, dann sind fast immer auch zivile, unschuldige Opfer zu beklagen, neben Patienten auch Krankenschwestern und Ärzte.

Sowohl Russland als auch die USA haben da Blut an den Händen kleben. Die USA bombardierten 2015 ein Krankenhaus von "Ärzte ohne Grenzen" in Kundus, weil sich dort zuvor mehrere Taliban-Kämpfer behandeln ließen.

Ich sehe rein ethisch keine großen Unterschiede zwischen den Kriegsverbrechen, für die Russland verantwortlich ist und denen, für die die USA verantwortlich sind. Ich sähe Bush, Obama, Trump, Putin und Assad am liebsten gemeinsam auf der Anklagebank des Kriegsverbrechertribunals in Den Haag. Leider wird keiner von ihnen zur Rechenschaft gezogen werden, obwohl sie es alle wirklich verdient hätten.

Der Hinweis auf die Taten anderer kann Putin aber nicht als Entschuldigung für seine eigenen dienen.

Meinungsfreiheit in Russland? Natürlich gibt es die. Und natürlich gibt es Skandale, in denen Journalisten oder gar Zeugen ermordet werden. Das ist wie Europa bzw. in Deutschland. (RAF, NSU). Aber auch in Belgien werden Menschen ermordet, die den Staat gefährden ( Der Fall Marc Dutroux ).

Was für ein Vergleich. In Russland sind diejenigen bedroht, die die Macht Putins in Zweifel ziehen. Und sie werden vom Staat massiv bekämpft, nur weil sie friedliche Oppositionsarbeit leisten.

Eine Parallele zu terroristischen Gruppen in Deutschland sehe ich hier nirgends.

Belgien ist ein Sonderfall, weil hier der Verdacht besteht, dass sich kriminelle Personen, die entweder in behördlichen Leitungsfunktionen stehen oder auf diese Einfluss haben, möglicher Zeugen ihres mutmaßlichen kriminellen Handelns entledigen wollten. Trotzdem gibt es in Belgien ein vielfältiges demokratisches Parteiensystem mit wechselnden Machtverhältnissen ohne Behinderung der Opposition, ist also strukturell mit dem heutigen Russland gar nicht vergleichbar.

Würden sich die deutschen eine ordentliche seriöse Informationsstruktur aufbauen, dann hätten Parteien wie die CDU und AFD wohl keine 5% mehr.

Nur mal nebenbei, in Deutschland herrscht Pressefreiheit. Hier darf die Presse lügen wie sie will, außerdem entscheidet die Bundesregierung bei heiklen Themen mit, was gesagt werden darf und was nicht.
Dies sagen zumindest bekannte und zahlreiche EX-Redakteure der Tagesschau.

Ja, Tagesschau und heute-Nachrichten sind eher "handzahm", bemühen sich um möglichst sachliche Verbreitung von Nachrichten, ohne jemandem auf den Fuß zu treten. In Fragen, die den Ost-West-Konflikt betreffen, auch traditionell eher tendenziös im Sinne unserer westlichen Bündnispartner...

Dafür gibt es aber auch investigative Politmagazine (Frontal21, Monitor, Panorama usw...), in denen sowohl unseren Regierenden als auch unseren Verbündeten sehr kritisch auf die Finger geschaut wird und wo mit viel Aufwand auch zu den Themen recherchiert wird, die der Regierung eher unangenehm sind. Und das im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, die Privaten kümmern sich um sowas ja praktisch kaum.

Im Großen und Ganzen sehe ich die Berichterstattung hierzulande schon als ausgewogen an. Und auch die rechten und linken Ränder sind mit eigenen Zeitungen vertreten, die überall verkauft werden dürfen.


Mit der neuen Europa Armee der PESCO ( Danke Merkel.) wird es zukünftig mehr Kriege mit Deutscher Beteiligung geben.

Wenn man den Eindruck hat, dass ein Teil unserer Nato-Partner nicht mehr zuverlässig ist, macht es in meinen Augen Sinn, mit den verlässlichen Partnern neue Bündnisse zu schmieden. Und wenn es eine reine Vorsichtsmaßnahme ist für den Fall, dass sich die NATO in einem potentiellen Ernstfall nicht mehr auf ein gemeinsames Vorgehen einigen kann.

So, zurück zum Thema, werde mir die WM-Spiele unserer Mannschaft anschauen und für den Rest habe ich eh keine Zeit.

ATSV-Mow
12.06.2018, 23:22
In einem Krieg ist die Wahrheit das erste Opfer.
Die meisten Krankenhäuser in Konfliktgebieten - ob in Syrien oder anderswo - behandeln sowohl Zivilisten als auch Kämpfer, weil die meisten Ärzte entsprechend ihrer Berufsethik keine Unterschiede machen und jeden gleich gut versorgen. Wenn ein Krankenhaus bombardiert wird, dann sind fast immer auch zivile, unschuldige Opfer zu beklagen, neben Patienten auch Krankenschwestern und Ärzte.

Sowohl Russland als auch die USA haben da Blut an den Händen kleben. Die USA bombardierten 2015 ein Krankenhaus von "Ärzte ohne Grenzen" in Kundus, weil sich dort zuvor mehrere Taliban-Kämpfer behandeln ließen.

Ich sehe rein ethisch keine großen Unterschiede zwischen den Kriegsverbrechen, für die Russland verantwortlich ist und denen, für die die USA verantwortlich sind. Ich sähe Bush, Obama, Trump, Putin und Assad am liebsten gemeinsam auf der Anklagebank des Kriegsverbrechertribunals in Den Haag. Leider wird keiner von ihnen zur Rechenschaft gezogen werden, obwohl sie es alle wirklich verdient hätten.

Der Hinweis auf die Taten anderer kann Putin aber nicht als Entschuldigung für seine eigenen dienen.



Was für ein Vergleich. In Russland sind diejenigen bedroht, die die Macht Putins in Zweifel ziehen. Und sie werden vom Staat massiv bekämpft, nur weil sie friedliche Oppositionsarbeit leisten.

Eine Parallele zu terroristischen Gruppen in Deutschland sehe ich hier nirgends.

Belgien ist ein Sonderfall, weil hier der Verdacht besteht, dass sich kriminelle Personen, die entweder in behördlichen Leitungsfunktionen stehen oder auf diese Einfluss haben, möglicher Zeugen ihres mutmaßlichen kriminellen Handelns entledigen wollten. Trotzdem gibt es in Belgien ein vielfältiges demokratisches Parteiensystem mit wechselnden Machtverhältnissen ohne Behinderung der Opposition, ist also strukturell mit dem heutigen Russland gar nicht vergleichbar.



Ja, Tagesschau und heute-Nachrichten sind eher "handzahm", bemühen sich um möglichst sachliche Verbreitung von Nachrichten, ohne jemandem auf den Fuß zu treten. In Fragen, die den Ost-West-Konflikt betreffen, auch traditionell eher tendenziös im Sinne unserer westlichen Bündnispartner...

Dafür gibt es aber auch investigative Politmagazine (Frontal21, Monitor, Panorama usw...), in denen sowohl unseren Regierenden als auch unseren Verbündeten sehr kritisch auf die Finger geschaut wird und wo mit viel Aufwand auch zu den Themen recherchiert wird, die der Regierung eher unangenehm sind. Und das im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, die Privaten kümmern sich um sowas ja praktisch kaum.

Im Großen und Ganzen sehe ich die Berichterstattung hierzulande schon als ausgewogen an. Und auch die rechten und linken Ränder sind mit eigenen Zeitungen vertreten, die überall verkauft werden dürfen.



Wenn man den Eindruck hat, dass ein Teil unserer Nato-Partner nicht mehr zuverlässig ist, macht es in meinen Augen Sinn, mit den verlässlichen Partnern neue Bündnisse zu schmieden. Und wenn es eine reine Vorsichtsmaßnahme ist für den Fall, dass sich die NATO in einem potentiellen Ernstfall nicht mehr auf ein gemeinsames Vorgehen einigen kann.

So, zurück zum Thema, werde mir die WM-Spiele unserer Mannschaft anschauen und für den Rest habe ich eh keine Zeit.


Mal ein überblick über die Jährlichen Ausgaben:

1. USA 610 Milliarden US-Dollar
.
4. Russland 66,3 Milliarden US-Dollar
.
9. Deutschland 44,3 Milliarden US-Dollar


Das ist der Wahnsinn. Wie sieht es mit den Ausgaben der NATO aus?
Die Summe liegt bei Rund 900 Milliarden ! + 600 Milliarden von der USA im Jahr!!

Was für eine Vorsichtsmaßnahme soll da getroffen werden???? What?!?! Alle NATO Staaten, die 2% ( 60 Milliarden ) mehr investieren sollen, kommen an das Budget des größten Land der Welt ran (Russland).


https://www.zdf.de/nachrichten/heute/sipri-bericht-weltweite-ruestungsausgaben-steigen-auf-hoechstwert-seit-kaltem-krieg-100.html

Und warum können wir uns auf die Terror Armee der Nato nicht mehr verlassen? Weil der Fernsehen uns gesagt hat, dass 4-5 Waffen von der NATO/Deutschland unbrauchbar sind? Es gibt noch Zig Tausende weitere Waffen, die Zig Millionen Menschen verletzt bzw. gar getötet haben. Und jetzt kommt auch noch die PESCO.... :crazy::crazy:



Mein Vergleich mit der Meinungsfreiheit zwischen Deutschland und Russland hinkt wirklich.
RAF/NSU ist kein gutes Beispiel.

"In Russland sind diejenigen bedroht, die die Macht Putins in Zweifel ziehen. Und sie werden vom Staat massiv bekämpft, nur weil sie friedliche Oppositionsarbeit leisten"

Also ich kann dir Dutzende Beispiele sagen, dass deine Meinung eher auf Deutschland zutrifft. Es fängt bei den Wahlen mit Manipulationen der Stimmen an, die man nicht wirklich untersucht. Derzeit sind die AfD und Linke betroffen.
Und letztlich wird fast jeden Tag gegen ehemalige CDU Urgesteine wie Gauland und seine Wähler gehetzt.


http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/AfD-hat-bei-NRW-Wahl-mehr-Stimmen-geholt

https://www.focus.de/politik/deutschland/moegliche-wahlmanipulation-haben-wahlhelfer-afd-stimmen-bei-der-bundestagswahl-manipuliert-das-ist-dran-am-vorwurf_id_8905947.html


Kritische Themen, die der CDU schaden können, werden selten bis gar nicht Thematisiert.

Stattdessen macht man aus Lächerlichen Kleinigkeiten einen Riesen Elefanten, sei es der damalige ADAC Engel Skandal oder aktuell der Diesel Skandal. Da kann man sich wirklich nur an den Kopf fassen, wie verdummt die Menschen sind. Wie Hohl muss man eigentlich sein, um dies einen Skandal zu nennen? :crazy: Die Leute sollten sich mal ein paar Stunden mit dem Thema Diesel beschäftigen, statt der Propaganda aus irgendwelchen Dokumentationen Blind und Naiv zu glauben.

Ein Skandal ist eher die Modernisierung von Atombomben in Deutschland. Man beabsichtigt diese Einzusetzen, daher werden diese Modernisiert. Aber das interessiert kaum einen. Und die die sich Kritisch dazu äußern werden vom Staat und der Propaganda Mundtot gemacht.

Das sind keine Informationen von RT oder von irgendwelchen Internetseiten. Derzeit dürfen noch Journalisten die Bundespressekonferenz besuchen. Und diese wird von den Journalisten UNZENSIERT und in VOLLER Länge ins Internet gestellt.

Zum Thema Atombomben in Deutschland:

https://www.youtube.com/results?search_query=Aombomben+deutschland+Jung



Kannst du mir Beispiele nennen, wen Putin in seinen Land "Bekämpft" ?
Und komme mir bitte jetzt nicht mit dem Rechtsextremen Nalwany an. Der Illegale Demonstrationen mit seinen Schläger Truppen und seinen Reuters Fotograf veranstaltet.
Dieser Vollidiot, der verlangt von einem Land wie Russland Stärke. Dieser Trottel würde unsere Sanktionen nicht tolerieren, stattdessen hätte er bereits vor Jahren auf den "Roten Knopf" gedrückt.

Zum Thema Julia Skripal gibt es auch nichts im Zusammenhang mit Russland zu sagen. Stattdessen wurde sie auf einer Militärbasis in GB weg gesperrt. Ihre Hilfe Rufe auf Twitter wurden umgehend zensiert. Stattdessen gibt es für die Öffentlichkeit nur Pressemitteilungen, die man nicht nach verfolgen kann ob der Inhalt tatsächlich von ihr stammt.

Vermutlich handelt es sich wieder, wie so oft, um einen Inside Job unter Falscher Flagge des Westen.

DerLängsteFan
13.06.2018, 14:06
Spanien hat seinen Trainer einen Tag vor der WM gefeuert.
Er hat erst seinen Vertrag als Nationaltrainer verlängert und dann bei Real Madrid für die neue Saison unterschrieben.
Real hat das zu einem Unzeitpunkt bekannt gegeben.


Mal sehen wie es sich auf die Spieler auswirkt.

Michi Müller
13.06.2018, 14:50
WM demnächst mit 48 Teams!

Dem Größenwahn sind keine Grenzen mehr gesetzt...

https://m.focus.de/sport/fussball/fifa-abstimmung-fussball-wm-2026-findet-in-usa-kanada-und-mexiko-statt_id_9087191.html

Heya Alemannia
13.06.2018, 16:42
Spanien hat seinen Trainer einen Tag vor der WM gefeuert.
Er hat erst seinen Vertrag als Nationaltrainer verlängert und dann bei Real Madrid für die neue Saison unterschrieben.
Real hat das zu einem Unzeitpunkt bekannt gegeben.


Mal sehen wie es sich auf die Spieler auswirkt.




Der hatte Ende Mai seinen Vertrag um zwei Jahre verlängert um noch vor Mitte Juni auszusteigen.
Gewagt, aber cool, ihn rauszuwerfen.
Wahrscheinlich braucht die span. Nationalmannschaft einen Moderator, der den Kapitänen des Teams realtiv freie Hand läßt - und es läuft. Wird Hierro auch so machen...

Kai
13.06.2018, 18:01
Ich hoffe wirklich sehr, das unsere Nationalmannschaft Weltmeister wird!:klatschen:
Aber welche andere Mannschaft hätte das Potenzial das DFB-Team zu schlagen???! Ich wüste keine und glaube Deutschland wird wieder Weltmeister!!!:klatschen::klatschen: Drücken wir alle die Daumen!!!!

Franz Wirtz
13.06.2018, 18:20
Deutschland wird Weltmeister
So hoch ist die Wahrscheinlichkeit

http://www.reviersport.de/373953---deutschland-wird-weltmeister-hoch-wahrscheinlichkeit.html

Auszug: Oder wie es der Universitätsprofessor aus Münster ausdrückt: „Aufgrund des großen Zufallsanteils kann man zumindest immer hoffen, dass auch der Außenseiter gewinnt.“ (...) :cool:
.

Achim F.
13.06.2018, 18:47
Aber welche andere Mannschaft hätte das Potenzial das DFB-Team zu schlagen???! Ich wüsste keine......!

Ich auch nicht! Spanien, Belgien, Brasilien oder Frankreich, alles völlige Gurkentruppen.
Totale Frechheit, dass Schwarz-Rot-Gold überhaupt in einer Vorrunde antreten muss!

Kai
13.06.2018, 19:24
Ich auch nicht! Spanien, Belgien, Brasilien oder Frankreich, alles völlige Gurkentruppen.
Totale Frechheit, dass Schwarz-Rot-Gold überhaupt in einer Vorrunde antreten muss!

Naja Jürgen Kohler meinte alles andere als der WM-Titel wäre eine Enttäuschung für Deutschland!:wink_b:

Die Erwartungen sind sehr hoch, aber es wäre der DFB-Elf wahrlich zu gönnen! ich hoffe sehr, dass es in Russland klappt!:daumen_oben:

Heinsberger LandEi
13.06.2018, 19:50
Und letztlich wird fast jeden Tag gegen ehemalige CDU Urgesteine wie Gauland und seine Wähler gehetzt.

Sorry, aber wenn der Kampf gegen Rassismus Hetze ist, dann bin ich gerne ein Hetzer.

Und der Kampf gegen Rassismus beinhaltet auch die Bekämpfung politischer Unterstützer des Rassenhasses (genau das ist die AFD aufgrund ihrer Verharmlosung fremdenfeindlicher Gewalttaten und aufgrund ihrer fehlenden Distanzierung von Neonazis).

Wäre es nicht rückblickend besser gewesen, es hätte zu Beginn der 30er Jahre etwas mehr zivilen Widerstand - oder wie Du es nennst "Hetze" - gegen die NSDAP gegeben?

Kannst du mir Beispiele nennen, wen Putin in seinen Land "Bekämpft" ?

Alle, die anders denken, anders glauben, anders aussehen, anders lieben....

https://www.amnesty.de/jahresbericht/2017/russland

http://www.taz.de/Kommentar-Oleg-Senzow-im-Hungerstreik/!5505817/

https://www.zeit.de/politik/ausland/2017-06/krim-krimtataren-russland-gerichtsprozess-achtem-tschijgos

http://www.taz.de/Staatliche-Repression-in-Russland/!5506469/

https://de.sputniknews.com/zeitungen/20131126267355456-Gibt-es-in-Russland-politische-Gefangene/


Vermutlich handelt es sich wieder, wie so oft, um einen Inside Job unter Falscher Flagge des Westen.

Ich streite nicht ab, dass im Auftrag westlicher Mächte Verbrechen begangen und Lügen verbreitet werden.
Dadurch werden andere schwerkriminelle Despoten wie Putin aber nicht zu demokratischen Unschuldslämmern.

Michi Müller
13.06.2018, 20:38
Ich auch nicht! Spanien, Belgien, Brasilien oder Frankreich, alles völlige Gurkentruppen.
Totale Frechheit, dass Schwarz-Rot-Gold überhaupt in einer Vorrunde antreten muss!Belgien ist wie Holland und England. Immer groß gehandelt, aber wenn's drauf ankommt wird nicht geliefert!

Bei uns ist es ja meist umgekehrt...

Oche_Alaaf_1958
13.06.2018, 21:05
Ich auch nicht! Spanien, Belgien, Brasilien oder Frankreich, alles völlige Gurkentruppen.
Totale Frechheit, dass Schwarz-Rot-Gold überhaupt in einer Vorrunde antreten muss! :wink_b:

Frankreich ist Titelfavorit Nummer eins, gefolgt von Spanien, Brasilien, Deutschland, Belgien, Argentinien und Portugal.

Einer von denen wird es, wobei das Glück, die Tagesform, die Schiedsrichterentscheidungen und mögliche Verletzungsausfälle entscheidend sein werden.

Abgesehen vom Fehlen von Italien u. Holland also so wie immer.

Gorgar
13.06.2018, 21:06
Naja Jürgen Kohler meinte alles andere als der WM-Titel wäre eine Enttäuschung für Deutschland!:wink_b:

Die Erwartungen sind sehr hoch, aber es wäre der DFB-Elf wahrlich zu gönnen! ich hoffe sehr, dass es in Russland klappt!:daumen_oben:
Der Jürgen Köhler, der bei seinen WM Teilnahmen in USA und Frankreich der Fussball Welt es aber mal so richtig gezeigt hat?

Sorry, seine Historie als Experte na h seiner Laufbahn lässt auf nichts tolles schliessen.

Gorgar
13.06.2018, 21:08
Belgien ist wie Holland und England. Immer groß gehandelt, aber wenn's drauf ankommt wird nicht geliefert!

Bei uns ist es ja meist umgekehrt...
Habe heute auf Argentinien gesetzt, auch in Gedenken an 1978 und DAM, der damals nicht teilnehmen durfte.

Heya Alemannia
13.06.2018, 21:29
Die unbekannte Größe des Turniers ist diesmal der Videobeweis.


Der könnte jedes Spiel richtig spannend, sehr lang und unplanbar machen, da neben einem exotischen Schiri auch noch ein exotischer Videoassistent die Finger im Spiel haben könnte.

Wolfgang
14.06.2018, 07:57
Naja Jürgen Kohler meinte alles andere als der WM-Titel wäre eine Enttäuschung

...

Jetzt bin ich beruhigt ...

Michi Müller
14.06.2018, 08:02
Also Halbfinale sollte es schon sein!

Und wenn ich wählen dürfte:

Lieber Spiel um Platz 3 gewinnen, als das Finale verlieren... fühlt sich besser an [emoji6]Jetzt bin ich beruhigt ...

Oecher-Jong
14.06.2018, 10:15
Also Halbfinale sollte es schon sein!

Und wenn ich wählen dürfte:

Lieber Spiel um Platz 3 gewinnen, als das Finale verlieren... fühlt sich besser an [emoji6]

Ich hoffe zwar, dass Deutschland Weltmeister werden, aber es könnte auch sein, dass für Deutschland schon im Achtelfinale Schluss ist. Denn wenn Deutschland (gegen Mexiko, Schweden oder Südkorea) oder Brasilien (gegen Schweiz, Costa Rico oder Serbien) in einem Spiel patzen, dann heißt das Achtelfinale: Deutschland gegen Brasilien und wir werden bestimmt nicht noch einmal 7 : 1 gewinnen.

ZappelPhilipp
14.06.2018, 19:17
6:1 geht auch!

Aix Trawurst
14.06.2018, 21:57
Ich hoffe zwar, dass Deutschland Weltmeister werden, aber es könnte auch sein, dass für Deutschland schon im Achtelfinale Schluss ist. Denn wenn Deutschland (gegen Mexiko, Schweden oder Südkorea) oder Brasilien (gegen Schweiz, Costa Rico oder Serbien) in einem Spiel patzen, dann heißt das Achtelfinale: Deutschland gegen Brasilien und wir werden bestimmt nicht noch einmal 7 : 1 gewinnen.

Ja wieso denn eigentlich nicht? War doch schön, hat doch Spaß gemacht! :biggrins:

Michi Müller
15.06.2018, 08:16
Mal was anderes:

Die Rede von Putin war doch eigentlich ganz OK! Er hat ja noch extra betont, dass ALLE herzliche willkommen seien - egal welcher Kultur...

Da gefiel mit der Enfanterrible aber hundert mal schlechter, mit seinem Gegrinse und Geschleime!

Oche_Alaaf_1958
15.06.2018, 09:38
Mal was anderes:

Die Rede von Putin war doch eigentlich ganz OK! Er hat ja noch extra betont, dass ALLE herzliche willkommen seien - egal welcher Kultur...

Da gefiel mit der Enfanterrible aber hundert mal schlechter, mit seinem Gegrinse und Geschleime!

Alle herzlich Willkommen? Na klar, solange alle das Schauspiel mitmachen.

Wenn nicht wird's gefährlich. Erst recht für Russen. Die verschwinden dann in irgendwelchen Gefängnissen oder erleiden dubiose Unfälle.

Und Ausländer, die sind willkommen solange sie lächeln und Fähnchen schwenken. Wenn nicht, erst recht wenn sie Reporter sind, werden in ihrer Arbeit behindert oder zu unerwünschten Personen erklärt.

Nicht umsonst hat die ARD einem kritischen Reporter dringend von einer Einreise nach Russland abgeraten, wegen der für ihn bedrohlichen Sicherheitslage.

Und abgesehen von Reportern, wie Willkommen Ukrainer, Georgier, Syrer etc.pp. im Putinland sind, lasse ich einfach mal unkommentiert.

Michi Müller
15.06.2018, 10:43
Alle herzlich Willkommen? Na klar, solange alle das Schauspiel mitmachen.

Wenn nicht wird's gefährlich. Erst recht für Russen. Die verschwinden dann in irgendwelchen Gefängnissen oder erleiden dubiose Unfälle.

Und Ausländer, die sind willkommen solange sie lächeln und Fähnchen schwenken. Wenn nicht, erst recht wenn sie Reporter sind, werden in ihrer Arbeit behindert oder zu unerwünschten Personen erklärt.

Nicht umsonst hat die ARD einem kritischen Reporter dringend von einer Einreise nach Russland abgeraten, wegen der für ihn bedrohlichen Sicherheitslage.

Und abgesehen von Reportern, wie Willkommen Ukrainer, Georgier, Syrer etc.pp. im Putinland sind, lasse ich einfach mal unkommentiert.

Das mit dem "kritischen Reporter" kann ich aber sogar verstehen. Wenn Du mal gaaaaaaanz ehrlich bist, in so ziemlich jedem Land (auch unserem!!!) gibt es Doping. Trotzdem achtet man bei Russland (vielleicht sogar zu recht) mehr darauf, als bei anderen.

Wenn also ein Reporter immer und immer wieder nur mit dem Finger auf Russland zeigt, fast so als wären sie die einzige Nation die dopen, dann ist es doch nicht verwunderlich das man diese Person nicht wirklich gerne sieht.

Und zurück zum Post, ich sage ja nicht das dort jetzt alles super ist - ich war nur fast schon überrascht, wie kleinlaut, ja fast schon schüchtern Putin gestern seine Rede hielt...

twickenham
15.06.2018, 10:46
Das mit dem "kritischen Reporter" kann ich aber sogar verstehen. Wenn Du mal gaaaaaaanz ehrlich bist, in so ziemlich jedem Land (auch unserem!!!) gibt es Doping. Trotzdem achtet man bei Russland (vielleicht sogar zu recht) mehr darauf, als bei anderen.

Wenn also ein Reporter immer und immer wieder nur mit dem Finger auf Russland zeigt, fast so als wären sie die einzige Nation die dopen, dann ist es doch nicht verwunderlich das man diese Person nicht wirklich gerne sieht.
es widerspricht aber jeder rechtsstaatlichen gepflogenheit, so jemandem die einreise zu verweigern. und das ist ja noch eine harmlose variante von dem was da passieren kann.

Oche_Alaaf_1958
15.06.2018, 11:33
Das mit dem "kritischen Reporter" kann ich aber sogar verstehen. Wenn Du mal gaaaaaaanz ehrlich bist, in so ziemlich jedem Land (auch unserem!!!) gibt es Doping. Trotzdem achtet man bei Russland (vielleicht sogar zu recht) mehr darauf, als bei anderen.

Wenn also ein Reporter immer und immer wieder nur mit dem Finger auf Russland zeigt, fast so als wären sie die einzige Nation die dopen, dann ist es doch nicht verwunderlich das man diese Person nicht wirklich gerne sieht.

Und zurück zum Post, ich sage ja nicht das dort jetzt alles super ist - ich war nur fast schon überrascht, wie kleinlaut, ja fast schon schüchtern Putin gestern seine Rede hielt...

Der Unterschied zwischen Doping einzelner Personen oder Gruppen und Staatsdoping ist Dir schon bewusst.

Ansonsten, Russland gewinnt 5:0, zur gleichen Zeit werden von Putin Städte, Häuser, Zivilisten, Frauen u. Kinder bombardiert.

Was soll's, interessiert keine Sau, solange wir es nicht sind und es eine tolle Rede und ein tolles Spiel war. kotzen

Michi Müller
15.06.2018, 11:51
Der Unterschied zwischen Doping einzelner Personen oder Gruppen und Staatsdoping ist Dir schon bewusst.

Ansonsten, Russland gewinnt 5:0, zur gleichen Zeit werden von Putin Städte, Häuser, Zivilisten, Frauen u. Kinder bombardiert.

Was soll's, interessiert keine Sau, solange wir es nicht sind und es eine tolle Rede und ein tolles Spiel war. kotzen

Aha! Du bist doch ein älterer und gebildeter Mann. Du glaubst also, dass Russland in Syrien Städte, Häuser, Zivilisten, Frauen und Kinder bombardiert???
WARUM glaubst Du das? Weil es uns jeder so erzählt?

Also meines Wissens sind die Russen so mit die einzigen, die sich legal (also auf bitten Syriens) in diesem Land aufhalten - alle anderen sind dort ohne UN-Mandat...

Assad ist bestimmt kein Heiliger - aber unter ihm war das Land wenigstens halbwegs stabil. Und unter ihm können dort "Minderheiten" wie z.B. Homosexuelle, Christen, usw. ungestört Leben. Glaubst Du dies wäre auch so, wenn die Rebellen das alleinige Sagen hätten?

Solltest Du auf was anderes anspielen, dann bitte ich vielmals um Verzeihung Dich falsch verstanden zu haben.

Und gerade beim Thema Syrien interessiere ich mich sogar sehr über dieses Land. Wusstest Du z.B. dass dort in den Assad-Gabieten Christen, Juden und Muslime GEMEINSAM friedlich das Osterfest gefeiert haben? Da gibt es keinen Hass zwischen den Religionen.

BigAl
15.06.2018, 13:29
Aha! Du bist doch ein älterer und gebildeter Mann. Du glaubst also, dass Russland in Syrien Städte, Häuser, Zivilisten, Frauen und Kinder bombardiert???
WARUM glaubst Du das? Weil es uns jeder so erzählt?

Also meines Wissens sind die Russen so mit die einzigen, die sich legal (also auf bitten Syriens) in diesem Land aufhalten - alle anderen sind dort ohne UN-Mandat...

Assad ist bestimmt kein Heiliger - aber unter ihm war das Land wenigstens halbwegs stabil. Und unter ihm können dort "Minderheiten" wie z.B. Homosexuelle, Christen, usw. ungestört Leben. Glaubst Du dies wäre auch so, wenn die Rebellen das alleinige Sagen hätten?

Solltest Du auf was anderes anspielen, dann bitte ich vielmals um Verzeihung Dich falsch verstanden zu haben.

Und gerade beim Thema Syrien interessiere ich mich sogar sehr über dieses Land. Wusstest Du z.B. dass dort in den Assad-Gabieten Christen, Juden und Muslime GEMEINSAM friedlich das Osterfest gefeiert haben? Da gibt es keinen Hass zwischen den Religionen.


Gefährliches Thema, denn nur weil diejenigen, die sich momentan kriegerische Auseinandersetzungen mit Assad liefern sehr einseitige Interessen vertreten - und das mal wieder unter dem Misbrauch des Deckmantels Religion - ist Assad nicht zu verteidigen. Es mag sein, dass unter Assad eine religiöse Ausgrenzung keine Rolle gespielt hat. Wohl aber die politische - was regelmäßiges Verschwinden bzw. Hinrichtungen der politisch anders Orientierten zur Folge hatte. Hier gab es dann tatsächlich initial einmal Rebellen, welche sich gegen dieses Regime zur Wehr setzen wollten. Allerdings haben dann recht schnell andere Gruppierungen mit eigenen Interessen (s.o.) die "Widerstand" angeführt und die ursprüngliche Idee durch eigene Machtinteressen kolportiert.

Dass hier schon lange vor dem Aufstand der Rebellen ein Einschreiten der internationalen Gemeinschaft wichtig gewesen wäre, weiß man inzwische - aber leider zu spät. Daher ist es recht gewagt, Putin bzw. Russland als derzeit einzige legitime "Gäste" zu bezeichnen...

Öcher Wellenbrecher
15.06.2018, 14:01
Das mit dem "kritischen Reporter" kann ich aber sogar verstehen. Wenn Du mal gaaaaaaanz ehrlich bist, in so ziemlich jedem Land (auch unserem!!!) gibt es Doping. Trotzdem achtet man bei Russland (vielleicht sogar zu recht) mehr darauf, als bei anderen.

Wenn also ein Reporter immer und immer wieder nur mit dem Finger auf Russland zeigt, fast so als wären sie die einzige Nation die dopen, dann ist es doch nicht verwunderlich das man diese Person nicht wirklich gerne sieht.

Und zurück zum Post, ich sage ja nicht das dort jetzt alles super ist - ich war nur fast schon überrascht, wie kleinlaut, ja fast schon schüchtern Putin gestern seine Rede hielt...


Also...Hajo Seppelt zeigt(e) nicht nur mit dem Finger auf Russland, sondern er liefert(e) zusammen mit anderen Europäischen Journalisten & Zeugen ( russische Sportler, russische Funktionäre) handfeste Beweise die nicht weg zu diskutieren sind - Fakten, keine haltlosen Beschuldigungen - Nicht zu Einzelfällen > Nein zu einem Staatsdoping Programm!

Es ist nunmal so das Russland eine Art gelenkte Demokratie zu sein scheint, in der Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Menschenrechte, Demonstrationsfreiheit, die Freiheit bei Wahlen auszwählen einfach nicht bestehen.

Viele Russen , vorallem Ältere haben damit auch anscheinend kein Problem, weil sie es nicht anders kennen oder auch nicht anders haben wollen.
Jedoch gibt es viele Junge Menschen in Russland die diese Misstände nicht weiter aktzeptieren wollen. Mehr als die Hälfte aller Russen leben unterhalb der Armutsgrenze und können sich größtenteils nur durch Eigenversorgung über Wasser halten.

Michi Müller
15.06.2018, 14:36
Es ist wie ein wenig wie mit Erdogan. Gerade die Russen/Türken die im Ausland leben (denen es also gut geht) feiern die Beiden regelrecht.

Ich sage auch nie das Putin ein feiner Kerl ist. Ich habe nur die persönliche Meinung, dass man im Syrien-Konflikt nicht immer alles zu 100% glauben kann, was man uns (schlechtes) erzählt...

U.a. wurde hier ja erzählt, dass man eine "Chemiewaffen-Fabrik" von Assad zerstört hat. In Wahrheit war es ein Forschungszentrum - das wäre so, als wenn man bei uns Bayer bombardieren würde, weil man dort Chemiewaffen herstellen KÖNNTE...

Ich verfolge z.B. den Blog eines in Syrien lebenden Deutschen, der keiner Partei angehört. Er liebt einfach nur dieses Land, reist durch die Gegend und schildert fast täglich was dort geschieht. Und was er da so schreibt und filmt zeigt mir immer wieder, was für wundervolle und gastfreundliche Menschen (also auf die Bürger bezogen) dort leben! Chaos gibt es eigentlich nur in den Gebieten, die NICHT unter Assad stehen.Also...Hajo Seppelt zeigt(e) nicht nur mit dem Finger auf Russland, sondern er liefert(e) zusammen mit anderen Europäischen Journalisten & Zeugen ( russische Sportler, russische Funktionäre) handfeste Beweise die nicht weg zu diskutieren sind - Fakten, keine haltlosen Beschuldigungen - Nicht zu Einzelfällen > Nein zu einem Staatsdoping Programm!

Es ist nunmal so das Russland eine Art gelenkte Demokratie zu sein scheint, in der Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Menschenrechte, Demonstrationsfreiheit, die Freiheit bei Wahlen auszwählen einfach nicht bestehen.

Viele Russen , vorallem Ältere haben damit auch anscheinend kein Problem, weil sie es nicht anders kennen oder auch nicht anders haben wollen.
Jedoch gibt es viele Junge Menschen in Russland die diese Misstände nicht weiter aktzeptieren wollen. Mehr als die Hälfte aller Russen leben unterhalb der Armutsgrenze und können sich größtenteils nur durch Eigenversorgung über Wasser halten.

twickenham
15.06.2018, 14:48
Chaos gibt es eigentlich nur in den Gebieten, die NICHT unter Assad stehen.
tja, auf friedhöfen ist es meistens ruhig.

Oche_Alaaf_1958
15.06.2018, 16:33
Aha! Du bist doch ein älterer und gebildeter Mann. Du glaubst also, dass Russland in Syrien Städte, Häuser, Zivilisten, Frauen und Kinder bombardiert???
WARUM glaubst Du das? Weil es uns jeder so erzählt?

Also meines Wissens sind die Russen so mit die einzigen, die sich legal (also auf bitten Syriens) in diesem Land aufhalten - alle anderen sind dort ohne UN-Mandat...

Assad ist bestimmt kein Heiliger - aber unter ihm war das Land wenigstens halbwegs stabil. Und unter ihm können dort "Minderheiten" wie z.B. Homosexuelle, Christen, usw. ungestört Leben. Glaubst Du dies wäre auch so, wenn die Rebellen das alleinige Sagen hätten?

Solltest Du auf was anderes anspielen, dann bitte ich vielmals um Verzeihung Dich falsch verstanden zu haben.

Und gerade beim Thema Syrien interessiere ich mich sogar sehr über dieses Land. Wusstest Du z.B. dass dort in den Assad-Gabieten Christen, Juden und Muslime GEMEINSAM friedlich das Osterfest gefeiert haben? Da gibt es keinen Hass zwischen den Religionen.

Assad ist ein Despot und Massenmörder, der das eigene Volk drangsaliert und mit Massenvernichtungswaffen u. Giftgas zu Hunderttausenden umgebracht hat.

Von daher hat er jegliche Legitimation nicht nur verloren, er gehört vor ein Kriegsverbrechertribunal und ist bisher allein deswegen nicht dort, weil Putin ihn aus geostrategischen Interessen stützt durch permanentes Massenbombardement der Dörfer und Städte.

Heya Alemannia
15.06.2018, 17:40
Also meines Wissens sind die Russen so mit die einzigen, die sich legal (also auf bitten Syriens) in diesem Land aufhalten - alle anderen sind dort ohne UN-Mandat...




So wie ich das sehe, fällst du aber auf den selben Taschenspielertrick rein, auf den die West- Propagandagläubigen eben von der anderen Seite, auch reinfallen.

Mit dem Veto eines ständigen Mitglieds im Sichherheitsrat der UN kann es kein UN - Mandat geben.
In diesem Fall blockiert Russland einfach alles im UN Sicherheitsrat - und schon sind sie die einzigen, die sich legal in Syrien aufhalten. Natürlich auch noch neben dem Iran, der ja auch Assad stützen möchte und von offizieller Sete erwünscht ist.


Da kann man die USA verstehen, die keinen Bock mehr auf solche Spiele in der UN haben, da man auch verstehen kannn, dass Israel bei der Gemengelage vor der Haustüre ziemliche Bauchschmerzen bekommt. Und alle wissen, wie nah sich die USA und Israel stehen.


Es gibt in so einer Geschichte keine Guten oder Bösen. Es gibt nur nach Innen das Verfolgen eigener Interessen. Und nach Außen Verkäufer, die versuchen ihre Seite als die Gute hinzustellen.


That´s it.
Man sollte insgesamt auf der Welt mehr über Fußball reden und versuchen das heilige Spiel den bösen Schweizern und ihren verbündeten Korruptionsweltmeistern zu entreißen. Das sind die wahren Teufel - und die sind mitten unter uns :cool:

Michi Müller
15.06.2018, 18:24
Woher weisst Du wer recht hat? Ich für meinen Teil weiss es nicht. Kann sein das meine Meinung richtig ist, kann auch sein das Eure richtig ist!

Eine der wichtigsten Waffen im Krieg ist Propaganda.

Wie war das noch mal mit den Atomwaffen im Irak? Ach stimmt - keine gefunden...

Erzählt wird viel. Und viele Menschen in Syrien loben Assad und seine Moderne Lebensweise.

Erdogan ist für mich ein Spinner. Putin macht viel falsch, aber auch viel richtig. Bei Assad bin ich mir (sorry) noch nicht sicher ob das was man uns erzählt stimmt. Wer garantiert uns, dass es nicht nur behauptet wird um "grünes Licht" zu bekommen gegen Assad vorzugehen?

In vielen Ländern ist es NACH dem "Einmarsch" vom Westen eher schlimmer/radikaler geworden als vorher.

Und nein, ich lese das alles nicht bei RT [emoji6]Assad ist ein Despot und Massenmörder, der das eigene Volk drangsaliert und mit Massenvernichtungswaffen u. Giftgas zu Hunderttausenden umgebracht hat.

Von daher hat er jegliche Legitimation nicht nur verloren, er gehört vor ein Kriegsverbrechertribunal und ist bisher allein deswegen nicht dort, weil Putin ihn aus geostrategischen Interessen stützt durch permanentes Massenbombardement der Dörfer und Städte.

Michi Müller
15.06.2018, 18:30
Ich bin ja froh, dass Fussball bzw. Sport im allgemeinen verbindet!

Das ist ja immerhin schon mal ein Anfang...

Und ja Du hast recht. Vielleicht Falle ich auf einen "Taschenspielertrick" rein. Vielleicht aber auch nicht!?

Beide Seiten erzählen (jetzt nicht nur beim Thema Syrien) was anderes. Und beides klingt oft logisch. Meistens liegt die Wahrheit genau in der Mitte!

Vielleicht ist Assad nicht so "gut" wie ich meine, vielleicht ist er aber gleichzeitig auch nicht so schlimm wie ihr meint...

Leider weiss man (wie auch bei Adolf) immer erst hinterher, was für Vollpfosten es sind!

So wie ich das sehe, fällst du aber auf den selben Taschenspielertrick rein, auf den die West- Propagandagläubigen eben von der anderen Seite, auch reinfallen.

Mit dem Veto eines ständigen Mitglieds im Sichherheitsrat der UN kann es kein UN - Mandat geben.
In diesem Fall blockiert Russland einfach alles im UN Sicherheitsrat - und schon sind sie die einzigen, die sich legal in Syrien aufhalten. Natürlich auch noch neben dem Iran, der ja auch Assad stützen möchte und von offizieller Sete erwünscht ist.


Da kann man die USA verstehen, die keinen Bock mehr auf solche Spiele in der UN haben, da man auch verstehen kannn, dass Israel bei der Gemengelage vor der Haustüre ziemliche Bauchschmerzen bekommt. Und alle wissen, wie nah sich die USA und Israel stehen.


Es gibt in so einer Geschichte keine Guten oder Bösen. Es gibt nur nach Innen das Verfolgen eigener Interessen. Und nach Außen Verkäufer, die versuchen ihre Seite als die Gute hinzustellen.


That´s it.
Man sollte insgesamt auf der Welt mehr über Fußball reden und versuchen das heilige Spiel den bösen Schweizern und ihren verbündeten Korruptionsweltmeistern zu entreißen. Das sind die wahren Teufel - und die sind mitten unter uns :cool:

Oche_Alaaf_1958
15.06.2018, 19:53
Woher weisst Du wer recht hat? Ich für meinen Teil weiss es nicht. Kann sein das meine Meinung richtig ist, kann auch sein das Eure richtig ist!

Eine der wichtigsten Waffen im Krieg ist Propaganda.

Wie war das noch mal mit den Atomwaffen im Irak? Ach stimmt - keine gefunden...

Erzählt wird viel. Und viele Menschen in Syrien loben Assad und seine Moderne Lebensweise.

Erdogan ist für mich ein Spinner. Putin macht viel falsch, aber auch viel richtig. Bei Assad bin ich mir (sorry) noch nicht sicher ob das was man uns erzählt stimmt. Wer garantiert uns, dass es nicht nur behauptet wird um "grünes Licht" zu bekommen gegen Assad vorzugehen?

In vielen Ländern ist es NACH dem "Einmarsch" vom Westen eher schlimmer/radikaler geworden als vorher.

Und nein, ich lese das alles nicht bei RT [emoji6]

Was für ein Käse.

Die Berichterstatter in fast allen Ländern in Europa, Asien, Amerika, Afrika und Australien, egal ob von Regierungsseite oder von freien Pressevertretern, egal ob von Links, Mitte oder Rechts, die NGO's, die Leute vor Ort haben, alle berichten klar und eindeutig, in Wort und Bild.

Nur Assads und Putins Propagandamaschine und seiner Vasallen lenkt von ihren Verbrechen und ihren Massaken ab. Wer darauf hört u. reinfällt, dem ist dann auch nicht mehr zu helfen.

Öcher Wellenbrecher
15.06.2018, 20:04
Ich bin ja froh, dass Fussball bzw. Sport im allgemeinen verbindet!

Das ist ja immerhin schon mal ein Anfang...

Und ja Du hast recht. Vielleicht Falle ich auf einen "Taschenspielertrick" rein. Vielleicht aber auch nicht!?

Beide Seiten erzählen (jetzt nicht nur beim Thema Syrien) was anderes. Und beides klingt oft logisch. Meistens liegt die Wahrheit genau in der Mitte!

Vielleicht ist Assad nicht so "gut" wie ich meine, vielleicht ist er aber gleichzeitig auch nicht so schlimm wie ihr meint...

Leider weiss man (wie auch bei Adolf) immer erst hinterher, was für Vollpfosten es sind!




Michi ? Dein politisches Weltbild hängt nicht nur schief, nein es ist schon von der Wand gefallen.


Guter Rat > Konzentriere dich auf Fussball, da hast du mit Sicherheit viel mehr Ahnung ;-)

Michi Müller
15.06.2018, 21:25
Im Gegensatz zu Euch betonte ich, dass ich falsch liegen kann! Ich würde mich hüten zu sagen "alles richtig was ich sage"...

Alles blind zu glauben ist aber auch falsch!

Daher informiere ich mich lieber überall, höre mir beide Seiten an und bilde mir dann meine Meinung.

Und grundsätzlich glauben tu ich nur was ich mit eigenen Augen sehe [emoji6]

Michi ? Dein politisches Weltbild hängt nicht nur schief, nein es ist schon von der Wand gefallen.


Guter Rat > Konzentriere dich auf Fussball, da hast du mit Sicherheit viel mehr Ahnung ;-)

Öcher Wellenbrecher
15.06.2018, 21:44
Im Gegensatz zu Euch betonte ich, dass ich falsch liegen kann! Ich würde mich hüten zu sagen "alles richtig was ich sage"...

Alles blind zu glauben ist aber auch falsch!

Daher informiere ich mich lieber überall, höre mir beide Seiten an und bilde mir dann meine Meinung.
Und grundsätzlich glauben tu ich nur was ich mit eigenen Augen sehe [emoji6]


Damit ist die Kirche auch raus :biggrins:

Braveheart
15.06.2018, 23:25
Leider weiss man (wie auch bei Adolf) immer erst hinterher, was für Vollpfosten es sind!


Lieber Michi Müller, das ist nicht Dein Ernst, oder?


Der Faschismus kriecht immer langsam in die Gesellschaften, aber man kann ihn sehr früh erkennen...

ATSV-Mow
16.06.2018, 00:35
Der Unterschied zwischen Doping einzelner Personen oder Gruppen und Staatsdoping ist Dir schon bewusst.

Ansonsten, Russland gewinnt 5:0, zur gleichen Zeit werden von Putin Städte, Häuser, Zivilisten, Frauen u. Kinder bombardiert.

Was soll's, interessiert keine Sau, solange wir es nicht sind und es eine tolle Rede und ein tolles Spiel war. kotzen


Und am Sonntag jubeln alle Deutschen während wir im Jemen die Bomben fallen lassen. Und zur der NATO/PESCO habe ich ja schon genug gesagt.


Wo steht das eigentlich, dass Assad und Putin ihre Landsleute tötet? Hundertausende wie du sagst.

Auch wenn ich mich jetzt bei dir und anderen unbeliebt mache, ich finde es gut das Putin und Assad so Massiv gegen den IS vorgegangen sind.


Und nochmal zum Staatsdoping. ich habe bereits Drei mal gefragt, wo steht das mit dem Staatsdoping?

Über das Staatsdoping in Deutschland habe ich ein paar Sachen verlinkt. Auch das Zeugen auf unseriöse Art und Weise sterben.

http://www.spiegel.de/sport/sonst/studie-der-humboldt-universitaet-systematisches-doping-in-der-brd-a-914597.html

https://www.tagesspiegel.de/sport/systematisches-doping-in-der-bundesrepublik-freiburg-das-paradies-fuer-doper/11540590.html

Es gibt einen Unterschied zwischen Vermutungen und Beweisen.

Eigentlich ist es ein Skandal, dass nie gedopte Russen nicht bei Olympia antreten durften. Immerhin wurden sie wieder Frei gesprochen. Ist da überhaupt ein Russe Lebenslänglich gesperrt?

https://meta.tagesschau.de/id/131150/cas-hebt-viele-lebenslange-olympia-sperren-fuer-russen-auf

Und wann wird endlich dieser Froome vom Radsport ausgeschlossen? Und Nadal vom Tennis?
Die haben gegen das Doping Gesetz verstoßen, punkt aus Micky Maus. Eine Sharapova wurde direkt gesperrt.



zu Hajo S. , wäre er nach Russland geflogen, dann hätte er sich einer Komission stellen müssen bzg. seinen Vorwürfen. Öffentlich erklärte er sich dazu bereit, aber hinter den Kulissen war ihm bereits klar, dass er dies nicht machen wird.

Und noch eine persönliche frage, unterstützt du den IS? Also fährst du Auto?

Dir ist ja Klar, dass der IS in den vergangen Jahren ihre Zig Millionen durch den Verkauf von Erdgas/Erdöl gemacht haben.
Deutschland kauft zwar nicht direkt beim IS ein, sondern bei Partnern zB Saudi Arabien, die die Rohstoffe Billig vom IS bekamen.

Ich erinnere mich gut an das letzte Jahr, da waren alle froh das die Preise gesunken sind. :crazy: :aetsch:

Aber sowie ich die Deutschen einschätze, weisen sie jede schuld von sich und zeigen mit dem Finger auf die anderen.

ATSV-Mow
16.06.2018, 00:53
Alle herzlich Willkommen? Na klar, solange alle das Schauspiel mitmachen.

Wenn nicht wird's gefährlich. Erst recht für Russen. Die verschwinden dann in irgendwelchen Gefängnissen oder erleiden dubiose Unfälle.

Und Ausländer, die sind willkommen solange sie lächeln und Fähnchen schwenken. Wenn nicht, erst recht wenn sie Reporter sind, werden in ihrer Arbeit behindert oder zu unerwünschten Personen erklärt.

Nicht umsonst hat die ARD einem kritischen Reporter dringend von einer Einreise nach Russland abgeraten, wegen der für ihn bedrohlichen Sicherheitslage.



Was für ein Schwachsinn...

Aber den Bericht kenne ich. Man warnt Deutsche Hooligans vor der Einreise, denn die Russischen Hooligans sind schlimmer. Die werden ja im Kreml von Putin höchst persönlich trainiert. :kopfschuettel:

Toll wie man unsere Hooligans, die gerne mal den Hitler raushängen lassen, schützen möchte. Aber das passt auch zur Bundesregierung.

Und Kritische Reporter werden einfach in die Gefängnisse gesteckt oder gar getötet. Yo...

Wikileaks, Snowden...Klingelts? Vermutlich wird dir Übel, wenn du die ganze Abscheuliche Wahrheit über die Terroristen Merkel,Obama, Hollande &Co ließt. Daher verschließt man lieber die Augen, der Fernsehen berichtet ja auch nicht drüber.


Manchen Leuten sollte man das Wahl Recht entziehen, unfassbar wie viele Menschen sich von den Flashnews um Acht Manipulieren lassen.
Es wäre schön, wenn du/ihr euch mal eine vernünftige Informationstruktur aufbauen würdet.



Ich bin fest davon überzeugt, dass es in Russland deutlich weniger Grausame Bilder geben wird wie bei der WM in Frankreich oder 2006 in Deutschland.

Wobei es in Brasilien auch sehr schlimm war, weniger durch Hooligans, eher durch die Regierung und den Polizei Einsätzen. Über die Toten und zahlreichen verletzten spricht keiner mehr.

https://rp-online.de/sport/fussball/wm/wm-2014-tote-unfaelle-verzoegerungen-die-probleme-mit-der-braut_aid-20317971

Michi Müller
16.06.2018, 05:52
Lieber Michi Müller, das ist nicht Dein Ernst, oder?


Der Faschismus kriecht immer langsam in die Gesellschaften, aber man kann ihn sehr früh erkennen...

Doch natürlich ist es mein ernst! Heute sagen so ziemlich 99,9% "hätte es bei mir nie gegeben". Aber sind wir uns sicher, dass wirklich ALLE Leute von Anfang an wusste, was der Typ vorhat?

Hat er nicht zuerst mal den Leuten Honig ums Maul geschmiert und dafür gesorgt, dass es ihnen gut bzw. besser ging? Das das Familienleben gefördert wurde?

Er hat doch nicht von Anfang an gesagt was er WIRKLICH plant...

Heute, mit dem Wissen was damals passierte, ist klar das man manche Dinge mit anderen Augen sieht. Und ich glaube auch nicht, dass die Bevölkerung von damals, die ihn zuerst feierte, dies auch später nochmals getan hätte!?

Zum Thema "Faschismus kriecht langsam in die Gesellschaft":
Vor einer Woche habe ich eine mehrstündige Reportage über die 90er gesehen. Was dort alles passierte, da bin ich doch in Sachen "Rechtsradikalismus" froh im HEUTE zu leben.

Natürlich gibt es das (leider) auch heute noch - aber nicht in den Ausmassen, dass hunderte Glatzen Asylbewerberunterkünfte anzünden und komplette Städte daneben stehen und klatschen!

Von daher finde ich schon, dass der Rassismus eher zurückgegangen ist. Und nicht jeder, der sich kritisch über die Flüchtlingspolitik äussert ist rechts oder ein Nazi! Es kommt sich nur drauf an, WIE man darüber redet...

Heinsberger LandEi
16.06.2018, 07:27
Man warnt Deutsche Hooligans vor der Einreise, denn die Russischen Hooligans sind schlimmer. Die werden ja im Kreml von Putin höchst persönlich trainiert. :kopfschuettel:

Wer behauptet letzteres? Hier ja wohl niemand.
Und Du willst jetzt behaupten, russische Hools wären besonders friedlich oder was?

Und Kritische Reporter werden einfach in die Gefängnisse gesteckt oder gar getötet. Yo...

Nee, fallen nur ganz zufällig vom Balkon:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-journalist-maxim-borodin-stirbt-nach-balkonsturz-a-1203174.html

https://www.zeit.de/politik/ausland/2015-02/putin-moskau-nemzow

https://youtu.be/eoGUhtftA2U

https://www.reporter-ohne-grenzen.de/russland/


Es wäre schön, wenn du/ihr euch mal eine vernünftige Informationstruktur aufbauen würdet.

Da sagst Du was. Hätte Papst Franziskus Deine ultimativ wahrhaftigen Informationsquellen, er hätte Putin längst heilig gesprochen. :lach:

Heinsberger LandEi
16.06.2018, 07:41
Wo steht das eigentlich, dass Assad und Putin ihre Landsleute tötet? Hundertausende wie du sagst.

Meinst Du, bei Bombardements auf Städte fallen die Bomben nur gezielt den feindlichen Kämpfern auf den Kopf und richten keinen Schaden bei den Zivilisten an?

https://www.merkur.de/politik/juergen-todenhoefer-interview-isis-islamischer-staat-is-will-uns-in-falle-locken-5874145.html
Die Bomben in diesen Ländern töten zu 90 Prozent Zivilisten. Für jedes Kind, das in diesen Ländern getötet wird, stehen zehn neue Terroristen auf. ... die Militärschläge der Russen sind genauso falsch wie die der Amerikaner oder der syrischen Luftwaffe. Ich habe es selbst erlebt: Die Wohnung, in der ich in Rakka lebte, war in meiner Abwesenheit durch einen syrischen Luftangriff total zerstört worden. Die Menschen in der Nachbarwohnung, alles Zivilisten, waren tot.

Auch wenn ich mich jetzt bei dir und anderen unbeliebt mache, ich finde es gut das Putin und Assad so Massiv gegen den IS vorgegangen sind..

Die Anti-IS-Koalition (USA, Frankreich etc.) und die Kurden haben dafür aber die meiste Vorarbeit geleistet. Findest Du das auch gut?

Blackthorne
16.06.2018, 07:45
Es wäre schön, wenn du/ihr euch mal eine vernünftige Informationstruktur aufbauen würdet


Da wir von den etablierten Medien nur sehr lückenhaft informiert werden, kann ich zur Erweiterung der Informationsstruktur folgenden Beitrag empfehlen:


https://www.youtube.com/watch?v=4bF-3rulJz0


Es dauert zwar fast eine Stunde und ist in der heutigen Zeit für viele allein von der Länge her schon nicht mehr zu ertragen, aber für die, die sich das zutrauen, lohnenswert (wie nahezu alle Beiträge von Dr. Daniele Ganser).



:)

Heya Alemannia
16.06.2018, 09:38
Ich bin ja froh, dass Fussball bzw. Sport im allgemeinen verbindet!

Das ist ja immerhin schon mal ein Anfang...

Und ja Du hast recht. Vielleicht Falle ich auf einen "Taschenspielertrick" rein. Vielleicht aber auch nicht!?

Beide Seiten erzählen (jetzt nicht nur beim Thema Syrien) was anderes. Und beides klingt oft logisch. Meistens liegt die Wahrheit genau in der Mitte!

Vielleicht ist Assad nicht so "gut" wie ich meine, vielleicht ist er aber gleichzeitig auch nicht so schlimm wie ihr meint...

Leider weiss man (wie auch bei Adolf) immer erst hinterher, was für Vollpfosten es sind!


Moment, da kann ich nicht mitmachen! Du redest über Despoten, Massenmörder, Kriegsverbrecher, schlicht UNMENSCHEN - als ob es Räuber Hotzenplotze wären.
Diese Menschen sind derart von der Macht korrumpiert worden - haben sicher auch labile geistige Voraussetzungen - dass sie vollkommen die Realität verlassen haben und größenwahnsinnig geworden sind.


Das war nicht mein Thema. Ich sprach über politische Steuerungen und die Tricks der Propaganda, die diese verkaufen. Von West und Ost und Süd und Südost. Der eiine fällt auf diese rein und zeigt hochnäsig auf den anderen. Der wiederum ist auf die andere reingefallen und poltert über ersteren.


Diese No - names, die du da so locker ins Spiel bringst, stehen ausßerhalb von allem! Das ist kein Thema der Propaganda mehr. Das ist böser Wille, oder Wille zum Bösen.


Das ist keine Rechterfertigung der Untaten der anderen Seite oder ein Mitspielen in dem Kinderspiel : Böser Russe - guter Ami. Böser FSB - guter CIA. Böser Iran - gutes Israel.

Schon klar.

Aber wie du so locker darüber schwadronierst ob dieser Unmensch vielleicht nicht so gut sei, oder doch nicht so böse, etc. macht mir nicht nur ne Gänsehaut, das läßt mich schlicht einen Schreikrampf bekommen.


So, sorry, ich wollte eigentlich in dem Forum über Fußball sprechen und lesen. Aber da konnt ich jetzt nicht anders. Mehr kommt dann auch niccht mehr von mir dazu!

Heya Alemannia
16.06.2018, 10:05
Ronaldo in Topform. Profitiert ein bißchen von De Gea Karius.
Aber das ist schonmal ne Waffe. Wennn der Rest an seiner Seite dadurch etwas selbbstbewußter wird und wächst, dann können die sich zu einem Überraschungskandiddaten für ein Halbfnale entwickeln.


Spanien muss 2 Schöppen drauflegen. Auch wenn Diego Costa 2 x netzt. Im Spiel passen er und Isco überhaupt nicht zusammmen. Isco verlangsamt in der Regel den Lauf des Spiels, da er immer den Ball annimmt, eine Drehung macht, ein Dribbling, ein 2 Körpertäuschungen oder ähnliches.
Das paßt im Prinzip eh nicht mit dem Stl von Iniesta zusammen, des one - touch - Spiels. Und Costa braucht eigentlich schnelle Bälle in den Lauf gespiet.
Ich denke, es ist vielleicht Zeit Iniesta rauszunehmen und seinen Spielstil als Vergangenheiit zu deklarieren. Dann kann man mal sehen, was in der Truppe steckt.
Oder Isco raus und Ascensio bringen, der das Tempo von Iniestas Passspiel aufnehmen und weitergeben kann. Thiago ist da auch der falsche.



Völlig enttäuschend: Der Videobeweis. Jetzt ist es klar. Er ist installiert, um dem Schiedsrichter in allen getroffenen Entscheidungen recht zu geben. Lächerlich. Typisches Instrument eines totalitären Regimes. Die FIFA tut was zum Machterhalt der Schiris.

Michi Müller
16.06.2018, 12:13
Ich hatte ja von dem deutschen Auswanderer erzählt. Hier ein Interview mit ihm:

Marco Glowatzki ist Modedesigner aus Hamburg. 2016 hat er alle Brücken in seiner Heimat abgebrochen, um nach Syrien zu ziehen und von dort aus die Wahrheit über den Krieg, Präsident Assad, die syrische Bevölkerung und die Rolle der USA, der EU sowie der Medien zu verbreiten. Wir baten den Mann, der im Gegensatz zu den westlichen Journalisten nahe am Geschehen dran ist, zu einem mehr als interessanten Gespräch über die ak*tuellen Vorkommnisse.

Interview: Roland Hofbauer

Wie ist die aktuelle Lage in Syrien?

Im Grunde ist die Stimmung ganz gut. Sämtliche aktuellen und vergangenen Kriegshandlungen haben sich ja fast ausschließlich auf den Süden ausgewirkt, aktuell auf Damaskus und die Golanhöhen. Natürlich wird im ganzen Land über die Angriffe der Israelis gesprochen und man ist ex*trem sauer. Seit 2011 gab es grob geschätzt 100 Angriffe von Israel auf Syrien. Aber mit welcher Begründung eigentlich? Israel rechtfertigt das durch die angeblichen Stellungen und Stützpunkte des Iran in Syrien, diese sind aber nicht existent. Der letzte Angriff durch Israel fand am 8. Mai 2018 statt und erstmals hat Syrien am nächsten Tag zurückgeschossen und sich verteidigt. Es wurden vier Militärbasen der Israelis zerstört beziehungsweise schwer beschädigt, 22 Soldaten wurden getötet und auch ein General*stabschef der Israelis. All das wird in den Medien vertuscht. Es wird verbreitet, dass es keine Verluste oder erwähnenswerten Schäden bei der israelischen Armee gab. Am 10. Mai hat Israel mehrere Journalisten festgenommen, welche die Wahrheit berichtet haben, und auch die Frau des Generalstabschefs wurde unter Hausarrest gestellt.

Wie finden Sie die Berichterstattung in den Mainstreammedien?

Es gibt hier Internet, jeder kann alles googeln und die Bevölkerung bekommt die Lügen und den Schwachsinn mit, der in Europa verbreitet wird. Die Bevölkerung ist fassungslos ob der bewussten Desinformation und der einheitlich falschen Berichterstattung.

Wie beliebt ist Assad bei der Bevölkerung?

Er ist der demokratisch gewählte Präsident und die Bevölkerung steht geschlossen hinter ihm. Es gab sogar bereits 2011 eine durch eine US-amerikanische Firma durchgeführte Umfrage, laut der damals 47 Prozent der Menschen hinter Assad standen. Dieselbe US-Firma führte diese Umfrage auch 2018 durch, da waren es bereits 57 Prozent. Es gibt auch syrische Institute, die auf eine Zustimmung von 86 Prozent der Bevölkerung kommen - und das spiegelt auch eher meinen Eindruck wider. Ich spreche im ganzen Land mit den Menschen und sie bewundern ihren Präsidenten, sie verehren ihn fast. Kein anderer Mann hätte diesem Druck und diesem Krieg sieben Jahre lang standgehalten. Wenn er in der Öffentlichkeit auftaucht, wird er bejubelt.

Was müsste die westliche Welt dringend erfahren?

Was die Sanktionen Syrien antun, das sind die schlimmsten Sanktionen, die seit Bestehen der UN verhängt wurden. Alles ist betroffen: Trinkwasser, die Stromversorgung, viele lebensnotwendige Dinge. Es dürfen keine notwendigen Ersatzteile geliefert werden, nichts kommt rein, nichts darf raus. Diese Sanktionen wenden sich in Wahrheit nur gegen die einfachen Menschen, die arme Bevölkerung. Der Sinn dahinter ist, die Menschen so weit zu demoralisieren, um sie gegen die Regierung aufzuhetzen, aber es funktioniert nicht. Die USA und die NATO unterstützen weiter radikale islamistische Terrorgruppen. Nur 35 Kilometer vor der jordanischen Grenze bildet die USA weiter Terroristen aus und bestückt sie mit Waffen. 90 Prozent des syrischen Staatshaushaltes, bestehend aus Gas- und Ölfeldern, wird von den USA im Norden des Landes gehalten.

Warum haben Sie sich entschlossen, nicht nach Deutschland zurückzukehren?

Ich bin in Deutschland geboren, in der DDR aufgewachsen und hatte damals dort viele syrische Freunde. Jedes Jahr gab es 7.000 Austauschstudenten und ich habe mit vielen eine enge Freundschaft geschlossen. Als der Krieg begann, haben mir meine Freunde ganz andere Sachen berichtet, als es die Medien in Deutschland und dem Rest Europas taten. Ich habe mir dann gedacht, ich glaube diesen Menschen mehr als irgendwelchen Journalisten und habe mich in Syrien selber davon überzeugt. Ich fing an, Videos und Bilder zu posten und wurde daraufhin oft bei Facebook gesperrt und als Lügner hingestellt. Ich hielt aber auch Vorträge in Hamburg und anderen Städten und mir wurde viel Aufmerksamkeit geschenkt. Ich habe alles in Deutschland verkauft und habe auch nicht mehr vor, zurückzukehren. Gott sei Dank bin ich finanziell abgesichert und kann machen, was ich will. Zurzeit habe ich mich der ehrlichen Berichterstattung aus Syrien verpflichtet.

Wer ist Ihrer Meinung nach für den Krieg verantwortlich und wer hat am meisten davon profitiert?

Natürlich die NATO und die EU. Bei diesem Krieg geht es nur um Macht, Geld und geopolitischen Einfluss. 80 Prozent der Energie liefert aktuell Russland nach Europa, mit den Gas- und Ölfeldern in Syrien könnte man das unterbinden und Russland kaltstellen. Angezettelt hat den Krieg die CIA durch bezahlte Rebellen und gezielte Aufstände und Schusswechsel mit der Regierung. Hier geht es den Amerikanern in keiner Weise um Demokratie und die Rettung vermeintlich unterdrückter Menschen, hier geht es nur um Macht, Geld und Kriegstreiberei.

Oft wurden Sie wegen Ihrer Berichterstattung in Facebook gesperrt. Mit welchen Begründungen? Wurden und werden Sie eigentlich auch bedroht oder haben Sie Angst vor der CIA?

Die Wahrheit ist im Westen nicht erwünscht, schon gar nicht auf Facebook. Gerade am 9. Mai wurde ich wieder ohne Begründing gesperrt, als ich Fotos vom ungerechtfertigten Angriff von Israel gepostet habe. Ich werde auch immer wieder von syrischer Seite gewarnt, dass ich meine Aufenthaltsorte nicht mehr posten soll, denn man hätte schon Interesse, mich mundtot zu machen. Auch habe ich das GPS aus meinen elektronischen Geräten entfernt, aber ich denke mir dennoch: Wer will und sollte mir schon etwas tun? Andererseits merke ich, dass über meinen Account und meinen YouTube-Kanal ein sogenanntes Shadowbeaming gelegt wurde. Das heißt, man findet meine Beiträge nicht mehr. So was kommt in der Regel von sehr weit oben oder einem Geheimdienst.

Was stimmt an den Vorwürfen über Giftgasangriffe und den darauffolgenden Vergeltungsschlägen?

Nichts stimmt daran. Alle Anschläge sind gefakt oder werden einfach erfunden. Genauso wie die angebliche Enteignung der Flüchtlinge. Auch das ist frei erfunden. Es gibt hier ganz normale Gesetze, dass man sich um Eigentum oder Liegenschaften kümmern muss. Wenn nicht, hat das staatliche Konsequenzen, aber von einer Enteignung kann keine Rede sein. Aber nicht einmal die Eigentümer selber müssen sich kümmern, bis zum dritten Verwandtschaftsgrad sind die Familienmitglieder zeichnungsberechtigt und können alles Notwendige erledigen. Die behördlichen Zustände hier sind nicht viel anders als in anderen Ländern, es wird nur einfach bewusst falsch darüber berichtet.

Wie geht es den Menschen in Syrien generell?

Die Menschen sind fröhlich, vielerorts wird gelacht und gefeiert. Ganz wenige Regionen waren und sind vom Krieg betroffen. Die Menschen ärgern sich über die bodenlosen Lügen und die freche, bewusste Irreführung der Medien im Ausland. Jeden dieser falschen Berichte kann oder könnte man widerlegen, aber es besteht kein Interesse daran. Das sind durch die Bank gekaufte, fremdgesteuerte Medien.

Mich würde einfach nur mal Eure Meinung dazu interessieren. Aber kommt mir jetzt bitte nicht mit "Dummes Gelaber"... "Spinner"... "Da ist jedes Wort zu viel"... sondern versucht wenigstens mal sachlich darauf zu antworten!

Ich möchte an dieser Stelle nochmals betonen, dass diese Aussagen NICHT der Wahrheit entsprechen müssen, sie können es aber. Ist denn alles wirklich soooooooo abwegig?

In einer Zeit, in der uns Minister sagen "die Wahrheit könnte sie beunruhigen" gibt es nichts mehr, was ich mir nicht vorstellen könnte :cool:

P.S.: Keine Angst, ich werde danach Ruhe geben und mich nicht Tage lang dranhalten. Möchte nur mal ernstgemeinte Antworten zu den Ausführungen des deutschen Auswanderers!

chris2010
16.06.2018, 13:56
Ich hatte ja von dem deutschen Auswanderer erzählt. Hier ein Interview mit ihm:

Marco Glowatzki ist Modedesigner aus Hamburg. 2016 hat er alle Brücken in seiner Heimat abgebrochen, um nach Syrien zu ziehen und von dort aus die Wahrheit über den Krieg, Präsident Assad, die syrische Bevölkerung und die Rolle der USA, der EU sowie der Medien zu verbreiten. Wir baten den Mann, der im Gegensatz zu den westlichen Journalisten nahe am Geschehen dran ist, zu einem mehr als interessanten Gespräch über die ak*tuellen Vorkommnisse.

Interview: Roland Hofbauer

Wie ist die aktuelle Lage in Syrien?

Im Grunde ist die Stimmung ganz gut. Sämtliche aktuellen und vergangenen Kriegshandlungen haben sich ja fast ausschließlich auf den Süden ausgewirkt, aktuell auf Damaskus und die Golanhöhen. Natürlich wird im ganzen Land über die Angriffe der Israelis gesprochen und man ist ex*trem sauer. Seit 2011 gab es grob geschätzt 100 Angriffe von Israel auf Syrien. Aber mit welcher Begründung eigentlich? Israel rechtfertigt das durch die angeblichen Stellungen und Stützpunkte des Iran in Syrien, diese sind aber nicht existent. Der letzte Angriff durch Israel fand am 8. Mai 2018 statt und erstmals hat Syrien am nächsten Tag zurückgeschossen und sich verteidigt. Es wurden vier Militärbasen der Israelis zerstört beziehungsweise schwer beschädigt, 22 Soldaten wurden getötet und auch ein General*stabschef der Israelis. All das wird in den Medien vertuscht. Es wird verbreitet, dass es keine Verluste oder erwähnenswerten Schäden bei der israelischen Armee gab. Am 10. Mai hat Israel mehrere Journalisten festgenommen, welche die Wahrheit berichtet haben, und auch die Frau des Generalstabschefs wurde unter Hausarrest gestellt.

Wie finden Sie die Berichterstattung in den Mainstreammedien?

Es gibt hier Internet, jeder kann alles googeln und die Bevölkerung bekommt die Lügen und den Schwachsinn mit, der in Europa verbreitet wird. Die Bevölkerung ist fassungslos ob der bewussten Desinformation und der einheitlich falschen Berichterstattung.

Wie beliebt ist Assad bei der Bevölkerung?

Er ist der demokratisch gewählte Präsident und die Bevölkerung steht geschlossen hinter ihm. Es gab sogar bereits 2011 eine durch eine US-amerikanische Firma durchgeführte Umfrage, laut der damals 47 Prozent der Menschen hinter Assad standen. Dieselbe US-Firma führte diese Umfrage auch 2018 durch, da waren es bereits 57 Prozent. Es gibt auch syrische Institute, die auf eine Zustimmung von 86 Prozent der Bevölkerung kommen - und das spiegelt auch eher meinen Eindruck wider. Ich spreche im ganzen Land mit den Menschen und sie bewundern ihren Präsidenten, sie verehren ihn fast. Kein anderer Mann hätte diesem Druck und diesem Krieg sieben Jahre lang standgehalten. Wenn er in der Öffentlichkeit auftaucht, wird er bejubelt.

Was müsste die westliche Welt dringend erfahren?

Was die Sanktionen Syrien antun, das sind die schlimmsten Sanktionen, die seit Bestehen der UN verhängt wurden. Alles ist betroffen: Trinkwasser, die Stromversorgung, viele lebensnotwendige Dinge. Es dürfen keine notwendigen Ersatzteile geliefert werden, nichts kommt rein, nichts darf raus. Diese Sanktionen wenden sich in Wahrheit nur gegen die einfachen Menschen, die arme Bevölkerung. Der Sinn dahinter ist, die Menschen so weit zu demoralisieren, um sie gegen die Regierung aufzuhetzen, aber es funktioniert nicht. Die USA und die NATO unterstützen weiter radikale islamistische Terrorgruppen. Nur 35 Kilometer vor der jordanischen Grenze bildet die USA weiter Terroristen aus und bestückt sie mit Waffen. 90 Prozent des syrischen Staatshaushaltes, bestehend aus Gas- und Ölfeldern, wird von den USA im Norden des Landes gehalten.

Warum haben Sie sich entschlossen, nicht nach Deutschland zurückzukehren?

Ich bin in Deutschland geboren, in der DDR aufgewachsen und hatte damals dort viele syrische Freunde. Jedes Jahr gab es 7.000 Austauschstudenten und ich habe mit vielen eine enge Freundschaft geschlossen. Als der Krieg begann, haben mir meine Freunde ganz andere Sachen berichtet, als es die Medien in Deutschland und dem Rest Europas taten. Ich habe mir dann gedacht, ich glaube diesen Menschen mehr als irgendwelchen Journalisten und habe mich in Syrien selber davon überzeugt. Ich fing an, Videos und Bilder zu posten und wurde daraufhin oft bei Facebook gesperrt und als Lügner hingestellt. Ich hielt aber auch Vorträge in Hamburg und anderen Städten und mir wurde viel Aufmerksamkeit geschenkt. Ich habe alles in Deutschland verkauft und habe auch nicht mehr vor, zurückzukehren. Gott sei Dank bin ich finanziell abgesichert und kann machen, was ich will. Zurzeit habe ich mich der ehrlichen Berichterstattung aus Syrien verpflichtet.

Wer ist Ihrer Meinung nach für den Krieg verantwortlich und wer hat am meisten davon profitiert?

Natürlich die NATO und die EU. Bei diesem Krieg geht es nur um Macht, Geld und geopolitischen Einfluss. 80 Prozent der Energie liefert aktuell Russland nach Europa, mit den Gas- und Ölfeldern in Syrien könnte man das unterbinden und Russland kaltstellen. Angezettelt hat den Krieg die CIA durch bezahlte Rebellen und gezielte Aufstände und Schusswechsel mit der Regierung. Hier geht es den Amerikanern in keiner Weise um Demokratie und die Rettung vermeintlich unterdrückter Menschen, hier geht es nur um Macht, Geld und Kriegstreiberei.

Oft wurden Sie wegen Ihrer Berichterstattung in Facebook gesperrt. Mit welchen Begründungen? Wurden und werden Sie eigentlich auch bedroht oder haben Sie Angst vor der CIA?

Die Wahrheit ist im Westen nicht erwünscht, schon gar nicht auf Facebook. Gerade am 9. Mai wurde ich wieder ohne Begründing gesperrt, als ich Fotos vom ungerechtfertigten Angriff von Israel gepostet habe. Ich werde auch immer wieder von syrischer Seite gewarnt, dass ich meine Aufenthaltsorte nicht mehr posten soll, denn man hätte schon Interesse, mich mundtot zu machen. Auch habe ich das GPS aus meinen elektronischen Geräten entfernt, aber ich denke mir dennoch: Wer will und sollte mir schon etwas tun? Andererseits merke ich, dass über meinen Account und meinen YouTube-Kanal ein sogenanntes Shadowbeaming gelegt wurde. Das heißt, man findet meine Beiträge nicht mehr. So was kommt in der Regel von sehr weit oben oder einem Geheimdienst.

Was stimmt an den Vorwürfen über Giftgasangriffe und den darauffolgenden Vergeltungsschlägen?

Nichts stimmt daran. Alle Anschläge sind gefakt oder werden einfach erfunden. Genauso wie die angebliche Enteignung der Flüchtlinge. Auch das ist frei erfunden. Es gibt hier ganz normale Gesetze, dass man sich um Eigentum oder Liegenschaften kümmern muss. Wenn nicht, hat das staatliche Konsequenzen, aber von einer Enteignung kann keine Rede sein. Aber nicht einmal die Eigentümer selber müssen sich kümmern, bis zum dritten Verwandtschaftsgrad sind die Familienmitglieder zeichnungsberechtigt und können alles Notwendige erledigen. Die behördlichen Zustände hier sind nicht viel anders als in anderen Ländern, es wird nur einfach bewusst falsch darüber berichtet.

Wie geht es den Menschen in Syrien generell?

Die Menschen sind fröhlich, vielerorts wird gelacht und gefeiert. Ganz wenige Regionen waren und sind vom Krieg betroffen. Die Menschen ärgern sich über die bodenlosen Lügen und die freche, bewusste Irreführung der Medien im Ausland. Jeden dieser falschen Berichte kann oder könnte man widerlegen, aber es besteht kein Interesse daran. Das sind durch die Bank gekaufte, fremdgesteuerte Medien.

Mich würde einfach nur mal Eure Meinung dazu interessieren. Aber kommt mir jetzt bitte nicht mit "Dummes Gelaber"... "Spinner"... "Da ist jedes Wort zu viel"... sondern versucht wenigstens mal sachlich darauf zu antworten!

Ich möchte an dieser Stelle nochmals betonen, dass diese Aussagen NICHT der Wahrheit entsprechen müssen, sie können es aber. Ist denn alles wirklich soooooooo abwegig?

In einer Zeit, in der uns Minister sagen "die Wahrheit könnte sie beunruhigen" gibt es nichts mehr, was ich mir nicht vorstellen könnte :cool:

P.S.: Keine Angst, ich werde danach Ruhe geben und mich nicht Tage lang dranhalten. Möchte nur mal ernstgemeinte Antworten zu den Ausführungen des deutschen Auswanderers!


Nur so viel:


Ich habe beruflich viel mit Geflüchteten aus Syrien zu tun, und die schildern mir andere Dinge. Regierungstruppen, die ganze Dörfer zerstören, die Hisbollah-Miliz (die gehört nun mal zum Iran), die mit dabei ist.

Inwieweit man bei Assad von einem demokratisch gewählten Präsident sprechen kann, sei mal dahingestellt. Mit Sicherheit steht nicht die gesamte Bevölkerung "geschlossen" hinter ihm.
Man muss da klar trennen zwischen den Schiiten, die sich von ihm (und der Hisbollah) vertreten und beschützt fühlen, und den anderen religiösen Gruppen.
Dass die Einmischungen von Israel, der USA, den Europäern und den Russen nicht selbstlos ist, ist wohl vielen klar. Regierungen versuchen ihre Interessen leider auch in anderen Ländern zu vertreten. Dennoch glaube ich nicht daran, dass dieser Krieg "von ausländischen Mächten" angezettelt wurde.
Die Giftgasangriffe sind auch nicht erfunden oder "gefaked", dafür gibt es genug Beweise. Ich habe Menschen gesprochen, die es miterlebt haben und mindestens einen Menschen, der dem selbst ausgesetzt war.
Da Einzige, dem ich zustimmen kann, ist, dass der Krieg und die Sanktionen in erster Linie die arme Bevölkerung treffen, das macht es so furchtbar.
Ansonsten ist das für mich eine komplett einseitige (die Seite der Regierung Assad) Darstellung der Vorgänge.

Heinsberger LandEi
16.06.2018, 16:10
Mich würde einfach nur mal Eure Meinung dazu interessieren.

Wie gelang er zu seinen Beziehungen nach Syrien? Über syrische Auslandsstudenten, das ist der Nachwuchs der wohlhabenden und meist regimetreuen Syrer. Er wird sich jetzt auch in Gebieten aufhalten, die überwiegend von regimetreuen Syrern bevölkert sind. Klar ist es da friedlich.

Wie will er behaupten, es hätte keinen Giftgasangriff gegeben, war er selber mit einem Labor vor Ort? Nein, sein regimetreues Umfeld hat ihm das so gesagt.

Es ist einseitige Schönrednerei, das Assad-Regime foltert und mordet weiter und leider gibt es in diesem Krieg nicht "die Guten". Am meisten Sympathien hege ich ja noch für die Kurden, aber selbst von diesen wurden teilweise verbrecherische Racheakte an der sunnitischen Zivilbevölkerung begangen.

Steen
16.06.2018, 16:12
[QUOTE=Heya Alemannia;

Völlig enttäuschend: Der Videobeweis. Jetzt ist es klar. Er ist installiert, um dem Schiedsrichter in allen getroffenen Entscheidungen recht zu geben. Lächerlich. Typisches Instrument eines totalitären Regimes. Die FIFA tut was zum Machterhalt der Schiris.[/QUOTE]





Naja,
FIFA und auch unsere deutschen Fussballgranden geben leider mehr als genug Anlass für Verwunderung und Irritation.
In punkto Videobeweis kann ich allerdings keine "typischen Instrumente eines totalitären Regimes" erkennen.
Wieso Machterhaltung der Schiris? Natürlich kann der Pfeifenjob einem gewissen Menschentyp eine Art von Selbstachtung und Wichtigkeit vermitteln.
Die Begriffe "Unparteiischer" und "Machtausübung" sollten sich aber ausschliessen. Der Schiri sollte unbedingt neutral sein, warum sollte man ihm nicht alle möglichen Hilfsmittel zur möglichst korrekten Leitung an die Hand geben? Das hat doch nichts mit Machterhalt zu tun.
Mauscheln könnte man doch viel einfacher ohne den lästigen Videobeweis.

Blackthorne
16.06.2018, 16:57
Wie will er behaupten, es hätte keinen Giftgasangriff gegeben, war er selber mit einem Labor vor Ort?


Genau, er war nicht vor Ort, er kann das nicht wissen.

Es ist einseitige Schönrednerei, das Assad-Regime foltert und mordet weiter


Ich gehe davon aus, dass du vor Ort warst und Zeuge der Folterungen und der Morde, ansonsten wäre deine Behauptung ja von einer ähnlichen Qualität wie die oben.
Wann warst du denn in Syrien?
:)

Heinsberger LandEi
16.06.2018, 18:33
Ich gehe davon aus, dass du vor Ort warst und Zeuge der Folterungen und der Morde, ansonsten wäre deine Behauptung ja von einer ähnlichen Qualität wie die oben.
Wann warst du denn in Syrien?
:)

https://www.amnesty.de/jahresbericht/2017/syrien#section-11974

In aller Regel sind Amnesty international und Human Rights Watch sehr verlässliche Quellen, da sie neutral die Menschenrechtsverletzungen aller beteiligter Parteien anprangern und über ein breites Netzwerk von Informanten verfügen:


Folter und andere Misshandlungen von Inhaftierten in Gefängnissen sowie durch den staatlichen Sicherheitsdienst und die Geheimdienste waren auch 2016 weit verbreitet und wurden systematisch angewendet, was erneut zu vielen Todesfällen in Gewahrsam führte. Seit 2011 starben Tausende Menschen in Gewahrsam.
Die NGO Human Rights Data Analysis Group, die wissenschaftliche Methoden zur Analyse von Menschenrechtsverletzungen nutzt, veröffentlichte im August 2016 eine Schätzung, wonach zwischen März 2011 und Dezember 2015 mindestens 17723 Personen aufgrund von Folter und anderen Misshandlungen im Gewahrsam syrischer Sicherheitskräfte starben.

Wenn ich die Aussage einer einzelnen Person, die mit einer Kriegspartei sympathisiert, der Aussage von renommierten und überparteilichen internationalen Hilfsorganisationen gegenüberstelle, dann besitzen letztgenannte für mich schon eine wesentlich höhere Glaubwürdigkeit.

Oche_Alaaf_1958
16.06.2018, 18:38
Ich hatte ja von dem deutschen Auswanderer erzählt. Hier ein Interview mit ihm:

Marco Glowatzki ist Modedesigner aus Hamburg. 2016 hat er alle Brücken in seiner Heimat abgebrochen, um nach Syrien zu ziehen und von dort aus die Wahrheit über den Krieg, Präsident Assad, die syrische Bevölkerung und die Rolle der USA, der EU sowie der Medien zu verbreiten. Wir baten den Mann, der im Gegensatz zu den westlichen Journalisten nahe am Geschehen dran ist, zu einem mehr als interessanten Gespräch über die ak*tuellen Vorkommnisse.

Interview: Roland Hofbauer

Wie ist die aktuelle Lage in Syrien?

Im Grunde ist die Stimmung ganz gut. Sämtliche aktuellen und vergangenen Kriegshandlungen haben sich ja fast ausschließlich auf den Süden ausgewirkt, aktuell auf Damaskus und die Golanhöhen. Natürlich wird im ganzen Land über die Angriffe der Israelis gesprochen und man ist ex*trem sauer. Seit 2011 gab es grob geschätzt 100 Angriffe von Israel auf Syrien. Aber mit welcher Begründung eigentlich? Israel rechtfertigt das durch die angeblichen Stellungen und Stützpunkte des Iran in Syrien, diese sind aber nicht existent. Der letzte Angriff durch Israel fand am 8. Mai 2018 statt und erstmals hat Syrien am nächsten Tag zurückgeschossen und sich verteidigt. Es wurden vier Militärbasen der Israelis zerstört beziehungsweise schwer beschädigt, 22 Soldaten wurden getötet und auch ein General*stabschef der Israelis. All das wird in den Medien vertuscht. Es wird verbreitet, dass es keine Verluste oder erwähnenswerten Schäden bei der israelischen Armee gab. Am 10. Mai hat Israel mehrere Journalisten festgenommen, welche die Wahrheit berichtet haben, und auch die Frau des Generalstabschefs wurde unter Hausarrest gestellt.

Wie finden Sie die Berichterstattung in den Mainstreammedien?

Es gibt hier Internet, jeder kann alles googeln und die Bevölkerung bekommt die Lügen und den Schwachsinn mit, der in Europa verbreitet wird. Die Bevölkerung ist fassungslos ob der bewussten Desinformation und der einheitlich falschen Berichterstattung.

Wie beliebt ist Assad bei der Bevölkerung?

Er ist der demokratisch gewählte Präsident und die Bevölkerung steht geschlossen hinter ihm. Es gab sogar bereits 2011 eine durch eine US-amerikanische Firma durchgeführte Umfrage, laut der damals 47 Prozent der Menschen hinter Assad standen. Dieselbe US-Firma führte diese Umfrage auch 2018 durch, da waren es bereits 57 Prozent. Es gibt auch syrische Institute, die auf eine Zustimmung von 86 Prozent der Bevölkerung kommen - und das spiegelt auch eher meinen Eindruck wider. Ich spreche im ganzen Land mit den Menschen und sie bewundern ihren Präsidenten, sie verehren ihn fast. Kein anderer Mann hätte diesem Druck und diesem Krieg sieben Jahre lang standgehalten. Wenn er in der Öffentlichkeit auftaucht, wird er bejubelt.

Was müsste die westliche Welt dringend erfahren?

Was die Sanktionen Syrien antun, das sind die schlimmsten Sanktionen, die seit Bestehen der UN verhängt wurden. Alles ist betroffen: Trinkwasser, die Stromversorgung, viele lebensnotwendige Dinge. Es dürfen keine notwendigen Ersatzteile geliefert werden, nichts kommt rein, nichts darf raus. Diese Sanktionen wenden sich in Wahrheit nur gegen die einfachen Menschen, die arme Bevölkerung. Der Sinn dahinter ist, die Menschen so weit zu demoralisieren, um sie gegen die Regierung aufzuhetzen, aber es funktioniert nicht. Die USA und die NATO unterstützen weiter radikale islamistische Terrorgruppen. Nur 35 Kilometer vor der jordanischen Grenze bildet die USA weiter Terroristen aus und bestückt sie mit Waffen. 90 Prozent des syrischen Staatshaushaltes, bestehend aus Gas- und Ölfeldern, wird von den USA im Norden des Landes gehalten.

Warum haben Sie sich entschlossen, nicht nach Deutschland zurückzukehren?

Ich bin in Deutschland geboren, in der DDR aufgewachsen und hatte damals dort viele syrische Freunde. Jedes Jahr gab es 7.000 Austauschstudenten und ich habe mit vielen eine enge Freundschaft geschlossen. Als der Krieg begann, haben mir meine Freunde ganz andere Sachen berichtet, als es die Medien in Deutschland und dem Rest Europas taten. Ich habe mir dann gedacht, ich glaube diesen Menschen mehr als irgendwelchen Journalisten und habe mich in Syrien selber davon überzeugt. Ich fing an, Videos und Bilder zu posten und wurde daraufhin oft bei Facebook gesperrt und als Lügner hingestellt. Ich hielt aber auch Vorträge in Hamburg und anderen Städten und mir wurde viel Aufmerksamkeit geschenkt. Ich habe alles in Deutschland verkauft und habe auch nicht mehr vor, zurückzukehren. Gott sei Dank bin ich finanziell abgesichert und kann machen, was ich will. Zurzeit habe ich mich der ehrlichen Berichterstattung aus Syrien verpflichtet.

Wer ist Ihrer Meinung nach für den Krieg verantwortlich und wer hat am meisten davon profitiert?

Natürlich die NATO und die EU. Bei diesem Krieg geht es nur um Macht, Geld und geopolitischen Einfluss. 80 Prozent der Energie liefert aktuell Russland nach Europa, mit den Gas- und Ölfeldern in Syrien könnte man das unterbinden und Russland kaltstellen. Angezettelt hat den Krieg die CIA durch bezahlte Rebellen und gezielte Aufstände und Schusswechsel mit der Regierung. Hier geht es den Amerikanern in keiner Weise um Demokratie und die Rettung vermeintlich unterdrückter Menschen, hier geht es nur um Macht, Geld und Kriegstreiberei.

Oft wurden Sie wegen Ihrer Berichterstattung in Facebook gesperrt. Mit welchen Begründungen? Wurden und werden Sie eigentlich auch bedroht oder haben Sie Angst vor der CIA?

Die Wahrheit ist im Westen nicht erwünscht, schon gar nicht auf Facebook. Gerade am 9. Mai wurde ich wieder ohne Begründing gesperrt, als ich Fotos vom ungerechtfertigten Angriff von Israel gepostet habe. Ich werde auch immer wieder von syrischer Seite gewarnt, dass ich meine Aufenthaltsorte nicht mehr posten soll, denn man hätte schon Interesse, mich mundtot zu machen. Auch habe ich das GPS aus meinen elektronischen Geräten entfernt, aber ich denke mir dennoch: Wer will und sollte mir schon etwas tun? Andererseits merke ich, dass über meinen Account und meinen YouTube-Kanal ein sogenanntes Shadowbeaming gelegt wurde. Das heißt, man findet meine Beiträge nicht mehr. So was kommt in der Regel von sehr weit oben oder einem Geheimdienst.

Was stimmt an den Vorwürfen über Giftgasangriffe und den darauffolgenden Vergeltungsschlägen?

Nichts stimmt daran. Alle Anschläge sind gefakt oder werden einfach erfunden. Genauso wie die angebliche Enteignung der Flüchtlinge. Auch das ist frei erfunden. Es gibt hier ganz normale Gesetze, dass man sich um Eigentum oder Liegenschaften kümmern muss. Wenn nicht, hat das staatliche Konsequenzen, aber von einer Enteignung kann keine Rede sein. Aber nicht einmal die Eigentümer selber müssen sich kümmern, bis zum dritten Verwandtschaftsgrad sind die Familienmitglieder zeichnungsberechtigt und können alles Notwendige erledigen. Die behördlichen Zustände hier sind nicht viel anders als in anderen Ländern, es wird nur einfach bewusst falsch darüber berichtet.

Wie geht es den Menschen in Syrien generell?

Die Menschen sind fröhlich, vielerorts wird gelacht und gefeiert. Ganz wenige Regionen waren und sind vom Krieg betroffen. Die Menschen ärgern sich über die bodenlosen Lügen und die freche, bewusste Irreführung der Medien im Ausland. Jeden dieser falschen Berichte kann oder könnte man widerlegen, aber es besteht kein Interesse daran. Das sind durch die Bank gekaufte, fremdgesteuerte Medien.

Mich würde einfach nur mal Eure Meinung dazu interessieren. Aber kommt mir jetzt bitte nicht mit "Dummes Gelaber"... "Spinner"... "Da ist jedes Wort zu viel"... sondern versucht wenigstens mal sachlich darauf zu antworten!

Ich möchte an dieser Stelle nochmals betonen, dass diese Aussagen NICHT der Wahrheit entsprechen müssen, sie können es aber. Ist denn alles wirklich soooooooo abwegig?

In einer Zeit, in der uns Minister sagen "die Wahrheit könnte sie beunruhigen" gibt es nichts mehr, was ich mir nicht vorstellen könnte :cool:

P.S.: Keine Angst, ich werde danach Ruhe geben und mich nicht Tage lang dranhalten. Möchte nur mal ernstgemeinte Antworten zu den Ausführungen des deutschen Auswanderers!


Was für ein Schwachsinn.

Schau dir das einfach mal an:

http://m.spiegel.de/video/aleppo-vorher-nachher-fotos-zeigen-zerstoerung-der-stadt-video-1696401.html

Blackthorne
16.06.2018, 20:54
In aller Regel sind Amnesty international und Human Rights Watch sehr verlässliche Quellen, da sie neutral die Menschenrechtsverletzungen aller beteiligter Parteien anprangern und über ein breites Netzwerk von Informanten verfügen


Dazu ein interessanter Bericht der Gießener Zeitung aus dem Jahr 2012:


Ursprünglich war Amnesty International mal angetreten, als Menschenrechtsorganisation weltweit politischen Gefangenen zur Seite zu stehen. Dafür hatte Amnesty International viel Lob geerntet. Doch das ist lange her.
Die relativ block-übergreifende Amnesty-Politik wurde einigen Westmächten schnell ein Dorn im Auge und so begannen sie, die Organisation systematisch zu infiltrieren. Von da ab ging's bergab mit der Neutralität. Die Infiltration der Organisation mit Leuten, die mit der Amnesty-Idee nun überhaupt nichts am Hut haben, schreitet seither in hohem Tempo voran. Vorläufiger Höhepunkt der Infiltration war die Berufung von Suzanne Nossel zur geschäftsführenden Direktorin von Amnesty in den USA. Sie ist dort jetzt die höchste Funktionärin der Organisation.
Suzanne Nossel wechselte im Januar 2012 direkt aus dem State Department der USA zu Amnesty. Sie kommt also direkt aus jener Regierung, die für die Unterhaltung des Internierungslagers Guantanamo verantwortlich zeichnet. Aus einer Regierung, die Killerbefehle - bewußt ohne jegliche rechtsstaatlichen Verfahren - für dem US-Präsidenten unliebsamen Bürger irgendwo auf der Welt unterzeichnet. Die Unterhaltung von KZ-ähnlichen Einrichtungen als Kriegsgefangenen-Lager oder Todesbefehle des US-Präsidenten waren also bis vor wenigen Tagen überhaupt kein Problem für Frau Nossel. Sie war ihrer Regierung treu ergeben und das wird sie auch weiterhin sein.

Nossel war auch keine Schreibkraft oder Putzfrau im US-Regime, nein, sie war in verantwortlicher Position als Deputy Assistant Secretary für Internationale Organisationen beschäftigt. Zu ihrem weiteren Hintergrund heißt es in einer offiziellen Darstellung: "At the State Department, Nossel played a leading role in US engagement at the UN Human Rights Council, including the initiation of groundbreaking human rights resolutions on Iran, Syria, Libya, Cote d'Ivoire ... she has served as vice-president of US Business Development at Bertelsmann Media Worldwide, vice-president of strategy and operations for the Wall Street Journal ..." Sie hat also an führender Stelle an der subversiven Außenpolitik der USA bezüglich Libyen, Iran, Syrien und der Elfenbeinküste mit gebastelt.

... und "plötzlich" ist sie Chefin einer Menschenrechtsorganisation !

In ihren Newslettern verbreitet Amnesty International USA z. Zt. reißerische Hetz-Artikeln, die die Konflikte in einzelnen Ländern anheizen sollen. Zuletzt war AI in der vergangenen Woche mit einem falschen Bericht über die Zustände in Syrien aufgefallen. Wider besseres Wissen wurden in dem Amnesty-Bericht Lügen über die dortigen Zustände verbreitet. Selbst die rechts-konservative FAZ widerspricht den Aussagen von Amnesty International, die lediglich dazu dienen, den Krieg in Syrien anzufeuern und einen westlichen Einmarsch vorzubereiten. Keinem einzigen Opfer ist damit geholfen.

Jetzt scheint das Maß voll zu sein und es verbreitet sich auch Unruhe in der deutschen Sektion. Immer mehr deutsche Mitglieder von Amnesty International fragen sich, ob sie nicht mißbraucht werden, wenn Amnesty zu einer reinen Agitprop-Truppe der US-Administration verkommen ist.


:)

chris2010
16.06.2018, 21:56
...
Ich gehe davon aus, dass du vor Ort warst und Zeuge der Folterungen und der Morde, ansonsten wäre deine Behauptung ja von einer ähnlichen Qualität wie die oben.
Wann warst du denn in Syrien?
:)


Ist das jetzt Sarkasmus? Ansonsten fehlt mir dafür jegliches Verständnis.
Ich war zwar nicht da, aber ich habe die Menschen hier gesehen, die gefoltert wurden oder deren Angehörige getötet wurden.

Blackthorne
16.06.2018, 22:34
Ist das jetzt Sarkasmus?


Das ist kein Sarkasmus - der User versuchte, die ihm nicht genehme Aussage damit unglaubwürdig zu machen, dass der Urheber der Aussage selbst nicht vor Ort war. Die gegenteilige und für ihn richtige Aussage bezog er allerdings aus den Medien. Darin steckt schon ein gewisser Widerspruch.


Ich habe mir abgewöhnt, Medien noch irgendetwas zu glauben, was über die Wettervorhersage über die Ergebnisse von Sportereignissen hinausgeht (das gilt für alle politischen Richtungen). Ich versuche, mir aus den verschiedenen mehr oder weniger richtigen bzw. mehr oder weniger vollständigen Information ein Bild zu machen. Ob mir das gelingt, weiß ich nicht.


Ob die Leute, die du persönlich kennst, dir immer die Wahrheit sagen oder ob sie es so darstellen, wie sie selbst meinen, dass es am besten ankommt, kann ich nicht beurteilen. Ich verurteile jedwede Tötung (Ermordung) oder Folter und bin der Meinung, dass die Verursacher vor ein Gericht gehören und bestraft werden müssen - unabhängig davon, welcher Nation sie angehören.


:)

Oche_Alaaf_1958
16.06.2018, 23:26
Das ist kein Sarkasmus - der User versuchte, die ihm nicht genehme Aussage damit unglaubwürdig zu machen, dass der Urheber der Aussage selbst nicht vor Ort war. Die gegenteilige und für ihn richtige Aussage bezog er allerdings aus den Medien. Darin steckt schon ein gewisser Widerspruch.


Ich habe mir abgewöhnt, Medien noch irgendetwas zu glauben, was über die Wettervorhersage über die Ergebnisse von Sportereignissen hinausgeht (das gilt für alle politischen Richtungen). Ich versuche, mir aus den verschiedenen mehr oder weniger richtigen bzw. mehr oder weniger vollständigen Information ein Bild zu machen. Ob mir das gelingt, weiß ich nicht.


Ob die Leute, die du persönlich kennst, dir immer die Wahrheit sagen oder ob sie es so darstellen, wie sie selbst meinen, dass es am besten ankommt, kann ich nicht beurteilen. Ich verurteile jedwede Tötung (Ermordung) oder Folter und bin der Meinung, dass die Verursacher vor ein Gericht gehören und bestraft werden müssen - unabhängig davon, welcher Nation sie angehören.


:)

Da bin ich bei Dir. Die Erdogans, Putins, Trumps, Kims, Assads dieser Welt sind alles Massenmörder und gehören vor ein Kriegsverbrechertribunal.

Kalle-TSV
16.06.2018, 23:38
Da bin ich bei Dir. Die Erdogans, Putins, Trumps, Kims, Assads dieser Welt sind alles Massenmörder und gehören vor ein Kriegsverbrechertribunal.


Ich finde es super wenn man sich Gedanken über politische Situationen in anderen Ländern macht. Sind die aber hier angebracht? Gibt es da nicht andere Foren wo man sich darüber auslassen kann?:kopfschuettel:

ZonK
17.06.2018, 01:20
Aha! Du bist doch ein älterer und gebildeter Mann. Du glaubst also, dass Russland in Syrien Städte, Häuser, Zivilisten, Frauen und Kinder bombardiert???
WARUM glaubst Du das? Weil es uns jeder so erzählt?

Also meines Wissens sind die Russen so mit die einzigen, die sich legal (also auf bitten Syriens) in diesem Land aufhalten - alle anderen sind dort ohne UN-Mandat...

Assad ist bestimmt kein Heiliger - aber unter ihm war das Land wenigstens halbwegs stabil. Und unter ihm können dort "Minderheiten" wie z.B. Homosexuelle, Christen, usw. ungestört Leben. Glaubst Du dies wäre auch so, wenn die Rebellen das alleinige Sagen hätten?

Solltest Du auf was anderes anspielen, dann bitte ich vielmals um Verzeihung Dich falsch verstanden zu haben.

Und gerade beim Thema Syrien interessiere ich mich sogar sehr über dieses Land. Wusstest Du z.B. dass dort in den Assad-Gabieten Christen, Juden und Muslime GEMEINSAM friedlich das Osterfest gefeiert haben? Da gibt es keinen Hass zwischen den Religionen.

Wieviele Kontakte oder besuche hast du in dem Land?
Du hast sehr viel Hass unter den Religionen, auch in dem
Land und nun auch hier in Deutschland.
Erst vor kurzem habe ich einen Familienvater von 3 Kindern, eine seiner Frauen lebt noch hier mit den Kindern, er ist wieder freiwillig zurück nach Syrien gegangen. Er hat hier keinen Fuß fassen können, aufgrund seiner politischen Einstellung und Religion. Er wurde von seinen Landsleuten hier nicht akzeptiert.
Sorry, aber Reise gerne mal in das Land und schau dir an was auch Russland da kaputt bombt!

Aix Trawurst
17.06.2018, 05:14
Mal ganz etwas anderes:

Gibt es bei der WM in Russland eigentlich irgendwelche Ex-Alemannen die mitspielen?

Oder zukünftige Alemannen, oder derzeit aktive :clown:?

Michi Müller
17.06.2018, 06:23
Ich finde es super wenn man sich Gedanken über politische Situationen in anderen Ländern macht. Sind die aber hier angebracht? Gibt es da nicht andere Foren wo man sich darüber auslassen kann?:kopfschuettel:

Der Thread heisst "Alles andere zur WM - hier alles was nicht zu den Spielen gehört" :cool:

Das Thema kam ja nur auf, weil die WM ja nun mal in Russland ist und Putin Kontakte zu Syrien pflegt!

:wink_b:

Michi Müller
17.06.2018, 06:27
Wieviele Kontakte oder besuche hast du in dem Land?
Du hast sehr viel Hass unter den Religionen, auch in dem
Land und nun auch hier in Deutschland.
Erst vor kurzem habe ich einen Familienvater von 3 Kindern, eine seiner Frauen lebt noch hier mit den Kindern, er ist wieder freiwillig zurück nach Syrien gegangen. Er hat hier keinen Fuß fassen können, aufgrund seiner politischen Einstellung und Religion. Er wurde von seinen Landsleuten hier nicht akzeptiert.
Sorry, aber Reise gerne mal in das Land und schau dir an was auch Russland da kaputt bombt!

Also ich persönlich würde sehr sehr gerne mal nach Syrien, in den Jemen oder nach Jordanien reisen!!! Ich finde diese Länder äusserst interessant und attraktiv...

Und genau da liegt das Problem. Warum um alles in der Welt gibt es die ganzen Kriege überhaupt? Warum ist die Menschheit so "blöd", sich von irgendwelchen "Kräften" (ob politischer oder religiöser Art) "vor den Karren" spannen zu lassen??? Ich hätte gar keine Lust im Krieg zu leben! Wäre es nicht toll, wenn man in der ganzen Welt rumreisen könnte ohne Angst zu haben? Wäre es nicht toll, wenn alle "Feinde" sich in den Arm nehmen würden und den Regierungen/religiösen Fanatikern den Mittelfinger zeigen würden?

Michi Müller
17.06.2018, 06:28
Dazu ein interessanter Bericht der Gießener Zeitung aus dem Jahr 2012:


Ursprünglich war Amnesty International mal angetreten, als Menschenrechtsorganisation weltweit politischen Gefangenen zur Seite zu stehen. Dafür hatte Amnesty International viel Lob geerntet. Doch das ist lange her.
Die relativ block-übergreifende Amnesty-Politik wurde einigen Westmächten schnell ein Dorn im Auge und so begannen sie, die Organisation systematisch zu infiltrieren. Von da ab ging's bergab mit der Neutralität. Die Infiltration der Organisation mit Leuten, die mit der Amnesty-Idee nun überhaupt nichts am Hut haben, schreitet seither in hohem Tempo voran. Vorläufiger Höhepunkt der Infiltration war die Berufung von Suzanne Nossel zur geschäftsführenden Direktorin von Amnesty in den USA. Sie ist dort jetzt die höchste Funktionärin der Organisation.
Suzanne Nossel wechselte im Januar 2012 direkt aus dem State Department der USA zu Amnesty. Sie kommt also direkt aus jener Regierung, die für die Unterhaltung des Internierungslagers Guantanamo verantwortlich zeichnet. Aus einer Regierung, die Killerbefehle - bewußt ohne jegliche rechtsstaatlichen Verfahren - für dem US-Präsidenten unliebsamen Bürger irgendwo auf der Welt unterzeichnet. Die Unterhaltung von KZ-ähnlichen Einrichtungen als Kriegsgefangenen-Lager oder Todesbefehle des US-Präsidenten waren also bis vor wenigen Tagen überhaupt kein Problem für Frau Nossel. Sie war ihrer Regierung treu ergeben und das wird sie auch weiterhin sein.

Nossel war auch keine Schreibkraft oder Putzfrau im US-Regime, nein, sie war in verantwortlicher Position als Deputy Assistant Secretary für Internationale Organisationen beschäftigt. Zu ihrem weiteren Hintergrund heißt es in einer offiziellen Darstellung: "At the State Department, Nossel played a leading role in US engagement at the UN Human Rights Council, including the initiation of groundbreaking human rights resolutions on Iran, Syria, Libya, Cote d'Ivoire ... she has served as vice-president of US Business Development at Bertelsmann Media Worldwide, vice-president of strategy and operations for the Wall Street Journal ..." Sie hat also an führender Stelle an der subversiven Außenpolitik der USA bezüglich Libyen, Iran, Syrien und der Elfenbeinküste mit gebastelt.

... und "plötzlich" ist sie Chefin einer Menschenrechtsorganisation !

In ihren Newslettern verbreitet Amnesty International USA z. Zt. reißerische Hetz-Artikeln, die die Konflikte in einzelnen Ländern anheizen sollen. Zuletzt war AI in der vergangenen Woche mit einem falschen Bericht über die Zustände in Syrien aufgefallen. Wider besseres Wissen wurden in dem Amnesty-Bericht Lügen über die dortigen Zustände verbreitet. Selbst die rechts-konservative FAZ widerspricht den Aussagen von Amnesty International, die lediglich dazu dienen, den Krieg in Syrien anzufeuern und einen westlichen Einmarsch vorzubereiten. Keinem einzigen Opfer ist damit geholfen.

Jetzt scheint das Maß voll zu sein und es verbreitet sich auch Unruhe in der deutschen Sektion. Immer mehr deutsche Mitglieder von Amnesty International fragen sich, ob sie nicht mißbraucht werden, wenn Amnesty zu einer reinen Agitprop-Truppe der US-Administration verkommen ist.


:)

Die FAZ gilt als rechts-konservativ??? :verwirrt:

Michi Müller
17.06.2018, 06:33
Was für ein Schwachsinn.

Schau dir das einfach mal an:

http://m.spiegel.de/video/aleppo-vorher-nachher-fotos-zeigen-zerstoerung-der-stadt-video-1696401.html

Wahrheit, Lüge oder gar Propaganda? :confused:

3802

Oche_Alaaf_1958
17.06.2018, 07:28
Wahrheit, Lüge oder gar Propaganda? :confused:

3802 :kopfschuettel:

Dir ist einfach micht mehr zu helfen. Du merkst wahrscheinlich erst dann, dass etwas passiert, wenn dir die Bombe bereits auf den Kopf gefallen ist.

Aber sei beruhigt, selbst dann merkst du nichts mehr.

Von daher, geh schlafen, alles ist und bleibt gut.

Wahrscheinlich hat der Holocaust nie stattgefunden, erster u. zweiter Weltkrieg, Korea, Vietnam, Irak, Afgahnistan, Annektion Krim, Ukraine, Krieg in Syrien, alles Fake News, alles Propaganda........

Wie gesagt, manchen Leuten ist echt nicht mehr zu helfen.

Blackthorne
17.06.2018, 07:52
https://www.youtube.com/watch?v=s7kQljbdPOw


:)

Oche_Alaaf_1958
17.06.2018, 08:04
https://www.youtube.com/watch?v=s7kQljbdPOw


:)

Die stehen gerade nicht im Verdacht, pro Nato u. gegen Putin u. co. zu sein:

http://www.taz.de/Moeglicher-Chemiewaffenangriff-in-Syrien/!5496756/

Blackthorne
17.06.2018, 09:52
Die stehen gerade nicht im Verdacht, pro Nato u. gegen Putin u. co. zu sein:

http://www.taz.de/Moeglicher-Chemiewaffenangriff-in-Syrien/!5496756/


Du hast aber schon gelesen, dass der Satz wie so oft mit "soll" eingeleitet wurde.


Zur Einordnung der Medienlandschaft im deutschsprachigen Raum gibt es einen interessanten Mediennavigator, der jährlich von dem Schweizer "Swiss Propaganda Research" herausgegeben wird.


https://propagandaschau.wordpress.com/2018/02/10/swiss-propaganda-research-medien-navigator-2018/


:)

Michi Müller
17.06.2018, 11:24
:kopfschuettel:

Dir ist einfach micht mehr zu helfen. Du merkst wahrscheinlich erst dann, dass etwas passiert, wenn dir die Bombe bereits auf den Kopf gefallen ist.

Aber sei beruhigt, selbst dann merkst du nichts mehr.

Von daher, geh schlafen, alles ist und bleibt gut.

Wahrscheinlich hat der Holocaust nie stattgefunden, erster u. zweiter Weltkrieg, Korea, Vietnam, Irak, Afgahnistan, Annektion Krim, Ukraine, Krieg in Syrien, alles Fake News, alles Propaganda........

Wie gesagt, manchen Leuten ist echt nicht mehr zu helfen.

Oh, gehen Dir wieder die Argumente aus? Ich hatte doch eine ganz einfache Frage gestellt - ja sogar schon drei Antwortmöglichkeiten geschrieben...

Kann doch dann nicht mehr so schwer sein.

Was ich denke, weiss oder fühle spielt keine Rolle. Und alleine die Unterstellung mit dem Holocaust ist schon ein Armutszeugnis von Dir.

Ich glaube meine Meinung diesbezüglich dürfte aus vielen meiner Posts schon DEUTLICH hervorgegangen sein. Oder habe ich hier jemals etwas positives über eben jene Zeit gesagt???

Hab ich jemals gesagt das Assad ein toller Kerl ist? Habe ich jemals gesagt das Putin ein toller Mensch ist?

Kann ich mich irgendwie nicht dran erinnern...

Ich frage nur bzgl. Syrien nach, weil es nun mal zwei verschiedene "Geschichten" gibt. Ich kann mir nicht das recht rausnehmen zu sagen was davon die Wahrheit ist. Du auch nicht!

Aber Schluss damit, es gibt ja auch noch andere Themen zur WM "was nichts mit den Spielen zu tun hat" :clown:

Michi Müller
17.06.2018, 11:27
Also ich dachte ja schon, damals das Stadion von Braga wäre einzigartig...

Aber DAS hier setzt dem ganzen ja die Krone auf:

3803

Wehe Du musst mal n Bier holen oder aufs Klo :biggrins::biggrins::biggrins: