Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Spieltags-Forum > Spieltags-Archiv

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.10.2017, 12:41
Benutzerbild von webwolf
webwolf webwolf ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 09.07.2007
Beiträge: 2.480
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 738 Danke für 159 Beiträge
11. Spieltag: KFC Uerdingen - Alemannia (nach dem Spiel)

Meinungen, eigene Berichte usw. vom Spiel bitte hier.
__________________
Lieber abwarten als gar nichts tun.
Werbung
  #2  
Alt 01.10.2017, 15:56
Benutzerbild von Xilence
Xilence Xilence ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 06.08.2016
Beiträge: 36
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge
Einen Punkt in Uerdingen geholt.Bei der Schlußphase können wir froh sein darüber.
Und im Endeffekt bin ich es auch.
__________________
http://streamd.hitparade.ch/cdimages...lemannia_s.jpg
Unser bester Mann im Ausland!
  #3  
Alt 01.10.2017, 15:58
Benutzerbild von Niemand
Niemand Niemand ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 22.11.2012
Beiträge: 3.760
Abgegebene Danke: 586
Erhielt 1.910 Danke für 909 Beiträge
7 Punkte aus den Spielen gegen BVB2, WSV und KFC.
Kammanich meckern.
__________________
Gesendet von meiner iZahnbürste
  #4  
Alt 01.10.2017, 15:59
Benutzerbild von Black-Postit
Black-Postit Black-Postit ist gerade online
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.463
Abgegebene Danke: 1.881
Erhielt 875 Danke für 382 Beiträge
Unentschieden beim Tabellenführer ist prima. Klang in der Endphase allerdings unnötig spannend. Der Reporter war auch schon mal besser.
__________________
Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen und
der Dumme weiß alles besser. (Sokrates)
  #5  
Alt 01.10.2017, 16:04
Cindy Lou Cindy Lou ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 29.07.2014
Beiträge: 244
Abgegebene Danke: 166
Erhielt 86 Danke für 49 Beiträge
Zitat:
Zitat von Black-Postit Beitrag anzeigen
Unentschieden beim Tabellenführer ist prima. Klang in der Endphase allerdings unnötig spannend. Der Reporter war auch schon mal besser.
Und wohl auch gerecht!

Alemannia bleibt auf jeden Fall in der Spur !

Bin insofern mit dem 0:0 zufrieden!

Der hat auch das Spiel in Erntebrück kommentiert !
  #6  
Alt 01.10.2017, 17:13
Benutzerbild von Kalle-TSV
Kalle-TSV Kalle-TSV ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 27.09.2008
Beiträge: 1.502
Abgegebene Danke: 96
Erhielt 290 Danke für 131 Beiträge
Cool Noch einer!

Zitat:
Zitat von Niemand Beitrag anzeigen
7 Punkte aus den Spielen gegen BVB2, WSV und KFC.
Kammanich meckern.
Kommt auch noch der Sieg gegen Rödinghausen dazu, die immerhin auch oben stehen. Die starken Mannschaften scheinen uns zu liegen und wenn man bedenkt das wir gegen V..toria alle Gegentore nach Standards bekommen haben. Die Mannschaft ist bereit zu lernen und setzt das immer mehr um! Warten wir mal, was in dieser Saison noch so alles passiert!
__________________
Irren ist menschlich, sprach der Igel, und stieg von der Bürste!
  #7  
Alt 01.10.2017, 17:27
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist gerade online
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.871
Abgegebene Danke: 3.257
Erhielt 1.939 Danke für 1.016 Beiträge
Zitat:
Zitat von Niemand Beitrag anzeigen
7 Punkte aus den Spielen gegen BVB2, WSV und KFC.
Kammanich meckern.
Wenn man bedenkt, daß wir auch noch gegen Gladbach, Oberhausen, Viktoria, sowie die beiden aktuellen Top-Clubs Wiedenbrück und Rödinghausen gespielt haben, kann man mit der Ausbeute zufrieden sein!
  #8  
Alt 01.10.2017, 18:03
Benutzerbild von Gorgar
Gorgar Gorgar ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 14.04.2014
Beiträge: 1.839
Abgegebene Danke: 718
Erhielt 883 Danke für 479 Beiträge
Super Spiel welches gezeigt hat, was wir sind : Eine Spitzenmannschaft!

Die Abwehr ist echt Sahne , wie sich die Jungs immer reinschmeissen und auch tolle Akzente nach vorne bringen. Heinze ist mit das beste was sie RÖ zu bieten hat. Beim Keeper bin ich mir unsicher, ob der Tausch sinnig war . Erhärte heute einige gute Szenen aber das eine Ding, wo er dann Ball fast sich selber r einriebt , naja!

Auch wenn es einige nicht wahr haben wollen, das Team ist um Längen besser als das alte!
Schöne Woche und bis gegen Köln, der Angriff auf ganz nach oben beginnt
__________________
In schlechten Zeiten muss man Alemanne sein, in guten Zeiten gibt es genug davon
  #9  
Alt 01.10.2017, 18:04
adler adler ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 04.08.2007
Beiträge: 1.671
Abgegebene Danke: 322
Erhielt 886 Danke für 290 Beiträge
Zitat:
Zitat von Xilence Beitrag anzeigen
Einen Punkt in Uerdingen geholt.Bei der Schlußphase können wir froh sein darüber.
Und im Endeffekt bin ich es auch.
Nach den ersten 70 Minuten können wir uns aber auch ärgern
Uerdingen ist die erste Halbzeit nicht wie ein Spitzenreiter beim Heimspiel aufgetreten. Sehr ordentliches Spiel für 4. Liga
  #10  
Alt 01.10.2017, 18:05
Benutzerbild von Öcher Will
Öcher Will Öcher Will ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 468
Abgegebene Danke: 440
Erhielt 445 Danke für 141 Beiträge
Eine sehr starke Alemannia gesehen, die 85 min weit überlegen war und hätte führen müssen.
In der Schlussphase rettet Nettekoven sensationell noch den Punkt.
Rund 1500 Aachener, die mit den Ultras zusammen einen sehr guten Support abgeliefert haben.

War ein schöner Ausflug, auch wenn ich zwei Punkten ein wenig nachweine. Aber Uerdingen hat auch nur einen heute geholt. Wir haben eine tolle Truppe.
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Öcher Will für den nützlichen Beitrag:
ATSV-Mow (01.10.2017), Michi Müller (01.10.2017), Wissquass (01.10.2017), ZappelPhilipp (01.10.2017)
  #11  
Alt 01.10.2017, 18:33
AlemanniaOche AlemanniaOche ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 29.01.2013
Beiträge: 282
Abgegebene Danke: 473
Erhielt 161 Danke für 73 Beiträge
Tolles Spiel, über 90 Minuten gesehen denke ich ein gerechtes Ergebnis, auch wenn 1:1 dem Spielverlauf mehr entsprochen hätte, war kein langweiliges 0:0 Spiel.

Zum Support: Schöne Choreo, dafür haben bekommen die Ultras meinen Respekt. Was ich allerdings total daneben finde ist die Tatsache, dass die Ultras kaum Fangesänge akzeptieren, die sie nicht selber anstimmen. Finde es ein Unding, wenn der Großteil des Fanblocks ein Lied anstimmt zu schweigen und nicht mitzumachen nur weil man vielleicht gerade selber etwas singen wollte. Wartet doch 2 Minuten und macht danach weiter, als Fans sollte man zusammenhalten und nicht gegeneinander sein!
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu AlemanniaOche für den nützlichen Beitrag:
Andreas (01.10.2017), Münsteraner Alemanne (03.10.2017), Oche_Alaaf_1958 (01.10.2017)
  #12  
Alt 01.10.2017, 18:38
Benutzerbild von Mott
Mott Mott ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.377
Abgegebene Danke: 2.110
Erhielt 1.999 Danke für 333 Beiträge
Zurück aus der Grotenburg, Vorweg: Der Grotifant geht mir immer noch auf die Nüsse.

80 Minuten war die Alemannia die klar bessere Mannschaft. Uerdingen bekam eigentlich keinen wirklichen Zugriff auf das Spiel. Die Räume wurden eng gemacht. Die Balleroberung klappte hervorragend. Und mit zunehmender Spieldauer wurde auch das Umschaltspiel - in Viertligarelation - immer besser. Man hatte eigentlich nie das Gefühl, dass da wirklich etwas hätte anbrennen können. Zu konzentriert, zweikampfstark und lauffreudig agierten die erneut Weiß-Schwarz-Gelben. Das sah über weite Phasen verdammt souverän aus. Und so dachte ich immer wieder: Okay, 0:0 beim Spitzenreiter ist gut. Aber eigentlich wäre hier mehr drin gewesen. Chancen dafür gab es. Auch eine ca. 95%ige (Fejzullahu).

Die letzten zehn Minuten waren dann allerdings Zitterminuten. Grausig fürs Gemüt. Nettekoven rettet uns noch den Punkt, indem er einen Ball mit letzter Mühe über den Querbalken lenkt. Da wirst Du dann schon auf einen Schlag merklich älter.

Besonders stark: Fiedler und Heinze. Sehr sicher. Allermeistens Herren der Dinge. Sehr souverän im Auflösen von Situationen.

Besonders stark: Pütz. Obwohl noch arg jung, ist er der Chef im Mittelfeld. Der ist überall. Geht lange Wege. Gewinnt Bälle. Behält in der Bedrängnis die Übersicht. Spielt kluge Bälle. Kann auch mal den Ball halten. Und weiß anscheinend immer, was er zu tun hat. Was der macht, hat in 9 von 10 Fällen Hand und Fuß.

Besonders stark: Kühnel. War immer genau da, wo Pütz mal nicht sein konnte. Zeigte eine ziemliche Präsenz. Nicht spektakulär, aber immens wertvoll.

Schwachpunkt: Nettekoven. In der 1:1-Situation gut. Und er rettet uns den Punkt. Richtig. Aber seine Hände und der Ball sind oftmals keine Freunde. Der hätte heute beinahe die Führung der Grotenburger selber erziehlt. Per Hand und eigentlich unbedrängt. Zumal er mal ganz dringend Abstöße üben sollte. Gefühlt ging da jeder ins Seitenaus.

Schwachpunkt: Torunarigha. Bei allem Fleiß und Einsatzwillen: Die heutige Spielanlage ist nicht die seine. Für die weiten Wege beim schnellen Umschalten nach der Balleroberung fehlen ihm Spritzigkeit, Schnelligkeit und die (Dribbel-) Technik für 1:1-Situationen. Der Strafraum ist sein Revier. Aber der war heute nicht die Center Stage.

Schwachpunkt: Mohr. Ja richtig gelesen. Der Junge hat gerade heute gefehlt. Seine Schnelligkeit, Kaltschneutzigkeit und seine Technik hätten heute den Nussknacker geben können. Yesilova hingegen sah manchmal eher unglücklich aus. Auch hier fehlte das gewisse Quäntchen Schnelligkeit & Technik.

Aber was meckere ich? Beim Tabellenführer ein mehr als verdientes Unentschieden geholt. Über 80 Minuten den Gegner nahezu neutralisiert und beherrscht. Der Punkt ist nicht nur ein Fleißpünktchen, sondern ein Punkt des Könnens. Respekt, meine Herren!

Ach ja: Der Grotifant ist peinlich. Aber das schrieb ich ja bereits.
__________________

these colours don't run
Folgende 18 Benutzer sagen Danke zu Mott für den nützlichen Beitrag:
Aachener Alemanne (01.10.2017), Achim F. (01.10.2017), Andreas (01.10.2017), Black-Postit (01.10.2017), Braveheart (01.10.2017), Cindy Lou (01.10.2017), cxxxx (01.10.2017), DerPaul (01.10.2017), Hells (03.10.2017), hodgepodge (01.10.2017), Kai (01.10.2017), Kosh (01.10.2017), Mausi (01.10.2017), Münsteraner Alemanne (03.10.2017), Rolli Kucharski (04.10.2017), Schwatz-Jelb (01.10.2017), Wissquass (01.10.2017), ZappelPhilipp (02.10.2017)
  #13  
Alt 01.10.2017, 19:07
Mausi Mausi ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 01.12.2016
Beiträge: 182
Abgegebene Danke: 29
Erhielt 204 Danke für 73 Beiträge
Zitat:
Zitat von Mott Beitrag anzeigen
Zurück aus der Grotenburg, Vorweg: Der Grotifant geht mir immer noch auf die Nüsse.

80 Minuten war die Alemannia die klar bessere Mannschaft. Uerdingen bekam eigentlich keinen wirklichen Zugriff auf das Spiel. Die Räume wurden eng gemacht. Die Balleroberung klappte hervorragend. Und mit zunehmender Spieldauer wurde auch das Umschaltspiel - in Viertligarelation - immer besser. Man hatte eigentlich nie das Gefühl, dass da wirklich etwas hätte anbrennen können. Zu konzentriert, zweikampfstark und lauffreudig agierten die erneut Weiß-Schwarz-Gelben. Das sah über weite Phasen verdammt souverän aus. Und so dachte ich immer wieder: Okay, 0:0 beim Spitzenreiter ist gut. Aber eigentlich wäre hier mehr drin gewesen. Chancen dafür gab es. Auch eine ca. 95%ige (Fejzullahu).

Die letzten zehn Minuten waren dann allerdings Zitterminuten. Grausig fürs Gemüt. Nettekoven rettet uns noch den Punkt, indem er einen Ball mit letzter Mühe über den Querbalken lenkt. Da wirst Du dann schon auf einen Schlag merklich älter.

Besonders stark: Fiedler und Heinze. Sehr sicher. Allermeistens Herren der Dinge. Sehr souverän im Auflösen von Situationen.

Besonders stark: Pütz. Obwohl noch arg jung, ist er der Chef im Mittelfeld. Der ist überall. Geht lange Wege. Gewinnt Bälle. Behält in der Bedrängnis die Übersicht. Spielt kluge Bälle. Kann auch mal den Ball halten. Und weiß anscheinend immer, was er zu tun hat. Was der macht, hat in 9 von 10 Fällen Hand und Fuß.

Besonders stark: Kühnel. War immer genau da, wo Pütz mal nicht sein konnte. Zeigte eine ziemliche Präsenz. Nicht spektakulär, aber immens wertvoll.

Schwachpunkt: Nettekoven. In der 1:1-Situation gut. Und er rettet uns den Punkt. Richtig. Aber seine Hände und der Ball sind oftmals keine Freunde. Der hätte heute beinahe die Führung der Grotenburger selber erziehlt. Per Hand und eigentlich unbedrängt. Zumal er mal ganz dringend Abstöße üben sollte. Gefühlt ging da jeder ins Seitenaus.

Schwachpunkt: Torunarigha. Bei allem Fleiß und Einsatzwillen: Die heutige Spielanlage ist nicht die seine. Für die weiten Wege beim schnellen Umschalten nach der Balleroberung fehlen ihm Spritzigkeit, Schnelligkeit und die (Dribbel-) Technik für 1:1-Situationen. Der Strafraum ist sein Revier. Aber der war heute nicht die Center Stage.

Schwachpunkt: Mohr. Ja richtig gelesen. Der Junge hat gerade heute gefehlt. Seine Schnelligkeit, Kaltschneutzigkeit und seine Technik hätten heute den Nussknacker geben können. Yesilova hingegen sah manchmal eher unglücklich aus. Auch hier fehlte das gewisse Quäntchen Schnelligkeit & Technik.

Aber was meckere ich? Beim Tabellenführer ein mehr als verdientes Unentschieden geholt. Über 80 Minuten den Gegner nahezu neutralisiert und beherrscht. Der Punkt ist nicht nur ein Fleißpünktchen, sondern ein Punkt des Könnens. Respekt, meine Herren!

Ach ja: Der Grotifant ist peinlich. Aber das schrieb ich ja bereits.
Sehe ich auch so.
Weiterer Schwachpunkt sind bei uns Standards. Egal ob Ecke oder Freistoß, Torgefährlichkeit entsteht dabei nicht.
  #14  
Alt 01.10.2017, 19:31
gooool gooool ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 72
Abgegebene Danke: 52
Erhielt 11 Danke für 5 Beiträge
Zitat:
Zitat von Mott Beitrag anzeigen
...
Schwachpunkt: Nettekoven. .... Zumal er mal ganz dringend Abstöße üben sollte. Gefühlt ging da jeder ins Seitenaus.

Schwachpunkt: Torunarigha. ....Für die weiten Wege beim schnellen Umschalten nach der Balleroberung fehlen ihm Spritzigkeit, Schnelligkeit und die (Dribbel-) Technik für 1:1-Situationen....

Schwachpunkt: Mohr. .....
Zu Nettekoven: Das ist mir beim letzten Heimspiel auch aufgefallen. Hier muss dringen was passieren.

Zu Toruarigha: Das habe ich aus den letzen Heimspielen aber anders in Erinnerung. Er ist für seine Statur spritzig und sehr flink.

Zu Mohr: Er ist unser bester und wird uns immer fehlen, wenn er nicht kann oder darf !

Bis Samstag, ich feu mir ....
  #15  
Alt 01.10.2017, 19:46
quexar quexar ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 42
Erhielt 9 Danke für 2 Beiträge
Kilic nach Uerdingen

http://www.aachener-zeitung.de/mobil...=5594852975001
  #16  
Alt 01.10.2017, 19:48
Benutzerbild von Öcher Wellenbrecher
Öcher Wellenbrecher Öcher Wellenbrecher ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 05.06.2016
Beiträge: 239
Abgegebene Danke: 247
Erhielt 504 Danke für 134 Beiträge
Es war ein kampfbetontes Spiel auf tiefem Boden, der eher einem Acker glich.
Heute war relativ schnell klar das entweder nur 1 Tor reicht um als Sieger vom Platz zu gehen oder eben das es ein 0:0 wird.
Ich bin mit dem Auftreten unserer Mannschaft und dem Punkt heute absolut zufrieden. Kritik an Spieler(n) kann ich heute nicht ganz nachvollziehen
__________________
Zusammenstehen & Alemannia unterstützen.

Geändert von Öcher Wellenbrecher (01.10.2017 um 19:53 Uhr)
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Öcher Wellenbrecher für den nützlichen Beitrag:
Aachener Alemanne (01.10.2017), Gorgar (01.10.2017)
  #17  
Alt 01.10.2017, 20:00
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist gerade online
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.325
Abgegebene Danke: 2.236
Erhielt 3.940 Danke für 1.433 Beiträge
Zitat:
Zitat von gooool Beitrag anzeigen
Zu Nettekoven: Das ist mir beim letzten Heimspiel auch aufgefallen. Hier muss dringen was passieren.

Zu Toruarigha: Das habe ich aus den letzen Heimspielen aber anders in Erinnerung. Er ist für seine Statur spritzig und sehr flink.

Zu Mohr: Er ist unser bester und wird uns immer fehlen, wenn er nicht kann oder darf !

Bis Samstag, ich feu mir ....
Zunächst mal, tolle Unterstützung der Mannschaft über 90 Minuten, sowas bekommen die da nicht alle Tage lang zu sehen. Wenn der Tuppes ganz links mit seiner Riesenfahne in der 2. Halbzeit nicht permanent den Blick auf die Chancen der Alemannia verunmöglicht hätte....

Na ja, lassen wir das. Hochverdienter Punkt beim Tabellenersten, der vor allem in der ersten Halbzeit klar und deutlich von unserer Alemannia dominiert wurde.

In der zweiten Halbzeit ausgeglicheneres Spiel, die letzte Viertelstunde eine Zitterpartie, in der Nettekoven uns mit drei Glanzparaden, zweimal Mann gegen Mann, einmal mit einem sensationellen Reflex den Ball über die Latte, den insgesamt hochverdienten Punkt rettet.

Abschläge sind zwar nicht sein Ding, ansonsten aber neben einem Fastfehlgriff eine saubere Leistung. Nicht von ungefähr haben wir nur ein Gegentor in drei Partien gegen Spitzenteams kassiert!

Hätte Fejzullahu den Ball 15 min. vor Schluß auf den freien Torunarrigha weitergeleitet, anstatt selbst draufzuhauen, wir wären wohl als Sieger vom Platz gegangen.

Heinze für mich klar Spieler des Spiels, unglaublich abgeklärte und souveräne Partie, dicht gefolgt von Fiedler und Pütz. Die drei die Garanten für den Puntgewinn.
__________________
Folgender Benutzer sagt Danke zu Oche_Alaaf_1958 für den nützlichen Beitrag:
Wissquass (02.10.2017)
  #18  
Alt 01.10.2017, 21:21
Reinach Reinach ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 30.08.2011
Beiträge: 169
Abgegebene Danke: 160
Erhielt 98 Danke für 47 Beiträge
Sensationell...

Zitat:
Zitat von Mott Beitrag anzeigen
Zurück aus der Grotenburg, Vorweg: Der Grotifant geht mir immer noch auf die Nüsse.

80 Minuten war die Alemannia die klar bessere Mannschaft. Uerdingen bekam eigentlich keinen wirklichen Zugriff auf das Spiel. Die Räume wurden eng gemacht. Die Balleroberung klappte hervorragend. Und mit zunehmender Spieldauer wurde auch das Umschaltspiel - in Viertligarelation - immer besser. Man hatte eigentlich nie das Gefühl, dass da wirklich etwas hätte anbrennen können. Zu konzentriert, zweikampfstark und lauffreudig agierten die erneut Weiß-Schwarz-Gelben. Das sah über weite Phasen verdammt souverän aus. Und so dachte ich immer wieder: Okay, 0:0 beim Spitzenreiter ist gut. Aber eigentlich wäre hier mehr drin gewesen. Chancen dafür gab es. Auch eine ca. 95%ige (Fejzullahu).

Die letzten zehn Minuten waren dann allerdings Zitterminuten. Grausig fürs Gemüt. Nettekoven rettet uns noch den Punkt, indem er einen Ball mit letzter Mühe über den Querbalken lenkt. Da wirst Du dann schon auf einen Schlag merklich älter.

Besonders stark: Fiedler und Heinze. Sehr sicher. Allermeistens Herren der Dinge. Sehr souverän im Auflösen von Situationen.

Besonders stark: Pütz. Obwohl noch arg jung, ist er der Chef im Mittelfeld. Der ist überall. Geht lange Wege. Gewinnt Bälle. Behält in der Bedrängnis die Übersicht. Spielt kluge Bälle. Kann auch mal den Ball halten. Und weiß anscheinend immer, was er zu tun hat. Was der macht, hat in 9 von 10 Fällen Hand und Fuß.

Besonders stark: Kühnel. War immer genau da, wo Pütz mal nicht sein konnte. Zeigte eine ziemliche Präsenz. Nicht spektakulär, aber immens wertvoll.

Schwachpunkt: Nettekoven. In der 1:1-Situation gut. Und er rettet uns den Punkt. Richtig. Aber seine Hände und der Ball sind oftmals keine Freunde. Der hätte heute beinahe die Führung der Grotenburger selber erziehlt. Per Hand und eigentlich unbedrängt. Zumal er mal ganz dringend Abstöße üben sollte. Gefühlt ging da jeder ins Seitenaus.

Schwachpunkt: Torunarigha. Bei allem Fleiß und Einsatzwillen: Die heutige Spielanlage ist nicht die seine. Für die weiten Wege beim schnellen Umschalten nach der Balleroberung fehlen ihm Spritzigkeit, Schnelligkeit und die (Dribbel-) Technik für 1:1-Situationen. Der Strafraum ist sein Revier. Aber der war heute nicht die Center Stage.

Schwachpunkt: Mohr. Ja richtig gelesen. Der Junge hat gerade heute gefehlt. Seine Schnelligkeit, Kaltschneutzigkeit und seine Technik hätten heute den Nussknacker geben können. Yesilova hingegen sah manchmal eher unglücklich aus. Auch hier fehlte das gewisse Quäntchen Schnelligkeit & Technik.

Aber was meckere ich? Beim Tabellenführer ein mehr als verdientes Unentschieden geholt. Über 80 Minuten den Gegner nahezu neutralisiert und beherrscht. Der Punkt ist nicht nur ein Fleißpünktchen, sondern ein Punkt des Könnens. Respekt, meine Herren!

Ach ja: Der Grotifant ist peinlich. Aber das schrieb ich ja bereits.
wir nörgeln auf ganz hohem Niveau. Wer hätte zu Beginn der Saisaon damit gerechnet, dass unsere Mannschaft aus der englischen Woche und dem Spiel gegen Ürdingen mit 8 Punkten nach Hause kommt? Ich ehrlich gesagt nicht. Von daher: Den Punkt mitnehmen und gegen Köln II mit einem Dreier nachlegen - so weit ist die Spitze nicht entfernt.
  #19  
Alt 01.10.2017, 22:13
Benutzerbild von Gorgar
Gorgar Gorgar ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 14.04.2014
Beiträge: 1.839
Abgegebene Danke: 718
Erhielt 883 Danke für 479 Beiträge
https://m.youtube.com/watch?v=gC17RgtswFo


Ja wer San wir denn?
__________________
In schlechten Zeiten muss man Alemanne sein, in guten Zeiten gibt es genug davon
  #20  
Alt 01.10.2017, 22:22
Benutzerbild von Aachener Alemanne
Aachener Alemanne Aachener Alemanne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 12.384
Abgegebene Danke: 502
Erhielt 5.155 Danke für 2.134 Beiträge
Komplett auf den Punkt gebracht, Carsten. Bishin zu dem Ottifanten.


Zitat:
Zitat von Mott Beitrag anzeigen
Zurück aus der Grotenburg, Vorweg: Der Grotifant



geht mir immer noch auf die Nüsse.

80 Minuten war die Alemannia die klar bessere Mannschaft. Uerdingen bekam eigentlich keinen wirklichen Zugriff auf das Spiel. Die Räume wurden eng gemacht. Die Balleroberung klappte hervorragend. Und mit zunehmender Spieldauer wurde auch das Umschaltspiel - in Viertligarelation - immer besser. Man hatte eigentlich nie das Gefühl, dass da wirklich etwas hätte anbrennen können. Zu konzentriert, zweikampfstark und lauffreudig agierten die erneut Weiß-Schwarz-Gelben. Das sah über weite Phasen verdammt souverän aus. Und so dachte ich immer wieder: Okay, 0:0 beim Spitzenreiter ist gut. Aber eigentlich wäre hier mehr drin gewesen. Chancen dafür gab es. Auch eine ca. 95%ige (Fejzullahu).



Die letzten zehn Minuten waren dann allerdings Zitterminuten. Grausig fürs Gemüt. Nettekoven rettet uns noch den Punkt, indem er einen Ball mit letzter Mühe über den Querbalken lenkt. Da wirst Du dann schon auf einen Schlag merklich älter.

Besonders stark: Fiedler und Heinze. Sehr sicher. Allermeistens Herren der Dinge. Sehr souverän im Auflösen von Situationen.

Besonders stark: Pütz. Obwohl noch arg jung, ist er der Chef im Mittelfeld. Der ist überall. Geht lange Wege. Gewinnt Bälle. Behält in der Bedrängnis die Übersicht. Spielt kluge Bälle. Kann auch mal den Ball halten. Und weiß anscheinend immer, was er zu tun hat. Was der macht, hat in 9 von 10 Fällen Hand und Fuß.

Besonders stark: Kühnel. War immer genau da, wo Pütz mal nicht sein konnte. Zeigte eine ziemliche Präsenz. Nicht spektakulär, aber immens wertvoll.

Schwachpunkt: Nettekoven. In der 1:1-Situation gut. Und er rettet uns den Punkt. Richtig. Aber seine Hände und der Ball sind oftmals keine Freunde. Der hätte heute beinahe die Führung der Grotenburger selber erziehlt. Per Hand und eigentlich unbedrängt. Zumal er mal ganz dringend Abstöße üben sollte. Gefühlt ging da jeder ins Seitenaus.

Schwachpunkt: Torunarigha. Bei allem Fleiß und Einsatzwillen: Die heutige Spielanlage ist nicht die seine. Für die weiten Wege beim schnellen Umschalten nach der Balleroberung fehlen ihm Spritzigkeit, Schnelligkeit und die (Dribbel-) Technik für 1:1-Situationen. Der Strafraum ist sein Revier. Aber der war heute nicht die Center Stage.

Schwachpunkt: Mohr. Ja richtig gelesen. Der Junge hat gerade heute gefehlt. Seine Schnelligkeit, Kaltschneutzigkeit und seine Technik hätten heute den Nussknacker geben können. Yesilova hingegen sah manchmal eher unglücklich aus. Auch hier fehlte das gewisse Quäntchen Schnelligkeit & Technik.

Aber was meckere ich? Beim Tabellenführer ein mehr als verdientes Unentschieden geholt. Über 80 Minuten den Gegner nahezu neutralisiert und beherrscht. Der Punkt ist nicht nur ein Fleißpünktchen, sondern ein Punkt des Könnens. Respekt, meine Herren!

Ach ja: Der Grotifant ist peinlich. Aber das schrieb ich ja bereits.
 

Lesezeichen

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung