PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pressethread I - Diskussion und Meinung hierzu


Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 [10] 11 12 13 14

oranje-ac
30.03.2013, 20:16
Nach meiner Meinung hat Mitgliederverlust weniger mit in Verruf stehenden Vorstandsmitglieder zu tun als viel mehr mit erfolglosen Fussball.Vielen sind Mitglied geworden wie Alemannia Erfolg hatte, wobei die Meisten damals den Vorstand wenig interessierten. Jeder wollte prahlen und sich sonnen im Erfolg. Jetzt können sie nicht mehr angeben und möchten nicht zu den Verlierer gehören deshalb kündigen sie ihre Mitgliedschaft.
Ich bleibe auf alle Fälle Mitglied. Jetzt erst Recht.

a.tetzlaff
30.03.2013, 20:22
Herr Lorenz muss weg. Leider sieht unsere Satzung nicht die Möglichkeit einer Abwahl vor. Das wäre hier wirklich angebracht, genau wie bei Terbrack.

Dieses Kasperletheater und Fahne in den Wind halten ist nicht zu ertragen. Von Husch, Husch - Alle für Meino hin zu einer Nichtentlastung. Alles klar. Widerlich. Und dann noch schön gegen Horst Heinrichs treten - hat es nicht gereicht, dass man diesen damals in einer ekelhaften Art losgeworden ist? Die juristische Klärung hat ja damals klar zu Tage gebracht, dass Herr Heinrichs sich nichts hat zu Schulden kommen lassen.

Lorenz braucht bei der nä. VR-Wahl eine 2/3-Mehrheit. Die wird er nicht bekommen, wenn die klardenkenden Menschen sich einig sind.

Im Übrigen ist es eine Katastrophe, dass das Präsidium sich nicht dieses Jahr der Abstimmung stellt. Eine Art "Vertrauensfrage" wäre in der derzeitigen Situation das Mindeste. Aber vermutlich fürchtet man um die eigenen Pöstchen.

Viele der Verantwortlichen sind ja glücklicherweise schon weg - ja Tetzlaff, auch der Fanvertreter - aber ein paar sind noch da! Lorenz steht da in der ersten Reihe: Er war ja bei allen AR-Sitzungen als Vertreter des VR dabei!

Ich hoffe, dem Lorenz geht es wie seinem Vorgänger als VR - Vorsitzender. Herwartz wurde auch nicht wiedergewählt.

Es ist populistisch, dass Lorenz jetzt betont, dass Heyen nicht entlastet werden soll. Er hat doch alles mitgetragen, was der AR unter Heyen gemacht hat.

a.tetzlaff
30.03.2013, 20:24
Ich glaube nicht, dass sich in der jetzigen Situation genügend fähige und willlige Leute finden lassen um ein Präsidium sowie einen AR und VR zu bilden.

Willig und fähig waren aber bisher offenbar auch nicht alle.
Sonst wären wir nicht in die derzeitige Lage gekommen.

Eschweiler
30.03.2013, 20:53
Willig und fähig waren aber bisher offenbar auch nicht alle.
Sonst wären wir nicht in die derzeitige Lage gekommen.


was macht dein kleiner Kumpel?

Eschweiler
30.03.2013, 20:58
Das sich hier im Forum ja zur Zeit einige besonders engagierte Hobbyjuristen austoben, werde ich meine ehrliche Meinung zu Herrn Lorenz erst nach ausführlicher Prüfung durch meine Anwälte kundtun!


was sagen die Anwälte?

Klenkes
30.03.2013, 21:10
Ich glaube nicht, dass sich in der jetzigen Situation genügend fähige und willlige Leute finden lassen um ein Präsidium sowie einen AR und VR zu bilden.

In der jetzigen Situation halte ich einen Hammer mit seinen Konsorten erstmal für den richtigen. Wichtig ist das Kutsch, Nobis plus Konsorten die falschen sind.

Klenkes
30.03.2013, 21:11
Gut das es deine Meinung ist.

Nach meiner Meinung hat Mitgliederverlust weniger mit in Verruf stehenden Vorstandsmitglieder zu tun als viel mehr mit erfolglosen Fussball.Vielen sind Mitglied geworden wie Alemannia Erfolg hatte, wobei die Meisten damals den Vorstand wenig interessierten. Jeder wollte prahlen und sich sonnen im Erfolg. Jetzt können sie nicht mehr angeben und möchten nicht zu den Verlierer gehören deshalb kündigen sie ihre Mitgliedschaft.
Ich bleibe auf alle Fälle Mitglied. Jetzt erst Recht.

Meister Lampe
30.03.2013, 21:41
Herr Lorenz muss weg. Leider sieht unsere Satzung nicht die Möglichkeit einer Abwahl vor. Das wäre hier wirklich angebracht, genau wie bei Terbrack.

Dieses Kasperletheater und Fahne in den Wind halten ist nicht zu ertragen. Von Husch, Husch - Alle für Meino hin zu einer Nichtentlastung. Alles klar. Widerlich. Und dann noch schön gegen Horst Heinrichs treten - hat es nicht gereicht, dass man diesen damals in einer ekelhaften Art losgeworden ist? Die juristische Klärung hat ja damals klar zu Tage gebracht, dass Herr Heinrichs sich nichts hat zu Schulden kommen lassen.

Lorenz braucht bei der nä. VR-Wahl eine 2/3-Mehrheit. Die wird er nicht bekommen, wenn die klardenkenden Menschen sich einig sind.

Im Übrigen ist es eine Katastrophe, dass das Präsidium sich nicht dieses Jahr der Abstimmung stellt. Eine Art "Vertrauensfrage" wäre in der derzeitigen Situation das Mindeste. Aber vermutlich fürchtet man um die eigenen Pöstchen.

Viele der Verantwortlichen sind ja glücklicherweise schon weg - ja Tetzlaff, auch der Fanvertreter - aber ein paar sind noch da! Lorenz steht da in der ersten Reihe: Er war ja bei allen AR-Sitzungen als Vertreter des VR dabei!

Das Strafverfahren gegen Heinrichs wurde damals wegen geringer Schuld eingestellt.Bitte keine Legendenbildung.

acbull
30.03.2013, 21:49
Ich glaube nicht, dass sich in der jetzigen Situation genügend fähige und willlige Leute finden lassen um ein Präsidium sowie einen AR und VR zu bilden.

Nicht nur das!
Jeder der sich jetzt lieber in Position bringt und Wahlkampf betreibt ist unwählbar.
Denn diese bringen nicht alle Kraft für die Rettung auf.

So bitter es ist, aber die Situation ist vergleichbar mit Oktober/ November letzten Jahres wo aus ähnlichen Gründen auf eine Außerordentliche verzichtet wurde.

a.tetzlaff
30.03.2013, 21:50
In der jetzigen Situation halte ich einen Hammer mit seinen Konsorten erstmal für den richtigen. Wichtig ist das Kutsch, Nobis plus Konsorten die falschen sind.

Kandidiert Hammer denn für irgendein Amt?

Da käme doch der AR in Betracht, aber erst bei der JHV und auf Empfehlung des VR.

Aktuell ist Hammer offiziell garnicht präsent, höchstens als Sponsor.

Klenkes
30.03.2013, 21:58
Kandidiert Hammer denn für irgendein Amt?

Da käme doch der AR in Betracht, aber erst bei der JHV und auf Empfehlung des VR.

Aktuell ist Hammer offiziell garnicht präsent, höchstens als Sponsor.

Wenn er es machen will und sich zur Wahl stellt...meine Stimme hätte er.
Er geniest einen guten Ruf und hat Leute hinter und neben sich.
Die jetzigen haben nur Pattex am Stuhl. Zu der Show JHV sollte keiner hingehen. Das wäre mal ein Zeichen! Ihren Säever können sie sich behalten.

oranje-ac
30.03.2013, 22:08
Ich glaube nicht, dass sich in der jetzigen Situation genügend fähige und willlige Leute finden lassen um ein Präsidium sowie einen AR und VR zu bilden.
Ich glaube aber wir brauchen vor allem willige und fähige auf dem Spielfeld.:clown:

Meister Lampe
30.03.2013, 22:08
Wenn er es machen will und sich zur Wahl stellt...meine Stimme hätte er.
Er geniest einen guten Ruf und hat Leute hinter und neben sich.
Die jetzigen haben nur Pattex am Stuhl. Zu der Show JHV sollte keiner hingehen. Das wäre mal ein Zeichen! Ihren Säever können sie sich behalten.

Er gibt jedenfalls Geld für Alemannia,während andere nur rumpolemisieren und sich selbst in Stellung bringen.

oranje-ac
30.03.2013, 22:14
Gut das es deine Meinung ist.
Und gut dass es nicht nur meine Meinung ist.;)

Kleeblatt4TSV
30.03.2013, 23:49
Was maßt Ihr Herren Euch eigentlich an? Der Verein wurde von größenwahnsinnigen und möchtegern Verantwortlichen innerhalb von nicht mal einem 10tel der Zeit seit Bestehen der Alemannia zu Grunde gerichtet und SIE Herr Lorentz sehen nicht die Notwenigkeit einer Neuwahl des Präsidiums ??? Wo doch genau unter diesem Prädisum, der Alemannia der endgültige Todestoß verpasst wurde ?? Nein, natürlich ist dieses Präsidum nicht ursächlich schuld, aber es hat die Schuld mit weitergetragen und nicht auf die nahende Katastrophe reagiert.
Sie Herr Lorentz berufen sich jetzt auf Ihr satzungsmäßiges Recht. Wo war bitte Ihre Berufung auf selbiges, als es darum ging, dem ganzen Wahnsinn bereits vorher Einhalt zu gebieten?? Haben Sie es nicht gesehen, das kommende Unheil oder wollten Sie es nicht sehen ?? Egal welcher Grund es war, warum haben Sie nichts unternommen? Haben Sie um Ihre Posten gefürchtet ?? Sie hätten etwas unternehmen können, wenn Sie gewollt hätten, dazu hatten Sie auch damal schon das satzungsmäßige Recht. Aber dazu hätte man Eier in der Hose haben müssen.

Ich als Mitglied erwarte --- nein ich fordere --- alle ( damit meine ich wirklich alle in jeglichen Gremien) derzeit in verantwortlicher Position befindlichen Personen auf, von Ihren Ämtern zurück zu treten. Wer sich trotz der mitzuverantwortetenden Misere der Alemannia dazu berufen fühlt, sich weiter für die Alemannia in einem Amt einbringen zu wollen, der soll sich der Mitgliederversammlung und deren Abstimmung stellen.

ALLES ANDERE IST INAKZEPTABEL !!!!

Wayne Thomas Revival
31.03.2013, 00:32
Was maßt Ihr Herren Euch eigentlich an? Der Verein wurde von größenwahnsinnigen und möchtegern Verantwortlichen innerhalb von nicht mal einem 10tel der Zeit seit Bestehen der Alemannia zu Grunde gerichtet und SIE Herr Lorentz sehen nicht die Notwenigkeit einer Neuwahl des Präsidiums ??? Wo doch genau unter diesem Prädisum, der Alemannia der endgültige Todestoß verpasst wurde ?? Nein, natürlich ist dieses Präsidum nicht ursächlich schuld, aber es hat die Schuld mit weitergetragen und nicht auf die nahende Katastrophe reagiert.
Sie Herr Lorentz berufen sich jetzt auf Ihr satzungsmäßiges Recht. Wo war bitte Ihre Berufung auf selbiges, als es darum ging, dem ganzen Wahnsinn bereits vorher Einhalt zu gebieten?? Haben Sie es nicht gesehen, das kommende Unheil oder wollten Sie es nicht sehen ?? Egal welcher Grund es war, warum haben Sie nichts unternommen? Haben Sie um Ihre Posten gefürchtet ?? Sie hätten etwas unternehmen können, wenn Sie gewollt hätten, dazu hatten Sie auch damal schon das satzungsmäßige Recht. Aber dazu hätte man Eier in der Hose haben müssen.

Ich als Mitglied erwarte --- nein ich fordere --- alle ( damit meine ich wirklich alle in jeglichen Gremien) derzeit in verantwortlicher Position befindlichen Personen auf, von Ihren Ämtern zurück zu treten. Wer sich trotz der mitzuverantwortetenden Misere der Alemannia dazu berufen fühlt, sich weiter für die Alemannia in einem Amt einbringen zu wollen, der soll sich der Mitgliederversammlung und deren Abstimmung stellen.

ALLES ANDERE IST INAKZEPTABEL !!!!
,,,du sprichst mir aus der Seele, was bildet sich dieser Lorenz ein? Hat er mehr zu sagen als wir? Rettet er als Versicherungsfuzzy den Verein? Auch so ein arrogantes Gehabe. Lorenz kann sofort mitgehen....

Stadionuhr
31.03.2013, 11:50
Lorenz ist doch längst in Rente und Alemannia seine Beschäftigungstherapie. Rücktrittsforderungen sind ja immer sehr Populär aber in diesem Punkt, bin ich unter diesen Bedingungen, auch gegen einen Rücktritt aller Funktionäre aus allen Räten.
Warum? Es wird sich niemand finden, der willens und fähig sein wird, diese Funktionen in der derzeitigen Situation zu übernehmen. Das kleinere Übel ist es tatsächlich, die jetzige Besetzung beizubehalten bis das schlimmste vorüber ist. Wenn der Verein es, Stand heute, mit ihnen nicht schafft zu überleben dann mit neuen Personen auch nicht.

Wayne Thomas Revival
31.03.2013, 12:26
Lorenz ist doch längst in Rente und Alemannia seine Beschäftigungstherapie. Rücktrittsforderungen sind ja immer sehr Populär aber in diesem Punkt, bin ich unter diesen Bedingungen, auch gegen einen Rücktritt aller Funktionäre aus allen Räten.
Warum? Es wird sich niemand finden, der willens und fähig sein wird, diese Funktionen in der derzeitigen Situation zu übernehmen. Das kleinere Übel ist es tatsächlich, die jetzige Besetzung beizubehalten bis das schlimmste vorüber ist. Wenn der Verein es, Stand heute, mit ihnen nicht schafft zu überleben dann mit neuen Personen auch nicht.
...wie oben schon mehrfach geäußert bin ich entschieden für eine Generalabrechnung auf einer JHV des TSV Alemannia Aachen 1900 e.V. auf der sich die Leute, die Verantwortung trugen und tragen, dieser auch stellen. Es geht nicht an, dass das ewige Aachener Gekungel von Pseudohonoratioren unseren Verein zerstört, ohne dass dazu Stellung genommen wird. Kraemer war Angestellter, den kriegt man nicht mehr in die "Kaiserstadt", aber die ortsansässigen Möchtegerne und Ledersesselsitzer und Schnitzelvertilger haben sich so zu stellen, wie das ein gewählter Kindergartenbeirat oder Taubenzüchtervorstand auch zu machen hat. Dafür mag es u.U. keine gesetzlichen Handhaben, sehr wohl aber moralische geben. Und gleichzeitig noch einmal der Aufruf an den OB und seine Kämmerin (die wohl in Köln wohnt und FC-Mitglied ist, also wenig interessiert am Verein der Stadt, der sie finanzpolitisch den Stempel aufdrückt), sich endlich zu Wort und Tat zu melden, mit der AM zu reden - schlicht, politisch zu handeln...dazu gibt es keine Alternativen. Die von Dir geforderte Stillhaltepolitik ist nicht einmal mehr eine Durchhaltepoltik - es geht im Moment alles den Bach herunter. Das hast Du, habe ich, haben alle gestern gemerkt, oder?

Oswald Pfau
31.03.2013, 12:50
Lorenz ist doch längst in Rente und Alemannia seine Beschäftigungstherapie. Rücktrittsforderungen sind ja immer sehr Populär aber in diesem Punkt, bin ich unter diesen Bedingungen, auch gegen einen Rücktritt aller Funktionäre aus allen Räten.
Warum? Es wird sich niemand finden, der willens und fähig sein wird, diese Funktionen in der derzeitigen Situation zu übernehmen. Das kleinere Übel ist es tatsächlich, die jetzige Besetzung beizubehalten bis das schlimmste vorüber ist. Wenn der Verein es, Stand heute, mit ihnen nicht schafft zu überleben dann mit neuen Personen auch nicht.
Kann man so sehen,denn Leute,die ein Amt bekleiden wollten als es lief,sind ja
futt,oder besser gesagt verschwunden oder haben nun kein Interesse mehr.

Ananas
31.03.2013, 12:52
Nach meiner Meinung hat Mitgliederverlust weniger mit in Verruf stehenden Vorstandsmitglieder zu tun als viel mehr mit erfolglosen Fussball.Vielen sind Mitglied geworden wie Alemannia Erfolg hatte, wobei die Meisten damals den Vorstand wenig interessierten. Jeder wollte prahlen und sich sonnen im Erfolg. Jetzt können sie nicht mehr angeben und möchten nicht zu den Verlierer gehören deshalb kündigen sie ihre Mitgliedschaft.
Ich bleibe auf alle Fälle Mitglied. Jetzt erst Recht.

Genau so sehe ich das auch !
Als ich 1997 Mitglied wurde, spielten wir vor 2000 - 5000 Zuschauern in der Regionaliga - die Mitgliederzahl war entsprechend niedrig !
Dan kamen die "fetten Jahre" 2004 bis 2007 - Alemannia war plötzlich "in" und die Zahl der Mitglieder stieg auf ca. 10.000 !
Wieviele Mitglieder haben wir jetzt ?
Ein Beispiel: Ein Nachbar von mir hatte nie was Alemannia zu tun - bis 2005. Dann fuhr er mit zum UEFA-Cup, pappte sich einen Aufkleber aufs Auto, feierte den Aufstieg und er wurde (mit Familie) Vereinsmitglied (Alles war super und geil). Und jetzt ist er wieder abgemeldet und geht seit einigen Jahren nicht mehr ins Stadion und Alemannia ist für ihn wieder ein Schei..Verein !

TedStriker
31.03.2013, 13:59
http://www.alemannia-aachen.de/profis/alemannia-spiele/bericht/96912o/#Vorbericht

Zitat van Eck vor dem Spiel:
Die Trainingseindrücke sind positiv. „Keiner lässt sich hängen. Alle ziehen voll mit“, hat der Coach beobachtet.


http://www.aachener-nachrichten.de/sport/alemannia-aachen/15-gegen-chemnitz-alemannia-im-freien-fall-richtung-regionalliga-1.547798

Zitat van Eck nach dem Spiel:
"So darf man sich nicht abschlachten lassen“ , tobte van Eck. Der Trainer kündigte personelle Konsequenzen an. „Namen sind mir *******gal. Ich kann es nicht mehr hören, wie gut jemand ist. Ich will es endlich sehen.“

Auf die personellen Konsequenzen bin ja dann mal gespannt, vor allem, wenn im Training doch alle so toll mitziehen!

Blackthorne
31.03.2013, 14:28
Wenn er es machen will und sich zur Wahl stellt...meine Stimme hätte er

Wie soll sich denn ein Tim Hammer oder irgendein anderer zur Wahl stellen, wenn es keine Wahl gibt?

Wayne Thomas Revival
31.03.2013, 15:07
Wie soll sich denn ein Tim Hammer oder irgendein anderer zur Wahl stellen, wenn es keine Wahl gibt?
..können wir die Wahl nicht erzwingen? Ich kenne mich da zu wenig aus...

Anderl
31.03.2013, 19:09
..können wir die Wahl nicht erzwingen? Ich kenne mich da zu wenig aus...

... möglich - in einer außerordentlichen MV:

10.3 Die Mitgliederversammlung muss im ersten Halbjahr eines jeden Geschäftsjahres stattfinden. Sie wird vom Präsidium in Abstimmung mit dem Verwaltungsrat einberufen. Die Einladung erfolgt schriftlich unter Angabe der Tagesordnung und der vollständigen namentlichen Vorschlagslisten für anstehende Personenwahlen. Die Einladungsfrist gilt als gewahrt, wenn die Einladungen 20 Tage vor der Mitgliederversammlung bei der Post unter der letzten dem Verein bekannten Mitgliederanschrift aufgegeben worden sind.

=> warten auf die Einladung zur JHV und rechtzeitig Antrag für Wahl auf einer aMV einreichen.

10.5 Anträge von Mitgliedern müssen mindestens 10 Tage vor Beginn der Mitgliederversammlung schriftlich bei der Geschäftsstelle des Vereins eingegangen sein, eine Begründung enthalten und von mindestens 50 Mitgliedern oder von mindestens 5% der Mitglieder unterzeichnet sein. Anträge, die diesen Anforderungen nicht entsprechen, können nur mit der Mehrheit der anwesenden Mitglieder auf die Tagesordnung gesetzt werden.

10.12 Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist innerhalb von 2 Monaten seit Antragstellung einzuberufen, wenn dies schriftlich unter Angabe der Gründe die Mehrheit des Präsidiums oder des Verwaltungsrates oder entweder mindestens 100 Mitglieder oder mindestens 5% aller Mitglieder beantragen.

Somit wäre rein rechnerisch eine Wahl zum Ende August möglich (oMV bis/am Ende Juni + 2 Mon. für aMV)

Dieser Beitrag dient der reinen Information und Beantwortung einer gestellten Frage.

I LOV IT
02.04.2013, 10:50
http://www.aachener-zeitung.de/sport/alemannia-aachen/trotz-scherrs-halbzeit-boeller-15-gegen-chemnitz-1.547798

Sagt mal, geht's noch? Wir diskutieren uns über Pyros die Köpfe heiß und der Sportdirektor ballert in der Kabine rum?! :kopfschuettel:

Auch mal wieder eine selten blöde Metapher in dem Bericht...

a.tetzlaff
02.04.2013, 22:17
... möglich - in einer außerordentlichen MV:

10.3 Die Mitgliederversammlung muss im ersten Halbjahr eines jeden Geschäftsjahres stattfinden. Sie wird vom Präsidium in Abstimmung mit dem Verwaltungsrat einberufen. Die Einladung erfolgt schriftlich unter Angabe der Tagesordnung und der vollständigen namentlichen Vorschlagslisten für anstehende Personenwahlen. Die Einladungsfrist gilt als gewahrt, wenn die Einladungen 20 Tage vor der Mitgliederversammlung bei der Post unter der letzten dem Verein bekannten Mitgliederanschrift aufgegeben worden sind.

=> warten auf die Einladung zur JHV und rechtzeitig Antrag für Wahl auf einer aMV einreichen.

10.5 Anträge von Mitgliedern müssen mindestens 10 Tage vor Beginn der Mitgliederversammlung schriftlich bei der Geschäftsstelle des Vereins eingegangen sein, eine Begründung enthalten und von mindestens 50 Mitgliedern oder von mindestens 5% der Mitglieder unterzeichnet sein. Anträge, die diesen Anforderungen nicht entsprechen, können nur mit der Mehrheit der anwesenden Mitglieder auf die Tagesordnung gesetzt werden.

10.12 Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist innerhalb von 2 Monaten seit Antragstellung einzuberufen, wenn dies schriftlich unter Angabe der Gründe die Mehrheit deswegen Präsidiums oder des Verwaltungsrates oder entweder mindestens 100 Mitglieder oder mindestens 5% aller Mitglieder beantragen.

Somit wäre rein rechnerisch eine Wahl zum Ende August möglich (oMV bis/am Ende Juni + 2 Mon. für aMV)

Dieser Beitrag dient der reinen Information und Beantwortung einer gestellten Frage.


Ob das derzeit Sinn macht moechte ich bezweifeln.

Klenkes
02.04.2013, 22:54
Wie soll sich denn ein Tim Hammer oder irgendein anderer zur Wahl stellen, wenn es keine Wahl gibt?

Eben deshalb müssen die Betonköpfe per aJHV weg! Haben wir nun eine Satzung die den Mitgliedern mehr Macht gibt oder nur heiße Luft?

Wo ist eigentlich der Klöös abgeblieben? Auf Tournee?

printenduevel
03.04.2013, 08:25
Soweit ich weiss, hat sich Klööss hat hier rausgetan, weil er permanent blöd angemacht wurde.

a.tetzlaff
03.04.2013, 08:39
Soweit ich weiss, hat sich Klööss hat hier rausgetan, weil er permanent blöd angemacht wurde.

Aber ohne Drama wie svenc!:biggrins:

Wer hier so schreibt, muss damit rechnen, blöde angemacht zu werden.

Willi
03.04.2013, 08:48
...wie oben schon mehrfach geäußert bin ich entschieden für eine Generalabrechnung auf einer JHV des TSV Alemannia Aachen 1900 e.V. auf der sich die Leute, die Verantwortung trugen und tragen, dieser auch stellen. Es geht nicht an, dass das ewige Aachener Gekungel von Pseudohonoratioren unseren Verein zerstört, ohne dass dazu Stellung genommen wird. Kraemer war Angestellter, den kriegt man nicht mehr in die "Kaiserstadt", aber die ortsansässigen Möchtegerne und Ledersesselsitzer und Schnitzelvertilger haben sich so zu stellen, wie das ein gewählter Kindergartenbeirat oder Taubenzüchtervorstand auch zu machen hat. Dafür mag es u.U. keine gesetzlichen Handhaben, sehr wohl aber moralische geben. Und gleichzeitig noch einmal der Aufruf an den OB und seine Kämmerin (die wohl in Köln wohnt und FC-Mitglied ist, also wenig interessiert am Verein der Stadt, der sie finanzpolitisch den Stempel aufdrückt), sich endlich zu Wort und Tat zu melden, mit der AM zu reden - schlicht, politisch zu handeln...dazu gibt es keine Alternativen. Die von Dir geforderte Stillhaltepolitik ist nicht einmal mehr eine Durchhaltepoltik - es geht im Moment alles den Bach herunter. Das hast Du, habe ich, haben alle gestern gemerkt, oder?

Wenn alles den Bach runtergeht, dann brauchen wir jemand der
gegen den Strom schwimmen kann

Schönen Tag noch
Willi

Mittelstürmer
03.04.2013, 15:37
http://www.westline.de/fussball/sc-preussen-muenster/Der-Fall-Alemannia-Aachen-und-was-er-fuer-Muenster-bedeutet;art1991,1347411

Klar wird hier, wie viele Vereine von unserem Insolvenzverfahrensausgang abhängig sind - alleine was die Punkte angeht. Sorge macht mir aber die Info des Sprechers zum möglichen vorzeitigen Aus "Wir können das zumindest nicht ausschließen"...

Die sollen nicht so rumjammern. Die Münsteraner können ja gerne unser letztes Heimspiel finanzieren, natürlich nur unter der Vorgabe, dass wir die Saison zu Ende spielen. Dann hätte auch Mönig da keinen Schaden von.

Aber Moment - wäre das nicht Wettbewerbsverzerrung?

Erwin
03.04.2013, 16:30
Die sollen nicht so rumjammern. Die Münsteraner können ja gerne unser letztes Heimspiel finanzieren, natürlich nur unter der Vorgabe, dass wir die Saison zu Ende spielen. Dann hätte auch Mönig da keinen Schaden von.

Aber Moment - wäre das nicht Wettbewerbsverzerrung?


Die können ja mit ihrem Schiedsrichter zusammenlegen :biggrins:

Kai
03.04.2013, 16:37
Also gemäß DIESEM Artikel ist es doch nicht ganz gewiss, ob Alemannia die Saison zu Ende spielen kann, oder?:verwirrt: Dann hätte ja Herr Voskuhl auch nicht alles verraten. Mal angenommen, es käme wirklich so (hoffentlich NICHT) und wir würden dann aus der Wertung genommen...dann müssten wir statt der Meisterschaftsspiele nur noch Freundschaftsspiele bestreiten um die Saison , pro Forma, "zuende zuspielen..."

Dann müsste aber wohl immer noch ein Start in der RL möglich sein, da ja dann alle Partien absolviert wurden. Gab mal so einen Fall von neulich(Kickers Emden) Insolvenzverfahren mitten in der Spielzeit eröffnet und alle Partien als Freundschaftsspiele absolviert. Die konnten, wenn der Artikel gestimmt hat, dann aber EINE Liga tiefer beginnen...:wink_b:

Das bedeutet: Selbst WENN das Insolvenzverfahren mitten in der Spielzeit eröffnet würde, so heißt das nicht automatisch Kreisliga D. Es gibt immer noch Chancen z.B. a) die Freundschaftsmatche gegen die 3.Liga "Konkurrenz" oder b) Fusion mit Hertha Walheim, SV Eilendorf usw. Ich finde aber diese erste Variante viel besser!!!

Aber eins aber eins das bleibt bestehn, Alemannia Aachen wird nicht (in die KL D) untergehn!!!!

B. Trüger
03.04.2013, 17:05
Also gemäß DIESEM Artikel ist es doch nicht ganz gewiss, ob Alemannia die Saison zu Ende spielen kann, oder?:verwirrt: Dann hätte ja Herr Voskuhl auch nicht alles verraten. Mal angenommen, es käme wirklich so (hoffentlich NICHT) und wir würden dann aus der Wertung genommen...dann müssten wir statt der Meisterschaftsspiele nur noch Freundschaftsspiele bestreiten um die Saison , pro Forma, "zuende zuspielen..."

Dann müsste aber wohl immer noch ein Start in der RL möglich sein, da ja dann alle Partien absolviert wurden. Gab mal so einen Fall von neulich(Kickers Emden) Insolvenzverfahren mitten in der Spielzeit eröffnet und alle Partien als Freundschaftsspiele absolviert. Die konnten, wenn der Artikel gestimmt hat, dann aber EINE Liga tiefer beginnen...:wink_b:

Das bedeutet: Selbst WENN das Insolvenzverfahren mitten in der Spielzeit eröffnet würde, so heißt das nicht automatisch Kreisliga D. Es gibt immer noch Chancen z.B. a) die Freundschaftsmatche gegen die 3.Liga "Konkurrenz" oder b) Fusion mit Hertha Walheim, SV Eilendorf usw.KL D

Horrormeldungen, Hiobsbotschaften - irgendwann ist man die Sache Leid. Oder auch, frei nach Schiller:
Da wendet sich der Gast mit Grausen ...

Kai
03.04.2013, 17:19
Horrormeldungen, Hiobsbotschaften - irgendwann ist man die Sache Leid. Oder auch, frei nach Schiller:
Da wendet sich der Gast mit Grausen ...

Ich bin auch froh, wenn diese Sch...saison vorbei ist, dass ist Fakt. Aber diese Freundschaftsspiele sind zumindest DIE Chance um sich in die RL West retten zu können (wenn das Verfahren WÄHREND der Saison eröffnet werden sollte). Wichtig ist dann aber, dass die GmbH nicht liquidiert wird. So sehe ich die aktuelle Lage...

acbull
03.04.2013, 17:55
Also gemäß DIESEM Artikel ist es doch nicht ganz gewiss, ob Alemannia die Saison zu Ende spielen kann, oder?:verwirrt: Dann hätte ja Herr Voskuhl auch nicht alles verraten. Mal angenommen, es käme wirklich so (hoffentlich NICHT) und wir würden dann aus der Wertung genommen...dann müssten wir statt der Meisterschaftsspiele nur noch Freundschaftsspiele bestreiten um die Saison , pro Forma, "zuende zuspielen..."

Dann müsste aber wohl immer noch ein Start in der RL möglich sein, da ja dann alle Partien absolviert wurden. Gab mal so einen Fall von neulich(Kickers Emden) Insolvenzverfahren mitten in der Spielzeit eröffnet und alle Partien als Freundschaftsspiele absolviert. Die konnten, wenn der Artikel gestimmt hat, dann aber EINE Liga tiefer beginnen...:wink_b:

Das bedeutet: Selbst WENN das Insolvenzverfahren mitten in der Spielzeit eröffnet würde, so heißt das nicht automatisch Kreisliga D. Es gibt immer noch Chancen z.B. a) die Freundschaftsmatche gegen die 3.Liga "Konkurrenz" oder b) Fusion mit Hertha Walheim, SV Eilendorf usw. Ich finde aber diese erste Variante viel besser!!!

Aber eins aber eins das bleibt bestehn, Alemannia Aachen wird nicht (in die KL D) untergehn!!!!

Sobald der Abstieg sportlich nicht mehr erreichbar ist ist es, soweit ich verstehe, sogar die Pflicht von M+M sofort die Insolvenz zu eröffnen.
Nur dann bleibt mehr Geld für die Gläubiger übrig.
Das ist die erste Pflicht von M+M.

Vorausgesetzt natürlich eine Insolvenzeröffnung während der Saison ist nicht gleichbedeutend mit der Insolvenz des eV und damit Abstieg in die Kreisliga.

Uns stehen auf jeden Fall noch interessante Wochen ins Haus.
Hoffentlich gibt es nächste Woche Antworten im WFH.

Übrigens wird dann nicht nur der Aufstiegskampf auf den Kopf gestellt, sondern auch der Abstiegskampf.
Bei Babelsberg und den Stuttgarter Kickers sollte man mal die Spendenhotline bekannter machen. :cool:

Aix Trawurst
03.04.2013, 18:14
Sobald der Abstieg sportlich nicht mehr erreichbar ist ist es, soweit ich verstehe, sogar die Pflicht von M+M sofort die Insolvenz zu eröffnen.
Nur dann bleibt mehr Geld für die Gläubiger übrig.
Das ist die erste Pflicht von M+M.

Vorausgesetzt natürlich eine Insolvenzeröffnung während der Saison ist nicht gleichbedeutend mit der Insolvenz des eV und damit Abstieg in die Kreisliga.
...
...

Offenbar hast Du da etwas misverstanden.
Eröffnet die Alemannia vor dem letzten Spieltag das Insovenzverfahren, dann steigt die Alemannia nicht nur in die Regionalliga ab sondern muss ganz unten in der Kreisklasse neu anfangen. Und das kann auch kaum im Interesse der Gläubiger liegen, weil sie dann nur noch mehr Geld verlieren, da dann ja sowohl die Marke Alemannia als auch die Antrittrechte für höhrere Liga (zumindest theoretisch an Investoren wie beispielsweise Red Bull veräusserbar) oder auch andere eher ideelle Werte deutlich an Wert verlieren und vor allem auch die Zukunftsperspektiven und zukünftigen Einnahmepotentiale völlig futsch gehen.
Und deshalb ist auch nicht davon auszugehen dass es die Pflicht von M&M wäre den Spielbetrieb vorzeitig abzubrechen sobald der Abstieg fest steht, weil das eben eigentlich gerade nicht im Interesse der Gläubiger sein kann.

Eine davon abgesehene mögliche Insolvenz des e.V. hat damit überhaupt nichts zu tun. Auch eine Insolvenz der Alemannia Stadion GmbH betrifft die Regelungen des DFB nicht.

tjangoxxl
03.04.2013, 18:19
Offenbar hast Du da etwas misverstanden.
Eröffnet die Alemannia vor dem letzten Spieltag das Insovenzverfahren, dann steigt die Alemannia nicht nur in die Regionalliga ab sondern muss ganz unten in der Kreisklasse neu anfangen. Und das kann auch kaum im Interesse der Gläubiger liegen, weil sie dann nur noch mehr Geld verlieren, da dann ja sowohl die Marke Alemannia als auch die Antrittrechte für höhrere Liga (zumindest theoretisch an Investoren wie beispielsweise Red Bull veräusserbar) oder auch andere eher ideelle Werte deutlich an Wert verlieren und vor allem auch die Zukunftsperspektiven und zukünftigen Einnahmepotentiale völlig futsch gehen.
Und deshalb ist auch nicht davon auszugehen dass es die Pflicht von M&M wäre den Spielbetrieb vorzeitig abzubrechen sobald der Abstieg fest steht, weil das eben eigentlich gerade nicht im Interesse der Gläubiger sein kann.

Eine davon abgesehene mögliche Insolvenz des e.V. hat damit überhaupt nichts zu tun. Auch eine Insolvenz der Alemannia Stadion GmbH betrifft die Regelungen des DFB nicht.

Ich blick nicht mehr durch. Einmal heisst es, wir müssen in Kreisliga D anfangen, wenn die Insolvenz jetzt eröffnet wird und jetzt liesst man, dass wir bei Eröffnung und Pflichtfreundschaftsspielen in die Regionalliga kommen.

Kann jemand mal ganz kompetent Auskunft geben? Und bitte nicht Halbwissen in die Welt setzen

Aachener Alemanne
03.04.2013, 18:19
Die sollen nicht so rumjammern. Die Münsteraner können ja gerne unser letztes Heimspiel finanzieren, natürlich nur unter der Vorgabe, dass wir die Saison zu Ende spielen. Dann hätte auch Mönig da keinen Schaden von.

Aber Moment - wäre das nicht Wettbewerbsverzerrung?

Das was Munster befürchtet ist übrigens gerade dem MVV Maastricht widerfahren. Veendam hat Konkurs angemeldet und alle Spiele von denen wurden aus der Wertung genommen.
Von den Teams ganz oben hat nur Maastricht beide Spiele gewonnen und bekommt 6 Punkte abgezogen.
Damit rutscht MVV von Platz 2 auf Platz 4.

Kai
03.04.2013, 18:31
Ich blick nicht mehr durch. Einmal heisst es, wir müssen in Kreisliga D anfangen, wenn die Insolvenz jetzt eröffnet wird und jetzt liesst man, dass wir bei Eröffnung und Pflichtfreundschaftsspielen in die Regionalliga kommen.

Kann jemand mal ganz kompetent Auskunft geben? Und bitte nicht Halbwissen in die Welt setzen

Ich glaube, dass wird davon abhängen, ob Alemannia im z.B. morgen eröffneten Insolvenzverfahren die Gläubiger zufrieden stellen kann!!! Der einige Vorteil von einer Soforteröffnung wäre, dass der Verein dann natürlich Geld sparen würde...ABER wie erwähnt, MUSS diese Saison beendet werden und wenns nur über Freundschaftsspiele ist!:cool: Auf jeden Fall aber würden dann natürlich alle Spiele aus der Wertung herausgenommen und wir stünden als erster Absteger in die RL fest. So sagen es ja auch die Statuten des DFB. da heißt es ungefähr, dass wenn die klassenhöchste Mannschaft eines Klubs Insolvenz anmeldet, dann steht sie als erster sofortiger Absteiger in die (aufgepasst) nächsttiefe Liga fest!!!:) Aber dann müssten sich ALLE Teams auf Freundschaftsspiele mit Alemannia einigen!!! So z.B. beim VfB Lübeck und bei Kickers Emden, die nun Freundschafts statt Ligaspiele bestreiten. Aber natürlich ist dann das Thema Klassenerhalt in Liga 3 auch vom Tisch, da wir ja keine Punkte mehr erreichen können... Zum großen Glück aber, ist die Spielzeit ja sowieso bald endgültig vorbei es sind ja "nur" noch 8 Spiele!

FeiK
03.04.2013, 18:34
Und hier liegt der Hund begraben - hat er das missverstanden ?
Genau so habe ich das nämlich auch rausgelesen.
Solange wir die GmbH nicht liquidieren gehts auch nicht in die Kreisklasse D.

Zur Art der Kommunikation von M&M habe ich mich bereits genügend geäussert - ich bin immer noch der Meinung das genau diese Informationspolitik gewollt ist.






Offenbar hast Du da etwas misverstanden.
Eröffnet die Alemannia vor dem letzten Spieltag das Insovenzverfahren, dann steigt die Alemannia nicht nur in die Regionalliga ab sondern muss ganz unten in der Kreisklasse neu anfangen. Und das kann auch kaum im Interesse der Gläubiger liegen, weil sie dann nur noch mehr Geld verlieren, da dann ja sowohl die Marke Alemannia als auch die Antrittrechte für höhrere Liga (zumindest theoretisch an Investoren wie beispielsweise Red Bull veräusserbar) oder auch andere eher ideelle Werte deutlich an Wert verlieren und vor allem auch die Zukunftsperspektiven und zukünftigen Einnahmepotentiale völlig futsch gehen.
Und deshalb ist auch nicht davon auszugehen dass es die Pflicht von M&M wäre den Spielbetrieb vorzeitig abzubrechen sobald der Abstieg fest steht, weil das eben eigentlich gerade nicht im Interesse der Gläubiger sein kann.

Eine davon abgesehene mögliche Insolvenz des e.V. hat damit überhaupt nichts zu tun. Auch eine Insolvenz der Alemannia Stadion GmbH betrifft die Regelungen des DFB nicht.

blue_lagoon
03.04.2013, 18:36
Dann könnte sich Münster am Ende seinen eigenen Aufstieg erkaufen, in dem Sie einfach Geld nach Aachen schicken, was dann zum zu Ende spielen der Saison reicht, und den Münsteranern die 6 Punkte erhalten bleiben.

Wäre ja mal ein ganz anderer Ansatz.

Kai
03.04.2013, 18:42
Und hier liegt der Hund begraben - hat er das missverstanden ?
Genau so habe ich das nämlich auch rausgelesen.
Solange wir die GmbH nicht liquidieren gehts auch nicht in die Kreisklasse D.

Zur Art der Kommunikation von M&M habe ich mich bereits genügend geäussert - ich bin immer noch der Meinung das genau diese Informationspolitik gewollt ist.

DAS ist wirklich der entscheidende Punkt. Im Grunde geht es doch jetzt darum die Gläubiger zufrieden zu stellen. Und wenn das nur über ein (vorzeitig) eröffnetes Insolvenzverfahren machbar ist, dann werden M&M wissen, was sie tun! Das sind doch auch Fachleute!!!:wink_b: ich habe Vertrauen in die beiden, aber die große Frage ist nun: kann Alemannia, Stand jetzt, wirklich die Gläubiger befriedigen??? ich glaube an sich schon, denn jedes Pflichtspiel kostet ja auch recht viel Geld...jedenfalls deutlich mehr als ein Freundschaftsspiel. Hoffe, dass M&M diese Freundschaftsspiele auch im Hinterkopf haben, sonst müsste man es ihnen sagen...

Harvey Specter
03.04.2013, 18:50
Offenbar hast Du da etwas misverstanden.
Eröffnet die Alemannia vor dem letzten Spieltag das Insovenzverfahren, dann steigt die Alemannia nicht nur in die Regionalliga ab sondern muss ganz unten in der Kreisklasse neu anfangen. Und das kann auch kaum im Interesse der Gläubiger liegen, weil sie dann nur noch mehr Geld verlieren, da dann ja sowohl die Marke Alemannia als auch die Antrittrechte für höhrere Liga (zumindest theoretisch an Investoren wie beispielsweise Red Bull veräusserbar) oder auch andere eher ideelle Werte deutlich an Wert verlieren und vor allem auch die Zukunftsperspektiven und zukünftigen Einnahmepotentiale völlig futsch gehen.
Und deshalb ist auch nicht davon auszugehen dass es die Pflicht von M&M wäre den Spielbetrieb vorzeitig abzubrechen sobald der Abstieg fest steht, weil das eben eigentlich gerade nicht im Interesse der Gläubiger sein kann.

Eine davon abgesehene mögliche Insolvenz des e.V. hat damit überhaupt nichts zu tun. Auch eine Insolvenz der Alemannia Stadion GmbH betrifft die Regelungen des DFB nicht.

Vielleicht sollte am Montag Herr Mönig nochmals Licht in das Dunkel bringen. Ich habe es nämlich vornehmlich so verstanden, dass dieses Gespenst der Kreisliga D dann eintritt, wenn neben dem Insolvenzverfahren der Spiel-GmbH dann auch noch das Insolvenzverfahren über den Verein eröffnet wird. Dann gibt es keinen Verein mehr und ein neuer Verein muss ganz unten anfangen.

Hier hat Prof. Mönning das Konstrukt der Durchgriffshaftung in den Raum gestellt, wodurch der Verein ebenfalls kippen könnte. Stellt sich nicht erst einmal die Frage, ob andere Rechtsgelehrte dies auch so sehen und dieser Aspekt haltbar und evtl. insolvenzfest ist? Zudem wäre die Inanspruchnahme des Vereins durch Prof. Mönning nun auch ein Akt, den er sich ziemlich genau überlegen müsste. Schließlich wäre er dann wirklich der Initiator des endgültigen Untergangs. Ob ihm diese Bezeichnung in Aachen gefallen wird, bleibt abzuwarten. Zudem stellt sich auch die Frage ob Prof. Mönning aufgrund der Konstellation (Verein ist auch nicht gerade solvent) nicht den Gläubigerausschuss dazu bewegen kann, für kleines Geld den Verein aus der möglichen Haftung zu entlassen. Und dann kaufen wir uns mit ein paar neuen Vereins-Retter-Buttons den Verein frei.

Auf der anderen Seite war mal ein Ansatz vorhanden, dass der Verein keine eigene Mannschaft mehr ansonsten am Start hat (hat Alemannia wirklich keine dritte Herrenmannschaft?), wenn die Spiel-GmbH den Bach runter geht und liquidiert wird, statt entschuldet.

Vielleicht besteht noch irgendwie die Möglichkeit die zweite Mannschaft und die Jugendmannschaften mit einer geduldeten Kunstgestaltung in den Verein zurück zu holen und höchstens in die fünfte Liga durchgereicht zu werden.

Bislang habe ich leider noch keinen Hinweis gefunden, weshalb nicht im Vorfeld dieser potentiellen Bedrohung der Verein das Recht des Lizenzantrags wieder übernommen hat. Vielleicht wollte das Präsidium nicht, da dann die Verantwortung für sie deutlich steigen würde. Vielleicht hat Prof. Mönning auch signalisiert, dass er nicht zustimmen würde. Vielleicht sagt Herr Mönig oder sein Vorsprecher Voskuhl irgendwann etwas dazu, denn ohne Angabe von plausiblen Gründen halte ich dies noch immer für einen großen taktischen Fehler.

Anderl
03.04.2013, 19:29
..., dann werden M&M wissen, was sie tun! Das sind doch auch Fachleute!!!:wink_b: ich habe Vertrauen in die beiden, ...
...... :lach:

Kai
03.04.2013, 19:49
...... :lach:

Für nimmer Turn und Sportverein??? NIE IM LEBEN!!!!
Am Ende wird es heißen: Alemannia Aachen wurde gerettet, da bin ich 100, nein 1000%-ig von überzeugt!!! Ohne jeden Zweifel, es gibt KEINE Kreisliga!!! :biggrins:Aber: es ist natürlich sehr , sehr schade, dass wir in die Regionalliga oder sogar noch in die Mittelrheinliga müssen...:kopfschuettel:

Aber dort wird unser Verein schon seinen Weg gehen und einen erfolgreichen Neuanfang starten!!!

Mia Schwarz Gelb
03.04.2013, 20:20
Vielleicht sollte am Montag Herr Mönig nochmals Licht in das Dunkel bringen. Ich habe es nämlich vornehmlich so verstanden, dass dieses Gespenst der Kreisliga D dann eintritt, wenn neben dem Insolvenzverfahren der Spiel-GmbH dann auch noch das Insolvenzverfahren über den Verein eröffnet wird. Dann gibt es keinen Verein mehr und ein neuer Verein muss ganz unten anfangen.

Hier hat Prof. Mönning das Konstrukt der Durchgriffshaftung in den Raum gestellt, wodurch der Verein ebenfalls kippen könnte. Stellt sich nicht erst einmal die Frage, ob andere Rechtsgelehrte dies auch so sehen und dieser Aspekt haltbar und evtl. insolvenzfest ist? Zudem wäre die Inanspruchnahme des Vereins durch Prof. Mönning nun auch ein Akt, den er sich ziemlich genau überlegen müsste. Schließlich wäre er dann wirklich der Initiator des endgültigen Untergangs. Ob ihm diese Bezeichnung in Aachen gefallen wird, bleibt abzuwarten. Zudem stellt sich auch die Frage ob Prof. Mönning aufgrund der Konstellation (Verein ist auch nicht gerade solvent) nicht den Gläubigerausschuss dazu bewegen kann, für kleines Geld den Verein aus der möglichen Haftung zu entlassen. Und dann kaufen wir uns mit ein paar neuen Vereins-Retter-Buttons den Verein frei.

Auf der anderen Seite war mal ein Ansatz vorhanden, dass der Verein keine eigene Mannschaft mehr ansonsten am Start hat (hat Alemannia wirklich keine dritte Herrenmannschaft?), wenn die Spiel-GmbH den Bach runter geht und liquidiert wird, statt entschuldet.

Vielleicht besteht noch irgendwie die Möglichkeit die zweite Mannschaft und die Jugendmannschaften mit einer geduldeten Kunstgestaltung in den Verein zurück zu holen und höchstens in die fünfte Liga durchgereicht zu werden.

Bislang habe ich leider noch keinen Hinweis gefunden, weshalb nicht im Vorfeld dieser potentiellen Bedrohung der Verein das Recht des Lizenzantrags wieder übernommen hat. Vielleicht wollte das Präsidium nicht, da dann die Verantwortung für sie deutlich steigen würde. Vielleicht hat Prof. Mönning auch signalisiert, dass er nicht zustimmen würde. Vielleicht sagt Herr Mönig oder sein Vorsprecher Voskuhl irgendwann etwas dazu, denn ohne Angabe von plausiblen Gründen halte ich dies noch immer für einen großen taktischen Fehler.
Wir müssen abwarten. Für mich ist das allerwichtigste das der Name ALEMANNIA AACHEN nicht verschwindet.

Aachener Alemanne
03.04.2013, 20:25
Wir müssen abwarten. Für mich ist das allerwichtigste das der Name ALEMANNIA AACHEN nicht verschwindet.

Das haben die Fans vom FC Gütersloh damals auch gesagt und bekamen ein "2000" drangehängt...

Mia Schwarz Gelb
03.04.2013, 20:30
Das haben die Fans vom FC Gütersloh damals auch gesagt und bekamen ein "2000" drangehängt...
Nimm mir bitte nicht die Hoffnung.;)

Kai
03.04.2013, 20:32
Das haben die Fans vom FC Gütersloh damals auch gesagt und bekamen ein "2000" drangehängt...

Ah gut dass du hier den FC Gütersloh ansprichst! Da war doch aml in der Sport Bild ein ganz ulkiger Artikel über diesen FCG. Der hat es nämlich irgendwie geschafft trotz Insolvenzeröffung (und Liquidation!) geschafft, trotzdem in der Liga 4 (damals die Oberliga) weiterzuspielen. Ich glaube, weiß es aber nicht zu 100%, dass die damals ein Jugendteam eingegliedert haben. Da stand sinngemäß: Den DFB ganz legal ausgetrickst oder so. Leider habe ich diese Zeitung nicht mehr, da sehr alt (Jahrgang 1999).:biggrins:

Aber u U hat irgendein Fan noch dieses Exemplar (Sammler) denn u U wäre genau das auch für die Alemannia DIE Lösung...:daumen_oben::daumen_oben::daumen_oben:

Aber eigentlich sollten M&M ja auch alle möglichen Tricks kennen...

Fussballjunkie
03.04.2013, 20:54
Die DFB-Satzung/Spielordnung zur 3.Liga & RL wird vor 14 Jahren sicher eine andere gewesen sein, vor allem weil das Insolvenzrecht erst 1999 das Konkursrecht ablöste und es die 3.Liga erst 5 Jahre gibt und davor zwischenzeitllich auch noch die Bundesligen ausgegliedert wurden.

Dazu war der FC Gütersloh auch kein alter Traditionsverein sondern auch erst 1978 entstanden, kann man also eher mit RW Ahlen als der Alemannia vergleichen.

Aachener Alemanne
03.04.2013, 21:14
Dazu war der FC Gütersloh auch kein alter Traditionsverein sondern auch erst 1978 entstanden, kann man also eher mit RW Ahlen als der Alemannia vergleichen.

Werden Vereine die vor 1978 gegründet wurden vom DFB anders behandelt? Ich glaube nicht, dass da Unterschiede gemacht werden. Namen sind beim DFB Schall und Rauch und Tradition geht denen sowieso am Poppes vorbei.

Will ja nicht zu weit vom Thema weg, aber was hatte Dortmund für Schulden und Schalke sogar aktuell? Auch Sülz 07 steht finanziell mit dem Rücken zur Wand.
Von den vielen internationalen Hochkarätigen hochverschuldeten Vereinen sprechen wir erst gar nicht.

Blackthorne
03.04.2013, 21:23
Will ja nicht zu weit vom Thema weg, aber was hatte Dortmund für Schulden und Schalke sogar aktuell? Auch Sülz 07 steht finanziell mit dem Rücken zur Wand.
Von den vielen internationalen Hochkarätigen hochverschuldeten Vereinen sprechen wir erst gar nicht.

Nicht die absolute Höhe der Schulden ist von Bedeutung, sondern die Frage, ob eine Überschuldung vorliegt oder nicht.

Bei den von dir genannten Vereinen sind im Unterschied zur Alemannia eben auch entsprechende Vermögenswerte vorhanden.

Fussballjunkie
03.04.2013, 21:27
Werden Vereine die vor 1978 gegründet wurden vom DFB anders behandelt? Ich glaube nicht, dass da Unterschiede gemacht werden. Namen sind beim DFB Schall und Rauch und Tradition geht denen sowieso am Poppes vorbei.


Nein, aber diese Vereine haben andere Chancen Sponsoren zu bekommen und haben auch ein entsprechendes Stammpublikum.

acbull
03.04.2013, 22:34
Und hier liegt der Hund begraben - hat er das missverstanden ?
Genau so habe ich das nämlich auch rausgelesen.
Solange wir die GmbH nicht liquidieren gehts auch nicht in die Kreisklasse D.

Zur Art der Kommunikation von M&M habe ich mich bereits genügend geäussert - ich bin immer noch der Meinung das genau diese Informationspolitik gewollt ist.

Exakt so.
Das Problem ist weniger die Insolvenzeröffnung sondern die Lizenz.
Diese liegt bei der GmbH.
Wird die GmbH liquidiert, oder die Insolvenzeröffnung mangels Masse abgelehnt hat nächste Saison keine Mannschaft des eV die Qualifikation zur Regionalliga geschafft.
Dann gibt es das Szenario Kreisliga.

Bleibt die GmbH bestehen ist alles in Butter und wir spielen nächste Saison gegen alle großen Kölner Vereine kotz

Während ich das so schreibe tut sich noch etwas interessantes auf.
Es könnte demnach sogar passieren das wir, weil wir die Saison zu Ende spielen, nicht mehr genug Masse für das Inso- Verfahren haben. :eek:

Aber auch ich vertraue fast blind auf M&M.
Das sind zum ersten Mal seit langem Leute die nicht zum ersten Mal mit fremden Geld umgehen.
Und ihren Namen und die Reputation werden sie sicher nicht für einen kaputt gewirtschafteten 3.- Ligisten verbrennen.

Heinsberger LandEi
04.04.2013, 00:01
Bislang habe ich leider noch keinen Hinweis gefunden, weshalb nicht im Vorfeld dieser potentiellen Bedrohung der Verein das Recht des Lizenzantrags wieder übernommen hat.

Diese Frage beschäftigt mich auch. Es wäre schön, wenn jemand diese am Montag mal Herrn Mönig bzw. Kutsch stellen könnte.

Pratsch-Gelb
04.04.2013, 07:03
Horrormeldungen, Hiobsbotschaften - irgendwann ist man die Sache Leid. Oder auch, frei nach Schiller:
Da wendet sich der Gast mit Grausen ...

Recht haste ja!

Das Grausen hat Gründe:

Zunächst die gewollte Intransparenz Frijhtofd´s und seiner partiell gewollten Amnesie und im Anschluß die gerichtlich gewollte Intransparenz zu der vorherigen...

Damit einher geht eine, aufgrund der Fülle der prioritären Planinso-Pflichten bedingte, "Vernachlässigung" öffentlicher Aufklärung. Der Pressesprecher-Posten wurde ja zwischenzeitlich auch gecancelt. Selbst wenn Andere dieses notbesetzte Amt bekleiden, so ist die Thematik der Planinsolvenz (die ja auch noch in den Kinderschuhen steckt und "Geburtsfehler" mit Auslegungsspielraum ausweist) für Nicht-Juristen schwerlich vermittelbar, wobei die Quadratur des Kreises zunächst darin bestand, Aufgaben und Pflichten des "Normalbetriebs" Gekündigter, durch nicht gekündigte Mitarbeiter übernehmen zu lassen.

In einer solchen Situation, mit der erst seit Ende November offiziell eingeführten Planinsolvenz und der Bewältigung von zum Teil unklaren Vertragslagen, wird verständlich, daß zunächst eine Bodenbildung hergeleitet werden musste, um von neuen Plan- und Rechnungsfundamenten eine - vor allem für den Gläubigerausschuß - zufriedenstellende Konsolidierung aus der Restrukturierung vornehmen zu können. Nur daraus können anschließend gangbare Wege abgeleitet werden, die wiederum den Gläubigern zur Diskussion gestellt werden.

Da dies von Woche zu Woche erst hart erarbeitet werden musste, ist nachvollziehbar, daß es zu Beginn (bis etwa zum Jahreswechsel) keinen Sinn machte, jede Woche aktuelle Wasserstandsmeldungen wiederzugeben. Die wertvolle Zeit musste anderweitig eingesetzt werden. Auch für dringende Sponsorengespräche zum wichtigsten Punkt: Die Aufrechterhaltung des Spielbetriebs!

Die Aufgabe des Kürzens scheint somit weitgehend abgeschlossen zu sein, und man konnte sich - nun auch mit Frau Reinisch - in der Folge verstärkt darum kümmern Sponsorenpflege und Sponsorenneugewinnung zu betreiben. Es bleibt in jedem Fall festzuhalten, daß die finanziellen Opfer und das Engagement der Fans den Verein über einige sehr böse Hügel geholfen haben!

Das Ärgernis der Intransparenz ist - nur leicht verbessert - geblieben. Wer der Materie aber, wenigstens halbwegs, auf der Spur folgen konnte, kann verstehen, daß sie auch - naja, sagen wir mal - notwendig war, um erwünschte Sachverhalte für Alemannia zu erzielen. Um es kurz zu sagen: Alemannia war Weihnachten bereits tot! M&M haben es geschafft, den Verein zwischenzeitlich zu "reanimieren" - auch mit unser aller Hilfe.

Wenn ich mir dann bescheiden vor Augen führe, welchen Einblick ich selber erhalten durfte und mir dann im Vergleich dazu das Verhalten von Onkel M., aber auch zu einem späteren Zeitpunkt das Verhalten der Stadt, ins Gedächtnis rufe, dann darf ich hier nicht weiterschreiben...
Die Rettung Alemannias bedarf des Ziehens an einem Strang wie nie zuvor in der Vereinshistorie, und nicht - im Sinne von Nachtreten und Nebelkerzen zünden, um eigene Verfehlungen in der Öffentlichkeit zu kaschieren - des Legens weiterer Minen... angesichts zweier Leute, die den Laden mit Rechtfertigung auch längst hätten schließen können!

Andere hätten es getan, M&M wählten lieber das Suchen weiterer Lösungswege. Vermutlich erfahren die verbliebenen Angestellten erstmals die soziale Verantwortung im Staate TSV, die ihnen 6 Jahre lang vom Frittjdof verwehrt wurde... Ist schon aufgefallen, daß diejenigen Verantwortlichen mit großem, eigenen Personalstand auch weiterhin für den TSV zur Verfügung stehen und an der Wiederherstellung der Wirtschaftlichkeit mitwirken? Mein´ja nur... Daß die Mitarbeiter täglich die Grenzen ihrer physischen und psychischen Kraft kennen lernen, gehört hier natürlich nicht hin, wenn Ratsvertreter gegenüber M&M verkündeten, lieber 10 Mio´s in die Hand zu nehmen, um den Klotz wieder abzureißen, statt sich vorher einmal vor Ort davon zu überzeugen, wieviele Jugendliche dort ihrem Sport und ihrer charakterlichen Bildung nachgehen, angeleitet und begleitet von Mitarbeitern und ehrenamtlich Tätigen. Diese sind auch Aachen.

Transparenz und Informationspolitik mussten hintenan stehen. Es hätte wohl überdies überlebenswichtige Vertragsverhandlungen eher verhindert, auch aufgrund unerwünschter Sachverhalte aus dem 1% Fanlager zur Unzeit. Ein Durchgreifen in dieser Sache konnte aufgrund der Lebenserhaltungs-Prioritäten wohl nachhaltig jetzt erst erfolgen.

Unter der Intransparenz litt auch das Verständnis zu den möglichen Klassenzugehörigkeitsszenarien in der Öffentlichkeit. Auch hier wurde wild berichtet, weil es mehrere Möglichkeiten gab und (noch) gibt. Und eine, die bislang nicht ausreichend bekannt war...

Dazu empfehle ich den Besuch der IG-Veranstaltung im WF-Haus am kommenden Montag um 19h.

Pratsch-Gelb
04.04.2013, 07:09
Ich bin auch froh, wenn diese Sch...saison vorbei ist, dass ist Fakt. Aber diese Freundschaftsspiele sind zumindest DIE Chance um sich in die RL West retten zu können (wenn das Verfahren WÄHREND der Saison eröffnet werden sollte). Wichtig ist dann aber, dass die GmbH nicht liquidiert wird. So sehe ich die aktuelle Lage...

Dazu empfehle ich diesen Artikel.

http://www.wn.de/Lokalsport/Fussball/Nichts-Neues-aus-Aachen-Damoklesschwert-Alemannia-droht-weiter

Hieraus geht hervor, daß ein Szenario - soweit ich hier nichts verpasst hatte - von niemanden so richtig erfasst wurde. Daher ----> Montag, 19h !!

Szenario 1:
Der Spielbetrieb wird sofort eingestellt, Insolvenz sofort eröffnet ----> Kreisliga D.

Szenario 2 + 3:
Der Spielbetrieb ist sichergestellt, Insolvenz wird nach den letzten Spiel eröffnet ----> 3.Liga oder Regionalliga.

Szenario 4:
Der Spielbetrieb ist sichergestellt, Insoeröffnung wie 2 + 3, auf den Lizenzantrag zur 3. + 4. Liga wird verzichtet ----> 5. Liga.

Szenario 5:
Dies ist der angesprochene Fall im Artikel der Westf. Nachrichten!

Der Spielbetrieb ist sichergestellt, doch die Insolvenz wird jetzt schon eröffnet, dann wird dies in der Tabelle, gemäß den DFB-Statuten, die unangenehme Folge haben, daß allen Mannschaften die Punkte, die sie gegen Alemannia eingefahren haben - im Gegensatz zu Szenario 2+3+4 - aberkannt werden!
Ligaeinstufung Alemannias: ----> 4. Liga, vorausgesetzt der Lizenzantrag geht durch, sonst ----> Liga 5!

Der Skandal wäre perfekt und das Prestige der Alemannia endlos ruiniert. Alemannia wäre allerdings zudem verpflichtet die restlichen Spiele als "Pflichtfreudschaftsspiele" durchzuführen, sonst ----> Kreisliga D.

Szenario 6:
Der Spielbetrieb ist gesichert, Alemannia ist sportlicher Absteiger, erreicht aber Platz 18!!!
Die halbe Liga kämpft - wie bisher immer!!! - um eine Lizenz, auch die Absteiger aus Liga 2 (Dresden!!!). Bei Alemannia liegen die Voraussetzungen für den Spielbetrieb in der 3. Liga vor, einem anderen Klub könnte die Lizenz verweigert werden... Alemannia könnte sogar mit fortgesetzter Planinsolvenz und einem regulären Etat starten, da von einer weiteren Konsolidierung bei Alemannia gesichert ausgegangen werden kann. (Insbesonders aufgrund stabiler Zuschauerzahlen in Liga 3, ...fortgesetzter Button-Verkäufe bis zur Rücknahme der Insolvenz :wink_b: ...und erweiterten Sponsorleistungen - Konsortium Streetscooter?)
Dieser Punkt bzw. dieses "Szenario 6" muss Montag abend auf den Tisch der Versammlung!!

Szenario 7:
Der Spielbetrieb ist sichergestellt, Alemannia hält die Klasse, die Planinsolvenz wird fortgesetzt ----> 3. Liga ,
oder ...
Szenario 8:
...(wie Szenario 7) die Insolvenzeröffnung erfolgt mit dem "Nur-4-Tage-Puffer-Plan", von dem niemand weiß, da es eine Statuten-Lücke darstellt, ob der DFB von seinem Roß herunterkommt...
ansonsten ----> 3. Liga im Erfolgsfall,
im Sturheitsfall des DFB ----> 4. Liga
oder im Fall der Puffer-Überschreitung ----> 4. Liga

Szenario 9:
Möglicherweise kann die Befriedigung stark kränkelnder Gläubiger durch alternative Vorauszahlungen auf die Quote erfolgen und die Forderung an ggfs zahlende Dritte abgetreten werden. Dies wäre dringend erforderlich, sollte ansonsten genau wegen diesem entscheidenden Punkt M&M tatsächlich die Luft genommen werden und die bessere Existenzgrundlage der Alemannia damit auf dem Spiel stehen und verloren gehen!!

Szenario 10:
Es tritt ein weißer Ritter auf den Plan. Ich kenne einen. Die Stadt Aachen. Angesichts eingesparter 240 Millionen der Campusbahn sollte sie die Arbeiten der beiden M´s würdigen und die Krämer´sche Bugwelle von 4,5 Mio tilgen. Es sind Aachener Handwerker und Fans der Alemannia darunter!!
Als Gegenleistung heißt der Tivoli in den nächsten 5 Jahren "Bad Aachen Tivoli". Alles andere wird mit fähigen Leuten wie Mönning in den Bahnen verlaufen, die die Überschrift Wiederaufstieg mit Konsolidierung und geordneter Buchführung tragen werden.

Utopie? Nein. Die Eitelkeiten müssen endlich eingestampft werden und die Wege des Miteinanders im Interesse einer ganzen Region beschritten werden. Wen ich hiermit meine, dürfte jedem klar sein. Derjenige könnte ja selber das beste Signal setzen, indem er selber am Montag ins Fanhaus erschiene. Aber - wie meist bei hohen Würden - ist der bodenständige (!) Kontakt zur Basis eher eine Seltenheit... im Bad der Menge in Bad Knöll´chen, wie der Auswärtige sagt...

Dieses in den Augen aller Alemannia-Anhänger offen ausgetragene Kindertheater muss beendet werden. Der Bürger ist doch nicht blöd, meine Herr- und Damenschaften! Mit Alemannia spielt man nicht. Die Alemannia wird im Herzen aller Öcher getragen. Der OB müsste dies doch auch auf der AKV-Sitzung WdtE noch in bester Erinnerung haben, ...wo sich doch "sein Schutzbefohlener", Ritter Cem Özdemir, persönlich am Alemannia-Fanstand im Foyer des Eurogress (gegen Cash!!) den Traditionsretter-Button abholte! Das muß Ihnen doch wie ein "Genickschuß" vorkommen, Frau G. ... , oder? Kommen Sie auf den Boden zurück! Keiner von den beiden M´s wird Ihnen oder dem schon in Demission stehenden Fraktionsvorsitzkollegen die Füße jemals küssen. Das sind Leute, die vom Gericht berufen sind. Die Hauptadresse, an die Sie sich richten sollten liegen in der Pfalz und im Aachener Außenbezirk!

Wie kommt es zu dieser Diskussion der Punktabzüge und der Wettbewerbsverzerrung?
M&M nehmen sich das Recht heraus, wenn andere pokern, mitzupokern! Zurecht! Es gibt Statutenverfehlungen beim DFB. Aktion des DFB: Arrogantes Beharren auf den Status DFB zu sein und nach Good Will entscheiden zu können. Aber das ist ja nur das Eine...
M&M sind gebunden, gegenüber dem Gericht darzulegen, Wirtschaftlichkeit herzustellen. Weil es erstes Gläubigerinteresse (demgegenüber sie zuvorderst verpflichtet sind) ist - ...mit weiteren darstellbaren Szenarien! Dafür gibt es allerdings nur einen bestmöglichen Weg. Die Liga muss erhalten werden! In diesem Fall kann die Planinsolvenz fortgeführt werden (auch in Liga 4!) oder sogar der Insolvenzantrag zurückgenommen werden (unwahrscheinlich mit Liga 4). Das ist jetzt mal alles unwichtig.
Denn:
Der reputative Skandal beginnt damit, daß ab dem Zeitpunkt des tabellenrechnerisch feststehenden sportlichen Abstiegs, M&M gezwungen sind/sein könnten sofort die Insolvenzeröffnung zu betreiben. Aus nur einem Grund: Schutz gebietende Rechte des Gläubigers gehen im Zweifel vor! Wenn auch nur einer sagt, keinen weiteren zeitlichen Aufschub gewähren zu können, dann muss die Quote gezahlt werden. Sofort. Bumm - Aus - Feierabend! Und in diesem Fall - also vor dem 38. Spieltag - bewirkt dies für die sportliche Konkurrenz die Punktabschläge. So wird jedenfalls das Szenario aufgebaut. ...ob es zwingend so eingehalten werden muss, angesichts anderer Möglichkeiten wage ich zu bezweifeln. Im Falle der gesichert feststehenden Quote könnte doch mal Herr Hilger mit seinem Kreditinstitut darlehnsweise gegen Forderungsabtretung für notleidende Gläubiger in die Bresche springen!!!

Die folgenden Hasstiraden im Blätterwald und in Fremdforen wären uns sicher! Weil es niemand begreifen würde...
Dennoch müssten wir "außer Konkurrenz" weiterspielen, zur Sicherung der 4. oder 5. Liga, da sonst ----> Kreisliga D.

Ich hoffe im Interesse der Aufklärung und der Vorbereitung zur IG-Veranstaltung ist die Länge des Post´s hinnehmbar...

Sportlichen Gruß

Wunderkerze
04.04.2013, 07:58
Szenario 11: Tore schießen !! Dann kommen die Zuschauer, dann wäre Liga drei tabellarisch gerettet......

Eine Person namens Schmadtke hatte aus den geringsten Mitteln das maximale rausgeholt. Er war der größte Glücksgriff der Alemannia neben Berger, Fuchs und Heinrichs...

Mittelstürmer
04.04.2013, 10:33
...

Vielen Dank für die vielen Szenarien! Ein Punkt ist in meinen Augen nicht ganz richtig: die Kreisliga D droht nur, wenn (1) das Insolvenzverfahren mangels Masse abgelehnt wird oder (2) DFB und FVM die Lizenz für alle anderen Ligen verweigern. Nach den Aussagen von M&M scheint mir (1) keine Bedrohung mehr zu sein und (2) ist reine Willkür.

Die Frage ist, wie wir einen Lizenzantrag für die vierte Liga hinbekommen können, ist vor allem ein politisches (Tivoli-Nutzung) bzw. insolvenzrechtliches (wie weist man 35.000 Euro Bankbürgschaft und Sponsoreneinnahmen nach, wenn dazwischen noch ein Insolvenzverfahren ablaufen soll) Problem. Dafür haben wir M&M.

balu
04.04.2013, 10:55
Ah gut dass du hier den FC Gütersloh ansprichst! Da war doch aml in der Sport Bild ein ganz ulkiger Artikel über diesen FCG. Der hat es nämlich irgendwie geschafft trotz Insolvenzeröffung (und Liquidation!) geschafft, trotzdem in der Liga 4 (damals die Oberliga) weiterzuspielen. Ich glaube, weiß es aber nicht zu 100%, dass die damals ein Jugendteam eingegliedert haben. Da stand sinngemäß: Den DFB ganz legal ausgetrickst oder so. Leider habe ich diese Zeitung nicht mehr, da sehr alt (Jahrgang 1999).:biggrins:

Aber u U hat irgendein Fan noch dieses Exemplar (Sammler) denn u U wäre genau das auch für die Alemannia DIE Lösung...

Aber eigentlich sollten M&M ja auch alle möglichen Tricks kennen...

Ein bischen googeln hilft ;) - Zitat aus der Homepage des FC Gütersloh 2000:

1999 stieg der Verein jedoch wieder ab, und musste in der Folge am 14. Februar 2000 während der laufenden Saison der Regionalliga West/Südwest Insolvenz anmelden.

Der anschließend am 23. Februar 2000 neu gegründete FC Gütersloh 2000 fusionierte (unter Ausnutzung einer Lücke in der Verbandssatzung) mit dem FC Gütersloh von 1978 und übernahm sämtliche Aktivposten (insbesondere die Spielklassen) des FCG von 1978, allerdings nicht dessen Verbindlichkeiten.

Zum Start der Saison 2000/2001 wurde der Spielbetrieb unter einem neuen Vorstand und mit einem fast vollständig neuen Spielerkader wieder aufgenommen. Der Verein wurde in die Oberliga Westfalen eingruppiert, in der er bis zur Auflösung der Oberliga Westfalen nach der Saison 2007/2008 ununterbrochen spielte.

Stadionuhr
04.04.2013, 13:49
Warum wird hier immer wieder Heinrichs genannt? Was hat er denn vollbracht außer "da zu sein".
Hat er große Summen persönliches Geld in den Verein gesteckt? Wohl eher nein.
Hat er Spieler gescoutet und verpflichtet? Nein.
Hat er große strategische Konzepte entworfen und realisiert? Nein.
Hatte er große Visionen wie der Verein in neue Dimensionen vorstoßen konnte? Nein.
Das einzige was Heinrichs - für mich - von anderen Präsidenten unterschied war seine Fannähe.

Das Tagesgeschäft und damit der Erfolg gründete auf 5 Namen nämlich Schmadtke, Maas und Fuchs/Berger/Hecking.

Willi
04.04.2013, 14:22
Warum wird hier immer wieder Heinrichs genannt? Was hat er denn vollbracht außer "da zu sein".
Hat er große Summen persönliches Geld in den Verein gesteckt? Wohl eher nein.
Hat er Spieler gescoutet und verpflichtet? Nein.
Hat er große strategische Konzepte entworfen und realisiert? Nein.
Hatte er große Visionen wie der Verein in neue Dimensionen vorstoßen konnte? Nein.
Das einzige was Heinrichs - für mich - von anderen Präsidenten unterschied war seine Fannähe.

Das Tagesgeschäft und damit der Erfolg gründete auf 5 Namen nämlich Schmadtke, Maas und Fuchs/Berger/Hecking.


Ich habe zwar Streß hier - aber das kann ich nicht so unkommentiert lassen.
Also - HH geniesst das Vertrauen vieler Fans von AA .
Er hat großen Anteil an: Die Veränderungen der Satzungen.
Unter HH wäre FK längst gecancelt worden. Er ist für mich
absolut eine ehrliche Haut im Klömpchensclub. Ein Beispiel aus
vergangenen Zeiten: Im Jahr 2008 hatte die GmbH einen Verlust
von 3,6 Mio. Euro realisiert. Unter HH wären Maßnahmen eingeleitet
worden - das dies nicht passiert wäre.
Sportliche Transfers: Unter HH wäre z.b. ein Christoph Moritz nicht
auf diese Weise nach Schalke gekommen.
HH war unbequem - weil er dem Finanzausschuß des Aufsichtsrates
auf Fehlentscheidungen hingewiesen hätte. Nach HH hat sich niemand
innerhalb des Vereins oder GmbH für den Jugendfußball zuständig oder
verantwortlich gezeichnet. Ein Misstrauensvotum ist in unserer Satzung
nicht vorgesehen. Nur der Vorsdtand (Präsidium) kann vom Verwaltungsrat ganz oder teilweise entlassen werden.
Erinnerst Du dich an die letzte MGV - auf die Fragen von HH an FK
wo denn die fehlenden Millionen aus dem Geschäftsjahr verblieben
sind, und was für eine dämliche Antwort er daraufhin erhalten hatte ?

Es gibt wenig Leute in Aachen die soviel Herzblut für unseren Verein
haben wie HH. Wenn ich nur darüber nachdenke, was für Gestalten
sich da gewegen und sich um Pöstchen beworben haben.
Ich habe auch eine eigene Meinung zu den Personen, die da jetzt so
wichtig sich vorkommen und die Fäden ziehen.
Es sind teilweise dieselben, die das erschreckende, seelenlose, unwürdige
Treiben von FK und MH geduldet und akzeptiert haben.

Wir - Du und Ich kennen uns ja nicht persönlich - ich weiß nicht -
kennst Du die DVD - Friede, Freude, Eierkuchen ? sonst mache ich
Dir davon eine Kopie. Dann schreibe mir eine PN.
Unter BM als GF haben wir schwarze Zahlen geschrieben unter der
Regie HH und BM. Dann kam am 1.1.2007 dieses Rindvieh FK
- den rest schenke ich mir.

Sorry, aber wenn es um AA geht, da ist für mich HH eine absolute
Lichtgestalt. Da fallen mir tausend Dinge ein - was zu seiner Zeit
geschah.
Ich hab Streß, ich wünsche Dir einen schönen Tag.

Willi

petrocelli
04.04.2013, 14:47
Ich habe zwar Streß hier - aber das kann ich nicht so unkommentiert lassen.
Also - HH geniesst das Vertrauen vieler Fans von AA .
Er hat großen Anteil an: Die Veränderungen der Satzungen.
Unter HH wäre FK längst gecancelt worden. Er ist für mich
absolut eine ehrliche Haut im Klömpchensclub. Ein Beispiel aus
vergangenen Zeiten: Im Jahr 2008 hatte die GmbH einen Verlust
von 3,6 Mio. Euro realisiert. Unter HH wären Maßnahmen eingeleitet
worden - das dies nicht passiert wäre.
Sportliche Transfers: Unter HH wäre z.b. ein Christoph Moritz nicht
auf diese Weise nach Schalke gekommen.
HH war unbequem - weil er dem Finanzausschuß des Aufsichtsrates
auf Fehlentscheidungen hingewiesen hätte. Nach HH hat sich niemand
innerhalb des Vereins oder GmbH für den Jugendfußball zuständig oder
verantwortlich gezeichnet. Ein Misstrauensvotum ist in unserer Satzung
nicht vorgesehen. Nur der Vorsdtand (Präsidium) kann vom Verwaltungsrat ganz oder teilweise entlassen werden.
Erinnerst Du dich an die letzte MGV - auf die Fragen von HH an FK
wo denn die fehlenden Millionen aus dem Geschäftsjahr verblieben
sind, und was für eine dämliche Antwort er daraufhin erhalten hatte ?

Es gibt wenig Leute in Aachen die soviel Herzblut für unseren Verein
haben wie HH. Wenn ich nur darüber nachdenke, was für Gestalten
sich da gewegen und sich um Pöstchen beworben haben.
Ich habe auch eine eigene Meinung zu den Personen, die da jetzt so
wichtig sich vorkommen und die Fäden ziehen.
Es sind teilweise dieselben, die das erschreckende, seelenlose, unwürdige
Treiben von FK und MH geduldet und akzeptiert haben.

Wir - Du und Ich kennen uns ja nicht persönlich - ich weiß nicht -
kennst Du die DVD - Friede, Freude, Eierkuchen ? sonst mache ich
Dir davon eine Kopie. Dann schreibe mir eine PN.
Unter BM als GF haben wir schwarze Zahlen geschrieben unter der
Regie HH und BM. Dann kam am 1.1.2007 dieses Rindvieh FK
- den rest schenke ich mir.

Sorry, aber wenn es um AA geht, da ist für mich HH eine absolute
Lichtgestalt. Da fallen mir tausend Dinge ein - was zu seiner Zeit
geschah.
Ich hab Streß, ich wünsche Dir einen schönen Tag.

Willi

Hallo Willi,

ohne ins Detail gehen zu wollen/zu können, nur folgendes:

Aus dem Hintergrund, also ohne in der Verantwortung zu stehen, lässt es sich gut mahnen, warnen und verbessern. Auch zu HH Zeiten war nicht alles Gold, was glänzte. Der sportliche Erfolg hat damals vieles überspielt.
Die Satzung, die vor 2 Jahren geändert wurde, hatte doch auch zu HH Zeiten schon Bestand. Warum wurde diese während seiner Legislaturperiode nicht geändert oder (zumindest) diese Änderungen auf den Weg gebracht? HH jetzt ewig zu glorifizieren, macht die Sache nicht besser. Fannähe alleine rettet uns auch nicht mehr.

Ansonsten ist aus meiner bescheidenen Sicht das Posting von Stadionuhr schon recht nah dran an der Wahrheit. HH ist sicher ein toller Mensch, keine Frage. Und als Repräsentant war er als Präsident für die Fans sicher genau der richtige Mann. Aber in den letzten Jahren ist er mir leider oft als verbitterter Ex-Offizieller auf diversen Veranstaltungen aufgefallen, der häufig unnötig Schärfe in Diskussionen brachte. Das hätte er auch anders lösen können, diese Giftspritzerei ist eigentlich gar nicht sein Stil.

Aber wie auch immer. Dass das Kind in den Brunnen gefallen ist, dafür kann HH sicher mit am wenigsten.

Willi
04.04.2013, 16:50
Hallo Willi,

ohne ins Detail gehen zu wollen/zu können, nur folgendes:

Aus dem Hintergrund, also ohne in der Verantwortung zu stehen, lässt es sich gut mahnen, warnen und verbessern. Auch zu HH Zeiten war nicht alles Gold, was glänzte. Der sportliche Erfolg hat damals vieles überspielt.
Die Satzung, die vor 2 Jahren geändert wurde, hatte doch auch zu HH Zeiten schon Bestand. Warum wurde diese während seiner Legislaturperiode nicht geändert oder (zumindest) diese Änderungen auf den Weg gebracht? HH jetzt ewig zu glorifizieren, macht die Sache nicht besser. Fannähe alleine rettet uns auch nicht mehr.

Ansonsten ist aus meiner bescheidenen Sicht das Posting von Stadionuhr schon recht nah dran an der Wahrheit. HH ist sicher ein toller Mensch, keine Frage. Und als Repräsentant war er als Präsident für die Fans sicher genau der richtige Mann. Aber in den letzten Jahren ist er mir leider oft als verbitterter Ex-Offizieller auf diversen Veranstaltungen aufgefallen, der häufig unnötig Schärfe in Diskussionen brachte. Das hätte er auch anders lösen können, diese Giftspritzerei ist eigentlich gar nicht sein Stil.

Aber wie auch immer. Dass das Kind in den Brunnen gefallen ist, dafür kann HH sicher mit am wenigsten.

Hi Patric,
nobody is perfect
Schönen Abend
Willi

Erwin
04.04.2013, 17:22
Unter BM als GF haben wir schwarze Zahlen geschrieben unter der
Regie HH und BM. Dann kam am 1.1.2007 dieses Rindvieh FK
- den rest schenke ich mir.



Das war ja auch ein großes Kunststück, mit den Zusatzeinnahmen aus der Vieze-Pokalsieger Saison, dem Europapokal und dem Bundesligaaufstieg. Er hatte einfach das Schicksal, auf dem absoluten Höhepunkt der Vereinsgeschichte gefeuert worden zu sein:

"...Anfang März 2007 war mein letzter Arbeitstag, da hatten wir gerade die GmbH gegründet und spielten in der Bundesliga. 33 Punkte nach 26 Spielen. Die Klasse war sozusagen gesichert, die finanzielle Lage der Alemannia war überaus entspannt. Da konnte ich gehen...."
http://www.derfriedri.ch/bernd-maas-spricht-klartext/


Ob es mit ihm besser, genauso oder schlechter gelaufen wäre ist absolut müßig zu diskutieren und hilft niemandem weiter. Klar scheint er ein anständiger Kerl zu sein, mit Herzblut und Sinn für die richtigen Worte! Aber den Untergang an einer Person festzumachen (positiv oder negativ) finde ich immer ein wenig seltsam und klingt für mich nach dem letzten Strohhalm!

s-blocker
04.04.2013, 17:28
... Aber den Untergang an einer Person festzumachen (positiv oder negativ) finde ich immer ein wenig seltsam und klingt für mich nach dem letzten Strohhalm!

Echt? Ich kann den Untergang ganz klar an einer Person festmachen.

Erwin
04.04.2013, 17:34
Echt? Ich kann den Untergang ganz klar an einer Person festmachen.


Ich dachte wir hatten beschlossen, er sei nur eine Marionette gewesen? :confused:

Stadionuhr
04.04.2013, 17:54
Spätestens seit 2010 in der Sporthalle war er keine Marionette mehr.

Kai
04.04.2013, 18:42
Ein bischen googeln hilft ;) - Zitat aus der Homepage des FC Gütersloh 2000:

1999 stieg der Verein jedoch wieder ab, und musste in der Folge am 14. Februar 2000 während der laufenden Saison der Regionalliga West/Südwest Insolvenz anmelden.

Der anschließend am 23. Februar 2000 neu gegründete FC Gütersloh 2000 fusionierte (unter Ausnutzung einer Lücke in der Verbandssatzung) mit dem FC Gütersloh von 1978 und übernahm sämtliche Aktivposten (insbesondere die Spielklassen) des FCG von 1978, allerdings nicht dessen Verbindlichkeiten.

Zum Start der Saison 2000/2001 wurde der Spielbetrieb unter einem neuen Vorstand und mit einem fast vollständig neuen Spielerkader wieder aufgenommen. Der Verein wurde in die Oberliga Westfalen eingruppiert, in der er bis zur Auflösung der Oberliga Westfalen nach der Saison 2007/2008 ununterbrochen spielte.

Oh vielen Dank für diese Info!:biggrins: Hast recht, wofür das Interet doch so alles gut sein kann!:) Also ich finde diese Info wirklich super interessant und man muss, obwohl schon lange Alemannia-Fan, an dieser Stelle dem FCG ein Kompliment ausstellen, für diesen cleveren Schachzug. Wie bereits erwähnt, wir könnten M&M diese Nachricht mal zukommen lassen u U wissen die NICHT um diese interessante Option!!! Da kann sogar der DFB überhaupt nicht meckern, da ja alles regelkonform ist. Dann müsste also unsere gute Alemannia Aachen 1900 e.V. mit dem Nachfolger Alemannia Aachen 2013 e.V. fusionieren und auch dann könnte man in der RL schuldenfrei neu starten!!!:klatschen: ABER am besten wäre es, wenn wir es schaffen, das Verfahren erst nach dieser Spielzeit zu eröffnen...

Fussballjunkie
04.04.2013, 20:01
Oh vielen Dank für diese Info!:biggrins: Hast recht, wofür das Interet doch so alles gut sein kann!:) Also ich finde diese Info wirklich super interessant und man muss, obwohl schon lange Alemannia-Fan, an dieser Stelle dem FCG ein Kompliment ausstellen, für diesen cleveren Schachzug. Wie bereits erwähnt, wir könnten M&M diese Nachricht mal zukommen lassen u U wissen die NICHT um diese interessante Option!!! Da kann sogar der DFB überhaupt nicht meckern, da ja alles regelkonform ist. Dann müsste also unsere gute Alemannia Aachen 1900 e.V. mit dem Nachfolger Alemannia Aachen 2013 e.V. fusionieren und auch dann könnte man in der RL schuldenfrei neu starten!!!:klatschen: ABER am besten wäre es, wenn wir es schaffen, das Verfahren erst nach dieser Spielzeit zu eröffnen...

Genau dieses Szenario ist doch auch ohne Neugründung möglich und auch so angestrebt. Insolvenz nach der Saison, Neuanfang RL. Stadionproblem bleibt aber bestehen.

Stadionuhr
04.04.2013, 20:03
Nein, bei einer Insolvenz nach der Saison ist das Stadion nicht mehr Alemannias Problem, höchstens ob als Spielstätte nutzbar oder nicht.

Kai
04.04.2013, 20:12
Genau dieses Szenario ist doch auch ohne Neugründung möglich und auch so angestrebt. Insolvenz nach der Saison, Neuanfang RL. Stadionproblem bleibt aber bestehen.

Stimmt! Diese "FCG-Variante" ist für den Fall, das das Verfahren während der Saison eröffnet werden sollte. Tja das Stadion wird wohl echt zum Problem, das stimmt! Fakt ist: im neuen Tivoli wird Alemannia in der RL West wohl nicht spielen können...also brauchen wir ein Ausweichsstadion!!!:)

Es sei denn, dass die Stadt doch noch auf viele Einnahmen verzichten würde...nur dann könnten wir den neuen Tivoli auch zur nächsten Spielzeit nutzen!:daumen_oben:

Kai
04.04.2013, 20:14
Nein, bei einer Insolvenz nach der Saison ist das Stadion nicht mehr Alemannias Problem, höchstens ob als Spielstätte nutzbar oder nicht.

Alemannia könnte auch, um Geld zu sparen an Ordnungskräften, nur einen kleinen Teil des Stadions nur Fannutzung öffen! Dies machen gerade in der RL einige Teams (Fortuna Köln, WSV, Oberhausen).:wink_b: So könnte man auch bei Gesprächen mit der Stadt Aachen argumentieren...

Oswald Pfau
04.04.2013, 20:21
Alemannia könnte auch, um Geld zu sparen an Ordnungskräften, nur einen kleinen Teil des Stadions nur Fannutzung öffen! Dies machen gerade in der RL einige Teams (Fortuna Köln, WSV, Oberhausen).:wink_b: So könnte man auch bei Gesprächen mit der Stadt Aachen argumentieren...
Gute Idee :biggrins: Der Z-Schnitt von Fortuna Köln würde mich interessieren,in
ihrer besten Zeit hatten die immer so um die 1000 (tausend )

Aachener Alemanne
04.04.2013, 20:25
Alemannia könnte auch, um Geld zu sparen an Ordnungskräften, nur einen kleinen Teil des Stadions nur Fannutzung öffen! Dies machen gerade in der RL einige Teams (Fortuna Köln, WSV, Oberhausen).:wink_b: So könnte man auch bei Gesprächen mit der Stadt Aachen argumentieren...

Das wird doch schon so gehandhabt. Ich könnte mir vorstellen, dass es dann so wie im Mittelrheipokal gemacht wird. Bitburger Wall + W1 und einige Businessplätze. Zwei Fressbuden auf und der Rest bleibt Dicht.

Unterhalten müssen die geschlossenen Bereiche aber trotzdem warden sonst vergammelt da alles.

Ruhrpott Alemanne
04.04.2013, 21:41
Alemannia könnte auch, um Geld zu sparen an Ordnungskräften, nur einen kleinen Teil des Stadions nur Fannutzung öffen! Dies machen gerade in der RL einige Teams (Fortuna Köln, WSV, Oberhausen).:wink_b: So könnte man auch bei Gesprächen mit der Stadt Aachen argumentieren...

Es gibt sogar Vereine die wollen sogar richtig sparen an den Ordnungskräften in dem sie freiwillig Geisterspiele austragen wollen(Velbert)http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/velbert-heiligenhaus-niederberg/geisterspiel-als-guenstigste-loesung-id7528931.html

Fussballjunkie
04.04.2013, 22:02
Gute Idee :biggrins: Der Z-Schnitt von Fortuna Köln würde mich interessieren,in
ihrer besten Zeit hatten die immer so um die 1000 (tausend )


Aktuell 1.106

http://www.weltfussball.de/zuschauer/regionalliga-west-2012-2013_2/1/

Kai
04.04.2013, 22:06
Aktuell 1.106

http://www.weltfussball.de/zuschauer/regionalliga-west-2012-2013_2/1/


Na das werden wir Aachener Fans in der RL nächste Saison locker toppen können!!!:klatschen: Wenns da sportlich rund läuft und wir mischen oben mit (vom Aufstieg rede ich erstmal nicht) dann rechne ich definitiv mit so 4.000 bis 7.000 Fans pro HS. Und bei Derby u U sogar mit noch mehr Fans. Interessant wird auch das Spiel gegen VfL Borussia Mönchengladbach 2 werden:daumen_oben::daumen_oben: Bezüglich der Stadionnutzung erwarte ich entweder doch noch eine Einigung mit der Stadt Aachen auf eine respektable Stadionmiete oder (schlechtere Variante) wir müssen in ein kleineres Stadion ausweichen...

Aachener Alemanne
04.04.2013, 22:11
Na das werden wir Aachener Fans in der RL nächste Saison locker toppen können!!!:klatschen: Wenns da sportlich rund läuft und wir mischen oben mit (vom Aufstieg rede ich erstmal nicht) dann rechne ich definitiv mit so 4.000 bis 7.000 Fans pro HS. Und bei Derby u U sogar mit noch mehr Fans. Interessant wird auch das Spiel gegen VfL Borussia Mönchengladbach 2 warden:daumen_oben::daumen_oben:

Oh mein Gott..... :eek:

Mittelstürmer
12.04.2013, 08:56
http://www.aachener-zeitung.de/sport/aktuell/alemannia-zeit-des-lehrgeldzahlens-sollte-vorbei-sein-1.554967

Vielleicht sollte man öfter mal Sebastian Hahn zuhören. Er hätte mit Sicherheit aus Uerdingen einiges zu berichten. Das Beispiel sollte man sich sowieso noch einmal gut anschauen. Deren Absturz hat 17 Jahre lang gedauert und ist bis in die 6. Liga runtergegangen. Nächstes Jahr sind sie wieder wahrscheinlich wieder unser Gegner in der Regionalliga.

tivolino
12.04.2013, 09:28
http://www.aachener-zeitung.de/sport/aktuell/alemannia-zeit-des-lehrgeldzahlens-sollte-vorbei-sein-1.554967

Vielleicht sollte man öfter mal Sebastian Hahn zuhören. Er hätte mit Sicherheit aus Uerdingen einiges zu berichten. Das Beispiel sollte man sich sowieso noch einmal gut anschauen. Deren Absturz hat 17 Jahre lang gedauert und ist bis in die 6. Liga runtergegangen. Nächstes Jahr sind sie wieder wahrscheinlich wieder unser Gegner in der Regionalliga.

Ich habe mich vor allem gefreut, dieses hier von ihm zu hören: „Die Zusammenarbeit mit René macht Riesenspaß, wir gehen jeden Tag mit Freude auf den Trainingsplatz“ und positiv voran, „auch als hier alle mit gesenktem Haupt rumgelaufen sind. Und wir wären auch dabei, um in der 4. Liga was gutes Neues aufzubauen – wenn man uns will.“

balu
12.04.2013, 09:39
Ich habe mich vor allem gefreut, dieses hier von ihm zu hören: „Die Zusammenarbeit mit René macht Riesenspaß, wir gehen jeden Tag mit Freude auf den Trainingsplatz“ und positiv voran, „auch als hier alle mit gesenktem Haupt rumgelaufen sind. Und wir wären auch dabei, um in der 4. Liga was gutes Neues aufzubauen – wenn man uns will.“

Und wenn man es dann noch bezahlen kann :(

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2

s-blocker
12.04.2013, 12:46
Und wenn man es dann noch bezahlen kann :(

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2

Schwarzmaler!

Gesendet von meinem Computer mit einem Internet-Browser

Flutlicht
15.04.2013, 10:16
Ich glaub, es geht schon wieder los mit den immer wieder aufkommenden Themen...
.......siehe letzter Absatz:
http://www.aachener-zeitung.de/sport/fussball/scherr-gibt-die-hoffnung-nicht-auf-1.556591

Bin ja kein Freund des Stinkstiefels.
Aber wenn wir schon vierte Liga spielen, dann soll es auch ein wenig rund gehen.
Streit: Karriere scheint beendet, nur in Aachen könnte er allenfalls als persona grata noch etwas kicken.
Rösler: In D´dorf auf einen Nach-Karriere-Posten verzichtet nur für eine Kreuzbandriss-Saison?: Undenkbar, da muss doch noch eine Saison dran.
Stehle, die Axt: Der kommt vermutlich auch nirgendwo mehr unter.
...und der "Lutscher".

Wenn schon Niederungen des deutschen Fußballs, dann wenigstens mit einer Rabauken-Truppe.

Jonas
15.04.2013, 10:23
Ich glaub, es geht schon wieder los mit den immer wieder aufkommenden Themen...
.......siehe letzter Absatz:
http://www.aachener-zeitung.de/sport/fussball/scherr-gibt-die-hoffnung-nicht-auf-1.556591

Bin ja kein Freund des Stinkstiefels.
Aber wenn wir schon vierte Liga spielen, dann soll es auch ein wenig rund gehen.
Streit: Karriere scheint beendet, nur in Aachen könnte er allenfalls als persona grata noch etwas kicken.
Rösler: In D´dorf auf einen Nach-Karriere-Posten verzichtet nur für eine Kreuzbandriss-Saison?: Undenkbar, da muss doch noch eine Saison dran.
Stehle, die Axt: Der kommt vermutlich auch nirgendwo mehr unter.
...und der "Lutscher".

Wenn schon Niederungen des deutschen Fußballs, dann wenigstens mit einer Rabauken-Truppe.

Ne richtig schöne Alt-Herren-Truppe!:klatschen:

Mittelstürmer
15.04.2013, 11:36
Ich glaub, es geht schon wieder los mit den immer wieder aufkommenden Themen...
.......siehe letzter Absatz:
http://www.aachener-zeitung.de/sport/fussball/scherr-gibt-die-hoffnung-nicht-auf-1.556591

Bin ja kein Freund des Stinkstiefels.
Aber wenn wir schon vierte Liga spielen, dann soll es auch ein wenig rund gehen.
Streit: Karriere scheint beendet, nur in Aachen könnte er allenfalls als persona grata noch etwas kicken.
Rösler: In D´dorf auf einen Nach-Karriere-Posten verzichtet nur für eine Kreuzbandriss-Saison?: Undenkbar, da muss doch noch eine Saison dran.
Stehle, die Axt: Der kommt vermutlich auch nirgendwo mehr unter.
...und der "Lutscher".

Wenn schon Niederungen des deutschen Fußballs, dann wenigstens mit einer Rabauken-Truppe.

Das erscheint mir als extreme Wunschvorstellung. Noch vager konnte man das auch nicht ableiten. Frings hat vermutlich seine Eltern besucht, dabei ein bisschen bei seinem Heimatverein vorbeigeschaut und Fußball geguckt. Nichts weiter. Woher die Idee kommt, dass die Herren sich auf ihre alten Tage in unterklassigen Ligen noch ihre Knochen zertreten lassen, kann ich nicht nachvollziehen.

Wolfbiker
15.04.2013, 12:02
Das erscheint mir als extreme Wunschvorstellung. Noch vager konnte man das auch nicht ableiten. Frings hat vermutlich seine Eltern besucht, dabei ein bisschen bei seinem Heimatverein vorbeigeschaut und Fußball geguckt. Nichts weiter. Woher die Idee kommt, dass die Herren sich auf ihre alten Tage in unterklassigen Ligen noch ihre Knochen zertreten lassen, kann ich nicht nachvollziehen.

Weil sie Angst vor dem haben, was nach dem aktiven Fußball spielen kommt?
Lasst sie doch kommen, Geld verdienen sie hier eh nicht. Unserer jungen Truppe hätte ein Typ wie Frings gut getan. Nicht umsonst ist ein Andersen plötzlich der Leistungsträger.
Und um sich irgendwie zu profilieren, heuert niemand in der 4. Liga an. Ich gehe einfach davon aus, dass sie noch ein wenig kicken und helfen wollen.
Vielleicht ist es aber auch einfach nur naiv, dass ich noch immer im Alemannia-Umfeld das Gute im Menschen suche :verwirrt:.

Wolfbiker

hemingway
15.04.2013, 12:04
Das erscheint mir als extreme Wunschvorstellung. Noch vager konnte man das auch nicht ableiten. Frings hat vermutlich seine Eltern besucht, dabei ein bisschen bei seinem Heimatverein vorbeigeschaut und Fußball geguckt. Nichts weiter. Woher die Idee kommt, dass die Herren sich auf ihre alten Tage in unterklassigen Ligen noch ihre Knochen zertreten lassen, kann ich nicht nachvollziehen.

Vielleicht viieleicht gibt es ja doch so eine kleine Dankbarkeit und Verbundenheit eines Profis für/mit seinem Heimatverein? Vielleicht will er mithelfen, dass Alemannia so schnell wie möglich wieder in den Profifussball zurückfindet.
Ja ja ich weiß, hoffnungslose Fussballromantik.

mistajericho
15.04.2013, 14:09
Hi,

hier werden doch ständig kritische Worte/Briefe an den Vorstand veröffentlicht. Vielleicht kann ja jemand Kontakt zu Herrn Frings herstellen und einige Fans schreiben ihn einfach mal mit einem netten Brief an. Schaden wird das wohl nicht. Vielleicht äussert er sich ja sogar zu dem (auch von mir erhofften) hier skizzierten Szenario. Er wäre sicherlich eine dicke Verstärkung.

Also, warum im Nebel rumstochern? Fragen wir ihn einfach.

HerrSchlau
15.04.2013, 15:36
...

...und der "Lutscher".

Wenn schon Niederungen des deutschen Fußballs, dann wenigstens mit einer Rabauken-Truppe.

Also, das war ja wohl mit Abstand das Silberstreifigste, was ich hier seit meiner Anmeldung gelesen habe.
Selbst, wenn nur gesponnen (was ja nicht mal sein muss), ist das gezeichnete Bild sooo herzerwärmend...Also neee.

Was'ne schöne Vorstellung.

So'n paar Graue Panter die sich den Entzug bissel versüßen.
Why not? Das nennt man , glaub ich Symbiose.

Heinsberger LandEi
15.04.2013, 15:57
Vielleicht viieleicht gibt es ja doch so eine kleine Dankbarkeit und Verbundenheit eines Profis für/mit seinem Heimatverein? Vielleicht will er mithelfen, dass Alemannia so schnell wie möglich wieder in den Profifussball zurückfindet.
Ja ja ich weiß, hoffnungslose Fussballromantik.

So kann es auch sein, und Frings schadet sich ja damit auch nicht. Er kann seinem alten Job nachgehen, in seiner alten Heimat wohnen und ein bisschen Spritgeld für seine Trainer-Ausbildung verdienen. Bei einem Verein, in dem er sich zuhause fühlt. Definitiv besser als Staubsauger verkaufen oder in Sandhausen auf der Bank zu sitzen.

HerrSchlau
15.04.2013, 17:09
...Definitiv besser als Staubsauger verkaufen oder in Sandhausen auf der Bank zu sitzen.

...oder, als TV-Experte, Jogi nochmal die Hand geben zu dürfen.:lechz:

Mittelstürmer
15.04.2013, 18:04
So kann es auch sein, und Frings schadet sich ja damit auch nicht. Er kann seinem alten Job nachgehen, in seiner alten Heimat wohnen und ein bisschen Spritgeld für seine Trainer-Ausbildung verdienen. Bei einem Verein, in dem er sich zuhause fühlt. Definitiv besser als Staubsauger verkaufen oder in Sandhausen auf der Bank zu sitzen.

Sandhausen, dumme Sache. Alter Drittligist. Hätte man ja wissen können, dass man mit der Abwehr absteigt - die setzen Maßstäbe in Sachen Gegentore.

Blackthorne
16.04.2013, 10:02
Alemannia: Politik zwischen Pest und Cholera (http://www.aachener-zeitung.de/lokales/aachen/alemannia-politik-zwischen-pest-und-cholera-1.557346)
az-web.de

Da kommt auf die Stadt Aachen aber einiges zu:

Jede Saison in der 4. Liga wird die Stadt 1,5 Mio. €, jede Saison in der 3. Liga "nur" 850.000 € kosten, und das Ganze noch ohne Berücksichtigung der Zinsen für Darlehen von mehr als 20 Mio. €.

Mal ganz simpel hochgerechnet mit der Annahme, dass wir 5 Jahre in der 4. Liga und weitere 5 Jahre in der 3. Liga zubringen, bevor wir wieder in der 2. Liga sind und die Stadt nichts mehr zuschiessen muss, kostet die Alemannia der Stadt in den nächsten 10 Jahren (ohne Zinseffekt) rd. 11,75 Mio. €.

Interessant in dem Artikel ist auch folgende Aussage von M&M:

„Ohne den strafrechtlichen Ermittlungen vorgreifen zu wollen, lässt sich feststellen, dass die Alemanna Aachen GmbH schwere Verstöße im Zusammenhang mit der Umfinanzierung sowie dem Lizensierungsverfahren begangen hat.“

:)

Klenkes
16.04.2013, 10:40
Ich frage mich wie man zu so einer "Mutmaßung" kommt? Ich gehe eher von jenseits von 15 Jahren aus ehe wir wieder halbwegs in einer "3. Liga" angekommen sind. Aber wahrscheinlich kann man der Stadt das nur so verkaufen...und in 7 Jahren stehen wir wieder am selben Punkt mit der Finanzierung.

Kebekus wie auch Interimsgeschäftsführer Michael Mönig und Sachwalter Rolf-Dieter Mönning führen in ihrem Schreiben an Verwaltung und Rat aus, dass es „mindestens fünf Jahre, möglicherweise sogar sieben Jahre dauern wird, bis die Alemannia wieder in den oberen Spielklassen vertreten sein kann


Alemannia: Politik zwischen Pest und Cholera (http://www.aachener-zeitung.de/lokales/aachen/alemannia-politik-zwischen-pest-und-cholera-1.557346)
az-web.de

Da kommt auf die Stadt Aachen aber einiges zu:

Jede Saison in der 4. Liga wird die Stadt 1,5 Mio. €, jede Saison in der 3. Liga "nur" 850.000 € kosten, und das Ganze noch ohne Berücksichtigung der Zinsen für Darlehen von mehr als 20 Mio. €.

Mal ganz simpel hochgerechnet mit der Annahme, dass wir 5 Jahre in der 4. Liga und weitere 5 Jahre in der 3. Liga zubringen, bevor wir wieder in der 2. Liga sind und die Stadt nichts mehr zuschiessen muss, kostet die Alemannia der Stadt in den nächsten 10 Jahren (ohne Zinseffekt) rd. 11,75 Mio. €.

Interessant in dem Artikel ist auch folgende Aussage von M&M:

„Ohne den strafrechtlichen Ermittlungen vorgreifen zu wollen, lässt sich feststellen, dass die Alemanna Aachen GmbH schwere Verstöße im Zusammenhang mit der Umfinanzierung sowie dem Lizensierungsverfahren begangen hat.“

:)

Wolfbiker
16.04.2013, 10:41
Alemannia: Politik zwischen Pest und Cholera (http://www.aachener-zeitung.de/lokales/aachen/alemannia-politik-zwischen-pest-und-cholera-1.557346)
az-web.de

Da kommt auf die Stadt Aachen aber einiges zu:

Jede Saison in der 4. Liga wird die Stadt 1,5 Mio. €, jede Saison in der 3. Liga "nur" 850.000 € kosten, und das Ganze noch ohne Berücksichtigung der Zinsen für Darlehen von mehr als 20 Mio. €.

Mal ganz simpel hochgerechnet mit der Annahme, dass wir 5 Jahre in der 4. Liga und weitere 5 Jahre in der 3. Liga zubringen, bevor wir wieder in der 2. Liga sind und die Stadt nichts mehr zuschiessen muss, kostet die Alemannia der Stadt in den nächsten 10 Jahren (ohne Zinseffekt) rd. 11,75 Mio. €.

Interessant in dem Artikel ist auch folgende Aussage von M&M:

„Ohne den strafrechtlichen Ermittlungen vorgreifen zu wollen, lässt sich feststellen, dass die Alemanna Aachen GmbH schwere Verstöße im Zusammenhang mit der Umfinanzierung sowie dem Lizensierungsverfahren begangen hat.“

:)

Hört sich mächtig an. Sehr mächtig sogar.
Aber wenn man bedenkt, dass die 6,5 Mio für die Campusbahn 1% des Haushalts ausgemacht hätten, dann ist der Betrag sicher finanzierbar.
Auch wenn man ein Infrastruktur-Projekt nicht mit einem Fußballverein vergleichen kann, so ist die Alemannia (wie schon 1000x erwähnt) ein wichtiger Werbeträger und eine wichtige Beschäftigung für tausende Aachener + Umfeld.
Und zu 100% ist die Stadt auch nicht unschuldig. Wenn wir die Konsequenzen aus Krämer und Heyen tragen müssen, dann muss die Stadt die Konsequenzen aus den Fehlern von Linden und Philipp tragen.

Hauptsache es kann weitergehen, ohne dass ein Stück Aachen komplett stirbt.

Wolfbiker

Klenkes
16.04.2013, 10:48
Das heisst man schaut sich das ein Jahr an, und nächstes Jahr heisst es vielleicht das man nichts mehr reinbuttert? Wenn das Land es so will?

Seitens der Stadt liest man, dass das Land zunächst strikte Ablehnung signalisiert habe, nun aber wohl doch das Konstrukt für eine Saison „dulden“ wolle – wenn die Stadt die Betriebskosten übernimmt.

Blackthorne
16.04.2013, 11:04
Das heisst man schaut sich das ein Jahr an, und nächstes Jahr heisst es vielleicht das man nichts mehr reinbuttert? Wenn das Land es so will?

Seitens der Stadt liest man, dass das Land zunächst strikte Ablehnung signalisiert habe, nun aber wohl doch das Konstrukt für eine Saison „dulden“ wolle – wenn die Stadt die Betriebskosten übernimmt.

Das heisst auch, dass wir uns in diesem Forum während der gesamten nächsten Saison wieder damit beschäftigen, ob wir am Ende der Saison überleben werden oder nicht.

kotz

Stadionuhr
16.04.2013, 11:14
Ich bin mir nicht so sicher dass es bei der Abstimmung eine Mehrheit für den Millionenzuschuß gibt. Die Abwahl Baal's könnte der Sargnagel für Alemannia gewesen sein.

Ich gehe zum jetzigen Zeitpunkt davon aus das Alemannia Aachen in der jetzigen Form aufhört zu existieren.

Wolfbiker
16.04.2013, 11:24
Ich bin mir nicht so sicher dass es bei der Abstimmung eine Mehrheit für den Millionenzuschuß gibt. Die Abwahl Baal's könnte der Sargnagel für Alemannia gewesen sein.

Ich gehe zum jetzigen Zeitpunkt davon aus das Alemannia Aachen in der jetzigen Form aufhört zu existieren.

Es geht aber doch nur um die Nutzung des Tivoli.
Wenn wir definitiv nicht in dieses Stadion reinkommen, ist es dann auch definitiv sicher, dass wir kein anderes Stadion in unserer Region anmieten können? Wird es so sein, dass die Polizei überall ein Veto gibt und somit der letzte Sargnagel ist?
Oder kommt dann ein Sponsor und saniert den Königshügel Regionalligatauglich für einen gestrandeten, traditionsreichen und "schuldenfreien" Fußballverein?

Wolfbiker
16.04.2013, 11:29
Darüber hinaus hat die Stadt doch keine große Alternative, oder?
Was kostet der Abriss vom Postkasten? Und wieviel darf sich die Stadt vom Verkauf des Grundstücks erhoffen?
Für mich hört es sich eher so an, dass der saure Apfel der einzige ist, den die Stadt schlucken kann.

Stadionuhr
16.04.2013, 11:33
Der Abriss soll vom Hörensagen rund 10 Millionen kosten, das Grundstück dürfte auch nochmal 10-15 Millionen wert sein. Braucht Alemannia länger als 7 Jahre zurück in den gutbezahlten (2Liga) Profifussball, ist der Abriss billiger.

Klenkes
16.04.2013, 11:50
Warum? Hat die CDU im Rat die absolute Mehrheit? Meiner Ansicht nach nicht. Und alleine etwas "durchboxen" wird sie auch nicht, gerade um das Possenspiel um Baal nicht weiter aufzuwerten.

Der Stadtrat wird, wenn auch zähneknirschend, dafür stimmen. Was bleibt ihr auch anderes übrig?


Ich bin mir nicht so sicher dass es bei der Abstimmung eine Mehrheit für den Millionenzuschuß gibt. Die Abwahl Baal's könnte der Sargnagel für Alemannia gewesen sein.

Ich gehe zum jetzigen Zeitpunkt davon aus das Alemannia Aachen in der jetzigen Form aufhört zu existieren.

Klenkes
16.04.2013, 11:52
Das werden Land und AM aber ganz anders sehen, wenn sie jemals zumindest ansatzweise etwas vom Geld zurückbekommen wollen.

Der Abriss soll vom Hörensagen rund 10 Millionen kosten, das Grundstück dürfte auch nochmal 10-15 Millionen wert sein. Braucht Alemannia länger als 7 Jahre zurück in den gutbezahlten (2Liga) Profifussball, ist der Abriss billiger.

Aix Trawurst
16.04.2013, 11:59
Der Abriss soll vom Hörensagen rund 10 Millionen kosten, das Grundstück dürfte auch nochmal 10-15 Millionen wert sein. Braucht Alemannia länger als 7 Jahre zurück in den gutbezahlten (2Liga) Profifussball, ist der Abriss billiger.
Die Rechnung geht aber in einem Punkt dennnoch so einfach nicht auf:

Selbst wenn es mehr als 7 Jahre dauern sollte, sogar wenn es mehr als 15 Jahre dauern würde.
Spielt die Alemannia dann anschliessend noch 100 Jahre oben in der zweiten Liga oder sogar in der ersten Liga und ab und an mal in der Euroleague und Championsleague, dann rechnet sich die ganze Investition für die Stadt langfristig finanziell dennoch sehr wohl. ;)

Was lernen wir nun aus dem Gedankenspielchen:
"Traue keiner Statistik die Du nicht selbst gefälscht hast!"

Der_Seher
16.04.2013, 12:04
Das werden Land und AM aber ganz anders sehen, wenn sie jemals zumindest ansatzweise etwas vom Geld zurückbekommen wollen.
Ist AM nicht über die Bürgschaften abgesichert? So hiess es hier doch immer. Der AM kann meines Wissens nach am wenigsten passieren.

Klenkes
16.04.2013, 12:05
Stimmt, da hast du recht. Das hatten die ja extra damals gefordert bei der Umfinanzierung.

Ist AM nicht über die Bürgschaften abgesichert? So hiess es hier doch immer. Der AM kann meines Wissens nach am wenigsten passieren.

chris2010
16.04.2013, 12:36
Aus der Thüringer Allgemeinen:
"DFB-Vizepräsident stellt mehr Geld für 3. Liga in Aussicht"

http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/suche/detail/-/specific/DFB-Vizepraesident-stellt-mehr-Geld-fuer-3-Liga-in-Aussicht-288773509

"Es wäre vor allem eine Niederlage für das Fairplay im Fußball. Es kann doch nicht sein, dass ein Verein, der bei der Lizenzierung betrügt, später über das sportliche Wohl und Wehe der Konkurrenten entscheidet."
"Ich hoffe einfach, dass sich die Alemannia sportlich fair zeigt und nicht die gesamte Saison in Frage stellt. Der Verein will ja irgendwann wieder auf die Füße kommen. Und dieser Makel würde ihm lange anhaften."
(Beides Zitate von DFB-Vizepräsident Rainer Milkoreit)

Eine Äußerung, die für einen DFB-Vizepräsidenten wohl eine ziemliche Unveerschämtheit darstellt.
Die Lizenzierung hat ja der DFB überwacht, und die 2-Punkte-Abzug-Reaktion spricht ja wohl auch nicht für den Nachweis eines Betruges. Dann sollte man mit diesem Vorwurf schonmal sehr vorsichtig sein.
Dann Unkenntnis über das Insolvenzrecht; als ob "die Alemannia" noch irgendetwas selbst in der Hand hätte...
Und schließlich eine recht unverhohlene Drohung.
Das erfordert eigentlich eine deutliche öffentliche Reaktion.

blue_lagoon
16.04.2013, 12:46
Eine Äußerung, die für einen DFB-Vizepräsidenten wohl eine ziemliche Unveerschämtheit darstellt.
Die Lizenzierung hat ja der DFB überwacht, und die 2-Punkte-Abzug-Reaktion spricht ja wohl auch nicht für den Nachweis eines Betruges. Dann sollte man mit diesem Vorwurf schonmal sehr vorsichtig sein.
Dann Unkenntnis über das Insolvenzrecht; als ob "die Alemannia" noch irgendetwas selbst in der Hand hätte...
Und schließlich eine recht unverhohlene Drohung.
Das erfordert eigentlich eine deutliche öffentliche Reaktion.

Genauso ist es, diese Aussage von diesem größten P*****r vor dem Herr'n würde ich als klassisches Eigentor betrachten.
Denn sie spiegelt ja sehr deutlich einen Strickfehler in den DFB-Statuten wieder.

Dirk
16.04.2013, 12:48
Eine Äußerung, die für einen DFB-Vizepräsidenten wohl eine ziemliche Unverschämtheit darstellt.
Die Lizenzierung hat ja der DFB überwacht, und die 2-Punkte-Abzug-Reaktion spricht ja wohl auch nicht für den Nachweis eines Betruges. Dann sollte man mit diesem Vorwurf schon mal sehr vorsichtig sein.
Dann Unkenntnis über das Insolvenzrecht; als ob "die Alemannia" noch irgendetwas selbst in der Hand hätte...
Und schließlich eine recht unverhohlene Drohung.
Das erfordert eigentlich eine deutliche öffentliche Reaktion.

Das sehe ich genauso.
Mal abgesehen von diesen massiven Anschuldigungen des Präsidenten des NOVF hat auch der DFB eine Mitschuld am sportlichen Resultat der Rückrunde. Immerhin hat der DFB zwei(?) beinahe kostenneutrale Transfers der Alemannia zum Ende der Wintertransferperiode nicht erlaubt. Möglicherweise wären wir mit diesen erfahrenen Spielern noch im Rennen.

Dass für eine Fußball-GmbH offensichtlich noch andere Regeln und Gesetze außerhalb der DFB-Ordnung gelten ist diesem Mann nicht bewusst. Schuster bleib bei Deinen Leisten...

Klenkes
16.04.2013, 13:05
Das dumme ist, das erstmal wir die dummen sind. Denn wir sind angewiesen auf dem DFB!
Das haben wir alles die Herren Kraemer, Linden, Herwartz, Appel, Kutsch, Nobis und Terbrack zu verdanken...und die noch vergessenen seit dem Stadionbaufuschfinanzierungstaktik.

Eine Äußerung, die für einen DFB-Vizepräsidenten wohl eine ziemliche Unveerschämtheit darstellt.
Die Lizenzierung hat ja der DFB überwacht, und die 2-Punkte-Abzug-Reaktion spricht ja wohl auch nicht für den Nachweis eines Betruges. Dann sollte man mit diesem Vorwurf schonmal sehr vorsichtig sein.
Dann Unkenntnis über das Insolvenzrecht; als ob "die Alemannia" noch irgendetwas selbst in der Hand hätte...
Und schließlich eine recht unverhohlene Drohung.
Das erfordert eigentlich eine deutliche öffentliche Reaktion.

Itchymann
16.04.2013, 13:22
Die Rechnung geht aber in einem Punkt dennnoch so einfach nicht auf:

Selbst wenn es mehr als 7 Jahre dauern sollte, sogar wenn es mehr als 15 Jahre dauern würde.
Spielt die Alemannia dann anschliessend noch 100 Jahre oben in der zweiten Liga oder sogar in der ersten Liga und ab und an mal in der Euroleague und Championsleague, dann rechnet sich die ganze Investition für die Stadt langfristig finanziell dennoch sehr wohl. ;)

Was lernen wir nun aus dem Gedankenspielchen:
"Traue keiner Statistik die Du nicht selbst gefälscht hast!"

Könnte glatt Kraemers Lebensmotto sein.

Maulheld
16.04.2013, 13:36
Es geht aber doch nur um die Nutzung des Tivoli.

Oder kommt dann ein Sponsor und saniert den Königshügel Regionalligatauglich für einen gestrandeten, traditionsreichen und "schuldenfreien" Fußballverein?

Es wird sicherlich interessant, was passiert, wenn wir schuldenfrei sind.
Denn wenn ich der neue Großindustrielle Mäzen wäre, der die Alemannia wieder auf die Beine und zu neuer Stärke verhelfen will, so würde ich die Füße stillhalten, bis die Insolvenz abgeschlossen ist. Ein heutiges Engagement würde mich doch wesentlich teurer kommen,als ein Engagement nach der Insolvenz.
Und dann würde ich mich mit der Stadt in Verbindung setzen, Ihnen erklären, wie ich mit der Polizei und Germania Dürwiss bezüglich Nutzung ihrer Anlage verblieben bin und was mich die Miete inclusive Sicherheitskonzept kostet. Dann dürfte die Stadt selbst entscheiden, was sie aus dem Tivoli macht.
Aber so würde ich es machen.

Oche_Alaaf_1958
16.04.2013, 13:42
http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/suche/detail/-/specific/DFB-Vizepraesident-stellt-mehr-Geld-fuer-3-Liga-in-Aussicht-288773509

Der Apoldaer Rainer Milkoreit (rechts außen) ist DFB-Vizepräsident für Qualifizierung und Ehrenamt sowie Präsident des Nordostdeutschen Fußball-Verbandes. Rainer Milkoreit kündigt im Gespräch mit Marco Alles Finanzhilfe für Nachwuchs an und warnt Aachen vor Rückzug.

Aachen sorgt indes für Unruhe, indem es einen vorzeitigen Rückzug erwägt und damit Auf- und Abstieg beeinflussen würde. Wäre das nicht auch ei- ne Niederlage für den DFB?

Es wäre vor allem eine Niederlage für das Fairplay im Fußball. Es kann doch nicht sein, dass ein Verein, der bei der Lizenzierung betrügt, später über das sportliche Wohl und Wehe der Konkurrenten entscheidet.

Glauben Sie tatsächlich noch an Moral im Fußball?

Ich hoffe einfach, dass sich die Alemannia sportlich fair zeigt und nicht die gesamte Saison in Frage stellt. Der Verein will ja irgendwann wieder auf die Füße kommen. (:crazy::crazy:)Und dieser Makel würde ihm lange anhaften.

Sie waren viele Jahre Präsident des Thüringer Fußball-Verbandes. Wie bewerten Sie die Entwicklung des FC Rot-Weiß und des FC Carl Zeiss?

Die Jenaer liegen mit einem relativ schwachen Kader in der Regionalliga auf Platz zwei. Gelingt RB Leipzig der Aufstieg - und das hoffe ich ganz stark -, werden sie nächste Saison um den Aufstieg mitspielen.

Und die Erfurter?

Ihnen wird der Klassenerhalt gelingen, da bin ich mir sicher. Ein Sieg gegen Aachen wäre ein großer Schritt. Allerdings müssen die Lücken, die ein Morabit oder Drexler hinterlassen, dann auch erst einmal gefüllt werden.

Sie waren am Wochenende zu Gast bei der 60-Jahr-Feier von Dynamo Dresden. Wurden die Wogen zwischen dem Verein und dem DFB geglättet?

Es war eine richtig gute Atmosphäre. Dazu hat sicher auch die Anwesenheit von Präsident Wolfgang Niersbach beigetragen. In Dresden spürt man, wie die gesamte Region hinter Dynamo steht. Auch deshalb hoffe ich ganz stark, dass dort die zweite Liga erhalten bleibt.




Wie gut, dass der DFB immer schön neutral und vor allem fair ist, wie er es von seinen Vereinen permanent einfordert :crazy::crazy:.

Der_Seher
16.04.2013, 13:48
Ich würde ja meine Diät unterbrechen damit ich mehr Kotzen könnte aber wofür????????????

40 Jahre hinter-........

singe ich sonst nicht mit.Aber der Spacken tickt doch wohl nicht sauber.

Flutlicht
16.04.2013, 13:52
Darüber hinaus hat die Stadt doch keine große Alternative, oder?
Was kostet der Abriss vom Postkasten? Und wieviel darf sich die Stadt vom Verkauf des Grundstücks erhoffen?
Für mich hört es sich eher so an, dass der saure Apfel der einzige ist, den die Stadt schlucken kann.
Natürlich bleibt der Stadt nichts anderes übrig, als den sauren Apfel zu schlucken. Die Empörung in der Bevölkerung über einen jährlichen Zuschuss von 1,5 Mio. € wird zwar groß sein, aber ich will nicht wissen, was los wäre (und das auch beiden Gegnern der Alemannia-Unterstützung!!!!!), wenn man das Ding abreißt und allles als eine große Fehlmaßnahme hinstellt (...und ganz nebenbei die Alemannia vernichtet).

Aber:
Die von Dir genannten Kosten wären eher nicht der Grund für das Schlucken des sauren Apfels. Abriss für 10 Mio. € und ein Filetstück für Firmenansiedlungen wären finanziell überschaubarer und wirtschaftlicher sinnvoller als die unkalkulierbaren anderen Alternativen.

Nach der heutign Zeitungslektüre ist jedenfalls eins klar: Wenn der Stadtrat pro Alemannia entscheidet, dann retten wir uns allenfalls wieder mal über eine Saison. Nächstes Jahr spielt ja offenbar das Land NRW nicht mehr mit und wir führen die gleichen Diskussionen wieder. Ich freu mich schon drauf.

Wolfbiker
16.04.2013, 14:06
Natürlich bleibt der Stadt nichts anderes übrig, als den sauren Apfel zu schlucken. Die Empörung in der Bevölkerung über einen jährlichen Zuschuss von 1,5 Mio. € wird zwar groß sein, aber ich will nicht wissen, was los wäre (und das auch beiden Gegnern der Alemannia-Unterstützung!!!!!), wenn man das Ding abreißt und allles als eine große Fehlmaßnahme hinstellt (...und ganz nebenbei die Alemannia vernichtet).

Aber:
Die von Dir genannten Kosten wären eher nicht der Grund für das Schlucken des sauren Apfels. Abriss für 10 Mio. € und ein Filetstück für Firmenansiedlungen wären finanziell überschaubarer und wirtschaftlicher sinnvoller als die unkalkulierbaren anderen Alternativen.


Kranker Sche!ß alles...

Mir wäre es irgendwie lieber, wenn der gelbe Klotz abgerissen wird.

Der Tivoli fehlt.

Klenkes
16.04.2013, 14:24
Den wird aber es nicht mehr geben! Bei Alemannia sollte man nach vorne gucken und einen realistischen Plan für die 4 Liga haben. Ich hoffe das man wenigstens das hinbekommt, und die Kutsches Und Nobise zum Teufel jagt.

Neue Männer braucht der Verein beim Neuanfang. Sonst fahren wir den selben Schlitten weiter und sind schneller Pleite als wir gucken können (nach der erfolgreichen Insolvenz).

Kranker Sche!ß alles...

Mir wäre es irgendwie lieber, wenn der gelbe Klotz abgerissen wird.

Der Tivoli fehlt.

Stadionuhr
16.04.2013, 14:37
Und wer soll es dann machen? Du bist bei Allem immer nur dagegen, dagegen und nochmal dagegen. Du redest immer nur vom rausschmeißen, dann nenne doch mal Namen? Nenne mir 5 Namen von Personen, die es machen würden und vor allen Dingen von der Kompetenz her machen könnten.

Fordern kann man immer viel, besonders zu Hause am Schreibtisch vor dem Computer. Dann schmeißen wir jetzt alle raus und dann? Keiner mehr da der irgendwas entscheidet, keiner mehr da der irgendwas in die richtigen Bahnen lenkt, keiner mehr da der sich um Sponoren usw, kümmert.

Aber ist doch egal, Hauptsache erstmal raus.

Itchymann
16.04.2013, 14:45
Das Schöne an demokratischen Wahlen ist, dass man immer eine Wahl hat. Man kann 'Nein' sagen. Man kann Leute ablehnen. Auch Alternativlosigkeit ändert das nicht.

Blackthorne
16.04.2013, 14:46
Nenne mir 5 Namen von Personen, die es machen würden und vor allen Dingen von der Kompetenz her machen könnten

Sei versichert, dass es diese Leute gibt.

Da aber die jetzigen Fürsten aus der Angst heraus, bei einer möglichen Neuwahl den verdienten Denkzettel zu bekommen, vor vorneherein eine Neuwahl ausgeschlossen haben, wäre doch jeder, der jetzt seinen Hut in den (nicht vorhandenen) Ring wirft, schlecht beraten.

Sollte es irgenwann einmal zu Neuwahlen kommen, werden sich sowhl ehrliche als auch kompetente Leute zur Wahl stellen.

:)

superpro
16.04.2013, 14:48
Also rein wirtschaftlich gesehen, unter Berücksichtigung der Aussage des Landes, alles für ein Jahr zu dulden, kann der Rat nur gegen die Lösung stimmen.

Die einzige Chance der Alemannia ist die Kurzfristigkeit der Entscheidungsfindung.
Für eine evtl. Nutzungsänderung müssen Gutachten erstellt werden, und mit Sicherheit bauliche Maßnahmen ergriffen werden

Reißt man die Hütte ab, vertickt das Grundstück oder siedelt Gewerbe, egal welcher Art, an, sind auf lange Sicht mit Sicherheit mehr Einnahmen zu generieren.
Aber auch da muss erst mal eine Machbarkeitsstudie erstellt werden.

Die Stadt muss auf der einen Seite bedenken, der Verein ist ein Werbeträger (aber noch in dem Maße, nach den Verfehlungen der letzten Zeit?), auf der anderen Seite darf sich ein Politiker aber auch nicht nur durch eine kleine Gruppe Leute lenken lassen.
Politik wird für die ganze Stadt gemacht, nicht nur für die "kleine" Menge der Fans.

Wie wäre es denn wieder mit einem Bürgerentscheid?

Spannend bleibt`s.

Stadionuhr
16.04.2013, 14:53
@superpro

Ein Bürgerentscheid würde aber haushoch gegen Alemannia ausfallen, besser nicht machen. :wink_b:

@Blackthorne
Das war jetzt nicht allgemein zu verstehen sondern explizit gegen den Poster gerichtet.

Niemand
16.04.2013, 14:53
Sei versichert, dass es diese Leute gibt.

Da aber die jetzigen Fürsten aus der Angst heraus, bei einer möglichen Neuwahl den verdienten Denkzettel zu bekommen, vor vorneherein eine Neuwahl ausgeschlossen haben, wäre doch jeder, der jetzt seinen Hut in den (nicht vorhandenen) Ring wirft, schlecht beraten.

Sollte es irgenwann einmal zu Neuwahlen kommen, werden sich sowhl ehrliche als auch kompetente Leute zur Wahl stellen.

:)

Wie gelingt es dem "kleinen" Wähler, ehrliche, gute, kompetente Kandidaten von den nächsten Oberpfeifen-Kandidaten zu unterscheiden?

Blackthorne
16.04.2013, 14:54
Wie wäre es denn wieder mit einem Bürgerentscheid?

Das wäre das Ende der Alemannia!

:traurig:

Blackthorne
16.04.2013, 14:56
Wie gelingt es dem "kleinen" Wähler, ehrliche, gute, kompetente Kandidaten von den nächsten Oberpfeifen-Kandidaten zu unterscheiden?

Schwierig bis unmöglich - der "kleine" Wähler wird sich wie bei anderen Wahlen auch auf sein Gefühl verlassen müssen, wenn er die Kandidaten nicht persönlich kennt.

:)

superpro
16.04.2013, 15:05
Das wäre das Ende der Alemannia!

:traurig:

Vollkommen emotionslos betrachtet, wie muss ein "guter" Politiker denn entscheiden?
Er ist gewählt mit dem Auftrag, die mehrheitlichen Interessen seiner Wähler zu vertreten.

Entscheidet er, der Politiker, für Alemannia, entscheidet er gegen seinen Auftrag, den er von den Wählern bei der der letzten Wahl bekommen hat.

Ganz ehrlich, in der Haut der Ratsmitglieder möchte ich nicht stecken.
Die können nur verlieren.

WoT
16.04.2013, 15:23
Alemannia: Politik zwischen Pest und Cholera (http://www.aachener-zeitung.de/lokales/aachen/alemannia-politik-zwischen-pest-und-cholera-1.557346)
az-web.de

Da kommt auf die Stadt Aachen aber einiges zu:

Jede Saison in der 4. Liga wird die Stadt 1,5 Mio. €, jede Saison in der 3. Liga "nur" 850.000 € kosten, und das Ganze noch ohne Berücksichtigung der Zinsen für Darlehen von mehr als 20 Mio. €.

Mal ganz simpel hochgerechnet mit der Annahme, dass wir 5 Jahre in der 4. Liga und weitere 5 Jahre in der 3. Liga zubringen, bevor wir wieder in der 2. Liga sind und die Stadt nichts mehr zuschiessen muss, kostet die Alemannia der Stadt in den nächsten 10 Jahren (ohne Zinseffekt) rd. 11,75 Mio. €.

Interessant in dem Artikel ist auch folgende Aussage von M&M:

„Ohne den strafrechtlichen Ermittlungen vorgreifen zu wollen, lässt sich feststellen, dass die Alemanna Aachen GmbH schwere Verstöße im Zusammenhang mit der Umfinanzierung sowie dem Lizensierungsverfahren begangen hat.“

:)Still, wenn der Vorstand erst einmal das spitz bekommen sollte [...] Sollte die Politik sich für den Zuschuss entscheiden, sollen alle Sparpotenziale genutzt werden. Doch wirklich drücken kann man die Betriebskosten wohl nicht. Und ob die 1,5 Millionen bzw. 850.000 Euro das Ende der Fahnenstange sind, ist offen. Treten die Planzahlen nicht ein, muss nachgeschossen werden. [...], Alemannia: Politik zwischen Pest und Cholera (http://www.aachener-zeitung.de/lokales/aachen/alemannia-politik-zwischen-pest-und-cholera-1.557346), AZ/Mohne vom 16. April 2013stellt er natürlich gar keinen Lizenzantrag. Das hat er ja beim letzten (Erstliga-)Lizenzantrag schon glasklar geäußert und sich dabei noch von ganz hoch oben feinst mokiert über ... Es ist keine drei Wochen her. Hoffentlich muß bei Alemannia keiner unserer Edelleute "unverschämt" werden, hoffentlich merkt (wieder?) keiner etwas.

PS Das blau gesetzte oben, geht es dabei um schwere Verstöße gegen Zeichensetzungsregeln oder etwa sogar gegen Regeln teuren Layouts?


Ernsthaft: Ich hoffe wirklich, daß das doch noch wieder einmal gut geht und wünschte mir dann jedoch -sollte es nicht schon direkt nach dem Ratsbeschluß ohnehin mit allem endgültig vorbei sein- schon auch dringend die gebotene Aufrichtigkeit und Demut innerhalb des Vereins.




Ich bin mir nicht so sicher dass es bei der Abstimmung eine Mehrheit für den Millionenzuschuß gibt. Die Abwahl Baal's könnte der Sargnagel für Alemannia gewesen sein. [...]Die neue Fraktionsvorsitzende hat sich zwar schon bei der zweiten "letzten" Rettung (Umfinanzierung) öffentlich in der Zeitung klar gegen ein Engagement der Stadt ausgesprochen, aber wenn sie Kraemers blitzsauberer Rechnung ohnehin nie getraut hat, hat das ja den unschätzbar großen Vorteil, daß sie auch nicht enttäuscht werden konnte. Die kommt mit frischem Rückenwind, ist bestimmt gut gelaunt und wuppt das schon. Und jetzt ist doch alles sauber, transparent, widerspruchsfrei, nachvollziehbar, konservativ gerechnet ... [...] Ich gehe zum jetzigen Zeitpunkt davon aus das Alemannia Aachen in der jetzigen Form aufhört zu existieren. [...]Dann schlau zum PTSV?

Nochmal ernsthaft: Ich hoff und glaub aber, daß es doch noch gut geht. Und daß dann doch nicht die unweigerlich bevorstehende Eröffnung der Insolvenz der Alemannia Aachen GmbH auch noch den Verein TSV Alemannia Aachen unrettbar mit in die Insolvenz reißt, wie immer wieder hoch "verständig" gemurmelt wird. Das wär ja irgendwie blöd, frisch "finanziertes" Stadion aber kein Verein mehr. Und daß nicht noch in die Insolvenzmasse der "Professionellen" hereinbezahlt werden muß für das Recht, sich Alemannia zu nennen. Und ... Noch was vergessen?

Sei versichert, dass es diese Leute gibt.

Da aber die jetzigen Fürsten aus der Angst heraus, bei einer möglichen Neuwahl den verdienten Denkzettel zu bekommen, vor vorneherein eine Neuwahl ausgeschlossen haben, wäre doch jeder, der jetzt seinen Hut in den (nicht vorhandenen) Ring wirft, schlecht beraten.

Sollte es irgenwann einmal zu Neuwahlen kommen, werden sich sowhl ehrliche als auch kompetente Leute zur Wahl stellen.

:)Also muß der Rat Alemannia noch ein paar Jahre über Wasser halten, damit es irgendwann doch einmal ...

Ich finde, jährlich 1,5Mio€ +X zur Förderung demokratischen Bewußtseins unter Fußballfans sind richtig gut investiert. Kann das bitte einmal jemand den Damen und Herren Fraktionsvorsitzenden stecken?

rocker
16.04.2013, 16:01
Nach der heutign Zeitungslektüre ist jedenfalls eins klar: Wenn der Stadtrat pro Alemannia entscheidet, dann retten wir uns allenfalls wieder mal über eine Saison.
Wenn überhaupt. Wer sagt denn das die jetzige Kalkulation für die 4. Liga realistisch ist?
Pervers fand ich in dem Zeitungsartikel die Anmerkung, dass die Stadt sofort 200.000,-- € zahlen muss damit die Kosten für das Insolvenzverfahren gedeckt sind.

tivolino
16.04.2013, 16:24
Pervers fand ich in dem Zeitungsartikel die Anmerkung, dass die Stadt sofort 200.000,-- € zahlen muss damit die Kosten für das Insolvenzverfahren gedeckt sind.

Wie ich das verstehe, ist da aber die Insolvenz der Stadion- und nicht der Spiel-GmbH gemeint. Was ich bisher hier gelernt zu haben glaube ist, dass ein Insolvenzverfahren mangels Masse gescheitert ist, wenn die Verfahrenskosten nicht beglichen werden können. Käme das Stadion dann womöglich unter den Hammer - sprich Zwangsversteigerung? Für Spekulanten mit viel Kleingeld könnte das eine reizvolle Perspektive sein...

Mittelstürmer
16.04.2013, 16:53
Interessant ist in dem Artikel, dass als Alternative von einer anderen Nutzung die Rede ist. Das halte ich für völligen Blödsinn. Das Stadion ist nur für Fußball nutzbar und ich sehe weit und breit keinen anderen Interessenten.

Sonstige Großveranstaltungen könnten auch im Reitstadion stattfinden, dazu braucht man den Tivoli nicht. Nutzung der Büroräume und Klömpchensklub, Parkhaus für ein defizitäres Park&Ride und Kino im Sommer geht alles auch mit einem spielenden Viertligisten...

Kiki13
16.04.2013, 17:00
Wie ich das verstehe, ist da aber die Insolvenz der Stadion- und nicht der Spiel-GmbH gemeint. Was ich bisher hier gelernt zu haben glaube ist, dass ein Insolvenzverfahren mangels Masse gescheitert ist, wenn die Verfahrenskosten nicht beglichen werden können. Käme das Stadion dann womöglich unter den Hammer - sprich Zwangsversteigerung? Für Spekulanten mit viel Kleingeld könnte das eine reizvolle Perspektive sein...

Genau dies ist mir auch aufgefallen. Wird das Insolvenzverfahren auch nicht erst eröffnet, wenn die Kosten des Verfahrens aus eigenen Mitteln bestritten werden können? Anderweitig erfolgt die Ablehnung mangels Masse.
Geld von der Stadt würden aber doch einem Darlehen gleichkommen, oder? Kommen würde es zwar von der, an der Stadion GmbH mit 8,5% beteiligten AC Stadionsbeteiligungs GmbH, aber es wäre doch eine andere Gesellschaft. Von eigenen Mitteln kann man dann ja wohl nicht sprechen...

WoT
16.04.2013, 17:03
Wie ich das verstehe, ist da aber die Insolvenz der Stadion- und nicht der Spiel-GmbH gemeint. Was ich bisher hier gelernt zu haben glaube ist, dass ein Insolvenzverfahren mangels Masse gescheitert ist, wenn die Verfahrenskosten nicht beglichen werden können. Käme das Stadion dann womöglich unter den Hammer - sprich Zwangsversteigerung? Für Spekulanten mit viel Kleingeld könnte das eine reizvolle Perspektive sein...Angenommen, die Gläubiger könnten in solchen Fällen ihre Forderung bei entsprechender dinglichen Sicherung voll als Gebot einsetzen, nur einmal angenommen, dann wär da wahrscheinlich sogar einer, der sogar eine sonst wirtschaftlich völlig wertlose Forderung mit achtstelligem Betrag einbringen könnte, um Eigentümer (genauer: Erbbauberechtigter) eines total großartigen Stadions mit reizvoller Perspektive auf allen Platzen zu werden, nicht wahr? Yeah! Ein Traum! Warum macht das keiner? Sind die blöd?

Und außerdem angenommen er läse Zeitung, zB heute, dann wüßte er, daß er den sehr speziellen Reiz gewönne, selbst bei einem jährlichen Zuschuß von 1.500.000 € noch nicht zu wissen, ob das überhaupt reicht. Und ob es vielleicht irgendwann einmal etwas besser werden könnte.

Spekulant sollte man das nicht nennen. Für Spekulanten gilt, daß es objektiv eine (sehr) kleine Chance auf (sehr) hohen Gewinn gibt. Und es ist auch ganz pfiffig, das nicht Spekulation zu nenenn. Steht evtl in irgendwelchen staubigen Vorschriften zur kommunalen Haushaltsführung etwas von spekulativen Geschäften?

Also schnell weg mit der Zeitung, morgen gibt es frisch zur Ratssitzung eine neue. Wird schon.

WoT
16.04.2013, 23:09
Deutliche Worte der Sportlichen Leitung (http://www.aachener-zeitung.de/sport/alemannia-aachen/lizenz-da-hoffnung-schwindet-alemannia-verliert-13-in-erfurt-1.558155) in der Aachener Zeitung. Punkt.Der oben verlinkte Artikel Schmidts heißt eigentlich "Lizenz da, Hoffnung schwindet: Alemannia verliert 1:3 in Erfurt"
Darin heißt es beiläufig [...] Der Deutsche Fußball-Bund erteilte Alemannia unter Auflagen (beispielsweise der noch ausstehende Nachweis einer Spielstätte) die Lizenz für die kommende Drittliga-Saison. [...]Was genau ist dabei Alemania? Alemannia Aachen GmbH, TSV Alemannia Aachen eV?
Wessen wirtschaftliche Leistungsfähigkeit wurde denn da nachgewiesen?

Kam für die "die GmbH" zwischenzeitlich ein Großretter in einem Kartoffelkäfer daher mit ~20-30Mio€

Oder wurde der Ausgliederungsbeschluß der Mitgliederversammlung jetzt per Gutachten "korrigiert"?

Und ging in diesem Fall der Nachweis der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit ohne die Nachweise, die auch die Volleyballerinnen dringend benötigten und die ihnen "leider" nicht gegeben werden "konnten"?

Und was hat der Vizepräsident laut Zeitung noch gleich satt, "Intrigen"? Ist dem denn noch zu helfen?

blue_lagoon
17.04.2013, 18:31
Zu "Deutliche Worte der Sportlichen Leitung in der Aachener Zeitung."

Auf der einen Seite bescheinigt Herr Scherr dem Kader jetzt deutliche Regional- oder Mittelrheinliga-Qualität.
Auf der anderen Seite aber empfinden Herr van Eck und Herr Scherr die Leistung des Kaders gegen RW Erfurt als absolute Frechheit.

Ja, was denn nun? Können oder wollen sie nicht? Im Zweifel sollte man sich da aber dann auch mal entscheiden Herr Scherr.

a.tetzlaff
17.04.2013, 18:38
Zu "Deutliche Worte der Sportlichen Leitung in der Aachener Zeitung."

Auf der einen Seite bescheinigt Herr Scherr dem Kader jetzt deutliche Regional- oder Mittelrheinliga-Qualität.
Auf der anderen Seite aber empfinden Herr van Eck und Herr Scherr die Leistung des Kaders gegen RW Erfurt als absolute Frechheit.

Ja, was denn nun? Können oder wollen sie nicht? Im Zweifel sollte man sich da aber dann auch mal entscheiden Herr Scherr.

Die können nicht mehr.

Guevara1983
17.04.2013, 18:40
Zu "Deutliche Worte der Sportlichen Leitung in der Aachener Zeitung."

Auf der einen Seite bescheinigt Herr Scherr dem Kader jetzt deutliche Regional- oder Mittelrheinliga-Qualität.
Auf der anderen Seite aber empfinden Herr van Eck und Herr Scherr die Leistung des Kaders gegen RW Erfurt als absolute Frechheit.

Ja, was denn nun? Können oder wollen sie nicht? Im Zweifel sollte man sich da aber dann auch mal entscheiden Herr Scherr.

Ich denke, du hast die "deutlichen Worte" falsch verstanden. Es ging um das gestrige Spiel gegen Erfurt; somit um eine Partie zwischen Drittligisten. Die beiden "bescheinigen" dem aktuellen Kader nur eine Qualität, die max. Regional- bzw Mittelrheinliga-Niveau reicht. Somit haben sie sich entschieden;)

blue_lagoon
17.04.2013, 18:43
Ich denke, du hast die "deutlichen Worte" falsch verstanden. Es ging um das gestrige Spiel gegen Erfurt; somit um eine Partie zwischen Drittligisten. Die beiden "bescheinigen" dem aktuellen Kader nur eine Qualität, die max. Regional- bzw Mittelrheinliga-Niveau reicht. Somit haben sie sich entschieden;)

Kannst du das noch mal ganz langsam für doofe wie mich auseinanderpflücken bitte?

Eine Mannschaft mit Mittelrheinliga-Niveau kann gegen einen Drittligisten bei einer 3:1 Niederlage eine "frech" schlechte Leistung abliefern?

Guevara1983
17.04.2013, 19:02
Kannst du das noch mal ganz...eine "frech" schlechte Leistung abliefern?

Wir reden anscheinend aneinander vorbei. Meine Antwort bezog sich auf den gestrigen Artikel in der AZ, von 21:37h "Lizenz da, Hoffnung schwindet,...". Quasi dem Spielbericht und die ersten Reaktionen.
Da ich dort nichts dergleichen gelesen habe, habe ich dir geantwortet.
Sollte es in deinem Post um einen anderen Artikel gegangen sein, dann Sorry!

Niemand
17.04.2013, 19:10
Kannst du das noch mal ganz langsam für doofe wie mich auseinanderpflücken bitte?

Eine Mannschaft mit Mittelrheinliga-Niveau kann gegen einen Drittligisten bei einer 3:1 Niederlage eine "frech" schlechte Leistung abliefern?

Das "frech" schlechte war, dass sie gestern nicht so gekonnt haben wie kurz nach der Winterpause. Da konnten sie irgendwie erheblich besser (5 Spiele, 2 Siege, eine Niederlage). Da muesste man erwarten koennen, dass sie so weiter koennen. :clown:

ACUnited
20.04.2013, 18:30
Da will man in Ruhe Sportschau und höherklassigen Fußball gucken, und was wird einem gezeigt:

Minutenlang Berichte über diesen komischen Pleiteverein im Westen der Republik....

Die Älteren werden sich noch erinnern!

IST DER RUF ERST RUINIERT!!! :kopfschuettel:

vollepulle
20.04.2013, 18:37
Da will man in Ruhe Sportschau und höherklassigen Fußball gucken, und was wird einem gezeigt:

Minutenlang Berichte über diesen komischen Pleiteverein im Westen der Republik....

Die Älteren werden sich noch erinnern!

IST DER RUF ERST RUINIERT!!! :kopfschuettel:

vielleicht findet sich ja ein edler Retter für unseren Verein, nach diesem Bericht :cool:

Zaungast
22.04.2013, 09:11
Aachen kurze Blütezeit: http://www1.sportschau.de/sportschau_specials/eventboxen/eventbox.php5?id=841&popup
Schöner Rückblick, danke. Nur: welcher Vogel bei der ARD verortet Aachen am Niederrhein? Jetzt schon das zweite Mal in wenigen Tagen. Mit dem Niederrhein verbinde ich Xanten und Wesel, schlappe 140 km entfernt...

Eike
22.04.2013, 14:15
Da will man in Ruhe Sportschau und höherklassigen Fußball gucken, und was wird einem gezeigt:

Minutenlang Berichte über diesen komischen Pleiteverein im Westen der Republik....

Die Älteren werden sich noch erinnern!

IST DER RUF ERST RUINIERT!!! :kopfschuettel:

Hallo,
die Erinnerung ist das einzige Paradies auf Erden...
Gruß
RF

ju
22.04.2013, 21:26
Zitat von Wolfbiker http://www.alemannia-brett.de/forums/images/buttons_tivoli/viewpost.gif (http://www.alemannia-brett.de/forums/showthread.php?p=422931#post422931)
Da fehlen einem doch irgendwie die Worte:

In Alemannia-Jugendcafeterie eingebrochen (http://www.aachener-zeitung.de/lokales/aachen/in-alemannia-jugendcafeteria-eingebrochen-1.561624)
az-web.de
Wolfbiker



Hat so ein bisschen was von:"Greifste nem nackten Mann in die Tasche." -wer macht so was??? :kopfschuettel: :crazy:

Klenkes
22.04.2013, 22:09
Dazu fehlen einem auch die Worte! (http://www.aachener-zeitung.de/sport/alemannia-aachen/alemannia-wie-und-mit-wem-es-weiter-geht-ist-voellig-oeffen-1.561945)

leverkuseneralemanne
23.04.2013, 08:15
Dazu fehlen einem auch die Worte! (http://www.aachener-zeitung.de/sport/alemannia-aachen/alemannia-wie-und-mit-wem-es-weiter-geht-ist-voellig-oeffen-1.561945)

Der Artikel sollte jetzt auch dem letzten Träumer, welcher in völliger Realitätsfremde die Regionalliga und Alemannias Rolle in dieser verklärt und von alten Tivolierlebnissen vor begeisterten Zuschauern sinniert, die Augen öffnen.
Wie an anderer Stelle geschrieben, wir werden auch in der 4. Liga keine konkurrenzfähige Mannschaft haben!

superpro
23.04.2013, 09:02
Der Artikel sollte jetzt auch dem letzten Träumer, welcher in völliger Realitätsfremde die Regionalliga und Alemannias Rolle in dieser verklärt und von alten Tivolierlebnissen vor begeisterten Zuschauern sinniert, die Augen öffnen.
Wie an anderer Stelle geschrieben, wir werden auch in der 4. Liga keine konkurrenzfähige Mannschaft haben!

Die Regionalliga wird doch gar nicht angestrebt.
Zumindest kann man langsam aber sicher diesen Eindruck gewinnen.
Ich denke, es geht sich nur noch darum, die Quote der Gläubiger so hoch wie möglich zu bekommen.
Kann man keinem einen Vorwurf machen.
So muss das auch sein in einer Insolvenz, rein rechtlich.

Blackthorne
23.04.2013, 09:12
Kann man keinem einen Vorwurf machen

Das ist auch eine alte Alemannia-Tradition!

:kopfschuettel:

Mittelstürmer
23.04.2013, 09:17
Dazu fehlen einem auch die Worte! (http://www.aachener-zeitung.de/sport/alemannia-aachen/alemannia-wie-und-mit-wem-es-weiter-geht-ist-voellig-oeffen-1.561945)

Der "teure Sanierer" hat einen Plan vorgestellt, wie man über den Sommer kommt. Dass sich jetzt ein bekannter Lokalreporter beschwert, dass noch keine Verträge abgeschlossen sind, dann vielleicht deshalb, weil er weniger Ahnung von Insolvenzrecht hat als der Insolvenzanwalt aus Münster.

blue_lagoon
23.04.2013, 09:31
Der "teure Sanierer" hat einen Plan vorgestellt, wie man über den Sommer kommt. Dass sich jetzt ein bekannter Lokalreporter beschwert, dass noch keine Verträge abgeschlossen sind, dann vielleicht deshalb, weil er weniger Ahnung von Insolvenzrecht hat als der Insolvenzanwalt aus Münster.

Aber richtig ist doch auch, das eine geordnete Insolvenz einen Neufang ermöglichen soll.
Und richtig ist doch auch, daß gerade bei einem Fussballverein zu so einem Neuanfang auch vertragliche Vorplanung bezüglich der zur Verfügung stehenden Spielern und Trainern/Managern gehört.
Damit kann ich nicht anfangen, wenn die neue Saison schon läuft .. und die Saisonpause ist dazu sicher nicht lang genug.

a.tetzlaff
23.04.2013, 14:33
Die Regionalliga wird doch gar nicht angestrebt.
Zumindest kann man langsam aber sicher diesen Eindruck gewinnen.
Ich denke, es geht sich nur noch darum, die Quote der Gläubiger so hoch wie möglich zu bekommen.
Kann man keinem einen Vorwurf machen.
So muss das auch sein in einer Insolvenz, rein rechtlich.

Jedenfalls muss man nach aussen hin so tun , als ob man die Quote für die Gläubiger so hoch wie möglich bekommen will.
Da kann man doch nicht hinausposaunen, wie man vorsorgt für die Zeit dannach = die neue Saison.

Oche_Alaaf_1958
26.04.2013, 00:22
Die Nachricht überhaupt geht hier vollkommen verloren:

http://www.diekartoffelkaefer.de/2013/04/24/vorlaufige-insolvenz-vom-tisch-investor-fur-den-tivoli/

http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/rueckschau/2013/04/23/lokalzeit_aachen.xml?noscript=true&offset=269&autoPlay=true&#flashPlayer


"Es wurde berichtet das die Stadt Aachen das APAG Tivoli Parkhaus übernehmen wird, und ein niederländischer Investor den Tivoli kaufen will. Entsprechende Gespräche gab es schon, der Investor würde auch in der Regionalliga die Pläne vorantreiben. Wie das ganze konkret ausschaut, welcher Plan dahinter steckt, steht noch in den Sternen. Alemannia beschäftigt sich laut Interims-Aufsichtsratvorsitzender Helmut Kutsch mit dem Thema."

Weiß einer mehr darüber? Welcher Investor soll das sein, der (für 50 Millionen?) den Tivoli kauft? Spielt die Alemannia dann weiter für wenig Geld im neuen Stadion? Welches Interesse soll ein Investor am Kauf des Stadions haben? Soll auch in die Alemannia investiert werden?

Kiki13
26.04.2013, 08:34
Die Nachricht überhaupt geht hier vollkommen verloren:

http://www.diekartoffelkaefer.de/2013/04/24/vorlaufige-insolvenz-vom-tisch-investor-fur-den-tivoli/

http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/rueckschau/2013/04/23/lokalzeit_aachen.xml?noscript=true&offset=269&autoPlay=true&#flashPlayer


"Es wurde berichtet das die Stadt Aachen das APAG Tivoli Parkhaus übernehmen wird, und ein niederländischer Investor den Tivoli kaufen will. Entsprechende Gespräche gab es schon, der Investor würde auch in der Regionalliga die Pläne vorantreiben. Wie das ganze konkret ausschaut, welcher Plan dahinter steckt, steht noch in den Sternen. Alemannia beschäftigt sich laut Interims-Aufsichtsratvorsitzender Helmut Kutsch mit dem Thema."

Weiß einer mehr darüber? Welcher Investor soll das sein, der (für 50 Millionen?) den Tivoli kauft? Spielt die Alemannia dann weiter für wenig Geld im neuen Stadion? Welches Interesse soll ein Investor am Kauf des Stadions haben? Soll auch in die Alemannia investiert werden?

Erstens kann sich die Alemannia damit beschäftigen wie sie will, da haben sie rein gar nichts zu sagen.
Die Eigentümerin des Stadions ins die Alemannia Aachen Stadion GmbH. Hier ist Herr Kutsch nicht im ohnehin machtlosen Aufsichtsrat.
Hier handelt der Insolvenzverwalter Herr Kebekus. Die Hauptgläubigerin ist die AC Stadionbeteiligungsgesellschaft mbH. Hier gibt es natürlich entsprechende Grundbuchsicherungen.
Es gibt bereits Bewertungen des Stadions, welche jedoch weit unter dem Erstehungswert liegen.
Und das Angebot dieses niederländischen Investors liegt nochmals weit unter dem Bewertungsrahmen.
Entscheider ist letztendlich der Hauptgläubiger, in Zusammenarbeit mit dem Insolvenzverwalter Herrn Kebekus.
Hier ist derzeit keine Einigung erkennbar.
Das Einzige was derzeit Fakt ist, ist dass das Parkhaus nun tatsächlich an die APAG übergeht.

a.tetzlaff
26.04.2013, 08:42
Die Nachricht überhaupt geht hier vollkommen verloren:

http://www.diekartoffelkaefer.de/2013/04/24/vorlaufige-insolvenz-vom-tisch-investor-fur-den-tivoli/

http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/rueckschau/2013/04/23/lokalzeit_aachen.xml?noscript=true&offset=269&autoPlay=true&#flashPlayer


"Es wurde berichtet das die Stadt Aachen das APAG Tivoli Parkhaus übernehmen wird, und ein niederländischer Investor den Tivoli kaufen will. Entsprechende Gespräche gab es schon, der Investor würde auch in der Regionalliga die Pläne vorantreiben. Wie das ganze konkret ausschaut, welcher Plan dahinter steckt, steht noch in den Sternen. Alemannia beschäftigt sich laut Interims-Aufsichtsratvorsitzender Helmut Kutsch mit dem Thema."

Weiß einer mehr darüber? Welcher Investor soll das sein, der (für 50 Millionen?) den Tivoli kauft? Spielt die Alemannia dann weiter für wenig Geld im neuen Stadion? Welches Interesse soll ein Investor am Kauf des Stadions haben? Soll auch in die Alemannia investiert werden?

Bestimmt nicht für 50 Mio.
Das mag der Sachwert nach den Herstellungskosten sein.

Der derzeitige Wert richtet sich aber nach dem Ertrag, der erheblich geringer ist, besonders in der Regionalliga.
Nach dem Ertragswert ist der Tivoli derzeit m.E. keine 20 Mio mehr wert.

WoT
26.04.2013, 09:22
Alemannia sucht Kontakt zu Kölmel (http://www.aachener-zeitung.de/sport/alemannia-aachen/alemannia-sucht-kontakt-zu-koelmel-1.564164), AZ/Pauli vom 26. April 2013[...] Eine mögliche Insolvenz würde sich allerdings auf Pläne auswirken, die ausgegliederten Fußballabteilungen in den Altverein zurückzuholen. Das würde keinen Sinn mehr machen. [...]Anderenfalls es sinnvoll gewesen wäre? Ausschließlich dieser überraschend hereingebrochene Kölmelprozeß birgt überhaupt ein Problem?

Nun, gibt es einen Plan B? Verschiebt der Verband die Saison um einige Wochen, bis Alemannia sich entschieden hat? Oder setzen die Fußballprofis einfach eine Spielzeit aus?

Kiki13
26.04.2013, 09:48
Alemannia sucht Kontakt zu Kölmel (http://www.aachener-zeitung.de/sport/alemannia-aachen/alemannia-sucht-kontakt-zu-koelmel-1.564164), AZ/Pauli vom 26. April 2013Anderenfalls es sinnvoll gewesen wäre? Ausschließlich dieser überraschend hereingebrochene Kölmelprozeß birgt überhaupt ein Problem?

Nun, gibt es einen Plan B? Verschiebt der Verband die Saison um einige Wochen, bis Alemannia sich entschieden hat? Oder setzen die Fußballprofis einfach eine Spielzeit aus?

Na ist doch dufte...
Dem Artikel nach, war Kraemer nicht nur für die Mitgliederverwaltung, sondern sogar für die gesamte Buchführung des Vereins zuständig? :eek:
Da hat man es ja super hinbekommen, auch hier den Bock zum Gärtner zu machen...
Jetzt wäre es aber auch verständlich, warum die Konten des TSV ein "Selbstbedienungsladen" für Kraemer werden konnten...
Und weil jetzt hier so ein großes Chaos herrscht, braucht man nochmal sechs Wochen, um den Abschluss 2012 fertig zu stellen?
Sorry, aber wie kann man denn ALLES in die GmbH reinstecken, welche eigens gegründet wurde, um im Fall der Fälle den Verein zu schützen???:eek:
Und hat auch in den vergangenen Jahren nichts daran geändert, obwohl man wusste, dass Kraemer aber auch gar nichts im Griff hatte?
Welchen Kontrollaufgaben sind die Gremiker denn nachgekommen?
Wie konnte man diese Übertragung denn in dieser Form grundsätzlich gut heißen?
Das stinkt zum Himmel!!!

Marcel
26.04.2013, 09:51
Oder setzen die Fußballprofis einfach eine Spielzeit aus?

Im Ernst: tatsächlich für mich eine denkbare Version!

Schade, dass man mit der Stadt nicht auch über eine Nutzung des Tivoli für die Mittelrheinliga gesprochen hat!

Die Regionalliga ist für mich, nachdem was man hört und liest, nicht realisierbar!

Es wird Zeit für klare Ansagen von den Verantwortliche, wie Optionen für die Zukunft aussehen, mit denen man wieder auf die Beine kommt!

Oche_Alaaf_1958
26.04.2013, 10:45
Bestimmt nicht für 50 Mio.
Das mag der Sachwert nach den Herstellungskosten sein.

Der derzeitige Wert richtet sich aber nach dem Ertrag, der erheblich geringer ist, besonders in der Regionalliga.
Nach dem Ertragswert ist der Tivoli derzeit m.E. keine 20 Mio mehr wert.

Nun denn, dann versuche ich es noch einmal:

1. Weiß einer mehr darüber?
2. Welcher Investor soll das sein, der (für X Millionen?) den Tivoli kauft?
3. Spielt die Alemannia dann weiter für wenig Geld im neuen Stadion? 4. Welches Interesse soll ein Investor am Kauf des Stadions haben?
5. Soll auch in die Alemannia investiert werden?

Kiki13
26.04.2013, 11:03
Nun denn, dann versuche ich es noch einmal:

1. Weiß einer mehr darüber?
2. Welcher Investor soll das sein, der (für X Millionen?) den Tivoli kauft?
3. Spielt die Alemannia dann weiter für wenig Geld im neuen Stadion? 4. Welches Interesse soll ein Investor am Kauf des Stadions haben?
5. Soll auch in die Alemannia investiert werden?

Ich befürchte, dass Dir dies schlichtweg keiner beantworten kann.
Selbst jene, welche direkt über den tatsächlichen Ist-Stand informiert wurden, haben hierüber keine Infos erhalten. Dies wird erst die Zukunft zeigen...

WoT
26.04.2013, 11:04
Im Ernst: tatsächlich für mich eine denkbare Version!

Schade, dass man mit der Stadt nicht auch über eine Nutzung des Tivoli für die Mittelrheinliga gesprochen hat!

Die Regionalliga ist für mich, nachdem was man hört und liest, nicht realisierbar!

Es wird Zeit für klare Ansagen von den Verantwortliche, wie Optionen für die Zukunft aussehen, mit denen man wieder auf die Beine kommt!1. Man muß immer so hoch melden, wie es möglich ist.

2. Wenn die Sportkaufleute rund um die Fußballprofis auch den Verein (TSV) abgeschossen haben sollten und die Fußballprofis deshalb nicht einmal mehr in den Verein zurückflüchten könnten, können sie von dort auch nicht die erste Mannschaft zur Oberliga melden.

3. Welche letzten Chancen sich auch für einen insolventen Verein (TSV) auftun könnten, wurde hier ja schon von geneigter Seite vor einigen Wochen lanciert. Inzwischen scheint sich die "Einschätzung" geändert zu haben. Wäre das belastbar gewesen, wäre die Kölmelgeschichte und alles andere "mit links" erledigt.

4. Im Kasten (Druckausgabe) bzw am linken Rand (online) erklärt Leers am Beispiel des Tivolilaufes schon, wie es gehen könnte: Die unter Sportlern gut vernetzte und überall beliebte Alemannia sucht sich andere Sportvereine als neue Heimat bzw mindestens als Gastgeber, die ihre Großveranstaltungen (Domspringen, Tivolilauf) und ggf auch noch verbliebenen hohen Spielklassen (Fußballerinnen sind drittklassig, Fußballer viertklassig?) retten. So ist ja auch der PTSV kürzlich zu zahlreichen hoch- und höchstklassigen Mannschaften gekommen. Ggf ist das auch beim Fußball möglich?

4a Vielleicht möchte ja der ALRV endlich eine Fußballabteilung haben? Oder die Eisenbahner noch zwei hohe Spielklassen dazu?

4b Oder der Förderverein Alemannia 2000 eV ändert seinen Vereinszweck etwas?

4c Oder es wird flugs der ATSV Alemannia 1900 "Altverein" genannt und ein neuer Verein (zB "Aachener Teuer Stadion Verein Glanz & Gloria 2013") gegründet, sieben Leute würden dafür einstweilen reichen, zB die jetzigen Vorstände, Aufsichts- und Wirtschaftsräte. Die bilden dann schlanke, schlagkräftige Gremien und holten dann die Sportler aus dem Altverein.

5. Inzwischen wickelt man die verschiedenen Insolvenzen ab und schaut einmal, ob irgendwo etwas übrig bleibt, was sich Alemannia Aachen nennen darf und ggf zu welchen Bedingngen und ob es dann noch jemanden interessiert.

Oche_Alaaf_1958
26.04.2013, 11:14
Ich befürchte, dass Dir dies schlichtweg keiner beantworten kann.
Selbst jene, welche direkt über den tatsächlichen Ist-Stand informiert wurden, haben hierüber keine Infos erhalten. Dies wird erst die Zukunft zeigen...

Zunächst mal danke für deine Antwort, wenn diese für mich auch etwas widersprüchlich ist.

Warum?

Wenn, wie du schreibst, Leute über den tatsächlichen Ist-Stand informiert wurden, müßten mindestens meine ersten beiden Fragen beantwortbar sein. Es gäbe dann nämlich 1. Leute, die mehr wissen, und zweitens müßten sie logischerweise wissen, um welchen Investor es sich handelt.

Kiki13
26.04.2013, 11:44
Zunächst mal danke für deine Antwort, wenn diese für mich auch etwas widersprüchlich ist.

Warum?

Wenn, wie du schreibst, Leute über den tatsächlichen Ist-Stand informiert wurden, müßten mindestens meine ersten beiden Fragen beantwortbar sein. Es gäbe dann nämlich 1. Leute, die mehr wissen, und zweitens müßten sie logischerweise wissen, um welchen Investor es sich handelt.

Der einzige, welcher wirklich mehr über genaue Angebotssummen und Namen weiß, ist der Insolvenzverwalter.
Nachdem das Angebot viel zu niedrig ist, wird dies auch nicht in Erwägung gezogen. Daher ist auch kein Name genannt worden.
Die wahrscheinlichste Entwicklung für die nähere Zukunft wird ohnehin die sein, dass das Stadion, auf Grund der Grundbucheinträge zur Sicherung der Darlehen, ohnehin an die AC Stadionbeteiligungsgesellschaft fallen wird.

carlos98
26.04.2013, 13:12
4a Vielleicht möchte ja der ALRV endlich eine Fußballabteilung haben?

Dazu müsste der ALRV in seiner Satzung den Vereinszweck ändern. Glücklicherweise sind bestimmte Initiatoren einer solchen Änderung nicht Mitglied im ALRV, demnächst aber bestimmt im PTSV!

rocker
26.04.2013, 16:12
4. Im Kasten (Druckausgabe) bzw am linken Rand (online) erklärt Leers am Beispiel des Tivolilaufes schon, wie es gehen könnte: Die unter Sportlern gut vernetzte und überall beliebte Alemannia sucht sich andere Sportvereine als neue Heimat bzw mindestens als Gastgeber, die ihre Großveranstaltungen (Domspringen, Tivolilauf) und ggf auch noch verbliebenen hohen Spielklassen (Fußballerinnen sind drittklassig, Fußballer viertklassig?) retten. So ist ja auch der PTSV kürzlich zu zahlreichen hoch- und höchstklassigen Mannschaften gekommen. Ggf ist das auch beim Fußball möglich
Beim Lesen der Äußerung von Leers schmeckte mir heute früh das Frühstück nicht mehr. Er war im Präsidium und informiert als die Gelder des TSV auf das Konto der GmbH umgebucht wurden, einschließlich sämtlicher Mitgliedsbeiträge der Leichtathleten. Jetzt stellt er sich hin und erklärt, dass ein insovenzbedingtes Auflösen der Alemannia für das Domspringen nicht so schlimm wäre: "Dann suchen wir uns einen anderen Aachener Leichtathletikverein als Veranstalter." So sehen wahre Alemannen aus!

Blackthorne
26.04.2013, 16:18
Jetzt stellt er sich hin und erklärt, dass ein insovenzbedingtes Auflösen der Alemannia für das Domspringen nicht so schlimm wäre

Wer interessiert sich schon für Fußball?

Domspringen, das ist es. Was bin ich glücklich, dass das nicht gefährdet ist. Dann wird ja doch noch alles gut.

:kopfschuettel:

Wolfgang
26.04.2013, 16:30
...
Welchen Kontrollaufgaben sind die Gremiker denn nachgekommen?
....
Die konnten doch nur kontrollieren was vorgelegt wurde :banghead:

12. Mann schwarz gelb
26.04.2013, 17:09
Wer interessiert sich schon für Fußball?

Domspringen, das ist es. Was bin ich glücklich, dass das nicht gefährdet ist. Dann wird ja doch noch alles gut.

:kopfschuettel:

Alemannia besteht aber nicht nur aus Fußball, dafür steht auch das TSV im Vereinsnamen. Das sich einige Sparten nach etwas anderes umsehen ist für mich legitim, denn schließlich trägt alleine der Fußball die Schuld daran wenn der e.V. auch noch insolvent geht und dann gelöscht wird. Du würdest als Fußballer doch auch nicht solange auf deinen Sport oder ein Event verzichten bis sich der Verein dann wenn überhaupt neu gegründet hätte.

a.tetzlaff
26.04.2013, 17:30
Die konnten doch nur kontrollieren was vorgelegt wurde :banghead:

Beispiel :
Eingeplante Personalkostenreduzierungen beim Abstieg von der 2. in die 3 . Liga.
Kraemer hatte Reduzierungen bei den Personalkosten eingeplant , sie aber dann nicht umgesetzt.

Kann man das als Aufsichtsorgan nicht kontrollieren, auch ohne Vorlage durch Kraemer ?

Ich habe selten eine so dämliche Ausrede eines Kontrollorgans gehört wie
" wir konnten nur das kontrollieren, was man uns vorgelegt hat ":crazy:

Man muss doch erwarten , dass ein Kontrollorgan mal was abfordert.:kopfschuettel:

a.tetzlaff
26.04.2013, 17:33
Ich befürchte, dass Dir dies schlichtweg keiner beantworten kann.
Selbst jene, welche direkt über den tatsächlichen Ist-Stand informiert wurden, haben hierüber keine Infos erhalten. Dies wird erst die Zukunft zeigen...

Sie haben keine Infos erhalten, wurden aber über den Ist-Stand informiert.
Wie geht das denn?

WoT
26.04.2013, 17:35
Wer interessiert sich schon für Fußball?

Domspringen, das ist es. Was bin ich glücklich, dass das nicht gefährdet ist. Dann wird ja doch noch alles gut.

:kopfschuettel:Fairerweise sollte man aber auch als Nurfußballinteressierter zugeben, daß bestimt nicht etwa die Abteilungen ("Der TSV Alemannia Aachen 1900 e.V. besteht mit den Abteilungen Frauenfußball, Handball, Leichtathletik, Tischtennis, Volleyball und Fußball-Jugend bis zur U12 weiter. (http://www.alemannia-aachen.de/klub/gmbh/gmbh/)") den Verein (TSV) in Gefahr gebracht haben. Wenn da nun einige auf die Gefahr reagieren und zu retten versuchen, was in jahrelanger -ganz überwiegend ehrenamtlicher- Arbeit aufgebaut wurde und nicht leicht wieder neu begonnen werden könnte, mag das aus Sicht des Fußballfans immer noch nicht interessant sein, es wäre aber doch nur zu verständlich.

Vielleicht -hoffentlich!- ist es aber auch immer noch möglich, den TSV zu retten.

Es scheint aber ein ziemlich ernstes Risiko in der Summe verschiedener Unwägbarkeiten zu bestehen, nicht erst seit dem Termin beim OLG Köln vorgestern. Daran kann doch nicht vorbeisehen, wer sich um die ihm anvertrauten Interessen der Sportler seiner Abteilung zu kümmern hat. Glücklich wären wir alle, wenn die bedachten Schritte nicht nötig wären (das sagte Leers in der Zeitung übrigens auch). Aber es hilft doch auch nicht, die Augen zu verschließen und sich einfach überraschen zu lassen, wie es beim Fußball denn weiter geht.

Blackthorne
26.04.2013, 17:40
Ich habe selten eine so dämliche Ausrede eines Kontrollorgans gehört wie "wir konnten nur das kontrollieren, was man uns vorgelegt hat ":crazy:

"Das ist alles über uns hereingebrochen" - m.E. vom gleichen Mitglied des Kontrollorgans (ich meine den, der schriftlich letzten August jede Verantwortung abgelehnt, aber dennoch auf Bitten nichtgenannter Personen im Amt geblieben ist).

:)

rocker
26.04.2013, 17:42
Fairerweise sollte man aber auch als Nurfußballinteressierter zugeben, daß bestimt nicht etwa die Abteilungen ("Der TSV Alemannia Aachen 1900 e.V. besteht mit den Abteilungen Frauenfußball, Handball, Leichtathletik, Tischtennis, Volleyball und Fußball-Jugend bis zur U12 weiter. (http://www.alemannia-aachen.de/klub/gmbh/gmbh/)") den Verein (TSV) in Gefahr gebracht haben. Wenn da nun einige auf die Gefahr reagieren und zu retten versuchen, was in jahrelanger -ganz überwiegend ehrenamtlicher- Arbeit aufgebaut wurde und nicht leicht wieder neu begonnen werden könnte, mag das aus Sicht des Fußballfans immer noch nicht interessant sein, es wäre aber doch nur zu verständlich.

Vielleicht -hoffentlich!- ist es aber auch immer noch möglich, den TSV zu retten.

Es scheint aber ein ziemlich ernstes Risiko in der Summe verschiedener Unwägbarkeiten zu bestehen, nicht erst seit dem Termin beim OLG Köln vorgestern. Daran kann doch nicht vorbeisehen, wer sich um die ihm anvertrauten Interessen der Sportler seiner Abteilung zu kümmern hat. Glücklich wären wir alle, wenn die bedachten Schritte nicht nötig wären (das sagte Leers in der Zeitung übrigens auch). Aber es hilft doch auch nicht, die Augen zu verschließen und sich einfach überraschen zu lassen, wie es beim Fußball denn weiter geht.
Grundsätzlich richtig. An der von mir zitierten Äußerung von Leers ärgert mich die Tatsache, dass er als ehemaliges Präsidiumsmitglied auch zum Entstehen der jetzigen Situation mitgewirkt hat.

Kleeblatt4TSV
26.04.2013, 22:26
Tivoli: Gewaltbereite Fans bleiben außen vor


http://www.aachener-nachrichten.de/lokales/aachen/tivoli-gewaltbereite-fans-bleiben-aussen-vor-1.564782


...und das ist gut so :biggrins:

Jepp, ganz Deiner Meinung. Die sind mir sowieso bis jetzt viel zu gut weggekommen. Als diese "Fans" von O6 rüber nach S6 gewandert sind, haben sich die meisten über die KBU aufgeregt und die tatsächlichen Verursacher wurden recht milde beurteilt. Gut, dass nun beide Gruppen endlich mal ihre Grenzen aufgezeigt bekommen!!

Wunderkerze
27.04.2013, 08:21
@kleeblatt: Dir hört keiner zu.

Ich empfehle dir ortsansässige Pflegeheime.

Da kannst du dich mit Pfleger Martin im Kreis setzen und mit einem Fähnchen wedeln und dich am Fenster setzen und motzen, bis um 20.00 Uhr Bettruhe ist.

Stephanie
27.04.2013, 08:46
"Das ist alles über uns hereingebrochen" - m.E. vom gleichen Mitglied des Kontrollorgans (ich meine den, der schriftlich letzten August jede Verantwortung abgelehnt, aber dennoch auf Bitten nichtgenannter Personen im Amt geblieben ist).

:)



Genau. Wie ein Unglück brach es auf uns herein. :eek:

Stephanie
27.04.2013, 08:51
Beispiel :
Eingeplante Personalkostenreduzierungen beim Abstieg von der 2. in die 3 . Liga.
Kraemer hatte Reduzierungen bei den Personalkosten eingeplant , sie aber dann nicht umgesetzt.

Kann man das als Aufsichtsorgan nicht kontrollieren, auch ohne Vorlage durch Kraemer ?

Ich habe selten eine so dämliche Ausrede eines Kontrollorgans gehört wie
" wir konnten nur das kontrollieren, was man uns vorgelegt hat ":crazy:

Man muss doch erwarten , dass ein Kontrollorgan mal was abfordert.:kopfschuettel:



Aber bitte Rolf, jetzt werd mal nicht komisch... Die ganzen Mitarbeiter, die eigentlich wegrationalisiert waren - eigentlich - wurden in ihren Büros oder im Keller eingeschlossen, wenn die Gremiker die Geschäftsstelle betraten. Eigentlich war der ganze Laden verwaist und nur der tapfere Herr Kraemer mit seinen ebenso tapferen Kriegern, äh Bereichsleitern, hielten noch die Fahne hoch und stellten sich mutig in den Sturm. Das verdiente auch eine ordentliche Entlohnung für diese Aufopferung.

Kiki13
27.04.2013, 09:15
Der einzige, welcher wirklich mehr über genaue Angebotssummen und Namen weiß, ist der Insolvenzverwalter.
Nachdem das Angebot viel zu niedrig ist, wird dies auch nicht in Erwägung gezogen. Daher ist auch kein Name genannt worden.
Die wahrscheinlichste Entwicklung für die nähere Zukunft wird ohnehin die sein, dass das Stadion, auf Grund der Grundbucheinträge zur Sicherung der Darlehen, ohnehin an die AC Stadionbeteiligungsgesellschaft fallen wird.

@tetzlaff, hier die weitere Erläuterung...
Zumal das gesamte Stadion durch die Grundbucheinträge den Darlehen gegenübersteht, wird hier eben die AC Stadionbeteiligungsgesellschaft mit entscheiden, wann ein Angebot verhandelnswert ist.
Für die übrigen Gläubiger ist das Stadion tabu, da hier, wie es auch immer verkauft oder übertragen wird, die Stadt die Hand drauf hat, und für die übrigen Gläubiger nichts abfallen wird.
Daher werden diese auch nicht über nähere Details informiert.

a.tetzlaff
27.04.2013, 09:27
Aber bitte Rolf, jetzt werd mal nicht komisch... Die ganzen Mitarbeiter, die eigentlich wegrationalisiert waren - eigentlich - wurden in ihren Büros oder im Keller eingeschlossen, wenn die Gremiker die Geschäftsstelle betraten. Eigentlich war der ganze Laden verwaist und nur der tapfere Herr Kraemer mit seinen ebenso tapferen Kriegern, äh Bereichsleitern, hielten noch die Fahne hoch und stellten sich mutig in den Sturm. Das verdiente auch eine ordentliche Entlohnung für diese Aufopferung.

Dem Vernehmen nach war aber auch die Belohnung der tapferen Krieger ( oder Direktoren wie ich sie immer genannt habe ) für ihre Aufopferung ausserordentlich hoch.

Natürlich war nein beitrag wie so oft nicht ganz ernst gemeint.
Aber über " wir konnten nur das kontrollieren ,was uns vorgelegt wurde" kann ich mich echt aufregen.

Stephanie
27.04.2013, 11:04
Dem Vernehmen nach war aber auch die Belohnung der tapferen Krieger ( oder Direktoren wie ich sie immer genannt habe ) für ihre Aufopferung ausserordentlich hoch.

Natürlich war nein beitrag wie so oft nicht ganz ernst gemeint.
Aber über " wir konnten nur das kontrollieren ,was uns vorgelegt wurde" kann ich mich echt aufregen.



Nun ja, mit irgendwas musste er sein eigenes hohes Gehalt ja rechtfertigen. Also hat er die Gehälter der Ebene unter sich auch entsprechend gestaltet. Außerordentlich hoch ist eigentlich noch nett ausgedrückt. Mir fehlen die Worte bei solchen Summen.

Kiki13
27.04.2013, 11:43
Dem Vernehmen nach war aber auch die Belohnung der tapferen Krieger ( oder Direktoren wie ich sie immer genannt habe ) für ihre Aufopferung ausserordentlich hoch.

Natürlich war nein beitrag wie so oft nicht ganz ernst gemeint.
Aber über " wir konnten nur das kontrollieren ,was uns vorgelegt wurde" kann ich mich echt aufregen.

Tja, auch Mönig nahm die Gremiker mit dem gleichen Ausspruch in Schutz...
Das ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass die Herren über einen sehr langen Zeitraum duldeten, dass ihnen nur Fragmente vorgelegt wurden...

Harvey Specter
27.04.2013, 12:03
Tja, auch Mönig nahm die Gremiker mit dem gleichen Ausspruch in Schutz...
Das ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass die Herren über einen sehr langen Zeitraum duldeten, dass ihnen nur Fragmente vorgelegt wurden...

Fragment? Überraschend, aber anscheinend sogar richtig.

Bedeutung laut Duden:

Bruchstück (http://www.duden.de/rechtschreibung/Fragment#Bedeutunga)
etwas Unvollendetes; nicht fertiggestelltes Kunstwerk (http://www.duden.de/rechtschreibung/Fragment#Bedeutungb)
So "kreativ" wie die Bearbeitung und Dokumentation war, wird vermutlich ein gewisser künstlerischer Aspekt zu finden sein. Unvollendet, ja dies stimmt zweifellos.;)
Vermutlich war es naive Kunst in Kombination mit Malen nach Zahlen.

Kiki13
27.04.2013, 12:28
Fragment? Überraschend, aber anscheinend sogar richtig.

Bedeutung laut Duden: So "kreativ" wie die Bearbeitung und Dokumentation war, wird vermutlich ein gewisser künstlerischer Aspekt zu finden sein. Unvollendet, ja dies stimmt zweifellos.;)
Vermutlich war es naive Kunst in Kombination mit Malen nach Zahlen.

Malen nach Zahlen setzt aber einen Vorgang nach realen Vorgaben voraus...
1 - 538, oder so...
Eine derart korrekt kronologisch ablaufende Reihenfolge lässt jedoch der Kreativität keinen Raum... ;)
Und wenn ich eines glaube, dann sicherlich, dass Naivität bei Kraemer nur im Promillebereich zu finden war. Der wusste genau, was er tat...
Er, und..., und..., und...

B. Trüger
27.04.2013, 13:10
Und wenn ich eines glaube, dann sicherlich, dass Naivität bei Kraemer nur im Promillebereich zu finden war. Der wusste genau, was er tat...
Er, und..., und..., und...

Immerhin beschäftigt sich ja die Staatsanwaltschaft mit dem Geschäftsgebaren des F. Kraemer. Und das ist auch gut so.
Noch besser wäre es allerdings, die Staatsanwaltschaft würde sich auch mit den Versäumnissen der diversen von Dir nicht genannten Gestalten befassen.

Kiki13
27.04.2013, 13:48
Immerhin beschäftigt sich ja die Staatsanwaltschaft mit dem Geschäftsgebaren des F. Kraemer. Und das ist auch gut so.
Besser wäre es allerdings, würde sich die Staatsanwaltschaft auch mit den Versäumnissen der diversen von Dir nicht genannten Gestalten befassen.

Vielleicht tut sie das ja... ;)

B. Trüger
27.04.2013, 13:58
@kleeblatt: Dir hört keiner zu.

Ich empfehle dir ortsansässige Pflegeheime.

Da kannst du dich mit Pfleger Martin im Kreis setzen und mit einem Fähnchen wedeln und dich am Fenster setzen und motzen, bis um 20.00 Uhr Bettruhe ist.

:kopfschuettel::kopfschuettel:

Und einem kleinen Licht wie Dir würde eine seitens der Moderatoren verordnete Forumspause sicher nicht schaden.

Kleeblatt4TSV
27.04.2013, 21:44
:kopfschuettel::kopfschuettel:

Und einem kleinen Licht wie Dir würde eine seitens der Moderatoren verordnete Forumspause sicher nicht schaden.

Am schnellsten wird man solche Trolle los, indem man nicht auf sie reagiert. Dann sterben sie den Hungertod. Bis sie dann mal wieder mit neuem Nickname auferstehen und der Prozeß von vorne beginnt.

Also die Ignorefunktion nutzen und gut ist!

Wunderkerze
28.04.2013, 08:05
Ja Herr Krüger, ich bin auch frustriert.


Das ganze Gequatsche über Insolvenz , Fanszene, Vorstand, sportlicher Leitung und und und basiert nur auf Vermutungen, Pseudooptimismus und
Verkennung der Realität. Nur schade um die echten Fans, die die meiste Zeit für diesen Verein geopfert haben.
Ihr müsstet doch eigentlich den Krämer toll finden, zumindest bei der Karlsbande hat er sich nochmal vors Mikro gesetzt und "Moral" bewiesen.

Wir können nur hoffen (wenn es die Alemannia dann noch gibt), das die Fans nicht zualt sind um noch eine Blütezeit erleben zu dürfen.

Wie wird die Aachener Zeitung künftig mit dem Thema "Alemannia" umgehen ?! Es war ihr Zugpferd im Sportteil des Blattes und stehts auf dem Tivoli präsent.
Die Berichterstattung von Christoph Pauli hat mir immer sehr gut gefallen.

Kiki13
28.04.2013, 09:08
Ja Herr Krüger, ich bin auch frustriert.


Das ganze Gequatsche über Insolvenz , Fanszene, Vorstand, sportlicher Leitung und und und basiert nur auf Vermutungen, Pseudooptimismus und
Verkennung der Realität. Nur schade um die echten Fans, die die meiste Zeit für diesen Verein geopfert haben.
Ihr müsstet doch eigentlich den Krämer toll finden, zumindest bei der Karlsbande hat er sich nochmal vors Mikro gesetzt und "Moral" bewiesen.

Wir können nur hoffen (wenn es die Alemannia dann noch gibt), das dihe Fans nicht zualt sind um noch eine Blütezeit erleben zu dürfen.

Wie wird die Aachener Zeitung künftig mit dem Thema "Alemannia" umgehen ?! Es war ihr Zugpferd im Sportteil des Blattes und stehts auf dem Tivoli präsent.
Die Berichterstattung von Christoph Pauli hat mir immer sehr gut gefallen.

Sorry, aber wenn hier einer die Realität verkennt bist Du es...:kopfschuettel:
Die Insolvenz, sowie damit in Zusammenhang stehende Verfehlungen von alten, und aktuellen Gremikern, sowie eines Angestellten sind Fakt. Was hat das mit Vermutungen zu tun?

Da kommst Du mit den "wahren Fans" daher... :kopfschuettel:

Eine Diskussion über irgend welche Typen, welche sich ein Alemanniatrikot überstreifen, nen Schal umhängen, ins Stadion rennen, oder auswärts mitfahren, um dort Randale zu machen, brauchen wir gar nicht führen. Alle diese Typen gehören vor die Tür gesetzt. Sch...egal, welchen Gruppierungen sie angehören. Punkt. Ende.

Die einzigen Punkte, über die gemutmaßt werden müssen, sind der Termin zur Einleitung des Insolvenzverfahrens, die Höhe des Betrages, welcher Koelmel zugesprochen wird, und ob der Verein dies überleben kann...

Wie, und ob der Herr Pauli, der Dir ja immer gut gefiel :kopfschuettel:, weiterhin berichten wird, ist doch erstmal uninteressant.

Jetzt geht es doch nur darum, zu retten, was zu retten ist.
Ernster als jetzt, kann es gar nicht sein.
Man muss sich die Frage stellen, ob einzelne, oder mehrere Personen, auf Grund von grob fahrlässigem Verhalten, persönlich haftbar gemacht werden können.
Denn eines ist doch klar, wenn der Verein es nicht überleben wird, wirds auch schwer, danach wieder alles neu aufzubauen. Alles wäre weg...
Man stampft nicht mal eben einen neuen Verein aus dem Boden.
Wer soll ihn gründen?
Mit welchem Startkapital?
Wo soll der Verein seinen Sitz haben?
Wer soll eine Satzung erstellen, welche wirklich den Verein schützt?
Und, und, und...

HerrSchlau
28.04.2013, 10:03
...
Und, und, und...

Vergebene Müh Kiki. Ein Troll will keinen Diskurs.
Er will nur, daß die bunten Bälle nicht aufhören zu hüpfen.
Und so lang sie hüpfen, bellt er halt.

Kiki13
28.04.2013, 10:11
Vergebene Müh Kiki. Ein Troll will keinen Diskurs.
Er will nur, daß die bunten Bälle nicht aufhören zu hüpfen.
Und so lang sie hüpfen, bellt er halt.

Ja, leider ist das so...

Ich befürchte nur, dass eben nicht mehr lange bunte Bälle hüpfen... :traurig:

HerrSchlau
29.04.2013, 00:54
Irgendwas wird schon weitergehen (erst Recht, wenn nach jahrelanger Talfahrt noch siebeneinhalbtausend Leute Lust haben, sich DAS anzusehen).
Die Frage ist wohl eher nicht was, sondern wo.

Manfred
29.04.2013, 07:21
Vorzeitige Insolvenzeröffnung wohl endgültig vom Tisch...

Dann haben wir uns in dem ganzen unwürdigen Schei.ß, wenigstens noch mit etwas Würde verabschiedet. :daumen_oben:

Blackthorne
29.04.2013, 08:20
Dann haben wir uns in dem ganzen unwürdigen Schei.ß, wenigstens noch mit etwas Würde verabschiedet. :daumen_oben:

Wenn das Wörtchen "wohl" in dem Satz

"Vorzeitige Insolvenzeröffnung wohl endgültig vom Tisch"

nicht wäre und wenn die Aussage nicht vom Vizepräsidenten und Vize-AR-Vorsitzenden käme, wäre mir wohler. Was ist da nicht schon alles erzählt, versprochen und wieder revidiert worden.

Genau werden wir es am 18. Mai wissen.

:)

a.tetzlaff
29.04.2013, 12:54
Nun ja, mit irgendwas musste er sein eigenes hohes Gehalt ja rechtfertigen. Also hat er die Gehälter der Ebene unter sich auch entsprechend gestaltet. Außerordentlich hoch ist eigentlich noch nett ausgedrückt. Mir fehlen die Worte bei solchen Summen.

Der aus der Ebene unter Kraemer, der noch da ist, scheint immer noch aus dem Vollen schöpfen zu können . Oche ist klein !
Man hat es ja , auch noch in der Insolvenz:biggrins:

Ich habe kein Verständnis dafür, dass die kleinen Zeichner der Alemannia - Anleihe auf ihr Geld verzichten , während oben bei der Pleite -Gmbh immer noch gut Geld verdient wird.

acbull
29.04.2013, 13:42
Wenn das Wörtchen "wohl" in dem Satz

"Vorzeitige Insolvenzeröffnung wohl endgültig vom Tisch"

nicht wäre und wenn die Aussage nicht vom Vizepräsidenten und Vize-AR-Vorsitzenden käme, wäre mir wohler. Was ist da nicht schon alles erzählt, versprochen und wieder revidiert worden.

Genau werden wir es am 18. Mai wissen.

:)

Kannst du das mal bitte präzisieren?
Was hat Herr Kutsch genau versprochen und deiner Meinung nach nicht eingehalten?
Das er sich hinter Meino H. versteckt hat steht dabei außer Diskussion.

Blackthorne
29.04.2013, 14:33
Was hat Herr Kutsch genau versprochen und deiner Meinung nach nicht eingehalten?

Ohne jetzt ewig zu recherchieren:

Auf dem IG-Abend mit Mönig hat Kutsch z.B. mehrfach behauptet, seitens des e.V. seien alle Rechnungen bezahlt worden. Die Volleyballerinnen haben aber trotz dieses Versprechens keine Freistellungserklärungen seitens der Krankenkasse erhalten, weil eben nicht alles bezahlt wurde. Jetzt sind sie nicht mehr bei der Alemannia.

Ich meinte mit "Was ist da nicht schon alles erzählt, versprochen und wieder revidiert worden." übrigens nicht nur Kutsch, sondern alle Gremienmitglieder (hier war es jetzt halt Kutsch). Wann haben wir denn zuletzt eine belastbare Aussage zu irgendeinem Thema bekommen?


:)

Kiki13
29.04.2013, 15:36
Kannst du das mal bitte präzisieren?
Was hat Herr Kutsch genau versprochen und deiner Meinung nach nicht eingehalten?
Das er sich hinter Meino H. versteckt hat steht dabei außer Diskussion.

War es nicht Kutsch himself, welcher groß in der Bild verkündete, dass es, außer ein paar Kleinigkeiten am Dach, keine Mängel am Tivoli gäbe??? :kopfschuettel:
Und dies, obwohl er bereits seit fast zwei Jahren von gravierenden, und nicht gerügten Mängeln wusste... :crazy:
Aber sicher hat er sich da nur versprochen...

a.tetzlaff
29.04.2013, 20:16
Dann haben wir uns in dem ganzen unwürdigen Schei.ß, wenigstens noch mit etwas Würde verabschiedet. :daumen_oben:

Viel wichtiger als die Verabschiedung ist doch die Wiederauferstehung.

Wir haben uns quasi schon verabschiedet.
Das Augenmerk muss jetzt auf der Auferstehung liegen.

Da erkenne ich niemanden, weder bei den Mitarbeitern noch in den Gremien, der das anpacken könnte.

DerLängsteFan
29.04.2013, 20:38
Viel wichtiger als die Verabschiedung ist doch die Wiederauferstehung.

Wir haben uns quasi schon verabschiedet.
Das Augenmerk muss jetzt auf der Auferstehung liegen.

Da erkenne ich niemanden, weder bei den Mitarbeitern noch in den Gremien, der das anpacken könnte.
Die Auferstehung kann nur auf dem Platz stattfinden.
Wir haben schon jemanden, der einen Kader zusammenstellen könnte.
Er muss nur authorisiert werden.
Den finanziellen Rahmen muss Mönig stecken.
Aber ob das möglich ist, bevor die Insolvenz abgewickelt ist?
Viele Sponsoren werden erst Gelder garantieren, wenn sie sicher sind, dass diese nicht in Insolvenzmasse fliessen können.

Stephanie
29.04.2013, 22:16
Der aus der Ebene unter Kraemer, der noch da ist, scheint immer noch aus dem Vollen schöpfen zu können . Oche ist klein !
Man hat es ja , auch noch in der Insolvenz:biggrins:

Ich habe kein Verständnis dafür, dass die kleinen Zeichner der Alemannia - Anleihe auf ihr Geld verzichten , während oben bei der Pleite -Gmbh immer noch gut Geld verdient wird.


Ich habe u.a. auch ein Problem damit, dass all diejenigen, die dick abkassiert haben, dem Vernehmen nach nicht mal ein schlechtes Gewissen haben. Die machen sich nicht annähernd so viele Gedanken und Sorgen wie der kleine Fan. Solange bei uns noch Grld fließt, wird es ohne Reue mitgenommen, andernfalls sucht man sich eben was Neues - und die meisten fallen auch noch wie Katzen auf ihre Pfoten.

printenduevel
30.04.2013, 07:15
http://www.mz-web.de/sport/wertung-alle-punkte-zaehlen,20641306,22621360.html

Eine ähnliche Regelung gab es auch im FVM die verbindlich für die Kreise war. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das jetzt noch so der Fall ist.

Wayne Thomas Revival
30.04.2013, 08:36
Eine ähnliche Regelung gab es auch im FVM die verbindlich für die Kreise war. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das jetzt noch so der Fall ist.
...die müssen es ja wissen...

HerrSchlau
30.04.2013, 09:55
Na mir steht jetzt noch der Mund offen.
Was solln DAS sein?

Ist das frisch ausgedacht?

Kann doch nicht sein, dass SO ein Passus bis jetzt unentdeckt blieb.
Das hieße ja, dass es seit Wiesbaden wettbewerbstechnisch völlig schnuppe ist, wann...und das soll keine Sportredaktion, keine Vereinsführung und, und, und gewusst haben??

Statt dessen schreien alle seit Monaten durcheinander, wer bevor- und wer benachteiligt zu sein scheint.

Wär ja 'n Megaklops.

rocker
30.04.2013, 10:28
Na mir steht jetzt noch der Mund offen.
Was solln DAS sein?

Ist das frisch ausgedacht?

Kann doch nicht sein, dass SO ein Passus bis jetzt unentdeckt blieb.
Das hieße ja, dass es seit Wiesbaden wettbewerbstechnisch völlig schnuppe ist, wann...und das soll keine Sportredaktion, keine Vereinsführung und, und, und gewusst haben??

Statt dessen schreien alle seit Monaten durcheinander, wer bevor- und wer benachteiligt zu sein scheint.

Wär ja 'n Megaklops.
Wenn das schon immer so in der Satzung steht, dann ist es unverständlich, dass dies keiner der Herren M./M. weiss. Dann sollte die Insolvenz doch sofort durchgezogen werden, damit mehr Zeit für die Planung der nächsten Saison gewonnen wird.

Klenkes
30.04.2013, 11:22
Mir ist diese "Neuerung" auch bislang unverständlich. Wieso taucht die jetzt auf? Wieso appeliert der Vize-Präsident des DFB auf Fairness?

Wenn das doch so ist sollten wir tatsächlich die Insolvenz jetzt durchziehen und die Energie für die RL West aufwenden das personell endlich mal am Karrusell gedreht wird. Man verplemmpert wichtige Zeit.

Na mir steht jetzt noch der Mund offen.
Was solln DAS sein?

Ist das frisch ausgedacht?

Kann doch nicht sein, dass SO ein Passus bis jetzt unentdeckt blieb.
Das hieße ja, dass es seit Wiesbaden wettbewerbstechnisch völlig schnuppe ist, wann...und das soll keine Sportredaktion, keine Vereinsführung und, und, und gewusst haben??

Statt dessen schreien alle seit Monaten durcheinander, wer bevor- und wer benachteiligt zu sein scheint.

Wär ja 'n Megaklops.

printenduevel
30.04.2013, 12:18
...die müssen es ja wissen...

Nun, der Spielbetrieb auf Verbands- und Kreisebene orientiert sich an der DFB-Spielordnung.

Ich habe mal jemanden zum Thema gefragt, der sich mit Regeln und Verordnungen gut auskennt.

tivolino
30.04.2013, 12:32
Na mir steht jetzt noch der Mund offen.
Was solln DAS sein?

Ist das frisch ausgedacht?

Kann doch nicht sein, dass SO ein Passus bis jetzt unentdeckt blieb.
Das hieße ja, dass es seit Wiesbaden wettbewerbstechnisch völlig schnuppe ist, wann...und das soll keine Sportredaktion, keine Vereinsführung und, und, und gewusst haben??

Statt dessen schreien alle seit Monaten durcheinander, wer bevor- und wer benachteiligt zu sein scheint.

Wär ja 'n Megaklops.

Im vielzitierten Insolvenz-Paragraf 6 der DFB-Spielordnung steht im dritten Absatz folgendes:

"3. Scheidet diese Mannschaft vor oder während des laufenden Spieljahres
aus dem Spielbetrieb aus, gelten die für diesen Fall vorgesehenen Bestim-
mungen des für die jeweilige Spielklasse zuständigen Verbandes."

Nun hat sich diese Zeitung offenbar die Mühe gemacht, die "Bestimmungen des für die jeweilige Spielklasse zuständigen Verbandes" zu sichten. Dabei geht sie wohl davon aus, dass für die Alemannia als (insolvenzbedingte) Absteigerin in die Regionalliga ab sofort der WFLV zuständig wäre. Und in dessen Spielordnung steht in Paragraf 52 tatsächlich folgendes:

§ 52 Ausscheiden von Mannschaften
(1) Mannschaften, die ab dem 1. Spieltag bis zur Beendigung der Runde vom Spielbetrieb zurückgezogen werden, gelten als Absteiger in ihrer Gruppe. Sie können in der neuen Spielzeit nur in der nächsttieferen Spielklasse am Spielbetrieb teilnehmen...

(3) Die von den Mannschaften in Fällen der Absätze 1 und 2 ausgetragenen Punktespiele sind,
1. wenn die Maßnahme vor den letzten fünf Spielen dieser Mannschaft erforderlich wird, nicht zu werten;
2. wenn die Maßnahme im Zeitraum der letzten fünf Spiele dieser Mannschaften erforderlich wird, entsprechend ihrem Ausgang zu werten. Nicht ausgetragene Spiele werden für den Gegner gemäß § 43 Abs. 1 gewertet.

Ich bezweifele aber sehr, dass diese WFLV-Regelung jetzt überhaupt schon für uns gelten würde. Meiner Meinung nach fallen wir bei sofortiger Insolvenzeröffnung weiterhin unter die Drittliga-Vorschriften des DFB und noch nicht unter die ab Regionalliga geltenden WFLV-Vorschriften.

Fussballjunkie
30.04.2013, 12:41
"Spielklasse zuständigen Verbandes" ist ja derzeit in Liga 3 eindeutig der DFB und die klären ihre Vorgehensweise ja im § 6 Nr.2. Da hat im Osten einer was falsch verstanden.

HerrSchlau
30.04.2013, 14:06
"Spielklasse zuständigen Verbandes" ist ja derzeit in Liga 3 eindeutig der DFB und die klären ihre Vorgehensweise ja im § 6 Nr.2. Da hat im Osten einer was falsch verstanden.


Hmmm,
also Dein Einwand wirkt in jedem Fall plausibel, aber:
"...Wie der Deutsche Fußball-Bund gemäß eigener Spielordnung bestätigte,..."
klingt für mich, als bezöge sich jemand auf die Beantwortung einer Anfrage.

Zum konkreten Fall.

:crazy:

Black-Postit
30.04.2013, 19:00
"Spielklasse zuständigen Verbandes" ist ja derzeit in Liga 3 eindeutig der DFB und die klären ihre Vorgehensweise ja im § 6 Nr.2. Da hat im Osten einer was falsch verstanden.


Da hast Du wohl recht!

http://www.liga3-online.de/punkteabzug-szenario-vom-tisch-spiele-werden-auf-jeden-fall-gewertet/

Itchymann
30.04.2013, 19:15
Da wollte einer bei Liga3-Online mal was nicht komplett aufgewärmtes bringen und dann sowas. Ich hatte mich direkt gewundert, warum dies nicht im Insolvenz Paragraphen stand sondern 20 Seiten später.
Schade Münster, das war wohl nix ;)

Manfred
30.04.2013, 19:28
Schade Münster, das war wohl nix ;)

Jetzt müssen die ihr Portemonaie wieder raus holen.....:updown:

Go
30.04.2013, 20:32
Hmmm,
also Dein Einwand wirkt in jedem Fall plausibel, aber:
"...Wie der Deutsche Fußball-Bund gemäß eigener Spielordnung bestätigte,..."
klingt für mich, als bezöge sich jemand auf die Beantwortung einer Anfrage.

Zum konkreten Fall.

:crazy:
Aus der DFB-Spielordnung 3. Liga (interessant ist Absatz 4):

§ 55a
Abstieg aus der 3.Liga
1.
Am Ende der Spielrunde steigen aus der 3. Liga die drei Vereine mit der geringsten Punktezahl und Platzierung in der Tabelle in die 4. Spielklassenebene (regionale Liga des jeweiligen Landes- bzw. Regionalverbandes) gemäß ihrer Verbandszugehörigkeit ab.
2.
Steigen weniger als drei Vereine der 4. Spielklassenebene in die 3. Liga auf, so vermindert sich die Zahl der absteigenden Vereine entsprechend.
3.
Wird einem der 3. Liga zuzuordnenden Verein eine für die kommende Spielzeit bereits erteilte Zulassung vor dem ersten Spieltag entzogen oder eine beantragte Zulassung nicht erteilt, obwohl er nicht abgestiegen ist, oder gibt er sie zurück, so gilt er vorbehaltlich der dort gültigen Zulassungsvoraussetzungen als Absteiger in die 4. Spielklassenebene und rückt somit an den Schluss der Tabelle der 3. Liga der vorausgegangenen Spielzeit.
Die Anzahl der aus sportlichen Gründen abgestiegenen Vereine der vorangegangenen Spielzeit vermindert sich entsprechend.
4.
Ist einem Verein die Zulassung zum Spielbetrieb der 3. Liga während des laufenden Spieljahres entzogen worden, so scheidet er erst am Ende des Spieljahres aus der 3. Liga aus. Scheidet ein Verein während des laufenden Spieljahres aus der Meisterschaftsrunde aus, so sind seine bisher ausgetragenen Spiele
4.1
nicht zu werten, wenn das Ausscheiden vor den letzten fünf Meisterschaftsspielen dieser Mannschaft im Spieljahr erfolgt;
4.2
entsprechend ihrem Ausgang zu werten, wenn das Ausscheiden im Zeitraum der letzten fünf Meisterschaftsspiele erfolgt. Nicht ausgetragene Spiele werden in diesem Fall mit drei Punkten und 2:0-Toren für den Gegner gewertet.
5.
Übersteigt die Anzahl der gemäß Nrn. 3. oder 4. ausscheidenden Vereine die Höchstzahl drei (Nr. 1.), erfolgt die Aufstockung auf die Sollstärke der 3. Liga im darauf folgenden Spieljahr durch Verminderung des Abstiegs um die Zahl der im Vorjahr durch Zulassungsentzug oder Zulassungsverweigerung zusätzlich abgestiegenen Vereine.

Die Bestimmungen gelten für Tochtergesellschaften entsprechend.

HerrSchlau
01.05.2013, 02:27
Was für ein Irrenhaus.
Ich dachte immer, die beim Eiskunstlaufen (mit A- und B-Noten) spinnen und der TV-Beweis im Fußball wird geschmäht, weil die Regeln einfach und nachvollziehbar bleiben sollen.
Dann schauen wir halt mal, was der Sonntag so bringt....

Bis dahin nochmal: respect2 Fussballjunkie & tivolino für den Überblick.

WoT
01.05.2013, 13:56
Die WN widerrief in den letzten Tagen ihre Informationen ja mit gewisser Regelmäßigkeit, das vorweg. Seit gestern berichtet sie, für mich recht überraschend:[...] Alemannia Aachen und Kickers Offenbach haben am Dienstag beim deutschen Fußballbund die Hilfe aus dem sogenannten Kautionsfond in Anspruch genommen. Die beiden hochverschuldeten Clubs erhalten vom nationalen Dachverband jeweils 200.000 Euro, um den Spielbetrieb bis zum Saisonende am 18. Mai aufrechterhalten zu können. [...] Aachen dürfte mit den 200.000 Euro, genauso wie Kickers Offenbach, ausstehende Gehälter bezahlen können. [...], Insolvenzeröffnung vor dem Saisonende wohl vom Tisch - Alemannia Aachen leiht sich 200.000 Euro vom DFB (http://www.wn.de/Lokalsport/Preussen-Muenster/Insolvenzeroeffnung-vor-dem-Saisonende-wohl-vom-Tisch-Alemannia-Aachen-leiht-sich-200.000-Euro-vom-DFB), WN/Hefik vom 30. April 2014Dazu gibt es Regelungen des DFB im Statut 3. Liga, IV. Richtlinie zum DFB-Kautionsfonds zur 3. Liga, Ziff. 5 als PDF, dort S. 66 f. (http://www.dfb.de/uploads/media/04_Statut_3_Liga_01.pdf). Unter anderem Punktabzug bei ausbleibender kurzfristiger Rückzahlung, Verzinslichkeit und Rückzahlungspflicht vor erneuter Beantragung einer Drittligalizenz innerhalb von fünf Jahren.

Ich bin aber auch etwas verwundert, daß weitere Mittel für die letzten drei Wochen jetzt doch noch nötig sind, sollte diese Meldung der WN denn richtig sein. Da hätte ich wohl in der letzten Zeit wieder einmal etwas falsch verstanden? Vielleicht ist es aber auch nicht mehr wichtig.

Wolfbiker
01.05.2013, 14:39
Die WN widerrief in den letzten Tagen ihre Informationen ja mit gewisser Regelmäßigkeit, das vorweg. Seit gestern berichtet sie, für mich recht überraschend:Dazu gibt es Regelungen des DFB im Statut 3. Liga, IV. Richtlinie zum DFB-Kautionsfonds zur 3. Liga, Ziff. 5 als PDF, dort S. 66 f. (http://www.dfb.de/uploads/media/04_Statut_3_Liga_01.pdf). Unter anderem Punktabzug bei ausbleibender kurzfristiger Rückzahlung, Verzinslichkeit und Rückzahlungspflicht vor erneuter Beantragung einer Drittligalizenz innerhalb von fünf Jahren.

Ich bin aber auch etwas verwundert, daß weitere Mittel für die letzten drei Wochen jetzt doch noch nötig sind, sollte diese Meldung der WN denn richtig sein. Da hätte ich wohl in der letzten Zeit wieder einmal etwas falsch verstanden? Vielleicht ist es aber auch nicht mehr wichtig.

Ooookay, ich hab mich da jetzt nicht wirklich reingelesen, da mir solche "Gesetztestexte" nur Kopfschmerzen bereiten und im Gegensatz zu vielen anderen Fans habe ich mich nicht als Insolvenzverwalter fortgebildet in den letzten Monaten. :aetsch:
Aber wieso gibt uns hier irgendjemand überhaupt noch einen Kredit?!
Kommt die Forderung des DFB dann nicht einfach in die Insolvenzmasse?
Natürlich ist es bestimmt nicht sehr glücklich, es sich bei so jmd. wie dem DFB zu verscherzen, aber rein rechtlich (deutsches Recht!) hätte der DFB nach Abschluss des Insolvenzverfahrens doch keinen Anspruch mehr auf die Forderung. Oder wie ist das?! :confused:

Wolfbiker

WoT
01.05.2013, 15:48
Ooookay, ich hab mich da jetzt nicht wirklich reingelesen, da mir solche "Gesetztestexte" nur Kopfschmerzen bereiten und im Gegensatz zu vielen anderen Fans habe ich mich nicht als Insolvenzverwalter fortgebildet in den letzten Monaten. :aetsch:
Aber wieso gibt uns hier irgendjemand überhaupt noch einen Kredit?!
Kommt die Forderung des DFB dann nicht einfach in die Insolvenzmasse?
Natürlich ist es bestimmt nicht sehr glücklich, es sich bei so jmd. wie dem DFB zu verscherzen, aber rein rechtlich (deutsches Recht!) hätte der DFB nach Abschluss des Insolvenzverfahrens doch keinen Anspruch mehr auf die Forderung. Oder wie ist das?! :confused:

Wolfbiker1. Es steht in Ziff 3 Abs. 1 der Richtlinie (in dem Link S. 66). Wenn "aller sonstigen im Zulassungsverfahren zum Nachweis der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit berücksichtigten Sicherheiten" verbraucht sind, muß der DFB ein bis zum 30. April von einem Zulassungsnehmer abgerufenes Darlehen ohne weitere Begründung auf bloßes Anfordern geben, solange der Fonds nicht erschöpft ist und das Darlehen eine gewisse Höhe nicht übersteigt. Den anderen Vereinen werden dann entsprechend TV-Raten gekürzt.

Wenn am Bericht der WN etwas dran wäre, ich weiß es nicht, wären die wenigen Voraussetzungen dafür (mit Ausnahme der Anforderung im letzten Augenblick natürlich) bereits in der Kraemerzeit geschaffen worden, ziemlich unzweifelhaft.

Der DFB macht das, um "im Fall der Fälle" seinen Wettbewerb nicht zu ruinieren. Es kostet ihn ja nichts und ist für die anderen Mannschaften, die es kostet, nur gut, weil die ohne den vom DFB veranstalteten Wettbewerb schlicht nichts hätten.

Die Maßnahme zielt "eigentlich" auf kurzfristige Überbrückung von Liquiditätsengpässen, das erkennt man an den Sanktionen (Punktabzug erst nach Ablauf einer kurzen Rückzahlungsfrist) und Fondsende 30 April.

2. Das Darlehen wird dem Lizenznehmer, also der Alemannia Aachen GmbH gegeben. Ob das überhaupt eine Forderung gegen die Masse wird (sie müßte vom Verwalter innerhalb seines Aufgabenkreises begründet worden sein) weiß ich nicht. Jedenfalls ist _zunächst_ beim TSV vom DFB nichts zu holen, soweit ich es verstehe.

Der TSV will aber die Lizenz(en) der Alemannia Aachen GmbH zurücknehmen. Das geht, soweit ich es verstanden und richtig in Erinnerung habe, sofern der Spielausschuß des DFB zustimmt (§9 Regionalligastatut des WFLV und § 10 Drittligastatut des DFB, jedenfalls soweit es die erste Mannschaft betrifft). Ob der Spielausschuß des DFB dann Auflagen erteilt, daß der neue Lizenznehmer offen gebliebene Posten zu tragen hat? Ich weiß es nicht, es würde mich aber auch nicht sehr wundern.

3. Wie bereits gesagt, ich weiß nicht, ob die WN dieses Mal richtig liegt.

Selbst wenn das so wäre, würde das zunächst nur bedeuten, daß die "Hoffnung" sportlich und wirtschaftlich doch noch über die Runden zu kommen, noch etwas geschrumpft wäre, sollte sie bei einigen doch noch vorhanden gewesen sein.

Im weiteren würde es vielleicht (!) bedeuten, daß vor einem Antrag auf Drittligalizenz binnen der nächsten fünf Jahre halt 200T€ zzgl 5%pa zurück gezahlt werden müßten. Das wäre "etwas" blöd, wenn der Lizenzantrag zu einem Zeitpunkt gestellt werden müßte, zu dem der Aufstieg noch nicht ausreichend fest steht und keine plötzliche Geldschwemme erwirtschaftet werden könnte.

Wayne Thomas Revival
01.05.2013, 18:45
Nie mehr Ferien nach dem Spielplan planen, nie mehr mit dem Ohr am Tschibo-Weltempfänger auf Ergebnisse warten, nie mehr die Centstücke für Handy-nachrichten zu Ergebnisveränderungen zählen, nie mehr von der Ehefrau aufgefordert werden, das Handy doch endlich lautlos zu stellen - mein Leben wird ärmer - nee, es wird arm. Danke an JL, FK, MH und all die ungenannten und ungenannt bleiben wollenden Totengräber des TSV Alemannia von 1900 Aachen e.V....ich wünsche euch das, was ihr in meinen Augen verdient und könnte nur noch kotz

Aachener Alemanne
01.05.2013, 18:55
Nie mehr Ferien nach dem Spielplan planen, nie mehr mit dem Ohr am Tschibo-Weltempfänger auf Ergebnisse warten, nie mehr die Centstücke für Handy-nachrichten zu Ergebnisveränderungen zählen, nie mehr von der Ehefrau aufgefordert werden, das Handy doch endlich lautlos zu stellen - mein Leben wird ärmer - nee, es wird arm. Danke an JL, FK, MH und all die ungenannten und ungenannt bleiben wollenden Totengräber des TSV Alemannia von 1900 Aachen e.V....ich wünsche euch das, was ihr in meinen Augen verdient und könnte nur noch kotz

Zu fett: Ich habe eine SMS Flat. Ich schicke Dir dann die Zwischen- und Endstände. ;)

Stadionuhr
01.05.2013, 20:21
Wer schreibt denn heute, in Zeiten von Whatsapp noch SMS und zahlt dafür?

Aachener Alemanne
01.05.2013, 20:32
Wer schreibt denn heute, in Zeiten von Whatsapp noch SMS und zahlt dafür?

So "Senioren" wie Tetzi und WTR. :biggrins:

Wolfbiker
02.05.2013, 08:32
http://www.saarbruecker-zeitung.de/sz-berichte/sport/Tatort-FC-Sportfeld;art2820,4765694
Spacko

Da schreibt sich ein Schmierblatt irgendeinen Sche!ß zusammen und du beleidigst direkt einen Noch-Alemannen.
Wer ist hier der Spacko?

Was sollen die Spieler machen? Warten bis dass irgendwann im August jemand von der Alemannia mit ihnen redet? Für höchstens 2000€ brutto in der 4. Liga spielen, damit sie mit 33 Jahren arbeitslos sind?

Leuchte!:clown:

Fussballjunkie
02.05.2013, 09:09
Dazu sollte man beachten, dass der hier als Ergänzungspieler geholt wurde und noch ein Lichtblick war in dieser Saison.

Warum sollte er mit in die Regionalliga gehen, er wurde von Alemannia bzw. dessen Funktionären belogen und betrogen.

B. Trüger
02.05.2013, 09:37
Da schreibt sich ein Schmierblatt irgendeinen Sche!ß zusammen und du beleidigst direkt einen Noch-Alemannen.
Wer ist hier der Spacko?

Was sollen die Spieler machen? Warten bis dass irgendwann im August jemand von der Alemannia mit ihnen redet? Für höchstens 2000€ brutto in der 4. Liga spielen, damit sie mit 33 Jahren arbeitslos sind?

Leuchte!:clown:

Manche haben es halt immer noch nicht begriffen, dass für unsere Misere nicht die aktuellen Spieler, sondern irgendwelche "gestandenen" Sesselfurzer die Verantwortung tragen, von denen viele längst über alle Berge sind.
Ich bin mittlerweile sogar der Ansicht, dass der Name "Alemannia Aachen" wegen der Begleitumstände auf den Rängen und in den Chefetagen auf potenzielle Neuzugänge eher abschreckend als anziehend wirkt.

Der_Seher
02.05.2013, 09:51
Da schreibt sich ein Schmierblatt irgendeinen Sche!ß zusammen und du beleidigst direkt einen Noch-Alemannen.
Wer ist hier der Spacko?

Was sollen die Spieler machen? Warten bis dass irgendwann im August jemand von der Alemannia mit ihnen redet? Für höchstens 2000€ brutto in der 4. Liga spielen, damit sie mit 33 Jahren arbeitslos sind?

Leuchte!:clown:


Nur zur Klärung.
Das Spacko bezog sich auf sein Verhalten durch das er sich ablichten lies und sein erscheinungsbild mit Basecap. Auch hier sind das natürlich Vorurteile, aber es bezog sich nicht auf seine eventuelle Vereinssuche.

a.tetzlaff
02.05.2013, 10:09
Nur zur Klärung.
Das Spacko bezog sich auf sein Verhalten durch das er sich ablichten lies und sein erscheinungsbild mit Basecap. Auch hier sind das natürlich Vorurteile, aber es bezog sich nicht auf seine eventuelle Vereinssuche.

Thieles Erscheinungsbild incl. Auto, Kleidung, Cap usw. ist branchenüblich !
( bis auf Ausnahmen )
Schau Dir die Spieler doch mal an, wenn sie im vapiano sind.
Wenn es denn dafür noch reicht.

Wolfbiker
02.05.2013, 10:15
Nur zur Klärung.
Das Spacko bezog sich auf sein Verhalten durch das er sich ablichten lies und sein erscheinungsbild mit Basecap. Auch hier sind das natürlich Vorurteile, aber es bezog sich nicht auf seine eventuelle Vereinssuche.

So liefen unseren Spieler auch 2004-2007 rum. Und da war es jedem egal.
Und trotzdem ist das ein Spieler, der sich trotz seiner und unserer Situation den ***** aufreißt. Natürlich auch um irgendwo anders einen neuen Vertrag zu bekommen, aber wie wird hier mittlerweile über einen Alemannia-Spieler geredet?

"Der trägt ne blöde Styler-Kappe, Spacko!"
"Der hat sich irgendwo in Saarbrücken fotografieren lassen, Spacko!"

Aber bei "Marmor, Stein und Eisen bricht" mitsingen, wa?

a.tetzlaff
02.05.2013, 10:19
Da schreibt sich ein Schmierblatt irgendeinen Sche!ß zusammen und du beleidigst direkt einen Noch-Alemannen.
Wer ist hier der Spacko?

Was sollen die Spieler machen? Warten bis dass irgendwann im August jemand von der Alemannia mit ihnen redet? Für höchstens 2000€ brutto in der 4. Liga spielen, damit sie mit 33 Jahren arbeitslos sind?

Leuchte!:clown:

Die 4. Liga ist keine Vollprofiliga. Da muss man schon noch was arbeiten.
Wenn es für den Profifußball nicht reicht, ist es besser, einen Beruf auszuüben.
Bei den meisten der derzeitigen Spieler reicht es für Profifußball nicht.

superpro
02.05.2013, 10:19
So sehen sie halt heutzutage aus.
Schöngeleckte, die bei abgebrochenem Fingernagel einen Heulkrampf bekommen.

Aber aus sehr gut informierten Kreisen der Spielerberaterbranche habe ich gehört, dass aber mal ausnahmslos alle Spieler, die noch nicht jenseits Mitte 30 sind, sich selber bzw. sich anbieten lassen wie sauer Brot.

Da unterscheiden sich wohl im Wesentlichen zwei Gruppen.
Die einen halten sich zu gut für einen Amateurverein und sehnen die Zeit herbei, dass sie ihren Schrank ausräumen können.
Die anderen fühlen sich verarscht von handelnden Personen, ob noch tätig oder nicht, macht da keinen Unterschied.

Namen kann ich den einzelnen Gruppen nicht zuordnen. Logischerweise versucht man, gerade in Gruppe "1", diese Einstellung nicht publik werden zu lassen.

superpro
02.05.2013, 10:21
Wenn es für den Profifußball nicht reicht, ist es besser, einen Beruf auszuüben.
Bei den meisten der derzeitigen Spieler reicht es für Profifußball nicht.

Für `nen Beruf aber vermutlich auch nicht. :lach:

Der_Seher
02.05.2013, 10:28
So liefen unseren Spieler auch 2004-2007 rum. Und da war es jedem egal.
Und trotzdem ist das ein Spieler, der sich trotz seiner und unserer Situation den ***** aufreißt. Natürlich auch um irgendwo anders einen neuen Vertrag zu bekommen, aber wie wird hier mittlerweile über einen Alemannia-Spieler geredet?

"Der trägt ne blöde Styler-Kappe, Spacko!"
"Der hat sich irgendwo in Saarbrücken fotografieren lassen, Spacko!"

Aber bei "Marmor, Stein und Eisen bricht" mitsingen, wa?


Ich unterscheide bei meinen Vorurteilen nicht zwischen Alemannen und nicht Alemannen. Polier deinen Heiligenschein und lass gut sein.
Ps. Marmor Stein usw. beziehe ich auf den Verein nicht auf momentan handelnde Menschen.

Manfred
02.05.2013, 10:30
Da unterscheiden sich wohl im Wesentlichen zwei Gruppen.
Die einen halten sich zu gut für einen Amateurverein und sehnen die Zeit herbei, dass sie ihren Schrank ausräumen können.
Die anderen fühlen sich verarscht von handelnden Personen, ob noch tätig oder nicht, macht da keinen Unterschied.

Tja, könnte man auch fast eins zu eins auf die Zuschauer übertragen.

Wolfbiker
02.05.2013, 10:49
Ich unterscheide bei meinen Vorurteilen nicht zwischen Alemannen und nicht Alemannen. Polier deinen Heiligenschein und lass gut sein.
Ps. Marmor Stein usw. beziehe ich auf den Verein nicht auf momentan handelnde Menschen.

Ich hab keinen Heiligenschein. Aber wenn hier Spieler für nichts als Spacko beleidigt werden, hab ich Probleme damit das zu überlesen.
Aber ich lass gut sein.

Dirk
02.05.2013, 11:06
Nur zur Klärung.
Das Spacko bezog sich auf sein Verhalten durch das er sich ablichten lies und sein erscheinungsbild mit Basecap. Auch hier sind das natürlich Vorurteile, aber es bezog sich nicht auf seine eventuelle Vereinssuche.

Du bist ein Vollspacko. Ist zwar nur so ein Vorurteil, das ich aus Deinen Beiträgen hier ableite :biggrins:.

WoT
02.05.2013, 17:26
Die WN widerrief in den letzten Tagen ihre Informationen ja mit gewisser Regelmäßigkeit, das vorweg. Seit gestern berichtet sie, für mich recht überraschend:[...] Alemannia Aachen und Kickers Offenbach haben am Dienstag beim deutschen Fußballbund die Hilfe aus dem sogenannten Kautionsfond in Anspruch genommen. Die beiden hochverschuldeten Clubs erhalten vom nationalen Dachverband jeweils 200.000 Euro, um den Spielbetrieb bis zum Saisonende am 18. Mai aufrechterhalten zu können. [...] Aachen dürfte mit den 200.000 Euro, genauso wie Kickers Offenbach, ausstehende Gehälter bezahlen können. [...], Insolvenzeröffnung vor dem Saisonende wohl vom Tisch - Alemannia Aachen leiht sich 200.000 Euro vom DFB (http://www.wn.de/Lokalsport/Preussen-Muenster/Insolvenzeroeffnung-vor-dem-Saisonende-wohl-vom-Tisch-Alemannia-Aachen-leiht-sich-200.000-Euro-vom-DFB), WN/Hefik vom 30. April 2014Dazu gibt es Regelungen des DFB im Statut 3. Liga, IV. Richtlinie zum DFB-Kautionsfonds zur 3. Liga, Ziff. 5 als PDF, dort S. 66 f. (http://www.dfb.de/uploads/media/04_Statut_3_Liga_01.pdf). Unter anderem Punktabzug bei ausbleibender kurzfristiger Rückzahlung, Verzinslichkeit und Rückzahlungspflicht vor erneuter Beantragung einer Drittligalizenz innerhalb von fünf Jahren.

Ich bin aber auch etwas verwundert, daß weitere Mittel für die letzten drei Wochen jetzt doch noch nötig sind, sollte diese Meldung der WN denn richtig sein. Da hätte ich wohl in der letzten Zeit wieder einmal etwas falsch verstanden? Vielleicht ist es aber auch nicht mehr wichtig.So ist es jetzt auch beiläufig im Kicker dargestellt: [...] ist dank des Kautionsfonds der 3. Liga wohl vorerst vom Tisch. [...] Da auch Aachen diese Hilfe in Anspruch nimmt, [...], Dem OFC bleibt wenig Zeit und wenig Hoffnung (http://www.kicker.de/news/fussball/3liga/startseite/585603/artikel_dem-ofc-bleibt-wenig-zeit-und-wenig-hoffnung.html#omrss_news_3liga), Kicker/Düncher vom 02. Mai 2013 (Hervorhebung von mir)Morgen gibt es ja wieder eine Zeitungsausgabe. Mal sehen, was die hiesigen Sportredakteure bis dahin so alles "recherchiert" haben werden. Die Alemannia Aachen GmbH ihrerseits scheint sich seit einigen Wochen selbst die Pressemitteilungen zu sparen.

Wenn die daraus resultierende Informationslage jedoch Teil eines Plans sein sollte, böte es sich dringend an, alles einfach achselzuckend zu ignorieren bis zB 27./28 Juli, dem Start der RL West 2013/14. Dann könnte man ja einmal zaghaft in den Spielplan schielen, um zu schauen, auf welchem Platz man mit eigenen Augen sehen könnte, ob jemand aufläuft.

Nachtrag, jetzt auch dort: Offenbach nimmt Kautionsfonds in Anspruch (http://www.echo-online.de/sport/fussball/3liga/Offenbach-nimmt-Kautionsfonds-in-Anspruch;art2803,3900770), echo-online.de vom 02. Mai 2013 [...] Aachen, das den sportlichen Abstieg ohnehin nur noch theoretisch verhindern kann, hätte dagegen als (künftiger) Regionalligist bis zu fünf Jahre Zeit, um das Geld zurückzuzahlen. Es sei denn, die Alemannia würde wieder eine Drittligalizenz beantragen. Dann würden die 200 000 Euro direkt fällig. [...]

rocker
02.05.2013, 17:49
Wenn die daraus resultierende Informationslage jedoch Teil eines Plans sein sollte, böte es sich dringend an, alles einfach achselzuckend zu ignorieren bis zB 27./28 Juli, dem Start der RL West 2013/14. Dann könnte man ja einmal zaghaft in den Spielplan schielen, um zu schauen, auf welchem Platz man mit eigenen Augen sehen könnte, ob jemand aufläuft.
Ist alles schon traurig. Ich höre von immer mehr treuen Tivolibesuchern, dass keine Lust mehr auf Alemannia besteht. Man erwartet nichts Positives mehr, man wartet nur noch auf die nächste Bombe in Form einer weiteren Hiosbotschaft. Eine gefährliche Entwicklung für die Zukunft. Wir brauchen auch in Zukunft jeden Besucher. Man sollte sich aus der verantwortlichen Ecke wirklich kurzfristig hinstellen und sagen wie es weitergeht.

WoT
02.05.2013, 18:03
[...] Wir brauchen auch in Zukunft jeden Besucher. [...]Umgekehrt! Wenn einfach auf dem Trainingsplatz mit zugehängten Zäunen gespielt würde, könnte man mit den städtischen Millionen und den eingesparten eigenen Leistungen für Stadionbetrieb eine bestimmt ziemlich knuffige Regionalligamannschaft zusammenstellen und noch das Darlehen sofort zurückzahlen und sogar Flutlicht sparen.

Dieser geniale Plan steckt bestimmt hinter allem!

rocker
02.05.2013, 18:09
Umgekehrt! Wenn einfach auf dem Trainingsplatz mit zugehängten Zäunen gespielt würde, könnte man sogar Flutlicht sparen
Jetzt verstehte ich auch dass hier schon mehrfach geschrieben wurde:"Die Lichter gehen aus." :traurig:
Wenn es nur nicht so verdammt Ernst wäre....

Oswald Pfau
02.05.2013, 21:08
Die 4. Liga ist keine Vollprofiliga. Da muss man schon noch was arbeiten.
Wenn es für den Profifußball nicht reicht, ist es besser, einen Beruf auszuüben.
Bei den meisten der derzeitigen Spieler reicht es für Profifußball nicht.
Da könnte Kutsch oder Nobis doch behilflich sein mit Jobs :biggrins:

Aachener Alemanne
02.05.2013, 21:30
Da könnte Kutsch oder Nobis doch behilflich sein mit Jobs :biggrins:

Jo. Ein Arbeitstag eines Regionalligaspielers:
3 Uhr aufstehen. Von 4-7 Brötchen ausliefern und um 8 mit dem Regionalexpress nach Velbert. Oh man, wie traurig ist das alles bitte?! :traurig:

Selono
02.05.2013, 23:08
http://www.aachener-nachrichten.de/sport/aktuell/alemannia-200000-euro-aus-kautionsfonds-1.568530

"Die Zusammenarbeit mit Geschäftsführer Michael Mönig und dem Sachwalter Rolf-Dieter Mönning ist aber getrübt, weil Kommunikation in diesem Verein unverändert ein Fremdwort ist."

Diesen Befund pfeifen die Spatzen doch schon seit Monaten von den Stadiondächern. Aber was ist das denn jetzt schon wieder für eine Nachricht? M&M haben sich ja auch schon oft in der Rolle derjenigen gefallen, die ihr Gegenüber (Sponsoren, Stadt, Vereinsangestellte) am liebsten brüskieren...

Kiki13
03.05.2013, 07:00
http://www.aachener-nachrichten.de/sport/aktuell/alemannia-200000-euro-aus-kautionsfonds-1.568530

"Die Zusammenarbeit mit Geschäftsführer Michael Mönig und dem Sachwalter Rolf-Dieter Mönning ist aber getrübt, weil Kommunikation in diesem Verein unverändert ein Fremdwort ist."

Diesen Befund pfeifen die Spatzen doch schon seit Monaten von den Stadiondächern. Aber was ist das denn jetzt schon wieder für eine Nachricht? M&M haben sich ja auch schon oft in der Rolle derjenigen gefallen, die ihr Gegenüber (Sponsoren, Stadt, Vereinsangestellte) am liebsten brüskieren...

Tja, so ist es eben mit Plänen... Es kann passieren, dass sie nicht aufgehen...
Herr Mönig hat mit Geldern geplant, welche nun aber so nicht kommen...
Ich habe bereits vor geraumer Zeit davor gewarnt, dass es passieren kann, dass die beiden Insolvenzveralter in ihren Bestrebebungen Geld für ihre Gläubiger einzusammeln kollidieren könnten. Das ist jetzt passiert...
Mönig ist davon ausgegangen, dass gewisses Geld nur der Alemannia Aachen GmbH zusteht. Dem ist aber eben nicht so.
Da fehlt eben mal eine Million...
Ist natürlich auch nicht schön, sowas zuzugeben... :kopfschuettel:

superpro
03.05.2013, 08:05
Der Bogen ist jetzt überspannt.
Selbst von Rechts wegen eingesetzte Personen passen sich im Nu der Alemannia-üblichen Handlungsweise an.

Licht ausmachen, sofort! Weg mit dem ständigen Warten auf Nachrichten, Fragen, wie geht es weiter.

Ende mit Schrecken, jetzt, sofort!

rocker
03.05.2013, 08:31
Tja, so ist es eben mit Plänen... Es kann passieren, dass sie nicht aufgehen...
Herr Mönig hat mit Geldern geplant, welche nun aber so nicht kommen...
Ich habe bereits vor geraumer Zeit davor gewarnt, dass es passieren kann, dass die beiden Insolvenzveralter in ihren Bestrebebungen Geld für ihre Gläubiger einzusammeln kollidieren könnten. Das ist jetzt passiert...
Mönig ist davon ausgegangen, dass gewisses Geld nur der Alemannia Aachen GmbH zusteht. Dem ist aber eben nicht so.
Da fehlt eben mal eine Million...
Ist natürlich auch nicht schön, sowas zuzugeben... :kopfschuettel:
Was für Gelder meinst Du damit?

Eikinho
03.05.2013, 09:00
Der Bogen ist jetzt überspannt.
Selbst von Rechts wegen eingesetzte Personen passen sich im Nu der Alemannia-üblichen Handlungsweise an.

Licht ausmachen, sofort! Weg mit dem ständigen Warten auf Nachrichten, Fragen, wie geht es weiter.

Ende mit Schrecken, jetzt, sofort!

Nein! K. hätte damals nichts unternommen, um das Loch zu stopfen sondern einfach weiterlaufen lassen. Es ist doch Fakt, dass der Retter-Cup voll in die Hose gegangen ist und auch die Zuschauerzahlen mittlerweile - nicht zu unrecht - total miserabel sind. Also muss anderweitig Geld her. Dass wir uns so ziemlich unbeliebt bei der Konkurrenz machen ist die eine Sache. Die andere ist, dass uns bei unserer finanziellen Lage kein Spielerberater seine fleischgewordenen Schätze anbieten wird...

HerrSchlau
03.05.2013, 09:30
Was für Gelder meinst Du damit?

M&M meinten vielleicht, dass zum "Rettercup" theoretisch auch Real Madrid und ManU hätten zusagen können...

Sowas in der Preisklasse.

Oder dass Jülich eine Gebühr abdrückt für die tolle Werbe-Kampagne aus dem Studio M&M.
Mann, was haben die von Anfang an auf dicke Hose gemacht. Ganz zu Schweigen, von der illustren Gesellschaft an Foren-Ikonen die lieber mit dem Plebs hier am Brett gebrochen hat, um diese Scharlatane zu verteidigen.

UNBEGREIFLICH.

Wolfbiker
03.05.2013, 09:42
M&M meinten vielleicht, dass zum "Rettercup" theoretisch auch Real Madrid und ManU hätten zusagen können...

Sowas in der Preisklasse.

Oder dass Jülich eine Gebühr abdrückt für die tolle Werbe-Kampagne aus dem Studio M&M.
Mann, was haben die von Anfang an auf dicke Hose gemacht. Ganz zu Schweigen, von der illustren Gesellschaft an Foren-Ikonen die lieber mit dem Plebs hier am Brett gebrochen hat, um diese Scharlatane zu verteidigen.

UNBEGREIFLICH.

Habe mittlerweile auch eher im Gefühl, dass sich unsere Insolvenz wie auch bei RW Ahlen wie ein Kaugummi in die länge ziehen wird.
Ist nur ein Gefühl, aber das bisschen, das von den Herren kommuniziert wird, wird von mir persönlich nun mehr hinterfragt werden, als noch im Winter.
Was kann eigentlich noch alles kaputt gehen?

Kiki13
03.05.2013, 11:19
Zitat von rocker http://www.alemannia-brett.de/forums/images/buttons_tivoli/viewpost.gif (http://www.alemannia-brett.de/forums/showthread.php?p=424098#post424098)
Was für Gelder meinst Du damit?

M&M meinten vielleicht, dass zum "Rettercup" theoretisch auch Real Madrid und ManU hätten zusagen können...

Sowas in der Preisklasse.

Oder dass Jülich eine Gebühr abdrückt für die tolle Werbe-Kampagne aus dem Studio M&M.
Mann, was haben die von Anfang an auf dicke Hose gemacht. Ganz zu Schweigen, von der illustren Gesellschaft an Foren-Ikonen die lieber mit dem Plebs hier am Brett gebrochen hat, um diese Scharlatane zu verteidigen.

UNBEGREIFLICH.

Nein, diese Gelder waren nicht gemeint.
Es geht um die Gelder, welche eigentlich für die Anleihenrückzahlung festgelegt waren. Eigentlich...
Tatsächlich fliessen diese jedoch in die Insolvenzmasse...
Aber eben nicht nur einer Alemannia GmbH... :kopfschuettel:
Dadurch geht so manche Rechnung jetzt eben nicht auf...