Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #101  
Alt 14.06.2018, 09:10
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.530
Abgegebene Danke: 2.162
Erhielt 4.118 Danke für 1.153 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Erstaunlich viele äußern sich dazu, dass die Führungscrew urplötzlich aufgetauchten Kooperations-Gerüchten eines vermuteten Investors nicht aktiv nachgeht, aber niemand äußert sich zu der schwachen Beteiligung bei der Jahreshauptversammlung (JHV).

196 Teilnehmer von 5.800 auf der Homepage notierten Mitgliedern entsprechen einem Anteil von 3,4 %. - So berechtigt viele Erwartungen seitens der Mitglieder auch immer sein mögen, angesichts der Bedeutung einer JHV wäre Anwesenheit deren vornehmste Pflicht.


PS:
Ich sehe was, was Du nicht siehst ... (?)
Die Berichterstattung der Lokalpresse wirkt zunehmend befremdlich. Sollten knapp 200 Anwesende tatsächlich wie zu lesen 5 % der Gesamtmitgliedschaft darstellen, wäre die auf nur noch ca. 4.000 geschrumpft. Der Verein hätte 1.800 Mitglieder, sprich unglaubliche 31 % seiner Mitgliedschaft verloren. Darauf findet sich allerdings im Text kein andersartiger Hinweis.
.
Die Zeitungszahl (5%) stimmt nicht; die aktuelle Mitgliederzahl wurde mit rund 5500 angegeben.
Anzumerken ist noch, dass unter den knapp 200 Teilnehmern ca. 40 bis 50 junge Leute aus dem Ultra-Umfeld waren. Ohne diese Jungs, die sich ja angeblich gar nicht für den Verein interessieren, aber trotzdem Mitglieder sind und zu solchen Versammlungen kommen, hätte es in der viel zu großen Einhard-Aula noch trostloser ausgesehen. Diskutiert oder zu irgendetwas kritisch nachgefragt worden ist so gut wie gar nicht.
Und wenn Ex-Präsi Heinrichs nicht im letzten Moment vor der Abstimmung über die Entlastung des Ex-Präsidiums noch einmal spontan das Wort ergriffen und verdeutlicht hätte, um wen es da eigentlich geht ("das sind die Verantwortlichen für die zweite Insolvenz"), dann wäre vermutlich auch diese Riege mit großer Mehrheit entlastet worden.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (14.06.2018)
Werbung
  #102  
Alt 14.06.2018, 09:49
twickenham twickenham ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 21.08.2017
Beiträge: 164
Abgegebene Danke: 44
Erhielt 89 Danke für 54 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Ohne diese Jungs, die sich ja angeblich gar nicht für den Verein interessieren, aber trotzdem Mitglieder sind und zu solchen Versammlungen kommen, hätte es in der viel zu großen Einhard-Aula noch trostloser ausgesehen.
der verein hat da eben keine wahl. wenn auf einmal 600 leute kommen und man hat einen kleineren raum gemietet, steht man ganz schön blöd da.

Geändert von twickenham (14.06.2018 um 09:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #103  
Alt 14.06.2018, 10:44
Bucki Bucki ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 549
Abgegebene Danke: 458
Erhielt 226 Danke für 83 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Anzumerken ist noch, dass unter den knapp 200 Teilnehmern ca. 40 bis 50 junge Leute aus dem Ultra-Umfeld waren. Ohne diese Jungs, die sich ja angeblich gar nicht für den Verein interessieren, aber trotzdem Mitglieder sind und zu solchen Versammlungen kommen, hätte es in der viel zu großen Einhard-Aula noch trostloser ausgesehen.
Ja nee is klar: In Wirklichkeit sind die Ultras die einzig wahren Alemannen. Lasset uns ein Loblied singen.
__________________
Ne schöne Jrooß ahn all die, die unfählbar sinn, vun nix en Ahnung hann, die ävver, immerhin su dunn als ob, weil op Fassade, do stonnn se halt drop. (BAP)
Mit Zitat antworten
  #104  
Alt 14.06.2018, 11:59
twickenham twickenham ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 21.08.2017
Beiträge: 164
Abgegebene Danke: 44
Erhielt 89 Danke für 54 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Ohne diese Jungs, die sich ja angeblich gar nicht für den Verein interessieren, aber trotzdem Mitglieder sind und zu solchen Versammlungen kommen, hätte es in der viel zu großen Einhard-Aula noch trostloser ausgesehen.
... und die vor nicht allzu langer zeit hier noch von einem ig-vorstand als mehr oder weniger kriminelle vereinigung bezeichnet wurden.
Mit Zitat antworten
  #105  
Alt 14.06.2018, 12:31
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.530
Abgegebene Danke: 2.162
Erhielt 4.118 Danke für 1.153 Beiträge
Zitat:
Zitat von twickenham Beitrag anzeigen
... und die vor nicht allzu langer zeit hier noch von einem ig-vorstand als mehr oder weniger kriminelle vereinigung bezeichnet wurden.

Genau, mal mehr (wenn brennende Fackeln in Richtung Ordner geworfen oder Zugabteile zerdeppert werden), mal weniger (wenn ein- oder zweimal jährlich im Block ein paar Pyros gezündet werden) und mal gar nicht (wenn schöne Choreos entworfen, Aktionen für den Wüwa initiiert oder Mitgliederversammlungen besucht werden). Genau dies ist ja das Problem, dass wir mit den Gruppen haben. Wenn die ausschließlich kriminellen Mist bauen würden, wäre der Umgang leichter, wenn sie immer und überall lieb und nett wären, dann wäre er auch leichter. So ist es aber nicht, und deshalb muss man differenzieren ("mehr oder weniger").
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
Michi Müller (14.06.2018)
  #106  
Alt 14.06.2018, 13:14
Benutzerbild von Blackthorne
Blackthorne Blackthorne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 07.08.2007
Beiträge: 6.429
Abgegebene Danke: 981
Erhielt 2.913 Danke für 1.032 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
deshalb muss man differenzieren

Muss man nicht - ein Krimineller ist auch dann noch ein Krimineller, wenn er einer alten Oma über die Straße hilft.


__________________
Ein „strukturelles Defizit“ ist betriebswirtschaftlicher Unfug
Prof. Dr. Mönning, AN vom 28.09.2016
Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Blackthorne für den nützlichen Beitrag:
Bucki (14.06.2018), Hawk-Eye (14.06.2018), josef heiter (17.06.2018), Öcher Wellenbrecher (14.06.2018), Schwatz-Jelb (17.06.2018)
  #107  
Alt 14.06.2018, 14:20
Bucki Bucki ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 549
Abgegebene Danke: 458
Erhielt 226 Danke für 83 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Genau, mal mehr (wenn brennende Fackeln in Richtung Ordner geworfen oder Zugabteile zerdeppert werden), mal weniger (wenn ein- oder zweimal jährlich im Block ein paar Pyros gezündet werden) und mal gar nicht (wenn schöne Choreos entworfen, Aktionen für den Wüwa initiiert oder Mitgliederversammlungen besucht werden). Genau dies ist ja das Problem, dass wir mit den Gruppen haben. Wenn die ausschließlich kriminellen Mist bauen würden, wäre der Umgang leichter, wenn sie immer und überall lieb und nett wären, dann wäre er auch leichter. So ist es aber nicht, und deshalb muss man differenzieren ("mehr oder weniger").
Was eine gequirlte Kacke
__________________
Ne schöne Jrooß ahn all die, die unfählbar sinn, vun nix en Ahnung hann, die ävver, immerhin su dunn als ob, weil op Fassade, do stonnn se halt drop. (BAP)
Mit Zitat antworten
  #108  
Alt 14.06.2018, 14:50
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.589
Abgegebene Danke: 3.795
Erhielt 2.152 Danke für 1.140 Beiträge
Ach Markus... Du wieder!

Bei den Ultras gibt es nicht nur Kriminelle, ganz im Gegenteil - es ist eine verschwindend geringe Minderheit.

Wieviele Ultras haben wir denn so in etwa? 150? 200? 250? Und wieviele tanzen mal aus der Reihe? 5? 10?

In gewisser Weise hat Tivolino doch recht mit seinen Aussagen:

Die die dem Verein ja nur schaden wollen zeigen Interesse und gehen zur JHV.

Die die nur Gutes für den Verein wollen und sich über vieles beschweren zeigen hingegen wenig bis gar kein Interesse.

Zitat:
Zitat von Bucki Beitrag anzeigen
Was eine gequirlte Kacke
Mit Zitat antworten
  #109  
Alt 14.06.2018, 15:19
Bucki Bucki ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 549
Abgegebene Danke: 458
Erhielt 226 Danke für 83 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Ach Markus... Du wieder!

Bei den Ultras gibt es nicht nur Kriminelle, ganz im Gegenteil - es ist eine verschwindend geringe Minderheit.

Wieviele Ultras haben wir denn so in etwa? 150? 200? 250? Und wieviele tanzen mal aus der Reihe? 5? 10?

In gewisser Weise hat Tivolino doch recht mit seinen Aussagen:

Die die dem Verein ja nur schaden wollen zeigen Interesse und gehen zur JHV.

Die die nur Gutes für den Verein wollen und sich über vieles beschweren zeigen hingegen wenig bis gar kein Interesse.
Ach Müller...Du wieder!

Immer die selben platten und relativierenden Aussagen "Pro Ultras".

Die Anwesenheit bei einer Jahreshauptversammlung hat ganz bestimmt nichts damit zu tun, ob man sich im besonderen Maße für den Verein interessiert, oder nicht. Klar ist das ärgerlich wenn mal weniger kommen, aber das kenne ich seit 30 Jahren. Immer wenn es darauf ankommt (Wahlen, Satzungsänderungen) dann wird es voller. Nehmen wir z. B. mal an im Vorfeld dieser JHV hätte ein Antrag vorgelegen die Ultras aus dem Verein und dem Stadion zu schmeißen (sofern es dafür je eine Handhabung geben würde/wird), ich bin davon überzeugt die Aula des Einhard- Gymnasium wäre aus allen Nähten geplatzt.

Ach und nur mal so. Du hast bereits mehrfach betont das du immer in den letzten Jahren arbeiten musstest (Spät- und Nachtschicht) wenn die JHV stattfand. Jetzt komme ich dir mal ganz blöd (like MM himself) und sage dir, wenn du dich wirklich für unsere Alemannia interessieren würdest, hättest du uns sicherlich mal berichtet, das dir dein Chef leider nie Urlaub gewährt hat/hätte. Oder hast du etwa den Stellenwert der JHV genauso eingeordnet wie die Mitglieder, denen du jetzt ans Bein pinkeln willst und nie versucht frei zu bekommen? Gab es auch keine Kollegen die mit Dir getauscht hätten?
__________________
Ne schöne Jrooß ahn all die, die unfählbar sinn, vun nix en Ahnung hann, die ävver, immerhin su dunn als ob, weil op Fassade, do stonnn se halt drop. (BAP)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Bucki für den nützlichen Beitrag:
Hawk-Eye (14.06.2018)
  #110  
Alt 14.06.2018, 15:44
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.589
Abgegebene Danke: 3.795
Erhielt 2.152 Danke für 1.140 Beiträge
Mein Chef verbietet mir den Urlaub nicht, ich habe mir keinen genommen!

Früher (das weisst Du selber) habe ich meinen kompletten Urlaub NUR für Alemannia verbraten. Sogar im Winter, um mit uns Trainingslager zu fliegen.

Irgendwann hat man aber Familie, bzw. Kind(er). Wenn man dann sowieso nur ein freies Wochenende im Monat hat, kannst Du Dir ja sicherlich denken, das sich die Prioritäten irgendwann verschieben...

Lieber einen freien Tag mit der Familie verbringen, als Urlaub für die JHV zu nehmen!

Zumal ich mir schon Urlaub für das Pokalfinale genommen hatte
Zitat:
Zitat von Bucki Beitrag anzeigen
Ach Müller...Du wieder!

Immer die selben platten und relativierenden Aussagen "Pro Ultras".

Die Anwesenheit bei einer Jahreshauptversammlung hat ganz bestimmt nichts damit zu tun, ob man sich im besonderen Maße für den Verein interessiert, oder nicht. Klar ist das ärgerlich wenn mal weniger kommen, aber das kenne ich seit 30 Jahren. Immer wenn es darauf ankommt (Wahlen, Satzungsänderungen) dann wird es voller. Nehmen wir z. B. mal an im Vorfeld dieser JHV hätte ein Antrag vorgelegen die Ultras aus dem Verein und dem Stadion zu schmeißen (sofern es dafür je eine Handhabung geben würde/wird), ich bin davon überzeugt die Aula des Einhard- Gymnasium wäre aus allen Nähten geplatzt.

Ach und nur mal so. Du hast bereits mehrfach betont das du immer in den letzten Jahren arbeiten musstest (Spät- und Nachtschicht) wenn die JHV stattfand. Jetzt komme ich dir mal ganz blöd (like MM himself) und sage dir, wenn du dich wirklich für unsere Alemannia interessieren würdest, hättest du uns sicherlich mal berichtet, das dir dein Chef leider nie Urlaub gewährt hat/hätte. Oder hast du etwa den Stellenwert der JHV genauso eingeordnet wie die Mitglieder, denen du jetzt ans Bein pinkeln willst und nie versucht frei zu bekommen? Gab es auch keine Kollegen die mit Dir getauscht hätten?
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Michi Müller für den nützlichen Beitrag:
cxxxx (15.06.2018)
  #111  
Alt 15.06.2018, 07:26
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.530
Abgegebene Danke: 2.162
Erhielt 4.118 Danke für 1.153 Beiträge
Zitat:
Zitat von Bucki Beitrag anzeigen
Was eine gequirlte Kacke
Wirklich putzig, wie schnell du bei diesem Thema ganz hoch oben auf der Palme bist. Aber andere Meinungen zu tolerieren, ist halt nicht jedermanns Stärke...
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
Michi Müller (15.06.2018)
  #112  
Alt 15.06.2018, 09:55
Bucki Bucki ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 549
Abgegebene Danke: 458
Erhielt 226 Danke für 83 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Wirklich putzig, wie schnell du bei diesem Thema ganz hoch oben auf der Palme bist. Aber andere Meinungen zu tolerieren, ist halt nicht jedermanns Stärke...
Welche Deiner Meinungen soll ich denn tolerieren? Du (Tivolino) änderst doch Deine Ansichten über die Ultras fast täglich. Wenn ich dann bedenke wie Ihr (IG-Vorstand/Tivolino) Didi Lübbers und die STJ als Säue über den Hof gejagt habt und jetzt kommen diese moderaten Töne...
__________________
Ne schöne Jrooß ahn all die, die unfählbar sinn, vun nix en Ahnung hann, die ävver, immerhin su dunn als ob, weil op Fassade, do stonnn se halt drop. (BAP)
Mit Zitat antworten
  #113  
Alt 15.06.2018, 11:05
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.530
Abgegebene Danke: 2.162
Erhielt 4.118 Danke für 1.153 Beiträge
Zitat:
Zitat von Bucki Beitrag anzeigen
Welche Deiner Meinungen soll ich denn tolerieren? Du (Tivolino) änderst doch Deine Ansichten über die Ultras fast täglich. Wenn ich dann bedenke wie Ihr (IG-Vorstand/Tivolino) Didi Lübbers und die STJ als Säue über den Hof gejagt habt und jetzt kommen diese moderaten Töne...

Ich persönlich bleibe dabei, dass die gemeinsame Vorbereitung und Durchführung des Traningsbesuchs vor Bonn von KBU, YC und STJ so kurz nach Verkündigung der Essen-Strafe nicht das richtige Signal war und dass die STJ diese Aktion in dieser Situation besser mit anderen Fanclubs organisiert hätten. Da muss sich auch ein Didi mal Kritik gefallen lassen, und nach meiner Erinnerung waren wir uns in diesem Punkt grundsätzlich doch sogar einig.

Ich bleibe aber auch dabei, dass ich die knallharten Sanktionen, die hier einige gefordert haben, mit Blick auf das Pyro-Problem und den künftigen Umgang mit den Ultras nicht für zielführend halte.
Erstaunlich finde ich, dass nach der ganzen heftigen Diskussion noch niemand hier die nun von vom Hofe verkündeten Sanktionen kommentiert hat. Verbot von Choreo-Sammlungen und Verkaufsstand im Stadion, Entzug eines Lagerraums - trägt das zur Problemlösung bei, ist das hart genug, sind jetzt alle zufrieden? Und was ist mit der in erster Linie von der KBU getragenen WüWa-Initiative? Unterstützt die Vereinsführung dies trotz Essen und Bonn weiterhin, und wie sollen sich die vielen auf der Unterstützerliste der "Vereinsschädiger" stehenden Gruppen verhalten? Da ist am Dienstag "von oben" leider nicht viel gekommen.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
  #114  
Alt 15.06.2018, 11:08
twickenham twickenham ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 21.08.2017
Beiträge: 164
Abgegebene Danke: 44
Erhielt 89 Danke für 54 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Da ist am Dienstag "von oben" leider nicht viel gekommen.
nun ja, bei der ig blieb die frage ja nun auch 'vorerst offen'. ist der vorstand denn schon weiter gekommen? er wollte das thema ja 'in den nächsten wochen diskutieren'.
Mit Zitat antworten
  #115  
Alt 15.06.2018, 14:55
Bucki Bucki ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 549
Abgegebene Danke: 458
Erhielt 226 Danke für 83 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Ich persönlich bleibe dabei, dass die gemeinsame Vorbereitung und Durchführung des Traningsbesuchs vor Bonn von KBU, YC und STJ so kurz nach Verkündigung der Essen-Strafe nicht das richtige Signal war und dass die STJ diese Aktion in dieser Situation besser mit anderen Fanclubs organisiert hätten. Da muss sich auch ein Didi mal Kritik gefallen lassen, und nach meiner Erinnerung waren wir uns in diesem Punkt grundsätzlich doch sogar einig.
Es stimmt das ich diese gemeinsame Aktion für falsch gehalten habe und halte. Im Gegensatz dazu war ich aber auch nicht im Vorfeld der Aktion informiert, so wie es der Fan-IG Vorstand war. Ich erinnere an die WhatsApp- Gruppe der "aktiven Fanszene" in der der entsprechende Aufruf für diesen Trainingsbesuch gestartet wurde. Ich hatte dir schon mal gesagt, das ich es für unverschämt halte vorher den Mund zu halten und anschließend den Moralapostel zu spielen so wie du/ihr es jetzt die ganze Zeit macht!

Zitat:
Ich bleibe aber auch dabei, dass ich die knallharten Sanktionen, die hier einige gefordert haben, mit Blick auf das Pyro-Problem und den künftigen Umgang mit den Ultras nicht für zielführend halte.
Sag mal, seit wann beschäftigst Du Dich eigentlich mit der Alemannia-Fanszene bzw. insbesondere mit den Ultras aus Aachen? Lange kann das nicht sein. Wenn das die beiden ersten Vorfälle gewesen wären, dann würde ich dir sogar recht geben. Wir sprechen hier aber über Probleme, die seit Jahren im Umfeld unserer Alemannia früher oder später immer wieder stattfinden. Irgendwann ist es mit gutzureden und "dudu" mal vorbei!

Zitat:
Erstaunlich finde ich, dass nach der ganzen heftigen Diskussion noch niemand hier die nun von vom Hofe verkündeten Sanktionen kommentiert hat. Verbot von Choreo-Sammlungen und Verkaufsstand im Stadion, Entzug eines Lagerraums - trägt das zur Problemlösung bei, ist das hart genug, sind jetzt alle zufrieden? Und was ist mit der in erster Linie von der KBU getragenen WüWa-Initiative? Unterstützt die Vereinsführung dies trotz Essen und Bonn weiterhin, und wie sollen sich die vielen auf der Unterstützerliste der "Vereinsschädiger" stehenden Gruppen verhalten? Da ist am Dienstag "von oben" leider nicht viel gekommen.
Komisch, das du hier wieder mal eine haltlose Kritik an die "da oben" (wiedermal so eine richtig schöne abfällige und respektlose Äußerung Deinerseits gegenüber den Gremien) übst. Im Gegensatz zur Fan-IG ist jedenfalls schon mal eine erste Reaktion erfolgt. im Übrigen hat Martin von Hofe angekündigt sich mit den Ultras nochmal an den Tisch zu setzen. Das ist doch eigentlich genau das was du auch möchtest, oder?. Von meiner Seite sollte es und darf es in Zukunft keinerlei Unterstützungen von irgendwelchen Ultrasaktionen geben.
__________________
Ne schöne Jrooß ahn all die, die unfählbar sinn, vun nix en Ahnung hann, die ävver, immerhin su dunn als ob, weil op Fassade, do stonnn se halt drop. (BAP)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Bucki für den nützlichen Beitrag:
josef heiter (17.06.2018), Oche_Alaaf_1958 (15.06.2018)
  #116  
Alt 15.06.2018, 15:08
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.530
Abgegebene Danke: 2.162
Erhielt 4.118 Danke für 1.153 Beiträge
Zitat:
Zitat von Bucki Beitrag anzeigen
Es stimmt das ich diese gemeinsame Aktion für falsch gehalten habe und halte. Im Gegensatz dazu war ich aber auch nicht im Vorfeld der Aktion informiert, so wie es der Fan-IG Vorstand war. Ich erinnere an die WhatsApp- Gruppe der "aktiven Fanszene" in der der entsprechende Aufruf für diesen Trainingsbesuch gestartet wurde. Ich hatte dir schon mal gesagt, das ich es für unverschämt halte vorher den Mund zu halten und anschließend den Moralapostel zu spielen so wie du/ihr es jetzt die ganze Zeit macht!



Sag mal, seit wann beschäftigst Du Dich eigentlich mit der Alemannia-Fanszene bzw. insbesondere mit den Ultras aus Aachen? Lange kann das nicht sein. Wenn das die beiden ersten Vorfälle gewesen wären, dann würde ich dir sogar recht geben. Wir sprechen hier aber über Probleme, die seit Jahren im Umfeld unserer Alemannia früher oder später immer wieder stattfinden. Irgendwann ist es mit gutzureden und "dudu" mal vorbei!



Komisch, das du hier wieder mal eine haltlose Kritik an die "da oben" (wiedermal so eine richtig schöne abfällige und respektlose Äußerung Deinerseits gegenüber den Gremien) übst. Im Gegensatz zur Fan-IG ist jedenfalls schon mal eine erste Reaktion erfolgt. im Übrigen hat Martin von Hofe angekündigt sich mit den Ultras nochmal an den Tisch zu setzen. Das ist doch eigentlich genau das was du auch möchtest, oder?. Von meiner Seite sollte es und darf es in Zukunft keinerlei Unterstützungen von irgendwelchen Ultrasaktionen geben.

Jetzt ist schon der Ausdruck "von oben" eine "richtig schön abfällige und respektlose Äußerung gegenüber den Gremien"? Allmählich beginne ich an deinem Sprach- und Leseverständnis zu zweifeln...
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)

Geändert von tivolino (15.06.2018 um 15:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #117  
Alt 15.06.2018, 16:22
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.195
Abgegebene Danke: 2.434
Erhielt 4.555 Danke für 1.696 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Ich persönlich bleibe dabei, dass die gemeinsame Vorbereitung und Durchführung des Traningsbesuchs vor Bonn von KBU, YC und STJ so kurz nach Verkündigung der Essen-Strafe nicht das richtige Signal war und dass die STJ diese Aktion in dieser Situation besser mit anderen Fanclubs organisiert hätten. Da muss sich auch ein Didi mal Kritik gefallen lassen, und nach meiner Erinnerung waren wir uns in diesem Punkt grundsätzlich doch sogar einig.

Ich bleibe aber auch dabei, dass ich die knallharten Sanktionen, die hier einige gefordert haben, mit Blick auf das Pyro-Problem und den künftigen Umgang mit den Ultras nicht für zielführend halte.
Erstaunlich finde ich, dass nach der ganzen heftigen Diskussion noch niemand hier die nun von vom Hofe verkündeten Sanktionen kommentiert hat. Verbot von Choreo-Sammlungen und Verkaufsstand im Stadion, Entzug eines Lagerraums - trägt das zur Problemlösung bei, ist das hart genug, sind jetzt alle zufrieden? Und was ist mit der in erster Linie von der KBU getragenen WüWa-Initiative? Unterstützt die Vereinsführung dies trotz Essen und Bonn weiterhin, und wie sollen sich die vielen auf der Unterstützerliste der "Vereinsschädiger" stehenden Gruppen verhalten? Da ist am Dienstag "von oben" leider nicht viel gekommen.
Ob das hart genug ist, fragst du?

Nö, ist es nicht, eher weichgespülter Larifari.
__________________
Mit Zitat antworten
  #118  
Alt 15.06.2018, 18:40
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.589
Abgegebene Danke: 3.795
Erhielt 2.152 Danke für 1.140 Beiträge
Das siehst Du falsch!

Denn solche Verkaufsstände hat so ziemlich jede Ultra-Gruppierung. Wird dieses also untersagt, bricht eine wichtige Einnahmequelle weg und die Gruppen haben keinen offiziellen Treffpunkt im Stadion mehr. Einen in Ultra-Kreisen wichtigen Punkt, gibt es dann nicht mehr.

Und wie Tivolino schon sagt, was wären die Folgen von NOCH drastischeren Maßnahmen? Eventuell eine "******* egal" oder "jetzt erst recht" Einstellung... oder aber bisher friedliche Leute machen dann auch Ärger.

Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Ob das hart genug ist, fragst du?

Nö, ist es nicht, eher weichgespülter Larifari.
Mit Zitat antworten
  #119  
Alt 16.06.2018, 05:30
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Experte
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 581
Abgegebene Danke: 601
Erhielt 326 Danke für 145 Beiträge
Ausrufezeichen Knapp daneben ist auch vorbei ...

Dass die Lokalpresse „es nicht so mit den Zahlen hat,“ wurde zuletzt noch angesichts ihrer Berichterstattung über die Jahreshauptversammlung der Alemannia deutlich. Konkret 196 Anwesende sollten erstaunlicherweise 5 % der Gesamt-Mitgliedschaft verkörpern.

In der Samstag-Ausgabe findet sich ein weiterer Beleg für eine eher „kreative Interpretation“ nüchterner Zahlen.

„Es gibt Mitglieder – gemessen an der Gesamtzahl von 5500 waren dies rund 1,8 Prozent –, die das ehrenamtliche Präsidium nicht aus der Sündenbockrolle entlassen wollen.“ (...)

Auf der Alemannia-Homepage liest sich der konkrete Sachverhalt so:

„Die anwesenden Mitglieder stimmten mehrheitlich für eine Entlastung der Gremien. Lediglich das ehemalige Präsidium wurde nicht entlastet (105 Nein-Stimmen, 25 Ja-Stimmen, 33 Enthaltungen).“

Leider geht aus der hausinternen Interpretation der Lokalpresse nicht hervor, wie sie die Meinung aller abwesenden Alemannia-Mitglieder erfahren hat. Ohnehin wäre das nicht weiter hilfreich, stimmberechtigt waren ausschließlich die Anwesenden. Jedweder Versuch, die Meinung der Nicht-Erschienenen erahnen zu wollen oder, schlimmer noch, sie direkt oder indirekt für willkürliche eigene Interpretationen zu missbrauchen, verbietet sich.

Seit wann ist es hierzulande üblich, eindeutige Abstimmungsergebnisse nach Belieben umzudeuten? 105 NEIN-Stimmen zu 25 JA-Stimmen sprechen eine deutliche Sprache. - Anscheinend nicht für jeden.
.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
  #120  
Alt 16.06.2018, 11:06
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 2.255
Abgegebene Danke: 2.079
Erhielt 2.471 Danke für 874 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Seit wann ist es hierzulande üblich, eindeutige Abstimmungsergebnisse nach Belieben umzudeuten? 105 NEIN-Stimmen zu 25 JA-Stimmen sprechen eine deutliche Sprache. - Anscheinend nicht für jeden.
Vom Zeitungsverlag kann man keine objektive Berichterstattung zu Fehlern der Alemannia-Führung erwarten. Ob es da Geschäftsbeziehungen gibt, welche die journalistische Unvoreingenommenheit aushöhlen?

Ein wesentlicher Vorteil einer freien Presse ist, dass sie durch die frühzeitige Aufdeckung von Missständen Druck zu deren Behebung aufbauen kann, um somit schlimmeres zu verhindern. Im Fall von Alemannia Aachen hat der lokaljournalistische Platzhirsch nun schon zwei Insolvenzen schweigend begleitet.

Dass die Verantwortlichen der Alemannia Ehrenamtler sind, sollte hierbei keine Rolle spielen. Denn auch bspw. in der Kommunalpolitik sind viele Leute ehrenamtlich in Funktion, sonst dürfte man deren Themen ja auch nicht mehr kritisch begleiten.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Heinsberger LandEi für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (17.06.2018)
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung