Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #2241  
Alt 18.01.2017, 23:58
Benutzerbild von Aix Trawurst
Aix Trawurst Aix Trawurst ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 6.636
Abgegebene Danke: 2.466
Erhielt 3.284 Danke für 1.328 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Kein Widerspruch. Wobei genau dies aber deutlich macht, dass es keinen Zusammenhang zwischen Klüngelprinzip und sportlichem Mißerfolg gibt. Im Gegenteil. Die, die Klüngel richtig gut können, haben die Kohle, um die Voraussetzungen zu schaffen, um zumindest theoretisch sportlich erfolgreich zu sein.

Von daher ist es wohl eher so, dass bei der Alemannia zu wenig Kompetenz vorhanden ist, um gut und erfolgreich klüngeln zu können.
Nein im Gegenteil, Deine Schlussfolgerung, dass es keine Zusammenhang zwischen Klüngelei und Miserfolg gibt, die ist leider falsch.
Das was unter anderem auch die von Dir angebrachten Beispiele aufzeigen, ist dass Klüngel in aller Regel eben doch schadet und lediglich nur in den aller seltesten Ausnahmefällen halt mal ausnahmsweise doch nicht zwangsläufig. (Und mir fällt da als Ausnahme wirklich einzig und alleine der FCB ein, der mit der Alemannia zudem nun mal leider so ganz und gar nicht vergleichbar ist).

Bei Deinem letzten Satz, da sind wir und insofern aber doch wieder einig, als dass man halt genau deswegen in Aachen eben auch leider gerade nicht die seltene Ausnahme von der Regel darstellt.
__________________
Scheint als kommen wir so langsam da an, wo wir hingekommen sind.

Geändert von Aix Trawurst (19.01.2017 um 00:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2242  
Alt 19.01.2017, 00:15
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Experte
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 466
Abgegebene Danke: 470
Erhielt 252 Danke für 108 Beiträge
Ausrufezeichen „Nur wer nichts macht, macht keine Fehler“ ...

Zitat:
Zitat von Gorgar Beitrag anzeigen
Naja, aber deine Aussage bezüglich der Ahnung von Alemannia ist nicht ohne!
Davon abgesehen, was meinst Du damit?
Vielen Dank für die moralische Unterstützung, aber diese Kritik habe ich mir selbstverständlich auch leichtfertig eingehandelt. Bei der „Untergrundarbeit“ im Archiv stolpert man allerdings auch endlos über Sätze, die zwar alt sind, allerdings immer noch einen interessanten Bezug zur aktuellen Wirklichkeit erlauben. Der Interessengemeinschaft der Fans unterstelle ich selbstverständlich nicht 'mal ansatzweise, ihrer Alemannia Schaden zufügen zu wollen, allerdings möcht' ich auch nicht meinen Eindruck verbergen, dass man wohl nicht immer „ein glückliches Händchen“ bei allen Aktionen hat und wohl auch früher schon nicht immer hatte.

Als wichtiger Maßstab für Glaubwürdigkeit erscheint mir die Art und Weise, mit der jeweils eigenen Vergangenheit umzugehen. Die aktuellen Äußerungen, beispielsweise eines Oberbürgermeisters, stelle ich gerne - hoffentlich zu recht - in Bezug zu früheren. Nicht bevorzugt um ihn bloßzustellen, lediglich um zu erkennen, ob man den aktuellen Äußerungen wirklich trauen sollte.

„Nur wer nichts macht, macht keine Fehler“, sagt man. Es sind nicht die Fehler, die mir gelegentlich aufstoßen, es ist die scheinbar mangelnde Bereitschaft, sich der eigenen Vergangenheit zu erinnern. Es gibt keinen wertvolleren Fundus als den eigenen Erfahrungsschatz, von daher wäre es wünschenswert, sowohl der Oberbürgermeister als auch die Interessengemeinschaft der Fans würden sich von Zeit zu Zeit dessen erinnern.
.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Franz Wirtz für den nützlichen Beitrag:
Oswald Pfau (19.01.2017)
  #2243  
Alt 19.01.2017, 18:26
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.241
Abgegebene Danke: 2.012
Erhielt 3.742 Danke für 1.013 Beiträge
Zitat:
Zitat von Aachener Alemanne Beitrag anzeigen
Früher hat sich die IG hier auch weitaus mehr beteiligt.
Man könnte bspw mitteilen, dass Donnerstag und Montag Diskussionsrunden stattfinden. Warum wird das hier nicht kommuniziert?
Ok, Vereinspolitik?
Die IG ist da nicht der Veranstalter. Und bei Veranstaltungen der sogenannten Fanbetreuung sind irgendwelche Hinz- und Kunz-Fans beispielsweise hier aus dem Forum offenbar nicht willkommen.
Mit Zitat antworten
  #2244  
Alt 19.01.2017, 18:39
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.129
Abgegebene Danke: 2.616
Erhielt 5.103 Danke für 2.170 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Die IG ist da nicht der Veranstalter. Und bei Veranstaltungen der sogenannten Fanbetreuung sind irgendwelche Hinz- und Kunz-Fans beispielsweise hier aus dem Forum offenbar nicht willkommen.
Wenn die Fanbetreuung nur organisierte Fans aus Fanclubs beteiligt, ist das eher schädlich , wenn man den Investoreneinstieg durchsetzen will.

Entscheidend ist ja die Mitgliederversammlung und die besteht überwiegend aus nicht organisierten Mitgliedern.
Die zu informieren ist viel wichtiger als die organisierten Fans, deren Zahl ich auf max. 100 schätze

Wichtig werden die öffentlichen Veranstaltungen für alle Fans + Mitglieder, falls es denn soweit überhaupt kommt.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu a.tetzlaff für den nützlichen Beitrag:
Oche_Alaaf_1958 (20.01.2017)
  #2245  
Alt 19.01.2017, 22:02
Benutzerbild von Kleeblatt4TSV
Kleeblatt4TSV Kleeblatt4TSV ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 6.764
Abgegebene Danke: 3.001
Erhielt 1.728 Danke für 574 Beiträge
Zitat:
Zitat von Aix Trawurst Beitrag anzeigen
Nein im Gegenteil, Deine Schlussfolgerung, dass es keine Zusammenhang zwischen Klüngelei und Miserfolg gibt, die ist leider falsch.
Das was unter anderem auch die von Dir angebrachten Beispiele aufzeigen, ist dass Klüngel in aller Regel eben doch schadet und lediglich nur in den aller seltesten Ausnahmefällen halt mal ausnahmsweise doch nicht zwangsläufig. (Und mir fällt da als Ausnahme wirklich einzig und alleine der FCB ein, der mit der Alemannia zudem nun mal leider so ganz und gar nicht vergleichbar ist).

Bei Deinem letzten Satz, da sind wir und insofern aber doch wieder einig, als dass man halt genau deswegen in Aachen eben auch leider gerade nicht die seltene Ausnahme von der Regel darstellt.
Na, bei den fallen ein paar hundertausen Euro Minus ja auch nicht weiter auf, wenn diese zusätzlichen Ausgaben auf Grund von Klüngleien, wie z.B. durch die Installierung eines Sportdirektors, entstanden sind.
__________________
idP: KLEEBLATT4TSV:Die Sprengmeisterin. Kann noch jede Diskussion in die Luft jagen. Mit ganz kurzer Lunte........... Insistierend, steifnackig, doktrinär.http://tinyurl.com/c2ly65w
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Kleeblatt4TSV für den nützlichen Beitrag:
Aix Trawurst (19.01.2017), Gorgar (19.01.2017)
  #2246  
Alt 20.01.2017, 07:16
Kimble Kimble ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 185
Abgegebene Danke: 130
Erhielt 327 Danke für 90 Beiträge
Lt. Aussage der Investoren in der heutigen AN (Investor: „Ich kann da nicht ‚Wünsch Dir was‘ spielen“) hatten sie mit der Alemannia seit Vorlage des Angebots keinen Kontakt mehr
http://www.alemannia-brett.de/forums...postcount=1631

Das wirft für mich die Frage nach der Handlungsfähigkeit unserer Führung auf, denn innerhalb eines Monats sollte man wohl ein Feedback geben können, wie es weiter geht. Der Verhandlungsspielraum ist wohl eher beschränkt angesichts der Lage der Alemannia:

Zitat:
Es ist nicht so ganz einfach in der aktuellen Situation Alemannias, Leute für ein solche Projekt zu gewinnen, die ins Risiko gehen und Geld auf den Tisch legen ….. Es kann nur zu Konditionen funktionieren, die diesem Risiko auch entsprechen…………… Für jemanden, der sich professionell mit dem Thema beschäftigt, muss sich diese schwierige Lage im Vertrag niederschlagen. Ich kann da nicht „Wünsch Dir was“ spielen
Lt. Interview kann man über die Deckung der Etatlücke sprechen, nicht jedoch über die 80%-Klausel

Geändert von Kimble (20.01.2017 um 07:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Kimble für den nützlichen Beitrag:
Aix Trawurst (20.01.2017), tivolino (20.01.2017)
  #2247  
Alt 20.01.2017, 08:41
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.241
Abgegebene Danke: 2.012
Erhielt 3.742 Danke für 1.013 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kimble Beitrag anzeigen
Lt. Aussage der Investoren in der heutigen AN (Investor: „Ich kann da nicht ‚Wünsch Dir was‘ spielen“) hatten sie mit der Alemannia seit Vorlage des Angebots keinen Kontakt mehr
http://www.alemannia-brett.de/forums...postcount=1631

Das wirft für mich die Frage nach der Handlungsfähigkeit unserer Führung auf, denn innerhalb eines Monats sollte man wohl ein Feedback geben können, wie es weiter geht. Der Verhandlungsspielraum ist wohl eher beschränkt angesichts der Lage der Alemannia:

Lt. Interview kann man über die Deckung der Etatlücke sprechen, nicht jedoch über die 80%-Klausel
Die Frage stellt sich in der Tat. An einer anderen Stelle bekräftigt Meise:

"Noch mal: Sie (gemeint ist Pauli) sind mein erster Kontakt zu dem Thema
Alemannia seit Wochen."

Und IdP schrieb vor ein paar Tagen:

Nicht zuletzt auch, weil die Alemannia bisher auf keine der im Rat vertretenen Parteien zugegangen ist, um die Vorstellungen der Investoren offiziell vorzustellen. So die einhellige Auskunft aller Fraktionschefs. „Wer etwas von uns will, soll mit uns reden“, verlangt CDU-Fraktionsvorsitzender Harald Baal denn auch unmissverständlich.

Ich war eigentlich davon ausgegangen, dass unsere hohen Herren und vor allem Oberverhandlungsführer Steinborn seit der Präsentation des Angebots vor genau einem Monat hinter den Kulissen nun wie verrückt Strippen ziehen, Positionen ausloten, offene Fragen klären. Aber zumindest mit Meise hat es offenbar nicht mal ein kurzes Telefongespräch gegeben, und auf die Stadtpolitiker ist man auch nicht zugegangen...
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
Aix Trawurst (20.01.2017)
  #2248  
Alt 20.01.2017, 09:32
Benutzerbild von Blackthorne
Blackthorne Blackthorne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 07.08.2007
Beiträge: 6.253
Abgegebene Danke: 920
Erhielt 2.677 Danke für 953 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kimble Beitrag anzeigen
Lt. Interview kann man über die Deckung der Etatlücke sprechen, nicht jedoch über die 80%-Klausel
Den Passus muss ich überlesen haben. Herr Meise sagt zu ziemlicher jeder Frage, die ihm zu dem Angebot gestellt wird, dass er darüber nur mit dem Verhandlungspartner sprechen wird und nicht mit der Öffentlichkeit.

Konkret sagt er zu der Frage nach der Deckungslücke:

"Auch diese Frage würde ich lieber direkt mit den verantwortlichen Gremien diskutieren."

Zu der 80%-Frage sagt er:

"Ja, das ist eine wesentliche Grundlage unseres Angebots."

__________________
Ein „strukturelles Defizit“ ist betriebswirtschaftlicher Unfug
Prof. Dr. Mönning, AN vom 28.09.2016
Mit Zitat antworten
  #2249  
Alt 20.01.2017, 10:34
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.601
Abgegebene Danke: 2.295
Erhielt 4.129 Danke für 1.505 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Die IG ist da nicht der Veranstalter. Und bei Veranstaltungen der sogenannten Fanbetreuung sind irgendwelche Hinz- und Kunz-Fans beispielsweise hier aus dem Forum offenbar nicht willkommen.
Witz komm raus.......

Wobei du mit der sogenannten Fanbetreuung nicht ganz Unrecht hast. Nicht nur Investoren und Verein müssen die breite Masse für Ihre Anliegen und Positionen mitnehmen, gleiches gilt auch für Fanbetreuung und IG.

Wenn hier gemauchelt wird und man wieder exklusiv unter sich bleibt anstatt wirklich repräsentativ und nach Proportz die über 6.000 Mitglieder zu beteiligen, kann es am Ende für die eigenen Interessen eine böse Überraschung geben.

PS. : Nur mal so als gut gemeinter Hinweis.
__________________
Mit Zitat antworten
  #2250  
Alt 20.01.2017, 11:11
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.580
Abgegebene Danke: 253
Erhielt 3.304 Danke für 1.108 Beiträge
Zitat:
Zitat von Blackthorne Beitrag anzeigen
Den Passus muss ich überlesen haben. Herr Meise sagt zu ziemlicher jeder Frage, die ihm zu dem Angebot gestellt wird, dass er darüber nur mit dem Verhandlungspartner sprechen wird und nicht mit der Öffentlichkeit.

Konkret sagt er zu der Frage nach der Deckungslücke:

"Auch diese Frage würde ich lieber direkt mit den verantwortlichen Gremien diskutieren."

Zu der 80%-Frage sagt er:

"Ja, das ist eine wesentliche Grundlage unseres Angebots."

in den Bedingung des evtl. Investors stand auch die Bedingung, dass alle Gremien dafür sein müssen.
Vielleicht ergibt es auch ein wenig Sinn, sich erstmal intern Klarheit zu verschaffen, bevor man weiter verhandelt und auf die Stadt zu geht.

Weiter ist es ja prima, wenn Kölmel und Meise ein Angebot abgegeben haben. Ein Angebot ist aber kein Vertragsentwurf, sondern auch eine Art Wunschliste, die die gerne hätten - also möglichst viel, für wenig Kohle.

Im Normalfall ist es auch so, dass unsere Wunschliste etwas anders aussieht.

Daher führt man dann normalerweise Gespräche und schaut, wo man sich trifft.
Mit Zitat antworten
  #2251  
Alt 20.01.2017, 11:41
Kimble Kimble ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 185
Abgegebene Danke: 130
Erhielt 327 Danke für 90 Beiträge
@Blackthorne
Man kann das zwischen den Zeilen Lesen:

80%-Passus: Wesentliche Grundlage = nicht verhandelbar
Unterdeckung = Mit den Gremien Diskutieren = da kann man sich eine Lösung vorstellen

Es ist natürlich zu vermuten, dass man die Unterdeckung indirekt vom Kaufpreis abzieht, so würde es zumindest jeder Kaufman tun. Im Übrigen kann sich die Alemannia mit ihrer Wunschliste vermutlich die Toilette tapezieren, denn wenn man mit dem Rücken zur Wand steht, kann man keine Forderungen stellen. Der Satz

"Ich bin dem Verein nicht böse, wenn er es ablehnt, weil er eine bessere Lösung hat."

sagt ja im Grunde schon alles. Das ist der Euphemismus für "Friss oder stirb". Man kann vielleicht über Details noch sprechen, aber das grundsätzliche Angebot wird sich vermutlich nicht ändern. Als Geschäftsmann würde ich es ehrlich gesagt genauso handhaben bei diesen Risiken. Und die planlose Führung der Alemannia gehört zu diesen Risiken dazu.
Mit Zitat antworten
  #2252  
Alt 20.01.2017, 11:53
Benutzerbild von carlos98
carlos98 carlos98 ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.084
Abgegebene Danke: 2.189
Erhielt 1.155 Danke für 299 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kimble Beitrag anzeigen
Lt. Aussage der Investoren in der heutigen AN (Investor: „Ich kann da nicht ‚Wünsch Dir was‘ spielen“) hatten sie mit der Alemannia seit Vorlage des Angebots keinen Kontakt mehr
http://www.alemannia-brett.de/forums...postcount=1631

Das wirft für mich die Frage nach der Handlungsfähigkeit unserer Führung auf, denn innerhalb eines Monats sollte man wohl ein Feedback geben können, wie es weiter geht. Der Verhandlungsspielraum ist wohl eher beschränkt angesichts der Lage der Alemannia:

Lt. Interview kann man über die Deckung der Etatlücke sprechen, nicht jedoch über die 80%-Klausel
Meine Schlussfolgerung:

1. Was als Angebot von den Investoren gedacht war, wurde von den handelnden Personen als ultimatives Angebot an die Öffentlichkeit weitergeleitet. Wenn man so eine Strategie aufbaut, dann sollte man die Grundsätze des Verhandelns und der damit zusammenhängenden Politik beherrschen und anwenden. Das ist Kreisliga Y Niveau, was von denen in der Sache eingebundenen Personen, die unser Vertrauen 2014 bekommen haben, an den Tag gelegt wird. Hier werden in keinsterweise Interessen des Vereins vertreten. Bei der nächsten JHV verdient das Präsidium und der AR eine Nichtentlastung. Keine Ahnung warum man mit so einer "Kompetenz" an wichtigen Positionen in der Wirtschaft sitzt.

2. Die Investorenlösung ist tot!
__________________
AREI-Jumbo kommt vorbei, pustet alle Rohre frei!

Geändert von carlos98 (20.01.2017 um 13:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu carlos98 für den nützlichen Beitrag:
AIXtremist (20.01.2017), Go (20.01.2017), Hells (21.01.2017), Kimble (20.01.2017), Öcher Wellenbrecher (20.01.2017), Rolli Kucharski (20.01.2017)
  #2253  
Alt 20.01.2017, 12:28
Aki Aki ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 15.03.2016
Beiträge: 80
Abgegebene Danke: 58
Erhielt 398 Danke für 59 Beiträge
Bitburger

Bitburger steigt 2018 als Sponsor beim DFB aus.

In dem Betrag wird offen gelassen, ob dies auch Auswirkungen auf das Bitburger-Sponsoring beim HSV, bei Hoffenheim oder beim EffZeh hat.
http://www.t-online.de/sport/fussbal...25-jahren.html

Bei Alemannia ist Bitburger derzeit auch "Top Partner".
__________________
"Ein kleiner Buchstabendreher kann einem den ganzen Satz urinieren." (WDR2)
Mit Zitat antworten
  #2254  
Alt 20.01.2017, 12:42
PapaSchlumpfAC PapaSchlumpfAC ist offline
Experte
 
Registriert seit: 03.08.2007
Beiträge: 685
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 180 Danke für 106 Beiträge
Zitat:
Zitat von Aki Beitrag anzeigen
Bitburger steigt 2018 als Sponsor beim DFB aus.

In dem Betrag wird offen gelassen, ob dies auch Auswirkungen auf das Bitburger-Sponsoring beim HSV, bei Hoffenheim oder beim EffZeh hat.
http://www.t-online.de/sport/fussbal...25-jahren.html

Bei Alemannia ist Bitburger derzeit auch "Top Partner".
Womit dröhnen sich denn dann die Jogi-Jungs die Birne zu?

Nicht das Bitburger jetzt groß bei uns einsteigt und wir demnächst in der Bitburger-Trinkhallen-Arena spielen. Wäre mir auch egal - hauptsache die Kohle stimmt.
__________________
Pleite. Kurzschluss in der Geschäftsführung - Insolvenzveralter: Betriebswirtschaftlicher Friedhofsgärtner
Mit Zitat antworten
  #2255  
Alt 20.01.2017, 14:51
Benutzerbild von Klenkes
Klenkes Klenkes ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.689
Abgegebene Danke: 761
Erhielt 1.471 Danke für 704 Beiträge
Aber eher zu einem Trinkgeld.

Zitat:
Zitat von Aki Beitrag anzeigen
Bitburger steigt 2018 als Sponsor beim DFB aus.

In dem Betrag wird offen gelassen, ob dies auch Auswirkungen auf das Bitburger-Sponsoring beim HSV, bei Hoffenheim oder beim EffZeh hat.
http://www.t-online.de/sport/fussbal...25-jahren.html

Bei Alemannia ist Bitburger derzeit auch "Top Partner".
__________________
adieda und totziens

Mit Zitat antworten
  #2256  
Alt 20.01.2017, 15:32
Flutlicht Flutlicht ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 4.260
Abgegebene Danke: 918
Erhielt 3.115 Danke für 875 Beiträge
Zitat:
Zitat von Blackthorne Beitrag anzeigen
Herr Meise sagt zu ziemlicher jeder Frage, die ihm zu dem Angebot gestellt wird, dass er darüber nur mit dem Verhandlungspartner sprechen wird und nicht mit der Öffentlichkeit.
Herr Meise sagt mit jeder Antwort quasi genervt: "Entschuldigung Herr Journalist, warum rufen Sie mich überhaupt an? Warum sollte ich mit IHNEN denn jetzt über die Verhandlungen sprechen?

Peinlich für eine Zeitung, so ein "Interview" abzudrucken. Wenn man journalistisch versucht, aus jemandem etwas rauszubekommen, aber abblitzt, dann sollte man das als "Schade, Versuch war es wert" abheften und nicht halbseitig den missglückten Rechercheversuch abdrucken.

Nichts destotrotz ist die Investorenlösung momentan tot.
Zu der Erkenntnis brauchte es aber jetzt nicht den Nervanruf eines Lokaljournalisten bei Herrn Meise.
Mit Zitat antworten
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu Flutlicht für den nützlichen Beitrag:
AIXtremist (20.01.2017), Andreas (20.01.2017), B-18Plus (22.01.2017), carlos98 (20.01.2017), Hells (21.01.2017), Öcher Wellenbrecher (20.01.2017), Rolli Kucharski (20.01.2017)
  #2257  
Alt 20.01.2017, 16:30
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Experte
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 466
Abgegebene Danke: 470
Erhielt 252 Danke für 108 Beiträge
Ausrufezeichen Absolut „tote Leitung“ ...

Zitat:
Zitat von Blackthorne Beitrag anzeigen
Den Passus muss ich überlesen haben. Herr Meise sagt zu ziemlicher jeder Frage, die ihm zu dem Angebot gestellt wird, dass er darüber nur mit dem Verhandlungspartner sprechen wird und nicht mit der Öffentlichkeit.

Konkret sagt er zu der Frage nach der Deckungslücke:

"Auch diese Frage würde ich lieber direkt mit den verantwortlichen Gremien diskutieren."

Zu der 80%-Frage sagt er:

"Ja, das ist eine wesentliche Grundlage unseres Angebots."

  • Seit einem Monat hat es keinerlei Kontakt mehr gegeben
  • Es gibt keinerlei zeitliche Verabredungen
  • Man kann und will ausnahmslos alle Fragen nicht öffentlich thematisieren
  • Das vorliegende Angebot ist ein „sehr ernst gemeintes Angebot“
  • Die Übernahme von 80 Prozent der Anteile ist eine wesentliche Grundlage des Angebots
  • Die bislang ausgebliebenen Verhandlungen mit der Stadt „könnten gemeinsam stattfinden“

„Aus unserer Sicht ist es ein schwieriges Projekt mit einem hohen Risiko für den Investor. Es kann nur zu Konditionen funktionieren, die diesem Risiko auch entsprechen. So ist dieses Angebot entstanden. Ich bin dem Verein nicht böse, wenn er es ablehnt, weil er eine bessere Lösung hat.“ (...)

Es waren zwei Königskinder ...

Es waren zwei Königskinder,
Die hatten einander so lieb,
Sie konnten zusammen nicht kommen,
Das Wasser war viel zu tief. (...)


Leider handelt es sich nicht um zwei Königskinder, sondern lediglich um einen Viertligisten mit mittelschwerer Depression und um ein wahrlich nicht zauberhaftes Angebot einer ominösen Investorengruppe. Wer jemals beruflich im Vertrieb unterwegs war, spürt, dass diese Verbindung absolut „tot“ ist. Wo immer auch Interesse vermutet werden darf, „knistert es gerne und dauerhaft in der Leitung“, hier knistert schon lange nichts mehr und wahrscheinlich hat es auch noch nie so richtig „gefunkt“.

Wer innerhalb der Vereinsgremien aktuell „mit beiden Füßen auf der Bremse steht“, lässt sich nur vermuten. Die Tatsache, dass es anscheinend noch keine detaillierten Rücksprachen mit der politischen Ebene gegeben hat, belegt, dass das in keinem Fall' die favorisierte Lösung sein wird. Im Umkehrschluss lässt sich daraus ableiten, dass es gedanklich noch mindestens ein Alternativmodell gibt. Wahrscheinlich ein „bescheideneres“, da lässt sich andererseits darüber spekulieren, wie das „die Fans“ bewerten.
.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
  #2258  
Alt 20.01.2017, 17:43
Kimble Kimble ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 185
Abgegebene Danke: 130
Erhielt 327 Danke für 90 Beiträge
Interessant ....

finde ich in diesem Zusammenhang auch, dass beim vorherigen Investorenangebot alles im stillen Kämmerlein besprochen wurde und gegenüber den Mitgliedern immer darauf verwiesen wurde, dass Verhandlungen Stillschweigen bedürfen. So ist es ja auch Usus im Geschäftsleben.

Das aktuelle Angebot scheint ausschließlich öffentlich kommuniziert zu werden, was für mich den Schluss nahe legt, dass die Vereinsführung nie echtes Interesse daran hatte.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Kimble für den nützlichen Beitrag:
Braveheart (21.01.2017)
  #2259  
Alt 20.01.2017, 19:30
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.580
Abgegebene Danke: 253
Erhielt 3.304 Danke für 1.108 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kimble Beitrag anzeigen
Interessant ....

finde ich in diesem Zusammenhang auch, dass beim vorherigen Investorenangebot alles im stillen Kämmerlein besprochen wurde und gegenüber den Mitgliedern immer darauf verwiesen wurde, dass Verhandlungen Stillschweigen bedürfen. So ist es ja auch Usus im Geschäftsleben.

Das aktuelle Angebot scheint ausschließlich öffentlich kommuniziert zu werden, was für mich den Schluss nahe legt, dass die Vereinsführung nie echtes Interesse daran hatte.
Die Frage ist, warum das Thema nicht weiter forciert wurde.

Entweder muss man erstmal intern klären, ob alle Gremien zustimmen würden nd wenn ja, zu welchen Konditionen. Oder es gibt andere Gründe. Die Klausel, dass mit niemand anderem mehr verhandelt werden darf, ist schon krass. Da würde ich auch dreimal überlegen, bevor ich da weiter mache.

Mir fehlt halt nur der Glaube, dass man sich erst monatelang ins Zeug legt, einen Investor zu finden und dann das Angebot wochenlang einfach so ignoriert.

Warten wir mal weiter ab
Mit Zitat antworten
  #2260  
Alt 20.01.2017, 19:44
Benutzerbild von Aix Trawurst
Aix Trawurst Aix Trawurst ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 6.636
Abgegebene Danke: 2.466
Erhielt 3.284 Danke für 1.328 Beiträge
Zitat:
Zitat von tjangoxxl Beitrag anzeigen
Die Frage ist, warum das Thema nicht weiter forciert wurde.

Entweder muss man erstmal intern klären, ob alle Gremien zustimmen würden nd wenn ja, zu welchen Konditionen. Oder es gibt andere Gründe. Die Klausel, dass mit niemand anderem mehr verhandelt werden darf, ist schon krass. Da würde ich auch dreimal überlegen, bevor ich da weiter mache.

Mir fehlt halt nur der Glaube, dass man sich erst monatelang ins Zeug legt, einen Investor zu finden und dann das Angebot wochenlang einfach so ignoriert.

Warten wir mal weiter ab
Wäre das nicht auch ganz einfach mit banaler Gleichgültigkeit zu erklären?

Die so ersehnte Investorenlösung liegt vor. Egal ob sie angenommen wird oder nicht, sie bietet Steinborn und Co die Gelegenheit sich nun baldmöglichst vom Acker zu machen und zu behaupten man habe ja alles getan und erreicht was erreichbar war.
Und Leute wie du werden ihnen dann bestimmt auch noch begeistert zujubeln und nachtrauer, wenn sie weg sind.

Im Ausreden finden und sein Gesicht wahren, da haben sich die Herren bislang jedenfalls immer schon ausgesprochen kreativ vorgetan.
__________________
Scheint als kommen wir so langsam da an, wo wir hingekommen sind.
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Aix Trawurst für den nützlichen Beitrag:
Hawk-Eye (21.01.2017), Hells (21.01.2017), Kleeblatt4TSV (20.01.2017), Michi Müller (20.01.2017)
Antwort

Lesezeichen

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung