Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 21.07.2017, 21:00
Benutzerbild von Pit
Pit Pit ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 06.08.2007
Beiträge: 326
Abgegebene Danke: 87
Erhielt 94 Danke für 35 Beiträge
+++ Tivoli News +++

Unser ehemaliger Hauptsponsor Check2Win gibt folgende Pressestatement heraus:


Im Namen des ehemaligen Hauptsponsors der Alemannia, Check2Win,möchten wir vorausschicken, dass unser Engagement als Hauptsponsor der Alemannia Aachen Spielbetriebs-GmbH langfristig angelegt war und dass wir es als Herzensangelegenheit ansahen und ansehen, als ein in der Region verwurzeltes Unternehmen mit dazu beizutragen, dass am Tivoli so bald wie möglich wieder Profi-Fußball zu sehen ist. Folgendes ist aus unserer Sicht festzustellen :

Die auf Seiten der Alemannia verantwortlich Handelnden haben uns mehrfach, sowohl geschäftlich als auch emotional, öffentlich attackiert, was uns im Januar veranlasst hat, die Reißleine zu ziehen. Dieser Schritt war unausweichlich. Um dauerhaft erfolgreich zusammenarbeiten zu können, muss unter Geschäftspartnern beiderseits Transparenz herschen. Dieses Fundament für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit war Ende 2016 nicht mehr vorhanden. Dazu führte eine Entwicklung, die bereits im Herbst 2016 ihren Anfang nahm.
Im einzelnen :

- Anläßlich des Benefiz-Spiels, das unter dem Motto „Stop Tihange“ stand, begingen die ​Entscheidungsträger der Alemannia den ersten Vertragsbruch, indem OHNE die ​Zustimmung des Hauptsponsors die Trikotwerbung entfernt und durch den Slogan „Stop ​Tihange“ ersetzt wurde!

− Am 16.12.2016 hatte Check2Win um ein Gespräch mit den Entscheidungsträgern der Alemannia gebeten, da u. a. wenige Tage vorher in der Zeitung durch diese Personen eine eventuelle nächste drohende Insolvenz avisiert wurde. Als Hauptsponsor wollten wir diesbezüglich die Anpassung des Sponsorenvertrages (Risikobegrenzung durch Änderung der Zahlungsmodalitäten), …was die Alemannia-Verantwortlichen jedoch letztendlich ablehnten, denn mit den Entscheidungsträgern am 16.12.2016 mündlich getroffene Absprachen (Anpassung des Vertrages, schriftliche Zusage „bis 31.03.2017 keine Insolvenz“) wurden von Seiten Alemannia nicht eingehalten.

− Die Einhaltung unseres Teils der am 16.12.2016 getroffenen Vereinbarung (Zahlungeiner für den Zeitraum von 12/16 bis 03/17 fälligen Betrages von 70.000,- € zzgl. 19% MwSt., anschließend ab 04/17 Umstellung auf monatliche Zahlweise) haben wir bekräftigt mit unserem Schreiben vom 28.12.2016 an die Geschäftsführung der Alemannia. Darin brachten wir auch nochmals unsere wohlwollende Haltung der Alemannia gegenüber zum Ausdruck.

− Am 31.12.2016 folgte dann ein Zeitungsbericht in der AN/AZ, worin interne, der vertraglich festgelegten Verschwiegenheit unterliegende Vertragsdetails öffentlich gemacht wurden (nächster Vertragsbruch), einhergehend mit der Diskreditierung des Hauptsponsors, der Firma Check2Win, und der Person des Geschäftsführers A. Goy. Diese Meldung war massiv ruf- und geschäftsschädigend und schürte erneut den Gedanken an die Gefahr einer neuerlich drohenden Insolvenz.

− Daraufhin sah sich Check2Win nun final gezwungen die fristlose Kündigung auszusprechen wegen des wiederholten Vertragsbruches (Tihange-Spiel; Verletzung der vertraglichen Pflicht zur Verschwiegenheit; Üble Nachrede )

− Als Reaktion auf die Kündigung von Check2Win kündigte die Alemannia ihrerseits ebenfalls fristlos den geschlossenen Vertrag.

− Danach gab es noch 3 Gespräche mit einem Präsidiumsmitglied, mit dem Ziel eine gütliche Einigung und ein Fortführen des Sponsorings seitens Check2Win bei der Alemannia zu erzielen; in diesem Zusammenhang bestätigte dieses Präsidiumsmitglied, dass Doc Morris den entstandenen Finanzbedarf gedeckt habe. All das ist zeugenschaftlich nachweisbar.


− Nach dem letzten der 3 Gespräche war man unserer Meinung nach auf einem sehr guten Weg die Angelegenheit zu klären und die Nachricht der Insolvenz traf uns aus heiterem Himmel. Im Gespräch vom 16.12.2016 wurde uns ja bereits der 31.3.2017 als Termin genannt, vor dem keinesfalls eine Insolvenz drohen würde. Tatsächlich hat man sich seitens der Alemannia schon damals (Dezember 2016) um 10 Tage „verrechnet“ denn die Insolvenz kam ja bekanntlich am 21.3.2017. – Uns wurde dann schlagartig bewusst, warum seitens der Alemannia-Verantwortlichen die seinerzeit avisierte schriftliche Zusage nicht gegeben werden konnte. Anstatt auf uns zuzugehen und intern erneut das Gespräch zu suchen, folgte die erwähnte Pressemitteilung vom 31.12.2016 mit den bekannten Folgen.

− Das seitens Alemannia angestrengte Klageverfahren ist wegen des Insolvenzverfahrens gemäß § 240 Zivilprozeßordnung unterbrochen; der Insolvenzverwalter hat den Rechtsstreit bislang nicht aufgenommen.

− Soweit die AN/AZ in Ihrer Ausgabe vom 18.7.2017 Aussagen des Insolvenzverwalters Dr.Niering veröffentlicht hat, wir seien vermutlich nicht in der Lage unserer Zahlungsverpflichtung nachzukommen, ist dies zum einen sachlich unrichtig und stellt zum anderen einen weiteren diskreditierenden Vertragsbruch der Alemannia dar.
Mit Zitat antworten
Werbung
  #22  
Alt 21.07.2017, 21:01
Benutzerbild von Pit
Pit Pit ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 06.08.2007
Beiträge: 326
Abgegebene Danke: 87
Erhielt 94 Danke für 35 Beiträge
Presseerklärung Alexander Goy

+++ Tivoli News +++

Unser ehemaliger Hauptsponsor Check2Win gibt folgende Pressestatement heraus:


Im Namen des ehemaligen Hauptsponsors der Alemannia, Check2Win,möchten wir vorausschicken, dass unser Engagement als Hauptsponsor der Alemannia Aachen Spielbetriebs-GmbH langfristig angelegt war und dass wir es als Herzensangelegenheit ansahen und ansehen, als ein in der Region verwurzeltes Unternehmen mit dazu beizutragen, dass am Tivoli so bald wie möglich wieder Profi-Fußball zu sehen ist. Folgendes ist aus unserer Sicht festzustellen :

Die auf Seiten der Alemannia verantwortlich Handelnden haben uns mehrfach, sowohl geschäftlich als auch emotional, öffentlich attackiert, was uns im Januar veranlasst hat, die Reißleine zu ziehen. Dieser Schritt war unausweichlich. Um dauerhaft erfolgreich zusammenarbeiten zu können, muss unter Geschäftspartnern beiderseits Transparenz herschen. Dieses Fundament für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit war Ende 2016 nicht mehr vorhanden. Dazu führte eine Entwicklung, die bereits im Herbst 2016 ihren Anfang nahm.
Im einzelnen :

- Anläßlich des Benefiz-Spiels, das unter dem Motto „Stop Tihange“ stand, begingen die ​Entscheidungsträger der Alemannia den ersten Vertragsbruch, indem OHNE die ​Zustimmung des Hauptsponsors die Trikotwerbung entfernt und durch den Slogan „Stop ​Tihange“ ersetzt wurde!

− Am 16.12.2016 hatte Check2Win um ein Gespräch mit den Entscheidungsträgern der Alemannia gebeten, da u. a. wenige Tage vorher in der Zeitung durch diese Personen eine eventuelle nächste drohende Insolvenz avisiert wurde. Als Hauptsponsor wollten wir diesbezüglich die Anpassung des Sponsorenvertrages (Risikobegrenzung durch Änderung der Zahlungsmodalitäten), …was die Alemannia-Verantwortlichen jedoch letztendlich ablehnten, denn mit den Entscheidungsträgern am 16.12.2016 mündlich getroffene Absprachen (Anpassung des Vertrages, schriftliche Zusage „bis 31.03.2017 keine Insolvenz“) wurden von Seiten Alemannia nicht eingehalten.

− Die Einhaltung unseres Teils der am 16.12.2016 getroffenen Vereinbarung (Zahlungeiner für den Zeitraum von 12/16 bis 03/17 fälligen Betrages von 70.000,- € zzgl. 19% MwSt., anschließend ab 04/17 Umstellung auf monatliche Zahlweise) haben wir bekräftigt mit unserem Schreiben vom 28.12.2016 an die Geschäftsführung der Alemannia. Darin brachten wir auch nochmals unsere wohlwollende Haltung der Alemannia gegenüber zum Ausdruck.

− Am 31.12.2016 folgte dann ein Zeitungsbericht in der AN/AZ, worin interne, der vertraglich festgelegten Verschwiegenheit unterliegende Vertragsdetails öffentlich gemacht wurden (nächster Vertragsbruch), einhergehend mit der Diskreditierung des Hauptsponsors, der Firma Check2Win, und der Person des Geschäftsführers A. Goy. Diese Meldung war massiv ruf- und geschäftsschädigend und schürte erneut den Gedanken an die Gefahr einer neuerlich drohenden Insolvenz.

− Daraufhin sah sich Check2Win nun final gezwungen die fristlose Kündigung auszusprechen wegen des wiederholten Vertragsbruches (Tihange-Spiel; Verletzung der vertraglichen Pflicht zur Verschwiegenheit; Üble Nachrede )

− Als Reaktion auf die Kündigung von Check2Win kündigte die Alemannia ihrerseits ebenfalls fristlos den geschlossenen Vertrag.

− Danach gab es noch 3 Gespräche mit einem Präsidiumsmitglied, mit dem Ziel eine gütliche Einigung und ein Fortführen des Sponsorings seitens Check2Win bei der Alemannia zu erzielen; in diesem Zusammenhang bestätigte dieses Präsidiumsmitglied, dass Doc Morris den entstandenen Finanzbedarf gedeckt habe. All das ist zeugenschaftlich nachweisbar.


− Nach dem letzten der 3 Gespräche war man unserer Meinung nach auf einem sehr guten Weg die Angelegenheit zu klären und die Nachricht der Insolvenz traf uns aus heiterem Himmel. Im Gespräch vom 16.12.2016 wurde uns ja bereits der 31.3.2017 als Termin genannt, vor dem keinesfalls eine Insolvenz drohen würde. Tatsächlich hat man sich seitens der Alemannia schon damals (Dezember 2016) um 10 Tage „verrechnet“ denn die Insolvenz kam ja bekanntlich am 21.3.2017. – Uns wurde dann schlagartig bewusst, warum seitens der Alemannia-Verantwortlichen die seinerzeit avisierte schriftliche Zusage nicht gegeben werden konnte. Anstatt auf uns zuzugehen und intern erneut das Gespräch zu suchen, folgte die erwähnte Pressemitteilung vom 31.12.2016 mit den bekannten Folgen.

− Das seitens Alemannia angestrengte Klageverfahren ist wegen des Insolvenzverfahrens gemäß § 240 Zivilprozeßordnung unterbrochen; der Insolvenzverwalter hat den Rechtsstreit bislang nicht aufgenommen.

− Soweit die AN/AZ in Ihrer Ausgabe vom 18.7.2017 Aussagen des Insolvenzverwalters Dr.Niering veröffentlicht hat, wir seien vermutlich nicht in der Lage unserer Zahlungsverpflichtung nachzukommen, ist dies zum einen sachlich unrichtig und stellt zum anderen einen weiteren diskreditierenden Vertragsbruch der Alemannia dar.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 21.07.2017, 21:35
Benutzerbild von Aachener Alemanne
Aachener Alemanne Aachener Alemanne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 12.400
Abgegebene Danke: 511
Erhielt 5.189 Danke für 2.141 Beiträge
Mimimi...
Best Slapstick ever!!!

Dat jibbet nur bei der Alemannia. Wenn man das einem Aussenstehenden versucht auch nur ansatzweise zu erklären, ich weiss gar nicht was der machen würde. Einen Arzt rufen vielleicht.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Aachener Alemanne für den nützlichen Beitrag:
Andreas (21.07.2017)
  #24  
Alt 21.07.2017, 21:40
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.486
Abgegebene Danke: 2.274
Erhielt 4.034 Danke für 1.475 Beiträge
Zitat:
Zitat von Pit Beitrag anzeigen
+++ Tivoli News +++

Unser ehemaliger Hauptsponsor Check2Win gibt folgende Pressestatement heraus:


Im Namen des ehemaligen Hauptsponsors der Alemannia, Check2Win,möchten wir vorausschicken, dass unser Engagement als Hauptsponsor der Alemannia Aachen Spielbetriebs-GmbH langfristig angelegt war und dass wir es als Herzensangelegenheit ansahen und ansehen, als ein in der Region verwurzeltes Unternehmen mit dazu beizutragen, dass am Tivoli so bald wie möglich wieder Profi-Fußball zu sehen ist. Folgendes ist aus unserer Sicht festzustellen :

Die auf Seiten der Alemannia verantwortlich Handelnden haben uns mehrfach, sowohl geschäftlich als auch emotional, öffentlich attackiert, was uns im Januar veranlasst hat, die Reißleine zu ziehen. Dieser Schritt war unausweichlich. Um dauerhaft erfolgreich zusammenarbeiten zu können, muss unter Geschäftspartnern beiderseits Transparenz herschen. Dieses Fundament für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit war Ende 2016 nicht mehr vorhanden. Dazu führte eine Entwicklung, die bereits im Herbst 2016 ihren Anfang nahm.
Im einzelnen :

- Anläßlich des Benefiz-Spiels, das unter dem Motto „Stop Tihange“ stand, begingen die ​Entscheidungsträger der Alemannia den ersten Vertragsbruch, indem OHNE die ​Zustimmung des Hauptsponsors die Trikotwerbung entfernt und durch den Slogan „Stop ​Tihange“ ersetzt wurde!

− Am 16.12.2016 hatte Check2Win um ein Gespräch mit den Entscheidungsträgern der Alemannia gebeten, da u. a. wenige Tage vorher in der Zeitung durch diese Personen eine eventuelle nächste drohende Insolvenz avisiert wurde. Als Hauptsponsor wollten wir diesbezüglich die Anpassung des Sponsorenvertrages (Risikobegrenzung durch Änderung der Zahlungsmodalitäten), …was die Alemannia-Verantwortlichen jedoch letztendlich ablehnten, denn mit den Entscheidungsträgern am 16.12.2016 mündlich getroffene Absprachen (Anpassung des Vertrages, schriftliche Zusage „bis 31.03.2017 keine Insolvenz“) wurden von Seiten Alemannia nicht eingehalten.

− Die Einhaltung unseres Teils der am 16.12.2016 getroffenen Vereinbarung (Zahlungeiner für den Zeitraum von 12/16 bis 03/17 fälligen Betrages von 70.000,- € zzgl. 19% MwSt., anschließend ab 04/17 Umstellung auf monatliche Zahlweise) haben wir bekräftigt mit unserem Schreiben vom 28.12.2016 an die Geschäftsführung der Alemannia. Darin brachten wir auch nochmals unsere wohlwollende Haltung der Alemannia gegenüber zum Ausdruck.

− Am 31.12.2016 folgte dann ein Zeitungsbericht in der AN/AZ, worin interne, der vertraglich festgelegten Verschwiegenheit unterliegende Vertragsdetails öffentlich gemacht wurden (nächster Vertragsbruch), einhergehend mit der Diskreditierung des Hauptsponsors, der Firma Check2Win, und der Person des Geschäftsführers A. Goy. Diese Meldung war massiv ruf- und geschäftsschädigend und schürte erneut den Gedanken an die Gefahr einer neuerlich drohenden Insolvenz.

− Daraufhin sah sich Check2Win nun final gezwungen die fristlose Kündigung auszusprechen wegen des wiederholten Vertragsbruches (Tihange-Spiel; Verletzung der vertraglichen Pflicht zur Verschwiegenheit; Üble Nachrede )

− Als Reaktion auf die Kündigung von Check2Win kündigte die Alemannia ihrerseits ebenfalls fristlos den geschlossenen Vertrag.

− Danach gab es noch 3 Gespräche mit einem Präsidiumsmitglied, mit dem Ziel eine gütliche Einigung und ein Fortführen des Sponsorings seitens Check2Win bei der Alemannia zu erzielen; in diesem Zusammenhang bestätigte dieses Präsidiumsmitglied, dass Doc Morris den entstandenen Finanzbedarf gedeckt habe. All das ist zeugenschaftlich nachweisbar.


− Nach dem letzten der 3 Gespräche war man unserer Meinung nach auf einem sehr guten Weg die Angelegenheit zu klären und die Nachricht der Insolvenz traf uns aus heiterem Himmel. Im Gespräch vom 16.12.2016 wurde uns ja bereits der 31.3.2017 als Termin genannt, vor dem keinesfalls eine Insolvenz drohen würde. Tatsächlich hat man sich seitens der Alemannia schon damals (Dezember 2016) um 10 Tage „verrechnet“ denn die Insolvenz kam ja bekanntlich am 21.3.2017. – Uns wurde dann schlagartig bewusst, warum seitens der Alemannia-Verantwortlichen die seinerzeit avisierte schriftliche Zusage nicht gegeben werden konnte. Anstatt auf uns zuzugehen und intern erneut das Gespräch zu suchen, folgte die erwähnte Pressemitteilung vom 31.12.2016 mit den bekannten Folgen.

− Das seitens Alemannia angestrengte Klageverfahren ist wegen des Insolvenzverfahrens gemäß § 240 Zivilprozeßordnung unterbrochen; der Insolvenzverwalter hat den Rechtsstreit bislang nicht aufgenommen.

− Soweit die AN/AZ in Ihrer Ausgabe vom 18.7.2017 Aussagen des Insolvenzverwalters Dr.Niering veröffentlicht hat, wir seien vermutlich nicht in der Lage unserer Zahlungsverpflichtung nachzukommen, ist dies zum einen sachlich unrichtig und stellt zum anderen einen weiteren diskreditierenden Vertragsbruch der Alemannia dar.
Abgesehen davon, dass einmal der Strunks gereicht hätte:

Da reagiert aber einer mehr als flott und möchte sich gaaaaanz schnell reinwaschen. Ich bleibe dabei, Check2Win soll bitteschön woanders schecken um zweimal Gewinn zu machen, und die Alemannia bitte in Ruhe lassen. Natürlich aber erst, sobald die erheblichen Außenstände beglichen sind.
__________________
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Oche_Alaaf_1958 für den nützlichen Beitrag:
Aachener Alemanne (21.07.2017), Andreas (21.07.2017), Brücke 10 (23.07.2017), Rolli Kucharski (24.07.2017)
  #25  
Alt 21.07.2017, 21:43
Kaiser Wilhelm Kaiser Wilhelm ist offline
Experte
 
Registriert seit: 02.09.2013
Beiträge: 774
Abgegebene Danke: 199
Erhielt 272 Danke für 159 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Vollkommen richtig. Der Goy bescheißt die Alemannia um eine Viertelmillionen Euro, liegt mit Alemannia im Rechtsstreit und kandidiert dann fürs Präsidium . Völlig untragbar dieser Mann.

Will der etwa auf diesem Wege aus der Forderung u. Klage rauskommen?
Nach den neuesten Erkenntnissen...wer be*******t und ist völlig untragbar ?
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Kaiser Wilhelm für den nützlichen Beitrag:
Heinsberger LandEi (22.07.2017)
  #26  
Alt 21.07.2017, 21:55
Mausi Mausi ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 01.12.2016
Beiträge: 216
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 235 Danke für 85 Beiträge
Die Schlammschlacht auf dem Rücken unserer Alemannia ist eröffnet. Leidtragender am Ende, egal mit welchem Ausgang, sind Verein und Mannschaft.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 21.07.2017, 22:07
Benutzerbild von Aachener Alemanne
Aachener Alemanne Aachener Alemanne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 12.400
Abgegebene Danke: 511
Erhielt 5.189 Danke für 2.141 Beiträge
Zitat:
Zitat von Mausi Beitrag anzeigen
Die Schlammschlacht auf dem Rücken unserer Alemannia ist eröffnet. Leidtragender am Ende, egal mit welchem Ausgang, sind Verein und Mannschaft.
Ich hoffe doch sehr, dass Fuat Kilic die Mannschaft von diesem Kindergeburtstag oder Schmierentheater fern hält.

Worauf ich aber am meisten hoffe ist, dass diese unfassbare Nummer so schnell wie möglich vom Tisch kommt.
Hier muss SOFORT Klartext geredet werden, dass das so nicht geht. Wir sind hier nicht im Kindergarten und erklären uns gegenseitig wer dem kleinen Kevin das Förmchen im Sandkasten weggenommen hat.

Letztlich ein Armutszeugnis. Wie mache ich mich endgültig Lächerlich Part I.
Ich befürchte, da geht noch was...
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Aachener Alemanne für den nützlichen Beitrag:
Mott (23.07.2017)
  #28  
Alt 21.07.2017, 22:07
Benutzerbild von Niemand
Niemand Niemand ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 22.11.2012
Beiträge: 3.870
Abgegebene Danke: 604
Erhielt 1.963 Danke für 934 Beiträge
Wieso der vor dem Hintergrund eines solchen Zoffs kandidieren will, will mir nicht in die Birne.
__________________
Gesendet von meiner iZahnbürste
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 21.07.2017, 22:24
Benutzerbild von Wissquass
Wissquass Wissquass ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 08.12.2014
Beiträge: 1.835
Abgegebene Danke: 1.228
Erhielt 1.266 Danke für 510 Beiträge
Nominierungen für die kommende HV

...'in der Region verwurzeltes Unternehmen'...
gegründet am 18.2.2016...
..'waren von der Insolvenz völlig überrascht'..
..redeten aber seit Wochen darüber..,
wohl wissend, dass ihre ausbleibenden Zahlungen den Todesstoß bedeuteten.
Es war seitens der Alemannia ein Fehler, sich mit diesem unsicheren Unternehmen einzulassen, der Ärger war vorprogrammiert.
Wer was zu wem wann gesagt hat, werden irgendwann die Gerichte zu klären haben, und das wird vermutlich noch Jahre dauern.
Fakt ist, dass uns der damalige Hauptsponsor im Stich gelassen hat und somit an der jetzigen Misere maßgeblich mitbeteiligt ist.
Eine wie auch immer geartete erneute Mitwirkung in Alemannia Gremien ist daher strikt abzulehnen.
__________________
Da hat doch jetzt tatsächlich einer eine zusätzliche Flasche aufs Spielfeld geworfen..
(Werner Hansch)
Mit Zitat antworten
Folgende 8 Benutzer sagen Danke zu Wissquass für den nützlichen Beitrag:
Aachener Alemanne (21.07.2017), Andreas (21.07.2017), Braveheart (22.07.2017), Brücke 10 (23.07.2017), DerLängsteFan (22.07.2017), JasFasola (21.07.2017), Mausi (22.07.2017), Oche_Alaaf_1958 (22.07.2017)
  #30  
Alt 21.07.2017, 23:11
Benutzerbild von Aachener Alemanne
Aachener Alemanne Aachener Alemanne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 12.400
Abgegebene Danke: 511
Erhielt 5.189 Danke für 2.141 Beiträge
Zitat:
Zitat von Wissquass Beitrag anzeigen
...'in der Region verwurzeltes Unternehmen'...
gegründet am 18.2.2016...
..'waren von der Insolvenz völlig überrascht'..
..redeten aber seit Wochen darüber..,
wohl wissend, dass ihre ausbleibenden Zahlungen den Todesstoß bedeuteten.
Es war seitens der Alemannia ein Fehler, sich mit diesem unsicheren Unternehmen einzulassen, der Ärger war vorprogrammiert.
Wer was zu wem wann gesagt hat, werden irgendwann die Gerichte zu klären haben, und das wird vermutlich noch Jahre dauern.
Fakt ist, dass uns der damalige Hauptsponsor im Stich gelassen hat und somit an der jetzigen Misere maßgeblich mitbeteiligt ist.
Eine wie auch immer geartete erneute Mitwirkung in Alemannia Gremien ist daher strikt abzulehnen.
Sehr gut und vollkommen richtig.
Ganz peinlich wird es wenn man sich im ersten Teil dieser "spektakulären" Stellungnahme auf Vertragsbruch wegen des Spiels "Stop Tihange" bezieht.
In der Region verwurzelt bedeutet auch das euer A.r.sch brennt wenn das Ding da mal hoch geht.

Denken ist nicht deren Stärke. "Wir von Check2Win stehen zu der Aussage
der Alemannia. Für uns und euch und unsere Region."

Aber da wurde ja schon geheult und jetzt findet man halt einen Grund noch viel mehr zu weinen. Leute, fasst euch mal an den Kopf und denkt 5 Sekunden nach.....

Herr Goy sollte indes keine weitere Sekunde über eine Kandidatur nachdenken. Der Schuss geht zu 1900% in den Ofen, wo er auch hingehört!!!
Mit Zitat antworten
  #31  
Alt 21.07.2017, 23:18
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Experte
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 443
Abgegebene Danke: 431
Erhielt 229 Danke für 100 Beiträge
Quellenangabe? ...

Zitat:
Zitat von Pit Beitrag anzeigen
+++ Tivoli News +++

Unser ehemaliger Hauptsponsor Check2Win gibt folgende Pressestatement heraus: (...)
Gibt es eine Quellenangabe dazu?
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Franz Wirtz für den nützlichen Beitrag:
Roda-Alemanne (22.07.2017)
  #32  
Alt 21.07.2017, 23:23
Benutzerbild von Aachener Alemanne
Aachener Alemanne Aachener Alemanne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 12.400
Abgegebene Danke: 511
Erhielt 5.189 Danke für 2.141 Beiträge
Schön! Das Internet vergisst nie. Diese Stellungnahme ist ein gefundenes Fressen für Juristen.
Mögen sich die Herren Advokaten im Hinterzimmer freundlich unterhalten (wer mich kennt weiss, das ich gerade etwas ganz anderes schreiben wollte) aber lasst uns Fans jetzt in Ruhe!!!

Die Mannschaft ist gut vorbereitet und heiß...
Wir Fans sind es auch! Bald ist endlich Fussball angesagt.
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 22.07.2017, 00:11
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 2.084
Abgegebene Danke: 1.862
Erhielt 2.278 Danke für 795 Beiträge
Zitat:
Zitat von Wissquass Beitrag anzeigen
...Fakt ist, dass uns der damalige Hauptsponsor im Stich gelassen hat und somit an der jetzigen Misere maßgeblich mitbeteiligt ist.
Nun ja, gemessen an den Gesamtschulden war der Ausfall seiner Zahlung sicher nicht kriegsentscheidend.
Und sollten tatsächlich elementare Vereinbarungen durch die Alemannia gebrochen worden sein, was ja nicht ganz unglaubwürdig klingt, erscheint zumindest mir dieser Fall in einem neuen Licht.
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 22.07.2017, 00:14
Benutzerbild von JasFasola
JasFasola JasFasola ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 886
Abgegebene Danke: 591
Erhielt 962 Danke für 272 Beiträge
"Das seitens Alemannia angestrengte Klageverfahren ist wegen des Insolvenzverfahrens gemäß § 240 Zivilprozeßordnung unterbrochen; der Insolvenzverwalter hat den Rechtsstreit bislang nicht aufgenommen."

Dann mal hopp, hopp, ab ins Präsidium, so lange es geht!
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 22.07.2017, 00:21
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.486
Abgegebene Danke: 2.274
Erhielt 4.034 Danke für 1.475 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kaiser Wilhelm Beitrag anzeigen
Nach den neuesten Erkenntnissen...wer be*******t und ist völlig untragbar ?
Das kann ich dir gerne sagen.

Die ganze Region mobilisiert gegen Thiange II, die Alemannia macht ein Benefizspiel gegen Kölle gegen Thiange II zugunsten der Initiative gegen Thihange II, und die Nullchecker von Check2Win beschweren sich, dass auf den Trikots etwas gegen Thiange II stand anstatt ihrer Werbung.

Kurzum, diese Firma ist durch und durch untragbar. Erst recht aber mit Einfluss im Präsidium der Alemannia.
__________________
Mit Zitat antworten
Folgende 9 Benutzer sagen Danke zu Oche_Alaaf_1958 für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (22.07.2017), Braveheart (22.07.2017), Brücke 10 (23.07.2017), Gorgar (22.07.2017), Jonas (23.07.2017), Kosh (22.07.2017), Mia Schwarz Gelb (22.07.2017), Rolli Kucharski (24.07.2017), Wissquass (22.07.2017)
  #36  
Alt 22.07.2017, 00:24
Mausi Mausi ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 01.12.2016
Beiträge: 216
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 235 Danke für 85 Beiträge
Selbst der Sponsor des FC hat die Werbung auf dem Trikot freigegeben. Ne was ist das armselig
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Mausi für den nützlichen Beitrag:
Oche_Alaaf_1958 (22.07.2017)
  #37  
Alt 22.07.2017, 00:28
Benutzerbild von Aachener Alemanne
Aachener Alemanne Aachener Alemanne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 12.400
Abgegebene Danke: 511
Erhielt 5.189 Danke für 2.141 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Gibt es eine Quellenangabe dazu?


Danke Aue! Der war echt gut. Du stehst wenigstens dazu Null Ahnung vom Fussball zu haben. Gibt es nicht oft. Respekt!

Und wenn Sie dann natürlich auch noch die Klappe halten könnten... Danke!
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 22.07.2017, 07:16
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 2.084
Abgegebene Danke: 1.862
Erhielt 2.278 Danke für 795 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Das kann ich dir gerne sagen.

Die ganze Region mobilisiert gegen Thiange II, die Alemannia macht ein Benefizspiel gegen Kölle gegen Thiange II zugunsten der Initiative gegen Thihange II, und die Nullchecker von Check2Win beschweren sich, dass auf den Trikots etwas gegen Thiange II stand anstatt ihrer Werbung.

Kurzum, diese Firma ist durch und durch untragbar. Erst recht aber mit Einfluss im Präsidium der Alemannia.
Sollte Check2Win hierzu gefragt worden sein und das abgelehnt haben, ist das natürlich moralisch zu hinterfragen.

Andererseits hat die Alemannia sich verpflichtet, die vertraglichen Leistungen zu erbringen und kann das nicht einfach einseitig unterlassen.
Ob Skrzypski oder der AR das entschieden hat, es ist unprofessionell, unseriös und schlichtweg rechtswidrig.

Stell Dir mal vor, Du bestellst einen Handwerker, der Dir dann einseitig absagt, weil er zu dem vereinbarten Termin lieber auf eine Anti-Tihange-Demo geht. Den vereinbarten Lohn will er aber trotzdem von Dir haben, auch wenn er nicht bei Dir war. Ist eigentlich genau die selbe Konstruktion.

Man hätte sich in diesem Fall auf einen Kompromiss - Sponsorenlogo plus Anti-Tihange-Logo auf dem Trikot - einigen sollen.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Heinsberger LandEi für den nützlichen Beitrag:
Go (22.07.2017)
  #39  
Alt 22.07.2017, 07:22
Benutzerbild von Wissquass
Wissquass Wissquass ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 08.12.2014
Beiträge: 1.835
Abgegebene Danke: 1.228
Erhielt 1.266 Danke für 510 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Nun ja, gemessen an den Gesamtschulden war der Ausfall seiner Zahlung sicher nicht kriegsentscheidend.
Und sollten tatsächlich elementare Vereinbarungen durch die Alemannia gebrochen worden sein, was ja nicht ganz unglaubwürdig klingt, erscheint zumindest mir dieser Fall in einem neuen Licht.

Das stimmt doch einfach nicht, Infront und Stadt hatten zu dem Zeitpunkt 0 Forderungen gestellt, es ging ausschließlich darum, die nächsten Gehälter und Rechnungen zu bezahlen, und dazu waren die Gelder des Hauptsponsors fest mit eingeplant.
Und zu dem Thema Thiange, was auf einmal fadenscheinig als nicht eingehaltene Abmachung vorgeschoben wird, siehe dortigen fred
__________________
Da hat doch jetzt tatsächlich einer eine zusätzliche Flasche aufs Spielfeld geworfen..
(Werner Hansch)
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 22.07.2017, 07:55
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 2.084
Abgegebene Danke: 1.862
Erhielt 2.278 Danke für 795 Beiträge
Zitat:
Zitat von Wissquass Beitrag anzeigen
Das stimmt doch einfach nicht, Infront und Stadt hatten zu dem Zeitpunkt 0 Forderungen gestellt, es ging ausschließlich darum, die nächsten Gehälter und Rechnungen zu bezahlen, und dazu waren die Gelder des Hauptsponsors fest mit eingeplant.
Und zu dem Thema Thiange, was auf einmal fadenscheinig als nicht eingehaltene Abmachung vorgeschoben wird, siehe dortigen fred
Also meinst Du, unser Versagerteam 2018 samt dem "insolvenzerfahrenen" Geschäftsführer hat hervorragend gewirtschaftet und die Pleite ist ausschließlich den Einnahmeausfällen des Hauptsponsors zuzurechnen?

Mit dem Geld von Check2Win hätten wir womöglich ein paar Wochen länger überlebt, aber die Insolvenz stand doch im Grunde schon längst fest, nur nicht das Datum.

Und einseitige Schuldzuweisungen, die gleichzeitig einen Versuch der Reinwaschung der verantwortlichen GmbH-Funktionsträger darstellen, halte ich für ziemlich weltfremd.

Unabhängig davon, ob ich Herrn Goy und seine Firma jetzt für seriös halten kann oder nicht: Skrzypski und Co. würde ich keine 5 Euro leihen ohne Notarvertrag und Bankbürgschaft.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Heinsberger LandEi für den nützlichen Beitrag:
Go (22.07.2017)
Antwort

Lesezeichen

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung