Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Stadion-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #201  
Alt 12.10.2011, 17:10
Benutzerbild von Tante Käthe
Tante Käthe Tante Käthe ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.585
Abgegebene Danke: 669
Erhielt 121 Danke für 79 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Wieso ist das eigentlich so? Warum zählt nicht "wer oder was zuerst da war"? Ich kann doch nicht neben einem Stadion ein Haus bauen und micht 20 Jahre später beschweren das es zu laut ist!?



Doch ..... !! Man kann .....

Man kann (und darf) sogar einen Bestandsschutz und darüber hinaus sogar einen Denkmalschutz aufheben. Alles eine Sache ob man das will !!
Einige Beispiele hätte ich auf der Pfanne.
__________________
"Europa besteht aus Staaten, die sich nicht vorschreiben lassen wollen, was sie vorher selber beschlossen haben."
(Werner Schneyder, Kabarettist)
Mit Zitat antworten
Werbung
  #202  
Alt 12.10.2011, 18:07
Benutzerbild von Achim F.
Achim F. Achim F. ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 23.11.2007
Beiträge: 2.055
Abgegebene Danke: 1.053
Erhielt 2.901 Danke für 652 Beiträge
Diesen Artikel habe ich gestern zufällig noch als Original in den Händen gehalten. Das las sich damals in der Tat recht hoffnungsvoll!




Zitat:
Zitat von Aix Trawurst Beitrag anzeigen

Es gab da mal vor einigen Monaten (am 24.05.) einen durchaus versprechenden und etwas Hoffnung machenden Artikel in der AZ, der offenbar auf Grund technischer -schwierigkeiten gerade wieder an zweiter stelle der aktuellsten Topnews über die Alemannia steht.

Und jetzt einige Monate später frag ich mich halt wieder einmal mehr:
-Was ist eigentlich aus all dem geworden???

http://www.az-web.de/sport/alemannia...ld-Misere.html
__________________
Nur der TSV !!
Mit Zitat antworten
  #203  
Alt 12.10.2011, 18:12
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.589
Abgegebene Danke: 3.795
Erhielt 2.152 Danke für 1.140 Beiträge
Zitat:
Zitat von Achim F. Beitrag anzeigen
Diesen Artikel habe ich gestern zufällig noch als Original in den Händen gehalten. Das las sich damals in der Tat recht hoffnungsvoll!
ist doch schon verjährt...
Mit Zitat antworten
  #204  
Alt 12.10.2011, 18:24
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.598
Abgegebene Danke: 2.817
Erhielt 5.436 Danke für 2.325 Beiträge
Zitat:
Zitat von Tante Käthe Beitrag anzeigen
Doch ..... !! Man kann .....

Man kann (und darf) sogar einen Bestandsschutz und darüber hinaus sogar einen Denkmalschutz aufheben. Alles eine Sache ob man das will !!
Einige Beispiele hätte ich auf der Pfanne.
Ich habe keine Lust mehr, mich mit solch hahnebüchenen Thesen zu beschäftigen.
Zu der Thematik gibt es ein internes Gutachten.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #205  
Alt 12.10.2011, 18:59
Benutzerbild von Blackthorne
Blackthorne Blackthorne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 07.08.2007
Beiträge: 6.428
Abgegebene Danke: 981
Erhielt 2.912 Danke für 1.032 Beiträge
Zitat:
Zitat von Achim F. Beitrag anzeigen
Diesen Artikel [http://www.az-web.de/sport/alemannia...ld-Misere.html] habe ich gestern zufällig noch als Original in den Händen gehalten. Das las sich damals in der Tat recht hoffnungsvoll!
Die arbeiten doch alle hinter verschlossenen Türen, wird uns doch immer wieder erzählt. Vielleicht ist doch alles schon kein Thema mehr und man ist lediglich zu bescheiden, sich dafür feiern zu lassen.

__________________
Ein „strukturelles Defizit“ ist betriebswirtschaftlicher Unfug
Prof. Dr. Mönning, AN vom 28.09.2016
Mit Zitat antworten
  #206  
Alt 12.10.2011, 20:59
Benutzerbild von Tante Käthe
Tante Käthe Tante Käthe ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.585
Abgegebene Danke: 669
Erhielt 121 Danke für 79 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Ich habe keine Lust mehr, mich mit solch hahnebüchenen Thesen zu beschäftigen.
Zu der Thematik gibt es ein internes Gutachten.


Richtig !!
Diese Gutachten war aber auch so gewollt !!

Trotzdem kann ich Dir etwa ein Dutzend Fälle preisgeben, wobei Denkmal - und Bestandsschutz außer Kraft gesetzt wurde, weil Investoren und Stadtoberhäupter es so WOLLTEN ... !! *UndjetztregDichwiederab*
__________________
"Europa besteht aus Staaten, die sich nicht vorschreiben lassen wollen, was sie vorher selber beschlossen haben."
(Werner Schneyder, Kabarettist)
Mit Zitat antworten
  #207  
Alt 12.10.2011, 21:15
svenc
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Aix Trawurst Beitrag anzeigen
Ja es sei Dir ja zugestanden und Du hast ja auch durchaus Grund genug die Fassung etwas zu verlieren. Aber Augenkrebs bekommt man von der Überdimensioniererei von Textpassagen halt trotzdem und einfacher lesen lässt es sich dadurch insgesamt auch nicht gerade.

Aber ganz agesehen davon, genug off Topic.

Verzeih mir wenn ich Dich mit meiner folgenden Frage an alle noch ein Stückchen mehr aus der Fasung bringe, die regt mich selber nämlich auch unheimlich auf:
Es gab da mal vor einigen Monaten (am 24.05.) einen durchaus versprechenden und etwas Hoffnung machenden Artikel in der AZ, der offenbar auf Grund technischer -schwierigkeiten gerade wieder an zweiter stelle der aktuellsten Topnews über die Alemannia steht.

Und jetzt einige Monate später frag ich mich halt wieder einmal mehr:
-Was ist eigentlich aus all dem geworden???

http://www.az-web.de/sport/alemannia...ld-Misere.html
Du hast vollkommen recht. Nach den ersten Zeilen fiel es mir auch wie Schuppen aus den Augen, da war doch was...

Fast 5 Monate her und es ist noch nichts weiter passiert?

Ich sage mal ganz ehrlich: 1.6 Mio. Euro pro Jahr mehr in der Kasse reichen nicht!

Wenn man das mal ganz überschlägig berechnet:

Planung 2007
5.5 Mio Kredit
150.000 Pacht NLZ/Geschäftsstelle (die sich durch die Förderung des NLZ aufgrund besserer Bewertung durch DFB/DFL in etwa getragen hätte).

Realtität schon ab 2008
5.5 Mio. Kredit
ca. 2 Mio. Euro weniger TV-Einnahmen
250.000 Euro Mehrausgaben für Parkhaus
Die 4-5 Mio. Euro, die wir der APAG beim Kauf des Parkhauses "geschenkt" haben (die haben ja nicht die Baukosten bezahlt, sondern ca. 4-5 Mio. Euro weniger!!).
In 2008 stimmte der Zuschauerschnitt zumindest noch (> 22.500 Zuschauer)
ca. 1 Mio. Euro für Baureifmachung

Die Belastung hat sich also in 2008 schon auf
5.5 Mio. + 2 Mio. + 0.25 Mio. + 0.25 Mio. (Abschreibung der 5 Mio. aus Parkhausverkauf)
= 8 Mio. Euro erhöht + vielleicht noch mal 125.000 Euro für das Abstottern der 1 Mio. Euro Zusatzkosten (Baureifmachung)

Somit muss man nicht "nur" 5.5 Mio. Euro zusätzlich im neuen Stadion erwirtschaften, um "Plus-Minus Null" zu sein, sondern 2.65 Mio. Euro mehr.

Die ersten 1-2 Jahre wurde noch zum größten Teil durch den Holtby-Verkauf "gerettet".


Gehen wir mal auf 2011/2012
5.5 Mio. Kredit
Pacht für NLZ/Geschäftsstelle fällt nicht an, bzw. wird wohl durch ca. 50.000 Euro Mehrbetriebskosten des Tivoli abgedeckt
120.000 Euro Einsparung durch Wegfall der mehreren Geschäftsstellen
2 Mio. Euro weniger TV-Einnahmen (als 2007 geplant)
250.000 Euro Mehrausgaben Parkhaus
250.000 Euro Abschreibung Parkhausverlust
125.000 Euro Darlehen Baureifmachung
1 Mio. Euro Mindereinnahmen Zuschauer (18.500 statt 22.500; kalkuliert mit 15 Euro pro Zuschauer/Spieltag) und den Schnitt haben wir noch nicht erreicht!
150.000 Euro Mindereinnahmen TV-Gelder (weil nur Platz 10)
50.000 Euro Pacht Trainingsplätze
----------------------
9.18 Mio. Euro, die zusätzlich erwirtschaftet werden müssen

Selbst wenn man großzügig von Einsparungen im sportlichen Bereich, Geschäftsstelle etc.. von vielleicht 500.000 Euro ausgeht, bleiben 8.68 Mio. Euro.

Die Saison 2010/2011 wurde durch DFB-Pokal und Höger/Stieber-Verkauf gerettet.

Jetzt mal unter der Annahme das oben angesprochene Modell würde umgesetzt:

3.9 Mio. Kredit
2.5 Mio. Euro weniger TV-Einnahmen (als 2007 kalkuliert; 2 Mio. Euro 2008, 150.000 Euro 2010, 350.000 Euro 2011)
250.000 Euro Mehrausgaben Parkhaus
250.000 Euro Abschreibung Parkhausverlust
1.5 Mio. Euro Mindereinnahmen Zuschauer (16.500 statt 22.500)
usw..
usw..

Ihr könnt alle doch selber rechnen

wir müssten weiterhin viel mehr Geld aus dem Stadion/Spielbetrieb erwirtschaften, als in 2007 geplant!
Denn es bleiben immer noch etwa 8 Mio. Euro, die zusätzlich aus dem Stadion erwirtschaftet werden müssten, statt den geplanten 5.5 Mio. Euro aus der Planung 2007. Wenn ich die Bilanzen richtig im Kopf habe, haben wir auch etwa 6 Mio. Euro zusätzliche Einnahmen durch das neue Stadion, diese reichen aber nicht aus.

Ich hoffe meine chaotische Rechnung (viele Zahlen sind auch nur grobe Schätzungen) ist grob nachvollziehbar. Ich bin immer von Planung 2007 ausgegangen und den Differenzen der aktuellen Zahlen zu den damaligen Planungen.

Gruß

svenc

Geändert von svenc (12.10.2011 um 21:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #208  
Alt 13.10.2011, 00:18
Benutzerbild von Stephanie
Stephanie Stephanie ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 7.094
Abgegebene Danke: 1.147
Erhielt 3.121 Danke für 1.104 Beiträge
Zitat:
Zitat von Blackthorne Beitrag anzeigen
Die arbeiten doch alle hinter verschlossenen Türen, wird uns doch immer wieder erzählt. Vielleicht ist doch alles schon kein Thema mehr und man ist lediglich zu bescheiden, sich dafür feiern zu lassen.

Die warten nur auf den geeigneten Zeitpunkt, uns das Wunder verkünden zu dürfen. Man will die gute und optimistische Stimmung unter den Fans und im Umfeld der Alemannia mit solchen News nicht stören oder gar kaputt machen. Es soll alles perfekt sein.
Mit Zitat antworten
  #209  
Alt 13.10.2011, 02:27
svenc
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Stephanie Beitrag anzeigen
Die warten nur auf den geeigneten Zeitpunkt, uns das Wunder verkünden zu dürfen. Man will die gute und optimistische Stimmung unter den Fans und im Umfeld der Alemannia mit solchen News nicht stören oder gar kaputt machen. Es soll alles perfekt sein.
das ist natürlich ein nicht zu widerlegendes Argument

Es wird dann wohl auf der JHV kurz vor Weihnachten bekannt gegeben.

Dass wir dann mit 8 Punkten quasi schon als Absteiger feststehen, soll die Stimmung nicht trüben

Gruß

svenc
Mit Zitat antworten
  #210  
Alt 13.10.2011, 06:50
Benutzerbild von Tante Käthe
Tante Käthe Tante Käthe ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.585
Abgegebene Danke: 669
Erhielt 121 Danke für 79 Beiträge
Zitat:
Zitat von svenc Beitrag anzeigen
das ist natürlich ein nicht zu widerlegendes Argument

Es wird dann wohl auf der JHV kurz vor Weihnachten bekannt gegeben.

Dass wir dann mit 8 Punkten quasi schon als Absteiger feststehen, soll die Stimmung nicht trüben

Gruß

svenc

Ach so ....., etwa wie " ja wenn wir die Punkte hätten, dann wären wir auf einem guten Weg. Darauf ein dreifach kräftiges - Hipp Hipp ...... "
__________________
"Europa besteht aus Staaten, die sich nicht vorschreiben lassen wollen, was sie vorher selber beschlossen haben."
(Werner Schneyder, Kabarettist)
Mit Zitat antworten
  #211  
Alt 13.10.2011, 08:48
Benutzerbild von Blackthorne
Blackthorne Blackthorne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 07.08.2007
Beiträge: 6.428
Abgegebene Danke: 981
Erhielt 2.912 Danke für 1.032 Beiträge
Finanzielle Situation der Stadt Aachen

Die AN/AZ schreibt heute über den Haushalt der Stadt Aachen einen interessanten bzw. besorgniserregenden Artikel:

http://www.an-online.de/lokales/aachen-detail-an/1840181?_link=&skip=&_g=Dem-Abgrund-wieder-einen-Schritt-naeher.html

Hier ein Auszug:

Alemannia noch kein Thema


Bestes Beispiel sind die Hilfen zur Erziehung, die schier unaufhaltsam zu steigen scheinen und inzwischen mit über 34 Millionen Euro jährlich zu Buche schlagen. «Wir haben Dutzende Fälle, die anders eintreten als geplant», sagt Grehling - wobei sie auf die aktuelle Situation von Alemannia Aachen lieber gar nicht erst angesprochen werden will.

Wie ein Damoklesschwert hängt die städtische Bürgschaft über 5,5 Millionen Euro für den Zweitligisten über dem Haushalt. Dass sie bei einem sportlichen Absturz fällig werden könnte, ist bislang noch gar nicht berücksichtigt. Zwar sei sie kein Fußballfan, sagt die Kämmerin, sie wünsche der Alemannia aber doch «alles Gute dieser Welt».


__________________
Ein „strukturelles Defizit“ ist betriebswirtschaftlicher Unfug
Prof. Dr. Mönning, AN vom 28.09.2016
Mit Zitat antworten
  #212  
Alt 13.10.2011, 09:28
svenc
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Blackthorne Beitrag anzeigen
Die AN/AZ schreibt heute über den Haushalt der Stadt Aachen einen interessanten bzw. besorgniserregenden Artikel:

http://www.an-online.de/lokales/aachen-detail-an/1840181?_link=&skip=&_g=Dem-Abgrund-wieder-einen-Schritt-naeher.html

Hier ein Auszug:

Alemannia noch kein Thema


Bestes Beispiel sind die Hilfen zur Erziehung, die schier unaufhaltsam zu steigen scheinen und inzwischen mit über 34 Millionen Euro jährlich zu Buche schlagen. «Wir haben Dutzende Fälle, die anders eintreten als geplant», sagt Grehling - wobei sie auf die aktuelle Situation von Alemannia Aachen lieber gar nicht erst angesprochen werden will.

Wie ein Damoklesschwert hängt die städtische Bürgschaft über 5,5 Millionen Euro für den Zweitligisten über dem Haushalt. Dass sie bei einem sportlichen Absturz fällig werden könnte, ist bislang noch gar nicht berücksichtigt. Zwar sei sie kein Fußballfan, sagt die Kämmerin, sie wünsche der Alemannia aber doch «alles Gute dieser Welt».



... und die Kämmerin hat noch vergessen zu erwähnen, dass das Damoklesschwert deutlich spitzer ist als erwähnt.
Es geht nicht nur um die Bürgschaft. Es geht auch um fehlende Steuer-/Pacht-/Mieteinnahmen der Stadt (oder ihrer Gesellschaften), die eine Insolvenz der Alemannia nach sich ziehen würde.

Die Gesamtsumme dieser Einnahmen sollte auch bei > 1 Mio. Euro/Jahr liegen (alleine 470.000 Euro Miete für das Parkhaus, die zigtausend Euro, die jeden Spieltag z. B. auf den Parkplätzen um/am Reitstadion eingenommen werden (und ja wohl auch der APAG zugute kommen) ganz zu schweigen).


Gruß

svenc
Mit Zitat antworten
  #213  
Alt 13.10.2011, 13:42
lousberg12 lousberg12 ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 30.07.2009
Beiträge: 291
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 26 Danke für 14 Beiträge
Zitat:
Zitat von svenc Beitrag anzeigen
Du hast vollkommen recht. Nach den ersten Zeilen fiel es mir auch wie Schuppen aus den Augen, da war doch was...

Fast 5 Monate her und es ist noch nichts weiter passiert?

Ich sage mal ganz ehrlich: 1.6 Mio. Euro pro Jahr mehr in der Kasse reichen nicht!

Wenn man das mal ganz überschlägig berechnet:

Planung 2007
5.5 Mio Kredit
150.000 Pacht NLZ/Geschäftsstelle (die sich durch die Förderung des NLZ aufgrund besserer Bewertung durch DFB/DFL in etwa getragen hätte).

Realtität schon ab 2008
5.5 Mio. Kredit
ca. 2 Mio. Euro weniger TV-Einnahmen
250.000 Euro Mehrausgaben für Parkhaus
Die 4-5 Mio. Euro, die wir der APAG beim Kauf des Parkhauses "geschenkt" haben (die haben ja nicht die Baukosten bezahlt, sondern ca. 4-5 Mio. Euro weniger!!).
In 2008 stimmte der Zuschauerschnitt zumindest noch (> 22.500 Zuschauer)
ca. 1 Mio. Euro für Baureifmachung

Die Belastung hat sich also in 2008 schon auf
5.5 Mio. + 2 Mio. + 0.25 Mio. + 0.25 Mio. (Abschreibung der 5 Mio. aus Parkhausverkauf)
= 8 Mio. Euro erhöht + vielleicht noch mal 125.000 Euro für das Abstottern der 1 Mio. Euro Zusatzkosten (Baureifmachung)

Somit muss man nicht "nur" 5.5 Mio. Euro zusätzlich im neuen Stadion erwirtschaften, um "Plus-Minus Null" zu sein, sondern 2.65 Mio. Euro mehr.

Die ersten 1-2 Jahre wurde noch zum größten Teil durch den Holtby-Verkauf "gerettet".


Gehen wir mal auf 2011/2012
5.5 Mio. Kredit
Pacht für NLZ/Geschäftsstelle fällt nicht an, bzw. wird wohl durch ca. 50.000 Euro Mehrbetriebskosten des Tivoli abgedeckt
120.000 Euro Einsparung durch Wegfall der mehreren Geschäftsstellen
2 Mio. Euro weniger TV-Einnahmen (als 2007 geplant)
250.000 Euro Mehrausgaben Parkhaus
250.000 Euro Abschreibung Parkhausverlust
125.000 Euro Darlehen Baureifmachung
1 Mio. Euro Mindereinnahmen Zuschauer (18.500 statt 22.500; kalkuliert mit 15 Euro pro Zuschauer/Spieltag) und den Schnitt haben wir noch nicht erreicht!
150.000 Euro Mindereinnahmen TV-Gelder (weil nur Platz 10)
50.000 Euro Pacht Trainingsplätze
----------------------
9.18 Mio. Euro, die zusätzlich erwirtschaftet werden müssen

Selbst wenn man großzügig von Einsparungen im sportlichen Bereich, Geschäftsstelle etc.. von vielleicht 500.000 Euro ausgeht, bleiben 8.68 Mio. Euro.

Die Saison 2010/2011 wurde durch DFB-Pokal und Höger/Stieber-Verkauf gerettet.

Jetzt mal unter der Annahme das oben angesprochene Modell würde umgesetzt:

3.9 Mio. Kredit
2.5 Mio. Euro weniger TV-Einnahmen (als 2007 kalkuliert; 2 Mio. Euro 2008, 150.000 Euro 2010, 350.000 Euro 2011)
250.000 Euro Mehrausgaben Parkhaus
250.000 Euro Abschreibung Parkhausverlust
1.5 Mio. Euro Mindereinnahmen Zuschauer (16.500 statt 22.500)
usw..
usw..

Ihr könnt alle doch selber rechnen

wir müssten weiterhin viel mehr Geld aus dem Stadion/Spielbetrieb erwirtschaften, als in 2007 geplant!
Denn es bleiben immer noch etwa 8 Mio. Euro, die zusätzlich aus dem Stadion erwirtschaftet werden müssten, statt den geplanten 5.5 Mio. Euro aus der Planung 2007. Wenn ich die Bilanzen richtig im Kopf habe, haben wir auch etwa 6 Mio. Euro zusätzliche Einnahmen durch das neue Stadion, diese reichen aber nicht aus.

Ich hoffe meine chaotische Rechnung (viele Zahlen sind auch nur grobe Schätzungen) ist grob nachvollziehbar. Ich bin immer von Planung 2007 ausgegangen und den Differenzen der aktuellen Zahlen zu den damaligen Planungen.

Gruß

svenc

Boooor. jeden Tag neue von dir schöngerechnete Zahlen, die teilweise Stimmen teilweise weit hergeholt sind. Acuh wenn du das noch 1000 mal vorrechnest, eins wird bleiben, das wird niemanden bei der Stadt interessieren, die haben da ihre eigen Rechnung und die hat mit der deinigen aber mal gar nichts gemein.
Mit Zitat antworten
  #214  
Alt 13.10.2011, 14:16
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.598
Abgegebene Danke: 2.817
Erhielt 5.436 Danke für 2.325 Beiträge
Zitat:
Zitat von Tante Käthe Beitrag anzeigen
Richtig !!
Diese Gutachten war aber auch so gewollt !!

Trotzdem kann ich Dir etwa ein Dutzend Fälle preisgeben, wobei Denkmal - und Bestandsschutz außer Kraft gesetzt wurde, weil Investoren und Stadtoberhäupter es so WOLLTEN ... !! *UndjetztregDichwiederab*
Ich bezog mich auf den Tivoli.
Du hast behauptet, man hätte ihn an alter Stelle zu einem moidernen Stadion ausbauen können.
Das Gutachten , dass der Tivoli an alter Stelle aus planungsrechtlichen Gründen nicht erweiterbar war, war nicht bestellt, sondern hat Alemannia vor einem Unheil bewahrt.

Das hat mit Bestandsschutz und Denkmalpflege wenig zu tun.
Aber nenn mir doch mal die Fälle , die Du meinst.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #215  
Alt 13.10.2011, 19:19
Benutzerbild von Tante Käthe
Tante Käthe Tante Käthe ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.585
Abgegebene Danke: 669
Erhielt 121 Danke für 79 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Ich bezog mich auf den Tivoli.
Du hast behauptet, man hätte ihn an alter Stelle zu einem moidernen Stadion ausbauen können.
Das Gutachten , dass der Tivoli an alter Stelle aus planungsrechtlichen Gründen nicht erweiterbar war, war nicht bestellt, sondern hat Alemannia vor einem Unheil bewahrt.

Das hat mit Bestandsschutz und Denkmalpflege wenig zu tun.
Aber nenn mir doch mal die Fälle , die Du meinst.

Ach so .... !!
Also vom handwerklichen her gesehen wäre das schon machbar gewesen. Vom planungsrechtlichen Umstand her gesehen ist es doch nie aus dem Schubladenstadium raus gekommen. Einerseits hat es nie wirklich pressiert, weil der Verein nach drei Jahren BuLI 1970 wieder abgestiegen ist, oder in den 90´er Jahren für die dritte Liga nicht nötig war. Außerdem hat man doch immer die Kosten gescheut.

Das rein planungsrechtliche Procedere um ein eventuelles Gutachten zur Machbarkeit wurde schon im Keim erstickt, weil man diesen Weg von vorne herein nicht gehen wollte. Das ist schon klar.

Beispiele vonwegen Aufhebung des Denkmalstatus öffentlicher Gebäude gibt es reichlich. Ganz aktuell bspw das Bahnhofsgebäude des Stolberger Hauptbahnhofes. Wäre es seit den frühen 80´er Jahren nicht unter Denkmalschutz gestellt gewesen, hätte es die DB schon lange lange abgerissen !! Jetzt krempelt die EVS, die das Gebäude für nen Appel und ein Ei gekauft hat, von Grund auf um. (Näheres dazu auf der HP der EVS)

An Stadien fallen mir da die beiden Olympiastadien in München und Berlin ein. Beides Denkmäler im ureigensten Sinne. Beide stehen auch unter dem Aspekt des Bestandsschutzes. Das Berliner Oly wird mal eben für satte 244 Mio € grundsaniert und überdacht, was faktisch bis auf die Fassade einem Neubau ähnlich ist. Das Münchener Oly wird mal eben für eine Tourenwagen Veranstaltung komplett asphaltiert.

Bei unserem alten Tivoli mußte schon der Einsatz mehrerer Farbeimer nebst Pinsel zur optischen Verschönerung beantragt werden. Wie dann eine "Lärmschutzwand" in die museale Denkmallandschaft gepasst hätte, erschließt sich mir nur sehr entfernt. Das ist nun aber Schnee von gestern.


P.S.: Ich dachte schon, Du forderst mich am alten IG-Stand zum Duell ...
__________________
"Europa besteht aus Staaten, die sich nicht vorschreiben lassen wollen, was sie vorher selber beschlossen haben."
(Werner Schneyder, Kabarettist)
Mit Zitat antworten
  #216  
Alt 13.10.2011, 19:53
Benutzerbild von Aix Trawurst
Aix Trawurst Aix Trawurst ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 6.667
Abgegebene Danke: 2.482
Erhielt 3.297 Danke für 1.337 Beiträge
Zitat:
Zitat von Tante Käthe Beitrag anzeigen
Ach so .... !!
Also vom handwerklichen her gesehen wäre das schon machbar gewesen. Vom planungsrechtlichen Umstand her gesehen ist es doch nie aus dem Schubladenstadium raus gekommen.
...
...
...
Bei unserem alten Tivoli mußte schon der Einsatz mehrerer Farbeimer nebst Pinsel zur optischen Verschönerung beantragt werden. Wie dann eine "Lärmschutzwand" in die museale Denkmallandschaft gepasst hätte, erschließt sich mir nur sehr entfernt. Das ist nun aber Schnee von gestern.


P.S.: Ich dachte schon, Du forderst mich am alten IG-Stand zum Duell ...
Es wird wohl noch für viele, viele Generationen in den Märchenbüchern heißen:
"Damals in Merzbrück wäre doch alles umsonst gewesen und der Alemannia vom stinkereichen Gründer der weltbekannten Nikolaus und Weihnachtsmann AG geschenkt worden.
Und der alte Standort wäre sowieso auch viel günstiger und besser und toller gewesen und man hätte eh nur den alten Tivoli mit ein paar Eimern Farbe und Sekundenkleber wieder etwas aufpeppen brauchen."


Aber ein Baudenkmal oder gar ein Weltkulturerbe wird der alte Tivoli durch all diese Geschichten halt leider auch nicht mehr.

Ganz abgesehen davon sind sowohl das Olympiastadion in Berlin als auch das in München als Paradebeispiel, für das was theoretisch hier vielleicht auch möglich gewesen wäre, denkbar ungeeignet.

Das Berliner Olympiastadion wurde derart modernisiert, dass so viel wie möglich von der Originalen Bausubstanz und dem Charakter erhalten bleibt. Unter anderem genau deshalb hat das Dach auch diese störenden sichtbehindernden Stützen im Stadioninnenraum die für moderne Weltklassestadien absolut nicht mehr zeitgemäß sind. Und unter anderem deshalb gibt es dort auch die Laufbahn die kaum jemals genutz wird.
Lärmschutz und Verkehrsbeeinträchtigungen spielen an dem Standort dort (ganz im gegensatz zu den Gegebenheiten hier in Aachen) zudem auch keinerlei Rolle.

In München wurde gerade wegen des Denkmalschutzes und auf Grund des Einspruches des Stadionarchitekten eine umfassende Modernisierung und Komplettüberdachung des Olympiastadions verworfen und stattdessen eine sterile Arena mit beleuchteter Luftballonfassade draussen vor den Toren der Stadt neben einer Müllhalde gebaut.
Alles was Du dort an beispielhaften Veränderungen anführst ist lediglich von ausgeprochen temporärer und reversibler Natur. Das neue Dach des Olympiastadions in Berlin ist dies übrigens zum Großteil auch, dort liesse sich ebenso jederzeit der Originalzustand recht einfach wieder herstellen.
__________________
Scheint als kommen wir so langsam da an, wo wir hingekommen sind.

Geändert von Aix Trawurst (13.10.2011 um 19:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #217  
Alt 14.10.2011, 12:15
Benutzerbild von oecher
oecher oecher ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 755
Abgegebene Danke: 5
Erhielt 49 Danke für 26 Beiträge
Es war einmal in einer kleinen Stadt
am westlichen Randes des Reiches
dort wo dereinst Nadeln und feine Tuche für Wohlstand sorgten
und sich die Edel Männer und Frauen in den Thermen der Stadt
vom lebhaften treiben des Alltages erholten

Dort wollte - Nein musste man
für die Heroen des Fussball clubs Alemannia
eine neue Spielstätte errichten

Nun kamen schlaue Menschen auf die Idee dies in der Regionalen Diaspora
zu tun um dort dann in einem Handstreich eine neue Infrastruktur zur ansiedlung von Märkten und zur Erweiterung des Flugplatzes zu schaffen

Doch kluge Bürger mekten das die zu einem Schildbürgerstreich werden würde und zeigten ihren Stadtoberen das dies kein guter Plan wäre.

Der Statthalter des Kaiser - selber ein gewiefter Poltiker
hat bei Zeiten erkannt was sich da an umgemach auf ihn zubewegte
und statt sich vor den Zug zu legen hat er sich kurzerhand ans Steuer gesetzt.

Der neue Tivoli sollte sein Tempel werden grösser und Strahlender
als es ein Bauhaus Europa es je hätte werden können -
Ein Bauwerk das so berühmt werden sollte
wie die Kaiserpfalz seines Vorgängers dem grossen Karl.

Für den Bau holte er sich unter anderem einen erfahren Stallmeister zur Planung u
nd Finanzierung der Ställe den Schatzkanzeler einer lokalen Bank
und einen ProjektleiterAzubi.

Damit auch gar nichts mehr schiefgehen konnte s
chnell ein paar Verträge abgeschlossen
und schon konnte es mit einem Baumeister aus dem Ruhrgebiet losgehen .

den Rest den wuppen wir dann auch noch irgendwie und irgendwann
oder auch nicht

....
__________________
Back in Black
Mit Zitat antworten
  #218  
Alt 15.10.2011, 14:31
Benutzerbild von Wolfgang
Wolfgang Wolfgang ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 1.858
Abgegebene Danke: 210
Erhielt 1.389 Danke für 389 Beiträge
http://www.az-web.de/sport/alemannia...konkreter.html

Man muss es nur oft genug wiederholen ...
Langsam glaube ich, die Finanzierung ist einfach so vom Himmel gefallen.
Der Anfang dieses Themas auf Seite 1 könnte bei der zeitlichen Abfolge helfen.
__________________
Leute, die zu nichts fähig sind, sind zu allem fähig.
(John Steinbeck, USA - Nobelpreisträger für Literatur 1962)
Mit Zitat antworten
  #219  
Alt 15.10.2011, 19:48
Benutzerbild von Tante Käthe
Tante Käthe Tante Käthe ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.585
Abgegebene Danke: 669
Erhielt 121 Danke für 79 Beiträge
Zitat:
Zitat von Wolfgang Beitrag anzeigen
http://www.az-web.de/sport/alemannia...konkreter.html

Man muss es nur oft genug wiederholen ...
Langsam glaube ich, die Finanzierung ist einfach so vom Himmel gefallen.
Der Anfang dieses Themas auf Seite 1 könnte bei der zeitlichen Abfolge helfen.


Was ich mich auch frage, warum bekommt die GmbH nicht selbst einen zeitnahen runden Tisch auf die Beine gestellt ?? Sind die Gremien und hohen Räte überhaupt zu irgendwas in der Lage um das sinkende Schiff zu stabilisieren ? Ist doch nicht erst seit vorgestern Abend bekannt das die finanzielle Belastung die Luft zum atmen nimmt.
__________________
"Europa besteht aus Staaten, die sich nicht vorschreiben lassen wollen, was sie vorher selber beschlossen haben."
(Werner Schneyder, Kabarettist)
Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung